TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Nächste ‚Spliced Takes’-CD mit Fantasie-Versionen von Elvis-Songs auf dem Sammlermarkt veröffentlicht worden
Auf dem Sammlermarkt ist in diesen Tagen die nächste CD der inoffiziellen Firmen „CMT“ und „Star Productions“ mit so genannten ‚spliced Takes’ von Elvis Presley-Songs veröffentlicht worden. Bekanntermaßen handelt es sich hierbei um künstlich im Studio geschaffene Fantasie-Versionen von Elvis-Liedern, entstanden aus dem Zusammensetzen verschiedener Teile aus diversen Outtakes dieser Lieder. Bei ihrem jüngsten Produkt dieser Art haben sich „CMT“ und „Star“ den Soundtrack des Erfolgs-Spielfilms „Fun In Acapulco“ von 1963 vorgenommen. Unter dem Titel „Fun In Acapulco – Spliced Takes Special“ enthält das Album alle elf Songs aus dem Film von „Vino, Dinero Y Amor“ über „Mexico“ und „Bossa Nova Baby“ bis „Guadalajara“, alle präsentiert als neu gebastelte ‚spliced Takes’. Die neue CD „Fun In Acapulco – Spliced Takes Special“ von „CMT“/„Star“ ist in einer einfachen Papphülle ohne Kunststoff-Case auf dem Elvis-Sammlermarkt vorgestellt und auf 500 Stück limitiert worden. Wie ihre zahlreichen Vorgänger wird sie sicherlich ihre Käufer finden, zugleich aber auch die Kritik derjenigen Elvis-Fans erregen, die solche Produktionen als unzulässiges Verfälschen der Original-Aufnahmen ablehnen.
Datum: 1./2. April 2020 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Nur noch eine von zuletzt vier Elvis-DVDs in der Musik-Video-Chart von Großbritannien zu finden
In der Musik-Video-Chart von Großbritannien ist die sensationelle Elvis-Erfolgswelle der zurückliegenden beiden Wochen in dieser Woche leider deutlich abgeflaut. Aktuell findet sich nur noch eine von zuletzt vier DVDs des King in der Liste des ‚United Kingdom’. Immerhin ist diese aber noch mal deutlich in der britischen Chart gestiegen, was das Ausscheiden der anderen drei zumindest etwas abfedert. Im Einzelnen gestaltet sich das Ganze wie folgt: Herausgefallen aus dem Video-Ranking der Briten sind die DVDs „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, „Elvis Presley: The Searcher“ und „Elvis: Aloha From Hawaii – Special Edition“, die vor acht Tagen noch auf den Plätzen 35, 48 und 49 gelegen hatten. In der Chart sich nicht nur halten sondern sogar einen Sprung von Platz 33 auf Platz 22 machen konnte dagegen die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“. Hierdurch verbesserte das Elvis-Spielfilm-Set von „Warner Home Video“ zudem seine Gesamtlaufzeit in der Hitparade auf fantastische 229 Wochen. So schade das Ausscheiden der anderen drei Elvis-Videos aus der britischen Chart auch ist, so sehr darf man sich gleichzeitig über die Erfolgsbilanz der „Elvis Collection“-Box in Großbritannien freuen!
Datum: 31. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ deutscher Friseur Karl-Heinz Stein in Bad Nauheim verstorben
Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits am vergangenen Samstag, dem 28. März 2020, Elvis Presleys deutscher Friseur Karl-Heinz Stein (Foto) im Alter von 84 Jahren in der deutschen Elvis-Stadt Bad Nauheim in Hessen verstorben. Der Elvis-Zeitzeuge verschied daheim nach langer schwerer Krankheit.
Den Erinnerungen von Karl-Heinz Stein zufolge erschien Elvis bereits kurze Zeit, nachdem er als US-Soldat nach Friedberg in Deutschland versetzt worden war, im Friseursalon Eberhard in Friedberg, in dem Stein damals angestellt war, um sich die Haare schneiden zu lassen. Karl-Heinz Stein erhielt die verantwortungsvolle Ehre, den weltberühmten Kunden zu bedienen und erledigte dies offenbar so gut, dass der prominenteste Soldat der US-Army fortan regelmäßig die Dienste des jungen Friseurs in Anspruch nahm. Wie Stein später zu berichten wusste, bevorzugte der auch als G. I. sehr auf sein Äußeres bedachte Elvis den professionellen Haarschnitt eines deutschen Friseurs gegenüber einem rüden Militärschnitt in der Kaserne. Zugleich schilderte der deutsche Figaro den vorübergehend zum einfachen Soldaten degradierten Rock’n’Roll-König als einen zuvorkommenden, großzügigen und humorvollen jungen Mann, dem der ständige Trubel um seine Person nie ganz geheuer war. Als Andenken an diese Zeit bewahrte Karl-Heinz Stein seine bei Elvis benutzten Haarschneide-Utensilien wie Kamm, Schere und Rasiermesser sowie Haarstränen seines berühmtesten Kunden sein ganzes Leben lang auf. Fans des King berichtete er bis zuletzt immer gerne über Elvis und dessen Besuche im Friseursalon Eberhard in Friedberg. Ruhe in Frieden, Karl-Heinz Stein.
Datum: 31. März 2020 – Quellen: Neuwied-Rhein-Kurier, Fanclub „Elvis Presley-Verein Bad Nauheim-Friedberg e. V.“
EPE verlängert Graceland-Schließung und lässt das Anwesen in den amerikanischen Nationalfarben anstrahlen
Nachdem in den USA die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen dramatisch gestiegen ist und sich die US-Regierung mittlerweile gezwungen sieht, die angeordneten massiven Einschränkungen des öffentlichen und geschäftlichen Lebens fortzusetzen, hat auch Elvis Presley Enterprises (EPE) die zunächst nur bis zum 3. April 2020 vorgesehene Schließung der Villa Graceland für den Besucherverkehr vorerst bis zum 19. April 2020 verlängert. Gleichzeitig lässt das Unternehmen als symbolisches Zeichen der Hoffnung und der Solidarität das Anwesen seit einigen Tagen in den Abend- und Nachtstunden in den amerikanischen Nationalfarben rot, weiß und blau anstrahlen. Die Beleuchtung soll solange laufen, wie Graceland wegen der gegenwärtigen Situation geschlossen bleibt.
Datum: 30. März 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Inoffizielle erweiterte Doppel-CD-Neuauflage der einst offiziellen Vinyl-Doppel-LP „Elvis’ 40 Greatest“ erschienen
Im Oktober 1974 hatte das britische Billig-Label „Arcade Records“ unter Lizenz von Elvis Presleys damaliger Plattenfirma „RCA“ eine Vinyl-Doppel-LP auf dem Musikmarkt von Großbritannien veröffentlicht, die unter dem Titel „Elvis’ 40 Greatest“ (auf dem europäischen Kontinent auch als „Elvis – 40 Greatest Hits“ angeboten) zu einem sensationellen Bestseller und Chart-Stürmer wurde. Im Oktober 1978 brachte „RCA“ selbst das Doppel-Album noch einmal auf pinkfarbenem Vinyl heraus und landete damit zum zweiten Mal einen Verkaufsschlager. Mehr als 40 Jahre später hat nun ein ‚namenloser’ Hersteller eine inoffizielle Neuauflage des einst offiziellen Sets auf einer Doppel-CD auf dem Sammlermarkt präsentiert. Als Bonus enthält dieses Produkt neben den 40 Hits der historischen Vorlage noch alle mit speziellen Overdubs versehenen Elvis-Songs der „RCA“-LP „I Was The One“ vom April 1983. Präsentiert worden ist die Doppel-CD-Neuauflage von „Elvis’ 40 Greatest“ in einem ausklappbaren Digipack mit den Discs in stilechtem pinkfarbenem Look.
Datum: 30. März 2020 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Album-Chart erstmals wieder deutlich gestiegen
Nachdem die zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien wochenlang nur auf den hintersten Plätzen herumgedümpelt ist, konnte die Hit-Zusammenstellung in dieser Woche in der Liste des ‚United Kingdom’ erstmals wieder einen beträchtlichen Sprung nach oben machen. Aktuell stiegen die „50 Greatest Hits“ des King von Platz 91 deutlich auf nun Platz 72 bei einer Gesamtlaufzeit in der Chart von jetzt 58 Wochen. War die Hartnäckigkeit, mit der sich das Set in den zurückliegenden Wochen in dem Ranking der Briten wenn auch nur ganz unten behaupten konnte, schon ziemlich bemerkenswert, so ist das jetzige Steigen natürlich umso erfreulicher. Hoffen wir, dass es in diesem Stil in der britischen Alben-Hitparade weitergeht!
Datum: 29. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Event „Elvis & Oldies Namiddag“ von TKW und unseren belgisch-niederländischen Partnern auf Herbst 2020 verschoben worden
Wie nicht anders zu erwarten gewesen ist, ist aufgrund der Corona-Krise und der unvermeidlichen behördlichen Maßnahmen zu deren Eindämmung auch das geplante Event „Elvis & Oldies Namiddag“ unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ und unserer belgisch-niederländischen Partner-Clubs „Elvis Memories Belgium“ und „Elvis Jailhouse Rock Club“ verschoben worden. Ursprünglich hatte die Veranstaltung am 19. April 2020 in Dendermonde/Belgien stattfinden sollen. Die Durchführung des Events an diesem Tage ist in Anbetracht der gegebenen Umstände nicht nur unmöglich; sie wäre auch unvernünftig und verantwortungslos. Unsere Hoffnung ist, dass sich bis Herbst 2020 die Lage soweit normalisiert und verbessert hat, dass der „Elvis & Oldies Namiddag“ am 11. Oktober 2020 in Dendermonde über die Bühne gehen kann. Auch hierüber werden wir alle Elvis-Fans und TKW-Mitglieder selbstverständlich auf dem Laufenden halten
Datum: 29. März 2020 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Elvis nach Ausscheiden aus der Christian Album-Chart nur noch in drei Alben-Hitparaden Amerikas vertreten
Schade, schade: Nach einem neuen mehrmonatigen Dauerlauf in der Christian Album-Chart der USA ist die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ in dieser Woche aus diesem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner leider ausgeschieden. Zuletzt hatte die Elvis-CD nur noch auf Platz 48 der 50 Positionen führenden Liste gelegen, womit sich ein mögliches Herausfallen aus der Chart schon ein wenig angedeutet hatte. Nach dem Ausscheiden aus der Christian Album-Chart ist der King jetzt nur noch in drei Alben-Hitparaden seines Heimatlandes vertreten, was aber immer noch viel besser ist als die überwiegenden Null-Nummern der letzten Zeit beispielsweise in den Hitlisten der allermeisten Länder Europas. Aktuell findet sich Elvis mit der alten 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ immerhin noch auf Platz 172 der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart sowie auf Platz 26 der Rock-Album-Chart und auf Platz 16 der Country-Album-Chart der USA.
Datum: 27./28. März 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
13. August 2020 als vorläufiger neuer Termin für die weltweiten Kino-Vorführungen von „Elvis – That’s The Way It Is“
Nachdem die sprichwörtlichen Spatzen es schon von den Dächern gepfiffen hatten, ist es nunmehr amtlich, dass die geplanten weltweiten Kino-Vorführungen des legendären 1970er Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ zu dessen 50-jährigem Jubiläum am 22. April 2020 wegen der Corona-Epidemie und der damit verbundenen behördlichen Maßnahmen nicht stattfinden werden (s. auch unseren Bericht hierzu vom 22. März 2020). Der globale Veranstalter des Projekts, das britische Unternehmen „Trafalgar Releasing“ aus London, will nun versuchen, die ursprünglich in mindestens 14 Ländern der Erde – darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz – vorgesehenen Aufführungen am 13. August 2020 durchzuführen. Für diesen neuen Termin wird zwangsläufig eine neue Liste der teilnehmenden Kinos erstellt werden müssen, und ganz generell bleibt abzuwarten, ob sich die Situation in der Welt bis Mitte August 2020 soweit verbessert hat, dass man dann tatsächlich Veranstaltungen gleich welcher Art überhaupt wieder anbieten kann. Demzufolge kann man zurzeit auch noch keine Karten für die neu angesetzten „That’s The Way It Is“-Kino-Vorführungen erwerben. Über den Fortgang der Dinge auch im Zusammenhang mit dem Kino-Projekt werden wir die Elvis-Fans hier in unseren Elvis-News selbstverständlich auf dem Laufenden halten.
Datum: 27./28. März 2020 – Quelle: Trafalgar Releasing
Neues Buch über eine bislang geheime Liebesbeziehung von Elvis in Deutschland publiziert worden
Im deutschen Buchhandel ist kürzlich ein neues Buch publiziert worden, das eine bislang geheime Liebesbeziehung zwischen Elvis Presley und einem jungen deutschen Mädchen während der US-Armeezeit des King in Deutschland enthüllt. Bei dem Mädchen handelte es sich um die damaligen Schülerin Heli Priemel, die in dem Buch mit dem Titel „Elvis & Heli“ ihre angebliche Love-Story mit dem G. I. Presley als Autorin unter dem Pseudonym Heli von Westrem selbst erzählt. Der Schilderung von Heli von Westrem bzw. Heli Priemel zufolge begann die Liaison mit Elvis im Mai 1959 als sie noch keine 16 Jahre alt war. Zu dieser Zeit lebte sie als Tochter des Filmproduzenten-Ehepaares Gero Priemel und Erni Priemel-Brunner schon ein für die damalige Zeit recht aufregendes Leben und trat bereits als Nachwuchsmodel und Nachwuchsschauspielerin auf. Die Liebesbeziehung mit Elvis endete laut Heli erst, als ihr heimlicher Liebster im März 1960 in die USA zurückkehrte und aus der Army entlassen wurde. Zwei Briefe an ihn blieben unbeantwortet, und die junge Deutsche sah den sofort wieder voll ins Show-Business einsteigenden Mega-Star niemals wieder.
Neben der heute kaum noch zu beantwortenden Frage, ob die Beziehung zu Elvis wirklich so eng war, wie Heli von Westrem/Heli Priemel es in ihrem Buch darstellt (die allermeisten Zeitzeugen besonders aus Elvis’ damaligem Umfeld leben mittlerweile nicht mehr), befremdet an den Ausführungen der Autorin vor allem, dass sie zu den Personen gehört, die allen Ernstes der Auffassung sind, Elvis lebe heute noch oder habe zumindest deutlich länger gelebt als nur bis zum 16. August 1977…
Das Buch „Elvis & Heli“ von Heli von Westrem ist publiziert worden vom Bad Nauheimer „Booy-Verlag“ der dortigen Elvis-Aktivistin Beatrix van Ooyen, die auch als Herausgeberin in Erscheinung tritt. Es ist als Softcover-Buch mit einem Umfang von 212 Seiten erschienen, auf denen sich auch 13 Fotos sowie 21 abgedruckte Briefe von Elvis-Fans an die Autorin befinden. Das Werk ist unter der ISBN-Nummer 13:978-3981780932 zum Preis von 14,80 Euro im deutschen Buchhandel zu bekommen.
Datum: 25./26. März 2020 – Quelle: Booy-Verlag
Positionsverschiebungen, ein Ausscheiden und ein Wiedereinstieg, aber immer noch 4 Elvis-DVDs in der britischen Video-Chart!
Nach der plötzlichen sensationellen Elvis-Explosion in der britischen Musik-Video-Chart in der vergangenen Woche hat es in dieser Woche Positionsverschiebungen, ein Ausscheiden und einen Wiedereinstieg unter den Elvis-Produkten in dem Ranking der Briten gegeben, doch letztlich sind auch jetzt immer noch vier Elvis Presley-DVDs gleichzeitig in der Liste des ‚United Kingdom’ vertreten! Am höchsten notiert ist diesmal die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die in ihrer 228. britischen Hitparaden-Woche von Platz 44 auf Platz 33 vorrückte. Dahinter folgt auf Platz 35 als Wiedereinsteiger die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ mit einer Gesamtlaufzeit von 67 Wochen. Von Platz 28 auf Platz 48 zurückgefallen aber somit zum Glück immer noch in der Chart dabei ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“, deren dortige Gesamtlaufzeit nun bei 63 Wochen steht. Viertes Elvis-Produkt im Bunde ist die „Aloha“-Einzel-DVD „Elvis: Aloha From Hawaii – Special Edition“, die in der 98. Woche auf Platz 49 liegt, nachdem sie vor acht Tagen Platz 36 eingenommen hatte.
Leider ausgeschieden aus der Musik-Video-Chart von Großbritannien ist die Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“, die in der Vorwoche noch auf Platz 32 rangiert hatte bei einer Gesamtlaufzeit von 125 Wochen. Hätte sich die „Comeback“-Disc noch eine Woche länger in dem Ranking gehalten, wären es diese Woche sogar fünf Elvis-DVDs in der Chart des ‚United Kingdom’ gewesen…! Doch wir wollen nicht unbescheiden werden und freuen uns natürlich auch über den erneuten Elvis-Vierer in der britischen Liste ganz außerordentlich!
Datum: 23./24. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigte neue Elvis-Produkte des „FTD“-Labels von Ende März auf mindestens Mitte April 2020 verschoben worden
Das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat den Veröffentlichungstermin seiner angekündigten neuen Elvis-Produkte von Ende März 2020 auf mindestens Mitte April 2020 verschoben. Wie die „FTD“-Verantwortlichen Ernst Jorgensen und Roger Semon mitgeteilt haben, sind durch die Corona-Epidemie bzw. durch die Maßnahmen der Behörden gegen deren weitere Ausbreitung die Kapazitäten zur Produktion und Auslieferung der neuen Elvis-Alben so eingeschränkt, dass eine Herausgabe der Produkte vor Mitte April unmöglich geworden sei. Somit werden sich die Elvis-Fans und -Sammler noch etwas gedulden müssen, bis sie die in Vorbereitung befindlichen neuen Alben – die Film-Soundtrack-Doppel-CD „The Kid Galahad Sessions“ und die Live-Doppel-CD „Elvis – St. Louis – Spokane“ – in Händen halten können.
Datum: 23./24. März 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Weltweite Kino-Vorführungen von „That’s The Way It Is“ am 22. April 2020 wegen der Corona-Krise vor der Absage
Vor der Absage wegen der Corona-Krise stehen nun auch die angekündigten weltweiten Kino-Vorführungen des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ am 22. April 2020. Zwar gibt es auf der offiziellen Internetseite des Veranstalters „Trafalgar Releasing“ bislang noch keinerlei diesbezügliche Hinweise, doch hat der als seriös geltende und üblicher Weise gut informierte britische Elvis-Informationsdienst „Elvis-Express“ die weltweite Absage der Vorführungen bereits gemeldet. Tatsache ist des Weiteren, dass in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz alle Kinos aufgrund entsprechender behördlicher Anordnungen bis auf Weiteres geschlossen bleiben, so dass die Vorführungen in diesen Staaten ohnehin gar nicht durchführbar sein werden, selbst wenn sie andernorts entgegen aller Vernunft stattfinden sollten. Letzteres ist aber nach jüngstem Stand der Dinge ebenfalls nahezu ausgeschlossen, und „Trafalgar Releasing“ wäre gut beraten, durch eine entsprechende Erklärung die Interessenten an den Kino-Events nicht länger im Unklaren zu lassen.
Datum: 22. März 2020 – Quellen: Elvis-Express, Trafalgar Releasing, diverse
Hochhalten der Elvis-Flagge in Europas Hitparaden weiterhin durch die „50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Chart
Nichts wirklich Neues in Bezug auf Elvis Presley hat sich in dieser Woche in den Alben-Hitparaden der Länder Europas ergeben. Auf unserem Kontinent wird die Elvis-Flagge in den Hitlisten weiterhin nur durch die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien hochgehalten. Aktuell kletterte die alte Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2000 in der Liste des ‚United Kingdom’ von Platz 96 auf Platz 91 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 57 Wochen. Dieses Resultat ist zwar nicht gerade weltbewegend, doch andererseits darf es dem von Elvis begeisterten Beobachter durchaus ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wie eisern sich das „50 Greatest Hits“-Set des King bereits seit mehreren Wochen in den hinteren Bereichen der britischen Chart behauptet.
