TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

„That’s The Way It Is“ ab August erstmals auf Blu-ray – Spezielle Präsentation bei der „Elvis Week“
Der fantastische Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ aus dem Jahr 1970 als „Special Edition“-Neufassung aus dem Jahr 2000 wird am 12. August 2014 vom Unternehmen „Warner Home Video“ zum ersten Mal auf Blu-ray veröffentlicht werden. Der Ankündigung zufolge wird es sich dabei um eine nochmals neu überarbeitete Fassung der Doku handeln, die auch Szenen enthalten soll, die bislang zumindest auf offiziellen „That’s The Way It Is“-Produkten noch unveröffentlicht sind.
Im Zusammenhang mit der Ankündigung der Blu-ray ist auch bekannt gegeben worden, dass die spezielle Filmvorführung von „Elvis – That’s The Way It Is“ kombiniert mit Live-Einlagen von Elvis’ Begleitchor „The Imperials“ am 16. August 2014 im „Orpheum Theatre“ in Memphis im Rahmen der „Elvis Week 2014“ (s. hierzu auch unsere Vorstellung des vorläufigen „Elvis Week“-Programms vom 19. April 2014 an dieser Stelle) nichts Anderes als die offizielle Weltpremiere der neuen Blu-ray sein wird. Im Programm der „Elvis Week“ wird die Veranstaltung schon durch ihre Terminierung direkt auf Elvis’ Todestag eine herausragende Stellung einnehmen.
Datum: 23. April 2014 – Quellen: Warner Home Video, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis-Spielfilm „Viva Las Vegas“ als neues Blu-ray-Digibook
Zeitgleich mit der Ankündigung der erstmaligen Veröffentlichung des 1970er Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ auf Blu-ray hat das Unternehmen „Warner Home Video“ bekannt gegeben, dass es ebenfalls im August 2014 auch eine Wiederveröffentlichung des 1964er Erfolgs-Spielfilms „Viva Las Vegas“ mit Elvis Presley und Ann Margret auf einer neuen Blu-ray geben wird. Erstmals war der von Juli bis September 1963 gedrehte und im April 1964 von der Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ veröffentlichte Film im Jahr 2007 auf Blu-ray erschienen. Die kommende Wiederveröffentlichung wird in einer völlig neu gestalteten Deluxe-Aufmachung als so genanntes ‚Premium-Digibook’ erfolgen. Mit dem Produkt soll das 50-jährige Jubiläum von „Viva Las Vegas“ gefeiert werden, der als einer der besten und zugleich erfolgreichsten Elvis-Spielfilme überhaupt gilt. Die Veröffentlichung von „Viva Las Vegas – 50th Anniversary Premium Digibook“ wird zusammen mit der neuen „Elvis – That’s The Way It Is“-Blu-ray am 12. August 2014 erfolgen. Auch hierbei ist eine spezielle Präsentation im Rahmen der „Elvis Week 2014“ zum 37. Todestag des King in Memphis vorgesehen.
Datum: 23. April 2014 – Quellen: Warner Home Video, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue inoffizielle 3-CD-Box mit Elvis’ 1975er Jackson-Konzerten angekündigt
Das inoffizielle Label „TNT Records“ hat angekündigt, Anfang Mai 2014 ein weiteres CD-Set mit bereits bekannten Live-Aufnahmen von Elvis’ 1975er Sommertournee durch die USA zu veröffentlichen. Nachdem die Firma zuvor bereits die Elvis-Shows der Tournee in Mobile/Alabama vom 2. Juni 1975 und in Houston/Texas vom 4. und 5. Juni 1975 auf den Doppel-CDs „Sweet Home Alabama“ und „Goin’ Back To Houston“ neu herausgebracht hatte, werden nun noch die drei Konzerte des King im „State Fair Coliseum“ in Jackson/Mississippi vom 8. und 9. Juni 1975 auf einer 3-CD-Box mit dem Titel „Look Out Jackson Town“ folgen. Die Shows werden als leider nicht vollständige Soundboard-Mitschnitte (es fehlen wie so oft die Eröffnungsblöcke der Shows) auf den Discs zu hören sein. Alle drei Mitschnitte sind in Sammlerkreisen bereits durch frühere ebenfalls inoffizielle CDs bekannt. „TNT“ wird die Box „Look Out Jackson Town“ mit einem 24-seitigen Booklet präsentieren.
Datum: 23. April 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Traummarke: DVD „The King Of Rock’n’Roll“ erreicht 150 Wochen Chart-Präsenz in Australien!
Es ist tatsächlich vollbracht! In Australien hat die sieben Jahre alte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ zu Beginn dieser Woche die Traummarke von 150 Wochen Gesamtlaufzeit in der Musik-Video-Chart des Landes erreicht! In der am gestrigen Ostermontag von der „Australian Recording Industry Association (ARIA)“ veröffentlichten neuen Liste fiel die DVD zwar leicht vom hervorragenden Platz 10 der Vorwoche auf einen immer noch sehr guten Platz 16, befindet sich damit aber natürlich immer noch in der Top Twenty der Chart. Mit dem Erreichen der 150 Wochen-Marke hat Elvis Presley einmal mehr auf eindrucksvolle Weise bewiesen, dass er nicht nur zu Lebzeiten neue Maßstäbe im Show-Business hatte aufstellen können, sondern dass er zum Setzen neuer Messlatten auch noch viele, viele Jahre nach seinem Tod in der Lage ist. Gespannt sein darf man nun darauf, wie lange das Chart-Wunder von „The King Of Rock’n’Roll“ ‚down under’ noch weiter gehen wird...
Datum: 22. April 2014 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Alle Details zur kommenden neuen Elvis-CD in der „Playlist“-Reihe von „Sony Music“
Nach der noch recht vagen ersten Ankündigung von „Sony Music“ in der vergangenen Woche, in der „Playlist“-Reihe Ende Mai 2014 eine weitere Elvis-CD diesmal mit Film-Songs des King zu veröffentlichen, liegen nunmehr alle detaillierten Informationen zu der kommenden neuen CD vor. Das Album wird mit nebenstehend erstmals zu sehendem Cover-Design präsentiert werden und wie bereits von uns vermutet 14 bekannte Songs aus den Elvis’ Spielfilmen der 50er und 60er Jahre enthalten, darunter „Love Me Tender“, „Got A Lot O’ Livin’ To Do!“, „Jailhouse Rock“, „Can’t Help Falling In Love“, „Return To Sender“, „Viva Las Vegas“ und „Clean Up Your Own Backyard“. Die Plattenfirma wird „Playlist: The Very Best Elvis Presley Movie Songs“ am 27. Mai 2014 weltweit auf den Markt bringen. Die CD zielt wie alle in der „Playlist“-Serie veröffentlichten CDs mit Elvis und auch mit diversen anderen bekannten Künstlern vor allem auf allgemeine breite Käuferschichten.
Datum: 22. April 2014 – Quelle: Sony Music
Dunkle Wolken über zwei traditionellen Elvis-Festivals?
Gravierende Probleme kommen offenbar auf zwei traditionelle und bei den Fans sehr beliebte Elvis-Festivals zu, über die wir an dieser Stelle schon des Öfteren berichtet haben, nämlich zum Einen das stets im Januar eines jeden Jahres stattfindende „Parkes Elvis Festival“ in der Kleinstadt Parkes in Australien und zum anderen das üblicher Weise im August über die Bühne gehende „Tweed Tribute To Elvis Festival“ im Ort Tweed in der Provinz Ontario in Kanada. Dem Vernehmen nach gefährden Kompetenzstreitigkeiten zwischen den Veranstaltern und den örtlichen Gemeindeverwaltungen sowie finanzielle Probleme die Zukunft beider Festivals. Den Berichten zufolge werden in Tweed mindestens 20 000,- Dollar aus externen Quellen und in Parkes sogar 350 000,- Dollar benötigt, um die Festivals das nächste Mal realisieren zu können. Was an den Meldungen wirklich dran ist, kann von hier aus nur schwer beurteilt werden, doch werden wir darüber, wie es mit den bekannten Events weitergeht, natürlich berichten.
Datum: 22. April 2014 – Quellen: Elvis Infonet, diverse
TKW wünscht Frohe Ostern mit Elvis!
Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ wünschen allen Elvis-Fans, allen unseren Partnern und ganz besonders allen unseren treuen Mitgliedern (= registrierten Stammgästen) Frohe Ostern mit Elvis! Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unser diesjähriges Elvis-Oster-Bild gefällt, das wieder von unserem ‚freien Gelegenheitsmitarbeiter’ Franz Nübel gestaltet worden ist und das in großem Format seit Gründonnerstag auch auf der Startseite unserer TKW-Webseite zu sehen ist. Ostern ist natürlich immer auch eine wunderbare Gelegenheit, die stimmungsvollen Gospel-Songs von Elvis zu hören, und so hoffen wir, dass Sie und Ihre Familien heute und morgen eine besonders fröhliche, beschwingte und farbenfrohe Zeit verleben werden!
Datum: 20./21. April 2014
Ostergrüße von Elvis’ Memphis-Musiker Bobby Wood an alle deutschen Fans
Bobby Wood, Elvis’ Pianist der 1969er Memphis-Sessions („Suspicious Minds“, „In The Ghetto“, u. v. a.) und Kopf der legendären „American Sound Studio Band“ (auch bekannt als „The Memphis Boys“), hat in einem Brief an die Leitung von „The King’s World“ herzliche Ostergrüße an alle Elvis-Fans im deutschsprachigen Raum gerichtet. Zugleich verriet Bobby Wood, dass Elvis Presley Enterprises (EPE) die Absicht hat, auch die „Memphis Boys“ zur „Elvis Week 2014“ einzuladen. Offenbar will EPE ein Konzert der Band mit den 1969er Songs des King zum Programm der Gedenkwoche zu Elvis’ 37. Todestag hinzufügen. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze. Einen ersten allerdings noch vorläufigen Ablaufplan der „Elvis Week 2014“ hatte EPE vor zwei Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt (s. unsere entsprechende Meldung von gestern).
Datum: 20./21. April 2014 – Quelle: Bobby Wood
Elvis’ Las Vegas-Zeitzeuge Emilio Muscelli verstorben
Ostern gilt der Christenheit als das Fest der Überwindung des Todes durch die Wiederauferstehung von Jesus Christus von den Toten, doch der Lauf der Dinge lässt uns nicht umhin kommen, heute den Tod eines Menschen und Elvis-Zeitzeugen zu vermelden: Am vergangenen Dienstag, dem 15. April 2014, ist Emilio Muscelli (oberes Foto aus dem Jahr 2012), der bekannte frühere Maitre d’ (= Restaurantleiter) aus dem „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ in Las Vegas, im hohen Alter von 91 Jahren an einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole verstorben.
Emilio Muscelli, geboren am 11. August 1922 in Ascoli Piceno/Italien, war 1948 als italienischer Einwanderer in die USA gekommen. Nachdem er Anfangs in New York City gelebt und gearbeitet hatte, war er 1952 nach Las Vegas gezogen, wo er sich als Angestellter in den Casino-Hotels rasch hocharbeitete. Von 1969 bis 1979 fungierte Muscelli als Maitre d’ im Showroom des „International Hotel“ bzw. ab 1971 „Hilton Hotel“ von Las Vegas. In dieser Funktion war Emilio Muscelli mit seinem nie verlorenen breiten italienischen Akzent im Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970 zu sehen, während er die Gäste bei Elvis’ Eröffnungskonzert zu ihren Plätzen bringt und dem Filmteam Auskunft über diese Arbeit gibt. Muscelli kannte Elvis auch persönlich recht gut (s. unteres Foto) und hat später immer wieder gerne davon geschwärmt, dass Elvis die größte Attraktion war, die jemals in Las Vegas gastierte. „Er war unglaublich. Niemand konnte sich je mit ihm messen“, resümierte der gebürtige Italiener. Emilio Muscelli gehörte zu den Menschen, die es wissen müssen!
Datum: 20./21. April 2014 – Quelle: Las Vegas Sun

„Elvis Easter Special“ am Ostermontag auf der Facebook-Seite von TKW
Wegen der Osterfeiertage wird „The King’s World (TKW)“ nach dieser heutigen Doppel-Ausgabe unserer Elvis-News die nächsten Neuigkeiten aus der Elvis-Welt erst wieder am kommenden Dienstag, dem 22. April 2014, an dieser Stelle publizieren. Dafür halten wir aber für alle Elvis-Fans, die einen Account beim Internet-Netzwerk „Facebook“ haben, eine Überraschung bereit: Am morgigen Ostermontag werden wir auf unserer „Facebook“-Vertretung ein „Elvis Easter Special“ mit Fotos und Infos zum Thema Elvis und Gospel präsentieren. Das Special wird LIVE ab 14.30 Uhr stattfinden, also zu besten Elvis-Afternoon-Show-Zeit. Zur „Facebook“-Vertretung von TKW gelangen Sie, indem Sie einfach den „Facebook“-Button anklicken, der sich unten auf jeder Einzelseite hier auf unserer TKW-Hauptseite befindet. Wir freuen uns auf Sie und hoffen auf viele ‚Likes’ für unser „Elvis Easter Special“ am morgigen Nachmittag!
Datum: 20./21. April 2014
Wieder neue Elvis-DVD-Box in Nordamerika angekündigt
Die aktuelle Veröffentlichungswelle neuer DVD-Boxen mit den altbekannten Spielfilmen von Elvis Presley in Nordamerika hält an. Als nächstes hat die Firma „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, die Home-Movie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, eine neue 4-DVD-Box angekündigt, die die drei auch ursprünglich bei „20th Century Fox“ gedrehten Elvis-Filme „Love Me Tender“ von 1956, „Flaming Star“ von 1960 und „Wild In The Country“ von 1961 sowie den bei „United Artists“ entstandenen Streifen „Kid Galahad“ von 1962 enthält. Das Set gehört zu einer neuen Reihe von 4-DVD-Boxen unter dem Oberbegriff „Own The Moments“, in der noch weitere Sets mit Filmen anderer beliebter Hollywood-Stars erscheinen werden. Alle „Own The Moments“-DVD-Boxen einschließlich des Elvis-Sets werden am 6. Mai 2014 in den USA und Kanada auf den Markt kommen. Eine europäische Veröffentlichung der Reihe ist zumindest vorerst nicht geplant.
Mit der „Own The Moments“-Reihe antwortet „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ gezielt auf eine ganz ähnliche neue Serie von Doppel-DVD-Sets unter dem Oberbegriff „Greatest Classic Films“ der Unternehmen „Turner Classic Movies (TCM)“ und „Warner Home Video“, in der es ebenfalls ein Elvis-Set gibt (mit „Jailhouse Rock“ von 1957 und „Viva Las Vegas“ von 1964) und die am 29. April 2014 in Nordamerika im Handel erwartet wird (s. unsere entsprechende Meldung von gestern).
Datum: 19. April 2014 – Quellen: Twentieth Century Fox Home Entertainment, Elvis And His Music
EPE gibt weitere Details zur „Elvis Week 2014“ bekannt
Nach der Vorstellung des offiziellen Logos/Plakates und der allgemeinen Terminierung auf 9. bis 17. August 2014 vor knapp einer Woche (s. unseren Bericht vom 13. April 2014) hat Elvis Presley Enterprises (EPE) erstmals weitere Details zur kommenden „Elvis Week 2014“ bekannt gegeben. Demnach stehen folgende Einzelveranstaltungen und Ehrengäste bislang fest:
„Elvis Night“ beim Heimspiel des Baseball-Profi-Teams „Memphis Redbirds“ im „Autozone Park“ (9. August), „Elvis Movie & Dance Party“ auf der „Elvis Week Main Stage“ bei Graceland (11. August), Halbfinale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im „Orpheum Theatre“ (12. August), „Fan Club Presidents’ Event“ auf der „Elvis Week Main Stage“ bei Graceland (13. August), Finale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im „Orpheum Theatre“ (14. August), „Conversations On Elvis“ u. a. mit Ex-„Imperials“-Mitglied Joe Moscheo und „Imperials“-Leiter Terry Blackwood auf der „Elvis Week Main Stage“ bei Graceland sowie „Candlelight Vigil“ zu Elvis’ Grab im Meditationsgarten von Graceland (beides 15. August), Spezial-Filmvorführung von „Elvis – That’s The Way It Is“ mit Live-Einlagen u. a. von den „Imperials“ mit Terry Blackwood UND Joe Moscheo im „Orpheum Theatre“ (16. August), „Morning Gospel Concert“ von den „Imperials“ mit Terry Blackwood aber ohne Joe Moscheo auf der „Elvis Week Main Stage“ bei Graceland (17. August). In Vorbereitung ist außerdem ein Live-Konzert mit Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, Elvis’ Original-Pianist Glen Hardin und dem „Memphis Symphony Orchestra“ (Ort und Datum noch unbekannt).
Dieser noch recht grobe Ablaufplan der „Elvis Week 2014“ wird von EPE in den nächsten Wochen noch weiter präzisiert und ergänzt werden, und zweifellos ist auch die Gästeliste noch längst nicht vollständig. Sobald neue Informationen vorliegen, wird „The King’s World“ ausführlich und aus erster Hand hier in den „Elvis-News“ darüber berichten.
Datum: 19. April 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Terry Blackwood, Glen D. Hardin

