TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Elvis’ Video-Chart-Countdown zur 300 Wochen-Marke in Australien leider unterbrochen worden – Aber erfreuliche Stabilität des King in der Video-Hitparade von Großbritannien
Wie befürchtet ist der letzte Countdown zum Erreichen der neuen Traummarke von 300 Wochen Hitparaden-Präsenz für die Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in Australien zu Beginn dieser Woche leider unterbrochen worden. Nachdem die Hit-Clip-Zusammenstellung von „Sony“/„BMG“ vor acht Tagen wie berichtet vom zuvor guten Platz 17 auf Platz 39 und damit den vorletzten Rang der australischen Musik-Video-Chart zurückgefallen war, schied die Elvis-DVD nun aus der Liste zumindest vorübergehend ganz aus. Nach einer Gesamtlaufzeit von 292 Wochen geht der Marsch auf die erträumte 300 Wochen-Marke jetzt also erstmal nicht weiter. Bleibt zu hoffen, dass „The King Of Rock’n’Roll“ – wie so oft in der Vergangenheit – demnächst noch mal in die australische Video-Hitparade zurückkehren kann und in nicht allzu ferner Zukunft die ‚300’ endgültig voll machen wird!
Im Gegensatz zum jüngsten Ergebnis in Australien ist das aktuelle Abschneiden des King in der Video-Hitparade von Großbritannien durch erfreuliche Stabilität gekennzeichnet. In der ab heute gültigen neuen Ausgabe der britischen Musik-Video-Chart liegt die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ der Firma „IMC Vision“ unverändert auf dem sehr guten Platz 9, den sie schon in der Vorwoche eingenommen hatte. In der 6. Woche nach seinem überraschenden späten Einstieg in die Liste rangiert das aus dem Jahr 2011 stammende Set damit weiterhin in der Top Ten der Video-Hitparade des ‚United Kingdom’.
Datum: 16. Juli 2018 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des 1968er TV-Special-Albums von US-Plattenfirma „Friday Music“ erschienen
Bereits vor einer Woche ist auf dem internationalen Musikmarkt die angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen 1968er Albums „Elvis – TV Special“ der amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ aus Los Angeles/California erschienen. Wie man es von diesem Hesteller gewohnt ist, ist die Platte auf farbiges – in diesem Fall rotes – 180 Gramm schweres Vinyl gepresst worden und besitzt die originale Song-Zusammenstellung der historischen Vorlage von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ vom November 1968. Dargereicht worden ist die LP ebenfalls wie gewohnt in einem selbstgestalteten Klappcover, dessen Vorderseite dem Design des Originals entspricht. Mit dem unter offizieller Lizenz von Elvis’ heutigem Plattenlabel „Sony Music“ hergestellten Produkt möchte „Friday Music“ einen eigenen Beitrag zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum von Elvis’ legendärem 1968er Comeback-TV-Special leisten.
Datum: 16. Juli 2018 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Irland immer noch einziges Land in Europa mit einer Elvis-Notierung in der Alben-Hitparade
Irland bleibt immer noch das einzige Land in Europa, in dem sich gegenwärtig eine Elvis-Notierung in der Alben-Hitparade findet. Dies geht auf das Konto der altbekannten Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus dem Jahr 2002. Die Disc mit dem goldfarbenen Cover rangiert in dieser Woche auf Platz 52 der irischen Album-Chart, nachdem sie in der Vorwoche Platz 45 in der Liste eingenommen hatte. In allen anderen Ländern unseres Kontinents sind zurzeit leider weiterhin keine Elvis-Hitparaden-Vertretungen zu verzeichnen. Dies gilt auch für Großbritannien und Belgien, wo der King sonst immer besonders erfolgreich ist und noch heute eine häufige Chart-Präsenz besitzt.
Datum: 14./15. Juli 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), diverse
Weltweite Kino-Sondervorführungen von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special am 16. August 2018 – Über 250 Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Aktion eingebunden
Eine fantastische Aktion, mit der der 41. Todestag des King gewürdigt und gleichzeitig das diesjährige 50-jährige Jubiläum von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special gefeiert werden soll, wird weltweit simultan am 16. August 2018 stattfinden. Die Aktion besteht darin, dass in einer Vielzahl von Ländern überall auf der Welt zweistündige Kino-Sondervorführungen der Fernseh-Show „Elvis“ vom 3. Dezember 1968 in erweiterter Form plus eines völlig neu produzierten ‚Making of’ der damals beim amerikanischen Fernsehsender „NBC“ gezeigten Sendung angeboten werden. Das spezielle ‚Making of’ präsentiert Interviews mit wichtigen Beteiligten des 1968er TV-Special, allen voran Regisseur Steve Binder, einen filmischen Rundgang durch die historischen Studios in Burbank/California, in denen damals die Elvis-Show entstand, und noch Einiges mehr. Produziert worden ist das ‚Making of’ vom renommierten Unternehmen „Meteor 17“ aus Los Angeles.
Die weltweiten Kino-Vorführungen, die ausschließlich nur an Elvis’ 41. Todestag am Donnerstag, dem 16. August 2018, stattfinden werden, werden organisiert und durchgeführt vom Konzern „Authentic Brands Group (ABG)“, zu dem Elvis Presley Enterprises (EPE) gehört, sowie dem Unternehmen „Fathom Events“ ebenfalls aus Los Angeles, das auf besondere Kino-Events aller Art spezialisiert ist.
Im deutschsprachigen Raum werden die Kino-Sonderaufführungen des Comeback-TV-Special plus des besagten ‚Making of’ in über 250 Filmtheatern Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu erleben sein. Welche Städte und welche Lichtspielhäuser eingebunden sein werden, scheint im Moment zumindest teilweise noch in Arbeit zu sein. Als regionaler Veranstalter der hiesigen Vorführungen tritt die Gesellschaft „Schülke Cinema Consult“ aus Bochum auf.
Datum: 14./15. Juli 2018 – Quellen: Fathom Events, Schülke Cinema Consult GmbH
Elvis-CD „Ultimate Gospel“ unermüdlich in der Christian Album-Chart der USA
Seit Monaten mischt die religiöse Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ unermüdlich Woche für Woche in der Christian Album-Chart der USA mit. In dieser Woche kletterte die Disc mit den 24 mutmaßlich besten und bekanntesten Gospel-Songs des King von Platz 24 wieder auf Platz 22 der Liste. Insgesamt kann „Ultimate Gospel“ auf eine Laufzeit von jetzt 158 Wochen in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner blicken. In allen anderen wichtigen Hitparaden Amerikas finden sich dagegen im Moment keine CDs von Elvis.
Datum: 12./13. Juli 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Besucherrückgang und etwas Unmut beim „Michigan Elvis Fest“ in Ypsilanti in den USA
Nicht so erfolgreich wie vom Veranstalter erhofft ist die diesjährige Auflage des traditionellen „Michigan Elvis Fest“ verlaufen, die wie angekündigt am zurückliegenden Wochenende in der Kleinstadt Ypsilanti im US-Bundesstaat Michigan in den USA (nahe Detroit gelegen) stattgefunden hat. Nach einer drastischen Erhöhung der Eintrittspreise um bis zu 50 Prozent verzeichnete die zweitägige Veranstaltung einen spürbaren Besucherrückgang. Hinzu kam etwas Unmut einiger Besucher, die zu wenig Abwechslung im Programm beklagten, welches an beiden Tagen fast ausschließlich aus einer stundenlangen Abfolge von Elvis-Imitatoren-Auftritten bestand (Foto: Jake Slater bei seiner Darbietung), nicht aber den bei Elvis-Events in Nordamerika so oft zu erlebenden Imitatoren-Wettbewerb umfasste. Die Folge war, dass bei bestem Sommerwetter an den Nachmittagen zwar noch recht gute Stimmung bei den Shows unter freiem Himmel herrschte, abends jedoch die Menschenmenge rasch immer kleiner wurde. Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen Lehren aus dem Geschehen ziehen und bei der nächsten Auflage des „Michigan Elvis Fest“ mit ein paar frischen Ideen und für jedermann bezahlbaren Ticket-Preisen aufwarten.
Datum: 12./13. Juli 2018 – Quellen: Ypsilanti Area Convention & Visitors Bureau, Detroit Informer, The Detroit News
Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Australien leider recht deutlich zurückgefallen
Zu Beginn dieser Woche sind die zuletzt wieder einmal so erfolgreichen DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Australien leider recht deutlich zurückgefallen. In der britischen Musik-Video-Chart sank die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ der Firma „IMC Vision“ in ihrer 5. Woche in der Liste von Platz 4 auf Platz 9. Immerhin liegt das aus einer Dokumentation und zwei frühen Fernseh-Shows mit Elvis als Gaststar bestehende Set damit aber immer noch innerhalb der Top Ten des Rankings.
In der australischen Musik-Video-Chart stürzte die Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ in ihrer 292. Woche in der Liste von Platz 17 regelrecht ab auf Platz 39. Dies bedeutet, dass die Hit-Clip-Zusammenstellung aktuell nur noch den vorletzten Rang in der 40 Positionen führenden Chart der ‚Aussies’ einnimmt. Hoffen wir also, dass sich „The King Of Rock’n’Roll“ in dem australischen Ranking bis zur nächsten Woche wieder stabilisieren kann, damit der Countdown zur angestrebten und fast schon zum Greifen nahen neuen Traummarke von 300 Wochen Chart-Präsenz in Australien möglichst ungebremst weitergehen kann!
Datum: 10. Juli 2018 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neuauflage von „Elvis – Das Musical“ mit Grahame Patrick zum 41. Todestag des King im August und September 2018 in Berlin – Wiederbelebung der Kooperation zwischen Hotel Estrel und TKW
Eine spektakuläre Neuauflage zum 41. Todestag des King wird Europas erfolgreichstes Elvis-Presley-Musical in diesem Sommer 2018 in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin erfahren. Vom 8. August bis zum 2. September 2018 wird „Elvis – Das Musical“ ins „Hotel Estrel Berlin“ zurückkehren, dem größten europäischen Hotel- und Entertainment-Komplex. „Elvis – Das Musical“ ist eine aufwendige Multi-Media-Produktion des Unternehmens „Stars In Concert“, bei der das Geschehen auf der Bühne mit Video-Einspielungen von Archiv-Material aus der Karriere des King verbunden wird. Live auf der Bühne agieren wie schon von früheren Gastspielen gewohnt der irisch-kanadische Sänger Grahame Patrick, der nach wie vor zu den besten Elvis-Darstellern der Welt gehört, eine vorzügliche Big Band und ein stimmgewaltiger Chor.
Die diesjährige Premiere von „Elvis – Das Musical“ wird stattfinden am Mittwoch, dem 8. August 2018. Das Finale ist auf Sonntag, den 2. September 2018, terminiert. In diesem Zeitraum wird das Musical fünf Mal pro Woche zu erleben sein, und zwar mittwochs, donnerstags, freitags und samstags jeweils um 20.30 Uhr sowie sonntags um 19.00 Uhr. Ort des Geschehens ist das „Hotel Estrel Berlin“ in der Sonnenallee 225 in 12057 Berlin. Karten für „Elvis – Das Musical“ sind zu Preisen ab 24,- Euro erhältlich, wobei unter dem Stichwort „Summertime“ ein Rabatt von 10,- Euro auf alle Ticketpreise eingeräumt wird. Ein komplettes Hotel-Show-Package mit Übernachtung im „Estrel“ inklusive Frühstück plus Show-Ticket wird ab 79,- Euro pro Person im Doppelzimmer angeboten. Das Hotel-Show-Package ebenso wie die Karten ohne Übernachtung können ab sofort gebucht werden unter der telefonischen Hotline 030 - 6831 6831 sowie im Internet unter www.estrel.com.
Anlässlich der Neuauflage von „Elvis – Das Musical“ haben das „Hotel Estrel Berlin“ und „The King’s World (TKW)“ ihre frühere sehr erfolgreiche und angenehme Kooperation wiederbelebt. Unser Fanclub unterstützt die Aufführungen im August/September 2018 in vollem Umfang und wird als offizieller Partner am ersten Veranstaltungswochenende auch vor Ort in Berlin dabei sein.
