TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Zwei Las Vegas-Shows vom Februar 1970 demnächst auf neuem Elvis-Live-Album
Die Welle von Veröffentlichungen neuer Elvis-Alben reißt weiterhin nicht ab. Jetzt hat auch das inoffizielle Label „Straight Arrow“ das baldige Erscheinen eines neuen Tonträgers angekündigt, nämlich die Doppel-CD „A New Decade, A New Sound“. Das Album wird zwei komplette Konzerte von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Januar/Februar 1970 als Publikumsmitschnitte enthalten, und zwar die Dinner-Shows vom 3. und 5. Februar 1970. Beide Konzerte gehörten zu den von Super-Fan Rick Rennie damals heimlich aus dem Saal heraus aufgenommenen Shows, weswegen die kommende neue Doppel-CD auch den Titelzusatz „From The Rick Rennie Master Tapes, Vol. 1“ tragen wird. Neu sind die zu hörenden Aufnahmen freilich nicht, da sie zwischen 1992 und 2002 bereits auf mehreren ebenfalls inoffiziellen CDs wie „Have Some Fun Tonight!“ und „International Earthquake“ veröffentlicht worden waren. „Straight Arrow“ reklamiert allerdings, die Konzerte auf „A New Decade, A New Sound“ in einer noch besseren Klangqualität darbieten zu können.
Datum: 23. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Rock’n’Roll-Star und Elvis-Verehrer Alvin Stardust heute verstorben
Zum zweiten Mal innerhalb von nur drei Tagen muss die Elvis- und Musik-Welt den Verlust von einem ihrer Großen verkraften: Am heutigen Donnerstag, dem 23. Oktober 2014, ist der legendäre britische Rock’n’Roll-Sänger und Schauspieler Alvin Stardust (Foto) im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Billingshurst in der südenglischen Grafschaft West Sussex verstorben. Der Künstler hatte seit kurzer Zeit an Prostatakrebs gelitten. Alvin Stardust, geboren als Bernard William Jewry am 27. September 1942 in London, hatte seine Karriere Anfang der 60er Jahre als Sänger der britischen Rock’n’Roll-Band „Shane Fenton & The Fentones“ begonnen. Seine größte Zeit im Show-Business erlebte er unter dem neuen Künstlernamen Alvin Stardust als einer der erfolgreichsten Vertreter des Glam-Rock in den 70er Jahren. Neben seinen musikalischen Aktivitäten agierte der Brite auch als Schauspieler in Musicals und Fernsehserien.
Alvin Stardusts großes Vorbild und Idol war von Anfang an Elvis Presley gewesen, seit er als Teenager den 1956er Elvis-Debüt-Spielfilm „Love Me Tender“ im Kino gesehen hatte. Auf der Bühne imitierte Stardust den King unübersehbar, griff gelegentlich auf dessen Songs zurück (z. B. „Jailhouse Rock“) und veröffentlichte noch im Jahr 2010 zu Elvis’ 75. Geburtstag den Tribut-Song „My Sweet Elvis“. Gerne erzählte der Brite auch, dass er und seine Musiker kurz vor Auftritten immer zusammenkamen, um mit einem Schluck „Jack Daniel’s Tennessee Whiskey“ Elvis im Himmel zuzuprosten.
Datum: 23. Oktober 2014 – Quellen: Diverse
Dreitägiges „Ocean City Elvis Festival“ ab morgen in den USA
Nur zwei Wochen nach der letzten Veranstaltung dieser Art beim „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana wird am kommenden Wochenende bereits das nächste große Elvis-(Imitatoren-)Event in den USA stattfinden. Es steht an das dreitägige „Ocean City Elvis Festival“ in der Bade- und Ferienstadt Ocean City im US-Bundesstaat Maryland an der amerikanischen Ostküste, das am morgigen Freitag, dem 24. Oktober 2014, beginnen und bis zum kommenden Sonntag, dem 26. Oktober 2014, dauern wird. Im Mittelpunkt des Programms stehen der nächste Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) sowie weitere Elvis-Imitatoren-Shows. Schauplatz des Geschehens ist das „Clarion Resort Fontainebleau Hotel“ direkt am Atlantikstrand von Ocean City. Veranstalter des „Ocean City Elvis Festival“ ist wie schon beim „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana vor 14 Tagen das bekannte Unternehmen „Sherry Management“ aus Lake George/New York mit offizieller Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE).
Datum: 23. Oktober 2014 – Quellen: Sherry Management, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zwei neue Elvis-Produkte von „FTD“ schon für Ende Oktober 2014 angekündigt
Ungewöhnlich kurzfristig hat das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ zwei neue Elvis-Produkte schon für Ende dieses Monats Oktober 2014 angekündigt. Bei dem ersten Produkt handelt es sich um eine Vinyl-Doppel-LP mit dem Titel „The Something For Everybody Sessions“. Diese wird auf zwei hochwertigen 180 Gramm schweren Platten insgesamt 17 verschiedene Songs, darunter alle 12 Lieder der 1961er LP „Something For Everybody“, in zahlreichen raren Outtake-Versionen aus Elvis’ Studio-Sessions im „RCA-Studio B“ in Nashville/Tennessee vom März, Juni und Oktober 1961 enthalten. Die Vinyl-Doppel-LP „The Something For Everybody Sessions“ wird wie von den vorherigen Vinyl-Produkten des „FTD“-Labels gewohnt in einem Deluxe-Klapp-Cover präsentiert werden.
Das zweite schon in Kürze erscheinende neue „FTD“-Produkt wird eine Live-CD mit dem Titel „Elvis In Florida April 1975“ sein. Das Album wird Ausschnitte aus drei Konzerten des Florida-Abschnitts von Elvis’ USA-Tournee im April/Mai 1975 als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte zu Gehör bringen. Die Passagen stammen aus den seinerzeit leider nur unvollständig aufgenommenen Shows in Jacksonville am 25. April 1975 sowie in Lakeland am 27. und 28. April 1975. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Lakeland-Aufnahmen vom 27. April 1975 (Abendkonzert) liegen, die bislang noch unveröffentlicht sind. Bei der Show vor über 8000 Besuchern im restlos ausverkauften „Civic Center“ von Lakeland hatte Elvis mit einer starken Darbietung und etlichen neuen Songs wie „T-R-O-U-B-L-E“, „My Boy“ und „If You Love Me, Let Me Know“ die Fans in seinen Bann gezogen. „FTD“ wird „Elvis In Florida April 1975“ als Einzel-CD im 17-Zentimeter-Großformat mit 12-seitigem Booklet darbieten.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Zwei weitere Elvis-Produkte von „FTD“ im November 2014
Mit zwei weiteren Veröffentlichungen Ende November 2014 wird das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ seine diesjährige Elvis-Produkt-Palette abschließen. Angekündigt worden sind als Einzel-CDs im 17-Zentimeter-Großformat zum Einen „Flaming Star“ und zum Anderen eine ‚Special Edition’ von „Elvis’ Christmas Album“. Nähere Informationen zu diesen kommenden neuen Elvis-CDs liegen bislang noch nicht vor, werden aber sicherlich schon bald von der „FTD“-Leitung nachgereicht werden.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Wieder wertvolle Rarität aus der Elvis-Geschichte bei „Ebay“ im Angebot
Wieder einmal unternimmt ein Anbieter beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ den Versuch, eine wertvolle Rarität aus der Elvis-Geschichte für viel Geld zu verkaufen. Diesmal handelt es sich um einen originalen Führerschein von Elvis, ausgestellt vom „Department Of Safety“ des US-Bundesstaates Tennessee in dessen Hauptstadt Nashville am 25. November 1968. Der Anbieter, ein Schmuckhändler und Pfandleiher aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien, hat für das Elvis-Dokument eine Sofortkauf-Option für stolze 10 000,- US-Dollar eingerichtet. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ein anderweitiges Angebot zum Erwerb des Führerscheins von Elvis zu hinterlassen. Die Auktion bei „Ebay“ läuft noch bis zum 7. November 2014 und kann hier angesehen werden.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Ebay
Traurige Nachricht aus den USA: Elvis-Fotograf Alfred Wertheimer verstorben
Eine sehr traurige Nachricht aus den USA beherrscht am heutigen Tage die Schlagzeilen der Elvis-Welt: In der vergangenen Nacht ist völlig unerwartet der berühmte Elvis-Fotograf Alfred Wertheimer im Alter von 84 Jahren in New York City verstorben. Dies teilte die Familie des deutschstämmigen Fotografen am Morgen der Öffentlichkeit mit. Alfred Wertheimer, geboren am 16. November 1929 in Coburg in Oberfranken, war schon als Kind mit seinen Eltern in die USA ausgewandert, wo er seine Jugend in New York City verbrachte und die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Nach dem Militärdienst in der US-Army und einer Ausbildung an der „Cooper Union School Of The Arts“ hatte er 1955 angefangen, als freier Fotograf zu arbeiten. Im März 1956 beauftragte Elvis’ Plattenfirma „RCA“ in Person von PR-Leiterin Anne Fulchino den jungen Deutsch-Amerikaner, von einem aufstrebenden jungen Sänger namens Elvis Presley Fotos zu machen, die man für Platten-Cover und Werbematerial verwenden wollte.
Der Rest ist Geschichte: In den folgenden Monaten begleitete Alfred Wertheimer den im Raketen-Tempo weltberühmt werdenden 21-jährigen Elvis auf Schritt und Tritt, der wiederum den Fotografen so offenherzig und unbekümmert ganz nah an sich heran ließ wie danach keinen anderen Fremden mehr. Auf diese Weise entstanden im Frühling und Sommer 1956 rund 3800 (!) überwiegend schwarz-weiße Fotos, die auf unglaublich lebendige und dadurch faszinierende Weise Elvis Presley in allen Karriere- und Lebenslagen zeigten: Auf der Konzertbühne, im Fernsehstudio, im Backstage-Bereich, bei Aufnahme-Sessions und Proben, bei den Reisen von einem Ereignis zum nächsten und nicht zuletzt im ganz privaten Bereich.
Zu Weltruhm gelangt sind Alfred Wertheimer und seine Elvis-Fotos erst lange nach dem Tod des King. Mehrere grandiose Foto-Bücher und zahlreiche hochinteressante Ausstellungen rund um den Globus sorgten dafür, dass die Welt durch die Linse eines überaus talentierten Fotografen einen einzigartigen Einblick in das Leben Elvis Presleys bekam, als dieser den Königsthron des Show-Business im Sturm eroberte. Alfred Wertheimer hinterlässt in der Elvis-Szene eine große Lücke, und unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.
Datum: 21. Oktober 2014 – Quellen: Pam Wertheimer, diverse


Ab heute Radio-Ausstrahlung der „SWR 1-Hitparade“ mit mehreren Elvis-Songs
Am heutigen Montag, dem 20. Oktober 2014, hat der öffentlich-rechtliche deutsche Radiosender „Südwestrundfunk (SWR)“ in seinem 1. Hörfunk-Programm mit der Ausstrahlung der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“ begonnen. Zustande gekommen war die über 1000 Songs umfassende Super-Chart wie jedes Jahr aus einem umfangreichen Voting der „SWR 1“-Hörer, bei dem man unter dem Motto „Jetzt hitmachen!“ zwischen dem 6. und dem 12. Oktober 2014 aus vielen Tausend Songs der Rock- und Pop-Musikgeschichte, darunter auch 46 Elvis-Lieder, seine fünf Favoriten auswählen konnte. Nach einem entsprechenden Aufruf unseres Fanclubs „The King’s World“, für Elvis abzustimmen, darf man gespannt sein, auf welchen Plätzen die beliebtesten Lieder des King landen werden. Die rund um die Uhr laufende Ausstrahlung der Hörer-Hitparade dauert bei „SWR 1“ noch bis zum kommenden Freitag, dem 24. Oktober 2014. Spätestens dann werden wir wissen, wie Elvis in der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“ abgeschnitten hat.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1)

Wiederveröffentlichung auch der bunten Elvis-Vinyl-LPs „Loving You“ und „King Creole“
Zu einer regelrechten Flut wächst in diesem Herbst 2014 der Reigen von Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen von Elvis-CDs und vor allem Elvis-Vinyl-Platten von Billig-Herstellern an. Eine eigene Welle innerhalb dieser Flut bilden die Produkte des britisch-amerikanischen Labels „Mischief Music“. So wird die Firma neben ihren insgesamt sechs farbigen Elvis-Shape-EPs (s. unsere Meldung von gestern) in Kürze auch noch die beiden bunten Elvis-Vinyl-LPs „Loving You“ und „King Creole“ wiederveröffentlichen, die erstmals im August und September 2013 als Neuauflagen der gleichnamigen Elvis-Filmsoundtrack-LPs von 1957 und 1958 erschienen waren. Die beiden Platten werden am 31. Oktober 2014 zusammen mit den genannten sechs Shape-EPs erneut in Europa auf den Markt geworfen werden und im deutschsprachigen Raum vom Unternehmen „H’Art“ aus Marl vertrieben werden.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Firma „Star“ veröffentlicht amüsante CD „Having Fun With Elvis Off Stage“
Eine der kuriosesten LPs der gesamten Elvis-Geschichte hatte im August 1974 Elvis’ Manager Tom Parker höchst selbst über seine eigene Firma „Boxcar Enterprises“ veröffentlicht, nämlich das Album „Having Fun With Elvis On Stage“. Die LP, die ab Oktober 1974 auch über Elvis’ reguläre Plattenfirma „RCA“ erhältlich gewesen war, hatte keine Musik sondern stattdessen nur amüsante Monologe und Dialoge aus Elvis’ Konzerten enthalten. Eine Variation des Konzeptes dieser Platte hat jetzt die ansonsten für DVD-Rs mit rarem Filmmaterial von Elvis bekannte inoffizielle Firma „Star“ in eine neue CD münden lassen, die amüsante Passagen aus Elvis’ Studio-Sessions der Jahre von 1969 bis 1973 zusammenfasst und konsequenter Weise den Titel „Having Fun With Elvis Off Stage“ trägt. Technisch bleibt „Star“ mit dem im Digipack präsentierten Produkt seiner Linie treu, da es sich bei „Having Fun With Elvis Off Stage“ nicht um eine industriell gepresste CD sondern nur um eine gebrannte CD-R handelt.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Star DVDs
Mäßiger Erfolg der jüngsten Auktionen von wertvollen Elvis-Raritäten bei „Ebay“
Einen nur sehr mäßigen Erfolg haben die jüngsten Auktionen von wertvollen Raritäten aus der Elvis-Geschichte beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ gefunden. So wechselte der von einem Londoner Sammler angebotene originale Super 8-Filmmitschnitt von Elvis’ Tournee-Konzert im „Convention Center“ in Anaheim/California vom 30. November 1976 (obere Abbildung, s. auch unseren Bericht vom 6. Oktober 2014) für nur 330,- Britische Pfund (= ca. 416,- Euro nach heutigem Kurs) den Besitzer.
Überhaupt keinen Käufer hat bislang der historische Vorvertrag zum Kauf der Villa Graceland in Memphis durch Elvis im März 1957 gefunden. Der zwischen Elvis’ Vater Vernon Presley im Namen seines Sohnes, der Immobilien-Makler-Agentur „Virginia Grant Realty“ vertreten durch Virginia Grant persönlich und der Hausverkäuferin Ruth Brown Moore geschlossene Vorvertrag ohne die Unterschrift von Elvis selbst (untere Ausschnittsabbildung, s. auch unsere Meldung vom 14. September 2014) ist seit über einem Monat bei „Ebay“ im Angebot und kann dort nach wie vor zum stolzen Preis von 12 500,- US-Dollar (= ca. 9795,- Euro nach heutigem Kurs) erworben werden, s. hier.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Ebay

Wiederveröffentlichung aller sechs so genannten Shape-EPs mit religiöser Musik von Elvis
Die britisch-amerikanische Plattenfirma „Mischief Music“ wird in Kürze ihre insgesamt sechs erstmals im November 2013 veröffentlichten so genannten Shape-EPs mit religiöser Musik von Elvis aus den Jahren 1957 und 1960 auf dem europäischen Musikmarkt wiederveröffentlichen. Es handelt sich dabei um drei farbige Vinyl-EPs in Kreuzform („Swing Low Sweet Chariot“, „His Hand In Mine“ und „Known Only To Him“) mit je 4 Songs aus Elvis’ 1960er Gospel-LP „His Hand In Mine“ sowie drei farbige Vinyl-EPs in Tannenbaumform („I’ll Be Home For Christmas“, „Blue Christmas“ und „Santa Claus Is Back In Town“) mit je 4 Songs aus Elvis’ 1957er Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“. Alle sechs kuriosen EPs, die auf jedem Schallplattenspieler problemlos abgespielt werden können, werden am 31. Oktober 2014 neu in den Handel kommen.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vetrieb GmbH, Elvis And His Music

Wieder neue Elvis-DVD von inoffizieller Firma „Star“ erschienen
Nur eineinhalb Wochen nach der Veröffentlichung ihrer letzten Elvis-DVD mit dem Titel „Elvis Live Spirits – Expanded Deluxe Edition“ (s. unsere Meldung vom 9. Oktober 2014) hat die in Sammlerkreisen gut bekannte inoffizielle Firma „Star“ schon die nächste DVD mit Elvis-Filmmaterial folgen lassen. An diesem Wochenende auf dem Elvis-Sammlermarkt erschienen ist die DVD „Elvis Concha Time“. Diese enthält professionelle Film-Ausschnitte aus zwei großartigen Konzerten des King im „International Hotel“ in Las Vegas vom August 1970, nämlich den Dinner-Shows vom 11. und 12. August 1970. Beide Konzerte waren seinerzeit von der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ für den Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ gefilmt worden, und beide Male hatte Elvis den so genannten „Concha Suit“ getragen, worauf „Star“ beim Produkt-Titel „Elvis Concha Time“ anspielt.
Auf der DVD hat „Star“ aus den beiden Shows insgesamt 17 Song-Darbietungen von Elvis plus die Bandvorstellung so zusammengeschnitten, dass der Eindruck eines zusammenhängenden Konzertes entsteht. Als Bonus gibt es noch eine Mini-DVD dazu, die 6 Song-Darbietungen aus der ebenfalls von „MGM“ für „That’s The Way It Is“ gefilmten Dinner-Show des 13. August 1970 im „International Hotel“ enthält, bei der der King allerdings den „Red Ladder Suit“ getragen hatte. Leider handelt es sich auch bei diesem neuen „Star“-Produkt wieder nur um gebrannte DVD-Rs und nicht um ‚richtige’ gepresste DVDs.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quelle: Star DVDs
Neue Bücher über Elvis von Tochter Lisa Marie und Entertainer Tom Jones?
Für einiges Aufsehen in der Boulevard-Presse, das in den letzten Tagen zwangsläufig auch in die Elvis-Welt hinüber geschwappt ist, haben Meldungen gesorgt, dass zwei hochkarätige Menschen aus Elvis Presleys früherem direktem Umfeld Bücher über den King of Entertainment schreiben wollen oder nach dem Wunsch der Verlage zumindest schreiben sollen, nämlich Elvis’ Tochter Lisa Marie (46, oberes Foto) und Elvis’ Entertainment-Kollege und Freund Tom Jones (74, unteres Foto).
Den Berichten zufolge soll Lisa Marie Presley ein 15-Millionen-Dollar-Angebot eines amerikanischen Verlages aus New York City für ein Buch über ihren Vater vorliegen haben, während Tom Jones angeblich schon einen Vertrag mit einem britischen Verlag unterschrieben haben soll für eine Autobiografie, in der der Walliser dem King einen großen Raum einräumen wird. Offizielle Bestätigungen für die angeblichen Buch-Projekte liegen bislang freilich in keiner Weise vor, und zwar weder von Lisa Marie Presley, noch von Tom Jones, noch von einem Verlag.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quellen: Diverse

