TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Kein neues Produkt: Doppel-LP-Version von „Golden Records 3“ schon seit 2013 auf dem Markt
Keinesfalls ein neues Produkt von einer angeblichen Firma namens „Original Artists“, wie von der einen oder anderen Elvis-Internetseite irrtümlich gemeldet worden ist, ist die Doppel-LP-Version von „Elvis’ Golden Records, Volume 3“. Tatsächlich war diese spezielle Ausgabe des klassischen 1963er Elvis-Hit-Albums schon im Februar 2013 vom amerikanischen Unternehmen „Original Recordings Group (ORG)“ mit Sitz in Hollywood unter Lizenz von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ veröffentlicht worden (s. unsere Meldungen vom 7. und 27. Februar 2013). Seitdem ist das Album, das die 12 Songs der historischen Vorlage von „It’s Now Or Never“ bis „She’s Not You“ mit einer Abspielgeschwindigkeit von 45 statt den bei LPs üblichen 33 Umdrehungen pro Minute präsentiert und deshalb auf zwei Discs statt einer verteilen muss, bei diversen Versandfirmen in Nordamerika und auch in Europa erhältlich, s. Beispiele hier und hier.
Datum: 31. Januar 2015 – Quellen: Original Recordings Group (ORG), Discogs, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Dreitägige Tanz-Veranstaltung „Dancing With The King“ in Elvis’ Geburtsort Tupelo
Erstaunlich spät beginnt Elvis’ Geburtstadt Tupelo/Mississippi ihr Potential als Veranstaltungsort von Elvis-Events zu entdecken und über das schon traditionelle alljährliche „Tupelo Elvis Festival“ hinaus, das immer am ersten Juni-Wochenende stattfindet, weitere Veranstaltungsaktivitäten zu entwickeln. Nachdem es wie berichtet schon in diesem Monat Januar 2015 ein dreitägiges „Elvis’ 80th Birthday Festival“ zum 80. Geburtstag des King gegeben hatte, wird bereits im kommenden Frühling ein weiteres Elvis-Event in Tupelo zu erleben sein. Es handelt sich um eine ebenfalls dreitägige große Tanz-Veranstaltung mit dem Titel „Dancing With The King“ (obere Flyer-Abbildung), die – ganz ungewohnt besonders für amerikanische Verhältnisse – völlig ohne Elvis-Imitatoren auskommen und stattdessen das Tanzen zur Original-Musik von Elvis in den Mittelpunkt stellen wird. Hierzu wird auch ein Tanz-Turnier professioneller Tänzer zu Songs des King zählen.
Zum Programm gehören außerdem Stadtrundfahrten auf Elvis’ Spuren, Begegnungen mit Elvis-Zeitgenossen aus dem Ort wie Guy Harris und natürlich eine ausgedehnte Besichtigung der Elvis-Geburtsstätte einschließlich des zugehörigen Museums. „Dancing With The King“ wird vom 27. bis zum 29. März 2015 stattfinden, wobei die reinen Tanz-Veranstaltungen im neuen Hotel „Holiday Inn“ von Tupelo (unteres Foto) ablaufen werden.
Datum: 31. Januar 2015 – Quellen: Tupelo Convention & Visitors Bureau, Roy Turner

Neues zur großen Ehrung von Elvis und John Wilkinson im Jahr 2016
Wie wir bereits vor längerer Zeit gemeldet hatten, wird es im Jahr 2016 eine große Ehrung für Elvis Presley und seinen im Januar 2013 verstorbenen Rhythmusgitarristen aus der „TCB Band“ der 70er Jahre John Wilkinson in Springfield/Missouri, der Heimatstadt des Musikers, geben. Das zeitlich recht weit entfernte 2016 ist gewählt worden, weil die Verantwortlichen der Stadt einerseits genug Zeit für eine seriöse Vorbereitung haben wollten und weil andererseits der 17. Mai 2016 den 60. Jahrestag des ersten Elvis-Konzert-Gastspiels in Springfield am 17. Mai 1956 UND der allerersten Begegnung zwischen Elvis und dem damals 11-jährigen John Wilkinson markiert. Diese Begegnung soll ein lebensgroßes Denkmal aus Bronze symbolisieren, deren feierliche Einweihung am 17. Mai 2016 im Rahmen einer großen Veranstaltung in Springfield in Gegenwart von Johns Witwe Terry Wilkinson erfolgen wird. Die Arbeiten an diesem Denkmal beginnen in Kürze, nachdem jetzt zunächst ein kleineres und ebenfalls aus Bronze gefertigtes Modell dafür erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist (s. Foto).
Datum: 31. Januar 2015 – Quellen: Ted Hutchens, Terry Wilkinson, Fanclub „Elvis Matters“
Elvis-Filmklassiker „King Creole“ Montag früh wieder im deutschen Fernsehen
Großer Beliebtheit erfreut sich weiterhin der Elvis-Spielfilm-Klassiker „King Creole“ aus dem Jahr 1958 bei den Programm-Verantwortlichen und ganz offenbar auch bei den Zuschauern des privaten deutschen Pay-TV-Fernsehsenders „Kabel Eins Classics“. Nach wie vor wird der von Meisterregisseur Michael Curtiz von Januar bis März 1958 für die amerikanische Filmgesellschaft „Paramount“ inszenierte und im Juni 1958 veröffentlichte Film mit dem damals 23-jährigen Elvis Presley in der ernsten Rolle des jungen High School-Absolventen und Rock’n’Roll-Sängers Danny Fisher in schöner Regelmäßigkeit bei dem Sender gezeigt. Die nächste Ansetzung ist für den frühen Montagmorgen, den 2. Februar 2015, um 6.30 Uhr vorgenommen worden, und wir wünschen allen Fans, die Zeit, Gelegenheit und Lust haben, sich „King Creole“ in der deutschen Fassung „Mein Leben ist der Rhythmus“ (s. Szenenfoto) am Montag früh noch einmal im Fernsehen anzusehen, recht viel Freude dabei!
Datum: 31. Januar 2015 – Quelle: Kabel Eins Classics
Nachlassender Elvis-Chart-Erfolg in Österreich und Schweiz aber auch eine Überraschung
Ähnlich wie in Deutschland hat der fantastische Elvis-Chart-Erfolg der letzten Zeit auch in Österreich und in der Schweiz in dieser Woche ein wenig nachgelassen. In Österreich, wo das aktuelle 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music“ (obere Abbildung) bislang am erfolgreichsten gewesen ist, ist die zum TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ beim privaten Fernsehsender „Vox“ herausgebrachte Box in ihrer dritten Woche in der Album-Chart vom sensationellen Platz 6 der Vorwoche nun auf Platz 13 zurückgefallen. Ganz aus der österreichischen Alben-Hitparade herausgerutscht ist die altbekannte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die vor drei Wochen ein tolles Comeback in der Liste gefeiert und vor acht Tagen dort noch auf Platz 66 gelegen hatte.
In der Schweiz ist „Elvis 80“ ebenfalls in der dritten Woche in der Album-Chart vom sehr guten Rang 18 der Vorwoche jetzt auf genau den Rang 36 wieder zurückgegangen, auf dem das 3-CD-Set von 14 Tagen zum Einstieg in die eidgenössische Alben-Hitparade gestanden hatte. Aus der Album-Chart der Schweiz ganz herausgefallen ist genau wie in Österreich die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die hier vor einer Woche noch Rang 64 eingenommen hatte. Die Schweiz vermeldet aber auch eine schöne Chart-Überraschung in Sachen Elvis: Die Anfang Januar dieses Jahres 2015 im gesamten deutschsprachigen Raum veröffentlichte CD-/DVD-Kombination „Love Me Tender“ der österreichischen Firma „MCP Sound & Media“ (untere Abbildung) hat in dieser Woche völlig überraschend den Sprung in die Schweizer Album-Chart geschafft und steht dort als zweites Elvis-Produkt neben „Elvis 80“ neu auf Rang 98!
Datum: 30. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts

Alte CD „The Real... Elvis“ in Album-Chart Italiens wieder im Aufwind
Immer erstaunlicher gestaltet sich das Abschneiden der dreieinhalb Jahre alten CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Italiens. Immer dann, wenn man nach einem deutlichen Positionsverlust meint, die Zeit der CD in der Hitparade neige sich nun dem Ende zu, erhält die Disc wieder Aufwind und klettert in der Liste aufs Neue nach oben. So auch gegenwärtig: Nach einem Zurückfallen von Platz 66 auf Platz 80 in der Vorwoche stieg „The Real... Elvis“ in der italienischen Album-Chart in dieser Woche wieder auf Platz 67. Die Gesamtlaufzeit der CD in der Alben-Hitparade von ‚bella Italia’ wird dadurch von Mal zu Mal auch immer beeindruckender und steht im Moment bei 23 Wochen.
Leider ganz ohne Elvis zeigt sich nach längerer Zeit erstmals wieder die Midprice-Album-Chart der Niederlande, nachdem mit der vor acht Tagen noch auf Rang 45 notierten Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auch das letzte Elvis-Album aus dieser wichtigen niederländischen Neben-Chart herausgefallen ist.
Datum: 30. Januar 2015 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Dutch Charts
Neue Vinyl-LP mit Elvis’ ersten britischen Single-Titeln von 1956/57 angekündigt
Das für durchaus ungewöhnliche Vinyl-LPs auch zum Thema Elvis Presley bekannte britische Unternehmen „Vee-Tone Records“ aus dem Ort Menstrie in der schottischen Region Clackmannanshire hat ein weiteres neues Elvis-Album zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Es wird sich um eine auf hochwertiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresste LP mit dem Titel „Love Me – The British HMV Singles ’56 - ’57“ handeln. Die LP wird genau die 16 Elvis-Songs von „Heartbreak Hotel“ bis „Baby Let’s Play House“ enthalten, die zwischen März 1956 und März 1957 auf den ersten 8 Singles des King in Großbritannien zu finden gewesen waren. Diese ersten britischen Elvis-Singles waren im ‚United Kingdom’ noch nicht direkt von Elvis’ seinerzeitiger amerikanischer Plattenfirma „RCA“ herausgebracht worden, sondern wurden zunächst über das britische Label „His Master’s Voice (HMV)“ hergestellt und vertrieben, woraus sich der Untertitel der kommenden LP von „Vee-Tone Records“ erklärt. Das Album „Love Me – The British HMV Singles ’56 - ’57“ wird auf 500 Exemplare streng limitiert sein.
Datum: 30. Januar 2015 – Quelle: Vee-Tone Records
„Elvis Matters“ holt auch Ginger Aldens Schwester Terry zur Elvis-Kreuzfahrt im Oktober 2015
Der belgische Fanclub „Elvis Matters“ und sein Partnerunternehmen „Mediterranean Shipping Company (MSC)“ haben neben dem schon länger feststehenden Stargast Ginger Alden auch deren Schwester Terry Alden für die angekündigte europäische Elvis-Kreuzfahrt „The Elvis Matters Cruise“ im Oktober 2015 verpflichtet. Terry Alden war als frisch gekürte „Miss Tennessee“ im November 1976 Elvis Presley vorgestellt worden, hatte beim ersten Treffen mit dem King jedoch den ‚Fehler’ gemacht, ihre jüngere Schwester Ginger mitzubringen, was prompt dazu führte, dass nicht etwa Terry sondern eben Ginger die letzte Freundin von Elvis wurde. Nichtsdestoweniger hatte Elvis am 21. Februar 1977 bei seinem Tournee-Konzert im „Coliseum“ von Charlotte/North Carolina Terry Alden damit überrascht, sie als spezielle Einlage in der Show ein Instrumentalstück am Klavier spielen zu lassen (s. Foto). Die Alden-Schwestern werden also Einiges zu erzählen haben bei der „Elvis Matters Cruise“, die vom 2. bis zum 9. Oktober 2015 mit dem Ozeanriesen „Fantasia“ von Barcelona/Spanien aus durch das Mittelmeer und zurück führen wird.
Datum: 30. Januar 2015 – Quellen: Fanclub „Elvis Matters“, Mediterranean Shipping Company (MSC)
3-CD-Set „Elvis 80“ hält sich in der Top Twenty der deutschen Album-Chart
Der großartige Hitparaden-Erfolg des aktuellen 3-CD-Sets „Elvis 80“ von „Sony Music“ hat in Deutschland auch in dieser Woche angehalten, auch wenn die Box ein klein wenig an Schwung im Handel und damit ebenso in der Hitparade verloren hat. Nach zwei Mal hintereinander Platz 15 steht „Elvis 80“ in dieser Woche auf Platz 19 der deutschen Album-Chart. Dies bedeutet in der dritten Chart-Woche zwar erstmals einen Verlust von vier Positionen, doch immerhin hat sich das Set damit weiterhin in der Top Twenty der Liste halten können. Leider nicht mehr in der Album-Chart von Deutschland geführt ist die 2002er Dauerbrenner-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die in der Vorwoche auf Platz 93 noch einmal ein Hitparaden-Comeback in unserem Land gefeiert hatte.
Datum: 29. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts
Neues zum kommenden Buch „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ von Joe Tunzi
Neuigkeiten gibt es zum angekündigten Foto-Buch „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ des amerikanischen Verlegers und Produzenten Joseph A. Tunzi. Wie nebenstehende Abbildung zeigt, haben Joe Tunzi und sein Unternehmen „JAT Productions“ das Frontcover-Design des kommenden Werkes gegenüber der ersten Ankündigung von Ende Dezember 2014 noch einmal geändert. Dazu gibt es seit Kurzem einen offiziellen Video-Werbetrailer für das Buch beim Internetportal „Youtube“, der hier angesehen werden kann.
In „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ wird Joe Tunzi die Elvis-Tournee-Konzerte im jeweils ausverkauften „Civic Center“ in St. Paul/Minnesota vom 2. und 3. Oktober 1974 sowie im ebenfalls bis auf den letzten Platz besetzten „Memorial Coliseum“ in Fort Wayne/Indiana vom 25. Oktober 1976 mit insgesamt rund 120 bis dato noch unveröffentlichten Fotos dokumentieren. Das Werk soll als Hardcover-Buch am 1. März 2015 publiziert werden.
Datum: 29. Januar 2015 – Quellen: JAT Productions, Youtube
Fortsetzung des Reigens der Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe in den USA am kommenden Wochenende
Der Reigen der Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe in den USA als Vorrunden zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) wird sich auch am kommenden Wochenende fortsetzen. Angesetzt ist ein zweitägiger Wettstreit am morgigen Freitag und übermorgigen Samstag, dem 30. und 31. Januar 2015, im „Hard Rock Hotel & Casino“ in Sioux City/Iowa, der ebenso wie schon der „Kansas Star Elvis Tribute Artist Contest“ vor knapp einer Woche in Mulvane/Kansas wieder vom EPE-Partnerunternehmen „Brown Productions“ aus Henderson/Nevada durchgeführt werden wird. Die Veranstaltung in Sioux City trägt den Titel „Elvis Weekend“, was nach unserem Geschmack eine ziemliche Übertreibung ist, da außer dem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb leider keinerlei andere Programmpunkte geboten werden, geschweige denn solche, die direkt etwas mit dem King zu tun hätten wie Elvis-Video-Vorführungen, Interviews mit Elvis-Weggefährten oder wenigstens ein Elvis-Fanartikel-Markt.
Datum: 29. Januar 2015 – Quellen: Brown Productions, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Weitere neue 3-CD-Box mit Elvis-Songs für März 2015 angekündigt
Auch drei Wochen nach Elvis Presleys 80. Geburtstag ebbt die Welle der Neuveröffentlichungen von Elvis-Tonträgern durch Hersteller unterschiedlicher Art – sei es Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, legale Billig-Hersteller oder inoffizielle Label – nicht ab. So wird es im kommenden Frühling 2015 eine weitere 3-CD-Box mit Elvis-Songs geben, für die das Billig-Label „Motif“ verantwortlich zeichnen wird. Das Set wird den Titel „The Elvis Show – The Essential Early Elvis“ tragen und auf seinen drei Discs bekannte Studio- und Live-Aufnahmen aus den wilden Anfangsjahren des King im Show-Business enthalten. Der ganz genaue Inhalt des Produkts ist bislang noch ebenso wenig bekannt gegeben worden wie die Cover-Gestaltung. Die 3-CD-Box „The Elvis Show – The Essential Early Elvis“ von „Motif“ soll am 30. März 2015 in Europa auf den Markt geworfen werden.
Datum: 28. Januar 2015 – Quellen: Motif, Elvis Day By Day
‚Aus’ für Elvis-Museum „Graceland Too“ des verstorbenen Paul McLeod in Mississippi
Leider keine Zukunft gibt es für das ungewöhnliche Elvis-Museum „Graceland Too“ in Holly Springs/Mississippi (oberes Foto). Nachdem der Besitzer und Betreiber des mit Elvis-Devotionalien aller Art vom Boden bis zur Decke vollgepackten Hauses, der amerikanische lebenslange Super-Elvis-Fan und -Sammler Paul McLeod (unteres Foto) wie berichtet am 17. Juli 2014 im Alter von 70 Jahren verstorben war, scheiterten alle Versuche, das dringend renovierungsbedürftige Gebäude und McLeods riesige Elvis-Sammlung als Ganzes zu erhalten und als Elvis-Museum der ungewöhnlichen und sehr persönlichen Art weiter zu betreiben.
Wie Paul McLeods Rechtsanwalt Phillip Knecht bekannt gegeben hat, werden das Haus und alle seine Elvis-Inhalte am kommenden Samstag, dem 31. Januar 2015, im Rahmen einer großen Auktion direkt vor Ort in Holly Springs versteigert werden. Mit der Abwicklung der Versteigerung beauftragt worden ist das Unternehmen „Spur K Auctions“ aus Mississippi, das die Auktion auf seiner Internetseite bereits ausführlich präsentiert, s. hier.
Datum: 28. Januar 2015 – Quellen: Phillip Knecht, Spur K Auctions

Gute Nachricht: Erkrankter Elvis-Musiker Wayne Jackson nach deutlicher Besserung wieder zuhause
Gute Nachrichten haben uns aus den USA erreicht. Endlich einmal ist der Krankenhaus-Aufenthalt eines früheren Elvis-Musikers nicht in die tragische und zutiefst traurige Meldung vom Tode des Betreffenden gemündet wie zuletzt bei Millie Kirkham und Joe Guercio, sondern darin, dass der Erkrankte sich bestens erholt hat und guter Dinge nach Hause zurückkehren konnte. Diese sehr erfreuliche Entwicklung hat es bei Wayne Jackson gegeben, der als Lead-Trompeter der Bläsergruppe „The Memphis Horns“ ab Anfang 1969 an den Aufnahmen für mehrere Elvis-Alben, u. a. den 1969er Klassikern „From Elvis In Memphis“ und „Elvis Back In Memphis“, beteiligt gewesen war (s. oberes historisches Foto mit Elvis) und außerdem für eine lange Liste anderer großer Stars von Neil Diamond über Aretha Franklin und Joe Cocker bis „U2“ gearbeitet hatte.
Wie berichtet war Wayne Jackson vor zweieinhalb Wochen mit einem Herzinfarkt in ein Krankenhaus in seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee eingeliefert worden. Seitdem jedoch konnten die Ärzte dem 73-jährigen immer noch aktiven Musiker so wirksam helfen, dass der Trompeter sich überraschend gut und schnell erholte und inzwischen wieder daheim ist (unteres Foto), wie seine Frau Amy mitgeteilt hat. Wünschen wir Wayne Jackson ein noch möglichst langes, aktives und glückliches Musiker-Leben!
Datum: 28. Januar 2015 – Quelle: Amy Jackson