Datum: 22. März 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen „Elvis Presley Boulevard“-Albums von „Friday Music“ erschienen
Auf dem internationalen Musik-Markt ist kurz vor diesem Wochenende die angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ erschienen. Ursprünglich war diese LP im Mai 1976 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden. Die jetzige Neuauflage ist von der amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ unter Lizenz von Elvis’ heutigem Plattenlabel „Sony Music“ hergestellt worden und präsentiert die Platte auf 180 Gramm schwerem rotem Vinyl mit der aus zehn Liedern von „Hurt“ bis „I’ll Never Fall In Love Again“ bestehenden originalen Song-Zusammenstellung. Dargereicht worden ist die LP in einem Klappcover, dessen Vorderseite im Wesentlichen das Design der historischen Vorlage übernimmt einschließlich des irreführenden unsinnigen Titelzusatzes „Recorded Live“, der 1976 auf dem Cover der US-Ausgabe zu lesen gewesen war. (Irreführend deshalb, weil es sich natürlich nicht um ein Live-Album im Sinne eines Konzert-Mitschnitts sondern um ein im „Jungle Room“ von Graceland aufgenommenes Studio-Album handelte).
Datum: 22. März 2020 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Positionsverluste für Elvis Presleys CDs in den Alben-Hitparaden der USA
In den diversen Alben-Hitparaden der USA haben die dort vertretenen CDs von Elvis Presley in dieser Woche leider ausnahmslos Positionsverluste hinnehmen müssen. In der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart fiel die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 150 auf Platz 163 zurück. In deutlich höheren Sphären bewegt sich das „Essential“-Set schon seit Längerem in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart, doch auch hier sieht man aktuell ein leichtes Absacken, nämlich in der Rock-Liste von Platz 24 auf Platz 25 und in dem Country-Ranking von Platz 13 auf Platz 15. Wieder einmal vom Ausscheiden bedroht zu sein scheint die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, in der sie von Platz 44 auf Platz 48 und damit auf den vorletzten Rang dieser 50 Positionen führenden Liste gesunken ist. Allerdings hat es der Gospel-Sampler des King in der jüngeren Vergangenheit immer wieder geschafft, auf ein solches bedrohlich tiefes Fallen einen neuen Aufwärtstrend folgen zu lassen. Hoffen wir, dass es auch diesmal wieder so kommen wird.
Datum: 21. März 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Jetzt also doch: EPE schließt Graceland und „Elvis Presley’s Memphis“ wegen der Corona-Krise
Tagelang hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) der Corona-Krise getrotzt und die Elvis-Villa Graceland sowie das Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ für den Besucherverkehr offen gelassen, was die Einen als mutig, die Anderen aber als stur und verantwortungslos bewerteten. Auf die wachsende Kritik und zweifellos auch auf die in den letzten Tagen eingebrochenen Besucherzahlen hat das Unternehmen jetzt aber doch reagiert und sowohl das Anwesen als auch das gegenüberliegenden Gelände zunächst bis zum 3. April 2020 geschlossen. Dazu wurde die für Ende dieses Monats März 2020 vorgesehene diesjährige Auflage des traditionellen großen Pfadfinder-Tages „Scouts Rock At Graceland“ auf den 3. Oktober 2020 verschoben. Wie erste Stellungnahmen von Fans verdeutlichten, haben die allermeisten Elvis-Anhänger rund um den Globus volles Verständnis für die Schließung und begrüßten dieses in Anbetracht der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus auch in den USA ausdrücklich.
Datum: 21. März 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Country-Superstar und Elvis-Freund Kenny Rogers 81-jährig in den USA verstorben
Am gestrigen Freitag, dem 20. März 2020, ist der schon zu Lebzeiten legendäre amerikanische Country-Superstar Kenny Rogers im Alter von 81 Jahren in den USA verstorben. Der Sänger verschied friedlich im Schlaf in seinem Haus in Sandy Springs/Georgia.
Kenny Donald Rogers, geboren am 21. August 1938, in Houston/Texas, hatte seine Karriere bereits 1957 als Rock’n’Roll-Sänger begonnen, ehe er sich im Zuge des Abflauens der Rock’n’Roll-Welle in den 60er Jahren mehr und mehr der Country-Musik zuwendete. In diesem Genre feierte der Texaner Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre immer größere Erfolge. Den Durchbruch zum Superstar schaffte Kenny Rogers freilich erst mit fast 40 Jahren (oberes Foto) durch die 1976 beginnende Zusammenarbeit mit Produzent Larry Butler. Es folgten Welt-Hits wie „Lucille“, „The Gambler“ und „Coward Of The Country“. Insgesamt landete Rogers 22 Nummer 1-Hits in den USA und verkaufte weltweit mehr als 125 Millionen Tonträger. Im Jahr 2018 zog er sich nach über 60-jähriger Karriere aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Show-Business zurück (unteres Foto).
Mit Elvis Presley hatte Kenny Rogers mehrere Berührungspunkte. Zu Beginn seiner Laufbahn fühlte sich der Texaner vom jungen King of Rock’n’Roll stark inspiriert. Später wurde er erst recht zu einem glühenden Bewunderer des gereiften vielseitigen Elvis und besuchte dessen Shows in Las Vegas, wobei sich beide Künstler auch persönlich kennenlernten und sich anfreundeten. Kenny Rogers nahm im Laufe seiner langen Karriere mehrere Elvis-Lieder bzw. von Elvis bekannt gemachte Songs auf wie „Love Me Tender“, „Have I Told You Lately That I Love You“, „Can’t Help Falling In Love“, „If I Were You“, „Winter Wonderland“„Amazing Grace“, „For The Good Times“ und „Unchained Melody“. Nach Meinung vieler Beobachter stellte außerdem der im Juli 1977 von Kenny Rogers zunächst auf LP veröffentlichte Song „Sweet Music Man“ eine indirekte Würdigung von Elvis Presley dar, vor allem nachdem der Country-Star nach Elvis’ kurz darauf folgendem Tod das Lied im Oktober 1977 auch als Single herausbrachte. Erwähnenswert ist sicherlich auch noch, dass Rogers des Öfteren mit Musikern und Begleitsängern des King zusammenarbeitete, wobei er die außergewöhnlichen Fähigkeiten des Pianisten Glen D. Hardin auch dafür nutzte, Hardin von Zeit zu Zeit als Arrangeur einzusetzen. Ruhe in Frieden, Kenny Rogers… und grüß Elvis im Himmel von uns!
Datum: 21. März 2020 – Quellen: Diverse

Original-Songs des King offenbar als Soundtrack für Baz Luhrmanns Elvis-Filmbiografie vorgesehen
Wenn eine Filmgesellschaft eine Elvis-Filmbiografie mit einem Schauspieler in der Rolle des King produziert, gehört neben der Besetzung der Hauptrolle die Gestaltung des Soundtracks zu den wichtigsten Angelegenheiten. Im Prinzip haben die Verantwortlichen dabei drei Möglichkeiten: Entweder man kann auf Original-Aufnahmen des King zurückgreifen und lässt den Elvis-Darsteller sich dazu bewegen. Oder man muss mangels Nutzungsrechten der Original-Aufnahmen einen Elvis-Interpreten die Songs einsingen lassen und lässt den Elvis-Darsteller sich hierzu bewegen. Oder der Elvis-Darsteller ist gleichzeitig ein so guter Sänger, dass er die Lieder selbst darbieten kann. Aus Gründen der Authentizität und des Hörgenusses bevorzugen Elvis-Fans normalerweise die erste Lösung, und allem Anschein nach wird diese auch bei der großen neuen Elvis-Filmbiografie von Baz Luhrmann zur Anwendung kommen. Jedenfalls hat John Jackson, ein leitender Mitarbeiter von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, kürzlich gegenüber dem amerikanischen Musik-Magazin „Rolling Stone“ erwähnt, dass zu seinen gegenwärtigen Aufgaben die Zusammenstellung der Elvis-Aufnahmen gehört, die Luhrmann in seinem bei „Warner Bros.“ entstehenden Film einsetzen möchte. Das hört sich gut an, finden wir!
Datum: 20. März 2020 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“

Absagen, Verschiebungen und vorübergehende Schließungen in der Elvis-Welt nun auch außerhalb Europas
Nachdem wie berichtet eine Vielzahl von Elvis-Veranstaltungen in Europa bereits abgesagt oder zumindest auf unbestimmte Zeit verschoben worden sind, hat es wegen der Ausbreitung des Corona-Virus nun auch diverse Absagen, Verschiebungen und vorübergehende Schließungen in der Elvis-Welt außerhalb unseres Kontinents gegeben. So haben Mitte dieser Woche in den USA sowohl die Besichtigungs- und Gedenkstätte „Elvis Presley’s Birthplace“ in Tupelo/Mississippi als auch das zum Museum gewordene „Sun Studio“ in Memphis/Tennessee ihre Pforten bis auf Weiteres geschlossen. Ebenfalls in den USA wurde die ursprünglich für das kommende Wochenende vorgesehene Veranstaltung „Nashville Elvis Festival“ in Nashville/Tennessee von den Verantwortlichen abgesagt. Und in Australien schließlich hat die Filmgesellschaft „Warner Bros.“ den Beginn der Dreharbeiten für die neue große Elvis-Filmbiografie von Baz Luhrmann auf den nächsten Monat April 2020 verschoben. Sehr zu hoffen bleibt, dass diese und viele andere einschneidende Maßnahmen in das öffentliche Leben rund um den Globus dazu führen werden, dass die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamt werden kann, bis die mit Hochdruck arbeitenden medizinischen Wissenschaftler einen Impfstoff und spezifische Medikamente zur wirkungsvollen Bekämpfung des Virus entwickelt haben.
Datum: 19. März 2020 – Quellen: Elvis Presley’s Birthplace, Sun Studio, Music City Festivals, Warner Bros. Entertainment
Sensationelle Neuigkeit aus dem ‚United Kingdom’: Elvis plötzlich wieder mit vier DVDs gleichzeitig in der Video-Hitparade von Großbritannien vertreten!
Geradezu sensationelle Neuigkeiten gibt es aktuell aus dem ‚United Kingdom’ zu vermelden: Seit dieser Woche ist Elvis Presley auf einmal wieder mit vier DVDs gleichzeitig in der Musik-Video-Chart von Großbritannien vertreten!
Aus dem königlichen Quartett am höchsten notiert ist dabei die Doku-DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die als Wiedereinsteiger auf Platz 28 der Liste kam bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 62 Wochen. Knapp dahinter folgt auf Platz 32 die Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“, die in der Vorwoche als einzige Elvis-Vertretung noch auf Platz 49 des britischen Rankings gelegen hatte und die nun die tolle runde Gesamtlaufzeit von 125 Wochen erreicht hat. Wieder nur ein Stückchen weiter findet man auf Platz 36 die Einzel-DVD „Elvis: Aloha From Hawaii – Special Edition“, die schon lange nicht mehr in der Video-Chart der Briten notiert war und durch das jetzige überraschende Comeback auf eine Gesamtlaufzeit von 97 Wochen kommt.
Komplettiert wird der Presley-Vierer schließlich auf Platz 44 durch die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die somit ebenfalls noch einmal eine Rückkehr in die Liste des ‚United Kingdom’ geschafft hat und mit der unglaublichen Gesamtlaufzeit von nunmehr 227 Wochen das dienstälteste Elvis-Video in der britischen Chart ist.
Datum: 17./18. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ hält sich hartnäckig in der Album-Chart von Großbritannien
Keine wesentliche Verbesserung hat sich in dieser Woche hinsichtlich des Abschneidens von Elvis Presley in den Alben-Hitparaden der Länder Europas ergeben. Nach wie vor ist Großbritannien das einzige Land unseres Kontinents, in dessen Chart sich eine Notierung des King findet. Dies liegt daran, dass die schon zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ sich immer noch hartnäckig in der Liste des ‚United Kingdom’ hält. Die altehrwürdige Hit-Zusammenstellung, die sich seit geraumer Zeit noch mal tapfer und unverdrossen auf den unteren Plätzen des britischen Rankings herumschlägt, konnte aktuell sogar wieder ein paar Plätzchen gutmachen und sich in ihrer insgesamt 56. Woche in der Chart von Rang 99 auf Rang 96 verbessern.
Datum: 15./16. März 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
EPE lässt Graceland trotz Corona-Epidemie vorerst geöffnet – In Europa dagegen schon viele Elvis-Veranstaltungen abgesagt
Während sich in Europa das Corona-Virus immer mehr ausbreitet und sich die Regierungen und Behörden genötigt sehen, Veranstaltungen aller Art zu verbieten bzw. die Veranstalter zur Absage geplanter Events aufzufordern, hat die aktuelle Situation in den USA bisher noch nicht so gravierende Einschnitte ins öffentliche Leben mit sich gebracht. Elvis Presley Enterprises (EPE) hat jüngst mitgeteilt, dass man die Elvis-Villa Graceland sowie das Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ zumindest vorerst für den Besucherverkehr geöffnet lassen wird. Außerdem sollen die geplanten nächsten Veranstaltungen wie der auf Ende März 2020 angesetzte traditionelle große Pfadfinder-Tag „Scouts Rock At Graceland“ ebenso stattfinden, wie am zurückliegenden Wochenende das Priscilla Presley-Event „Elegant Southern Style Weekend – Spring Edition“ wie vorgesehen in Graceland über die Bühne gegangen ist. Allerdings räumte EPE ein, dass man regelmäßig mit den Gesundheitsbehörden von Memphis und Tennessee in Kontakt stehe und die Entwicklung der Situation gewissenhaft beobachten werde.
In Europa sind indessen bereits eine ganze Reihe von Elvis-Veranstaltungen abgesagt oder zumindest auf unbestimmte Zeit verschoben worden wie einige Gastspiele der Tournee „Elvis – Das Musical“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz oder zwei Konzerte unserer Kollegen vom belgischen Fanclub „ElvisMatters“ mit Elvis-Interpret Bouke und Elvis’ früherem Bassisten Jerry Scheff in Belgien und den Niederlanden. Nicht auszuschließen ist, dass auch Veranstaltungen unter Mitwirkung unseres Fanclubs „The King’s World“ wie das geplante Event „Elvis & Oldies Namiddag“ in Dendermonde/Belgien am 19. April 2020 nicht stattfinden können. Über den Fortgang der Dinge werden wir alle Fans und Mitglieder so frühzeitig wie möglich informieren.
Datum: 15./16. März 2020 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Stars In Concert, Cofo Entertainment, Fanclub „ElvisMatters“

Elvis’ CDs in den Alben-Hitparaden der USA wieder stabilisiert
Nach den Positionsverlusten in der vergangenen Woche haben sich die CDs von Elvis Presley in dieser Woche in den Alben-Hitparaden der USA wieder stabilisieren und ganz überwiegend sogar leichte Positionsgewinne erzielen können. So stieg die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart nach dem letztwöchigen Zurückfallen auf Platz 162 nun wieder auf Platz 150. In der Rock-Album-Chart rückte die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 von Platz 25 auf Platz 24 vor, während sie in der Country-Album-Chart den sehr guten Platz 13 der Vorwoche behaupten konnte. Weiterhin extrem langlebig zeigt sich schließlich die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart. Nachdem die CD vor acht Tagen erneut bis auf Platz 47 des 50 Positionen umfassenden christlichen Rankings zurückgefallen war und dadurch zum wiederholten Mal ein Ausscheiden aus der Liste zu drohen schien, kletterte sie in dieser Woche wieder auf Platz 44 und setzt damit ihren Marathonlauf in der Christian Album-Chart fröhlich fort.
Datum: 14. März 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
An diesem Wochenende zum zweiten Mal große Priscilla Presley-Selbstinszenierung in Graceland ohne jeden Elvis-Bezug
An diesem Wochenende findet zum zweiten Mal nach Herbst 2019 eine große Priscilla Presley-Selbstinszenierung in Elvis’ Villa Graceland ohne jeden direkten Bezug zum King statt. Es handelt sich um eine dreitägige Veranstaltung mit dem Titel „Elegant Southern Style Weekend – Spring Edition“, die auf das „Elegant Southern Style Weekend“ vom September 2019 folgt. Das Konzept des Events besteht darin, dass Elvis’ Ex-Frau den Besuchern zu exklusiv-horrenden Eintrittspreisen den Lebensstil der amerikanischen Südstaaten näherbringt und dabei als Organisatorin und Stargast in Personalunion auftritt. Im Detail geht es dabei um Themen wie Mode, Architektur, Botanik und Ernährung. Mit Elvis Presley hat die Veranstaltung hingegen rein gar nichts zu tun, außer dass sie seine Villa Graceland und das umliegende Gelände als zugkräftige Kulisse missbraucht.
Unsere Meinung zu dieser Aktion hat sich gegenüber dem vergangenen Herbst in keiner Form geändert: In Graceland und der unmittelbaren Umgebung sollten ausschließlich Veranstaltungen stattfinden, die unmittelbar der Würdigung von Elvis, seiner Kunst und seiner Karriere dienen. Alles andere hat dort NICHTS verloren!
Datum: 14. März 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Trauriger Verlust eines ganz besonderen Elvis-Erfolgsfeldes: „ARIA“ schließt die Musik-Video-Chart von Australien
Die meisten Liebhaber von Musik-Videos und zweifellos alle Interessierten am Abschneiden von Elvis Presley in den Hitparaden von heute beklagen den traurigen Verlust einer außergewöhnlichen Chart, die seit vielen Jahren ein ganz besonderes Erfolgsfeld von Elvis Presley gewesen ist: Ohne jegliche vorherige Ankündigung und ohne jede Erklärung hat die Organisation „Australian Recording Industry Association (ARIA)“, der Dachverband der Musik-Industrie von Australien, der jede Woche die jeweils aktuelle Ausgabe der australischen Hitparaden erstellt und veröffentlicht, den Betrieb der Musik-Video-Chart des Landes eingestellt.
Besonders aus der Sicht von Elvis-Fans, die sich für die Präsenz des King in den heutigen Medien und dabei speziell in den Hitparaden von heute interessieren, ist diese unverständliche Maßnahme jammerschade. Denn seit vielen, vielen Jahren schon hat Elvis in dem Video-Ranking der Australier derart große und dauerhafte Erfolge gefeiert wie in kaum einer anderen Hitparade der Welt. Wie gerne erinnern wir uns beispielsweise an den schier unglaublichen jahrelangen Marathonlauf der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der australischen Chart. Zuletzt war es die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“, die ein volles Jahr lang in der Liste für Furore sorgte, während sie in anderen Regionen der Welt in keiner Chart zu finden war. Und so ist mit dem ersatzlosen Wegfall der Musik-Video-Chart Australiens die Elvis-Welt wieder um ein Spielfeld ärmer geworden, auf dem der King bis zuletzt auch als Verstorbener immer noch strahlender glänzen konnte als die meisten Lebenden…
Datum: 12./13. März 2020 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)

Wechsel des Staffelstabes in der Video-Hitparade von Großbritannien
In der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien hat es in Bezug auf Elvis Presley in dieser Woche quasi einen Wechsel des Staffelstabes gegeben. Zwar ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nach einer Gesamtlaufzeit von 61 Wochen und zuletzt Platz 41 aus der Liste des ‚United Kingdom’ ausgeschieden, doch stand sofort die DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ bereit, um den Stab zu übernehmen. Bei ihrer neuerlichen Rückkehr in die britische Musik-Video-Chart kam die 2006er Einzel-DVD-Ausgabe von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special zwar nur auf Platz 49 und damit auf den vorletzten Rang der Liste, doch knapp drin ist eben auch dabei. Wir jedenfalls finden es ganz großartig, dass schon seit langer Zeit in der Chart der Briten sich in nahezu jeder Woche mindestens eine DVD des King befindet. Ob es sich dabei um die „The Searcher“-Dokumentation, das „’68 Comeback“, die „Elvis Lives“-Produktion oder ein anderes Elvis-Video handelt, ist letztendlich zweitrangig. Wesentlich ist nur, dass Elvis fast immer irgendwie in der britischen Video-Hitparade auftaucht. Den DVD-Käufern und Elvis-Fans im ‚United Kingdom’ sei Dank!
