TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Mit Ausnahme von Großbritannien leider Chart-Flaute für Elvis’ CDs
Chart-Flaute herrscht in dieser Woche leider für die CDs von Elvis Presley. Nachdem das Comeback der 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in der Midprice-Album-Chart der Niederlande (stand vor acht Tagen dort als Wiedereinsteiger auf Platz 42) nach nur einer Woche schon wieder beendet ist, findet sich gegenwärtig (fast) keine Elvis-CD in irgendeiner relevanten Album-Chart Europas und Nordamerikas. Die einzige Ausnahme ist die immer montags herausgegebene Alben-Hitparade von Großbritannien, die wie schon vor einigen Tagen berichtet die Billig-CD-Box „Return To Sender“ des King auf Platz 70 führt. Allzu enttäuscht sollte man über das weitgehende Fehlen unseres Champions in den momentanen Charts allerdings nicht sein, denn wer kann schon von einem bald 38 Jahre toten Künstler erwarten, dass er noch immer allwöchentlich neue Hitparaden-Erfolge in gleich mehreren Ländern feiert?!
Datum: 27. März 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, Dutch Charts, The Official UK Charts Company, diverse
3-CD-Set „Elvis 80“ von Sony-Deutschland – Bilanz eines weiteren Erfolgsalbums des King
Nachdem sich die Hoffnungen einiger extremer Optimisten, dass das Album „Elvis 80“ in dieser Woche vielleicht noch einmal in die österreichische Alben-Hitparade zurückkehren könne, leider nicht erfüllt haben, ist es an der Zeit, einmal eine Bilanz zu ziehen für das zur Feier von Elvis’ 80. Geburtstag geschaffene Produkt, das vor allem im Januar und Februar dieses Jahres 2015 so erfolgreich im deutschsprachigen Raum war wie schon lange keine Elvis Presley-Platte mehr.
Veröffentlicht worden war „Elvis 80“ als 54 Lieder umfassendes 3-CD-Set im aufklappbaren Digipack schon Anfang Dezember 2014. Zu diesem frühen Zeitpunkt und mit einer Song-Zusammenstellung, die außer einem neuen modernen Remix des Film-Songs „Shake That Tambourine“ aus dem 1965er Elvis-Streifen „Harum Scarum“ nur bekannte Aufnahmen des King enthielt, interessierte sich kaum jemand für das Set, das dann bis zum Jahreswechsel wie das sprichwörtliche Blei in den Regalen des Handels liegen blieb. Schlagartig änderte sich dies, als der private deutsche Fernsehsender „Vox“ am 3. Januar 2015, fünf Tage vor Elvis’ 80. Geburtstag, sein vierstündiges TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ ausstrahlte, für das die 3-CD-Box als begleitende Veröffentlichung dienen sollte.
Schon kurz darauf stiegen die Verkaufszahlen von „Elvis 80“ sprunghaft an und stürmte das 3-CD-Set nicht nur in Deutschland sondern auch in unseren sprach- und kulturverwandten südlichen Nachbarländern Österreich und Schweiz die Album-Charts! Die folgenden Wochen erbrachten schließlich Chart-Läufe, die sich sehen lassen konnten: In Deutschland stand „Elvis 80“ insgesamt 7 Wochen in der Chart mit zweimal Platz 15 als höchsten Notierungen. In der Schweiz betrug die Laufzeit 5 Wochen mit Rang 18 als bester Platzierung. Mit Abstand am erfolgreichsten war „Elvis 80“ jedoch in Österreich, wo 9 Wochen in der Alben-Hitparade und Platz 6 als höchste Position ein hervorragendes Ergebnis darstellten. Und so ist das 3-CD-Set „Elvis 80“ seinem schleppenden Start zum Trotz am Ende doch noch zu einem sehr erfreulichen weiteren Erfolgsalbum für den King geworden!
Datum: 27. März 2015 – Quellen: Sony Music-Deutschland, Vox, GfK Entertainment Charts




Vereinfachte Neuauflage des Wertheimer-Superbuches „Elvis And The Birth Of Rock’n’Roll“ angekündigt
Im Februar 2013 hatte der weltweit tätige deutsche Verlag „Taschen“ eines der interessantesten, aufwendigsten und zugleich teuersten Elvis-Bücher der Geschichte publiziert: Das Fotobuch „Elvis And The Birth Of Rock’n’Roll“, eine Co-Produktion des legendären 1956er Elvis-Fotografen Alfred Wertheimer mit Chris Murray und Robert Santelli, hatte auf 418 Seiten mehrere Hundert Wertheimer-Fotos des jungen und gerade zum König des Rock’n’Roll aufsteigenden Elvis präsentiert, darunter viele noch unveröffentlichte Bilder, und war als dreisprachiges (deutsch, englisch, französisch) Hardcover-Buch in einer edlen Kassette luxuriös aufgemacht gewesen. Mit einem Preis von ebenso luxuriösen 500,- Euro war das limitierte und von Alfred Wertheimer handsignierte Werk allerdings auch nur für Fans mit gut gefülltem Geldbeutel erschwinglich gewesen.
In diesem Frühling 2015 nun wird „Taschen“ eine vereinfachte und wesentlich günstigere Neuauflage des Buches vorstellen, die mit nebenstehend abgebildetem neuem Cover-Design den fast gleichen Titel „Elvis And The Birth Of Rock And Roll“ tragen wird. Zwar wieder als Hardcover-Ausgabe aber ohne die Kassette, nur mit englischem Text und reduziert auf 360 Seiten wird das Produkt mit einem Preis von 49,99 Euro diesmal für jedermann bezahlbar sein. „Taschen“ wird „Elvis And The Birth Of Rock And Roll“ am 25. Mai 2015 unter den ISBN-Nummern 10:3836559072 und 13:978-3836559072 publizieren.
Datum: 27. März 2015 – Quelle: Taschen-Verlag
Außergewöhnliches Dreifach-Autogramm in kommender Versteigerung von „Heritage Auctions“
Noch bevor Mitte Mai 2015 in New York City die reine Elvis-Versteigerung „Property From The Life & Career Of Elvis“ des Unternehmens „Julien’s Auctions“ über die Bühne gehen wird (s. unseren großen Vorbericht hierzu vom 22. März 2015), werden in den USA noch mehr Memorabilia aus der Elvis-Geschichte unter den Hammer kommen. Soeben angekündigt worden ist die nächste Auflage der Veranstaltungsreihe „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ des Unternehmens „Heritage Auctions“ mit Sitz in Dallas/Texas. Bei der auf den 18. und 19. April 2015 in Beverly Hills/California angesetzten Versteigerung werden insgesamt fast 1000 Artefakte aus der Show-Business-Geschichte angeboten werden, unter denen sich allerdings ungewöhnlich wenige Elvis-Stücke befinden. Am interessantesten für finanzkräftige Elvis-Sammler dürften dabei wohl zwei echte Autogramme des King aus den Jahren 1955 und 1959 sein sowie der Druck eines Elvis-Gemäldes aus den 60er Jahren mit Original-Autogrammen von Elvis, seiner Frau Priscilla und seines Vaters Vernon, alle geschrieben im Jahr 1967 (s. Abbildung). Das außergewöhnliche Dreifach-Autogramm wird mit einem Startgebot von 1250,- Dollar in die „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ gehen.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Heritage Auctions
EPE verlost „Elvis Easter Baskets“ mit Fanartikeln zum Osterfest
Von Elvis-Artefakten von gestern zu Elvis-Artikeln von heute: Zum mit großen Schritten immer näher kommenden Osterfest verlost Elvis Presley Enterprises (EPE) mehrere „Elvis Easter Baskets“ (dt. „Elvis-Osterkörbe“), die randvoll gefüllt sind mit Elvis- und Graceland-Fanartikeln aller Art aus dem EPE-Shop bei Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Einziger Haken an der eigentlich schönen Aktion ist aus Sicht von Elvis-Fans, die z. B. in Europa, Südamerika oder Asien leben, dass EPE die Verlosung nur unter solchen Anhängern des King durchführt, deren Wohnsitz sich in den USA befindet. Ein eventueller Versand der „Elvis Easter Baskets“ nach Übersee scheint der EPE-Leitung offenbar zu teuer und zu aufwendig zu sein.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Ab morgen dreitägiges „Branson Elvis Festival“ in den USA
Eine der bekanntesten und beliebtesten alljährlichen Elvis-Veranstaltungen Nordamerikas wird ab morgen in Branson/Missouri in den USA stattfinden, und zwar das dreitägige „Branson Elvis Festival“, wie immer veranstaltet vom Unternehmen „Legends In Concert“ mit Sitz in Las Vegas/Nevada. Location des „Branson Elvis Festival“ ist wie schon in den vergangenen Jahren das altehrwürdige und überaus traditionsreiche „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ in Branson, wo das schon zum neunten Mal durchgeführte Event vom morgigen Freitag, dem 27. März 2015, bis zum kommenden Sonntag, dem 29. März 2015, zu erleben sein wird. Im Mittelpunkt des Programms steht auch hier wieder ein Vorrundenwettbewerb zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), das auch das Festival in Branson offiziell unterstützt. Hinzu kommen ein Elvis-Dinner, eine Elvis-Fanartikel-Börse und ein sonntägliches Gospel-Chor-Konzert.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Legends In Concert
Angekündigte Live-CD mit Elvis’ 1972er Jacksonville-Konzert veröffentlicht
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die angekündigte neue Live-CD „Shaking Them Up“ des inoffiziellen Labels „SR Records“ veröffentlicht worden. Das Album enthält das berühmte und dennoch bislang unbekannte Nachmittagskonzert des King in Jacksonville/Florida vom 16. April 1972 als vollständigen Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität. Berühmt ist das Konzert wegen seiner Auto- und Backstage-Szenen im Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ von 1972 sowie wegen zahlreicher exzellenter und sehr bekannter Fotos aus der Show von Ed Bonja; dennoch unbekannt war es bisher immer, weil es bis jetzt nie einen Audio-Mitschnitt davon auf einem Tonträger gegeben hatte. Umso willkommener unter Sammlern ist die jetzt erschienene CD-Veröffentlichung der Show auf dem Album „Shaking Them Up“, das „SR Records“ als Digipack mit etlichen Ed Bonja-Fotos gestaltet hat.
Datum: 25. März 2015 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis Day By Day, Elvis Presley In Concert
Noch zwei neue Elvis-CDs von Billig-Hersteller in Vorbereitung
Auf dem europäischen Musikmarkt werden immer noch weitere neue Elvis-Alben von Billig-Herstellern zur baldigen Veröffentlichung vorbereitet. Die jüngste Ankündigung stellt zwei neue Elvis-CDs in Aussicht, bei denen jeweils wieder zwei historische Elvis-Alben aus den 50er bzw. frühen 60er Jahren auf Einzel-CDs zusammengekoppelt und noch mit Bonus-Songs ergänzt werden. Beide neuen Produkte kommen von einer Firma namens „Dream Covers Records“ und sollen Anfang bis Mitte April 2015 in Europa in den Handel kommen.
Die erste CD wird den Titel „Loving You + Jailhouse Rock“ tragen, wobei seltsamer Weise auf dem Frontcover nur „Loving You“ zu lesen ist (s. obere Abbildung). Enthalten sein werden alle 12 Songs der historischen LP „Loving You“ vom Juli 1957 plus die 5 Songs der EP „Jailhouse Rock“ vom Oktober 1957 plus der 1957 zunächst nur auf Single veröffentlichte sechste „Jailhouse Rock“-Song „Treat Me Nice“ plus 12 bunt zusammen gewürfelte Bonus-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 von „Good Rockin’ Tonight“ bis „Don’t“.
Die zweite CD wird „Elvis Is Back! + A Date With Elvis“ heißen, wobei ebenso seltsamer Weise auf der Cover-Vorderseite nur „Elvis Is Back!“ aufgedruckt ist (s. untere Abbildung). Zu hören sein werden hier alle 12 Songs der historischen LP „Elvis Is Back!“ vom April 1960 plus alle 10 Lieder der LP „A Date With Elvis“ vom August 1959 plus 6 Bonus-Lieder aus den Jahren von 1955 bis 1960 von „I’m Left, You’re Right, She’s Gone“ bis „It’s Now Or Never“, die allem Anschein nach ebenso willkürlich ausgewählt worden sind wie die auf der zuvor genannten ersten CD „Loving You + Jailhouse Rock“.
Datum: 25. März 2015 – Quellen: Dream Covers Records, Amazon

Staunende und strahlende Kindergesichter beim großen Pfadfindertag auf Graceland
Viele anfangs staunende und später strahlende Gesichter von Kindern und Jugendlichen gab es am vergangenen Wochenende beim alljährlichen großen Pfadfindertag auf Graceland. Unter dem bekannten Motto „Scouts Rock At Graceland“ hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) wieder Pfadfindergruppen aus den gesamten USA eingeladen, Elvis’ Villa und das sie umgebende Gelände zu Sonderpreisen zu besuchen, wobei der größte Teil der Einnahmen als Spende an die amerikanische Pfadfinder-Bewegung zurückging. Insgesamt über 600 Pfadfinder aus sieben US-Bundesstaaten waren der EPE-Einladung gefolgt und genossen fröhlich und lautstark, aber auch bewundernd die hautnahen und authentischen Eindrücke, die der Besuch ihnen vom Leben und der Karriere des King of Entertainment vermittelte.
Datum: 25. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now ...And Again“ komplettiert neue Produktpalette von FTD
Das zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat nun auch die angekündigte Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now ...And Again“ veröffentlicht und damit seine jüngste Elvis-Produktpalette komplettiert. Das Album ist eine Art ‚Special Edition’ der historischen Einzel-LP „Elvis Now“, die Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ im Februar 1972 veröffentlicht hatte. Enthalten sind rare Session-Outtakes der Lieder der LP, die Sammler allerdings überwiegend schon von der ebenfalls von „FTD“ stammenden Doppel-CD-Ausgabe von „Elvis Now“ vom März 2010 kennen. Aufgemacht ist „Elvis Now ...And Again“ in einem hochwertigen Deluxe-Klappcover. Die enthaltenen beiden Discs sind auf spezielles 180 Gramm schweres Vinyl gepresst.
Datum: 24. März 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Spanisches Label „Wax Time Records“ kündigt Vinyl-LP-Neuauflage von „Blue Hawaii“ an
Wie gefragt auch 30 Jahre nach Einführung der CD immer noch die guten alten Vinyl-Platten sind, wird daran deutlich, dass sich auch unsere zweite heutige Meldung einem neuen Elvis-Produkt dieser Art widmet: Nur kurz nach Veröffentlichung ihrer LP „King Creole“ hat die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien die Vinyl-LP-Neuauflage eines weiteren historischen Elvis-Albums angekündigt, nämlich der Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961 zu Elvis’ gleichnamigem Erfolgs-Spielfilm. Die „Blue Hawaii“-Ausgabe von „Wax Time“ wird neben den 14 Songs der originalen Vorlage vom Titellied „Blue Hawaii“ bis zur Hochzeitsballade „Hawaiian Wedding Song“ noch einen bislang nicht genannten Bonus-Song enthalten und anders als noch die „King Creole“-LP äußerlich diesmal wieder eng am Original angelehnt sein. Das Album soll am 13. April 2015 in Spanien und Großbritannien sowie am 24. April 2015 im deutschsprachigen Raum erscheinen.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Alle Details zur kommenden 3-CD-Box „80th Birthday Celebration“ aus Deutschland
Vor knapp zwei Wochen hatten wir hier in unseren Elvis-News bereits über eine in Vorbereitung befindliche neue 3-CD-Box namens „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ des deutschen Billig-Herstellers „Zyx Music“ aus Merenberg in Hessen berichtet, über die es zu jenem Zeitpunkt noch keine näheren Infos gab. Mittlerweile jedoch sind alle Details zu dem Produkt bekannt gegeben worden. Demnach wird „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ mit nebenstehend abgebildetem Cover-Design und insgesamt 49 Elvis-Songs, die wie erwartet nur aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1957 stammen, am 17. April 2015 im deutschsprachigen Raum auf den Markt geworfen werden. Wie alle Produkte dieser Art zielt die 3-CD-Box auf Gelegenheitskäufer des breiten Marktes und in diesem Fall zweifellos auch darauf, recht spät noch ein Stückchen vom ‚Elvis 80-Geburtstagskuchen’ in Form eines hübschen Verkaufserlöses abzubekommen.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Zyx Music GmbH, Amazon
Pianist und Elvis-Songwriter Don Robertson verstorben
Wie erst jetzt der Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits vor acht Tagen, am Montag, dem 16. März 2015, der bekannte und sehr erfolgreiche amerikanische Pianist, Sänger und Songwriter Don Robertson (Foto) im hohen Alter von 92 Jahren in Lake Sherwood/California verstorben. Don Robertson, geboren am 5. Dezember 1922 in Peking/China, wo sein Vater damals als Medizin-Professor an der Universität lehrte, wuchs nach der Rückkehr seiner Eltern in die USA in Chicago/Illinois auf. Schon im Kindesalter zeigte sich sein großes musikalisches Talent, so dass seine in den 40er Jahren in der Chicagoer Musikszene begonnene Karriere als Pianist, Sänger und schließlich auch Songwriter keine Überraschung war. Im Laufe seines Lebens schrieb Don Robertson eine Vielzahl von Songs sowohl für sich selbst als auch für zahlreiche andere Künstler. Elvis nahm insgesamt 14 von Robertson geschriebene Lieder auf, darunter „I’m Counting On You“, „There’s Always Me“, „Anything That’s Part Of You“, „They Remind Me Too Much Of You“ und „I Really Don’t Want To Know“. Robertson selbst beschrieb Elvis als einen hochprofessionellen Künstler sowie äußerst geduldigen und großzügigen Menschen. Ruhe in Frieden, Don Robertson...
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Magazin „Rolling Stone“, Magazin „Music Row“, diverse
Japans Vertreter beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ ermittelt
In Kobe/Japan ist am vergangenen Samstag, dem 21. März 2015, der japanische Vertreter beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der kommenden „Elvis Week“ zum 38. Todestag des King ermittelt worden. Den Vorrundenwettbewerb beim angekündigten „Elvis Tribute Artist Contest & Festival“ in der Location „Harborland“ der japanischen Großstadt gewann der Einheimische Daisuke Kiryu (Foto) aus Akita. Der Japaner gilt als einer der besten Elvis-Darsteller Asiens und war als Favorit in den Wettstreit gegangen. Seine durch den Vorrundensieg in Kobe feststehende Teilnahme an der großen Endrunde in Memphis im August 2015 wird nicht sein erster Start beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ in Elvis’ Heimatstadt sein. Ob Daisuke Kiryu gegen die starke Konkurrenz vor allem aus Nordamerika diesmal mehr wird ausrichten können als bei seiner letzten Teilnahme, bleibt indes abzuwarten.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“, Elvis Presley Enterprises (EPE)
6-DVD-Box „The Elvis Collection“ hält sich eisern in der Musik-Video-Chart Großbritanniens – Ausscheiden von „Elvis On Tour“ in Italien
Ein schier unglaubliches Stehvermögen beweist weiterhin die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Musik-Video-Chart Großbritanniens. Nachdem das Set von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ (1957) bis „Speedway“ (1968) in der vergangenen Woche wie berichtet auf Platz 48 und damit auf den drittletzten Rang der Liste abgesackt war, hat es sich in dieser Woche noch immer eisern in der Chart gehalten. Platz 49 ist aktuell für „The Elvis Collection“ im ‚United Kingdom’ zu verzeichnen bei einer sagenhaften Gesamtlaufzeit von nun 132 Wochen in der britischen Musik-Video-Chart.
Viel, viel kurzlebiger war demgegenüber die späte Chart-Präsenz der ebenfalls von „Warner Home Video“ stammenden DVD „Elvis On Tour“ aus dem Jahr 2010 in Italien. Nach dem völlig überraschenden Einstieg der DVD mit Elvis’ fantastischem Konzert-Dokumentarfilm von 1972 auf Platz 17 der italienischen Musik-DVD-Chart vor einer Woche sucht man „Elvis On Tour“ in dieser Woche leider vergeblich in der Liste. Doch trotz dieses Ausscheidens nach nur einer Woche war der späte Hitparaden-Erfolg von „Elvis On Tour“ in ‚bella Italia’ eine nie erwartete und deshalb feine Sache.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: The Official UK Charts Company, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Verblüffender neuer Chart-Erfolg für Elvis mit Billig-CD-Box in Großbritannien
Gleich noch einmal das immer spannende Thema ‚Elvis in den Charts’: Einen vor allem in dieser Form völlig verblüffenden neuen Hitparaden-Erfolg feiert Elvis seit heute ausgerechnet mit einer über zwei Jahre alten Billig-CD-Box in Großbritannien. In der wie immer montags herausgegebenen neuen britischen Album-Chart nämlich wird die schon im Januar 2013 veröffentlichte 3-CD-Box „Return To Sender“ des Billig-Herstellers „Music Digital“ als Neueinsteiger auf Platz 70 von 100 Positionen geführt. Was zu diesem plötzlichen Verkaufs- und damit Chart-Boom des typischen ‚Budget’-Sets mit 75 bunt zusammen gewürfelten Elvis-Songs aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962 geführt hat, scheint rätselhaft zu sein. Nichtsdestoweniger ist es schön, Elvis endlich mal wieder so hoch notiert in der Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’ zu sehen!
Datum: 23. März 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigtes Buch-/CD-Set „Rock Around The Bloch!“ des FTD-Labels veröffentlicht
Häppchenweise präsentiert das „Sony“-eigene offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ diesmal den Elvis-Fans seine angekündigten neuen Produkte. Knapp drei Wochen nach Erscheinen der Doppel-CD „This Is Elvis“ ist nun auch die große Buch-/CD-Kombination „Rock Around The Bloch!“ fertig gestellt und veröffentlicht worden. Das Set dokumentiert in nie dagewesener Weise Elvis’ legendäres Benefizkonzert zugunsten des „USS Arizona Memorial“ in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii vom 25. März 1961 mit einem 288-seitigen Hardcover-Buch mit mehr als 130 überwiegend noch nie gezeigten Fotos und Abbildungen sowie einer CD, die neben dem bereits bekannten kompletten Konzert auch die bis dato unveröffentlichte Pressekonferenz des King im „Hawaiian Village Hotel“ vor der Show und zwei rare Elvis-Interviews des hawaiianischen Radio-Moderators Tom Moffat vom April 1961 und Juni 1960 enthält. „Rock Around The Bloch!“ von „FTD“ ist bei den üblichen Elvis-Fan-Shops zum Preis von rund 60,- Euro zu bekommen.
Ausstehend von der jüngsten Elvis-Produktpalette des „FTD“-Labels ist jetzt nur noch die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now... And Again“. Wann genau diese erhältlich sein wird, scheint zur Stunde noch nicht ganz klar zu sein.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Elvis And His Music
Cover-Design der kommenden 8-CD-Box „Complete 1956 - 1962 Albums“ vorgestellt
Vor vier Tagen bereits hatten wir über die Absicht eines britischen Billig-Labels namens „Valentine Records“ berichtet, Anfang April 2015 eine neue Elvis-8-CD-Box mit dem Titel „Complete 1956 - 1962 Albums“ zu veröffentlichen, hatten da aber noch nicht das Cover-Design des Sets vorliegen gehabt. Mittlerweile ist dieses bekannt gegeben worden (s. nebenstehende Abbildung), und es ist darüber hinaus noch mehr zum Inhalt der Box mitgeteilt worden. So wird „Complete 1956 - 1962 Albums“ auf ihren acht Discs tatsächlich alle Songs enthalten, die zwischen 1956 und 1962 auf den ersten 16 LPs des King von „Elvis Presley“ bis „Girls! Girls! Girls!“ zu finden gewesen waren, wobei die Reihenfolge der Lieder in dem Set von „Valentine Records“ teilweise etwas eigenwillig sein wird. Immerhin jedoch wird der Box ein 20-seitiges Booklet beiliegen, was bei Produkten von Herstellern dieser Art nicht selbstverständlich ist. Im deutschsprachigen Raum wird das am 2. April 2015 erscheinende Set vom Unternehmen „H’Art“ aus Marl vertrieben werden.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: Valentine Records, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Ab heute Runde 2 der großen EPE-Umfrage zu Elvis’ Filmen
Am heutigen Montag, dem 23. März 2015, beginnt die 2. Runde der großen Internet-Umfrage „Elvis Movie Madness“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Elvis’ Filmen. In Runde 1 hatten sich in der vergangenen Woche von 32 ins Rennen gegangenen Elvis-Filmen (alle 31 Spielfilme des King plus der Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“) 16 Filme in direkten Ausscheidungen gegen 16 andere Streifen durchgesetzt. Dabei schafften die vermeintlichen Favoriten, zu denen sicherlich „Jailhouse Rock“, „King Creole“, „Blue Hawaii“, „Viva Las Vegas“ und eben „That’s The Way It Is“ zählen, alle problemlos den Sprung in Runde 2, bei der in einem echten Achtelfinale wieder jeweils zwei Filme in direkten ‚Duellen’ gegeneinander gestellt werden. Das Achtelfinale von „Elvis Movie Madness“ wird bis zum kommenden Sonntag, dem 29. März 2015, dauern und ist auf der offiziellen EPE-Internetseite hier zu finden.
Datum: 23. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis durchbricht Schallmauer von 100 000 Stimmen bei Umfrage zum „King Of Music“!
Bei der seit Mitte Februar 2015 laufenden großen Internet-Umfrage „The King Of Music“, über die wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben, hat Elvis Presley am gestrigen Samstag, dem 21. März 2015, erstmals die Schallmauer von 100 000 (in Worten: einhunderttausend!) Stimmen durchbrochen. Damit führt unser Held deutlicher denn je und ganz aktuell mit einem Vorsprung von rund 6000 Stimmen das Ranking vor dem Zweitplatzierten Michael Jackson an, der als einziger ernstzunehmender Verfolger noch ‚Sichtkontakt’ zum Spitzenreiter Elvis Presley hält. Alle anderen Spitzenkünstler liegen weit abgeschlagen auf den folgenden Plätzen: Freddie Mercury von der Rock- und Pop-Gruppe „Queen“ ist mit immerhin noch respektablen 17 500 Stimmen Dritter, während schon der Vierte – Jon Bon Jovi von der Rock-Band „Bon Jovi“ – bislang keine 1000 Stimmen auf sich vereinigen konnte.
Doch so gut die Sache im Moment für Elvis auch aussieht, es ist noch lange nichts gewonnen. Da die Umfrage „The King Of Music“ wie bereits berichtet allen Ernstes noch bis zum 1. Januar 2016 läuft, ist weiterhin der ganz fleißige tägliche Einsatz von uns allen gefordert. Nur bei regelmäßigem weiteren Voten durch ganz viele Elvis-Fans über die nächsten neun Monate hinweg wird der King am Ende auch hier als der ‚König der Musik’ dastehen und den Platz belegen, der ihm als Einzigem gebührt: Platz 1! Abgestimmt werden kann täglich ohne jegliche Formalitäten unter dieser Web-Adresse: www.thekingofmusic.com.
Datum: 22. März 2015 – Quelle: The King Of Music
Reine Elvis-Versteigerung bei „Julien’s Auctions“ im Mai 2015 mit sehr wertvollen Stücken
Eine reine Elvis Presley-Versteigerung mit vielen sehr wertvollen und bedeutsamen Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte hat das amerikanische Unternehmen „Julien’s Auction“ aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien für den übernächsten Monat Mai 2015 angekündigt. Die Verkaufsveranstaltung wird den Titel „Property From The Life & Career Of Elvis“ tragen und am 15. und 16. Mai 2015 im „Hard Rock Café“ in New York City stattfinden. Die beiden spektakulärsten angebotenen Stücke sind einerseits eine der schwarzen „Stutz Blackhawk“-Sport-Limousinen aus Elvis’ Fuhrpark (oberes Foto – nicht das Exemplar, das Elvis in seiner letzten Nacht gefahren hatte) und andererseits der „TCB Tour-Bus“ der Marke „MCI“, den Elvis einst für seinen Gospel-Begleitchor „J. D. Sumner & The Stamps“ angeschafft hatte (mittleres Foto).
Der Auktionskatalog hält aber noch etliche weitere sehr spezielle Gegenstände bereit wie beispielsweise einen der zweiteiligen schwarz-weißen so genannten „Penguin Suits“, die Elvis von 1975 bis 1977 meist privat, einmal aber auch auf der Bühne in Las Vegas getragen hatte, eine Winter-Uniform von Elvis’ Militärdienst bei der US-Army, Elvis’ Fernbedienung zum Öffnen des „Music Gate“ seiner Villa Graceland in Memphis (untere Abbildung), mehrere Künstler-Verträge von Elvis’ Engagements sowie die Heiratsurkunde von Elvis und Priscilla Presley vom 1. Mai 1967. Angesichts dieser hochkarätigen Ansammlung von originalen Artefakten hofft man bei „Julien’s Auctions“ auf ein sehr gutes Geschäft bei „Property From The Life & Career Of Elvis“.
Datum: 22. März 2015 – Quelle: Julien’s Auctions


