TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ von EPE gekauft! – Jets verbleiben auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa
Am späten gestrigen Sonntagabend schlug ein von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley über das soziale Internet-Netzwerk „Twitter“ verbreitetes Statement zur Zukunft der Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ ihres Vaters in der Elvis-Welt ein wie eine Bombe. Wörtlich erklärte Lisa Marie: „Die Flugzeuge werden für immer bei Graceland bleiben. Wir besitzen sie und haben auch schon tolle Pläne mit ihnen!“ (Obere Abbildung des Postings). Wenige Stunden später gab Elvis Presley Enterprises (EPE) via Internet folgende offizielle Erklärung ab: „Wir sind erfreut, dass eine Vereinbarung erreicht worden ist, nach der Elvis’ Flugzeuge dauerhaft bei Graceland verbleiben.“
Nachdem ein volles Jahr lang das unselige Gezerre um die Jets zwischen EPE und dem bisherigen Flugzeug-Besitzer „OKC Partnership“ die Elvis-Welt in äußerst negativer Weise in Atem gehalten hatte, stellten die Erklärungen von Lisa Marie Presley und EPE eine schon nicht mehr erwartete höchst erfreuliche neue Entwicklung dar. Offen blieb dabei zunächst jedoch, WER denn nun konkret die Elvis-Flugzeuge erworben hat: Lisa Marie Presley persönlich oder das Unternehmen EPE?
Um auch hier wieder fundierte Informationen aus erster Hand zu erhalten, hat die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World“ heute telefonisch mit der EPE-Direktion in Memphis Kontakt aufgenommen und dabei die verbindliche Auskunft erhalten, dass EPE selbst (und nicht etwa Lisa Marie Presley als Privatperson) die Jets gekauft hat! Damit werden die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ auch künftig auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa – und später vielleicht in einem neu zu bauenden Hallen-Museum – zu besichtigen sein. Gegenstandslos sind somit zugleich die Pläne des bisherigen Flugzeug-Besitzers „OKC Partnership“ geworden, die Jets auf einer freien Fläche ganz in der Nähe in Eigenregie auszustellen. Als Verlierer wird sich das Unternehmen dennoch nicht fühlen: „OKC“ kann sich nun den riesigen logistischen Aufwand sparen, der mit der Umsetzung des genannten Planes verbunden gewesen wäre, und hat am Ende das erreicht, was immer eine Option der Firma gewesen war, nämlich die Flugzeuge zu einem angemessenen Kaufpreis EPE zu überlassen.
Gewinner sind indessen die Fans des King, für die letztlich alles beim Alten bleibt bzw. sogar noch besser geworden ist: Die Elvis-Flugzeuge bleiben nicht nur in der ‚Familie’, sondern gehören durch den Besitzerwechsel mehr denn je zum Inventar und werden für immer dort bleiben, wo sie hingehören: In Memphis auf der Graceland Plaza gleich gegenüber des Zuhauses ihres eigentlichen wahren Eigentümers, Elvis Presley!
Es soll die große Freude über diese sehr positive Entwicklung, mit der die Verantwortlichen in allerletzter Minute noch hauchdünn die sprichwörtliche Kurve gekriegt haben, nicht schmälern, doch schlussendlich ist eine Frage erlaubt: Hätte man dies alles nicht viel früher und einfacher – und ohne ein einjähriges haarsträubendes Vabanque- und Pokerspiel – haben können?
Datum: 27. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Lisa Marie Presley




Über 150 000 Stimmen und fast 20 000 Punkte Vorsprung für Elvis beim Voting „King Of Music“
Einsam vorne weg marschiert Elvis Presley weiterhin bei der schon seit Monaten laufenden großen Internet-Umfrage „The King Of Music“. Bei Redaktionsschluss unserer heutigen Sonntags-News-Ausgabe hatte Elvis bereits über 150 000 Stimmen – ganz präzise gesagt 152 703 Stimmen – auf sich vereinigen können. Der Vorsprung auf den Dauer-Zweiten Michael Jackson ist damit auf mittlerweile fast 20 000 Punkte angewachsen. Nach letztem Stand der Dinge liegt der selbsternannte ‚King of Pop’ bei 133 590 Stimmen. Dies sieht mehr denn je nach einem sicheren Sieg für den einzig wahren ‚King of Music’, nämlich unseren Elvis Presley aus. Doch Vorsicht: Wie schon mehrfach genannt, dauert das Voting zum „King Of Music“ noch bis zum 1. Januar 2016. Ein Nachlassen unser aller Bemühungen würde selbst den größten Vorsprung rasch schrumpfen lassen und Elvis’ hochverdiente Spitzenposition in Gefahr bringen. Also, liebe Elvis-Fans: Bitte weiter jeden Tag fleißig für unseren Mann voten unter www.thekingofmusic.com!
Datum: 26. April 2015 – Quelle: The King Of Music
„Westgate“-Präsident will in Las Vegas Vergangenheit und Gegenwart optimal verknüpfen
Anlässlich der überaus gut gelungenen Premiere und Anfangstage des neuen großen Ausstellungs- und Show-Projekts „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Las Vegas hat David Siegel, der Präsident des heutigen „Westgate Resort & Casino“ und ehemaligen „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“, in dem das neue Dauer-Elvis-Event stattfindet, sich zum Konzept und zur Präsentation des Projektes geäußert. Siegel betonte, dass es ihm sehr wichtig sei, Vergangenheit und Gegenwart möglichst optimal zu verknüpfen. Man versuche, das Flair der Elvis-Zeit in der Location in den 70er Jahren so authentisch wie möglich wiederzuerwecken, gleichzeitig aber auch die technischen Möglichkeiten der heutigen Zeit in das Projekt einzubringen. Kein schlechter Ansatz, finden wir!
Datum: 26. April 2015 – Quelle: David Siegel/Westgate Las Vegas Resort & Casino
Elvis’ Film-Songwriter Sid Tepper in Miami verstorben
Am vorgestrigen Freitag, dem 24. April 2015, ist der sehr erfolgreiche amerikanische Songwriter Sid Tepper (oberes historisches Foto) im gesegneten Alter von 96 Jahren in einem Altenheim in Miami/Florida verstorben. Sid Tepper, geboren am 25. Juni 1918 in New York City, hatte seine Musik-Karriere während des 2. Weltkriegs begonnen, in dem er wegen seines Gesangs- und Klavierspiel-Talentes in der Spezial-Einheit „Special Services Entertainment Division“ zur Truppenbetreuung eingesetzt wurde. Nach Kriegsende ging Sid Tepper zurück nach New York und bildete dort fortan zusammen mit seinem Kollegen Roy C. Bennett ein schnell sehr erfolgreich werdendes Songwriter-Duo. Über fast drei Jahrzehnte hinweg schrieb das Team Tepper/Bennett über 300 Lieder für viele große Stars wie Frank Sinatra, Dean Martin, Perry Como, Peggy Lee, Cliff Richard und Wayne Newton.
Besonders bekannt waren aber auch die Arbeiten von Tepper/Bennett für Elvis Presley, für den sie zwischen 1957 und 1968 insgesamt 52 Songs schufen, die ganz überwiegend für die Film-Soundtracks des King verwendet wurden wie „Lonesome Cowboy“, „New Orleans“, „G. I. Blues“, „Beach Boy Blues“, „Angel“, „A Boy Like Me, A Girl Like You“, „Take Me To The Fair“, „Mexico“, „The Lady Loves Me“, „It’s A Wonderful World“, „Puppet On A String“, „Kismet“, „Drums Of The Island“, „I Love Only One Girl“, „Stay Away“ und „Western Union“. Im Jahr 2002 ehrte Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ das Team Tepper/Bennett mit einer Doppel-CD namens „Elvis Sings Sid Tepper & Roy C. Bennett“. Zuletzt hatte Sid Tepper zurückgezogen in einem Altenheim in Miami gelebt (unteres Foto), in dem er jetzt im Kreise seiner Familie friedlich starb. Ruhe in Frieden und danke für die vielen schönen Lieder!
Datum: 26. April 2015 – Quellen: Diverse

Neue 3-CD-Box mit Elvis-Film-Songs von britischem Billig-Label angekündigt
Viel anzuschaffen wird es vor allem für die Alleskäufer unter den Elvis-Fans im nächsten Monat Mai 2015 geben. Zusätzlich zu allen anderen bereits angekündigten neuen Elvis-Produkten wird es im so genannten Wonnemonat auch noch eine neue 3-CD-Box aus Großbritannien mit Elvis-Film-Songs geben. Das heute erstmals angekündigte Set trägt den Titel „Elvis At The Movies“ und wird Songs aus den Spielfilmen des King von „Love Me Tender“ bis „Girls! Girls! Girls!“ enthalten, also aus den Streifen, die bis Ende 1962 veröffentlicht worden waren und deren Lieder aus bekannten lizenzrechtlichen Gründen in Europa frei verwendet werden können. Hersteller von „Elvis At The Movies“ ist das britische Billig-Label „Not Now Music“ aus London, das die 3-CD-Box am 11. Mai 2015 auf dem europäischen Markt veröffentlichen wird.
Datum: 25. April 2015 – Quellen: Not Now Music, Amazon
Verschobene 3-CD-Box „80th Birthday Celebration“ jetzt im Fachhandel erhältlich
Im Fachhandel und bei den üblichen Versandfirmen des deutschsprachigen Raumes jetzt erhältlich ist die 3-CD-Box „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ des deutschen Billig-Herstellers „Zyx Music“ aus Merenberg in Hessen, die ursprünglich schon am 17. April 2015 hatte erscheinen sollen, dann aber wie berichtet um eine Woche auf den gestrigen 24. April 2015 verschoben worden war. Das Set enthält 49 Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1957 und soll laut seinem Titel den 80. Geburtstag des King feiern. Dass dieser runde Ehrentag unseres Champions schon mehr als drei Monate hinter uns liegt, dürfte nicht verhindern, dass auch dieses aus unserer Sicht eher überflüssige Produkt gewiss seine Käufer auf dem breiten Markt finden wird.
Datum: 25. April 2015 – Quellen: Zyx Music GmbH, Amazon-Deutschland, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Auch Pop-Star Jeff Lynne („Electric Light Orchestra“) outet sich als Elvis-Fan
Ein weiteres Mal hat sich ein sehr bekannter Star der Rock- und Pop-Musik als Fan von Elvis Presley geoutet. Diesmal ist es der britische Musiker, Songwriter und Produzent Jeff Lynne, der am besten durch seine überaus erfolgreiche Arbeit als Kopf der Formation „The Electric Light Orchestra (E.L.O.)“ bekannt ist. Anlässlich seiner Ehrung mit einem Stern auf dem „Walk Of Fame“ in Hollywood in den USA (Foto) bekannte Jeff Lynne gegenüber dem amerikanischen Musik-Magazin „Billboard“, dass er als Junge fasziniert von Elvis Presley gewesen sei und immer die Elvis-Platten seiner älteren Schwester gehört habe, vor allem die LP „50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong – Elvis’ Gold Records, Volume 2“. Ständig habe er versucht die Lieder nachzuspielen, und sein Lieblings-Elvis-Lied sei „Anyway You Want Me“ gewesen, weil es trotz sparsamer Instrumentierung einen so vollen Sound gehabt habe. Damals gut wahrgenommen und heute schön ins Gedächtnis gerufen, möchte man dem heute 67-Jährigen antworten!
Datum: 25. April 2015 – Quellen: Jeff Lynne, Magazin „Billboard“
The King is back! „ELVIS – The Experience – The Show – The Exhibition“ in Las Vegas eröffnet
In großen Lettern steht es an der Werbetafel des „Westgate Resort & Casino“ in Las Vegas: „Elvis is back“ (oberes Foto)! Am gestrigen Donnerstag, dem 23. April 2015, ist wie angekündigt an historischer Stätte im ehemaligen „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole in der Wüste Nevadas das neue große Ausstellungs- und Show-Projekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) eröffnet worden.
Vor einer großen Schar von Journalisten aus aller Welt und einer riesigen Menge begeisterter Fans war es am Nachmittag Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley, Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und „Westgate“-Präsident David Siegel vorbehalten, mit dem Durchschneiden eines blauen Bandes die neue spektakuläre Dauerausstellung von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte feierlich für die Öffentlichkeit freizugeben (mittleres Foto). Wie man es erwarten konnte, zeigt die Ausstellung in stilvoller Weise viele bedeutende Exponate wie Bühnen- und Filmkleidung von Elvis, Schmuckstücke des King, Schallplatten, Dokumente und Fotos sowie ein 1957er „Harley-Davidson“-Motorrad und eine 1971er „Stutz Blackhawk“-Sport-Limousine aus Elvis’ Fuhrpark (unteres Foto).
Am Abend schließlich fand dann noch im historischen „Elvis Presley International Showroom“ des „Westgate“ die Eröffnungsvorstellung der Show „Elvis Experience“ mit Elvis-Darsteller Martin Fontaine und großer Konzertbesetzung statt, die ab jetzt und bis zum 30. Mai 2015 fünf Mal pro Woche in der Location zu erleben sein wird.
Datum: 24. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Westgate Las Vegas Resort & Casino


Amtlich bestätigt: Stadt Memphis genehmigt Umzug der Elvis-Flugzeuge laut „OKC“-Plan
Was zuvor inoffiziell schon durchgesickert war (s. unsere Meldung von vorgestern), ist jetzt amtlich bestätigt worden: Der Stadtrat von Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee hat einstimmig dem Unternehmen „OKC Partnership“ als Besitzer der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ die Genehmigung erteilt, die Jets von der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa abzutransportieren und nicht weit entfernt auf der Freifläche zwischen Dolan Drive und Timothy Drive am Elvis Presley Boulevard neu aufzustellen. Zuvor hatte „OKC“ dem Stadtrat wie gefordert ein Lärm- und Lichtschutz-Konzept für die künftige neue Ausstellung der Elvis-Flugzeuge vorgelegt.
Die weiteren Pläne von „OKC“ erläuterte deren Bevollmächtigter Tim McCaskill dahingehend, dass das Unternehmen nun geeignete Einrichtungen auf dem genannten Platz schaffen wird, um die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ spätestens ab August 2015 und damit pünktlich zur nächsten „Elvis Week“ den Fans zur Besichtigung präsentieren zu können. Es sei dabei vorgesehen, die Elvis-Flugzeuge so wie bisher unter freiem Himmel auszustellen und nicht etwa eine museumsartige Hallenkonstruktion zu errichten, wie es der bisherige „OKC“-Partner Elvis Presley Enterprises (EPE) wohl mal in Erwägung gezogen hatte.
Unklar bei alledem ist bislang allerdings immer noch Eines: Was geschieht mit den Jets zwischen der am übermorgigen Sonntag, dem 26. April 2015, ablaufenden Ausstellungsvereinbarung zwischen EPE und „OKC“ und dem Beginn der Ausstellung der Elvis-Flugzeuge am neuen Stellplatz im August 2015?
Datum: 24. April 2015 – Quellen: Associated Press (AP), City Of Memphis, OKC Partnership


Album „Elvis Sings...“ neu in der niederländischen Midprice-Album-Chart
Recht ruhig sieht es auch vor diesem Wochenende in den Hitparaden rund um den Globus hinsichtlich der CDs von Elvis Presley aus. Zumindest eine sehr erfreuliche Neuigkeit gibt es allerdings, und diese kommt aus den Niederlanden: In der niederländischen Midprice-Album-Chart ist die im Juni 2014 veröffentlichte und damit schon fast ein Jahr alte CD „Elvis Sings...“ vom „Sony Music“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ als Neueinsteiger notiert. Platz 41 steht zum späten Debüt für „Elvis Sings...“ in der 50 Positionen führenden Liste zu Buche. Ein schöner neuer Erfolg für das Album, das 23 Elvis-Cover-Versionen berühmter Songs anderer Künstler enthält und das sich schon im Erscheinungsjahr 2014 bemerkenswert gut verkauft hatte.
Datum: 24. April 2015 – Quellen: Dutch Charts, diverse
Elvis-Alben „Hot August Night“ und „Sold Out!“ bei FTD doch nicht ausverkauft
Als offenbar auf einem Missverständnis beruhender Irrtum hat sich die Meldung des zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörenden offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ von vor einer Woche herausgestellt, die beiden 2013er Elvis-Alben „Hot August Night“ (Einzel-CD) und „Sold Out!“ (Doppel-CD) seien bei „FTD“ ausverkauft. Wie jetzt korrigierend bekannt gegeben worden ist, sind beide Produkte weiterhin auch direkt über „FTD“ erhältlich. Tatsächlich bei dem Sammlerlabel ausverkauft sind demgegenüber wie vor acht Tagen bekannt gegeben die CDs „In A Private Moment“ von 2000, „Dragonheart“ von 2003 und „Polk Salad Annie“ von 2004 sowie die Buch-/CD-Kombination „King Creole – The Music“ von 2010 und das Buch „King Creole Frame By Frame“ von 2012. Die letztgenannten Produkte sind somit nur noch als Restposten bei dem einen oder anderen Elvis-Shop zu bekommen.
Datum: 24. April 2015 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Harvard Erud/Elvis And His Music
Heute große Premiere von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von EPE in Las Vegas
Unter dem bestens passenden Slogan „Elvis Is Back In The Building“ feiert am heutigen Donnerstag, dem 23. April 2015, wie angekündigt das neue große Ausstellungs- und Show-Projekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Las Vegas/Nevada in den USA Premiere (oberes Foto). Authentischer Schauplatz des Geschehens ist wie berichtet das ehemalige „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole, in dem Elvis zwischen 1969 und 1976 bei insgesamt 15 Gastspielen Hunderte von immer ausverkauften Konzerten gegeben hatte und das heute „Westgate Resort & Casino“ heißt (mittleres Foto).
Nachdem am heutigen Morgen bereits die feierliche erste Hochzeit in der zum Projekt gehörenden „Elvis Presley’s Graceland Wedding Chapel“ mit der Eheschließung von Kaycee Satava und Cameron Baker unter Mitwirkung von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Spezial-Trauzeugin’ und dem Motto „The Ultimate Elvis Wedding“ stattgefunden hat (unteres Foto), wird um 14.00 Uhr Ortszeit Las Vegas die große neue Dauerausstellung von Elvis-Original-Stücken aus dem Graceland-Archiv in Memphis im „Westgate“ in Gegenwart ebenfalls von Priscilla Presley und auch von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley eröffnet werden. Um 20.00 Uhr schließlich steht dann noch die Opening-Show von „Elvis Experience“ mit Top-Elvis-Darsteller Martin Fontaine und über 20-köpfiger Band-, Chor- und Orchester-Besetzung an. „Elvis Experience“ wird als erster Live-Act des Projekts bis zum 30. Mai 2015 an fünf Abenden pro Woche im „Westgate“ im Rahmen von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ zu erleben sein.
Datum: 23. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Erster Elvis-Kalender für das Jahr 2016 schon jetzt erschienen
Jedes Jahr ist immer wieder das Phänomen zu beobachten, dass die Hersteller von Kalendern schon im Frühling ihre Produkte für das Folgejahr auf dem Markt vorstellen. Traditionell besonders früh dran ist dabei alljährlich das britische Unternehmen „Dream International“, das schon jetzt seinen Elvis Presley-Kalender für das Jahr 2016 nicht nur der Öffentlichkeit vorgestellt hat, sondern diesen sogar bereits veröffentlicht hat.
Das Produkt trägt den Titel „The King Of Rock’n’Roll – Elvis Calendar 2016“ und den vom Hersteller „Dream International“ gewohnten Titelzusatz „An Independant Publication“ (dt. „Eine unabhängige Veröffentlichung“), um sich von den noch ausstehenden offiziell lizenzierten Elvis-Kalendern abzuheben. Der neue britische Elvis-Kalender ist im DIN-A3-Format aufgemacht und präsentiert 12 schöne Elvis-Motive in Farbe und teilweise auch in schwarz-weiß, die wie bereits beim 2015er Kalender der Firma nur aus den 50er und 60er Jahren stammen und die 70er Jahre des King unverständlicher Weise aussparen. Als Bonus gibt es zu dem Kalender noch einen Elvis-Kühlschrank-Magneten hinzu. Der so gestaltete „Elvis Calendar 2016“ von „Dream International“ aus Großbritannien ist seit wenigen Tagen überall im Fachhandel erhältlich und kostet im deutschsprachigen Raum 12,99 Euro.
Datum: 23. April 2015 – Quellen: Dream International, Amazon
Gedenktafel für historisches Plattengeschäft „Poplar Tunes“ in Memphis
Über mehrere Jahrzehnte hinweg war das Schallplatten-Fachgeschäft „Poplar Tunes“ auf der Poplar Avenue 308 in Memphis der bekannteste, bedeutendste und zuletzt auch ‚kultigste’ Plattenladen in Elvis’ Heimatstadt. Seinen Ruf begründete der Shop in den 50er Jahren, indem er immer alle Rock’n’Roll-Neuveröffentlichungen sofort im Sortiment hatte und häufig Autogrammstunden mit bekannten Künstlern im Laden veranstaltete. Auch Elvis Presley war oft bei „Poplar Tunes“ anzutreffen gewesen, zunächst schon als junger Musik-Fan noch vor Beginn seiner eigenen Karriere und später auch noch als schon bekanntes Rock’n’Roll-Idol. Trauriger Weise ist „Poplar Tunes“ in unseren heutigen modernen Zeiten als traditioneller Plattenladen anscheinend nicht mehr gefragt und musste schon im September 2009 seine Pforten für immer schließen. Immerhin jedoch wird es in diesem Jahr eine offizielle Gedenktafel für das ehemalige Geschäft geben, die die Stadtverwaltung von Memphis im August 2015 aufstellen will.
Datum: 23. April 2015 – Quellen: City Of Memphis, Fanclub „Elvis Matters“
Stadt Memphis erteilt offenbar Zustimmung zu den Flugzeug-Plänen von „OKC“
Die Stadtverwaltung von Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee hat offenbar die bislang noch fehlende endgültige Zustimmung zu den Plänen des Unternehmens „OKC Partnership“ gegeben, die im Besitz von „OKC“ befindlichen Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ von der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa (oberes Luftbild) abzutransportieren und die Jets ein Stück weiter auf der freien Fläche zwischen Dolan Drive und Timothy Drive – und damit künftig auf der selben Seite des Elvis Presley Boulevard wie Graceland – neu aufzustellen. Damit kann nur noch ein ‚Last Minute’-Deal mit Elvis Presley Enterprises (EPE) den Standortwechsel der Elvis-Flugzeuge verhindern. Hierfür müsste EPE seinem bisherigen Partner „OKC“ gewiss ein großes Stück entgegenkommen, nachdem man das Unternehmen durch die Poker-Politik der vergangenen Monate zweifellos reichlich vergrault hat. Und so werden wir in wenigen Tagen endgültig wissen, wo und unter welcher Federführung man künftig die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ wird besichtigen können. Es könnte dabei gut sein, dass die Wegweiser zu den Jets (unteres Foto) schon sehr bald in eine andere Richtung zeigen werden als bisher...
Datum: 22. April 2015 – Quelle: Fan-Initiative „Save The Legacy Of Elvis Presley“