Datum: 11. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Nächste neue Elvis-Produkte des „FTD“-Labels angekündigt worden
Das Jahr 2020 schreitet voran, der Frühling steht vor der Tür, und nun hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ bereits seine zweite neue Elvis-Produkt-Palette des Jahres angekündigt. In Vorbereitung befinden sich ein weiteres 70er Jahre-Live-Album sowie das nächste 60er Jahre-Film-Soundtrack-Set.
Das Film-Soundtrack-Set wird dem erfolgreichen Elvis-Spielfilm „Kid Galahad“ von 1962 gewidmet sein und als Doppel-CD im großformatigen ausklappbaren Digipack mit 28-seitigem Booklet herauskommen. Dabei werden das Digipack und das Booklet in einem Pappschuber stecken, der äußerlich wie eine Tonband-Schachtel gestaltet ist. Unter dem Titel „The Kid Galahad Sessions“ wird das Album alle sechs Songs aus dem Film von „King Of The Whole Wide World“ bis „A Whistling Tune“ in den bekannten Master-Take-Fassungen sowie in allen verfügbaren Session-Outtake-Versionen enthalten. Hierzu gehören insbesondere alle 31 (!) Takes sowie alle 4 Remake-Takes von „King Of The Whole Wide World“.
Das Live-Album wird als Doppel-CD im normalformatigen ausklappbaren Digipack aufgemacht sein und den Titel „Elvis – St. Louis – Spokane“ tragen. Es wird bearbeitete Soundboard-Mitschnitte von zwei nahezu kompletten Konzerten von Elvis’ zweiteiliger 1976er Frühlingstournee durch die USA präsentieren. Konkret handelt es sich um das Konzert vor über 10 500 Fans im ausverkauften „Kiel Auditorium“ in St. Louis/Missouri vom 22. März 1976 (Disc 1) und um das Konzert vor 7500 Besuchern im ebenfalls ausverkauften „Coliseum“ in Spokane/Washington vom 27. April 1976 (Disc 2). Hierbei ist erwähnenswert, dass man die St. Louis-Show bislang nur als Publikumsmitschnitt in eher mäßiger Tonqualität auf der inoffiziellen CD „St. Louis Blues“ der Firma „E. P. Collector“ aus dem Jahr 2013 finden konnte, während die Spokane-Show sogar noch unveröffentlicht ist.
Das „FTD“-Label will sowohl die Doppel-CD „The Kid Galahad Sessions“ als auch die Doppel-CD „Elvis – St. Louis – Spokane“ voraussichtlich schon Ende dieses Monats März 2020 auf dem internationalen Elvis-Markt herausbringen.
Datum: 9./10. März 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Elvis Presleys „50 Greatest Hits“ ganz knapp noch in der britischen Album-Chart vertreten
In der britischen Album-Chart ist die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in dieser Woche ganz knapp noch vertreten. In ihrer insgesamt 55. Woche in der Liste des ‚United Kingdom’ fiel die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2000 vom Platz 97 der Vorwoche auf nun Platz 99 und damit auf den vorletzten Rang zurück. Immerhin ist der King damit aber überhaupt noch in der Hitparade der Briten dabei. In allen anderen Ländern Europas sucht man in den Alben-Hitparaden nämlich weiterhin vergebens nach Notierungen unseres Champions. Es kann also nur besser werden, was das gegenwärtige Chart-Abschneiden von Elvis auf unserem Kontinent betrifft…
Datum: 8. März 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Elvis’ CDs in den meisten US-Hitparaden leider etwas zurückgefallen
In den meisten US-Hitparaden sind die CDs von Elvis Presley in dieser Woche leider etwas zurückgefallen. Das offensichtliste Beispiel dafür ist die amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ aktuell von Platz 148 auf Platz 162 absackte. In der Rock-Album-Chart sank das „Essential“-Set von Platz 22 auf Platz 25. Und in der Christian Album-Chart fiel die religiöse Elvis-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ von Platz 42 auf Platz 47. Nach oben ging es für den King lediglich in der Country-Album-Chart. Dort nämlich rückte wiederum die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 14 auf Platz 13 vor. Mit einer dortigen Gesamtlaufzeit von jetzt 50 Wochen feierte die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 sogar auch noch ein schönes kleines Laufzeit-Jubiläum in der Country-Liste. Insgesamt gesehen können wir also nach wie vor eine erfreulich breit gefächerte Hitparaden-Präsenz unseres Champions in seinem Heimatland konstatieren, auch wenn die genannten Positionsverluste sicherlich nicht so schön aussehen.
Datum: 7. März 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue CD-Box zum 50-jährigen Jubiläum der 1970er Elvis-Session in Nashville anscheinend bei „Sony“ in Vorbereitung
Ohne Zweifel war das Jahr 1970 eines der besten, kreativsten und erfolgreichsten Jahre in der gesamten Karriere von Elvis Presley. Ob die beiden ausverkauften Konzert-Reihen in Las Vegas einschließlich des beim zweiten Gastspiel gedrehten Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“, die rekordverdächtigen Konzerte im „Astrodome“ von Houston, die triumphale zweiteilige USA-Tournee oder die Mammut-Session im „RCA-Studio“ in Nashville: 1970 nutzte der King die durch das fabelhafte Comeback von 1968/69 geschaffene glänzende Ausgangsposition, um sich als gereifter Rock- und Pop-Entertainer völlig neuer Prägung endgültig zu etablieren und gewaltige neue Erfolge zu erringen.
Zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum dieses ganz großen Elvis-Jahres wird von offizieller Seite erfreulich viel geboten werden. Bekannt gegeben worden sind bereits die internationalen Kino-Vorführungen von „That’s The Way It Is“ durch Elvis Presley Enterprises (EPE) und „Trafalgar Releasing“ am 22. April 2020 sowie die Herausgabe einer Buch-/3-CD-Kombination ebenfalls zu „That’s The Way It Is“ durch das Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“. Nun sickert allmählich durch, dass Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ anscheinend eine CD-Box zu der besagten extrem produktiven Nashville-Session in Vorbereitung hat (Foto: Elvis bei der Ankunft am Studio an einem der Session-Tage). Dies zumindest hat das amerikanische Musik-Magazin „Rolling Stone“ unter Berufung auf den leitenden „Sony“-Mitarbeiter John Jackson gemeldet. Eine offizielle Bestätigung des Projekts steht noch aus, doch wenn an der Sache etwas dran ist (wovon man ausgehen darf), werden wir sicherlich schon sehr bald mehr darüber erfahren…
Datum: 5./6. März 2020 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“
Schwerer Tornado verwüstet Teile von Tennessee – Hauptsächlich Nashville betroffen – Keine Schäden und Opfer in Memphis
Ein schwerer Tornado hat gestern Teile des US-Bundesstaates Tennessee verwüstet. Hauptsächlich betroffen waren die Musik-Metropole Nashville sowie die umliegenden Gegenden. Hier richtete der Tornado große Schäden an und forderte sogar etliche Menschenleben. Den vorläufigen Angaben zufolge starben mindestens 22 Personen und wurden über 140 Gebäude völlig zerstört. Mehrere Hundert weitere Häuser erlitten zum Teil erhebliche Beschädigungen, und vielerorts ist die Stromversorgung ausgefallen. Bill Lee, der Gouverneur von Tennessee, rief den Notstand aus und erbat Hilfe von der US-Regierung in Washington.
Von der Katastrophe zum Glück nicht betroffen sind Elvis Presleys Heimatstadt Memphis und die dortige Villa Graceland. Nach bisherigem Kenntnisstand und ersten Rückmeldungen haben außerdem die in Nashville und Umgebung wohnenden früheren Elvis-Musiker den Tornado glimpflich überstanden. Stellvertretend für andere ließen Ed Hill (ehem. „The Stamps Quartet“) und Jim Murray (ehem. „The Imperials“) wissen, dass sie zwar keinen Strom haben, dass es ihnen ansonsten aber gut geht. Elvis Presley Enterprises (EPE) wiederum teilte in sehr feiner Art und Weise mit, dass man jederzeit bereit sei, Hilfe für Nashville zu leisten. Wir schließlich hoffen von Herzen, dass die Behörden den betroffenen Menschen schnelle, wirkungsvolle und unbürokratische Unterstützung zuteil werden lassen.
Datum: 4. März 2020 – Quellen: Reuters, USA Today, Elvis Presley Enterprises (EPE), Ed Hill, Jim Murray

DVD „Elvis Presley: The Searcher“ hält sich in der Musik-Video-Chart von Großbritannien
Eine Woche nach ihrer Rückkehr in die Musik-Video-Chart von Großbritannien hat sich die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Liste des ‚United Kingdom’ problemlos halten können. In ihrer 61. Woche in dem britischen Ranking rutschte die Disc mit der gleichnamigen aufwendigen Dokumentation des US-Fernsehens aus dem Jahr 2018 nur ganz leicht von Platz 40 auf Platz 41 zurück. Damit rangiert „Elvis Presley: The Searcher“ zwar nur im unteren Viertel der 50 Positionen führenden Chart, doch immerhin ist die Elvis-DVD damit überhaupt noch in der Liste dabei. Vergessen sollten wir nämlich nicht, dass regelmäßige Hitparaden-Notierungen des King mehr als 42 Jahre nach Elvis’ Tod einfach nicht mehr als pure Selbstverständlichkeit angesehen werden können.
Datum: 2./3. März 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Imitatoren-Wochenende „Elvis Tribute Artist Weekend“ von EPE als großer Erfolg bewertet worden
Als großen Erfolg hat Elvis Presley Enterprises (EPE) das große Imitatoren-Wochenende bewertet, das wie angekündigt am vergangenen Freitag und Samstag, dem 28. und 29. Februar 2020, unter dem Titel „Elvis Tribute Artist Weekend“ von dem Unternehmen durchgeführt worden ist. An den beiden Tagen waren in zwei großen Konzerten insgesamt sechs bekannte Elvis-Darsteller, die alle schon einmal den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE gewonnen hatten, zusammen mit der „EAS Band“ live auf der Bühne des Veranstaltungsgebäudes „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ zu erleben. Bei den Elvis-Darstellern handelte es sich am Freitag um Taylor Rodriguez, Cody Ray Slaughter und Shawn Klush sowie am Samstag um Dean Z., Jay Dupuis (Foto) und Dwight Icenhower. Offenbar waren beide Shows sehr gut besucht und sorgten für große Begeisterung der Fans, so dass zu erwarten steht, dass EPE seine nach unserem Geschmack manchmal etwas ausufernden Elvis-Imitatoren-Aktivitäten ungehemmt fortsetzen wird.
Datum: 2./3. März 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Logo und Programm der „Elvis Week 2020“ zum 43. Todestag des King von EPE vorgestellt worden
Ungewöhnlich früh hat Elvis Presley Enterprises (EPE) das offizielle Logo und das vorläufige Programm der „Elvis Week 2020“ zum 43. Todestag des King im kommenden August vorgestellt. Wie das Unternehmen in Memphis mitgeteilt hat, wird die weltgrößte Gedenkveranstaltung zu Ehren von Elvis wieder volle neun Tage dauern und vom 8. bis zum 16. August 2020 in der Heimatstadt unseres Idols stattfinden. Das Programm wird besonders den diesjährigen 50-jährigen Jubiläen von Elvis’ gewaltiger Studio-Session in Nashville im Juni 1970 und des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ vom Juli/August (Filmaufnahmen) bzw. Dezember 1970 (Kino-Premiere) Rechnung tragen, indem es Gesprächsveranstaltungen mit Mitwirkenden an beiden Projekten sowie eine große Vorführung des Filmes auf Leinwand geben wird. Hinzu kommen das traditionelle „Candlelight Vigil“ in der Nacht auf Elvis’ Todestag, die Elvis-Memorabilia-Versteigerung „The Auction At Graceland“ und der unvermeidliche Elvis-Imitatoren-Wettbewerb „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“. Den genauen Programmablauf der „Elvis Week 2020“ werden wir in Kürze an dieser Stelle noch ganz detailliert auflisten.
Datum: 1. März 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis in Europa weiterhin nur in der Alben-Hitparade von Großbritannien vertreten
Während Elvis Presley wie gestern berichtet in seinem Heimatland USA nach wie vor mit zwei verschiedenen CDs in vier unterschiedlichen Alben-Hitparaden gut platziert ist, ist der King hier in Europa weiterhin nur in der Album-Chart von Großbritannien vertreten. Dies gestaltet sich zudem auch nur recht knapp, denn mit Platz 97 für die alte 2000er Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ ist unser Champion selbst in der Liste des ‚United Kingdom’ nur so gerade eben mit dabei. Immerhin aber konnte Elvis damit das Vorwochen-Resultat zumindest wiederholen, denn auch da hatte man die „50 Greatest Hits“ schon auf dieser Position der britischen Chart entdecken können. Die Gesamtlaufzeit der Doppel-CD in dem Ranking der Briten beläuft sich jetzt auf 54 Wochen.
Datum: 1. März 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Elvis Presleys CDs in den meisten Hitparaden der USA erneut etwas gestiegen
In den USA ist Elvis Presley in den meisten Hitparaden, in denen der King zuletzt mit seinen CDs vertreten gewesen war, in dieser Woche erneut etwas gestiegen. Dies beginnt in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 161 auf Platz 148 vorrückte. Die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 hält dazu auch in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart der Amerikaner weiterhin die Elvis-Flagge hoch, indem sie sich in der Rock-Liste von Platz 24 auf Platz 22 verbessern konnte und in der Country-Liste den sehr guten Platz 14 der Vorwoche behaupten konnte. Erfreulich ist schließlich auch noch, dass die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ ein drohendes Ausscheiden aus der Christian Album-Chart abwenden und in diesem Ranking von Platz 47 wieder auf Platz 42 klettern konnte. Die ebenfalls aus dem Jahr 2007 stammende Disc setzt damit ihren Marathon-Lauf in der christlichen Alben-Liste fort und kann dort nun auf eine fantastische Gesamtlaufzeit von 241 Wochen blicken.
Datum: 28./29. Februar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weitere deutsche Städte zu den Spielorten der kommenden Kino-Sondervorführungen von „Elvis – That’s The Way It Is“ ergänzt worden
Zur Liste der Spielorte der angekündigten kommenden Kino-Sondervorführungen des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ (s. auch unsere ausführlichen Berichte der letzten Tage) sind sechs weitere deutsche Städte ergänzt worden. So werden die Aufführungen zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum des 1970 erstmals veröffentlichten legendären Klassikers am 22. April 2020 auch in Dortmund, Mettmann (bei Düsseldorf), Frankfurt am Main, Karlsruhe, Erlangen und Chemnitz zu erleben sein. In diesem Zusammenhang würde es unser Fanclub „The King’s World“, dem auch sehr viele Mitglieder aus der Schweiz angehören, sehr begrüßen, wenn der weltweite Veranstalter „Trafalgar Releasing“ auch noch die eine oder andere Schweizer Stadt hinzunehmen würde. Schaffhausen alleine als bislang einziger Spielort bei den Eidgenossen empfinden wir als etwas zu wenig für die Schweiz, wo sich nach unserer sicheren Kenntnis sehr viele begeisterte Anhänger des King befinden. Auch Österreich, wo mit Wien zwar die herausragende Metropole der Alpen-Republik auf dem Plan steht, sonst aber auch keine weitere Stadt ausgewählt wurde, kann gewiss noch Ergänzungen vertragen.
Detaillierte Informationen einschließlich genauer Angaben zu den Kinos in den beteiligten Städten sowie eine Möglichkeit, bereits im Vorfeld Karten für die Sonderaufführungen von „That’s The Way It Is“ zu erwerben, bietet die offizielle Internetseite www.elvisthatsthewayitis.com.
Datum: 28./29. Februar 2020 – Quelle: Trafalgar Releasing
An diesem Wochenende großes „Elvis Tribute Artist Weekend“ von EPE in Memphis
Während sich die Elvis-Fans in zwölf europäischen Ländern sowie in Australien und in Neuseeland schon jetzt riesig auf die Kino-Sondervorführungen von „Elvis – That’s The Way It Is“ am 22. April 2020 freuen, frönt Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis an diesem Wochenende wieder einmal dem Elvis-Imitatoren-Wesen. Wie angekündigt präsentiert das Unternehmen aktuell das zweitägige „Elvis Tribute Artist Weekend“. Hierbei finden im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Graceland zwei Einzelkonzerte mit sechs früheren Gewinnern des EPE-Imitatoren-Wettbewebs „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ statt. Die erste Show nennt sich „Elvis – The Greatest Hits“ und umfasst Auftritte der Elvis-Darsteller Taylor Rodriguez, Cody Ray Slaughter und Shawn Klush. Die zweite Show firmiert unter dem Titel „Elvis From Studio To Stage“ und bringt Darbietungen von Dean Z., Dwight Icenhower und Jay Dupuis. Bei beiden Konzerten werden alle ‚Elvisse’ von der bewährten „EAS Band“ auf der Bühne live begleitet. Als Gastgeber und Moderator fungiert der heutige Fernsehjournalist und frühere Elvis-Interpret Joey Sulipeck.
Datum: 28./29. Februar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Spielorte der kommenden Kino-Sondervorführungen von „Elvis – That’s The Way It Is“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Karten seit dem 26. Februar 2020 erhältlich
Vorgestern berichteten wir an dieser Stelle erstmals über die kommenden Kino-Sondervorführungen des legendären Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ aus dem Jahr 1970, die das britische Unternehmen „Trafalgar Releasing“ am 22. April 2020 in mindestens 14 Ländern der Erde anlässlich des diesjährigen 50-jährigen Jubiläums des Films durchführen wird. Zum Zeitpunkt dieses ersten Berichts wussten wir bereits, dass die großartige Aktion u. a. auch in allen drei deutschsprachigen Ländern – also in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz – stattfinden wird, hatten aber noch keine Informationen zu den genauen Spielorten vorliegen. Mittlerweile jedoch ist es uns gelungen, die Städte zu ermitteln, in denen man „That’s The Way It Is“ am 22. April 2020 noch einmal auf großer Kino-Leinwand erleben kann. In Deutschland sind dies Flensburg, Kiel, Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin, Cottbus, Dresden, Essen, Bochum, Krefeld, Köln, Hürth (bei Köln), Frankenthal (bei Ludwigshafen), Mannheim, Neustadt an der Weinstraße, Bruchsal (bei Karlsruhe), Ludwigsburg, Freiburg, Dettelbach (bei Würzburg), Nürnberg, Erding (bei München) und München. In Österreich ist nur Wien ausgewählt worden, und in der Schweiz steht Schaffhausen auf dem Plan.
Bereits begonnen hat der Karten-Vorverkauf für die Vorführungen. Tickets sind seit dem gestrigen Mittwoch, dem 26. Februar 2020, erhältlich im Internet über die vom Veranstalter „Trafalgar Releasing“ eigens für die Aktion eingerichtete Webseite www.elvisthatsthewayitis.com. Dort finden sich auch präzise Angaben der Kinos, die in den oben genannten Städten „Elvis – That’s The Way It Is“ zeigen werden.