Großes „Parkes Elvis Festival“ in Australien zum 80. Geburtstag des King
Ganz besonders in Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA aber auch überall sonst auf der Welt wird um den 8. Januar 2015 herum der 80. Geburtstag des King ganz groß gefeiert werden. Eine der größten Geburtstagsveranstaltungen wird dabei das traditionelle „Parkes Elvis Festival“ in der Stadt Parkes in der Provinz New South Wales in Australien sein. Angesetzt worden ist das viertägige Event auf 7. bis 11. Januar 2015. Unter dem Motto „Celebrating Elvis’ 80th Birthday With A Roustabout Carnival Theme“ wird das Programm aus einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen in diversen Locations bestehen wie einer Open Air-Kino-Vorführung des Elvis-Spielfilms „Roustabout“ von 1964, vier Elvis-Themen-Konzerten des bekannten Elvis-Darstellers Justin Shandor, einem „Elvis’ 80th Birthday Gala Dinner“ sowie Paraden, Ausstellungen, weiteren Live-Musik-Shows und einer großen Elvis-Fanartikel-Börse. Veranstalter des „Parkes Elvis Festival 2015“ ist die Stadt Parkes selbst.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quelle: Parkes Elvis Festival
Angekündigte CD-Ausgabe der 3-LP-Box „Elvis Presley – 3 Classic Albums“ gestern erschienen
In Europa ist am gestrigen Freitag, dem 17. Oktober 2014, wie angekündigt die CD-Ausgabe der 3-LP-Box „Elvis Presley – 3 Classic Albums“ im Handel erschienen. Die Vinyl-Ausgabe, bestehend aus den drei klassischen Elvis-Alben „Elvis Presley“ und „Elvis“ jeweils von 1956 sowie „King Creole“ von 1958, war wie berichtet schon im Februar 2014 von der britischen Plattenfirma „Art Of Music Records“ in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen „H’Art“ veröffentlicht worden. Für die inhaltlich und optisch identische jetzige CD-Version zeichnen der „Art Of Music“-Partner „Mischief Music“ und wiederum „H’Art“ verantwortlich. Die 3-CD-Box ist zu günstigen Preisen von rund 14,- Euro im Handel zu bekommen.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
„Louisiana Hayride“-Live-Aufnahmen von Elvis auf kommender neuer Vinyl-LP
Eine Auswahl der bekannten historischen Live-Aufnahmen von Elvis’ zahlreichen Auftritten in den „Louisiana Hayride“-Radio-Shows in den Anfangsjahren seiner Karriere wird eine Firma namens „Mr. Suit“ im nächsten Monat November 2014 auf einer neuen Vinyl-LP mit dem Titel „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ veröffentlichen. Der Album-Titel ist dabei insoweit nicht ganz korrekt, als die Platte neben 1955er Aufnahmen auch Mitschnitte von 1954 und von 1956 enthalten wird. Insgesamt werden sich 13 Live-Songs auf der LP befinden wie „That’s All Right“, „Baby Let’s Play House“, „Tweedle Dee“, „Maybellene“, „Heartbreak Hotel“ und „Hound Dog“. Gestaltet ist das Produkt als LP auf gelb-schwarzem Vinyl in einer Klarsichthülle. „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ von „Mr. Suit“ wird in einer auf nur 300 Exemplare limitierten Auflage am 14. November 2014 erscheinen und im deutschsprachigen Raum von der Firma „Cargo Records“ aus Wuppertal vertrieben werden.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Cargo Records GmbH
Elvis-Western „Flaming Star“ ein weiteres Mal auf Blu-ray
Im vergangenen Monat September 2014 hatte die Firma „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, den im Jahr 1960 bei dieser Gesellschaft produzierten Elvis-Western „Flaming Star“ erstmals auf Blu-ray veröffentlicht (s. unseren Bericht vom 7. September 2014). Etwas überraschend hat nun das amerikanische Unternehmen „Twilight Time“ aus Valencia/California angekündigt, im November 2014 „Flaming Star“ ebenfalls auf Blu-ray auf den Markt zu bringen. Die „Twilight Time“-Ausgabe wird eine andere Cover-Gestaltung bekommen als die Version von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ und über ein achtseitiges Booklet verfügen. Zu sehen ist nur die englischsprachige Original-Version des Films, der im Dezember 1960 als insgesamt sechster Elvis Presley-Spielfilm in die Kinos gekommen war. Die Blu-ray „Flaming Star“ in der Ausgabe von „Twilight Time“ wird auf 3000 Exemplare limitiert sein und am 11. November 2014 in den USA erscheinen.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Twilight Time
Zweimalige Wiederholung der Doku „Elvis-O-Rama“ beim Fernsehsender „Arte“
Der öffentlich-rechtliche deutsch-französische Fernsehsender „Arte“ wird in den kommenden acht Tagen gleich zwei Mal die bekannte österreichisch-französische Dokumentation „Elvis-O-Rama“ von Hannes Rossacher aus dem Jahr 2007 wiederholen. Die erste Ausstrahlung ist angesetzt auf den heutigen Samstagabend, den 18. Oktober 2014, um 22.00 Uhr. Ein weiteres Mal wird die 55-minütige Doku in einer Woche bei „Arte“ gezeigt werden, und zwar in der Nacht von Freitag auf Samstag, dem 24./25. Oktober 2014, um 1.15 Uhr.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Arte
Elvis-CD „Heart & Soul“ in Album-Chart der USA leider recht weit nach unten gefallen
Nicht mehr so gut wie noch vor einer Woche sieht es für die Elvis-CD „Heart & Soul“ in dieser Woche in der Album-Chart der USA aus. Nachdem die aus dem Jahr 1995 stammende und damit fast 20 Jahre alte Love-Song-Zusammenstellung des King vor acht Tagen noch einmal einen großen Satz nach oben gemacht hatte, ist sie in der heute veröffentlichten neuen Liste leider recht weit nach unten gefallen, nämlich von Platz 128 auf Platz 155. Immer beachtlicher wird nichtsdestoweniger die Gesamtlaufzeit von „Heart & Soul“ in der amerikanischen Alben-Hitparade. Diese beträgt jetzt 21 Wochen, womit die CD mehr und mehr zu einem wunderbaren Dauerbrenner in Elvis’ Heimatland wird.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Vinly-LP „Number One Hits“ mit Elvis’ Top-Hits bis 1962 angekündigt
Denkt man im Zusammenhang mit Elvis Presley an den Begriff ‚Nummer 1-Hit’, kommen einem neben den Millionen-Sellern des King als solchen schnell deren zusammenfassende Veröffentlichungen auf Alben wie „The Number One Hits“ von 1987 und vor allem „Elvis – 30 # 1 Hits“ von 2002 durch Elvis’ seinerzeitige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ in den Sinn. Ein ähnliches Konzept wie das der genannten Alben verfolgt nun das Billig-Label „Vinyl Passion“ bei seiner angekündigten neuen Elvis-LP „Number One Hits“. Anders als „RCA“/„BMG“, die auf „The Number One Hits“ und auf „Elvis – 30 # 1 Hits“ natürlich ALLE Top-Hits des King verwenden konnten, kann „Vinyl Passion“ aus bekannten lizenzrechtlichen Gründen nur die Nummer 1-Erfolge von Elvis auf seine LP bringen, die bis Ende 1962 veröffentlicht worden waren, weswegen der mit „Heartbreak Hotel“ beginnende Hit-Reigen hier leider schon bei „Return To Sender“ endet. „Vinyl Passion“ wird „Number One Hits“ am 7. November 2014 veröffentlichen.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quellen: Vinyl Passion, Amazon
„Sony Music“ in Japan bereitet neue Elvis-CD für den asiatischen Markt vor
Zu den Ländern der Erde, in denen Elvis Presley schon immer ganz besonders populär und erfolgreich gewesen ist, gehört fraglos das ferne Japan. So wird es die dortigen Fans des King sicher freuen, dass die japanische Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ eine neue Elvis-CD speziell für den Musikmarkt in Japan und im weiteren Asien vorbereitet. Das Album mit dem Titel „Eiichi Ohtaki’s Juke Box: Elvis Presley Selection“ wird 20 bekannte Elvis-Hits aus den 50er und 60er Jahren von „Hound Dog“ bis „Do The Clam“ enthalten und am 3. Dezember 2014 veröffentlicht werden. Die Cover-Gestaltung der CD ist noch nicht bekannt gegeben worden, so dass wir uns vorerst an nebenstehendem rarem Foto des King mit japanischen Fans ein wenig erfreuen wollen.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quellen: Sony Music-Japan, Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“
Exklusive Doppel-LP mit 1970er Las Vegas-Konzert von Elvis zum „Black Friday“ in den USA
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, über ihr Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ zum kommenden „Black Friday“ in den USA eine exklusive Vinyl-Doppel-LP zu veröffentlichen, die mit dem Titel „Showroom Internationale“ noch einmal den Mehrspur-Mitschnitt von Elvis’ Dinner-Show im „International Hotel“ in Las Vegas vom 12. August 1970 präsentieren wird. Erstmals auf Tonträger hatte es diese Aufnahme im August dieses Jahres 2014 gegeben als Bestandteil sowohl der 8-CD-/2-DVD-Box „Elvis – That’s The Way It Is – Deluxe Edition“ als auch der Doppel-CD „Elvis – That’s The Way It Is – Legacy Edition“. Die Doppel-LP „Showroom Internationale“ wird ausschließlich am so genannten „Black Friday“, dem 28. November 2014, und nur in den zum „Record Store Day“-Verbund gehörenden unabhängigen Schallplattenläden der USA angeboten werden.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: Legacy Recordings (Sony Music)
Unveröffentlichte 1974er Opening-Show aus Lake Tahoe auf kommender neuer Live-CD
Auf dem Elvis-Sammlermarkt wird in Kürze eine neue Elvis-Live-CD erscheinen, die viele Hardcore-Elvis-Sammler sehr interessieren dürfte. Das Album mit dem Titel „Tryin’ To Get To Tahoe“ kommt von der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ und wird die bislang noch unveröffentlichte Opening-Show von Elvis’ 1974er Frühlingsgastspiel im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe enthalten, die am 16. Mai 1974 als erstes von insgesamt 22 Konzerten des komplett ausverkauften aber bis heute wenig auf Tonträgern dokumentierten Engagements stattgefunden hatte. Das sehr starke Konzert wird auf der CD als annähernd vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu hören sein. „E. P. Collector“ wird „Tryin’ To Get To Tahoe“ im Digipack darreichen.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
EPE präsentiert „Christmas At Graceland Package“ im November und Dezember 2014
Eine neue Sonderaktion für Elvis-Fans in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit hat Elvis Presley Enterprises (EPE) gestern in Memphis vorgestellt. Es handelt sich um ein Fanartikel- und Leistungspaket mit dem Namen „The Christmas At Graceland Package“, das allen Elvis-Fans und Memphis-Besuchern zwischen dem 23. November und dem 30. Dezember 2014 angeboten werden wird und das ab sofort gebucht werden kann.
Zum Frühbucher-Preis von 265,- US-Dollar (= ca. 209,- Euro nach heutigem Kurs) umfasst das „Christmas At Graceland Package“ einen Besuch der weihnachtlich dekorierten und festlich beleuchteten Elvis-Villa Graceland mit der „Platinum Tour“ für zwei Personen, eine Übernachtung für zwei Personen im nahen „Heartbreak Hotel“, die 2013er Weihnachts-CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ von „Sony Music“, einen Elvis-Teddybär im „Blue Christmas“-Look und eine Graceland-Weihnachtsbaum-Kugel. Das Package kann ab sofort im Internet auf der offiziellen EPE-Webseite online gebucht werden, s. hier.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Detail-Informationen zur kommenden 4-CD-Box „USA Singles Collection“ aus Großbritannien
Vor knapp zwei Wochen bereits hatten wir erstmals über die Absicht der britischen Firma „Real Gone Music“ berichtet, im November 2014 eine neue 4-CD-Box von Elvis mit dem Titel „USA Singles Collection“ zu veröffentlichen. Mittlerweile liegen alle Detail-Informationen zu dem Produkt vor. So wird das Set mit dem vollständigen Namen „USA Singles Collection 1954 - 1962 Plus Bonus EPs“ und nebenstehend abgebildetem Cover-Design wie vermutet alle Songs enthalten, die zwischen 1954 und 1962 auf den amerikanischen Elvis-Singles veröffentlicht worden waren. Als Bonus gibt es dazu noch eine Auswahl von 20 weiteren Liedern, die in dem gleichen Zeitraum auf EPs von Elvis zu finden gewesen waren. Die 4-CD-Box „USA Singles Collection 1954 - 1962 Plus Bonus EPs“ von „Real Gone“ wird Mitte November 2014 im Handel erwartet.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Real Gone Music
Spanisches Label „Wax Time Records“ kündigt schon die nächste Elvis-Vinyl-Neuauflage an
Kaum dass das spanisch-britische Label „Wax Time Records“ seine beiden jüngsten Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ veröffentlicht hat (s. unsere entsprechende Meldung von gestern), ist von dem Unternehmen mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien schon das nächste Produkt dieser Art angekündigt worden. Demnach wird „Wax Time“ am 17. November 2014 eine Neuauflage von Elvis’ historischer Debüt-LP „Elvis Presley“ vom März 1956 herausbringen. Das Konzept des Produktes wird dem von „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ entsprechen: Mit einem eng an der historischen Vorlage orientiertem Cover-Design werden die 12 Songs der 1956er Original-LP von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ plus 4 Bonus-Songs auf der Platte zu finden sein, wobei die Bonus-Songs bislang noch nicht bekannt gegeben worden sind.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Wax Time Records
„Forbes“-Liste der bestverdienenden Toten mit Elvis unverändert auf Platz 2
Exakt die gleiche Reihenfolge an der Spitze wie schon im vergangenen Jahr hat die soeben vom internationalen Wirtschaftsmagazin „Forbes“ erstellte neue Liste der bestverdienenden Toten ergeben. Wie bereits im Jahr 2013 führt Pop-Star Michael Jackson das Ranking an, der gemäß „Forbes“ in den zurückliegenden zwölf Monaten auf Einnahmen in Höhe von 140 Millionen Dollar kam. Erneut Zweiter wurde Elvis Presley mit 55 Millionen Dollar Einnahmen. Den dritten Platz belegte Comic-Zeichner Charles Schulz mit 40 Millionen Dollar, der auch schon im Oktober 2013 mit Michael Jackson und Elvis Presley das Spitzentrio gebildet hatte.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Forbes“
Verlag „De Agostini“ veröffentlicht Ausgabe 73 der „Elvis-Sammler-Edition“
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ wird am morgigen Mittwoch, dem 15. Oktober 2014, die 73. Ausgabe der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ veröffentlichen. Im Mittelpunkt der neuen Folge steht wie üblich ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin mit diversen Themen rund um den King. Dazu kommen ein Miniposter, das diesmal eine Werbeanzeige von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ für die Soundtrack-EP „Follow That Dream“ vom April 1962 zu Elvis’ gleichnamigem Spielfilm zeigt, sowie mehrere Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv des „De Agostini“-Partners Elvis Presley Enterprises (EPE) wie eine Skizze von Elvis’ Kostüm-Designer Bill Belew für einen Elvis-Jumpsuit von Anfang der 70er Jahre. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 73“ wird zum gewohnten Preis von 8,99 Euro überall dort zu bekommen sein, wo es Zeitschriften und Bücher gibt.
Datum: 14. Oktober 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Angekündigte Vinyl-Neuauflagen von „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ erschienen
Von der spanisch-britischen Plattenfirma „Wax Time Records“ sind am gestrigen Montag, dem 13. Oktober 2014, in Großbritannien und in Spanien die angekündigten Vinyl-LP-Neuauflagen der Elvis-Alben „His Hand In Mine“ von 1960 und „Elvis’ Christmas Album“ von 1957 im Handel erschienen.
„His Hand In Mine“ präsentiert dabei mit einer eng am Original angelehnten Cover-Gestaltung die 12 Songs der ursprünglichen ersten Gospel-LP von Elvis vom Titellied „His Hand In Mine“ bis „Working On The Building“ plus die Lieder „Crying In The Chapel“ und „When The Saints Go Marching In“ als Bonus-Songs.
„Elvis’ Christmas Album“ wird mit einem an die 1970er Neuauflage des Elvis-Weihnachtsklassikers angelehnten Cover-Design dargereicht und beinhaltet neben den 12 Songs der 1957er Original-LP von „Santa Claus Is Back In Town“ bis „It Is No Secret“ noch die etwas eigenwillig ausgewählten weltlichen Lieder „Wooden Heart (Muss i denn...)“ und „Don’t“ als Bonus-Songs.
Im deutschsprachigen Raum werden die Vinyl-LP-Neuauflagen „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ von „Wax Time Records“ ebenfalls erhältlich sein, allerdings erst ab dem übernächsten Freitag, dem 24. Oktober 2014.
Datum: 14. Oktober 2014 – Quelle: Wax Time Records