Datum: 9. Juli 2018 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert


„30 # 1 Hits“ in Irlands Album-Chart wieder gestiegen – Sonst keine weiteren Hitparaden-Notierungen für Elvis in Europa
Nach ihrem zwischenzeitlichen recht weiten Zurückfallen in der Album-Chart von Irland ist die Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ an diesem Wochenende in der Liste der ‚grünen Insel’ wieder gestiegen. Aktuell kletterte die ultimative Elvis-Hit-Zusammenstellung von Platz 51 wieder auf Platz 45 des irischen Rankings und macht bei ihrem neuerlichen Lauf in der Chart allen dem King verbundenen Beobachtern weiterhin viel Freude. Nicht so freudvoll ist demgegenüber die Tatsache, dass es momentan keine weiteren Hitparaden-Notierungen für Elvis’ CDs und Vinyl-LPs in Europa gibt. Mehr als vier Jahrzehnte nach dem viel zu frühen Tod unseres Helden kann man zwar immer neue Elvis-Chart-Platzierungen einfach nicht mehr erwarten, aber dennoch sieht auch im Jahr 2018 eine Hitparade mit Elvis natürlich viel schöner aus als ohne ihn! Umso mehr hoffen wir, demnächst auch wieder Chart-Erfolge des King aus anderen Ländern unseres Kontinents vermelden zu können…
Datum: 7./8. Juli 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), diverse
Elvis’ „Viva Las Vegas“-Soundtrack-Sessions auf kommendem neuen 3-CD-Set des „FTD“-Labels
Die Aufnahme-Sessions zum Soundtrack des extrem erfolgreichen Elvis-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 sind das Thema einer neuen 3-CD-Box, die das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ jetzt angekündigt hat. Das Album wird den Titel „The Viva Las Vegas Sessions“ tragen und alle Songs aus dem Film einschließlich der Lieder „The Lady Loves Me“ und „The Climb“ in den bekannten Schallplatten-Fassungen, in den Film-Versionen und als rare Session-Outtakes enthalten. Dazu kommen Songs, die zwar für „Viva Las Vegas“ aufgenommen worden waren, letztendlich im Film aber nicht verwendet wurden wie „Night Life“, „Do The Vega“, „You’re The Boss“ und die Duett-Version von „Today, Tomorrow And Forever“ zwischen Elvis und seiner kongenialen Film-Partnerin Ann Margret.
Dargereicht werden wird das 3-CD-Set „The Viva Las Vegas Sessions“ in einem ausklappbaren Digipack, das sich zusammen mit einem 28-seitigen Booklet in einem Pappschuber befinden wird, dessen Design dem Aussehen einer Tonband-Schachtel nachempfunden sein wird. Das „FTD“-Label will das so gestaltete 3-CD-Set „The Viva Las Vegas Sessions“ Ende Juli oder spätestens Anfang August 2018 auf den Markt bringen.
Datum: 7./8. Juli 2018 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Amerikanische Hitparaden: Elvis in der Christian Album-Chart weiter dabei, aus der Country-Album-Chart aber wieder raus
In den amerikanischen Hitparaden sieht es in dieser Woche für Elvis Presley geringfügig schlechter aus als vor acht Tagen. Weiter dabei ist der King in der Christian Album-Chart, wo die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ den Platz 24 der Vorwoche halten konnte bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 157 Wochen. Leider schon wieder ausgeschieden ist Elvis aus der Country-Album-Chart, in der die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der vergangenen Woche als erneuter Wiedereinsteiger noch einmal auf Platz 32 gekommen war. Vergeblich suchen muss man unseren Champion schon seit etlichen Wochen in der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade Amerikas. Hieran dürfte sich aber spätestens dann etwas ändern, wenn im nächsten Monat August 2018 das neue Gospel-Album „Where No One Stands Alone“ herauskommen wird, das den Titelsong als neues künstliches Duett zwischen Elvis und seiner Tochter Lisa Marie präsentieren wird…!
Datum: 5./6. Juli 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
„Michigan Elvis Fest“ in den USA: Kein Imitatoren-Wettbewerb aber dennoch viele Elvis-Darsteller
Ausnahmsweise mal keinen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb bietet das Programm des „Michigan Elvis Fest“, das am heutigen Freitag, dem 6. Juli 2018, und am morgigen Samstag, dem 7. Juli 2018, in der Kleinstadt Ypsilanti in Michigan in den USA stattfindet. Auch ohne einen so genannten ‚Tribute Artist Contest’ besteht aber auch diese Veranstaltung ganz überwiegend aus den Darbietungen von Elvis-Imitatoren, da der Programm-Ablauf hauptsächlich aus einer fast endlosen Reihe von Auftritten von Elvis-Darstellern besteht. Zu erleben ist das „Michigan Elvis Fest“ größtenteils unter freiem Himmel im historischen Depot-Viertel von Ypsilanti, einem 20 000-Einwohner-Städtchen am Huron River etwa 60 Kilometer westlich von Detroit. Als Veranstalter des Events tritt das „Ypsilanti Area Convention & Visitors Bureau“ auf.
Datum: 5./6. Juli 2018 – Quelle: Ypsilanti Area Convention & Visitors Bureau
Top Ten in Großbritannien, Top Twenty in Australien:
Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden zweier Kontinente weiter auf Erfolgskurs

In den Video-Hitparaden zweier Kontinente bleiben Elvis Presleys DVDs auch in der ersten Juli-Woche dieses Jahres 2018 weiter auf Erfolgskurs. Unser Champion behauptete sich in Großbritannien in der Top Ten und in Australien in der Top Twenty. Konkret sehen die aktuellen Resultate folgendermaßen aus: In der britischen Musik-Video-Chart rangiert die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ der Firma „IMC Vision“ unverändert auf Platz 4 und kann bei ihrem völlig überraschenden plötzlichen Erfolgslauf in der Liste des ‚United Kingdom’ jetzt auf eine Laufzeit von vier Wochen blicken. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass das aus dem Jahr 2011 stammende Set während dieser vier Wochen ständig unter den besten Fünf des britischen Musik-Video-Rankings gelegen hat.
In der australischen Musik-Video-Chart wiederum ist die ‚uralte’ Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ auch elf Jahre nach ihrer Veröffentlichung immer noch kein bisschen müde. Zu Beginn dieser Woche kletterte die 2007er Hit-Clip-Zusammenstellung in der Liste des südpazifischen Inselstaates von Platz 20 auf Platz 17. Die Gesamtlaufzeit der DVD in dem Ranking der Australier beläuft sich nun auf 291 Wochen, womit der letzte Countdown zur neuen Traummarke von 300 Wochen Chart-Präsenz in Australien angelaufen ist!
Datum: 3./4. Juli 2018 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Zwei neue inoffizielle CD-Boxen mit insgesamt 12 ursprünglich offiziellen „Pickwick“-Alben von Elvis erschienen
Zwischen 1975 und 1986 waren in Großbritannien von den Plattenfirmen „Camden“ und „Pickwick International“ aus London, zwei damaligen Subunternehmen von Elvis’ seinerzeitiger Plattenfirma „RCA“, eine Vielzahl von Vinyl-LPs mit Elvis-Songs veröffentlicht worden, die über Import auch in Kontinental-Europa erhältlich waren. Allen diesen Alben war gemeinsam, dass sie zwar ausschließlich bekanntes Song-Material des King in manchmal recht willkürlich erscheinenden Zusammenstellungen enthielten, gleichzeitig aber recht hübsch gemachte Cover besaßen und zudem sehr preisgünstig im Handel angeboten wurden. Das Ergebnis war, dass diese Platten sich erstaunlich gut verkauften und für nicht wenige junge Menschen den Einstieg in die Beschäftigung mit Elvis und seiner Musik darstellten.
Mehr als dreißig Jahre später hat ein ‚namenloses’ inoffizielles Label nun die nette Idee realisiert, insgesamt 12 dieser einst offiziellen damaligen „Camden“/„Pickwick“-Alben von Elvis als Compact-Discs herauszubringen, zusammengefasst in zwei 6-CD-Boxen. Dabei umfasst das Set „The Elvis Presley Camden Collection, Volume 1“ die Discs „Heartbreak Hotel“, „The U. S. Male“, „The King… Elvis“, „Suspicious Minds“, „Flaming Star“ und „Elvis“, während „The Elvis Presley Camden Collection, Volume 2“ die Discs „The Rock Hits“, „It’s Now Or Never“, „Please Don’t Stop Loving Me“, „Are You Lonesome Tonight“, „The First Ten Years“ und „Elvis – The Legend“ enthält. Die CDs besitzen exakt die Song-Zusammenstellungen der damaligen LPs und werden in separaten Covern präsentiert, deren Design eng an das der historischen Vorlagen angelehnt ist. Untergebracht sind die jeweils sechs CDs in zwei neugestalteten Papp-Boxen, die dazu jeweils über ein 12-seitiges Booklet und ein Mini-Poster verfügen.
Datum: 3./4. Juli 2018 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD

Elvis in Europa jetzt nur noch in der Alben-Hitparade von Irland vertreten
Seit dem gerade hinter uns liegenden Wochenende ist Elvis Presley in Europa leider nur noch in einem einzigen Land in der Alben-Hitparade vertreten, und das ist Irland. In der Chart der ‚grünen Insel’ rangiert die altbekannte Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aktuell auf Platz 51, womit sie nach mehreren Wochen des kontinuierlichen Steigens erstmals wieder Positionen verloren hat. Vor acht Tagen hatte der ultimative Elvis-Hit-Sampler noch auf Platz 32 der irischen Album-Chart gelegen. Ausgeschieden ist der King dagegen mit der TV-Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ aus der Alben-Hitparade von Belgien. Vor einer Woche hatte „The Searcher“ in dem Ranking des zweisprachigen Landes noch Platz 170 eingenommen, ehe jetzt nach einer Laufzeit von immerhin zehn Wochen bedauerlicher Weise das Aus folgte.
Datum: 1./2. Juli 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop
Neues inoffizielles Album von „CMT“/„Star“ feiert Elvis’ 1968er TV-Special… auch wieder mit ‚spliced Takes’
Die für ihre berüchtigten ‚Spliced Takes’-Produktionen bekannten inoffiziellen Firmen „CMT“ und „Star Productions“ feiern mit einem neuen Album das diesjährige 50-jährige Jubiläum von Elvis’ legendärem 1968er Comeback-TV-Special. Die Hersteller präsentieren dabei auf der Disc auch wieder zumindest einige aus mehreren Song-Teilen zusammengesetzte Fantasie-Versionen von Liedern. Neben diesen so genannten ‚spliced Takes’ finden sich aber auch reguläre Live- und Studio-Aufnahmen aus dem TV-Special auf der CD. Der Titel des Albums lautet etwas kompliziert „Elvis Live ‚Chronicles’, Volume One – I’m Evil – The 1968 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“. Dargereicht worden ist die vor Kurzem bereits veröffentlichte CD in einem ausklappbaren Digipack. Die Auflage ist auf nur 500 Exemplare streng limitiert.
Datum: 1./2. Juli 2018 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Noch mehr ‚spliced Takes’ von Elvis-Songs auf weiterer neuer CD „ThreeSevenSixFour – The Final Recordings“
Noch mehr so genannte ‚spliced Takes’ von Elvis-Songs – also aus mehreren Lied-Teilen künstlich zusammengesetzte Fantasie-Fassungen von Songs – finden sich auf einer weiteren neuen CD der inoffiziellen Firmen „CMT“ und „Star Productions“. Das ohne lange vorherige Ankündigung ebenfalls schon erschienene Album trägt den Titel „ThreeSevenSixFour – The Final Recordings“, wobei ‚ThreeSevenSixFour’ – in Zahlen ausgerückt ‚3764’ – natürlich die Hausnummer von Elvis’ Villa Graceland auf dem Elvis Presley Boulevard in Memphis ist. Hier hatten im Februar und Oktober 1976 im „Jungle Room“ des Anwesens die letzten beiden Studio-Sessions des King stattgefunden. Die neue CD „ThreeSevenSixFour – The Final Recordings“ präsentiert nun alle 16 Songs dieser letzten beiden Sessions von „Hurt“ bis „It’s Easy For You“ in eben solchen genannten Fantasie-Versionen. Als Bonus gibt es noch das Lied „America, The Beautiful“ dazu, ebenfalls als ‚spliced Version’, zusammengebastelt aus der Live-Aufnahme vom 5. Juli 1976 aus dem „Mid-South Coliseum“ in Memphis sowie dem aus der ersten „Jungle Room“-Session übrig gebliebenen kurzen Fragment dieses patriotischen Songs. Vorgestellt worden ist die CD „ThreeSevenSixFour – The Final Recordings“ von „CMT“/„Star“ in einer einfachen Papp-Hülle.