Datum: 27. Februar 2020 – Quelle: Trafalgar Releasing
Neues inoffizielles CD- bzw. CD-/LP-Set mit zwei unveröffentlichten 1972er Las Vegas-Shows des King erschienen
Auf dem Sammlermarkt ist soeben ein neues und recht aufwendig gestaltetes Tonträger-Set erschienen, das zwei bislang noch unveröffentlichte Las Vegas-Konzerte von Elvis aus dem Jahr 1972 enthält. Das Produkt kommt von der bekannten inoffiziellen Firma „SR Records“ und trägt den Titel „Lonesome August Nights“. Hiermit will der Hersteller darauf anspielen, dass Elvis zum Zeitpunkt der im Set zu hörenden Konzerte – wir reden von August 1972 – wegen seiner in dieser Phase auf den Weg gebrachten Scheidung von seiner Ehefrau Priscilla ‚einsame August-Nächte’ gehabt haben soll. Damit dürfte „SR Records“ freilich auf dem Holzweg sein, denn bei dem betreffenden Las Vegas-Gastspiel im August/September 1972 wurde der King bereits von seiner neuen bildhübschen jungen Freundin Linda Thompson begleitet und lieferte prompt ganz starke und sehr dynamische Shows ab, die regelmäßig restlos ausverkauft waren.
Erhältlich ist das neue Set „Lonesome August Nights“ in zwei verschiedenen Ausführungen, nämlich einmal als Doppel-CD im Longbox-Format und einmal als Deluxe-Version mit zwei CDs, einer Vinyl-LP und einer Posterbeilage. Zu hören sind vollständige und klanglich recht gute Publikumsmitschnitte der Dinner-Show und der Midnight-Show jeweils vom 18. August 1972 im „Las Vegas Hilton Hotel“. Dabei enthalten Disc 1 die Dinner-Show, Disc 2 die Midnight-Show und die LP noch mal die Dinner-Show. Die Gesamtauflage umfasst 560 Sets, und zwar 460 Exemplare der Deluxe-Version und 100 Exemplare der Longbox-Doppel-CD.
Datum: 26. Februar 2020 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Konzert-Dokumentarfilm „That’s The Way It Is“ zum 50-jährigen Jubiläum (und nachträglich zu Elvis’ 85. Geburtstag) am 22. April 2020 in vielen Ländern der Welt (einschließlich des deutschsprachigen Raumes) im Kino zu sehen!
Eine großartige internationale Aktion planen Elvis Presley Enterprises (EPE) bzw. sein Mutterkonzern „Authentic Brands Group (ABG)“ im kommenden Frühling: Am Mittwoch, dem 22. April 2020, wird das Unternehmen simultan in vielen Ländern der Welt den legendären Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ aus dem Jahr 1970 in der „Special Edition“ aus dem Jahr 2000 im Kino zeigen. Mit der Aktion soll das diesjährige 50-jährige Jubiläum des Films gefeiert werden und gleichzeitig der 85. Geburtstag des King noch einmal nachträglich gefeiert werden. Mit der Durchführung des Ganzen ist das britische Unternehmen „Trafalgar Releasing“ mit Sitz in London beauftragt worden, das auf spezielle Kino-Sonder-Events spezialisiert ist. Dabei wurden bislang folgende 14 Länder für die „That’s The Way It Is“-Jubiläumsvorführungen ausgewählt, und zwar Australien, Neuseeland, Großbritannien, Irland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland und Litauen sowie alle Länder des deutschsprachigen Raumes – also Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Unklar ist bislang leider noch, in welchen konkreten Städten und welchen Film-Theatern Deutschlands und unserer beiden südlichen Nachbarländer die große Elvis-Kino-Aktion stattfinden wird. Allem Anschein nach ist aber wohl die deutsche „Cineplex“-Gruppe (89 Kinos in 66 deutschen Städten) in das Projekt involviert. Genauere Informationen hierzu werden wir versuchen, baldmöglichst zu ermitteln und dann an dieser Stelle bekannt zu geben.
Datum: 24./25. Februar 2020 – Quellen: Trafalgar Releasing, Cineplex Deutschland GmbH
Elvis in dieser Woche in den internationalen Musik-Video-Hitparaden
Wie immer beschäftigt uns auch zu Beginn dieser Woche wieder das Abschneiden von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden. Erfreuliches gibt es dabei wieder einmal aus Großbritannien zu berichten. Zwar ist die 2006er Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ nach ihrem jüngsten tollen Comeback in der britischen Musik-Video-Chart nun aus der Liste wieder herausgefallen, doch kehrte dafür die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in das Ranking des ‚United Kingdom’ zurück. Bei ihrem Wiedereinstieg kam die Disc mit der gleichnamigen aufwendigen Dokumentation des US-Fernsehens auf Platz 40 der britischen Chart und schraubte durch diese neuerliche Präsenz ihre dortige Gesamtlaufzeit auf schöne runde 60 Wochen.
Seltsames ergab unsere Recherche gleichzeitig in Australien. Ohne jede Erklärung hat die für die australischen Hitparaden zuständige „Australian Recording Industry Association (ARIA)“ in dieser Woche keine neue Musik-Video-Chart herausgegeben. Mehr noch: Die Organisation hat nicht nur schlicht kein Update der Liste vorgenommen, sondern allem Anschein nach dieses Ranking vollständig aus seinem Chart-Angebot gestrichen. Bewahrheitet sich dieser Eindruck, wäre dies unsäglich schade, denn wie man durch unsere regelmäßige Hitparaden-Berichterstattung weiß, war Elvis gerade in der Musik-Video-Chart von Australien seit Jahren so unglaublich erfolgreich wie in kaum einer anderen Hitparade der Welt. Um in der Angelegenheit Klarheit zu gewinnen, hat unsere Redaktion eine entsprechende Anfrage an die Leitung von „ARIA“ gerichtet, auf die bei Redaktionsschluss unserer heutigen Elvis-News-Ausgabe eine Antwort noch ausstand.
Datum: 24./25. Februar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Rückkehr von Elvis in die Alben-Hitparade von Großbritannien nach zwei chart-freien Wochen des King in Europa
Nach zwei chart-freien Wochen des King in Europa hat es jetzt wenigstens eine Rückkehr von Elvis Presley in die Alben-Hitparade von Großbritannien gegeben. In der britischen Album-Chart nämlich taucht in dieser Woche die schon zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ als erneuter Wiedereinsteiger auf Platz 97 auf bei einer Gesamtlaufzeit von nun 53 Wochen. Leider ist dies zurzeit aber auch der einzige Hitparaden-Lichtblick auf unserem Kontinent, denn in allen anderen europäischen Ländern ist in den Alben-Hitparaden im Moment von unserem Champion weiterhin nichts zu sehen. Bleibt also nur die Hoffnung auf bessere Elvis-Zeiten in Europas Charts…
Datum: 23. Februar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Größtenteils leichte Positionsgewinne für Elvis Presleys CDs in den Hitparaden der USA
In den Hitparaden der USA haben die CDs von Elvis Presley in dieser Woche größtenteils leichte Positionsgewinne erzielen können. Genauer gesagt ist es wieder mal die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ aus dem Jahr 2007, die in allen Listen, in denen sie seit etlichen Wochen permanent vertreten ist, wieder etwas vorrücken konnte. So stieg die Hit-Zusammenstellung in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart von Platz 169 auf Platz 161. In der Rock-Album-Chart kletterte sie von Platz 25 auf Platz 24 und in der Country-Album-Chart von Platz 15 auf Platz 14. Rückschritte gab es lediglich für die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, in der sich die Zusammenstellung der mutmaßlich besten und bekanntesten Gospels und Spirituals des King nach Platz 41 nun nur noch auf Platz 47 befindet.
Datum: 21./22. Februar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Die neue „FTD“-Doppel-CD „Elvis In California“ mit korrigierter Cover-Aufschrift
Im Zuge der gerade erfolgten Veröffentlichung seiner ersten neuen Elvis-Produkte dieses Jahres 2020 hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ noch einmal verdeutlicht, dass man tatsächlich die zunächst fehlerhafte Cover-Aufschrift auf der Doppel-CD „Elvis In California“ noch rechtzeitig vor der Herausgabe des Albums korrigiert hat. Wie berichtet hatte man den Städtenamen ‚San Bernardino’ anfangs falsch buchstabiert, indem man das zweite ‚r’ vergessen hatte, also ‚San Bernadino’ geschrieben hatte. Wie nebenstehende Abbildung mit unserer gelben Markierung verdeutlicht, hat man den Titelzusatz „Fresno – San Bernardino – May ’74“ schließlich noch mit der richtigen Schreibweise auf das Frontcover gebracht, so dass die Doppel-CD ohne jedes äußerliche Makel an die Händler ausgeliefert werden konnte.
Datum: 21./22. Februar 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Erste diesjährige Elvis-Produkte des „FTD“-Labels nun endgültig veröffentlicht worden
Vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sind nun endgültig die ersten beiden neuen Elvis-Produkte dieses Jahres 2020 veröffentlicht worden und bei den ersten Händlern und Elvis-Fanclub-Shops auch bereits eingetroffen. Es handelt sich wie angekündigt um eine Doppel-CD und eine Vinyl-Doppel-LP, die jeweils Aufnahmen aus den 70er Jahren präsentieren.
Die Doppel-CD trägt den Titel „Elvis In California“ sowie den Untertitel „Fresno – San Bernardino – May ’74“, wobei es den Verantwortlichen wie berichtet in letzter Minute noch gelungen ist, einen Schreibfehler zu korrigieren: Auf dem Cover hatte man zunächst den Städtenamen ‚San Bernardino’ ohne das zweite ‚r’ geschrieben, also ‚San Bernadino’. Zum Glück ist dies aber noch rechtzeitig bemerkt und korrigiert worden. (Nebenstehende obere Abbildung zeigt noch die fehlerhafte erste Cover-Variante). Zu hören sind auf dem Album Live-Aufnahmen, die während einer kurzen aber sehr starken Kalifornien-Tournee des King im Mai 1974 entstanden waren und die ausnahmslos noch unveröffentlicht sind. Konkret enthält Disc 1 zunächst einen großen Teil des ausverkauften Konzertes vom 12. Mai 1974 vor 7500 Fans in der „Selland Arena“ in Fresno/California. Um das Gefühl einer kompletten Show zu vermitteln, ist der auf dem verwendeten Tonband leider beschädigte letzte Teil des Konzert-Mitschnittes ersetzt worden durch einen passenden Teil des ebenfalls ausverkauften Konzertes vom 10. Mai 1974 vor 7200 Fans im „Swing Auditorium“ in San Bernardino/California. An selber Stelle – also im „Swing Auditorium“ von San Bernardino – hatte Elvis bei der Tournee noch ein zweites Mal gastiert, nämlich am 13. Mai 1974 wieder vor 7200 begeisterten Besuchern. Diese Show wird annähernd vollständig auf Disc 2 der neuen Doppel-CD „Elvis In California“ vorgestellt. Bei allen Aufnahmen handelt es sich um bearbeitete Soundboard-Mitschnitte. Darreichungsform des Albums ist ein ausklappbares Digipack im Normalformat.
Die Vinyl-Doppel-LP führt den Namen „Love Letters From Elvis“ und stellt eine erweiterte Sonderausgabe des gleichnamigen historischen Albums vom Juni 1971 dar. Zu Gehör gebracht werden hier alle elf Songs der damaligen Einzel-LP von „Love Letters“ bis „Life“ in raren Session-Outtake-Fassungen sowie in unbearbeiteten Master-Versionen ohne spätere Overdubs. Dazu kommen einige zeitlich und thematisch passende Bonus-Lieder wie „Rags To Riches“ und „The Sound Of Your Cry“. Dargereicht worden ist die Doppel-LP „Love Letters From Elvis“ in einem Deluxe-Klappcover mit den Platten auf besonders hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl.
Datum: 19./20. Februar 2020 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Elvis Presley Society“

TKW wünscht allen ‚Jecken’ unter den Elvis-Fans viel Spaß im Karneval!
Mit der heutigen Weiberfastnacht beginnt in vielen Regionen des deutschsprachigen Raumes die heiße Schlussphase der diesjährigen Karnevalssession mit den traditionellen Straßenumzügen, mit heiteren Prunksitzungen und mit ausgelassenen Partys. Ganz gleich ob man es Karneval, Fastnacht, Fassenacht, Fastelovend oder Fasching nennt – gemeinsam ist allen Ausprägungen, vor dem Beginn der Fastenzeit noch mal kräftig abzufeiern und den so genannten Ernst des Lebens für ein paar Tage weit hinter sich zu lassen. Allen ‚Jecken’ unter den Elvis-Fans wünscht unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ deshalb bis zum kommenden Rosenmontag viel Spaß bei ihren Unternehmungen! Und wer weiß: ‚Begegnungen’ mit dem King auch im Karneval sind gar nicht so selten, sei es durch als ‚Elvis’ kostümierte Feierlustige oder durch das Spielen von Elvis-Songs bei Veranstaltungen. Nicht vergessen wollen wir außerdem, dass unser Champion selbst einen ausgeprägten Humor besaß und nicht selten seine Umgebung und sogar bei Konzerten seine Fans mit amüsanten Einlagen und witzigen Kostümierungen zum herzhaften Lachen brachte, wie man auf nebenstehendem Konzert-Foto aus dem Jahr 1975 bestens sehen kann. Alaaf und Helau mit Elvis!
Datum: 19./20. Februar 2020
Elvis in den Video-Hitparaden: Zurückfallen nach einem Jahr in Australien und erneutes Comeback in Großbritannien
Ein Zurückfallen in Australien nach einem kompletten Jahr Chart-Präsenz und ein erfreuliches erneutes Comeback in Großbritannien haben zu Beginn dieser Woche das Abschneiden von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden ausgemacht. In der australischen Musik-Video-Chart ist die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ aktuell von Platz 9 auf Platz 14 gesunken und befindet sich damit erstmals seit geraumer Zeit nicht mehr in der Top Ten des Rankings. Höchst bemerkenswert ist dabei aber, dass das Super-Set aus dem Jahr 2018 jetzt die Laufzeit von 52 Wochen in der australischen Chart erreicht hat. Dies bedeutet mit anderen Worten, dass das aufwendige Jubiläumsprodukt nun seit genau einem Jahr permanent in der Liste der Australier vertreten ist. Eine ganz erstaunliche Leistung für ein derart umfangreiches Produkt!
Ein anderes Video, das ebenfalls dem 1968er Comeback-TV-Special des King gewidmet ist, aber einen wesentlich kleineren Umfang besitzt, hat indessen eine erfreuliche erneute Rückkehr in die Musik-Video-Chart von Großbritannien geschafft. Die Rede ist von der Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ aus dem Jahr 2006 (s. Abbildung). Vor 14 Tagen erst war diese Elvis-DVD überraschend noch einmal auf Platz 44 in die Liste des ‚United Kingdom’ hineingekommen, um in der vergangenen Woche in dem Ranking gleich wieder zu fehlen. In dieser Woche nun folgte eine erneute Rückkehr in die britische Chart, die mit Platz 33 sogar noch ein ganzes Stück besser ausfiel als das Comeback von vor zwei Wochen. Schön wäre es natürlich, wenn die DVD diesmal noch ein bisschen länger in dem Ranking der Briten verweilen würde und somit zu der exzellenten Gesamtlaufzeit von 123 Wochen noch ein paar weitere Wochen hinzukämen.
Datum: 17./18. Februar 2020 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company
Neue inoffizielle CD-Box mit den meisten Memphis-Konzerten des King von 1974 bis 1976 auf dem Sammlermarkt erschienen
Zu den besonderen Höhepunkten der ohnehin schon triumphalen Konzert-Tourneen von Elvis Presley in den 70er Jahren gehörten die Heimspiele des King im „Mid-South Coliseum“ seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee. Zwischen 1974 und 1976 machte Elvis insgesamt drei Mal Station in der 12 300 Besucher fassenden Arena (dabei im März 1974 sogar mit fünf Shows) und verwandelte die natürlich immer bis auf den letzten Platz ausverkaufte Halle jedes Mal in ein Tollhaus! Nun ist auf dem Sammlermarkt eine neue 6-CD-Box erschienen, die die meisten dieser ausnahmslos bereits veröffentlichten Konzerte noch mal in einem Set zusammenfasst. Die Box trägt den Titel „Hometown Memphis – As Recorded In Memphis Tennessee“ und ist von einer neuen inoffiziellen Firma namens „Rockon Recordings“ vorgelegt worden. Zu hören sind fünf der insgesamt sieben Elvis-Konzerte in Memphis, nämlich die Nachmittagsvorstellung vom 16. März 1974, das Abendkonzert vom 17. März 1974, die Show vom 20. März 1974 sowie die Konzerte vom 10. Juni 1975 und 5. Juli 1976. Etwas unverständlich ist die Tatsache, dass der Hersteller die ebenfalls verfügbaren weiteren Shows vom 16. März 1974 (Abendkonzert) und 17. März 1974 (Nachmittagskonzert) nicht auch noch in das Produkt hineingepackt hat und es dadurch versäumt hat, eine wirkliche vollständige Revue der Memphis-Konzerte von Elvis zu präsentieren. Stattdessen finden sich auf Disc 6 des Sets als Bonus die auch schon bekannten Elvis-Privataufnahmen in Sam Thompsons Haus vom November 1973. Dargereicht worden ist die auf nur 300 Stück limitierte 6-CD-Box „Hometown Memphis“ von „Rockon Recordings“ mit einem 12-seitigen Booklet.
Datum: 16. Februar 2020 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Elvis’ pinkfarbener 1955er Cadillac als Hauptattraktion beim „Charlotte Auto Fair“ im kommenden April
Vor sechs Jahren, im April 2014, hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) eines der berühmtesten Fahrzeuge aus dem Elvis-Automobil-Museum von Graceland, nämlich den schwarzen 1973er „Stutz Blackhawk“, den Elvis als letztes Auto in der Nacht auf seinen Todestag im August 1977 noch gefahren hatte, als Hauptattraktion zur großen Automobil-Messe „Charlotte Auto Fair“ nach Charlotte/North Carolina geschickt. Bei der mehrtägigen Veranstaltung auf dem Gelände der Rennstrecke „Charlotte Motor Speedway“, auf dem im Jahr 1967 wichtige Teile des 1968 veröffentlichten Elvis-Spielfilms „Speedway“ gedreht worden waren, hatte die Sport-Limousine des King eine riesige Aufmerksamkeit erregt.
In diesem Jahr 2020 nun, in dem das „Charlotte Motor Speedway“ sein 60-jähriges Bestehen feiert, wird EPE erneut ein historisch besonders wertvolles Fahrzeug aus seinem Elvis-Automobil-Museum „Presley Motors“ bei Graceland in Memphis als Ausstellungsleihgabe zum „Charlotte Auto Fair“ entsenden. Die Wahl fiel auf eines der berühmtesten Elvis-Autos überhaupt, und zwar den pinkfarbenen „Cadillac Fleetwood Special“, den Elvis im Juli 1955 von seinen da schon recht ordentlichen Auftrittsgagen gekauft und anfangs auch selbst gefahren hatte, ehe er ihn im September 1955 seiner geliebten Mutter Gladys geschenkt hatte. Beim diesjährigen „Charlotte Auto Fair“ vom 2. bis zum 5. April 2020 wird das legendäre Gefährt sicherlich ein ganz besonderer Blickfang unter den bis zu 1500 spektakulären Autos sein, die alljährlich bei der Veranstaltung präsentiert werden.
Datum: 16. Februar 2020 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Charlotte Motor Speedway
Vinyl-LP-Neuauflage des historischen „Elvis Presley Boulevard“-Albums bei US-Firma „Friday Music“ in Vorbereitung
Bei der amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ – und nicht etwa bei dem niederländischen Label „Music On Vinyl“, wie schon verschiedentlich zu lesen war – ist eine Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ in Vorbereitung. Ursprünglich war dieses Album im Mai 1976 von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden. Die kommende Neuauflage von „Friday Music“ wird die Platte auf 180 Gramm schwerem rotem Vinyl mit der aus zehn Liedern von „Hurt“ bis „I’ll Never Fall In Love Again“ bestehenden originalen Song-Zusammenstellung präsentieren. Dargereicht werden wird die LP in einem Klappcover, dessen Vorderseite im Wesentlichen das Design der historischen Vorlage übernimmt einschließlich des irreführenden unsinnigen Titelzusatzes „Recorded Live“, der 1976 auf dem Cover der US-Ausgabe zu lesen gewesen war. (Irreführend deshalb, weil es sich natürlich nicht um ein Live-Album im Sinne eines Konzert-Mitschnitts sondern um ein im „Jungle Room“ von Graceland aufgenommenes Studio-Album handelte). „Friday Music“ will seine Neuauflage von „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ am 20. März 2020 unter offizieller Lizenz von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ weltweit auf den Markt bringen.