Neue britisch-deutsche 3-CD-Box mit Elvis, Bill Haley und Gene Vincent angekündigt
Von Zeit zu Zeit erscheinen auf dem Musikmarkt immer wieder mal neue Alben, die als so genannte ‚All Star-Sampler’ gestaltet sind (= Alben mit der Musik mehrerer Künstler) und die auch Songs von Elvis enthalten. Ein weiteres solches Produkt ist jetzt als britisch-deutsche Co-Produktion der Firmen „Snapper Music“ aus London und „Edel“ aus Hamburg angekündigt worden. Es handelt sich um eine 3-CD-Box mit dem Titel „Complete Rock’n’Roll“, die bekannte Songs aus der großen Rock’n’Roll-Ära der 50er Jahre von Elvis Presley (Disc 1), Bill Haley (Disc 2) und Gene Vincent (Disc 3) enthalten wird. Der Album-Titel ist somit zwar eine maßlose Übertreibung, denn ‚complete’ ist der Rock’n’Roll ohne z. B. Chuck Berry, Little Richard, Jerry Lee Lewis und Buddy Holly (um nur einige zu nennen) natürlich nie und nimmer, aber dieser Einwand von uns soll den Käufern den Spaß an dem Set nicht verderben. Die 3-CD-Box „Complete Rock’n’Roll“ von „Snapper Music“/„Edel“ wird Mitte Mai 2015 im Handel erscheinen.
Datum: 22. März 2015 – Quellen: Snapper Music, Edel AG, Amazon, Elvis And His Music
700 Menschen aus vier Ländern beim Abschied von Peter Verbruggen in Mol
Über 700 Menschen aus vier verschiedenen Ländern – Belgien, Niederlande, Deutschland und Großbritannien – haben gestern im belgischen Mol Abschied vom vor einer Woche im Alter von nur 48 Jahren plötzlich verstorbenen „Elvis Matters“-Fanclub-Präsidenten Peter Verbruggen genommen. Die Trauerfeier begann um 11.00 Uhr vormittags mit einer etwas über einstündigen „Honor Of Life“ nach amerikanischem Vorbild, bei der im „CC ’t Getouw“ von Mol mit Ansprachen, Bildern und Live-Musik (dargeboten vom niederländischen Elvis-Interpreten Bouke und der „Elvis Matters“-Band) an den Journalisten, Elvis-Aktivisten und Familienvater Peter Verbruggen erinnert wurde. Neben einer Gedenkkarte hatte die belgische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ eine 48-seitige Sonderausgabe für ihren langjährigen Mitarbeiter gedruckt, die ausführlich auch das Thema Elvis und die Elvis-Aktivitäten Verbruggens Revue passieren ließ (obere Abbildung).
Gegen Mittag pilgerten die meisten der Anwesenden dann zum Friedhof von Mol, wo im Rahmen eines Urnenbegräbnisses für immer Abschied von dem so unerwartet Verstorbenen genommen wurde (unteres Foto). Unter den Trauergästen befand sich aus Deutschland die „The King’s World“-Leitung mit Peter und Sandra Beines, die ein Blumengesteck ans Grab legte und der Familie von Peter Verbruggen auch im Namen der deutschen Elvis-Fan-Szene ihre herzliche Anteilnahme noch einmal ganz persönlich ausdrückte.
Datum: 22. März 2015

Heute Beerdigung von Peter Verbruggen in Mol – TKW-Leitung vor Ort zugegen
Der wie berichtet am vergangenen Sonntag, dem 15. März 2015, nach sehr kurzer Krankheit überraschend im Alter von nur 48 Jahren verstorbene belgische „Elvis Matters“-Fanclub-Präsident Peter Verbruggen wird heute im Rahmen einer großen Trauerfeier in seiner Heimatstadt Mol/Belgien zu Grabe getragen. Die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“, die mit Peter Verbruggen viele Jahre lang freundschaftlich und kollegial verbunden war, wird mit Peter und Sandra Beines persönlich bei der Zeremonie zugegen sein. Die nächste vollständige Elvis-News-Ausgabe wird es deshalb erst morgen wieder an dieser Stelle geben können, wofür wir alle Elvis-Fans und Mitglieder unseres Fanclubs herzlich um Verständnis bitten.
Datum: 21. März 2015 – Quellen: Familie Verbruggen, Fanclub „Elvis Matters“
CD-Set „Elvis 80“ nach neun Wochen aus Österreichs Album-Chart leider ausgeschieden
Nicht erfüllt haben sich leider die Hoffnungen zahlreicher Elvis-Fans, dass das zum 80. Geburtstag des King von „Sony Music-Deutschland“ veröffentlichte 3-CD-Set „Elvis 80“ in dieser Woche noch eine zehnte Chart-Woche in der Alben-Hitparade von Österreich schafft. In der heute herausgegebenen neuen Liste ist die Elvis-Box erstmals seit über zwei Monaten nicht mehr zu finden. „Elvis 80“ hatte insgesamt neun Wochen in der österreichischen Album-Chart verbracht und dabei in der zweiten Woche mit einem ganz hervorragenden Platz 6 die höchste Notierung erreichen können. In Deutschland und in der Schweiz war „Elvis 80“ schon zuvor aus den Alben-Hitparaden ausgeschieden.
Datum: 20. März 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ zurück in der Midprice-Album-Chart der Niederlande
Neben dem Ausscheiden von „Elvis 80“ aus der Alben-Hitparade Österreichs sieht es auch sonst am Ende dieser Woche recht mau aus, was die Chart-Präsenz von Elvis-CDs angeht. Wie unsere heutige umfassende Hitparaden-Sichtung ergeben hat, ist von einer kleinen Ausnahme abgesehen im Moment weder in Nordamerika noch in Europa irgendwo eine CD des King in einer relevanten Chart zu finden. Die besagte Ausnahme ist die Midprice-Album-Chart der Niederlande. Dort hat die altbekannte Dauerbrenner-Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von „Sony Music“ aus dem Jahr 2007 heute ein weiteres Mal eine Rückkehr in die Liste geschafft und rangiert als Wiedereinsteiger auf Platz 42 von 50 Positionen. Unterm Strich ist das als gegenwärtige Gesamtbilanz für Nordamerika plus Europa nicht sehr viel, aber es ist immerhin auch besser als gar nichts.
Datum: 20. März 2015 – Quellen: Dutch Charts, Magazin „Billboard“, diverse
Erste von zwei angekündigten neuen Elvis-Doppel-CDs von „Straight Arrow“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist heute die erste von zwei angekündigten neuen Doppel-CDs des inoffiziellen Labels „Straight Arrow“ erschienen. Das Album mit dem Titel „Almost Done, Folks!“ enthält wie geplant die beiden bisher noch unveröffentlichten Elvis-Konzerte im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 1. September 1973 (Dinner- und Midnight Show) als vollständige Publikumsmitschnitte in sehr guter Tonqualität. Die Aufnahmen aus dem Privatarchiv des britischen Super-Fans Rex Martin wurden mit modernsten technischen Mitteln digital bearbeitet. Der Album-Titel „Almost Done, Folks!“ (dt. „Fast geschafft, Leute!“) spielt darauf an, dass es der drittletzte Tag von Elvis’ 1973er Sommergastspiel im „Las Vegas Hilton“ war, das zwischen dem 6. August und dem 3. September 1973 insgesamt 58 wie gewohnt ausverkaufte Konzerte umfasst hatte. „Straight Arrow“ hat die Doppel-CD im Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 20. März 2015 – Quelle: Elvis And His Music
Neue 8-CD-Box mit allen Elvis-Alben der Jahre 1956 bis 1962 angekündigt
Eine ungeahnte Flut immer neuer Elvis-Veröffentlichungen auf CDs und Vinyl-LPs von Billig-Herstellern erlebt zurzeit wieder einmal der europäische Musikmarkt. Zusätzlich zu den aktuell bereits veröffentlichten oder noch ausstehenden Produkten ist jetzt noch eine 8-CD-Box angekündigt worden, die im nächsten Monat April 2015 herauskommen soll. Das Set wird den Titel „Complete 1956-62 Albums“ tragen und auf seinen acht Discs alle Songs enthalten, die in den Jahren zwischen 1956 und 1962 auf den Alben von Elvis zu finden gewesen waren. Der Hersteller der Box, ein Label namens „Valentine Records“, kann diese Lieder aufgrund der bekannten lizenzrechtlichen Regelungen in der Europäischen Union (EU) für bis 1962 aufgenommene Musik-Stücke frei verwenden. Die 8-CD-Box „Complete 1956-62 Albums“ von „Valentine Records“ soll am 2. April 2015 in den Handel kommen und wird im deutschsprachigen Raum von dem Unternehmen „H’Art Musik-Vertrieb“ aus Marl in Westfalen vertrieben werden. Noch nicht vorgestellt worden ist das Cover-Design des Sets.
Datum: 19. März 2015 – Quellen: Amazon, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Zwei neue große Elvis-Sonderausstellungen in Graceland eröffnet
Ohne lange vorherige Ankündigung hat Elvis Presley Enterprises (EPE) zwei neue große Elvis-Sonderausstellungen in Graceland eröffnet. Die Ausstellungen tragen die Titel „I Shot Elvis“ und „Elvis – That’s The Way It Is At 45“ und können ab sofort im Rahmen des Besichtigungsprogramms von Elvis’ Villa in Memphis besucht werden.
„I Shot Elvis“ würdigt die Tatsache, dass Elvis Presley die meistfotografierte Show-Business-Persönlichkeit der Geschichte ist, und präsentiert eine Vielzahl berühmter, beeindruckender und auch spektakulärer Fotos, die den King in beruflichen Momenten und ebenso bei privaten Begebenheiten zeigen. Die Bilder stammen sowohl von Profi-Fotografen als auch von Elvis-Fans. EPE kombiniert dabei die Schau der Fotos mit der Präsentation von Kleidungsstücken des King und speziellen Gegenständen, die auf den Fotos zu sehen sind (s. Beispiel-Bild), was eine hochinteressante Verbindung von Fotos und zugehörigen Artefakten ergibt. „I Shot Elvis“ soll fast zwei Jahre lang, nämlich bis Februar 2017, in Graceland zu sehen sein.
„Elvis – That’s The Way It Is At 45“ ist eine spezielle Schau zum Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ aus dem Jahr 1970 und will das diesjährige 45-jährige Jubiläum des Films feiern, der zu einem Meilenstein in Elvis’ Karriere wurde. Gezeigt wird hier eine große Anzahl von Original-Stücken, die in dem Dokumentarfilm über Elvis’ triumphales Sommergastspiel in Las Vegas im August 1970 zu sehen sind wie Bühnenkostüme, Proben-Kleidung und Gitarren von Elvis sowie Dekorations- und Werbe-Gegenstände aus der seinerzeitigen Location, dem „International Hotel“. „Elvis – That’s The Way It Is At 45“ wird ein Jahr kürzer als „I Shot Elvis“ in Graceland zu sehen sein, nämlich bis Februar 2016.
Datum: 19. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Japans Beitrag zur Vorrunden-Reihe des „Ultimate Tribute Artist Contest“ übermorgen in Kobe
In den vergangenen Jahren ist es Elvis Presley Enterprises (EPE) gelungen, seinen alljährlichen weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerb „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ trotz der nicht verstummenden Kritik vieler Hardcore-Elvis-Fans zu einem solchen Show-Spektakel mit zudem wettkampfsportlichen Zügen auszubauen, dass es die zahlreichen Vorrunden-Wettbewerbe längst schon nicht mehr nur in den USA sondern auch in mehreren anderen Ländern der Erde gibt, darunter auch Japan. Die Asiaten sind dabei am kommenden Wochenende am Zuge, wenn am übermorgigen Samstag, dem 21. März 2015, in der Großstadt Kobe schon zum fünften Mal in Folge das Event „Elvis Tribute Artist Contest & Festival“ stattfindet. In dem Komplex „Harborland“, einer riesigen Einkaufsmeile einschließlich Veranstaltungslocations, wird dann eine stattliche Anzahl von Elvis-Darstellern aus Japan sowie anderen asiatischen Ländern um den Sieg und damit um die begehrte Qualifikation für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ während der nächsten „Elvis Week“ in Memphis kämpfen. Veranstalter vor Ort ist der japanische Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“ mit Unterstützung von EPE.
Datum: 19. März 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“
Umfangreiche Dokumentation des „Blue Hawaii“-Soundtracks auf zwei neuen CDs angekündigt
Die außergewöhnliche britisch-niederländische Firma „Elvis One“ hat angekündigt, mit ihren demnächst erscheinenden beiden neuen Elvis-CD-Alben eine umfangreiche Ton-Dokumentation des Soundtracks von Elvis’ erfolgreichstem Spielfilm „Blue Hawaii“ von 1961 vorzulegen. Die Alben werden beide den Haupttitel „Hawaiian Beach Boy“ tragen und in ihren Untertiteln näher spezifiziert sein.
Das erste Album mit dem Untertitel „The Expanded Blue Hawaii Album 1“ und dem Titelzusatz „Stereophonic Sound Edition“ wird eine Doppel-CD sein, die alle 14 Songs aus dem Film „Blue Hawaii“ in den bekannten Schallplatten-Master-Take-Versionen, in den auf Tonträgern kaum zu bekommenen Film-Fassungen und als rare Session-Outtakes zu Gehör bringt. Hinzu kommen der für den Film vorgesehene, dann aber nicht verwendete Song „Steppin’ Out Of Line“, Instrumental-Musiken aus „Blue Hawaii“ und schließlich als Abrundung noch einige spezielle Features wie ein Interview mit Elvis am Set von „Blue Hawaii“, ein Statement der Schauspielerin Angela Lansbury (spielte im Film die Mutter des von Elvis verkörperten Chad Gates), die Demo-Fassung des Liedes „No More“ von Don Robertson und die alte 1937er Original-Version des Titelliedes „Blue Hawaii“, gesungen von Bing Crosby. Alle diese insgesamt 56 Tracks werden auf der Doppel-CD in Stereo zu hören sein. Ein 20-seitiges Booklet komplettiert das umfangreiche Produkt.
Das zweite Album mit dem Untertitel „The Expanded Blue Hawaii Album II“ wird den Titelzusatz „Monophonic Sound Edition“ führen und eine Einzel-CD sein, die die Master-Take-Versionen der 14 Film-Lieder plus den Song „Steppin’ Out Of Line“ plus Session-Outtakes in originalem Mono präsentiert. Diese Einzel-CD wird über ein 12-seitiges Booklet verfügen. Alleine schon die Doppel-CD, erst recht aber beide Alben zusammen werden somit die umfangreichste Dokumentation des Soundtracks zum Elvis-Film „Blue Hawaii“ sein, die bislang auf Tonträgern erschienen ist.
Datum: 18. März 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Auch angekündigte Vinyl-LP „The Sun Singles Collection“ aus Großbritannien erschienen
Neben den beiden neuen Elvis-Alben „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ und „King Creole“ aus Spanien (s. unseren ausführlichen Bericht von gestern) ist zu Beginn dieser Woche noch ein weiteres bereits zuvor angekündigtes neues Elvis-Album auf dem europäischen Musikmarkt erschienen, nämlich die Vinyl-LP „The Sun Singles Collection“ der britischen Firma „Not Now Music“. Die LP enthält alle zehn Songs, die 1954/55 auf den Elvis-Singles bei „Sun Records“ erschienen waren, plus die weiteren „Sun“-Songs „That’s When Your Heartaches Begin“, „I Love You Because“ und „Just Because“ plus das inhaltlich zu diesen Liedern nicht wirklich passende Interview „The Truth About Me“ mit Elvis für das Magazin „Teen Parade“ vom August 1956. Genau wie die genannten beiden spanischen Elvis-Alben wird auch die britische LP „The Sun Singles Collection“ von „Not Now Music“ im deutschsprachigen Raum erst am übernächsten Freitag, dem 27. März 2015, zu bekommen sein.
Datum: 18. März 2015 – Quellen: Not Now Music, Amazon
Komplett geändertes „Elvis Files Magazine, Issue 11“ ab nächste Woche in Auslieferung
Sehr schnell sehr weit voran gekommen sind offenbar der norwegische Herausgeber, Autor und Elvis-Zeitzeuge Erik Lorentzen und sein Team mit den Arbeiten an der neuen 11. Ausgabe ihrer internationalen Heft-Reihe „The Elvis Files Magazine“. Trotz einer kompletten Änderung des Inhaltes des kommenden Heftes („The King’ World“ berichtete) wird „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ laut Erik Lorentzen schon in der nächsten Woche an die Abonnenten ausgeliefert werden können. Schwerpunkt des Heftes wird eine mit Spannung erwartete Hintergrund-Story über Elvis’ umstrittenen Manager ‚Colonel’ Tom Parker sein.
Datum: 18. März 2015 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Vorletzte Ausgabe der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ von „De Agostini“
Die 84. und damit vorletzte Ausgabe der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ ist vom Verlag „De Agostini“ fertig gestellt worden und wird am morgigen Mittwoch, dem 18. März 2015, im Handel des deutschsprachigen Raumes erscheinen. Kernstück der neuen Folge ist wieder ein 28-seitiges Elvis-Magazin, bei dem diesmal eine Story zum privaten Leben des King mit der Schlagzeile „Elvis’ Ruhm hat seinen Preis“ zu den Schwerpunkten gehört. Hierbei ist zu hoffen, dass der Hersteller nicht – wie leider schon einmal – Elvis grob wahrheitswidrig als angeblichen Drogen-Junkie und Alkoholiker niedermacht, sondern im Falle einer Betrachtung des gesundheitlichen Niedergangs des späten Elvis dessen Krankheiten und Medikamentenprobleme in maßvoller und wahrheitsgemäßer Weise schildert, wie man es von einem Produkt wie der „Elvis-Sammler-Edition“ einfach erwarten darf.
Das Miniposter des neuen Sets zeigt diesmal eine Werbung von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ für die Hit-Single „Stuck On You“/„Fame And Fortune“ vom März 1960, während sich unter den Memorabilia-Reproduktionen u. a. ein Telegramm von Elvis an seinen Entertainment-Kollegen Frank Sinatra befindet. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 84“ wird im Handel zum gewohnten Preis von 8,99 Euro zu bekommen sein.
Datum: 17. März 2015 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Neue inoffizielle Doppel-CD mit bereits bekannten 1977er Live-Aufnahmen von Elvis angekündigt
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist eine neue Doppel-CD angekündigt worden, die bereits bekannte Live-Aufnahmen von 1977er Tournee-Konzerten des King zusammenfasst. Das Album mit dem Titel „Elvis Spring ’77 – The Soundboard Recordings, Vol. 2“ wird von der inoffiziellen Firma „Elvis Concert Fan“ kommen und auf deren letztjährige Doppel-CD „Elvis 1975 On Tour – The Soundboard Recordings, Vol. 1“ folgen. Auf „Elvis Spring ’77“ werden teils kürzere, teils aber auch längere Ausschnitte aus Tournee-Konzerten von Elvis im März und April 1977 in Norman/Oklahoma, Alexandria/Louisiana, Toledo/Ohio, Ann Arbor/Michigan und Kalamazoo/Michigan als Soundboard-Mitschnitte zu hören sein, die ausnahmslos bereits von früheren offiziellen wie inoffiziellen CD-Veröffentlichungen bekannt sind. Das Label „Elvis Concert Fan“ wird seine Doppel-CD „Elvis Spring ’77“ Ende März 2015 mit einem 16-seitigen Booklet herausbringen.
Datum: 17. März 2015 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis And His Music
Angekündigte neue Elvis-Alben aus Spanien gestern erschienen
Zumindest in einem Teil von Europa sind am gestrigen Montag, dem 16. März 2015, die angekündigten beiden neuen Elvis-Alben aus Spanien im Handel erschienen. Es handelt sich um folgende zwei Produkte, die wir bereits anlässlich ihrer Ankündigung vor mehreren Wochen an dieser Stelle ausführlich vorgestellt hatten: Erstens die CD „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ von „Hoodoo Records“ (obere Abbildung), die die historischen ersten beiden großen Elvis-Hit-Sammlungen „Elvis’ Golden Records“ von 1958 und „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ von 1959 zu einem CD-Album zusammenkoppelt. Der CD liegt ein 16-seitiges Booklet bei.
Zweitens die Vinyl-LP „King Creole“ von „Wax Time Records“ (untere Abbildung), eine Neuauflage des historischen Soundtrack-Albums zum gleichnamigen Elvis-Film-Klassiker von 1958 auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl, die neben allen elf Songs der ursprünglichen LP vom Titellied „King Creole“ bis zum Blues „New Orleans“ noch den 1958er Elvis-Single-Hit „Wear My Ring Around Your Neck“ als Bonus-Track enthält, obwohl dieser mit dem Film „King Creole“ nichts zu tun hatte.
Erhältlich sind die CD „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ von „Hoodoo Records“ und die Vinyl-LP „King Creole“ von „Wax Time Records“ seit gestern im Hersteller-Land Spanien sowie in Portugal und in Großbritannien. Im deutschsprachigen Raum werden die beiden neuen Alben hingegen erst in zehn Tagen, nämlich am übernächsten Freitag, dem 27. März 2015, im Fachhandel und bei den üblichen Versandfirmen zu bekommen sein.
Datum: 17. März 2015 – Quellen: Hoodoo Records, Wax Time Records, Amazon