Neue inoffizielle Live-Doppel-CD mit zwei 1973er Las Vegas-Shows von Elvis auf dem Weg
Auf dem Weg zum Elvis-Sammlermarkt ist eine neue Live-Doppel-CD mit zwei Las Vegas-Konzerten des King vom Sommer 1973. Das Album wird von der inoffiziellen Firma „AudiRec“ kommen und den Titel „Elvis At The Hilton“ tragen. Disc 1 der Doppel-CD wird einen vollständigen Publikumsmitschnitt der bislang noch unveröffentlichten speziellen 3 Uhr-morgens-Show enthalten, die wegen der gigantischen Kartennachfrage am ganz frühen 2. September 1973 als Zusatzkonzert in Elvis’ seinerzeitiges Sommergastspiel im „Las Vegas Hilton Hotel“ eingebaut worden war. Disc 2 des Sets wird dann die folgende Dinner-Show im „Hilton“ vom 2. September 1973 ebenfalls als Publikumsmitschnitt zu Gehör bringen, der im Gegensatz zu früheren ebenso inoffiziellen Veröffentlichungen des Konzertes auf der Doppel-LP „From Las Vegas To Niagara Falls“ der Firma „E. P. Records“ und der CD „Top Acts In Vegas, Vol. 4“ des Labels „Stage Entertainment“ erstmals vollständig ist.
Datum: 14. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Infonet
„King Creole“-Festival im deutschen Pay-TV geht weiter
Das „King Creole“-Festival beim privaten deutschen Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ geht weiter. Am morgigen Mittwoch, dem 15. Oktober 2014, zeigt der Sender ab 8.05 Uhr morgens schon zum vierten Mal innerhalb der vergangenen eineinhalb Monate den Elvis-Spielfilm-Klassiker aus dem Jahr 1958, der in Deutschland unter dem Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“ geführt wird. „King Creole“ (s. Szenenfoto), produziert vom erfahrenen Hal Wallis und inszeniert von Top-Regisseur Michael Curtiz für die amerikanische Filmgesellschaft „Paramount“, gilt als bester der insgesamt 31 Spielfilme, die Elvis zwischen 1956 und 1969 gedreht hatte.
Datum: 14. Oktober 2014 – Quelle: Kabel Eins Classics
Veröffentlichung des LP-/CD-Sets „The Elvis Christmas Album“ um einen Monat verschoben
Um knapp einen Monat verschoben hat die britische Plattenfirma „Vinyl“ die Veröffentlichung ihrer in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen „Delta Music“ aus Frechen entstehenden LP-/CD-Kombination „The Elvis Christmas Album“. Nachdem das Set ursprünglich schon Ende September 2014 hatte erscheinen sollen, ist jetzt vorgesehen, das Produkt am 20. Oktober 2014 in Großbritannien und am 24. Oktober 2014 im deutschsprachigen Raum auf den Markt zu bringen. „The Elvis Christmas Album“ ist eine Neuauflage von „Elvis’ Christmas Album“ vom November 1957 mit neuer Cover-Gestaltung, wobei die 12 Songs des Ur-Christmas-Albums von „Santa Claus Is Back In Town“ bis „It Is No Secret“ sowohl auf einer roten Vinyl-LP als auch auf einer CD dargeboten werden. Zum Dritten gibt es noch einen speziellen Code zum Download der Lieder aus dem Internet, weswegen der Hersteller das Set auch als ‚Triple Play’ bezeichnet.
Datum: 13. Oktober 2014 – Quellen: Vinyl, Delta Music & Entertainment GmbH, Amazon
Letztes Buch in der großen „The Elvis Files“-Reihe erscheint erst im Frühling 2015
Wie heute bekannt gegeben worden ist, musste der Veröffentlichungstermin eines weiteren Elvis-Produkts verschoben werden. So wird das ursprünglich für Dezember 2014 vorgesehene siebte und damit letzte Buch der seit Jahren laufenden Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“ des bekannten Norwegers Erik Lorentzen in diesem Jahr nicht mehr fertig gestellt werden können, sondern erst im Frühling 2015 publiziert werden. Auf einen genaueren Termin wollte sich der vielbeschäftigte Elvis-Zeitzeuge, Elvis-Buch-Autor und Elvis-Magazin-Herausgeber dabei nicht festlegen. Das Buch mit dem vollständigen Titel „The Elvis Files, Volume 7: 1974 - 1977“ wird in gewohnter Ausführlichkeit und mit unzähligen Fotos und Abbildungen die letzten Jahre im Leben und in der Karriere von Elvis Presley darstellen, die vor allem durch eine rekordträchtige Abfolge von extrem erfolgreichen USA-Tourneen des King geprägt waren, an deren Ende aber auch die sich stets verschlimmernden Krankheiten und schließlich der Tod des größten Entertainers aller Zeiten standen.
Datum: 13. Oktober 2014 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Fertiges „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“ vorgestellt
In Memphis haben Elvis Presley Enterprises (EPE) und sein Partner-Unternehmen „Fan Mosaics“ das fertige neue „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“ vorgestellt. Für das Mosaik, mit dem noch einmal das diesjährige 60-jährige Jubiläum des King im Show-Business gefeiert werden soll, hatten bis zum 20. September 2014 wieder viele Tausend Elvis-Fans aus aller Welt ein Foto von sich im Internet hochgeladen. Aus allen auf diese Weise eingesendeten Fotos ist dann das Gesamtbild zusammengesetzt worden. Auf der entsprechenden Internet-Sonderseite www.fanmosaics.com/elvis60 kann nun jeder Teilnehmer über eine Suchfunktion sein Foto im Mosaik finden. Außerdem bieten EPE und „Fan Mosaics“ eine Poster-Ausgabe des „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“ allen Fans zum Kauf an. Das Poster kann zum Preis von 19,95 US-Dollar (= ca. 15,80 Euro nach heutigem Kurs) zuzüglich Porto und Versand über die genannte Internetseite bestellt werden.
Datum: 13. Oktober 2014 – Quellen: Fan Mosaics, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Tolles Comeback für Imitatoren-Altmeister Doug Church beim „Elvis Fantasy Fest“ in den USA
Ein tolles Comeback hat der amerikanische Altmeister der Elvis-Imitatoren Doug Church (Foto) beim großen dreitägigen „Elvis Fantasy Fest“ gefeiert, das wie angekündigt am vergangenen Wochenende im „Woodland Park Community Center“ in Portage/Indiana in den USA stattgefunden hat. Doug Church, der schon vor 15 Jahren zu den ganz Großen der nordamerikanischen Elvis-Imitatoren-Szene gehört hatte, war etwas überraschend das Wagnis eingegangen, an dem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb teilzunehmen, der einer der Hauptprogrammpunkte des Festivals war. Dabei bewies der Oldie, dass er es immer noch drauf hat, und gewann den als Vorrunde zum nächstjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschriebenen Wettstreit souverän vor David Lee und Kavan. Neben dem Contest bestand das von der Agentur „Sherry Management“ veranstaltete und gut besuchte Festival aus einem Gastauftritt des originalen Elvis-Schlagzeugers der 50er und 60er Jahre D. J. Fontana, weiteren Elvis-Imitatoren-Shows, einer Vorführung des Elvis-Kurzfilms „Nobody“, einer Versteigerung von Elvis-Fanartikeln zu wohltätigen Zwecken und einer Elvis-Disco.
Datum: 13. Oktober 2014 – Quellen: Sherry Management, Doug Church
Neues LP-/CD-Set mit unveröffentlichtem 1970er Tour-Konzert von Elvis angekündigt
Eine vielversprechende neue LP-/CD-Kombination hat die für ihre aufwendig gestalteten Elvis-Produkte bekannte inoffizielle Firma „VV Records“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Set wird den Titel „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ tragen und das bislang noch unveröffentlichte Tournee-Konzert von Elvis in der mit 7500 Fans ausverkauften „Curtis Hixon Hall“ in Tampa/Florida vom 13. September 1970 als vollständigen Publikumsmitschnitt zu Gehör bringen. Es handelt sich dabei um das Abendkonzert, nachdem der King am Nachmittag schon einmal 7500 Menschen in der Halle begeistert hatte. Insoweit ist der Album-Titel etwas irreführend, da bei den Shows eben jeweils ‚nur’ 7500 Besucher anwesend waren, während beide Konzerte zusammengenommen 15 000 Besucher hatten.
Doch wie auch immer, „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ wird das besagte Abendkonzert vom 13. September 1970 aus Tampa sowohl auf einer Vinyl-LP als auch auf einer CD präsentieren, wobei die CD als Bonus noch einen großen Teil des Abendkonzertes vom Vortag, des 12. September 1970, vor 12 000 Fans im ebenso ausverkauften „Miami Beach Convention Center“ in Miami/Florida enthalten wird. Dieses Konzert wiederum ist bislang die einzige veröffentlichte Show von Elvis’ September 1970-Tournee durch die USA, seit es im Jahr 2006 in kompletter Form auf der CD „Better Than Ever“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Memory Records“ erstmals zu hören gewesen war. „VV Records“ wird seine LP-/CD-Kombination „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ mit Posterbeilage in einer auf nur 500 Exemplare limitierten und nummerierten Auflage Anfang November 2014 auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlichen.
Datum: 12. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors

TKW-Interview mit Ed Bonja in Neuhausen/Schweiz jetzt auch online bei uns nachlesbar
Ein wesentlicher Programmpunkt des großen Events „Elvis Dinner Show“ in der „Rhyfallhalle“ in Neuhausen in der Schweiz vor gut zwei Wochen war wie berichtet ein ausführliches Interview von Peter Beines von „The King’s World (TKW)“ mit Elvis’ Konzert-Fotograf und Tournee-Manager der 70er Jahre Ed Bonja gewesen. In dem live auf der Bühne geführten Gespräch erinnerte sich Bonja ausführlich an seine erlebnisreiche Zeit an der Seite des King und seines Managers ‚Colonel’ Tom Parker. Jetzt kann das vollständige Interview auch online nachgelesen werden; es befindet sich zusammen mit etlichen anderen Exklusiv-Interviews, die wir in den vergangenen Jahren mit originalen früheren Weggefährten von Elvis geführt haben, im Link „Interviews“ hier auf unserer TKW-Internetseite. Wir wünschen allen Elvis-Fans viel Freude beim Lesen unseres Gespräches mit dem Elvis-Fotografen!
Datum: 12. Oktober 2014

„Sweet Inspirations“ beenden Dänemark-Gastspiel mit spektakulärem Auftritt beim dänischen American Football-Finale „Mermaid Bowl 2014“
Elvis’ weiblicher Soul-Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ hat mit einem spektakulären Auftritt bei einer Sport-Großveranstaltung sein aktuelles Dänemark-Gastspiel beendet. Am gestrigen Samstag, dem 11. Oktober 2014, hatten Estelle Brown und Portia Griffin die Ehre, den auch von Elvis gebrachten Gospel-Song „Amazing Grace“ anlässlich des diesjährigen Finales der dänischen American Football-Meisterschaft, dem so genannten „Mermaid Bowl 2014“, im Stadion „Auto C Park“ in Randers zu singen. Der beeindruckende A-cappella-Auftritt der einheitlich in Elvis-Jacken gekleideten Ladies vor Spielbeginn sorgte für Gänsehaut und großen Applaus der vielen Tausend Besucher des Matches, bei dem anschließend Titelverteidiger „Copenhagen Towers“ einen klaren Sieg gegen die „Aarhus Tigers“ errang und den erneuten Meisterschaftsgewinn ausgelassen feierte.
Datum: 12. Oktober 2014 – Quellen: Estelle Brown/The Sweet Inspirations, Dansk Amerikansk Fodbold Forbund (DAFF)

Geglücktes Comeback von „Elvis-Express“
Das nach etlichen Schwierigkeiten und Verschiebungen endgültig für dieses Wochenende vorgesehene Comeback des britischen Internet-Elvis-Informationsdienstes und Elvis-Radiosenders „Elvis-Express“ ist geglückt. Seit dem vorgestrigen Freitag, dem 10. Oktober 2014, sind unsere britischen Kollegen sowohl mit ihrer Homepage www.elvis-express.com als auch mit ihren Elvis-Radiosendungen wieder aktiv. Wie berichtet hatte die Elvis-Organisation nach einem Umzug und einigen technischen Verbesserungen am Radio-Equipment beim geplanten Neustart Mitte September 2014 ihren Haupt-Computer durch einen Totalschaden verloren und dadurch vor dem Aus gestanden. Erst ein Spendenaufruf, der auch von unserem Fanclub „The King’s World“ unterstützt worden war, hatte „Elvis-Express“ die rettende Hilfe gebracht, die jetzt in die Wiederaufnahme der Elvis-Aktivitäten des Teams um Lee Dawson mündete.
Datum: 12. Oktober 2014 – Quelle: Elvis-Express
Elvis-CD „Heart & Soul“ in US-Album-Chart wieder deutlich gestiegen!
In den USA hat die schon 19 Jahre alte Elvis-CD „Heart & Soul“ an diesem Wochenende nicht nur die erhoffte Marke von 20 Wochen Gesamtlaufzeit in der Album-Chart erreicht, sondern ist nach dem kontinuierlichen Abwärtstrend der letzten Wochen jetzt erstmals sogar wieder deutlich in der Liste gestiegen! Nach Platz 146 vor einer Woche rangiert „Heart & Soul“ in dieser Woche auf Platz 128 der amerikanischen Alben-Hitparade und damit satte 18 Positionen höher als noch vor acht Tagen. Demgegenüber lassen sich solche Erfolge aus Europa im Moment leider nicht vermelden, denn bei unserer heutigen Sichtung aller europäischen Album-Charts war wie schon in der Vorwoche leider nirgendwo eine Elvis-Notierung zu finden.
Datum: 11. Oktober 2014 – Quellen: Magazin „Billboard“, diverse
Vereinfachte Neuauflage von „Young Man With The Big Beat“ nun auch in Deutschland erschienen
Am gestrigen Freitag, dem 10. Oktober 2014, ist die vereinfachte Neuauflage der 5-CD-Box „Young Man With The Big Beat – The Complete ’56 Elvis Presley Masters“ von „Sony Music“ nun endlich auch im deutschsprachigen Raum veröffentlicht worden. In Großbritannien und in den Benelux-Ländern war das Set bereits Mitte September 2014 im Handel erschienen.
Bei dem Produkt handelt es sich um eine speziell für den europäischen Markt geschaffene äußerlich ‚abgespeckte’ Neufassung der ursprünglich im großen LP-Format aufgemachten 5-CD-Box „Young Man With The Big Beat – The Complete ’56 Elvis Presley Masters“, die „Sony“ im September 2011 weltweit veröffentlicht hatte. Durch die jetzige Darreichung in einem einfachen Digibook mit integriertem Booklet kann die Plattenfirma das Set recht kostengünstig anbieten. So ist die Neuauflage von „Young Man With The Big Beat“ im deutschen Fachhandel zu Preisen von unter 20,- Euro zu bekommen.
Datum: 11. Oktober 2014 – Quellen: Sony Music, deutscher Musik-Fachhandel
Angekündigte neue Elvis-Live-CD mit unveröffentlichtem 1974er Vegas-Konzert jetzt erhältlich
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist jetzt bereits die erst vor wenigen Tagen angekündigte neue Live-CD „In The Heat Of The Desert“ der inoffiziellen Firma „Touchdown Productions“ erhältlich. Das Album präsentiert die bislang noch unveröffentlichte Dinner-Show des King vom 21. August 1974 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas als fast vollständigen Publikumsmitschnitt in verhältnismäßig guter Tonqualität. Wie nahezu alle Konzerte von Elvis’ 1974er Sommergastspiel im „Hilton“ war es eine starke Show, in der der King zahlreiche neue Songs darbot wie „If You Love Me, Let Me Know“, „If You Talk In Your Sleep“, „It’s Midnight“ und „Softly As I Leave You“. Das Label „Touchdown Productions“ hat „In The Heat Of The Desert“ mit 16-seitigem Booklet vorgestellt.
Datum: 11. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Day By Day
Dynamische Erinnerung an Elvis mit den „Sweet Inspirations“ in „Graceland Randers“
Eine dynamische Erinnerung an Elvis Presley hat das Gastspiel von Elvis’ weiblichem Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ im bekannten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ in Dänemark (oberes aktuelles Foto) allen anwesenden Fans in den vergangenen Tagen geboten. Dabei hat die Tatsache, dass die legendären Soul-Ladies nach dem Tod von Myrna Smith und dem Ausscheiden der erst in der jüngeren Vergangenheit hinzugekommenen Kelly Jones gegenwärtig nur noch zu zweit in der Besetzung Estelle Brown/Portia Griffin agieren, der Faszination der „Sweet Inspirations“ keinerlei Abbruch getan (mittleres Foto).
Präsentiert vom dänischen Elvis-Fanclub und „Graceland Randers“-Betreiber „Elvis Unlimited“ unter Leitung von Henrik Knudsen traten die „Sweets“ im prall gefüllten Veranstaltungssaal im oberen Stockwerk von „Graceland Randers“ in einem zweistündigen Konzert plus Autogrammstunde mit dem dänischen Elvis-Darsteller Henrik Busborg und dessen siebenköpfiger Begleitband „The Devils“ auf (unteres Foto). Die gerade angesichts ihrer seit Jahren bekannten Rücken- und Hüftbeschwerden sensationell agile Estelle Brown und die unverändert stimmgewaltige Portia Griffin strahlten dabei eine derartige Musikalität, Dynamik, Freude und Herzlichkeit aus, dass die hauptsächlich aus ganz Dänemark angereisten Fans sowie die aus Deutschland als Gäste von „Elvis Unlimited“ gekommene „The King’s World“-Leitung mit Peter und Sandra Beines immer wieder hingerissen applaudierten. Emotionaler und zugleich musikalischer Höhepunkt der Darbietung war der Vortrag von „An American Trilogy“, als Portia Griffin beim „Glory Glory Halleluja“-Finale des Klassikers sich mit solcher Inbrunst fast die Seele aus dem Leib sang, dass das Publikum eine minutenlange Standing-Ovation spendete. Und so war es einmal mehr ein wahrlich süße Elvis-Inspiration, die die „Sweet Inspirations“ in Dänemark auf der Bühne zu bieten hatten!
Datum: 11. Oktober 2014