Datum: 15. Februar 2020 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Letzte Hauptrolle in Baz Luhrmanns Elvis-Filmbiografie besetzt: Rufus Sewell spielt Elvis’ Vater Vernon Presley
Für die große Elvis Presley-Filmbiografie des Meister-Regisseurs Baz Luhrmann bei der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ ist die letzte noch offene Hauptrolle besetzt worden. So wird der britische Film-, Fernseh- und Theater-Schauspieler Rufus Sewell (52, Foto) die Darstellung von Elvis’ Vater Vernon Presley übernehmen. Zuvor waren bereits Austin Butler als Elvis Presley, Tom Hanks als Tom Parker, Olivia DeJonge als Priscilla Presley und Maggie Gyllenhaal als Gladys Presley verpflichtet worden. Die Dreharbeiten sollen in Kürze in Australien beginnen. Mittlerweile scheint außerdem auch der Titel des Filmes festzustehen: In den Medien, die regelmäßig aus dem Film-Business berichten, wird der Streifen seit Jüngstem immer unter dem äußerst schlichten aber eindeutigen Namen „Elvis“ genannt. Ob es hierbei bleibt und ob sich die Verantwortlichen hierzu noch einen speziellen Titelzusatz einfallen lassen, bleibt abzuwarten.
Datum: 15. Februar 2020 – Quellen: Warner Bros. Entertainment, Magazin „Variety“
Alles Liebe zum Valentinstag mit Elvis!
Am heutigen Valentinstag wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World“ allen Mitgliedern unseres Fanclubs alles Liebe mit Elvis! Ganz besonders die Verliebten unter uns werden den heutigen Tag sicherlich damit verbringen, in liebevoller Zweisamkeit die gefühlvollen und ausdrucksstarken Love-Songs des King anzuhören. Ob romantisch oder sinnlich, ob sanft oder leidenschaftlich – mit Liedern wie „I Was The One“ und „Love Me“, „One Night“ und „It’s Now Or Never“, „The Wonder Of You“ und „The Twelfth Of Never“ wird diesem Tag und seiner Nacht gewiss ein ganz besonderes „Fever“ verliehen!
Datum: 13./14. Februar 2020
Elvis’ CDs in dieser Woche in den Alben-Hitparaden der USA
In den Alben-Hitparaden der USA haben die dort vertretenen CDs von Elvis Presley in dieser Woche sowohl Positionsgewinne als auch Positionsverluste erlebt. Die Haupt-Hitparade des Landes ist natürlich immer die Top 200-Album-Chart, und hier musste die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ leider einen Rückschritt von Platz 152 auf Platz 169 hinnehmen. Ein Stück nach unten ging es für das „Essential“-Set auch in der Rock-Album-Chart, wo auf Platz 18 nun Platz 25 folgte. In einer anderen wichtigen Genre-Liste ging es dagegen wieder aufwärts, nämlich in der Country-Album-Chart, in der „The Essential Elvis Presley“ von Platz 16 auf Platz 15 vorrückte. Die vierte und letzte Hitparade mit einer Elvis-Notierung ist die Christian Album-Chart. Dort rutschte die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ von Platz 40 leicht auf Platz 41 zurück. Doch ob nun gestiegen oder gefallen: Das Erfreulichste an den gegenwärtigen Elvis-Chart-Resultaten in den USA ist die Tatsache, dass der King in seinem Heimatland nach wie vor in vier verschiedenen Alben-Rankings auftaucht. So darf es gerne weitergehen!
Datum: 13./14. Februar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Terminliste aller Elvis-Events von EPE in diesem Jahr 2020
Unabhängig von der neuerdings ungewohnten Zurückhaltung bei der Bewerbung der Vorrunden-Wettbewerbe für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ (s. unseren Bericht von gestern) hat Elvis Presley Enterprises (EPE) jetzt eine Terminliste aller seiner Elvis-Events in diesem Jahr 2020 herausgegeben. Der Reigen der Veranstaltungen beginnt mit einem nicht im Zusammenhang mit dem vorgenannten Contest stehenden Elvis-Imitatoren-Wochenende unter dem Titel „Elvis Tribute Artist Weekend“ am 28. und 29. Februar 2020. Darauf folgt am 28. März 2020 der traditionelle Pfadfindertag in Graceland, der wieder unter der Bezeichnung „Scouts Rock At Graceland“ firmieren wird. Im Sommer wird es zunächst weitergehen mit dem musikalischen Elvis-Ferienlager „Graceland Performing Arts Camp“ für talentierte Kinder und Jugendliche vom 14. bis zum 19. Juli 2020, ehe vom 8. bis zum 16. August 2020 mit der „Elvis Week“ zum 43. Todestag des King der Höhepunkt der diesjährigen Elvis-Events von EPE erreicht werden wird. Den Abschluss des Jahres markieren schließlich die traditionsreiche „Graceland Lighting Ceremony“ am 19. November 2020 als Auftakt der Weihnachtssaison sowie das weihnachtliche Konzert-Wochenende „Holiday Concert Weekend“ am 12. und 13. Dezember 2020. Ausführliche Detail-Informationen zu allen Veranstaltungen werden wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle folgen lassen.
Datum: 12. Februar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Komplettes Ausscheiden aller Elvis-Videos aus Großbritanniens Chart, aber konstanter Erfolg in Australiens Ranking
Etwas regelrecht Verstörendes hat sich zu Beginn dieser Woche ausgerechnet in Großbritannien ereignet, einem Land, in dem Elvis Presley bis heute eigentlich eine überwältigende Popularität besitzt. In der britischen Musik-Video-Chart nämlich sind alle drei Elvis-DVDs, die dort erst in der vergangenen Woche ein fabelhaftes breitgefächertes Comeback gefeiert hatten, aktuell wieder verschwunden. Dieses bedrückende Komplett-Ausscheiden betrifft die DVDs „Elvis Presley: The Searcher“ (zuletzt Platz 39), „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ (zuletzt Platz 43) und „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ (zuletzt Platz 44).
Verlass ist dagegen auch in dieser Woche wieder auf die Australier. In der australischen Musik-Video-Chart hat sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ weiterhin in der Top Ten behaupten können. Nach Platz 6 vor acht Tagen liegt das Super-Set nun immerhin noch auf Platz 9 des Rankings des ‚Aussies’ bei einer Laufzeit von jetzt 51 Wochen. Dieser tolle konstante Erfolg ‚down under’ mag zumindest etwas über das doch sehr unerwartete völlige Verschwinden des King aus der Liste des ‚United Kingdom’ hinwegtrösten.
Datum: 10./11. Februar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Was ist eigentlich aus den zahlreichen Elvis-Imitatoren-Events mit Vorrunden zum „Ultimate Tribute Artist Contest“ von EPE geworden?
Zumindest diejenigen Elvis-Fans, die einem ausgeprägteren Elvis-Imitatoren-Wesen etwas abgewinnen können, wundern sich schon seit geraumer Zeit über folgenden erstaunlichen Umstand: Während Elvis Presley Enterprises (EPE) in den vergangenen Jahren nicht nur seinen stets während der „Elvis Week“ in Memphis stattfindenden großen Imitatoren-Wettbewerb „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ in aufwendiger Weise promotete, sondern auch die zahlreichen Elvis-Imitatoren-Events mit Vorrunden zu diesem Contest offensiv bewarb, hörte man hierüber in den vergangenen Monaten von EPE kaum noch etwas. Dabei kann keine Rede davon sein, dass man das bei vielen Fans umstrittene Spektakel abgeschafft hat. Im Gegenteil, den besagten weltgrößten Elvis-Darsteller-Wettstreit wird es auch im August 2020 wieder im Rahmen der Gedenkwoche in der Heimatstadt des King geben, ebenso wie die Zahl der Events mit Vorrunden dazu kaum kleiner geworden ist. Anders als früher muss man beim Internet-Auftritt von EPE aber neuerdings in den hintersten Ecken suchen, um Informationen zu diesem Thema zu erhalten. Die Gründe für diese plötzliche Zurückhaltung des Unternehmens liegen im Dunkeln.
Wegen unseres journalistischen Anspruchs und als Service für die Interessierten an der Thematik wollen wir heute die Sieger der bisher erfolgten Vorrunden-Wettbewerbe zumindest kurz nennen: „Tweed Tribute To Elvis Festival“ in Tweed, Kanada: Bruno Nesci – „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana, USA: Riley Jenkins – „Parkes Elvis Festival“ in Parkes, Australien: Toki Toyokazu. Bis Juli 2020 werden noch zehn weitere Veranstaltungen mit Vorrunden zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ folgen, die in den USA, Kanada, Japan, Australien und Großbritannien über die Bühne gehen werden.
Datum: 10./11. Februar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Nach Ausscheiden der „50 Greatest Hits“ in Großbritannien leider chart-freies Wochenende für Elvis’ CDs in Europa
Nachdem nun auch die alte 2000er Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach einer Gesamtlaufzeit von 52 Wochen und zuletzt Platz 97 aus der Album-Chart von Großbritannien ausgeschieden ist, haben Elvis Presleys CDs und Vinyl-Alben leider ein chart-freies Wochenende in den Ländern Europas erleben müssen. Hoffen wir, dass sich alsbald wieder eine Hitparaden-Notierung für den King in einem Land unseres Kontinents ergeben wird. Sobald dies der Fall sein wird, werden wir es natürlich gerne an dieser Stelle vermelden.
Datum: 9. Februar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Nächste Hauptrolle in Baz Luhrmanns Elvis-Filmbiografie besetzt: Maggie Gyllenhaal spielt Gladys Presley
Für die neue große Elvis Presley-Filmbiografie der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“, deren Dreharbeiten in diesem Frühjahr 2020 in Australien beginnen werden, ist die nächste Hauptrolle besetzt worden. Wie das Unternehmen und der mit der Realisierung des Projekts beauftragte renommierte Regisseur Baz Luhrmann mitgeteilt haben, wird die erfahrene amerikanische Schauspielerin Maggie Gyllenhaal (42, Foto) die Darstellung von Elvis’ Mutter Gladys Presley übernehmen. Zuvor waren wie berichtet bereits die wichtigsten anderen Rollen vergeben worden. So wird der kalifornische Sänger und Schauspieler Austin Butler den King verkörpern, „Oscar“-Gewinner Tom Hanks spielt Elvis’ Manager ‚Colonel’ Tom Parker, und die junge Australierin Olivia DeJonge mimt Priscilla Presley.
Datum: 9. Februar 2020 – Quellen: Warner Bros. Entertainment, Magazin „Variety“
Elvis Presleys CDs in allen Hitparaden der USA zurückgefallen
In den USA sind in dieser Woche die CDs von Elvis Presley in allen Hitparaden zurückgefallen, in denen sie schon seit einer ganzen Reihe von Wochen vertreten sind. So sank die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart von Platz 140 auf Platz 152. In der Rock-Album-Chart fiel das „Essential“-Set von Platz 16 auf Platz 18, während es in der Country-Album-Chart um nur eine Position von Platz 15 auf Platz 16 zurückrutschte. Etwas an Boden verloren hat auch die CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, in der sie nach Platz 34 vor acht Tagen jetzt auf Platz 40 einsortiert ist. Trotz dieser Positionsverluste darf man das aktuelle Abschneiden des King in den Hitparaden seines Heimatlandes immer noch als gut bewerten, denn ich welchem anderen Land der Erde findet man Elvis zurzeit noch mit zwei unterschiedlichen CDs in vier verschiedenen Charts?!
Datum: 7./8. Februar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Elvis-Produkte des „FTD“-Labels kommen nun doch erst Mitte dieses Monats…
Wer kümmert sich eigentlich beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ um eine verlässliche und verbindliche Informationspolitik gegenüber der Öffentlichkeit bzw. gegenüber den Elvis-Fanclubs? Nachdem es bereits vor einigen Tagen geheißen hatte, die ersten neuen Elvis-Produkte dieses Jahres 2020 – die Doppel-CD „Elvis In California“ und die Vinyl-Doppel-LP „Love Letters From Elvis“ – seien fertig und gehen in den Versand an die Händler und Fanclubs, räumte der leitende „FTD“-Mitarbeiter Roger Semon gegenüber unseren Kollegen vom belgischen Fanclub „ElvisMatters“ nun ein, dass wegen der Fehler-Korrektur des Covers von „Elvis In California“ (wir erinnern uns: ‚San Bernardino’ statt ‚San Bernadino’) die neuen Produkte jetzt doch erst Mitte dieses Monats Februar 2020 zu Verfügung stehen werden. Diese leichte Verzögerung stellt gewiss keine Tragödie dar, zumal man lieber etwas später ein Album mit fehlerfreiem Cover in Händen hält als etwas früher ein Album mit einer fehlerhaften Aufschrift, …aber etwas blöde rüberkommen tut das ‚Hü-Hott’ der letzten Tage dann schon, finden wir.
Datum: 7./8. Februar 2020 – Quellen: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“
Elvis’ Villa Graceland in Memphis rot angestrahlt zur symbolischen Unterstützung des Kampfes gegen Herzerkrankungen
Seit diesem Wochenende wird Elvis Presleys Villa Graceland in Memphis in den Abend- und Nachtstunden rot angestrahlt. Mit dieser Maßnahme leistet Elvis Presley Enterprises (EPE) wie schon des Öfteren in der Vergangenheit symbolische Unterstützung für den Kampf der amerikanischen Hilfsorganisation „American Heart Association“ gegen Herzerkrankungen bei Frauen. Im Rahmen der Aktion „Go Red For Women“ will die Organisation in diesem Monat Februar 2020 wieder einmal auf die Gefahren solcher Erkrankungen und auf die Notwendigkeit von deren Erforschung und Bekämpfung hinweisen. Hierfür werden zahllose öffentliche Gebäude in den USA und auch in anderen Regionen der Erde gegenwärtig symbolisch rot beleuchtet, darunter eben auch Graceland. Die „Graceland Lights Up Red For Women“-Maßnahme wird bis zum 17. Februar 2020 andauern.
Datum: 7./8. Februar 2020 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), American Heart Association
Tiefe Trauer um einen engen Freund und treuen Mitarbeiter: TKW-Team-Mitglied Thomas Schwedtmann nach langer schwerer Krankheit am Dienstag verstorben
Tiefe Trauer um einen engen Freund und treuen Mitarbeiter hat unsere Herzen eingenommen: Am Dienstag, dem 4. Februar 2020, ist unser TKW-Team-Mitglied Thomas Schwedtmann (rechts auf nebenstehendem Foto) nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 57 Jahren in seiner Heimatstadt Wesel am Niederrhein verstorben. 35 Jahre lang hatte Thomas Schwedtmann zu den besten und engsten persönlichen Freunden der „The King’s World“-Gründer Peter und Sandra Beines gehört. Ein glühender Fan von Elvis Presley war Thomas schon seit den 70er Jahren gewesen, nachdem er das 1968er „Comeback-TV-Special“ des King im Fernsehen gesehen hatte. Bei unserem Fanclub „The King’s World (TKW)“ wirkte er vom allerersten Tage an als Veranstaltungsmitarbeiter mit. Ob beim „Elvis Circle“ in Datteln oder unseren europäischen Gemeinschaftsevents in Belgien und in den Niederlanden, ob beim Elvis-Musical im „Hotel Estrel“ in Berlin oder bei der großen Gruppenreise nach Memphis und Tupelo im Jahr 2012 – der gelernte Bäcker und spätere LKW-Fernfahrer war immer an vorderster Front dabei. Erst ganz zuletzt, als die Krankheit schon auf teuflische Weise immer schlimmer von ihm Besitz ergriffen hatte, waren ihm die Fahrten mit uns zu den Events leider nicht mehr möglich. Thomas Schwedtmann wird uns immer im Gedächtnis und im Herzen bleiben als einer der hilfsbereitesten Menschen und treuesten Seelen, die uns jemals begegnet sind. Im Himmel wird nun sein größter Traum endlich wahr werden, bei Elvis im Publikum zu sitzen. Ruhe in Frieden, alter Freund… unser aufrichtiger Dank für alles wird Dich immer begleiten.
Datum: 6. Februar 2020 – Quelle: Elmar Schwedtmann
Elvis in den Video-Charts: Dreifaches Comeback in Großbritannien und erneutes Steigen in der 50. Woche in Australien
Hervorragende neue Erfolge für Elvis Presley haben sich in dieser Woche in den internationalen Video-Hitparaden ergeben. Dies betrifft einerseits die Musik-Video-Chart von Großbritannien und andererseits die von Australien. Dabei traut man seinen Augen kaum, wenn man die britische Liste durchsieht, denn dort hat sich allen Ernstes ein gleich dreifaches Comeback für den King ereignet! Jeweils als Wiedereinsteiger findet man in der Chart des ‚United Kingdom’ zunächst auf Platz 39 die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ mit einer Gesamtlaufzeit von 59 Wochen, dann auf Platz 43 die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ mit einer Gesamtlaufzeit von 66 Wochen und schließlich auf Platz 44 die DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ (die 2006er Einzel-DVD-Ausgabe) mit einer Gesamtlaufzeit von 122 Wochen.
In der australischen Liste befinden sich zwar keine drei Elvis-Videos sondern nur eines, aber dieses ist in dem Ranking nicht nur glänzend platziert, sondern feiert aktuell auch noch ein feines Laufzeit-Jubiläum. Die Rede ist von der 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“, die sich in dieser Woche von Platz 7 noch mal auf Platz 6 der australischen Chart verbessern konnte und dort jetzt die tolle runde Laufzeit von 50 Wochen erreicht hat.
Alle diese jüngsten Ergebnisse zeigen ganz deutlich, dass es auch im Jahr 2020 immer noch einige Länder auf unserem Planeten gibt, in denen Elvis Presley für fabelhafte Hitparaden-Notierungen gut ist. Wie schön!
Datum: 4./5. Februar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Erste diesjährige Elvis-Produkte des „FTD“-Labels wie angekündigt jetzt veröffentlicht worden
Vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sind die ersten beiden neuen Elvis-Produkte dieses Jahres 2020 wie angekündigt jetzt veröffentlicht worden. Es handelt sich um eine Doppel-CD und eine Vinyl-Doppel-LP, die jeweils Aufnahmen aus den 70er Jahren präsentieren.
Die Doppel-CD trägt den Titel „Elvis In California“ sowie den Untertitel „Fresno – San Bernardino – May ’74“, wobei es den Verantwortlichen in letzter Minute noch gelungen ist, einen Schreibfehler zu korrigieren: Auf dem Cover hatte man nämlich zunächst den Städtenamen ‚San Bernardino’ ohne das zweite ‚r’ geschrieben, also ‚San Bernadino’. Zum Glück ist dies aber noch rechtzeitig bemerkt und korrigiert worden. (Nebenstehende obere Abbildung zeigt noch die fehlerhafte erste Cover-Variante). Zu hören sind auf dem Album Live-Aufnahmen, die während einer kurzen aber sehr starken Kalifornien-Tournee des King im Mai 1974 entstanden waren und die ausnahmslos noch unveröffentlicht sind. Konkret enthält Disc 1 zunächst einen großen Teil des ausverkauften Konzertes vom 12. Mai 1974 vor 7500 Fans in der „Selland Arena“ in Fresno/California. Um das Gefühl einer kompletten Show zu vermitteln, ist der auf dem verwendeten Tonband leider beschädigte letzte Teil des Konzert-Mitschnittes ersetzt worden durch einen passenden Teil des ebenfalls ausverkauften Konzertes vom 10. Mai 1974 vor 7200 Fans im „Swing Auditorium“ in San Bernardino/California. An selber Stelle – also im „Swing Auditorium“ von San Bernardino – hatte Elvis bei der Tournee noch ein zweites Mal gastiert, nämlich am 13. Mai 1974 wieder vor 7200 begeisterten Besuchern. Diese Show wird annähernd vollständig auf Disc 2 der neuen Doppel-CD „Elvis In California“ vorgestellt. Bei allen Aufnahmen handelt es sich um bearbeitete Soundboard-Mitschnitte. Darreichungsform des Albums ist ein ausklappbares Digipack im Normalformat.