Elvis-Großhändler und Fan der ersten Stunde Walter Schweinsmann verstorben
Neben dem belgischen „Elvis Matters“-Fanclub-Präsidenten Peter Verbruggen, der wie berichtet am vorgestrigen Sonntag im Alter von nur 48 Jahren nach kurzer Krankheit plötzlich verstorben ist, hat die europäische Elvis-Szene in diesem Monat noch einen weiteren bekannten Aktivisten verloren: Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits am 5. März 2015 Walter Schweinsmann im Alter von 72 Jahren in Bamberg von uns gegangen. Walter Schweinsmann, geboren am 11. März 1942, hatte in Deutschland zu den Elvis-Fans der ersten Stunde gehört. Später hatte Schweinsmann das Unternehmen „Collectors Service“ gegründet, das vor allem in den 80er und 90er Jahren zu den größten Versandfirmen von Elvis-Artikeln aller Art in Europa gehört hatte. Auch anlässlich des Todes dieses langjährigen Elvis-Aktivisten bleibt uns am Ende nur, der Familie des Verstorbenen unsere Anteilnahme auszudrücken und den Wunsch zu äußern, dass Walter Schweinsmann in Frieden ruhen möge...
Datum: 17. März 2015 – Quellen: Familie Schweinsmann, Trauer in Franken
Neues und Erstaunliches von Elvis Presleys DVDs in den Charts
Neues gibt es auch zu Beginn dieser Woche wieder von Elvis Presleys DVDs in den Charts verschiedener Länder. Dabei hat uns vor allem aus Italien die Nachricht eines erstaunlichen neuen Hitparaden-Erfolges des King erreicht: In der italienischen Musik-DVD-Chart nämlich ist die DVD „Elvis On Tour“ von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2010 (s. Abbildung) neu auf Platz 17 eingestiegen! Ein später und umso schönerer Erfolg für das bereits fast fünf Jahre alte Produkt, das den beeindruckenden Konzert-Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ von 1972 erstmals auf einer offiziellen DVD erhältlich gemacht hatte.
In Großbritannien indessen ist es auch weiterhin die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die die Presley-Flagge in der britischen Musik-Video-Chart hochhält. Das ebenfalls von der Firma „Warner Home Video“ stammende Set aus dem Jahr 2011 mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ über „Viva Las Vegas“ bis „Speedway“ verlor in dieser Woche zwar erstmals wieder einige Positionen und rutschte vom Platz 39 der Vorwoche auf jetzt Platz 48 und damit auf den drittletzten Rang der 50 Positionen führenden Liste, weist aber mit nun 131 Wochen eine fantastische Gesamt-Laufzeit in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ auf.
Datum: 16. März 2015 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), The Official UK Charts Company
Heute Beginn der angekündigten großen EPE-Umfrage zu Elvis’ Filmen
Am heutigen Montag, dem 16. März 2015, hat wie angekündigt die offizielle große Internet-Umfrage von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Elvis’ Filmen unter dem Titel „Elvis Movie Madness“ (s. obere Logo-Abbildung) begonnen, über die wir bereits vorgestern an dieser Stelle erstmals berichtet hatten. Mit der Aktion, bei der es für die Teilnehmer zwei Riesen-DVD-Boxen namens „Elvis – 75th Anniversary DVD Collection“ von „Warner Home Video“ mit 17 Elvis-Filmen plus Booklet und Memorabilia-Reproduktionen (untere Abbildung) zu gewinnen gibt, will EPE herausfinden, welcher Streifen des King der beliebteste bei den Fans ist.
Der Modus des Votings ist dabei wie folgt: Nachdem sich in einer Art Vorqualifikation unter den beiden Konzert-Dokumentarfilmen des King „Elvis – That’s The Way It Is“ gegen „Elvis On Tour“ durchgesetzt hatte, werden ab heute insgesamt 32 Elvis-Filme, nämlich eben „Elvis – That’s The Way It Is“ plus alle 31 Spielfilme des King von „Love Me Tender“ bis „Change Of Habit“, ins Rennen gehen. In Runde 1 werden dabei jeweils zwei Filme in direkten Duellen gegeneinander gestellt. Die 16 Sieger dieser Paarungen werden in Runde 2 in einem Achtelfinale wieder in direkten Vergleichen aufeinander treffen. In dieser Weise geht es über ein Viertelfinale und ein Halbfinale bis zum Finale der beiden beliebtesten Elvis-Filme, das für den 6. April 2015 vorgesehen ist. Mitmachen bei der Abstimmung „Elvis Movie Madness“ kann online jeder Fan. Im Internet findet sich die spannende Aktion, die zugleich auch ein ‚sportlicher Spaß’ sein soll, auf der offiziellen EPE-Webseite hier.
Datum: 16. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Kanadischer Elvis-Darsteller gewinnt Imitatoren-Wettbewerb beim „Georgia Elvis Festival“
Ein kanadischer Elvis-Darsteller hat in den vergangenen vier Tagen beim großen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb des „Georgia Elvis Festival“ in Brunswick/Georgia allen einheimischen US-Amerikanern das Fürchten gelehrt. Tim ‚E’ Hendry aus London/Kanada (Foto) siegte bei dem Wettstreit im „Ritz Theater“ von Brunswick vor Bruce Stewart und Austin Irby und qualifizierte sich damit als nächster Teilnehmer für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der kommenden „Elvis Week“ zum 38. Todestag des King im August 2015 in Memphis. Auch außerhalb des Imitatoren-Wettbewerbs zeigte sich das von der Agentur „Sherry Management“ vor Ort veranstaltete „Georgia Elvis Festival“ wie die meisten Elvis-Events in den USA sehr Imitatoren-lastig und präsentierte Live-Shows einiger etablierter Größen der nordamerikanischen Elvis-Darsteller-Szene wie Shawn Klush, Cody Ray Slaughter und Brycen Katolinsky.
Datum: 16. März 2015 – Quellen: Sherry Management, Tim ‚E’ Hendry
Abschied von einem guten Kollegen: Belgischer Fanclub-Präsident Peter Verbruggen verstorben
Eine sehr traurige Nachricht hat am heutigen Sonntag die europäische Elvis-Szene erschüttert und vielerorts große Betroffenheit ausgelöst: Heute Morgen ist Peter Verbruggen, Gründer und Präsident des belgischen Fanclubs „Elvis Matters“, nach ganz kurzer schwerer Krankheit im Alter von nur 48 Jahren in einem Krankenhaus in Leuven/Belgien verstorben. In den letzten knapp 15 Jahren hatte Verbruggen zu den aktivsten Persönlichkeiten der Elvis-Szene Europas gehört und den von ihm gegründeten und geleiteten Fanclub „Elvis Matters“ zum größten Elvis-Club auf dem europäischen Festland mit zuletzt weit über 2000 Mitgliedern gemacht. Der Club hat im Internet ein virtuelles Kondolenz-Buch eingerichtet, das sich hier findet.
Die heutige „The King’s World“-Leitung kannte Peter Verbruggen seit vielen Jahren sehr gut und hatte mit ihm bei mehreren Elvis-Großveranstaltungen der vergangenen Jahre wie „Elvis – The Show II“ und „Elvis 2007 – The Original Cast“ eng und gut zusammengearbeitet. Bis zuletzt verband uns ein stets freundschaftlicher und kollegial-guter Kontakt. Unsere Gedanken gelten in dieser Stunde besonders Peters Frau Sonja und ihren drei Kindern Natalja, Darja und Jesse, denen wir bereits unsere tiefe Anteilnahme ausgesprochen haben. Ruhe in Frieden, alter Freund...
Datum: 15. März 2015 – Quellen: Familie Verbruggen, Fanclub „Elvis Matters“

Verschobene farbige Elvis-Vinyl-LPs von „Mr. Suit“ jetzt erschienen
Nach zweimaliger Verschiebung hat die tschechische Plattenfirma „Mr. Suit“ nunmehr ihre beiden angekündigten farbigen Elvis-Vinyl-LPs veröffentlicht. Es handelt sich um die Alben „Jailhouse Rock – The Alternate Album“ auf pink-weiß gemustertem Vinyl und „California Fall 1960/1961“ auf weiß-grün gemustertem Vinyl. Inhaltlich entsprechen die LPs im Wesentlichen den CDs „Elvis Presley In Jailhouse Rock – The Alternate Album“ des britischen Labels „Flashlight Records“ aus dem Jahr 2012 und „California, Fall 60/61“ der britisch-niederländischen Firma „Elvis One“ von 2013. Präsentiert werden beide LPs in Klarsichthüllen mit Titelaufklebern zum Preis von jeweils rund 20,- Euro. Der Vertrieb im deutschsprachigen Raum läuft über das Wuppertaler Unternehmen „Cargo Records“.
Datum: 14. März 2015 – Quellen: Mr. Suit, Cargo Records, Amazon-Deutschland
Wiederveröffentlichung der bereits bekannten Doku „Elvis – Summer Of ’56“ in neuem Deluxe-Set
Im Jahr 2011 hatte eine neue DVD-Dokumentation mit dem Titel „Elvis – Summer Of ’56“ für einiges Aufsehen in der Elvis-Welt gesorgt. Die von Stuart A. Goldman produzierte knapp 50-minütige Dokumentation hatte sich hauptsächlich dem privaten Elvis des Sommers 1956 gewidmet und bis dahin kaum bekanntes, aber hochinteressantes privates Film-Material enthalten, das den jungen Elvis Presley zusammen mit seiner damaligen Freundin June Juanico zeigte.
Nun hat die kanadische Firma „Madacy Lifestyle Marketing“ mit Sitz in Mont Royal bei Montreal angekündigt, im kommenden Frühsommer 2015 eine Neuauflage der Dokumentation vorzunehmen, die in einer Art Deluxe-Ausgabe präsentiert werden wird. Unter dem Titel „Elvis – Summer Of ’56 – Deluxe Memorabilia Collection“ wird das Produkt eine völlig neue Cover-Gestaltung bekommen und neben der DVD mit der bekannten Dokumentation noch ein 24-seitiges Booklet sowie eine Sammlung von Elvis-Memorabilia-Reproduktionen wie Fotos und Postkarten umfassen. Dargereicht werden wird das Ganze in einer liebevoll aufgemachten Papp-Box. Das Set „Elvis – Summer Of ’56 – Deluxe Memorabilia Collection“ von „Madacy Lifestyle Marketing“ wird Anfang Juni 2015 in Nordamerika veröffentlicht werden und im Handel knapp 40,- US-Dollar (= ca. 37,80 Euro nach heutigem Kurs) kosten.
Datum: 14. März 2015 – Quellen: Madacy Lifestyle Marketing, Amazon
Neue offizielle Umfrage zu Elvis’ Filmen ab nächste Woche bei EPE
Eine weitere große Umfrage zum Thema Elvis Presley kommt ab Anfang nächster Woche im Internet auf die Elvis-Welt zu. Diesmal handelt es sich um eine große offizielle Umfrage, die von Elvis Presley Enterprises (EPE) veranstaltet wird und bei der es um das Filmschaffen des King geht. Unter dem Titel „Elvis Movie Madness“ will EPE herausfinden, welcher der insgesamt 33 Elvis-Filme – 31 Spielfilme von 1956 bis 1969 sowie 2 Konzert-Dokumentarfilme 1970 und 1972 – der absolute Favorit der Fans ist. Die Abstimmung wird am kommenden Montag, dem 16. März 2015, auf der offiziellen EPE-Internetseite beginnen und über mehrere Ausscheidungsrunden laufen, ehe am 6. April 2015 die beiden Elvis-Filme, die bis dahin die meisten Fan-Stimmen bekommen haben, in einem echten Finale ‚gegeneinander antreten’ werden.
Für den Start am kommenden Montag hat EPE bereits eine Vorauswahl von 15 Spielfilmen des King getroffen, zu der noch eine der beiden Konzert-Dokumentationen kommen wird. Hierfür können die Elvis-Fans heute und morgen zwischen „Elvis – That’s The Way It Is“ und „Elvis On Tour“ wählen. Im Internet zu finden ist dies und alles Weitere zum großen Voting „Elvis Movie Madness“ hier.
Datum: 14. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

CD-Set „Elvis 80“ in der Album-Chart Österreichs wieder gestiegen!
Weiter auf ganz erstaunlichem Erfolgskurs ist Elvis Presley in unserem südlichen Nachbarland Österreich. Nachdem das aktuelle 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music“ in der vergangenen Woche in der österreichischen Album-Chart wie berichtet schon auf den 75. und damit letzten Platz abgerutscht war, hätte wohl niemand auch nur einen Cent darauf gewettet, dass die Box auch in dieser Woche noch in der Liste zu finden sein wird. Ist sie aber, denn in der heute herausgegebenen neuen Alben-Hitparade der Alpen-Republik ist „Elvis 80“ weiterhin vertreten und dabei sogar wieder ein bisschen gestiegen: Platz 74 steht in der jetzt 9. Chart-Woche für das Set in Austria zu Buche, und vielleicht schafft „Elvis 80“ es ja in acht Tagen tatsächlich noch, die zehn Wochen in der Album-Chart Österreichs voll zu machen...!
Datum: 13. März 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Vinyl-LP-Ausgabe des Albums „Elvis Sings...“ zum „Record Store Day“ in Vorbereitung
Im Juni 2014 hatte das Label „Legacy Recordings“ als Tochterunternehmen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ die CD „Elvis Sings...“ veröffentlicht, die 23 Elvis-Cover-Versionen großer Hits anderer Künstler enthalten hatte. Nachdem sich das Album gut verkauft hatte und in Neuseeland sogar in die Album-Chart gekommen war, wird es nun eine Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe von „Elvis Sings...“ geben. Diese ist zurzeit bei der niederländischen Plattenfirma „Music On Vinyl“ in Haarlem in Vorbereitung. Das Unternehmen wird „Elvis Sings...“ unter Lizenz von „Sony Music“ auf zwei transparent-roten 180 Gramm schweren Discs im Klappcover präsentieren, wobei das Frontcover-Design der CD-Version von 2014 entsprechen wird (obere Abbildung). Auch inhaltlich wird das Set identisch mit der letztjährigen CD sein. „Music On Vinyl“ beabsichtigt, seine Doppel-LP „Elvis Sings...“ in streng limitierter Auflage von 1500 Exemplaren zum internationalen „Record Store Day“ am 18. April 2015 (s. untere Logo-Abbildung) zu veröffentlichen.
Datum: 13. März 2015 – Quelle: Music On Vinyl