TKW verleiht „Elvis Presley Memorial Award“ an Estelle Brown von den „Sweet Inspirations“
Ein nicht musikalischer aber dennoch sehr berührender Augenblick während des Elvis-Tribut-Konzertes der „Sweet Inspirations“ in „Graceland Randers“ in Dänemark war die Einbeziehung der jüngsten Auszeichnung eines originalen Elvis-Weggefährten durch unseren deutschen Fanclub „The King’s World (TKW)“ ins Programm des Abends. Zu Beginn des zweiten Abschnitts der Show hatte die TKW-Leitung mit Peter und Sandra Beines die Freude und Ehre, den „Elvis Presley Memorial Award“ des Jahres 2013 auf der Bühne an Estelle Brown von den „Sweet Inspirations“ zu verleihen. Nach Glen Hardin (2009), Bill Baize vom „Stamps Quartet“ (2010), Bob Moore (2011) und John Wilkinson (posthum 2012) ist Estelle Brown bereits die fünfte Gewinnerin des Award, der schon im Jahr 2009 als erste und bislang einzige deutsche Auszeichnung ihrer Art von „The King’s World“ geschaffen worden war, um wichtige frühere musikalische Mitstreiter Elvis Presleys für ihre Beiträge zur Kunst und zur Karriere des King und für ihre heutigen Aktivitäten zur Wahrung des Andenkens an Elvis zu ehren. Zugleich ist Estelle Brown die erste weibliche Gewinnerin des Award. Mehr zur Auszeichnung der sympathischen Sängerin demnächst im Link „Elvis Presley Memorial Award“ hier auf unserer TKW-Internetseite!
Datum: 11. Oktober 2014
Beeindruckende Elvis-Tage in Randers – Heute Rückkehr der TKW-Leitung nach Deutschland
Beeindruckende neue Elvis-Erlebnisse haben die vergangenen beiden Tage in „Graceland Randers“ in Dänemark vielen Elvis-Fans und auch der Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ vermittelt. Einen ebenso herzlichen wie authentischen Beitrag hierzu leisteten Estelle Brown und Portia Griffin von Elvis’ weiblichem Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ (Foto). Nach unserer Rückkehr nach Deutschland am heutigen Abend wird TKW bereits morgen neben allen anderen Neuigkeiten aus der Elvis-Welt einen ausführlichen Bericht über das aktuelle Elvis-Geschehen in „Graceland Randers“ veröffentlichen. Bis dahin senden die „Sweet Inspirations“ und die TKW-Leitung gemeinsam herzliche Grüße in Memory of Elvis an alle Fans im deutschsprachigen Raum!
Datum: 10. Oktober 2014
Neue inoffizielle DVD „Elvis Live Spirits – Expanded Deluxe Edition“ veröffentlicht
Vor mehreren Jahren hatte die in der Elvis-Sammlerszene gut bekannte inoffizielle Firma „Star“ eine DVD mit dem Titel „Elvis Live Spirits“ veröffentlicht, die einen Querschnitt durch Elvis’ faszinierende Live-Arbeit in den Jahren von 1968 bis 1977 geboten hatte, indem sie repräsentative Ausschnitte aus Konzerten und Fernseh-Shows des King zusammengefasst hatte. Die zu sehenden Szenen stammten dabei sowohl aus offiziellen Quellen wie dem 1968er Comeback-TV-Special, dem Material-Archiv der Konzert-Dokumentarfilme „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970 und „Elvis On Tour“ von 1972 sowie dem „Aloha From Hawaii“-Projekt von 1973 als auch aus inoffiziellen Quellen wie privaten Super 8-Filmen von Elvis-Konzerten z. B. von 1971. Nach dem großen Erfolg der DVD hatte „Star“ alsbald eine Fortsetzung mit dem Titel „Elvis Live Spirits Continued“ folgen lassen.
Da die DVDs auf dem Sammlermarkt längst vergriffen sind, hat „Star“ nun eine überarbeitete Zusammenfassung beider früheren „Live Spirits“-DVDs hergestellt und unter dem Titel „Elvis Live Spirits – Expanded Deluxe Edition“ veröffentlicht. Das Produkt enthält insgesamt 83 Song-Darbietungen des King aus den genannten Quellen, worunter sich auch sechs Szenen befinden, die auf den beiden früheren „Live Spirits“-DVDs nicht enthalten waren. Größtes Manko von „Elvis Live Spirits – Expanded Deluxe Edition“ ist die Tatsache, dass es sich wie bei allen Produkten der Firma „Star“ nicht um eine ‚richtige’ industriell gepresste DVD sondern nur um eine gebrannte DVD-R handelt.
Datum: 9. Oktober 2014 – Quelle: Star DVDs
Elvis-Kunstbilder-Kalender für 2015 in Großbritannien erschienen
Zusätzlich zu den diversen bereits veröffentlichten Elvis-Kalendern für das Jahr 2015 sowohl von offiziellen wie auch von unabhängigen Herstellern ist jetzt auch noch ein Elvis-Kunstbilder-Kalender für 2015 in Großbritannien veröffentlicht worden. Der Kalender trägt den Titel „Elvis The King Art Inspired 2015 Calendar“ und kommt von einem Unternehmen namens „X-Merch“. Er präsentiert 12 zum Teil bekannte und zum Teil auch weniger bekannte Elvis-Gemälde und Elvis-Zeichnungen, die den King in allen Abschnitten seiner Karriere zeigen. Der „Elvis The King Art Inspired 2015 Calendar“ kostet im britischen Handel günstige 5,- Britische Pfund (= ca. 6,40 Euro nach heutigem Kurs) und kann über die üblichen Importwege von Versandfirmen wie „Amazon“ auch aus Deutschland erworben werden.
Datum: 9. Oktober 2014 – Quellen: X-Merch, Amazon
Elvis-Chor „The Sweet Inspirations“ in Dänemark eingetroffen – Heute Abend großes Konzert in „Graceland Randers“ – TKW-Leitung als Gäste vor Ort
Elvis’ weiblicher Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ ist am gestrigen Nachmittag in Dänemark eingetroffen (Foto: Estelle Brown und Portia Griffin mit dem dänischen „Elvis Unlimited“-Fanclub-Präsidenten Henrik Knudsen) und wird am heutigen Donnerstagabend, dem 9. Oktober 2014, wie angekündigt ein großes Elvis-Tribut-Konzert im bekannten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ in der norddänischen Stadt Randers absolvieren. Die Leitung von „The King’s World (TKW)“ ist mit Peter und Sandra Beines als Gästen des veranstaltenden Fanclubs „Elvis Unlimited“ vor Ort dabei und wird über die Elvis-Veranstaltung unserer dänischen Freunde aus erster Hand berichten.
Datum: 9. Oktober 2014 – Quelle: Henrik Knudsen/Fanclub „Elvis Unlimited“
Steigende Verärgerung über „FTD“ wegen gefälschter Elvis-Anrufbeantworter-Botschaft
In der Elvis-Welt steigert sich die Verärgerung über das bislang von den meisten Fans sehr geschätzte offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“. Neben den diversen redaktionellen Fehlern bei den Label-Aufschriften der jüngsten CD-Produkte des Unternehmens („The King’s World“ berichtete) ist jetzt auch noch deutlich geworden, dass die als Bonus auf der CD der neuen Buch-/CD-Kombination „The Best Of British, Vol. 2“ zu hörende angebliche Botschaft von Elvis’ Anrufbeantworter gar keine solche Botschaft ist. Bei dem auf der CD als „Elvis’ Answer Machine“ bezeichneten 16 Sekunden langen Track handelt es sich in Wirklichkeit um eine geschickte Fälschung, die aus Sequenzen des Elvis-Interviews „The Truth About Me“ vom 22. August 1956 zusammengesetzt worden ist. Offenbar ist man sich dessen bei „FTD“ entweder nicht bewusst gewesen, oder man hat das Ganze als kleinen Gag verstanden und dabei versäumt, den ‚Spaß’ auch als solchen zu kennzeichnen. Eine Stellungnahme der „FTD“-Leitung zu der Angelegenheit gibt es bislang nicht.
Unsere Meinung: Das Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat seit seinem Start im Jahr 1999 ganz überwiegend eine hervorragende Arbeit geleistet und den Elvis-Fans eine Vielzahl von hochwertigen CDs, Vinly-LPs und Büchern mit Unmengen von bis dahin unveröffentlichtem Ton- und Foto-Material von Elvis geboten. Die jüngsten Pannen und Missgeschicke jedoch sind gerade angesichts des bisherigen Qualitätsstandards überhaupt nicht nachvollziehbar und gefährden den über viele Jahre hinweg hart erarbeiteten guten Ruf der Firma. „FTD“ wäre gut beraten damit, in der Zukunft wieder die eigentlich gewohnte Sorgfalt bei seinen Elvis-Produkten walten zu lassen.
Datum: 8. Oktober 2014 – Quellen: Elvis And His Music, Elvis Infonet, Follow That Dream Records (FTD)

Auch neues Elvis-Buch „Memphis Mafia Princess“ von Shirley Dieu wird zum Bestseller
Neben dem Buch „Elvis & Ginger – Elvis Presley’s Fiancée And Last Love Finally Tells Her Story“ von Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden wird zurzeit ein weiteres neues Elvis-Buch von einer weiblichen Person aus dem direkten Umfeld des King zu einem internationalen Bestseller. Es handelt sich um das Werk „Memphis Mafia Princess – Living In ‚The Elvis World’“, geschrieben von Shirley Dieu, der früheren Freundin von Elvis’ Privatsekretär, Road-Manager und engem Freund Joe Esposito. An der Seite von Esposito hatte Shirley Dieu von 1974 bis 1977 zum engeren Kreis um Elvis gehört, der die junge Blondine aufgrund ihres zurückhaltenden und stets hilfsbereiten Auftretens als Mitglied seiner Entourage schnell akzeptiert hatte. Im Buch „Memphis Mafia Princess“ schildert Frau Dieu die damalige aufregende Zeit im Umfeld des King of Entertainment in ehrlicher und gegenüber Elvis respektvoller Weise. Ein Vorwort zum Buch hat Shirley Dieus damaliger Lebensgefährte Joe Esposito beigesteuert.
„Memphis Mafia Princess – Living In ‚The Elvis World’“ von Shirley Dieu ist als Hardcover-Buch mit einem Unfang von 248 Seiten publiziert worden vom amerikanischen Verlag „JD Powell“ mit Sitz im Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien. Es ist zumindest vorerst nur in englischer Sprache verfügbar und auf dem internationalen Büchermarkt unter den ISBN-Nummern 10:1935497936 und 13:978-1935497936 registriert. Der Ladenpreis des Buches beträgt 24,95 US-Dollar (= ca. 19,70 Euro nach heutigem Kurs).
Datum: 8. Oktober 2014 – Quellen: JD Powell, Shirley Dieu, Amazon
Dreitägiges„Elvis Fantasy Fest“ am kommenden Wochenende in den USA
Ganz im Zeichen des dreitägigen „Elvis Fantasy Fest“ in der Stadt Portage im US-Bundesstaat Indiana steht das Elvis-Geschehen in den USA am kommenden Wochenende. Für das Event im „Woodland Park Community Center“ ist mit Elvis’ Schlagzeuger der 50er und 60er Jahre D. J. Fontana ein bedeutender originaler Mitstreiter aus Elvis’ Karriere als Stargast verpflichtet worden. Der legendäre Drummer wird in Portage zusammen mit den ebenfalls gebuchten Elvis-Imitatoren Dean Z., Ted Torres und Tim Hendry auftreten. Weitere Programmpunkte sind eine Vorführung des Kurzfilms „Nobody“ über den ganz jungen Elvis im Jahr 1953, der schon bei der vergangenen „Elvis Week“ im August 2014 in Memphis für Furore gesorgt hatte, sowie eine Elvis-Disco, eine Versteigerung von Elvis-Fanartikeln zu wohltätigen Zwecken und ein großer Elvis-Imitatoren-Wettbewerb, der als Vorrunde zum nächstjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der „Elvis Week 2015“ ausgeschrieben ist.
Das „Elvis Fantasy Fest“ im „Woodland Park Community Center“ in Portage/Indiana findet statt von Freitag, dem 10. Oktober, bis Sonntag, dem 12. Oktober 2014, und wird vor Ort veranstaltet von der bekannten Agentur „Sherry Management“ aus Lake George/New York.
Datum: 8. Oktober 2014 – Quellen: Sherry Management, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zwei neue CDs „The 60s Elvis Presley“ und „The 70s Elvis Presley“ von Sony
Ende August 2014 bereits hatten wir unter Berufung auf vage Informationen des Internetmarktes „Amazon“ darüber berichtet, dass es im September 2014 zwei neue Elvis-CDs von „Sony Music“ mit den Titeln „The 60s Elvis Presley“ und „The 70s Elvis Presley“ geben werde, ohne dass zu dieser Zeit genauere Informationen zu den Alben verfügbar waren. Mittlerweile sind beide CDs weltweit erschienen, und es ist ersichtlich geworden, dass es sich um „Sony“-eigene Neuauflagen der beiden gleichnamigen CDs handelt, die es bereits im Februar 2014 nur in Nordamerika und nur von der Supermarkt-Kette „Walmart“ unter Lizenz von „Sony Music“ gegeben hatte. Seinerzeit waren es sogar drei CDs gewesen, da neben „The 60s Elvis Presley“ und „The 70s Elvis Presley“ konsequenter Weise auch „The 50s Elvis Presley“ angeboten wurde. Warum letztere bei den jetzigen „Sony“-eigenen Ausgaben der für den breiten Markt gedachten Alben nicht berücksichtigt worden ist, bleibt das Geheimnis der Plattenfirma.
Datum: 7. Oktober 2014 – Quellen: Sony Music, Amazon
Angekündigte DVD-Dokumentation „Winds Of Change – Elvis Presley 1954 - 1955“ erschienen
In den USA ist am heutigen Dienstag, dem 7. Oktober 2014, die angekündigte DVD mit der neuen Dokumentation „Winds Of Change – Elvis Presley 1954 - 1955“ veröffentlicht worden. In Europa einschließlich des deutschsprachigen Raumes ist das Produkt bereits seit vergangener Woche im Handel erhältlich. Die DVD kommt von den amerikanischen Firmen „Video Music“ und „Leftfield Media“ und beinhaltet eine ausführliche Dokumentation der turbulenten Anfangszeit von Elvis Presley im Show-Business in den Jahren 1954 und 1955, als der spätere King of Entertainment mit seinen ersten Schallplatten und unzähligen Auftritten im Süden der USA Stück für Stück sein erstes frühes Stammpublikum eroberte und Schritt für Schritt immer bekannter wurde, noch ehe der ganz große Durchbruch erfolgte.
Die Dokumentation „Winds Of Change – Elvis Presley 1954 - 1955“ besteht aus dem ganz wenigen vorhandenen Filmmaterial von Elvis aus dieser Zeit plus mit Elvis-Musik aus dem „Sun Records“-Archiv untermalten Fotos plus Interviews mit Zeitzeugen und Weggefährten des jungen Elvis. Die Gesamtspielzeit der DVD beträgt 88 Minuten. Leider verfügt die DVD weder über ein internationales Sprachmenü noch über fremdsprachige Untertitel, so dass man die Dokumentation „Winds Of Change – Elvis Presley 1954 - 1955“ nur mit dem englischsprachigen Originalton verfolgen kann. In Deutschland ist die DVD zu Preisen von etwas unter 20,- Euro im Handel erhältlich.
Datum: 7. Oktober 2014 – Quellen: Video Music Inc., Leftfield Media
Wieder Abstimmen für Elvis in der großen „SWR 1-Hitparade“!
Jedes Jahr im Herbst erstellt der öffentlich-rechtliche deutsche Radiosender „Südwestrundfunk (SWR)“ in seinem 1. Hörfunk-Programm eine große Hitparade aus den Lieblingsliedern seiner Hörer. Unter dem Motto „Jetzt hitmachen!“ ist das auch in diesem Jahr 2014 wieder der Fall, und so kann man jetzt wieder im Internet aus Tausenden von populären Songs der Musikgeschichte für die Hitparade auswählen. Dabei stehen von Elvis Presley insgesamt 46 Lieder zur Auswahl von „That’s All Right“ über „Jailhouse Rock“, „It’s Now Or Never“, „Suspicious Minds“, „The Wonder Of You“ und „Burning Love“ bis hin zum 2002er Remix von „A Little Less Conversation“. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, in einem eigenen Ranking seine fünf Lieblingstitel zu nennen. Aus allen Votings der Hörer erstellt die „SWR 1“-Redaktion dann eine Liste der 1000 Songs mit den meisten Stimmen und spielt die so zusammengekommene Super-Hitparade vom 20. bis zum 24. Oktober 2014 im täglichen Hörfunk-Programm. Die Abstimmung für die Hitparade hat gestern begonnen und läuft noch bis zum kommenden Sonntag, dem 12. Oktober 2014. Das Voting ist im Internet hier zu finden (bitte ‚Elvis Presley’ in die dortige Suchleiste eingeben, um zur genannten Vorauswahl der Elvis-Songs zu gelangen).
Unser Aufruf: Lassen Sie uns alle bei der Abstimmung mitmachen und gemeinsam den King in der „SWR 1-Hitparade“ so weit wie möglich nach oben bringen! Teilnehmen kann jeder, das Voting ist natürlich kostenlos, und es gibt sogar noch Eintrittskarten für die große Live-Finalparty der Hörer-Hitparade zu gewinnen, die am Freitag, dem 24. Oktober 2014, in der „Hanns-Martin-Schleyer-Halle“ in Stuttgart stattfinden wird.
Datum: 7. Oktober 2014 – Quelle: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1)

Neue inoffizielle Elvis-Live-CD mit unveröffentlichtem Las Vegas-Konzert von 1974
Auf dem Elvis-Sammlermarkt wird in Kürze eine neue Elvis-Live-CD mit einem bislang noch unveröffentlichten Las Vegas-Konzert des King von 1974 erscheinen. Die CD wird von der inoffiziellen Firma „Touchdown Productions“ kommen und den Titel „In The Heat Of The Desert“ tragen. Zu hören sein wird die noch gänzlich unbekannte Dinner-Show vom 21. August 1974 im „Las Vegas Hilton Hotel“ als annähernd vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität. Das Konzert hatte zu Elvis’ 1974er Sommergastspiel im „Hilton“ gehört, das zwischen dem 19. August und dem 2. September 1974 insgesamt 27 wie üblich ausverkaufte und überwiegend sehr gute Shows umfasst hatte. „Touchdown Productions“ wird „In The Heat Of The Desert“ mit einem 16-seitigen Booklet präsentieren.
Datum: 6. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
CD-Boxen mit der Musik der „Sun“-Ära inklusive Elvis jetzt auch in Großbritannien erschienen
Die beiden seit April 2014 bereits im deutschsprachigen Raum erhältlichen großen CD-Boxen „The Memphis Recordings – From The Legendary Sun Studios, Vol. 1“ und „... Vol. 2“ der Plattenfirma „Documents“ sind am heutigen Montag, dem 6. Oktober 2014, wie angekündigt auch in Großbritannien veröffentlicht worden. Die Sets bestehen aus jeweils 10 CDs mit nahezu allen Songs, die von Geschichte schreibenden Künstlern wie Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, Johnny Cash, Roy Orbison, Sonny Burgess und Jack Clement in den 50er und frühen 60er Jahren bei „Sun Records“ in Memphis aufgenommen worden waren. In der ersten der beiden Boxen ist auch Elvis Presley vertreten mit allen 10 Songs von „That’s All Right“ bis „Mystery Train“, die 1954/55 bei „Sun Records“ auf Platte erschienen waren. Im deutschen Handel sind die „Sun“-Boxen zu Preisen von rund 15,- Euro pro Set erhältlich.
Datum: 6. Oktober 2014 – Quellen: Documents, Amazon
Rarer Super 8-Film von Elvis’ 1976er Anaheim-Konzert bei „Ebay“ im Angebot
Am 30. November 1976 hatte Elvis Presley den Herbst-Abschnitt seiner großen „American Bicentennial Tour ’76“, einer mehrteiligen Mammut-Tournee durch die USA vor dem Hintergrund der amerikanischen Zweihundertjahrfeiern, mit einem starken Konzert vor 8500 Fans im ausverkauften „Convention Center“ in Anaheim/California beendet.
Ein Besucher des Konzertes hatte seinerzeit Teile der Show mit seiner Super 8-Kamera heimlich gefilmt. Die historische Filmrolle mitsamt ihrer originalen Pappschachtel (obere Abbildung) wird jetzt beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ von einem User aus dem Londoner Vorort Romford in Großbritannien zum Kauf angeboten. Der Film hat eine Länge von 17 Minuten und soll sich in gutem Zustand befinden (s. untere Szenenfotos mit Elvis im „Indian Feather Suit“). Aus dem Angebot bei „Ebay“ geht leider nicht hervor, ob der Film stumm ist (wie bei frühen Super 8-Filmen üblich), oder ob er über Originalton verfügt (wie bei späteren Super 8-Filmen durchaus gewohnt). Bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe stand das Höchstgebot für den Super 8-Film von Elvis’ 1976er Anaheim-Konzert bei 100,- Britischen Pfund. Die Auktion bei „Ebay“ läuft noch bis zum kommenden Sonntag, dem 12. Oktober 2014, und kann hier angesehen werden.
Datum: 6. Oktober 2014 – Quelle: Ebay