Neue Vinyl-Doppel-LP „Elvis In Love“ für Mai 2015 angekündigt
Auch heute beschäftigt uns wieder das Thema ‚Elvis auf Vinyl’: Neben den vier angekündigten neuen Elvis-Vinyl-LPs der spanischen Plattenfirma „Wax Time Records“ (s. unseren Bericht von gestern) wird im nächsten Monat Mai 2015 noch ein weiteres neues Vinyl-Album mit Elvis-Musik in Europa auf den Markt kommen. Es handelt sich um eine Doppel-LP mit dem Titel „Elvis In Love“, die insgesamt 40 Love-Songs des King aus den Jahren von 1955 bis 1962 enthalten wird (20 Lieder pro Platte). Dabei wird es sich nicht nur um Balladen wie „Love Me Tender“, „Don’t“ und „It’s Now Or Never“ handeln sondern auch um Rock- und Pop-Songs wie „Baby Let’s Play House“, „A Big Hunk O’ Love“ und „Good Luck Charm“, die allenfalls textlich als Love-Songs angesehen werden können. Hersteller des Albums ist die britisch-niederländische Firma „Vinyl Passion“, die „Elvis In Love“ am 8. Mai 2015 veröffentlichen wird. Der Vertrieb im deutschsprachigen Raum erfolgt über das Unternehmen „Cargo Records“ aus Wuppertal.
Datum: 22. April 2015 – Quellen: Vinyl Passion, Cargo Records
Neuer Roman „The Ghosts Of Graceland“ in den USA erschienen
In den USA ist bereits im vergangenen Monat März 2015 eine neues Buch publiziert worden, das kein Elvis-Buch im engeren Sinne ist, das Thema Elvis Presley aber dennoch berührt. Es handelt sich um einen Roman mit dem Titel „The Ghosts Of Graceland“ und dem Untertitel „A Mandi Mystery“, der von der amerikanischen Journalistin und Schriftstellerin Pam Harris geschrieben worden ist. In der Geschichte des Buches geht es um die 12-jährige Mandi Ferguson und ihre Zwillingsschwester, die – während sich ihre Mutter mit ihrem neuen zweiten Ehemann auf Hochzeitsreise in Europa befindet – zwei Wochen lang bei ihrer fast unbekannten Großtante Trina verbringen müssen. Die Großtante wohnt ... und jetzt kommt’s! ... in Memphis/Tennessee in einem Haus in unmittelbarer Nachbarschaft von Elvis’ Villa Graceland. Hier scheint Einiges seltsam, unerklärlich und sogar bedrohlich zu sein wie Stimmen aus dem Nichts in der Nacht, ein die Mädchen beobachtender geheimnisvoller Fremder und die scheinbar sehr enge Verbindung der Großtante zu einem verstorbenen Sänger. Und so macht die kleine Mandi sich neugierig daran, die Geheimnisse ihrer neuen Umgebung zu lüften...
Der Roman „The Ghosts Of Graceland“ von Pam Harris ist als Taschenbuch mit einem Umfang von 132 Seiten erschienen beim amerikanischen Verlag „Mantle Rock Publishing“ mit Sitz in Benton/Kentucky. Die ISBN-Nummern des nur in englischer Sprache erhältlichen Werkes lauten 10:0996173404 und 13:978-0996173407. Der Ladenpreis beträgt 8,99 US-Dollar (= ca. 8,40 Euro nach heutigem Kurs).
Datum: 22. April 2015 – Quellen: Pam Harris, Mantle Rock Publishing
Vier (!) neue Elvis-Vinyl-LPs von „Wax Time Records“ aus Spanien im Mai 2015
Da sage noch jemand, Vinyl sei von gestern und nicht mehr gefragt! Die auf spezielle Vinyl-Neuauflagen bekannter Alben aus der Jazz- und Rock-Geschichte spezialisierte spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat angekündigt, im nächsten Monat Mai 2015 gleich vier neue Elvis-Vinyl-LPs auf einen Schlag in Europa zu veröffentlichen.
Im Einzelnen sind folgende vier Platten bei den Iberern in Vorbereitung: Erstens die LP „Loving You“, eine Neuauflage des klassischen Elvis-Albums vom Juli 1957 mit den 12 Songs der historischen Vorlage plus 3 noch nicht genannten Bonus-Songs und mit völlig neu gestaltetem Cover (obere Abbildung). Zweitens die LP „Elvis Is Back!“, eine Neuauflage von Elvis’ Rückkehr-Album nach der Armeezeit vom April 1960 mit den 12 Songs der historischen Vorlage plus 4 noch nicht genannten Bonus-Songs und mit einer dem Original nachempfundenen Cover-Gestaltung. Drittens die LP „Girls! Girls! Girls!“, eine Neuauflage des Elvis-Film-Soundtrack-Albums vom November 1962 mit den 13 Songs der historischen Vorlage plus 2 noch nicht genannten Bonus-Songs und mit einem eng am Original angelehnten Cover-Design (untere Abbildung). Und viertens die LP „The Number One Hits 1956 - 1962“, eine Sammlung aller Nummer 1-Hits des King in den amerikanischen und britischen Single-Charts in den Jahren von 1956 bis 1962, die es genau so schon einmal auf einer gleichnamigen und identisch gestalteten CD der ebenfalls spanischen Firma „Hoodoo Records“ im Februar 2015 gegeben hatte.
Alle vier genannten kommenden Elvis-LPs von „Wax Time Records“ werden auf hochwertiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresst sein und sollen Mitte Mai 2015 gleichzeitig auf dem europäischen Musikmarkt erscheinen.
Datum: 21. April 2015 – Quellen: Wax Time Records, Amazon

Hitparaden-Verantwortliche in Großbritannien schaffen neue Neben-Chart für Vinyl-Alben
Diese Neuigkeit aus Großbritannien passt perfekt zur vorhergehenden Meldung: Aufgrund des unaufhörlichen Interesses an Vinyl-Schallplatten und des unverändert florierenden Marktes für diese Produkte haben die Verantwortlichen des britischen Unternehmens „The Official UK Charts Company“, das jede Woche die offiziellen Hitparaden Großbritanniens herausgibt, einen interessanten Beschluss gefasst: Ab sofort gibt es im ‚United Kingdom’ neben den traditionellen Charts für (CD-)Alben, (CD-)Singles und Musik-Videos eine neue Neben-Chart nur für Vinyl-LPs, die 40 Positionen führt.
Zurzeit ist Elvis Presley mit keiner Platte in dieser neuen Hitparade vertreten, doch wenn man berücksichtigt, wie gut sich Vinyl-Veröffentlichungen des King ganz offensichtlich auf dem Markt verkaufen, kann man sich leicht vorstellen, dass der King über kurz oder lang auch in dieser Chart mit einem neuen oder auch einem älteren Produkt zu entdecken sein wird. Wir werden dies selbstverständlich beobachten und einen Einstieg von Elvis in die neue britische Vinyl-Album-Chart gegebenenfalls sofort vermelden.
Datum: 21. April 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company

Neues Elvis-Tribut-Konzert mit Ingo Radtke und TKW-Support nächste Woche in München
In den letzten Vorbereitungen zu einem neuen großen Elvis-Tribut-Konzert befindet sich gegenwärtig unser TKW-Mitglied Ingo Radtke. Der beliebte süddeutsche Elvis-Darsteller wird in der nächsten Woche ein weiteres Mal mit seiner Show in Erinnerung an Elvis Presley in der bayrischen Landeshauptstadt München gastieren. Die Veranstaltung mit dem Titel „Happy Birthday Elvis“ und dem Untertitel „Rock’n’Roll Will Never Die“ soll noch einmal den 80. Geburtstag des King feiern und wird aus drei Teilen bestehen, die den drei Karriereabschnitten von Elvis gewidmet sein werden: Teil 1 gilt Elvis’ Anfängen bei „Sun Records“ und der Rock’n’Roll-Ära der 50er Jahre, Teil 2 stellt die Film-Zeit von Elvis in Hollywood in den 60er Jahren in den Mittelpunkt, und Teil 3 schließlich umfasst die ‚Concert Years’ des King in den 70er Jahren.
Schauplatz wird wieder das „Kulturhaus Neuperlach“ auf dem Hanns-Seidel-Platz 1 in 81737 München sein, wo Ingo Radtke schon in der Vergangenheit des Öfteren mit seiner Elvis-Tribut-Show zu überzeugen vermochte. Termin von „Happy Birthday Elvis“ ist Donnerstag, der 30. April 2015, 20.00 Uhr. Karten werden zu Preisen von 9,- bis 6,- Euro an der Tageskasse erhältlich sein. Unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ unterstützt die Veranstaltung wieder sehr gerne und wünscht schon jetzt allen Besuchern einen schwungvollen Tanz in den Mai mit Ingo Radtke und seinen Darbietungen der Songs von Elvis Presley!
Datum: 21. April 2015 – Quellen: Ingo Radtke, Kulturhaus Neuperlach
Original-Azetat von Elvis’ „My Happiness“ ausgestellt bei „Third Man Records“ in Nashville
Am weltweiten „Record Store Day“ am vorgestrigen Samstag, dem 18. April 2015, ist in den USA wie angekündigt eine Vinyl-Single-Sonderpressung im Retro-Look von Elvis Presleys historischer allererster Schallplattenaufnahme „My Happiness“ von 1953 vorgestellt und exklusiv an diesem besonderen Tag den Elvis-Fans und Musikliebhabern zum Kauf angeboten worden. Dem Vernehmen nach ging die von der Plattenfirma „Third Man Records“ des US-Rockstars und Elvis-Bewunderers Jack White geschaffene sehr spezielle Elvis-Platte weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.
Am „Record Store Day“ wurde zudem auch der konkrete Verbleib des von Jack White im Januar 2015 bei der letzten „Auction At Graceland“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zunächst anonym ersteigerten „My Happiness“-Azetats deutlich: Die historisch so bedeutsame Elvis-Platte wird zurzeit in einer speziellen Vitrine mit kugelsicherem Glas zusammen mit einem Elvis-Foto im Shop von „Third Man Records“ in Nashville/Tennessee ausgestellt (s. Foto), wo das wertvolle Stück am „Record Store Day“ ständig von Fans und Interessierten umlagert war.
Datum: 20. April 2015 – Quellen: Jack White/Third Man Records, The Herald
Am Donnerstag Premiere von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ in Las Vegas
Gewinner-Paar der „Ultimate Elvis Wedding“ bekannt gegeben

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am kommenden Donnerstag, dem 23. April 2015, wird wie angekündigt an historisch-authentischer Stelle im ehemaligen „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“, dem heutigen „Westgate Resort & Casino“, in Las Vegas/Nevada in den USA das neue Super-Projekt von Elvis Presley Enterprises (EPE) namens „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ (obere Flyer-Abbildung) große Premiere feiern. Das Projekt besteht aus einer weiteren umfangreichen und spektakulären Dauerausstellung von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte aus dem Graceland-Archiv von EPE in Memphis sowie aus regelmäßigen Elvis-Show-Programmen im historischen „Showroom Internationale“ der Location, der zu Ehren seines größten je hier aufgetretenen Stars heute „Elvis Presley International Showroom“ heißt. Als Show-Act für die anstehende Premiere und die folgenden Wochen ist der bekannte Elvis-Imitator Martin Fontaine mit Band, Chor und Orchester gebucht worden, deren Darbietung unter dem Titel „Elvis Experience“ firmiert (mittleres Werbebild).
Fest steht seit heute auch das Gewinner-Paar der allerersten Hochzeit, die anlässlich der Premiere von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ in der ebenfalls zu dem Projekt gehörenden „Elvis Presley’s Graceland Wedding Chapel“ in der Location gefeiert werden wird: Die glücklichen Zwei, die die von EPE und der „Today Show“ des US-Fernsehsenders „NBC“ verloste „Ultimate Elvis Wedding“ mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Spezial-Trauzeugin’ gewonnen haben, sind Kaycee Satava und Cameron Baker aus Tigard/Oregon (unteres Foto), die ihr Glück kaum fassen konnten.
Datum: 20. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), The Today Show/National Broadcasting Company (NBC)


Noch ein neues Elvis-Buch-Projekt von Erik Lorentzen: „Greater Than Ever!“
Mehr denn je in Arbeit stürzt sich in diesem Jahr 2015 der norwegische Elvis-Zeitzeuge, Buch-Autor und Magazin-Herausgeber Erik Lorentzen. Neben den anderen angekündigten und in Arbeit befindlichen Buch- und Magazin-Projekten, die wir in den letzten Tagen an dieser Stelle bereits ausführlich beschrieben haben, werden Lorentzen und der mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo in wenigen Monaten noch ein weiteres neues Elvis-Buch publizieren. Das Werk wird den Titel „Greater Than Ever! – A Touch Of Gold Lamé“ tragen und eine Dokumentation der triumphalen USA- und Kanada-Tourneen des seinerzeit frisch gebackenen Königs des Rock’n’Roll im Jahr 1957 präsentieren. Bei den Konzerten war Elvis unter dem Slogan „Greater Than Ever!“ angepriesen worden und hatte erstmals den spektakulären „Gold Lamé Suit“ auf der Bühne getragen, woraus sich der Titel des kommenden Buches erklärt. Zugleich ist der Titel auch ein hübsches Wortspiel mit den „A Touch Of Gold“ genannten Elvis-EPs der Plattenfirma „RCA“ von 1959/60. Neben umfangreichen Informationen zu den genannten Tourneen wird das Buch zahlreiche rare und teilweise noch unveröffentlichte Fotos beinhalten. Details zur Aufmachung und dem Umfang von „Greater Than Ever! – A Touch Of Gold Lamé“ sind noch nicht genannt worden. Geplant ist, das Buch im Frühsommer 2015 zu veröffentlichen.
Datum: 20. April 2015 – Quelle: Erik Lorentzen
Ultimative 10-CD-Box „Elvis! Elvis! Elvis!“ wie geplant gestern in Japan erschienen
Die Japan-Niederlassung von Elvis’ amerikanisch-japanischer Plattenfirma „Sony Music“ hat wie zuletzt geplant am gestrigen Samstag, dem 18. April 2015, die angekündigte riesige 10-CD-Box „Elvis! Elvis! Elvis! – The Ultimate Collection Of Elvis Presley“ in Asien veröffentlicht. Das Super-Set hat den Anspruch, die ultimative Elvis-Song-Sammlung zu sein und umfasst insgesamt 270 Lieder des King auf zehn Discs plus ein hochwertiges Booklet. Die CDs tragen jeweils einen separaten Einzeltitel, und zwar „Top Twenty Hits 1“, „Top Twenty Hits 2“, „Top Twenty Hits 3“, „Rockin’ Elvis 1“, „Rockin’ Elvis 2“, „Pop’n Sweet“, „Elvis On Screen“, „Exotic Elvis“, „Elvis Sings Singer-Songwriters“ und „Heartfelt Ballads“. Die Box „Elvis! Elvis! Elvis! – The Ultimate Collection Of Elvis Presley“ von „Sony Music-Japan“ stellt somit eines der umfangreichsten musikalischen Portraits dar, das jemals auf einem Tonträger präsentiert worden ist.
Datum: 19. April 2015 – Quellen: Sony Music-Japan, Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“

Veröffentlichung der beiden angekündigten „Love Me“-Vinyl-LPs aus Großbritannien verschoben
Vergeblich gewartet haben bisher die Vinyl-Sammler unter den Elvis-Fans auf die ursprünglich schon für März 2015 angekündigten beiden Vinyl-LPs „Love Me – The British HMV Singles ’56 - ’57“ der Plattenfirma „Vee-Tone Records“ aus Großbritannien. Für unnötige Verwirrung sorgten dabei zuletzt die unzutreffenden Meldungen der einen oder anderen offenbar nicht gut informierten Elvis-Internetseite, die beiden „Love Me“-LPs seien Ende dieser Woche nunmehr veröffentlicht worden. Unsere Recherche hat demgegenüber die direkt von der Plattenfirma stammende eindeutige Information ergeben, dass die LPs erst am 27. April 2015 (Ausgabe auf klassischem schwarzem Vinyl mit gelb-schwarz-weißem Cover) bzw. am 16. Mai 2015 (Ausgabe auf pinkfarbenem Vinyl mit pink-schwarz-weißem Cover, s. nebenstehende Abbildung) erscheinen werden. Beide „Love Me“-LPs von „Vee-Tone Records“ werden auf je 500 Kopien streng limitiert sein und als legale Produkte im regulären Handel zu bekommen sein.
Datum: 19. April 2015 – Quelle: Vee-Tone Records
Ausverkauftes Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ demnächst als Softcover-Neuauflage
Der Norweger Erik Lorentzen und der mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo werden dem Wunsch vieler Fans nach einer Neuauflage des im Dezember 2014 publizierten und schon kurze Zeit später restlos ausverkauften dreiteiligen Super-Buch-Sets „Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ nachkommen. So soll es demnächst eine vereinfachte und deshalb auch kostengünstigere zweite Auflage der drei zusammengehörigen Bücher als Softcover-Ausgaben geben. Einen genauen Publikationstermin für die Zweitauflage nannten Lorentzen und der Verlag noch nicht.
Datum: 19. April 2015 – Quellen: Erik Lorentzen, KJ Consulting
Elvis-Spielfilm „King Creole“ übermorgen früh wieder im deutschen Fernsehen
Nach einer etwas längeren Unterbrechung wird der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ übermorgen früh wieder einmal den Elvis-Spielfilm-Klassiker „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“, s. Szenenfoto) von 1958 ausstrahlen, der in der Vergangenheit phasenweise fast schon in ‚Dauerschleife’ bei dem Sender gelaufen war. „Kabel Eins Classics“, das ein Pay-TV-Ableger des frei empfangbaren Senders „Kabel Eins“ ist, hat „King Creole“ am übermorgigen Dienstag, dem 21. April 2015, um 7.40 Uhr angesetzt. Allen Elvis-Fans, die Zeit und Gelegenheit haben, sich ein weiteres Mal den jungen Elvis Presley in der Paraderolle des Rock’n’Roll-Rebellen Danny Fisher anzusehen, wünschen wir viel Freude beim Zuschauen!
Datum: 19. April 2015 – Quelle: Kabel Eins Classics
Vorläufiger Programmablauf der „Elvis Week 2015“ in Memphis zum 38. Todestag des King
Nach der Vorstellung des offiziellen Logos und der Bekanntgabe des Terminrahmens der „Elvis Week 2015“ in Memphis zum 38. Todestag des King von Elvis Presley Enterprises (EPE) vor vier Tagen soll unser Augenmerk heute dem von EPE geplanten vorläufigen Programmablauf der neuntägigen weltgrößten Gedenkveranstaltung für den populärsten Entertainer aller Zeiten gelten. Demnach wird die kommende „Elvis Week“ vom 8. bis zum 16. August 2015 dauern und folgenden Ablauf haben:
Samstag, 8. August und Sonntag, 9. August: Imitatoren-Wettbewerb „Last Chance Elvis Tribute Artist Contest“ im „Hard Rock Café“ in Memphis’ Beale Street um den letzten freien Platz im Teilnehmerfeld des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“. Montag, 10. August: Abends ab 20.00 Uhr Disco „Elvis Week Kick-Off Dance Party“ mit DJ Argo auf der „Elvis Week Main Stage“, dem seit Jahren bewährten großen Zeltbau auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa. Dienstag, 11. August: Ab 14.00 Uhr Gesprächsveranstaltung und Elvis-Film-Vorführung „Conversations On Elvis And A Movie“ mit noch bekannt zu gebendem Elvis-Film und Stargast auf der „Elvis Week Main Stage“, ab 19.00 Uhr Halbfinale des weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im „Orheum Theatre“. Mittwoch, 12. August: Morgens ab 10.00 Uhr „Fan Club Presidents’ Event“ für die Leitungen der bei EPE registrierten Elvis-Fanclubs auf der „Elvis Week Main Stage“, abends ab 19.30 Uhr Konzert „Elvis Country“ mit Elvis-Interpret Andy Childs und seiner Band ebenfalls auf der „Elvis Week Main Stage“. Donnerstag, 13. August: Morgens ab 10.00 Uhr Experten-Diskussion „Elvis 101“ zum Einfluss von Elvis auf unsere Kultur und Gesellschaft mit verschiedenen Buch-Autoren und Musik-Dozenten auf der „Elvis Week Main Stage“, abends ab 19.00 Uhr große Elvis-Memorabilia-Versteigerung „The Auction At Graceland“ sowie ebenfalls ab 19.00 Uhr Finale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im „Orpheum Theatre“.
Freitag, 14. August: Morgens ab 9.00 Uhr und mittags ab 12.30 Uhr zweiteilige „Graceland Insiders Conference“ für Mitglieder des EPE-nahen Fanclubs „Graceland Insiders“ mit Video-Vorführungen sowie Gesprächen mit noch zu benennenden Ehrengästen auf der „Elvis Week Main Stage“, abends ab 20.00 Uhr Konzert „Elvis In Vegas Tribute Concert“ mit Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey und seiner Band auf der „Elvis Week Main Stage“. Samstag, 15. August: Morgens ab 10.00 Uhr Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis“ mit noch zu benennenden Ehrengästen auf der „Elvis Week Main Stage“, nachmittags ab 15.00 Uhr Gesprächs- und Live-Musik-Veranstaltung „In The Studio With Norbert Putnam And David Briggs“ mit den originalen Elvis-Musikern Norbert Putnam und David Briggs plus Elvis-Interpret Andy Childs auf der „Elvis Week Main Stage“, abends ab 20.30 Uhr nächtliche Kerzenprozession „Candlelight Vigil“ zehntausender Elvis-Fans zum Grab des King im Meditationsgarten von Graceland. Sonntag, 16. August, Elvis’ 38. Todestag: Morgens ab 10.00 Uhr Konzert „Sunday Morning Elvis Gospel Celebration“ mit Terry Mike Jeffrey sowie Donnie Sumner, Bill Baize, Ed Hill und Larry Strickland von Elvis’ originalem Gospel-Begleitchor „The Stamps Quartet“.
Der Kartenvorverkauf für alle Einzelveranstaltungen der „Elvis Week 2015“ wird beginnen für Mitglieder des Fanclubs „Graceland Insiders“ am 30. April 2015 sowie für die Allgemeinheit am 4. Mai 2015.
Datum: 18. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)



Heute weltweiter „Record Store Day“ mit zwei Elvis-Sonderveröffentlichungen
Am heutigen Samstag, dem 18. April 2015, findet der diesjährige weltweite „Record Store Day“ statt (obere Logo-Abbildung). Die ursprünglich im Jahr 2007 in den USA ins Leben gerufene und heute globale Beteiligung findende Veranstaltung dient der Würdigung und Förderung der unabhängigen Musik-Fachgeschäfte, wobei ein besonderes Augenmerk auf Vinyl-Schallplatten liegt. Weltweit beteiligen sich über 2000 Läden am „Record Store Day“, davon über 700 in den USA und knapp 200 im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz). Ausgeschlossen von der Aktion sind große Musikmarkt-Ketten sowie reine Internet-Shops.
Viele Plattenfirmen und Künstler steuern alljährlich zum „Record Store Day“ Sonderveröffentlichungen bei, die erst am Veranstaltungstag erscheinen und zunächst nur in den beteiligten Läden verkauft werden. Auch Elvis macht da keine Ausnahme, und in diesem Jahr gibt es wie angekündigt gleich zwei Sonderveröffentlichungen vom King zum „Record Store Day“: Erstens in Europa die von der niederländischen Plattenfirma „Music On Vinyl“ aus Haarlem unter Lizenz von „Sony Music“ hergestellte rote Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe der 2014er CD „Elvis Sings...“ des „Sony“-Tochterunternehmens „Legacy Recordings“ (mittlere Abbildung) und zweitens in den USA eine Vinyl-Single-Sonderausgabe des allerersten jemals von Elvis aufgenommenen Liedes „My Happiness“ von 1953.
Die letztgenannte sehr spezielle Platte kommt von der Firma „Third Man Records“, dem eigenen Plattenlabel des amerikanischen Rock-Stars und Elvis-Bewunderers Jack White. White hatte wie berichtet bei der umstrittenen letzten „Auction At Graceland“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis am 8. Januar 2015 das historische Original-Azetat von „My Happiness“ ersteigert. Hieraus wurde nun die besagte Single für den „Record Store Day“ produziert, wobei im Studio versucht wurde, den bestmöglichen Klang aus der über 60 Jahre alten Privataufnahme herauszuholen, ohne den historischen Sound zu verfälschen. Dargereicht wird „My Happiness“ von Jack White/„Third Man Records“ in einer schlichten beigefarbenen Hülle und mit einem mit Schreibmaschine geschriebenen Label-Aufkleber wie Anfang und Mitte der 50er Jahre üblich (unteres Foto).
Datum: 18. April 2015 – Quellen: Record Store Day, Music On Vinyl, Jack White/Third Man Records