Happy Birthday Glen Hardin zum 75.!
Einen runden Geburtstag feierte einer der wichtigsten musikalischen Mitstreiter Elvis Presleys am gestrigen Freitag, dem 18. April 2014: Glen D. Hardin wurde 75 Jahre alt! Der aus Lubbock/Texas stammende Musiker war von Anfang 1970 bis Anfang 1976 ständiger Pianist in Elvis’ „TCB Band“ und fungierte außerdem als Arrangeur zahlreicher Song-Klassiker in Elvis’ Konzertprogramm wie „The Wonder Of You“ und „I Just Can’t Help Believin’“. Die Leitung von „The King’s World (TKW)“, die mit Glen Hardin bereits seit vielen Jahren sehr freundschaftlich verbunden ist (s. Foto mit dem ‚Nachwuchs’ unseres Fanclubs!), gratulierte dem Jubilar gestern Abend im Rahmen eines längeren Telefonates persönlich zu seinem Ehrentag. Der Pianist zeigte sich dabei in unverändert bester Gesundheit und fröhlicher Stimmung und ließ alle deutschen Elvis-Fans via TKW herzlich grüßen.
Datum: 19. April 2014 – Quelle: Glen D. Hardin
„The Sweet Inspirations“ beenden Australien-Tournee und feiern Estelle Browns Geburtstag
Elvis’ weiblicher Begleitchor der Jahre von 1969 bis 1977 „The Sweet Inspirations“ hat in der ersten April-Hälfte die schon länger angekündigte Australien-Tournee mit den bekannten Elvis-Darstellern Shawn Klush und Cody Slaughter unter dem Titel „Elvis In Concert – Viva Las Vegas 50th Anniversary Tour“ mit großem Erfolg absolviert und feiert am heutigen Samstag, dem 19. April 2014, den 71. Geburtstag von Estelle Brown (auf nebenstehendem aktuellen Foto in der Mitte), dem einzigen noch lebenden und noch aktiven Original-Mitglied des dunkelhäutigen Soul-Trios aus der Elvis-Zeit. Natürlich übermittelte „The King’s World“ auch hier dem ‚Geburtstagskind’ eine herzliche Gratulation und unsere besten Wünsche für die Zukunft.
Datum: 19. April 2014 – Quelle: Estelle Brown/The Sweet Inspirations
Neue 3-LP-Box mit Elvis-Songs von britischem Billig-Label angekündigt
Elvis auf Vinyl und kein Ende! Schon zum fünften Mal innerhalb von knapp einer Woche können wir an dieser Stelle über einen neuen Elvis-Tonträger auf Vinyl berichten. Diesmal geht es um eine neue 3-LP-Box mit dem Titel „Elvis – The Platinum Collection“, die das britische Billig-Label „Not Now Music“ aus London zur Veröffentlichung im nächsten Monat Mai 2014 angekündigt hat. Das Set wird auf drei LPs in weißem Vinyl insgesamt 54 bekannte Elvis-Songs enthalten (18 Lieder pro Platte), wobei es sich aus bekannten rechtlichen Gründen wieder nur um Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis einschließlich 1962 handelt. „Elvis – The Platinum Collection“ von „Not Now Music“ wird am 19. Mai 2014 in Europa veröffentlicht werden.
Datum: 18. April 2014 – Quelle: Not Now Music
Neue Elvis-Doppel-DVD mit „Jailhouse Rock“ und „Viva Las Vegas“ auf dem Weg
In Nordamerika ist ein weiteres neues Set mit Spielfilmen von Elvis Presley auf DVD auf dem Weg in den Handel. Bei dem Set handelt es sich um eine Doppel-DVD mit den Elvis-Film-Klassikern „Jailhouse Rock“ von 1957 und „Viva Las Vegas“ von 1964, die als Co-Produktion von den Firmen „Turner Classic Movies (TCM)“ und „Warner Home Video“ kommt und dort zu einer ganzen Reihe von neuen Doppel-DVDs (‚Double Feature’) gehört, in der unter dem Oberbegriff „Greatest Classic Films“ viele legendäre Spielfilm-Produktionen der Filmgeschichte auf DVD neu aufgelegt werden. Die Elvis-Doppel-DVD mit „Jailhouse Rock“ und „Viva Las Vegas“ wird ebenso wie die anderen Sets der „Greatest Classic Films“-Reihe am 29. April 2014 in den USA und in Kanada in den Handel kommen und dort mit Preisen von wenig mehr als 10,- US-Dollar günstig zu erwerben sein. Ob es auch eine europäische Auflage der Reihe oder zumindest einen offiziellen Import der Doppel-DVDs nach Europa geben wird, ist zur Stunde noch ungewiss.
Datum: 18. April 2014 – Quellen: Turner Classic Movies (TCM), Warner Home Video
Kein Verkauf des originalen Rennwagens aus „Viva Las Vegas“ trotz hoher Gebote
Nicht verkauft worden ist der originale „Chevrolet Corvette“-Rennwagen aus dem Elvis-Spielfilm „Viva Las Vegas“ von 1964, den das amerikanische Unternehmen „Mecum Auctions“ wie angekündigt bei einer großen Automobil-Versteigerung in Houston/Texas am vergangenen Wochenende angeboten hatte. Dieser Umstand erstaunt deshalb, weil der Wagen bei der Auktion sehr begehrt war und Gebote von über 270 000,- Dollar erhalten hatte. Doch offenbar rechnet man bei „Mecum Auctions“ mit noch höheren Geboten und listet das Auto weiterhin in seinem Katalog.
Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den auffälligen roten „Chevrolet Corvette Z 06“ mit der ungewöhnlichen Startnummer 711 des früheren amerikanischen Profi-Rennfahrers Gary Pickens, der im Juli 1963 beim Drehen der Autorennszenen des 1964 veröffentlichten Elvis-Spielfilms „Viva Las Vegas“ verwendet worden war. Nach dem spektakulären Filmauftritt (s. unteres Szenenfoto) sowie zahlreichen echten Renneinsätzen in den Jahren 1963 und 1964 war das Auto in Privatbesitz verschwunden, ehe es 2011 wieder aufgetaucht und von Fachleuten für die jetzige Versteigerung exzellent restauriert worden war.
Datum: 18. April 2014 – Quelle: Mecum Auctions

Priscilla Presley zwecks Buch-Präsentation von „Shades Of Elvis“ bei Elvis-Event in Kanada
Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley hat auf den ersten Blick etwas überraschend angekündigt, Ende Juli 2014 beim großen alljährlichen „Collingwood Elvis Festival“ in der Kleinstadt Collingwood in Kanada als Ehrengast aufzutreten. Auf den zweiten Blick ist die Zusage der 68-Jährigen allerdings nicht so überraschend, denn Priscilla wird von den Veranstaltern des ansonsten traditionell sehr Imitatoren-lastigen Events in Collingwood die Gelegenheit bekommen, das von ihr mitproduzierte neue Buch „Shades Of Elvis“ ausgiebig vorzustellen und zu verkaufen. Hierzu sind mehrere Präsentations-, Interview- und Buch-Signierungs-Termine mit Priscilla Presley und dem eigentlichen Buchautor Christopher Ameruoso (s. Foto von beiden mit dem Buch bei einem kürzlichen Radio-Termin) in den Ablaufplan des viertägigen „Collingwood Elvis Festival“ vom 24. bis zum 27. Juli 2014 aufgenommen worden. „Shades Of Elvis“ ist ein vor rund eineinhalb Monaten veröffentlichtes 158-seitiges Foto-Buch, in dem sich insgesamt 75 Prominente aus Show-Business und Sport beim Posieren mit typischen Elvis-Brillen zeigen (s. auch unseren Bericht vom 3. März 2014).
Datum: 18. April 2014 – Quelle: Collingwood Elvis Festival
Noch einmal Elvis auf Vinyl: Neue LP „Good Rockin’ Tonight“ des Labels „VPI“
Es ist verblüffend, wie oft auch in diesem Jahr 2014 wieder Elvis-Tonträger auf dem guten alten Vinyl neu erscheinen. Zu den gerade veröffentlichten Vinyl-LP-Neuauflagen von „Elvis“ durch „Wax Time Records“ in Spanien und „Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ durch „Friday Music Records“ in den USA (s. unsere Berichte von gestern) gesellt sich jetzt auch noch die LP „Good Rockin’ Tonight“ des offenbar inoffiziellen Labels „VPI“. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine ergänzte Neuauflage der Mini-LP „Good Rockin’ Tonight“, die die französische Niederlassung von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ im Jahr 1957 nur in Frankreich mit acht Songs aus Elvis’ „Sun Records“-Zeit veröffentlicht hatte. Die Neuauflage von „VPI“ fügt zu den acht Liedern der Original-Version von „That’s All Right“ bis „I’m Left, You’re Right, She’s Gone“ noch zehn weitere „Sun“-Titel hinzu. Die Platte ist auf blaues Vinyl gepresst und auf 1000 Stück streng limitiert.
Datum: 17. April 2014 – Quelle: Elvis Day By Day
Angekündigte spanische Vinyl-LP-Neuauflage des Albums „Elvis“ veröffentlicht
Die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat zu Beginn dieser Woche wie angekündigt ihre Vinyl-LP-Neuauflage des historischen zweiten Elvis Presley-Albums „Elvis“ veröffentlicht. Das Produkt enthält auf 180 Gramm schwerem Vinyl alle 12 Songs der ursprünglich im Oktober 1956 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ herausgebrachten LP „Elvis“ plus vier Bonus-Songs. Die Cover-Gestaltung orientiert sich an dem Design der historischen Vorlage. In Deutschland ist „Elvis“ von „Wax Time Records“ gegenwärtig noch nicht erhältlich. Hierzulande wird die LP Anfang Mai 2014 im Handel erwartet und zu Preisen von knapp 30,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 16. April 2014 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Auch Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis’ Gold Records, Volume 2“ erschienen
Zeitgleich mit der LP „Elvis“ von „Wax Time Records“ (s. obiger Bericht) ist auch die ebenfalls schon zuvor angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“ der amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ auf dem Markt erschienen. Anders als die genannte spanische Platte hält sich die US-Scheibe inhaltlich genau an die historische Vorlage der Plattenfirma „RCA“ vom Dezember 1959 mit 10 Songs von „I Need Your Love Tonight“ bis „Doncha’ Think It’s Time“. Neu ist hier indessen die Cover-Gestaltung, da sich hinter dem weitgehend originalgetreuen Frontcover-Design ein neu geschaffenes Klappcover verbirgt, wie man es bereits von den früheren Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen der Firma gewohnt ist. Nach der bereits erfolgten Veröffentlichung von „Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ auf dem nordamerikanischen Markt wird das Produkt in wenigen Tagen auch im europäischen Handel erwartet, wo auch diese Platte für knapp 30,- Euro zu bekommen sein wird.
Datum: 16. April 2014 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
‚Verschwundene’ historische „That’s All Right“-Single bald wieder zurück in EPE-Ausstellung
Die ‚klammheimlich’ aus der großen Graceland-Sonderausstellung „60 Years Of Elvis“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ‚verschwundene’ historische allererste Elvis-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ vom Juli 1954 soll in der nächsten Woche in die Ausstellung in Memphis zurückkehren. Wie EPE ganz aktuell mitgeteilt hat, war die Platte, die in der Ausstellung zum diesjährigen 60-jährigen Jubiläum von Elvis’ Karrierestart im Jahr 1954 natürlich von zentraler Bedeutung ist, nicht – wie zunächst erklärt worden war – an ein anderes Museum verliehen worden, sondern bei Promotion-Terminen von EPE für die Ausstellung „60 Years Of Elvis“ eingesetzt worden. Unsere Meinung: Was auch immer mit der „That’s All Right“-Platte angestellt worden ist, die Hauptsache ist, dass sie schnellstmöglich dorthin zurückkehrt, wo sie im Moment einfach am wichtigsten ist, nämlich in der „60 Years Of Elvis“-Ausstellung in Graceland!
Datum: 16. April 2014 – Quellen: Elvis-Express, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Ausgabe 60 der „Elvis-Sammler-Edition“ von „De Agostini“ ab morgen im Handel
Ab dem morgigen Mittwoch, dem 16. April 2014, im Handel des deutschsprachigen Raums erhältlich ist Ausgabe 60 der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“. Im Mittelpunkt der neuen Folge der Langzeitreihe steht wie üblich ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin. Die Memorabilia-Reproduktionen präsentieren diesmal ausschließlich Korrespondenz an Elvis, nämlich einen Brief der Schauspielerin und Kolumnistin Hedda Hopper, ein Telegramm von Filmproduzent Hal Wallis und die Rechnung einer Gärtnerei. Abgerundet wird das Set wie gewohnt durch ein Miniposter, das diesmal eine Werbeanzeige von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA Victor“ für die Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ von 1961 zeigt. Nach der so zusammengesetzten Ausgabe 60 wird „De Agostini“ wie von uns bereits vor zweieinhalb Wochen exklusiv berichtet die „Elvis-Sammler-Edition“ noch um 25 weitere Folgen bis Ausgabe 85 fortsetzen.
Datum: 15. April 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Neue inoffizielle Elvis-Live-CD mit unveröffentlichtem 1972er Vegas-Konzert angekündigt
Nach drei Live-Alben mit tonqualitativ sehr guten Richtmikrofon-Mitschnitten von Elvis-Konzerten in Las Vegas greift das inoffizielle Label „Straight Arrow“ für sein nächstes Produkt wieder auf einen herkömmlichen Publikumsmitschnitt einer Elvis-Show zurück. Es handelt sich um eine nicht ganz vollständige Aufnahme der bislang noch unveröffentlichten Dinner-Show des King vom 23. August 1972 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas. Die fehlenden Passagen im letzten Teil des Mitschnitts hat „Straight Arrow“ mit Aufnahmen aus der Midnight-Show desselben Tages, also des 23. August 1972, und aus der Midnight-Show des Vortages, also des 22. August 1972, ersetzt, um den Eindruck eines kompletten Auftritts zu erwecken. Die so gestaltete Aufnahme wird von der Firma in Kürze auf einer CD im Digipack mit dem Titel „Elvis Walkin’ Talkin’ – Glitz City Blues“ auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht werden.
Datum: 15. April 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Modelle von Elvis’ Gebiss in britischer Kampagne gegen Mundkrebs
Elvis’ Haare bzw. Frisur, seine Koteletten, sein Lächeln, seine Hüften bzw. sein Hüftschwung, seine Kleidung und noch so Manches mehr von seinem äußeren Erscheinungsbild haben über Jahrzehnte hinweg Millionen von Menschen über die reine Musik des King hinaus fasziniert und immer wieder auch ihren Niederschlag in der Werbung gefunden. Neu ist hingegen, dass nun auch Elvis’ Zähne in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. So wird im Mai 2014 in Großbritannien von einer Gruppe von Zahnärzten eine Kampagne gegen Mundkrebs durchgeführt werden, in deren Mittelpunkt Modelle von Elvis’ Gebiss stehen werden. Die Ärzte versprechen sich hiervon nicht zu Unrecht eine hohe Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Medien für die Kampagne. Die verwendeten Modelle von Elvis’ Gebiss sind Kopien eines Original-Modells der Presley-Zähne, das Elvis-Zahnarzt Dr. Henry Weiss im Jahr 1971 anlässlich einer Behandlung des King angefertigt hatte. Das 1971er Modell war im Februar 2012 von dem exzentrischen kanadischen Zahnarzt und Autor Dr. Michael Zuk bei einer Auktion des Unternehmens „Omega Auctions“ in Großbritannien ersteigert worden.
Datum: 15. April 2014 – Quellen: Diverse
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ stürmt Top 10 in Australiens Musik-Video-Chart!
Wie klasse ist das denn?! Die sieben Jahre alte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“, die in der vergangenen Woche wie berichtet auf einem ohnehin schon ganz starken Platz 16 in die Musik-Video-Chart Australiens zurückgekehrt war, hat sich in dieser Woche in der Liste noch einmal deutlich steigern können. In der heute veröffentlichten neuen Chart stürmte „The King Of Rock’n’Roll“ auf Platz 10 und hat damit dem unvergessenen Elvis Presley fast 37 Jahre nach seinem Tod den nächsten Top Ten-Chart-Erfolg beschert! Höher war die DVD in der Liste nur selten platziert; die bislang höchste Notierung war Rang 4 im Veröffentlichungsjahr 2007 gewesen. Beinahe feuchte Augen bekommt man als von Elvis begeisterter Beobachter aber auch beim Betrachten der Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der australischen Musik-Video-Chart: Diese steht jetzt bei 149 Wochen, womit der Elvis-DVD nur noch eine einzige Woche zum Erreichen der Schallmauer von 150 Wochen Chart-Präsenz in Australien fehlt...
Datum: 14. April 2014 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Große Elvis-Tribut-Show mit Ed Bonja, Oliver Steinhoff und TKW im September in der Schweiz
Lebendige Erinnerung an Elvis Presley mit „The King’s World (TKW)“ auch in der Schweiz! Im Frühherbst 2014 wird TKW im Rahmen einer weiteren Elvis-Großveranstaltung erstmals in unserem südlichen Nachbarland aufschlagen. Das Event trägt den Titel „Elvis Dinner Show“ und wird mit einer großen Besetzung eine authentische Hommage an den König des Show-Business präsentieren. Diese Besetzung besteht aus dem bekannten und erfolgreichen deutschen Elvis-Darsteller Oliver Steinhoff, dessen kompletter Live-Band inklusive Begleitchor und Bläsergruppe sowie Elvis’ originalem Konzert-Fotografen und Tournee-Manager Ed Bonja als ‚Special Guest’. Das Programm der Veranstaltung umfasst zwei ausgedehnte Show-Blöcke mit Oliver Steinhoff und Band, ein ausführliches Live-Interview mit Ed Bonja durch Peter Beines von „The King’s World“ und ein ‚Meet & Greet’ mit dem Elvis-Fotografen, der seine fantastischen Elvis-Konzert-Fotos natürlich auch zum Kauf anbieten wird.
Die „Elvis Dinner Show“ wird stattfinden am Samstag, dem 27. September 2014, ab 19.30 Uhr in der „Rhyfallhalle“ in Neuhausen/Schweiz, nahe der deutschen Grenze gelegen. Die Eintrittskarten kosten zwischen 50,- und 30,- Schweizer Franken (= ca. 41,- bis 25,- Euro nach heutigem Kurs). Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen; Tickets sind erhältlich im Internet über die eigens eingerichtete Sonderseite www.elvis-vegas-show.ch sowie an zahlreichen örtlichen Vorverkaufsstellen im Raum Neuhausen und Schaffhausen. Veranstaltet wird die „Elvis Dinner Show“ vom schweizerischen Elvis-Aktivisten Alex Ruh und seinem Team in Zusammenarbeit mit „The King’s World“, die sich auf den Besuch vieler Elvis-Fans aus der Schweiz und den umliegenden Ländern freuen!
Datum: 14. April 2014 – Quelle: Alex Ruh/Elvis Dinner Show
EPE verklagt italienischen Waffenhersteller wegen angeblicher Werbung mit Elvis
Für Schlagzeilen sorgt zurzeit die Neuigkeit, dass Elvis Presley Enterprises (EPE) den traditionsreichen italienischen Waffenhersteller „Beretta“ wegen angeblich unerlaubter Werbung mit Elvis verklagt hat. Entzündet hat sich der Streit an nebenstehend abgebildeter Werbung von „Beretta“ für das neue Sportgewehr „692“, die mittels eines Elvis-Darstellers eine Assoziation zum King und seinen ‚Siegen’ herstellt. EPE sieht darin eine Urheberrechtsverletzung, obwohl „Beretta“ an keiner Stelle der Werbung die Namen ‚Elvis’ oder ‚Elvis Presley’ oder ein Foto des echten Elvis verwendet. Aufgrund dessen ist es fraglich, ob EPE mit der Klage Erfolg haben wird, und überdies gab und gibt es weit schlimmere und offensichtlichere Missbräuche von Elvis zu noch ganz anderen Zwecken, denen sich EPE viel dringlicher annehmen sollte...
Datum: 14. April 2014 – Quellen: Fabricca d’Armi Pietro Beretta, Elvis Presley Enterprises (EPE), diverse
Neue Elvis-CD von „Sony Music“ in der „Playlist“-Reihe in Vorbereitung
Hauptsächlich für den breiten Markt produziert die Plattenfirma „Sony Music“ bereits seit Jahren die CD-Reihen „Playlist“ und „Setlist“, in der bereits eine Vielzahl von Samplern mit Hits („Playlist“) und Live-Aufnahmen („Setlist“) von populären Künstlern, darunter auch Elvis Presley, veröffentlicht wurden. In Kürze wird nun in der „Playlist“-Serie eine weitere Elvis-CD auf den Markt kommen, die sich den Film-Songs des King widmen und den Titel „Playlist: The Very Best Of Elvis Movie Songs“ tragen wird. Gemäß dem bisherigen Konzept der Reihe wird die CD etwa 14 Lieder enthalten und zu einem günstigen Preis zu bekommen sein. Die genaue Song-Zusammenstellung ist bislang allerdings noch ebenso wenig bekannt gegeben worden wie das Cover-Design. Fest steht demgegenüber schon der Veröffentlichungstermin der CD, der mit 27. Mai 2014 angegeben worden ist. Weitere Informationen zu „Playlist: The Very Best Of Elvis Movie Songs“ folgen, sobald „Sony Music“ neue Einzelheiten zu der CD bekannt gegeben hat.
Datum: 13. April 2014 – Quellen: Sony Music, Amazon
Elvis-Spielfilm „Follow That Dream“ ab Sommer 2014 erstmals auf Blu-ray
Meldungen aus den USA zufolge wird es den Elvis Presley-Spielfilm „Follow That Dream“ aus dem Jahr 1962 ab dem kommenden Sommer 2014 erstmals auf einer Blu-ray zu kaufen geben. Verantwortlich für das Projekt zeichnet das amerikanische Unternehmen „Twilight Time“ mit Sitz in Valencia/California, deren DVD- und Blu-ray-Produkte den Ruf haben, eine sehr gute Qualität zu besitzen. Offenbar ist „Twilight Time“ direkt von der Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“, die heute die Verwertungsrechte an dem ursprünglich bei „United Artists“ im Juli/August 1961 gedrehten und im März 1962 veröffentlichten Film „Follow That Dream“ innehat, mit der Herstellung und dem Vertrieb der Blu-ray beauftragt worden. Vorgesehen ist, die „Follow That Dream“-Blu-ray am 12. August 2014 in einer auf 3000 Stück limitierten Auflage zu veröffentlichen. Ob das Produkt nur auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich sein wird, oder zumindest über Import auch in Europa zu bekommen sein wird, ist gegenwärtig noch ungewiss.
Datum: 13. April 2014 – Quellen: Twilight Time, For Elvis CD Collectors
Erste Informationen von EPE zur „Elvis Week 2014“
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) erstmals Informationen zur kommenden „Elvis Week 2014“ gegeben, mit der im August 2014 in Elvis’ Heimatstadt der 37. Todestag des King begangen werden wird. So ist zum ersten Mal das offizielle Plakat zur neuen Gedenkwoche vorgestellt worden (s. nebenstehende Abbildung), und auch die Terminierung steht inzwischen fest. So wird die „Elvis Week 2014“ am 9. August 2014 beginnen und neun Tage lang bis zum 17. August 2014 dauern. Weiters teilte EPE mit, dass man auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa wieder den seit einigen Jahren bestens bewährten und bei den Besuchern sehr beliebten großen Zeltbau „Elvis Week Main Stage“ aufstellen wird, der als zentrale und Graceland-nahe Veranstaltungslocation der „Elvis Week“ in den vergangenen Jahren ein sehr schönes, praktisches und besucherfreundliches Ambiente verliehen hat. Noch keine Informationen gibt es zum genauen Programm und zu den Ehrengästen der „Elvis Week 2014“. Hierzu will EPE in Kürze weitere Infos folgen lassen.
Datum: 13. April 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Album „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ auch als Vinyl-LP-Box
Diese Nachricht dürfte das Herz der Vinyl-Freaks unter den Elvis-Fans höher schlagen lassen: In Kürze wird es die neue Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ auch als Vinyl-LP-Box in Deluxe-Gestaltung geben. Inhaltlich wird das Set genau der Doppel-CD entsprechen und deren Aufnahmen (komplettes Tournee-Konzert in Memphis vom 20. März 1974, komplettes Tournee-Konzert in Richmond vom 18. März 1974, Ausschnitte aus Proben in Los Angeles vom 16. August 1974) auf insgesamt vier LPs mit hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl verteilen. Dazu gibt es auch hier ein aufwendig gestaltetes Booklet, das inhaltlich ebenfalls dem der Doppel-CD entspricht, aufgrund des größeren LP-Formats jedoch mit 16 statt 24 Seiten auskommt. Angeboten werden wird die so gestaltete 4-LP-Box-Ausgabe von „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ allerdings nicht von Elvis’ regulärer Plattenfirma „Sony Music“ sondern von dem niederländischen Unternehmen „Music On Vinyl“ aus Haarlem, das das Set unter Lizenz von „Sony“ herstellen und vertreiben wird. Europaweit veröffentlicht werden wird das Produkt Anfang Mai 2014.
Datum: 12. April 2014 – Quellen: Music On Vinyl, Amazon
Elvis Presley absoluter Top-Star auch in Indien
Auch beinahe 37 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod ist Elvis Presley nicht nur in seinem Heimatland USA sondern überall auf der Welt unvergessen. Neben bekanntermaßen von Elvis begeisterten Regionen wie Südamerika, weiten Teilen Europas sowie Ländern wie Australien und Japan gilt dies offenbar auch für Indien. Jedenfalls hat der stark besuchte indische Internet-Informationsdienst „India Com“ jetzt eine von der Redaktion erstellte Liste der „Best Solo Music Artists“ veröffentlicht, in der Elvis Presley auf Platz 1 geführt wird. Im begleitenden Text werden das Schaffen des King und seine riesigen Erfolge angemessen gewürdigt, auch wenn der Beitrag mit der unzutreffenden Behauptung, die „Beatles“ haben mehr Tonträger verkauft als Elvis, einen dicken Patzer enthält. Dennoch ist das Ranking eine feine Sache für das Andenken an Elvis Presley in einem Land, das eigentlich nicht als klassisches Presley-Land gilt. Auf die weiteren Plätze hinter Elvis wurden übrigens Michael Jackson (Rang 2), John Lennon (3), Madonna (4) und Eminem (5) gesetzt.
Datum: 12. April 2014 – Quelle: India Com
Kartenvorverkauf für TKW-unterstützte Show „Elvis – My Way“ bestens angelaufen
Bestens angelaufen ist der Kartenvorverkauf für die ausführlich angekündigte und von „The King’s World (TKW)“ offiziell unterstützte große Tribut-Show „Elvis – My Way“ zum 37. Todestag von Elvis Presley mit Elvis-Darsteller Aron King und großer musikalischer Besetzung am 16. August 2014 im „Ruhrfestspielhaus“ in Recklinghausen. Neben der intensiven Bewerbung durch TKW haben mittlerweile auch die örtlichen Medien die Veranstaltung aufgegriffen. So erschien in der „Recklinghäuser Zeitung“ am gestrigen Freitag, dem 11. April 2014, ein großer Vorbericht zu dem Event, für das es Eintrittskarten zu Preisen zwischen 39,90 Euro und 27,90 Euro bei allen „Bilettix“-Vorverkaufsstellen sowie über das Ticket-Büro „Im Vorverkauf“ gibt. Alle Einzelheiten zur Veranstaltung „Elvis – My Way“ finden sich im Link „Elvis-Events“ hier auf unserer TKW-Internetseite.
Datum: 12. April 2014 – Quellen: Recklinghäuser Zeitung, Im Vorverkauf, Aron King
Lisa Marie Presley auch in Tokio gefeiert
Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley ist nach ihrer sehr erfolgreichen Australien-Tournee („The King’s World“ berichtete) auch bei ihrem dreitägigem Gastspiel in Japan von den Fans gefeiert worden. Alle drei Konzerte der 46-Jährigen im bekannten „Blue Note Jazz Club“ in der japanischen Metropole Tokio am 8., 9. und 10. April 2014 waren ausverkauft und zeigten die Elvis-Tochter und ihre Band, in der auch Ehemann Michael Lockwood als Gitarrist mitwirkt, in bester Spiellaune (s. nebenstehende aktuelle Fotos aus dem Club in Tokio). Nach den Strapazen der Shows der letzten Wochen wird sich Lisa Marie nun eine kurze Ruhepause gönnen, ehe bereits ab Ende April 2014 weitere Konzerte in den USA anstehen.
Datum: 12. April 2014 – Quellen: The Blue Note Jazz Club Tokyo, Obsessive Nostalgia