Dreiteiliges Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ noch umfangreicher als gedacht
Das angekündigte und zurzeit im Druck befindliche dreiteilige Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ des Norwegers Erik Lorentzen und seines Teams wird noch umfangreicher werden als ohnehin gedacht. Nach letztem Stand der Dinge wird der Gesamtumfang der drei Bücher bei über 1700 Seiten mit mehr als 3000 Fotos und Abbildungen liegen. Bekannt gegeben worden ist mittlerweile auch, dass das Super-Set zu einem Preis von rund 190,- Euro zu haben sein wird.
„Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ soll die bislang beste und detaillierteste Dokumentation der gesamten Aufnahme-Arbeit des King von 1953 bis 1977 werden. Das auf 2500 Exemplare limitierte und nummerierte Set wird drei hochwertige Hardcover-Bücher in einem Schuber umfassen und soll noch innerhalb dieses Monats Oktober 2014 von Erik Lorentzens Stammverlag „KJ Consulting“ publiziert werden.
Datum: 5. Oktober 2014 – Quellen: Erik Lorentzen, KJ Consulting
Neue große Show von „Legends In Concert“ mit ‚Elvis’ in Las Vegas
In den USA hat das auf große Imitatoren-Shows aller Art spezialisierte und in diesem Bereich seit über 30 Jahren erfolgreiche Unternehmen „Legends In Concert“ mit Sitz in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole Las Vegas eine neue spektakuläre Show etabliert, mit der vielen weltbekannten Künstlern Tribut gezollt werden soll. Unter dem Titel „Legends In Concert At Flamingo“ ist die Show seit Mitte September 2014 an sechs Abenden pro Woche im traditionsreichen und nach umfangreichen Renovierungsarbeiten auf neuestem Stand befindlichen Hotel- und Casino-Komplex „Flamingo“ in Las Vegas zu sehen. Neben Darstellern von Michael Jackson, Britney Spears, „The Blues Brothers“ und Bobby Darin darf natürlich auch Elvis Presley als einstiger König von Las Vegas im Programm nicht fehlen, und so ist für „Legends In Concert At Flamingo“ mit Bill Cherry (Foto) einer der bekanntesten und erfolgreichsten Elvis-Darsteller Nordamerikas gebucht worden. Die Show wird noch während des gesamten Herbstes im „Flamingo“ in Las Vegas gastieren.
Datum: 5. Oktober 2014 – Quellen: Legends In Concert, Flamingo Las Vegas
Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez outet sich als Elvis-Fan
Wieder einmal hat sich ein aktueller Star des heutigen Show-Business als Fan von Elvis Presley geoutet. Diesmal handelt es sich um die seit einigen Jahren sehr erfolgreiche amerikanische Film- und Fernsehschauspielerin und Pop-Sängerin Selena Gomez. Kürzlich zeigte sich die 22-jährige Texanerin in der Öffentlichkeit stolz mit einem weiß-schwarzen Elvis-Sweat-Shirt, das die Schriftzüge „Elvis“ und „Love Me Tender“ in Verbindung mit einem 1972er Konzert-Foto des King im „Light Blue Nail Suit“ trägt (s. Foto). Der Schnappschuss und noch ein weiteres ähnliches Foto gehen zurzeit um die Welt, und so stellt das Ganze eine wunderbare und sympathische Gratis-Werbung für Elvis durch einen jungen Star der heutigen Generation der Jugendlichen dar. Sehr schön!
Datum: 5. Oktober 2014 – Quellen: Diverse
Elvis leider in keiner europäischen Album-Chart mehr vertreten
An diesem Wochenende ist Elvis Presley leider in keiner Album-Chart Europas mehr vertreten. Zuletzt waren noch die neue 8-CD-/2-DVD-Box „Elvis – That’s The Way It Is – Deluxe Edition“ in Belgien und die alte CD „The Real... Elvis“ in Italien in den Alben-Hitparaden platziert, sind nun aber nach sieben bzw. elf Wochen Laufzeit aus diesen Charts herausgefallen. Damit ist die Album-Chart der USA die einzige relevante Hitparade der Welt, in der der King gegenwärtig noch präsent ist. Wie wir gestern bereits berichtet haben, steht die CD „Heart & Soul“ in den USA immerhin noch auf Platz 146 der „Top 200 Album Chart“.
Datum: 4. Oktober 2014 – Quellen: Ultratop, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), diverse
Neue Film-Dokumentation über Elvis’ Treffen mit den „Beatles“ im August 1965
Zu den wohl geheimnisvollsten Episoden der Geschichte der Rock- und Pop-Musik gehört das erste und zugleich einzige Zusammentreffen der beiden größten Musik-Stars aller Zeiten, nämlich die Begegnung zwischen Elvis Presley und der britischen Gruppe „The Beatles“ am 27. August 1965 in Elvis’ Haus in Los Angeles/California. Aufgrund dessen, dass es von dem seinerzeit streng geheim gehaltenen Treffen so gut wie keine Fotos (oberes ‚Paparazzo’-Foto: Elvis mit schwarzer Jacke und rotem Hemd beim Verabschieden der bereits im Auto sitzenden „Beatles“) geschweige denn Film- oder Tonaufnahmen gibt und nur wenige heute noch lebende Personen überhaupt dabei waren, ranken sich immer noch manche Geheimnisse und Fragen um die damalige Begegnung des King mit den ‚Fab Four’ aus Liverpool.
Etwas mehr Licht ins Dunkel will jetzt eine neue Film-Dokumentation mit dem Titel „One Day, Two Legends“ bringen, in der sich Elvis’ Privatsekretär und enger Freund Joe Esposito als Zeitzeuge an den Besuch der „Beatles“ in Elvis’ Haus erinnert. Verantwortlich für die Dokumentation ist das amerikanische Unternehmen „JRE Entertainment“, das mit Tom Jikomes als Produzent und Stephanie Rabiola als Regisseurin (beide auf unterem Foto mit Joe Esposito) das Projekt realisiert hat. Wann und in welcher Form „One Day, Two Legends“ veröffentlicht werden wird, ist bisher noch nicht mitgeteilt worden.
Datum: 4. Oktober 2014 – Quellen: JRE Entertainment, Joe Esposito

Neue große Versteigerung von Elvis-Stücken in den USA im November 2014
Wie wir bereits vorgestern anlässlich unseres Berichtes über die Ergebnisse der kleineren „Exclusive Fall Online Entertainment Auction“ des Unternehmens „Julien’s Auctions“ angedeutet hatten, wird es im nächsten Monat November 2014 eine wieder deutlich größere Versteigerung des im Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifonien in den USA beheimateten großen Auktionshauses geben.
Bei der Veranstaltung unter dem Titel „Icons & Idols: Rock’n’Roll“ am 7. und 8. November 2014 werden auch wieder etliche wertvolle Original-Stücke aus der Elvis-Geschichte angeboten werden. Darunter befinden sich beispielsweise Elvis’ historische „Gibson J-200“-Akustikgitarre von 1955, die der King 1960 hatte bearbeiten lassen und die er noch 1969/70 bei den Live-Konzerten seiner triumphalen Comeback-Phase auf der Bühne benutzt hatte (obere Abbildung, Startgebot 2000,- Dollar), zwei weitere Gitarren von Elvis, einige private Kleidungs- und Schmuckstücke des King, zwei Brillen von Elvis, ein persönliches Liederbuch mit dem Titel „Christian Hymns III“ (Startgebot 2000,- Dollar) und als Kuriosum eine Vorladung der Polizei von Los Angeles an Elvis vom Dezember 1974 wegen Parkens im absoluten Halteverbot am Flughafen der Stadt und Nichtbezahlens des ‚Knöllchens’ (!) plus Schriftstücken von Elvis’ Anwalt Ed Hookstratten, der sich seinerzeit um die Angelegenheit gekümmert hatte (untere Abbildung, Startgebot 500,- Dollar).
Datum: 4. Oktober 2014 – Quelle: Julien’s Auctions

Graceland pinkfarben angestrahlt zur symbolischen Unterstützung der Brustkrebs-Bekämpfung
Wie jedes Jahr im Oktober lässt Elvis Presley Enterprises (EPE) auch in diesem Monat wieder die Elvis-Villa Graceland in Memphis pinkfarben anstrahlen zur symbolischen Unterstützung des Kampfes gegen Brustkrebs. Die Beleuchtung gehört zu der alljährlichen Aktion „National Breast Cancer Awareness Month“ der „American Cancer Society“, mit der auf die Gefahren von Brustkrebs und auf die Notwendigkeit von dessen intensiver Bekämpfung aufmerksam gemacht werden soll. Im Rahmen der Aktion werden in diesem Monat zahlreiche Gebäude überall in den USA pinkfarben angestrahlt.
Datum: 4. Oktober 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), American Cancer Society
Elvis-CD „Heart & Soul“ in Album-Chart der USA erstmals stärker gefallen
In der Album-Chart der USA ist die 19 Jahre alte Elvis-CD „Heart & Soul“ nach ihrem erstaunlich starken Abschneiden in den letzten Wochen zwar weiterhin vertreten aber dabei erstmals ein ganzes Stück zurückgefallen. Nach Platz 121 in der Vorwoche sank die gut gelungene 1995er Zusammenstellung von 22 bekannten Love-Songs des King in dieser Woche um 25 Positionen auf jetzt Platz 146. Die Gesamtlaufzeit von „Heart & Soul“ in der amerikanischen Alben-Hitparade beläuft sich auf nun 19 Wochen. Schafft die CD noch eine weitere Woche, wäre mit 20 Wochen Chart-Präsenz in Elvis’ Heimatland eine feine runde Zahl erreicht. Hoffen wir, dass dies gelingen wird!
Datum: 3. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weiterer unangenehmer Fehler bei neuem „FTD“-Produkt aufgefallen
Mehreren Elvis-Fans und -Sammlern ist bei den jüngsten Produkten des „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ ein weiterer unangenehmer Fehler aufgefallen. Nachdem schon das Label der CD-Beilage des Buches „The Best Of British, Vol. 2“ den Aufdruck „The HMV Years“ statt „The RCA Years“ getragen hatte (s. unseren Bericht vom 13. September 2014), ist aufmerksamen Käufern der „FTD“-Produkte jetzt ins Auge gestochen, dass auf dem Label von Disc 2 der neuen Doppel-CD „Elvis For Everyone“ das Lied „Forget Me Never“ völlig falsch genannt wird, nämlich „Forgive Me Never“ (s. Abbildung). Auch hiervon geht gewiss die Welt nicht unter, aber von einem Unternehmen wie „FTD“ darf man einfach eine so professionelle Arbeit im Umgang mit der Elvis-Materie erwarten, dass solche anfängerhaften Fehler nicht in dieser Häufigkeit passieren.
Datum: 3. Oktober 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Matters“, Follow That Dream Records (FTD)
Angekündigtes neues Buch über Elvis’ rekordträchtige Fernsehkarriere erschienen
Auf dem internationalen Büchermarkt ist vor wenigen Tagen das angekündigte neue Buch „Channeling Elvis – How Television Saved The King Of Rock’n’Roll“ erschienen, mit dem erstmals die rekordträchtige Fernsehkarriere von Elvis umfassend dargestellt wird. Autor Allen J. Wiener, ein bekannter amerikanischer Musikhistoriker und Musikjournalist, geht in seinem Werk vor allem auf den interessanten Aspekt ein, wie zwischen 1956 und 1977 immer wieder Fernsehauftritte und eigene Fernseh-Shows der Karriere von Elvis neue wichtige Schübe gaben, wenn diese erforderlich schienen.
Mit der Veröffentlichung des Buches sind nun auch die bislang noch nicht bekannten ‚technischen Daten’ von „Channeling Elvis – How Television Saved The King Of Rock’n’Roll“ ersichtlich geworden. So ist das Werk als Softcover-Buch mit einem Umfang von 340 Seiten vom amerikanischen Verlag „Create Space“ mit Sitz in Seattle/Washington publiziert worden. Die ISBN-Nummern, unter denen das Buch auf dem internationalen Buchermarkt registriert ist, lauten 10:1500320072 und 13:978-1500320072. Das zumindest vorerst nur in englischer Sprache verfügbare Buch kostet im Handel 17,96 US-Dollar (= ca. 14,20 Euro nach heutigem Kurs).
Datum: 3. Oktober 2014 – Quelle: Create Space
Zusammenfassung von Elvis’ Single-Titeln auf kommender neuer CD-Box aus Großbritannien
Aus Großbritannien wird in diesem Herbst 2014 eine neue Elvis-Box mit 4 CDs kommen, die den Titel „USA Singles Collection“ tragen und von der Firma „Real Gone Music“ produziert werden wird. Das Set wird eine Zusammenfassung von Songs sein, die in den USA von Elvis auf Singles veröffentlicht worden waren. Unklar ist dabei noch, welche Jahre der Elvis-Karriere die Kollektion abdecken wird. Ohne entsprechende Lizenzen kann es sich nur um die Jahre von 1954 bis 1962 handeln, da nach europäischem Recht nur Lieder bis einschließlich 1962 lizenzfrei auf Tonträgern verwendet werden dürfen. Nicht bekannt ist bislang auch die äußerliche Gestaltung der 4-CD-Box „USA Singles Collection“, deren Veröffentlichungstermin mit 12. November 2014 angegeben wurde. Weitere Informationen zu dem Produkt folgen wie gewohnt, sobald wir mehr darüber in Erfahrung bringen konnten.
Datum: 2. Oktober 2014 – Quellen: Real Gone Music, Amazon
Über 700,- Dollar für Kino-Aushangfotos von „That’s The Way It Is“ bei Auktion in den USA
Keine so spektakulären Stücke wie sonst gewohnt bot der Auktionskatalog der vergleichsweise kleineren Versteigerung „Exclusive Fall Online Entertainment Auction“, die das amerikanische Unternehmen „Julien’s Auctions“ aus Beverly Hills/California wie angekündigt in der zweiten September-Hälfte 2014 durchgeführt hat. Von Elvis wurden nur wenige Stücke bei der Versteigerung angeboten, die aber größtenteils dankbare Abnehmer fanden wie ein Set mit originalen Kino-Aushangfotos zum Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970 (s. Abbildung), das ein Höchstgebot von immerhin 704,- Dollar erzielte. Wesentlich spektakulärer wird es bei der nächsten Auktion von „Julien’s“ im November 2014 zugehen. Mehr dazu in Kürze an dieser Stelle.
Datum: 2. Oktober 2014 – Quelle: Julien’s Auctions
Elvis-Kürbis-Dekorationswettbewerb zu Halloween von EPE
Elvis Presley Enterprises (EPE) hat einen neuen Wettbewerb für kreative Elvis-Fans zu Halloween angekündigt. Beim „Elvis Pumpkin Decorating Contest“ (dt. „Elvis-Kürbis-Dekorationswettbewerb“) sollen die Teilnehmer einen Kürbis im Elvis-Thema dekorieren und ein Foto von ihrer Kreation unter dem Stichwort „Elvis Pumpkin“ zwischen dem 15. und dem 29. Oktober 2014 im Internet auf der „Facebook“-Seite von EPE oder bei der „Twitter“-Vertretung von EPE hochladen. Die Mitarbeiter von EPE werden aus allen auf diese Weise gezeigten Kreationen die drei nach ihrem Geschmack besten auswählen und an Halloween am 31. Oktober 2014 prämieren. Zu gewinnen gibt es für die Teilnehmer auch etwas: Die Schöpfer der drei schönsten oder originellsten Elvis-Kürbisse erhalten jeweils Elvis-Merchandise-Artikel aus dem EPE-Shop in Memphis im Wert von 100,- Dollar. Weitere Informationen zu der Elvis-Halloween-Aktion finden sich auf der offiziellen EPE-Internetseite hier.
Datum: 2. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Zwei neue Elvis-CDs des britischen Sammlerlabels „Elvis One“ angekündigt
Das für ungewöhnliche und erstaunlich hochwertige Elvis-Sammler-CDs bekannte britische Label „Elvis One“ hat zwei neue Produkte zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Bei dem ersten handelt es sich um eine CD mit dem Titel „50’s Sensation – Studio Masters & Outtakes“. Diese wird insgesamt 32 Studio-Aufnahmen von Elvis-Songs aus den Jahren von 1956 bis 1958 enthalten. Darunter befinden sich sowohl Master-Takes von Liedern, die hier ungewöhnlicher Weise mit dem so genannten ‚Count-In’ (also dem Einzählen unmittelbar von Aufnahmebeginn) zu hören sind, als auch rare Session-Outtakes, Alternativ-Fassungen und Film-Versionen von Liedern. Als Bonus wird noch ein historischer Radio-Werbespot für die beiden Tournee-Konzerte zu hören sein, die Elvis am 23. Februar 1955 im „High School Auditorium“ in Pine Bluff/Arkansas gegeben hatte.
Das zweite kommende Produkt von „Elvis One“ wird eine weitere CD in der „Top Notch“-Reihe sein, nämlich das Album „Top Notch Nashville – Elvis At RCA’s Studio B – Part 4“. Die CD wird 24 Aufnahmen von Elvis enthalten, die in den Jahren 1960 und 1961 im legendären „Studio B“ von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ in Nashville/Tennessee entstanden waren und die hier größtenteils in den bekannten Master-Take-Versionen zu hören sind, jedoch vielfach noch Gespräche zwischen Elvis, seinen Musikern und dem Studio-Personal vor und nach den Song-Aufnahmen zu Gehör bringen.
„Elvis One“ wird die beiden neuen CDs „50’s Sensation – Studio Masters & Outtakes“ sowie „Top Notch Nashville – Elvis At RCA’s Studio B – Part 4“ mit jeweils 12-seitigen Booklets präsentieren sowie dem gewohnten Cover-Aufdruck „The Bootleg Series“, obwohl es sich aufgrund der bekannten europäischen Lizenzrechtslage für bis 1962 aufgenommene Musikstücke eben nicht um Bootleg-Produkte (= inoffizielle illegale Tonträger) handelt.
Datum: 1. Oktober 2014 – Quellen: Elvis One, For Elvis CD Collectors