Angekündigte deutsche 3-CD-Box „80th Birthday Celebration“ von „Zyx“ um eine Woche verschoben
Der deutsche Billig-Hersteller „Zyx Music“ aus Merenberg in Hessen hat die Veröffentlichung seiner angekündigten 3-CD-Box „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ ohne Angabe von Gründen um eine Woche verschoben. Ursprünglich war vorgesehen gewesen, das Set am gestrigen Freitag, dem 17. April 2015, im deutschsprachigen Raum auf den Markt zu bringen. Jetzt jedoch ist als neuer Ausgabe-Termin der nächste Freitag, 24. April 2015, genannt worden. Die 3-CD-Box „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ von „Zyx Music“ wird 49 altbekannte Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren 1954 bis 1957 umfassen und soll – reichlich spät – den 80. Geburtstag des King feiern.
Datum: 18. April 2015 – Quellen: Zyx Music GmbH, Amazon-Deutschland, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ aus niederländischer Midprice-Chart leider ausgeschieden
Ihr sprichwörtliches Pulver verschossen hat zumindest für den Moment die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in unserem westlichen Nachbarland Niederlande. Nach ihrem schon sensationellen Sturm auf Platz 16 der niederländischen Midprice-Album-Chart in der vergangenen Woche ist die schon acht Jahre alte Doppel-CD von „Sony“/„BMG“ in der heute ausgegebenen neuen Liste etwas überraschend gar nicht mehr vertreten. Auch sonst herrscht in den Hitparaden rund um den Globus zurzeit leider Funkstille, was die CDs des King angeht, denn weder in Nordamerika noch in Europa ist Elvis gegenwärtig in einer relevanten Chart zu entdecken.
Datum: 17. April 2015 – Quellen: Dutch Charts, Magazin „Billboard“, diverse
Verschiedene ältere FTD-Produkte ausverkauft gemeldet
Anlässlich der gestrigen Ankündigung seiner kommenden neuen Elvis-Produktpalette hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ auch gemeldet, dass einige weitere seiner früheren Elvis-Produkte mittlerweile ausverkauft sind. Zumindest direkt bei „FTD“ nun auch nicht mehr erhältlich und somit nur noch vereinzelt als Restexemplare bei einigen Elvis-Shops zu bekommen sind die CD „In A Private Moment“ von 2000, die CD „Dragonheart“ von 2003, die CD „Polk Salad Annie“ von 2004, das Buch-/CD-Set „King Creole – The Music“ von 2010, das Buch „King Creole Frame By Frame“ von 2012, die CD „Hot August Night“ von 2013 und die Doppel-CD „Sold Out!“ ebenfalls von 2013. So schade dies für manche speziell jüngere Sammler sein mag, die die genannten CDs und Bücher bislang noch nicht erwerben konnten, so erfreulich sind diese Verkaufserfolge für das „FTD“-Label und seinen Mutter-Konzern „Sony Music“. An ein Einstellen der Produktion von hochwertigen Elvis-Tonträgern und -Büchern für Sammler wird man bei den Firmen so umso weniger denken.
Datum: 17. April 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Zweite CD in der Live-Album-Reihe zu Elvis’ 1973er Uniondale-Konzerten angekündigt
In der neuen Reihe von Elvis-Live-Alben der inoffiziellen Firma „MXF“, mit der die großartigen Tournee-Konzerte des King in Uniondale/New York im Sommer 1973 umfangreich dokumentiert werden sollen, ist die zweite CD zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Nachdem zum Auftakt der Serie Anfang Februar 2015 das Album „Uniondale Hysteria“ mit dem ersten von insgesamt vier damaligen Elvis-Konzerten im „Nassau Veteran’s Memorial Coliseum“ von Uniondale – der bis dahin noch unveröffentlichten Freitagabend-Show vom 22. Juni 1973 – erschienen war, wird nun die CD „Uniondale Hysteria, Second Day“ folgen. Diese wird das bislang ebenfalls noch unveröffentlichte dritte Uniondale-Konzert von Elvis, die Samstagabend-Show vom 23. Juni 1973, präsentieren. Das starke Konzert, das wie alle anderen Shows des King in der Stadt nahe New York City die 16 500 Fans in der stets ausverkauften Arena in völlige Hysterie versetzte, wird als vollständiger Publikumsmitschnitt zu hören sein, der vor allem nach Bearbeitung mit modernen technischen Mitteln eine bemerkenswert gute Klangqualität haben wird.
„MXF“ wird seine CD „Uniondale Hysteria, Second Day“ als Digipack darreichen, wobei die ersten 500 Kopien als Bonus über eine kleine Foto-Beilage im CD-Format verfügen werden, die eine spektakuläre Szene aus dem zu hörenden Konzert zeigen wird.
Datum: 17. April 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Graceland blau-gold angestrahlt zur symbolischen Unterstützung von Memphis’ Basketball-Team
Ein weiteres Mal lässt Elvis Presley Enterprises (EPE) Elvis’ Villa Graceland in den Abend- und Nachtstunden in speziellen Farben anstrahlen. Diesmal ist die Beleuchtung blau-gold gehalten zur symbolischen Unterstützung der „Memphis Grizzlies“, des Profi-Basketball-Teams der Stadt Memphis. Zur Begeisterung vieler Menschen in der Stadt haben die „Memphis Grizzlies“, deren Farben eben blau und gold sind, wie schon im Vorjahr die Playoffs der amerikanischen Basketball-Meisterschaft erreicht. Die Beleuchtung von Graceland wird so lange andauern, wie die Mannschaft in den Playoffs vertreten ist.
Datum: 17. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), National Basketball Association (NBA)
FTD-Label kündigt drei neue Elvis-Produkte für Mai und Juni 2015 an
Das zu Elvis Presleys heutiger Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat drei neue Elvis-Produkte zur Veröffentlichung im Mai und Juni 2015 angekündigt. Es wird sich um eine Doppel-CD, eine Vinyl-Doppel-LP und eine Buch-/CD-Kombination handeln.
Die Doppel-CD wird den Titel „King Creole“ tragen (obere Abbildung) und das historische Soundtrack-Album zu Elvis’ gleichnamigem 1958er Spielfilm in der „Classic Album“-Reihe präsentieren. Zu hören sein werden alle 11 Songs aus dem Film vom Titellied „King Creole“ bis zum Blues „New Orleans“ plus der für den Film aufgenommene aber letztlich darin nicht verwendete Song „Danny“ in den bekannten Master-Take-Versionen sowie in zahlreichen raren Session-Outtake-Fassungen. Hinzu kommen diverse nicht von Elvis stammende Demo-Darbietungen der Songs. Dargereicht werden wird die Doppel-CD „King Creole“ im 17-Zentimeter-Großformat mit 16-seitigem Booklet. Die Veröffentlichung ist für Mitte Mai 2015 vorgesehen.
Die Vinyl-Doppel-LP wird „From Elvis At American Sound Studio, Memphis, Tennessee“ heißen (mittlere Abbildung) und eine Vinyl-Ausgabe der im Dezember 2013 herausgebrachten Doppel-CD „From Elvis At American Sound Studio“ des „FTD“-Labels sein. Somit wird das Album Master-Takes und Session-Outtakes aus Elvis’ legendären Aufnahme-Sitzungen im „American Sound Studio“ in Memphis im Januar und Februar 1969 enthalten, wobei aus Platzgründen nicht alle Tracks der Doppel-CD auch auf der Doppel-LP zu finden sein werden. „FTD“ wird „From Elvis At American Sound Studio, Memphis, Tennessee“ auf zwei hochwertigen 180 Gramm schweren Discs im Deluxe-Klappcover präsentieren und ebenfalls Mitte Mai 2015 veröffentlichen.
Die Buch-/CD-Kombination schließlich wird den Namen „Change Of Habit“ bekommen (untere Abbildung) und Elvis’ gleichnamigem 31. und letztem Spielfilm vom November 1969 gewidmet sein. Das von den bewährten Kräften David English und Pal Granlund geschriebene Werk wird als Hardcover-Buch mit 450 Seiten aufgemacht sein und neben vielen interessanten Informationen Hunderte von größtenteils noch nie gezeigten Fotos aus dem Film und vom Film-Set bieten. Die zugehörige CD wird das Elvis- bzw. „RCA“-eigene Billig-Album „Let’s Be Friends“ vom April 1970 sein, das seinerzeit zwei der vier Songs aus dem Film „Change Of Habit“ enthalten hatte, und zwar das Titellied „Change Of Habit“ und das Stück „Have A Happy“. Die anderen beiden Film-Songs, nämlich „Rubberneckin’“ und „Let Us Pray“, werden nun von „FTD“ als Bonus-Tracks mit auf die CD gepackt werden. Geplant ist, das Buch-/CD-Set „Change Of Habit“ Mitte Juni 2015 auf den Markt zu bringen.
Datum: 16. April 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)


Zwei weitere angekündigte Elvis-Billig-CDs in Europa erschienen
Auf dem europäischen Musikmarkt sind vor wenigen Tagen zwei weitere zuvor schon angekündigte Elvis-Billig-CDs erschienen. Es handelt sich um die CDs „Loving You + Jailhouse Rock“ (s. Abbildung) sowie „Elvis Is Back! + A Date With Elvis“, die von der Firma „Dream Covers Records“ aus Spanien kommen. Erstgenannte CD koppelt die Songs der jeweils aus dem Jahr 1957 stammenden LP „Loving You“ und EP „Jailhouse Rock“ und ergänzt zu diesen noch 12 bunt zusammen gewürfelte Bonus-Songs aus den Jahren von 1954 bis 1958. Letztgenannte CD kombiniert die Lieder der LP „Elvis Is Back!“ von 1960 mit denen der LP „A Date With Elvis“ von 1959 und ergänzt hierzu 6 scheinbar ebenso willkürlich ausgewählte Bonus-Songs aus dem Zeitraum von 1955 bis 1960. Beide so geschaffenen neuen Elvis-Alben werden in einer einfachen Papp-Hülle ohne Case dargereicht.
Datum: 16. April 2015 – Quellen: Dream Covers Records, Amazon
Komplette Planänderung für den Abschluss der Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“
Recht schwer tut sich der norwegische Elvis-Zeitzeuge, Elvis-Magazin-Herausgeber und Elvis-Buch-Autor Erik Lorentzen weiterhin mit dem Abschluss seiner schon seit Mai 2010 laufenden Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“. Nachdem zuletzt geplant gewesen war, das siebte und damit eigentlich letzte noch ausstehende Buch der Mammut-Serie, das Werk „The Elvis Files, Volume 7: 1974 - 1977“, im August 2015 zu publizieren, hat der viel beschäftigte Norweger jetzt noch einmal eine komplette Planänderung vorgenommen. Der neue Fahrplan sieht nun vor, anstelle von nur noch einem Buch jetzt doch noch zwei Bücher in der „The Elvis Files“-Reihe zu produzieren. Demnach soll Volume 7 nur den Elvis-Jahren 1974 und 1975 gewidmet sein, während das neu vorgesehene Volume 8 die Elvis-Jahre 1976 und 1977 behandeln soll. Als Grund für diese gravierende Änderung nannte Lorentzen die Tatsache, dass wegen der vielen verschiedenen Konzert-Engagements des King in seinen letzten Jahren und wegen der riesigen Menge an Informations- und Foto-Material dazu ein Abhandeln der Jahre 1974 bis 1977 in nur einem Buch einfach nicht zu schaffen sei. Gemäß dem neuen Fahrplan soll „The Elvis Files, Volume 7: 1974 - 1975“ mit nebenstehend erstmals gezeigtem neuen Cover-Design im August 2015 publiziert werden, während das dann endgültige Abschluss-Buch „The Elvis Files, Volume 8: 1976 - 1977“ im Frühjahr 2016 vorgelegt werden soll.
Datum: 16. April 2015 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Angekündigte neue „Hawaiian Beach Boy“-Alben von „Elvis One“ bereits erhältlich
Es ist ziemlich ungewöhnlich, dass wir im Zusammenhang mit Elvis-Veröffentlichungen fast täglich über einen bestimmten Hersteller berichten müssen, bei dem es sich nicht um Elvis’ reguläre Plattenfirma „Sony Music“ oder eines ihrer Tochter-Labels handelt sondern um eine unabhängige Firma. Dies ist gegenwärtig der Fall bei dem britisch-niederländischen Label „Elvis One“, das zurzeit fast pausenlos mit Neuigkeiten zu seinen erstaunlichen Elvis-Produkten aufwartet.
Nachdem wir gestern und vorgestern die drei zuletzt angekündigten neuen Alben „Steppin’ Out Of Line With Elvis – The Pot Luck Recording Sessions 1961 - 1962“, „Love – The Album“ und „Love – The Blue Album“ vorgestellt haben, können wir heute noch nachtragen, dass zuvor bereits die schon vor knapp einem Monat von „Elvis One“ angekündigten beiden neuen Alben „Hawaiian Beach Boy“ auf dem europäischen Musikmarkt erschienen sind. Dabei handelt es sich um eine Doppel-CD mit dem vollständigen Titel „Hawaiian Beach Boy – The Expanded Blue Hawaii Album I“ und dem Zusatz „Stereophonic Sound Edition“ sowie eine Einzel-CD mit dem vollständigen Titel „Hawaiian Beach Boy – The Expanded Blue Hawaii Album II“ und dem Zusatz „Monophonic Sound Edition“.
Die Doppel-CD präsentiert alle 14 Songs aus Elvis’ 1961er Erfolgs-Spielfilm „Blue Hawaii“ in den Stereo-Master-Versionen, in den Film-Fassungen und als Session-Outtakes plus den für den Film aufgenommenen aber darin nicht verwendeten Song „Steppin’ Out Of Line“ plus die Instrumental-Musiken aus „Blue Hawaii“ plus spezielle Extras wie Interviews von damals. Beigefügt ist ein 20-seitiges Booklet. Die Einzel-CD enthält die 14 „Blue Hawaii“-Lieder plus „Steppin’ Out Of Line“ in den Mono-Master-Versionen und als Session-Outtakes. Das Booklet ist hier 12 Seiten stark. Beide neuen „Hawaiian Beach Boy“-Alben von „Elvis One“ sind als legale Produkte im regulären Handel erhältlich.
Datum: 15. April 2015 – Quellen: Elvis One, Amazon

Zweite Neuauflage von „Elvis Presley“ als achteckige blaue Vinyl-LP aus Großbritannien erhältlich
Seit einigen Tagen im Fachhandel und bei den meisten der üblichen Versandfirmen erhältlich ist die angekündigte Neuauflage von Elvis’ historischem 1956er Debüt-Album „Elvis Presley“ als blaue Vinyl-LP in Form eines Achtecks (Oktagons) aus Großbritannien von der Firma „Art Of Music Records“. Genau genommen ist es bereits die zweite Neuauflage von „Elvis Presley“ in dieser ungewöhnlichen äußerlichen Gestaltung, da es das Produkt in identischer Weise im Mai 2014 schon einmal von „Art Of Music Records“ gegeben hatte. Im deutschsprachigen Raum ist die kuriose blaue LP zu Preisen von meist unter 20,- Euro zu bekommen.
Datum: 15. April 2015 – Quellen: Art Of Music Records, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Europäische Elvis-Kreuzfahrt „Elvis Matters Cruise“ im Herbst 2015 schon fast ausverkauft
Zu einem großen Erfolg scheint sich bereits im Vorfeld die angekündigte europäische Elvis-Kreuzfahrt „The Elvis Matters Cruise“ zu entwickeln, die der belgische Fanclub „Elvis Matters“ in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Mediterranean Shipping Company (MSC)“ auf dem Ozeanriesen „Fantasia“ (Foto) Anfang Oktober 2015 durchführen wird. Wie der Club aktuell mitgeteilt hat, ist die Kreuzfahrt mit Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden als Zugpferd sowie weiteren Gästen wie ihrer Schwester Terry Alden und dem niederländischen Elvis-Interpreten Bouke mit Band schon jetzt fast ausverkauft. Lediglich fünf Kabinen sind auf dem Luxus-Schiff noch frei, das bei der Elvis-Kreuzfahrt zwischen dem 2. und dem 9. Oktober 2015 von Barcelona/Spanien aus durch das Mittelmeer bis nach Sizilien und Malta und schließlich zurück nach Barcelona kreuzen wird.
Datum: 15. April 2015 – Quellen: Fanclub „Elvis Matters“, Mediterranean Shipping Company (MSC)
Noch zwei weitere neue CDs der Firma „Elvis One“ in Arbeit
Neben der bereits gestern an dieser Stelle vorgestellten neuen Doppel-CD „Steppin’ Out Of Line With Elvis – The Pot Luck Recording Sessions 1961 - 1962“ sind bei der ungewöhnlichen britisch-niederländischen Plattenfirma „Elvis One“ noch zwei weitere neue Elvis-Alben in Arbeit, die in Kürze in auf jeweils 500 Kopien streng limitierter Auflage auf dem europäischen Musikmarkt erscheinen werden. Es handelt sich um zwei Einzel-CDs mit Booklets in der Reihe „New Album Series“ von „Elvis One“ mit den Titeln „Love – The Album“ und „Love – The Blue Album“.
Die CD „Love – The Album“ (obere Abbildung) wird 25 verschiedene Love-Songs von Elvis aus den Jahren von 1956 bis 1965 von „I Want You, I Need You, I Love You“ bis „I’ve Got To Find My Baby“ enthalten, die zum Teil in den bekannten Master-Take-Versionen, zum Teil aber auch in weniger bekannten Session-Outtake-Fassungen und Film-Versionen zu hören sein werden. Die Tatsache, dass einige der verwendeten Lieder erst nach 1962 aufgenommen worden waren, überrascht deshalb, weil „Elvis One“ hierbei nicht mehr von der in Europa gültigen Lizenzfreiheit für bis einschließlich 1962 entstandene Musik-Stücke profitieren kann. Dies bedeutet, dass das Label entweder die entsprechenden Lizenzen erworben hat, oder die betreffenden Songs ungefragt einfach benutzt, womit „Love – The Album“ keine legale CD mehr wäre sondern eine Bootleg, also ein inoffizielles illegales Produkt.
Die zweite kommende CD „Love – The Blue Album“ (untere Abbildung) wird 22 verschiedene eher traurige Love-Songs des King aus den Jahren von 1954 bis 1965 von „Blue Moon“ bis „The Meanest Girl In Town“ umfassen, die somit teilweise ebenfalls nicht lizenzbefreit in der Europäischen Union (EU) sind. Auch hier werden neben den bekannten Mastern der Lieder auch Session-Outtakes und Film-Versionen zu Gehör gebracht werden.
Datum: 14. April 2015 – Quellen: Elvis One, Elvis Day By Day

Angekündigte spanische Vinyl-LP-Neuauflage von „Blue Hawaii“ erschienen
Am gestrigen Montag, dem 13. April 2015, ist in Spanien und Portugal sowie in Großbritannien die angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des klassischen Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Blue Hawaii“ der spanisch-britischen Plattenfirma „Wax Time Records“ erschienen. Die auf hochwertiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresste LP enthält neben den 14 Songs der historischen Vorlage von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Oktober 1961 noch einen Bonus-Song, der sehr passend gewählt ist, nämlich das Stück „Steppin’ Out Of Line“, das seinerzeit für „Blue Hawaii“ aufgenommen aber dann nicht verwendet worden war. Das Cover-Design der „Blue Hawaii“-Ausgabe von „Wax Time“ orientiert sich ebenfalls eng am 1961er Original. In Deutschland wird die spanisch-britische LP erst in zehn Tagen, nämlich am 24. April 2015, in den Handel kommen.
Datum: 14. April 2015 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
EPE stellt Logo und erste Details zur „Elvis Week 2015“ vor
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) das offizielle Logo (s. Abbildung) und erste Details zur kommenden „Elvis Week“ zum 38. Todestag des King vorgestellt. Die große Gedenkwoche in Erinnerung an Elvis wird von Samstag, dem 8. August, bis Sonntag, dem 16. August 2015, und damit genau neun Tage dauern. Das Programm steht noch nicht in allen Einzelheiten fest, wird aber aus etlichen traditionellen Bestandteilen wie den „Conversations On Elvis“, dem „Fan Club Presidents’ Event“, dem unvermeidlichen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ und natürlich dem „Candlelight Vigil“ bestehen. Hinzu kommen ein großes Konzert mit Terry Mike Jeffrey und seiner Band unter dem Titel „Elvis In Vegas Tribute Concert“ und auch wieder eine „Auction At Graceland“. Der Kartenvorverkauf für die einzelnen Veranstaltungen der „Elvis Week 2015“ wird für Mitglieder des EPE-nahen Fanclubs „Graceland Insiders“ am 30. April 2015 und für die Allgemeinheit am 4. Mai 2015 beginnen.
Datum: 14. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Soul-Legende und Elvis-Zeitgenosse Percy Sledge verstorben
Eine brandaktuelle und leider traurige Nachricht beschließt unsere heutige Elvis-News-Ausgabe: Am heutigen Dienstag, dem 14. April 2015, ist der legendäre amerikanische Soul-Sänger Percy Sledge (Foto) im Alter von 73 Jahren in seinem Haus in Baton Rouge/Louisiana an einer Krebserkrankung verstorben. Percy Sledge, geboren am 25. November 1941 in Leighton/Alabama, hatte seine erfolgreiche Musik-Karriere Anfang der 60er Jahre begonnen und vor allem in der zweiten Hälfte der 60s große Erfolge gefeiert. Noch heute weltbekannt ist sein 1966er Millionen-Hit „When A Man Loves A Woman“.
Mit Elvis Presley gab es wenige aber dafür interessante Berührungspunkte. So coverte Percy Sledge den Elvis-Super-Hit „Love Me Tender“ und feierte mit der Ballade einen respektablen eigenen Hit. Beide Sänger nahmen außerdem fast gleichzeitig im Jahr 1969 den Song „True Love Travels On A Gravel Road“ auf, ohne dass einer von ihnen der Original-Interpret dieses Titels war, der 1968 erstmals von Duane Dee gesungen und veröffentlicht worden war. Weitere gemeinsame Songs von Percy Sledge und Elvis waren außerdem „Any Day Now“ und „Pledging My Love“.
Datum: 14. April 2015 – Quellen: Diverse
Leider doppeltes Ausscheiden von Elvis aus den Charts in Großbritannien
Über etliche Wochen hinweg konnten wir uns in diesem Jahr 2015 immer wieder an ganz erstaunlichen neuen Elvis-Erfolgen in den Charts von Großbritannien erfreuen. Jetzt jedoch ist damit erstmal Schluss, denn in den traditionell immer montags ausgegebenen neuen Hitparaden des ‚United Kingdom’ ist heute leider ein gleich doppeltes Ausscheiden des King zu verzeichnen: Herausgefallen sind sowohl die 3-CD-Box „Return To Sender“ des Billig-Labels „Music Digital“ aus der Album-Chart (Vorwoche Platz 97, Laufzeit 3 Wochen) als auch die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ aus der Musik-Video-Chart (Vorwoche Platz 46, Gesamtlaufzeit 134 Wochen). Beides ist sehr schade, doch wer die Elvis-Begeisterung der Briten kennt, kann sich gut vorstellen, dass wir schon bald wieder ein Produkt des King in einer britischen Chart entdecken werden!
Datum: 13. April 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company
Neue Doppel-CD von „Elvis One“ mit allen Aufnahmen zum„Pot Luck“-Album angekündigt
Gleich mehrere neue Elvis-CDs bereitet gegenwärtig das britisch-niederländische Label „Elvis One“ zur Veröffentlichung vor. Besonders interessant wird dabei die Doppel-CD „Steppin’ Out Of Line With Elvis – The Pot Luck Recording Sessions 1961 - 1962“ werden, die mit insgesamt 58 Tracks das LP-Projekt „Pot Luck With Elvis“ von 1961/62 umfangreich dokumentieren wird. Zu hören sein werden alle 12 Songs der ursprünglich im Juni 1962 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlichten LP „Pot Luck With Elvis“ in den Mono- und Stereo-Master-Take-Versionen, plus Outtake-Fassungen der Lieder aus den Sessions für die LP vom Juni 1961 und März 1962 plus die Film-Versionen der vier Songs der LP, die 1965 für den Elvis-Spielfilm „Tickle Me“ verwendet wurden, der keinen extra aufgenommenen eigenen Soundtrack besaß. „Elvis One“ wird die Doppel-CD „Steppin’ Out Of Line With Elvis“ mit 16-seitigem Booklet und mit dem gewohnten Cover-Aufdruck „The Bootleg Series“ in auf 500 Kopien limitierter Auflage auf dem europäischen Musikmarkt veröffentlichen.
Datum: 13. April 2015 – Quellen: Elvis One, Elvis Day By Day
Endgültig grünes Licht für „The Guest House At Graceland“ von EPE in Memphis
Zurzeit vergeht fast kein Tag ohne Neuigkeiten zu diversen Entwicklungen rund um den Elvis Presley Boulevard und Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Dabei hat das Unternehmen Elvis Presley Enterprises (EPE), das im Konflikt um die Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ mit dem Jet-Besitzer „OKC Partnership“ im Begriff ist, auf fast schon peinliche Weise den Kürzeren zu ziehen, an anderer Stelle wichtige Fortschritte erzielt. So haben Ende vergangener Woche der US-Bundesstaat Tennessee und die Stadt Memphis endgültig grünes Licht für die Errichtung des geplanten neuen EPE-Super-Hotels „The Guest House At Graceland“ (obere Abbildung) und für die Schaffung eines großzügigen Komplexes neuer Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Shop-Einrichtungen auf dem Elvis Presley Boulevard (untere Skizze) gegeben und dabei vor allem zugesichert, diese EPE-Projekte mit Steuergeldern in Millionenhöhe zu subventionieren.
Damit sind die letzten Hürden für die umfangreichen Umgestaltungen rund um das Elvis-Anwesen in Memphis genommen worden. Zugleich ist auch deutlich geworden, warum – wie von uns am 2. April 2015 ausführlich berichtet worden ist – die schon im August 2014 spektakulär angekündigten aber dann nur zaghaft begonnenen Bauarbeiten am „Guest House At Graceland“ in den vergangen Monaten nicht mehr fortgeführt worden waren. Nach den genannten Zusagen der Behörden dürfte es auf der Baustelle nun deutlich sichtbar weitergehen.
Datum: 13. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), City Of Memphis, Knoxville News Sentinel