Elvis zurzeit leider in keiner US-Chart vertreten
Flaute herrscht zurzeit leider für Elvis Presleys CDs in den amerikanischen Charts. In der „Top 200 Album Chart“, der Haupt-Hitparade für CD-Alben auf dem US-amerikanischen Markt, ist gegenwärtig leider weder eine aktuelle noch eine ältere Elvis-Platte zu finden. Unsere Hoffnung, in Anbetracht des rasch näher rückenden Osterfestes vielleicht eine Gospel-CD des King neu in der „Gospel Album Chart“ oder der „Christian Album Chart“ der USA zu entdecken, erfüllte sich bedauerlicher Weise ebenso wenig, wie ein Blick in die vom auflagenstarken amerikanischen Musik-Magazin „Billboard“ wöchentlich herausgegebenen Listen verriet. Doch was nicht ist, kann bekanntlich künftig noch werden, und so werden wir natürlich auch weiterhin jede Woche die amerikanischen Charts ebenso wie alle anderen relevanten Hitparaden der Welt nach neuen Elvis-Platzierungen durchforsten und eventuelle Presley-Funde sofort an dieser Stelle vermelden.
Datum: 11. April 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Ausgabe 7 von „The Elvis Files Magazine“ leicht verspätet erschienen
Die Absicht, die angekündigte Ausgabe 7 des internationalen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine“ noch innerhalb des Monats März 2014 auszuliefern, haben Herausgeber Erik Lorentzen und sein Team nicht realisieren können, doch nun liegt mit leichter Verspätung das druckfrische neue Heft des norwegischen Elvis-Zeitzeugen und Autors vor. „The Elvis Files Magazine, Issue 7“ präsentiert als Hauptstory eine Reportage über Elvis’ erstes Gastspiel in der kalifornischen Metropole Los Angeles, das im Rahmen der 1956er Sommertournee des gerade zum King of Rock’n’Roll aufstrebenden jungen Sängers am 8. Juni 1956 im „Shrine Auditorium“ stattgefunden hatte. Weitere Bestandteile des Heftes sind u. a. eine Hintergrundstory vom Set des Elvis-Filmklassikers „King Creole“ von 1958 und ein Interview mit Schauspieler Larry Domasin, der 1963 im Elvis-Spielfilm „Fun In Acapulco“ den geschäftstüchtigen kleinen Mexikaner-Jungen ‚Raoul’ gespielt hatte. „The Elvis Files Magazine, Issue 7“ ist erhältlich direkt über Erik Lorentzen und dessen Internetseite www.elvisfiles.no. Ein Jahresabonnement bestehend aus vier Ausgaben des vierteljährlich erscheinenden englischsprachigen Heftes kostet lediglich 58,- Euro inklusive Porto und Versand.
Datum: 11. April 2014 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
EPE stellt neue Internet-Sonderseite für Graceland vor
Seit einer gefühlten Ewigkeit schon präsentiert Elvis Presley Enterprises (EPE) als Rechteinhaber der Marken ‚Elvis Presley’, ‚Elvis’ und ‚Graceland’ sowie als offizielle Geschäfts- und Interessenvertretung des 1977 verstorbenen King das Elvis-Thema und alle eigenen Aktivitäten im Internet auf seiner offiziellen Elvis Presley-Webseite www.elvis.com.
Um dabei nun die Elvis-Villa Graceland in Memphis als zentralen Punkt und Herzstück der weltweiten Verehrung des King noch besser und attraktiver darstellen zu können, hat EPE in dieser Woche eine neue spezielle Internet-Sonderseite für das so geschichtsträchtige Anwesen aus der Taufe gehoben. Auf dieser neuen Graceland-Internetseite finden Elvis-Fans ausführliche Informationen zu den Besuchsmöglichkeiten der Elvis-Villa, eine knapp vierminütige Video-Tour durch Graceland, Infos zu den Elvis-Sonderausstellungen in Graceland, Fotos von Fans beim Besuch des Hauses und des umliegenden Geländes, Tipps für Übernachtungen in Memphis und noch vieles mehr. Die neue Graceland-Webseite von EPE findet sich im Internet unter www.graceland.com.
Datum: 11. April 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Kris Kristofferson verehrt Elvis Presley bis heute!
Immer wieder aufs Neue interessant ist, wie andere bekannte Künstler des Show-Business über Elvis Presley denken, und sehr oft stellt sich dabei heraus, dass der King of Entertainment für unzählige andere Stars Vorbild, Inspiration und sogar Idol war und bis heute ist. Aktuelles Beispiel für dieses aus Sicht eines Elvis-Fans natürlich sehr schöne Phänomen ist der weltbekannte Schauspieler, Songwriter und Sänger Kris Kristofferson (Foto). Der mittlerweile 77-jährige Zeitgenosse von Elvis, dessen Songs „Help Me Make It Through The Night“, „For The Good Times“ und „Why Me, Lord?“ Elvis in den 70er Jahren in sein Repertoire übernommen hatte, äußerte sich am Rande seiner laufenden Konzert-Tournee durch Australien, angesprochen auf Elvis’ Versionen seiner Lieder, wie folgt: „Einfach schon die Tatsache, dass jemand wie ELVIS PRESLEY irgendeinen meiner Songs übernahm, war eine unglaubliche Angelegenheit! Elvis war und ist mein Held!“ Dem ist nichts hinzuzufügen, finden wir...!
Datum: 11. April 2014 – Quelle: David Troedson/Elvis Australia
70 Original-Stücke aus der Elvis-Geschichte bei kommender Auktion in New York
Nicht weniger als 70 zum Teil sehr wertvolle Original-Stücke aus der Elvis-Geschichte führt der Auktionskatalog des bekannten amerikanischen Unternehmens „Heritage Auctions“ aus Dallas/Texas für die nächste Auflage der Veranstaltungsreihe „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“, die für den 26. und 27. April 2014 in New York City angesetzt ist. Unter den Elvis-Memorabilia befinden sich vor allem zahlreiche Kleidungsstücke des King wie nebenstehend oben abgebildete blaue Sakko-/Hose-Kombination von „Lansky’s“ aus dem Jahr 1956, die Elvis seinerzeit mehrfach auf der Bühne getragen hatte und die mit einem Startgebot von 10 000,- Dollar in die Versteigerung gehen wird. Dazu kommen Schuhe, Schmuckstücke, Brillen, Dokumente, Original-Autogramme und historische Schallplatten von Elvis sowie Einrichtungsgegenstände aus Elvis’ Häusern wie eine Tiger-Figur aus Keramik aus der Villa Graceland, die nebenstehend unten zu sehen ist und mit einem Startgebot von 600,- Dollar vergleichsweise günstig offeriert werden wird.
Neben den Elvis-Stücken wird „Heritage Auctions“ auch noch Memorabilia vieler anderer großer Stars des Show-Business bei der Versteigerung anbieten wie Marilyn Monroe, John Wayne, Orson Welles, James Dean, Buddy Holly, den „Beatles“, den „Rolling Stones“, Jimi Hendrix, „ABBA“ und Madonna.
Datum: 10. April 2014 – Quelle: Heritage Auctions

Die kommende Elvis-Veranstaltung im „Honeymoon Hideaway“ in Palm Springs
Als wir gestern an dieser Stelle über den überraschend auf den Weg gebrachten Verkauf von Elvis’ früherer Villa am Ladera Circle in Palm Springs/California berichteten, deuteten wir bereits an, dass es zumindest noch eine weitere Elvis-Veranstaltung in dem seit Langem als „Elvis’ Honeymoon Hideaway“ vermarkteten Anwesen geben wird. Diese Veranstaltung wird unter dem Titel „Weekend With The King“ und dem Motto „It’s A Fifties Jamboree“ am ersten Mai-Wochenende stattfinden. Das Programm des zweitägigen Events am Samstag, dem 3. Mai, und Sonntag, dem 4. Mai 2014, wird bestehen aus Interviewrunden und Autogrammstunden mit den Elvis-Filmpartnerinnen Darlene Tompkins aus „Blue Hawaii“ von 1961 und Cynthia Pepper aus „Kissin’ Cousins“ von 1964, Konzerten des Elvis- und Buddy Holly-Imitators Rob Ely und des Frank Sinatra-Imitators Nick d’Egidio, einem Gastauftritt des Rockabilly-Altstars und Elvis-Weggefährten Glen Glenn, einem Gespräch mit der Zeitzeugin und Tom Parker-Nachbarin Debra sowie Besucherführungen durch das Haus. Als stilechte Gastgeberin/Moderatorin der Veranstaltung fungiert einmal mehr die Priscilla Presley-Darstellerin Darling Presley, die im „Elvis’ Honeymoon Hideaway“ fast schon zum Inventar gehört.
Für auswärtige Besucher, die in Palm Springs übernachten werden, wird der Noch-Besitzer der Villa und Veranstalter des „Weekend With The King“ einen Bus-Shuttle-Service zwischen dem Stadtzentrum von Palm Springs und dem Elvis-Haus am Ladera Circle einrichten.
Datum: 10. April 2014 – Quelle: Elvis’ Honeymoon Hideaway