Die Vinyl-Doppel-LP führt den Namen „Love Letters From Elvis“ und stellt eine erweiterte Sonderausgabe des gleichnamigen historischen Albums vom Juni 1971 dar. Zu Gehör gebracht werden hier alle elf Songs der damaligen Einzel-LP von „Love Letters“ bis „Life“ in raren Session-Outtake-Fassungen sowie in unbearbeiteten Master-Versionen ohne spätere Overdubs plus einige zeitlich und thematisch passende Bonus-Lieder wie „Rags To Riches“ und „The Sound Of Your Cry“. Dargereicht worden ist die Doppel-LP „Love Letters From Elvis“ in einem Deluxe-Klappcover mit den Platten auf besonders hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl.
Datum: 4./5. Februar 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Großbritannien zurzeit einzige Hitparaden-Bastion von Elvis’ CDs in Europa
Nachdem Elvis Presley mit seinen CDs vor einer Woche noch in drei Ländern Europas in den Alben-Hitparaden vertreten gewesen war, ist in dieser Woche Großbritannien als zurzeit einzige Hitparaden-Bastion des King in Europa übrig geblieben. Ausgeschieden ist die neue 3-CD-Box „Bravo Elvis 85“ nach nur einer Woche auf Platz 86 aus der Album-Chart der Schweiz. Nicht mehr dabei ist ferner die alte Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach ihrem einwöchigen Comeback auf Platz 200 in der Album-Chart von Belgien. Halten konnte sich unser Champion dagegen in der Album-Chart von Großbritannien, in der die mittlerweile zwanzig Jahre alte Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ bei einer Gesamtlaufzeit von nun 52 Wochen noch mal von Platz 99 ein Stückchen auf jetzt Platz 97 vorrücken konnte.
Datum: 2. Februar 2020 – Quellen: Swiss Charts, Ultratop, The Official UK Charts Company
Zwei neue Live-CDs mit unveröffentlichten Elvis-Konzerten von Anfang der 70er Jahre auf dem Sammlermarkt erschienen
Auf dem Sammlermarkt sind zwei neue Live-CDs mit bislang noch unveröffentlichten Elvis-Konzerten von Anfang der 70er Jahre erschienen. Beide Alben kommen von der bekannten inoffiziellen Firma „E. P. Collector“. Die erste neue CD trägt den Titel „Love My Teddy Bear Tender“ und enthält ein Konzert von Elvis’ komplett ausverkauftem 1971er Sommer-Gastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas, und zwar die Dinner-Show vom 3. September 1971. In dem sehr guten Konzert hatte Elvis sich einen kuriosen Spaß erlaubt, indem er kurz zur Melodie und dem Rhythmus von „Teddy Bear“ den Text von „Love Me Tender“ sang, ehe er dann doch in eine seriöse Darbietung des bekannten „Teddy Bear“/„Don’t Be Cruel“-Medleys einstieg. Die bis jetzt noch nie gehörte amüsante Einlage hat jetzt zur Namensgebung der CD „Love My Teddy Bear Tender“ geführt, auf der die gesamte Show als Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu hören ist.
Die zweite neue CD von „E. P. Collector“ nennt sich „Knoxville Knockout“ und präsentiert ein Konzert von Elvis’ triumphaler USA-Tournee im April 1972, von der Teile für den Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ gefilmt worden waren, nämlich die starke Abendshow vom 8. April 1972 im „Stokely Athletics Center“ in Knoxville/Tennessee, in dem Elvis an diesem Samstag zwei Mal vor jeweils über 13 000 begeisterten Fans aufgetreten war, einmal um 14.30 Uhr und dann noch einmal um 20.30 Uhr. Das Abendkonzert ist nun erstmals auf der CD „Knoxville Knockout“ zu hören, wobei die Qualität der Tonquelle – Verwendung fand auch hier ein neu entdeckter Publikumsmitschnitt – leider nicht optimal ist: Die Tonqualität ist bedauerlicherweise schlechter als die auf der vorgenannten Las Vegas-CD „Love My Teddy Bear Tender“, und dazu fehlen in der Schlussphase der Show die zweite Hälfte von „An American Trilogy“ sowie das anschließende vorletzte Lied vor dem Final-Song „Can’t Help Falling In Love“. Angesichts dessen, dass man das Konzert vorher noch nie auf einem Tonträger zu hören bekommen hat, werden sich harte Sammler speziell der Elvis-Konzerte der 70er Jahre durch diese Mankos aber sicherlich nicht vom Erwerb des Albums abhalten lassen.
Die Firma „E. P. Collector“ hat ihre beiden neuen CDs „Love My Teddy Bear Tender“ und „Knoxville Knockout“ jeweils im Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 2. Februar 2020 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD

Stabiles Abschneiden der CDs von Elvis Presley in den Alben-Hitparaden der USA
Ein sehr stabiles Abschneiden der CDs von Elvis Presleys haben in dieser Woche die verschiedenen Alben-Hitparaden der USA offenbart. Der King ist in allen Listen, in denen er schon in den Vorwochen vertreten gewesen war, auch aktuell wieder notiert, wobei es teilweise leichte Positionsverluste, teilweise aber auch ebenso leichte Positionsgewinne gegeben hat. Die Resultate im Einzelnen: In der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart rückte die alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 141 um einen Rang auf Platz 140 vor und kann jetzt auf eine Gesamtlaufzeit von 30 Wochen in diesem wichtigsten Alben-Ranking der Welt blicken. Gleichzeitig stieg das „Essential“-Set in der Rock-Album-Chart der USA von Platz 18 auf Platz 16, fiel aber in der Country-Album-Chart von Platz 12 auf Platz 15. Erfreulich gut erholt zeigte sich schließlich die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, in der es nach dem letztwöchigen Absacken auf Platz 44 nun wieder auf Platz 34 nach oben ging.
Datum: 31. Januar/1. Februar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Vinyl-Wiederveröffentlichung der historischen „Gold Records 2“-LP durch „Legacy Recordings“ wie geplant erfolgt
Auf dem internationalen Musikmarkt ist wie geplant eine Wiederveröffentlichung des historischen Albums „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“ erfolgt. Die Hit-Zusammenstellung mit dem spektakulären Cover war erstmals auf LP im Dezember 1959 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden und hatte zehn Bestseller-Songs des King aus den Jahren 1958 und 1959 von „I Need Your Love Tonight“ bis „Doncha’ Think It’s Time“ enthalten. Die jetzige Wiederveröffentlichung präsentiert den Album-Klassiker wieder als LP auf 180 Gramm schwerem klassisch-schwarzem Vinyl. Die Song-Zusammenstellung und die Cover-Gestaltung entsprechen genau der originalen Vorlage von 1959. Verantwortlich für das Produkt zeichnet die Firma „Legacy Recordings“, der bekannte Ableger von Elvis’ heutigem Plattenlabel „Sony Music“.
Datum: 31. Januar/1. Februar 2020 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon
Elvis’ Videos nur noch in Australien in der Hitparade vertreten
Nachdem Elvis Presley zum zweiten Mal hintereinander in der Musik-Video-Chart von Großbritannien nicht notiert ist und dazu die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nach einer Gesamtlaufzeit von 49 Wochen und zuletzt Platz 5 aus der Musik-Video-Chart von Irland ausgeschieden ist, sind die Videos des King aktuell nur noch in Australien in der Hitparade vertreten. Dies aber gestaltet sich noch sehr erfolgreich: Zwar ist die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der australischen Musik-Video-Chart in dieser Woche von Platz 4 auf Platz 7 zurückgefallen, doch rangiert das umfangreiche Set damit natürlich weiterhin ganz sauber inmitten der Top Ten der Liste der ‚Aussies’. Die Laufzeit des Jubiläumsproduktes aus dem Jahr 2018 beläuft sich in der australischen Chart auf jetzt 49 Wochen, und wie es scheint, werden hierzu noch einige weitere hinzukommen.
Datum: 29./30. Januar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Abwechslungsreiche Live-Auftritte, ein wertvoller Quiz-Hauptpreis und sogar drei Elvis-Geburtstagstorten: Über 100 Fans begeistert von der europäischen „Elvis 85 Birthday Party“ letzten Sonntag in Rijsbergen
Hellauf begeistert vom vielfältigen Programm zeigten sich die mehr als 100 Fans, die am letzten Sonntag die angekündigte europäische „Elvis 85 Birthday Party“ in Rijsbergen in den Niederlanden besucht haben. Im damit prall gefüllten „Feestzaal Buitenlust“ der Kleinstadt in der Nähe von Breda feierten die Menschen nachträglich aber nichtsdestoweniger fröhlich und ausgelassen den Ehrentag des King, der bekanntlich am 8. Januar 2020 seinen 85. Geburtstag zelebriert hätte, und lobten die fortgesetzte gute Zusammenarbeit der verantwortlichen Fanclubs „Elvis Memories Belgium“, „The Elvis Jailhouse Rock Club“ und „The King’s World“.
Abwechslungsreich gestalteten sich die zahlreichen Live-Auftritte diverser Elvis-Interpreten. Während der Belgier Fonzy Reno wie immer sehr dynamisch rockte, hatte der Niederländer Nanno Orsel erneut ganz seltene Songs des King im Repertoire wie z. B. das von uns noch niemals bei einer Veranstaltung dieser Art gehörte und von Elvis nur im März 1975 in Las Vegas live gesungene „You’re The Reason I’m Living“. Überzeugen konnte auch der wiederum aus Belgien gekommene Steven King (oberes Foto), der schon im Oktober 2019 bei einem ganz ähnlichen Event im belgischen Dendermonde – dort noch mit seiner kompletten Begleitformation „The STK Band“ – die Besucher begeistert hatte.
Großes Interesse bei der „Elvis 85 Birthday Party“ fand ein Elvis-Song-Quiz, bei dem es 20 Lieder unseres Champions nach nur kurzem Anspielen zu erraten und einen wertvollen Hauptpreis zu gewinnen gab, nämlich ein 1977er Bühnenfoto von Elvis mit seinem Begleitsänger Sherrill Nielsen mit Original-Autogramm des 2010 verstorbenen Nielsen. Übertroffen wurden die freudigen Erwartungen der Fans, eine leckere Elvis-Geburtstagstorte anschneiden und verspeisen zu können, denn… es waren schließlich sogar drei kunstvoll gestaltete Torten, die im „Feestzaal Buitenlust“ aufgefahren wurden (mittleres Foto)! Nicht verdorben wurde die fröhliche Party-Stimmung zum Glück durch einen unweigerlichen Abschied: Nach sage und schreibe 32 Jahren räumte Sylvain Vertez seinen Platz als Präsident von „Elvis Memories Belgium“ und übergab das Zepter an Frans Michielsen. Für die jahrelange enge Freundschaft, uneingeschränkte Loyalität und stets gute Zusammenarbeit mit unserem deutschen Fanclub „The King’s World“ dankte TKW-Präsident Peter Beines dem Mann aus Antwerpen ganz herzlich (unteres Foto).
Datum: 27./28. Januar 2020 – Quellen: TKW-Event-Team, Riekie van der Lugt van Acquoij


Heute große „Elvis 85 Birthday Party“ mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden
Live-Auftritte diverser Elvis-Interpreten aus den Benelux-Ländern, eine Elvis-Tombola mit wertvollen Preisen, eine Elvis-Geburtstagstorte und ein internationaler Elvis-Fanartikel-Markt – das sind die vielfältigen Programmpunkte der „Elvis 85 Birthday Party“ am heutigen Sonntag im „Feestzaal Buitenlust“ in Rijsbergen in den Niederlanden, präsentiert von drei mitteleuropäischen Elvis-Fanclubs, darunter „The King’s World (TKW)“ aus Deutschland. Dazu bringt das Event die offizielle Verabschiedung von Sylvain Vertez, dem jahrzehntelangen Präsidenten des Fanclubs „Elvis Memories Belgium“. Die „Elvis 85 Birthday Party“ beginnt um 14.00 Uhr und kostet lediglich 5,- Euro Eintritt. Wir freuen uns auf eine abwechslungsreiche nachträgliche Elvis-Geburtstagsfeier mit vielen Fans aus den Niederlanden, aus Belgien und aus dem nahen Deutschland!
Datum: 26. Januar 2020 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Drei Elvis-Chart-Notierungen in Europa: „Bravo“ in der Schweiz, „30 # 1 Hits“ in Belgien und „50 Greatest“ in Großbritannien
Immerhin drei Notierungen in den Alben-Hitparaden der Länder Europas haben sich an diesem Wochenende ergeben, von denen zwei neu sind. Am erfreulichsten ist dabei sicherlich, dass die neue 3-CD-Box „Bravo Elvis 85“ nach ihrem ebenso kurzen wie bescheidenen Auftritt in der Album-Chart von Deutschland („The King’s World“ berichtete) jetzt ein wenn auch sehr spätes Hitparaden-Debüt in der Schweiz geschafft hat. Mit Platz 86 fiel der Einstieg in die Liste der Eidgenossen immerhin acht Positionen besser aus als die bislang einzige Notierung vor zwei Wochen im deutschen Ranking. Knapp zurückgekehrt ist der King in die Album-Chart von Belgien, und zwar wieder mal mit dem alten Dauer-Bestseller „Elvis – 30 # 1 Hits“, der noch einmal auf Platz 200 in der belgischen Liste aufgetaucht ist. Halten konnte sich unser Champion schließlich in der Album-Chart von Großbritannien, in der die alte Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ nach Platz 95 in der Vorwoche nun Platz 99 eingenommen hat.
Datum: 25. Januar 2020 – Quellen: Swiss Charts, Ultratop, The Official UK Charts Company
Wachablösung beim TKW-Partner-Fanclub „Elvis Memories Belgium“: Sylvain Vertez übergibt an Frans Michielsen
Bei der angekündigten großen europäischen „Elvis 85 Birthday Party“ am morgigen Sonntag in Rijsbergen in den Niederlanden (s. auch unsere Meldung von gestern) wird nicht nur der 85. Geburtstag des King fröhlich nachgefeiert werden, sondern auch die Wehmut des Abschieds aufkommen: Nach 32 Jahren als Präsident des von ihm selbst gegründeten belgischen Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ geht Sylvain Vertez (rechts auf nebenstehendem Foto) in den Ruhestand. Über drei Jahrzehnte lang hatte der Mann aus Antwerpen zu den großen und nimmermüden Aktivisten der europäischen Elvis-Szene gehört und war dabei zu einem guten Freund und verlässlichen Partner der Leitung unseres deutschen Fanclubs „The King’s World (TKW)“ geworden. Morgen nun wird die Wachablösung erfolgen, indem Frans Michielsen (links auf dem Foto), der bislang schon Leiter des belgisch-niederländischen Fanclubs „The Elvis Jailhouse Rock Club“ war, zusätzlich die Führung von „Elvis Memories Belgium“ übernimmt. Die TKW-Leitung dankt Sylvain Vertez von Herzen für alles und wünscht zugleich Frans Michielsen ein glückliches Händchen! Auf die Fortsetzung der langen guten Zusammenarbeit unserer Clubs in Erinnerung an Elvis freuen wir uns bereits…!
Datum: 25. Januar 2020 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“
Am Sonntag wie angekündigt große europäische Elvis-Geburtstagsfeier mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden
Eine zwar nachträgliche aber nichtsdestoweniger abwechslungsreiche und dynamische Elvis-Geburtstagsfeier wird wie angekündigt am kommenden Sonntag in den Niederlanden stattfinden. Die auch in diesem Jahr wieder eng zusammenarbeitenden Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ aus Belgien, „The Elvis Jailhouse Rock Club“ aus den Niederlanden und „The King’s World (TKW)“ aus Deutschland präsentieren gemeinsam die „Elvis 85 Birthday Party“. Das Programm des Events besteht aus Live-Auftritten diverser bekannter Elvis-Interpreten aus den Benelux-Ländern wie dem Belgier Fonzy Renzo und dem Niederländer Nanno Orsel, dem Anschneiden und Verzehren einer Elvis-Geburtstagstorte, einer Tombola mit wertvollen Preisen (darunter zwei Original-Autogramme des verstorbenen früheren Elvis-Begleitsängers Sherrill Nielsen) und einem internationalen Elvis-Fanartikel-Markt. Die „Elvis 85 Birthday Party“ ist zu erleben im vielfach bewährten „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in Rijsbergen in den Niederlanden (nahe Breda gelegen) am Sonntag, dem 26. Januar 2020, von 14.00 Uhr nachmittags bis 19.00 Uhr abends. Der Eintritt an der Tageskasse kostet lediglich 5,- Euro. Unsere Partner-Fanclubs und wir freuen uns auf eine rockig-fröhliche Elvis-Geburtstagsfeier mit vielen Fans aus mehreren mitteleuropäischen Ländern.
Datum: 23./24. Januar 2020 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
CDs des King in den meisten US-Hitparaden etwas zurückgefallen
In den USA sind in dieser Woche die CDs des King in den meisten Hitparaden leider etwas zurückgefallen. So sank in der Haupt-Hitparade des Landes, der Top 200-Album-Chart, die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 124 auf Platz 141. In der Rock-Album-Chart sackte das „Essential“-Set von Platz 14 auf Platz 18 ab. Lediglich in der Country-Album-Chart konnte „The Essential Elvis Presley“ noch einmal steigen, und zwar von Platz 14 auf Platz 12. Dünner geworden ist die Luft für Elvis zumindest im Moment in der Christian Album-Chart, wo die CD „Ultimate Gospel“ unter den dort üblichen 50 Positionen jetzt nur noch Platz 44 einnimmt, nachdem sie vor acht Tagen noch Platz 35 belegt hatte. Bei einer Gesamtlaufzeit von mittlerweile 236 Wochen braucht die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung in dem christlichen Alben-Ranking aber auch nichts mehr zu beweisen. Angesichts dieses fantastischen Chart-Marathonlaufes dürfte man noch nicht einmal enttäuscht sein, wenn „Ultimate Gospel“ demnächst vielleicht sogar aus der Liste ausscheidet, und sei es nur vorübergehend.
Datum: 23./24. Januar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-DVD aus Großbritanniens Chart ausgeschieden, aber Elvis-Blu-ray in Australiens Chart stärker denn je
Vollkommen unterschiedlich gestalten sich in dieser Woche die Resultate der Videos von Elvis Presley in den Hitparaden von Großbritannien und von Australien. So ist die Doppel-DVD „Elvis – The Ultimate Collection“ aus der britischen Musik-Video-Chart bereits wieder ausgeschieden, in die sie erst letzte Woche ganz überraschend auf immerhin Platz 25 zurückgekehrt war. Demgegenüber präsentiert sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der australischen Musik-Video-Chart beinahe stärker denn je. In seiner schon 48. Woche in der Liste der Australier verbesserte sich das Super-Set von Platz 7 noch einmal auf Platz 4 und mischt damit wieder in der Spitzengruppe des Rankings mit. Für ein bereits über ein Jahr altes Jubiläumsprodukt, das zudem sehr umfangreich und deshalb im Handel entsprechend teuer ist, stellt dieses neuerliche Top-Ergebnis ein ganz großartiges und höchst verblüffendes Chart-Resultat dar.