Datum: 1./2. Juli 2018 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Elvis jetzt wieder in zwei Hitparaden seines Heimatlandes USA vertreten
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley jetzt wieder in zwei verschiedenen Hitparaden vertreten. Zu finden ist der King weiterhin in der Christian Album-Chart sowie neuerdings auch wieder in der Country-Album-Chart. In der christlichen Liste geht dies wie schon in zahlreichen Wochen zuvor auf das Konto der CD „Ultimate Gospel“, die dort von Platz 21 leicht auf Platz 24 gefallen ist bei einer Gesamtlaufzeit von 156 Wochen. In der Country-Liste sind in den vergangenen Wochen auffällig oft normale Hit-Sampler von Elvis aufgetaucht. Das ist auch in dieser Woche wieder der Fall, denn die Country-Album-Chart führt aktuell die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ als erneuten Wiedereinsteiger auf Platz 32. Die Chart-Gesamtlaufzeit beläuft sich hier auf 129 Wochen. Die Disc mit dem goldfarbenen Cover bleibt damit auch unglaubliche 16 Jahre nach ihrer Veröffentlichung im Jahr 2002 eine fabelhafte ‚Allzweck-Waffe’ unseres Champions im Kampf um gute Hitparaden-Resultate rund um den Globus!
Datum: 29./30. Juni 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue inoffizielle Doppel-CD mit Elvis’ 1972er Greensboro-Konzert aus neuer Tonquelle angekündigt worden
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist eine neue inoffizielle Doppel-CD angekündigt worden, die in der Hauptsache noch einmal das für den Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ gefilmte Tournee-Konzert des King vor 16 300 Fans im ausverkauften „Greensboro Coliseum“ in Greensboro/North Carolina vom 14. April 1972 enthalten wird. Bisher hatte es dieses hervorragende Konzert, aus dem im Film drei Songs („Bridge Over Troubled Water“, „An American Trilogy“ und „Funny How Time Slips Away“) zu sehen sind, bereits auf einer ganzen Reihe anderer inoffizieller CDs und Vinyl-LPs gegeben wie „Sweet Carolina“ von „Vicky Records“ (1991), „The Greensboro Concert“ von „Triangle Productions“ (2003) und „A Greensboro Revolution!“ von „Madison“ (2008). Dort war die Show jeweils immer von den Film-Bändern der für „Elvis On Tour“ zuständigen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ zu hören gewesen, was eine gute aber nicht überragende Tonqualität ergeben hatte. Nun wird die Firma „Victrola Records“ auf Disc 1 ihrer kommenden Doppel-CD „Elvis April 14 1972 Greensboro“ das Konzert erstmals aus einer neuen Tonquelle präsentieren können, und zwar als professionelle Mehrspur-Aufnahme von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“. Laut Ankündigung soll die Klangqualität alles in den Schatten stellen, was man bisher von der Show gehört hat!
Auf Disc 2 der Doppel-CD will „Victrola“ als Bonus einen Teil der bekannten Abschluss-Probe für Elvis’ 1972er US-Frühlingstournee vom 5. April 1972 in Buffalo/New York sowie einige Songs aus dem ebenfalls von „MGM“ für „Elvis On Tour“ gefilmten Konzert in Hampton Roads/Virginia vom 9. April 1972 darreichen. Die Doppel-CD „Elvis April 14 1972 Greensboro“ von „Victrola Records“ soll in Kürze in einem ausklappbaren Digipack mit 16-seitigem Booklet auf dem Sammlermarkt erscheinen.
Datum: 29./30. Juni 2018 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Steven Sogura Mann des Wochenendes beim „Penticton Elvis Festival“ in Kanada
Der amerikanische Elvis-Darsteller Steven Sogura (Foto) aus Ravensdale/Washington war der Mann des Wochenendes bei der 17. Auflage des „Penticton Elvis Festival“ in der Stadt Penticton in der Provinz British Columbia in Kanada vor knapp einer Woche. Bei der recht Imitatoren-lastigen mehrtägigen Veranstaltung gewann Sogura den als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2018“ ausgeschriebenen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb vor seinem Landsmann Roger Anderson aus Bonney Lake/Washington und dem einheimischen Kanadier Tim ‚E’ Hendry. Nach mehr als zwanzig Jahren im Geschäft freute sich Steven Sogura riesig über die mit seinem Sieg verbundene erstmalige Qualifikation für die Endrunde des „Ultimate…“ bei der kommenden „Elvis Week“ in Memphis im übernächsten Monat August 2018.
Neben dem Wettbewerb bot das Festival in der wunderschönen Umgebung des Okanagan Lake noch weitere Elvis-Imitatoren-Shows sowie Gesprächsrunden und Autogrammstunden mit zwei früheren Weggefährten des King, nämlich Ex-Leibwächter und Karate-Spezialist Dave Hebler sowie Ex-Freundin Mindi Miller. Als Veranstalter trat der örtliche Fanclub „Penticton Elvis Society“ auf.
Datum: 29./30. Juni 2018 – Quellen: Fanclub „Penticton Elvis Society“, Steven Sogura
DVDs von Elvis Presley in Großbritannien und Australien weiter bestens im Rennen
Auch in der letzten Juni-Woche dieses Jahres 2018 sind die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Australien weiter bestens im Rennen. So liegt in der britischen Musik-Video-Chart die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ der Firma „IMC Vision“ nach wie vor in der Spitzengruppe, auch wenn sie ihren letztwöchigen Podiumsplatz ganz knapp räumen musste. Nach Rang 3 in der Vorwoche findet sich das Set mit einer Dokumentation und zwei frühen Fernseh-Shows mit Elvis als Gaststar (Milton Berle 1956 und Frank Sinatra 1960) jetzt auf Rang 4 der Liste.
Indessen hat in der australischen Musik-Video-Chart die Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ nun die Gesamtlaufzeit von 290 Wochen erreicht. Der Zusammenstellung von Elvis’ größten Hits in gefilmten Versionen fehlen damit nur noch zehn Wochen, um zur nächsten unfassbaren Traummarke von dann 300 Wochen Chart-Präsenz in Australien zu gelangen. Betrachtet man das gegenwärtige Abschneiden von „The King Of Rock’n’Roll“ in der Hitparade des südpazifischen Inselstaates, scheint nichts gegen das Erreichen der 300er Schallmauer zu sprechen. Aktuell nämlich rückte die Elvis-DVD von Platz 21 wieder auf Platz 20 des australischen Rankings vor, womit das Set erneut den Sprung in die Top Twenty der Liste geschafft hat.
Datum: 25./26. Juni 2018 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte inoffizielle neue Doppel-CD mit dem Eröffnungs- und dem Abschlusskonzert von Elvis’ 1970er Frühherbst-Tournee auf dem Sammlermarkt herausgebracht worden
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist vor wenigen Tagen die angekündigte neue Live-Doppel-CD der inoffiziellen Firma „SR Records“ herausgebracht worden. Das zumindest für Konzert-Freaks des King sehr interessante Album trägt den Titel „From The Beginning To The End“ und enthält passend dazu das Eröffnungskonzert und das Abschlusskonzert von Elvis’ 1970er Frühherbst-Tournee durch die USA. Die komplett ausverkaufte und geradezu triumphal verlaufende Tournee hatte sich im September 1970 direkt an Elvis’ fantastisches Sommergastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas (das berühmte „That’s The Way It Is“-Engagement) angeschlossen und war Elvis’ erste Tournee durch Amerika seit 1957 gewesen. Die Doppel-CD „From The Beginning To The End“ präsentiert daraus nun das Eröffnungskonzert vor 13 300 Fans im „Veteran’s Memorial Coliseum“ in Phoenix/Arizona vom 9. September 1970 auf Disc 1 und das Abschlusskonzert vor knapp 11 000 Fans im „Municipal Auditorium“ in Mobile/Alabama vom 14. September 1970 auf Disc 2. Beide Shows waren bislang noch unveröffentlicht und werden auf den Discs als vollständige Publikumsmitschnitte zu Gehör gebracht. Leider ist die Tonqualität beider Aufnahmen nicht ganz so gut wie erhofft und kommt nicht an das bemerkenswerte klangliche Niveau heran, das so manche zuletzt neu aufgetauchte Publikumsmitschnitte von Elvis-Konzerten aus den 70er Jahren aufzuweisen hatten. Eingefleischte Sammler von Elvis-Shows brauchen sich hiervon jedoch nicht abschrecken zu lassen, denn in der langen Geschichte der inoffiziellen Elvis-Produkte hat es schon viele weitaus schlechter klingende Tonträger mit Live-Mitschnitten von Elvis-Konzerten gegeben.
Die Firma „SR Records“ hat die Doppel-CD „From The Beginning To The End“ im Longbox-Format mit 6-seitigem Booklet und Poster-Beilage auf dem Sammlermarkt vorgestellt, wobei das Set mit sechs verschiedenen Frontcover-Gestaltungen (für die sechs verschiedenen Städte der damaligen Tournee) angeboten wird. Die nebenstehende Abbildung zeigt eine dieser sechs Cover-Varianten. Die Gesamtauflage des Albums ist auf nur 420 einzeln nummerierte Exemplare streng limitiert worden.
Datum: 25./26. Juni 2018 – Quelle: Elvis On CD
Europäische Charts: „30 # 1 Hits“ in Irland weiter auf dem Vormarsch, „The Searcher“ in Belgien seit 10 Wochen dabei
Recht erfreulich gestaltet sich auch an diesem Wochenende wieder das Abschneiden von Elvis Presley in zumindest zwei europäischen Hitparaden. In Irland ist die altbekannte Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach ihrem erstaunlichen Comeback vor 4 Wochen in der Album-Chart weiter auf dem Vormarsch. Aktuell kletterte die CD mit dem goldfarbenen Cover in der Liste der ‚grünen Insel’ von Platz 37 auf Platz 32. In Belgien hat die neue TV-Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ jetzt die Laufzeit von 10 Wochen in der Album-Chart erreicht, auch wenn sie in dieser Woche von Platz 134 auf Platz 170 der Liste absackte. Leider ausgeschieden ist die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ aus der belgischen Midprice-Album-Chart, in der sie vor acht Tagen noch auf Platz 36 gelegen hatte bei einer Gesamtlaufzeit von 29 Wochen.
Datum: 23./24. Juni 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop
Elvis, Lisa Marie und originale Chöre: Weitere Details zum kommenden Gospel-Album von „Sony Music“
Von Elvis Presleys heutiger Plattenfirma „Sony Music“ sowie von Elvis Presley Enterprises (EPE) sind weitere Details zum kommenden neuen Gospel-Album „Where No One Stands Alone“ bekannt gegeben worden. Deutlich wurde dabei, dass der Titel-Song des Albums nicht nur als neues künstlich geschaffenes Duett zwischen Elvis und seiner Tochter Lisa Marie zu hören sein wird, sondern dass alle Songs eine komplett neue Chor-Begleitung haben werden, die – und das finden wir eine wunderbare und sehr charmante Idee – von zwei originalen Begleitchören aus Elvis’ Karriere kommt, nämlich den „Imperials“ und dem „Stamps Quartet“. Hierbei wurden nicht die heutigen Besetzungen der Chöre aufgeboten mit fast nur noch neuen jüngeren Sängern ohne direkten Elvis-Bezug sondern weitestgehend die alten Original-Besetzungen aus der Zeit mit dem King. Bei den „Imperials“ sind dies Armond Morales, Jim Murray und Terry Blackwood und bei den „Stamps“ Donnie Sumner, Bill Baize, Ed Hill und Larry Strickland. Die tolle Ansammlung originaler Begleitstimmen wird komplettiert durch die Sängerinnen Darlene Love von den „Blossoms“ und Cissy Houston von den „Sweet Inspirations“.