Elvis-Begleitsänger Joe Moscheo bekräftigt Rücktrittsentscheidung
Joe Moscheo, jahrzehntelanger Bass-Sänger des früheren Elvis-Begleitchores „The Imperials Quartet“, hat noch einmal seinen bereits vor knapp zweieinhalb Wochen bekannt gegebenen Rücktritt vom Musik-Business und Ausstieg aus den „Imperials“ bekräftigt (s. unsere erste Meldung hierzu vom 25. März 2014). In einem Brief an zahlreiche Elvis-Fanclubs, darunter auch „The King’s World“, betonte der 76-jährige Italo-Amerikaner, wie schwer ihm die Entscheidung gefallen sei, dass sie aber unabänderlich ist. In der Zukunft will Moscheo nur noch für gelegentliche kleinere Auftritte als Interview-Gast und Autor seines bekannten Buches „The Gospel Side Of Elvis“ zu Verfügung stehen. Zugleich wünschte Joe Moscheo seinem Freund und bisherigen Partner Terry Blackwood alles Gute für die Fortsetzung der musikalischen Karriere mit den „Imperials“, die Blackwood aus rechtlichen Gründen nun von „Elvis’ Imperials“ in „Terry Blackwood & The Imperials“ umbenennen wird. Abschließend dankte Moscheo allen Fans und Freunden für ihre Treue über alle Jahre hinweg.
Datum: 10. April 2014 – Quelle: Joe Moscheo
Neue DVD-Dokumentation „Elvis Presley – The King And I“ angekündigt
Für diesen Frühling ist eine neue (?) Film-Dokumentation über Elvis Presley auf DVD angekündigt worden, die fürs Erste mehr Fragen aufwirft, als Fakten offenbart. Entnehmen kann man der Ankündigung bislang nur, dass die DVD den Titel „Elvis Presley – The King And I“ und den Titelzusatz „A Musical Documentary“ tragen wird. Es soll sich um eine neue englischsprachige Dokumentation der Karriere und des Lebens von Elvis handeln, die aus einem Zusammenschnitt von Live-Auftritten, Filmszenen und rarem Archiv-Material vom King besteht und eine Spielzeit von 60 Minuten besitzt. Hersteller des Produkts ist die deutsche Firma „Intergroove“ mit Sitz in Offenbach, die „Elvis Presley – The King And I“ am 30. Mai 2014 veröffentlichen will. Der Ladenpreis wird rund 16,- Euro betragen.
Unklar ist bei alledem noch so Manches, z. B. ob es sich tatsächlich um eine wirklich neue Produktion aus diesem Jahr oder lediglich um einen neuen Aufguss einer bereits bekannten Produktion in neuem Gewand handelt. Der Titel der DVD verursacht in jedem Fall Kopfzerbrechen, denn wer soll mit „... And I“ (deutsch: „... und ich“) gemeint sein? Dass die Cover-Gestaltung mit der prompt seitenverkehrten Wiedergabe eines 1975er Elvis-Fotos schon mal leichtes Kopfschütteln verursacht, sei da schon nur am Rande erwähnt. Nach unserem Eindruck ist bei „Elvis Presley – The King And I“ jedenfalls Vorsicht geboten...
Datum: 9. April 2014 – Quellen: Intergroove Media GmbH, Amazon
Junge Elvis-Fans von 1957er Portland-Foto gefunden!
Die jungen Elvis-Fans, die sich mit dem King auf dem vor wenigen Tagen im Kellerarchiv des Verlages „Oregonian Media Group“ wiederentdeckten raren 1957er Foto aus Portland/Oregon befinden („The King’s World“ berichtete), sind gefunden worden! Die Fans hörten wie erhofft von dem Aufruf der von dem Verlag herausgegebenen Tageszeitung „The Oregonian“, sich bitte zu melden, und setzten sich mit der Redaktion in Verbindung. Dabei kam heraus, dass es sich um die vier Schwestern Marcella (damals 17), Donna (14), Patty (12) und Dorothy (3) handelt, die an jenem 2. September 1957 auf dem Bahnhof von Portland dank eines Tipps des Stationsvorstehers rechtzeitig zur Stelle waren, als Elvis per Zug aus Seattle/Washington kommend in Portland eintraf. Wie sich die Schwestern noch lebhaft erinnern können, entdeckte Elvis sie mitsamt der Spielzeug-Gitarre der kleinen Dorothy unter den wartenden Fans und schenkte ihnen einige Augenblicke lang seine Aufmerksamkeit, s. oberes Foto. Die 17-jährige Marcella war am Abend dann auch bei Elvis’ umjubeltem Konzert im „Multnomah Stadium“ von Portland dabei und erinnert sich schmunzelnd, dass es eine faszinierende Show mit hysterischen Publikumsreaktionen war, zu denen sie selbst kreischend ihren Beitrag leistete...!
Die vier Schwestern sind noch heute große Elvis-Fans, und selbst die kleine Spielzeug-Gitarre gibt es noch, wie nebenstehendes unteres Foto von gestern aus den Redaktionsräumen des „Oregonian“ zeigt.
Datum: 9. April 2014 – Quelle: The Oregonian

Auch Elvis’ Villa am Ladera Circle in Palm Springs wird verkauft
Wie aus den USA berichtet wird, soll nun auch Elvis’ ehemalige Villa am Ladera Circle in Palm Springs/California verkauft werden, die von ihrem heutigen Besitzer mit Erfolg als „Elvis’ Honeymoon Hideaway“ vermarktet wird (Elvis und Priscilla hatten im Mai 1967 hier einen Teil ihrer Flitterwochen verbracht). Das Immobilien-Unternehmen „Zillow“ aus Seattle/Washington bietet das Haus für 9,- Millionen Dollar zum Kauf an. Die Hintergründe für den Verkauf sind unklar. Der Besitzer M. L. Lewis, der die Villa 1987 für günstige 487 500,- Dollar erworben hatte, hat mit seinen Elvis-Veranstaltungen und Besucherführungen in dem Anwesen seit Jahren großen Erfolg. Allerdings hat es wie berichtet speziell in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger Konflikte mit den Nachbarn in der gehobenen Wohngegend gegeben, die sich durch den ‚Elvis-Trubel’ gestört fühlen. Indessen soll es trotz des jetzigen Verkaufsvorhabens noch mindestens eine Elvis-Veranstaltung im „Honeymoon Hideaway“ geben, die auf Anfang Mai 2014 terminiert ist.
Datum: 9. April 2014 – Quellen: Zillow Inc., Elvis’ Honeymoon Hideaway
Nie gesehener Super 8-Film von Elvis’ 1977er Austin-Konzert aufgetaucht
Vorgestern erst berichteten wir an dieser Stelle anlässlich der Wiederentdeckung zweier rarer 1957er Elvis-Fotos in Portland/Oregon darüber, wie selten es heutzutage noch vorkommt, dass tolles unveröffentlichtes Material vom King in der Elvis-Welt auftaucht. Einen weiteren solchen Fall gibt es jetzt allerdings in Großbritannien. Dem britischen Fanclub „Essential Elvis“ liegt ein noch völlig unveröffentlichter und nie gesehener privater Filmmitschnitt von Elvis’ Tournee-Konzert im „Municipal Auditorium“ in Austin/Texas am 28. März 1977 vor, wo Elvis gekleidet in den „King Of Spades Suit“ an diesem Montag 6000 Fans in der ausverkauften Halle mit einer starken Show begeistert hatte. Bei dem Filmmitschnitt handelt es sich um einen Super 8-Film mit Originalton und einer Länge von 40 Minuten, den ein Konzertbesucher seinerzeit heimlich aus dem Publikum heraus gedreht hatte.
„Essential Elvis“ hat den historischen Originalfilm plus einen Transfer des Films auf eine DVD-R beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ Sammlern für ein Startgebot von 2000,- Britischen Pfund angeboten, erstaunlicher Weise jedoch kein Gebot auf das wertvolle und extrem rare Originalstück aus der Elvis-Geschichte erhalten. Was nun mit dem Film geschehen soll, ist offenbar noch nicht entschieden worden. „Essential Elvis“ hat allerdings bereits erklärt, dass man – vermutlich aus rechtlichen Gründen – eine Veröffentlichung des Films auf einer DVD für den Elvis-Sammlermarkt nicht beabsichtigt. Schade wäre dies, denn welcher echte Elvis-Fan würde den Film nicht gerne sehen?
Datum: 8. April 2014 – Quellen: Fanclub „Essential Elvis“, Ebay

Neues von Ginger Aldens kommendem Elvis-Buch
Im vergangenen Herbst 2013 berichteten wir bereits über die Absicht von Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden, im August 2014 endlich ein Buch über ihre Beziehung zum King of Entertainment zu veröffentlichen, von der es in der Elvis-Welt seit Jahrzehnten immer wieder recht widersprüchliche Darstellungen gibt. Schon letztes Jahr hatte Ginger Alden deutlich gemacht, dass sie keineswegs der Versuchung erliegen werde, mit einem reißerischen ‚Enthüllungsbuch’ schmutziges Geld auf Kosten von Elvis zu machen, sondern dass es ein ehrliches und zugleich liebevolles Buch über die Zeit von Ende 1976 bis Mitte 1977 werden wird, die sie als damals ganz junges Mädchen an der Seite des alternden Mega-Stars verbracht hatte.
Mittlerweile sind die Arbeiten an dem Buch mit dem Titel „Elvis & Ginger – Elvis Presley’s Fiancee And Last Love Finally Tells Her Story“ weit vorangeschritten. Das Werk wird als Hardcover-Buch mit einem noch nicht genannten Seitenumfang vom amerikanischen Verlag „Berkley Books“ mit Sitz in New York City publiziert werden, wobei der Verlag ganz aktuell den Veröffentlichungstermin von Anfang August auf Anfang September 2014 verschoben hat. „Elvis & Ginger – Elvis Presley’s Fiancee And Last Love Finally Tells Her Story“ ist unter den ISBN-Nummern 10:0425266338 und 13:978-0425266335 im internationalen Buchhandel registriert und wird zum Preis von 19,86 US-Dollar (= ca. 14,40 Euro nach heutigem Kurs) im Handel erhältlich sein. Zumindest vorerst ist nur eine englischsprachige Ausgabe vorgesehen.
Datum: 8. April 2014 – Quellen: Ginger Alden, Berkley Books
Die Sieger des Imitatoren-Wettbewerbs beim „Branson Elvis Festival“ in den USA
Spannung herrschte beim Elvis-Imitatoren-Wettbewerb, der als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Mittelpunkt des „Branson Elvis Festival“ am vergangenen Wochenende in Branson/Missouri in den USA stand. Da sowohl der Gewinner David Lee als auch der Zweitplatzierte Tim Hendry bereits durch Siege bei vorherigen Wettbewerben für die Endrunde des großen EPE-Contest im Rahmen der nächsten „Elvis Week“ im August 2014 in Memphis qualifiziert sind, durfte sich David Allen (Foto) als Drittplatzierter über die Qualifikation fürs Finale in Elvis’ Heimatstadt freuen. Stattgefunden hatte das vom Unternehmen „Legends In Concert“ veranstaltete „Branson Elvis Festival“ im traditionsreichen „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ von Branson, das an allen drei Veranstaltungstagen sehr gut besucht war.
Datum: 8. April 2014 – Quellen: Legends In Concert, A Tribute To Tribute Artists, David Allen
Platz 16: Super-Comeback von DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens Video-Chart!
Die Elvis-Meldung des Tages kommt aus Australien: ‚Down under’ hat die sieben Jahre alte Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ wieder mal eine Rückkehr in die Musik-Video-Chart geschafft. Doch nicht nur das: Die DVD ist bei ihrem ‚soundsovieltem’ Comeback in der Liste so hoch platziert wie schon lange nicht mehr. Ein fantastischer Rang 16 und somit eine blitzsaubere Top Twenty-Platzierung steht in der heute von der „Australian Recording Industry Association (ARIA)“, dem Dachverband der australischen Musikindustrie, veröffentlichten neuen Chart für „The King Of Rock’n’Roll“ zu Buche. Nicht minder interessant ist dabei der Blick auf die Gesamtlaufzeit der DVD in der Liste. Diese steht mit dem heutigen Wiedereinstieg jetzt nämlich bei 148 Wochen, womit nur noch zwei weitere Wochen zum Erreichen der sagenhaften Traummarke von 150 Wochen Chart-Präsenz in Australien für die Sammlung von Elvis’ größten Hits in gefilmten Versionen fehlen.
Datum: 7. April 2014 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Ausgeschieden: CD „Nation’s Favourite Elvis Songs“ in britischer Album-Chart nicht mehr dabei
Vorerst nicht mehr fündig bei der Suche nach Elvis wird man beim Blick in die ebenfalls heute ausgegebene neue Album-Chart von Großbritannien. Nach der Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ schon vor einer Woche ist nun auch die CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ aus der Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’ ausgeschieden. Vor acht Tagen hatte die Soundtrack-CD zum gleichnamigen britischen TV-Special vom November 2013 immerhin noch auf Platz 70 der Liste gestanden mit einer starken Gesamtlaufzeit von 16 Wochen, die in zwei Abschnitten zusammengekommen war. Und wer weiß, vielleicht wird es ja noch einen dritten Abschnitt für „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritanniens Album-Chart geben...
Datum: 7. April 2014 – Quelle: The Official UK Charts Company
Attraktion: Riesiges Interesse für Elvis’ „Stutz Blackhawk“ beim „Auto Fair“ in Charlotte
Bei der großen Automobilmesse „Charlotte Auto Fair“, die wie angekündigt an den vergangenen vier Tagen auf der Rennstrecke „Charlotte Motor Speedway“ in Charlotte/North Carolina in den USA stattgefunden hat, war wie erwartet ein historisches Elvis-Auto die vielleicht größte Attraktion. Der 1973er „Stutz Blackhawk“ aus dem Fuhrpark des King bzw. heute aus dem Automobilmuseum von Graceland war wie berichtet von Elvis Presley Enterprises (EPE) als Leihgabe nach Charlotte geschafft worden und wurde dort, wo der King im Jahr 1967 große Teile seines 1968 veröffentlichten Spielfilms „Speedway“ gedreht hatte, von Besuchern wie Medien gleichermaßen umlagert. Die in vorzüglichem Zustand befindliche 41 Jahre alte schwarze Sport-Limousine besitzt unter Elvis-Fans deshalb eine besondere emotionale Bedeutung, da es in der Nacht auf den 16. August 1977 das letzte jemals vom King gefahrene Fahrzeug war.
Dass es beim „Charlotte Auto Fair“ auch noch einen offenbar unvermeidlichen Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE gab, geriet dabei eher zur Nebensache. Der journalistischen Vollständigkeit halber sei gesagt, dass der Imitatorenwettbewerb von Travis Powell gewonnen wurde, der aus dem nahen Shelby/North Carolina stammt und insoweit in Charlotte fast ein Heimspiel hatte.
Datum: 7. April 2014 – Quellen: Charlotte Motor Speedway, Elvis Presley Enterprises (EPE), A Tribute To Tribute Artists

Rückzug: Elvis’ früherer Leibarzt Dr. Nichopoulos (86) im Altenheim
Trotz seines hohen Alters von 86 Jahren und einer Hüftgelenksoperation nach einem Sturz war Elvis’ umstrittener früherer Leibarzt Dr. George Nichopoulos bis zuletzt immer noch recht rüstig und aktiv in der Elvis-Welt unterwegs. Doch damit soll nun Schluss sein. Wie Dr. Nichopoulos’ Tochter Elaine mitgeteilt hat, haben ihr Vater und seine Ehefrau Edna (s. Foto aus alten Tagen mit Elvis und Priscilla Presley) sich in ein Altenheim in Memphis zurückgezogen, um dort altersgerecht und in betreuter Form ihr restliches Leben zu verbringen.
Datum: 7. April 2014 – Quellen: Elaine Nichopoulos, Andrew Hearn/Fanclub „Essential Elvis“
Super rare Elvis-Fotos in Verlagsarchiv in Portland in den USA gefunden
In einem unaufgeräumten Keller in herumstehenden alten Kisten beim Ausmisten rares Elvis-Material zu finden, ist wohl der Traum eines jeden Elvis-Fans und -Sammlers, und bereits einige Male haben sich in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten seit dem Tod des King solche Funde auch tatsächlich ereignet. Zwangsläufig sind derlei Ereignisse in der heutigen Zeit selten geworden, doch hin und wieder passieren Wunder dann eben doch noch mal, so geschehen vor wenigen Tagen in Portland/Oregon in den USA.
Dort bereitet der große örtliche Verlag „Oregonian Media Group“, Herausgeber der größten Tageszeitung von Portland und Umgebung „The Oregonian“, zurzeit den Umzug von seinem alten und seit Jahrzehnten benutzten Verlagsgebäude in eine neue moderne Location vor. Beim Ausräumen des riesigen Kellerarchivs (oberes Foto) ist es dann passiert: Verlagsmitarbeiter entdeckten in einem Umschlag zwei Foto-Negative, die Elvis Presley bei seinem Besuch in Portland anlässlich seines Tournee-Konzertes im „Multnomah Stadium“ am 2. September 1957 zeigen. Auf dem einen Bild ist der junge King of Rock’n’Roll bei einem Treffen mit einigen seiner Fans zu sehen (mittleres Foto), während das andere Bild Elvis in seiner berühmten Gold Lamee-Jacke mit weißem Hemd und Krawatte auf der Bühne bei seiner ausverkauften Show in der mit 14 600 enthusiastischen Teenagern besetzten Arena zeigt (unteres Foto). Beide Fotos waren lediglich seinerzeit im „Oregonian“ veröffentlicht worden und danach in besagtem Kellerarchiv verschwunden, ehe sie jetzt, fast 57 Jahre später, wieder aufgetaucht sind.
Bei der „Oregonian Media Group“ wird man nun zunächst den Elvis-Foto-Fund in zeitgemäßer Weise digital archivieren. Was man über das gegenwärtige Medien- und Fan-Interesse hinaus künftig mit den Elvis-Bildern vorhat, ist zur Stunde ungewiss. Jedoch hofft der Verlag, die auf dem einen Foto zu sehenden Fans wiederfinden zu können, und hat hierzu einen öffentlichen Aufruf gestartet, sich zu melden.
Datum: 6. April 2014 – Quellen: Oregonian Media Group, The Orgeonian