Zwei neue farbige Elvis-Vinyl-LPs von tschechischem Label „Mr. Suit“ angekündigt
Im November 2014 hatte die tschechische Plattenfirma „Mr. Suit“ eine auf gelb-schwarz gemustertes Vinyl gepresste LP in einer einfachen Klarsichthülle mit Titel-Aufkleber auf dem europäischen Musikmarkt veröffentlicht, die den Titel „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ getragen hatte. Für dieses Frühjahr 2015 hat die Firma nun gleich zwei weitere ganz ähnlich gestaltete Elvis-Vinyl-LPs angekündigt. Das erste der beiden neuen Alben wird „Jailhouse Rock – The Alternate Album“ heißen und alle sechs Songs aus Elvis’ gleichnamigem Spielfilm-Klassiker von 1957 in den bekannten Schallplatten-Versionen sowie in den auf Tonträgern weniger bekannten Film-Fassungen plus das im Film von Mickey Shaughnessy gesungene Lied „One More Day“ enthalten. Neu ist diese inhaltliche Zusammenstellung nicht: Bereits im Jahr 2012 hatte es vom britischen Label „Flashlight Records“ eine CD fast gleichen Titels und gleichen Inhalts gegeben. Optisch wird die kommende LP von „Mr. Suit“ auf pink-weiß gemustertem Vinyl in einer Klarsichthülle mit Titel-Aufkleber präsentiert werden.
Das zweite kommende Album wird den Titel „California Fall 1960/1961“ tragen und Songs umfassen, die Elvis im Herbst 1960 für den im Juni 1961 veröffentlichten Spielfilm „Wild In The Country“ und im Herbst 1961 für den im Juli 1962 herausgebrachten Spielfilm „Kid Galahad“ aufgenommen hatte. Auch hier werden die Lieder sowohl in den bekannten Master-Take-Versionen als auch in weniger bekannten Fassungen, nämlich in diesem Fall als rare Session-Outtakes zu hören sein. Auch diesen Inhalt hatte es genau so schon einmal auf einer fast namensgleichen CD des britisch-niederländischen Labels „Elvis One“ im Jahr 2013 gegeben. Die äußerliche Gestaltung der LP-Ausgabe von „Mr. Suit“ wird weiß-grün gemustertes Vinyl und wieder eine Klarsichthülle mit Titel-Aufkleber sein. „Mr. Suit“ beabsichtigt, die beiden LPs „Jailhouse Rock – The Alternate Album“ und „California Fall 1960/1961“ Ende Februar 2015 in auf je 300 Exemplare limitierten Auflagen in Europa herauszubringen. Im Fachhandel werden die Platten zu Preisen von rund 20,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 27. Januar 2015 – Quellen: Mr. Suit, JPC-Schallplatten-Versandhandel, Elvis Day By Day

Gegenwärtig leider keine Chart-Präsenz von Elvis’ CDs in Großbritannien
Eine seltsam verdrehte Welt offenbart in diesen Tagen die internationale Hitparaden-Szenerie in Bezug auf Elvis Presley. Jahrzehntelang war der King naturgemäß vor allem in seiner Heimat USA, daneben aber stets auch im sprachverwandten Großbritannien in allen Charts unglaublich erfolgreich, während sein Hitparaden-Abschneiden gerade in den Ländern des deutschsprachigen Raumes (Deutschland selbst sowie Österreich und Schweiz) fast nie an das des anglo-amerikanischen Bereichs herankam. Im Moment jedoch ist es verblüffender Weise genau anders herum: Während Elvis mit dem Schwung seines 80. Geburtstages im Rücken wie von uns ausführlich berichtet zurzeit sagenhafte Erfolge besonders in den Alben-Hitparaden von Germany, Austria und den Eidgenossen feiert, ist in den CD-Charts der USA und Großbritanniens gegenwärtig nichts vom King zu entdecken. Wie unsere heutige Recherche ergeben hat, hat auch die gerade erst im ‚United Kingdom’ veröffentlichte neue 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ (s. untere Abbildung) zumindest bislang keinen Einstieg in die britische Album-Chart geschafft. Sehr schade, finden wir.
Datum: 26. Januar 2015 – Quelle: The Official UK Charts Company

DVDs von Elvis in den Musik-Video-Charts zurückgefallen
Elvis Presleys 80. Geburtstag rückt Tag für Tag immer weiter in die Vergangenheit, und so ist es zwar bedauerlich aber eben auch nur natürlich, dass im Zuge des nachlassenden Medien-Hypes um den King auch die DVDs von Elvis in den Musik-Video-Hitparaden Amerikas und Europas neuerdings recht weit zurückgefallen sind. So ist in der Musik-Video-Chart der USA die dort wochenlang sensationell erfolgreiche Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ von „Chordant Distribution“ vom hervorragenden Platz 2 der vergangenen beiden Wochen in dieser Woche nun auf Platz 29 recht weit nach unten gerutscht.
Ähnlich erging es auch der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ in Großbritannien. Dort fiel das Set mit sechs beliebten Elvis Presley-Spielfilmen aus den Jahren von 1957 bis 1968 von „Jailhouse Rock“ bis „Speedway“ in dieser Woche um 15 Positionen von Rang 23 auf Rang 38 zurück, verbesserte durch die anhaltende Präsenz in der Liste aber wenigstens seine überaus beeindruckende Gesamtlaufzeit in der Chart auf jetzt fabelhafte 124 Wochen. Da diese großartige Langzeit-Präsenz in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ teilweise auch außerhalb runder Elvis-Jubiläen zustande gekommen ist, darf man hier hoffen, dass sich „The Elvis Collection“ noch ein Weilchen länger in der Liste wird halten können.
Datum: 26. Januar 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ von De Agostini läuft noch bis Folge 85
Nachdem in der vergangenen Woche wie berichtet Ausgabe 80 der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ der Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ im deutschsprachigen Raum veröffentlicht worden ist, haben einige Elvis-Fans und -Sammler die Frage gestellt, wie lange die Elvis-Serie von „De Agostini“ noch weiterlaufen wird. Die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World“ hat hierzu beim Verlag noch einmal nachgefragt und telefonisch die Bestätigung erhalten, dass – wie schon im vergangenen Jahr 2014 bekannt gegeben worden war – die Reihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ noch bis zur Ausgabe 85 weiterlaufen wird. Somit können sich die Fans und Sammler im deutschsprachigen Raum noch auf fünf weitere Folgen der Serie freuen, ehe diese Anfang April 2015 nach fast dreieinhalb Jahren endgültig auslaufen wird.
Datum: 26. Januar 2015 – Quelle: De Agostini GmbH

Elvis-Imitator Matt King gewinnt „Kansas Star Elvis Tribute Artist Contest“
Matt King (Foto) heißt der Sieger des „Kansas Star Elvis Tribute Artist Contest“, der wie angekündigt am vergangenen Wochenende im „Kansas Star Casino“ in Mulvane/Kansas nahe der Großstadt Wichita stattgefunden hat. Bei dem Wettbewerb, der als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) während der nächsten „Elvis Week“ in Memphis ausgeschrieben war, setzte sich der Mann aus Dearborn/Michigan in einem mit nur 11 Teilnehmern eher dünn besetzten Feld vor Josh Davis und Frank Werth durch. Matt King durfte sich dadurch nicht nur über 1000,- Dollar Siegprämie sondern auch über die Qualifikation für die Endrunde in Elvis’ Heimatstadt im August 2015 freuen. Veranstalter des Spektakels in Mulvane, dessen Programm ausschließlich aus dem Imitatoren-Wettstreit bestand, war das bekannte EPE-Partnerunternehmen „Brown Productions“ aus Henderson/Nevada, das bis zum Sommer noch vier weitere Veranstaltungen dieser Art in den USA durchführen wird.
Datum: 26. Januar 2015 – Quellen: Brown Productions, Matt King
Vier ungewöhnliche neue Vinyl-EPs zu Elvis’ 80. Geburtstag in Spanien erschienen
In Spanien sind zu Elvis Presleys 80. Geburtstag vier ungewöhnliche neue Vinyl-EPs (EP = Extended Play, Schallplatte im Single-Format mit vier bis sechs Liedern) erschienen, die von der Plattenfirma „El Toro Records“ mit Sitz in der spanischen Metropole Barcelona kommen. Die auf farbiges Vinyl gepressten Platten enthalten jeweils vier Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis 1962, wobei jede Platte einem speziellen Thema folgt.
Die erste EP trägt den Titel „Elvis Sings The Hits Of Specialty“ und präsentiert die Elvis-Versionen von vier Songs von Künstlern der damaligen Plattenfirma „Specialty Records“, und zwar „Tutti Frutti“, „Ready Teddy“ und „Long Tall Sally“ (alle ursprünglich von Little Richard) sowie „Lawdy, Miss Clawdy“ (ursprünglich von Lloyd Price). Die EP „Elvis Sings The Hits Of Atlantic“ bringt analog dazu die Elvis-Fassungen von vier Liedern aus dem Katalog von „Atlantic Records“, und zwar „Such A Night“, „Judy“, „I Got A Woman“ und „Shake, Rattle And Roll“. Auf „Elvis Sings The Hits Of Doo Wop“ sind „Soldier Boy“, „Money Honey”, „Little Mama“ und „Fool, Fool, Fool“ zu hören. „Elvis Sings The Hits Of Sun“ schließlich umfasst die „Sun Records“-Klassiker „Blue Suede Shoes“, „I’m Comin’ Home“, „Mystery Train“ und „When It Rains, It Really Pours“ in den Darbietungen von Elvis. Alle vier EPs sind zu Preisen von jeweils unter 10,- Euro im Handel erhältlich.
Datum: 25. Januar 2015 – Quellen: El Toro Records, Elvis And His Music

Neues Magazin „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ für März 2015 in Vorbereitung
Kurz nach dem verspäteten Erscheinen des englischsprachigen internationalen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine, Issue 10“ arbeiten Herausgeber und Autor Erik Lorentzen und sein Team schon an der nächsten Ausgabe ihrer seit mehr als zwei Jahren sehr erfolgreichen Heft-Reihe. „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ soll im März 2015 veröffentlicht werden und mit nebenstehend erstmals zu sehendem Cover-Design folgende Hauptthemen enthalten: Eine Foto-Story mit vielen noch unveröffentlichten Bildern zu den vier triumphalen Elvis-Tournee-Konzerten am 5. und 6. April 1957 in der „Philadelphia Arena“ in Philadelphia/Pennsylvania, eine Geschichte zu den nie verwirklichten Plänen, Elvis im Jahr 1975 die Hauptrolle im Spielfilm „A Star Is Born“ an der Seite von Barbra Streisand zu geben, sowie ein amüsanter Hintergrund-Bericht darüber, wie der King einmal von seinen Bodyguards heftig auf den Arm genommen wurde. „The Elvis Files Magazine, Issue 11“ von Erik Lorentzen wird wieder in Zusammenarbeit mit dem Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo/Norwegen entstehen.
Datum: 25. Januar 2015 – Quellen: Erik Lorentzen/The Elvis Files, KJ Consulting
Veränderungen im Ausstellungsangebot von „Elvis At The O2“ in London
Bei der wie berichtet seit dem 12. Dezember 2014 mit großem Erfolg laufenden riesigen Elvis Presley-Ausstellung „Elvis At The O2“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in der „O2 Arena“ in der britischen Hauptstadt London wird es offenbar im nächsten Monat zu Veränderungen im Angebot der zu sehenden Artefakte geben. Nach Informationen des britischen Elvis-Aktivisten Brian Quinn wird eines der wertvollsten und interessantesten Ausstellungsstücke, der berühmte „Aloha Eagle Suit“, den der King bei seinem legendären Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ am 14. Januar 1973 getragen hatte (s. Foto von der Präsentation in der Ausstellung), am 12. Februar 2015 aus der Londoner Elvis-Schau ausgegliedert und ins Graceland-Museum in Memphis zurückgebracht werden. Ob es für das spektakuläre und weltbekannte Kostüm einen Ersatz bei „Elvis At The O2“ geben wird, ist zur Stunde noch ungewiss.
Datum: 25. Januar 2015 – Quelle: Brian Quinn
Spendenübergabe in der Tradition von Elvis an „Stiftung Pfennigparade“ in München
Nach dem von unserem Fanclub „The King’s World (TKW)“ unterstützten und sehr erfolgreich verlaufenen Wohltätigkeitskonzert „Elvis – The Christmas Benefiz-Special“ des bekannten Elvis-Darstellers und TKW-Mitglieds Ingo Radtke am 12. Dezember 2014 in München hat es mittlerweile ganz in der Tradition der Spendenfreudigkeit von Elvis eine Übergabe des Erlöses der Veranstaltung an die karitative Einrichtung „Stiftung Pfennigparade“ gegeben. Die Stiftung kümmert sich ähnlich wie die von Elvis unterstützte amerikanische Hilfsorganisation „March Of Dimes“ um die Betreuung körperbehinderter Menschen. In München wurde nun die Summe von 500,- Euro, die die Veranstaltung nach Abzug aller Unkosten eingespielt hatte, an die „Stiftung Pfennigparade“ übergeben. Nebenstehendes Foto zeigt die am Konzert beteiligten Künstler Vitto Micci, Christine Mayr und Anja Geisendorff (vom „Riemer A-cappella-Chor“) und Ingo Radtke mit Eva Rosenstein von der „Stiftung Pfennigparade“ bei der Übergabe des Schecks.
Datum: 25. Januar 2015 – Quellen: Ingo Radtke, Stiftung Pfennigparade
Charts in Österreich und Schweiz: „Elvis 80“ steigt immer höher, „30 # 1 Hits“ fällt zurück
Sehr viel Freude bereitet einem als Elvis-Fan auch an diesem Wochenende der Blick in die Alben-Hitparaden unserer südlichen Nachbarländer Österreich und Schweiz. Der dortige Trend: Das mittlerweile auch in Deutschland in der Album-Chart äußerst erfolgreiche neue 3-CD-Set „Elvis 80“ (s. unsere entsprechende Meldung von gestern) zieht alle Aufmerksamkeit auf sich und steigt in den Charts immer höher, während die altbekannte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ deutlich zurückfällt. Den sprichwörtlichen Vogel schießt dabei „Elvis 80“ in Österreich ab, wo das im Zusammenhang mit dem TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ beim privaten deutschen Fernsehsender „Vox“ entstandene neue Set nach seinem fantastischen Top Ten-Debüt vor einer Woche nun noch weiter in der Album-Chart nach oben geklettert ist und mittlerweile Platz 6 (in Worten: sechs!) einnimmt.
Die aktuellen Elvis-Hitparaden-Ergebnisse in beiden Ländern im Überblick: Album-Chart von Österreich – Platz 6 für „Elvis 80“ (Vorwoche Platz 8, Laufzeit 2 Wochen), Platz 66 für „Elvis – 30 # 1 Hits“ (Vorwoche Platz 35, Gesamtlaufzeit 34 Wochen). Album-Chart der Schweiz – Platz 18 für „Elvis 80“ (Vorwoche Platz 36, Laufzeit 2 Wochen), Platz 64 für „Elvis – 30 # 1 Hits“ (Vorwoche Platz 19, Gesamtlaufzeit 26 Wochen). In der Schweiz nicht mehr dabei ist die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“, die in der Vorwoche als drittes Elvis-Album auf Platz 49 der Alben-Hitparade der Eidgenossen gestanden hatte.
Datum: 24. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts

Charts in anderen Ländern Europas: Elvis-Erfolge in den Niederlanden und in Italien
Nicht so einheitlich wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestaltet sich das aktuelle Abschneiden von Elvis Presley in den Charts der anderen Länder Europas. Ein ziemliches ‚Hin und her’ ist dabei vor allem in den Niederlanden zu beobachten, wo der King zwar in der eigentlichen Album-Chart als der Haupt-Hitparade des Landes weiterhin nicht vertreten ist, aber in der wichtigen Neben-Chart der ‚Midprice-Albums’ seit Wochen für Furore sorgt. Kurios ist dabei, dass in dieser niederländischen Spezial-Chart die in der vergangenen Woche noch so stark platzierte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Rang 10 und die neue 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ von Rang 48 ganz aus der Liste herausgefallen sind, während dafür die alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf Rang 45 in die Chart zurückgekehrt ist.
In Irland hat Elvis mit dem zeitlich immer weiter zurückliegenden 80. Geburtstag chart-technisch seinen Schwung leider verloren, denn die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ fiel nach ihrem ganz starken Klettern auf Platz 49 in der Vorwoche aus der Album-Chart der ‚grünen Insel’ in dieser Woche völlig heraus. Etwas stabiler gestaltet sich demgegenüber die Situation in Italien, wo die dreieinhalb Jahre alte CD „The Real... Elvis“ sich auch in ihrer 22. Woche in der Album-Chart gehalten hat und nach Platz 66 in der Vorwoche nun Platz 80 einnimmt.
Etwas überraschend und ein klein wenig enttäuschend ist die Tatsache, dass Elvis in zwei weiteren traditionell sehr vom King begeisterten Ländern, nämlich in Belgien und in Schweden, während der gesamten letzten Zeit keine Chart-Notierung mehr verbuchen konnte.
Datum: 24. Januar 2015 – Quellen: Dutch Charts, Ultratop, Irish Recorded Music Association (IRMA), Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Sverige Topplistan