Zu alledem haben „Sony“ und EPE mitgeteilt, dass es zusätzlich zu den wie angekündigt am 10. August 2018 erscheinenden Standard-Ausgaben von „Where No One Stands Alone“ auf einer CD (obere Abbildung) und einer Vinyl-LP noch zwei Sonder-Editionen des Albums geben wird, die exklusiv nur im Elvis-Shop von EPE in Memphis erhältlich sein werden. Bei diesen Sonder-Editionen handelt es sich zum Einen um eine Ausgabe auf einer Musik-Cassette (untere Abbildung) und zum Anderen um eine Ausgabe auf speziellem hellblauem Vinyl. Veröffentlichungstermin dieser exklusiven Sonder-Editionen wird ebenfalls der 10. August 2018 sein.
Datum: 23./24. Juni 2018 – Quellen: Sony Music, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Diesmal leider Rückschritte für den King in den Hitparaden der USA
Nach einigen sehr bemerkenswerten neuen Erfolgen in den letzten Wochen hat es diesmal in den Hitparaden der USA leider ein paar Rückschritte für den King gegeben. Vor allem ist die zuletzt noch einmal so stark notierte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ sowohl aus der Country-Album-Chart als auch aus der Rock-Album-Chart herausgefallen, wo sie vor acht Tagen noch auf den Plätzen 30 (Country) und 45 (Rock) gelegen hatte. Zum Glück hat sich wenigstens die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ recht stabil in der amerikanischen Christian Album-Chart halten können. Von Platz 20 rutschte die Gospel- und Spiritual-Zusammenstellung nur minimal auf Platz 21 zurück und ist jetzt seit beachtlichen 155 Wochen in der Liste vertreten.
Datum: 21./22. Juni 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Großes Elvis-(Imitatoren-)Festival an diesem Wochenende in Penticton in Kanada
Ein großes und typisch nordamerikanisches Elvis-(Imitatoren-)Festival findet an diesem Wochenende in der Stadt Penticton in der Provinz British Columbia in Kanada statt. Beim schon zum 17. Mal durchgeführten „Penticton Elvis Festival“ geben sich bis zum kommenden Sonntag, dem 24. Juni 2018, die Imitatoren des King die Klinke in die Hand. Zum Programm des Events gehört neben den Shows einiger eingeladener bekannter Elvis-Darsteller natürlich auch ein Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als weitere Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Dafür, dass das Feld nicht ganz allein den ‚Imis’ überlassen wird, sorgen zwei frühere Weggefährten von Elvis, nämlich die als Ehrengäste gebuchten Mindi Miller und Dave Hebler. Miller war 1975/76 zeitweise so etwas wie eine ‚Neben-Freundin’ des King neben Linda Thompson, während Dave Hebler ebenfalls Mitte der 70er Jahre als Karate-Trainingspartner und Leibwächter von Elvis agierte, ehe er sich dazu hinreißen ließ, zusammen mit Red und Sonny West das berühmt-berüchtigte so genannte Enthüllungsbuch „Elvis – What Happened?“ zu fabrizieren, mit dem alle Drei nach ihren Entlassungen aus Elvis’ Mitarbeiter-Stab ihrem bisherigen Chef in übelster Weise in den Rücken fielen.
Als Veranstalter des „Penticton Elvis Festival“, das direkt am landschaftlich herrlichen Okanagan Lake zu erleben ist, tritt der örtliche Fanclub „Penticton Elvis Society“ auf. Offiziell unterstützt wird das Event von EPE, wie immer wenn eine Vorausscheidung für den „Ultimate Contest“ auf dem Plan einer Veranstaltung steht.
Datum: 21./22. Juni 2018 – Quelle: Fanclub „Penticton Elvis Society“
Elvis’ DVDs weiterhin ganz stark in den Video-Hitparaden von Australien und Großbritannien platziert
Weiterhin ganz stark platziert sind die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von Australien und von Großbritannien. In der australischen Musik-Video-Chart rutschte die Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ nur minimal von Rang 19 auf Rang 21 zurück und befindet sich damit unverändert im sicheren Mittelfeld der Liste. Die Gesamtlaufzeit der altbekannten Hit-Clip-Sammlung von „Sony“/„BMG“ beläuft sich nun auf 289 Wochen in der Chart der ‚Aussies’.
Immer beeindruckender gestaltet sich das gegenwärtige Abschneiden des King in der britischen Musik-Video-Chart. In der aktuellen Ausgabe der Liste kletterte die auch schon ältere 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ der Firma „IMC Vision“ vom sehr starken Platz 5, auf dem sie in der vergangenen Woche überraschend in die Liste eingestiegen war, jetzt fast schon sensationell auf Platz 3. Elvis Presley hat damit wieder einmal einen Podiumsplatz in einer Hitliste des ‚United Kingdom’ erobert. Ganz klasse!
Datum: 19. Juni 2018 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company
Zweite Kontinental-Europa-Tournee von „Elvis In Concert – Live On Screen“ mit toller Show in Zürich zu Ende gegangen
Mit einer tollen und rundum faszinierenden Show in Zürich in der Schweiz ist am zurückliegenden Wochenende die zweite Kontinental-Europa-Tournee von „Elvis In Concert – Live On Screen: The Wonder Of You“ zu Ende gegangen. Seit Ende Mai war die spektakuläre Multi Media-Produktion neuer Dimension mit Elvis live auf Videowänden, dem „Royal Philharmonic Orchestra“ bzw. dem „Czech National Symphony Orchestra“ unter Leitung von Robin Smith live auf der Bühne und Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Mistress of Ceremony’ (Gastgeberin/Moderatorin) in zehn verschiedenen Städten Europas zu sehen gewesen. Beim Finale im leider nicht ausverkauften „Hallenstadion“ in Zürich feierten die Besucher – unter ihnen auch unser Schweizer „The King’s World“-Mitglied Mike Fitzner – die Darbietung frenetisch und ließen sich vollständig verzaubern von der wieder grandiosen Verschmelzung von (Video-)Elvis und der wenige Meter vor und unter ihm virtuos agierenden vielköpfigen Live-Besetzung (oberes Foto).
Priscilla Presley ließ es sich wie schon bei den beiden Großbritannien-Tourneen und der ersten Kontinental-Europa-Tournee von „Elvis In Concert – Live On Screen“ in den Jahren 2016 und 2017 nicht nehmen, über ihre reine Moderatoren-Funktion hinaus zu Beginn des 2. Aktes wieder durch die vorderen Reihen des Publikums zu schlendern und mit den Fans hautnah Kontakt aufzunehmen (unteres Foto). Einmal mehr zeigte sich damit, dass die von Elvis Presley Enterprises (EPE) geschaffene neue Show eine mehr als sehens- und hörenswerte Produktion ist, die Gegenwart und Zukunft großer Elvis-Konzert-Events darstellt.
Datum: 19. Juni 2018 – Quellen: Mike Fitzner, General Entertainment Associates (GEA)

Ansprechende Elvis-Ergebnisse in den Alben-Hitparaden von zwei Ländern Europas
Nicht nur in den USA kann man zurzeit wieder ansprechende Elvis-Ergebnisse in den Alben-Hitparaden feststellen sondern auch in wenigstens zwei Ländern Europas. Diese zwei Länder sind – wie so oft – Irland und Belgien. So ist in der irischen Album-Chart die alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der dritten Woche nach ihrer überraschenden Rückkehr in die Liste erneut ein Stück gestiegen, nämlich diesmal von Platz 41 auf Platz 37. In Belgien ist der King seit dem zurückliegenden Wochenende sogar wieder in zwei Hitparaden vertreten: In der Album-Chart fiel die aktuelle Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 9. Woche von Platz 98 auf Platz 134 zurück, ist damit aber immerhin weiter in der Liste notiert. Parallel dazu schaffte die 2016er Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ ein weiteres Mal den Sprung in die belgische Midprice-Album-Chart, wo sie als Wiedereinsteiger auf Platz 36 geführt wird bei einer Gesamtlaufzeit von nun 29 Wochen. Diese Resultate finden wir sehr erfreulich, auch wenn man sich natürlich wünscht, dass es neben Irland und Belgien bald auch noch andere Länder unseres Kontinents geben wird, in denen unser Champion mal wieder in den Hitlisten auftaucht.
Datum: 18. Juni 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop
Neue amerikanische TV-Dokumentation „Elvis Presley: The Searcher“ ab November 2018 auf DVD erhältlich
Begrüßenswerte Neuigkeiten gibt es seit dem Wochenende auch vom Sektor neuer Musik-Videos. Wie gerade bekannt gegeben worden ist, wird es die neue große Dokumentation „Elvis Presley: The Searcher“, die wie berichtet im April 2018 erstmals vom amerikanischen Fernsehsender „Home Box Office (HBO)“ in den USA ausgestrahlt worden war, noch in diesem Jahr 2018 auf einer Doppel-DVD im Handel zu kaufen geben. Verantwortlich zeichnen für die Veröffentlichung wird die Firma „Sony Pictures“, die Homemovie-Abteilung von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“. Auf den zwei Discs wird die gesamte zweiteilige und insgesamt drei Stunden dauernde Doku zu sehen sein. Als Spielzeit der Doppel-DVD gibt „Sony“ allerdings sogar 210 Minuten an, so dass das Produkt über die eigentliche TV-Sendung hinaus noch Bonus-Material in einer Länge von mindestens 30 Minuten enthalten dürfte.
Als Veröffentlichungstermin für die Doppel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ hat die Firma „Sony Pictures“ den 19. November 2018 genannt. Mit der Herausgabe der von Thom Zimny inszenierten Dokumentation auf einem Kauf-Video wird „The Searcher“ dann endlich auch in den zahlreichen Ländern von den Fans angeschaut werden können, in denen die Doku bislang nicht im Fernsehen zu sehen gewesen ist.
Datum: 18. Juni 2018 – Quellen: Sony Pictures, Amazon
Starke neue Hitparaden-Ergebnisse in den USA dank „Ultimate Gospel“ und der alten Doppel-CD „Essential Elvis Presley“
Starke neue Hitparaden-Ergebnisse für den King hat es in der ablaufenden Woche in den USA gegeben. Dabei gehen die aktuellen Erfolge in Amerika auf das Konto der religiösen Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ und der alten Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“. Die „Essential“-Hit-Kollektion kehrte als Wiedereinsteiger sowohl in die amerikanische Rock-Album-Chart als auch in die Country-Album-Chart zurück und nahm in diesen beiden Listen die Plätze 45 (Rock) bzw. sogar 30 (Country) ein. Komplettiert wird das schöne gegenwärtige Elvis-Hitparaden-Bild in den USA durch die CD „Ultimate Gospel“, die sich in der Christian Album-Chart von Platz 22 weiter auf jetzt Platz 20 verbessern konnte und damit in der 154. Woche in diesem Ranking wieder in der Top Twenty geführt wird. Ein prima Gesamtergebnis für den King in den aktuellen Hitlisten seiner Heimat!
Datum: 16./17. Juni 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues Gospel-Album mit neuem künstlichem Duett zwischen Elvis und Lisa Marie Presley angekündigt worden
Ein neues Elvis Presley-Gospel-Album hat Elvis’ heutige Plattenfirma „Sony Music“ für den übernächsten Monat August 2018 und damit natürlich zum 41. Todestag des King angekündigt. Das Album wird den Titel „Where No One Stands Alone“ tragen und sowohl als CD als auch als Vinyl-LP angeboten werden. Besonders interessant ist dabei, dass der Titelsong als neues künstlich geschaffenes Duett zwischen Elvis und seiner Tochter Lisa Marie Presley zu hören sein wird. Unklar ist noch, ob es dieses Duett auch als CD- und Vinyl-Single geben wird. Das Album indes wird neben der besagten Neufassung von „Where No One Stands Alone“ noch einen repräsentativen Querschnitt durch Elvis’ Gospel-Schaffen in den 60er und 70er Jahren enthalten mit 13 weiteren Songs von „Crying In The Chapel“ über „How Great Thou Art“, „You’ll Never Walk Alone“ und „Saved“ bis zu „Amazing Grace“. Als weltweiter Veröffentlichungstermin ist der 10. August 2018 genannt worden.