Inoffizielle Neuauflage der einst offiziellen „Worldwide Gold Award Hits“-Boxen als 4-CD-Set
In den Jahren 1970 und 1971 hatte Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ die bis dahin größten Hits ihres besten Schützlings auf zwei 4-LP-Boxen namens „Elvis’ Worldwide 50 Gold Award Hits, Vo1. 1“ und „The Other Sides – Worldwide Gold Award Hits, Vol. 2“ mit jeweils 50 Songs zusammengefasst. Später hatte es beide Zusammenstellungen auch auf offiziellen Doppel-CDs gegeben. Nun ist von demselben ‚namenlosen’ inoffiziellen Hersteller, dessen anderes kommendes Produkt, die Doppel-CD „Guitar Man & I Was The One“, wir gestern an dieser Stelle vorgestellt hatten, eine zusammenfassende Neuauflage der beiden „Worldwide...“-Sets als 4-CD-Box angekündigt worden. Das Produkt wird den Titel „Elvis’ Worldwide Gold Award Hits, Vol. 1 & 2“ tragen und neben den vier Discs in zwei ausklappbaren Digipacks auch über ein Booklet und ein Miniposter verfügen, wobei alle Bestandteile in einem Pappschuber untergebracht sein werden.
Datum: 13. März 2015 – Quellen: Elvis Day By Day, Elvis And His Music
Kopplung der Alben „Guitar Man“ und „I Was The One“ zu inoffizieller neuer Doppel-CD
Ein offenbar ‚namenloses’ inoffizielles Label hat die baldige Veröffentlichung einer neuen Elvis-Doppel-CD namens „Guitar Man & I Was The One“ auf dem Sammlermarkt angekündigt. Das Produkt koppelt die einst offiziellen Album-Projekte „Guitar Man“ von 1981 und „I Was The One“ von 1983 zu einem Doppel-Album. Disc 1 wird dabei alle 20 im Jahr 1981 für das „Guitar Man“-Projekt von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ neu instrumentierten und produzierten Songs enthalten. Seinerzeit waren 10 dieser Songs auf der Vinyl-LP „Guitar Man“ veröffentlicht worden, ehe erst im Jahr 2000 alle 20 Songs auf der CD „Too Much Monkey Business“ von „Follow That Dream Records (FTD)“ zu hören gewesen waren. Nun also wird das gesamte Material auf Disc 1 von „Guitar Man & I Was The One“ inoffiziell wiederveröffentlicht werden.
Disc 2 der kommenden Doppel-CD wird alle 17 Songs umfassen, die im Jahr 2011 auf der inoffiziellen CD-Ausgabe der offiziellen 1983er Vinyl-LP „I Was The One“ zu finden gewesen waren, also die 11 ebenfalls neu instrumentierten Lieder der LP plus die für den 1981er Dokumentarfilm „This Is Elvis“ mit leichten Overdubs versehenen 50er Jahre TV-Live-Songs des King plus der offizielle Hit-Mix „The Elvis Medley“ von 1982.
Mit diesem Gesamt-Inhalt bringt die kommende Doppel-CD „Guitar Man & I Was The One“ also nichts wirklich Neues, sondern wirft lediglich Material aus mehreren vom Konzept her ähnlichen früheren „RCA“-Projekten zusammen, das es sowohl von offizieller wie auch von inoffizieller Seite schon lange auf Tonträgern gibt. Der Hersteller wird das Album als ausklappbares Digipack darreichen.
Datum: 12. März 2015 – Quellen: Elvis Day By Day, Elvis And His Music

Neue 3-CD-Box von Billig-Hersteller soll auch noch mal Elvis’ 80. Geburtstag feiern
Mehr als zwei Monate nach Elvis Presleys 80. Geburtstag scheint sich endlich auch bei diversen Billig-Herstellern herumgesprochen zu haben, dass der größte Rock- und Pop-Star aller Zeiten Anfang dieses Jahres 2015 ein rundes Jubiläum hatte... und dass man sich, wenn auch reichlich spät, vielleicht ja noch ein Stückchen vom (Geburtstags)kuchen sichern kann in Form von schnell zusammengeschusterten CDs, die unter Gelegenheitskäufern sicherlich immer ihre Abnehmer finden. So wird die deutsche Firma „Zyx Music“ aus Merenberg in Hessen am 17. April 2015 eine neue 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis – 80th Birthday Celebration“ auf den Musikmarkt des deutschsprachigen Raumes werfen, die aus bekannten lizenzrechtlichen Gründen wieder nur die altbekannten Elvis-Songs aus den Jahren bis 1962 enthalten dürfte. Nähere Einzelheiten zur genauen Lied-Zusammenstellung sowie zur Cover-Gestaltung des Sets liegen zur Stunde noch nicht vor, werden von uns aber wie gewohnt nachgereicht werden, sobald mehr zu dem Produkt mitgeteilt worden ist.
Datum: 12. März 2015 – Quellen: Zyx Music GmbH, Amazon-Deutschland
Firma „Star“ legt zweite CD „Having Fun With Elvis Off Stage“ vor
Im Oktober 2014 hatte die ansonsten für DVD-Rs mit rarem Film-Material von Elvis bekannte Firma „Star“ eine CD mit dem Titel „Having Fun With Elvis Off Stage“ veröffentlicht, die amüsante Passagen, witzige Dialoge und kuriose Späße aus Elvis’ Studio-Sessions der Jahre 1969 bis 1973 enthalten hatte. Jetzt hat die Firma eine Fortsetzung vorgelegt, die unter dem Titel „Having Fun With Elvis Off Stage – 2“ ebensolches spezielles Material aus Sessions und Proben von Elvis in den Jahren 1970, 1972, 1973 und 1976 umfasst. Die Firma „Star“ hat das Album im Digipack präsentiert und bleibt technisch ihrer Linie treu, indem es sich wie bereits beim genannten ersten „Fun“-Album nicht um eine ‚richtige’ industriell gepresste CD sondern nur um eine gebrannte CD-R handelt.
Datum: 11. März 2015 – Quellen: Star DVDs, Elvis And His Music
Abschluss der „Elvis Hollywood“-DVD-Reihe der Firma „Star“
Parallel zur Veröffentlichung der oben genannten neuen CD bzw. CD-R „Having Fun With Elvis Off Stage – 2“ hat die Firma „Star“ ihre große „Elvis Hollywood“-DVD-Reihe mit dem Erscheinen von „Elvis Hollywood 6“ abgeschlossen. Das Produkt widmet sich den letzten sieben Spielfilmen von Elvis, also den Streifen „Clambake“ (1967), „Stay Away, Joe“, „Speedway“ und „Live A Little, Love A Little“ (alle von 1968) sowie „Charro!“, „The Trouble With Girls“ und „Change Of Habit“ (jeweils von 1969). Aus diesen Filmen bringt die DVD ganz ähnlich wie ihre fünf Vorgänger zu den vorhergegangenen Elvis-Filmen viele unveröffentlichte Szenen, rare Sequenzen von den Sets und auch bekannte Film-Passagen, wobei letztere jedoch mit anderen Versionen der Film-Songs neu vertont sind. Insgesamt sind es 48 Clips dieser Art, die man auf „Elvis Hollywood 6“ findet.
Aufgemacht ist „Elvis Hollywood 6“ von „Star“ als Deluxe-Digipack. Wie bei allen Elvis-Video-Produkten der Firma handelt es sich allerdings auch bei dem neuen Artikel leider wieder nur um eine gebrannte DVD-R und nicht um eine ‚echte’ gepresste DVD, auch wenn diese einen merkbar höheren technischen Standard besitzt als eine von ‚jedermann im Wohnzimmer gebastelte’ Video-CD.
Datum: 11. März 2015 – Quellen: Star DVDs, Elvis And His Music
Elvis’ Karate-Freund Bill Wallace im Mai 2015 zum zweiten Mal zu Gast bei „Essential Elvis“
Elvis’ Karate-Trainingspartner und guter Freund Bill Wallace wird im übernächsten Monat Mai 2015 zum zweiten Mal nach 2013 als Stargast zu einer Elvis-Veranstaltung des britischen Fanclubs „Essential Elvis“ nach Großbritannien kommen. Der langjährige ehemalige Kickbox-Weltmeister, der wegen seiner extrem flinken Beine und seiner den Gegner oft hart treffenden Füße einst den Beinamen ‚Superfoot’ erhielt und der heute in einer immer noch bemerkenswert guten körperlichen Verfassung ist, wird bei der Veranstaltung neben spektakulären Kampfsport-Demonstrationen sich in einem Interview an seine Zeit mit Elvis erinnern und außerdem für Autogramme und Fotos zu Verfügung stehen. Angesetzt ist der „Afternoon With The Legendary Bill ‚Superfoot’ Wallace“ auf Sonntag, den 10. Mai 2015, ab 16.00 Uhr nachmittags. Ort des Geschehens wird das „Dome Leisure Centre“ in der Stadt Doncaster in der mittelenglischen Grafschaft South Yorkshire sein.
Deutschsprachige Elvis-Fans, die mehr über Bill Wallace und seine enge sportliche und menschliche Beziehung zu Elvis Presley erfahren möchten, sind herzlich eingeladen, unser exklusives „The King’s World“-Interview mit der Kampfsport-Legende zu lesen, das wir im Jahr 2011 anlässlich eines Deutschland-Gastspiels von Bill Wallace in Koblenz mit dem Amerikaner führen konnten, s. hier.
Datum: 11. März 2015 – Quelle: Fanclub „Essential Elvis“
Zwei neue Elvis-Live-Alben auf einmal von inoffiziellem Label angekündigt
Gleich zwei neue Elvis-Live-Alben auf einmal hat das inoffizielle Label „Straight Arrow“ zur baldigen Veröffentlichung auf dem Sammlermarkt angekündigt. Bei beiden kommenden Alben wird es sich um Doppel-CDs mit Las Vegas-Konzerten des King handeln. Die erste neue Doppel-CD wird dabei das bereits vierte Album von „Straight Arrow“ in der Reihe mit Wiederveröffentlichungen kompletter Elvis-Konzerte sein, die seinerzeit vom amerikanischen Super-Fan Rick Rennie aus dem Publikum heraus aufgenommen worden waren und die durchweg eine bemerkenswert gute Tonqualität haben. Unter dem Titel „Elvis ’70: Hot To Trot! – From The Rick Rennie Master Tapes, Volume Four“ werden diesmal die Dinner-Show und die Midnight-Show vom 20. August 1970 im „International Hotel“ in Las Vegas zu hören sein. Beide Konzert-Aufnahmen sind in Sammlerkreisen schon seit vielen Jahren durch diverse vorherige Veröffentlichungen auf CDs und teilweise sogar schon Vinyl-LPs anderer ebenfalls inoffizieller Hersteller bekannt, wobei nicht alle dieser früheren Produkte die Mitschnitte komplett zu Gehör brachten. „Straight Arrow“ beansprucht, die Shows in der bislang besten Qualität neu herauszubringen und wird „Elvis ’70: Hot To Trot!“ im Digipack präsentieren.
Die zweite neue Doppel-CD wird unter dem Titel „Almost Done, Folks!“ die Dinner-Show und die Midnight-Show vom 1. September 1973 ebenfalls in Las Vegas enthalten. Beide Konzerte sind bislang noch unveröffentlicht und werden auf dem Album als Publikumsmitschnitte in ebenso kompletter Form und erstaunlich guter Tonqualität zu hören sein. Die Aufnahmen stammen hier aus dem Archiv des Briten Rex Martin, der damals genau wie sein amerikanischer Fan-Kollege Rick Rennie etliche Konzerte von Elvis aus dem Publikum heraus aufnehmen konnte. Auch „Almost Done, Folks!“ wird von „Straight Arrow“ im Digipack dargereicht werden.
Datum: 10. März 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Viertägiges „Georgia Elvis Festival“ mit vielen Imitatoren ab übermorgen in den USA
Die nächste große Elvis-Veranstaltung in den USA wirft ihre Schatten voraus. Am übermorgigen Donnerstag, dem 12. März 2015, beginnt in der Stadt Brunswick im US-Bundesstaat Georgia das viertägige „Georgia Elvis Festival“, veranstaltet von der Agentur „Sherry Management“, die seit Neuestem ihren Sitz in Middlebury/Vermont hat. Es handelt sich um ein typisch amerikanisches Elvis-Event, bei dem es an allen vier Tagen bis zum kommenden Sonntag, dem 15. März 2015, hauptsächlich die Shows bekannter Elvis-Imitatoren wie Shawn Klush, Cody Ray Slaughter und Brycen Katolinsky zu sehen geben wird sowie einen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Das „Georgia Elvis Festival“ wird in gleich mehreren Locations von Brunswick zu erleben sein wie dem „Ritz Theater“, dem „Jameson Hotel“ und dem „Mary Ross Park“.
Datum: 10. März 2015 – Quelle: Sherry Management
Überwiegend gute Chart-Neuigkeiten von Elvis Presleys DVDs
Zwei gute und eine nicht so gute Neuigkeit gibt es zu Wochenbeginn vom aktuellen Abschneiden der DVDs von Elvis Presley in den Musik-Video-Charts rund um den Globus. Die nicht so gute Neuigkeit kommt dabei etwas überraschend aus Australien: ‚Down under’ ist die Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in dieser Woche aus der Musik-Video-Chart recht unerwartet herausgefallen, nachdem sie in der Vorwoche noch einen großen Satz von Platz 37 auf Platz 22 gemacht und ihre sensationelle Gesamtlaufzeit auf 165 Wochen geschraubt hatte. Das Aus in dieser Woche muss aber noch längst nicht das Ende aller Chart-Tage für „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien bedeuten, denn bekanntlich war das Video-Album mit Elvis’ größten Hits in der Vergangenheit immer und immer wieder nach einem Ausscheiden später in die Chart zurückgekehrt.
Die beiden guten Nachrichten kommen aus den USA und aus Großbritannien: So hat in den USA die Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ ein weiteres Comeback in der Musik-Video-Chart geschafft, wo das Set als Wiedereinsteiger auf einem guten Platz 16 notiert ist. Und in Großbritannien hat sich die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, eine Sammlung von sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren, ein weiteres Mal in der Musik-Video-Chart verbessert, indem sie von Rang 41 auf Rang 39 kletterte und dadurch zudem die fantastische Gesamtlaufzeit von nun 130 Wochen (!) erreichte.
Datum: 9. März 2015 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Abstimmung zum „King Of Music“ soll noch bis zum 1. Januar 2016 laufen
Mehrfach haben wir an dieser Stelle bereits über die große Internet-Abstimmung „The King Of Music“ berichtet, bei der unter zwölf besonders herausragenden Künstlern der Musik-Geschichte der ‚König der Musik’ gewählt werden soll. Unbekannt bei der Umfrage war bislang immer, wie lange diese eigentlich dauern soll. Nachdem ganz offenbar viele Musik-Freunde und einige Fanclubs, darunter auch „The King’s World“, den Veranstalter kontaktiert haben, um eine Antwort hierauf zu erhalten, ist auf der Umfrage-Seite seit Neuestem der Hinweis zu lesen, dass die Wahl zum „King Of Music“ noch bis zum 1. Januar 2016 (!) dauern soll.
Was mit diesem über alle Maßen langen Zeitraum bezweckt wird, ist völlig unklar. Im Endeffekt haben wir Elvis-Fans jedenfalls nun zwei Möglichkeiten: Entweder man steigt genervt aus dem Ganzen aus, oder man beweist den langen Atem, für den wir Elvis-Fans bekannt sind, und votet weiter täglich für unseren Mann, egal wie lange die Abstimmung dauern mag. Da es nichts kostet und nur wenige Sekunden bzw. ‚Maus-Klicks’ am Computer beansprucht, werden wir Letzteres tun und hoffen, dass ganz viele Elvis-Fans genauso denken und handeln werden!
Der heutige Stand der Dinge ist übrigens, dass Elvis mit 78 344 Stimmen weiter an der Spitze des Rankings liegt und über 4000 Stimmen Vorsprung auf Michael Jackson hat, der als einziger ernstzunehmender Verfolger auf 74 273 Stimmen kommt. Gevotet werden kann kostenfrei und formlos einmal täglich unter www.thekingofmusic.com.
Datum: 9. März 2015 – Quelle: The King Of Music
Komplette Änderung aller Pläne für „The Elvis Files Magazine, Issue 11“
Eine komplette Änderung aller Pläne in letzter Minute haben der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Magazin-Herausgeber Erik Lorentzen und sein Team für die kommende neue Ausgabe ihres internationalen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine“ vorgenommen. Demnach wird die ursprünglich geplante Hauptstory über Elvis’ Tournee-Konzerte im April 1957 in Philadelphia nicht im neuen Heft erscheinen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Stattdessen wird „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ mit einer großen Hintergrund-Geschichte über Elvis’ berühmt-berüchtigten Manager Tom Parker aufwarten und der Frage nachgehen, ob der Mann, der mehr als 20 Jahre lang die geschäftlichen Geschicke des King of Entertainment im Show-Business leitete, in Wirklichkeit ein skrupelloser und spielsüchtiger Mörder war. Weitere Themen im Heft werden die Erinnerungen von Elvis’ Freund George Klein an einen besonderen Abend mit dem frisch gebackenen Rock’n’Roll-König Ende 1956 sein sowie eine Revue der Erlebnisse der Elvis-Film-Partnerinnen Barbara Eden und Celeste Yarnall mit dem King in Hollywood. Herausgeber Erik Lorentzen ist trotz der völligen Neugestaltung des Heftes optimistisch, „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ pünktlich in diesem Monat März 2015 vorlegen zu können.
Datum: 9. März 2015 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Erste Details zur kommenden französischen 3-CD-Box „All You Need Is Elvis Presley“
Das französische Unternehmen „Wagram Music“ aus Paris, das kürzlich erst eine 4-CD-Box mit dem schlichten Titel „Elvis Presley“ auf den europäischen Musikmarkt geworfen hatte, wird noch in diesem Monat März 2015 eine weitere Elvis-CD-Box folgen lassen. Die Firma hatte das Produkt bereits Mitte Februar 2015 vage angekündigt und hat nun erste Details dazu bekannt gegeben. Demnach wird es sich diesmal um eine 3-CD-Box handeln, die den hübschen Titel „All You Need Is Elvis Presley“ tragen und nebenstehend abgebildetes Cover-Design bekommen wird. Enthalten sein werden auch hier natürlich wieder nur altbekannte Elvis-Songs aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962. Die 3-CD-Box „All You Need Is Elvis Presley“ von „Wagram Music“ wird am 23. März 2015 in den Handel kommen und zu sehr günstigen Preisen von unter 10,- Euro angeboten werden.
Datum: 8. März 2015 – Quellen: Wagram Music, Amazon-France
Neues Museum für die Elvis-Flugzeuge unabhängig von EPE nahe Graceland?
Immer noch weiter geht das seit vielen Monaten schon andauernde Gezerre um die Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“. Nachdem alle Versuche des Unternehmens „OKC Partnership“ als Besitzer der Flugzeuge, die Elvis-Jets zu verkaufen, gescheitert sind, rückt unaufhaltsam der Termin näher, an dem „OKC“ der Aufforderung von Elvis Presley Enterprises (EPE) folgen muss, die Maschinen bis Ende April 2015 von ihrem bisherigen Ausstellungsplatz auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa zu entfernen. Während EPE und seine Partner versichert haben, dass man mit „OKC“ zu neuen Verhandlungen über einen Verbleib der Jets bei Graceland bereit sei, hat „OKC“ jetzt einen wieder ganz neuen Plan entwickelt. Nach diesem will das Unternehmen die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ künftig in eigener Regie und in einem eigenen Museum ausstellen, das unweit von Graceland auf einem zurzeit ungenutzten Gelände entstehen soll. Angeblich ist hierfür bereits eine Baugenehmigung bei der Stadtverwaltung von Memphis beantragt worden.
Ob das Ganze tatsächlich ein ernstzunehmender Plan ist oder lediglich ein Bluff, um in letzter Minute noch einmal Druck auf EPE auszuüben, vermag im Moment kaum jemand zu sagen. Ganz sicher aber wäre der jüngste „OKC“-Plan immerhin mal so etwas wie die ‚zweitbeste Lösung’ für die Elvis-Flugzeuge hinter einer natürlich zu bevorzugenden Fortführung der Ausstellung unter den bisherigen Rahmenbedingungen. Fortsetzung des Theaters folgt gewiss!
Datum: 8. März 2015 – Quellen: OKC Partnership, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Diesjähriger großer Pfadfinder-Tag auf Graceland am 21. März 2015
Ein besonderer Tag in Elvis’ Villa Graceland in Memphis ist alljährlich im Frühling der große Pfadfinder-Tag auf dem gesamten Gelände unter dem inzwischen schon traditionellen Titel „Scouts Rock At Graceland“. Bei der Aktion sind Pfadfinder-Gruppen aus ganz Amerika einschließlich ihrer Betreuer von Elvis Presley Enterprises (EPE) eingeladen, das Anwesen zu Sonderpreisen zu besuchen und zu entdecken, wie der King of Entertainment einst lebte und arbeitete. Den größten Teil der Einnahmen gibt EPE dabei stets als Spende an die amerikanische Pfadfinder-Bewegung wieder zurück. In diesem Jahr wird „Scouts Rock At Graceland“ mit dem nebenstehend abgebildeten Logo am übernächsten Samstag, dem 21. März 2015, ganztägig auf dem Graceland-Gelände stattfinden.
Datum: 8. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Arbeiten am nächsten „Elvis Files Magazine“ weit voran geschritten
Bereits weit voran geschritten sind die Arbeiten an der nächsten Ausgabe des vierteljährlich erscheinenden englischsprachigen „Elvis Files Magazine“ aus Norwegen. Herausgeber Erik Lorentzen und sein Team internationaler Elvis-Experten sind zuversichtlich, das neue Heft wie geplant noch innerhalb dieses Monats März 2015 fertig stellen und veröffentlichen zu können. Hauptthema in „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ wird eine Story zu Elvis’ triumphalen Tournee-Konzerten in der „Philadelphia Arena“ in Philadelphia/Pennsylvania am 5. und 6. April 1957 unter der Überschrift „The Philadelphia Flyer“ sein, die viele noch unveröffentlichte Fotos enthalten wird.
Datum: 7. März 2015 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Angekündigte neue Elvis-Bücher von „JAT Productions“ erschienen
Wie vorgesehen sind Anfang dieses Monats März 2015 die angekündigten beiden neuen Elvis Presley-Bücher des seit Langem gut bekannten amerikanischen Produzenten, Verlegers und Autors Joseph A. Tunzi und seines Unternehmens „JAT Productions“ aus Chicago/Illinois auf dem Elvis-Markt erschienen. Das erste der beiden neuen Werke nennt sich „The Definitive Vinyl Artwork Of Elvis Presley 1956 - 1977“ (obere Abbildung). Es widmet sich mit Hunderten von Fotos und Abbildungen den Cover-Gestaltungen aller Singles, EPs und LPs des King bei seiner Plattenfirma „RCA“ in den Jahren von 1956 bis 1977 sowie den ursprünglichen unbearbeiteten und ungeschnittenen Elvis-Fotos, die für diese Platten-Cover verwendet worden waren. Das Hardcover-Buch kostet direkt bei „JAT Productions“ 195,- US-Dollar inklusive Porto und Versand (= ca. 178,- Euro nach heutigem Kurs) und kann bestellt werden über die offizielle Internetseite des Unternehmens, die sich unter der Webadresse www.jatpublishing.com findet.
Das zweite neue Tunzi-Buch heißt „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ (untere Abbildung) und dokumentiert mit rund 120 neu entdeckten und bisher noch nie öffentlich gezeigten Fotos sowie zahlreichen interessanten Informationen die wie gewohnt jeweils schon weit im Voraus ausverkauften Tournee-Konzerte des King im „Civic Center“ in St. Paul/Minnesota vom 2. und 3. Oktober 1974 (über 17 000 Besucher pro Show) sowie im „Memorial Coliseum“ in Fort Wayne/Indiana vom 25. Oktober 1976 (8500 Besucher). Auch dieses Werk ist als Hardcover-Buch aufgemacht und aufwendig gestaltet. Es kostet einschließlich Porto und Versand 114,95 Dollar (= ca. 105,- Euro nach heutigem Kurs) und kann ebenfalls auf direktem Wege über die oben genannte Internetseite von „JAT Productions“ bezogen werden.
Datum: 7. März 2015 – Quelle: JAT Productions