Neues Live-Album: Doppel-CD „Loose As A Goose!“ auf dem Sammlermarkt erschienen
Das inoffizielle Label „Straight Arrow“ hat die erste seiner beiden zuletzt angekündigten neuen Live-Doppel-CDs auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht, nämlich das Album „Loose As A Goose!“ mit der Wiederveröffentlichung der tonqualitativ exzellenten Publikumsmitschnitte von Elvis’ Dinner- und Midnight-Show am 19. August 1970 im „International Hotel“ in Las Vegas. Das Album ist die dritte Veröffentlichung in der „Straight Arrow“-Reihe „From The Rick Rennie Master Tapes“ mit Wiederveröffentlichungen von Aufnahmen, die der Super-Fan Rick Rennie seinerzeit von etlichen Elvis-Konzerten angefertigt hatte. Die Mitschnitte der beiden Vegas-Shows vom 19. August 1970 hatte es erstmals 1998 auf der Doppel-CD „Double Dynamite“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Rock Legends“ gegeben. Die jetzige Wiederveröffentlichung von „Straight Arrow“ auf der im Digipack aufgemachten und auf nur 500 Kopien limitierten Doppel-CD „Loose As A Goose!“ ist aus Sammlersicht begrüßenswert, da sie die beiden starken Elvis-Shows nun endlich wieder verfügbar macht.
Datum: 24. Januar 2015 – Quelle: Elvis Day By Day
Umfrage: Die zehn beliebtesten Elvis-Songs der amerikanischen „Rolling Stone“-Leser
Ein weiteres Mal hat sich das internationale Musik-Magazin „Rolling Stone“ des Elvis-Themas angenommen, diesmal im Rahmen einer Leser-Umfrage der amerikanischen Ausgabe des weltbekannten Heftes, bei der die zehn beliebtesten Songs des King gesucht wurden. Jeder Teilnehmer sollte dabei nur ein Lied von Elvis wählen, wobei es sich um einen auf Single veröffentlichten Song handeln sollte. Auf Platz 1 der Leser-Abstimmung kam Elvis’ 1969er Welt-Hit „Suspicious Minds“, auf Platz 2 gefolgt von der 1968er TV-Special-Auskopplung „If I Can Dream“, während auf Platz 3 mit dem sozialkritischen „In The Ghetto“ ein weiterer 1969er Titel kam. Die Ränge 4 bis 10 belegten „Jailhouse Rock“ von 1957, „Can’t Help Falling In Love“ von 1961, „Love Me Tender“ von 1956, „Heartbreak Hotel“ ebenfalls von 1956, „An American Trilogy“ von 1972, „Kentucky Rain“ von 1970 und „Mystery Train“ von 1955. Das Resultat war somit einer feiner und durchaus repräsentativer Querschnitt von Elvis’ gesamtem Schaffen von den 50er bis zu den 70er Jahren, von „Sun Records“ über Hollywood bis Las Vegas und vom frühen Rock’n’Roll bis zum späten Balladen-Glanz.
Datum: 24. Januar 2015 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“

Klasse! Elvis jetzt mit zwei CDs gleichzeitig in der deutschen Album-Chart vertreten
Heute vor einer Woche bestaunte und bejubelte die deutsche Elvis-Szene das für die Verhältnisse unseres Landes sensationell hohe Debüt des neuen 3-CD-Sets „Elvis 80“ von „Sony Music-Deutschland“ auf Platz 15 der deutschen Album-Chart. In dieser Woche nun sieht das Ganze sogar noch besser aus: Zum Einen hat sich „Elvis 80“ auf diesem Platz 15 der deutschen Alben-Hitparade behaupten können, zum Anderen jedoch ist noch eine gute alte Bekannte in die 100 Positionen führende Liste zurückgekehrt, nämlich die 2002er Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die als Wiedereinsteiger auf Platz 93 notiert ist. Damit ist zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit der King mit zwei CDs gleichzeitig in der Album-Chart von Deutschland vertreten!
Datum: 23. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts
Chart-Comeback von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in den USA nach nur einer Woche beendet
Verdrehte Welt am vorletzten Januar-Wochenende des Elvis-Jahres 2015: Nachdem volle 60 Jahre lang Elvis Presleys Chart-Abschneiden in Deutschland trotz seines immerhin 17-monatigen Armee-Aufenthaltes in unserem Land so gut wie nie auch nur ansatzweise an die Hitparaden-Resultate in Elvis’ Heimatland USA oder auch in Großbritannien herankam, ist es im Moment genau umgekehrt. Während der King in Deutschland ganz verblüffende neue Chart-Erfolge vor allem mit dem 3-CD-Set „Elvis 80“ feiert, ist das Comeback von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Album-Chart der USA nach nur einer Woche schon wieder beendet. Nach Platz 181 zum Wiedereinstieg vor acht Tagen sucht man in der heute wie üblich vom Musik-Magazin „Billboard“ herausgegebenen neuen Liste sowohl diese als auch jede andere Elvis-CD vergeblich. Sehr schade, finden wir.
Datum: 23. Januar 2015 – Quelle: Magazin „Billboard“
‚Untergegangenes’ zehntes „Elvis Files Magazine“ mittlerweile erschienen
Über der weltweit beachteten Veröffentlichung des Super-Buch-Sets „Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ von Erik Lorentzen Mitte Dezember 2014, dem kurz darauf folgenden Weihnachtsfest und schließlich den globalen Feiern von Elvis Presleys 80. Geburtstag rund um den 8. Januar 2015 ist fast ein wenig ‚untergegangen’, dass Lorentzen und sein Team eigentlich im Dezember 2014 auch die zehnte Ausgabe ihres internationalen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine“ hatten veröffentlichen wollen. Nachdem das Heft dann jedoch bis über die erste Januar-Hälfte 2015 hinaus ausgeblieben war, ist es mittlerweile endlich auf dem Markt erschienen. Wie angekündigt präsentiert das „Elvis Files Magazine, Issue 10“ als Hauptthemen einen Rückblick auf die fantastischen Elvis-Konzerte der Jahre 1970/71 unter der Überschrift „Happy Days“ sowie eine Beurteilung des Filmschauspielers Elvis Presley durch den amerikanisch-ungarischen Top-Regisseur Michael Curtiz (1886 - 1962), der 1958 mit Elvis dessen besten Spielfilm „King Creole“ inszeniert hatte. „The Elvis Files Magazine, Issue 10“ ist zum Einzelpreis von 15,- Euro inkl. Porto und Versand erhältlich direkt über Erik Lorentzens Internetseite www.elvisfiles.no.
Datum: 23. Januar 2015 – Quelle: The Elvis Files
Neue Elvis-Biografie als Bilderbuch für Kinder in den USA angekündigt
In den USA ist eine neue Elvis-Biografie in Form eines Bilderbuches für Kinder angekündigt worden. Das Werk wird den Titel „Elvis – The Story Of The Rock And Roll King“ tragen und von der recht bekannten Autorin und Illustratorin Bonnie Christensen gestaltet sein. Das Konzept des Buches besteht darin, mit farbigen Elvis-Zeichnungen und einfachen Texten Kindern im Grundschulalter zu vermitteln, wie aus einem schüchternen kleinen Jungen aus dem Provinzstädtchen Tupelo der König von Nashville, Hollywood und Las Vegas wurde. „Elvis – The Story Of The Rock And Roll King“ von Bonnie Christensen wird als Hardcover-Buch mit überschaubaren 32 Seiten Umfang aufgemacht sein und am 21. April 2015 beim New Yorker Verlag „Henry Holt & Co.“ unter den ISBN-Nummern 10:0805094474 und 13:978-0805094473 publiziert werden.
Datum: 22. Januar 2015 – Quellen: Henry Holt & Co., Elvis And His Music
Ehrung von Ronnie Tutt und Geburtstag von Joe Esposito
Gleich zwei wichtige frühere Mitstreiter Elvis Presleys verdienen heute die Glückwünsche der Elvis- und der Musik-Welt: Ronnie Tutt (oberes Foto), energiegeladener Schlagzeuger in Elvis’ legendärer „TCB Band“ während der großen Konzert-Ära des King in den 70er Jahren und einer der wichtigsten und einflussreichsten Drummer der modernen Musikgeschichte, ist soeben zusammen mit neun weiteren berühmten Schlagzeugern der Rock- und Pop-Musik in die 2011 gegründete „Classic Drummer Hall Of Fame“ in Kennesaw/Georgia (nahe Atlanta gelegen) aufgenommen worden. Ronnie Tutt ist nach Elvis’ Drummer der 50er und 60er Jahre D. J. Fontana, der schon im Gründungsjahr 2011 zu den ersten von der Einrichtung geehrten Schlagzeugern gehört hatte, bereits der zweite hauptsächlich wegen seiner Arbeit für Elvis bekannte ‚Trommler’, der in die „Classic Drummer Hall Of Fame“ aufgenommen worden ist.
Glückwünsche ganz anderer Art bekommt am heutigen Tage Joe Esposito (unteres Foto), der als Privatsekretär, Road-Manager und nicht zuletzt als sehr guter persönlicher Freund von 1960 bis 1977 zum engsten Personenkreis um Elvis gehört hatte: Joe Esposito, der von Elvis einst den Spitznamen „Diamond“ verpasst bekommen hatte, feiert heute seinen 77. Geburtstag. „The King’s World“ gratuliert beiden Elvis-Weggefährten sehr herzlich!
Datum: 22. Januar 2015 – Quellen: Classic Drummer Hall Of Fame, Elvis Day By Day, Joe Esposito

Nächster EPE-unterstützter Elvis-Imitatoren-Wettbewerb morgen und übermorgen in den USA
Schon gut zwei Wochen nach Elvis Presleys 80. Geburtstag und nur eine Woche nach einer Veranstaltung dieser Art im Mittelmeer-Inselstaat Malta geht der Reigen der von Elvis Presley Enterprises (EPE) unterstützten Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe auch auf dem Boden der USA weiter. So wird am morgigen Freitag und übermorgigen Samstag, dem 23. und 24. Januar 2015, im „Kansas Star Casino“ in Mulvane/Kansas, einem südlichen Vorort der Großstadt Wichita, der „Kansas Star Elvis Tribute Artist Contest“ stattfinden, vor Ort veranstaltet vom Unternehmen „Brown Productions“ aus Henderson/Nevada. Dem Gewinner des Wettstreits in Mulvane winken eine Siegprämie in Höhe von 1000,- Dollar und die Qualifikation für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE während der „Elvis Week“ zum 38. Todestag des King im August 2015 in Memphis.
Datum: 22. Januar 2015 – Quellen: Brown Productions, Kansas Star Casino
Ausgabe 80 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ heute erschienen
Am heutigen Mittwoch, dem 21. Januar 2015, im Zeitschriftenhandel des deutschsprachigen Raumes erschienen ist Ausgabe 80 der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ der Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“. Kernstück der neuen Folge ist wie gewohnt ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin im DIN-A4-Format mit diversen Themen rund um die Kunst, die Karriere und das Leben des King of Entertainment. Hinzu kommen ebenfalls wie üblich ein Miniposter, das diesmal eine Werbeanzeige von Elvis’ seinerzeitiger Plattenfirma „RCA“ für die Single „Kissin’ Cousins“/„It Hurts Me“ vom Februar 1964 zeigt, sowie einige Memorabilia-Nachbildungen aus dem Graceland-Archiv von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis, das bekanntlich Partner von „De Agostini“ bei der „Elvis-Sammler-Edition“ ist. Unter diesen Memorabilia-Repros befinden sich bei der aktuellen neuen Ausgabe der Sammelreihe eine weitere Kostüm-Skizze von Elvis’ Bühnen- und Privatkleidungsdesigner Bill Belew aus den 70er Jahren sowie eine Quittung für Elvis über den Kauf eines Fernsehgerätes. Der Ladenpreis für „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 80“ beträgt 8,99 Euro.
Datum: 21. Januar 2015 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Von EPE versteigertes „My Happiness“-Azetat offenbar von Sammler aus Japan erworben
Nach der von vielen Elvis-Fans heftig kritisierten Versteigerung des historischen Azetat-Einzelstücks von Elvis’ allererster Schallplatten-Aufnahme „My Happiness“ vom Juni 1953 bei der „Auction At Graceland“ am 8. Januar 2015 im Rahmen der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) (s. Szenenfoto) ist verständlicher Weise immer wieder die Frage aufgekommen, WER eigentlich dieses so bedeutende Unikat aus der Elvis-Geschichte für die immense Summe von 300 000,- Dollar erworben hat. Nun scheint sich herauszustellen, dass der Käufer ein reicher japanischer Sammler und Investor gewesen ist und dass das „My Happiness“-Azetat sich künftig im fernen Japan befinden wird. Eine Bestätigung von offizieller Seite für diese Informationen aus amerikanischen und britischen Beobachterkreisen liegt zur Stunde freilich noch nicht vor.
Datum: 21. Januar 2015 – Quellen: Elvis-Express, Times Union
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des großen „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ bei TKW!
Eine riesige Beteiligung hat wie bereits gemeldet das große „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ gefunden, das wir in der ersten Januar-Hälfte 2015 als einen unserer Beiträge zu den Feiern des 80. Geburtstages des King exklusiv nur den Mitgliedern (= registrierten Stammgästen) von TKW angeboten hatten. Heute möchten wir an dieser Stelle nun zunächst die Quiz-Frage auflösen: Die richtige Antwort auf die Frage, in welchem US-Bundesstaat Elvis’ Geburtsort Tupelo liegt, lautete natürlich ‚Mississippi’ und wurde auch von allen Teilnehmern korrekt beantwortet.
Bei unserer Auslosung unter den Teilnehmern wurden schließlich folgende Gewinner des „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ gezogen: Unsere Mitglieder Barbara Seiler aus Mellingen in der Schweiz, Angelika Di Giulio-Klose aus Schwülper und Uwe Althoff aus Datteln erhalten jeweils einen der drei Hauptpreise, nämlich das „Rolling Stone“-Elvis-Geburtstagsmagazin einschließlich der Vinyl-Single-Beilage „Elvis 80 – That’s All Right“ und der CD-Beilage „The Road To Elvis“ (s. untere Abbildung). Auf den 4. Preis, die heute praktisch nicht mehr zu bekommene Vinyl-LP „Elvis – Greatest Hits, Volume One“ von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ aus dem Jahr 1981, darf sich Stefan M. aus Oberhausen freuen. Der 5. Preis, die britische Doppel-CD im Pappschuber „Elvis – Bustin’ Loose!“, geht an Alexandra Segl aus Brohl-Lützing, und den 6. Preis, ein Set von hochwertigen Autoaufklebern unseres Fanclubs „The King’s World“, hat Heike Gebhard aus Mannheim gewonnen. Selbstverständlich wurden alle Gewinner bereits vorab persönlich von uns benachrichtigt und beglückwünscht und werden in den nächsten Tagen ihre Preise zugesendet bekommen, mit denen wir allen viel Freude wünschen. Alle anderen Teilnehmer bei unserem „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ brauchen nicht traurig sein, diesmal nicht gewonnen zu haben. Das nächste Elvis-Quiz für Mitglieder von „The King’s World“ kommt bestimmt!
Datum: 21. Januar 2015

Elvis’ Nummer 1-Hits von 1956 bis 1962 noch einmal auf neuem Album von Billig-Label
Im November 2014 hatte die britisch-niederländische Plattenfirma „Vinyl Passion“ auf dem europäischen Musikmarkt eine Elvis-Vinyl-LP mit dem Titel „Number One Hits“ veröffentlicht, die alle Nummer 1-Single-Hits des King in den amerikanischen und britischen Charts von 1956 bis 1962 von „Heartbreak Hotel“ bis „Return To Sender“ enthalten hatte. Exakt das gleiche Konzept verfolgt nun das spanische Billig-Label „Hoodoo Records“, das auf seiner in Kürze erscheinenden neuen Elvis-CD „The Number One Hits 1956 - 1962“ ebenfalls die genannten frühen Top-Hits des King präsentieren wird. Das Cover-Design der CD wird dabei sogar recht eng an die äußerliche Gestaltung des Albums „The Number One Hits“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ aus dem Jahr 1987 angelehnt sein. „Hoodoo Records“ wird seine CD „The Number One Hits 1956 - 1962“ Mitte Februar 2015 in Europa veröffentlichen.
Datum: 20. Januar 2015 – Quellen: Hoodoo Records, Amazon
Inoffizielle Firma „Star“ fasst frühere Veröffentlichungen auf neuer Doppel-DVD zusammen
Viel los ist zurzeit wieder einmal auf dem Elvis-Sammlermarkt. Nach der Ankündigung etlicher neuer CD-Alben von inoffiziellen Herstellern ist jetzt auch eine neue DVD von inoffizieller Seite zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Genauer gesagt handelt es sich sogar um eine Doppel-DVD, die den auf den ersten Blick etwas seltsamen Titel „Presley BTR“ tragen wird. Bei genauerem Hinsehen stellt man fest, dass ‚BTR’ nichts anderes ist als eine Abkürzung für ‚Born to rock’ und dass das kommende neue Produkt auf die Elvis-DVD-Reihe „Born To Rock“ zurückgreifen wird. In dieser hatte die in Sammlerkreisen bekannte Firma „Star“ schon vor Jahren die DVDs „Elvis Presley – Born To Rock“, „Elvis Presley – Born To Rock 2“ und „Elvis Presley – Born To Rock 3“ veröffentlicht, die Song-Darbietungen des King aus Konzerten, Fernsehauftritten und Filmen in teilweise remixter Form plus selbst zusammen geschnittene Elvis-Video-Clips zu nie gefilmten Elvis-Songs enthalten hatten. Die ebenfalls von „Star“ kommende neue Doppel-DVD „Presley BTR“ wird nun den Inhalt der drei genannten früheren „Born To Rock“-DVDs noch einmal auf zwei DVDs zusammenfassen und mit sieben neuen Elvis-Video-Clips als Bonus ergänzen.
Größter Nachteil von „Presley BTR“ wird sein, dass es sich wie bei der Firma „Star“ gewohnt nicht um industriell gepresste ‚richtige’ DVDs sondern nur um gebrannte DVD-Rs handeln wird, auch wenn diese im Vergleich zu ‚im Wohnzimmer selbst gebastelten’ Video-CDs einen guten technischen Standard besitzen.
Datum: 20. Januar 2015 – Quelle: Star DVDs
Reichlich ‚Elvis-Karneval’ beim ersten großen Elvis-Event auf Malta
Erwartungsgemäß reichlich ‚Elvis-Karneval’ mit etlichen Imitatoren des King hat es am vergangenen Samstag, dem 17. Januar 2015, bei der angekündigten ersten großen Elvis-Veranstaltung auf Malta gegeben. Bei dem Event unter dem Titel „Celebrating Elvis“ im „Malta Fairs & Convention Centre (MFCC)“ im Ort Ta’ Qali des kleinen Inselstaates im Mittelmeer ging es leider nur ganz am Rande um eine direkte Würdigung von Elvis Presley selbst. Stattdessen stand der von Elvis Presley Enterprises (EPE) unterstützte und im maltesischen Fernsehen übertragene Elvis-Imitatoren-Wettbewerb ganz im Vordergrund von „Celebrating Elvis“, und die Malteser schienen unglaublich stolz darauf zu sein, dass der Wettstreit als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von EPE ausgeschrieben war. Gewinner des Wettbewerbs auf Malta wurde der auf dem Eiland sehr bekannte einheimische Elvis-Darsteller Aaron Barbara, der sich vor seinen Landsleuten Redent Falzon und Carmel Tonna durchsetzte und total happy den Sieger-Pokal in die Höhe reckte (s. Foto).
Datum: 20. Januar 2015 – Quelle: Malta Fairs & Convention Centre (MFCC)
Anhaltende Elvis-Chart-Erfolge auch auf dem Sektor der Musik-DVDs
Angetrieben durch den Wirbel um Elvis Presleys 80. Geburtstag halten die fantastischen neuen Chart-Erfolge des unvergessenen King of Entertainment auch auf dem Sektor der Musik-DVDs unvermindert an. Am deutlichsten ist dies in Elvis’ Heimatland USA zu beobachten, wo die altbekannte Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ von „Chordant Distribution“ wie schon in der Vorwoche auf einem hervorragenden Platz 2 der amerikanischen Musik-Video-Chart steht!
Ähnlich stabil sieht es für die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien aus. In dieser Liste des ‚United Kingdom’ steht das Set mit sechs beliebten Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ über „Viva Las Vegas“ bis „Speedway“ aktuell auf Platz 23, womit die Box gegenüber der vergangenen Woche nur eine einzige Position eingebüsst hat. Fast schon atemberaubend ist hierbei die Gesamtlaufzeit von „The Elvis Collection“ in der britischen Musik-Video-Chart, die sich durch die Präsenz in dieser Woche auf sagenhafte 123 Wochen in der Liste gesteigert hat.
Datum: 19. Januar 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Zusammenfassung aller Elvis-Aufnahmen aus den „Jungle Room Sessions“ auf neuer 5-CD-Box
Anfang Februar und Ende Oktober 1976 hatte Elvis Presley die letzten beiden Aufnahme-Sessions seines Lebens abgehalten, die aufgrund des zunehmenden Unwillens des gesundheitlich schon angeschlagenen King, hierfür ein reguläres Studio z. B. in Nashville aufzusuchen, im „Jungle Room“ seiner Villa Graceland in Memphis stattfanden. Trotz der eigentlich unprofessionellen akustischen und technischen Voraussetzungen konnte sich das Ergebnis dieser ‚Zuhause-Sessions’ durchaus hören lassen, brachte es doch die Single-Hits „Hurt“, „Moody Blue“ und „Way Down“ sowie alle weiteren Studio-Songs für die LPs „From Elvis Boulevard, Memphis, Tennessee“ und „Moody Blue“ hervor.
In Kürze nun wird es alle Aufnahmen der so genannten „Jungle Room Sessions“ – das heißt alle Master-Takes und alle Outtakes der insgesamt 16 eingespielten Lieder – zusammengefasst auf einer neuen 5-CD-Box mit dem treffenden Titel „The Last Farewell – The Graceland Studio Sessions 1976“ von der bis dato unbekannten inoffiziellen Firma „Parkhill“ geben. Enthalten sein wird auch das nur wenige Sekunden laufende Fragment des eigentlich 17. Songs der Session, der Studio-Version von „America, The Beautiful“, die seinerzeit von einem offenbar desorientierten Mitarbeiter von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ aus Versehen fast komplett wieder gelöscht worden war.
Wirklich neu für Sammler ist all dieses freilich nicht, war doch das gesamte Material schon in den Jahren 2010 und 2011 auf den fünf CDs der Reihe „Welcome To The Jungle“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Venus Productions“ zu finden. Neu ist lediglich die kompakte Zusammenfassung des Ganzen in einem Set. „Parkhill“ will seine 5-CD-Box „The Last Farewell – The Graceland Studio Sessions 1976“ Ende Februar 2015 in einer quadratischen Metalldose und mit einem 80-seitigen Booklet auf dem Sammlermarkt veröffentlichen.
Datum: 19. Januar 2015 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis And His Music