Elvis’ roter 1967er Cadillac bei Auktion in Las Vegas für 88 000,- Dollar verkauft
Bei der großen Automobil-Auktion des Unternehmens „Barrett-Jackson Auction Company“ aus Scottsdale/Arizona, die wie angekündigt am zurückliegenden Wochenende im „Mandalay Bay Event Center“ in Las Vegas stattgefunden hat, ist für Elvis’ roten 1967er „Cadillac Coupe De Ville“ ein neuer Besitzer gefunden worden. Ein namentlich nicht genannter Sammler erwarb das in exzellentem Zustand befindliche Fahrzeug für ein Höchstgebot von 88 000,- Dollar. Über die zukünftige Verwendung der Luxus-Limousine, die Elvis im September 1967 gekauft und oft gefahren hatte und die in den vergangenen Jahren in mehreren Museen in den USA zu sehen gewesen war, ist bislang nichts mitgeteilt worden.
Datum: 1. Oktober 2014 – Quelle: Barrett-Jackson Auction Company
„Elvis-Express“ gerettet: Neustart am 10. Oktober 2014
Gute Neuigkeiten sind aus Großbritannien zu vernehmen: Der beliebte Internet-Elvis-Informationsdienst und viel gehörte Elvis-Radiosender „Elvis-Express“ ist offenbar gerettet. Nach einer aus organisatorischen und technischen Gründen erfolgten Betriebspause und einem Computer-Totalschaden beim versuchten Neustart vor eineinhalb Wochen hatte die bekannte britische Elvis-Organisation wie berichtet schon fast vor dem Aus gestanden. Dann jedoch hatte ein Spendenaufruf zum Zwecke der Beschaffung von dringend erforderlichem technischem Equipment, an dem sich auch „The King’s World“ beteiligt hatte, eine offenbar so gute Hilfe erbracht, dass „Elvis-Express“ nun doch weitermachen kann. Der Neustart ist jetzt für den übernächsten Freitag, den 10. Oktober 2014, mit einer neuen vierteiligen Elvis-Radio-Sendung angekündigt worden.
Datum: 1. Oktober 2014 – Quelle: Elvis-Express
Nächste Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ von „De Agostini“ bereit zur Auslieferung
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ hat die nächste Ausgabe ihrer Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ bereit zur Auslieferung. Es handelt sich um Folge 72 der Serie, und diese besteht wie gewohnt aus einem 28-seitigen farbigen Elvis-Magazin, einem Miniposter und einigen Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis, das bekanntlich Partner von „De Agostini“ bei der Sammelreihe ist. Das Miniposter zeigt diesmal eine Werbeanzeige für Elvis’ Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961, während die Memorabilia-Reproduktionen u. a. zwei Rechnungen an Elvis umfassen. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 72“ wird ab dem morgigen Mittwoch, dem 1. Oktober 2014, im deutschsprachigen Raum im Handel erhältlich sein und wie gewohnt 8,99 Euro kosten.
Datum: 30. September 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Neue Vinyl-LP mit Elvis’ Rock-Songs der frühen 60er Jahre von britischem Label angekündigt
Die britische Plattenfirma „Vee-Tone Records“ mit Sitz in Menstrie in der schottischen Region Clackmannanshire hat eine neue Vinyl-LP mit Rock-Songs von Elvis aus den frühen 60er Jahren zur Veröffentlichung im kommenden Winter 2014 angekündigt. Das Album wird den Titel „Such A Night – Rockin’ In The Early 60s“ tragen und 12 rockige Elvis-Lieder aus den Jahren von 1960 bis 1962 enthalten wie „Make Me Know It“, „I Slipped, I Stumbled, I Fell“, „Little Sister“, „Follow That Dream“, „Steppin’ Out Of Line“ und den Titel-Song „Such A Night“. Die LP wird auf 1000 Exemplare limitiert sein und mit nebenstehend abgebildetem Cover-Design im Dezember 2014 in Europa in den Handel kommen.
Datum: 30. September 2014 – Quelle: Vee-Tone Records
Britischer Rockstar Robert Plant erinnert sich im US-Fernsehen an Elvis
Der weltbekannte britische Rockstar und bekennende Elvis-Fan Robert Plant, Leadsänger der legendären Rockband „Led Zeppelin“, hat sich im US-Fernsehen auf ebenso anerkennende wie amüsante Weise an Elvis Presley erinnert. In der „Tonight Show“ mit Moderator Jimmy Fallon beim Sender „NBC“ (s. Szenenfoto) verriet der 66-jährige Rock-Veteran, dass Elvis’ 1956er Hit „Love Me“ eines seiner Lieblingslieder ist und von ihm oft beim Soundcheck mit „Led Zeppelin“ gesungen worden war. Robert Plant beschrieb auch noch einmal die Begegnung der Band mit dem King in Los Angeles im Mai 1974 nach Elvis’ Konzerten im „Los Angeles Forum“ und beschrieb Elvis als einen sehr charmanten und humorvollen Menschen. Die Elvis-Passage des interessanten Gespräches kann hier angesehen werden.
Datum: 30. September 2014 – Quellen: National Broadcasting Company (NBC), Elvis Presley Enterprises (EPE)
Ed Bonja und Oliver Steinhoff begeistern fast 1000 Fans bei der „Elvis Dinner Show“ in der Schweiz
Lebendige und authentische Erinnerung an Elvis Presley in der Schweiz: Fast 1000 Fans aus allen Schweizer Kantonen sowie aus Österreich, Italien, Frankreich und dem süddeutschen Raum kamen am vergangenen Samstag, dem 27. September 2014, zur Großveranstaltung „Elvis Dinner Show“ in die „Rhyfallhalle“ in Neuhausen am Rheinfall und zeigten sich begeistert von dem Event mit Elvis’ originalem Konzert-Fotografen Ed Bonja sowie Elvis-Darsteller Oliver Steinhoff und seiner Band.
Nachdem am Nachmittag bereits eine faszinierende Ausstellung und Parade historischer Automobile aus der goldenen Zeit des Rock’n’Roll und des Beat im Stadtzentrum von Neuhausen die Besucher in die richtige Stimmung versetzt hatten (oberes Foto), eröffneten am Abend ab 19.30 Uhr lokale Musiker mit einem hübschen kleinen Vorprogramm die „Elvis Dinner Show“ in der bis auf wenige Plätze ausverkauften „Rhyfallhalle“. Während der Darbietung nutzen viele Besucher das leckere Speisenangebot, das von einem stets sehr freundlichen Personal serviert wurde. Als kurze Zeit später dann Oliver Steinhoff und seine insgesamt 12 Begleitmusiker und Back-Up-Sänger(innen) den ersten ihrer zwei Show-Blöcke bestritten, kochte die Stimmung in der Halle erstmals richtig hoch. Gekleidet in den „Aloha Eagle Suit“ bot der Dortmunder eine etwa 60-minütige Zusammenfassung von Elvis’ 1973er „Aloha From Hawaii“-Konzert und zeigte dabei eindrucksvoll, warum er schon längst von einem regional aktiven Elvis-Imitator zu einem auch international anerkannten Elvis-Darsteller aufgestiegen ist (zweites Foto).
Bewusst in die Mitte des Programms platziert war ein ausführliches Live-Interview mit Elvis’ originalem Konzert-Fotografen und Tournee-Manager Ed Bonja. Schon bei einer kurzen Video-Vorstellung des Stargastes, die über eine direkt über der Bühne angebrachte Videowand gezeigt wurde, war die Spannung im Publikum spürbar, und während des folgenden knapp 30-minütigen Live-Gespräches von Peter Beines von „The King’s World“ mit Ed Bonja hätte man im Saal eine Stecknadel fallen hören können. In gewohnt authentischer Weise berichtete der Fotograf über viele interessante Details seiner jahrelangen aufregenden Arbeit für den King und dessen Manager ‚Colonel’ Parker und verriet dabei auch hochinteressante Hintergründe zu den Cover-Gestaltungen einiger berühmter Elvis-Live-Alben der 70er Jahre (drittes Foto).
Den fulminanten Schlussteil der „Elvis Dinner Show“ bildete schließlich der zweite Show-Block von Oliver Steinhoff, in dem der Sänger – diesmal in den „White Tapestry Suit“ gekleidet – und seine Besetzung ein 1970er Las Vegas-Konzert des King im „That’s The Way It Is“-Stil gekonnt darboten. Danach herrschte noch bis weit in die Nacht ein großer Andrang am Foto-Präsentationsstand von Ed Bonja, dessen fantastische Elvis-Fotos in Postergröße weggingen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln (unteres Foto), während am Info-Shop unseres Fanclubs „The King’s World“ über ein Dutzend Fans sich noch gleich vor Ort als neue Mitglieder (= registrierte Stammgäste) anmeldeten.
Als enger Partner des Events möchte sich die Leitung von „The King’s World“ sehr herzlich beim örtlichen Veranstalter-Team „Elvis-Vegas-Show“ um Alex Ruh, Reto Fritschi und René Gasser für die jederzeit überaus angenehme und sehr freundschaftliche Zusammenarbeit bedanken, die bereits vor mehr als einem Jahr mit ersten Vorgesprächen begonnen hatte und die jetzt durch den riesigen Erfolg der „Elvis Dinner Show“ gekrönt wurde. Über dem Rheinfall leuchtete Elvis’ Stern am Wochenende besonders hell!
Datum: 29. September 2014



Belgischer Fanclub „Elvis Matters“ kündigt eigene große Elvis-Kreuzfahrt für Herbst 2015 an
Ein neues spektakuläres Veranstaltungsprojekt hat der große belgische Fanclub „Elvis Matters“ heute der Öffentlichkeit vorgestellt: Im Herbst 2015 wird „Elvis Matters“ in Zusammenarbeit mit der Reederei „Mediterranean Shipping Company (MSC)“ aus Genf/Schweiz eine eigene große Elvis-Kreuzfahrt anbieten, die mit dem Ozeanriesen „Fantasia“, einem der größten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe Europas, vom 2. bis zum 9. Oktober 2015 von Barcelona/Spanien aus durch das Mittelmeer führen wird mit Stationen u. a. in Marseille/Frankreich, Genua/Italien und Tunis/Tunesien. Für das Show-Programm an Bord sind der bekannte niederländische Elvis-Interpret Bouke und seine Band bereits fest gebucht. Etliche Stargäste aus der Elvis-Welt werden hinzukommen. Weitere Details zu der „Elvis Matters Cruise 2015“ stehen noch nicht fest, werden aber in Kürze bekannt gegeben werden.
Datum: 29. September 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Matters“, Mediterranean Shipping Company (MSC)