Neues Elvis-Taschenbuch in den USA erschienen
In den USA ist vor wenigen Tagen ein neues Elvis-Taschenbuch erschienen, das als eine Art Ratgeber für Elvis-Fans und besonders für Neueinsteiger in die Elvis-Thematik gedacht ist. Das Buch trägt den Titel „100 Things Elvis Fans Should Know & Do Before They Die“, was auf Deutsch die beinahe schon makaber klingende Bedeutung „100 Dinge, die Elvis-Fans wissen und tun sollten, bevor sie sterben“ besitzt. Unserer Meinung nach hätte man den Titel auch glücklicher gestalten können, z. B. „100 Dinge, die Elvis-Fans in ihrem Leben wissen und tun sollten“, doch wie auch immer: „100 Things Elvis Fans Should Know & Do Before They Die“ ist geschrieben worden von der bekannten amerikanischen Journalistin und Musik-Historikerin Gillian G. Gaar aus Seattle/Washington. Das Taschenbuch präsentiert auf 256 Seiten eine Auflistung der 100 Songs, Filme, Orte und Personen, die man aus Sicht der Autorin als Elvis-Fan in Zusammenhang mit dem King kennen sollte. Zuvor bereits hatte Frau Gaar ein ganz ähnliches Buch zum Thema „Beatles“ geschrieben.
„100 Things Elvis Fans Should Know & Do Before They Die“ von Gillian G. Gaar ist am 1. April 2014 publiziert worden vom amerikanischen Verlag „Triumph Books“ mit Sitz in Chicago/Illinois. Das Taschenbuch ist nur in englischer Sprache erhältlich und kostet im Buchhandel 14,95 US-Dollar (= 10,90 Euro nach heutigem Kurs). Die ISBN-Nummern, unter denen das Werk auf dem internationalen Büchermarkt registriert ist, lauten 10:1600789080 und 13:978-1600789083.
Datum: 6. April 2014 – Quellen: Gillian G. Gaar, Triumph Books
Elvis’ Schulfreund George Klein als Stargast beim nächsten „Elvis-Weekend von Markus Henfling“
Das noch bis zum heutigen Sonntag laufende „9. Elvis-Weekend von Markus Henfling“ mit den Elvis-Filmpartnerinnen Chris Noel aus „Girl Happy“ von 1965 und Marlyn Mason aus „The Trouble With Girls“ von 1969 als Ehrengästen (s. unseren Vorbericht von vorgestern an dieser Stelle) ist noch gar nicht richtig zu Ende, da hat Henfling bereits das nächste „Elvis-Weekend“ und seinen kommenden Ehrengast angekündigt. Zur Jubiläumsausgabe, dem „10. Elvis-Weekend von Markus Henfling“, wird niemand Geringerer als Elvis’ Schulfreund und späterer langjähriger Weggefährte George Klein nach Deutschland kommen, der schon lange nicht mehr bei einer Elvis-Veranstaltung in Europa zu Gast war. Die Veranstaltung wird als „Christmas Special“ am Wochenende vom 19. bis zum 21. Dezember 2014 wieder im bewährten „Hotel Kaiseralm“ in Bischofsgrün in Bayern stattfinden. Alle weiteren Informationen zum Event und zum demnächst beginnenden Vorverkauf folgen in Kürze.
Datum: 6. April 2014 – Quelle: Markus Henfling
Lisa Marie Presley nach Abschluss von Australien-Tournee in Japan eingetroffen
Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley hat ihre äußerst erfolgreich verlaufene erste große Konzert-Tournee durch Australien beendet und ist am gestrigen Samstag, dem 5. April 2014, in Japan eingetroffen, wo nebenstehender süßer Schnappschuss von Lisa Marie und ihren beiden jüngsten Kindern, den inzwischen 5-jährigen Zwillingstöchtern Harper und Finley, bei der Ankunft am „Narita International Airport“ in der Stadt Narita, einem Vorort der Metropole Tokio, entstand. Elvis’ Tochter wird mit ihrer Band nach den Australien-Konzerten wie angekündigt noch drei Shows im renommierten „Blue Note Jazz Club“ von Tokio absolvieren, die für den 8., 9. und 10. April 2014 angesetzt sind. Danach werden die 46-Jährige und ihre Entourage eine nur kurze Phase der Erholung einlegen, ehe schon ab Ende April 2014 eine weitere USA-Tournee ansteht, die am 29. April 2014 in Minneapolis/Minnesota beginnen wird.
Datum: 6. April 2014 – Quellen: Lisa Marie Presley, The Daily Mail
Sehr schade: „Recorded Live On Stage In Memphis“ auch aus allen europäischen Charts ausgeschieden
Wie schön sah das noch vor einer Woche aus: Da hatte die gerade erst veröffentlichte neue Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ auf Anhieb in fünf Ländern den Sprung in die Album-Chart geschafft, und zwar in den USA (Platz 185), Großbritannien (74), Österreich (72), Schweiz (73) und Italien (86). Jetzt, nur acht Tage später, ist der ganz Zauber schon wieder vorbei, denn nach Amerika und dem ‚United Kingdom’ ist die Doppel-CD nun auch aus den Album-Charts Österreichs, der Schweiz und Italiens ausgeschieden. Ganz offenbar hatten die Elvis-Fans gleich in der ersten Woche nach Erscheinen „Recorded Live On Stage In Memphis“ massenhaft gekauft, ehe schon in der zweiten Woche kaum noch weitere Käufe nachkamen, womit das Herausfallen aus den Hitparaden zwangsläufig folgte. Das ist sehr schade, doch nichtsdestoweniger haben Elvis und „Sony Music“ mit der „Legacy Edition“ des Memphis-Live-Albums einen höchst erfreulichen neuen Verkaufs- und Chart-Erfolg gelandet.
Datum: 5. April 2014 – Quellen: Diverse
Angeblich erneute Veröffentlichung dreier Elvis-Soundtrack-CDs von britischem Billig-Label
Von verschiedenen Elvis-Organisationen wird gegenwärtig die baldige erneute Veröffentlichung der Elvis-Film-Soundtrack-Alben „King Creole“ von 1958, „G. I. Blues“ von 1960 und „Blue Hawaii“ von 1961 auf drei separaten CDs des britischen Billig-Labels „Hallmark“ in dessen Reihe „Original Recording“ gemeldet. Die Discs sollen alle gleichzeitig am 29. April 2014 auf den Markt kommen. Allerdings waren die drei CDs in genau dieser Form bereits vor Jahren von „Hallmark“ veröffentlicht worden, und ein simples erneutes Auflegen eigener schon einmal herausgebrachter CDs hatte es bei dem Label bislang noch nie gegeben. Unsere intensive Recherche in allen in Frage kommenden Ursprungsquellen – also „Hallmark“ selbst sowie diversen Versandfirmen wie „Amazon“, „JPC“, „Music Direct“ und anderen – hat keinerlei Hinweise darauf gebracht, dass es die erneute Veröffentlichung des CD-Trios tatsächlich geben wird. Selbstverständlich aber werden wir in der Sache am Ball bleiben und wieder darüber berichten, sobald es wirklich konkrete Informationen aus erster Hand dazu gibt.
Datum: 5. April 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Club Berlin“, Elvis And His Music, diverse
Gelungene Eröffnung der sehenswerten Ausstellung „Einfach anders!“ in Bochum
Am gestrigen Freitagabend, dem 4. April 2014, ist wie angekündigt im „Industriemuseum Zeche Hannover“ in Bochum vor rund 80 geladenen Gästen aus Kultur, Gesellschaft und Medien, darunter die Leitung von „The King’s World (TKW)“ mit Peter und Sandra Beines, die neue Ausstellung „Einfach anders! – Jugendliche Subkulturen im Ruhrgebiet“ eröffnet worden. Die Ausstellung unter Trägerschaft des „Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)“ dokumentiert mit einer großen Anzahl von Schautafeln, Fotos, Kleidungsstücken, Musikinstrumenten, Schallplatten und Gegenständen aus allen Lebensbereichen die westfälische Jugendkultur von den 30er Jahren bis in die Gegenwart, wobei Elvis und sein immenser Einfluss auf diese Kultur im Abschnitt der 50er Jahre unter der Schlagzeile „Außer Rand und Band: Halbstarke“ besonders gewürdigt werden (oberes Foto).
Eine spezielle Bedeutung ist hierbei dem Elvis-Fan der ersten Stunde und TKW-Mitglied Bernd Beckmeier aus Essen zugekommen, der als klassischer Vertreter der stark von Elvis geprägten Jugendkultur Westfalens der Museumsleitung von uns vermittelt worden war und der mit Fotos aus der Zeit sowie seinen originalen Elvis-Schallplatten aus den 50er Jahren in exponierter Weise in der Ausstellung vertreten ist (zweites und drittes Foto).
Im Rahmenprogramm der Ausstellungseröffnung konnten sich die Gäste an passender Live-Musik erfreuen, die von der exzellenten Rockabilly-Formation „Creeping Haze“ auf der Terrasse des Museums gekonnt dargeboten wurde (unteres Foto). Dass dabei mehr Songs von Rock’n’Roll- und Country-Stars wie Carl Perkins und Johnny Cash als Elvis-Titel in der Setlist standen, tat dem Auftritt ebenso wenig einen Abbruch, wie es den Besucher stören darf, dass „Einfach anders! – Jugendliche Subkulturen im Ruhrgebiet“ keine Elvis-Ausstellung sondern eine Jugendkulturschau unter allerdings schöner Berücksichtigung von Elvis und seiner Fans ist. Die Ausstellung ist noch bis zum 7. September 2014 im „Industriemuseum Zeche Hannover“ in der Günnigfelder Str. 251 in 44793 Bochum zu sehen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis samstags von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Datum: 5. April 2014