Zweiter Höhepunkt der „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tour vergangenes Wochenende in Wien
Ihren zweiten Höhepunkt neben dem eigentlichen „Elvis 80th Birthday Concert“ am 8. Januar 2015 in Randers/Dänemark hat die „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee des österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale am vergangenen Wochenende in der Donau-Metropole Wien erlebt. Alle drei Konzerte im traditionsreichen „Metropol Theater“ der Hauptstadt Österreichs und Heimatstadt Dennis Jales zwischen Freitag, dem 16. Januar, und Sonntag, dem 18. Januar 2015, waren ausverkauft und brachten bestes Entertainment in Erinnerung an Elvis Presley.
Wie bei allen Gastspielen der Tournee waren die Reihen der noch mitwirkenden tatsächlichen Original-Musiker des King zwar sehr gelichtet – bekanntlich stehen mit Leadgitarrist James Burton und Pianist Glen Hardin aus der „TCB Band“ sowie Terry Blackwood vom Begleitchor „The Imperials“ nur noch drei Originale aus der großen Elvis-Zeit auf der Bühne – doch erledigten die Ergänzungsmusiker aus Dennis Jales Band „The Jam Gang“ einen so guten Job, dass die Shows trotz des arg reduzierten Anteils an ‚Originalen’ eine hörens- und sehenswerte Darbietung wurden.
Datum: 19. Januar 2015 – Quellen: Fanclub „The Austrian Dennis Jale Fanclub“, Christine Brunner

Über 500 000 Besuche und fast 2,5 Millionen Gesamt-Seitenaufrufe:
Internetseite von „The King’s World“ durchbricht neue Schallmauern

Ende vergangener Woche hat die Internetseite unseres modernen Elvis-Fanclubs „The King’s World“ ein weiteres Mal neue Schallmauern durchbrochen. So überschritt die Zahl unserer Webseiten-Besuche erstmals die Marke von 500 000. Um ganz präzise zu sein, durften wir bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe 502 683 Besuche auf unserer TKW-Homepage zählen. Ebenso beeindruckend ist die Zahl der dabei getätigten Gesamt-Seitenaufrufe, die aktuell bei fast 2,5 Millionen Zugriffen steht bzw. bei 2 453 126, um auch hier ganz genau zu sein. Die Internetseite von „The King’s World“ ist damit mehr denn je die meistbesuchte deutschsprachige Elvis-Website.
Dieser riesige Erfolg, den uns viele bei unserer Gründung vor fünfeinhalb Jahren sicherlich nicht zugetraut hatten und den uns bis heute einige wenige offensichtlich auch nicht gönnen, freut uns natürlich sehr. Täglich investieren wir mehrere Stunden Arbeit alleine schon in eine sorgfältige Recherche unserer Reportagen in den Ursprungsquellen aller Themen und in ein grundsätzliches Selbst-Schreiben aller unserer Texte anstelle eines nur Abkopierens der Berichte anderer. Das dies einen so ausgeprägten Anklang in der deutschsprachigen Elvis-Fan-Welt findet, bestärkt uns in unserer Vorgehensweise und lässt uns vor allem eines sagen: Herzlichen Dank an Sie alle! Danke für Ihr Interesse, danke für Ihre Begeisterung, danke für Ihre Treue! Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf viele weitere schöne Jahre der Aktivität in Memory of Elvis!
Datum: 19. Januar 2015

Sechste Ausgabe der Live-Album-Reihe „From The Booth Tapes“ angekündigt
Noch ehe ihre erst kürzlich angekündigte neue Live-Doppel-CD „Loose As A Goose!“ mit den beiden Elvis-Shows vom 19. August 1970 in Las Vegas überhaupt erschienen ist, hat die inoffizielle Firma „Straight Arrow“ schon ein weiteres Elvis-Live-Album zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Es handelt sich um die bereits sechste Ausgabe der Reihe „From The Booth Tapes“ mit tonqualitativ sehr guten Richtmikrofon-Mitschnitten von Elvis-Konzerten. Die neue Doppel-CD wird den Titel „Doin’ The Best I Can“ tragen und die Dinner- und Midnight-Show des King vom 16. Februar 1973 ebenfalls in Las Vegas enthalten. Erstere kannte man bisher nur als klanglich mäßigen Publikumsmitschnitt von den ebenfalls inoffiziellen CDs „A Dinner At The Hilton“ des Labels „EP Tower“ und „I’m A Steamroller Baby“ der Firma „Steam“ aus den Jahren 2007 und 2008, während letztere noch völlig unveröffentlicht ist.
Der Titel „Doin’ The Best I Can“ der kommenden „Straight Arrow“-Doppel-CD ist zwar dem gleichnamigen Elvis-Film-Song aus dem Streifen „G. I. Blues“ von 1960 entliehen, spielt hier aber darauf an, dass Elvis bei seinem 1973er Wintergastspiel im „Las Vegas Hilton Hotel“ vor allem Mitte Februar unter einer heftigen Halsinfektion litt. Diese hatte erstmals überhaupt zur Absage von drei Shows geführt und einige weitere Konzerte (wie die hier zu hörenden) nur dank größter Kraftanstrengung des King überhaupt stattfinden lassen. „Straight Arrow“ wird „Doin’ The Best I Can – From The Booth Tapes, Volume Six“ im Digipack präsentieren.
Datum: 18. Januar 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Neue Live-CD-Reihe zu Elvis’ 1973er Tournee-Konzerten in Uniondale in Vorbereitung
Im Jahr 1973 hatte Elvis Presley während seiner ganz starken Sommer-Tournee durch die USA vier großartige Konzerte an drei Tagen, nämlich am 22., 23. und 24. Juni 1973, im „Nassau Veteran’s Memorial Coliseum“ in Uniondale/New York (nahe New York City gelegen) absolviert, die mit jeweils 16 500 Besuchern alle bereits im Voraus ausverkauft gewesen waren. Die Shows fanden zwar nicht ganz die immense Medien-Beachtung wie die Konzerte fast genau ein Jahr zuvor im nahen und wesentlich bekannteren New Yorker „Madison Square Garden“, waren kommerziell gesehen aber kaum weniger erfolgreich. Auf Tonträger erhältlich war von Elvis’ vier 1973er Uniondale-Konzerten bislang nur eines, nämlich die Samstagnachmittag-Show vom 23. Juni 1973 als tonqualitativ erstaunlich guter Publikumsmitschnitt auf der CD „Born To Give Us Fever“ des inoffiziellen Labels „Sundial Production“ aus dem Jahr 1995.
Diese Sammler-Lücke schließen will jetzt die ebenfalls inoffizielle Firma „MXF“ mit einer neuen Live-CD-Reihe zu den 1973er Elvis-Tournee-Konzerten in Uniondale. Als erstes soll dabei demnächst die CD „Uniondale Hysteria“ erscheinen, die das bisher noch unveröffentlichte erste der vier Konzerte, also die Freitagabend-Show vom 22. Juni 1973, enthalten wird. „MXF“ wird das Konzert auf der CD als neu entdeckten kompletten Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu Gehör bringen und „Uniondale Hysteria“ im Digipack darreichen.
Datum: 18. Januar 2015 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Neues Tribut-Album „All About Elvis“ in Großbritannien in Arbeit
In Großbritannien ist derzeit eine neue 3-CD-Box in Arbeit, die keine Lieder von Elvis selbst enthalten wird, sondern als ein großes Tribut-Album an den King zu dessen 80. Geburtstag gedacht ist. Unter dem Titel „All About Elvis – A Tribute To The King“ wird die Box insgesamt 97 Songs aus den in Europa lizenzfreien Jahren bis 1962 enthalten, die in drei Kategorien eingeteilt sind. Disc 1 trägt den Einzel-Titel „Elvis Style“ und bringt Songs im Stil von Elvis wie „Long Black Train“ von Conway Twitty und „That’s All Right With Me“ von Ral Donner. Disc 2 präsentiert unter dem Einzel-Titel „Elvis Songs“ Lieder des King in Cover-Versionen wie „Don’t Be Cruel“ von Jerry Lee Lewis und „Baby I Don’t Care“ von Buddy Holly. Disc 3 schließlich umfasst mit dem Einzel-Titel „Elvis Adored“ frühe Tribut-Lieder an Elvis wie „My Boy Elvis“ von Janis Martin und „I Want Elvis For Christmas“ von den „Holly Twins“. Hersteller der 3-CD-Box „All About Elvis – A Tribute To The King“ ist das in London beheimatete britische Label „Fantastic Voyage“, das die Box am 16. Februar 2015 in Europa veröffentlichen wird.
Datum: 18. Januar 2015 – Quelle: Fantastic Voyage
Große Gedenkveranstaltung für Elvis’ verstorbenen Orchesterleiter Joe Guercio
Eine große Gedenkveranstaltung für den wie berichtet am 4. Januar 2015 im Alter von 86 Jahren nach kurzer Krankheit verstorbenen früheren Elvis-Orchesterleiter Joe Guercio (Foto) wird es am 28. Februar 2015 in der amerikanischen Musik-Metropole Nashville/Tennessee geben. Unter dem Titel „Celebration Of Life For Joe Guercio“ wollen dabei viele Weggefährten des großen Musikers zusammen mit dessen Familienangehörigen im Rahmen einer vielfältigen audio-visuellen Darbietung den Maestro würdigen und an seine großartige Arbeit für unzählige bekannte Künstler erinnern. Ort der Veranstaltung wird der „Nashville Palace“ sein.
Datum: 18. Januar 2015 – Quelle: Paul Leim
„Elvis 80“ und noch mehr – Elvis triumphiert in den Charts von Österreich und der Schweiz!
Der recht späte aber sehr hohe Einstieg des schon vor eineinhalb Monaten veröffentlichten 3-CD-Sets „Elvis 80“ von „Sony Music-Deutschland“ auf Platz 15 in die Alben-Hitparade von Deutschland (s. unseren Bericht von gestern) ist schon höchst erfreulich, doch was soll man zum Abschneiden des King in den Charts von Österreich und der Schweiz sagen?! In unseren beiden südlichen Nachbarländern nämlich TRIUMPHIERT Elvis an diesem Wochenende regelrecht! So ist in der österreichischen Alben-Hitparade das 3-CD-Set „Elvis 80“ neu auf Platz 8 (in Worten: acht!) gestürmt, während die wie berichtet schon in der letzten Woche in die Liste zurückgekehrte 2002er CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ sich von Platz 49 auf Platz 35 verbesserte bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 33 Wochen.
In der Schweiz hat „Elvis 80“ ebenfalls den Einstieg in die Alben-Hitparade geschafft, rangiert hier aber noch hinter „Elvis – 30 # 1 Hits“, die bei den Eidgenossen wie berichtet auch schon in der Vorwoche ein Comeback in der Album-Chart gefeiert hatte. Das Sahnehäubchen in der Liste ist das völlig verblüffende ganz späte Chart-Debüt der 2000er Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“, die praktisch aus dem Nichts heraus als drittes (!) Elvis-Album in die Schweizer Chart hinein kam. Die Elvis-Notierungen in der Alben-Hitparade der Schweiz im Einzelnen: CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 19 (Gesamtlaufzeit 25 Wochen), 3-CD-Set „Elvis 80“ auf Platz 36 (Neueinstieg) und Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ auf Platz 49 (Neueinstieg).
Datum: 17. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts

Weitere aktuelle Chart-Notierungen von Elvis in Europa
Neben den genannten sensationellen neuen Erfolgen von Elvis in den Alben-Hitparaden Deutschlands, Österreichs und der Schweiz ist der King auch an diesem Wochenende wieder in noch einigen weiteren Ländern Europas in den Charts notiert. In den Niederlanden betrifft dies zwar nicht die eigentliche niederländische Album-Chart als Haupt-Hitparade sondern ‚nur’ die Neben-Hitparade „Midprice-Album-Chart“, doch ist der King hier sogar wieder mit zwei CD-Alben vertreten, nämlich mit „Elvis – 30 # 1 Hits“ ganz stark auf Platz 10 sowie mit der gerade erst veröffentlichten neuen 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“, die auf Platz 48 erstmals überhaupt in einer Chart zu entdecken ist.
In Irland hat „Elvis – 30 # 1 Hits“ ihren Status als erfolgreichste Elvis-Hit-Zusammenstellung aller Zeiten weiter untermauert, indem sie in der Album-Chart der ‚grünen Insel’ in dieser Woche einen Riesen-Satz um fast 40 Positionen nach oben machte und nach Platz 88 in der Vorwoche nun auf Platz 49 geführt wird bei einer Gesamtlaufzeit von unglaublichen 155 Wochen. In Italien schließlich mischt die alte CD „The Real... Elvis“ weiter im Mittelfeld der Album-Chart mit, wo sie von Rang 63 nur minimal auf Rang 66 zurückfiel bei einer Gesamtlaufzeit von 21 Wochen.
Richtig warm ums Herz wird einem, wenn man alle diese Ergebnisse im Überblick betrachtet: An diesem Wochenende ist Elvis in sechs Ländern Europas (Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Irland und Italien) mit fünf verschiedenen CD-Alben insgesamt zehn Mal in den Charts vertreten, davon zwei Mal in den Top Ten. Elvis forever, kann man da wieder mal nur herzhaft ausrufen!
Datum: 17. Januar 2015 – Quellen: Dutch Charts, Irish Recorded Music Association (IRMA), Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)