Wunderbares Elvis-Happening mit über 500 Fans beim Festival „Elvis Now“ mit TKW in Breda
Zu einem wunderbaren Elvis-Happening ist das Festival „Elvis Now – An Elvis Inspired Day“ geworden, das wie angekündigt mit Unterstützung unseres deutschen Fanclubs „The King’s World (TKW)“ sowie unserer Freunde vom belgischen Fanclub „Elvis Memories Belgium“ am gestrigen Sonntag, dem 12. April 2015, ganztägig in Breda in den Niederlanden stattgefunden hat. Bei herrlichem Frühlingswetter waren über 500 Fans aus den Benelux-Ländern und aus Deutschland in die Geburtsstadt von Elvis’ Manager Tom Parker gekommen, um vor und in der bekannten Halle „Poppodium Mezz“ einen vielfältigen Tag in Erinnerung an den King zu erleben. Schon vor der Location herrschte ein buntes Treiben bei der Ausstellung zahlreicher großartig gepflegter amerikanischer Luxus-Automobile und -Motorräder aus den 50er und 60er Jahren sowie beim Grillen von Hamburgern, Hot Dogs und den von Elvis selbst so geschätzten Erdnussbutter-Bananen-Sandwiches (oberes Foto).
Drinnen spielten mehrere örtlich bekannte Cover-Bands Elvis-Klassiker, Rock’n’Roll-Hits und Rockabilly-Songs live auf der Hauptbühne (zweites Foto), während auf der Nebenbühne ein Discjockey historische Vinyl-Platten von Elvis über Johnny Cash bis Jerry Lee Lewis auflegte und ein Elvis-Quiz mit attraktiven Preisen für Spannung sorgte (drittes Foto). Zu einem weiteren Highlight der ungewöhnlichen Art wurde am Abend aber auch der sehr spezielle Elvis-Gospel-Service des bekannten niederländischen Pfarrers und Elvis-Verehrers Fred Omvlee (unteres Foto). Im Wechsel mit von CD eingespielten religiösen Elvis-Liedern wie „Peace In The Valley“, „I Believe In The Man In The Sky“ und „Crying In The Chapel“ sowie Video-Einspielungen über zwei große Leinwände dankte Omvlee dem Herrn dafür, dass er Elvis Presley sein Talent sowie den Menschen über Elvis so viel Freude beschert hat, und ging interaktiv mit dem Publikum der Frage nach, was Elvis Presley heute seinen Anhängern aber auch ganz generell unserer Kultur und Gesellschaft bedeutet.
Das Team von „The King’s World“ durfte sich indessen über ein wieder großes Interesse an unserer Arbeit und über eine ganze Reihe neuer Mitglieder für unseren Fanclub freuen. Herzlich danken möchten wir der Leitung und den Mitarbeitern des „Poppodium Mezz“ in Breda für die jederzeit sehr angenehme und gute Zusammenarbeit!
Datum: 13. April 2015



Angekündigte inoffizielle Live-CD „Elvis Spring ’77“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist an diesem Wochenende die angekündigte neue Live-CD „Elvis Spring ’77 – The Soundboard Recordings, Vol. 2“ der inoffiziellen Firma „Elvis Concert Fan“ erschienen. Sie folgt auf die Doppel-CD „Elvis 1975 On Tour – The Soundboard Recordings, Vol. 1“, die das Label im vergangenen Jahr 2014 herausgebracht hatte. Auf „Elvis Spring ’77“ sind sowohl längere als auch kürzere Ausschnitte aus mehreren Tournee-Konzerten des King vom März und April 1977 als Soundboard-Mitschnitte zu hören. Alle Aufnahmen sind in Sammlerkreisen bereits durch frühere Veröffentlichungen auf inoffiziellen und auch offiziellen CDs anderer Hersteller bekannt. Das Label „Elvis Concert Fan“ hat die CD „Elvis Spring ’77“ mit 16-seitigem Booklet auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 12. April 2015 – Quelle: Elvis On CD
Erhalt und Restaurierung des legendären „Florida Theater“ in Jacksonville
Allzu oft sind in den USA bereits historische Stätten der Elvis-Geschichte sang- und klanglos von der Bildfläche verschwunden, weil für sie in unseren heutigen modernen Zeiten keine Verwendung mehr zu bestehen schien. Erfreulicher Weise nicht ereilen wird dieses Schicksal das legendäre „Florida Theater“ in Jacksonville/Florida (oberes Foto). Hier hatte Elvis Presley als junger wilder Rock’n’Roll-Star auf dem Weg an die Spitze des Show-Business am 10. und 11. August 1956 insgesamt sechs Konzerte an zwei Tagen gegeben, die unter seinem damaligen Teenager-Publikum hysterische Begeisterung ausgelöst hatten (unteres historisches Foto). Aktuell haben nun die Stadtverwaltung von Jacksonville und die Behörden des US-Bundesstaates Florida beschlossen, 225 000,- Dollar in eine Restaurierung und Renovierung der altehrwürdigen Location zu investieren. Damit wird das 1927 eröffnete „Florida Theater“ in seiner historischen Form erhalten bleiben und nicht abgerissen werden müssen. Gute Sache, finden wir!
Datum: 12. April 2015 – Quellen: City Of Jacksonville, Fanclub „Elvis Matters“

Heute großes Musik-Festival „Elvis Now“ mit TKW in Breda in den Niederlanden
Am heutigen Sonntag, dem 12. April 2015, findet in Breda in den Niederlanden, der Stadt, in der Elvis Presleys berühmt-berüchtigter Manager ‚Colonel’ Tom Parker am 26. Juni 1909 als Andreas van Kuijk geboren worden war, das große Musik-Festival „Elvis Now – An Elvis Inspired Day“ mit Unterstützung unseres deutschen Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ statt. Die ganztägige Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr vormittags und dauert bis ca. 22.00 Uhr abends. Präsentiert wird neben live gespielten Elvis-Songs von örtlichen Rock- und Pop-Künstlern auch eine großer Elvis-Fanartikel-Markt. Karten für „Elvis Now – An Elvis Inspired Day“ sind zum Preis von 12,50 Euro an der Tageskasse erhältlich. Location des Festivals ist die Halle „Poppodium Mezz“ in der Keizerstraat 101 in 4811 Breda/Niederlande.
Datum: 12. April 2015 – Quelle: Poppodium Mezz

Zwei weitere neue Live-CDs mit bereits bekannten Elvis-Konzerten angekündigt
Gleich zwei weitere neue Live-CDs mit bereits bekannten Elvis-Konzerten aus den 70er Jahren hat nun auch das inoffizielle Label „TNT Records“ zur baldigen Veröffentlichung auf dem Elvis-Sammlermarkt angekündigt. Das erste der beiden kommenden neuen Alben wird den Titel „From Elvis In Murfreesboro“ tragen (obere Abbildung) und das Abschlusskonzert von Elvis’ extrem erfolgreicher USA-Tournee im Frühling 1975 enthalten, nämlich die ausverkaufte Show vor 12 000 Fans im „Middle Tennessee State University Athletic Center“ in Murfreesboro/Tennessee vom 7. Mai 1975. Das Konzert wird als Soundboard-Mitschnitt zu hören sein, der – was ungewöhnlich für diese von Elvis’ Tontechnikern vorgenommenen Aufnahmen ist – die komplette Show umfasst. Erstmals veröffentlicht worden war dieser Mitschnitt im Jahr 2005 auf der heute kaum noch zu bekommenen CD „Keep The Fire Burning“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Audionics“.
Das zweite demnächst erscheinende neue Album wird den Namen „Bicentennial Superstar Elvis, Volume 2“ führen (untere Abbildung) und ein Konzert des Herbstabschnittes von Elvis’ 1976er Mammut-Tournee durch die USA namens „American Bicentennial Tour ’76“ enthalten, und zwar die natürlich auch ausverkaufte Show vor 12 000 Besuchern im „Notre Dame University Athletic & Convocation Center“ in South Bend/Indiana vom 20. Oktober 1976. Auch hierbei handelt es sich um einen Soundboard-Mitschnitt des gesamten Konzertes. Langjährige Sammler kennen diesen bereits von der heute längst vergriffenen CD „Eternal Flame“ des inoffiziellen Labels „Lone Star“ aus dem Jahr 2002.
„TNT Records“ wird die beiden neuen CDs „From Elvis In Murfreesboro“ und „Bicentennial Superstar Elvis, Volume 2“ jeweils mit 16-seitigem Booklet auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Datum: 11. April 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Kleinlaute EPE-Reaktion auf fortschreitende Flugzeug-Ausstellungspläne von OKC
Ungewöhnlich kleinlaut hat Elvis Presley Enterprises (EPE) auf die ganz offensichtlich auf einem guten Weg befindlichen Pläne des Unternehmens „OKC Partnership“ als Besitzer der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ reagiert, die Jets in Zukunft unabhängig von EPE auf einem neuen Gelände in unmittelbarer Nähe zu Elvis’ Villa Graceland auszustellen (s. unseren ausführlichen Bericht von vorgestern). Auf Nachfrage unserer Kollegin Sabine Wetzel vom Internet-Forum „Let’s Be Friends“, was EPE nun zu tun gedenke, antwortete EPE-Chef Jack Soden wie folgt: „Die Angelegenheit wird noch diskutiert, aber wenn die Flugzeuge an einen anderen Ort umziehen, wird dies nur wenige Meter weit weg sein, wo sie weiterhin Besuchern zu Verfügung stehen. Unsere vorrangige Hoffnung ist jedoch, dass sie bleiben, wo sie sind, und in ein Gebäude kommen, in dem sie geschützt sind.“
Und in der Tat: Nachdem die Behörden eine Zustimmung zum „OKC“-Plan unter bestimmten Auflagen betreffend Lärm- und Lichtschutz für die umliegenden Privathäuser in Aussicht gestellt haben, sitzt EPE in der Klemme und hat jetzt nur noch zwei Optionen: Entweder man rudert kräftig zurück und gibt klein bei, indem man doch noch die alte Ausstellungsvereinbarung der Elvis-Flugzeuge mit „OKC“ verlängert und so wie bisher die Besichtigungseinnahmen teilt; dann könnte (sofern „OKC“ das überhaupt noch will) alles beim Alten bleiben. Oder man räumt ein, dass man sich verpokert hat, und lässt die Jets ziehen, womit diese demnächst unter „OKC“-Flagge gleich in der Nachbarschaft zu besichtigen wären. Wie auch immer es nun kommen wird, das Wichtigste ist dieses: Die Elvis-Flugzeuge werden in Memphis auf dem Elvis Presley Boulevard bleiben und auch künftig ganz nahe von Graceland zu besichtigen sein!
Datum: 11. April 2015 – Quellen: Sabine Wetzel/Fan-Forum „Let’s Be Friends“, Jack Soden/Elvis Presley Enterprises (EPE)

Der mögliche künftige Standort der Elvis-Flugzeuge
Als Ergänzung zur vorhergehenden Meldung wollen wir heute noch einen genaueren Blick darauf werfen, wo genau der mögliche künftige Standort der Elvis-Flugzeuge sein wird. Bekommt „OKC“ grünes Licht von den Behörden, werden die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ demnächst am Elvis Presley Boulevard Nr. 3850 auf einer Fläche zwischen Dolan Drive und Timothy Drive und damit auf derselben Straßenseite wie Graceland stehen. Nebenstehendes Bild zeigt: Rechts oben die Jets am bisherigen Platz, daneben die weißen Gebäude der Graceland Plaza, darunter der Elvis Presley Boulevard, unten rechts Graceland... und links davon weiß-gelb markiert der geplante zukünftige Standort der Elvis-Flugzeuge. Es wäre gewiss keine schlechte Lösung!
Datum: 11. April 2015 – Quellen: OKC Partnership, City Of Memphis, Elvis-Express
Ausstellung des demnächst zur Versteigerung anstehenden Elvis-Stutz in Las Vegas
Das amerikanische Unternehmen „Julien’s Auctions“ aus Beverly Hills/California wird den schwarzen „Stutz Blackhawk“ aus Elvis’ ehemaligem Fuhrpark, der eines der spektakulärsten Stücke in der angekündigten Versteigerung „Property From The Life & Career Of Elvis“ des Unternehmens im nächsten Monat Mai 2015 in New York City sein wird, ab nächster Woche für kurze Zeit in Las Vegas öffentlich ausstellen. Die Ausstellung wird vom 14. bis zum 22. April 2015 im „Palms Casino Resort“ der Glückspiel- und Entertainment-Metropole in der Wüste Nevadas stattfinden und dazu dienen, zusätzliche Aufmerksamkeit für die Versteigerung zu erregen.
Datum: 11. April 2015 – Quelle: Julien’s Auctions
Elvis stürmt die Top 20 der Midprice-Album-Chart der Niederlande
Allwöchentlich ist rund um den Globus der Freitag immer der große Hitparaden-Tag, da an diesem Wochentag in den meisten Ländern der Erde die neuen Charts herausgegeben werden. An diesem Freitag stößt man auf unseren Helden Elvis Presley dabei leider nur ein einziges Mal, doch dieses hat es in sich: In der Midprice-Album-Chart unseres westlichen Nachbarlandes Niederlande nämlich hat die alte 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ die Top 20 gestürmt! Vom Platz 45 der Vorwoche schoss die beliebte Hit-Sammlung auf nun Platz 16, was eine der höchsten Platzierungen ist, die „The Essential Elvis Presley“ in der niederländischen Midprice-Album-Chart bislang erreichen konnte.
Datum: 10. April 2015 – Quellen: Dutch Charts, diverse
Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1975er Eröffnungskonzert in Las Vegas auf neuer Live-CD
Das in der Elvis-Sammlerszene bislang noch nicht so bekannte inoffizielle Label „AudiRec“ hat angekündigt, in Kürze eine neue Live-CD namens „Opening Night 1975“ herauszubringen. Wie dieser Titel bereits verrät, wird es sich um eine Wiederveröffentlichung des Eröffnungskonzertes von Elvis’ 1975er Frühlingsgastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas handeln. Diese hochinteressante Show vom 18. März 1975, in der der King außergewöhnlich viele aktuelle Songs dargeboten hatte, hatte es erstmals im Jahr 1995 als Publikumsmitschnitt auf der heute längst vergriffenen CD „Top Acts In Vegas, Vol. 5“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Stage Entertainment“ gegeben. Die jetzige Wiederveröffentlichung präsentiert die Show im Gegensatz zur genannten Erstveröffentlichung, bei der eineinhalb Songs gefehlt hatten, in kompletter Form. Tonquelle ist auch hier ein Publikumsmitschnitt. „AudiRec“ wird „Opening Night 1975“ im herkömmlichen Jewel-Case mit 16-seitigem Booklet darreichen. Das Produkt wird auf nur 300 Kopien streng limitiert sein.
Datum: 10. April 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Elvis’ 1957er „Gold Lamé Suit“ ersetzt 1968er Lederanzug bei Super-Ausstellung in London
Bei der Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in der britischen Metropole London wird es an diesem Wochenende wieder zum Austausch eines herausragenden Exponates kommen. Anstelle des zwei Monate lang in London gezeigten berühmten „Black Leather Suit“ aus Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special, der nun wieder an seinen angestammten Platz ins Graceland-Museum in Memphis zurückkehren wird, kommt jetzt der legendäre „Gold Lamé Suit“ in die Ausstellung, den Elvis im Jahr 1957 erstmals seinem Live-Publikum vorgestellt hatte. EPE-Pressesprecher Kevin Kern höchstpersönlich überbrachte das Kostüm nach London (s. Foto), wo das historische Stück ab dem kommenden Sonntag, dem 12. April 2015, zu sehen sein wird.
„Elvis At The O2“ von EPE in der „O2 Arena“ in London ist die größte Schau von originalen Stücken aus der Elvis-Geschichte, die bislang in Europa gezeigt worden ist. Die Ausstellung wird noch bis zum 31. August 2015 in der britischen Hauptstadt an der Themse gastieren.
Datum: 10. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Elvis At The O2, The Daily Mail
Wichtiger Schritt für OKC: Behörden signalisieren Zustimmung zu neuem Museum für Elvis’ Flugzeuge
Einen wichtigen Schritt weiter gekommen ist offenbar das Unternehmen „OKC Partnership“, der Besitzer der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“, im Streit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) um die ehemaligen Jets des King. Laut einem Bericht der Memphis-Tageszeitung „The Commercial Appeal“ haben die zuständigen Behörden in einer Sitzung, die wie angekündigt zu Beginn dieser Woche stattgefunden hat, Zustimmung signalisiert zu dem Plan des Unternehmens, die Elvis-Flugzeuge künftig auf einem zurzeit ungenutzten Gelände am Elvis Presley Boulevard nahe von Elvis’ Villa Graceland in eigener Regie – also unabhängig von EPE – auszustellen und hierfür ein Museum zu errichten. Bedenken wurden allerdings geäußert, dass ein solches Ausstellen der Jets in der neuen Umgebung zu Problemen mit den dort in Privathäusern lebenden Anwohnern führen könnte wegen des zu erwartenden erhöhten Verkehrs- und Lärmaufkommens durch Besucher sowie wegen störender Beleuchtungen des Areals. „The Commercial Appeal“ zitiert dabei die Behörden-Einschätzung wie folgt: „Das Gelände ist geeignet für diese beabsichtigte Ausstellung unter der Voraussetzung, dass negative Folgen für die dortigen Familienhäuser vermieden werden. Hierfür sollten geeignete dauerhafte Maßnahmen zur Reduzierung von Lärm- und Licht-Störungen geschaffen werden.“
Dies bedeutet: Wenn „OKC“ es schafft, seinen Flugzeug-Ausstellungsplan zeitnah durch ein überzeugendes Lärm- und Lichtschutz-Konzept zu ergänzen, könnte das Unternehmen tatsächlich die Genehmigung erhalten, die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ künftig in unmittelbarer Nachbarschaft von Graceland eigenverantwortlich auszustellen. Ungelöst wäre dann nur noch das Problem der rennenden Zeit: Was passiert mit den Flugzeugen zwischen dem Abtransport von der Graceland Plaza Ende April 2015 und der Fertigstellung geeigneter Einrichtungen am neuen Stellplatz? Die Frage, mit der EPE sich ab sofort zu beschäftigen hat, ist indessen eine sehr kurze aber nicht minder dringliche: Was nun tun??
Datum: 9. April 2015 – Quelle: The Commercial Appeal


Lange überfälliges Buch-/Doppel-CD-Set zu Elvis’ 1974er Los Angeles-Konzerten veröffentlicht
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist nun endlich auch die seit drei Monaten überfällige Buch-/Doppel-CD-Kombination „City Of Angels – Elvis At The Forum“ des inoffiziellen Herstellers „Audionics“ veröffentlicht worden. Das aufwendig gestaltete Set dokumentiert mit einem 120-seitigen Hardcover-Buch mit überwiegend noch nie gezeigten Fotos sowie zwei CDs die beiden starken Tournee-Konzerte des King vor jeweils 18 500 Fans im ausverkauften „Los Angeles Forum“ in Los Angeles/California vom 11. Mai 1974. Auf den Discs werden das Nachmittagskonzert als Publikumsmitschnitt und das Abendkonzert als Soundboard-Aufnahme zu hören sein, die zwar durch frühere inoffizielle und auch offizielle Veröffentlichungen grundsätzlich schon bekannt sind, aber noch nie in einer so guten Tonqualität präsentiert werden konnten wie jetzt bei „City Of Angels“.
Datum: 9. April 2015 – Quelle: Elvis Day By Day
Festival „Elvis Now“ mit TKW am kommenden Sonntag in Breda in den Niederlanden
Die Geburtsstadt von Elvis Presleys Manager Tom Parker wird am kommenden Sonntag, dem 12. April 2015, Schauplatz eines großen Musik-Festivals in Erinnerung an dessen weltberühmten Schützling sein: In der Halle „Poppodium Mezz“ in Breda in den Niederlanden wird die ganztägige Veranstaltung „Elvis Now – An Elvis Inspired Day“ mit Live-Musik lokaler Rock- und Pop-Größen sowie einer großen Elvis-Fanartikel-Börse den größten Entertainer aller Zeiten hochleben lassen. Das Festival beginnt um 11.00 Uhr vormittags und wird bis 22.00 Uhr abends dauern. Der Eintritt kostet 12,50 Euro, Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Zu finden ist das „Poppodium Mezz“ in der Keizertraat 101 in 4811 Breda/Niederlande.
Unterstützt wird die Veranstaltung „Elvis Now“ vom belgisch-niederländischen Fanclub „Elvis Memories Belgium“ unseres langjährigen Kollegen und Freundes Sylvain Vertez sowie von unserem deutschen Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“, der am Sonntag mit seinem Team vor Ort in Breda dabei sein wird.
Datum: 9. April 2015 – Quellen: Poppodium Mezz, Fanclub „Elvis Memories Belgium“

Super-Projekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ von EPE in Las Vegas auch mit „Wedding Chapel“ aber ohne Elvis-Imitatoren
Kaum dass die große Internet-Umfrage „Elvis Movie Madness“ beendet ist, steuert Elvis Presley Enterprises (EPE) bereits mit Riesenschritten auf sein nächstes Groß-Event zu: Wie angekündigt wird am 23. April 2015 in Las Vegas das neue Super-Projekt „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ spektakulär eröffnet werden (obere Flyer-Abbildung). Zum vielfältigen Angebot des dauerhaften Ausstellungs- und Show-Ereignisses in Erinnerung an den King wird auch die „Elvis Presley’s Graceland Wedding Chapel“ gehören (mittleres Foto), die eigens in der historisch-authentischen Location des Projektes, dem ehemaligen „International Hotel“ bzw. „Hilton Hotel“ und heutigen „Westgate Resort & Casino“, geschaffen worden ist. Hier werden künftig Liebespaare die Möglichkeit erhalten, ihre Hochzeit im Elvis-Stil an historischer Stätte zu feiern.
Anders als bei den typischen Las Vegas-Hochzeiten heutiger Art, zu denen fast schon zwingend auch ein Elvis-Imitator gehört, soll dabei jedoch eben kein Karneval mit „Love Me Tender“ trällernden Elvis-Kopien erlaubt sein: Auf ausdrücklichen Wunsch von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, die bekanntlich den echten King am 1. Mai 1967 ebenfalls in Las Vegas geheiratet hatte, werden Elvis-Imitatoren bei Hochzeiten in der „Elvis Presley’s Graceland Wedding Chapel“ im „Westgate Resort & Casino“ nicht buchbar sein. Stattdessen wird Priscilla Presley wenigstens einmal selbst als Hochzeitsgast zu Verfügung stehen: Anlässlich der genannten großen Premiere von „ELVIS – The Exhibition – The Show – The Experience“ am 23. April 2015 kann ein Paar die allererste Hochzeitsfeier in der „Wedding Chapel“ mit allem Drumherum – und eben mit Priscilla Presley als Ehrengast – gewinnen. Die Verlosung dieser sehr speziellen Hochzeit mit dem Titel „Ultimate Elvis Wedding“ präsentiert EPE in Zusammenarbeit mit der „Today Show“ des amerikanischen Fernsehsenders „NBC“ (unteres Foto), s. hier.
Datum: 8. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), The Today Show/National Broadcasting Company (NBC), Priscilla Presley