Neuer unabhängiger Dokumentarfilm aus den USA über Elvis’ Todestag
In den USA ist nach jahrelanger Arbeit ein neuer Dokumentarfilm von einem unabhängigen Hersteller namens „Outlaw Film Productions“ fertig gestellt worden, der den Titel „816: The Day Elvis Died“ trägt. Der von Carey Rayburn produzierte Film dokumentiert die Geschehnisse rund um Elvis Presleys Todestag, dem 16. August 1977, und verwendet hierfür sowohl historisches Archiv-Material von dem Tag, an dem die Welt über der Todesnachricht ihres größten Entertainers still zu stehen schien, als auch Interviews mit Elvis-Fans, Zeitzeugen von damals und Weggefährten des King, die über einen Zeitraum von sieben Jahren vor Ort in Elvis’ Heimatstadt Memphis gesammelt worden sind. Der Film „816: The Day Elvis Died“ von „Outlaw Film Productions“ wird im nächsten Monat April 2015 in den USA Kino-Premiere haben. Die Veröffentlichung auf DVD ist für August 2015 vorgesehen. Ein etwas mehr als drei Minuten langer Werbetrailer kann bereits jetzt hier angesehen werden.
Datum: 7. März 2015 – Quellen: Outlaw Film Productions, Youtube

Elvis’ Villa Graceland nach Wetterberuhigung heute wieder geöffnet
Nachdem im US-Bundesstaat Tennessee heute tatsächlich die von den Meteorologen vorhergesagte Wetterberuhigung mit Tauwetter eingesetzt hat, haben sich die Verantwortlichen von Elvis Presley Enterprises (EPE) wie schon gestern angedacht dazu entschlossen, Elvis’ Villa Graceland heute wieder für den Besucherverkehr zu öffnen. Nebenstehendes Foto von heute Mittag Ortszeit Memphis zeigt dann auch schon wieder die Shuttle-Busse mit Fans vor dem Anwesen.
Datum: 7. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Aktuelles CD-Set „Elvis 80“ ganz knapp noch immer in der Album-Chart Österreichs!
Wer hätte das gedacht: Das einzige Land der Welt, in dem Elvis Presley zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine CD in der Album-Chart hat, ist... Österreich! Das Album, das dieses Kunststück vollbracht hat, ist das 3-CD-Set „Elvis 80“. Während die zum 80. Geburtstag des King von der deutschen „Sony Music“-Niederlassung herausgebrachte Box wie berichtet in Deutschland in dieser Woche und in der Schweiz schon vor zwei Wochen aus der Album-Chart herausgefallen war, ist sie in Österreich auch in dieser Woche, der achten seit Chart-Einstieg, immer noch platziert. Allerdings ist dies nur noch ganz knapp der Fall, denn „Elvis 80“ liegt nach Platz 56 in der Vorwoche in der heute herausgegebenen neuen Liste nur noch auf Platz 75 und damit auf dem letzten Rang der österreichischen Chart. Nichtsdestoweniger zeigt auch diese Notierung, dass „Elvis 80“ nirgendwo so populär und verkaufsträchtig ist wie in Österreich.
Datum: 6. März 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Angekündigte farbige Elvis-Vinyl-LPs von „Mr. Suit“ um eine Woche verschoben
Auch wenn die eine oder andere sonstige Elvis-Internetseite in diesen Tagen etwas Anderes dazu schreibt: Die angekündigten beiden neuen farbigen Elvis-Vinyl-LPs „Jailhouse Rock – The Alternate Album“ und „California Fall 1960/1961“ der tschechischen Plattenfirma „Mr. Suit“ sind nach wie vor NICHT auf dem europäischen Musikmarkt erschienen. Stattdessen hat der Hersteller die Veröffentlichung der beiden LPs, die zunächst für Ende Februar 2015 und dann für den heutigen 6. März 2015 vorgesehen gewesen war, um voraussichtlich eine weitere Woche verschoben. Neuer Erscheinungstermin von „Jailhouse Rock – The Alternate Album“ und „California Fall 1960/1961“ soll nun der 12. März 2015 sein. Gründe für die erneute Verzögerung sind nicht genannt worden.
Datum: 6. März 2015 – Quellen: Mr. Suit, JPC-Schallplatten-Versandhandel, Amazon-Deutschland
US-Rock-Star Jack White outet sich als Käufer des „My Happiness“-Azetats von Elvis
Die allermeisten Elvis-Fans dürften sich noch gut daran erinnern, wie Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgerechnet während der Feiern zum 80. Geburtstag des King im Januar 2015 bei der zweiten großen Elvis-Memorabilia-Versteigerung „The Auction At Graceland“ das originale Azetat der historischen allerersten Elvis-Schallplatten-Aufnahme „My Happiness“ vom Juni 1953 (oberes Foto) versteigerte. Seit dem von vielen Fans heftig kritisierten Verkauf des so bedeutsamen und wertvollen Unikats ist viel darüber spekuliert worden, wer denn eigentlich der Käufer des „My Happiness“-Azetats gewesen ist, und eine Zeitlang hieß es, die für satte 300 000,- Dollar verkaufte Platte sei von einem japanischen Sammler ersteigert worden.
Nun jedoch hat sich völlig überraschend der amerikanische Rock-Star, Elvis-Bewunderer und Vinyl-Freak Jack White in einem Interview mit dem großen amerikanischen Musik-Magazin „Billboard“ als Käufer der „My Happiness“-Platte geoutet (untere Abbildung des Magazin-Covers mit der Jack White-Titelstory). Dazu bekannte der 39-jährige Musiker, was er mit seinem so außergewöhnlichen neuen Besitz vorhat: Im April 2015 soll bei Jack Whites eigener Plattenfirma „Third Man Records“ eine originalgetreue Vinyl-Single-Reproduktion von Elvis’ „My Happiness“ erscheinen und am 18. April 2015 anlässlich des nächsten „Record Store Day“ in den USA in limitierter Auflage in ausgesuchten amerikanischen Schallplatten-Geschäften den Musik-Fans zum Kauf angeboten werden.
Unsere Meinung: Das Ganze ist eine hübsche Idee und eine ungewöhnliche Elvis-Würdigung durch seinen späten musikalischen Nachfahren Jack White. Dennoch wäre das originale „My Happiness“-Azetat von Elvis in einem Museum, am besten dem von Graceland in Memphis, viel besser aufgehoben als in einer Vitrine im Wohnzimmer von Jack White!
Datum: 6. März 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, Jack White, Third Man Records

Eingeschneite Elvis-Villa Graceland auch heute geschlossen – Wiederöffnung für morgen geplant
Weiterhin völlig eingeschneit sind Elvis’ Villa Graceland und das gesamte Graceland-Gelände in Memphis nach dem für die Jahreszeit recht ungewöhnlichen Wintereinbruch in Tennessee von gestern und vorgestern. Elvis Presley Enterprises (EPE) hat deshalb auch heute das Anwesen für den Besucherverkehr geschlossen gelassen, wie nebenstehendes aktuelles Foto unseres freundlichen amerikanischen „The King’s World“-Mitglieds Jill Morozik zeigt. EPE ist jedoch zuversichtlich, Graceland morgen wieder für die Fans öffnen zu können, da in Tennessee offenbar deutliche Wetterberuhigung und Anstieg der Temperaturen zu erwarten sind.
Datum: 6. März 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Jill Morozik
CD-Set „Elvis 80“ nach sieben Wochen aus der deutschen Album-Chart ausgeschieden
Nach einer Laufzeit von immerhin sieben Wochen ist das 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music-Deutschland“ aus der deutschen Album-Chart in dieser Woche leider ausgeschieden. In der Vorwoche hatte die in Zusammenarbeit mit dem privaten deutschen Fernsehsender „Vox“ zum 80. Geburtstag des King veröffentlichte Box schon nur noch auf Platz 90 der 100 Positionen umfassenden Liste gestanden, womit sich ein baldiges Herausfallen aus der Chart bereits abgezeichnet hatte. Die höchste Position, die „Elvis 80“ in den zurückliegenden sieben Wochen in der Alben-Hitparade von Deutschland erreichen konnte, war zwei Mal hintereinander ein sehr guter Platz 15 gleich in den ersten beiden Chart-Wochen der Box Mitte Januar 2015 gewesen.
Datum: 5. März 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Elvis bei Abstimmung über den ‚König der Musik’ jetzt deutlich an der Spitze!
Vor eineinhalb Wochen hatten wir an dieser Stelle erstmals über eine zu diesem Zeitpunkt gerade angelaufene neue Abstimmung im Internet berichtet, bei der aus 12 ausgewählten Spitzenkünstlern der Musik-Geschichte der „King Of Music“ gesucht wurde. Da sich während der ersten Tage des Votings an der Spitze ein knappes Kopf an Kopf-Rennen zwischen Elvis Presley und Michael Jackson entwickelte, hatte unser Fanclub „The King’s World“ alle Elvis-Fans aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen und unseren Helden kräftig zu unterstützen. Viele andere Elvis-Organisationen rund um den Globus folgten unserem Beispiel, und dieses gemeinsame Eintreten für unseren Mann blieb nicht ohne Wirkung: In den vergangenen Tagen gelang es Elvis, den 1. Platz des Rankings konstant zu behaupten und mittlerweile sogar einen deutlichen Vorsprung auf Michael Jackson herauszuholen: Bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe stand Elvis Presley bei 67 196 Stimmen, während ‚Jacko’ bei 64 751 Stimmen lag!
Leider völlig unbekannt scheint weiterhin zu sein, wie lange die Abstimmung „The King Of Music“ noch laufen wird. Deshalb sollten wir alle bei unserem Support für Elvis keinesfalls nachlassen und auch weiterhin fleißig für den einzig wahren König der Musik voten. Dies ist ein Mal pro Tag kostenlos und formlos möglich unter www.thekingofmusic.com.
Datum: 5. März 2015 – Quelle: The King Of Music
Elvis’ Konzert-Fotograf Ed Bonja im Juli 2015 einen ganzen Monat lang in „Graceland Randers“
Elvis Presleys bekannter Konzert-Fotograf der 70er Jahre Ed Bonja wird im kommenden Sommer 2015 einen ganzen Monat lang im beliebten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ in Dänemark zu Gast sein. Der Elvis-Fotograf, der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, ist vom dänischen Fanclub „Elvis Unlimited“, dem Betreiber von „Graceland Randers“, für den gesamten Monat Juli 2015 als Ehrengast gebucht worden. Ed Bonja wird in dem jeden Tag viel besuchten Gebäude eine große Ausstellung seiner beeindruckenden großformatigen Elvis-Konzert-Fotos haben sowie an mehreren Tagen jeder Woche dem Fanclub und den Besuchern für Gesprächsrunden und Autogrammstunden zu Verfügung stehen.
Datum: 5. März 2015 – Quellen: Ed Bonja, Fanclub „Elvis Unlimited“
Elvis’ Villa Graceland in Memphis nach erneutem Wintereinbruch heute geschlossen
Nachrichten ganz anderer Art als die von „Graceland Randers“ in Dänemark gibt es heute von Elvis’ echter Villa Graceland in Memphis in den USA. Wie Elvis Presley Enterprises (EPE) ganz aktuell mitgeteilt hat, bleiben das Anwesen und das die Villa umgebende Gelände heute wegen eines erneuten Wintereinbruchs in der Region mit heftigen Schneefällen geschlossen (s. Foto von heute Mittag, Ortszeit Memphis). Es ist bereits das zweite Mal in diesem Winter, dass diese Maßnahme notwendig geworden ist. Ob Graceland am morgigen Tag wieder geöffnet werden kann, ließ die EPE-Führung vorerst offen.
Datum: 5. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Doppel-CD „This Is Elvis“ als erstes von drei neuen „FTD“-Produkten erschienen
Als erstes der drei angekündigten neuen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ ist heute die Doppel-CD „This Is Elvis“ mit dem kompletten Soundtrack des gleichnamigen fantastischen Dokumentarfilms aus dem Jahr 1981 erschienen. Das Album ist die Erstveröffentlichung dieses Soundtracks auf CD von offizieller Seite, nachdem es neben der Vinyl-Doppel-LP von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom April 1981 die Songs und die Interview-Sequenzen des Films auf CD bisher nur von inoffiziellen Herstellern gegeben hatte. Das Besondere an der neuen Doppel-CD „This Is Elvis“ von „FTD“ ist, dass nicht nur die Aufnahmen aus der Kino-Fassung des Films auf den Discs zu hören sind sondern als Bonus auch die Stücke aus der wesentlich längeren Fernseh-Fassung von „This Is Elvis“, die sowohl auf der offiziellen 1981er Doppel-LP als auch auf den späteren inoffiziellen CDs keine Verwendung gefunden hatten. „FTD“ hat die Doppel-CD „This Is Elvis“ mit einem eng an der bekannten Doppel-LP angelehnten Cover-Design und im beliebten 17-Zentimeter-Großformat mit Booklet vorgestellt.
Datum: 4. März 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Andere beiden neuen Elvis-Produkte von „FTD“ geringfügig verschoben
Eigentlich hatte das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ die Absicht gehabt, auch die anderen beiden angekündigten neuen Elvis-Produkte – die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now... And Again“ und die große Buch-/CD-Kombination „Rock Around The Bloch!“ – in diesen Tagen und damit zeitgleich mit der oben genannten Doppel-CD „This Is Elvis“ zu veröffentlichen. Laut einer aktuellen Mitteilung der „FTD“-Leitung haben jedoch ‚Probleme im Produktionsprozess’ sowohl der Doppel-LP als auch des Buch-/CD-Sets diesen Plan zunichte gemacht. Stattdessen geht man nun davon aus, „Elvis Now... And Again“ und „Rock Around The Bloch!“ erst Mitte März 2015 herausbringen zu können.
Datum: 4. März 2015 – Quelle: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD)
„King Creole“-Dauerschleife bei „Kabel Eins Classics“ setzt sich fort
Als die amerikanische Filmgesellschaft „Paramount“ im Juni 1958 den vom erfahrenen Hal Wallis produzierten und von Top-Regisseur Michael Curtiz inszenierten Elvis-Spielfilm „King Creole“ veröffentlichte, ahnten die Beteiligten sicherlich, dass man einen starken Film vorgelegt hatte und auf einen großen Erfolg hoffen konnte. Dass man aber soeben den stärksten aller Spielfilme des Rock’n’Roll-Mega-Stars in die Kinos gebracht hatte, dürfte kaum jemandem bewusst gewesen sein, geschweige denn dass man eine Vorstellung davon entwickeln konnte, dass dieser Streifen 57 Jahre später in Dauerschleife im deutschen Fernsehen laufen würde. Genau so ist es aber gekommen, denn am morgigen Donnerstag, dem 5. März 2015, wird „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“, s. Szenenfoto) schon zum ‚soundsovielten Mal’ in den letzten Wochen vom privaten deutschen Pay-TV-Sender „Kabel Eins Classics“ ausgestrahlt werden. Die Sendezeit ist mit 6.20 Uhr zwar nur etwas für Frühaufsteher, doch das anhaltende „King Creole“-Festival des Senders lässt einen als Fan von Elvis immer wieder anerkennend schmunzeln!
Datum: 4. März 2015 – Quelle: Kabel Eins Classics
83. Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ von De Agostini ab morgen im Handel
Die 83. und damit drittletzte Ausgabe der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“ wird ab dem morgigen Mittwoch, dem 4. März 2015, im Handel des deutschsprachigen Raumes erhältlich sein. Wie gewohnt handelt es sich um eine aufwendig gestaltete Magazin-/Miniposter-/Memorabilia-Kombination. Hauptthema des 28-seitigen farbigen Elvis-Magazins im DIN-A4-Format ist dabei eine Story mit dem Titel „Elvis, der Provokateur“. Das Miniposter zeigt eine Werbung der Japan-Niederlassung von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ für die japanische Ausgabe der 1964er Film-Soundtrack-LP „Kissin’ Cousins“. Die Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv des „De Agostini“-Partners Elvis Presley Enterprises (EPE) schließlich bestehen aus einem Telegramm von Elvis an den US-Fernseh-Showmaster Jackie Gleason, der Rechnung einer Reinigung und einem Ablaufplan für einen Teil der Aufzeichnungen für Elvis’ Comeback-Fernseh-Show „Elvis“ von 1968. Das gesamte Set wird zum üblichen Ladenpreis von 8,99 Euro erhältlich sein.
Datum: 3. März 2015 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
‚Farbige’ Neuigkeiten zur „Coca-Cola“-Werbung mit Elvis
Im wahrsten Sinne des Wortes farbige Neuigkeiten gibt es zur neuen Werbekampagne des Erfrischungsgetränke-Riesen „Coca-Cola“ mit Elvis Presley als Zugpferd. Wie jetzt bekannt gegeben worden ist, wird es bei der Kampagne, die mit dem Slogan „I’ve kissed Elvis“ das 100-jährige Jubiläum der klassischen „Coca-Cola“-Glasflasche feiert, neben der Basis-Version mit originalem Schwarz-Weiß-Foto von Elvis (s. unsere Meldung vom 27. Februar 2015) auch eine farblich ‚aufgepeppte’ Variante geben, bei der Elvis’ Sakko in grellem Rot erscheint, um die traditionelle „Coca-Cola“-Farbe hervorzuheben. Die farbige Version ist sicherlich Geschmackssache, wird aber gewiss ihren Effekt haben, und zwar sowohl für den Getränke-Konzern als auch für Elvis als – man glaubt es ja eigentlich nicht! – Werbe-Ikone des 21. Jahrhunderts.
Datum: 3. März 2015 – Quelle: Coca-Cola Company
EPE dankt allen Schreibern eines „Love Letter To Elvis“ und gibt Gewinner bekannt
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) heute allen Teilnehmern seiner jüngsten Sonderaktion „A Love Letter To Elvis“ gedankt und die Verfasser(innen) der prämierten fünf schönsten Briefe an Elvis als Gewinner der versprochenen Elvis-Fanartikel-Sets bekannt gegeben. Insgesamt waren mehr als 200 Elvis-Fans aus aller Welt dem Aufruf von EPE gefolgt, anlässlich des Valentinstages im vergangenen Monat Februar 2015 einen ‚richtigen’ handgeschriebenen Brief an Elvis zu verfassen und per Post nach Graceland zu schicken. Eine große Zahl der fast ausnahmslos sehr liebevoll geschriebenen und kunstvoll verzierten Briefe hat EPE zudem im Internet veröffentlicht bzw. abgebildet, s. hier.
Datum: 3. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis-DVDs in den Charts von Australien und Großbritannien wieder auf dem Vormarsch!
Mit großartigen Chart-Neuigkeiten von den Elvis-DVDs in Australien und Großbritannien beginnt die erste März-Woche dieses Jahres 2015. Den sprichwörtlichen Vogel schießt dabei wieder einmal Australien ab: In der australischen Musik-Video-Chart hat sich der schon jahrelange Dauerlauf der bereits im Jahr 2007 zum damaligen 30. Todestag des King veröffentlichten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in dieser Woche nicht nur einfach fortgesetzt. Stattdessen machte die DVD in der heute herausgegebenen neuen Liste einen Riesen-Satz um 15 Positionen nach oben und rangiert aktuell auf Platz 22 der Chart nach Platz 37 in der Vorwoche. So hoch war „The King Of Rock’n’Roll“ ‚down under’ schon lange nicht mehr notiert! Gekrönt wird dieser tolle neue Erfolg durch die Gesamtlaufzeit der Elvis-DVD in der australischen Musik-Video-Chart, die jetzt bei 165 Wochen steht.
Ganz so fabelhaft wie das australische Abschneiden von „The King Of Rock’n’Roll“ ist das von „The Elvis Collection“ in Großbritannien zwar nicht, doch auch hier hat es wieder ein Chart-Klettern von Elvis gegeben. In der ebenfalls heute bekannt gegebenen neuen britischen Musik-Video-Chart nämlich ist die 6-DVD-Box von Rang 43 auf Rang 41 gestiegen bei einer Gesamt-Laufzeit von nunmehr 129 Wochen. Auch nicht schlecht!
Datum: 2. März 2015 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company
Saal im ehemaligen „Hilton Hotel“ in Las Vegas jetzt nach Elvis Presley benannt
Während seiner insgesamt 15 mehrwöchigen Konzert-Gastspiele im „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ in Las Vegas zwischen Mitte 1969 und Ende 1976 war Elvis Presley stets im 2200 Zuschauer fassenden „Showroom Internationale“ des gewaltigen Hotel-, Casino- und Entertainment-Komplexes aufgetreten, der dabei immer bis auf den letzten Platz ausverkauft war – eine Rekord-Statistik ohne Gleichen in der gesamten Geschichte von Las Vegas. Den Saal in seiner ursprünglichen Form gibt es heute nicht mehr, alleine schon deshalb weil im Gegensatz zu Elvis kein einziger heutiger Entertainer mehr in der Lage ist, einen Saal dieser Größe in Las Vegas allabendlich bis zu zwei Mal voll zu bekommen. Neben diversen technischen Modernisierungen ist aus diesem Grund der „Showroom Internationale“ schon vor etlichen Jahren auf 1600 Plätze verkleinert worden (oberes Foto).
Zu neuen Elvis-Ehren werden sowohl das gesamte Hotel, das heute „Westgate Las Vegas Resort & Casino“ heißt (mittleres Foto), als auch der besagte Saal kommen, wenn wie berichtet am 23. April 2015 das neue große Elvis-Ausstellungs- und Show-Projekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in der Location startet (untere Flyer-Abbildung). Bereits im Vorfeld hat es hierbei eine schöne Ehrung für Elvis gegeben, indem die Hotel-Leitung in Absprache mit EPE den „Showroom Internationale“ in „Elvis Presley International Showroom“ umbenannt hat. Eine feine Geste, finden wir!
Datum: 2. März 2015 – Quellen: Westgate Las Vegas Resort & Casino, Elvis Presley Enterprises (EPE)