Datum: 22. Januar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Vinyl-Wiederveröffentlichung der historischen „Gold Records 2“-LP durch den „Sony“-Ableger „Legacy Recordings“
Bereits in Kürze wird es auf dem internationalen Musikmarkt eine Wiederveröffentlichung des historischen Albums „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“ geben. Die Hit-Zusammenstellung mit dem spektakulären Cover war erstmals auf LP im Dezember 1959 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden und hatte zehn Bestseller-Songs des King aus den Jahren 1958/59 von „I Need Your Love Tonight“ bis „Doncha’ Think It’s Time“ enthalten. Die kommende Wiederveröffentlichung wird den Album-Klassiker wieder als LP auf 180 Gramm schwerem klassisch-schwarzem Vinyl präsentieren. Die Song-Zusammenstellung und die Cover-Gestaltung werden der originalen Vorlage von 1959 entsprechen. Verantwortlich für das Produkt zeichnet die Firma „Legacy Recordings“, der bekannte Ableger von Elvis’ heutigem Plattenlabel „Sony Music“. Erscheinen wird „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“ am übernächsten Freitag, dem 31. Januar 2020.
Datum: 20./21. Januar 2020 – Quelle: Legacy Recordings (Sony Music)
Neue CD-Box „Bravo Elvis 85“ nach nur einer Woche aus der deutschen Alben-Hitparade schon herausgefallen
Was ist nur mit den Deutschen los? Nur eine Woche nachdem die neue 3-CD-Box „Bravo Elvis 85“ ein ohnehin nur mäßiges Debüt auf Platz 94 der deutschen Alben-Hitparade erlebt hat, ist das Gemeinschaftsprodukt der Deutschland-Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ und des traditionsreichen deutschen Jugendmagazins „Bravo“ aus der deutschen Chart schon wieder herausgefallen. Eigentlich hatte mit dem Album, das auf seinen drei Discs über 60 große Hits und beliebte Evergreens des King enthält, der 85. Geburtstag unseres Idols auf dem breiten Markt gefeiert werden sollen. Leider jedoch hat es sich wieder einmal gezeigt, dass Deutschland trotz des langen Aufenthaltes von Elvis in unserem Land während seines US-Militärdienstes noch nie ein richtiges ‚Elvis-Land’ war und dies offensichtlich auch nicht mehr werden wird…
Datum: 19. Januar 2020 – Quelle: GfK Entertainment GmbH
Erneute Rückkehr der alten Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in die Album-Chart von Großbritannien
Deutlicher könnten die Gegensätze in der Begeisterung für Elvis Presley kaum ausfallen: Während es in Deutschland wie in der vorhergehenden Meldung thematisiert zwar ein aktuelles Album zum 85. Geburtstag des King auf dem Markt gibt, dieses aber in der Chart des Landes nach kurzer und schwacher Präsenz schon nicht mehr auftaucht, ist es in Großbritannien genau anders herum: Im ‚United Kingdom’ hat es Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ ebenso wie in den meisten anderen Ländern der Erde sträflich versäumt, ein ‚Elvis-Geburtstagsalbum’ zu veröffentlichen, doch ist unser Champion auch ohne ein solches Produkt erneut in die britische Chart hineingekommen, nämlich mit der alten Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“. In dieser Woche wird die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2000 als Wiedereinsteiger auf Platz 95 der britischen Liste geführt bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt runden 50 Wochen. Man stelle sich vor, was in Großbritannien abgegangen wäre, hätte „Sony“ auch dort ein Produkt wie „Bravo Elvis 85“ herausgebracht…
Datum: 19. Januar 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ Jugend-Fahrrad aus Tupelo neue Attraktion im Museumsbereich von Graceland
Bereits während der „Elvis Birthday Celebration“ zum 85. Geburtstag des King wartete Elvis Presley Enterprises (EPE) im Museumsbereich der Villa Graceland in Memphis mit einer sehr sehenswerten und historisch überaus wertvollen neuen Attraktion auf. Es handelt sich um das Jugend-Fahrrad, das Elvis als Teenager in Tupelo benutzt hatte, nachdem sein Vater Vernon Presley ihm das Rad des Typs „Shapleigh Special“ der Marke „Columbia“ im „Tupelo Hardware Store“ gekauft hatte, ehe die Familie wenig später nach Memphis zog. Das Rad irgendwann wegzugeben, brachten die Presleys anscheinend nicht übers Herz, und selbst als Elvis längst ein Musik-Megastar und Platten-Multimillionär geworden war, bewahrte Vernon Presley den ‚Drahtsesel’ in seinem Smokehouse-Anbau neben dem Graceland-Haupthaus weiter auf. Unsicher, ob es sich wirklich um DAS Elvis-Jugendfahrrad von Mitte bis Ende der 40er Jahre handelt, hatte EPE lange gezögert, das Rad auszustellen. Jüngste Recherchen jedoch lassen es als sicher erscheinen, dass das Gerät tatsächlich das besagte Fahrrad ist, und nach langer behutsamer Restauration kann das wahrlich historische Artefakt nun in einer Vitrine in Graceland bestaunt werden.
Datum: 19. Januar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Weitere gute Woche für Elvis in den Hitparaden der USA
In seinem Heimatland USA hat Elvis Presley eine weitere gute Woche in den Hitparaden erlebt. Besonders wichtig ist dabei, dass der King weiterhin in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart vertreten ist, in der die altbekannte aber immer noch sehr populäre Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ nur minimal von Platz 123 auf Platz 124 zurückrutschte. Ein leider nur kurzes neues Intermezzo hatte dieses Album in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart, in der es nach Platz 96 in der Vorwoche nun nicht mehr auftaucht. Dafür stieg „The Essential Elvis Presley“ aber in der Rock-Album-Chart von Platz 16 auf Platz 14 und hielt in der Country-Album-Chart ebenfalls Platz 14, auf dem sie dort schon in der Vorwoche gelegen hatte. Schwächer als vor acht Tagen schneidet Elvis leider in der Christian Album-Chart ab, wo die religiöse Disc „Ultimate Gospel“ von Platz 20 auf Platz 35 absackte und die zuletzt noch mal auf Platz 45 notierte CD „Where No One Stands Alone“ jetzt gar nicht mehr zu finden ist. Vor allem dank der anhaltenden Stärke von „The Essential Elvis Presley“ kann man insgesamt mit den jüngsten US-Hitparaden-Resultaten unseres Idols aber sicherlich sehr zufrieden sein.
Datum: 18. Januar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
„FTD“-Label ersetzt fehlerhafte Disc 2 der 4-CD-Box „The Elvis Is Back! Sessions“
Gleichzeitig mit der Ankündigung seiner neuen Elvis-Produkte, nämlich der Doppel-CD „Elvis In California“ und der Vinyl-Doppel-LP „Love Letters From Elvis“ (s. unsere Meldung vom 15./16. Januar 2020), hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ bekannt gegeben, dass man die mit einem geringfügigen technischen Fehler behaftete Disc 2 der im November 2019 veröffentlichten 4-CD-Box „The Elvis Is Back! Sessions“ ersetzen wird. Die kostenlose Ersatz-Disc wird in einer einfachen Kunststoff-Hülle zusammen mit den besagten neuen Produkten Anfang Februar 2020 ausgeliefert werden. Die mit dem Vertrieb der „FTD“-Produkte befassten Elvis-Händler und Fanclub-Shops wurden gebeten, die Ersatz-Disc an die bisherigen und künftigen Käufer von „The Elvis Is Back! Sessions“ weiterzugeben.
Datum: 18. Januar 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Deutliche Verbesserung des Abschneidens der Elvis-Videos in den internationalen Hitparaden
Vor acht Tagen hatten ausgerechnet in der Geburtstagswoche des King die Videos von Elvis Presley in den internationalen Hitparaden zum Teil empfindliche Rückschritte hinnehmen müssen. In dieser Woche hingegen hat sich wieder eine deutliche Verbesserung des Abschneidens der DVDs und Blu-rays unseres Champions ergeben. Dies beginnt in der Musik-Video-Chart von Großbritannien, in der es aktuell ein überraschendes Comeback eines fast schon vergessenen Produkts gegeben hat. Auf Platz 25 der Liste des ‚United Kingdom’ findet sich als Wiedereinsteiger nämlich die schon fast zwanzig Jahre alte Doppel-DVD „Elvis – The Ultimate Collection“ der Firma „Universal Pictures“ (s. Abbildung), eine aus dem Jahr 2002 stammende Sammlung von sechs thematisch unterschiedlichen Dokumentationen zu den wesentlichen Karriereabschnitten von Elvis. Nach dem Wiedereinstieg beträgt die Gesamtlaufzeit des Sets in dem britischen Ranking 24 Wochen.
In der Musik-Video-Chart von Irland indes wird die Presley-Flagge weiterhin durch die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ hochgehalten, die in der Liste der ‚grünen Insel’ in der 49. Woche nach wie vor Platz 5 einnimmt.
In der Musik-Video-Chart von Australien schließlich hat die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ von „Sony Music“ nicht nur eine weitere Woche in der Top Ten geschafft, sondern sich dort sogar wieder verbessern können: Nach Platz 9 in der Vorwoche rangiert das Super-Set ‚down under’ nun auf Platz 7.
Datum: 17. Januar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Erste neue Elvis-Produkte des „FTD“-Labels in diesem Jahr angekündigt worden
Vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sind die ersten beiden neuen Elvis-Produkte dieses Jahres 2020 angekündigt worden. Es handelt sich um eine Doppel-CD und eine Vinyl-Doppel-LP, die jeweils Aufnahmen aus den 70er Jahren präsentieren werden und die Anfang Februar 2020 auf den Markt kommen sollen.
Die Doppel-CD wird den Titel „Elvis In California“ tragen und Live-Aufnahmen enthalten, die während einer kurzen aber sehr starken West Coast- bzw. Kalifornien-Tournee des King im Mai 1974 entstanden waren und die ausnahmslos noch unveröffentlicht sind. Konkret wird auf Disc 1 zunächst ein großer Teil des ausverkauften Konzertes vom 12. Mai 1974 vor 7500 Fans in der „Selland Arena“ in Fresno/California zu hören sein. Um das Gefühl einer kompletten Show zu vermitteln, wird der auf dem verwendeten Tonband leider unvollständige Konzert-Mitschnitt ‚aufgefüllt’ werden mit einem Teil des ebenfalls ausverkauften Konzertes vom 10. Mai 1974 vor 7200 Fans im „Swing Auditorium“ in San Bernardino/California. An selber Stelle – also im „Swing Auditorium“ von San Bernardino – hatte Elvis bei der Tournee noch ein zweites Mal gastiert, nämlich am 13. Mai 1974 wieder vor 7200 begeisterten Besuchern. Diese Show wird annähernd vollständig auf Disc 2 der kommenden Doppel-CD „Elvis In California“ vorgestellt werden. Bei allen Aufnahmen handelt es sich um bearbeitete Soundboard-Mitschnitte. Darreichungsform des Albums wird ein ausklappbares Digipack im Normalformat sein.
Die Vinyl-Doppel-LP wird den Namen „Love Letters From Elvis“ führen und eine erweiterte Sonderausgabe des gleichnamigen historischen Albums vom Juni 1971 darstellen. Zu Gehör gebracht werden hier alle elf Songs der damaligen Einzel-LP von „Love Letters“ bis „Life“ in raren Session-Outtake-Fassungen sowie in unbearbeiteten Master-Versionen ohne spätere Overdubs plus einige zeitlich und thematisch passende Bonus-Lieder wie „Rags To Riches“ und „The Sound Of Your Cry“. Dargereicht werden wird die Doppel-LP „Love Letters From Elvis“ in einem Deluxe-Klappcover mit den Platten auf besonders hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl.
Datum: 15./16. Januar 2020 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Spätes und leider nur mäßiges Hitparaden-Debüt von „Bravo Elvis 85“ in Deutschland
Erst einen vollen Monat nach ihrer Veröffentlichung hat die Mitte Dezember 2019 herausgekommene neue 3-CD-Box „Bravo Elvis 85“ jetzt endlich ein sehr spätes Hitparaden-Debüt in Deutschland geschafft. Mit gerade mal Platz 94 fiel die Premieren-Notierung in der deutschen Album-Chart leider auch nur mäßig aus. Sehr schade, dass das gut gelungene Set, bei dem es sich um eine Kooperation der Deutschland-Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ und dem traditionsreichen deutschen Jugend-Magazin „Bravo“ handelt, trotz durchaus engagierter Werbung nicht deutlich besser auf dem Markt unseres Landes eingeschlagen hat…
So enttäuschend das vorgenannte Abschneiden auch sein mag, es ist immer noch besser als die sonstigen aktuellen Hitparaden-Ergebnisse für den King in Europa. Denn knapp eine Woche nach dem 85. Geburtstag unseres Idols findet sich in keinem einzigen europäischen Land eine Elvis-CD in den Album-Charts. Dies gilt bedauerlicher Weise auch für eigentlich starke ‚Elvis-Länder’ wie Großbritannien, Belgien und die Niederlande. Mitverantwortlich für diese gegenwärtige Hitparaden-Trübsal auf unserem Kontinent ist allerdings ganz sicher die Tatsache, dass „Sony Music“ außer der deutschen 3-CD-Box „Bravo Elvis 85“ die Veröffentlichung eines ‚Geburtstagsalbums’ für den King völlig unverständlicher Weise versäumt hat…
Datum: 13./14. Januar 2020 – Quellen: GfK Entertainment GmbH, diverse
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis mit spektakulärer Multi Media-Show „Elvis In Concert – Live On Screen“ zu Ende gegangen – Zuvor noch Stadtrundfahrten auf Elvis’ Spuren mit Jerry Schilling
Am gestrigen Samstag, dem 11. Januar 2020, ist in Memphis/Tennessee in den USA die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 85. Geburtstag des King programmgemäß zu Ende gegangen. Tagsüber boten die Organisatoren zunächst zwei spezielle Bus-Stadtrundfahrten auf Elvis’ Spuren mit Jerry Schilling als exklusivem Besucherführer an (oberes Foto). Die um 9.00 Uhr und dann noch einmal um 13.00 Uhr angesetzten Fahrten mit dem langjährigen engen Freund und Mitarbeiter des King erfreuten sich eines großen Interesses der Fans.
Am Abend dann gab es zum großen Finale der weltgrößten Elvis 85-Geburtstagsfeier ab 19.30 Uhr die spektakuläre Multi Media-Show „Elvis In Concert – Live On Screen“ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Graceland zu erleben (unteres Foto). In vielfach bewährter Form agierte hierbei Elvis Presley live auf Videowänden mit den stärksten Songs und besten Szenen aus gefilmten Live-Projekten seiner späteren Karriere wie dem „Comeback-TV-Special“ von 1968, dem Dokumentarfilm „That’s The Way It Is“ von 1970 und dem Fernseh-Konzert „Aloha From Hawaii“ von 1973. Auf der Bühne spielte live dazu eine vielköpfige Begleitband, in der zeitweise die originalen Elvis-Musiker aus der „TCB Band“ James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt sowie die heutige Besetzung von Elvis’ Begleitchor „The Imperials“ mit Original-Mitglied Terry Blackwood mitwirkten. Als ‚special Guests’ traten Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und nochmals Jerry Schilling in Erscheinung, die zusammen mit Elvis-Interpret Andy Childs durch das rund zweistündige Programm führten. Die Show erntete begeisterten Applaus der Besucher und stellte einen würdigen Abschluss der diesjährigen „Elvis Birthday Celebration“ in der Heimatstadt des King dar.
Datum: 12. Januar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Rückkehr zur Normalität in den Hitparaden Nordamerikas – Doppel-CD „Essential Elvis Presley“ Gewinner der Woche
In den Hitparaden Nordamerikas ist man in dieser zweiten Januar-Woche des Jahres 2020 zur nachweihnachtlichen Normalität zurückgekehrt. Dies bedeutet, dass alle Weihnachts-Discs von Elvis Presley sowohl in den USA als auch in Kanada aus sämtlichen Rankings herausgefallen sind, in denen sie noch acht Tage zuvor größtenteils sehr hoch notiert gewesen waren. Einziges Überbleibsel der Christmas-Saison ist die noch für eine Woche weitergeführte amerikanische Holiday-Album-Chart, in der der King zum Finale mit der CD „It’s Christmas Time“ auf Platz 11 und dem „Classic Christmas Album“ auf Platz 31 noch mal stark vertreten ist.
In den nun gar nicht mehr ‚festlich’ daherkommenden regulären US-Hitparaden geht es aber ohne Elvis ganz erfreulicher Weise nach wie vor nicht. Im Gegenteil, die alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die sich schon über die Weihnachts- und Neujahrstage munter in diversen Listen getummelt hatte, präsentiert sich jetzt als Gewinner der Woche! So stieg die 2007er Hit-Zusammenstellung in der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart von Platz 171 auf Platz 123, kehrte außerdem auf Platz 96 in die reine Verkaufsliste Album-Sales-Chart zurück und kletterte darüber hinaus in der Rock-Album-Chart von Platz 33 auf Platz 16 und in der Country-Album-Chart von Platz 20 auf Platz 14.
Abgerundet wird das richtig gute aktuelle Abschneiden unseres Champions durch die Resultate in der Christian Album-Chart der USA. In dem christlichen Musik-Ranking nämlich setzte die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ ihren jüngsten neuerlichen Weg nach oben fort und rückte in dieser Woche von Platz 25 weiter vor auf jetzt Platz 20. Dazu kehrte die aus dem Jahr 2018 stammende neu aufgenommene CD „Where No One Stands Alone“ auf Platz 45 in die Chart zurück.
Alles zusammengenommen stellen diese aktuellen US-Hitparaden-Notierungen ein großartiges Chart-Gesamtergebnis für den King in seinem Heimatland dar. Es mag natürlich sein, dass Elvis’ 85. Geburtstag hierbei einen starken Pusch gegeben hat, aber dies braucht gewiss niemanden in seiner Freude über die tollen Resultate zu stören.
Datum: 12. Januar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“

Bus-Reise mit Tom Brown nach Tupelo und großes Konzert mit Terry Mike Jeffrey und dem „Memphis Symphony Orchestra“ nächste Höhepunkte der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis
Weitere Höhepunkte der „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 85. Geburtstag des King hielt der gestrige Freitag, 10. Januar 2020, für die vielen Tausend Fans aus aller Welt in Memphis bereit. Zunächst fand die schon seit Langem ausverkaufte „Elvis Birthday Party On Wheels“ statt, eine ganztägige Bus-Reise in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo mit dortigem ausführlichem Besichtigungsprogramm unter Leitung von Tom Brown (oberes Foto mit Brown vorne links). Am Abend folgte dann das große „Elvis 85th Birthday Pops Concert“ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Graceland. Hier spielten der immer noch aktive altbekannte Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, seine Band und das „Memphis Symphony Orchestra“ mehr als zwei Stunden lang die größten Hits und beliebtesten Evergreens von Elvis Presley live vor einem begeisterten Publikum, das den Akteuren auf der Bühne mehrfach stehende Ovationen spendete (unteres Foto).
Am heutigen Samstag wird mit einem weiteren spektakulären Konzert, und zwar der Multi Media-Show „Elvis In Concert – Live On Screen“ mit Elvis live auf Mehrfach-Videowänden sowie einer prominenten Musiker- und Chor-Besetzung live auf der Bühne, die „Elvis Birthday Celebration“ in der Heimatstadt des King ihr Finale erleben.
Datum: 11. Januar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Leider empfindliche Rückschritte für Elvis’ Videos in den Hitparaden ausgerechnet in der Geburtstagswoche des King
Ausgerechnet in der Geburtstagswoche des King hat es leider empfindliche Rückschritte für die Videos von Elvis Presley in den internationalen Hitparaden gegeben. Dies betrifft besonders die Musik-Video-Chart von Großbritannien, aus der in fast schon verstörender Weise alle drei Elvis-Produkte plötzlich herausgefallen sind, angefangen bei der DVD „Elvis Presley: The Searcher“ (zuletzt auf Platz 19 notiert) über die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ (zuvor auf Platz 22 gelistet) bis zur DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ (vorher auf Platz 36 liegend).