Weitere neue Elvis-CD von ‚namenlosem’ inoffiziellem Hersteller erschienen
Von offenbar demselben ‚namenlosen’ inoffiziellen Hersteller, der soeben die Elvis-Film-Songs-CD „Shout It Out!“ veröffentlicht hat (s. unseren Bericht von gestern), ist zeitgleich noch eine weitere neue Elvis-CD auf dem Sammlermarkt erschienen. Es handelt sich um ein Produkt mit dem Titel „Rock’n’Roll Album“, das eine inoffizielle CD-Ausgabe der im Jahr 1977 nur in Japan von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlichten offiziellen Vinyl-Doppel-LP gleichen Namens ist. Diese ursprüngliche Doppel-LP hatte 24 Rock-Songs des King aus den 50er und frühen 60er Jahren enthalten, die zum Teil in – für die damaligen Verhältnisse – super-raren Session-Outtake-Fassungen und in einer bestechenden Tonqualität präsentiert worden waren. Die jetzige inoffizielle CD-Ausgabe von „Rock’n’Roll Album“ ergänzt zu den besagten 24 Songs noch 6 passende Bonus-Songs und ist von der Cover-Gestaltung her eng an die historische Vorlage angelehnt. Sie verfügt dazu auch über eine Reproduktion des damaligen 12-seitigen Booklets.
Datum: 8. April 2015 – Quelle: Elvis-Express
Angekündigte Wiederveröffentlichung der Tribut-CD „A Song For The King“ erfolgt
Am gestrigen Dienstag, dem 7. April 2015, ist auf dem europäischen Musikmarkt wie angekündigt die Wiederveröffentlichung der Elvis-Tribut-CD „A Song For The King“ erfolgt. Das Album mit 29 frühen Tribut-Songs an Elvis aus den 50er Jahren von Künstlern wie Janis Martin, Virginia Lowe und „The Holly Twins“ plus 16-seitigem Booklet war in exakt dieser Form erstmals im Oktober 2010 von der britischen Firma „Chrome Dreams“ veröffentlicht worden. „Chrome Dreams“ zeichnet auch für die jetzige Wiederveröffentlichung von „A Song For The King“ verantwortlich.
Datum: 8. April 2015 – Quelle: Chrome Dreams Media
„That’s The Way It Is“ schlägt „King Creole“ in packendem Finale von „Elvis Movie Madness“
And the winner is... „Elvis – That’s The Way It Is“! Bei der großen Internet-Umfrage von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Elvis’ Filmen unter dem Titel „Elvis Movie Madness“ hat sich am gestrigen Ostermontag, dem 6. April 2015, der fantastische Konzert-Dokumentarfilm aus dem Jahr 1970 in einem packenden und unglaublich spannenden Finale gegen den legendären Spielfilm-Klassiker „King Creole“ von 1958 durchgesetzt. Dabei hatte „That’s The Way It Is“ bei insgesamt über 52 000 abgegebenen Stimmen am Ende gerade mal acht Stimmen Vorsprung auf „King Creole“. Der Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ (oberes Szenenfoto), gedreht bei der Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ unter der Regie von Denis Sanders im Juli und August 1970 anlässlich von Elvis’ triumphalem dritten Konzert-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas und in die Kinos gebracht im Dezember 1970, ist damit DER beliebteste Elvis Presley-Film der Fans des King.
Der Spielfilm „King Creole“ (mittleres Szenefoto), gedreht bei der Filmgesellschaft „Paramount“ unter der Regie von Michael Curtiz von Januar bis März 1958 und in die Kinos gebracht im Juni 1958, untermauerte gleichzeitig trotz der knappen Final-Niederlage seinen Status als Nummer 1 unter den Spielfilmen von Elvis. Im Halbfinale hatten sich zwischen Karfreitag und Ostersonntag „King Creole“ gegen „Viva Las Vegas“ und „Elvis – That’s The Way It Is“ gegen „Jailhouse Rock“ behauptet und dadurch die von vielen erwartete Traum-Paarung für das gestrige Finale perfekt gemacht.
Indessen wird EPE in Kürze die Gewinner der beiden Super-DVD-Boxen „Elvis – 75th Anniversary DVD Collection“ von „Warner Home Video“ bekannt geben, die unter den Teilnehmern an der insgesamt drei Wochen lang in mehreren Ausscheidungsrunden gelaufenen Online-Umfrage „Elvis Movie Madness“ ausgelost worden sind. Eine Übersichtstafel über den gesamten Verlauf der Abstimmung hat EPE übrigens heute zusammen mit der Bekanntgabe des Endergebnisses auf seiner Internetseite veröffentlicht, s. hier.
Datum: 7. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Neues von Elvis’ DVDs in den Video-Charts
Neuigkeiten gibt es wieder einmal von den DVDs des King in den Musik-Video-Charts, wobei eine Nachricht erfreulich und eine andere nicht so erfreulich ist. Die gute Meldung kommt aus Großbritannien: Im ‚United Kingdom’ beweist die beliebte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 (s. Abbildung) weiterhin ein in dieser Ausprägung wohl von kaum jemandem erwartetes Stehvermögen. Auch in dieser Woche nämlich hat das Set mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren ein Plätzchen in der britischen Musik-Video-Chart gewonnen und steht nach Rang 47 in der Vorwoche nun auf Rang 46 von 50 Positionen. Die Gesamtlaufzeit von „The Elvis Collection“ in der Liste wird dabei von Woche zu Woche immer grandioser und beträgt aktuell 134 Wochen!
Die weniger gute Meldung kommt diesmal aus Australien: ‚Down under’ ist der Rekord-Chart-Lauf der acht Jahre alten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ in dieser Woche ein weiteres Mal unterbrochen worden. Nach Platz 39 in der Vorwoche ist das Video-Album mit 30 großen Elvis-Hits in gefilmten Versionen aus Fernsehauftritten, Filmen und Konzerten des King in dieser Woche in der 40 Positionen führenden australischen Musik-Video-Chart leider nicht mehr zu finden. Die Fortsetzung der sagenhaften Gesamtlaufzeit von bislang 166 Wochen in der Liste ist für den Moment also ein wenig verschoben worden.
Datum: 7. April 2015 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis-CD-Box „Return To Sender“ schafft auch dritte Woche in britischer Album-Chart
Die schon über zwei Jahre alte Elvis-3-CD-Box „Return To Sender“ des Billig-Herstellers „Music Digital“ hat bei ihrem erstaunlichen Lauf in der Album-Chart von Großbritannien auch noch eine dritte Woche Chart-Präsenz geschafft. Nach dem völlig überraschenden Debüt auf Platz 70 vor 14 Tagen und einem Klettern auf Platz 66 in der Vorwoche fiel die Box in dieser Woche allerdings weit nach hinten: Aktuell wird „Return To Sender“ nur noch auf Platz 97 der Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’ geführt, so dass ein baldiges Ende des kleinen Chart-Wunders des Budget-Produkts absehbar ist.
Datum: 7. April 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company
Neue inoffizielle CD mit raren Versionen von Elvis-Film-Songs aus den 60er Jahren
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist ohne vorherige Ankündigung eine neue inoffizielle CD erschienen, die rare Versionen von Elvis-Film-Songs aus den 60er Jahren enthält. Das Album trägt den Titel „Shout It Out!“ sowie den Titelzusatz „Hidden Gems From The Hollywood Years“ und stammt natürlich nicht von Elvis’ früherer Plattenfirma „RCA“, wie auf dem Cover zu lesen ist, sondern kommt von einem weiteren ‚namenlosen’ Hersteller. Zu hören sind insgesamt 20 Film-Lieder in seltenen Alternativ-Versionen, als Session-Outtakes oder in den Film-Fassungen wie die Duett-Version von „Pocketful Of Rainbows“ von Elvis mit Juliet Prowse aus „G. I. Blues“, die Lang-Fassungen von „Kissin Cousins (Number 2)“, „Wheels On My Heels“ und „It Won’t Be Long“ sowie vom CD-Titellied „Shout It Out“ der Take 7 aus der Aufnahme-Session. Der CD liegt ein Booklet in Comic-Aufmachung mit amüsanten Elvis-Zitaten aus seinen Filmen bei.
Datum: 7. April 2015 – Quelle: Elvis-Express
TKW wünscht Frohe Ostern mit Elvis!
Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ wünschen allen Elvis-Fans und besonders allen Mitgliedern, Partnern und Freunden unseres Fanclubs Frohe Ostern mit Elvis! Wir hoffen, dass Sie eine gute Zeit bei sonnigem Frühlingswetter mit den zum Osterfest so wunderbar passenden Gospel-Songs des King haben und dass Ihnen unser diesjähriges Elvis-Osterbild gefällt, das in bewährter Weise wieder von unserem ‚freien Gelegenheitsmitarbeiter’ Franz Nübel gestaltet worden ist. Herzliche Grüße von Peter und Sandra Beines sowie allen Mitarbeitern!
Datum: 5. April 2015
Blick zu Elvis’ Villa Graceland an Ostern 2015
Wie immer an besonderen Feiertagen blicken wir auch am diesjährigen Osterfest zu Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Heute erstrahlt das majestätische Anwesen des King wieder besonders prachtvoll in der Frühlingssonne und lockt viele Besucher aus aller Welt an, die unserem Idol nahe sein möchten. Happy Easter, Elvis Aaron Presley!
Datum: 5. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Morgen großes Finale der Film-Umfrage „Elvis Movie Madness“ von EPE
Am morgigen Ostermontag, dem 6. April 2015, ist es soweit: Nach dem heute zu Ende gehenden Halbfinale mit „King Creole“ gegen „Viva Las Vegas“ und „Jailhouse Rock“ gegen „Elvis – That’s The Way It Is“ wird auf der offiziellen Internetseite von Elvis Presley Enterprises (EPE) das große Finale der spannenden Online-Umfrage „Elvis Movie Madness“ zu den Filmen des King stattfinden. Kommt es zum ultimativen ‚Duell’ zwischen den Top-Favoriten „King Creole“ und „That’s The Way It Is“? Oder wird es am Ende noch eine Überraschung geben? Auf jeden Fall wird die Spannung ihren Höhepunkt erreichen, und schließlich werden EPE und alle interessierten Beobachter erfahren, welcher Elvis-Streifen DER absolute Lieblingsfilm des King of Entertainment bei den Fans ist. Zu finden ist „Elvis Movie Madness“ von EPE im Internet hier. Wir wünschen allen Elvis-Fans viel Freude und Spannung beim Mitmachen und werden nach einer kleinen Familien-Auszeit am Ostermontag über den Ausgang der Umfrage im Rahmen unserer nächsten Elvis-News am übermorgigen Dienstag, dem 7. April 2015, informieren.
Datum: 5. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis-Vorsprung bei Internet-Abstimmung zum „King Of Music“ weiter angewachsen
In der Woche vor Ostern ist der Vorsprung Elvis Presleys bei der mittlerweile weithin bekannten großen Internet-Abstimmung „The King Of Music“ deutlich weiter angewachsen. Aktuell führt Elvis mit der ganz hervorragenden Gesamtzahl von über 123 000 Stimmen (!) das Ranking vor dem Dauer-Zweiten Michael Jackson an, der bislang etwas mehr als 110 000 Stimmen erhielt und damit jetzt schon mehr als 13 000 Punkte hinter unserem Helden zurückliegt. Äußerst beeindruckend ist auch dieses: Bei bislang rund 256 000 Votings, die die Umfrage insgesamt gefunden hat, beträgt der Anteil der Elvis-Stimmen satte 48 Prozent und damit fast die Hälfte aller abgegebenen Stimmen!
Dennoch möchten wir auch heute wieder daran erinnern, dass weiterhin nichts gewonnen ist und dass ein Nachlassen der Mitwirkung von uns Elvis-Fans schnell zu einer Gefährdung des nur vermeintlich schon sicheren Sieges von Elvis führen würde. Wie berichtet wird die Abstimmung zum „King Of Music“ noch bis zum 1. Januar 2016 laufen, so dass wir alle noch einem langen Atem werden beweisen müssen, ehe in neun Monaten hoffentlich wirklich der Mann endgültig auf Platz 1 stehen wird, der als einziger dort hingehört, nämlich unser Elvis Presley! Gevotet werden kann täglich auf der Internetseite www.thekingofmusic.com. Die Teilnahme ist völlig kostenfrei und formlos möglich.
Datum: 4. April 2015 – Quelle: The King Of Music
Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis’ Gold Records, Vol. 4“ von deutscher Firma „Speakers Corner“
Die auf hochwertige Vinyl-LPs und Vinyl-LP-Neuauflagen historischer Alben aus den Genres Rock, Pop, Jazz und Klassik spezialisierte deutsche Firma „Speakers Corner“ aus Gettorf in Schleswig-Holstein hat angekündigt, Ende dieses Monats April 2015 eine Neuauflage des historischen Albums „Elvis’ Gold Records, Volume 4“ zu veröffentlichen. Die auf 180 Gramm schweres Vinyl gepresste Platte wird sowohl von der äußerlichen Gestaltung her als auch bei der inhaltlichen Zusammenstellung genau der originalen Vorlage von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Februar 1968 mit 12 Songs von „Love Letters“ bis „Just Tell Her Jim Said Hello“ entsprechen. „Speakers Corner“ will seine Ausgabe von „Elvis’ Gold Records, Volume 4“ unter offizieller Lizenz von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ am 28. April 2015 auf den Markt bringen.
Datum: 4. April 2015 – Quelle: Speakers Corner HiFi-GmbH
Eine Million Dollar vom US-Bundesstaat Mississippi für Elvis’ Geburtsstadt Tupelo
Nach Jahren bzw. sogar Jahrzehnten des sprichwörtlichen ‚Dornröschenschlafes’ wird man sich in Elvis Presleys Geburtsstadt Tupelo und auch im US-Bundesstaat Mississippi, in dem die heute knapp 40 000 Einwohner zählende Kleinstadt liegt, der Bedeutung Tupelos in der Elvis-Welt und den damit verbundenen Tourismus-Chancen endlich in vollem Umfang bewusst. Nachdem die Stadtverwaltung von Tupelo wie berichtet bereits umfangreiche Gelder für diverse Modernisierungs-, Verschönerungs- und Bau-Maßnahmen in der Stadt und rund um den Park „Elvis Presley’s Birthplace“ freigegeben hatte (unter anderem ist eine zeitgemäße Veranstaltungslocation im Bau), hat nun auch der Bundesstaat Mississippi die Summe von 1,- Million Dollar für solche Maßnahmen in Tupelo bewilligt. Ziel ist es, die Geburtsstadt des King of Entertainment nicht nur attraktiver für noch mehr (Elvis-)Besucher aus aller Welt zu machen, sondern auch durch ein ausgeweitetes (Elvis-)Angebot dafür zu sorgen, dass diese Besucher länger als bislang üblich in Tupelo verweilen.
Datum: 4. April 2015 – Quellen: Mississippi Northeast Daily Journal, Tupelo Convention And Visitors Bureau

Billy Ray Cyrus spielt Elvis-Imitator in kommender US-Fernsehserie
Nicht immer sehr glücklich sind die Schlagzeilen, die die amerikanische Künstler-Familie Cyrus im Zusammenhang mit Elvis Presley von Zeit zu Zeit schreibt. Nach den ziemlich missratenen und peinlichen Selbstvergleichen mit dem King durch Pop-Skandalnudel und Ex-Kinderstar Miley Cyrus (22) hat nun Mileys Vater, der amerikanische Country-Rock-Sänger und Schauspieler Billy Ray Cyrus (53), bekannt gegeben, dass er in einer neuen US-Fernsehserie einen Elvis-Imitator spielen wird (s. Promotion-Foto). Die Story der Serie mit dem Titel „Still The King“ dreht sich um einen nach einem so genannten ‚One Hit-Wonder’ ziemlich abgehalfterten Country-Star namens „Vernon Brown“, der beschließt, sein Glück und neuen Erfolg nun als Elvis-Darsteller in Las Vegas zu suchen, nach einem Unfall aber erstmal in einer Kirchengemeinde nahe Nashville hängen bleibt. Die Serie, für die Billy Ray Cyrus nicht nur als Hauptdarsteller sondern auch als Drehbuch-Autor fungiert, soll Anfang des nächsten Jahres 2016 im amerikanischen Fernsehen debütieren.
Datum: 4. April 2015 – Quellen: Billy Ray Cyrus, Country Music Television (CMT)
Ab heute Runde 4 (Halbfinale) bei der großen Online-Umfrage „Elvis Movie Madness“ von EPE
Es wird immer spannender! Ab dem heutigen Karfreitag, dem 3. April 2015, läuft bei Elvis Presley Enterprises (EPE) Runde 4 und damit das Halbfinale bei der großen Online-Umfrage „Elvis Movie Madness“ zu den Filmen des King. Nachdem sich während der vergangenen vier Tage in Runde 3, dem Viertelfinale, „King Creole“ gegen „Loving You“, „Viva Las Vegas“ gegen „G. I. Blues“, „Jailhouse Rock“ gegen „Girl Happy“ und „Elvis – That’s The Way It Is“ gegen „Blue Hawaii“ durchgesetzt hatten, treffen in der Vorschlussrunde nun „King Creole“ auf „Viva Las Vegas“ sowie „Jailhouse Rock“ auf „Elvis – That’s The Way It Is“. Abgestimmt werden kann bis einschließlich Ostersonntag, dem 5. April 2015, ganz formlos auf der offiziellen Internetseite von EPE, auf der sich das Voting hier findet. Die Sieger der beiden Halbfinal-Paarungen werden am Ostermontag, dem 6. April 2015, das große Finale von „Elvis Movie Madness“ ausspielen. Man darf gespannt sein!
Datum: 3. April 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Erneutes Chart-Comeback von „The Essential Elvis Presley“ in den Niederlanden
Leider recht still um Elvis Presley ist es auch zu Beginn des Osterwochenendes in den nationalen und internationalen CD-Hitparaden. Abgesehen von den natürlich tollen jüngsten Chart-Erfolgen des King in Großbritannien, wo die neuen Hitlisten immer montags herausgegeben werden, ist ansonsten zurzeit nur noch ein weiteres Ergebnis bei unserer heutigen Sichtung aller Hitparaden in Nordamerika und in Europa zu verzeichnen gewesen: In den Niederlanden hat die sich auch immer mehr zum Dauerbrenner entwickelnde Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von „Sony“/„BMG“ aus dem Jahr 2007 ein erneutes Comeback in der Midprice-Album-Chart geschafft. In der heute bekannt gegebenen neuen Liste wird das seinerzeit zum 30. Todestag des King veröffentlichte Album als Wiedereinsteiger auf Platz 45 von 50 Positionen geführt. Schöne Sache und immerhin besser als nichts, finden wir!
Datum: 3. April 2015 – Quellen: Dutch Charts, Magazin „Billboard“, diverse
Graceland blau angestrahlt zur Beteiligung am „World Autism Awareness Day“
Wieder einmal hat Elvis Presley Enterprises (EPE) mit einer symbolischen Beleuchtungsaktion von Elvis’ Villa Graceland in Memphis an einer wohltätigen Kampagne teilgenommen. Am gestrigen Donnerstag, dem 2. April 2015, ist das Anwesen des King während der Abend- und Nachtstunden blau angestrahlt worden (s. oberes Foto), womit Graceland sich am „World Autism Awareness Day“ beteiligte, einem alljährlichen großen Aktionstag der Hilfsorganisation „Autism Speaks“, die sich weltweit für die Bekämpfung der Autismus-Krankheit engagiert (s. untere Banner-Abbildung). Insgesamt nahmen mehr als 16 000 öffentliche Gebäude in über 100 Ländern der Erde an der zum achten Mal durchgeführten Aktion teil, um auf die Krankheit hinzuweisen und um auf die Aktivitäten von „Autism Speaks“ aufmerksam zu machen.
Datum: 3. April 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Autism Speaks

Angekündigte inoffizielle 4-CD-Box „Elvis’ Worldwide Gold Award Hits, Vol. 1 & 2“ veröffentlicht
Derselbe ‚namenlose’ inoffizielle Hersteller, der am zurückliegenden Wochenende die Doppel-CD „Guitar Man & I Was The One“ auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht hatte, hat nun auch seine angekündigte 4-CD-Box „Elvis’ Worldwide Gold Award Hits, Vol. 1 & 2“ herausgebracht. Das Set fasst die einst offiziellen 4-LP-Boxen bzw. später Doppel-CDs „Elvis’ Worldwide 50 Gold Award Hits, Vol. 1“ und „The Other Sides – Worldwide Gold Award Hits, Vol. 2“, die es auf Vinyl erstmals schon 1970 bzw. 1971 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ gegeben hatte, zu einem Paket zusammen. Aufgemacht ist das Set mit zwei ausklappbaren Doppel-CD-Digipacks plus Booklet plus Miniposter in einem Pappschuber.
Datum: 2. April 2015 – Quelle: Elvis And His Music
Auch britische 8-CD-Box „Complete 1956 - 1962 Albums“ erschienen
Es ist schon seltsam, wie gemäß dem bekannten deutschen Sprichwort manchmal alles auf einmal kommt: Nicht weniger als fünf von sechs unserer Meldungen der letzten beiden Tage beschäftigen sich mit der aktuellen Veröffentlichung neuer Elvis-CD-Boxen. Am heutigen Gründonnerstag, dem 2. April 2015, ebenfalls erschienen ist wie angekündigt die 8-CD-Box „Complete 1956 - 1962 Albums“ des britischen Billig-Labels „Valentine Records“. Wie der Titel schon verrät, fasst das Set alle LP-Alben bzw. deren Songs zusammen, die zwischen 1956 und 1962 von Elvis veröffentlicht worden waren. Rein zahlenmäßig betrachtet bietet das Set somit auf 8 CDs insgesamt 16 Elvis-Alben mit zusammen 189 Songs. Hinzu kommt ein 20-seitiges Booklet. Die CD-Box „Complete 1956 - 1962 Albums“ von „Valentine Records“ wird im deutschsprachigen Raum vom Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen vertrieben.
Datum: 2. April 2015 – Quellen: Valentine Records, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Super-Hotel „The Guest House At Graceland“ von EPE nicht vor Herbst 2016 fertig
So zwiespältig wie wohl noch nie zuvor sind gegenwärtig die Meinungen und Gefühle der Fans des King zu Elvis Presley Enterprises (EPE), dem Unternehmen in Memphis/Tennessee, das sich seit 1979 um die geschäftlichen Angelegenheiten der Marken ‚Elvis Presley’, ‚Elvis’ und ‚Graceland’ kümmert. Freude über gelungene Aktionen wie die große Film-Umfrage „Elvis Movie Madness“ mischt sich mit Verunsicherung z. B. wegen der hochtrabenden Baupläne auf dem Elvis Presley Boulevard und mit wachsendem Ärger vor allem über das üble Hickhack um die Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“.
Zu alledem gehört ebenso aber auch Achselzucken bezüglich eines weiteren großen EPE-Projekts, nämlich der Entstehung des neuen Super-Hotels „The Guest House At Graceland“ (s. nebenstehende Animationsbilder) an der Ecke Elvis Presley Boulevard/Old Hickory Road unweit von Elvis’ Villa. Seit der spektakulären Ankündigung und Vorstellung des Projekts im Frühling 2014 und dem öffentlichkeitswirksamen symbolischen ersten Spatenstich während der vergangenen „Elvis Week“ im August 2014 hat man von dem Hotel-Bau kaum noch etwas gehört. Im Gegenteil: Wie unser Fanclub „The King’s World“ mehrfach von Memphis-Reisenden erfahren hat, tut sich auf der Baustelle schon seit Längerem nichts mehr, geschweige denn dass ein zügiges Voranschreiten der Errichtung des Gebäudes zu beobachten ist.
Auf Nachfrage unserer Kollegin Sabine Wetzel vom Elvis-Internet-Forum „Let’s Be Friends“ hat EPE-Chef Jack Soden heute hierzu mitgeteilt, dass die Hauptarbeiten zum Bau des „Guest House At Graceland“ in einigen Wochen erst beginnen werden und dass mit einer Fertigstellung des sechsstöckigen 450 Zimmer-Luxus-Komplexes erst in frühestens 16 Monaten – das wäre nicht vor Herbst 2016 – gerechnet werden kann. Dies bedeutet, dass man den ursprünglichen Zeitplan, der eine Einweihung des neuen Hotels im Sommer 2015 oder spätestens im Herbst 2015 ins Auge gefasst hatte, ganz offenbar um ein komplettes Jahr verschoben hat, was auch immer der Grund dafür ist...
Datum: 2. April 2015 – Quellen: Sabine Wetzel/Fan-Forum „Let’s Be Friends“, diverse Memphis-Besucher