In Kürze auch spanische Blu-ray-Ausgabe des 1960er Elvis-Westerns „Flaming Star“
Häppchenweise streut das Unternehmen „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, den 1960 bei der Gesellschaft entstandenen Elvis-Spielfilm „Flaming Star“ als Blu-ray über den Planeten. Nach der Blu-ray-Erstveröffentlichung des seinerzeit von Meister-Regisseur Don Siegel inszenierten Westerns im September 2014 in Nordamerika und einer für März 2015 vorgesehenen Blu-ray-Veröffentlichung in Japan soll es „Flaming Star“ schon im nächsten Monat Februar 2015 auch als Blu-ray in Spanien geben. Dort wird das Produkt mit im Prinzip derselben Cover-Gestaltung wie bei der amerikanischen und der japanischen Ausgabe zu bekommen sein, jedoch unter dem spanischen Original-Titel „Estrella De Fuego“ firmieren (s. Cover-Abbildung). Die spanische Blu-ray wird dementsprechend den Film mit Elvis in der dramatischen und fast gesanglosen Rolle des Halbbluts Pacer Burton inmitten der Kämpfe zwischen Weißen und Indianern in der spanisch synchronisierten Fassung neben dem englischsprachigen Original präsentieren.
Die Blu-ray „Estrella De Fuego“ von „Twentieth Century Fox Home Entertainment Espana“ wird am 11. Februar 2015 auf der iberischen Halbinsel in den Handel kommen. Ob und wann es „Flaming Star“ als „Flammender Stern“ auch in Deutschland auf Blu-ray geben wird, ist indessen noch völlig ungewiss.
Datum: 17. Januar 2015 – Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment Espana
Veranstaltung „Celebrating Elvis“ heute auf Malta
Welche unglaubliche globale Popularität Elvis Presley auch im Jahr 2015 immer noch genießt, sieht man auch an diesem erstaunlichen Ereignis: Am heutigen Samstag, dem 17. Januar 2015, findet erstmals eine größere Elvis-Veranstaltung auch auf Malta, dem kleinen Inselstaat im Mittelmeer, statt. Das Event trägt den Titel „Celebrating Elvis“ und ist im „Malta Fairs & Convention Centre (MFCC)“ in dem Ort Ta’ Qali zu erleben, das gleichzeitig auch als Veranstalter des Ganzen fungiert. „Celebrating Elvis“ in Ta’ Qali/Malta wird sogar offiziell unterstützt von Elvis Presley Enterprises (EPE) und präsentiert – man ahnt es schon wieder! – den allerersten maltesischen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als Haupt-Programmpunkt, der zugleich als weitere Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von EPE ausgeschrieben ist. Ob dieser ‚Karneval’ gleich beim ersten Elvis-Event des Inselstaates unbedingt sein musste, lassen wir mal dahingestellt sein und freuen uns stattdessen darüber, dass Elvis auch auf Malta so beliebt ist, dass es zu einer größeren Elvis-Veranstaltung auf dem kleinen Eiland reicht.
Datum: 17. Januar 2015 – Quellen: Malta Fairs & Convention Centre (MFCC), Elvis Presley Enterprises (EPE)
Sensationell: 3-CD-Set „Elvis 80“ stürmt neu auf Platz 15 der deutschen Album-Chart!
Na also, es geht doch! Eineinhalb Monate nach seiner Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 und knapp zwei Wochen nach der Ausstrahlung des mit dem Album verbundenen TV-Specials „Elvis lebt! Der King wird 80“ beim privaten Fernsehsender „Vox“ hat das 3-CD-Set „Elvis 80“ von „Sony Music-Deutschland“ endlich den Einstieg in die deutsche Album-Chart geschafft. Und nicht nur das: Mit Platz 15 fiel das Chart-Debüt von „Elvis 80“ sogar sensationell stark aus! Schon lange hat eine Elvis-CD nicht mehr so hoch in der Alben-Hitparade von Deutschland gestanden, und so ist aus dem Set, das schon als Ladenhüter zu verkommen drohte, jetzt doch noch ein neues Erfolgs-Album für den King geworden.
Datum: 16. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts
Stark: Rückkehr der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in die Album-Chart der USA
Vor genau einer Woche erst hatten wir an dieser Stelle ein wenig beklagt, dass Elvis ausgerechnet in der Woche seines 80. Geburtstages keine einzige Platzierung in der Album-Chart seines Heimatlandes USA hatte. In dieser Woche jedoch sieht das gleich schon wieder viel besser aus: Angetrieben durch den Hype um eben diesen 80. Ehrentag des King kehrte die altbekannte Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus dem Jahr 2002 ganz stark in die amerikanische Alben-Hitparade zurück. Platz 181 steht zum Wiedereinstieg für die CD mit allen 30 Nummer 1-Single-Hits von Elvis aus den Jahren von 1956 bis 1977 von „Heartbreak Hotel“ bis „Way Down“ in der 200 Positionen führenden Liste zu Buche. Die Gesamtlaufzeit von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der US-Album-Chart beträgt durch das aktuelle Comeback jetzt stolze 106 Wochen mit Platz 1 als höchster Notierung im Veröffentlichungsjahr 2002.
Datum: 16. Januar 2015 – Quelle: Magazin „Billboard“
Zwischeninformation: Überfällige Buch-/CD-Kombinationen „Love American Style“ und „Vegas Rhythm Revisited“ der Firma „Gravel Road Music“ kommen Ende Januar
Bereits vor zweieinhalb Monaten hatte die inoffizielle Firma „Gravel Road Music“ angekündigt, schon ‚in Kürze’ zwei hochwertige neue Dokumentationen zu 70er Jahre-Konzerten von Elvis zu veröffentlichen, nämlich die Buch-/CD-Kombination „Elvis, Love American Style“ (obere Abbildung) über Elvis’ Tournee-Konzert in Milwaukee/Wisconsin am 28. Juni 1974 und die Buch-/CD-/DVD-Kombination „Elvis, Vegas Rhythm Revisited“ (untere Abbildung) über Elvis’ Las Vegas-Shows im Januar und Februar 1973 (s. unsere ausführliche Meldung vom 3. November 2014, zu finden in unserem News-Archiv im Link „News 2014 (Teil 2)“). Nach dieser auf großes Interesse in der Elvis-Sammlerszene gestoßenen Ankündigung hörte man von dem umfangreichen und ehrgeizigen Doppel-Projekt jedoch nichts mehr, und zuletzt entstanden mancherorts sogar Mutmaßungen, dass es die Sets möglicherweise gar nicht geben werde.
Gestern nun hat sich „Gravel Road Music“ mit einer Zwischeninformation zu den Produkten in der Sammlerszene gemeldet. Demnach habe es auf Seiten der Druckerei unvorhergesehene Schwierigkeiten beim Herstellen der Bücher gegeben. Zugleich entschuldigte sich die Firma für die Verzögerung und räumte ein, dass man sich mit der Realisierung des gewaltigen Doppel-Projekts – des größten in der Geschichte des inoffiziellen Labels – ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit wohl selbst etwas zu viel zugemutet habe. Zur Freude aller Interessenten gab „Gravel Road Music“ aber auch bekannt, dass „Love American Style“ und „Vegas Rhythm Revisited“ inzwischen fertig gestellt sind und dass die auf jeweils 550 Kopien limitierten Sets Ende Januar 2015 endgültig auf dem Elvis-Sammlermarkt erscheinen werden.
Datum: 16. Januar 2015 – Quellen: Gravel Road Music, Elvis Day By Day

Rückkehr in die Wahlheimat: Elvis-Darsteller Ingo Radtke heute Abend live in München
Nach sehr erfolgreich verlaufenen Auftritten rund um Elvis’ 80. Geburtstag in der vergangenen Woche, darunter einem bis auf den allerletzten Platz gefüllten und enthusiastisch gefeierten Elvis-Tribut-Konzert in seiner alten Heimat Leverkusen-Opladen am vergangenen Samstag, dem 10. Januar 2015, ist der beliebte Elvis-Darsteller Ingo Radtke (Foto) mittlerweile in seine Wahlheimat München zurückgekehrt. Dort steht der 41-Jährige, der seit Anbeginn Mitglied unseres Fanclubs „The King’s World“ ist, am heutigen Freitagabend, dem 16. Januar 2015, schon wieder in Sachen Elvis auf der Bühne: Ab 20.30 Uhr ist Ingo Radtkes Elvis-Tribut-Show im „Café Icarus“ in der Maria-Montessori-Str. 20 in 81829 München (Stadtteil München-Riem) zu erleben. Der Eintritt ist frei!
Datum: 16. Januar 2015 – Quellen: Ingo Radtke, Café Icarus
Neue 10-CD-Box mit 270 Elvis-Songs von „Sony Music“ in Japan in Vorbereitung
Die Japan-Niederlassung von Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ bereitet die Veröffentlichung einer neuen aufwendigen 10-CD-Box von Elvis vor. Das Set wird den Titel „Elvis! Elvis! Elvis! – The Ultimate Collection Of Elvis Presley“ tragen und auf seinen zehn Discs die beeindruckende Zahl von insgesamt 270 Elvis-Songs enthalten. Jede CD wird dabei ein spezielles Thema haben, einen separaten Einzel-Namen führen und ein eigenes Cover-Design besitzen. Die Themen bzw. einzelnen CD-Namen lauten: Disc 1 „Top Twenty Hits 1“, Disc 2 „Top Twenty Hits 2“, Disc 3 „Top Twenty Hits 3“, Disc 4 „Rockin’ Elvis 1“, Disc 5 „Rockin’ Elvis 2“, Disc 6 „Pop’n Sweet“, Disc 7 „Elvis In Screen“, Disc 8 „Exotic Elvis“, Disc 9 „Elvis Sings Singer-Songwriters“ und Disc 10 „Heartfelt Ballads“.
Mit diesem Konzept und dieser Zusammenstellung wird die 10-CD-Box „Elvis! Elvis! Elvis! – The Ultimate Collection Of Elvis Presley“ eines der umfangreichsten musikalischen Portraits des King werden, das jemals auf einem Tonträger – sei es Vinyl-Platte, Audio-Cassette oder Compact Disc – präsentiert worden ist. „Sony Music-Japan“ plant, das Super-Set im Longbox-Format mit nebenstehend abgebildetem Hauptcover-Design vorzustellen und im März 2015 im asiatischen Raum auf den Markt zu bringen.
Datum: 15. Januar 2015 – Quelle: Sony Music-Japan
Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Pot Luck With Elvis“ angekündigt
Die für ihre Vinyl-LP-Neuauflagen sowohl geschichtsträchtiger Jazz-Platten als auch historischer Elvis-Alben bekannte spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat angekündigt, als nächstes Elvis-Produkt die bekannte LP „Pot Luck With Elvis“ aus dem Jahr 1962 neu herauszubringen. Die Spanier werden dabei das Cover-Design dieses ursprünglich im Juni 1962 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlichten Albums vor allem durch die Verwendung eines anderen Titel-Fotos ein wenig abwandeln. Inhaltlich wird die kommende neue LP genau die 12 Songs der historischen Vorlage von „Kiss Me Quick“ bis „That’s Someone You Never Forget“ sowie zwei noch nicht genannte Bonus-Lieder umfassen. Die LP „Pot Luck With Elvis“ in der Ausgabe von „Wax Time Records“ soll am 16. Februar 2015 in Europa auf den Markt kommen.
Datum: 15. Januar 2015 – Quelle: Wax Time Records
Terminierung und Programm des diesjährigen „Tupelo Elvis Festival“ bekannt gegeben
In Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi sind die wesentlichen Details des diesjährigen „Tupelo Elvis Festival“ bekannt gegeben worden. Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist, wird das Festival auch in diesem Jahr 2015 wieder am ersten Juni-Wochenende stattfinden, genauer gesagt von Donnerstag, dem 4. Juni 2015, bis Sonntag, dem 7. Juni 2015. Unter dem Einfluss von Elvis Presley Enterprises (EPE), das das viertägige Event wie in den Vorjahren unterstützt, wird ein großer Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2015“ von EPE im Zentrum des Programms stehen. Hinzu kommen weitere Elvis-Imitatoren-Shows mit einigen Großen der Elvis-Darsteller-Szene wie Jay Dupuis, Cody Slaughter und Bill Cherry, ein Gastauftritt von Elvis’ originalem Schlagzeuger der 50er und 60er Jahre D. J. Fontana, ein Konzert mit den legendären Rock’n’Roll-Veteranen „Sonny Burgess & The Pacers“, ein Gospel-Chor-Konzert, öffentliche Interview-Runden mit Ehrengästen geleitet vom auch von der „Elvis Week“ in Memphis bekannten Tom Brown und eine Ausstellung von originalen Elvis-Filmplakaten.
Das „Tupelo Elvis Festival 2015“ wird an verschiedenen Orten von Elvis’ Geburtsstadt zu erleben sein, vor allem in der „Bancorp South Arena“ und unter freiem Himmel auf dem historischen „Fairground“-Gelände. Veranstalter des Festivals ist die „Downtown Tupelo Main Street Association“ in Zusammenarbeit mit dem „Tupelo Convention & Visitors Bureau“. Der Kartenvorverkauf wird Ende Januar 2015 beginnen.
Datum: 15. Januar 2015 – Quelle: Tupelo Elvis Festival

Neue 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ gestern auch in den USA erschienen
Nachdem die neue 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ vom „Sony Music“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ wie berichtet vor etwas mehr als einer Woche bereits in Großbritannien veröffentlicht worden ist, ist das Set am gestrigen Dienstag, dem 13. Januar 2015, wie geplant nun auch in den USA im Handel erschienen. „The Real... Elvis – 60’s Collection“ enthält 49 Songs des King aus den 60er Jahren, wobei sich neben weltbekannten Hits auch weniger bekannte Film-Lieder, Live-Aufnahmen und Raritäten auf den drei in einem ausklappbaren Digipack präsentierten Discs befinden. Im deutschsprachigen Raum wird das Set erst ab dem 20. März 2015 erhältlich sein.
Datum: 14. Januar 2015 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon
Sinnvolle Wiederveröffentlichung zweier Las Vegas-Shows des King auf neuer Doppel-CD
Im Jahr 1998 hatte das inoffizielle Label „Rock Legends“ eine Doppel-CD mit dem Titel „Double Dynamite“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht, die zwei ganz starke Elvis-Shows von einem Tag des 1970er „That’s The Way It Is“-Sommergastspiels des King in Las Vegas als klanglich bemerkenswert gute Publikumsmitschnitte enthalten hatte, nämlich die Dinner- und die Midnight-Show vom 19. August 1970. Heute ist dieses Album längst vergriffen, und eine Wiederveröffentlichung seines hörenswerten Inhalts gab es nie. Insoweit ist die Neuausgabe beider Konzert-Mitschnitte auf der heute angekündigten neuen Doppel-CD „Loose As A Goose!“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Straight Arrow“ eine sinnvolle Sache. Dies gilt umso mehr, als auf „Double Dynamite“ die Dinner-Show auf Disc 1 nicht ganz vollständig zu hören gewesen war (es fehlten die Songs „Love Me Tender“ und „I’ve Lost You“), was nun auf „Loose As A Goose!“ nicht mehr der Fall sein wird. Die neue Doppel-CD wird als Digipack aufgemacht sein und in auf 500 Kopien limitierter Auflage in Kürze veröffentlicht werden.
Datum: 14. Januar 2015 – Quelle: Elvis Day By Day
Trauriges Nachspiel der Elvis-Geburtstagsfeiern in Bad Nauheim:
Elvis-Gedenkplatte vor der Tourist-Information gestohlen

Ein trauriges Nachspiel haben die Feiern zu Elvis Presleys 80. Geburtstag am vergangenen Wochenende in Bad Nauheim gefunden. In der Nacht auf Samstag, den 10. Januar 2015, ist die aus Bronze gegossene Elvis-Gedenkplatte, die sich seit Oktober des Jahres 2008 vor der Tourist-Information der hessischen Kurstadt befunden hatte, aus dem Boden heraus gelöst und gestohlen worden. Zurzeit klafft an der Stelle, an der die mehrere Tausend Euro teure quadratische Platte bislang in den Boden eingelassen war, eine große Lücke. Von den unbekannten Tätern fehlt im Moment noch jede Spur. Die örtliche Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Diebstahl aufgenommen, und man darf zumindest hoffen, dass sich die Elvis-Gedenkplatte, die an den Aufenthalt des King in Bad Nauheim während seines Militärdienstes für die US-Army von 1958 bis 1960 erinnerte, wiederfinden lassen wird.
Datum: 14. Januar 2015 – Quelle: Wetterauer Zeitung
Vollständiges Front-Design des kommenden Buch-/CD-Sets „Rock Around The Bloch!“ vorgestellt
Das zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat erstmals das vollständige Frontcover-Design der angekündigten kommenden Buch-/CD-Kombination „Rock Around The Bloch!“ vorgestellt (s. Abbildung). Wie wir bereits berichtet haben, wird das Set in bislang nie dagewesener Weise Elvis’ Benefizkonzert für das „USS Arizona Memorial“ in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii vom 25. März 1961 mit einem 288-seitigen Hardcover-Buch und einer CD-Beilage mit dem allerdings bereits bekannten Live-Mitschnitt des Konzertes dokumentieren. „Rock Around The Bloch!“ von „FTD“ wird in diesem Frühjahr 2015 auf dem Elvis-Markt erwartet, wobei ein konkreter Veröffentlichungstermin bislang noch nicht genannt worden ist.
Datum: 13. Januar 2015 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), For Elvis CD Collectors
Elvis’ Studiomusiker Wayne Jackson mit Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert
Erneut leidet ein wichtiger früherer musikalischer Mitstreiter Elvis Presleys an bedrohlichen gesundheitlichen Problemen. Am vergangenen Wochenende ist Wayne Jackson (oberes Foto), der Lead-Trompeter der bekannten und sehr erfolgreichen amerikanischen Bläsergruppe „The Memphis Horns“, mit einem Herzinfarkt in ein Krankenhaus in Memphis eingeliefert worden. Wie seine Ehefrau Amy mitgeteilt hat, geht es dem 73-jährigen Trompeter mittlerweile zwar etwas besser, doch besteht weiterhin Anlass zur Sorge um die Gesundheit und das Leben des großartigen Musikers.
Wayne Jackson gehört zu den bedeutendsten Trompetern der Rock- und Pop-Musikgeschichte und hat mit einer schier unendlich erscheinenden Liste großer Stars gearbeitet wie Neil Diamond, B. J. Thomas, Aretha Franklin, den „Doobie Brothers“, Rod Stewart, Peter Gabriel, Joe Cocker und „U2“, um nur einige zu nennen. Für Elvis waren Wayne Jackson und die „Memphis Horns“ mehrfach im Studio aktiv (s. unteres historisches Foto von Elvis und Wayne), vor allem bei den legendären Sessions im „American Sound Studio“ in Memphis im Januar/Februar 1969, zu hören zum Beispiel bei so fantastischen Liedern wie „Suspicious Minds“, „Any Day Now“ und „Power Of My Love“. Wünschen wir dem bis heute immer noch aktiven fabelhaften Musiker möglichst rasche und vollständige Genesung!
Datum: 13. Januar 2015 – Quelle: Amy Jackson

Morgen letzter Tag zur Teilnahme am großen „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ von TKW
Am morgigen Mittwochabend, dem 14. Januar 2015, um 22.00 Uhr endet die Teilnahmefrist am großen „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“. Nachdem alle TKW-Mitglieder bereits am 6. Januar 2015 über unseren per E-Mail versendeten TKW-News-Letter über alle Einzelheiten des Quiz informiert wurden und schon sehr, sehr viele Fans die Möglichkeit zur Teilnahme genutzt haben, besteht jetzt nur noch bis zum genannten Zeitpunkt die Chance zum Mitmachen. Bei korrekter Beantwortung unserer Quizfrage kann man eine ganz Reihe wertvoller und attraktiver Preise beim „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ unseres Fanclubs gewinnen, allen voran drei Exemplare der schon bald zu einem gesuchten Sammlerstück werdenden deutschen Elvis-Geburtstagsausgabe des internationalen Musik-Magazins „Rolling Stone“ inklusive der Vinyl-Single-Beilage „Elvis 80 – That’s All Right“ und der CD-Beilage „The Road To Elvis“ (s. Abbildung). Als weitere Preise kommen hinzu rare Vinyl-LPs und CDs des King sowie Elvis-Fanartikel. Zum Mitmachen reicht eine einfache Beantwortung unserer oben genannten E-Mail mit dem entsprechenden TKW-News-Letter. Wir wünschen allen Fans und Mitgliedern nochmals viel Freude und Erfolg bei der Teilnahme!
Datum: 13. Januar 2015
Starker Auftrieb für Elvis auch in den Musik-Video-Charts der USA und Großbritanniens
Der riesige internationale Wirbel um Elvis Presleys 80. Geburtstag hat fast erwartungsgemäß nicht nur das Abschneiden verschiedener Elvis-CDs in diversen Alben-Hitparaden der Welt sehr beflügelt (s. unsere entsprechenden Berichte in den vergangenen Tagen), sondern auch den DVDs des King in den Musik-Video-Charts der USA und Großbritanniens einen starken Auftrieb gegeben.
So schoss die Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ von „Chordant Distribution“ in der Musik-Video-Chart von Elvis’ Heimatland USA vom ohnehin schon sehr guten Platz 8 der Vorwoche jetzt noch einmal ganz nach oben auf Platz 2! Deutlich verbessern konnte sich auch die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ in der Musik-Video-Chart Großbritanniens. Dort kletterte das Set mit sechs beliebten Elvis-Spielfilmen aus den Jahren von 1957 bis 1968 wie „Jailhouse Rock“, „Viva Las Vegas“ und „Speedway“ von Platz 35 auf Platz 22 und schraubte dadurch außerdem seine dauerbrennerhafte Gesamtlaufzeit in der Chart auf nunmehr 122 Wochen. Ganz tolle Ergebnisse für unseren Helden, der auch als jetzt 80 Jahre alter Toter eine Lebendigkeit und Aktualität besitzt, von der die meisten viel, viel jüngeren und physisch noch unter uns weilenden Künstler nur träumen können!
Datum: 12. Januar 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Neue CD mit neu instrumentierten Elvis-Songs in den USA angekündigt
In den mittlerweile fast vier Jahrzehnten seit Elvis Presleys viel zu frühem Tod am 16. August 1977 hat es mehrfach Versuche gegeben, bekannte Songs von Elvis mit aktuellen Top-Musikern neu zu instrumentieren und dadurch in einem moderneren Gewand erscheinen zu lassen, ohne die Lieder – wie bei manchen super-modernen Remixen geschehen – völlig zu verfremden und dadurch zu verfälschen. Das bekannteste und erfolgreichste Projekt dieser Art war die noch von Elvis’ Produzent Felton Jarvis hoch selbst produzierte LP „Guitar Man“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ im Jahr 1981 nebst der Single-Auskopplung „Guitar Man“/„Faded Love“.
In diesem Frühjahr 2015 wird es nun in den USA ein weiteres Produkt dieser Form von unabhängiger Seite geben. Unter der Leitung des bekannten Produzenten Larry Jordan und seines Teams „Voice Masters“ sind dabei insgesamt 26 Elvis-Songs mit heutigen Musikern und Back-Up-Chören aus der amerikanischen Musik-Metropole Nashville behutsam neu instrumentiert worden, wobei es sich aus rechtlichen Gründen nur um Lieder aus den 50er und frühen 60er Jahren handelt wie „Good Luck Charm“, „Can’t Help Falling In Love“, „Reconsider Baby“, „Stuck On You“, „Love Me Tender“ und „So Glad You’re Mine“. Die CD mit den 26 neu produzierten Songs wird unter dem Titel „Elvis – The New Recordings“ am 26. Februar 2015 mit nebenstehend abgebildetem Front- und Rückcover-Design und achtseitigem Booklet veröffentlicht werden.
Datum: 12. Januar 2015 – Quellen: Larry Jordan/Voice Master, Elvis Day By Day