Datum: 16./17. Juni 2018 – Quellen: Sony Music, Praytome Publishing
Wieder ‚Elvis-Tore’ bei der Fußball-Weltmeisterschaft?
Wer regelmäßig die Elvis-News unseres Fanclubs „The King’s World“ hier auf unserer Homepage verfolgt, wird zweifellos wissen, dass wir unaufhörlich Ausschau halten nach Elvis-Begegnungen in Bereichen unserer Gesellschaft, wo man solche nicht unbedingt erwartet. Oft werden wir dabei fündig und vermelden dies dann gern an dieser Stelle, weil wir solche ungewöhnlichen Elvis-Sichtungen für interessante und wissenswerte Belege dafür halten, wie präsent der King nach wie vor im generellen Leben überall auf der Welt ist.
Besonders häufig trifft man Elvis direkt oder indirekt immer wieder bei Sport-Großveranstaltungen an, wofür erst in diesem Frühjahr 2018 die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea ein gutes Beispiel darstellten. In dieser Woche nun hat in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 begonnen. Werden wir auch hierbei wieder unseren Champion in irgendeiner Form entdecken? Schmunzelnd erinnern wir uns jedenfalls noch gerne an die letzte WM vor vier Jahren in Brasilien, als es eine ganze Reihe von ‚Elvis-Toren’ zu bestaunen gab wie nebenstehend noch mal zu sehenden Fan mit Presley-Kostümierung und einer Nachbildung des Fußball-Weltpokals auf einer Zuschauer-Tribüne. Auf jeden Fall werden wir das über vierwöchige Kicker-Spektakel in Russland auch im Hinblick auf größere oder kleinere Elvis-Begegnungen aufmerksam verfolgen und über solche Sichtungen gegebenenfalls natürlich berichten.
Datum: 16./17. Juni 2018 – Quelle: Fédération Internationale de Football Association (FIFA)
Ruhe in Frieden, D. J. Fontana: Elvis’ legendärer erster Schlagzeuger 87-jährig in Nashville verstorben
Mit großer Traurigkeit müssen wir uns wieder einmal von einem wichtigen langjährigen Musiker Elvis Presleys für immer verabschieden: Am Mittwochabend, dem 13. Juni 2018, ist Elvis’ legendärer erster Schlagzeuger D. J. Fontana im hohen Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Nashville/Tennessee in den USA verstorben. Der Drummer, dessen vollständiger Vorname Dominic Joseph lautete, verschied friedlich im Schlaf. Nach Leadgitarrist Scotty Moore im Jahr 2016 und Bassist Bill Black schon im Jahr 1965 ist damit nun auch das letzte Mitglied aus Elvis’ historischer erster fester Begleitband „The Blue Moon Boys“ nicht mehr unter uns.
Dominic Joseph Fontana, geboren am 15. März 1931 in Shreveport/Louisiana, fühlte sich in seinen jungen Jahren zunächst von den eher zurückhaltend spielenden Schlagzeugern der Big Bands der Swing-Ära inspiriert, konnte sich aber auch schon früh für die aufkommende Rockabilly-Musik begeistern. Diese unterschiedlichen Einflüsse ließen ihn zu einem Drummer werden, der wie kaum ein anderer seiner Zeit je nach Erfordernis sowohl druckvolles dynamisches Spiel als auch weicheres hintergründiges Spiel beherrschte. Sein vielseitiges Talent bescherte ihm 1953 eine Festanstellung in der Hausband der berühmten „Louisiana Hayride“-Radio-Show in seiner Heimatstadt Shreveport. Hier begegnete D. J. Fontana am 16. Oktober 1954 zum ersten Mal dem noch ganz am Anfang stehenden Elvis Presley sowie dessen bis dahin einzigen beiden Musikern Scotty Moore und Bill Black. Fontana ergänzte das Trio beim seinem an diesem Tag stattfindenden ersten Auftritt in der „Louisiana Hayride Show“ und gehörte alsbald fest zu Elvis und den „Blue Moon Boys“ (oberes Foto mit Scotty Moore links, Bill Black in der Mitte und D. J. Fontana rechts).
Eine 14 Jahre andauernde überaus erfolgreiche Zusammenarbeit hatte begonnen, und ab 1956 war D. J. Fontana nahezu immer dabei, wenn Elvis Musik machte. Ob bei Aufnahme-Sessions im Studio, bei Konzerten in den damals größten Hallen der USA und Kanadas, bei den bahnbrechenden Fernsehauftritten von der „Stage Show“ der Dorsey-Brüder über die „Ed Sullivan Show“ bis zum Special mit Frank Sinatra oder bei den ersten vier Spielfilmen des jungen King in den 50er Jahren: An der ‚Schießbude’ hinter Elvis war stets der Mann aus Shreveport zu sehen und zu hören (mittleres Foto). Das letzte Mal, dass Elvis und D. J. Fontana zusammenspielten, war das Comeback-TV-Special im Jahr 1968, als Fontana bei den beiden Sit-Down-Shows mit Schlagstöcken auf einem Gitarrenkoffer improvisiert spielte und dabei unglaublich simpel und zugleich doch so effektiv für den richtigen Rhythmus sorgte.
Als Elvis 1969 für die auf das TV-Special folgenden Konzerte und Sessions eine völlig neue Live-Band und eine neue Studio-Gruppe zusammenstellte, war D. J. Fontana nicht mehr mit von der Partie. Die Karriere des Schlagzeugers ging dennoch weiter und führte ihn zu erfolgreicher Arbeit mit vielen anderen großen Stars wie Carl Perkins, Roy Orbison, Dolly Parton, den Ex-„Beatles“-Mitgliedern Paul McCartney und Ringo Starr sowie den „Rolling Stones“-Musikern Keith Richards und Ron Wood. Besonders ab den 90er Jahren kamen unzählige Auftritte bei Elvis-Tribut-Veranstaltungen in aller Welt hinzu, oftmals zusammen mit Scotty Moore. Diese unermüdlichen Aktivitäten setzte Fontana noch bis ins ‚biblische Alter’ von weit über 80 Jahren fort, stets liebevoll begleitet und betreut von seiner jüngeren Ehefrau und Managerin Karen Arrington Fontana (unteres Foto). 2009 wurde D. J. Fontana überdies in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ aufgenommen. Neben den musikalischen Leistungen wird von dem Schlagzeuger immer auch seine freundliche, unkomplizierte und offenherzige persönliche Art in Erinnerung bleiben. Im Musik-Himmel sind Elvis und seine „Blue Moon Boys“ nun wieder komplett vereint. Wir hier unten auf der Erde hingegen sagen aus tiefstem Herzen: Ruhe in Frieden, Dominic Joseph Fontana… und danke für alles!
Datum: 15. Juni 2018 – Quellen: Karen Arrington Fontana, David Fontana, Associated Press (AP)


Tolle neue Elvis-DVD-Erfolge in den Hitparaden – Dabei leichtes Rätselraten über Chart-Ergebnis in Großbritannien
Tolle neue Erfolge für die DVDs von Elvis Presley in den internationalen Hitparaden hat die laufende Woche hervorgebracht. In Australien enterte die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ nach ihrer letztwöchigen starken Rückkehr in die australische Musik-Video-Chart nun schon wieder die Top 20 der Liste. In Zahlen ausgedrückt folgte auf Platz 21 beim Wiedereinstieg in die Chart der ‚Aussies’ nun Platz 19 für „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien.
Leichtes Rätselraten verursacht indessen ein großartiges neues Elvis-Resultat aus der Musik-Video-Chart von Großbritannien. In dieser Liste nämlich wird neuerdings eine DVD mit dem Titel „Elvis – The Collection“ als Newcomer auf dem hervorragenden Platz 5 aufgeführt. Unklar ist dabei leider, um was für ein Produkt es sich genau handelt. Ganz offenbar ist es nicht die bekannte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die nach Platz 38 in der Vorwoche und einer Gesamtlaufzeit von 210 Wochen nun nicht mehr in dem britischen Ranking notiert ist. Die für die Hitparaden in Großbritannien verantwortliche Organisation „The Official UK Charts Company“ nennt bedauerlicher Weise keinerlei Details zu der neu auf Platz 5 geführten Elvis-DVD abgesehen von der Angabe des Herstellers, nämlich der Firma „IMC Vision“. Die Internet-Darstellung der britischen Chart lässt überdies auch die Abbildung eines Covers der Elvis-DVD vermissen.
Unsere Vermutung ist, dass der Erfolg auf das Konto der von „IMC Vision“ stammenden 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ aus dem Jahr 2011 geht, die bei der Großbritannien-Niederlassung des Versandhandels „Amazon“ zurzeit sehr günstig zu bekommen ist. Dies jedoch ist für den Moment nur eine Annahme unserer Redaktion. Wir hoffen, bald genauere Informationen zu erhalten, die das vorläufige kleine Rätsel um Platz 5 für „Elvis – The Collection“ in Großbritannien lösen werden.
Datum: 13./14. Juni 2018 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company, Amazon-United Kingdom
Angekündigte neue Live-CDs von inoffiziellem Hersteller mit einem bereits bekannten und einem noch unveröffentlichten Elvis-Konzert auf dem Sammlermarkt veröffentlicht worden
Ein bereits bekanntes aber nun in besserer Tonqualität verfügbares Elvis-Konzert von 1970 und ein noch unveröffentlichtes Konzert des King von 1971 befinden sich auf zwei neuen Live-CDs, die vom inoffiziellen Hersteller „Touchdown Productions“ nach vorheriger Ankündigung mittlerweile auf dem Sammlermarkt veröffentlicht worden sind.
Das erste der beiden neuen Alben trägt den Titel „Elvis Live In Los Angeles“ und präsentiert noch einmal das Abendkonzert unseres Champions von 14. November 1970 im „Los Angeles Forum“ in der kalifornischen Metropole Los Angeles. Im Rahmen seiner triumphalen 1970er Spätherbst-Tournee durch die USA hatte Elvis an diesem Samstag zwei Mal in der riesigen Arena der Millionenstadt aufgespielt und dabei beide Male auf ein mit fast 19 000 Fans ausverkauftes Haus blicken können. Das Abendkonzert, um das es hier geht, war erstmals im Jahr 2003 auf der CD „Forum Of Inglewood (One Night At The Forum)“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Susy Wong“ veröffentlicht worden und war dort als vollständiger Publikumsmitschnitt in ordentlicher Tonqualität zu hören gewesen. Für die jetzige Wiederveröffentlichung des Konzertes mit einem Elvis in typischer 1970er Bestform konnte „Touchdown“ diesen Mitschnitt mit modernster Technik bearbeiten, so dass die Aufnahme nun deutlich besser klingt als bei besagter Erstveröffentlichung im Jahr 2003.
Das zweite der beiden kürzlich erschienenen Alben nennt sich „Elvis At The International 1971“ und enthält ein bislang noch nie auf einem Tonträger zu hörendes Konzert von Elvis’ restlos ausverkauftem 1971er Wintergastspiel im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas, und zwar die Midnight-Show vom 20. Februar 1971. Das exzellente Konzert wird als Publikumsmitschnitt in guter Klangqualität auf der Disc zu Gehör gebracht. Leider ist die Aufnahme nicht ganz komplett: Ausgerechnet zwischen der zweiten Hälfte von „Snowbird“ und der ersten Hälfte von „Help Me Make It Through The Night“ – zwei nur selten von Elvis dargebotenen Songs – fehlt ein Stück, vermutlich weil der damals das Konzert aufnehmende Fan die Cassette in seinem Recorder umdrehen musste.