Angekündigte ultimative 10-CD-Box „Elvis! Elvis! Elvis!“ von Sony-Japan auf April verschoben
Die Vertretung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ in Japan hat ganz offenbar ihre ursprünglich für März 2015 zur Veröffentlichung vorgesehene riesige 10-CD-Box „Elvis! Elvis! Elvis! – The Ultimate Collection Of Elvis Presley“ auf den heute beginnenden Monat April 2015 verschoben. Dies jedenfalls melden unsere Kollegen vom Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“ unter Berufung auf „Sony Music-Japan“. Die Box „Elvis! Elvis! Elvis!“ wird mit insgesamt 270 Songs des King auf 10 CDs, die jeweils ein spezielles musikalisches oder biografisches Thema haben, sowie einem umfangreichen Booklet Elvis Presleys künstlerisches Lebenswerk in einer Weise dokumentieren, die es so bislang kaum einmal auf einem Tonträger gegeben hat. Neues Veröffentlichungsdatum der Mega-Box soll der 18. April 2015 sein.
Datum: 1. April 2015 – Quellen: Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“, Sony Music-Japan
3-CD-Box „The Elvis Show“ von britischem Label „Motif“ erschienen
Anfang dieser Woche ist in Großbritannien wie angekündigt die neue 3-CD-Box „The Elvis Show“ des Billig-Labels „Motif“ erschienen. Das Set mit dem Untertitel „The Essential Early Elvis“ präsentiert auf seinen drei Discs insgesamt 82 Elvis-Songs aus den Jahren von 1954 bis 1962, die – das kennt man schon zu Genüge – in der Europäischen Union (EU) lizenzfrei für derlei Produkte verwendet werden können. Im Fall von „The Elvis Show – The Essential Early Elvis“ hat sich der Hersteller immerhin die für Billig-Label eher ungewöhnliche Mühe gemacht, die Lieder in halbwegs richtiger chronologischer Reihenfolge auf den CDs zu Gehör zu bringen. Als Information für die Alles-Sammler und -Käufer unter den Elvis-Fans sei noch gesagt, dass die 3-CD-Box im deutschsprachigen Raum zumindest über die bekannten Versandfirmen ebenfalls erhältlich ist.
Datum: 1. April 2015 – Quellen: Motif, Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Auch 3-CD-Box „All You Need Is Elvis Presley“ von französischer Firma „Wagram“ erhältlich
Elvis-CDs von europäischen Billig-Herstellern und kein Ende! Ebenfalls erhältlich ist seit einigen Tagen eine angekündigte neue 3-CD-Box aus Frankreich mit Liedern des King. Das Set trägt den hübschen Namen „All You Need Is Elvis Presley“ und kommt vom bekannten Label „Wagram Music“ mit Sitz in der Metropole Paris, das vor einem Monat erst eine 4-CD-Box mit dem schlichten Titel „Elvis Presley“ auf den Markt geworfen hatte. Das jetzige 3-CD-Set umfasst insgesamt 60 Elvis-Songs (20 Lieder pro Disc), die aus bestens bekannten Gründen natürlich auch wieder nur aus den Jahren von 1954 bis 1962 stammen. Im Gegensatz zu der oben genannten Box „The Elvis Show“ aus Großbritannien präsentieren die Franzosen die Songs leider in einem konfus anmutenden Durcheinander auf den drei CDs.
Datum: 1. April 2015 – Quellen: Wagram Music, Amazon
Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ endet morgen mit Ausgabe 85
Wie geplant und wie mehrfach angekündigt endet am morgigen Mittwoch, dem 1. April 2015, mit Ausgabe 85 die über drei Jahre lang gelaufene Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ der Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“. Die unwiderruflich letzte Folge der im Januar 2012 gestarteten Serie wird zum Abschluss noch einmal mit den seit der zweiten Hälfte der Reihe gewohnten Elementen aufwarten. Diese bestehen aus einem 28-seitigen farbigen Elvis-Magazin im DIN-A4-Format, einem Miniposter – diesmal mit einer Werbung von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ für die Single „I Feel So Bad“/„Wild In The Country“ vom Mai 1961 – und einigen Memorabilia-Reproduktionen wie einer weiteren Kostüm-Skizze von Elvis’ Bekleidungs-Designer Bill Belew sowie einem Telegramm des King an seinen Schauspieler-Kollegen James Gregory, der 1967 zur Besetzung des Elvis-Spielfilms „Clambake“ gehört hatte. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 85“ wird zum üblichen Preis von 8,99 Euro überall dort zu bekommen sein, wo es Zeitschriften gibt.
Datum: 31. März 2015 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Auch zweites der beiden zuletzt angekündigten neuen Live-Alben von „Straight Arrow“ erschienen
Nach der Doppel-CD „Almost Done, Folks!“ mit den beiden bis dahin noch unveröffentlichten Las Vegas-Konzerten von Elvis vom 1. September 1973 hat die inoffizielle Firma „Straight Arrow“ nun auch das zweite ihrer beiden zuletzt angekündigten neuen Elvis-Live-Alben auf dem Sammlermarkt veröffentlicht, nämlich die Doppel-CD „Elvis ’70: Hot To Trot!“. Auch diese enthält zwei Las Vegas-Konzerte des King, die diesmal allerdings schon bekannt sind, und zwar die Dinner-Show und die Midnight-Show vom 20. August 1970. Es handelt sich um klanglich exzellente Publikumsmitschnitte aus dem Privatarchiv des Super-Fans Rick Rennie, die „Straight Arrow“ in der besten Tonqualität aller bisherigen Veröffentlichungen der Aufnahmen und dazu absolut vollständig präsentiert. „Elvis ’70: Hot To Trot!“ ist bereits das vierte „Straight Arrow“-Album mit Wiederveröffentlichungen von Rick Rennie-Aufnahmen und trägt deshalb den Untertitel „From The Rick Rennie Master Tapes, Volume Four“. Dargereicht wird die Doppel-CD im Digipack.
Datum: 31. März 2015 – Quelle: Elvis And His Music
Europäische Blu-ray-Ausgabe des Elvis-Films „Follow That Dream“ veröffentlicht
Wie angekündigt ist jetzt auch in Europa der Elvis-Spielfilm „Follow That Dream“ aus dem Jahr 1962 erstmals auf Blu-ray veröffentlicht worden. Das Produkt kommt von dem britischen Unternehmen „Final Cut Entertainment“, das bisher vor allem durch Blu-ray-Veröffentlichungen altbekannter Horror-Filme bekannt gewesen ist. Ob die Blu-ray auch ein deutsches Sprachmenü besitzt, so dass man auf ihr „Follow That Dream“ auch in der deutschen Fassung „Ein Sommer in Florida“ anschauen kann, ist leider nicht bekannt. In jedem Fall aber ist die Blu-ray „Follow That Dream“ von „Final Cut Entertainment“ zwar eigentlich auf dem Markt Großbritanniens erschienen, kann dank der branchenüblichen Importwege von Versandfirmen wie „Amazon“ aber auch im deutschsprachigen Raum erworben werden. Der Kaufpreis liegt dabei in Deutschland bei etwas mehr als 20,- Euro.
Zuvor hatte es „Follow That Dream“ auf Blu-ray nur auf dem US-amerikanischen Markt gegeben: Im August 2014 war der im Juli/August 1961 gedrehte und im März 1962 von der Filmgesellschaft „United Artists“ in die Kinos gebrachte unterhaltsame Musical-Film mit Elvis in der Rolle des etwas naiven Siedlersohnes Toby Kwimper nur in den USA von der kalifornischen Firma „Twilight Time“ in einer auf 3000 Exemplare limitierten Auflage als Blu-ray herausgebracht worden.
Datum: 31. März 2015 – Quellen: Final Cut Entertainment, Amazon-Deutschland
Noch ein Oster-Angebot von EPE: 15 Prozent Rabatt auf Elvis-Gospel-CDs und Fan-Kleidung
Mit noch einem speziellen Angebot zum bevorstehenden Osterfest buhlt das wegen der unseligen Affäre um die Elvis-Flugzeuge immer heftiger in die Kritik geratende Unternehmen Elvis Presley Enterprises (EPE) um die Gunst der Elvis-Fans. Neben der laufenden Verlosung von „Elvis Easter Baskets“ (s. unseren Bericht vom 26. März 2015) bietet EPE nur in dieser Woche in seinem Shop die zu Ostern bestens passenden Elvis-Gospel-CDs sowie Elvis-Fan-Kleidung aller Art mit einem Rabatt von 15 Prozent an. Die Aktion mit dem Titel „Hop In For Easter Savings!“ gilt auch für den Online-Shop von EPE unter www.shop.graceland.com und ist befristet bis zum kommenden Karsamstag, dem 4. April 2015.
Datum: 31. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Erstklassige Chart-News von Elvis aus Großbritannien und Australien!
Auch die Osterwoche beginnt – wie bereits viele andere Wochen zuvor – mit erstklassigen Chart-News von Elvis aus Großbritannien und Australien. So hat sich der verblüffende Erfolg der über zwei Jahre alten 3-CD-Box „Return To Sender“ des Billig-Herstellers „Music Digital“ (obere Abbildung) in der britischen Album-Chart fortgesetzt. Nach ihrem schon völlig überraschenden Einstieg auf Platz 70 der Liste in der vergangenen Woche („The King’s World“ berichtete) verbesserte sich die Box in der heute herausgegebenen neuen Chart sogar auf Platz 66! Etwas stabilisiert hat sich dazu die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren in der Musik-Video-Chart Großbritanniens: Nachdem in der Vorwoche das Absacken auf den 49. und damit vorletzten Platz ein Ausscheiden des Sets aus dieser Liste schon befürchten ließ, kletterte „The Elvis Collection“ stattdessen in dieser Woche wieder auf Platz 47 und schraubte dadurch ihre fantastische Gesamtlaufzeit in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ auf nun 133 Wochen!
Noch langlebiger als „The Elvis Collection“ in Großbritannien ist auf der ganzen Welt wohl nur eine Elvis-DVD, und dies ist natürlich das Video-Hit-Album „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ aus dem Jahr 2007 (untere Abbildung) in Australien. Nach einer Unterbrechung von drei Wochen ist „The King Of Rock’n’Roll“ in dieser Woche zum ‚soundsovielten’ Mal in die australische Musik-Video-Chart zurückgekehrt. Mit Platz 39 ist das erneute Comeback in der 40 Positionen führenden Hitparade diesmal zwar recht knapp ausgefallen, doch was macht das schon angesichts der reinen Tatsache, dass diese Elvis-DVD unglaubliche acht Jahre nach ihrer Veröffentlichung immer noch so gefragt auf dem Markt ist und ‚down under’ nun eine Chart-Gesamtlaufzeit von unfassbaren 166 Wochen aufzuweisen hat!
Unsere Meinung: Ist es nicht einfach wunderbar?! 80 Jahre nach seiner Geburt, 61 Jahre seit seinem Karriere-Beginn und 38 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod ist ELVIS PRESLEY immer noch ein erfolgreicher Top-Star des heutigen Musik-Business! Elvis forever!
Datum: 30. März 2015 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)

Mehrere zuvor bereits im übrigen Europa veröffentlichte neue Elvis-CDs und Elvis-Vinyl-LPs von Billig-Herstellern nun auch im deutschsprachigen Raum erschienen
Ende vergangener Woche sind wie angekündigt nun auch auf dem Musikmarkt des deutschsprachigen Raumes mehrere Elvis-CDs und Elvis-Vinyl-LPs von Billig-Herstellern erschienen, die wie von uns berichtet zuvor bereits in Großbritannien und anderen europäischen Ländern veröffentlicht worden waren. Ab sofort auch hierzulande im Fachhandel und bei diversen Versandfirmen erhältlich sind somit folgende neue Elvis-Tonträger, die wir zuvor bereits ausführlich an dieser Stelle vorgestellt und beschrieben hatten: Erstens die CD „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ vom Unternehmen „Hoodoo Records“ aus Spanien (obere Abbildung), zweitens die Vinyl-LP „King Creole“ von der Plattenfirma „Wax Time Records“ ebenfalls aus Spanien und drittens die Vinyl-LP „The Sun Singles Collection“ des Labels „Not Now Music“ aus Großbritannien (untere Abbildung).
Während die genannte CD mit Preisen von meist etwa 10,- Euro recht günstig zu bekommen ist, müssen Elvis-Sammler und Vinyl-Freunde für die beiden LPs wie gewohnt schon etwas tiefer in die Tasche greifen: Die spanische „King Creole“-LP von „Wax Time Records“ kostet im Fachhandel in der Regel rund 20,- Euro, während für das britische Album „The Sun Singles Collection“ von „Not Now Music“ schon bis zu 25,- Euro verlangt werden.
Datum: 30. März 2015 – Quellen: Amazon-Deutschland, JPC-Schallplatten-Versandhandel

Noch einmal „Elvis Presley“ als achteckige blaue Vinyl-LP aus Großbritannien
Vor knapp einem Jahr, Anfang Mai 2014, hatte die britische Plattenfirma „Art Of Music Records“ in Europa eine Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ historischem 1956er Debüt-Album „Elvis Presley“ veröffentlicht. Die Platte, die inhaltlich genau die 12 Songs der ursprünglichen legendären LP vom März 1956 von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ enthalten hatte, war äußerlich deshalb sehr ungewöhnlich gewesen, weil sie als so genanntes Oktagon (= achteckige Disc) auf blauem Vinyl gestaltet gewesen war.
Im nächsten Monat April 2015 nun wird „Art Of Music Records“ das Produkt in genau der Form wie schon vor einem Jahr noch einmal neu herausbringen. Als Veröffentlichungstermine sind der 10. April 2015 für den deutschsprachigen Raum und der 16. April 2015 für Großbritannien genannt worden.
Datum: 30. März 2015 – Quellen: Art Of Music Records, Amazon
Ab heute Runde 3 (Viertelfinale) der großen Film-Umfrage „Elvis Movie Madness“ von EPE
Allmählich wird es richtig spannend: Ab heute läuft Runde 3 und damit das Viertelfinale bei der großen Internet-Umfrage zu Elvis’ Filmen unter dem Titel „Elvis Movie Madness“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). In Runde 2, dem Achtelfinale, hatten sich folgende acht Elvis-Streifen in direkten Vergleichen gegen acht andere Filme des King für dieses Viertelfinale qualifiziert, in dem es nun zu folgenden wieder direkten ‚Duellen’ kommt: „Loving You“ gegen „King Creole“, „G. I. Blues“ contra „Viva Las Vegas“, „Jailhouse Rock“ gegen „Girl Happy“ und „Blue Hawaii“ contra „Elvis – That’s The Way It Is“. Die vermeintlichen Favoriten sind also alle noch dabei. Dauern wird das Viertelfinale bis zum kommenden Gründonnerstag, dem 2. April 2015. Mitmachen und mitfiebern bei der Umfrage „Elvis Movie Madness“ von EPE, die zugleich einfach auch ein spannendes Spiel mit sportlichem Wettkampf-Charakter ist, kann jeder Fan ganz formlos auf der offiziellen EPE-Internetseite, auf der sich die Abstimmung hier findet.
Gewinnen kann man dabei übrigens auch als teilnehmender Fan etwas: Wie angekündigt verlost EPE unter allen Teilnehmern, die hierfür ihre E-Mail-Adresse angeben, zwei Riesen-DVD-Boxen „Elvis – 75th Anniversary DVD Collection“ von „Warner Home Video“ mit 17 Elvis-Filmen auf DVDs plus Booklet plus Memorabilia-Reproduktionen (s. untere Abbildung).
Datum: 30. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Buntes Treiben beim „Branson Elvis Festival“ in den USA am vergangenen Wochenende
Ein recht buntes Treiben in Erinnerung an Elvis Presley hat das schon zum neunten Mal durchgeführte alljährliche „Branson Elvis Festival“ hervorgebracht, das wie angekündigt am vergangenen Wochenende im ruhmreichen „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ in Branson/Missouri in den USA stattgefunden hat. Erfreulicher Weise bot die vom Unternehmen „Legends In Concert“ aus Las Vegas mit Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE) präsentierte dreitägige Veranstaltung etwas mehr als nur den bei US-amerikanischen Elvis-Events scheinbar unvermeidlichen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb. Neben dem Contest konnten sich die Besucher wenigstens auch noch an einer großen Elvis-Fanartikel-Börse (oberes Foto), einem Elvis-Dinner und einem Gospel-Chor-Konzert erfreuen.
Den Imitatoren-Wettbewerb wiederum gewann mit dem Briten Ben Thompson (unteres Foto) ein Europäer, der schon seit einigen Jahren zu den Großen der internationalen Elvis-Darsteller-Szene gehört. Durch den Wettbewerbssieg in Branson ist Ben Thompson ein weiteres Mal für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE im Rahmen der nächsten „Elvis Week“ im August 2015 in Memphis qualifiziert. Dort hatte Thompson im vergangenen Jahr 2014 schon den 2. Platz belegt, so dass der Brite in diesem Jahr als einer der Top-Favoriten in den weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerb gehen wird.
Datum: 30. März 2015 – Quellen: Legends In Concert, Ben Thompson

Angekündigte inoffizielle Kopplung der offiziellen Alben „Guitar Man“ und „I Was The One“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist an diesem Wochenende die angekündigte inoffizielle Kopplung der einst offiziellen Alben „Guitar Man“ und „I Was The One“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ aus den Jahren 1981 und 1983 erschienen. Die von einem ‚namenlosen’ Hersteller in einem ausklappbaren Digipack dargereichte Doppel-CD enthält auf Disc 1 alle 20 neu instrumentierten Elvis-Songs des seinerzeitigen „Guitar Man“-Projekts (die 10 Songs der 1981er LP plus die 10 Bonus-Songs der erweiterten 2000er „FTD“-CD-Ausgabe namens „Too Much Monkey Business“) sowie auf Disc 2 alle 11 ebenfalls neu instrumentierten Elvis-Songs der 1983er „I Was The One“-LP plus die 6 Bonus-Songs, die sich auf der wiederum inoffiziellen 2011er CD-Ausgabe von „I Was The One“ befunden hatten. Diese 6 Bonus-Songs sind die für den 1981er Dokumentarfilm „This Is Elvis“ mit leichten Overdubs versehenen 50er Jahre-TV-Live-Songs des King sowie der offizielle 1982er Hit-Mix „The Elvis Medley“.
Datum: 29. März 2015 – Quelle: Elvis On CD
Alle Details zur neuen Buch-/DVD-Kombination „Elvis Presley: Music & Memories“
Bereits am 15. Februar 2015 hatten wir an dieser Stelle über eine in Vorbereitung befindliche neue große Buch-/DVD-Kombination namens „Elvis Presley: Music & Memories“ des kanadischen Herstellers „Entertainment One“ berichtet, über die zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Details bekannt waren. Mittlerweile jedoch liegen endlich alle Einzelheiten zu dem Produkt vor. Demnach besteht „Elvis Presley: Music & Memories“ aus einem Hardcover-Buch mit 112 Seiten Umfang sowie vier DVDs mit einer Gesamtspielzeit von fünfeinhalb Stunden. Die Discs enthalten eine Dokumentation mit dem separaten Titel „Elvis – Memories Of The King“, die u. a. Interviews mit den legendären Elvis-Musikern der 50er und 60er Jahre Scotty Moore und D. J. Fontana präsentiert, sowie ein interaktives Elvis-Quiz. Das Buch und die DVDs sollen – so der Hersteller – Elvis’ gesamte einzigartige Karriere von den Anfängen bei „Sun Records“ über die Rock’n’Roll- und Hollywood-Jahre bis zum Status als Entertainment-King und globaler Mythos dokumentieren.
Erscheinen soll „Elvis Presley: Music & Memories“ von „Entertainment One“ in Nordamerika (USA und Kanada) am 19. Mai 2015. Seltsam bei alledem ist freilich, dass laut unserer heutigen Recherche das Produkt in Großbritannien bereits Ende Februar 2015 veröffentlicht worden ist und dass dort eine Firma namens „Upfront Entertainment“ als Hersteller firmiert.
Datum: 29. März 2015 – Quellen: Entertainment One, Amazon, Simply Home Entertainment
Neues Buch über Elvis’ Tourneen des Jahres 1957 in Vorbereitung
Im Jahr 1957 hatte der gerade zum König des Rock’n’Roll aufgestiegene Elvis Presley zugunsten der Platten-Studio- und besonders der Film-Arbeit bereits deutlich weniger Live-Auftritte absolviert als noch im Marathon-Auftrittsjahr 1956. Allerdings hatten die Konzerte bei den insgesamt ‚nur’ drei Tourneen im März/April, August/September und Oktober/November 1957 bereits Dimensionen bezüglich der Größe der Hallen bzw. Stadien und der Zuschauer-Massen angenommen, die sich ohne Weiteres mit denen der eigentlich großen Konzert-Ära des King in den 70er Jahren vergleichen lassen. Nicht zu vergessen ist, dass die Tourneen Elvis erstmalig – und leider auch letztmalig – außerhalb der USA geführt hatten, nämlich nach Kanada. Promoter der 1957er Elvis-Tourneen war ein engagierter junger Konzert-Veranstalter namens Lee Gordon gewesen, der seinerzeit vergeblich versuchte, Elvis’ Manager ‚Colonel’ Parker dazu zu bewegen, den jungen King auch auf Konzert-Reisen nach Übersee zu schicken, wobei vor allem Australien im Fokus Gordons gestanden hatte.
In diesem Jahr 2015 nun wird das überaus faszinierende und spannende Thema in einem neuen Buch des Journalisten und Elvis-Experten Peter Robert Hayden dokumentiert werden. Das Werk wird den Titel „Lee Gordon Presents Elvis – The Biggest Shows Of 1957“ tragen und mit einer Vielzahl von zum Teil seltenen Fotos, Abbildungen, Augenzeugen-Berichten und Hintergrund-Informationen die Elvis-Tournee-Konzerte und auch das Geschehen hinter den Kulissen im Jahr 1957 beleuchten. Nähere Infos hinsichtlich Verlag, Umfang, Publikationsdatum und Preis des Buches liegen noch nicht vor, werden aber gewiss bald verfügbar sein.
Datum: 29. März 2015 – Quellen: Peter Robert Hayden, Elvis Infonet
3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ von Sony nun auch in Deutschland erschienen
Im Januar dieses Jahres 2015 hatte Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ über ihr Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ in den USA, in Großbritannien und in vielen anderen Ländern der Welt die 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ veröffentlicht, die ein wenig zur Feier des seinerzeitigen 80. Geburtstages des King beitragen sollte. Im deutschsprachigen Raum war das als ausklappbares Digipack aufgemachte Set mit 49 bekannten Elvis-Songs aus den 60er Jahren zunächst nicht erhältlich gewesen, weil „Sony Music“ verständlicher und richtiger Weise hier den Verkaufs- und Chart-Erfolg seiner rein deutschen CD-Veröffentlichung „Elvis 80“ nicht durch die fast gleichzeitige Herausgabe eines weiteren Produktes mit ganz ähnlichem Umfang ‚stören’ wollte. Seit einer Woche ist nun jedoch „The Real... Elvis – 60’s Collection“ von „Legacy Recordings“ auch hierzulande im Handel zu bekommen. Der Ladenpreis für das natürlich auch wieder auf den breiten Markt zielende 3-CD-Set liegt je nach Händlerangebot bei günstigen etwa 8,- bis 12,- Euro.
Datum: 28. März 2015 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon-Deutschland, JPC-Schallplatten-Versandhandel

Neue 5-CD-Box „Elvis – Seine 100 besten Hits“ exklusiv bei „Shop 24 Direct“
Das deutsche Musik-Produktions- und Vertriebsunternehmen „Shop 24 Direct“ mit Sitz in der Bundeshauptstadt Berlin hat vor Kurzem eine neue 5-CD-Box mit dem Titel „Elvis – Seine 100 besten Hits“ veröffentlicht. Das von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ lizenzierte Set soll auch wieder Elvis Presleys 80. Geburtstag (verspätet) feiern und umfasst – wie der Box-Titel schon sagt – insgesamt 100 Elvis-Songs (20 Lieder pro Disc) plus zwei Bonus-Tracks. Die Zusammenstellung ist erstaunlich gut gelungen und umspannt von „That’s All Right“ bis „Way Down“ das gesamte Schaffen des King von den Anfängen bis zum Ende. Als Bonus-Titel sind die Lach-Versionen von „Wooden Heart“ und „Are You Lonesome Tonight?“ enthalten. Einziger offensichtlicher Makel des Sets ist vielleicht die Tatsache, dass die Lieder auf den Discs in einem ziemlich willkürlich erscheinenden Durcheinander aufgereiht sind, anstatt sie chronologisch zu präsentieren.
Erhältlich ist die 5-CD-Box „Elvis – Seine 100 besten Hits“ nicht im regulären Handel sondern nur unmittelbar über „Shop 24 Direct“ zum Preis von 49,99 Euro plus Porto und Versand. Die Internet-Präsentation des Ganzen einschließlich eines gar nicht mal schlecht gemachten 15-minütigen Dauer-Werbespots, der auch im deutschen Fernsehen läuft, findet sich hier.
Datum: 28. März 2015 – Quelle: Shop 24 Direct
Konflikt zwischen EPE und „OKC Partnership“ um die Elvis-Flugzeuge spitzt sich zu
Mit immer schnelleren Schritten rückt der Monat April 2015 näher und damit der Zeitpunkt, an dem das Unternehmen „OKC Partnership“ als immer noch Besitzer der Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ der unverändert bestehenden Aufforderung von Elvis Presley Enterprises (EPE) nachkommen muss, die Elvis-Jets von der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa zu entfernen. Entgegen aller Beteuerungen der EPE-Leitung und auch seitens Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, dass ‚bestimmt noch alles gut werde’, scheint sich keinerlei Einigung in der verfahrenen Situation abzuzeichnen. Im Gegenteil: Der neu entwickelte Plan von „OKC“, die beiden Flugzeuge tatsächlich von der Graceland Plaza abzutransportieren und sie quasi ‚gleich um die Ecke’ auf einem zurzeit ungenutzten Gelände nahe Graceland wieder hinzustellen und in eigener Regie für Besichtigungen auszustellen, hat zu einer heftigen Reaktion von EPE geführt. Das Unternehmen, das bekanntlich im Besitz der Namensrechte an ‚Elvis Presley’ und ‚Elvis’ ist, warnte „OKC“ bereits scharf vor jeder Form von Rechte-Verletzungen und drohte juristische Schritte an...
Indessen stellt sich Beobachtern die Frage, wie „OKC“ im Fall des Falles seinen Plan konkret verwirklichen will. Über die beantragte Baugenehmigung für eine museumsartige Einrichtung auf dem besagten Gelände wird die zuständige „Tennessee Building Commission“ erst am 7. April 2015 entscheiden, wobei EPE auch hier Widerstand angekündigt hat. Doch selbst wenn „OKC“ eine Genehmigung erhält, die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ auf dem Grundstück aufzustellen und für sie dort eine Art Museum zu errichten, ist völlig unklar, wie das Ganze vor allem zeitlich vonstatten gehen soll: Die Entstehung angemessener Einrichtungen würde selbst nach günstigster Einschätzung Monate in Anspruch nehmen. Sollen die altehrwürdigen Elvis-Flugzeuge solange auf der Wiese herum stehen und vergammeln? Fragen über Fragen und keine Ende einer Angelegenheit in Sicht, die einem als Elvis-Fan mehr und mehr die Zornesröte ins Gesicht treibt!
Datum: 28. März 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), OKC Partnership, Fan-Initiative „Save The Legacy Of Elvis Presley“