Wo ist die „That’s All Right“-Single in der EPE-Ausstellung „60 Years Of Elvis“?
Seltsames tut sich bei der seit Ende Februar 2014 in Graceland laufenden Sonderausstellung „60 Years Of Elvis“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Wie bereits etlichen Besuchern aufgefallen ist, fehlt seit Kurzem die für die Schau zum 60-jährigen Jubiläum von Elvis’ Karrierestart im Sommer 1954 so wichtige allererste Elvis-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ unter den zu sehenden Exponaten (s. Foto mit der Lücke links im Bild, wo die Platte bislang in einer Vitrine gestanden hatte). Auf Nachfrage des britischen Elvis-Informationsdienstes „Elvis-Express“, wo denn das historische Stück geblieben sei, gab EPE nur die lapidare Antwort, es sei an ein anderes Museum verliehen worden. Bitte? Eine Ausstellung in Graceland zum diesjährigen 60. Jubiläum von Elvis’ Show-Business-Debüt im Juli 1954 ohne die Platte, die eben dieses Debüt markiert hatte? Entschuldigung, das geht gar nicht, egal was der Grund dafür sein mag!
Datum: 5. April 2014 – Quellen: Elvis-Express, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Legacy-Edition von „Recorded Live On Stage In Memphis“ auch aus US-Album-Chart herausgefallen
Die neue Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ von „Sony Music“ ist wie in Großbritannien nun leider auch in Elvis’ Heimatland USA nach nur einer Woche aus der Album-Chart herausgefallen. Vor acht Tagen erst war die Doppel-CD mit dem fantastischen Memphis-Konzert des King vom 20. März 1974 plus der Show zwei Tage zuvor, 18. März 1974, in Richmond/Virginia neu auf Platz 185 der 200 Positionen führende US-Liste hineingekommen. Diese Entwicklung ist natürlich sehr schade, und man hatte sich ein zumindest etwas längeres Verweilen und Höherklettern der Doppel-CD in der Chart gewünscht, doch alleine die Tatsache, dass „Recorded Live On Stage In Memphis“ überhaupt den Sprung in die hart umkämpfte amerikanische Album-Chart geschafft hatte, ist fast 37 Jahre nach dem Tod des King positiv zu bewerten.
Datum: 4. April 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Ab heute „Elvis-Weekend von Markus Henfling“ mit Starbesetzung in Bayern
Wie angekündigt findet an diesem Wochenende in Bischofsgrün in Bayern (nahe Bayreuth gelegen) die bereits 9. Auflage des „Elvis-Weekend“ des szenebekannten bayrischen Elvis-Aktivisten Markus Henfling statt, das zwecks der Vermeidung von Verwechslungen mit anderen ähnlich betitelten Veranstaltungen ab sofort immer unter dem Begriff „Elvis-Weekend von Markus Henfling“ firmiert. Die aktuelle Auflage der Event-Reihe läuft erstmals als „Elvis Movie Special“ und präsentiert mit Chris Noel aus „Girl Happy“ von 1965 und Marlyn Mason aus „The Trouble With Girls“ von 1969 zwei frühere Co-Stars aus Elvis’ Spielfilmen als Ehrengäste. Dazu kommen als Live-Acts der niederländische Elvis-Interpret Bouke mit der belgischen „Elvis Matters Band“ plus Begleitchor und der britische Elvis-Darsteller Mark Summers sowie zur Abrundung und zum Abfeiern eine Elvis-Disco mit DJ Chris Aron. Unterstützt wird die Veranstaltung vom belgischen Fanclub „Elvis Matters“, der mit seinem Club-Shop vor Ort dabei sein wird. Das „9. Elvis-Weekend von Markus Henfling“ findet statt im schon von den früheren Elvis-Wochenenden bekannten „Hotel Kaiseralm“ in Bischofsgrün. Das wegen der begrenzten Kapazität der Location wie gewohnt auf 160 Besucher limitierte Event ist ausverkauft.
Datum: 4. April 2014 – Quellen: Markus Henfling, Hotel Kaiseralm
„Branson Elvis Festival“ an diesem Wochenende in den USA
In den USA wird Elvis Presley an diesem Wochenende gleich bei zwei Großveranstaltungen die Aufmerksamkeit der Fans erregen. Neben der gigantischen Automobilmesse „Charlotte Auto Fair“ auf dem „Charlotte Motor Speedway“ in Charlotte/North Carolina mit Elvis’ legendärer 1973er „Stutz Blackhawk“-Limousine unter den ausgestellten Fahrzeugen (s. unsere ausführliche Vorberichterstattung in den letzten Wochen) wird in Branson/Missouri auch noch das alljährliche „Branson Elvis Festival“ über die Bühne gehen, veranstaltet vom Unternehmen „Legends In Concert“ mit Sitz in Las Vegas. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung vom heutigen Freitag, dem 4. April, bis zum übermorgigen Sonntag, dem 6. April 2014, im altehrwürdigen „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ von Branson wird der nächste Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) stehen, das das „Branson Elvis Festival“ auch in diesem Jahr offiziell unterstützt.
Datum: 4. April 2014 – Quellen: Legends In Concert, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue inoffizielle CD-Serie mit Elvis-Live-Aufnahmen aus dem „That’s The Way It Is“-Archiv
Eine ehrgeizige neue CD-Serie hat ein neugegründetes inoffizielles Label mit dem Namen „Leda Records“ angekündigt. Offenbar beabsichtigt die Firma, mit mehreren CDs unter dem Titel „From The M.G.M. Vaults“ die Elvis-Konzerte wieder zu veröffentlichen, die im August 1970 im „International Hotel“ in Las Vegas für den legendären Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ der Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ aufgenommen worden waren. Die zum Start der Serie in diesen Tagen erscheinende CD „From The M.G.M. Vaults, Vol. 1“ enthält dabei die komplette Midnight-Show vom 11. August 1970 in brillanter Tonqualität. Bisher hatte es das erstklassige Konzert nur im Rahmen von CD-Boxen zu hören gegeben, nämlich einmal auf Disc 2 des offiziellen 4-CD-Sets „Elvis Live In Las Vegas“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ im Jahr 2001 und dann noch mal auf Disc 3 des inoffiziellen 6-CD-/3-DVD-Sets „Elvis – That’s The Way It Is – The Complete Works“ der Firma „International“ im Jahr 2009.
Datum: 3. April 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
„JAT Productions“ kündigt weitere DVD in der „Hot Shots And Cool Clips“-Reihe an
Das amerikanische Unternehmen „JAT Productions“ von Joseph A. Tunzi aus Chicago/Illinois hat etwas überraschend angekündigt, bereits in Kürze eine weitere Folge in seiner Elvis-DVD-Reihe „Hot Shots And Cool Clips“ zu veröffentlichen. Es handelt sich um die bereits siebte DVD der beliebten Reihe mit dem gewohnten Titelzusatz „A Video Documentary“, die ursprünglich sogar noch auf VHS-Video-Cassetten gestartet worden war. „Hot Shots And Cool Clips – A Video Documentary, Volume 7“ wird wie ihre sechs Vorgänger wieder rares und größtenteils noch unveröffentlichtes Film-Archivmaterial von diversen Stationen der Elvis-Karriere enthalten, wobei der Schwerpunkt diesmal auf Szenen vom Set des 1962 gedrehten und 1963 veröffentlichten Elvis-Spielfilms „It Happened At The World’s Fair“ liegen wird. Die Spielzeit der kommenden neuen DVD wird bei etwas mehr als 45 Minuten liegen.
Datum: 3. April 2014 – Quelle: JAT Productions
Graceland blau angestrahlt zur symbolischen Unterstützung des Kampfes gegen Autismus
Auch in diesem Jahr 2014 unterstützt Elvis Presley Enterprises (EPE) wieder die Initiativen der amerikanischen Hilfsorganisation „Autism Speaks“, die sich der Bekämpfung der Autismus-Krankheit und der Hilfe für Betroffene widmet. Im Rahmen des „World Autism Awareness Month“ werden in diesem Monat April 2014 wieder zahlreiche berühmte Gebäude der Welt blau angestrahlt, um damit auf die Krankheit und auf die Aktivitäten der Organisation hinzuweisen. Wie bereits in den Vorjahren nimmt auch Elvis Presley Enterprises (EPE) an der symbolischen Aktion teil und lässt hierzu die Villa Graceland in den Abend- und Nachtstunden in blauem Licht erscheinen.
Datum: 3. April 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Autism Speaks
Details zur kommenden Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis’ Gold Records, Volume 2“
Zu einem weiteren neuen Elvis-Tonträger, dessen geplante Veröffentlichung in diesem Frühling wir bereits vor mehreren Wochen angekündigt hatten, liegen mittlerweile konkrete Detail-Informationen vor, die anfangs nicht verfügbar gewesen waren. So wird die für den 15. April 2014 zur Veröffentlichung vorgesehene Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“ von der bekannten amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ kommen, die bereits eine stattliche Zahl historischer Elvis-Alben unter Lizenz von „Sony Music“ auf Vinyl neu aufgelegt hat. Ähnlich wie die vorherigen Produkte der Firma wird sich auch „Elvis’ Gold Records, Vol. 2“ von der Frontcover-Gestaltung und der Song-Zusammenstellung her eng an die historische Vorlage aus dem Jahr 1959 mit 10 Songs von „I Need Your Love Tonight“ bis „Doncha’ Think It’s Time“ halten, im Weiteren aber die Platte auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl und in einem selbst geschaffenen neuen Klappcover präsentieren.
Datum: 2. April 2014 – Quelle: Friday Music Records
Neuer Spielfilm „My Summer With Elvis“ in den USA in Vorbereitung
Ein weiterer neuer Spielfilm mit Elvis-Thematik, der sich diesmal einer Episode aus Elvis’ Teenager-Zeit widmet, ist zurzeit in den USA in Vorbereitung. Der Film wird den Titel „My Summer With Elvis“ tragen und die auch schon in Buch-Form erschienene wahre Geschichte der 13-jährigen Mimi Brower erzählen, die im Jahr 1949 die Sommerferien bei ihrer Tante in Memphis verbringt und dort mit dem 14-jährigen Nachbarsjungen Elvis Presley ihre erste zarte und dennoch aufregende Romanze erlebt. Produziert werden wird der Film von der unabhängigen amerikanischen Filmgesellschaft „Ghost Rider Pictures“ aus New Orleans/Louisiana. Das Drehbuch zu „My Summer With Elvis“, geschrieben von Rick Guy basierend auf Mimi Browers Buch, ist bereits fertig gestellt. Weitere Schritte zur Realisierung des Projekts sollen nun folgen, doch wird es noch ein bis zwei Jahre dauern, bis mit einer Veröffentlichung des Films gerechnet werden kann. Dies liegt vor allem daran, dass „Ghost Rider Pictures“ zunächst die Finanzierung der Produktion auf sichere Füße stellen muss. Vom Budget wird dabei auch abhängen, ob „My Summer With Elvis“ wie von Drehbuchautor Rick Guy erhofft an Original-Schauplätzen in Memphis gedreht werden kann.
Datum: 2. April 2014 – Quellen: Ghost Rider Pictures, Northeast Mississippi Daily Journal
Riesiges Interesse an Elvis beim Pfadfindertag auf Graceland
Am vergangenen Wochenende hat wie jedes Jahr im Frühling der große Pfadfindertag auf Elvis’ Anwesen Graceland in Memphis stattgefunden. Unter dem bekannten Motto „Scouts Rock At Graceland“ besuchten wieder mehrere Hundert junge Pfadfinder aus allen Teilen der USA die Elvis-Villa und zeigten ein riesiges Interesse an der Karriere und am Vermächtnis des King (s. Foto). Elvis Presley Enterprises (EPE) hatte die Pfadfinder-Gruppen eingeladen, Graceland zu Sonderpreisen zu besichtigen, und gab anschließend den größten Teil der Einnahmen als Spende an die amerikanische Pfadfinder-Bewegung zurück. Nach dem neuerlichen großen Erfolg der Aktion hat EPE bereits bekannt gegeben, dass „Scouts Rock At Graceland“ auch 2015 wieder angeboten werden wird.
Datum: 2. April 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
De Agostini: Ausgabe 59 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ ist bereit
Der Verlag „De Agostini“ hat Ausgabe 59 der seit über zwei Jahren laufenden Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ fertig gestellt und zur Auslieferung an den Zeitschriftenhandel im deutschsprachigen Raum bereit gelegt. Die neue Folge besteht wieder aus einem 28-seitigen farbigen Elvis-Magazin, diversen Memorabilia-Reproduktionen wie einer weiteren Kostüm-Skizze von Elvis’ Kleidungsdesigner Bill Belew sowie einem Miniposter, das diesmal ein asiatisches Filmplakat zum Elvis-Spielfilm „Jailhouse Rock“ von 1957 zeigt. Ab dem morgigen Mittwoch, dem 2. April 2014, wird „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ überall im Handel zum gewohnten Preis von 8,99 Euro zu bekommen sein.
Datum: 1. April 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Vorverkaufsstart: Karten für TKW-unterstützte Show „Elvis – My Way“ ab sofort erhältlich
Nachdem es bereits vor dem offiziellen Vorverkaufsbeginn zwei Karten beim Fantreff „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ von „The King’s World (TKW)“ am vorletzten Wochenende in Datteln zu gewinnen gegeben hatte, beginnt heute nun auch ganz regulär der Kartenvorverkauf für die angekündigte große Tribut-Show „Elvis – My Way“ zum 37. Todestag des King am 16. August 2014 in Recklinghausen. Die Show wird mit einer abwechslungsreichen Revue die einzigartige Karriere und die unvergessliche Musik Elvis Presleys symbolisieren, präsentiert von einer großen Besetzung bestehend aus dem bekannten und erfolgreichen deutschen Elvis-Darsteller Aron King, seiner Band „Rock Kings Roll“, einer Bläsergruppe und einem Begleitchor. Das Show-Projekt wird veranstaltet von der Agentur „Odesign“ aus Recklinghausen und wird von „The King’s World“ offiziell unterstützt. Location von „Elvis – My Way“ ist das renommierte „Ruhrfestspielhaus“ in Recklinghausen, wo die Revue in Erinnerung an den King genau an Elvis’ Todestag am Samstag, dem 16. August 2014, ab 19.00 Uhr über die Bühne gehen wird.
Die Karten für „Elvis – My Way“ kosten je nach Kategorie 39,90 Euro, 34,40 Euro und 27,90 Euro und sind ab sofort erhältlich beim Kartenvorverkaufsbüro „Im Vorverkauf“ unter der Internetadresse www.imvorverkauf.de sowie der telefonischen Ticket-Hotline 0209 - 14 77 999. Karten gibt es außerdem auch bei allen örtlichen Ticket-Vorverkaufsstellen von „Bilettix“. Rechtzeitiges Reservieren sichert die besten Plätze für diese außergewöhnliche Veranstaltung zu Ehren von Elvis Presley!
Datum: 1. April 2014 – Quellen: Im Vorverkauf, Odesign, Aron King
April, April: Elvis’ „Aloha Eagle Walking Cape“ von belgischem Fanclub gekauft...!
Vor knapp eineinhalb Wochen berichteten wir an dieser Stelle über einen weiteren vergeblichen Versuch, das riesige bodenlange „Aloha Eagle Walking Cape“ von Elvis bei einer Auktion in den USA für mindestens 100 000,- Dollar zu verkaufen. Wie mittlerweile weithin bekannt ist, hatte der King sich den Super-Umhang zum „Aloha Eagle Suit“ für sein Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ im Januar 1973 anfertigen lassen, hatte dann aber wegen dessen immensen Gewichts auf ein Tragen des ‚Monstrums’ auf der Bühne verzichtet und stattdessen ein normales Cape zum „Aloha Eagle Suit“ verwendet. Seitdem gilt das „Walking Cape“ ein spezielles Kuriosum der Elvis- und der Musik-Geschichte. Umso mehr ist es eine Sensation, dass das Cape sich nun in Belgien befindet, erworben zu einem nicht genannten Preis vom belgischen Fanclub „Elvis Matters“! Wirklich? Na ja, vielleicht doch nicht so ganz, denn es ist... April, April!
Datum: 1. April 2014 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“
Nur noch „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in britischer Album-Chart
Nicht mehr ganz so klasse wie noch vor einer Woche sieht es für Elvis in der heute veröffentlichten neuen Album-Chart von Großbritannien aus. Die vor acht Tagen wie berichtet auf Platz 74 in die Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’ eingestiegene neue Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ ist nach nur einer Woche aus der Chart leider schon wieder herausgefallen. Damit ist nur noch die Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ zum gleichnamigen britischen Elvis-TV-Special vom November 2013 in der Album-Chart Großbritanniens vertreten. „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ fiel dabei von Platz 58 auf Platz 70 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 16 Wochen.
Datum: 31. März 2014 – Quelle: The Official UK Charts Company
Details zur kommenden CD-Wiederveröffentlichung von „Fun In Acapulco“
Vor gut drei Wochen berichteten wir an dieser Stelle über eine zunächst für Mai 2014 vorgesehene Wiederveröffentlichung des Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Fun In Acapulco“ auf einer CD der Firma „Music On CD“, hatten da aber noch keine weiteren Informationen zu dem Projekt vorliegen. Nun konnten wir recherchieren, dass „Music On CD“ die Disc in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen „H’Art Musik-Vertrieb“ aus Marl produzieren und bereits am 11. April 2014 und nicht erst im Mai 2014 veröffentlichen wird. Die CD wird sogar offiziell lizenziert von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ sein und deshalb auf dem Cover den Firmenaufdruck von „RCA“ tragen, also der ursprünglichen Elvis-Plattenfirma, die für die Ur-Fassung von „Fun In Acapulco“ auf LP im November 1963 verantwortlich gezeichnet hatte. Auch inhaltlich wird die jetzige CD-Wiederveröffentlichung des „Acapulco“-Albums der historischen LP-Version mit 13 Songs entsprechen.
Datum: 31. März 2014 – Quellen: Music On CD, H’art Musik-Vertrieb GmbH
Auch Cliff Richard würde gerne künstliches Duett mit Elvis aufnehmen
Der legendäre und seit mittlerweile über 50 Jahren erfolgreich im Musik-Business aktive britische Pop-Star Cliff Richard (Foto) würde auch gerne ein künstliches Duett mit Elvis Presley aufnehmen. Dies verriet der 73-jährige Altmeister, der seit jeher ein großer Elvis-Verehrer ist und in seiner Heimat Großbritannien an Erfolg und Popularität nur noch von den „Beatles“ und von Elvis selbst übertroffen wird, jüngst dem niederländischen Fernsehsender „TROS“. Cliff Richard strich dabei ein weiteres Mal heraus, wie sehr Elvis ihn beeinflusst habe und wie gerne er noch bis heute die Songs des King höre und auch auf Platten und bei Konzerten nachspiele. Der Duett-Plan, mit dem der Brite auf bereits viele vorherige Produktionen dieser Art mit Lisa Marie Presley, Céline Dion, Martina McBride, Susan Boyle und anderen folgen würde, ist vorerst allerdings nur offen geäußertes Wunschdenken Cliff Richards; konkrete Schritte in diese Richtung sind bislang noch nicht eingeleitet worden.
Datum: 31. März 2014 – Quellen: Cliff Richard, Televisie En Radio Omroep Stichting (TROS)
Exklusive Info von „De Agostini“: Fortsetzung der Elvis-Sammler-Edition bis Folge 85
Exklusive neue Informationen können wir an diesem Wochenende allen Elvis-Fans und -Sammlern zur Reihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ der Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ geben. Wie die Verlagsleitung unserem TKW-Mitglied Harald Feucht auf Nachfrage telefonisch mitgeteilt hat, wird die beliebte Reihe über Folge 60 hinaus um weitere mindestens 25 Ausgaben bis Folge 85 fortgesetzt werden. Damit wird die Serie noch bis Frühling 2015 weiterlaufen, wobei die Gestaltung der Sets unverändert bleiben wird, d. h. wie zuletzt ohne neue DVDs präsentiert werden wird. Herzlich danken möchte die TKW-Leitung unserem engagiertem Mitglied Harald Feucht für die Recherche und die umgehende Weitergabe der Information an uns!
Datum: 30. März 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition, Harald Feucht

Herstellungsfehler auch bei der neuen „FTD“-Doppel-CD „Elvis“
Hat das „Sony“-eigene offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ eigentlich bei der Herstellung der letzten Produkte ‚gepennt’? Wie einer Vielzahl von Käufern aufgefallen ist, hat es nicht nur bei der Live-Doppel-CD „Destination USA“ wie schon berichtet einen kaum erklärlichen Herstellungsfehler gegeben (Tracks 1 und 2 auf Disc 1 stammen aus einem anderen als dem eigentlich zu hörenden Konzert), sondern auch bei der Doppel-CD „Elvis“ in der „Classic Album“-Reihe ist ein unangenehmer Flüchtigkeitsfehler zu verzeichnen. Dort nämlich sind auf der Cover-Rückseite bei Disc 2 alle Songs versehentlich mit der Zeitangabe ‚2:46’ angegeben statt mit den tatsächlichen Zeiten (s. Abbildung)! „FTD“ hat in Aussicht gestellt, auch hier für kostenlosen Ersatz zu sorgen, der mit der nächsten Produktpalette im April oder Mai 2014 vorgelegt werden soll.
Datum: 30. März 2014 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), diverse Elvis-Sammler
Neues Video-Projekt „Elvis Birthplace Sessions“ in Tupelo
Bereits vor einigen Wochen gestartet worden ist ein neues Projekt rund um Elvis Presleys Geburtshaus in Tupelo/Mississippi. Das Projekt nennt sich „Elvis Birthplace Sessions“ und besteht daraus, dass bekannte und auch weniger bekannte Künstler und Bands unter dem Motto „One Camera. One Band. One Take“ einen einzelnen Song auf der kleinen Veranda von Elvis’ Geburtshaus in Tupelo unplugged spielen und dabei von einer Kamera gefilmt werden. Die so entstandenen Videos werden anschließend auf einer eigens geschaffenen Internetseite mit der Webadresse www.birthplacesessions.com online gestellt. Ins Leben gerufen worden ist das Projekt, das von Elvis Presley Enterprises (EPE), der Verwaltung der Geburtsstätte und dem „Tupelo Convention And Visitors Bureau“ unterstützt wird, von den ortsansässigen Elvis-Fans Meredith Martin und Rob Brandon sowie Filmemacher Ken Calloway.
Datum: 30. März 2014 – Quelle: Elvis Birthplace Sessions
‚Elvis’ in neuem TV-Werbespot von niederländischer Brauerei
Einen neuen und sehr amüsanten TV-Werbespot mit ‚Elvis’ (von einem Schauspieler gelungen dargestellt) hat die große niederländische Bierbrauerei „Bavaria“ mit Sitz in Lieshout/Niederlande zur Bewerbung ihrer Getränke vorgestellt. In dem Spot ist eine erlesene Schar von Superstars – darunter Elvis, Marilyn Monroe, John Lennon und Bruce Lee – gar nicht tot, sondern hat sich heimlich auf eine einsame Insel zurückgezogen, wo sie den ganzen Tag in der Sonne faulenzen und „Bavaria“-Bier trinken. Als ein Schiff kommt, verstecken sie sich in Windeseile, während der Kapitän glaubt, durchs Fernglas für einen Moment Elvis gesehen zu haben... und dafür Fassungslosigkeit seiner Crew erntet! Der sehr unterhaltsame Spot kann hier angesehen werden.
Datum: 30. März 2014 – Quellen: Bavaria Holland, Youtube
Neues Album „Live On Stage In Memphis“ in 3 weiteren europäischen Charts!
Klasse!! Nach Großbritannien am Montag und den USA gestern hat unsere Überprüfung aller relevanten Hitparaden der Welt ergeben, dass Elvis mit seiner neuen Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ seit heute in nicht weniger als drei weiteren nationalen Alben-Charts vertreten ist, wobei es sich ausnahmslos um europäische Länder handelt. Leider ist Deutschland nicht dabei, doch sind die nachfolgenden Ergebnisse nichtsdestoweniger eine ganz tolle Sache: In Österreich kam „Live On Stage In Memphis“ zum Debüt auf Platz 72, in der Schweiz stieg die Doppel-CD auf Platz 73 neu ein, und in Italien rangiert das Album zum Einstieg auf Platz 86. Insgesamt hat „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ damit nur kurz nach ihrer Veröffentlichung den Sprung in fünf Alben-Hitparaden der Welt geschafft, davon vier in Europa!
Datum: 29. März 2014 – Quellen: Diverse
Neue Kultur-Ausstellung „Einfach anders!“ mit Elvis unter Mitarbeit von TKW ab nächstem Wochenende in Bochum
Eine sehr interessante neue Kultur-Ausstellung, in der neben vielem Anderen auch Elvis Presley und die Verehrung der Fans für den King thematisiert werden, wird ab dem nächsten Wochenende in Bochum zu sehen sein. Die Ausstellung trägt den Titel „Einfach anders! – Jugendliche Subkulturen im Ruhrgebiet“ (s. obere Flyer-Abbildung) und ist organisiert worden vom Bochumer „Industriemuseum Zeche Hannover“ (s. unteres Foto) unter Trägerschaft des „Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)“. Bei den Elvis bezogenen Abschnitten der Ausstellung und bei der Vermittlung von westfälischen Zeitzeugen als Interviewpartnern hat „The King’s World (TKW)“ der Museumsleitung über mehrere Wochen beratend und unterstützend zur Seite gestanden.
Die Ausstellung „Einfach anders!“ wird ab dem nächsten Samstag, dem 5. April 2014, im „Industriemuseum Zeche Hannover“ in der Günnigfelder Str. 251 in 44793 Bochum zu sehen sein. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis samstags von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei! Eine nichtöffentliche feierliche Eröffnung von „Einfach anders!“ unter Anwesenheit auch der TKW-Leitung wird bereits am Freitag, dem 4. April 2014, um 19.00 Uhr stattfinden.
Datum: 29. März 2014 – Quelle: Industriemuseum Zeche Hannover