Glanzvolle und berührende „Celebration Of Life“ für den verstorbenen Joe Guercio
Zu einem ebenso glanzvollen wie berührenden Ereignis ist die große „Celebration Of Life“ geworden, die zu Ehren des am 4. Januar 2015 im Alter von 86 Jahren verstorbenen früheren Elvis-Orchesterleiters Joe Guercio wie angekündigt am vorgestrigen Samstag, dem 28. Februar 2015, in der amerikanischen ‚Musik-Hauptstadt’ Nashville/Tennessee stattgefunden hat. Der „Nashville Palace“ war bei der von Top-Schlagzeuger, Joe Guercio-Freund und Ronnie Tutt-Schüler Paul Leim organisierten Veranstaltung bis auf den letzten Platz gefüllt. Zweieinhalb Stunden lang wurde mit Ansprachen, Video-Einspielungen und Live-Musik an den Maestro und seine jahrzehntelange Karriere an der Seite vieler großer Stars wie Patti Paige, Barbra Streisand, Ann Margret, Diana Ross, B. B. King und Natalie Cole erinnert. Einen besonders großen Raum nahm dabei erwartungsgemäß die Würdigung der Elvis-Arbeit Joe Guercios ein, die durch Videos von „The Wonder Of You“ und „Can’t Help Falling In Love“ aus Elvis-Konzerten sowie Live-Darbietungen der Songs „See See Rider“, „Burning Love“ und „You Gave Me A Mountain“ sowie der Gospels „Sweet, Sweet Spirit“ und „How Great Thou Art“ repräsentiert wurde.
Datum: 2. März 2015 – Quelle: Paul Leim
Details zur kommenden spanischen Vinyl-LP-Neuauflage von „King Creole“
Die spanische Plattenfirma „Wax Time Records“ hat alle Details zu ihrer bereits angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des klassischen Elvis-Film-Soundtrack-Albums „King Creole“ von 1958 bekannt gegeben. Demnach wird die neue LP neben allen elf Songs der historischen Vorlage vom Titellied „King Creole“ bis zum Blues „New Orleans“ als zwölften Track noch den 1958er Elvis-Single-Hit „Wear My Ring Around Your Neck“ als Bonus-Song enthalten. Anders als bei vielen früheren seiner Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen weicht „Wax Time Records“ bei der äußerlichen Gestaltung diesmal völlig vom 1958er Original ab und präsentiert nebenstehend abgebildetes Cover-Design für seine „King Creole“-LP. Witziger Weise erinnert dieses verdächtig an das Design der CD „King Creole Plus Blue Hawaii“ des ebenfalls spanischen Labels „Hoodoo Records“ vom Januar 2012. „Wax Time Records“ wird seine LP „King Creole“ am 16. März 2015 und damit eine Woche später als zunächst geplant in Europa veröffentlichen.
Datum: 1. März 2015 – Quelle: Wax Time Records
4-CD-Box „Elvis Presley“ von französischem Billig-Label erschienen
Sehr viel los in Sachen Elvis-Tonträger-Veröffentlichungen ist zurzeit in unserem westlichen Nachbarland Frankreich. Neben den drei CD-Neuauflagen der 1964er Elvis-Film-Soundtracks „Kissin’ Cousins“, „Viva Las Vegas“ und „Roustabout“ in der „Bande Originale Du Film“-Reihe der Firma „RDM Édition“ (s. unseren Bericht von gestern) ist kürzlich auch eine neue 4-CD-Box in Frankreich auf den Markt geworfen worden, die vom Billig-Label „Wagram Music“ aus Paris gekommen ist und den schlichten Titel „Elvis Presley“ trägt. Das Set enthält insgesamt 100 Songs des King (25 Lieder pro Disc), die anders als bei den genannten neuen Film-Soundtrack-CDs nur aus den in Europa lizenzfreien Jahren 1954 bis 1962 stammen. Die Songs werden dabei in einem ziemlich konzeptlosen Durcheinander auf den Discs aneinandergereiht, was leider nicht dafür spricht, dass der Hersteller sich viele Gedanken und Mühe bei dem Produkt gemacht hat.
Datum: 1. März 2015 – Quellen: Wagram Music, Amazon-France
Gordon Lightfoot erinnert sich an Elvis und „Early Morning Rain“
Seit Ende der 60er Jahre ist der Kanadier Gordon Lightfoot (Foto) in Nordamerika als Sänger, Gitarrist und Songwriter in den Genres Country- und Folk-Musik sehr erfolgreich. Vielen Elvis-Fans ist dabei bekannt, dass Elvis Presley Anfang der 70er Jahre mit „Early Morning Rain“ und „(That’s What You Get) For Lovin’ Me“ zwei Songs des Kanadiers aufnahm und ersteren schon 1973/74, besonders aber 1976/77 auch live darbot.
Nun hat sich Gordon Lightfoot an Elvis und dessen Cover-Versionen seiner Lieder erinnert. Anlässlich eines Konzertes in Huntsville/Alabama in den USA äußerte sich der heute 76-jährige immer noch aktive Musiker gegenüber dem Internet-Informationsdienst „Alabama Com“ wie folgt: „Das Erste, was ich musikalisch liebte, war Louis Armstrong, aber schnell abgelöst von Elvis Presley. Ich hörte sein ‚Heartbreak Hotel’ und ging los, um eine Gitarre zu kaufen. Zusammen mit einem Freund übte ich Elvis-Imitationen. Ich lernte, Gitarre zu spielen durch das Hören von ‚Heartbreak Hotel’. Später hat Elvis dann eine tolle Aufnahme meines ‚Early Morning Rain’ gemacht. Ich war wirklich beeindruckt davon. Es war die vielleicht wichtigste Aufnahme eines meiner Lieder durch einen anderen Künstler. Elvis hat auch ‚For Lovin’ Me’ von mir aufgenommen. Es ist großartig und schon surreal, wenn jemand, der Dich zur Musik gebracht hat, später Deine Lieder aufnimmt!“ Diesem interessanten Statement eines anderen großen Künstlers über Elvis braucht nichts hinzugefügt zu werden!
Datum: 1. März 2015 – Quelle: Matt Wake/Alabama Com
Angekündigte CD „The New Recordings“ mit neu instrumentierten Elvis-Songs veröffentlicht
In den USA ist in diesen Tagen die angekündigte völlig neue CD-Produktion „Elvis – The New Recordings“ des unabhängigen Produzenten Larry Jordan und seines Teams „Voice Masters“ veröffentlicht worden. Das Album enthält 26 bekannte Elvis-Songs aus den Jahren von 1956 bis 1962 wie „Love Me Tender“, „Stuck On You“ und „Good Luck Charm“, die mit heutigen Musikern und Begleitsängern aus Nashville neu instrumentiert worden sind, ohne die Lieder im Stil super-moderner Remixe völlig zu verfremden. „Elvis – The New Recordings“ steht in diesem Sinne in der Tradition früherer ganz ähnlicher Produktionen wie der schon 1981 erschienenen LP „Guitar Man“ von Elvis’ seinerzeitiger Plattenfirma „RCA“. Insoweit kann man sich selbst als eingefleischter Hardcore-Elvis-Fan „Elvis – The New Recordings“ gut anhören, ohne dass man einen Kulturschock erleidet.
Datum: 28. Februar 2015 – Quelle: Larry Jordan/Voice Masters
Auch angekündigte neue Soundtrack-CDs zu „Kissin’ Cousins“ und „Roustabout“ erschienen
Am gestrigen Freitag, dem 27. Februar 2015, ebenfalls erschienen sind die angekündigten beiden neuen Elvis-Film-Soundtrack-CDs „Kissin’ Cousins“ und „Roustabout“ in der Reihe „Bande Originale Du Film“ der französischen Plattenfirma „RDM Édition“ aus dem Ort Sannois bei Paris. Beide CDs präsentieren noch einmal die Lieder, die seinerzeit von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ auf den Soundtrack-LPs „Kissin’ Cousins“ vom April 1964 und „Roustabout“ vom November 1964 zu den gleichnamigen Elvis-Spielfilmen veröffentlicht worden waren. Im Falle seiner „Kissin’ Cousins“-CD hat „RDM Édition“ als Bonus-Song noch das Lied „It Hurts Me“ ergänzt, das 1964 zunächst nur als B-Seite der Elvis-Single „Kissin’ Cousins“ herausgebracht worden war, auf der LP jedoch nicht zu finden gewesen war. Wie man es bei der CD-Reihe „Bande Originale Du Film“ gewohnt ist, sind alle Songs auf den CDs jeweils zwei Mal zu hören, nämlich einmal in den Stereo-Fassungen und dann noch einmal in den historischen Mono-Versionen. Die Cover-Gestaltungen beider neuer CDs sind eng an das Design der ursprünglichen „RCA“-LPs angelehnt, bringen aber jeweils den Schriftzug „Bande Originale Du Film“ geschickt platziert auf dem Cover unter (s. Abbildungen).
Vor genau einer Woche bereits hatte „RDM Édition“ ebenfalls in der „Bande Originale Du Film“-Serie die Elvis-CD „Viva Las Vegas“ veröffentlicht. Damit sind nun innerhalb einer Woche alle drei 1964er Elvis-Film-Soundtracks auf neuen CDs auf dem europäischen Musikmarkt erschienen. Erstaunlich hierbei ist, dass alle Lieder dieser CDs nach 1962 aufgenommen worden waren und insoweit nicht mehr unter die Lizenz-Befreiung bis 1962 entstandener Musik-Stücke in der Europäischen Union (EU) fallen.
Datum: 28. Februar 2015 – Quelle: RDM Édition

Europäische Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise 2015“ abgesagt
Völlig überraschend hat der österreichische Reise-Veranstalter „MS 6 Travel And Music“ gestern die für September 2015 geplante und angekündigte neue europäische Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise 2015“ mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ Freund Jerry Schilling, Musikern aus Elvis’ „TCB Band“ und dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale auf dem Ozeanriesen „Norwegian Jade“ abgesagt. Als Grund für die Absage nannte das Klagenfurter Unternehmen lediglich ‚organisatorische Gründe’. Alle Fans, die die Kreuzfahrt bereits gebucht und bezahlt hatten, werden ihr Geld zurückerstattet bekommen. Sehr vage kündigte „MS 6 Travel And Music“ an, dass es ‚voraussichtlich im Frühling 2016’ eine neue „TCB Cruise“ geben werde.
Datum: 28. Februar 2015 – Quelle: MS 6 Travel And Music
Verstorbener Elvis-Musiker Bobby Emmons gestern Nachmittag beigesetzt
Der wie berichtet am vergangenen Montagabend, dem 23. Februar 2015, im Alter von 72 Jahren verstorbene großartige Elvis-Studio-Musiker der Jahre 1969, 1973 und 1976 und Organist der „American Sound Studio Band“ („The Memphis Boys“) Bobby Emmons (Foto) ist gestern Nachmittag in seiner Heimatstadt Franklin/Tennessee (nahe Nashville gelegen) beigesetzt worden. Zu der vom Beerdigungsinstitut „Williamson Memorial Funeral Home“ durchgeführten Trauerfeier kamen neben der Familie des Musikers auch seine Band-Kollegen aus der „American Sound Studio Band“ mit Pianist und Bandleader Bobby Wood an der Spitze. Bobby Emmons wird als außergewöhnlicher Musiker und wichtiger Mitstreiter Elvis Presleys ebenso in Erinnerung bleiben wie als bemerkenswert warmherziger und gütiger Mensch. Ruhe in Frieden, Bobby...
Datum: 28. Februar 2015 – Quellen: Bobby Wood, Familie Emmons
CD-Set „Elvis 80“ hält sich hartnäckig in den Album-Charts von Deutschland und Österreich
Das aktuelle 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music“ hat sich auch in dieser Woche hartnäckig in den Alben-Hitparaden von Deutschland und Österreich gehalten. In beiden Ländern ist die zum 80. Geburtstag des King herausgebrachte Box nun in der 7. Woche in den Charts vertreten. Dies ist besonders in Deutschland sehr erfreulich und sogar etwas überraschend, weil „Elvis 80“ vor einer Woche hierzulande schon auf Platz 84 von 100 Positionen der Album-Chart gefallen war und ein Ausscheiden in dieser Woche sehr wahrscheinlich schien. Tatsächlich aber schaffte „Elvis 80“ auch noch eine siebte Woche und steht aktuell auf Platz 90 der Alben-Hitparade von Deutschland.
In unserem südlichen Nachbarland Österreich ist „Elvis 80“ jetzt ebenfalls seit sieben Wochen in der Album-Chart notiert. In dieser Woche fiel das Set in der Alpen-Republik zwar vom Rang 39 der Vorwoche auf nun Rang 56, ist damit aber immerhin noch im hinteren Mittelfeld der hier 75 Positionen umfassenden Liste platziert.
Datum: 27. Februar 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Alle Details zur kommenden CD „Elvis Presley Hymnbook“ bekannt gegeben
Vor knapp einer Woche bereits hatten wir an dieser Stelle über eine in Vorbereitung befindliche neue CD des britischen Billig-Labels „Xtra“ mit dem Titel „Elvis Presley Hymnbook“ berichtet, hatten zu diesem Zeitpunkt aber noch keine weitergehenden Details zu dem Produkt vorliegen. Mittlerweile hat der Hersteller diese Details bekannt gegeben, und es hat sich gezeigt, dass wir mit unserer Vermutung, es könne sich um eine weitere Gospel-Zusammenstellung handeln, genau richtig lagen. „Elvis Presley Hymnbook“ wird nämlich alle 16 Gospel-Songs des King zusammenfassen, die 1957 auf der EP „Peace In The Valley“ (4 Songs) und 1960 auf der LP „His Hand In Mine“ (12 Songs) zu finden gewesen waren. Mit nebenstehend erstmals zu sehendem Cover-Design wird „Elvis Presley Hymnbook“ von „Xtra“ am 27. April 2015 auf dem europäischen Musikmarkt veröffentlicht werden.
Datum: 27. Februar 2015 – Quellen: Xtra, Amazon
Erstes Werbe-Video zu „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von EPE
Zum gestern erstmals angekündigten spektakulären neuen Großprojekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) an historischer und in diesem Sinne authentischer Stelle im ehemaligen „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ (heute „Westgate Resort & Casino“) in Las Vegas ist heute auch ein erstes Ankündigungs- bzw. Werbe-Video in den USA vorgestellt worden. Der knapp eineinhalb Minuten lange Clip mit Angie Marchese, der Graceland-Archiv-Leiterin von EPE, und David Siegel, dem Präsidenten des „Westgate Resort & Casino“, sowie tollem Elvis-Archiv-Material kann hier angesehen werden. „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ wird wie angekündigt am 23. April 2015 in Las Vegas Premiere feiern. Das Projekt wird eine weitere riesige Ausstellung von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte mit großen Live-Shows von Elvis-Darstellern mit Band-, Chor-, und Orchester-Besetzungen verbinden.
Datum: 27. Februar 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), The Baltimore Sun