Fanclub „Elvis Matters“ will Aktivitäten auch über Peter Verbruggens Tod hinaus fortsetzen
Der belgische Fanclub „Elvis Matters“, mit weit über 2000 Mitgliedern der größte Elvis Presley-Fanclub auf dem europäischen Festland, will seine seit Jahren laufenden diversen Elvis-Aktivitäten auch über den plötzlichen Tod seines Gründers, Präsidenten und Aktivpostens Peter Verbruggen hinaus fortsetzen und im Sinne des Verstorbenen so gut wie möglich weiterführen. Zurzeit leiten die Vorstandsmitglieder Michel van Erp, Ronny Jespers und Jeroen Vanderschoot den Club gemeinsam, ehe entschieden werden soll, wer die konkrete Nachfolge Verbruggens als Club-Chef antreten wird. Die nächste „Elvis Matters“-Veranstaltung, eine große Elvis-Fanartikel-Börse in Herenthout/Belgien am Ostermontag, dem 6. April 2015, wird demnach ebenso wie geplant stattfinden wie die angekündigte Elvis-Kreuzfahrt „Elvis Matters Cruise“ mit Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden als Headliner sowie weiteren Gästen auf dem Ozeanriesen „Fantasia“ vom 2. bis zum 9. Oktober 2015.
Datum: 28. März 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“

Mit Ausnahme von Großbritannien leider Chart-Flaute für Elvis’ CDs
Chart-Flaute herrscht in dieser Woche leider für die CDs von Elvis Presley. Nachdem das Comeback der 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in der Midprice-Album-Chart der Niederlande (stand vor acht Tagen dort als Wiedereinsteiger auf Platz 42) nach nur einer Woche schon wieder beendet ist, findet sich gegenwärtig (fast) keine Elvis-CD in irgendeiner relevanten Album-Chart Europas und Nordamerikas. Die einzige Ausnahme ist die immer montags herausgegebene Alben-Hitparade von Großbritannien, die wie schon vor einigen Tagen berichtet die Billig-CD-Box „Return To Sender“ des King auf Platz 70 führt. Allzu enttäuscht sollte man über das weitgehende Fehlen unseres Champions in den momentanen Charts allerdings nicht sein, denn wer kann schon von einem bald 38 Jahre toten Künstler erwarten, dass er noch immer allwöchentlich neue Hitparaden-Erfolge in gleich mehreren Ländern feiert?!
Datum: 27. März 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, Dutch Charts, The Official UK Charts Company, diverse
3-CD-Set „Elvis 80“ von Sony-Deutschland – Bilanz eines weiteren Erfolgsalbums des King
Nachdem sich die Hoffnungen einiger extremer Optimisten, dass das Album „Elvis 80“ in dieser Woche vielleicht noch einmal in die österreichische Alben-Hitparade zurückkehren könne, leider nicht erfüllt haben, ist es an der Zeit, einmal eine Bilanz zu ziehen für das zur Feier von Elvis’ 80. Geburtstag geschaffene Produkt, das vor allem im Januar und Februar dieses Jahres 2015 so erfolgreich im deutschsprachigen Raum war wie schon lange keine Elvis Presley-Platte mehr.
Veröffentlicht worden war „Elvis 80“ als 54 Lieder umfassendes 3-CD-Set im aufklappbaren Digipack schon Anfang Dezember 2014. Zu diesem frühen Zeitpunkt und mit einer Song-Zusammenstellung, die außer einem neuen modernen Remix des Film-Songs „Shake That Tambourine“ aus dem 1965er Elvis-Streifen „Harum Scarum“ nur bekannte Aufnahmen des King enthielt, interessierte sich kaum jemand für das Set, das dann bis zum Jahreswechsel wie das sprichwörtliche Blei in den Regalen des Handels liegen blieb. Schlagartig änderte sich dies, als der private deutsche Fernsehsender „Vox“ am 3. Januar 2015, fünf Tage vor Elvis’ 80. Geburtstag, sein vierstündiges TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ ausstrahlte, für das die 3-CD-Box als begleitende Veröffentlichung dienen sollte.
Schon kurz darauf stiegen die Verkaufszahlen von „Elvis 80“ sprunghaft an und stürmte das 3-CD-Set nicht nur in Deutschland sondern auch in unseren sprach- und kulturverwandten südlichen Nachbarländern Österreich und Schweiz die Album-Charts! Die folgenden Wochen erbrachten schließlich Chart-Läufe, die sich sehen lassen konnten: In Deutschland stand „Elvis 80“ insgesamt 7 Wochen in der Chart mit zweimal Platz 15 als höchsten Notierungen. In der Schweiz betrug die Laufzeit 5 Wochen mit Rang 18 als bester Platzierung. Mit Abstand am erfolgreichsten war „Elvis 80“ jedoch in Österreich, wo 9 Wochen in der Alben-Hitparade und Platz 6 als höchste Position ein hervorragendes Ergebnis darstellten. Und so ist das 3-CD-Set „Elvis 80“ seinem schleppenden Start zum Trotz am Ende doch noch zu einem sehr erfreulichen weiteren Erfolgsalbum für den King geworden!
Datum: 27. März 2015 – Quellen: Sony Music-Deutschland, Vox, GfK Entertainment Charts




Vereinfachte Neuauflage des Wertheimer-Superbuches „Elvis And The Birth Of Rock’n’Roll“ angekündigt
Im Februar 2013 hatte der weltweit tätige deutsche Verlag „Taschen“ eines der interessantesten, aufwendigsten und zugleich teuersten Elvis-Bücher der Geschichte publiziert: Das Fotobuch „Elvis And The Birth Of Rock’n’Roll“, eine Co-Produktion des legendären 1956er Elvis-Fotografen Alfred Wertheimer mit Chris Murray und Robert Santelli, hatte auf 418 Seiten mehrere Hundert Wertheimer-Fotos des jungen und gerade zum König des Rock’n’Roll aufsteigenden Elvis präsentiert, darunter viele noch unveröffentlichte Bilder, und war als dreisprachiges (deutsch, englisch, französisch) Hardcover-Buch in einer edlen Kassette luxuriös aufgemacht gewesen. Mit einem Preis von ebenso luxuriösen 500,- Euro war das limitierte und von Alfred Wertheimer handsignierte Werk allerdings auch nur für Fans mit gut gefülltem Geldbeutel erschwinglich gewesen.
In diesem Frühling 2015 nun wird „Taschen“ eine vereinfachte und wesentlich günstigere Neuauflage des Buches vorstellen, die mit nebenstehend abgebildetem neuem Cover-Design den fast gleichen Titel „Elvis And The Birth Of Rock And Roll“ tragen wird. Zwar wieder als Hardcover-Ausgabe aber ohne die Kassette, nur mit englischem Text und reduziert auf 360 Seiten wird das Produkt mit einem Preis von 49,99 Euro diesmal für jedermann bezahlbar sein. „Taschen“ wird „Elvis And The Birth Of Rock And Roll“ am 25. Mai 2015 unter den ISBN-Nummern 10:3836559072 und 13:978-3836559072 publizieren.
Datum: 27. März 2015 – Quelle: Taschen-Verlag
Außergewöhnliches Dreifach-Autogramm in kommender Versteigerung von „Heritage Auctions“
Noch bevor Mitte Mai 2015 in New York City die reine Elvis-Versteigerung „Property From The Life & Career Of Elvis“ des Unternehmens „Julien’s Auctions“ über die Bühne gehen wird (s. unseren großen Vorbericht hierzu vom 22. März 2015), werden in den USA noch mehr Memorabilia aus der Elvis-Geschichte unter den Hammer kommen. Soeben angekündigt worden ist die nächste Auflage der Veranstaltungsreihe „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ des Unternehmens „Heritage Auctions“ mit Sitz in Dallas/Texas. Bei der auf den 18. und 19. April 2015 in Beverly Hills/California angesetzten Versteigerung werden insgesamt fast 1000 Artefakte aus der Show-Business-Geschichte angeboten werden, unter denen sich allerdings ungewöhnlich wenige Elvis-Stücke befinden. Am interessantesten für finanzkräftige Elvis-Sammler dürften dabei wohl zwei echte Autogramme des King aus den Jahren 1955 und 1959 sein sowie der Druck eines Elvis-Gemäldes aus den 60er Jahren mit Original-Autogrammen von Elvis, seiner Frau Priscilla und seines Vaters Vernon, alle geschrieben im Jahr 1967 (s. Abbildung). Das außergewöhnliche Dreifach-Autogramm wird mit einem Startgebot von 1250,- Dollar in die „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ gehen.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Heritage Auctions
EPE verlost „Elvis Easter Baskets“ mit Fanartikeln zum Osterfest
Von Elvis-Artefakten von gestern zu Elvis-Artikeln von heute: Zum mit großen Schritten immer näher kommenden Osterfest verlost Elvis Presley Enterprises (EPE) mehrere „Elvis Easter Baskets“ (dt. „Elvis-Osterkörbe“), die randvoll gefüllt sind mit Elvis- und Graceland-Fanartikeln aller Art aus dem EPE-Shop bei Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Einziger Haken an der eigentlich schönen Aktion ist aus Sicht von Elvis-Fans, die z. B. in Europa, Südamerika oder Asien leben, dass EPE die Verlosung nur unter solchen Anhängern des King durchführt, deren Wohnsitz sich in den USA befindet. Ein eventueller Versand der „Elvis Easter Baskets“ nach Übersee scheint der EPE-Leitung offenbar zu teuer und zu aufwendig zu sein.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Ab morgen dreitägiges „Branson Elvis Festival“ in den USA
Eine der bekanntesten und beliebtesten alljährlichen Elvis-Veranstaltungen Nordamerikas wird ab morgen in Branson/Missouri in den USA stattfinden, und zwar das dreitägige „Branson Elvis Festival“, wie immer veranstaltet vom Unternehmen „Legends In Concert“ mit Sitz in Las Vegas/Nevada. Location des „Branson Elvis Festival“ ist wie schon in den vergangenen Jahren das altehrwürdige und überaus traditionsreiche „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ in Branson, wo das schon zum neunten Mal durchgeführte Event vom morgigen Freitag, dem 27. März 2015, bis zum kommenden Sonntag, dem 29. März 2015, zu erleben sein wird. Im Mittelpunkt des Programms steht auch hier wieder ein Vorrundenwettbewerb zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), das auch das Festival in Branson offiziell unterstützt. Hinzu kommen ein Elvis-Dinner, eine Elvis-Fanartikel-Börse und ein sonntägliches Gospel-Chor-Konzert.
Datum: 26. März 2015 – Quelle: Legends In Concert
Angekündigte Live-CD mit Elvis’ 1972er Jacksonville-Konzert veröffentlicht
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die angekündigte neue Live-CD „Shaking Them Up“ des inoffiziellen Labels „SR Records“ veröffentlicht worden. Das Album enthält das berühmte und dennoch bislang unbekannte Nachmittagskonzert des King in Jacksonville/Florida vom 16. April 1972 als vollständigen Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität. Berühmt ist das Konzert wegen seiner Auto- und Backstage-Szenen im Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ von 1972 sowie wegen zahlreicher exzellenter und sehr bekannter Fotos aus der Show von Ed Bonja; dennoch unbekannt war es bisher immer, weil es bis jetzt nie einen Audio-Mitschnitt davon auf einem Tonträger gegeben hatte. Umso willkommener unter Sammlern ist die jetzt erschienene CD-Veröffentlichung der Show auf dem Album „Shaking Them Up“, das „SR Records“ als Digipack mit etlichen Ed Bonja-Fotos gestaltet hat.
Datum: 25. März 2015 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis Day By Day, Elvis Presley In Concert
Noch zwei neue Elvis-CDs von Billig-Hersteller in Vorbereitung
Auf dem europäischen Musikmarkt werden immer noch weitere neue Elvis-Alben von Billig-Herstellern zur baldigen Veröffentlichung vorbereitet. Die jüngste Ankündigung stellt zwei neue Elvis-CDs in Aussicht, bei denen jeweils wieder zwei historische Elvis-Alben aus den 50er bzw. frühen 60er Jahren auf Einzel-CDs zusammengekoppelt und noch mit Bonus-Songs ergänzt werden. Beide neuen Produkte kommen von einer Firma namens „Dream Covers Records“ und sollen Anfang bis Mitte April 2015 in Europa in den Handel kommen.
Die erste CD wird den Titel „Loving You + Jailhouse Rock“ tragen, wobei seltsamer Weise auf dem Frontcover nur „Loving You“ zu lesen ist (s. obere Abbildung). Enthalten sein werden alle 12 Songs der historischen LP „Loving You“ vom Juli 1957 plus die 5 Songs der EP „Jailhouse Rock“ vom Oktober 1957 plus der 1957 zunächst nur auf Single veröffentlichte sechste „Jailhouse Rock“-Song „Treat Me Nice“ plus 12 bunt zusammen gewürfelte Bonus-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 von „Good Rockin’ Tonight“ bis „Don’t“.
Die zweite CD wird „Elvis Is Back! + A Date With Elvis“ heißen, wobei ebenso seltsamer Weise auf der Cover-Vorderseite nur „Elvis Is Back!“ aufgedruckt ist (s. untere Abbildung). Zu hören sein werden hier alle 12 Songs der historischen LP „Elvis Is Back!“ vom April 1960 plus alle 10 Lieder der LP „A Date With Elvis“ vom August 1959 plus 6 Bonus-Lieder aus den Jahren von 1955 bis 1960 von „I’m Left, You’re Right, She’s Gone“ bis „It’s Now Or Never“, die allem Anschein nach ebenso willkürlich ausgewählt worden sind wie die auf der zuvor genannten ersten CD „Loving You + Jailhouse Rock“.
Datum: 25. März 2015 – Quellen: Dream Covers Records, Amazon

Staunende und strahlende Kindergesichter beim großen Pfadfindertag auf Graceland
Viele anfangs staunende und später strahlende Gesichter von Kindern und Jugendlichen gab es am vergangenen Wochenende beim alljährlichen großen Pfadfindertag auf Graceland. Unter dem bekannten Motto „Scouts Rock At Graceland“ hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) wieder Pfadfindergruppen aus den gesamten USA eingeladen, Elvis’ Villa und das sie umgebende Gelände zu Sonderpreisen zu besuchen, wobei der größte Teil der Einnahmen als Spende an die amerikanische Pfadfinder-Bewegung zurückging. Insgesamt über 600 Pfadfinder aus sieben US-Bundesstaaten waren der EPE-Einladung gefolgt und genossen fröhlich und lautstark, aber auch bewundernd die hautnahen und authentischen Eindrücke, die der Besuch ihnen vom Leben und der Karriere des King of Entertainment vermittelte.
Datum: 25. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now ...And Again“ komplettiert neue Produktpalette von FTD
Das zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat nun auch die angekündigte Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now ...And Again“ veröffentlicht und damit seine jüngste Elvis-Produktpalette komplettiert. Das Album ist eine Art ‚Special Edition’ der historischen Einzel-LP „Elvis Now“, die Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ im Februar 1972 veröffentlicht hatte. Enthalten sind rare Session-Outtakes der Lieder der LP, die Sammler allerdings überwiegend schon von der ebenfalls von „FTD“ stammenden Doppel-CD-Ausgabe von „Elvis Now“ vom März 2010 kennen. Aufgemacht ist „Elvis Now ...And Again“ in einem hochwertigen Deluxe-Klappcover. Die enthaltenen beiden Discs sind auf spezielles 180 Gramm schweres Vinyl gepresst.
Datum: 24. März 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Spanisches Label „Wax Time Records“ kündigt Vinyl-LP-Neuauflage von „Blue Hawaii“ an
Wie gefragt auch 30 Jahre nach Einführung der CD immer noch die guten alten Vinyl-Platten sind, wird daran deutlich, dass sich auch unsere zweite heutige Meldung einem neuen Elvis-Produkt dieser Art widmet: Nur kurz nach Veröffentlichung ihrer LP „King Creole“ hat die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien die Vinyl-LP-Neuauflage eines weiteren historischen Elvis-Albums angekündigt, nämlich der Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961 zu Elvis’ gleichnamigem Erfolgs-Spielfilm. Die „Blue Hawaii“-Ausgabe von „Wax Time“ wird neben den 14 Songs der originalen Vorlage vom Titellied „Blue Hawaii“ bis zur Hochzeitsballade „Hawaiian Wedding Song“ noch einen bislang nicht genannten Bonus-Song enthalten und anders als noch die „King Creole“-LP äußerlich diesmal wieder eng am Original angelehnt sein. Das Album soll am 13. April 2015 in Spanien und Großbritannien sowie am 24. April 2015 im deutschsprachigen Raum erscheinen.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Alle Details zur kommenden 3-CD-Box „80th Birthday Celebration“ aus Deutschland
Vor knapp zwei Wochen hatten wir hier in unseren Elvis-News bereits über eine in Vorbereitung befindliche neue 3-CD-Box namens „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ des deutschen Billig-Herstellers „Zyx Music“ aus Merenberg in Hessen berichtet, über die es zu jenem Zeitpunkt noch keine näheren Infos gab. Mittlerweile jedoch sind alle Details zu dem Produkt bekannt gegeben worden. Demnach wird „Elvis Presley – 80th Birthday Celebration“ mit nebenstehend abgebildetem Cover-Design und insgesamt 49 Elvis-Songs, die wie erwartet nur aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1957 stammen, am 17. April 2015 im deutschsprachigen Raum auf den Markt geworfen werden. Wie alle Produkte dieser Art zielt die 3-CD-Box auf Gelegenheitskäufer des breiten Marktes und in diesem Fall zweifellos auch darauf, recht spät noch ein Stückchen vom ‚Elvis 80-Geburtstagskuchen’ in Form eines hübschen Verkaufserlöses abzubekommen.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Zyx Music GmbH, Amazon
Pianist und Elvis-Songwriter Don Robertson verstorben
Wie erst jetzt der Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits vor acht Tagen, am Montag, dem 16. März 2015, der bekannte und sehr erfolgreiche amerikanische Pianist, Sänger und Songwriter Don Robertson (Foto) im hohen Alter von 92 Jahren in Lake Sherwood/California verstorben. Don Robertson, geboren am 5. Dezember 1922 in Peking/China, wo sein Vater damals als Medizin-Professor an der Universität lehrte, wuchs nach der Rückkehr seiner Eltern in die USA in Chicago/Illinois auf. Schon im Kindesalter zeigte sich sein großes musikalisches Talent, so dass seine in den 40er Jahren in der Chicagoer Musikszene begonnene Karriere als Pianist, Sänger und schließlich auch Songwriter keine Überraschung war. Im Laufe seines Lebens schrieb Don Robertson eine Vielzahl von Songs sowohl für sich selbst als auch für zahlreiche andere Künstler. Elvis nahm insgesamt 14 von Robertson geschriebene Lieder auf, darunter „I’m Counting On You“, „There’s Always Me“, „Anything That’s Part Of You“, „They Remind Me Too Much Of You“ und „I Really Don’t Want To Know“. Robertson selbst beschrieb Elvis als einen hochprofessionellen Künstler sowie äußerst geduldigen und großzügigen Menschen. Ruhe in Frieden, Don Robertson...
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Magazin „Rolling Stone“, Magazin „Music Row“, diverse
Japans Vertreter beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ ermittelt
In Kobe/Japan ist am vergangenen Samstag, dem 21. März 2015, der japanische Vertreter beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der kommenden „Elvis Week“ zum 38. Todestag des King ermittelt worden. Den Vorrundenwettbewerb beim angekündigten „Elvis Tribute Artist Contest & Festival“ in der Location „Harborland“ der japanischen Großstadt gewann der Einheimische Daisuke Kiryu (Foto) aus Akita. Der Japaner gilt als einer der besten Elvis-Darsteller Asiens und war als Favorit in den Wettstreit gegangen. Seine durch den Vorrundensieg in Kobe feststehende Teilnahme an der großen Endrunde in Memphis im August 2015 wird nicht sein erster Start beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ in Elvis’ Heimatstadt sein. Ob Daisuke Kiryu gegen die starke Konkurrenz vor allem aus Nordamerika diesmal mehr wird ausrichten können als bei seiner letzten Teilnahme, bleibt indes abzuwarten.
Datum: 24. März 2015 – Quellen: Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“, Elvis Presley Enterprises (EPE)
6-DVD-Box „The Elvis Collection“ hält sich eisern in der Musik-Video-Chart Großbritanniens – Ausscheiden von „Elvis On Tour“ in Italien
Ein schier unglaubliches Stehvermögen beweist weiterhin die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Musik-Video-Chart Großbritanniens. Nachdem das Set von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ (1957) bis „Speedway“ (1968) in der vergangenen Woche wie berichtet auf Platz 48 und damit auf den drittletzten Rang der Liste abgesackt war, hat es sich in dieser Woche noch immer eisern in der Chart gehalten. Platz 49 ist aktuell für „The Elvis Collection“ im ‚United Kingdom’ zu verzeichnen bei einer sagenhaften Gesamtlaufzeit von nun 132 Wochen in der britischen Musik-Video-Chart.
Viel, viel kurzlebiger war demgegenüber die späte Chart-Präsenz der ebenfalls von „Warner Home Video“ stammenden DVD „Elvis On Tour“ aus dem Jahr 2010 in Italien. Nach dem völlig überraschenden Einstieg der DVD mit Elvis’ fantastischem Konzert-Dokumentarfilm von 1972 auf Platz 17 der italienischen Musik-DVD-Chart vor einer Woche sucht man „Elvis On Tour“ in dieser Woche leider vergeblich in der Liste. Doch trotz dieses Ausscheidens nach nur einer Woche war der späte Hitparaden-Erfolg von „Elvis On Tour“ in ‚bella Italia’ eine nie erwartete und deshalb feine Sache.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: The Official UK Charts Company, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Verblüffender neuer Chart-Erfolg für Elvis mit Billig-CD-Box in Großbritannien
Gleich noch einmal das immer spannende Thema ‚Elvis in den Charts’: Einen vor allem in dieser Form völlig verblüffenden neuen Hitparaden-Erfolg feiert Elvis seit heute ausgerechnet mit einer über zwei Jahre alten Billig-CD-Box in Großbritannien. In der wie immer montags herausgegebenen neuen britischen Album-Chart nämlich wird die schon im Januar 2013 veröffentlichte 3-CD-Box „Return To Sender“ des Billig-Herstellers „Music Digital“ als Neueinsteiger auf Platz 70 von 100 Positionen geführt. Was zu diesem plötzlichen Verkaufs- und damit Chart-Boom des typischen ‚Budget’-Sets mit 75 bunt zusammen gewürfelten Elvis-Songs aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962 geführt hat, scheint rätselhaft zu sein. Nichtsdestoweniger ist es schön, Elvis endlich mal wieder so hoch notiert in der Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’ zu sehen!
Datum: 23. März 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigtes Buch-/CD-Set „Rock Around The Bloch!“ des FTD-Labels veröffentlicht
Häppchenweise präsentiert das „Sony“-eigene offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ diesmal den Elvis-Fans seine angekündigten neuen Produkte. Knapp drei Wochen nach Erscheinen der Doppel-CD „This Is Elvis“ ist nun auch die große Buch-/CD-Kombination „Rock Around The Bloch!“ fertig gestellt und veröffentlicht worden. Das Set dokumentiert in nie dagewesener Weise Elvis’ legendäres Benefizkonzert zugunsten des „USS Arizona Memorial“ in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii vom 25. März 1961 mit einem 288-seitigen Hardcover-Buch mit mehr als 130 überwiegend noch nie gezeigten Fotos und Abbildungen sowie einer CD, die neben dem bereits bekannten kompletten Konzert auch die bis dato unveröffentlichte Pressekonferenz des King im „Hawaiian Village Hotel“ vor der Show und zwei rare Elvis-Interviews des hawaiianischen Radio-Moderators Tom Moffat vom April 1961 und Juni 1960 enthält. „Rock Around The Bloch!“ von „FTD“ ist bei den üblichen Elvis-Fan-Shops zum Preis von rund 60,- Euro zu bekommen.
Ausstehend von der jüngsten Elvis-Produktpalette des „FTD“-Labels ist jetzt nur noch die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Now... And Again“. Wann genau diese erhältlich sein wird, scheint zur Stunde noch nicht ganz klar zu sein.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Elvis And His Music
Cover-Design der kommenden 8-CD-Box „Complete 1956 - 1962 Albums“ vorgestellt
Vor vier Tagen bereits hatten wir über die Absicht eines britischen Billig-Labels namens „Valentine Records“ berichtet, Anfang April 2015 eine neue Elvis-8-CD-Box mit dem Titel „Complete 1956 - 1962 Albums“ zu veröffentlichen, hatten da aber noch nicht das Cover-Design des Sets vorliegen gehabt. Mittlerweile ist dieses bekannt gegeben worden (s. nebenstehende Abbildung), und es ist darüber hinaus noch mehr zum Inhalt der Box mitgeteilt worden. So wird „Complete 1956 - 1962 Albums“ auf ihren acht Discs tatsächlich alle Songs enthalten, die zwischen 1956 und 1962 auf den ersten 16 LPs des King von „Elvis Presley“ bis „Girls! Girls! Girls!“ zu finden gewesen waren, wobei die Reihenfolge der Lieder in dem Set von „Valentine Records“ teilweise etwas eigenwillig sein wird. Immerhin jedoch wird der Box ein 20-seitiges Booklet beiliegen, was bei Produkten von Herstellern dieser Art nicht selbstverständlich ist. Im deutschsprachigen Raum wird das am 2. April 2015 erscheinende Set vom Unternehmen „H’Art“ aus Marl vertrieben werden.
Datum: 23. März 2015 – Quellen: Valentine Records, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Ab heute Runde 2 der großen EPE-Umfrage zu Elvis’ Filmen
Am heutigen Montag, dem 23. März 2015, beginnt die 2. Runde der großen Internet-Umfrage „Elvis Movie Madness“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Elvis’ Filmen. In Runde 1 hatten sich in der vergangenen Woche von 32 ins Rennen gegangenen Elvis-Filmen (alle 31 Spielfilme des King plus der Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“) 16 Filme in direkten Ausscheidungen gegen 16 andere Streifen durchgesetzt. Dabei schafften die vermeintlichen Favoriten, zu denen sicherlich „Jailhouse Rock“, „King Creole“, „Blue Hawaii“, „Viva Las Vegas“ und eben „That’s The Way It Is“ zählen, alle problemlos den Sprung in Runde 2, bei der in einem echten Achtelfinale wieder jeweils zwei Filme in direkten ‚Duellen’ gegeneinander gestellt werden. Das Achtelfinale von „Elvis Movie Madness“ wird bis zum kommenden Sonntag, dem 29. März 2015, dauern und ist auf der offiziellen EPE-Internetseite hier zu finden.
Datum: 23. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis durchbricht Schallmauer von 100 000 Stimmen bei Umfrage zum „King Of Music“!
Bei der seit Mitte Februar 2015 laufenden großen Internet-Umfrage „The King Of Music“, über die wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben, hat Elvis Presley am gestrigen Samstag, dem 21. März 2015, erstmals die Schallmauer von 100 000 (in Worten: einhunderttausend!) Stimmen durchbrochen. Damit führt unser Held deutlicher denn je und ganz aktuell mit einem Vorsprung von rund 6000 Stimmen das Ranking vor dem Zweitplatzierten Michael Jackson an, der als einziger ernstzunehmender Verfolger noch ‚Sichtkontakt’ zum Spitzenreiter Elvis Presley hält. Alle anderen Spitzenkünstler liegen weit abgeschlagen auf den folgenden Plätzen: Freddie Mercury von der Rock- und Pop-Gruppe „Queen“ ist mit immerhin noch respektablen 17 500 Stimmen Dritter, während schon der Vierte – Jon Bon Jovi von der Rock-Band „Bon Jovi“ – bislang keine 1000 Stimmen auf sich vereinigen konnte.
Doch so gut die Sache im Moment für Elvis auch aussieht, es ist noch lange nichts gewonnen. Da die Umfrage „The King Of Music“ wie bereits berichtet allen Ernstes noch bis zum 1. Januar 2016 läuft, ist weiterhin der ganz fleißige tägliche Einsatz von uns allen gefordert. Nur bei regelmäßigem weiteren Voten durch ganz viele Elvis-Fans über die nächsten neun Monate hinweg wird der King am Ende auch hier als der ‚König der Musik’ dastehen und den Platz belegen, der ihm als Einzigem gebührt: Platz 1! Abgestimmt werden kann täglich ohne jegliche Formalitäten unter dieser Web-Adresse: www.thekingofmusic.com.
Datum: 22. März 2015 – Quelle: The King Of Music
Reine Elvis-Versteigerung bei „Julien’s Auctions“ im Mai 2015 mit sehr wertvollen Stücken
Eine reine Elvis Presley-Versteigerung mit vielen sehr wertvollen und bedeutsamen Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte hat das amerikanische Unternehmen „Julien’s Auctions“ aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien für den übernächsten Monat Mai 2015 angekündigt. Die Verkaufsveranstaltung wird den Titel „Property From The Life & Career Of Elvis“ tragen und am 15. und 16. Mai 2015 im „Hard Rock Café“ in New York City stattfinden. Die beiden spektakulärsten angebotenen Stücke sind einerseits eine der schwarzen „Stutz Blackhawk“-Sport-Limousinen aus Elvis’ Fuhrpark (oberes Foto – nicht das Exemplar, das Elvis in seiner letzten Nacht gefahren hatte) und andererseits der „TCB Tour-Bus“ der Marke „MCI“, den Elvis einst für seinen Gospel-Begleitchor „J. D. Sumner & The Stamps“ angeschafft hatte (mittleres Foto).
Der Auktionskatalog hält aber noch etliche weitere sehr spezielle Gegenstände bereit wie beispielsweise einen der zweiteiligen schwarz-weißen so genannten „Penguin Suits“, die Elvis von 1975 bis 1977 meist privat, einmal aber auch auf der Bühne in Las Vegas getragen hatte, eine Winter-Uniform von Elvis’ Militärdienst bei der US-Army, Elvis’ Fernbedienung zum Öffnen des „Music Gate“ seiner Villa Graceland in Memphis (untere Abbildung), mehrere Künstler-Verträge von Elvis’ Engagements sowie die Heiratsurkunde von Elvis und Priscilla Presley vom 1. Mai 1967. Angesichts dieser hochkarätigen Ansammlung von originalen Artefakten hofft man bei „Julien’s Auctions“ auf ein sehr gutes Geschäft bei „Property From The Life & Career Of Elvis“.
Datum: 22. März 2015 – Quelle: Julien’s Auctions