Die Firma „Touchdown Productions“ hat ihre beiden neuen CDs „Elvis Live In Los Angeles“ und „Elvis At The International 1971“ jeweils im herkömmlichen Jewel-Case und mit 16-seitigem Booklet auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 13./14. Juni 2018 – Quelle: Elvis On CD

Schöner Erfolg für Ingo Radtkes erstes Elvis-Tribut-Konzert in Berg am Laim – Weitere Gastspiele schon geplant
Einen weiteren schönen Erfolg in seiner langjährigen Karriere hat der bekannte süddeutsche Elvis-Interpret Ingo Radtke (Foto) am vergangenen Wochenende bei seinem angekündigten allerersten Elvis-Tribut-Konzert im Münchner Stadtteil Berg am Laim verbuchen können. Auf der Suche nach einer neuen Stamm-Location für Shows in seiner Wahl-Heimatstadt war Radtke auf den „Großen Pfarrsaal“ in dem östlich des Zentrums gelegenen Stadtbezirk der bayerischen Metropole gestoßen. Zur Premiere kamen trotz miserablen Wetters mit Starkregen und Gewittern rund 70 Besucher zum Konzert, womit der Saal nicht ausverkauft aber immerhin gut gefüllt war. Bereuen brauchten die Fans ihr Erscheinen gewiss nicht, denn bei seiner wieder von unserem Fanclub „The King’s World“ unterstützten neuen Show unter dem Titel „Elvis ’58 & ’68 – Wendepunkte des King of Rock’n’Roll“ gelang es Ingo Radtke einmal mehr, den Zuhörern wesentliche Ereignisse aus dem Leben und der Karriere von Elvis näher zu bringen und diese Ereignisse musikalisch mit zahlreichen passenden Songs unseres Champions lebendig werden zu lassen. Für seine Darbietung erhielt Radtke lautstarken und anhaltenden Applaus des Publikums, und auch die Betreiber des Saales zeigten sich sehr angetan von der Elvis-Hommage: Weitere Gastspiele Ingo Radtkes in Berg am Laim in Erinnerung an den King sind schon geplant.
Datum: 13./14. Juni 2018 – Quellen: Ingo Radtke, Bürgerkreis Berg am Laim
Erfreuliches Steigen der Elvis-CDs in den Hitparaden von Belgien und Irland
In den zwei Ländern Europas, in denen Elvis Presley zurzeit in den Alben-Hitparaden vertreten ist, hat sich am vergangenen Wochenende ein erfreuliches Steigen der betreffenden beiden Elvis-CDs ereignet. So konnte sich die TV-Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Album-Chart von Belgien wieder deutlich von Platz 154 auf Platz 98 verbessern. Insgesamt ist die Disc zur gleichnamigen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens jetzt seit 8 Wochen in der belgischen Liste notiert. Parallel dazu kletterte die alte Langzeit-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Album-Chart von Irland von Platz 46 auf Platz 41, nachdem sie wie von uns berichtet in der vergangenen Woche überraschend in das Ranking der ‚grünen Insel’ zurückgekehrt war. In den übrigen Ländern unseres Kontinents finden sich momentan leider keine Hitparaden-Platzierungen unseres Champions.
Datum: 10./11. Juni 2018 – Quellen: Ultratop, Irish Recorded Music Association (IRMA), diverse
20. Auflage des „Tupelo Elvis Festival“ großartig verlaufen – Inszenierung historischer Ereignisse an Original-Schauplätzen – Glückliche Contest-Qualifikation von Mario Kombou in Lake George vor einer Woche
Großartig verlaufen ist die 20. Auflage des „Tupelo Elvis Festival“ in Elvis Presleys Geburtsstadt Tupelo/Mississippi in den USA, die wie angekündigt am vergangenen Wochenende stattgefunden hat. Die Jubiläumsauflage des Festivals, das hinter der „Elvis Week“ und der „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis die größte und bedeutendste Elvis-Veranstaltung der Welt ist, zog besonders viele Besucher an und bot ein vielseitigeres und abwechslungsreicheres Programm als je zuvor. Hierzu gehörten eine Rekreation von Elvis’ historischen 1956er und 1957er Tupelo-Heimkehr-Konzerten mit dem beliebten Elvis-Imitator Cody Ray Slaughter und Band (oberes Foto), Schauspiel-Inszenierungen von ebenfalls historischen Ereignissen aus Elvis’ Kindheit und früher Jugend an den betreffenden Original-Schauplätzen (mittleres Foto: ‚Elvis’ als Junge im „Tupelo Hardware Store“, in dem er 1946 von seiner Mutter Gladys seine erste Gitarre gekauft bekam), Gesprächsrunden mit Ehrengästen vor Publikum (u. a. mit Elvis’ früherem Security-Chef Dick Grob), ein umfangreicher Elvis-Fanartikel-Markt und unvermeidlicher Weise ein großer Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2018“ von EPE. Diesen Wettstreit gewann mit Nick Perkins aus Tickfaw/Louisiana ein bisher noch nicht so stark in Erscheinung getretener amerikanischer Elvis-Darsteller.
Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festivals und dem starken Besucher-Andrang (unteres Foto: dichtgedrängte Fans an der Freilicht-Bühne auf dem historischen „Fairpark“-Gelände vor dem alten Rathaus von Tupelo) zeigte sich die Organisation „Downtown Tupelo Main Street Association“, die wie schon in den Vorjahren als Veranstalter des „Tupelo Elvis Festival“ auftrat.
Nachtragen möchten wir an dieser Stelle noch das Resultat des Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs beim „Lake George Elvis Festival“ des Unternehmens „Sherry Management“ in Lake George/New York vor einer Woche. Der Wettstreit dort, der ebenfalls als Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2018“ ausgeschrieben war, sah Elvis-Darsteller an der Spitze, die sich bereits bei vorherigen Vorrunden für die große Endrunde des besagten Contest während der kommenden „Elvis Week 2018“ in Memphis qualifiziert hatten, so dass der in Lake George eigentlich nur drittplatzierte Brite Mario Kombou aus London etwas glücklich ins Teilnehmer-Feld des spektakulären Showdowns in Elvis’ Heimatstadt aufrückte.
Datum: 10./11. Juni 2018 – Quellen: Downtown Tupelo Main Street Association, Sherry Management


Elvis jetzt wieder in zwei amerikanischen Hitparaden vertreten
Seit Mitte dieser Woche ist Elvis Presley mit seinen CDs wieder in zwei amerikanischen Hitparaden vertreten. Neben der religiösen Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“, die sich in ihrer 153. Woche in der Christian Album-Chart von Platz 24 weiter auf Platz 22 verbessern konnte, ist dies der alten Dauer-Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ zu verdanken. Der ultimative Hit-Sampler aus dem Jahr 2002 kehrte nämlich ein weiteres Mal in die Country-Album-Chart der USA zurück. Bei einer Gesamtlaufzeit von 128 Wochen in dieser Liste rangiert die CD mit dem goldfarbenen Cover aktuell als Wiedereinsteiger auf Platz 31 des Country-Rankings. Wieder einmal hat sich damit gezeigt, dass Elvis Presley auch fast 41 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod immer noch ein lebendiger Bestandteil des Musik-Geschehens in Amerika ist.
Datum: 9. Juni 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Historischer Elvis-Buch-Autor und US-Journalist Jerry Hopkins in Thailand verstorben
Bereits am zurückliegenden Sonntag, dem 3. Juni 2018, ist der erfolgreiche amerikanische Buch- und Magazin-Autor sowie historische erste Elvis Presley-Biograf Jerry Hopkins verstorben. Hopkins (oberes Foto) verschied im Alter von 82 Jahren im „Camillian Hospital“ in seiner Wahlheimat Bangkok in Thailand, wo er seit 1993 mit seiner vierten Ehefrau, der Thailänderin Lamyai, gelebt hatte.
Jerry Hopkins, geboren am 9. November 1935 in Camden/New Jersey in den USA, hatte schon während seiner High School-Zeit schriftstellerisches und journalistisches Talent bewiesen. Nach Schulabschluss und Militärdienst studierte er Journalismus an der „Washington & Lee University“ in Lexington/Virginia und an der renommierten „Columbia University“ in New York City. Seine berufliche Karriere startete Ende der 50er Jahre als freier Zeitungsreporter für mehrere Tageszeitungen in den USA sowie als News-Redakteur für den Radiosender „WWL“ in New Orleans/Louisiana. Mitte der 60er Jahre erhielt Hopkins die Chance, als Autor für Unterhaltungssendungen des US-Fernsehens und als Redakteur für die große Musik-Zeitschrift „Rolling Stone“ zu arbeiten, was für ihn den Durchbruch zu einem Top-Journalisten Amerikas bedeutete.
1970 publizierte Jerry Hopkins sein erstes Buch „The Rock Story“, eine der ersten Abhandlungen über die frühe Geschichte des Rock’n’Roll und der Rock-Musik, ehe er sich einem Herzenswunsch zuwandte, nämlich einer allerersten internationalen Biografie über Elvis Presley. 1971 erschien dann tatsächlich „Elvis: A Biography“ (untere Abbildung). Gemessen an der Zeit ihrer Entstehung war die Elvis-Biografie eine respektable erste Darstellung des Lebens und der Karriere des King, zumal sie in dem anerkennenden und noch heute bekannten Statement gipfelte „Vier Dinge hat Amerika der Welt gegeben: Baseball, Coca-Cola, Mickey Mouse und… Elvis Presley!“ Aus heutiger Sicht war „Elvis: A Biography“ freilich sehr fehlerhaft, und Elvis selbst sagte damals über das Buch, dass das Einzige, was Hopkins richtig geschrieben habe, sein Name gewesen sei…
Die fehlenden Elvis-Jahre ab 1971 verarbeitete Jerry Hopkins 1980 in seinem zweiten Buch über den King mit dem Titel „Elvis: The Final Years“. Hinzu kamen viel beachtete Biografien über andere große Rock-Stars, und zwar Jim Morrison von „The Doors“, Jimi Hendrix und David Bowie sowie ein weiteres Elvis-Buch namens „Elvis In Hawaii“ im Jahr 2002. Eine überarbeitete Verbindung der beiden ersten biografischen Elvis-Bücher erschien schließlich im Jahr 2007 unter dem Titel „Elvis: The Biography“. Insgesamt schrieb Jerry Hopkins fast 40 Bücher und über 1000 Artikel für Zeitschriften. Zuletzt widmete er sich diversen Themen in seiner Wahlheimat Thailand. Ruhe in Frieden, Jerry Hopkins.
Datum: 9. Juni 2018 – Quellen: Bangkok Post, Lamyai Hopkins, Nick Hopkins

Heute Abend großes Tribut-Konzert für Elvis in den Jahren 1958 und 1968 mit Ingo Radtke und TKW-Support in München
Herausragende Ereignisse prägten in den Jahren 1958 und 1968 die Karriere von Elvis Presley. 1958 waren dies ganz besonders die Produktion und Veröffentlichung des Spielfilms „King Creole“, während 1968 die Fernseh-Show „Elvis“ alles überstrahlte und als das „’68 Comeback-Special“ in die Musikgeschichte einging. Aber auch persönliche bzw. private Geschehnisse wie Elvis’ Einberufung zu den US-Streitkräften, seine Versetzung nach Deutschland und der Tod seiner geliebten Mutter Gladys im Jahr 1958 sowie die Geburt seiner Tochter Lisa Marie Presley im Jahr 1968 besaßen naturgemäß eine große Bedeutung für den King.
Alledem auf seine ganz eigene Weise Rechnung tragen möchte der bekannte süddeutsche Elvis-Interpret Ingo Radtke am heutigen Freitagabend, dem 8. Juni 2018, bei seiner neuen Show „Elvis ’58 & ’68 – Wendepunkte des King of Rock’n’Roll“. Genau fünfzig bzw. sechzig Jahre nach den damaligen Triumphen und Ereignissen wird Radtke ein Programm darbieten, in dessen Zentrum die Elvis-Songs aus jenen beiden Jahren stehen. In seiner Wahlheimat München hat der gebürtig aus dem Rheinland stammende Elvis-Interpret eine neue gut geeignete Location für seine Elvis-Tribut-Konzerte gefunden, nämlich den großen Pfarrsaal im Münchner Stadtteil Berg am Laim. Das Finden eines neuen möglichst regelmäßigen Veranstaltungsortes in der bayerischen Metropole war nötig geworden nach dem Abriss von Ingo Radtkes bisheriger Stamm-Location, dem „Kulturhaus Neuperlach“. Wie gewohnt unterstützt unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ offiziell das Konzert unseres langjährigen Mitglieds Ingo Radtke und wünscht allen Anwesenden einen tollen Abend in Erinnerung an den King.