Einen Lichtblick offenbart demgegenüber die Musik-Video-Chart von Irland, in die „Elvis Presley: The Searcher“ noch einmal auf Platz 5 zurückkehren konnte bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 48 Wochen.
Vertreten ist der King auch noch in der Musik-Video-Chart von Australien, wo die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 46. Woche allerdings von Platz 6 auf Platz 9 zurückgefallen ist. Immerhin konnte sich das Super-Set damit aber weiterhin in der Top Ten der Liste der ‚Aussies’ halten.
Datum: 11. Januar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis mit der „Auction At Graceland“ und anderen Programmpunkten weitergegangen
Nach der „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ am Morgen des 8. Januar 2020 in Graceland ist die viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 85. Geburtstag des King in Memphis mit diversen angekündigten Programmpunkten weitergegangen. Noch am 8. Januar folgten die nächste Auflage der Versteigerungsreihe „The Auction At Graceland“ im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ sowie am Abend die Elvis-Geburtstagsparty „Elvis Birthday Bash“ mit DJ Argo im Automobilmuseum „Presley Motors“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“, bei der zahlreiche Fans ausgelassen zu den Songs unseres Champions abtanzten (s. Foto). Gestern dann fungierten wieder im Theatersaal des „Guest House At Graceland“ Priscilla Presley und Jerry Schilling als Stargäste der Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis“ und berichteten unter der Moderation von Tom Brown vor allem von ihren sehr persönlichen Erlebnissen mit Elvis. Am Abend gab es schließlich an selber Stelle mit der Veranstaltung „A Tribute To Sun Studio“ das erste von mehreren Konzerten im Rahmen der diesjährigen Elvis-Geburtstagsfeiern zu erleben, auf das heute und morgen weitere große Live-Musik-Events folgen werden. Übrigens lagen die Ergebnisse der besagten „Auction At Graceland“ bei Redaktionsschluss auch unserer heutigen News-Ausgabe immer noch nicht vor. Wir werden diese aber baldmöglichst nachreichen.
Datum: 10. Januar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Priscilla Presley, Jerry Schilling und eine riesige Elvis 85-Geburtstagstorte bei der „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ gestern in Graceland – Lisa Marie auf Druck ihres Ex-Mannes erneut abwesend
Mit der feierlichen „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ auf dem Gelände der Villa Graceland hat am gestrigen Mittwoch, dem 8. Januar 2020, die große viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis begonnen. Die traditionelle Zeremonie an diesem 85. Geburtstag des King startete gegen 9.15 Uhr morgens bei strahlendem Sonnenschein und ungewöhnlich warmen Temperaturen mit den üblichen kurzen Grußworten von Moderator DJ Argo und EPE-Präsident Jack Soden. Vor mehreren Hundert Fans aus aller Welt bestritten dann Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und Elvis’ früherer langjähriger Freund und Mitarbeiter Jerry Schilling den Hauptteil des Programms, indem sie mit einigen Anekdoten vor allem an den Menschen Elvis Presley erinnerten. Den einzigartigen Künstler Elvis hingegen würdigte die Proklamation des Bürgermeisters von Memphis Jim Strickland und des Bezirksvorstehers von Shelby County Lee Harris, mit der der Tag zum „Elvis Presley Day“ ausgerufen wurde. Ebenso ungewohnt wie schade war dabei freilich, dass beide Amtsträger nicht persönlich erschienen waren, sondern die Proklamation von Moderator DJ Argo verlesen ließen.
Noch schmerzlicher als die Herren Strickland und Harris wurde allerdings Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley in Graceland vermisst. Wie amerikanische Medien berichteten, konnte die 51-Jährige auf gerichtlichen Druck ihres Ex-Mannes Michael Lockwood erneut nicht von Kalifornien nach Memphis reisen, um ihren Vater an dessen 85. Geburtstag persönlich zu ehren. Einigermaßen gerettet wurde die Stimmung vor Ort aber dennoch, als Priscilla Presley zu fröhlich-lautstarken „Happy Birthday, Dear Elvis!“-Gesängen der Fans die riesige gold-weiß-braune Geburtstagstorte (Foto) anschnitt, die anschließend von den Besuchern und den Offiziellen gemeinschaftlich verzehrt wurde.
Datum: 9. Januar 2020 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream, Hollywood News Daily
Happy Birthday, Elvis! – Alles Gute zum 85. Geburtstag!
Ein Geburtstag ist immer etwas Schönes und ein Grund zum Feiern. Ein runder Geburtstag aber ist noch viel schöner und erst recht ein Grund, noch fröhlicher zu feiern! Am heutigen 8. Januar 2020 würde Elvis Aaron Presley seinen 85. Geburtstag zelebrieren. Und so rufen wir mit ganz besonderer Freude aus „Happy Birthday, Elvis und alles Gute zu Deinem runden Ehrentag!“ Unser Fanclub „The King’s World“ feiert den König des Entertainment mit nebenstehendem Elvis 85-Geburtstagsposter, mit einer Internet-Live-Schaltung zur „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Memphis und mit der gestern angekündigten europäischen „Elvis 85 Birthday Party“ am 26. Januar 2020 in Rijsbergen in den Niederlanden. Feiern Sie doch einfach mit, liebe Fans und Mitglieder!
Datum: 8. Januar 2020
Rest in Peace, Jessie! – Elvis’ Zwillingsbruder ruht im Himmel…
Bei allem fröhlichen Feiern des 85. Geburtstages von Elvis Aaron Presley sollten wir den einzigen traurigen Aspekt des heutigen Tages nicht vergessen: Der 8. Januar ist immer auch der Todestag von Elvis’ Zwillingsbruder Jessie Garon Presley. Der erstgeborene Sohn von Gladys und Vernon Presley konnte nicht leben, doch er ruht seit 85 Jahren in Frieden im Himmel. Rest in Peace, Jessie…
Datum: 8. Januar 2020
Heute Nachmittag mit TKW live dabei sein: Feierliche „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Graceland
Der Beginn stellt gleich das erste Highlight dar: In Memphis/Tennessee in den USA startet heute die viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der feierlichen „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ auf dem Gelände der Villa Graceland. Dabei werden offizielle Vertreter der Stadt Memphis und des Bezirks Shelby County den Tag zum „Elvis Presley Day“ ausrufen und eine riesige Geburtstagstorte für den King anschneiden. EPE und sein Partner „Livestream“ übertragen die Zeremonie live im Internet, und Sie alle, liebe Fans und Mitglieder, können mit uns virtuell dabei sein: Sie brauchen einfach nur hier anzuklicken, und schon führt Sie unsere Direktschaltung zur Übertragung der „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Graceland! Die Zeremonie beginnt um 8.55 Uhr Ortszeit Memphis, was 15.55 Uhr deutscher Zeit entspricht. Wir freuen uns sehr darauf, heute Nachmittag gemeinsam mit Ihnen die Feier zu verfolgen und auf den King anzustoßen!
Datum: 8. Januar 2020 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
Morgen Beginn der großen „Elvis Birthday Celebration“ von EPE zum 85. Geburtstag des King in Memphis
Ohne irgendeinen Programm-Vorlauf von ein oder zwei Tagen und damit praktisch aus dem Stand heraus beginnt am morgigen Mittwoch, dem 8. Januar 2020, direkt an Elvis’ Geburtstag die große „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 85. Ehrentag des King of Entertainment in dessen Heimatstadt Memphis/Tennessee. Zu den Höhepunkten dieser viertägigen weltgrößten Geburtstagsfeier für unseren Champion gehören gleich zu Beginn die feierliche „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ auf dem Gelände der Villa Graceland mit offiziellen Vertretern des Bezirks Shelby County und der Stadt Memphis, später dann die nächste Auflage der Versteigerungsreihe „The Auction At Graceland“, das „Elvis 85th Birthday Pops Concert“ und zum Abschluss am Samstag, dem 11. Januar 2020, die Multi Media-Show „Elvis In Concert – Live On Screen“. Veranstalter EPE erwartet zur „Elvis Birthday Celebration“ mehrere Tausend Fans aus aller Welt. Für alle Daheimbleibenden wird unser Fanclub „The King’s World“ ab morgen wieder täglich und aus erster Hand über die Feierlichkeiten in Memphis berichten.
Datum: 7. Januar 2020 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Große europäische Elvis-Geburtstagsfeier mit TKW am 26. Januar in Rijsbergen in den Niederlanden
Die Dimensionen der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis werden wir selbstverständlich bei Weitem nicht erreichen können, doch eine abwechslungsreiche und dynamische Elvis-Geburtstagsparty wird es gewiss wieder werden: Am Sonntag, dem 26. Januar 2020, präsentieren die auch in diesem Jahr wieder eng zusammenarbeitenden Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ aus Belgien, „The Elvis Jailhouse Rock Club“ aus den Niederlanden und „The King’s World (TKW)“ aus Deutschland gemeinsam die „Elvis 85 Birthday Party“. Das Programm des Events besteht aus Live-Auftritten diverser bekannter und beliebter Elvis-Interpreten aus den Benelux-Ländern wie dem Belgier Fonzy Renzo und dem Niederländer Nanno Orsel, dem Anschneiden und Verzehren einer Elvis-Geburtstagstorte, einer Tombola mit wertvollen Preisen (darunter zwei Original-Autogramme des verstorbenen früheren Elvis-Begleitsängers Sherrill ‚Shaun’ Nielsen) und einem internationalen Elvis-Fanartikel-Markt. Die „Elvis 85 Birthday Party“ wird stattfinden im vielfach bewährten „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in Rijsbergen in den Niederlanden (nahe Breda gelegen) am Sonntag, dem 26. Januar 2020, von 14.00 Uhr nachmittags bis 19.00 Uhr abends. Der Eintritt an der Tageskasse kostet lediglich 5,- Euro. Unsere Partner-Fanclubs und wir freuen uns bereits jetzt auf eine rockig-fröhliche Elvis-Geburtstagsfeier mit vielen Fans aus mehreren mitteleuropäischen Ländern.
Datum: 7. Januar 2020 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Unglaublich aber wahr: „Blue Christmas“ aktuell zu einem neuen Welt-Hit für den King geworden!
Es ist eigentlich vollkommen unglaublich, aber dennoch ist es die pure Wahrheit: Innerhalb der letzten zwei Wochen ist das alte Elvis Presley-Weihnachtslied „Blue Christmas“ noch mal zu einem neuen Welt-Hit für den King geworden! Dass der wohl bekannteste Christmas-Song von Elvis in der Single-Chart der USA auf Platz 40, in der von Kanada auf Platz 29 und in der von Großbritannien auf Platz 68 neu aufgetaucht ist, hatten wir an dieser Stelle bereits gemeldet. Nun hat unsere weitergehende Recherche ergeben, dass der Titel außerdem in die Single-Chart von Schweden auf Platz 53, in die der Niederlande auf Platz 45, in die der Schweiz auf Platz 46 und in die von Neuseeland auf Platz 40 zurückgekehrt ist. Was für ein großartiges Schauspiel!
Das Lied „Blue Christmas“ hatte Elvis als Rhythm’n’Blues-Song am 5. September 1957 im „Radio Recorders Studio“ in Hollywood für seine erste Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ aufgenommen, die im November 1957 veröffentlicht und sofort zum Bestseller wurde. „Blue Christmas“ entwickelte sich dabei rasch zu einem der beliebtesten Titel der Platte und wurde schließlich im November 1964 und noch einmal im November 1965 auch auf Singles herausgebracht. Heute gilt der Song nicht nur als das Top-Weihnachtslied von Elvis sondern auch als einer der größten Christmas-Klassiker der Musikgeschichte. Zu Recht, wie die unfassbaren jüngsten Chart-Erfolge in drei Kontinenten zeigen!
Datum: 5. Januar 2020 – Quellen: Diverse
Elvis in seiner 85-Geburtstagswoche auch mit neuem Einstieg in die britische Album-Chart
Der schon in drei Tagen anstehende 85. Geburtstag des King lässt grüßen: In seiner Geburtstagswoche hat Elvis Presley einen neuen Einstieg auch in die britische Album-Chart geschafft. In der aktuellen Ausgabe der Liste des ‚United Kingdom’ findet man die alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ als Wiedereinsteiger auf Platz 96 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 49 Wochen. Erstmals veröffentlicht worden war dieses Album Ende des Jahres 2000 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“. Seitdem ist die Doppel-CD zu einem der vielen posthumen Bestseller unseres unsterblichen Champions geworden und taucht noch heute immer wieder mal in den Hitparaden auf, insbesondere in Großbritannien.
Datum: 5. Januar 2020 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ Weihnachts-Discs auch Anfang Januar immer noch mit großen Erfolgen in den Hitparaden Amerikas und Kanadas – „Blue Christmas“ erneut zum Single-Hit für den King geworden
Auch Anfang Januar dieses neuen Jahres 2020 hat es in den Hitparaden sowohl Amerikas als auch Kanadas immer noch große Erfolge vor allem für die Weihnachts-Discs von Elvis Presley gegeben. Dabei ist der alte Song-Klassiker „Blue Christmas“ zumindest kurzfristig sogar zu einem erneuten Single-Hit für den King geworden. Nachfolgend die wirklich verblüffenden jüngsten Chart-Resultate aus Nordamerika im Einzelnen:
In der Hot 100-Single-Chart der USA schaffte Elvis’ „Blue Christmas“ einen sensationellen Wiedereinstieg und kam beim erneuten Comeback auf Platz 40 dieses wichtigsten Single-Rankings der Welt. In der Top 200-Album-Chart, der Alben-Haupt-Hitparade des Landes, kletterte die Elvis-CD „It’s Christmas Time“ von Platz 39 noch mal deutlich auf Platz 25, was die höchste Notierung darstellt, die diese Disc jemals in dem Ranking erreicht hat. Mit der von Platz 192 auf Platz 171 gestiegenen Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ hat der King in der Liste zudem noch ein zweites Eisen im Feuer. In der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart hielt „It’s Christmas Time“ den Platz 37 der Vorwoche, während die CD „The Classic Christmas Album“ von Platz 57 auf Platz 76 zurückfiel. Weiterhin zwei Mal vertreten ist Elvis auch in der Rock-Album-Chart, in der „The Essential Elvis Presley“ von Platz 37 auf Platz 33 vorrückte, während „The Classic Christmas Album“ von Platz 41 auf Platz 43 sank. Am stärksten gestaltet sich das Abschneiden unseres Champions wie fast schon gewohnt in der Country-Album-Chart, wo „It’s Christmas Time“ nun schon zum vierten Mal hintereinander auf Platz 6 steht, während sich „The Essential Elvis Presley“ von Platz 23 auf Platz 20 und „The Classic Christmas Album“ von Platz 24 auf Platz 23 verbessert haben. Auf einem neuerlichen Weg nach oben befindet sich schließlich die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, wo die religiöse Lied-Zusammenstellung des King aktuell von Platz 29 weiter auf nun Platz 25 gestiegen ist.
Blickt man von den USA nach Norden, entdeckt man ganz ähnliche tolle Hitparaden-Ergebnisse von Elvis auch in Kanada. So ist „Blue Christmas“ auch in der kanadischen Single-Chart wieder zum Hit geworden, indem das alljährlich beliebte 1957er Weihnachtslied des King auf Platz 29 in die Liste zurückkehrte. Parallel dazu machte das „Classic Christmas Album“ in der kanadischen Album-Chart nochmals einen großen Sprung nach oben und stürmte von Platz 37 auf Platz 19. Höher hat man diese Elvis-CD noch nie in dem Alben-Ranking der Kanadier finden können!
Datum: 3./4. Januar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“

Drei Mal Elvis in der vermutlich letzten Ausgabe der Holiday-Hitparaden der USA in dieser Christmas-Saison
Zum vermutlich letzten Mal in dieser Christmas-Saison hat es in den USA die jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden gegeben, und zum mutmaßlichen Finale findet sich immerhin noch drei Mal Elvis in den Listen. In der Holiday-Song-Chart hielt „Blue Christmas“ den letztwöchigen Platz 19, während das ebenfalls aus dem Jahr 1957 stammende Lied „Here Comes Santa Claus“ von Platz 79 leicht auf Platz 81 zurückrutschte. In der Holiday-Album-Chart behauptete „It’s Christmas Time“ den Platz 15 der Vorwoche, wohingegen „The Classic Christmas Album“ nach Platz 45 vor acht Tagen nun in dem 50 Positionen umfassenden Ranking leider nicht mehr auftaucht.
Datum: 3./4. Januar 2020 – Quelle: Magazin „Billboard“
Regenwetter aber sehr milde Temperaturen in Memphis wenige Tage von dem 85. Geburtstag des King
In wenigen Tagen bereits steht mit Elvis Presleys 85. Geburtstag am nächsten Mittwoch, dem 8. Januar 2020, das erste richtig große Highlight des noch ganz jungen Elvis-Jahres 2020 an. In Memphis/Tennessee, der Heimatstadt des King am Mississippi, wird die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) leider erst direkt an diesem 8. Januar und nicht schon ein oder zwei Tage vorher beginnen. Nichtsdestoweniger rüsten sich die Stadt und EPE schon eifrig für diese weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier, wobei die Verantwortlichen zumindest gegenwärtig nicht vom Winter ausgebremst werden: Wie uns unser bereits seit Tagen vor Ort weilender langjähriger Freund und belgischer Fanclub-Kollege Sylvain Vertez wissen ließ und auch fotografisch belegte (s. nebenstehendes Foto am „Music Gate“ von Graceland), herrschen in Memphis zurzeit zwar Regenwetter aber eben auch sehr milde Temperaturen. Die große Elvis 85-Birthday-Party kann kommen!
Datum: 3./4. Januar 2020 – Quelle: Sylvain Vertez/Fanclub „Elvis Memories Belgium“
Alle Elvis-Videos in den Hitparaden von Großbritannien und Australien deutlich gestiegen!
Vielversprechender hätte das neue Jahr 2020 kaum starten können: Nachdem die DVDs und Blu-rays von Elvis Presley bereits Ende des vergangenen Jahres einen neuen Aufwärtstrend in den Hitparaden von Großbritannien und Australien erlebt hatten, sind alle betreffenden Videos des King jetzt in den Rankings noch mal deutlich gestiegen! So kletterten in der Musik-Video-Chart von Großbritannien die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 58. Woche von Platz 33 auf Platz 19, die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der 226. Woche von Platz 23 auf Platz 22 und die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ in der 65. Woche von Platz 46 auf Platz 36.
Das prächtigste Neujahrsfeuerwerk aber zündete die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in Australien. In der australischen Musik-Video-Chart nämlich brachte das Super-Set das Kunststück fertig, in der 45. Woche von Platz 11 noch mal auf Platz 6 hochzuschießen und damit ein weiteres Mal kraftvoll in die Top Ten der Liste des Inselstaates zurückzukehren! So darf es in den nächsten 51 Wochen gerne weitergehen…!
Datum: 2. Januar 2020 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
TKW wünscht allen Fans und Mitgliedern ‚Frohes Neues Jahr mit Elvis!’ – 85. Geburtstag des King und 50-jähriges „That’s The Way It Is“-Jubiläum als Höhepunkte des Jahres 2020
Am heutigen 1. Januar 2020, an dem nicht nur ein neues Jahr sondern sogar ein neues Jahrzehnt beginnt, wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ allen Fans sowie allen unseren Mitgliedern und Partnern ein ‚Frohes Neues Jahr mit Elvis!’ Höhepunkte des Jahres 2020 werden aus Sicht der Elvis-Welt natürlich der runde 85. Geburtstag des King gleich am 8. Januar und später dann das 50-jährige Jubiläum des fantastischen Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970 sein. Wir freuen uns bereits sehr darauf, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Ihnen in Memory of Elvis zu rocken!
Datum: 1. Januar 2020


Europäische Zusammenarbeit           Facebook