Coca-Cola bestätigt neue Werbekampagne mit Elvis
Der weltführende Erfrischungsgetränke-Hersteller „Coca-Cola“ hat offiziell bestätigt, was vor einigen Tagen schon in der Elvis-Szene gemeldet worden ist, nämlich dass es in diesem Jahr 2015 eine neue große Werbekampagne geben wird, bei der Elvis Presley eines der Zugpferde sein wird. Die Kampagne wird den diesjährigen 100. Geburtstag der klassischen „Coca-Cola“-Glasflasche feiern, die 1915 auf dem Markt eingeführt worden war. Genereller Titel der Jubiläums-Werbeoffensive wird „I’ve kissed...“ sein, was auf die Berührung zwischen Flaschenöffnung und Lippen beim Trinken anspielt. Neben Elvis (s. Abbildung „I’ve kissed Elvis“) werden auch Marilyn Monroe und Ray Charles in der kommenden „Coca-Cola“-Werbung auftauchen.
Datum: 27. Februar 2015 – Quelle: Coca-Cola Company
Brandaktuell aus Memphis: EPE kündigt neues Großprojekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ für April 2015 in Las Vegas an
Elvis Presley Enterprises (EPE) hat damit begonnen, seine jüngsten Versprechen wahr zu machen, und heute erstmals konkrete Zukunftspläne für seine künftigen Elvis-Präsentationen bekannt gegeben. Im Mittelpunkt stand dabei das vor Kurzem bereits vage angekündigte neue Elvis-Großprojekt in Las Vegas.
Wie die EPE-Leitung um Jack Soden um Punkt 13.00 Uhr Ortszeit Memphis mitteilte, wird es ab April 2015 ein neues permanentes Ausstellungs- und Show-Erlebnis rund um den King in Las Vegas geben, das den Titel „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ trägt. Ort des Geschehens wird das ehemalige „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole in der Wüste Nevadas sein, in dem Elvis von 1969 bis 1976 seine triumphalen Konzert-Gastspiele absolvierte und das heute „Westgate Las Vegas Resort & Casino“ heißt. Im Zentrum von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ wird eine neue riesige Ausstellung von Elvis-Original-Stücken aus dem Graceland-Archiv nach Vorbild der Londoner Ausstellung „Elvis At The O2“ stehen. Dazu kommen regelmäßige große Elvis-Tribut-Shows in genau dem Saal des Hotel- und Casino-Komplexes, in dem seinerzeit Elvis selbst seine Konzerte gegeben hatte. Als erster Live-Act ist mit Martin Fontaine einer der bekanntesten Elvis-Imitatoren Nordamerikas plus eine 32-köpfige Band-, Orchester- und Chor-Besetzung verpflichtet worden.
Die feierliche Eröffnung von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ wird am 23. April 2015 in Gegenwart zahlreicher Ehrengäste, darunter Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, stattfinden. Der Kartenvorverkauf für das neue Elvis-Spektakel in Las Vegas beginnt ab sofort. Alle Einzelheiten zu dem gesamten Projekt und dem Ticket-Erwerb finden sich im Internet auf der neuen EPE-Sonderseite www.graceland.com/vegas.
Datum: 26. Februar 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Neuauflage von „Elvis Today“ als Doppel-CD bei Sony-Legacy in Vorbereitung
Beim bekannten Label „Legacy Recordings“, einem Tochterunternehmen von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“, ist eine Neuauflage des klassischen Albums „Elvis Today“ in Vorbereitung, das als Vinyl-LP ursprünglich im Mai 1975 von der Firma „RCA“ veröffentlicht worden war. Die kommende Neuauflage durch „Legacy Recordings“ wird als Doppel-CD gestaltet sein und mit einem eng an das Original angelehnten Cover-Design auf Disc 1 alle zehn Songs der historischen Vorlage von „T-R-O-U-B-L-E“ bis „Green, Green Grass Of Home“ in den bekannten Master-Take-Fassungen sowie in raren Session-Outtake-Versionen präsentieren, während Disc 2 noch einmal die zu einem fiktiven Konzert zusammengesetzten Tournee-Live-Aufnahmen des King vom Mai/Juni 1975 zu Gehör bringen wird, die erstmals im April 1980 auf den „The Concert Years: Elvis In Concert 1975“ genannten LPs 7 und 8 der 8-LP-Box „Elvis Aron Presley“ veröffentlicht worden waren. Wann genau die neue Doppel-CD „Elvis Today“ von „Legacy Recordings“ erscheinen wird, ist noch nicht mitgeteilt worden.
Datum: 26. Februar 2015 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Fanclub „Elvis Presley Society“
Elvis weiterhin der Nummer 1-Künstler der Hitparaden-Geschichte Großbritanniens
Nicht wenige Experten und Insider des Musik-Business haben schon immer die Auffassung vertreten, dass Elvis Presley in keinem Land der Welt – noch nicht einmal in seiner Heimat USA – so populär war und bis heute ist wie in Großbritannien. Diese These wird nun ein weiteres Mal gestützt durch eine neue Statistik, die vor wenigen Tagen von der „Official UK Charts Company“ veröffentlicht worden ist, also dem Unternehmen, das allwöchentlich für die offiziellen Hitparaden im ‚United Kingdom’ verantwortlich zeichnet.
Die Statistik ermittelte die Künstler, die mit ihren Tonträgern die meisten Chart-Wochen in Großbritannien erreichen konnten, wobei die Präsenz in der britischen Album-Chart und die in der britischen Single-Chart zusammengezählt wurden. Das Ergebnis der Untersuchung war eindeutig: Der Künstler mit den meisten Chart-Wochen in Großbritannien ist... ELVIS PRESLEY! Insgesamt kann der King auf 2636 Wochen in den genannten beiden Hitparaden des ‚United Kingdom’ blicken, wovon 1334 Wochen auf die Album-Chart und 1302 Wochen auf die Single-Chart entfielen. Mit großem Abstand Zweiter ist Großbritanniens eigener Liebling Cliff Richard mit insgesamt 2033 Chart-Wochen (856 bei den Alben und 1177 bei den Singles). Die weiteren Plätze belegten Michael Jackson als Dritter mit 1906 Wochen (1220/686) und die legendäre britische Band „The Beatles“ als Vierte mit 1832 Wochen (1371/461). Elvis Presley ist damit – wie es sich für den King gehört – weiterhin der absolute Nummer 1-Künstler der Hitparaden-Geschichte Großbritanniens!
Datum: 25. Februar 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company

Wiederveröffentlichung der CD „A Song For The King“ mit Tribut-Songs an Elvis
Im Oktober 2010 hatte die britische Plattenfirma „Chrome Dreams“ in Europa eine CD mit dem Titel „A Song For The King“ veröffentlicht, die 29 frühe Tribut-Songs an Elvis Presley enthielt, die schon in den 50er Jahren als Hommage an den gerade zum König des Rock’n’Roll gewordenen jungen Elvis von anderen Künstlern aufgenommen worden waren. Auf der CD waren Lieder zu hören gewesen wie „My Boy Elvis“ von Janis Martin, „I’m In Love With Elvis Presley“ von Virginia Lowe und „I Want Elvis For Christmas“ von den „Holly Twins“. Ein 16-seitiges Booklet mit Informationen und Fotos hatte das für die Verhältnisse eines Billig-Labels erstaunlich aufwendig gestaltete Produkt abgerundet. Jetzt hat „Chrome Dreams“ angekündigt, „A Song For The King“ in exakt der gleichen Form wie im Herbst 2010 noch einmal neu aufzulegen. Als Veröffentlichungsdatum der Neuauflage ist der 7. April 2015 genannt worden.
Datum: 25. Februar 2015 – Quelle: Chrome Dreams Media
Elvis in neuem US-Fernseh-Werbespot der südkoreanischen Firma „Samsung“
Vor wenigen Tagen erst hatten wir über die – noch nicht offiziell bestätigten – Pläne einer neuen „Coca-Cola“-Werbung mit Elvis Presley berichtet, da erleben wir schon jetzt, wie der seit fast 38 Jahren tote (!) King von einem anderen großen Unternehmen als Werbe-Zugpferd eingesetzt wird. Seit vergangenem Wochenende läuft im amerikanischen Fernsehen ein neuer Werbespot des weltweit tätigen südkoreanischen Elektronik- und Mobil-Telefon-Herstellers „Samsung“. In dem Spot geht es um eine amerikanische Familie, die durch einen Kino-Besuch dazu motiviert wird, einen eigenen Familien-Film zu drehen, und diesen Traum mit „Samsung“-Technik wahrmacht. Als Hintergrund-Musik des 1.30 Minuten langen Clips ist Elvis’ 1962er Film-Titelsong „Follow That Dream“ zu hören, und wer aufmerksam zuschaut, wird bei 1.00 Minuten für einen winzigen Moment Elvis mit einem Cover-Ausschnitt der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf dem Smart-Phone-Display der Mutter der Familie entdecken (s. Szenenfoto). Angeschaut werden kann der „Samsung“-Werbespot mit Elvis hier.
Datum: 25. Februar 2015 – Quellen: Samsung Electronics, Samsung Mobile USA, Youtube
Tiefe Trauer: Elvis-Musiker Bobby Emmons von den „Memphis Boys“ gestern Abend verstorben
Sehr traurige Nachrichten haben uns am heutigen Morgen von unserem Freund Bobby Wood aus den USA erreicht: Am vergangenen Abend ist der großartige Elvis-Musiker Bobby Emmons (oberes Foto) nur vier Tage nach seinem 72. Geburtstag in Nashville/Tennessee verstorben. Der Organist der „American Sound Studio Band“, auch bekannt als „The Memphis Boys“, hatte seit einigen Jahren an Leukämie gelitten. Sein Kampf gegen die tückische Krankheit und gegen die Nebenwirkungen der Chemo-Therapie endete in einem Krankenhaus in der US-Musik-Stadt im Kreise seiner Familie.
Bobby Emmons, geboren am 19. Februar 1943 in Corinth/Mississippi, hatte seine professionelle Musik-Karriere bereits im Jahr 1959 begonnen. Ab 1960 gehörte der von Jahr zu Jahr an seiner „Hammond“-Orgel immer virtuoser werdende Musiker zur „Bill Black Combo“ von Elvis’ erstem Bassisten Bill Black. Als der Studio-Besitzer und Schallplatten-Produzent Chips Moman 1967 eine Hausband für sein neu gegründetes „American Sound Studio“ in Memphis/Tennessee zusammenstellte, war Bobby Emmons an der Orgel zusammen mit Reggie Young (Leadgitarre), Tommy Cogbill (Rhythmusgitarre), Mike Leech (Bass), Gene Chrisman (Schlagzeug) und Bobby Wood (Piano) mit von der Partie. Bis Anfang der 70er Jahre war die Band entscheidend an einer langen Reihe überaus erfolgreicher Sessions mit großen Künstlern wie Neil Diamond, B. J. Thomas, Aretha Franklin, Dusty Springfield, Petula Clark und vielen anderen beteiligt.
Der bekannteste Name dieser Zeit war aber natürlich Elvis Presley, bei dessen Aufnahme-Sessions mit den „Memphis Boys“ im „American Sound Studio“ im Januar/Februar 1969 (mittleres historisches Foto mit Bobby Emmons mit Brille schräg hinter Elvis) ein völlig neuer Elvis-Sound kreiert wurde, der in neue Welt-Hits des King mit „In The Ghetto“, „Suspicious Minds“ und „Don’t Cry Daddy“ sowie in zwei fabelhafte neue Elvis-Alben mit „From Elvis In Memphis“ und „Elvis Back In Memphis“ mündete. Später wirkte Bobby Emmons auch noch an Elvis’ erster Session im „Stax-Studio“ in Memphis im Juli 1973 und an der ersten so genannten „Jungle Room Session“ des King in dessen Villa Graceland im Februar 1976 mit.
Ohne den bereits 1982 verstorbenen Tommy Cogbill waren Bobby Emmons und die „Memphis Boys“ in den vergangenen rund zehn Jahren häufig bei Elvis-Tribut-Shows in Nordamerika und Europa zu erleben (unteres Foto), bei denen die Band mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit den einzigartigen Elvis-Sound von 1969 auch live auf die Bühne zauberte. Bei der von der heutigen „The King’s World“-Leitung organisierten „Elvis American Sound Show“ in Soest im März 2007 konnten auch die deutschen Elvis-Fans dieses ganz besondere Erlebnis machen. Seitdem verband uns mit Bobby Emmons eine wunderbare Freundschaft. Sein Tod stellt einen unersetzlichen musikalischen wie menschlichen Verlust dar, und unser Mitgefühl gilt seiner Familie um die Töchter Laurie und Sherry. Ruhe in Frieden, Bobby Emmons... Du wirst wie Elvis immer in unseren Herzen sein!
Datum: 24. Februar 2015 – Quellen: Bobby Wood, Sherry Emmons


Elvis’ Begleitsänger Ed Hill vom „Stamps Quartet“ feierte 80. Geburtstag
Wie nah oftmals Trauer um einen gerade Verstorbenen und Freude über das Jubiläum eines Lebenden beieinander liegen, haben die letzten 24 Stunden auf fast schon makabere Weise gezeigt. Während Elvis’ Studio-Musiker Bobby Emmons am 23. Februar 2015 in Nashville verstarb, feierte am selben Tag und in der selben Stadt ein weiterer wichtiger musikalischer Mitstreiter des King putzmunter einen runden Geburtstag: Ed Hill (Foto), seit 1974 Bariton-Sänger von Elvis’ berühmtem Gospel-Begleitchor „The Stamps Quartet“, wurde stolze 80 Jahre alt. Die Leitung von „The King’s World“, die auch mit Ed Hill seit etlichen Jahren gut bekannt ist, gratuliert dem als Solo-Sänger immer noch im Musik-Geschäft aktiven Jubilar sehr herzlich und wünscht ihm noch viele glückliche, gesunde und erfolgreiche Jahre!
Datum: 24. Februar 2015 – Quelle: Ed Hill
Wieder tolle Erfolge für Elvis in den Video-Charts Australiens und Großbritanniens
Auch zu Beginn der letzten Februar-Woche dieses Jahres 2015 gibt es wieder tolle Erfolge für die DVDs von Elvis Presley in den Musik-Video-Charts zu vermelden. Herausragend ist dabei das wirklich unendlich erscheinende Chart-Wunder der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in Australien. Nachdem das Video-Album mit 30 großen Elvis-Hits in gefilmten Versionen nach einer etwas längeren Unterbrechung vor zwei Wochen überraschend in die australische Musik-Video-Chart zurückgekehrt war, vor einer Woche dann aber gleich wieder aus der Liste herausgefallen war, sprang es in dieser Woche ein weiteres Mal in die Chart ‚down under’ hinein. Aktuell steht Platz 37 für „The King Of Rock’n’Roll“ in der australischen Musik-Video-Chart zu Buche bei einer Rekord-Gesamtlaufzeit von jetzt 164 Wochen.
In Großbritannien weiterhin in der Musik-Video-Chart vertreten ist die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ mit sechs Musical-Spielfilmen des King aus den 50er und 60er Jahren. Allerdings benötigte das Set hierfür diesmal etwas Glück: „The Elvis Collection“ profitierte nämlich von einer inhaltlichen Überarbeitung aller britischen Charts durch den Betreiber „The Official UK Charts Company“, zu der auch eine Erweiterung der Musik-Video-Chart von bisher 40 auf jetzt 50 Positionen gehörte. Nur dadurch konnte sich das Elvis-Set auch in dieser Woche in der Liste platzieren, da es nämlich vom Platz 28 der Vorwoche auf nun Platz 43 gefallen ist. Stören brauchen uns diese glücklichen Umstände aber natürlich nicht im Geringsten...!
Datum: 23. Februar 2015 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company
Neue (alte) Elvis-DVD aus Deutschland zum 80. Geburtstag des King
Im deutschsprachigen Raum erscheint in diesen Tagen eine neue Elvis Presley-DVD im Handel, die gemäß ihrem Titel den 80. Geburtstag des King feiern soll. Hierfür kommt das Produkt genau genommen natürlich mindestens eineinhalb Monate zu spät. Auch inhaltlich ist die DVD leider in gleich mehrfachem Wortsinn von gestern: Unter dem Titel „Biografien großer Stars: 80 Jahre Elvis Presley – King Of Rock’n’Roll“ wird eine eher oberflächlich gestaltete Elvis-Biografie mit einer Länge von nur 65 Minuten präsentiert, die im Menü zweisprachig zu Verfügung steht, nämlich einmal auf deutsch und einmal auf englisch. Bei den zu sehenden historischen Elvis-Szenen aus Fernsehauftritten und Filmen des King fällt auf, dass die Bildqualität teilweise recht bescheiden ist und heutigen Qualitätsansprüchen kaum genügt. Dies überrascht dann nicht mehr, wenn man sich vergegenwärtigt, dass das ganze Produkt auch nicht wirklich neu ist: Unter dem recht ähnlichen Titel „Biografien großer Stars: Elvis Presley – King Of Rock’n’Roll – Sein Leben war Rhythmus“ und mit anderer Cover-Gestaltung hatte es exakt die gleiche Dokumentation schon einmal im Oktober 2001 auf DVD auf dem deutschen Markt gegeben.
Hersteller beider DVDs, sowohl der aus dem Jahr 2001 als auch der jetzigen neuen, ist das deutsche Unternehmen „VZ-Handelsgesellschaft“ mit Sitz in Gladbeck in Nordrhein-Westfalen. Im Fachhandel ist die DVD „Biografien großer Stars: 80 Jahre Elvis Presley – King of Rock’n’Roll“ mit der Altersfreigabe ‚ab 0’ und somit ohne Beschränkung versehen und zu günstigen Preisen von rund 10,- Euro zu bekommen.
Datum: 23. Februar 2015 – Quellen: VZ-Handelsgesellschaft mbH, Amazon-Deutschland
Rekord-Besucherzahlen bei der Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ in London
Zu einem sensationellen Erfolg auf ganzer Linie hat sich bereits jetzt die seit dem 12. Dezember 2014 in der „O2 Arena“ in der britischen Metropole London laufende Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) entwickelt. Wie die Verantwortlichen aktuell mitgeteilt haben, konnten alleine in dem verhältnismäßig kurzen Zeitraum seit der Eröffnung schon über 57 000 Besucher der Londoner Elvis-Ausstellung gezählt werden. „Elvis At The O2“ hat damit bereits jetzt – mehr als ein halbes Jahr vor ihrem geplanten Ende – eine größere Menschenmenge angelockt als der bisherige Ausstellungs-Rekordhalter der „O2 Arena“, eine Ausstellung zum legendären ägyptischen Pharao Tutenchamun im Jahr 2007.
„Elvis At The O2“ ist die bislang größte Elvis Presley-Ausstellung in Europa und eine faszinierende Schau von über 300 Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte wie Bühnenkostüme, Film-Garderobe, Privatkleidung, Schmuckstücke, Musik-Instrumente, Plakate, Dokumente, Fotos, Einrichtungsgegenstände und Autos des King. Sie wird noch bis zum 31. August 2015 in London zu sehen sein. Nach dem bisherigen riesigen Erfolg des Projektes gibt es jedoch offenbar schon erste Überlegungen, die Ausstellung sogar noch zu verlängern. Sollte dies tatsächlich beschlossen werden, werden wir natürlich unverzüglich darüber berichten.
Datum: 23. Februar 2015 – Quellen: Elvis At The O2, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Berühmtes und trotzdem noch unbekanntes 1972er Elvis-Konzert endlich auf CD
Einen ganz eigenartigen Status hatte in der Elvis-Welt bislang immer das Tournee-Konzert des King am Sonntagnachmittag, dem 16. April 1972, im mit 9500 Fans restlos ausverkauften „Veteran’s Memorial Coliseum“ in Jacksonville/Florida. Auf der einen Seite war die Show zumindest unter Kennern der Materie schon immer berühmt, nämlich erstens durch die für den Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ gefilmten und in diesem teilweise auch verwendeten Auto- und Backstage-Szenen vor und nach dem Konzert... und zweitens durch zahlreiche erstklassige Fotos aus der Show von Elvis’ Konzert-Fotograf Ed Bonja, von denen das beste für das Frontcover der Live-LP „Elvis As Recorded At Madison Square Garden“ vom Juni 1972 verwendet wurde. Auf der anderen Seite jedoch war das besagte Nachmittagskonzert vom 16. April 1972 in Jacksonville immer unbekannt gewesen, weil es nie einen Audio-Mitschnitt davon auf Tonträger gegeben hatte.
Umso interessanter und erfreulicher für Elvis-Sammler ist deshalb, dass es nach all den Jahren nun endlich gelungen ist, eine brauchbare Aufnahme der Show zu finden. Geglückt ist dieses Kunststück der inoffiziellen Firma „SR Records“, die einen tonqualitativ bemerkenswert guten Publikumsmitschnitt des kompletten Konzertes in mit modernen technischen Mitteln bearbeiteter Form in Kürze auf einer neuen Live-CD veröffentlichen wird. Das Album wird den Titel „Shaking Them Up“ tragen und als Digipack aufgemacht sein, in dem sich – wie könnte es anders sein – diverse brillante Ed Bonja-Fotos von Elvis im prachtvollen „White Pyramide Suit“ aus der zu hörenden Show finden werden.
Datum: 22. Februar 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Abstimmen für Elvis bei der Suche nach dem ‚King’ der Rock- und Pop-Musik!
Dass Elvis Presley der König des Rock’n’Roll, der King of Entertainment oder schlicht und einfach der KING ist und dies auch immer sein wird, ist für uns Elvis-Fans ohnehin klar und wird ganz überwiegend auch von der allgemeinen (Musik-)Welt widerspruchslos anerkannt. Dennoch gibt es von Zeit zu Zeit vor allem im Internet immer wieder mal Umfragen, bei denen dieses ‚geprüft’ werden soll und bei denen wir alle als Fans von Elvis unbedingt mitmachen sollten, nicht etwa weil es noch etwas zu beweisen gibt, sondern einfach um unserem Helden öffentlich und wirkungsvoll den Rücken zu stärken!
Aktuell läuft im Internet eine Umfrage mit dem Titel „The King Of Music“, bei der die Teilnehmer unter zwölf Kandidaten den ‚König der Musik’ auswählen können. Nachdem Elvis gestern Abend noch an der Spitze gelegen hatte, führt mittlerweile Michael Jackson mit knappem Vorsprung vor unserem Mann. Nichts gegen Michael, aber das geht so gar nicht, finden wir! Unser aller Eingreifen ist also wieder einmal gefordert, und so bittet „The King’s World“ alle Elvis-Fans und besonders alle Mitglieder unseres Fanclubs, für Elvis bei der Abstimmung zu voten. Dies ist völlig kostenlos und ohne Preisgabe der eigenen Identität einmal täglich möglich unter www.thekingofmusic.com.
Datum: 22. Februar 2015 – Quelle: The King Of Music
Montagmorgen wieder Elvis im deutschen Fernsehen
Am morgigen ganz frühen Montagmorgen, dem 23. Februar 2015, wird es wieder einmal einen Elvis Presley-Spielfilm im deutschen Fernsehen zu sehen geben, wenn auch nur verschlüsselt im so genannten Pay-TV. Der private Sender „MGM HD-Channel“, ein Ableger der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“, zeigt ab 6.40 Uhr noch einmal den Musical-Film „Follow That Dream“ (dt. Titel „Ein Sommer in Florida“, s. Szenenfoto) von 1962 mit Elvis in der Rolle des etwas naiven Siedlersohnes Toby Kwimper. Allen Fans, die Zeit und Gelegenheit zum Zusehen haben, wünschen wir viel Freude dabei!
Vor Kurzem erst hatte „MGM HD-Channel“ die Elvis-Spielfilme „Kid Galahad“ ebenfalls von 1962 sowie „Frankie And Johnny“ von 1966 in seinem Frühprogramm gesendet. Zuvor waren alle drei Filme bereits im Rahmen eines großen Elvis-Filmabends am 8. Januar 2015 zum 80. Geburtstag des King bei dem Sender gelaufen.
Datum: 22. Februar 2015 – Quelle: MGM HD-Channel
Ergebnis des jüngsten Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs von EPE in den USA
An den vergangenen beiden Tagen hat wie angekündigt im „Sugar Creek Casino“ in Hinton/Oklahoma in den USA der jüngste Elvis-Imitatoren-Wettbewerb von Elvis Presley Enterprises (EPE) als nächste Vorrunde zum großen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ während der kommenden „Elvis Week 2015“ zum 38. Todestag des King in Memphis stattgefunden. Das Ergebnis des vom Unternehmen „Brown Productions“ vor Ort in Hinton organisierten Spektakels (Foto: Die Teilnehmer des dortigen Finales) lautete wie folgt: Es siegte David Allen aus Dallas/Texas vor Josh Davis, Matt Cage und Frank Werth. Gewinner David Allen durfte sich über 1000,- Dollar Siegprämie und die Qualifikation für den großen Showdown während der „Elvis Week“ freuen.
Datum: 22. Februar 2015 – Quelle: Brown Productions
Noch etwas rätselhafte neue CD „Elvis Presley Hymnbook“ für April 2015 in Vorbereitung
Eine weitere neue Elvis-CD ist in Großbritannien zur Veröffentlichung im April 2015 in Vorbereitung. Das Produkt erscheint im Moment noch etwas rätselhaft. Klar ist bislang nur, dass das Album eine Einzel-CD mit dem Titel „Elvis Presley Hymnbook“ sein wird und von einem britischen Billig-Hersteller namens „Xtra“ kommen wird. Im Handel soll die CD zu sehr günstigen Preisen von deutlich unter 10,- Euro zu bekommen sein. Als Veröffentlichungstermin ist der 27. April 2015 genannt worden. Alles Weitere zu dem Produkt wie die Song-Zusammenstellung und die Cover-Gestaltung liegen gegenwärtig noch im Dunkeln. Zwar deutet der Album-Titel „Elvis Presley Hymnbook“ ein wenig darauf hin, dass es sich um eine Gospel-Kollektion handeln könnte, aber das ist vorerst nur eine Vermutung. Genauere Informationen zu der CD folgen wie gewohnt, sobald wir mehr darüber wissen.
Datum: 21. Februar 2015 – Quellen: Xtra, Amazon
Erste der drei angekündigten 1964er Elvis-Film-Soundtrack-Neuauflagen erschienen
In Frankreich ist am gestrigen Freitag, dem 20. Februar 2015, wie geplant die erste von drei angekündigten Neuauflagen von 1964er Elvis-Film-Soundtracks in der CD-Reihe „Bande Originale Du Film“ der Firma „RDM Édition“ aus Sannois bei Paris erschienen. Das Album mit dem Titel „Elvis Dans Viva Las Vegas“ enthält sechs der insgesamt zehn Lieder aus Elvis’ Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ von 1964, und zwar die beiden damaligen Single-Titel „What’d I Say“ und „Viva Las Vegas“ sowie die vier Songs der seinerzeitigen EP zum Film, nämlich „If You Think I Don’t Need You“, „I Need Somebody To Lean On“, „C’mon Everybody“ und „Today, Tomorrow And Forever“. Diese sechs Lieder sind auf der CD zunächst in Stereo und dann noch einmal in historischem Mono zu hören, so dass „Elvis Dans Viva Las Vegas“ von „RDM Édition“ insgesamt 12 Tracks umfasst. In einer Woche wird die Firma auch noch die anderen beiden 1964er Elvis-Soundtracks „Kissin’ Cousins“ und „Roustabout“ in der Reihe „Bande Originale Du Film“ folgen lassen.
Datum: 21. Februar 2015 – Quelle: RDM Édition
Verspätete inoffizielle Elvis-Buch-/CD-Sets von „Gravel Road Music“ endlich erhältlich
Was lange währt, wird am Ende gut, lautet ein bekanntes Sprichwort. Es kann als Motto des jüngsten sehr umfangreichen Elvis-Doppel-Projekts der inoffiziellen Firma „Gravel Road Music“ angesehen werden. Mit rund drei Monaten Verspätung hat das Label jetzt endlich seine beiden angekündigten großen Elvis-Sets „Love American Style“ und „Vegas Rhythm Revisited“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht. Allerdings hat sich das Warten offenbar gelohnt, denn ersten Fan-Meinungen zufolge sind beide Produkte, die umfangreichsten und ehrgeizigsten in der Geschichte von „Gravel Road Music“, bestens gelungen.
„Elvis, Vegas Rhythm Revisited“ ist eine Buch-/CD-/DVD-Kombination, die Elvis’ Wintergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom Januar/Februar 1973 dokumentiert. Es besteht aus einem hochwertigen 110 Seiten starken Hardcover-Buch, einer CD mit einem allerdings bereits bekannten bearbeiteten Soundboard-Mitschnitt von Elvis’ kompletter Dinner-Show vom 3. Februar 1973 und einer DVD mit privaten Super 8-Filmaufnahmen aus den Vegas-Shows vom Winter 1973 mit einer Gesamtlänge von 45 Minuten.
„Elvis, Love American Style“ ist eine Buch-/CD-Kombination, die Elvis’ starkes Tournee-Konzert in der ausverkauften „Milwaukee Arena“ in Milwaukee/Wisconsin vom 28. Juni 1974 dokumentiert. Es besteht aus einem ebenfalls hochwertig gestalteten 100-seitigen Hardcover-Buch und einer CD mit einem bearbeiteten Soundboard-Mitschnitt des kompletten Konzertes, der in Sammlerkreisen jedoch auch bereits bekannt ist.
Beide Sets sind auf jeweils 550 Exemplare streng limitiert und nicht im regulären Handel sondern nur über die einschlägigen Anbieter der Elvis-Sammlerszene erhältlich.
Datum: 21. Februar 2015 – Quelle: Elvis And His Music