Das Konzert „Elvis ’58 & ’68 – Wendepunkte des King of Rock’n’Roll“ mit Ingo Radkte ist zu erleben ab 20.00 Uhr im „Großen Pfarrsaal“ in der Baumkirchner Str. 28 in 81673 München (Stadtteil Berg am Laim). Karten zu Preisen zwischen 6,- und 8,- Euro sind erhältlich an der Abendkasse.
Datum: 7./8. Juni 2018 – Quellen: Ingo Radtke, Bürgerkreis Berg am Laim
Doppeltes Hitparaden-Comeback der Dauerbrenner-DVDs von Elvis Presley!
Ein gleich doppeltes Hitparaden-Comeback der beiden stärksten Dauerbrenner-DVDs von Elvis Presley hat sich zu Beginn dieser Woche ereignet. Dabei kehrte sowohl die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in die Musik-Video-Chart von Großbritannien zurück als auch die Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in das Video-Ranking von Australien. Im Detail gestaltet sich dies wie folgt: In der britischen Liste ist nach etwas mehr als eineinhalbmonatiger Pause „The Elvis Collection“ jetzt erstmals wieder vertreten. Die Spielfilm-Sammlung rangiert als Wiedereinsteiger auf Platz 38 der Chart und weist dort eine Gesamtlaufzeit von nun 210 Wochen auf. In der australischen Liste indes hat die Unterbrechung für „The King Of Rock’n’Roll“ nur gerade mal eine Woche gedauert. Aktuell ist die Hit-Clip-Zusammenstellung nicht nur schon wieder in die Chart der ‚Aussies’ zurückgekehrt, sondern konnte sich mit Platz 21 sogar gleich wieder ziemlich hoch in der Hitparade platzieren. Und mit einer Gesamtlaufzeit von jetzt 287 Wochen kommt die DVD der Mega-Marke von 300 Wochen Chart-Präsenz in Australien Schritt für Schritt immer näher. Ganz toll, finden wir!
Datum: 5./6. Juni 2018 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte neue Elvis-Alben des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records“ veröffentlicht worden
Nur geringfügig später als ursprünglich geplant sind Anfang dieser Woche die angekündigten beiden neuen Elvis-Alben des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ auf dem internationalen Musikmarkt veröffentlicht worden. Wie es zuvor bekannt gegeben worden war, handelt es sich um eine Las Vegas-Live-CD sowie eine Vinyl-Doppel-LP mit zuvor bereits auf einer ähnlichen CD von „FTD“ herausgebrachten Film-Songs von Ende der 60er Jahre. Konkret stehen diese Produkte ab sofort bei den Elvis-Händlern und Fanclub-Shops für die Sammler bereit:
Erstens die CD „Off-On Stage – February, 1970 Revisited“, dargereicht im ausklappbaren normalformatigen Digipack. Dieses Produkt ist angelehnt an das erstmals im Juni 1970 veröffentlichte historische Elvis-Album „On Stage – February, 1970“. Es enthält Live-Aufnahmen von Elvis’ ausverkauftem zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas, entstanden zwischen dem 16. und dem 19. Februar 1970. Die zu hörenden Songs wie „Don’t Cry Daddy“, „Kentucky Rain“, „The Wonder Of You“ und „Polk Salad Annie“ sind als Live-Aufnahmen aus dem genannten Gastspiel zwar seit Langem bekannt, werden auf der Disc aber in noch nicht veröffentlichten Versionen oder zumindest in neuen Abmischungen zu Gehör gebracht.
Zweitens die Vinyl-Doppel-LP „The Last Movies“, dargereicht im Deluxe-Klappcover mit den Platten auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl. Das Album ist überraschender Weise etwas anders konzipiert worden als die gleichnamige CD, die das „FTD“-Label im Oktober 2017 herausgegeben hatte. Bekanntlich hatte die CD nämlich nur Songs aus den letzten drei Spielfilmen des King umfasst, also den Streifen „Charro!“, „The Trouble With Girls“ und „Change Of Habit“, alle von 1969. Die Doppel-LP „The Last Movies“ enthält nun auch noch Lieder aus dem viertletzten Elvis-Film, also dem Streifen „Live A Little, Love A Little“ von 1968. Dieses Plus an unterschiedlichen Songs geht freilich auf Kosten der Session-Outtakes, von denen auf den beiden LPs leider weniger zu finden sind als auf der letztjährigen CD.
Datum: 5./6. Juni 2018 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“

Elvis jetzt wieder in zwei Ländern Europas in den Alben-Hitparaden vertreten
Seit dem vergangenen Wochenende ist Elvis Presley wieder in zwei Ländern Europas in den Alben-Hitparaden vertreten. Zu Belgien gesellte sich nämlich jetzt auch wieder Irland, wo eine alte Bekannte in die Album-Chart zurückkehrte. Im Einzelnen sieht das Ganze folgendermaßen aus: In der irischen Album-Chart hat die altbekannte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ mal wieder ein Comeback geschafft und wird als Wiedereinsteiger auf Platz 46 der Liste geführt. In Belgien wiederum wird die Elvis-Flagge nach wie vor von der aktuellen TV-Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ hochgehalten. Nach dem tollen Zwischenhoch der Vorwoche, als die CD zur gleichnamigen neuen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens bis auf Platz 44 der belgischen Liste stürmte, steht in dieser Woche allerdings nur noch Platz 154 für „The Searcher“ in Belgien zu Buche. Immerhin jedoch ist die Soundtrack-CD damit nun seit 7 Wochen in der belgischen Chart notiert – länger als in jedem anderen Land der Erde.
Datum: 3./4. Juni 2018 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop, diverse
Angekündigte Vinyl-LP aus Spanien mit den frühen Nummer 1-Hits von Elvis auf dem Musikmarkt Europas erschienen
Wie angekündigt ist Ende letzter Woche eine neue Vinyl-LP aus Spanien auf dem europäischen Musikmarkt erschienen, die wieder mal die frühen Nummer 1-Hits von Elvis Presley bis zum Jahr 1962 enthält. Das Album trägt den simplen aber natürlich passenden Titel „Elvis Presley – The # 1 Hits“ und ist von der spanischen Billig-Firma „New Continent“ vorgelegt worden. Mit 21 zu hörenden Songs ist die LP immerhin randvoll gepackt worden. Allerdings wird diese Zahl von Liedern nur dadurch erreicht, dass auch Songs verwendet worden sind, die streng genommen keine Nummer 1-Hits waren wie „Mystery Train“ und „Blue Suede Shoes“. Dass nur Lieder auf der Platte zu finden sind, die ursprünglich bis 1962 veröffentlicht worden waren, liegt wiederum an der Rechtslage in der Europäischen Union (EU), die die lizenzfreie Benutzung von Musikstücken auf Tonträgern eben nur bis 1962 erlaubt. Die Firma „New Continent“ hat ihre LP „Elvis Presley – The # 1 Hits“ auf 180 Gramm schwerem klassisch-schwarzem Vinyl in einem Klappcover dargereicht.
Datum: 3./4. Juni 2018 – Quellen: New Continent, Amazon, Zoreno Versandhandel GmbH
Amerikanische Plattenfirma „Friday Music“ bringt auch Vinyl-LP-Neuauflage des 1968er TV-Special-Albums
Die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ mit Sitz in Los Angeles/California, die wie berichtet bereits Vinyl-LP-Neuauflagen der historischen Elvis-Alben „On Stage – February, 1970“ von 1970, „His Hand In Mine“ von 1960 und „Elvis Is Back!“ ebenfalls von 1960 zur Veröffentlichung in diesem Frühling und Sommer 2018 angekündigt hat („On Stage“ ist wie gemeldet am 25. Mai 2018 schon erschienen), wird zusätzlich auch noch eine Vinyl-LP-Neuauflage des Albums „Elvis – TV Special“ vom November 1968 herausbringen. Wie man es von „Friday Music“ gewohnt ist, wird die Platte auf farbiges – in diesem Fall rotes – 180 Gramm schweres Vinyl gepresst sein und die originale Song-Zusammenstellung der historischen 1968er Vorlage besitzen. Dargereicht werden wird die LP ebenfalls wie gewohnt in einem selbstgestalteten Klappcover, dessen Vorderseite dem Design des Originals entsprechen wird. „Friday Music“ will seine Neuauflage von „Elvis – TV Special“ am 6. Juli 2018 unter offizieller Lizenz von Elvis’ regulärer Plattenfirma „Sony Music“ auf den internationalen Musikmarkt bringen. Mit dem Produkt möchte der Hersteller einen eigenen Beitrag zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special anbieten.
Datum: 1./2. Juni 2018 – Quelle: Friday Music Records
Neue inoffizielle Doppel-CD mit dem Eröffnungs- und Abschlusskonzert von Elvis’ 1970er Frühherbst-Tournee angekündigt
Eine zumindest für Konzert-Fans des King sehr interessante neue Live-Doppel-CD ist von der inoffiziellen Firma „SR Records“ auf dem Elvis-Sammlermarkt angekündigt worden. Das Album wird den Titel „From The Beginning To The End“ tragen und passend dazu das Eröffnungskonzert und das Abschlusskonzert von Elvis’ 1970er Frühherbst-Tournee durch die USA enthalten. Die komplett ausverkaufte triumphale Tournee hatte sich im September 1970 direkt an Elvis’ fantastisches Sommergastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas (das berühmte „That’s The Way It Is“-Engagement) angeschlossen und war Elvis’ erste Tour durch Amerika seit 1957 gewesen. Die Doppel-CD „From The Beginning To The End“ wird daraus nun das Eröffnungskonzert vor 13 300 Fans im „Veteran’s Memorial Coliseum“ in Phoenix/Arizona vom 9. September 1970 auf Disc 1 und das Abschlusskonzert vor knapp 11 000 Fans im „Municipal Auditorium“ in Mobile/Alabama vom 14. September 1970 auf Disc 2 präsentieren. Beide Shows sind bislang noch unveröffentlicht und werden auf den Discs als vollständige Publikumsmitschnitte in guter Tonqualität zu hören sein.
Die Firma „SR Records“ wird die Doppel-CD „From The Beginning To The End“ im Longbox-Format mit 6-seitigem Booklet und Poster-Beilage in Kürze auf dem Sammlermarkt herausbringen, wobei das Set mit sechs verschiedenen Frontcover-Gestaltungen (für die sechs verschiedenen Städte der damaligen Tournee) angeboten werden wird. Die Gesamtauflage wird auf nur 420 Stück streng limitiert sein.
Datum: 1./2. Juni 2018 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Viertägiges „Lake George Elvis Festival“ mit typischem Imitatoren-Programm dieses Wochenende in den USA
Während Elvis Presley persönlich mittels modernster Technik in diesen Tagen seine Fans in einem Teil von Europa mit der neuen Tournee „Elvis In Concert – Live On Screen: The Wonder Of You“ begeistert (s. unseren Bericht von vorgestern an dieser Stelle), findet in den USA an diesem Wochenende wieder einmal ein typisches Elvis-Imitatoren-Event statt. Angesetzt ist das mehrtägige große „Lake George Elvis Festival“ in Lake George im US-Bundesstaat New York, das mittlerweile zu den Traditionsveranstaltungen der nordamerikanischen Elvis-Szene gehört.
Bei der diesjährigen Auflage des Festivals steht ein umfangreicher Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2018“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Mittelpunkt des Programms. An verschiedenen Locations von Lake George – und dabei größtenteils unter freiem Himmel direkt an dem gleichnamigen malerischen See – gibt es außerdem weitere Elvis-Darsteller-Shows, eine kleine Elvis-Kreuzfahrt auf dem besagten See, eine Automobil-Oldtimer-Parade, Elvis-Disco-Abende und einen Elvis-Fanartikel-Markt zu erleben. Veranstalter des „Lake George Elvis Festival“ ist das bekannte Unternehmen „Sherry Management“ aus Middlebury/Vermont mit offizieller Unterstützung von EPE.