Erster Blick auf das Modell des kommenden Elvis-/John Wilkinson-Denkmals
In Springfield/Missouri ist ein erster Blick auf das aus Ton hergestellte Modell für das kommende Elvis-/John Wilkinson-Denkmal gewährt worden, über das wir auch gestern bereits an dieser Stelle berichtet haben. Das Modell zeigt Elvis auf einem Stuhl sitzend mit dem ganz jungen John Wilkinson, der Gitarre spielend vor ihm steht, und soll die allererste Begegnung des King mit seinem späteren Rhythmusgitarristen symbolisieren, die am 17. Mai 1956 nach Elvis’ Tournee-Konzert im „Shrine Mosque“ von Springfield im Backstage-Bereich der Halle stattgefunden hatte. Findet das Modell die Zustimmung von Denkmal-Initiator Ted Hutchens sowie John Wilkinsons Witwe Terry, wird nun ein Bildhauer aus dem Modell eine lebensgroße Statue aus Bronze herstellen, die im Mai 2016 im Rahmen eines Festivals zum 60-jährigen Jubiläum des 1956er Elvis-Gastspiels in Springfield eingeweiht werden soll.
Datum: 29. März 2014 – Quellen: Ted Hutchens, Fanclub „Elvis Matters“
EPE will neues Büro-Hauptquartier nahe Graceland bauen
Wie aus Memphis berichtet wird, will Elvis Presley Enterprises (EPE) mit Unterstützung seines seit November 2013 neuen Besitzers, des Unternehmens „Authentic Brands Group (ABG)“ aus New York City, ein neues Büro-Hauptquartier errichten, das sich auf einem Grundstück in nördlicher Nähe der Villa Graceland befinden wird. Das Grundstück mit der Adresse Elvis Presley Boulevard Nr. 3674 (Graceland hat Nr. 3764) war zusammen mit anderen Geländen in der Graceland-Umgebung bereits im Jahr 2006 gekauft worden, als EPE noch zum Konzern „CKX“ gehört hatte. Aktuell hat EPE beim „City Office Of Construction“, also der Baubehörde der Stadt Memphis, eine Baugenehmigung für das geplante Bürogebäude beantragt, das 670 000,- Dollar kosten soll. Bisher hatte sich auf dem Grundstück ein Parkplatz befunden. Weitere Einzelheiten zu dem Projekt und zu weiteren Bauvorhaben auf den anderen ebenfalls im Jahr 2006 erworbenen Grundstücken wollen EPE und „ABG“ spätestens im August 2014 anlässlich der „Elvis Week“ zum 37. Todestag des King bekannt geben.
Datum: 29. März 2014 – Quellen: Memphis Daily News, Elvis Day By Day
Neues Memphis-Live-Album schafft Sprung auch in die US-Album-Chart!
Nach dem Einstieg in die britische Album-Chart zu Beginn dieser Woche („The King’s World“ berichtete) hat das neue Album „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ von „Sony Music“ nun auch den Sprung in die Album-Chart der USA geschafft! In der heute veröffentlichten neuen Liste rangiert die Doppel-CD zum Debüt auf Platz 185 der insgesamt 200 Positionen umfassenden Chart. Mit dieser Präsenz sowohl in der amerikanischen als auch in der britischen Album-Chart ist „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ in den beiden wichtigsten Alben-Hitparaden der Welt gleichzeitig vertreten. Der King hat damit fast 37 Jahre nach seinem Tod erneut mit Musik aus seinem Spätwerk ein internationales Erfolgs-Album vorlegen können!
Datum: 28. März 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Winziges Haar von Elvis (?) bei Auktion in Großbritannien verkauft
In Großbritannien ist vor einigen Tagen ein winziges und angeblich von Elvis Presley stammendes Haar bei einer Versteigerung des Unternehmens „Railtons Antiques, Auctioneers And Valuers“ verkauft worden. Bei der Veranstaltung im „Northern Auction Centre“ in der Kleinstadt Wooler in der nordenglischen Grafschaft Northumberland zahlte ein namentlich nicht genannter örtlicher Sammler 150,- Britische Pfund für das Haar, das – kaum erkennbar – in der Mitte eines eigens angefertigten Displays präsentiert wurde (s. Abbildung). Das Haar stammt aus dem Nachlass eines Verstorbenen, der – so heißt es – Elvis und dessen Freund Homer Gilleland persönlich gekannt hatte und von Gilleland das Haar vor vielen Jahren bekommen hatte.
Datum: 28. März 2014 – Quelle: Railtons Antiques, Auctioneers And Valuers
Neues vom geplanten Elvis-/John Wilkinson-Denkmal in Springfield
Wie wir bereits mehrfach an dieser Stelle berichtet haben, soll es in einer noch etwas ferneren Zukunft ein Denkmal für Elvis Presley und seinen im Januar 2013 verstorbenen Rhythmusgitarristen aus der „TCB Band“ der 70er Jahre John Wilkinson in Springfield/Missouri, der Heimatstadt Wilkinsons, geben. Die Statue soll etwa so aussehen wie auf nebenstehend abgebildeter Skizze und das allererste Zusammentreffen des noch ganz jungen John Wilkinson mit Elvis anlässlich von dessen Konzert in Springfield im Jahr 1956 symbolisieren.
Mittlerweile ist nun ein erstes Modell aus Ton für das kommende Denkmal fertig gestellt worden. Am heutigen Freitag, dem 28. März 2014, wird es eine erste Begutachtung des Modells geben, zu der sich auch Johns Witwe Terry Wilkinson angesagt hat. Außerdem wird auch der Dokumentarfilmer Patrick Mureithi bei dem Termin zugegen sein, der vor dem Hintergrund der Entstehung der Statue die Absicht hat, eine Dokumentation über die Verbindung zwischen Elvis und seinem Gitarristen zu produzieren. Eingeweiht werden soll das Elvis-/John Wilkinson-Denkmal im Jahr 2016 zum 60-jährigen Jubiläum des 1956er Elvis-Gastspiels und der ersten Begegnung beider Männer in Springfield, wozu es dann auch ein großes Gedenkfestival in der Stadt geben soll.
Datum: 28. März 2014 – Quellen: Ted Hutchens, Terry Wilkinson, Fanclub „Elvis Matters“
Unangenehmer Herstellungsfehler beim neuen „FTD“-Album „Destination USA“
Dem „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ist bei der Herstellung des gerade erschienenen neuen Elvis-Live-Albums „Destination USA“ ein äußerst unangenehmer Herstellungsfehler unterlaufen. Disc 1 der Doppel-CD enthält als Tracks 1 und 2 zwei Aufnahmen, die nichts mit der eigentlich auf dieser Scheibe zu hörenden Dinner-Show in Las Vegas vom 4. September 1972 zu tun haben, sondern von Disc 1 der 2013er „FTD“-Doppel-CD „Sold Out! – On Tour 1974“ und damit von Elvis’ Tournee-Konzert in Tulsa/Oklahoma am 1. März 1974 stammen! Die „FTD“-Leitung hat mitgeteilt, dass man den Fehler mit einer Neupressung der Disc 1 von „Destination USA“ korrigieren wird. Die Neupressung wird kostenlos mit der nächsten Elvis-Produktpalette von „FTD“ im April oder Mai 2014 ausgegeben werden, so dass die Käufer des Albums die fehlerhafte Disc bei den Händlern und Fanclub-Shops umtauschen können. Zugleich entschuldigte die „FTD“-Führung sich bei allen Käufern für die entstandenen Unannehmlichkeiten.
Datum: 27. März 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Neue Elvis-Zeittafeln im Elvis-Museum von „Graceland Randers“ in Dänemark
Das glänzend bestückte und ohnehin sehr sehenswerte Elvis-Museum im Untergeschoss des bekannten Graceland-Nachbaus „Graceland Randers“ in Dänemark ist um eine weitere Attraktion reicher geworden. Seit einigen Tagen erzählen neue Elvis-Zeittafeln, die sich in der Mitte des Raumes befinden, in Wort und Bild die einzigartige Lebens- und Karrieregeschichte Elvis Presleys von den bescheidenen Kindheitstagen in der Kleinstadt Tupelo über den Karrierestart und den Durchbruch zum King of Rock’n’Roll, die Hollywood-Film-Ära und die glitzernden Konzert-Jahre bis hin zum traurigen Tod in der Villa Graceland in Memphis. Die Zeittafeln sind zweisprachig gestaltet (dänisch und englisch) und wurden vom dänischen Fanclub „Elvis Unlimited“ als Betreiber von „Graceland Randers“ in enger Zusammenarbeit mit dem norwegischen Elvis-Aktivisten Harvard Erud vom Fan-Service und TKW-Partner „Elvis And His Music“ hergestellt.
Der Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ befindet sich in der norddänischen Stadt Randers (zwischen Arhus und Alborg gelegen) und ist täglich von 10.00 Uhr morgens bis 21.00 Uhr abends geöffnet. Im Innern bietet das äußerlich dem Original-Graceland in Memphis täuschend echt nachempfundene Gebäude neben dem Elvis-Museum noch den Elvis-Shop von „Elvis Unlimited“, einen Film-Vorführraum im Stil des Fernsehraums von Graceland, einen Veranstaltungssaal und ein Restaurant im US-Stil.
Datum: 27. März 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Unlimited“, Harvard Erud/Elvis And His Music
Elvis-Museum „The King’s Ransom“ in Las Vegas schließt seine Pforten
Auch diese Meldung hat etwas mit der Würdigung von Elvis Presley und seiner Kunst durch Museen und Ausstellungen zu tun, ist aber im Gegensatz zu der vorherigen keine schöne Neuigkeit: Nach weniger als einem Jahr Aufenthalt in neuer Location muss die riesige Elvis-Ausstellung „The King’s Ransom“ der amerikanischen Elvis-Sammler Bud Glass und Russ Howe in Las Vegas schon wieder ihre Pforten schließen und sich erneut eine neue Bleibe suchen. Seit August 2013 war „The King’s Ransom“ in der „Binion’s Gambling Hall“ auf der Freemont Street in Las Vegas zu sehen gewesen. Jetzt muss die Ausstellung, die mit Kleidung, Schmuck, Brillen, Waffen, Dokumenten und Fotos aus Elvis’ früherem Besitz sowie seiner 1977er „Lincoln Continental Mark V“-Limousine als eine der größten Elvis-Sammlungen der Welt gilt, das Casino nach dem 31. März 2014 verlassen. Bud Glass und Russ Howe hoffen, in Kürze eine neue Räumlichkeit für ihr „The King’s Ransom Museum“ finden zu können.
Datum: 27. März 2014 – Quelle: Bud Glass/Russ Howe/The King’s Ransom Museum
EPE schickt Elvis’ schwarzen „Stutz Blackhawk“ zum „Auto Fair“ nach Charlotte
Eine ganze Zeitlang hat Elvis Presley Enterprises (EPE) ein Geheimnis daraus gemacht, welches Automobil aus dem Fuhrpark des King bzw. aus dem Elvis-Automuseum von Graceland man zum angekündigten großen „Auto Fair“ am übernächsten Wochenende in Charlotte/North Carolina schicken wird. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet worden, und die Wahl von EPE ist eine feine Sache: Wie die Unternehmensleitung um Jack Soden mitgeteilt hat, wird eines der berühmtesten Elvis-Fahrzeuge überhaupt, der schwarze 1973er „Stutz Blackhawk“, in Charlotte ausgestellt werden. Die luxuriöse handgefertigte Limousine war das letzte Auto gewesen, das Elvis in der Nacht vom 15. auf den 16. August 1977 wenige Stunden vor seinem Tod noch gefahren hatte. Beim „Auto Fair“ in Charlotte, der zu den größten Automobilmessen der Welt gehört, wird der „Stutz Blackhawk“ von Elvis gewiss zu den größten Attraktionen gehören. Das legendäre Elvis-Auto ist Anfang dieser Woche bereits nach Charlotte überführt und dort offiziell vorgestellt worden. Ein Video von der Ankunft und der Präsentation des Fahrzeugs auf dem „Charlotte Motor Speedway“, dem Veranstaltungsort des „Charlotte Auto Fair“ und zugleich Drehort des 1968er Elvis-Spielfilms „Speedway“, kann hier angesehen werden.
Datum: 26. März 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Charlotte Motor Speedway

Weitere Neuauflage von bereits mehrfach erschienener Elvis-DVD-Box in Europa
Das immer wieder aufs Neue stattfindende Ausschlachten von Elvis Presleys Filmschaffen der 50er und 60er Jahre mit aufwandslos zusammengebauten DVD-Boxen für den breiten Markt geht auch in diesem Jahr weiter. So wird es nach den bereits veröffentlichten nordamerikanischen Sets „4 Film Favorites – Elvis Presley Girls“ und „4 Film Favorites – Elvis Presley Blues“ (beide von „Warner Home Video“) sowie „MGM 90th Anniversary Edition“ (von „MGM Home Entertainment“) in Kürze auch eine weitere Elvis-DVD-Box in Europa geben. Dabei handelt es sich noch nicht einmal um eine neue Zusammenstellung sondern lediglich um den neuerlichen Aufguss eines seit Jahren bekannten Produkts. Aktuell ist das Set unter dem Titel „Elvis – The Legendary Collection“ in Vorbereitung und wird sieben Elvis-Spielfilme enthalten, und zwar die bei „20th Century Fox“ entstandenen Streifen „Love Me Tender“ (1956), „Flaming Star“ (1960) und „Wild In The Country“ (1961) sowie die vier „United Artists“-Filme „Follow That Dream“ (1962), „Kid Galahad“ (1962), „Frankie And Johnny“ (1966) und „Clambake“ (1967). Hersteller von „Elvis – The Legendary Collection“ ist das Unternehmen „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, die Home-Movie-Abteilung der Filmgesellschaft „20th Century Fox“, die die 7-DVD-Box am 9. April 2014 auf den europäischen Markt werfen wird.
Zuvor bereits hatte es das Set mit exakt der gleichen Zusammenstellung und nahezu identischer Cover-Gestaltung unter dem Titel „Elvis – The King Collection“ ebenfalls von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ im Jahr 2012 und unter dem jetzigen Titel „Elvis – The Legendary Collection“ von „MGM Home Entertainment“ im Jahr 2013 gegeben.
Datum: 25. März 2014 – Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Good bye (I): Joe Moscheo verlässt endgültig „Elvis’ Imperials“
Die Erinnerung an Elvis Presley in Form von CDs, DVDs und Büchern sowie in Form von Medienbeiträgen und Tribut-Veranstaltungen wird (hoffentlich) niemals enden, doch trauriger Weise wird der Zahn der Zeit dafür sorgen, dass der authentische Beitrag originaler Weggefährten des King zu alledem immer weniger werden wird. Wie ganz aktuell bekannt gegeben worden ist, wird Bass-Sänger Joe Moscheo (Foto) den Elvis-Begleitchor der späten 60er und frühen 70er Jahre „The Imperials Quartet“ (heute „Elvis’ Imperials“) endgültig verlassen und keine Konzert-Auftritte mehr absolvieren. Lediglich für kleinere Veranstaltungsauftritte als Gastredner will Moscheo noch zu Verfügung stehen. Offenbar haben gesundheitliche Gründe den Ausschlag für die Entscheidung des 76-jährigen sympathischen Italo-Amerikaners gegeben, sich endgültig aus dem großen Musik-Business zurückzuziehen. Indessen hat Terry Blackwood, der damit das letzte noch verbliebene Original-Mitglied von „Elvis’ Imperials“ ist, mitgeteilt, dass er die Gruppe in der bisherigen Weise fortführen will, dass es aber zu einer Umbenennung des Quartetts in „Terry Blackwood & The Imperials“ kommen wird. Wer Joe Moscheos Nachfolger als Bass-Stimme in der Gruppe sein wird, steht noch nicht fest.
Datum: 25. März 2014 – Quellen: Joe Moscheo, Terry Blackwood/Elvis’ Imperials
Good bye (II): „Postkutsche“ in Datteln schließt ihre Pforten – Neue Location für „Elvis Circle“
Allen vor Ort Anwesenden bekannt gegeben worden ist es bereits am vergangenen Wochenende, heute wollen wir es auch hier noch vermelden: Der Gasthof „Zur Postkutsche“ in Datteln, jahrelange bewährte Location der beliebten Veranstaltungsreihe „Elvis Circle“ von „The King’s World (TKW)“, wird am 30. Juni 2014 für immer seine Pforten schließen. Die TKW-Leitung bedauert dies sehr, möchte aber nichtsdestoweniger der Betreiberin Raphaela Wagner und ihrem „Postkutschen“-Team für die langjährige Gastfreundschaft und die stets sehr angenehme und gute Zusammenarbeit herzlich danken und für die Zukunft alles Gute wünschen! Die Schließung der „Postkutsche“ wird indes natürlich nicht das Ende des „Elvis Circle“ bedeuten. In den nächsten Wochen wird „The King’s World“ in Ruhe eine neue Austragungsstätte für den Fantreff suchen und diese rechtzeitig an dieser Stelle zusammen mit dem nächsten „Elvis Circle“-Termin bekannt geben.
Datum: 25. März 2014 – Quelle: Gasthof „Zur Postkutsche“
Elvis jetzt mit zwei CDs in der britischen Album-Chart vertreten!
Fast 37 Jahre nach seinem Tod rockt Elvis weiter das ‚United Kingdom’, als sei er noch am leben! In der heute veröffentlichten neuen britischen Album-Chart ist der King jetzt nämlich mit sogar zwei aktuellen CDs gleichzeitig vertreten: Das TV-Soundtrack-Album „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ vom November 2013 fiel nach dem sensationellen Wiedereinstieg auf Platz 49 der Liste vor einer Woche nur geringfügig auf nun Platz 58 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 15 Wochen. Dazu schaffte die gerade erst veröffentlichte brandneue Doppel-CD „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis – Legacy Edition“ auf Anhieb den Sprung in die Chart und wird dabei auf einem guten Platz 74 notiert. Einfach großartig – Elvis Presley lebt in den Herzen und Erinnerungen der Menschen weiter und ist dabei in unserer heutigen Welt präsenter und erfolgreicher als die meisten noch wirklich lebendigen Künstler!
Datum: 24. März 2014 – Quelle: The Official UK Charts Company
Rein und raus für DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien
Ein ständiges ‚rein, raus, rein, raus’ ist das Abschneiden der altbekannten Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ zurzeit in der Musik-Video-Chart Australiens. Nach dem erneuten Wiedereinstieg in die Liste auf Platz 40 in der Vorwoche („The King’s World“ berichtete) fiel die bereits 2007 von „Sony“/„BMG“ zum damaligen 30. Todestag des King veröffentlichte und seitdem unvergleichlich erfolgreiche und langlebige DVD in dieser Woche ein weiteres Mal aus der Chart heraus. Nach den Erfahrungen der vergangenen Monate bzw. sogar Jahre darf man aber optimistisch sein, dass „The King Of Rock’n’Roll“ in absehbarer Zeit eine neuerliche Rückkehr in die Musik-Video-Chart Australiens schaffen wird, in der der exzellent gemachten Sammlung von 30 Elvis-Hits in gefilmten Versionen plus zwei TV-Pressekonferenzen des King nur noch drei Wochen bis zum Erreichen der einsamen Rekordmarke von 150 Wochen Gesamtlaufzeit fehlen.
Datum: 24. März 2014 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Super Party beim „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ von TKW gestern in Datteln
Wow, das hat gerockt! Das 60-jährige Jubiläum des Rock’n’Roll und des Karrierestarts von Elvis Presley im Jahr 1954 mit einer heißen Party zu feiern, war die Absicht von „The King’s World (TKW)“ am gestrigen Sonntag, dem 23. März 2014, beim Fantreff „Elvis Circle“ unter dem Motto „60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ im Gasthof „Zur Postkutsche“ in Datteln bei Recklinghausen. Das Unterfangen glückte hervorragend, und die rund 60 Besucher in der bestens gefüllten Location feierten ein ausgelassenes und fröhliches Fest in Erinnerung an die Zeit, als der junge Elvis Presley sich anschickte, die Welt aus den Angeln zu heben wie niemand vor und niemand nach ihm.
Als absoluter Glücksgriff erwies sich beim „Elvis Circle“ der als Live-Act von uns gebuchte Elvis-Darsteller Aron King. Der talentierte junge Sänger, mit dem TKW schon in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet hatte, rockte in seinen beiden Auftrittsblöcken den Saal, dass es kein Halten mehr gab. Die Fans standen, klatschten und tanzten begeistert zu den Live-Darbietungen zahlreicher Elvis-Hits aus den 50er und 60er Jahren vom Jubiläumstitel „That’s All Right“ bis zum TV-Klassiker „If I Can Dream“ (obere zwei Fotos).
In einem Interview mit Aron King und seinem Produzenten Marc Hübner erfuhren die Besucher viele wissenswerte Details zur kommenden Großveranstaltung „Elvis – My Way“, die am 16. August 2014 im renommierten „Ruhrfestspielhaus“ in Recklinghausen in Zusammenarbeit mit „The King’s World“ anlässlich des 37. Todestages von Elvis Presley stattfinden wird (drittes Foto).
Zwei Eintrittskarten für „Elvis – My Way“, ein ebenso hochwertiges wie rares Elvis-Fanartikel-Set bestehend aus Elvis-T-Shirt plus Elvis-Schlüsselanhänger plus Elvis-Magnet, eine Elvis-Live-CD und eine Rock’n’Roll-Doppel-CD gab es bei einem großen Elvis-Quiz zu gewinnen, bei dem sowohl die älteren Elvis-Fans der ersten Stunde als auch die Vertreter der jüngeren Fan-Generation Fachwissen und Schnelligkeit unter Beweis stellten (unteres Foto).
Lebendige Erinnerung an den King, starke Live-Musik, interessante Gespräche und tolle Stimmung in familiärer Atmosphäre – der „Elvis Circle“ von TKW lebt und war für alle Anwesenden wieder einmal eine Reise wert!
Datum: 24. März 2014