Fortsetzung der Sprachlosigkeit: Versprochenes Telefonat der EPE-Leitung mit Elvis-Fan-Initiative „Save The Planes“ ausgeblieben
In der nach wie vor völlig offenen Situation um die Zukunft der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ bei Graceland hat die Leitung von Elvis Presley Enterprises (EPE) trotz anderslautender Ankündigungen ihre Sprachlosigkeit fortgesetzt. Vor knapp zwei Wochen hatte EPE-Chef Jack Soden dem belgischen Elvis-Aktivisten Stefaan Demarest, einem der Köpfe der um die Rettung der vom Verkauf bedrohten Elvis-Jets bemühten Fan-Initiative „Save The Planes“, versprochen, ihn anzurufen und die Situation mit ihm zu besprechen (s. unseren Bericht vom 18. September 2014). Auf das Telefonat wartet Demarest bis heute, und auch sonst ist von EPE weiterhin nichts zur Sache zu vernehmen. Derweil stehen die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ weiterhin über die amerikanische Agentur „Executive Controller“ zum Verkauf, s. hier. Bislang scheint sich noch kein Käufer gefunden zu haben, doch kann dies natürlich täglich passieren, womit die spektakulären Super-Erinnerungsstücke an den King zumindest für die Ausstellung bei Graceland in Memphis für immer verloren sein könnten.
Datum: 29. September 2014 – Quellen: Stefaan Demarest/Fan-Initiative „Save The Planes“, Executive Controller
Herzogin von Devonshire und Elvis-Sammlerin Deborah Cavendish verstorben
Bereits am vergangenen Mittwoch, dem 24. September 2014, ist in Großbritannien eine der schillerndsten und ungewöhnlichsten Persönlichkeiten der Elvis-Welt im Alter von 94 Jahren verstorben, nämlich Deborah Cavendish, die Herzogin der englischen Grafschaft Devonshire (s. Foto mit einem ihrer Enkel und Elvis-Fanartikeln). Deborah Cavendish, geboren am 31. März 1920 in Asthall Manor, gehörte zu den etwas exzentrischeren Vertretern des britischen Adels. Im Alter von 57 Jahren war die Herzogin von Devonshire durch die Medien-Berichterstattung über Elvis’ Tod am 16. August 1977 mehr auf Elvis Presley aufmerksam geworden und in der Folge zu einem glühenden Fan des Königs der Musik geworden. Seitdem hatte sie drei Mal Elvis’ Villa Graceland in Memphis besucht und damit begonnen, Elvis-Souvenirs aller Art zu sammeln, darunter ein echtes Stück Zaun vom Graceland-Grundstück, das ein Nachbar von Elvis’ Anwesen ihr geschenkt hatte. Noch im Jahr 2007 beantwortete sie in einem Interview mit der britischen Tageszeitung „Daily Telegraph“ die Frage, mit wem sie gerne mal eine Tasse Tee getrunken hätte, wie folgt: „Elvis Presley natürlich! Was für eine Frage?!“ Im Himmel wird die Herzogin diesen Wunsch jetzt wohl erfüllt bekommen...
Datum: 29. September 2014 – Quellen: British Broadcasting Corporation (BBC), The Daily Telegraph, diverse
Grüezi aus der Schweiz! Riesiger Erfolg der „Elvis Dinner Show“ in Neuhausen – Heute Rückreise des TKW-Teams nach Deutschland
Zu einem riesigen Erfolg für alle Beteiligten ist die „Elvis Dinner Show“ am gestrigen Samstag, dem 27. September 2014, in Neuhausen in der Schweiz geworden, und mit nebenstehendem Foto senden die Verantwortlichen des Ereignisses – Reto Fritschi („Elvis-Vegas-Show“), Ed Bonja, Oliver Steinhoff, Sandra und Peter Beines („The King’s World“) sowie Alex Ruh und René Gasser („Elvis-Vegas-Show“) – Grüße an alle Elvis-Fans. Nach der heutigen Rückreise des TKW-Teams nach Deutschland wird es morgen neben vielen anderen Neuigkeiten aus der Elvis-Welt auch einen ausführlichen Bericht von der „Elvis Dinner Show“ hier in unseren News geben.
Datum: 28. September 2014
Elvis in den europäischen Charts an diesem Wochenende
Zwei europäische Länder sind es noch, in denen Elvis Presley an diesem Wochenende in den Album-Charts vertreten ist. In Belgien hält sich die neue 8-CD-/2-DVD-Box „Elvis – That’s The Way It Is – Deluxe Edition“ weiterhin in der Alben-Hitparade, wo das ultimative Set zum gleichnamigen Konzert-Dokumentarfilm von 1970 vom Platz 142 der Vorwoche auf nun Platz 148 nur leicht gefallen ist und außerdem mit einer Laufzeit von jetzt 7 Wochen länger vertreten ist, als es in jeder anderen Chart der Welt der Fall war.
In Italien hat die über drei Jahre alte CD „The Real... Elvis“ ihren späten und umso erstaunlicheren Erfolgsweg fortgesetzt und sich in der italienischen Alben-Hitparade nach dem Wiedereinstieg auf Platz 94 vor einer Woche nun auf Platz 85 verbessert bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 11 Wochen.
Vorläufig nicht mehr vertreten ist Elvis in der Album-Chart der Niederlande, wo die erst kürzlich veröffentlichte Neuauflage der 5-CD-Box „Young Man With The Big Beat“ nach dem sofortigen Start auf Platz 87 vor einer Woche jetzt bereits nicht mehr in der Liste zu finden ist.
Datum: 27. September 2014 – Quellen: Ultratop, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), GfK Dutch Charts
Neue Elvis-Tribut-CD von bekanntem Jazz-Künstler angekündigt
Elvis-Anhängern sowie Rock- und Pop-Fans ist der amerikanische Pianist Peter Madsen aus Racine/Wisconsin weniger ein Begriff, in der Jazz-Szene jedoch ist der 59-Jährige seit Jahrzehnten eine international bekannte Größe. In den vergangenen Monaten nun hat Peter Madsen mit seiner Band „CIA Trio“ im Aufnahmestudio das Experiment gewagt, Elvis-Musik und Jazz miteinander zu verbinden. Das Resultat wird auf der kommenden neuen CD „Elvis Never Left The Building“ zu hören sein, die Mitte Oktober 2014 bei der amerikanischen Plattenfirma „Playscape Recordings“ erscheinen wird. Das Album wird 10 Elvis-Songs von „Heartbreak Hotel“ bis „Suspicious Minds“ in instrumentalen Jazz-Versionen enthalten. Das ist gewiss nicht jedermanns Sache, doch es spricht zumindest für Elvis’ generellen Status in der Musikwelt, dass jetzt sogar Jazzer dem King einen musikalischen Tribut zollen.
Datum: 27. September 2014 – Quellen: Peter Madsen, Playscape Recordings
Heute „Elvis Dinner Show“ mit Ed Bonja sowie Oliver Steinhoff & Band in Neuhausen/Schweiz
Nach wochenlangen intensiven Vorbereitungen ist heute endlich Show-Time! Am heutigen Samstagabend, dem 27. September 2014, steigt in der „Rhyfallhalle“ in Neuhausen am Rheinfall in der Schweiz die große „Elvis Dinner Show“ der örtlichen Elvis-Aktivisten-Gruppe „Elvis-Vegas-Show“ und unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World“ mit Elvis’ Konzert-Fotograf Ed Bonja als Stargast sowie dem international bekannten Elvis-Darsteller Oliver Steinhoff plus Band, Chor und Bläsergruppe als Live-Act. Teil der Veranstaltung ist auch ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot. Die „Rhyfallhalle“ wird um 18.00 Uhr ihre Pforten öffnen, Show-Beginn ist um 19.30 Uhr. Zuvor wird es als Rahmenprogramm eine große Ausstellung und Parade historischer amerikanischer Automobile aus den 50er, 60er und 70er Jahren im Stadtzentrum von Neuhausen nahe der Veranstaltungshalle geben.
Für die „Elvis Dinner Show“ gibt es noch einige wenige Restkarten an der Abendkasse zum günstigen Preis von 30,- Schweizer Franken (= ca. 24,80 Euro nach heutigem Kurs). Das Team von „The King’s World“ freut sich sehr auf das Event in Erinnerung an Elvis, auf die Zusammenarbeit mit unseren freundlichen Schweizer Kollegen um Alex Ruh und auf die Begegnung mit vielen Elvis-Fans aus der Schweiz, aus Österreich, aus Deutschland und aus dem nahen Südfrankreich!
Datum: 27. September 2014 – Quelle: Elvis-Vegas-Show
Elvis-CD „Heart & Soul“ in Album-Chart der USA leicht gefallen
Die Elvis-CD „Heart & Soul“, die wie berichtet seit etlichen Wochen in der Album-Chart von Elvis’ Heimatland USA für ungeahnte Furore sorgt, ist in dieser Woche in der Liste leicht gefallen. Nach Platz 114 in der Vorwoche rangiert die Sammlung von 22 bekannten Love-Songs des King von „I Want You, I Need You, I Love You“ (1956) bis „Always On My Mind“ (1972) in dieser Woche auf Platz 121 der amerikanischen Alben-Hitparade. Die Gesamtlaufzeit von „Heart & Soul“ in der Chart beträgt jetzt 18 Wochen, und wie es aussieht, werden noch ein paar weitere Wochen für die schon im Jahr 1995 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ veröffentlichte CD hinzukommen.
Datum: 25./26. September 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Riesiger Erfolg der neuen Barbra Streisand-CD „Partners“ mit künstlichem Elvis-Duett
Zu einem riesigen Erfolg ist schon zwei Wochen nach Veröffentlichung die neue CD „Partners“ von Barbra Streisand geworden, auf der die berühmte 72-jährige Sängerin und Schauspielerin ausschließlich Duette mit anderen großen Stars präsentiert, darunter auch ein viel beachtetes künstlich geschaffenes „Love Me Tender“-Duett mit Elvis. Aktuell steht die CD in vielen Ländern der Erde auf Spitzenpositionen in den Album-Charts, beispielsweise in den USA auf Platz 1, in Großbritannien auf Platz 2 und in Deutschland auf Platz 9. Die mit diesem Erfolg verbundene große Publicity führt naturgemäß zu unzähligen Auftritten und Interviews von Barbra Streisand, und es ist schön zu beobachten, wie die Zeitgenossin des King dabei immer wieder betont, wie sehr sie Elvis schon damals geschätzt hatte und dies heute noch immer tut.
Datum: 25./26. September 2014 – Quellen: Diverse
Angekündigte Neuauflage der Vinyl-Doppel-LP „Elvis – 2nd To None“ heute erschienen
Genau eine Woche nach ihrem 4-LP-Set „Elvis – That’s The Way It Is“ (s. unseren Bericht vom 19. September 2014) hat die niederländische Plattenfirma „Music On Vinyl“ heute nun auch ihr zweites aktuell angekündigtes Elvis-Produkt veröffentlicht, nämlich die Neuauflage des Albums „Elvis – 2nd To None“ als Vinyl-Doppel-LP. Ursprünglich hatte es dieses Nachfolge-Album zum Bestseller „Elvis – 30 # 1 Hits“ im Jahr 2003 sowohl als Einzel-CD als auch als Doppel-LP von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ gegeben, deren heutiger Besitzer „Sony Music“ die „2nd To None“-Neuauflage ebenso wie das vorhergehende „That’s The Way It Is“-Set für „Music On Vinyl“ lizenziert hat. Die neue Doppel-LP „2nd To None“ ist im Handel des deutschsprachigen Raumes zu Preisen zwischen 25,- und 30,- Euro erhältlich.
Datum: 25./26. September 2014 – Quelle: Music On Vinyl
Elvis-Film „King Creole“ am Sonntagmorgen ein weiteres Mal bei „Kabel Eins Classics“
Elvis-Fans, die sich gerne die Spielfilme unseres Idols ansehen und die nach unserer „Elvis Dinner Show“ mit Ed Bonja sowie Oliver Steinhoff und seiner Band am Samstagabend in Neuhausen/Schweiz immer noch nicht genug vom King haben, können am Sonntagmorgen gleich mit Elvis weitermachen. Der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ zeigt nämlich am kommenden Sonntag, dem 28. September 2014, ab 8.15 Uhr ein weiteres Mal den zuletzt häufiger gesendeten Elvis-Spielfilm-Klassiker „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“, s. Szenenfoto) von 1958. Wie immer bei solchen Gelegenheiten wünschen wir allen Fans, die sich den tollen Rock’n’Roll-Film mit Elvis als zwischen allen Fronten stehender junger Sänger Danny Fischer noch einmal im Fernsehen anschauen werden, viel Spaß dabei!
Datum: 25./26. September 2014 – Quelle: Kabel Eins Classics
Nicht neu aber faszinierend: Super 8-Film von Elvis in Las Vegas im August 1975
Für einiges Aufsehen sorgt zurzeit beim Internet-Videoportal „Youtube“ ein Super 8-Film, der Ausschnitte aus einem Elvis-Konzert in Las Vegas im August 1975 zeigt. Der bei „Youtube“ von einem User namens „Tomek M“ eingestellte Film präsentiert in recht guter Bildqualität und mit Originalton Szenen mit einer Gesamtlänge von etwas mehr als 23 Minuten aus Elvis’ Dinner-Show vom 19. August 1975 im „Las Vegas Hilton Hotel“, in der der King den „Dark Blue Gypsy Suit“ trug. Es war das zweite Konzert von Elvis’ 1975er Sommer-Konzertreihe in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole, die auf denkwürdige Weise Geschichte schrieb, weil der King nach starken Darbietungen zu Beginn des Engagements das wie gewohnt restlos ausverkaufte Gastspiel schon nach wenigen Tagen wegen schwerer Erkrankung hatte abbrechen müssen – ein trauriges Novum in der strahlenden Karriere des größten Entertainers aller Zeiten.
Wie dynamisch und fröhlich Elvis auf der Bühne bis zum plötzlichen Abbruch der Konzertreihe agierte, zeigt der genannte und von einem Fan heimlich aus dem Publikum heraus gedrehte Film auf faszinierende Weise. Neu ist der Super 8-Film in der Elvis-Welt allerdings mitnichten: Bereits seit Jahren kursiert der Mitschnitt auf dem Elvis-Sammlermarkt und bei Videoportalen wie eben „Youtube“, und er ist sogar auf DVD erhältlich, nämlich als Bestandteil der DVD „Time Warp“ des inoffiziellen Herstellers „Dragon Heart Productions“ aus dem Jahr 2005. Wer die Ausschnitte aus dem Elvis-Konzert vom 19. August 1975 jetzt noch einmal bei „Youtube“ sehen möchte, kann dies hier tun.
Datum: 24. September 2014 – Quellen: Youtube, Tomek M
Weihnachten (I): Wiederveröffentlichung von All Star-CD-Box mit vielen Elvis-Songs
In diesen Tagen wird auf dem deutschen Musikmarkt eine so genannte All Star-CD-Box – also ein Album mit der Musik von vielen verschiedenen Künstlern – wiederveröffentlicht, die es in genau dieser Form schon im vergangenen Jahr 2013 gegeben hatte. Es handelt sich um die 3-CD-Box „Christmas Evergreens“ des deutschen Billig-Herstellers „Power Station“ mit Sitz in Korschenbroich bei Mönchengladbach. Das Set enthält insgesamt 50 Weihnachtslieder großer Stars vergangener Tage wie Bing Crosby, Frank Sinatra, Doris Day, Louis Armstrong und „The Drifters“. Der am häufigsten in „Christmas Evergreens“ zu hörende Künstler ist allerdings Elvis Presley, von dem auf Disc 1 elf der zwölf Songs der 1957er LP „Elvis’ Christmas Album“ zu finden sind (es fehlt nur das Lied „O Little Town Of Bethlehem“). Der Ladenpreis der 3-CD-Box „Christmas Evergreens“ von „Power Station“ liegt je nach Händlerangebot bei rund 12,- Euro.
Datum: 24. September 2014 – Quelle: Power Station GmbH
Weihnachten (II): Beginn der Weihnachtsbeleuchtung von Graceland am 21. November 2014
Der Herbst hat zwar gerade erst begonnen, doch wie man an den immer häufigeren Ankündigungen neuer und auch nicht ganz so neuer Christmas-CDs erkennen kann, gehen Weihnachten und das Vorweihnachtsgeschäft schon jetzt immer mehr Menschen im Kopf herum. Hierzu passt, dass Elvis Presley Enterprises (EPE) den Termin des Beginns der diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa Graceland bekannt gegeben hat. So hat EPE den Termin der alljährlich sehr schönen und feierlichen kleinen Zeremonie auf den 21. November 2014 gelegt. Noch nicht mitgeteilt worden ist, welcher Prominente in diesem Jahr die Ehre haben wird, die Beleuchtung einzuschalten. Sicherlich wird dies jedoch schon in Kürze nachgeholt werden.
Datum: 24. September 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Ginger Aldens Elvis-Buch wird zum Bestseller
Mehr und mehr zu einem Bestseller auf dem internationalen Büchermarkt wird das Anfang dieses Monats September 2014 veröffentlichte neue Buch „Elvis & Ginger – Elvis Presley’s Fiancée And Last Love Finally Tells Her Story“ von Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden. Vor allem in den USA ist das Werk der heute 57-Jährigen in mehreren Bücher-Charts hoch platziert wie zum Beispiel in der stets viel beachteten Bestseller-Liste der großen amerikanischen Tageszeitung „The New York Times“, in der „Elvis & Ginger“ aktuell auf Platz 14 notiert ist. Wie aus diversen seriösen Rezensionen des Buches hervorgeht, hat sich mittlerweile auch bewahrheitet, dass „Elvis & Ginger“ tatsächlich die liebevolle und würdige Hommage an den King in seinen letzten Lebensmonaten ist, die sowohl Ginger Alden selbst als auch der zuständige Verlag „Berkley Books“ angekündigt hatten. Umso mehr ist es ein wichtiges und lesenswertes Buch geworden, dem der Verkaufserfolg zu gönnen ist.
Datum: 23. September 2014 – Quellen: The New York Times, Elvis Infonet
Grüße von Ed Bonja an die Besucher der „Elvis Dinner Show“ am Samstag in der Schweiz
Immer näher rückt das große Event „Elvis Dinner Show“ am kommenden Samstag, dem 27. September 2014, in Neuhausen am Rheinfall in der Schweiz, und allseits wächst die Vorfreude auf die vielfältige und abwechslungsreiche Veranstaltung in Erinnerung an den King of Entertainment, Elvis Presley. Dies gilt auch für Elvis’ originalen Konzert-Fotografen Ed Bonja, der wie angekündigt als Headliner zu dem Event in der „Rhyfallhalle“ im Stadtzentrum von Neuhausen kommen wird. Über „The King’s World“ ließ Ed Bonja jetzt alle Besucher der „Elvis Dinner Show“ schon vorab herzlich grüßen. Wörtlich schrieb uns Ed: „Liebe Elvis-Fans, ich freue mich bereits sehr auf meinen Besuch in Neuhausen am kommenden Samstag. Mein letzter Aufenthalt in der Schweiz liegt mehr als ein Jahr zurück, und es wird toll sein, viele vertraute Gesichter wiederzusehen. Bis ganz bald, Ed Bonja.“
Bei der „Elvis Dinner Show“ in Neuhausen wird Ed Bonja seine fantastischen großformatigen Elvis-Konzert-Fotos ausstellen und natürlich auch zum Kauf anbieten sowie für Autogramme und Fotos zu Verfügung stehen. In einem ausführlichen Live-Interview mit Peter Beines von „The King’s World“, das in die beiden Konzert-Abschnitte des international bekannten und erfolgreichen Elvis-Darstellers Oliver Steinhoff und seiner Band eingebettet sein wird, wird der Elvis-Fotograf außerdem über seine aufregende Arbeit für den King und dessen Manager ‚Colonel’ Parker berichten. Alle weiteren Informationen zur „Elvis Dinner Show“, veranstaltet von der Schweizer Elvis-Aktivisten-Gruppe „Elvis-Vegas-Show“ in Zusammenarbeit mit „The King’s World (TKW)“, finden sich im Link „Elvis-Events“ hier auf unserer TKW-Internetseite.
Datum: 23. September 2014 – Quellen: Ed Bonja, Elvis-Vegas-Show