Neue britisch-deutsche 3-CD-Box mit Elvis, Bill Haley und Gene Vincent angekündigt
Von Zeit zu Zeit erscheinen auf dem Musikmarkt immer wieder mal neue Alben, die als so genannte ‚All Star-Sampler’ gestaltet sind (= Alben mit der Musik mehrerer Künstler) und die auch Songs von Elvis enthalten. Ein weiteres solches Produkt ist jetzt als britisch-deutsche Co-Produktion der Firmen „Snapper Music“ aus London und „Edel“ aus Hamburg angekündigt worden. Es handelt sich um eine 3-CD-Box mit dem Titel „Complete Rock’n’Roll“, die bekannte Songs aus der großen Rock’n’Roll-Ära der 50er Jahre von Elvis Presley (Disc 1), Bill Haley (Disc 2) und Gene Vincent (Disc 3) enthalten wird. Der Album-Titel ist somit zwar eine maßlose Übertreibung, denn ‚complete’ ist der Rock’n’Roll ohne z. B. Chuck Berry, Little Richard, Jerry Lee Lewis und Buddy Holly (um nur einige zu nennen) natürlich nie und nimmer, aber dieser Einwand von uns soll den Käufern den Spaß an dem Set nicht verderben. Die 3-CD-Box „Complete Rock’n’Roll“ von „Snapper Music“/„Edel“ wird Mitte Mai 2015 im Handel erscheinen.
Datum: 22. März 2015 – Quellen: Snapper Music, Edel AG, Amazon, Elvis And His Music
700 Menschen aus vier Ländern beim Abschied von Peter Verbruggen in Mol
Über 700 Menschen aus vier verschiedenen Ländern – Belgien, Niederlande, Deutschland und Großbritannien – haben gestern im belgischen Mol Abschied vom vor einer Woche im Alter von nur 48 Jahren plötzlich verstorbenen „Elvis Matters“-Fanclub-Präsidenten Peter Verbruggen genommen. Die Trauerfeier begann um 11.00 Uhr vormittags mit einer etwas über einstündigen „Honor Of Life“ nach amerikanischem Vorbild, bei der im „CC ’t Getouw“ von Mol mit Ansprachen, Bildern und Live-Musik (dargeboten vom niederländischen Elvis-Interpreten Bouke und der „Elvis Matters“-Band) an den Journalisten, Elvis-Aktivisten und Familienvater Peter Verbruggen erinnert wurde. Neben einer Gedenkkarte hatte die belgische Tageszeitung „Het Laatste Nieuws“ eine 48-seitige Sonderausgabe für ihren langjährigen Mitarbeiter gedruckt, die ausführlich auch das Thema Elvis und die Elvis-Aktivitäten Verbruggens Revue passieren ließ (obere Abbildung).
Gegen Mittag pilgerten die meisten der Anwesenden dann zum Friedhof von Mol, wo im Rahmen eines Urnenbegräbnisses für immer Abschied von dem so unerwartet Verstorbenen genommen wurde (unteres Foto). Unter den Trauergästen befand sich aus Deutschland die „The King’s World“-Leitung mit Peter und Sandra Beines, die ein Blumengesteck ans Grab legte und der Familie von Peter Verbruggen auch im Namen der deutschen Elvis-Fan-Szene ihre herzliche Anteilnahme noch einmal ganz persönlich ausdrückte.
Datum: 22. März 2015

Heute Beerdigung von Peter Verbruggen in Mol – TKW-Leitung vor Ort zugegen
Der wie berichtet am vergangenen Sonntag, dem 15. März 2015, nach sehr kurzer Krankheit überraschend im Alter von nur 48 Jahren verstorbene belgische „Elvis Matters“-Fanclub-Präsident Peter Verbruggen wird heute im Rahmen einer großen Trauerfeier in seiner Heimatstadt Mol/Belgien zu Grabe getragen. Die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“, die mit Peter Verbruggen viele Jahre lang freundschaftlich und kollegial verbunden war, wird mit Peter und Sandra Beines persönlich bei der Zeremonie zugegen sein. Die nächste vollständige Elvis-News-Ausgabe wird es deshalb erst morgen wieder an dieser Stelle geben können, wofür wir alle Elvis-Fans und Mitglieder unseres Fanclubs herzlich um Verständnis bitten.
Datum: 21. März 2015 – Quellen: Familie Verbruggen, Fanclub „Elvis Matters“
CD-Set „Elvis 80“ nach neun Wochen aus Österreichs Album-Chart leider ausgeschieden
Nicht erfüllt haben sich leider die Hoffnungen zahlreicher Elvis-Fans, dass das zum 80. Geburtstag des King von „Sony Music-Deutschland“ veröffentlichte 3-CD-Set „Elvis 80“ in dieser Woche noch eine zehnte Chart-Woche in der Alben-Hitparade von Österreich schafft. In der heute herausgegebenen neuen Liste ist die Elvis-Box erstmals seit über zwei Monaten nicht mehr zu finden. „Elvis 80“ hatte insgesamt neun Wochen in der österreichischen Album-Chart verbracht und dabei in der zweiten Woche mit einem ganz hervorragenden Platz 6 die höchste Notierung erreichen können. In Deutschland und in der Schweiz war „Elvis 80“ schon zuvor aus den Alben-Hitparaden ausgeschieden.
Datum: 20. März 2015 – Quelle: GfK Entertainment Charts
Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ zurück in der Midprice-Album-Chart der Niederlande
Neben dem Ausscheiden von „Elvis 80“ aus der Alben-Hitparade Österreichs sieht es auch sonst am Ende dieser Woche recht mau aus, was die Chart-Präsenz von Elvis-CDs angeht. Wie unsere heutige umfassende Hitparaden-Sichtung ergeben hat, ist von einer kleinen Ausnahme abgesehen im Moment weder in Nordamerika noch in Europa irgendwo eine CD des King in einer relevanten Chart zu finden. Die besagte Ausnahme ist die Midprice-Album-Chart der Niederlande. Dort hat die altbekannte Dauerbrenner-Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von „Sony Music“ aus dem Jahr 2007 heute ein weiteres Mal eine Rückkehr in die Liste geschafft und rangiert als Wiedereinsteiger auf Platz 42 von 50 Positionen. Unterm Strich ist das als gegenwärtige Gesamtbilanz für Nordamerika plus Europa nicht sehr viel, aber es ist immerhin auch besser als gar nichts.
Datum: 20. März 2015 – Quellen: Dutch Charts, Magazin „Billboard“, diverse
Erste von zwei angekündigten neuen Elvis-Doppel-CDs von „Straight Arrow“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist heute die erste von zwei angekündigten neuen Doppel-CDs des inoffiziellen Labels „Straight Arrow“ erschienen. Das Album mit dem Titel „Almost Done, Folks!“ enthält wie geplant die beiden bisher noch unveröffentlichten Elvis-Konzerte im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 1. September 1973 (Dinner- und Midnight Show) als vollständige Publikumsmitschnitte in sehr guter Tonqualität. Die Aufnahmen aus dem Privatarchiv des britischen Super-Fans Rex Martin wurden mit modernsten technischen Mitteln digital bearbeitet. Der Album-Titel „Almost Done, Folks!“ (dt. „Fast geschafft, Leute!“) spielt darauf an, dass es der drittletzte Tag von Elvis’ 1973er Sommergastspiel im „Las Vegas Hilton“ war, das zwischen dem 6. August und dem 3. September 1973 insgesamt 58 wie gewohnt ausverkaufte Konzerte umfasst hatte. „Straight Arrow“ hat die Doppel-CD im Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 20. März 2015 – Quelle: Elvis And His Music
Neue 8-CD-Box mit allen Elvis-Alben der Jahre 1956 bis 1962 angekündigt
Eine ungeahnte Flut immer neuer Elvis-Veröffentlichungen auf CDs und Vinyl-LPs von Billig-Herstellern erlebt zurzeit wieder einmal der europäische Musikmarkt. Zusätzlich zu den aktuell bereits veröffentlichten oder noch ausstehenden Produkten ist jetzt noch eine 8-CD-Box angekündigt worden, die im nächsten Monat April 2015 herauskommen soll. Das Set wird den Titel „Complete 1956-62 Albums“ tragen und auf seinen acht Discs alle Songs enthalten, die in den Jahren zwischen 1956 und 1962 auf den Alben von Elvis zu finden gewesen waren. Der Hersteller der Box, ein Label namens „Valentine Records“, kann diese Lieder aufgrund der bekannten lizenzrechtlichen Regelungen in der Europäischen Union (EU) für bis 1962 aufgenommene Musik-Stücke frei verwenden. Die 8-CD-Box „Complete 1956-62 Albums“ von „Valentine Records“ soll am 2. April 2015 in den Handel kommen und wird im deutschsprachigen Raum von dem Unternehmen „H’Art Musik-Vertrieb“ aus Marl in Westfalen vertrieben werden. Noch nicht vorgestellt worden ist das Cover-Design des Sets.
Datum: 19. März 2015 – Quellen: Amazon, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Zwei neue große Elvis-Sonderausstellungen in Graceland eröffnet
Ohne lange vorherige Ankündigung hat Elvis Presley Enterprises (EPE) zwei neue große Elvis-Sonderausstellungen in Graceland eröffnet. Die Ausstellungen tragen die Titel „I Shot Elvis“ und „Elvis – That’s The Way It Is At 45“ und können ab sofort im Rahmen des Besichtigungsprogramms von Elvis’ Villa in Memphis besucht werden.
„I Shot Elvis“ würdigt die Tatsache, dass Elvis Presley die meistfotografierte Show-Business-Persönlichkeit der Geschichte ist, und präsentiert eine Vielzahl berühmter, beeindruckender und auch spektakulärer Fotos, die den King in beruflichen Momenten und ebenso bei privaten Begebenheiten zeigen. Die Bilder stammen sowohl von Profi-Fotografen als auch von Elvis-Fans. EPE kombiniert dabei die Schau der Fotos mit der Präsentation von Kleidungsstücken des King und speziellen Gegenständen, die auf den Fotos zu sehen sind (s. Beispiel-Bild), was eine hochinteressante Verbindung von Fotos und zugehörigen Artefakten ergibt. „I Shot Elvis“ soll fast zwei Jahre lang, nämlich bis Februar 2017, in Graceland zu sehen sein.
„Elvis – That’s The Way It Is At 45“ ist eine spezielle Schau zum Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ aus dem Jahr 1970 und will das diesjährige 45-jährige Jubiläum des Films feiern, der zu einem Meilenstein in Elvis’ Karriere wurde. Gezeigt wird hier eine große Anzahl von Original-Stücken, die in dem Dokumentarfilm über Elvis’ triumphales Sommergastspiel in Las Vegas im August 1970 zu sehen sind wie Bühnenkostüme, Proben-Kleidung und Gitarren von Elvis sowie Dekorations- und Werbe-Gegenstände aus der seinerzeitigen Location, dem „International Hotel“. „Elvis – That’s The Way It Is At 45“ wird ein Jahr kürzer als „I Shot Elvis“ in Graceland zu sehen sein, nämlich bis Februar 2016.
Datum: 19. März 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Japans Beitrag zur Vorrunden-Reihe des „Ultimate Tribute Artist Contest“ übermorgen in Kobe
In den vergangenen Jahren ist es Elvis Presley Enterprises (EPE) gelungen, seinen alljährlichen weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerb „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ trotz der nicht verstummenden Kritik vieler Hardcore-Elvis-Fans zu einem solchen Show-Spektakel mit zudem wettkampfsportlichen Zügen auszubauen, dass es die zahlreichen Vorrunden-Wettbewerbe längst schon nicht mehr nur in den USA sondern auch in mehreren anderen Ländern der Erde gibt, darunter auch Japan. Die Asiaten sind dabei am kommenden Wochenende am Zuge, wenn am übermorgigen Samstag, dem 21. März 2015, in der Großstadt Kobe schon zum fünften Mal in Folge das Event „Elvis Tribute Artist Contest & Festival“ stattfindet. In dem Komplex „Harborland“, einer riesigen Einkaufsmeile einschließlich Veranstaltungslocations, wird dann eine stattliche Anzahl von Elvis-Darstellern aus Japan sowie anderen asiatischen Ländern um den Sieg und damit um die begehrte Qualifikation für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ während der nächsten „Elvis Week“ in Memphis kämpfen. Veranstalter vor Ort ist der japanische Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“ mit Unterstützung von EPE.
Datum: 19. März 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“
Umfangreiche Dokumentation des „Blue Hawaii“-Soundtracks auf zwei neuen CDs angekündigt
Die außergewöhnliche britisch-niederländische Firma „Elvis One“ hat angekündigt, mit ihren demnächst erscheinenden beiden neuen Elvis-CD-Alben eine umfangreiche Ton-Dokumentation des Soundtracks von Elvis’ erfolgreichstem Spielfilm „Blue Hawaii“ von 1961 vorzulegen. Die Alben werden beide den Haupttitel „Hawaiian Beach Boy“ tragen und in ihren Untertiteln näher spezifiziert sein.
Das erste Album mit dem Untertitel „The Expanded Blue Hawaii Album 1“ und dem Titelzusatz „Stereophonic Sound Edition“ wird eine Doppel-CD sein, die alle 14 Songs aus dem Film „Blue Hawaii“ in den bekannten Schallplatten-Master-Take-Versionen, in den auf Tonträgern kaum zu bekommenen Film-Fassungen und als rare Session-Outtakes zu Gehör bringt. Hinzu kommen der für den Film vorgesehene, dann aber nicht verwendete Song „Steppin’ Out Of Line“, Instrumental-Musiken aus „Blue Hawaii“ und schließlich als Abrundung noch einige spezielle Features wie ein Interview mit Elvis am Set von „Blue Hawaii“, ein Statement der Schauspielerin Angela Lansbury (spielte im Film die Mutter des von Elvis verkörperten Chad Gates), die Demo-Fassung des Liedes „No More“ von Don Robertson und die alte 1937er Original-Version des Titelliedes „Blue Hawaii“, gesungen von Bing Crosby. Alle diese insgesamt 56 Tracks werden auf der Doppel-CD in Stereo zu hören sein. Ein 20-seitiges Booklet komplettiert das umfangreiche Produkt.
Das zweite Album mit dem Untertitel „The Expanded Blue Hawaii Album II“ wird den Titelzusatz „Monophonic Sound Edition“ führen und eine Einzel-CD sein, die die Master-Take-Versionen der 14 Film-Lieder plus den Song „Steppin’ Out Of Line“ plus Session-Outtakes in originalem Mono präsentiert. Diese Einzel-CD wird über ein 12-seitiges Booklet verfügen. Alleine schon die Doppel-CD, erst recht aber beide Alben zusammen werden somit die umfangreichste Dokumentation des Soundtracks zum Elvis-Film „Blue Hawaii“ sein, die bislang auf Tonträgern erschienen ist.
Datum: 18. März 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Auch angekündigte Vinyl-LP „The Sun Singles Collection“ aus Großbritannien erschienen
Neben den beiden neuen Elvis-Alben „Elvis’ Golden Records Plus 50,000,000 Elvis Fans Can’t Be Wrong“ und „King Creole“ aus Spanien (s. unseren ausführlichen Bericht von gestern) ist zu Beginn dieser Woche noch ein weiteres bereits zuvor angekündigtes neues Elvis-Album auf dem europäischen Musikmarkt erschienen, nämlich die Vinyl-LP „The Sun Singles Collection“ der britischen Firma „Not Now Music“. Die LP enthält alle zehn Songs, die 1954/55 auf den Elvis-Singles bei „Sun Records“ erschienen waren, plus die weiteren „Sun“-Songs „That’s When Your Heartaches Begin“, „I Love You Because“ und „Just Because“ plus das inhaltlich zu diesen Liedern nicht wirklich passende Interview „The Truth About Me“ mit Elvis für das Magazin „Teen Parade“ vom August 1956. Genau wie die genannten beiden spanischen Elvis-Alben wird auch die britische LP „The Sun Singles Collection“ von „Not Now Music“ im deutschsprachigen Raum erst am übernächsten Freitag, dem 27. März 2015, zu bekommen sein.
Datum: 18. März 2015 – Quellen: Not Now Music, Amazon
Komplett geändertes „Elvis Files Magazine, Issue 11“ ab nächste Woche in Auslieferung
Sehr schnell sehr weit voran gekommen sind offenbar der norwegische Herausgeber, Autor und Elvis-Zeitzeuge Erik Lorentzen und sein Team mit den Arbeiten an der neuen 11. Ausgabe ihrer internationalen Heft-Reihe „The Elvis Files Magazine“. Trotz einer kompletten Änderung des Inhaltes des kommenden Heftes („The King’ World“ berichtete) wird „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ laut Erik Lorentzen schon in der nächsten Woche an die Abonnenten ausgeliefert werden können. Schwerpunkt des Heftes wird eine mit Spannung erwartete Hintergrund-Story über Elvis’ umstrittenen Manager ‚Colonel’ Tom Parker sein.
Datum: 18. März 2015 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files


Europäische Zusammenarbeit           Facebook