Auch Elvis’ Geburtsort Tupelo feierte den 80. Ehrentag des King
Ein wenig untergegangen bei der Berichterstattung über die weltweiten Feiern von Elvis Presleys 80. Geburtstag ist in den vergangenen Tagen die Tatsache, dass der runde Ehrentag des King in der zurückliegenden Woche natürlich auch in Elvis’ Geburtsort Tupelo/Mississippi in den USA in größerem Stil gefeiert worden ist. So hat in Tupelo vom 8. bis zum 10. Januar 2015 das dreitägige „Elvis’ 80th Birthday Festival“ stattgefunden (obere Logo-Abbildung). Auf dem Programm des vom „Tupelo Convention & Visitors Bureau“ mit Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE) durchgeführten Festivals standen Live-Konzerte mit Pop-Star und Elvis-Bewunderer Richard Marx und dem „North Mississippi Symphony Orchestra“, mit Rock-Sänger und Elvis-Interpret Memphis Jones und seiner Band, mit der Elvis- und Rock’n’Roll-Cover-Band „Eric Church And The Outsiders“ sowie mit Elvis-Imitator David Lee, dazu eine Elvis-Kunstausstellung und gleich zu Beginn selbstverständlich auch hier das feierliche Anschneiden einer riesigen Elvis-Geburtstagstorte am 8. Januar 2015 direkt bei Elvis’ berühmtem Geburtshaus (unteres Foto).
Ganz offenbar waren auch die Feierlichkeiten in Tupelo gut besucht und lebten naturgemäß von dem Reiz, an Elvis’ Geburtstag sich an exakt dem Ort zu befinden, wo Elvis Aaron Presley genau 80 Jahre zuvor das Licht der Welt erblickt hatte.
Datum: 12. Januar 2015 – Quellen: Tupelo Convention & Visitors Bureau, Elvis Presley Enterprises (EPE), Northeast Mississippi News

Viertägige „Elvis 80th Birthday Celebration“ gestern in Memphis zu Ende gegangen
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA ist am gestrigen Samstag, dem 10. Januar 2015, die weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier, die „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), nach vier aufregenden und ereignisreichen Tagen zu Ende gegangen. Nachdem es am Mittag noch eine ausgedehnte Stadtrundfahrt durch Memphis auf den Spuren des King vom Unternehmen „Backbeat Tours“ gegeben hatte, begeisterten am Abend ab 19.30 Uhr ein weiteres Mal der amerikanische Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, seine Band und das „Memphis Symphony Orchestra“ unter der Leitung von Jeff Reed die Besucher beim großen Konzert „Tribute To Elvis“ im „Cannon Center“ (oberes Foto).
Heute nun verlassen die vielen Elvis-Fans, die aus ganz Nordamerika sowie aus allen vier weiteren Kontinenten der Welt nach Memphis gekommen waren und die „Elvis 80th Birthday Celebration“ besucht hatten, wehmütig die Heimatstadt des King am Mississippi... und lassen ein weiteres Mal ein mit Blumenkränzen und Geburtstagsglückwünschen übersätes Elvis-Grab im Meditationsgarten von Graceland zurück (unteres Foto).
Datum: 11. Januar 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Terry Mike Jeffrey

Europa-Tournee „Elvis 80th Birthday“ auch in Oslo/Norwegen mit ausverkauftem Konzert
Nach ihrem frühen Höhepunkt beim „Elvis 80th Birthday Concert“ in Randers/Dänemark am 8. Januar 2015 („The King’s World“ berichtete direkt von dort) hat die laufende „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee des bekannten österreichischen Elvis-Interpreten und Tournee-Veranstalters in eigener Sache Dennis Jale mit den verbliebenen noch aktiven Elvis-Musikern James Burton, Glen D. Hardin und Terry Blackwood auch in Oslo/Norwegen einen großen Erfolg gefeiert. Die Show in der „Cosmopolite“-Halle in der norwegischen Hauptstadt am gestrigen Samstag, dem 10. Januar 2015, war ebenso schon im Voraus ausverkauft wie die in Randers/Dänemark zwei Tage zuvor und begeisterte die zahlreichen skandinavischen Besucher auf ganzer Linie. Als nächstes wird die Tournee in Ljubljana/Slowenien gastieren, ehe es erstmals in Dennis Jales Heimatland Österreich gehen wird.
Datum: 11. Januar 2015 – Quellen: Dennis Jale, Fanclub „The Austrian Dennis Jale Fanclub“, Drage Steinar Asbjorn
Neue Doppel-CD zu Elvis’ 80. Geburtstag auch von „Sony“ in den Niederlanden
Ein neues CD-Album zu Elvis Presleys 80. Geburtstag gibt es seit wenigen Tagen auch von „Sony Music“ in den Niederlanden. Es handelt sich um eine Doppel-CD mit dem Titel „Elvis Presley 80th Anniversary – Special Edition“, die insgesamt 49 bekannte Elvis-Songs aus allen Schaffensperioden des King von den 50er bis zu den 70er Jahren enthält (28 Lieder auf Disc 1 und 21 weitere auf Disc 2). Das gut und repräsentativ für Elvis’ gesamte Karriere zusammengestellte Album richtet sich klar an allgemeine Käuferschichten des breiten Marktes und wird in den traditionell sehr Elvis-begeisterten Niederlanden gewiss einen guten Absatz finden.
Datum: 11. Januar 2015 – Quellen: Sony Music-Netherlands, Elvis Day By Day
Neue inoffizielle Elvis-Live-CD mit unveröffentlichtem 1970er Vegas-Konzert angekündigt
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist wieder eine neue Elvis-Live-CD von einem inoffiziellen Hersteller zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Das Album mit dem Titel „Moving Forward“ wird vom szenebekannten Label „SR Records“ kommen und ein bislang noch unveröffentlichtes Las Vegas-Konzert des King vom Frühjahr 1970 enthalten, nämlich die Dinner-Show vom 22. Februar 1970 im „International Hotel“. Das Konzert wird auf der CD in vollständiger Form als mit moderner Technik bearbeiteter Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu hören sein. Elvis’ Darbietung in der knapp einstündigen Show war besonders durch den Vortrag von ganz überwiegend neuen und aktuellen Songs geprägt, darunter alle vier zu jener Zeit so immens erfolgreichen Single-Hits von „In The Ghetto“ über „Suspicious Minds“ und „Don’t Cry Daddy“ bis hin zu „Kentucky Rain“. „SR Records“ wird „Moving Forward“ im Digipack präsentieren.
Elvis hatte im Frühjahr 1970 bei seinem zweiten großen Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas nach dem triumphalen Comeback vom Sommer 1969 insgesamt 57 hervorragende Konzerte zwischen dem 26. Januar und dem 23. Februar 1970 absolviert, die wie schon im Juli/August 1969 alle bereits im Voraus restlos ausverkauft waren.
Datum: 11. Januar 2015 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis And His Music
Super-Comeback für Elvis in den Alben-Hitparaden von Österreich und der Schweiz!
Mit dem Hype um seinen 80. Geburtstag im Rücken hat Elvis Presley in dieser Woche ein Super-Comeback in den Alben-Hitparaden von Österreich und der Schweiz erlebt! In Österreich stieg die altbekannte Dauerbrenner-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ neu auf Platz 49 in die Album-Chart ein bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 32 Wochen. In der Schweiz ist es ebenfalls diese beliebte Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2002, die für neue Furore sorgt und bei den Eidgenossen als Wiedereinsteiger sogar auf Platz 22 der Chart gestürmt ist bei einer Gesamtlaufzeit von nun 24 Wochen. Aus Deutschland, dem sprach- und kulturverwandten nördlichen Nachbarland der beiden Alpenländer, lässt sich Derartiges leider mal wieder nicht berichten; auch die Hoffnungen, dass die neue 3-CD-Box „Elvis 80“ durch das TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ beim privaten Fernsehsender „Vox“ genügend Auftrieb für einen Einstieg in die deutsche Album-Chart bekommt, haben sich zumindest bislang nicht erfüllt.
Datum: 10. Januar 2015 – Quellen: Media Control, GfK Entertainment Charts
Elvis in weiteren europäischen Charts an diesem Wochenende
Neben den großartigen neuen Erfolgen in Österreich und der Schweiz (s. die vorhergehende Meldung) ist Elvis an diesem Wochenende auch noch in anderen europäischen Ländern recht gut in den Hitparaden vertreten. So stehen aktuell nicht weniger als drei CDs des King in der Midprice-Album-Chart der Niederlande, nämlich „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 18, „The Classic Christmas Album“ als letzte ‚überlebende’ Weihnachtslieder-Sammlung dieses Winters auf Platz 30 und die alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 46.
Auch in Irland ist es weiterhin die ultimative Hit-Kollektion „Elvis – 30 # 1 Hits“, die die Elvis-Flagge hochhält, auch wenn die CD in dieser Woche in der Album-Chart der ‚grünen Insel’ leicht von Rang 83 auf Rang 88 gefallen ist. Immer sensationeller entwickelt sich hierbei allerdings die Gesamtlaufzeit von „Elvis – 30 # 1 Hits“, die in Irland bei nunmehr 154 Wochen liegt!
Nach einer etwas trägen Aktualisierungsphase während der zurückliegenden Weihnachts- und Neujahrsfeiertage jetzt wieder ‚up to date’ sind die Statistiken in Italien: Dort hat die dreieinhalb Jahre alte CD „The Real... Elvis“ nach Zurückfallen auf Platz 80 in der Vorwoche sich in dieser Woche wieder auf Platz 63 der Alben-Hitparade verbessern können und dadurch nun auch die runde und sehr bemerkenswerte Gesamtlaufzeit von 20 Wochen in der Liste des südeuropäischen Landes erreicht.
Rechnet man alle Hitparaden-Platzierungen einschließlich der aus Österreich und der Schweiz zusammen, ist Elvis Presley somit in der Woche seines 80. Geburtstages mit vier verschiedenen CDs in fünf verschiedenen Ländern Europas insgesamt sieben Mal in den Charts notiert. Elvis lebt, oder?!!
Datum: 10. Januar 2015 – Quellen: Dutch Charts, Irish Recorded Music Association (IRMA), Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)

Dritter Tag der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von EPE in Memphis
Zwei weitere große Einzelveranstaltungen prägten das Geschehen am gestrigen Freitag, dem 9. Januar 2015, beim dritten Tag der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis. Am Morgen hatte EPE die Leitungen der registrierten Elvis-Fanclubs zum traditionellen „Fan Club Presidents’ Event“ ins „Holiday Inn Memphis Airport Hotel“ eingeladen, wo den Anwesenden mit Elvis’ vermutlich erster fester Freundin Dixie Locke und Elvis’ Freunden aus den Kindertagen in Tupelo Sam Bell und Guy Harris drei Ehrengäste präsentiert wurden, die Elvis Presley gut kannten, lange bevor dieser in den Jahren 1954/55 seine unvergleichliche Weltkarriere im Show-Business begann.
Am Abend stand dann wieder die Musik des King im Mittelpunkt, als bei der Veranstaltung „An Evening With Elvis“ im „Orpheum Theatre“ die Elvis-Filmklassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 und „Viva Las Vegas“ von 1964 auf großer Kinoleinwand gezeigt wurden. Bei allen Veranstaltungen und auch bei den zurzeit natürlich wieder stark frequentierten Führungen durch Elvis’ Villa Graceland war immer wieder zu beobachten, mit wie viel ausgelassener Freude die Elvis-Fans aus aller Welt trotz des nach wie vor sehr kalten Wetters in Memphis den King zu seinem 80. Geburtstag feierten (s. auch nebenstehende aktuelle Fotos aus Elvis’ Heimatstadt).
Datum: 10. Januar 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Elvis-Geburtstagsfeiern an diesem Wochenende in Bad Nauheim und Friedberg
Mit ein wenig Verspätung aufgrund der etwas ungünstigen Lage von Elvis’ 80. Geburtstag inmitten der Woche wird an diesem Wochenende nun auch in den deutschen Elvis-Städten Bad Nauheim und Friedberg in Hessen, in denen Elvis von Oktober 1958 bis März 1960 den größten Teil seiner Militärdienstzeit für die US-Army verbracht hatte, der runde Königsgeburtstag gefeiert. Ein zentral gesteuertes Festival-Programm gibt es dabei nicht, doch können sich die Besucher auf eine Vielzahl der üblichen Auftritte diverser Elvis-Interpreten und -Imitatoren freuen.
Zu erleben sind unter anderen Oliver Steinhoff mit Band plus Pete Storm („Konzertsaal Trinkkuranlage“ in Bad Nauheim, heute, Samstag, 10. Januar 2015, 20.00 Uhr), unser „The King’s World“-Fanclub-Mitglied Teddy Berger (Gasthof „Die Scheune“ in Bad Nauheim, heute, Samstag, 10. Januar 2015, 19.00 Uhr, s. nebenstehendes Plakat), Rami („Kinocenter“ in Friedberg, morgen, Sonntag, 11. Januar 2015, 11.00 Uhr, dabei zu Beginn Filmvorführung des Elvis-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964) und noch einmal Oliver Steinhoff und Band („Theater am Park“ in Bad Nauheim, morgen, Sonntag, 11. Januar 2015, 15.00 Uhr). Allen Elvis-Fans, die die eine oder andere der genannten Veranstaltungen in Bad Nauheim und Friedberg besuchen, wünschen wir viel Freude beim nachträglichen Feiern von Elvis Presleys 80. Geburtstag!
Datum: 10. Januar 2015 – Quellen: Oliver Steinhoff, Teddy Berger, Fanclub „Elvis Presley-Verein Bad Nauheim-Friedberg (EPV)“
„Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ mit Priscilla und Lisa Marie Presley gestern in Graceland
Bei sonnigem aber empfindlich kaltem Winterwetter hat am gestrigen Donnerstagmorgen, dem 8. Januar 2015, die „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) vor Elvis’ Villa Graceland den 80. Geburtstag des King in seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee eingeläutet. So viele Fans wie noch nie zuvor hatten sich um 9.30 Uhr vor Elvis’ Anwesen eingefunden, um unserem Idol ein fröhliches ‚Happy Birthday’ zuzurufen (oberes Foto). Verblüffender Weise machten dabei die nicht aus den USA stammenden sondern aus anderen Kontinenten – vor allem aus Europa – angereisten Fans fast die Hälfte der großen Besucherschar aus.
Nachdem Jack Soden und Kevin Kern von EPE alle Anwesenden herzlich begrüßt hatten, erklärten Memphis’ Bürgermeister A. C. Wharton und Shelby Countys Bezirksvorsteher Mark Luttrell feierlich und zugleich fröhlich den Tag zum offiziellen „Elvis Presley Day“. Emotionaler Höhepunkt der „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ war naturgemäß aber der Auftritt von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und ihrer gemeinsamen Tochter Lisa Marie, die mit ihrer kompletten Familie nach Graceland gekommen war. Priscilla und Lisa Marie dankten in ergriffener Weise allen Elvis-Fans für ihr Kommen und für ihre unerschütterliche Treue zum King (mittleres Foto) und schnitten schließlich gemeinsam die prachtvolle achtstöckige Elvis 80-Geburtstagstorte an (unteres Foto), während die Besucher lauthals das traditionelle Geburtstagslied „Happy Birthday“ anstimmten.
Im Internet wurde die 45-minütige Zeremonie von EPE und seinem Partner „Livestream“ live übertragen, und sehr viele Daheimgebliebene nutzten wieder das Angebot unseres Fanclubs „The King’s World“, die Übertragung über eine Direktschaltung von uns online mitzuverfolgen. Wer die Live-Übertragung der „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ verpasst hat, kann sich zumindest noch eine Aufzeichnung der Feier ansehen, die hier abrufbar ist.
Datum: 9. Januar 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream, Fanclub „Sweet Sweet Spirit Fan Club“


300 000,- Dollar für Elvis’ „My Happiness“-Azetat bei der „Auction At Graceland“
Nach der fröhlichen morgendlichen „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ bei Graceland nahm der 80. Geburtstag des King und gleichzeitig 2. Tag der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) den schon länger angekündigten Verlauf. Am Mittag verfolgten ab 13.00 Uhr viele Elvis-Fans mit großem Interesse die ausverkaufte und von Radio-Discjockey DJ Argo moderierte Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis“ im „Holiday Inn Memphis Airport Hotel“ mit den Elvis-Musikern Norbert Putnam und David Briggs, Elvis’ Karate-Trainingspartner Bill Wallace (oberes Foto) und Elvis-Biograf Peter Guralnick als Stargästen.
Am Abend fand dann ab 19.00 Uhr die umstrittene „Auction At Graceland“ statt, bei der EPE zum zweiten Mal nach der „Elvis Week“ zum 37. Todestag des King im August 2014 gut betuchten Sammlern zahlreiche nicht aus dem Graceland-Archiv stammende wertvolle Stücke aus der Elvis-Geschichte zum Kauf anbot. Hierbei geschah dann auch wie befürchtet das eigentlich Undenkbare, nämlich die Versteigerung von Elvis’ historischer allererster Schallplatten-Aufnahme, des Azetats „My Happiness“ vom Juni 1953 (untere Teil-Abbildung). Am Ende war es ein Höchstgebot von sagenhaften 300 000,- US-Dollar, die ein unbekannter Sammler für das so unglaublich bedeutsame Unikat bezahlte. Was aus der historischen Platte nun werden wird, blieb noch völlig im Ungewissen.
Datum: 9. Januar 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