Datum: 1./2. Juni 2018 – Quelle: Sherry Management
Rekordlauf der Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens Video-Hitparade leider unterbrochen worden
Wie wir es vor acht Tagen schon ein wenig befürchtet hatten, ist der Rekordlauf der altbekannten 2007er Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart von Australien leider unterbrochen worden. Nachdem die Dauerbrenner-DVD von „Sony“/„BMG“ in der vergangenen Woche wie berichtet auf Platz 37 der 40 Positionen führenden Liste abgesackt war, fiel sie in dieser Woche nun ganz aus der Chart heraus. Nach einer Gesamtlaufzeit von 286 Wochen ist der Marsch der Elvis-DVD auf die erträumte neue Rekordmarke von 300 Wochen Hitparaden-Präsenz in Australien also noch mal gestoppt worden. Hoffen wir, dass „The King Of Rock’n’Roll“ – wie schon so oft in der Vergangenheit – alsbald in die australische Musik-Video-Chart zurückkehren wird, damit in nicht allzu ferner Zukunft die besagte 300er Schallmauer durchbrochen werden kann.
Datum: 30./31. Mai 2018 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA wieder gestiegen
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley in den Hitparaden auch in dieser Woche nur in der Christian Album-Chart vertreten, und zwar mit der religiösen 2007er CD „Ultimate Gospel“. In dieser Woche ist die 24 bekannte und beliebte Gospel-Songs des King umfassende Disc in der Liste sogar wieder gestiegen, indem sie von Platz 27 auf Platz 24 klettern konnte. Insgesamt hat die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ jetzt 152 Wochen in der amerikanischen Christian Album-Chart verbracht und dabei als höchste Position immerhin Platz 9 erreicht. Auch dies stellt einen ganz bemerkenswerten posthumen Langzeit-Erfolg unseres Champions dar.
Datum: 30./31. Mai 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Zweite Kontinental-Europa-Tournee von „Elvis In Concert – Live On Screen“ in Helsinki gestartet – Zehn Gastspiele in neun Ländern bis Mitte Juni – Keine Shows in Deutschland
Am gestrigen Mittwoch, dem 30. Mai 2018, ist in der „Ice Hall“ in Helsinki/Finnland die angekündigte zweite Kontinental-Europa-Tournee des spektakulären neuen Multi Media-Projekts „Elvis In Concert – Live On Screen: The Wonder Of You“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) gestartet worden. Die Tour-Auftakt-Show in der skandinavischen Metropole war sehr gut besucht und löste unter den vermeintlich unterkühlten Finnen heiße Begeisterung aus. Bis Mitte Juni 2018 wird die Tournee insgesamt zehn Gastspiele in neun verschiedenen Ländern Europas umfassen. Auf die Premiere in Helsinki folgen noch Shows in Göteborg/Schweden (1. Juni), Stockholm/Schweden (2. Juni), Oslo/Norwegen (3. Juni), Kopenhagen/Dänemark (4. Juni), Budapest/Ungarn (6. Juni), Krakau/Polen (7. Juni), Prag/Tschechien (8. Juni), Mailand/Italien (14. Juni) und Zürich/Schweiz (15. Juni). Nachdem bei der ersten Kontinental-Europa-Tournee von „Elvis In Concert – Live On Screen“ im Mai 2017 in den deutschen Hallen enttäuschend viele Plätze leer geblieben waren, macht die aktuelle neue Tour diesmal keinen Halt in Deutschland…
Die 2018er Ausgabe von „Elvis In Concert – Live On Screen: The Wonder Of You“ präsentiert wie schon die früheren Ausgaben der Show Elvis Presley live auf Mehrfach-Videowänden, das von Maestro Robin Smith geleitete „Royal Philharmonic Orchestra“ aus London bzw. das „Czech National Symphony Orchestra“ aus Prag live auf der Bühne und Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Mistress of Ceremony’ (Gastgeberin/Moderatorin). Als Veranstalter der neuen Kontinental-Europa-Tournee fungiert wie schon 2017 das bewährte Unternehmen „General Entertainment Associates (GEA)“ aus Amsterdam/Niederlande in enger Zusammenarbeit mit EPE.
Datum: 30./31. Mai 2018 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), General Entertainment Associates (GEA)

Riesensatz nach oben für TV-Soundtrack-CD „The Searcher“ in der Album-Chart von Belgien
Nach wie vor ist Elvis Presley in Europa in nur einem einzigen Land in einer Hitparade vertreten, nämlich in Belgien. Dort jedoch machte der King aktuell einen Riesensatz nach oben: In der belgischen Album-Chart stürmte die neue TV-Soundtrack-CD „Elvis Presley: The Searcher“ ziemlich überraschend von Platz 111 auf Platz 44. Dies ist die höchste Notierung, die das Album zur gleichnamigen neuen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens bislang in der Liste erreicht hat. Insgesamt ist „The Searcher“ jetzt seit sechs Wochen in der Alben-Hitparade unseres westlichen Nachbarlandes vertreten. Dies und auch die gegenwärtige Position stellen eines der besten Resultate dar, das die aktuelle Elvis-CD bisher weltweit erlangen konnte.
Datum: 27./28. Mai 2018 – Quellen: Ultratop, diverse
Erneute Neuauflage von „G. I. Blues“ in zwei verschiedenen Vinyl-LP-Ausführungen herausgebracht worden
In der vergangenen Woche ist eine erneute Neuauflage des klassischen Elvis-Spielfilm-Soundtrack-Albums „G. I. Blues“ von 1960 in Europa auf den Markt gekommen. Diesmal wurde die Platte in zwei verschiedenen Vinyl-LP-Ausführungen herausgebracht, und zwar einmal als Picture-Disc und einmal auf transparentem Vinyl. Für die Cover-Gestaltung wurde kein Foto des King in seiner Rolle als US-Soldat Tulsa McLean aus dem Spielfilm „G. I. Blues“ benutzt sondern ein Bild von Elvis als echter Soldat der US-Army. Hersteller der beiden neuaufgelegten „G. I. Blues“-LPs ist die britische Billig-Firma „Reel To Reel Music“. Der Vertrieb der Platten in Deutschland läuft über das bekannte Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen.
Datum: 27./28. Mai 2018 – Quellen: Reel To Reel Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Wieder mal die Nummer 1-Hits von Elvis auf kommender neuer Vinyl-LP aus Spanien
Wieder mal die Nummer 1-Hits von Elvis bis zum Jahr 1962 wird eine neue Vinyl-LP enthalten, die in dieser Woche aus Spanien auf den europäischen Musikmarkt kommen wird. Das Album wird den simplen aber natürlich passenden Titel „Elvis Presley – The # 1 Hits“ tragen und von der spanischen Billig-Firma „New Continent“ vorgelegt werden. Die LP wird mit 21 Songs immerhin randvoll gepackt sein; allerdings wird diese Zahl von Liedern nur dadurch erreicht, dass auch Songs verwendet werden, die streng genommen keine Nummer 1-Hits waren wie „Mystery Train“ und „Blue Suede Shoes“. Dass nur Lieder auf der Platte zu finden sein werden, die ursprünglich bis 1962 veröffentlicht worden waren, liegt an der Rechtslage in der Europäischen Union (EU), die die lizenzfreie Benutzung von Musikstücken auf Tonträgern eben nur bis 1962 erlaubt. Die Firma „New Continent“ wird ihre LP „Elvis Presley – The # 1 Hits“ auf 180 Gramm schwerem klassisch-schwarzem Vinyl in einem Klappcover darreichen.
Datum: 27./28. Mai 2018 – Quellen: New Continent, Amazon
Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens Musik-Video-Chart ein ganzes Stück zurückgefallen
Zum Glück immer noch dabei aber leider ein ganzes Stück zurückgefallen ist die Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart von Australien. In dieser letzten Mai-Woche des Jahres 2018 sackte die schon elf Jahre alte Hit-Clip-Zusammenstellung von „Sony“/„BMG“ in der Liste vom starken Platz 20 der Vorwoche auf nun Platz 37 ab. In ihrer 286. australischen Chart-Woche und auf dem Weg zur neuen Traummarke von 300 Wochen Gesamtlaufzeit in dem Ranking ist die Dauerbrenner-Elvis-DVD damit ein weiteres Mal vom zumindest vorübergehenden Ausscheiden aus der Chart der ‚Aussies’ bedroht.
In der nächsten Woche werden wir wissen, ob sich „The King Of Rock’n’Roll“ in der Musik-Video-Hitparade des südpazifischen Inselstaates noch mal behaupten kann, oder ob der Marathonlauf der Elvis-DVD in der Chart eine neuerliche Unterbrechung erfährt.
Datum: 25./26. Mai 2018 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis dank der CD „Ultimate Gospel“ in den Hitparaden seiner Heimat USA weiterhin vertreten
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley auch in dieser Woche weiterhin in den Hitparaden vertreten, wenn auch nur in einer einzigen der zahlreichen Charts, die die amerikanische Musik-Szene alle acht Tage hervorbringt. Zu verdanken ist dies der religiösen Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“. Die altbekannte Disc aus dem Jahr 2007 mit den 24 mutmaßlich besten Gospels und Spirituals des King hielt sich aktuell auf Platz 27 der Christian Album-Chart der USA bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 151 Wochen. Den Rang 27 in der Liste hatte „Ultimate Gospel“ auch schon vor einer Woche eingenommen, als die CD das tolle Jubiläum von insgesamt 150 Wochen Präsenz in dem christlichen Album-Ranking der Amerikaner gefeiert hatte.
Datum: 25./26. Mai 2018 – Quelle: Magazin „Billboard“
Paket von drei weiteren Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen von „Friday Music Records“ von Juni auf August verschoben
Verschoben hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ aus Los Angeles ihr angekündigtes Paket von drei weiteren Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen. Das Paket umfasst von „Sony Music“ lizenzierte Neufassungen der historischen Alben „Elvis Is Back!“ vom April 1960 auf transparent-blauem Vinyl, „His Hand In Mine“ vom Dezember 1960 auf weiß-silbern gemustertem Vinyl und „On Stage – February, 1970“ vom Juni 1970 auf schwarz-blau gemustertem Vinyl. Alle drei Alben werden die originalen Song-Zusammenstellungen ihrer historischen Vorlagen besitzen und in Covern dargereicht werden, die auf der Vorderseite den Original-Designs entsprechen, dahinter jedoch selbst gestaltete Klappcover aufweisen. Nachdem ursprünglich geplant gewesen war, das Paket am 15. Juni 2018 herauszugeben, ist jetzt der 3. August 2018 als neuer Ausgabetermin genannt worden. Entgegen der früheren Absicht will „Friday Music“ seine LP-Neuauflagen von „Elvis Is Back!“, „His Hand In Mine“ und „On Stage – February, 1970“ auch einzeln anbieten. Hierbei ist „On Stage“ bereits am gestrigen Freitag, dem 25. Mai 2018 erschienen, während „Elvis Is Back!“ am 27. Juli 2018 und „His Hand In Mine“ am 3. August 2018 folgen sollen.
Datum: 25./26. Mai 2018 – Quelle: Friday Music Records
Neues Elvis-Sommer-Sonderangebot von EPE zum „Memorial Day“-Wochenende in den USA
In den USA steht an diesem Wochenende das verlängerte „Memorial Day“-Wochenende an mit dem Feiertag „Memorial Day“ am Montag, dem 28. Mai 2018. An diesem Tag gedenken die Amerikaner alljährlich am letzten Montag im Mai ihrer Gefallenen in allen Kriegen. Zugleich markiert der „Memorial Day“ traditionell den Beginn der Sommer-Saison in der US-Wirtschaft. Elvis Presley Enterprises (EPE) nutzt das lange „Memorial Day“-Wochenende zu einem neuen Elvis-Sonderangebot in seinem Shop, bei dem folgerichtig Sommer-Artikel wie T-Shirts, Caps, Bade-Handtücher und leichte Stoff-Tragetaschen mit Elvis-, TCB- und Graceland-Motiven zu einem Rabatt von 15 Prozent offeriert werden.
Wie immer gilt das neue Elvis-Sonderangebot sowohl im Internet-Shop von EPE (s. hier) als auch im Ladengeschäft des Unternehmens auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland auf dem Elvis Presley Boulevard in Memphis/Tennessee.
Datum: 25./26. Mai 2018 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Europäische Zusammenarbeit           Facebook