Große Elvis-Film-Nacht ab heute Abend im deutschen Fernsehen
Für alle Elvis-Fans, die nach unserem heutigen Jubiläumsevent „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ in Datteln noch immer nicht genug vom King haben, hält der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „MGM HD Channel“, ein Unternehmenszweig der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“, ab heute Abend eine feine Überraschung bereit. Ab 20.15 Uhr präsentiert der Sender eine große Elvis-Film-Nacht, in der hintereinander die Elvis-Spielfilme „Follow That Dream“ von 1962 (dt. Titel „Ein Sommer in Florida“, 20.15 Uhr), „Kid Galahad“ ebenfalls von 1962 (dt. Titel „Harte Fäuste, heiße Liebe“, ab 22.00 Uhr), „Frankie And Johnny“ von 1966 (dt. Titel „Frankie und Johnny“, ab 23.35 Uhr, s. Szenenfoto) und „Clambake“ von 1967 (dt. Titel „Nur nicht Millionär sein“, ab 1.00 Uhr) gezeigt werden. Bei den Streifen handelt es sich um genau die vier Spielfilme, die der King ursprünglich bei der Filmgesellschaft „United Artists“ gedreht hatte, die 1981 von „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ gekauft worden war. Allen Elvis-Fans, die Zeit und Gelegenheit haben, die Elvis-Film-Nacht bei „MGM HD Channel“ zu verfolgen, wünschen wir viel Vergnügen dabei!
Datum: 23. März 2014 – Quelle: MGM HD Channel
Elvis’ Filmproduzent Ted Richmond schon Ende 2013 verstorben
Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits am 23. Dezember 2013 der amerikanische Film-Produzent Ted Richmond im ‚biblischen’ Alter von 103 Jahren in seiner Wahlheimat Paris in Frankreich verstorben. Ted Richmond, geboren am 10. Juni 1910 in New Bedford/Massachusetts, hatte seit Beginn der 40er Jahre Spielfilme in Hollywood produziert. Für Elvis war Richmond im Jahr 1962 aktiv gewesen, als er den vor der Kulisse der Weltausstellung in Seattle spielenden und 1963 veröffentlichten Spielfilm „It Happened At The World’s Fair“ inszenierte (s. Foto vom Set mit Elvis und Weltausstellungsleiter Joe Gandy auf Krücken). Bis Ende der 70er Jahre zeichnete der Produzent für die Realisierung von 66 Spielfilmen verantwortlich, wobei neben „It Happened At The World’s Fair“ der 1973 in die Kinos gebrachte Gefängnis-Film „Papillon“ mit Steve McQueen und Dustin Hoffman sein bekanntestes und erfolgreichstes Werk wurde.
Datum: 23. März 2014 – Quellen: Diverse
Elvis’ „Aloha Eagle Walking Cape“ bei Auktion in den USA wieder ohne Gebot
Seit Jahren wird immer wieder der Versuch unternommen, das riesige bodenlange Super-Cape von Elvis’ Bühnenkostüm „Aloha Eagle Suit“ aus dem 1973er Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ bei Auktionen in den USA zu versteigern. Offenbar jedoch will niemand das als „Aloha Eagle Walking Cape“ bezeichnete Stück, das Elvis wegen seines immensen Gewichts nach der Anprobe abgelehnt und nie auf der Bühne getragen hatte, zu den verlangten Preisen erwerben. Dies war auch jüngst nicht anders bei der „Marvels Of Modern Music Auction“ des Unternehmens „RR Auction“ mit Sitz in Amherst/New Hampshire. Während der einwöchigen ganz über das Internet abgewickelten Versteigerung zahlreicher Memorabilia aus der modernen Musikgeschichte gab es zwar Interessenten, die bis zu 90 000,- US-Dollar für das „Aloha Eagle Walking Cape“ zu zahlen bereit waren, das geforderte Mindestgebot von 100 000,- Dollar wurde jedoch nicht erreicht. „RR Auction“ will jetzt versuchen, den Verkäufer und die Interessenten außerhalb einer Versteigerung zusammenzubringen und einen Kompromiss beim Kaufpreis auszuhandeln.
Datum: 23. März 2014 – Quelle: RR Auction
Verschobene gelbe Elvis-Vinyl-LP in Oktagon-Form mittlerweile erschienen
Auf dem europäischen Musikmarkt mittlerweile erschienen ist die von Ende Februar auf Mitte März 2014 verschobene neue Elvis-LP „Sun Singles“ auf gelbem Vinyl in ungewöhnlicher Oktagon-Form (= achteckiger Form). Die LP enthält gemäß ihrem Titel die zehn Elvis-Songs von „That’s All Right“ bis „I Forgot To Remember To Forget“, die sich in den Jahren 1954/55 auf den ersten fünf Elvis-Singles bei der Plattenfirma „Sun Records“ befunden hatten. Hergestellt worden ist die gelbe Oktagon-LP von der britischen Plattenfirma „Art Of Music Records“, die schon kurz nach Veröffentlichung des kuriosen Spaß-Produkts eine weitere Elvis-Platte ähnlicher Art angekündigt hat (s. nachfolgende Meldung).
Datum: 22. März 2014 – Quelle: Art Of Music Records
Weitere Elvis-Vinyl-LP in Oktagon-Form in Europa angekündigt
Der britische Billig-Hersteller „Art Of Music Records“ hat nur kurz nach dem Erscheinen seiner Elvis-LP „Sun Singles“ in gelber Oktagon-Form ein weiteres Produkt dieser Art zur baldigen Veröffentlichung auf dem europäischen Markt angekündigt. Diesmal wird es sich um eine LP auf blauem Vinyl handeln, die wie der Vorgänger als leicht abgerundetes Achteck (= Oktagon) gestaltet ist. Die Platte wird den Titel „Elvis Presley“ tragen und inhaltlich exakt der gleichnamigen historischen ersten LP von Elvis mit 12 Songs von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ entsprechen, die die Plattenfirma „RCA“ im März 1956 veröffentlicht hatte. Die blaue Oktagon-Ausgabe von „Elvis Presley“ will „Art Of Music Records“ Ende April 2014 herausbringen.
Datum: 22. März 2014 – Quelle: Art Of Music Records
Heftige Reaktion von Ex-Elvis-Mitarbeiter Marty Lacker auf Lisa Marie-Aussagen
In überraschend heftiger Weise hat der frühere Elvis-Mitarbeiter und -Freund Marty Lacker (Foto) auf Aussagen von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley in einem Interview mit der australischen Tageszeitung „Sydney Morning Herald“ reagiert, in dem Lisa Marie neben sehr liebevollen Erinnerungen an ihren Vater auch festgestellt hatte, dieser sei von vielen dummen Schmarotzern umgeben gewesen. Offenbar hat sich Marty Lacker hiervon angesprochen gefühlt, denn gegenüber dem australischen Elvis-Informationsdienst „Elvis Infonet“ schoss das Mitglied von Elvis’ früherer Mitarbeiter- und Freundestruppe „Memphis-Mafia“ wie folgt zurück: „Sie weiß überhaupt nichts über uns. Sie war ein verzogenes Balg, als ihr Vater noch lebte. Ich bin mir darüber bewusst, dass sie schon damals von ihrer Mutter und anderen Leuten gegen uns beeinflusst wurde, aber heute ist sie 46 Jahre alt und sollte den Mund halten über Dinge, die sie nicht beurteilen kann. Besser sollte sie das Leben genießen, das ihr Vater ihr ermöglicht hat. Würde sie nicht den Namen Presley tragen, würde ihr niemand irgendeine Aufmerksamkeit schenken.“
Unsere Meinung: Jeder Mensch hat eine eigene Perspektive, aus der heraus sich ganz unterschiedliche Sichtweisen von ein- und derselben Sache ergeben können. Es ist außerdem jedermanns Recht, eine eigene Meinung zu formulieren, was besonders dann gilt, wenn man sich zu Unrecht angegriffen fühlt. Dennoch denken wir, dass Marty Lacker zumindest in seiner scharfen Wortwahl einfach zu weit geht, zumal bezüglich Lisa Marie festgestellt werden muss, dass sie nach vielen Jahren endlich gelernt hat, sich offen, selbstbewusst und eindeutig zu ihrem Vater Elvis und zu ihrer Presley-Herkunft zu bekennen. Heftige Dispute wie dieser nützen niemandem außer den Medien, die derlei Dinge stets genüsslich ausschlachten...
Datum: 22. März 2014 – Quellen: Marty Lacker, Elvis Infonet
Am Sonntag „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ von TKW in Datteln
Es ist soweit, die lange Zeit der Vorbereitungen und der Vorfreude ist vorbei, jetzt kann gerockt werden! Am morgigen Sonntag, dem 23. März 2014, findet ab 15.00 Uhr wie angekündigt unser offizielles Jubiläums-Event „60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ innerhalb unserer beliebten Veranstaltungsreihe „Elvis Circle“ in Datteln statt. Bei freiem Eintritt wollen mit Elvis-Videos auf Leinwand, Live-Musik von Elvis-Darsteller Aron King, einer Verlosung und einem Elvis-Fanartikel-Markt mit Ihnen, liebe Elvis-Fans, eine rockige Party in Memory of Elvis feiern und uns an die Zeit erinnern, als sich ein Junge vom Lande anschickte, die Welt zu erobern. Wir wünschen allen Besuchern schon heute eine gute Anreise nach Datteln und freuen uns darauf, Sie am Sonntag bei „60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ begrüßen zu dürfen!
Datum: 22. März 2014
Angekündigte Elvis-DVD-Box zum 90-jährigen „MGM“-Jubiläum in Nordamerika erschienen
In Nordamerika ist in dieser Woche die angekündigte neue Elvis-3-DVD-Box „MGM 90th Anniversary Edition“ erschienen. Es handelt sich um eines von mehreren Produkten, mit denen das Unternehmen „MGM Home Entertainment“ den diesjährigen 90. Geburtstag seines Mutterkonzerns, der 1924 gegründeten amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“, feiert. Kurioser Weise enthält die Elvis-Box dabei keinen der insgesamt 12 Spielfilme, die der King zwischen 1957 und 1969 wirklich bei „MGM“ gedreht hatte, sondern präsentiert stattdessen ausgerechnet die drei bei „United Artists“ produzierten Streifen „Follow That Dream“ (1962), „Frankie And Johnny“ (1966) und „Clambake“ (1967), die erst im Jahr 1981 durch den Kauf von „United Artists“ durch „Metro-Goldwyn-Mayer“ zur „MGM“-Familie gekommen waren. Da die Elvis-DVD-Box „MGM 90th Anniversary Edition“ hauptsächlich für den kanadischen Markt gedacht ist, werden die drei Filme auf dem Box-Cover nicht nur mit ihren englischen Original-Titeln sondern auch mit ihren französischen Titeln genannt, denn in Kanada in französisch sehr verbreitet und offizielle zweite Sprache neben englisch.
Datum: 21. März 2014 – Quelle: MGM Home Entertainment
Kartenvorverkauf für „Elvis – My Way“ zum Todestag des King beginnt in Kürze – Tickets beim „Elvis Circle“ am Sonntag in Datteln zu gewinnen!
Eine häufig gestellte Frage ist in diesen Tagen, wann der Kartenvorverkauf für die von „The King’s World“ unterstützte große Tribut-Show „Elvis – My Way“ zum Todestag des King am 16. August 2014 im renommierten „Ruhrfestspielhaus“ in Recklinghausen beginnen wird. Hierzu freuen wir uns, mitteilen zu können, dass alle Vorbereitungen abgeschlossen sind und der Kartenvorverkauf bereits in allernächster Kürze beginnen wird. Als besondere Attraktion wird es jedoch schon am übermorgigen Sonntag, dem 23. März 2014, bei unserer großen Jubiläumsparty „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ in Datteln zwei Tickets für das Event am 16. August 2014 in Recklinghausen zu gewinnen geben!
Bei „Elvis – My Way“ wird der bekannte und seit Jahren erfolgreiche deutsche Elvis-Darsteller Aron King zusammen mit seiner Band „Rock Kings Roll“ plus Bläsern und Begleitchor das musikalische Leben Elvis Presleys in einer zweistündigen Revue präsentieren, wobei nicht weniger als 13 Musiker und Vokalisten auf der Bühne des „Ruhrfestspielhaus“ agieren werden. Als kleiner Vorgeschmack auf das spektakuläre Event zu Elvis’ Todestag wird Aron King wie angekündigt auch unser Live-Act beim „Elvis Circle – 60 Jahre Elvis-Rock’n’Roll“ sein.
Datum: 21. März 2014 – Quelle: Aron King
Bestens gelungener Tournee-Start von Lisa Marie Presley in Australien
Bestens gelungen ist der Start der ersten großen Australien-Tournee von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley am vorgestrigen Mittwoch, dem 19. März 2014, in Hornsby nahe der Metropole Sydney. Vor ausverkauftem Haus begeisterten die 46-Jährige und ihre Band das Publikum mit einer dynamischen und unterhaltsamen Show. Lisa Marie überzeugte zudem auch optisch mit einem eleganten langen schwarzen Kleid (s. Foto). Sehr erfreut zeigte sich Elvis’ Tochter darüber, dass alle Besucher ihrer zuvor über die Medien verbreiteten ebenso dringenden wie nachvollziehbaren Bitte entsprochen hatten, nicht in geschmacklosen Elvis- oder Michael Jackson-Kostümierungen zum Konzert zu kommen. Vor dem Tournee-Auftakt hatte sich Lisa Marie noch in einem Interview mit der Tageszeitung „Sydney Morning Herald“ auf wundervolle Weise an ihren Vater Elvis und an die Zeit mit ihm auf Graceland erinnert und ihren Daddy als ganz außergewöhnlichen Menschen beschrieben.
Datum: 21. März 2014 – Quellen: Lisa Marie Presley, The Daily Mail, Sydney Morning Herald


Europäische Zusammenarbeit           Facebook