Elvis wieder als Werbe-Zugpferd für „Coca-Cola“?
Dass der weltführende Getränke-Hersteller „Coca-Cola Company“ und der weltgrößte Rock- und Pop-Star Elvis Presley – beide zudem ur-amerikanische Symbole – bestens zusammenpassen, liegt auf der Hand, und dass „Coca-Cola“ bereits mehr als einmal den King in der Werbung eingesetzt hat, ist bekannt. Nach Informationen des belgischen Fanclubs „Elvis Matters“, für die es von offizieller Seite bislang allerdings noch keine Bestätigung gibt, wird dies auch in naher Zukunft wieder so sein. Dem Vernehmen nach haben der Getränke-Konzern mit Hauptsitz in Atlanta/Georgia und Elvis Presley Enterprises (EPE) einen neuen Werbe-Deal ausgehandelt, nach dem Elvis mit nebenstehendem Alfred Wertheimer-Foto von 1956, auf dem er eine „Coca-Cola“-Flasche in der Hand hält, in einer neuen Werbekampagne mit dem Slogan „Have a Coke and a Smile“ eingesetzt werden soll. Dabei wird das Foto offenbar noch farblich aufbereitet werden, um besser ins Farb-Schema des Softdrink-Riesen zu passen. Mehr auch zu diesem Projekt bringen wir, sobald eine offizielle Bestätigung der Beteiligten vorliegt.
Datum: 21. Februar 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“

Österreich neben Deutschland zurzeit die letzte Chart-Bastion von Elvis in Europa
Nicht so schöne Neuigkeiten in Bezug auf Elvis Presley gibt es heute von den Alben-Hitparaden in Europa zu vermelden, denn leider ist diese Woche durch ein weitgefächertes Ausscheiden der zuletzt noch in den europäischen Charts vertretenen Elvis-CDs gekennzeichnet. So ist die 2011er CD „The Real... Elvis“ nach einer Gesamtlaufzeit von stolzen 25 Wochen und Platz 85 in der Vorwoche in der heute herausgegebenen neuen Album-Chart von Italien erstmals seit längerer Zeit nicht mehr notiert. Ebenso ausgeschieden ist die 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ aus der Midprice-Album-Chart der Niederlande, nachdem das Set vor acht Tagen noch auf einem sehr guten Platz 24 dieser Liste gestanden hatte.
Nur wenig besser erging es der aktuellen 3-CD-Box „Elvis 80“ in den Ländern des deutschsprachigen Raumes. In der Schweiz ist nach fünf Wochen Präsenz in der Album-Chart und Platz 77 in der Vorwoche nun bedauerlicher Weise Schluss für das zum 80. Geburtstag des King veröffentlichte Set. Neben Deutschland, wo „Elvis 80“ wie bereits gestern berichtet in der 6. Chart-Woche noch auf Platz 84 geführt wird, ist Österreich damit die zurzeit letzte Chart-Bastion von Elvis in Europa. In der österreichischen Album-Chart liegt „Elvis 80“ aktuell immerhin noch auf Platz 39, womit das Set gegenüber seinem Platz 27 der Vorwoche nur 12 Positionen eingebüsst hat. Die Laufzeit von „Elvis 80“ in der Album-Chart von Österreich beläuft sich auf nunmehr sechs Wochen und ist damit identisch mit der in der deutschen Alben-Hitparade.
Datum: 20. Februar 2015 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Dutch Charts, Media Control, GfK Entertainment Charts

Weitere Details zur kommenden „Golden Records“-Kopplungs-CD aus Spanien
Zu einer der beiden kommenden neuen Elvis-CDs aus Spanien, nämlich der angekündigten „Golden Records“-Kopplungs-CD von „Hoodoo Records“, hat der Hersteller weitere Details mitgeteilt. So wird das Album den vollständigen Titel „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ tragen und nebenstehend abgebildetes völlig neues Cover-Design bekommen. Inhaltlich wird das Produkt neben allen Songs der historischen LPs „Elvis’ Golden Records“ von 1958 und „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ von 1959 noch sechs Bonus-Songs enthalten, die noch nicht genannt worden sind. Ferner hat „Hoodoo Records“ den Veröffentlichungstermin der CD geringfügig verschoben: Nachdem gestern noch vom 9. März 2015 die Rede gewesen war, sind jetzt der 16. März 2015 für Spanien und Großbritannien sowie der 27. März 2015 für den deutschsprachigen Raum ins Auge gefasst worden.
Datum: 20. Februar 2015 – Quellen: Hoodoo Records, Amazon
Neuer Besitzer und ungewisse Zukunft des „Hotel Grunewald“ in Bad Nauheim
Einen Besitzerwechsel und damit verbunden eine ungewisse Zukunft gibt es bezüglich einer weiteren historischen Stätte der Elvis-Geschichte, und zwar des „Hotel Grunewald“ im Bad Nauheim (oberes Foto). In dem Hotel hatte Elvis Presley während der Anfangsmonate seiner Militärdienstzeit in Deutschland gewohnt. Nach Elvis’ Tod hatte sich das schöne alte Gebäude in Bad Nauheims Terrassenstraße zu einer deutschen Pilgerstätte für Fans des King entwickelt, und solange Besitzerin Rita Issberner-Haldane das Haus führte, blieb nicht nur das 1958/59 von Elvis bewohnte Zimmer Nr. 10 im ersten Stock des Hotels in seinem historischen Zustand erhalten (unteres Foto), sondern waren Elvis-Fans zum Besuch des Hauses immer willkommen.
Mittlerweile jedoch ist Frau Issberner-Haldane 91 Jahre alt und lebt zurückgezogen bei Freunden in Bayern, während das „Hotel Grunewald“ schon seit 2011 geschlossen ist. Und wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, hat die alte Dame das Hotel schon im Dezember 2014 an die Bad Nauheimer Architekten-Familie Möller verkauft. Diese will nun das aus dem 19. Jahrhundert stammende und verhältnismäßig gut erhaltene Gebäude von Grund auf renovieren und in ein Mietshaus mit Wohnungen umwandeln. Dies würde bedeuten, dass das Elvis-Zimmer im ersten Stock für immer von der Bildfläche verschwinden würde. Offenbar jedoch ist der neue Besitzer Möller auch anderen Vorschlägen gegenüber offen, die das bisherige Zimmer Nr. 10 betreffen. Was letztendlich aus der Pilgerstätte wird, ist also noch ungewiss.
Datum: 20. Februar 2015 – Quelle: Wetterauer Zeitung

CD-Set „Elvis 80“ macht halbes Dutzend Chart-Wochen in Deutschland voll
Das aktuelle 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music-Deutschland“ hat wie erhofft das halbe Dutzend Chart-Wochen in der deutschen Alben-Hitparade voll gemacht. Seit nunmehr sechs Wochen ist die begleitend zur Sondersendung „Elvis lebt! Der King wird 80“ vom privaten deutschen Fernsehsender „Vox“ veröffentlichte Box in der Chart vertreten, jedoch verlor sie auch in dieser Woche wieder rund 20 Ränge in der Liste. Aktuell steht „Elvis 80“ auf Platz 84 der 100 Positionen führenden Album-Chart von Deutschland, nachdem das Set in der Vorwoche auf Platz 62 und vor 14 Tagen auf Platz 42 notiert gewesen war. Somit scheint sich langsam aber sicher ein baldiges Ausscheiden von „Elvis 80“ aus der deutschen Alben-Hitparade abzuzeichnen.
Datum: 19. Februar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts
Spanische Label „Wax Time“ und „Hoodoo“ weiter im Elvis-Gleichschritt
Weiter im Elvis-Gleichschritt laufen in diesem Frühjahr 2015 die beiden spanischen Plattenfirmen „Wax Time Records“ und „Hoodoo Records“. Nachdem wie gestern berichtet die Label am Montag dieser Woche zeitgleich ihre neuen Elvis-Alben „Pot Luck With Elvis“ (Vinyl-LP von „Wax Time“) und „The Number One Hits 1956 - 1962“ (CD von „Hoodoo“) veröffentlicht haben, werden Anfang März 2015 ebenfalls gleichzeitig die nächsten Elvis-Alben der Iberer auf dem europäischen Musikmarkt erscheinen. „Wax Time Records“ arbeitet dabei an einer Vinyl-LP-Neuauflage der klassischen Elvis-Filmsoundtrack-LP „King Creole“ von 1958, während „Hoodoo Records“ eine CD vorbereitet, die die Elvis-Hit-Zusammenstellungen „Elvis’ Golden Records“ von 1958 und „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ von 1959 auf einer Disc zusammenkoppelt. Beide Produkte sollen am 9. März 2015 in Europa in den Handel kommen. Die Cover-Gestaltungen sind bislang noch nicht vorgestellt worden.
Datum: 19. Februar 2015 – Quellen: Wax Time Records, Hoodoo Records
Neue Elvis-Vinyl-LP auch aus Großbritannien angekündigt
Ein weiteres neues Elvis-Album wird im März 2015 aus Großbritannien kommen. So hat das Label „Not Now Music“ mit Sitz in der Metropole London angekündigt, am 16. März 2015 und damit genau eine Woche nach den beiden zuvor genannten spanischen Alben eine neue Elvis-Vinyl-LP mit dem Titel „The Sun Singles Collection“ zu veröffentlichen. Die Platte wird dreizehn Songs aus der Zeit von Elvis bei „Sun Records“ in den Anfangsjahren seiner Karriere 1954/55 enthalten, darunter alle zehn Single-Titel von „That’s All Right“ bis „I Forgot To Remember To Forget“. Als 14. Track wird noch das Interview „The Truth About Me“ für das Magazin „Teen Parade“ vom August 1956 auf der LP zu hören sein, das thematisch zu allem anderen natürlich ebenso wenig passt wie das aus dem Jahr 1957 stammende Cover-Foto von „The Sun Singles Collection“.
Datum: 19. Februar 2015 – Quellen: Not Now Music, Amazon
Nächster großer Elvis-Imitatoren-Wettbewerb morgen und übermorgen in den USA
Ihre aus Sicht vieler Hardcore-Elvis-Fans nur schwer verständliche Begeisterung für die Imitatoren von Elvis werden Elvis Presley Enterprises (EPE) und die Elvis-Szene Nordamerikas morgen und übermorgen wieder einmal kräftig ausleben, wenn in Hinton/Oklahoma in den USA der nächste große Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als weitere Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von EPE ansteht. Schauplatz des neuerlichen Spektakels wird das erst kürzlich eingeweihte neue Event-Center des „Sugar Creek Casino“ von Hinton sein, wo der Wettbewerb als einziger Programmpunkt der zweitägigen Veranstaltung am morgigen Freitag und übermorgigen Samstag, dem 20. und 21. Februar 2015, über die Bühne gehen wird. Veranstalter vor Ort sind das „Sugar Creek Casino“ selbst sowie wieder das auf Events dieser Art spezialisierte Unternehmen „Brown Productions“ aus Henderson/Nevada in Kooperation mit EPE.
Datum: 19. Februar 2015 – Quellen: Sugar Creek Casino, Brown Productions, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Veröffentlichungswelle: Mehrere angekündigte neue Elvis-Alben in Europa erschienen
Eine regelrechte kleine Welle von neuen Elvis-Veröffentlichungen ist zu Beginn dieser Woche über dem europäischen Musikmarkt zusammengeschwappt. So sind am vorgestrigen Montag, dem 16. Februar 2015, auf einen Schlag gleich drei neue Alben mit Elvis-Musik herausgekommen, die zuvor bereits angekündigt gewesen waren und die von uns hier in den Elvis-News anlässlich ihrer Ankündigung schon ausführlich beschrieben worden waren.
Ab sofort im Fachhandel erhältlich sind folgende neue Produkte: Erstens die Vinyl-LP „Pot Luck With Elvis“ von „Wax Time Records“ aus Spanien (obere Abbildung) als Neuauflage der gleichnamigen klassischen LP von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ vom Juni 1962 mit den 12 Songs der historischen Vorlage plus 2 Bonus-Songs sowie mit leicht geänderter Cover-Gestaltung durch die Verwendung eines anderen Elvis-Fotos... zweitens die CD „The Number One Hits 1956 - 1962“ von „Hoodoo Records“ ebenfalls aus Spanien (untere Abbildung) mit den 25 Nummer 1-Hits des King in den Single-Charts der USA und Großbritanniens in den Jahren von 1956 bis 1962... und drittens die 3-CD-Box „All About Elvis – A Tribute To The King“ von „Fantastic Voyage“ aus Großbritannien, die keine Lieder von Elvis selbst enthält, sondern als Tribut-Album an den King zu dessen 80. Geburtstag gedacht ist und 97 Songs von anderen Künstlern präsentiert, nämlich auf Disc 1 (Einzel-Titel „Elvis Style“) Lieder im Stil von Elvis, auf Disc 2 (Einzel-Titel „Elvis Songs“) Cover-Versionen von Elvis-Liedern und auf Disc 3 (Einzel-Titel „Elvis Adored“) frühe Tribut-Songs an den King.
Alle drei genannten neuen Tonträger enthalten ausschließlich Musik-Stücke aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis 1962, die die Hersteller frei für ihre Produkte verwenden können.
Datum: 18. Februar 2015 – Quellen: Wax Time Records, Hoodoo Records, Fantastic Voyage, Amazon

Abschied von einem Freund: Country-Sänger und Elvis-Interpret Lutz Lager verstorben
Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit hat die Leitung von „The King’s World“ gestern vom Tod eines langjährigen guten Freundes und treuen Mitglieds unseres Elvis-Fanclubs erfahren: Wie seine Ehefrau Monika uns und einer breiteren Öffentlichkeit jetzt mitgeteilt hat, ist bereits am 28. Januar 2015, der bekannte Kölner Country-Sänger und Elvis-Interpret Lutz Lager (Foto) im Alter von 71 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben.
Lutz Lager, geboren am 7. Dezember 1943, hatte zu den Elvis-Fans der allerersten Stunde gehört und schon in den 60er Jahren selbst angefangen, Musik zu machen. Neben vielen Elvis-Liedern gehörten auch Rock’n’Roll-Songs anderer Künstler, Country-Titel und deutsche Lieder aus den 50er und 60er Jahren zu seinem vielfältigen Repertoire. Besonders sympathisch wirkten bei den Auftritten des Kölners seine freundliche Ausstrahlung und die Tatsache, dass er immer seinen eigenen Stil wahrte und nie Elvis in peinlicher Weise zu imitieren versuchte. Für unseren Fanclub „The King’s World“, der mit Lutz Lager bei mehreren Veranstaltungen der letzten Jahre zusammengearbeitet hat, war es deshalb stets eine Freude, mit dem Sänger und seiner charmanten Ehefrau Monika zu kooperieren. Dass Lutz Lager bereits seit mehreren Jahren schwer krank war, blieb bis zuletzt der Öffentlichkeit völlig verborgen, so dass sein Tod für die meisten eine überraschende und umso schockierendere Nachricht war. Ruhe in Frieden, Lutz... und danke für die schönen Stunden mit Dir in Erinnerung an Elvis!
Datum: 18. Februar 2015 – Quelle: Monika Krupinski
Wetterberuhigung in Memphis: Elvis’ Villa Graceland ab heute wieder geöffnet!
In Elvis’ Heimatstadt Memphis hat sich die strenge winterliche Witterung der letzten Tage schneller als erwartet beruhigt und Elvis’ Villa Graceland heute Mittag sogar in strahlendes Sonnenlicht getaucht, wie nebenstehendes Foto wundervoll zeigt. Nachdem die meisten Straßen und Wege vom Glatteis befreit werden konnten, hat Elvis Presley Enterprises (EPE) beschlossen, Graceland schon ab heute wieder für den Besucherverkehr zu öffnen. Fans und Touristen aus aller Welt können somit ab sofort Elvis’ prachtvolles Zuhause wieder wie gewohnt besichtigen.
Datum: 18. Februar 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Europäische Zusammenarbeit           Facebook