Happy Birthday, Bruce Springsteen!
Einer der hinter Elvis Presley erfolgreichsten und bekanntesten Rockstars der Welt und zugleich einer der prominentesten Elvis-Fans dieses Planeten feiert heute einen runden Geburtstag: Bruce Springsteen wird 65 Jahre alt. Geboren am 23. September 1949 in Long Branch/New Jersey, hatte Bruce Springsteen bereits im Teenager-Alter Mitte der 60er Jahre seine Musik-Karriere begonnen und sich dabei stark von Elvis Presley inspirieren lassen, dessen glühender Fan er seit seiner Kindheit war und bis auf den heutigen Tag blieb. Den Durchbruch zum großen Star schaffte der Sänger, Gitarrist und Songwriter im Jahr 1975 mit dem Album „Born To Run“, während „Born In The USA“ 1984 sein erfolgreichstes Album überhaupt wurde. Bis heute verkaufte Bruce Springsteen, der seit den 70er Jahren „The Boss“ genannt wird, über 200 Millionen Tonträger und spielte eine unzählige Menge von Konzerten.
In seine Live-Shows schließt der Mann aus New Jersey grundsätzlich immer mindestens einen Elvis-Song ein, manchmal auch mehrere. Trotz seines eigenen großen Erfolges war Elvis Presley für Bruce Springsteen immer das Idol schlechthin, und der Sänger zeigte nie irgendeine Scheu, dies öffentlich herauszustellen, wie auch nebenstehendes Foto des jungen Bruce im Elvis-T-Shirt zeigt. Und so sagen wir heute „Happy Birthday, Bruce Springsteen“ und wünschen dem ‚Boss’ noch viele erfolgreiche und glückliche Jahre als Musiker und als Elvis-Fan!
Datum: 23. September 2014 – Quellen: Diverse
Chart-Dauerlauf der DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien wieder unterbrochen
Der Dauerlauf der altbekannten Erfolgs-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart Australiens ist in dieser Woche leider wieder unterbrochen worden. Nachdem die im Jahr 2007 von „Sony“/„BMG“ zum damaligen 30. Todestag des King veröffentlichte DVD mit 30 großen Elvis-Hits in gefilmten Versionen von „Heartbreak Hotel“ bis „Burning Love“ in der letzten Woche zum gefühlt hundertsten Mal in die Chart zurückgekehrt war und dabei einen guten Platz 33 eingenommen hatte, fehlt „The King Of Rock’n’Roll“ in dieser Woche in der Liste leider. Nach der Erfahrung aller Jahre seit Veröffentlichung der DVD dürfen wir jedoch sehr zuversichtlich sein, dass das beliebte Elvis-Video-Hit-Album alsbald ein weiteres Mal in der australischen Musik-Video-Chart auftauchen wird und zu den bisher 162 Wochen Gesamtlaufzeit in der Hitparade noch die eine oder andere weitere Woche hinzufügen wird.
Datum: 22. September 2014 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue Ausgabe des „Elvis Files Magazine“ pünktlich erschienen
Anfang dieser Woche pünktlich erschienen ist die angekündigte neue Ausgabe der längst international etablierten englischsprachigen Magazin-Reihe „The Elvis Files Magazine“ des norwegischen Elvis-Zeitzeugen und Autors Erik Lorentzen und seines Teams. Hauptstory in „The Elvis Files Magazine, Issue 9“ ist eine Reportage über die letzten Konzerte von Elvis’ Sommergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas im August/September 1974, bei denen der King auf der Bühne mit teilweise sehr deutlichen Worten den zu dieser Zeit erstmals in der Boulevard-Presse aufkommenden Gerüchten über seinen angeblichen Drogenkonsum begegnet war. Hinzu kommen eine Geschichte über Elvis’ eigene Einschätzung des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970, ein Bericht über Elvis’ Pressekonferenz in Las Vegas am 1. August 1969 anlässlich des Beginns seiner triumphalen Comeback-Konzertserie im dortigen „International Hotel“ und ein Story über Elvis und seine Fans im Jahr 1957.
Erhältlich ist die neue Ausgabe 9 von „The Elvis Files Magazine“ zum Einzelpreis von 15,- Euro inklusive Porto und Versand über Erik Lorentzens Internetseite www.elvisfiles.no. Ein Jahresabonnement über vier Hefte einschließlich aller Versandkosten ist für 58,- Euro zu haben.
Datum: 22. September 2014 – Quelle: The Elvis Files
Elvis wäre der Lieblings-Sitznachbar irischer Reisender in einem Flugzeug
Es ist doch immer wieder amüsant, auf was für Umfrage-Ideen die Menschen manchmal kommen und wie oft dann wieder mal unser Elvis ganz oben dabei ist! So hat kürzlich das Management des Londoner Flughafens „London City Airport“ eine Umfrage unter seinen Fluggästen durchgeführt, bei der die Reisenden angeben sollten, wer ihr Lieblings-Sitznachbar in einem Flugzeug wäre. Die Antwort der Iren war dabei eindeutig: Elvis Presley! Den King wünschten sich 20 Prozent der irischen Reisenden, der damit deutlich auf Platz 1 kam. Gemeinsam auf Platz 2 rangierten Schauspieler George Clooney, US-Präsident Barack Obama sowie Politiker und Freiheitskämpfer Nelson Mandela mit jeweils 12,5 Prozent, gefolgt von Wissenschaftler Albert Einstein mit 11 Prozent und Schauspieler Brad Pitt mit 10 Prozent.
Datum: 22. September 2014 – Quelle: London City Airport
Details zur angekündigten neuen 3-CD-Box „Elvis Presley“ aus Großbritannien
Ende August 2014 hatten wir an dieser Stelle über die Ankündigung einer neuen 3-CD-Box mit dem schlichten Titel „Elvis Presley“ des amerikanisch-britischen Billig-Labels „Mischief Music“ für Herbst 2014 berichtet, hatten zu dieser Zeit aber noch keine Details zu dem Projekt vorliegen. Mittlerweile ist nun ersichtlich geworden, dass es sich bei dem Produkt um eine CD-Ausgabe der Vinyl-3-LP-Box „Elvis Presley – 3 Classic Albums“ handeln wird, die der „Mischief“-Partner „Art Of Music Records“ in Zusammenarbeit mit der deutschen Firma „H’Art“ im Februar 2014 veröffentlicht hatte. Die CD-Ausgabe wird von der Cover-Gestaltung und der Song-Zusammenstellung her der LP-Version entsprechen und somit die Elvis-Alben „Elvis Presley“ und „Elvis“ von 1956 sowie „King Creole“ von 1958 beinhalten. Die Veröffentlichung der 3-CD-Box ist vorgesehen für den 17. Oktober 2014.
Datum: 21. September 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vetrieb GmbH
Neue exklusive (und teure!) Elvis-Sonnenbrille im Shop von EPE
Ein neues Elvis-Merchandise-Produkt hat Elvis Presley Enterprises (EPE) mit großem Stolz in seinem Shop auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa in Memphis vorgestellt. Es handelt sich um eine dunkelbraune Elvis-Sonnenbrille mit auffälligen Verzierungen, die den Namenszug ‚Elvis’ und ein Herzmuster ergeben. Gestaltet worden ist die Brille von Sandy Martindale, einer langjährigen guten Freundin von Elvis und der Ehefrau des Fernsehmoderators und Elvis-Weggefährten Wink Martindale. Mit einem Preis von satten 150,- Dollar ist das Produkt allerdings wieder nur etwas für Fans mit einem sehr gut gefüllten Geldbeutel. Erhältlich ist die Brille nur im Shop von EPE, wo sie auch online bestellt werden kann unter www.shop.graceland.com.
Datum: 21. September 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Auch belgischer Fanclub „Elvis Presley Society“ schließt sein Elvis-Ladengeschäft
Immer mehr Ladengeschäfte mit Elvis-Artikeln schließen ihre Pforten. Als nächstes hat es den großen Club-Shop unseres belgischen Partner-Fanclubs „Elvis Presley Society“ von Fan-Urgestein Hubert Vindevogel erwischt, der unter dem Namen „American Dream“ bislang in der Dorp West Nr. 13 in Zwijndrecht/Belgien nahe Antwerpen zu finden gewesen war. An diesem Wochenende nun hat auch dieser traditionelle Laden für immer dicht gemacht (s. Foto) und wurden alle Elvis-Artikel und Dekorationsgegenstände eingelagert. Das völlige Aus für den Club-Shop von „Elvis Presley Society“ bedeutet die Schließung des Ladens allerdings nicht, denn Vindevogel und sein Team werden den Verkauf von Elvis-Artikeln als reinen Online-Shop über das Internet fortsetzen. Einen ganz ähnlichen Schritt hatte zuletzt im Mai 2014 der ebenfalls belgische Fanclub „Elvis Matters“ vollzogen.
Datum: 21. September 2014 – Quelle: Fanclub „Elvis Presley Society“
Ungewisse Zukunft von „Elvis-Express“ nach Computer-Totalschaden
In eine leider völlig ungewisse Zukunft blicken unsere Kollegen vom britischen Internet-Elvis-Informationsdienst und Elvis-Radiosender „Elvis-Express“. Wie berichtet hatte die Organisation wegen eines Umzugs und wegen erforderlicher technischer Verbesserungen des Radio-Equipments ihre gesamten Aktivitäten im August 2014 unterbrechen müssen. Nun endete die für diesen Monat September 2014 geplante und von vielen Elvis-Fans schon sehnsüchtig erwartete Rückkehr von „Elvis-Express“ in einem Desaster, als beim Neustart der Hauptcomputer einen Totalschaden erlitt. Gegenwärtig bleibt „Elvis-Express“ deshalb außer Betrieb, und ohne Spenden zur Anschaffung eines neuen Computer scheint es bei Lee Dawson und seinem Team nicht mehr weitergehen zu können, was für die Elvis-Welt ein herber Verlust wäre. Weitere Informationen zu der traurigen Angelegenheit und Details zur Möglichkeit des Spendens finden sich auf der ‚Ruine’ der „Elvis-Express“-Internetseite unter www.elvis-express.com.
Datum: 21. September 2014 – Quelle: Lee Dawson/Elvis-Express
Großartige neue Chart-Erfolge für Elvis auch in Europa!
Nicht nur in den USA, wo sich wie gestern berichtet die alte CD „Heart & Soul“ weiterhin hervorragend im Mittelfeld der Album-Chart behauptet, sondern auch in Europa gibt es in dieser Woche großartige neue Chart-Erfolge für Elvis zu verzeichnen. Im Unterschied zu den USA sind es hier allerdings eher die aktuellen Veröffentlichungen, die diese Erfolge verbuchen. Den Vogel schießt dabei die gerade erst erschienene vereinfachte Neuauflage der 5-CD-Box „Young Man With The Big Beat“ ab, die im Handumdrehen neu auf Platz 87 der Album-Chart unseres nordwestlichen Nachbarlandes Niederlande stürmte!
In Belgien hat die Anfang August 2014 herausgekommene 8-CD-/2-DVD-Box „Elvis – That’s The Way It Is – Deluxe Edition“ jetzt sogar noch eine sechste Woche in der Alben-Hitparade geschafft, auch wenn das Set vom Platz 76 der Vorwoche auf nun Platz 142 doch recht weit nach unten fiel. In Italien hat die CD „The Real... Elvis“ zum wiederholten Mal eine Rückkehr in die Album-Chart geschafft und steht an diesem Wochenende dort als Wiedereinsteiger auf Platz 94. Mit diesem Comeback hat „The Real... Elvis“ in dem südeuropäischen Land die Gesamtlaufzeit von jetzt 10 Wochen in der Hitparade voll gemacht.
Einziger Wehrmutstropfen in diesem höchst erfrischenden europäischen ‚Elvis-Chart-Cocktail’ ist das Ausscheiden der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus der Album-Chart von Irland, wo die beliebte Zusammenstellung der 30 allergrößten Elvis-Hits nach ihrem vor einer Woche erfolgten sensationellen Wiedereinstieg auf Platz 60 in dieser Woche leider nicht mehr in der Liste geführt wird.
Datum: 20. September 2014 – Quellen: GfK Dutch Charts, Ultratop, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Irish Recorded Music Association (IRMA)
Angekündigte neue Elvis-Live-CD „Living The Pain“ veröffentlicht
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist an diesem Wochenende die angekündigte neue Live-CD „Living The Pain“ des inoffiziellen Labels „SR Records“ erschienen. Das Album enthält wie geplant die bislang noch unveröffentlichte Midnight-Show vom 21. Februar 1972 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas als vollständigen und tonqualitativ sehr guten Publikumsmitschnitt. Der Album-Titel „Living The Pain“ – dt. etwa „Den Schmerz (aus)leben“ – spielt darauf an, dass Elvis besonders im Frühjahr 1972 bei seinen Konzerten mit zahlreichen neuen Songs wie „You Gave Me A Mountain“ und „Until It’s Time For You To Go“ den Schmerz über das Zerbrechen seiner Ehe und Familie auf der Bühne offenherzig auslebte, was auch bei dem auf der neuen CD zu hörenden Konzert der Fall war. „SR Records“ hat „Living The Pain“ in einer aufklappbaren Longbox vorgestellt.
Datum: 20. September 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Teilnahmemöglichkeit am „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“ von EPE endet heute
Am heutigen Samstag, dem 20. September 2014, endet endgültig die Teilnahmemöglichkeit am „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“, dem aus unzähligen Einzelbildern von Elvis-Fans aus aller Welt zusammengesetzten neuen Mosaik von Elvis Presley Enterprises (EPE) und seines Partner-Unternehmens „Fan Mosaics“. Die Teilnahme war ursprünglich bis zum 12. September 2014 befristet gewesen, dann aber bis heute verlängert worden. Fans, die noch ein Foto von sich zu dem neuen Elvis-Mosaik, dem fünften seit 2012, beisteuern möchten, können dies kostenlos über die hierfür eingerichtete Internet-Sonderseite www.fanmosaics.com/elvis60 tun. Nach dem Zusammensetzen des Mosaiks aus allen online eingesendeten Fotos wird das fertige „Elvis 60th Anniversary Fan Mosaic“ im nächsten Monat Oktober 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt werden und dann in einer Poster-Version auch käuflich zu erwerben sein.
Datum: 20. September 2014 – Quellen: Fan Mosaics, Elvis Presley Enterprises (EPE)
US-Pop-Star Nick Jonas will Elvis Presley nacheifern
Der 21 Jahre junge amerikanische Pop-Star Nick Jonas (Foto) will in seiner weiteren Karriere im Show-Business Elvis Presley nacheifern und sich vor allem dessen Vielseitigkeit zum Vorbild nehmen. Wie Nick Jonas jüngst den Medien gegenüber erklärte, möchte er künftig nicht nur Musik machen, sondern auch als Schauspieler in Filmen agieren. Sein großes Vorbild hierfür sei Elvis Presley, ergänzte der Texaner und äußerte wörtlich: „Ich schaue mir Leute wie Elvis an, die beides gemacht haben. Das war fantastisch.“
Weniger fantastisch war, was viele Zeitungen und Internet-Informationsdienste aus den Absichten von Nick Jonas machten, denn prompt geisterten Schlagzeilen wie „Nick Jonas, der neue Elvis Presley“ durch die Medienwelt, was in gleich doppeltem Sinne blanker Unsinn war: Erstens war, ist und bleibt Elvis Presley einzigartig und wird nie durch einen ‚neuen Elvis’ ersetzt werden. Und zweitens hat Nick Jonas eine solche Absicht auch nie selbst geäußert, sondern lediglich Elvis als Vorbild genannt, und das ist grundsätzlich sehr positiv. Daraus die genannten Schlagzeilen zu erschaffen, wird weder Elvis Presley noch dem jungen Nick Jonas gerecht und ist in diesem Sinne wieder mal nichts Anderes als irreführender Boulevard-Journalismus!
Datum: 20. September 2014 – Quellen: Nick Jonas, diverse
US-Album-Chart: Elvis-CD „Heart & Soul“ hält sich hervorragend
In der heute der Öffentlichkeit vorgestellten neuen Album-Chart der USA hat sich die altbekannte Elvis-CD „Heart & Soul“ wieder hervorragend gehalten. Nachdem die schon 19 Jahre alte Zusammenstellung von 22 Love-Songs aus allen Schaffensperioden des King in der vergangenen Woche wie berichtet bis auf Platz 110 und damit auf ihre bislang höchste Platzierung in der 200 Positionen führenden Liste gekommen war, verlor sie in dieser Woche nur unwesentlich an Boden und rangiert aktuell auf Platz 114 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 17 Wochen. „Heart & Soul“ wird damit mehr und mehr zu einem ganz bemerkenswerten Dauerbrenner in der Alben-Hitparade von Elvis’ Heimatland.
Datum: 19. September 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis auf Vinyl: Angekündigtes 4-LP-Set von „That’s The Way It Is“ heute veröffentlicht
Die niederländische Plattenfirma „Music On Vinyl“ aus Haarlem hat heute ihr angekündigtes 4-LP-Set „Elvis – That’s The Way It Is“ veröffentlicht, das unter Lizenz von „Sony Music“ entstanden ist. Das Album ist inhaltlich identisch mit der Anfang August 2014 von „Sony“ herausgebrachten Doppel-CD „Elvis – That’s The Way It Is – Legacy Edition“ und enthält somit auf LP 1 und LP 2 die 12 Songs der Ur-„That’s The Way It Is“-LP von 1970 plus 9 Bonus-Songs sowie auf LP 3 und LP 4 Elvis’ Dinner-Show im „International Hotel“ in Las Vegas vom 12. August 1970 als Mehrspur-Mitschnitt. Dargereicht wird „Elvis – That’s The Way It Is“ von „Music On Vinyl“ nicht als richtige Box sondern in einem speziellen Klappcover mit 16-seitigem Booklet. Der Ladenpreis des edlen Sets beträgt im deutschsprachigen Raum rund 50,- Euro.
Datum: 19. September 2014 – Quelle: Music On Vinyl
Überraschende Auszeichnung: „Heartbreak Hotel“ eines der besten Rock’n’Roll-Hotels der USA
Eine gerade in diesen Tagen reichlich überraschende Auszeichnung hat das „Heartbreak Hotel“ nahe Elvis’ Villa Graceland in Memphis bekommen. Die Redaktion des Reise-Informationsdienstes „USA Today Travel“, ein Ableger der großen amerikanischen Tageszeitung „USA Today“, hat das Hotel, das seit vielen Jahren Partner von Elvis Presley Enterprises (EPE) ist und bei zahlreichen Elvis-Fans fast schon Kult-Status besitzt, als eines der 10 besten Rock’n’Roll-Hotels der USA benannt. „USA Today Travel“ lobte vor allem, dass das gesamte Gasthaus im Elvis-Stil aufgemacht ist mit Bildern und anderen an den King erinnernden Dekorationsstücken sowie entsprechenden Namensgebungen für Suiten und andere Räumlichkeiten.
Die Auszeichnung überrascht deshalb gerade jetzt so sehr, weil aus Sicht von EPE und seines Mutterkonzerns „Authentic Brands Group (ABG)“ das „Heartbreak Hotel“ als längst nicht mehr zeitgemäße Einrichtung ausgedient hat und bekanntlich durch das voraussichtlich 70,- Millionen Dollar teure neue Super-Hotel „The Guest House At Graceland“ ersetzt werden wird. Wie mehrfach berichtet befindet sich der Komplex gegenwärtig im Bau und soll 2015 fertig gestellt werden, wobei das Innere zumindest nach bisheriger Planung die allgegenwärtigen Elvis-Bezüge des „Heartbreak Hotel“ nicht aufweisen wird.
Datum: 19. September 2014 – Quellen: USA Today Travel, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Alle Jahre wieder: Elvis-Weihnachts-Album „Songs For Christmas“ von Billig-Label
Das Lied „Alle Jahre wieder“ ist nicht nur ein traditionelles, beliebtes und weithin bekanntes deutsches Weihnachtslied sondern offenbar auch das Motto der britisch-deutschen Plattenfirma „Cargo Records“ mit Doppelsitz in London und Wuppertal. Praktisch jedes Jahr im Herbst legt das Billig-Label sein Elvis-Weihnachts-Album „Songs For Christmas“ in nahezu unveränderter Form mit nebenstehendem Cover-Design und den 12 lizenzfreien Songs von Elvis’ 1957er Christmas-Album neu auf. Das Jahr 2014 wird da keine Ausnahme machen, und so wird „Songs For Christmas“ von „Cargo Records“ in gleich zwei Ausführungen – einmal als CD und einmal als Vinyl-LP – am 7. November 2014 wieder einmal ‚neu’ in den Handel gebracht werden. Die Vinyl-Version wird dabei in Co-Produktion mit der ebenfalls britischen Firma „Vinyl Passion“ hergestellt werden.
Datum: 18. September 2014 – Quelle: Cargo Records
Elvis-Bücher: Erste weitergehende Infos zum angekündigten Buch über Elvis’ TV-Karriere
Im Juli 2014 war in der Elvis-Welt erstmals ein neues Buch zur Veröffentlichung in diesem Herbst angekündigt worden, das sich eingehend mit der rekordträchtigen Fernsehkarriere von Elvis Presley beschäftigt und dabei verdeutlichen will, in welch herausragender Art und Weise die Show-Business-Laufbahn des King immer dann einen entscheidenden und massiven neuen Anschub bekam, wenn sie einen solchen benötigte. Das schon von diesem Ansatz her vielversprechende Buch mit dem Titel „Channeling Elvis – How Television Saved The King Of Rock’n’Roll“ sollte von dem renommierten amerikanischen Musikhistoriker und Musikjournalisten Allen J. Wiener geschrieben werden.
Weitere Details zu dem Buch waren im vergangenen Sommer noch nicht bekannt gegeben worden, mittlerweile ist das Projekt aber deutlich weiter vorangeschritten. So hat Autor Allen Wiener in dieser Woche mitgeteilt, dass „Channeling Elvis“ inzwischen fertig gestellt ist und spätestens im nächsten Monat Oktober 2014 publiziert werden wird. Die Cover-Gestaltung des Werkes wird so aussehen wie nebenstehend abgebildet. Immer noch keine Informationen gibt es indessen zu den ‚technischen Daten’ des Buches wie Aufmachung, Umfang, Verlag und Preis. Es dürfte aber nur noch eine Frage von Tagen sein, bis auch diese Infos vorliegen, und sobald es so weit ist, werden wir an dieser Stelle das Thema wieder aufgreifen.
Datum: 18. September 2014 – Quelle: Allen J. Wiener
Elvis-Flugzeuge: Allererste leise Reaktion von EPE auf die wütenden Fan-Proteste
Zum allerersten Mal scheinen die wochenlangen wütenden Proteste unzähliger Elvis-Fans aus aller Welt gegen den drohenden Verkauf der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ eine zumindest gewisse Wirkung bei Elvis Presley Enterprises (EPE) zu zeigen. Eindruck hinterlassen haben ganz offenbar vor allem die Bündelung dieser Proteste durch die auch von „The King’s World“ unterstützte internationale Fan-Initiative „Save The Planes“ und deren Plan eines Protestmarsches nach Graceland in Memphis. So hat sich heute erstmals überhaupt EPE-Präsident Jack Soden (Foto) vorsichtig aus der Deckung gewagt und auf eine von mehreren E-Mails des belgischen Elvis-Aktivisten und „Save The Planes“-Mitwirkenden Stefaan Demarest geantwortet. Jack Soden äußerte sich zwar nicht zur Sache direkt, bot dem Belgier aber an, in Kürze telefonisch mit ihm über die Flugzeug-Situation zu sprechen. Der EPE-Chef ergänzte, dass es gute Gründe für sein bisheriges völliges Schweigen zu der Angelegenheit gebe.
Ob die EPE-Reaktion nach Wochen scheinbarer Ignorierung aller Fan-Sorgen um die Elvis-Flugzeuge nun ein erstes Zeichen für einen doch noch guten Ausgang der unseligen Geschichte ist, oder ob das angebotene Telefonat lediglich in den Versuch münden wird, die erbosten Fans zu beschwichtigen und insbesondere von dem öffentlichkeitswirksamen Protestmarsch abzubringen, wird sich zeigen...
Datum: 18. September 2014 – Quelle: Stefaan Demarest/Fan-Initiative „Save The Planes“
Kuriose Details zur kommenden Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis’ Christmas Album“ aus Spanien
Vor drei Tagen hatten wir erstmals darüber berichtet, dass die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ im Oktober 2014 zusätzlich zu ihrer schon länger angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des 1960er Elvis-Gospel-Albums „His Hand In Mine“ auch „Elvis’ Christmas Album“ von 1957 als Vinyl-LP neu herausbringen wird. Heute nun hat das Label nähere Details zu dem Projekt bekannt gegeben, und diese sind als recht kurios zu bezeichnen. So wird die Frontcover-Gestaltung der LP an das Design der 1970er Neuauflage von „Elvis’ Christmas Album“ angelehnt sein und dabei unter den dort gelisteten Songs auch das 1966er Lied „If Every Day Was Like Christmas“ aufführen, das aus lizenzrechtlichen Gründen für die „Wax Time“-LP gar nicht verwendet werden darf, da es nach 1962 aufgenommen worden war. Bei der tatsächlichen Song-Zusammenstellung der Platte fehlt „If Every Day Was Like Christmas“ dann auch prompt. Dafür werden neben den 12 Songs des 1957er Christmas-Albums noch die beiden weltlichen Lieder „Wooden Heart“ und „Don’t“ auf der LP auftauchen. Alles ein wenig seltsam...
Datum: 17. September 2014 – Quelle: Wax Time Records
Zweiteiliges Riesen-CD-Set mit der Musik von „Sun Records“ einschließlich Elvis
Im nächsten Monat Oktober 2014 wird in Großbritannien ein zweiteiliges Riesen-CD-Set im Handel erscheinen, das es in annähernd identischer Form bereits seit April 2014 auch auf dem deutschen Markt gibt. Das äußerst umfangreiche Set besteht aus zwei separaten 10-CD-Boxen namens „The Memphis Recordings – From The Legendary Sun Studios, Vol. 1“ (s. Abbildung) und „... Vol. 2“. Auf den insgesamt 20 Discs beider Boxen sind nahezu alle Künstler vertreten, die in der Pionierzeit des Rock’n’Roll in den 50er und frühen 60er Jahren vom Sun-Studio in Memphis aus begannen, die Musik-Welt für immer zu verändern wie Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, Johnny Cash, Roy Orbison, Sonny Burgess, Jack Clement und viele andere. In der ersten Box ist natürlich auch Elvis Presley dabei, von dem alle 10 Songs von „That’s All Right“ bis „Mystery Train“ zu hören sind, die 1954/55 bei „Sun Records“ veröffentlicht worden waren. Hersteller der beiden „Sun“-Boxen ist die Firma „Documents“, die die in Deutschland bereits erhältlichen Sets am 6. Oktober 2014 auch in Großbritannien herausbringen wird.
Datum: 17. September 2014 – Quellen: Documents, JPC-Schallplatten-Versandhandel, Amazon
Elvis’ langjähriger Freund Jimmy Velvet bestätigt Krebserkrankung
Der langjährige enge Freund von Elvis und spätere Super-Elvis-Sammler und Elvis-Museumsbetreiber Jimmy Velvet hat die vor einigen Tagen erstmals vom belgischen Fanclub „Elvis Matters“ ohne Quellenangabe verbreitete Meldung, er sei an Krebs erkrankt (s. unseren Bericht dazu vom 13. September 2014), offiziell bestätigt. Der 74-Jährige teilte jedoch auch mit, dass eine gute Chance auf Heilung bestehe, da die Erkrankung offenbar frühzeitig erkannt worden ist. „The King’s World“ wünscht Jimmy Velvet, der zu den interessantesten und sympathischsten Vertretern der internationalen Elvis-Szene gehört, von Herzen eine baldige und vollständige Genesung!
Datum: 17. September 2014 – Quelle: Jimmy Velvet


Europäische Zusammenarbeit           Facebook