1000 Fans aus neun europäischen Ländern feiern den King in Randers/Dänemark
Fast 1000 Elvis-Fans aus neun europäischen Ländern haben am gestrigen Donnerstagabend, dem 8. Januar 2015, den King und seinen 80. Geburtstag bei der größten Elvis-Geburtstagsparty Europas in Randers/Dänemark gefeiert. Ort des Geschehens war die bereits im Voraus restlos ausverkaufte und bis zum Bersten gefüllte „Vaerket“-Halle, in der beim „Elvis 80th Birthday Concert“ wie angekündigt die originalen Elvis-Musiker und -Weggefährten James Burton und Glen D. Hardin aus der „TCB Band“, Terry Blackwood vom Chor „The Imperials“ und Charles Stone vom damaligen Elvis-Tournee-Veranstalter „Concerts West“ plus Elvis-Interpret Dennis Jale aus Österreich, Mitglieder seiner Band „The Jam Gang“ und die Bläser-Gruppe „The Norwegian Horns“ zwei Stunden lang ein tolles Live-Musik-Erlebnis in Erinnerung an Elvis boten.
Nachdem der Abend mit authentischen Erinnerungen von Charles Stone an die Arbeit mit Elvis und dessen Manager ‚Colonel’ Parker begonnen hatte (oberes Foto), boten Terry Blackwood und die heutigen „Imperials“ Gospel-Klassiker vom Feinsten dar (mittleres Foto), ehe die gesamte Musik-Besetzung eine überaus abwechslungsreiche Elvis-Tribut-Show spielte (unteres Foto). Sänger Dennis Jale überzeugte dabei ein weiteres Mal vor allem durch seine Fähigkeit, mit den Musikern und Begleitsängern auch seltenere Elvis-Songs und kühne Song-Medleys zu präsentieren.
Nach der Show standen die Künstler im Foyer der „Vaerket“-Halle den Besuchern noch lange für Fotos und Autogramme zu Verfügung und tranken die Fans – unter ihnen die Leitungen der eng befreundeten und stets gut miteinander kooperierenden europäischen Fanclubs „Elvis Unlimited“ von Henrik Knudsen aus Dänemark, „It’s Elvis Time“ von Freia Haan-Roos und Peter Haan aus den Niederlanden und „The King’s World“ von Peter und Sandra Beines aus Deutschland – noch ein Gläschen auf den leider nicht persönlich anwesenden aber unvergessenen Mann des Tages: ‚Geburtstagskind’ Elvis Presley!
Datum: 9. Januar 2015


Leider keine Elvis-CD mehr in der amerikanischen Album-Chart
Ausgerechnet in seiner Geburtstagswoche ist Elvis Presley in seinem Heimatland USA leider nicht mehr in der Album-Chart vertreten. Nachdem der King in den vergangenen Wochen wie berichtet mit zeitweise bis zu drei Weihnachts-CDs glänzend in der 200 Positionen führenden Hitparade vertreten gewesen war, ist zweieinhalb Wochen nach dem Fest mit der zuletzt ohnehin auf Platz 138 gefallenen CD „It’s Christmas Time“ nun auch die letzte weihnachtliche Disc von Elvis aus der Liste herausgefallen. Da in dieser Woche aber auch keine andere Elvis-CD den Sprung in die amerikanische Album-Chart geschafft hat und dazu die immer nur jahreszeitlich geführten Holiday-Album-Chart und Holiday-Song-Chart fürs Erste nicht mehr geöffnet sind, findet der King einen Tag nach seinem 80. Geburtstag in den CD-Hitparaden seiner Heimat USA bedauerlicher Weise nicht statt. Schade, schade...
Datum: 9. Januar 2015 – Quelle: Magazin „Billboard“
ELVIS 80 – HAPPY BIRTHDAY TO THE KING!
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Elvis Aaron Presley! Runde 80 80 Jahre alt würde der unvergessene King of Entertainment am heutigen 8. Januar 2015 werden. Geboren am 8. Januar 1935 in einem Zwei-Zimmer-Holzhaus in der Kleinstadt Tupelo im US-Bundesstaat Mississippi als Sohn von Vernon Elvis und Gladys Love Presley wuchs der kleine Elvis in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen auf, ehe er ab 1953/54 mit angeborenem musikalischem Talent und künstlerischem Instinkt, riesigem Fleiß, eiserner Disziplin, gesundem Ehrgeiz und natürlicher Lebensfreude – gepaart mit tollem Aussehen plus einem vor allem anfangs genialen Manager – zum erfolgreichsten und berühmtesten Künstler der gesamten Show-Business-Geschichte wurde. Heute, 80 Jahre nach seiner Geburt in Tupelo und mehr als 37 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod in Memphis, ist Elvis Presley unvergessen und wird von immer noch Millionen Fans in aller Welt gefeiert. Elvis ist 80, Happy Birthday to the King!
Datum: 8. Januar 2015
Elvis 80-Geburtstagsbanner von „The King’s World“
Unser Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ feiert den 80. Ehrentag unseres Helden auf vielfältige Weise, darunter auch mit unserem „ELVIS 80“-Geburtstagsbanner, das in bewährter Weise wieder von unserem ‚freien Gelegenheitsmitarbeiter’ Franz Nübel gestaltet worden ist und das man seit einigen Tagen im Großformat auch auf der Startseite hier auf unserer TKW-Homepage sehen kann. Wir hoffen, dass Ihnen unser Elvis-Geburtstagsbild gefällt!
Datum: 8. Januar 2015
Stilles Gedenken für Jesse Garon Presley
Bei allen fröhlichen Feiern des 80. Geburtstages von Elvis Presley sollten wir am heutigen Tag eines nicht vergessen, was immer wieder allzu schnell übersehen wird: Der 8. Januar ist stets auch der Todestag von Elvis’ Zwillingsbruder Jesse Garon Presley, der an jenem Dienstag im Januar 1935 in Tupelo tot geboren worden war. Elvis hat sich Zeit seines Lebens immer wieder mit der Frage beschäftigt, warum er selbst leben durfte, während sein Bruder sterben musste. Umso mehr sollten wir heute zwischen aller Elvis 80-Party-Stimmung zwischendurch einmal eine Minute innehalten und Jesse Garon Presley still gedenken...
Datum: 8. Januar 2015
Heute mit TKW online live dabei sein: „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Graceland
In Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA beginnt die große Feier von Elvis Presleys 80. Geburtstag heute mit der traditionellen „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Graceland. Ab 9.30 Uhr morgens wird es vor Elvis’ Villa zu Ehren des King Ansprachen von Repräsentanten der Stadt Memphis, des Bezirks Shelby County und des US-Bundesstaates Tennessee sowie von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley geben. Dazu wird natürlich eine riesige Elvis 80-Geburtstagstorte angeschnitten werden und Musik vom King persönlich über die Lautsprecheranlage zu hören sein. EPE und sein Partnerunternehmen „Livestream“ übertragen die „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ live via Internet, und „The King’s World“ klinkt sich wie gewohnt direkt in die Übertragung aus Graceland ein. Sie brauchen einfach nur hier anzuklicken, und schon sind Sie mit uns virtuell live in Memphis dabei. Die Übertragung beginnt um 9.15 Uhr Ortszeit Memphis, was 16.15 Uhr deutscher Zeit entspricht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen, liebe Elvis-Fans, live im Internet Elvis’ Ehrentag zu feiern!
Datum: 8. Januar 2015 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream

Europas größte Elvis 80-Geburtstagsparty heute in Randers/Dänemark
Die „Vaerket“-Halle in Randers/Dänemark ist heute Abend wie angekündigt Schauplatz der größten Elvis 80-Geburtstagsfeier in Europa. Beim großen „Elvis 80th Birthday Concert“ im Rahmen der aktuellen Europa-Tournee des österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale werden ab 20.00 Uhr die noch verbliebenen aktiven Elvis-Musiker und -Weggefährten James Burton, Glen D. Hardin, Terry Blackwood und Charles Stone zusammen mit Sänger Dennis Jale, dem Chor „The Imperials“, zahlreichen Ergänzungsmusikern („The Jam Gang“, „The Norwegian Horns“), dem veranstaltenden dänischen Fanclub „Elvis Unlimited“ um Präsident Henrik Knudsen, der Leitung unseres deutschen Fanclubs „The King’s World“ mit Peter und Sandra Beines und rund 1000 Elvis-Fans aus ganz Europa den runden Ehrentag Elvis Presleys fröhlich feiern.
Alle Beteiligten werden die Gelegenheit natürlich auch dazu benutzen, sich wieder einmal im beliebten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ von „Elvis Unlimited“ zu treffen und auch dort den King hochleben zu lassen. Das „Elvis 80th Birthday Concert“ in Randers ist bereits im Voraus bis auf den letzten Platz ausverkauft.
Datum: 8. Januar 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Heute Beginn der großen „Elvis 80th Birthday Celebration“ von EPE in Memphis
Die weltgrößte Feier von Elvis Presleys rundem 80. Geburtstag beginnt am heutigen Mittwoch, dem 7. Januar 2015, in Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA mit der viertägigen „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Bis zum kommenden Wochenende wird mit einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen und einer ganzen Reihe von Stargästen der Ehrentag des King zelebriert werden. Den Auftakt bildet heute um 18.00 Uhr Ortszeit Memphis die „Graceland Insiders Reception And Graceland Tour“, ein spezieller Empfang für die Mitglieder des EPE-nahen Fanclubs „Graceland Insiders“ mit abendlicher Sonderführung durch Elvis’ Villa und den Elvis-Musikern Norbert Putnam und David Briggs als Ehrengästen.
Pünktlich zum Beginn der „Elvis 80th Birthday Celebration“ hat EPE zudem das neue große Elvis 80-Fanartikel-Sortiment vorgestellt. Es umfasst eine Vielzahl von neuen Produkten mit dem offiziellen Banner der Geburtstagsfeierlichkeiten wie T-Shirts (s. untere Abbildung), Sweat-Shirts, Buttons, Kaffeetassen, Kugelschreiber und Postkarten sowie sogar eine Akustikgitarre mit dem „Elvis 80th Birthday“-Motiv. Das gesamte Sortiment wird ab sofort im EPE-Shop auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa angeboten, kann aber auch via Internet angeschaut und erworben werden, s. hier.
Datum: 7. Januar 2015 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Morgen großer „Elvis Presley-Tag“ beim Internet-Radiosender „Pop Stop“
Nicht nur im Fernsehen wird in diesen Tagen der morgige 80. Geburtstag des King wie berichtet mit diversen Sendungen gewürdigt sondern natürlich auch mit vielen Beiträgen und Specials im Rundfunk. Herausragend ist dabei das Programm des privaten Radiosenders „Pop Stop“, einem der größten und meistgehörten deutschen Internet-Radios.
Am morgigen Donnertag, dem 8. Januar 2015, wird der Sender einen speziellen „Elvis Presley-Tag“ veranstalten, bei dem zwischen 15.00 Uhr nachmittags und 5.00 Uhr morgens des folgenden Tages ausschließlich Elvis Presley, seine Musik und seine Karriere das Thema sind. Das Programm wird in mehrere Einzelsendungen zu speziellen Themen der Elvis-Zeit unterteilt sein wie „The Sun Years“, „The Rock’n’Roll Years“, „The Pop And Movie Years“, „Later And Last Years“ und „The Road To Elvis“. Der letztgenannte Abschnitt wird dabei das Wiedersehen bzw. ‚Wiederhören’ mit einem besonders bei den etwas älteren Musik-Fans liebgewonnenen alten Bekannten bringen, nämlich dem legendären früheren „SWF 3“-Radio-Moderator und ausgewiesenen Musik-Experten Frank Laufenberg. Angehört werden kann der „Elvis Presley-Tag“ bei „Pop Stop“ über die Internetseite des Senders unter www.popstop.eu.
Datum: 7. Januar 2015 – Quelle: Frank Laufenberg/Pop Stop

Zwei Elvis-Tribut-Shows zum 80. Geburtstag des King von Ingo Radtke mit TKW-Support
Gleich zwei Elvis-Tribut-Shows steuert der bekannte deutsche Elvis-Darsteller Ingo Radtke zu den unzähligen Veranstaltungen bei, mit denen überall auf der Welt in dieser Woche der 80. Geburtstag des King gefeiert wird. Der erste der beiden Auftritte wird am morgigen Donnerstagabend, dem 8. Januar 2015, und damit direkt an Elvis’ 80. Ehrentag unter dem Titel „Elvis Presley 80’s Birthday Special“ in Ingo Radtkes Wahlheimat München stattfinden. Ort des Geschehens ist das „Café Icarus“ in der Maria-Montessori-Str. 20 in 81829 München. Show-Beginn ist um 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
Für den zweiten Auftritt wird Ingo Radtke in seine alte Heimat Leverkusen in Nordrhein-Westfalen zurückkehren: Am kommenden Samstag, dem 10. Januar 2015, gastiert der Elvis-Darsteller unter dem Motto „Der King lebt!!“ ab 20.00 Uhr im Gasthof „Witwe Kaiser“ in der Birkenbergstr. 28 in 51379 Leverkusen-Opladen (s. nebenstehendes Plakat). Auch hier ist der Eintritt frei! Unser Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ unterstützt beide Shows unseres Mitglieds Ingo Radtke sehr gerne und wünscht allen Fans, die die Veranstaltungen in München und Leverkusen besuchen, eine fröhliche Elvis-Geburtstagsfeier!
Datum: 7. Januar 2015 – Quellen: Ingo Radtke, Café Icarus, Gasthof „Witwe Kaiser“
Auch angekündigte Elvis-Doppel-CD „Love Songs“ von britischem Label erschienen
Neben der gestern bereits von uns gemeldeten Veröffentlichung des neuen ‚Triple Play’-Sets (Doppel-LP plus CD plus Internet-Download-Code) „Love Songs“ der britisch-deutschen Firmen-Kooperation „Vinyl“/„Delta Music“ ist zu Beginn dieser Woche auch noch die gleichnamige und äußerlich ganz ähnlich gestaltete Elvis-Doppel-CD „Love Songs“ des britischen Billig-Labels „Performance“ auf dem europäischen Musikmarkt erschienen. Der äußerlichen und namentlichen Ähnlichkeit zu dem genannten ‚Triple Play’-Set zum Trotz ist dieses Produkt inhaltlich völlig anders aufgebaut; enthalten sind hier 50 romantische Lieder des King – natürlich wieder nur aus den in Europa lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962 – auf zwei ganz konventionellen CDs (25 Songs pro Disc).
Datum: 7. Januar 2015 – Quellen: Performance, Amazon
Ausgabe 79 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ ab morgen im Handel
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ hat Ausgabe 79 ihrer Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ fertig gestellt und wird diese am morgigen Mittwoch, dem 7. Januar 2015, im deutschsprachigen Raum in den Handel bringen. Im Zentrum auch dieser Folge der seit mittlerweile drei Jahren laufenden Reihe wird ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin im DIN-A4-Format stehen. Umgeben ist das Heft wie üblich wieder von einigen Elvis-Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv des „De Agostini“-Partners Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis, unter denen sich diesmal u. a. ein mit Schreibmaschine geschriebener Brief von Elvis’ 50er Jahre-Freund Nick Adams an den King befindet. Ein Miniposter, das wie zuletzt schon des Öfteren eine Elvis-Schallplatten-Werbung von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ aus den 60er Jahren zeigt, rundet das neue Set „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 79“ ab. Der Ladenpreis für das Produkt wird wie seit Wegfall der DVD-Beilagen gewohnt 8,99 Euro betragen.
Datum: 6. Januar 2015 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Internationale 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“ von Sony zu Elvis’ 80. Geburtstag in Großbritannien erschienen – Veröffentlichung in den USA und Deutschland erst später
Während die bereits Anfang Dezember 2014 zur Feier von Elvis Presleys 80. Geburtstag herausgebrachte 3-CD-Box „Elvis 80“ von „Sony Music“ eine nur für den deutschsprachigen Raum gedachte und das Elvis-TV-Special bei „Vox“ begleitende Veröffentlichung gewesen ist, zelebriert Elvis’ Plattenfirma das große Königsjubiläum international mit der angekündigten 3-CD-Box „The Real... Elvis – 60’s Collection“. Dies ist insoweit etwas seltsam, als dieses vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ präsentierte Produkt einerseits den außergewöhnlichen Anlass in keiner Form im Namen trägt und andererseits als reine 60er Jahre-Song-Sammlung nur einen Teil von Elvis’ riesigem musikalischem Schaffen abdeckt. Nichtsdestoweniger ist das Produkt an sich ein optisch ansprechend gestaltetes und inhaltlich interessant zusammengestelltes Set, das eine feine Mischung aus Single-Hits, Film-Liedern, Live-Aufnahmen und Raritäten umfasst. Auffällig ist dabei noch, dass sich nur 49 Songs auf den drei Discs befinden, während es bei der ersten Ankündigung im November 2014 noch 53 Titel gewesen waren.
Erschienen ist „The Real... Elvis – 60’s Collection“ in Großbritannien am gestrigen Montag, dem 5. Januar 2015. In den USA wird es das 3-CD-Set erst ab Dienstag der nächsten Woche, also ab dem 13. Januar 2015, im Handel zu kaufen geben. Im deutschsprachigen Raum wiederum wird „The Real... Elvis – 60’s Collection“ sogar erst am 20. März 2015 veröffentlicht werden, offenbar weil man hier nicht mit der genannten 3-CD-Box „Elvis 80“ auf dem Markt kollidieren möchte.
Datum: 6. Januar 2015 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon

Angekündigtes Elvis-‚Triple Play’-Set „Love Songs“ veröffentlicht
Am gestrigen Montag, dem 5. Januar 2015, ist ein weiteres angekündigtes neues Elvis-Produkt in Europa veröffentlicht worden, nämlich das Album „Love Songs“ als Co-Produktion des britischen Labels „Vinyl“ und der deutschen Firma „Delta Music“ aus Frechen bei Köln. Wie bereits bei dem Produkt „The Elvis Christmas Album“ desselben Herstellers vom Oktober 2014 handelt es sich bei „Love Songs“ um ein so genanntes ‚Triple Play’-Set, das insgesamt 28 romantische Lieder des King aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962 enthält. Diese 28 Lieder sind sowohl auf zwei pinkfarbenen Vinyl-LPs als auch auf einer CD und schließlich noch einmal über einen Internet-Download-Code zu hören. Das ‚Triple Play’-Set „Love Songs“ von „Vinyl“/„Delta Music“ kostet im Handel des deutschsprachigen Raumes je nach Händlerangebot etwas weniger als 30,- Euro.
Datum: 6. Januar 2015 – Quellen: Delta Music & Entertainment GmbH, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Höhepunkt der „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee am 8. Januar 2015 in Randers/Dänemark – Leitung von „The King’s World“ am Donnerstag vor Ort dabei
Nach dem Tour-Auftakt am vergangenen Wochenende in der deutschen Hauptstadt Berlin reist die aktuelle „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee jetzt nach Dänemark, wo am übermorgigen Donnerstag, dem 8. Januar 2015, direkt an Elvis Presleys 80. Geburtstag der frühe Höhepunkt der Tournee stattfinden wird: Im Rahmen eines großen Konzertes in der bewährten „Vaerket“-Halle in der norddänischen Stadt Randers wollen die verbliebenen originalen Elvis-Musiker James Burton und Glen D. Hardin aus der „TCB Band“ sowie Terry Blackwood mit dem neuformierten Begleitchor „The Imperials“, Sänger und Tournee-Veranstalter Dennis Jale sowie die Ergänzungsmusiker aus Dennis Jales Band „The Jam Gang“ zusammen mit knapp Tausend Fans in der bereits jetzt restlos ausverkauften Location den King of Entertainment an seinem 80. Ehrentag kräftig hochleben lassen.
Henrik Knudsen und der dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ als örtlicher Veranstalter haben zudem versucht, mit der kurzfristigen Verpflichtung des früheren Elvis-Tournee-Promoters Charles Stone als ‚Special Guest’ einen zumindest gewissen Ersatz für die bedauerlichen Lücken zu schaffen, die durch den Tod von Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio und die Absage von „TCB Band“-Schlagzeuger Ronnie Tutt in der ursprünglich geplanten Besetzung der Tournee entstanden sind. Am Donnerstagabend vor Ort dabei ist die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World“, der das „Elvis 80th Birthday Concert“ in Randers gerne unterstützt.
Datum: 6. Januar 2015 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Ab heute großes „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ für Mitglieder von „The King’s World“ –
Drei „Rolling Stone“-Elvis-Geburtstagsmagazine als Hauptpreise

Auf vielfältige Weise wird unser Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ den runden 80. Geburtstag Elvis Presleys feiern, der in dieser Woche die Musik-Welt bewegt wie kein anderes Thema. Wesentlicher Bestandteil unserer Elvis-Geburtstagsfeier wird ab heute ein großes „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ EXKLUSIV nur für die Mitglieder (= registrierten Stammgäste) von TKW sein, bei dem es viele wertvolle und rare Elvis-Artikel zu gewinnen gibt. Hauptpreise werden wie angekündigt drei „Rolling Stone“-Elvis-Geburtstagsmagazine inklusive der Vinyl-Single-Beilage „Elvis 80 – That’s All Right“ und der CD-Beilage „The Road To Elvis“ sein, die uns dankenswerter Weise von der „Rolling Stone“-Redaktion und dem „Axel Springer-Verlag“ zu diesem Zweck zu Verfügung gestellt worden sind.
Über alle Einzelheiten des „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ informiert am heutigen späten Abend unser nächster TKW-News-Letter. Völlig kostenlos Mitglied in unserem modernen Elvis-Fanclub „The King’s World“ kann jeder Elvis-Fan ohne jegliche lästige Formalitäten durch eine einfache E-Mail an unsere bekannte Mail-Adresse info@thekingsworld.de werden. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bei uns!
Datum: 5. Januar 2015

Neue Dokumentation „Elvis & Priscilla“ gestern Abend bei „Arte“:
Einseitige ‚Enthüllungen’ über Elvis’ Ex-Frau mit einigen Fragezeichen

Nach dem großen und insgesamt sehr gelungenen vierstündigen TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ am vorgestrigen Samstagabend, dem 3. Januar 2015, beim privaten deutschen Fernsehsender „Vox“ erblickte am gestrigen Sonntagabend, dem 4. Januar 2015, beim öffentlich-rechtlichen Kultursender „Arte“ eine weitere neu produzierte Fernseh-Dokumentation zum Thema Elvis Presley das Licht der Öffentlichkeit, nämlich die 55-minütige Doku „Elvis & Priscilla“ von Annette Baumeister und Natascha Walter.
Die Dokumentation stützte sich in erster Linie auf das umstrittene Buch „Child Bride – The Untold Story Of Priscilla Beaulieu Presley“ von Suzanne Finstad aus dem Jahr 1997 und koppelte Interviews mit der Autorin und ihrem ‚Kronzeugen’, dem Elvis-Freund aus der Militärzeit Currie Grant, mit originalem Elvis-Archiv-Material (obere zwei Fotos) sowie Spielszenen, in denen eine Schauspielerin die junge Priscilla darstellte (unteres Szenenfoto). Auf sehr einseitige Weise dem Inhalt des Buches folgend stellte „Elvis & Priscilla“ die 14-jährige Priscilla Beaulieu als durchtriebenes ‚Teenie-Flittchen’ dar, die ihr Kennenlernen von Elvis durch Sex mit Currie Grant erkauft habe, nach Elvis’ Rückkehr in die USA im Jahr 1960 mit einem Schulfreund eine intime Beziehung gehabt habe und 1967 Elvis nur aus kühler Berechnung und nicht etwa aus Liebe geheiratet habe. Auch Priscillas Mutter Ann Beaulieu kam in der Dokumentation als Kupplerin, die ihre junge Tochter bewusst in die Beziehung mit dem erwachsenen Mega-Star Elvis gedrängt habe, gar nicht gut weg. So beschrieb „Elvis & Priscilla“ die Liebesgeschichte zwischen dem King und dem Schulmädchen, das später seine Ehefrau wurde, viel negativer und unromantischer als das von Priscilla Presley selbst seit Jahrzehnten sorgsam gezeichnete Bild von der großen Liebe zwischen ihr und Elvis.
Fazit: Stimmt die in der „Arte“-Dokumentation erzählte Geschichte, dann hätte Priscilla ‚ihren’ Elvis übelst hinters Licht geführt und wäre die Geschichte vom unschuldigen kleinen Mädchen, das den King eroberte und letztlich von ihm zu seiner Königin gemacht wurde, ehe die Ehe nur an den schwierigen Umständen des Show-Lebens scheiterte, ein einziges Lügenmärchen. Doch die Frage ist: Stimmt das wirklich? Oder ist Priscillas Version die reine Wahrheit? Dies wissen in Wirklichkeit nur die beteiligten Personen selbst, und wie so oft in solchen Fällen liegt die Wahrheit vermutlich irgendwo in der Mitte zwischen beiden Versionen...
Datum: 5. Januar 2015 – Quelle: Sendung „Elvis & Priscilla“ bei Arte


Aktuelle Elvis-Platzierungen in den Musik-Video-Charts
Nach den erfreulich starken Platzierungen diverser Elvis Presley-CDs in einer ganzen Reihe von Album-Charts der Welt gilt unser Augenmerk zu Beginn der neuen Woche wieder dem Abschneiden von Elvis’ DVDs in den Musik-Video-Hitparaden. In Elvis’ Heimatland USA liegt die Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ in der Ausgabe von „Chordant Distribution“ (s. Abbildung) noch immer ganz prima in der Top Ten der Musik-Video-Chart. Nach Platz 7 in der Vorwoche ist die exzellente Dokumentation über die lebenslange enge Verbindung des King zur Gospel-Musik in dieser Woche auf Platz 8 der Liste notiert.
Ein sensationeller Dauerbrenner in der Musik-Video-Chart Großbritanniens ist weiterhin die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“. Bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 121 Wochen (!) steht das Set mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den Jahren von 1957 bis 1968 von „Jailhouse Rock“ über „Viva Las Vegas“ bis „Speedway“ in der heute herausgegebenen neuen Liste auf Platz 35, nachdem es in der Vorwoche Platz 32 eingenommen hatte.
Datum: 5. Januar 2015 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Angekündigte deutsche DVD „Elvis Jubiläums-Edition“ veröffentlicht
Pünktlich zu Elvis Presleys kurz bevorstehendem 80. Geburtstag ist auf dem Musik-Video-Markt des deutschsprachigen Raumes die Ende des vergangenen Jahres 2014 angekündigte neue deutsche DVD „Elvis Jubiläums-Edition zum 80. Geburtstag“ veröffentlicht worden. Das Produkt kommt von dem deutschen Unternehmen „Delta Music & Entertainment“ mit Sitz in Frechen bei Köln in Nordrhein-Westfalen. Es verfügt nach Angabe des Herstellers über eine stattliche Spielzeit von 212 Minuten, also satten dreieinhalb Stunden. Offenbar befinden sich mehrere bereits bekannte Elvis-Dokumentationen auf der DVD, die mit der FSK-Einstufung ‚Freigegeben ab 0’ versehen ist.
Im Fachhandel und bei den üblichen Versandfirmen ist die DVD „Elvis Jubiläums-Edition zum 80. Geburtstag“ von „Delta Music & Entertainment“ zu sehr günstigen Preisen zu bekommen, die je nach Händlerangebot bei unter 10,- Euro liegen.
Datum: 5. Januar 2015 – Quellen: Delta Music & Entertainment GmbH, Amazon-Deutschland
Schon länger angekündigte Elvis-Live-CD „Magnetic As Ever“ jetzt erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist am vergangenen Wochenende die schon länger angekündigte neue Elvis-Live-CD „Magnetic As Ever“ erschienen, mit der sich das inoffizielle Label „MXF“ in der Elvis-Sammlerszene zurückmeldet. Das Album enthält einen fast kompletten und tonqualitativ guten Publikumsmitschnitt des bislang noch unveröffentlichten Abendkonzertes von Elvis im mit 6500 Fans restlos ausverkauften „Coliseum“ in Spokane/Washington am 28. April 1973. Das Konzert, dem wenige Stunden zuvor eine ebenfalls ausverkaufte Nachmittags-Show an gleicher Stätte vorausgegangen war, hatte zu Elvis’ sehr starker 1973er Frühlingstournee durch die USA gehört. „MXF“ hat „Magnetic As Ever“ in einem ausklappbaren Digipack vorgestellt.
Datum: 5. Januar 2015 – Quelle: Elvis Day By Day
Fassungslose Trauer: Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio heute tatsächlich verstorben!
Fassungslose Trauer legt sich am heutigen Tage über die gesamte Elvis-Welt: Nachdem es gestern noch eine bedauerliche Falschmeldung gewesen war, ist Elvis’ Orchesterleiter und musikalischer Direktor Joe Guercio heute Morgen in Nashville/Tennessee nun tatsächlich verstorben. Mit dem ‚Maestro’ verliert nicht nur die Elvis-Szene sondern die gesamte moderne Musik-Welt eine ihrer bedeutendsten Persönlichkeiten, ...und wir haben einen jahrelangen außergewöhnlichen Freund verloren.
Joe Guercio, aufgewachsen in den 30er Jahren in Buffalo/New York als Kind einer italienischen Einwanderer-Familie, war schon von Kindheit an täglich von Musik umgeben gewesen. Nachdem er in New Haven/Connecticut Klavierspiel, Dirigieren und Arrangieren studiert hatte, entwickelte sich für den hochtalentierten Musiker eine durch viele, viele Highlights geprägte Karriere im Show-Business. Die erste Künstlerin, für die Joe Guercio als Bandleader arbeitete, war die Sängerin Patti Paige. Viele weitere berühmte Stars folgten wie Barbra Streisand, Ann Margret, Diana Ross, B. B. King und Natalie Cole. Die herausragende Phase in der Karriere des Maestro war aber natürlich die Zusammenarbeit mit Elvis Presley, die im August 1970 mit Elvis’ „That’s The Way It Is“-Konzert- und Filmprojekt in Las Vegas begann, nachdem Joe Guercio kurz zuvor musikalischer Direktor des dortigen „International Hotel“ geworden war. Joe Guercio war es dann auch, der 1971 dem King den Vorschlag unterbreitete, die im Spielfilm „2001: A Space Odyssey“ verwendete klassische Richard Strauss-Melodie „Also sprach Zarathustra“ als neues Eröffnungsthema seiner Konzerte zu benutzen. Bis zu Elvis’ Tod am 16. August 1977 blieb Joe Guercio der Orchesterleiter des King und prägte dessen bombastischen Sound der 70er Jahre nachhaltig.
Erneut ins Blickfeld der Elvis-Welt rückte der Maestro genau 20 Jahre später: Als am 16. August 1997 an historischer Stätte im „Mid-South Coliseum“ von Memphis/Tennessee das Projekt „ELVIS – The Concert“ mit Elvis live auf Video-Wand und seiner originalen Konzert-Besetzung live auf der Bühne begann, waren die leitenden musikalischen Dienste Joe Guercios wieder gefragt. Seitdem bereiste der Maestro mit und auch ohne Orchester die Welt und brachte Tausenden und Abertausenden von Menschen den einzigartigen Elvis-Sound näher. Im April 2012 erinnerte sich Joe Guercio im Rahmen eines ausführlichen Interviews mit der „The King’s World“-Leitung in Randers/Dänemark in wundervoller Weise an sein Elvis-geprägtes Leben und stellte bilanzierend fest: „Als Entertainer gab es keinen Besseren als Elvis!“, nachzulesen hier.
In diesem Monat Januar 2015 wollte der Maestro – inzwischen hoch über 80-jährig – eigentlich an der „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee mit Dennis Jale teilnehmen. Starke Gleichgewichtsstörungen und offenbar auch ein Sturz führten jedoch am Silvestertag zur Einweisung in ein Krankenhaus in Nashville, das der nicht nur unglaublich musikalische sondern auch stets überaus lebensfrohe und offenherzige alte Herr nicht mehr lebend verließ. Joe Guercio wird neben Elvis immer in unseren Herzen und Gedanken bleiben!
Datum: 4. Januar 2015 – Quellen: Paul Leim, Jimmy Guercio, diverse




TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ gestern Abend bei „Vox“:
Überraschend starke Elvis-Würdigung trotz kleiner Schwächen

Zu einer in dieser Form überraschend starken und erfreulich gut gelungenen Elvis-Würdigung ist trotz kleiner Schwächen das am gestrigen Samstagabend, dem 3. Januar 2015, erstmals ausgestrahlte TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ des privaten deutschen Fernsehsenders „Vox“ geworden. Volle vier Stunden lang bot die vom österreichischen ‚Volks-Rock’n’Roller’ Andreas Gabalier präsentierte Sendung eine temporeiche Collage aus Elvis-Original-Szenen von Fernsehauftritten, Konzerten und Filmen des King sowie Statements von Elvis-Weggefährten und Beobachtern seiner Karriere wie Journalisten und Musikhistorikern. Dass diese Collage teilweise vielleicht etwas ZU temporeich (und dadurch hektisch) wirkte, liegt am Stil der Zeit, denn wenn man Dokumentationen auch zu anderen Themen im heutigen Fernsehen anschaut, stellt man fest, dass generell ein schnelles Potpourri von Archiv-Material und Prominenten-Statements das früher gewohnte eher gemütliche Aneinanderreihen verschiedener Features abgelöst hat.
Das Positivste an „Elvis lebt! Der King wird 80“ waren zwei wesentliche Merkmale des Special: Erstens wurde Elvis Presley immer wieder unmissverständlich als der herausgestellt, der er war und bis heute ist: Der erfolgreichste und bedeutendste Künstler aller Zeiten mit den höchsten Platten-Verkaufszahlen und der größten Wirkung auf Kultur und Gesellschaft der gesamten Menschheit! Und zweitens enthielt die Darstellung keinen einzigen wirklich gravierenden Fehler, geschweige denn dass sie – wie im Vorfeld befürchtet – Elvis auch nur ein einziges Mal als dümmliches und angeblich drogen- und alkoholsüchtiges Kitschmonstrum reißerisch durch den Dreck gezogen hätte! Zwar tauchten immer wieder kleine Fehler in der Schilderung auf wie z. B. das nicht tot zu kriegende Märchen, dass Elvis seine erste Platte für seine Mutter gemacht habe und dass Elvis 1977 seine Konzerte meist mit „My Way“ beendet habe, doch waren diese Fehler verzeihlich und taten dem respektvoll und bewundernd gezeichneten Gesamtbild von Elvis als einem musikbesessenen und von 1954 bis 1977 stets unglaublich erfolgreichen Super-Künstler keinerlei Abbruch! Zudem versäumte die Darstellung auch nicht das Herausstreichen zweier wichtiger Charaktereigenschaften von Elvis, nämlich einerseits seiner Liebe und unvergleichlichen Nähe zu den Fans und andererseits seiner Großzügigkeit gegenüber Hilfsbedürftigen.
Stark war bei „Elvis lebt! Der King wird 80“ auch die Schau des Original-Materials: Auftrittsausschnitte aus den frühen Jahren, das erste Comeback 1960, Szenen aus allen wichtigen Spielfilmen, das 1968er Comeback-Special, „That’s The Way It Is“, „Elvis On Tour“, „Aloha From Hawaii“, sogar Super 8-Sequenzen aus Shows von Mitte der 70er Jahre und Szenen aus dem 1977er „CBS“-TV-Special, dazu Wochenschau-Bilder und private ‚Homemovies’ – es fehlte nichts! Bilder vom heutigen Graceland und von Elvis-Events der Gegenwart rundeten die Revue ab.
Alles in allem konnte man mit „Elvis lebt! Der King wird 80“ sehr zufrieden sein. Vier Stunden lang bewunderndes Spotlight auf den König der Musik mit nur kleinen Schwächen und ohne jegliches Verzerren oder Niedermachen des Künstlers und Menschen Elvis Presley... und das alles zur besten Sendezeit. Wann hat es das mal im deutschen Fernsehen gegeben?!
Datum: 4. Januar 2015 – Quelle: Sendung „Elvis lebt! Der King wird 80“ bei Vox




Weitere Elvis-Sendungen im deutschen Fernsehen zum 80. Geburtstag des King
Nach dem Auftakt mit „Elvis lebt!“ gestern Abend bei „Vox“ wird es in den nächsten Tagen eine ganze Reihe weiterer Elvis-Sendungen im deutschen Fernsehen zum 80. Geburtstag des King geben. Nachfolgend eine Übersicht über alle wichtigen Beiträge im frei empfangbaren Programm: Heute Abend, Sonntag, 4. Januar 2015, 22.45 Uhr, „Arte“: Neue Dokumentation „Elvis & Priscilla“ – Mittwoch, 7. Januar 2015, 22.45 Uhr, „Bayerisches Fernsehen“: Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ von 1973 – Donnerstag, 8. Januar 2015, Elvis’ 80. Geburtstag: 17.10 Uhr, „ZDF“, Elvis-Beitrag in der Magazin-Sendung „Hallo Deutschland“... 22.15 Uhr, „Phoenix“, Dokumentation „Elvis ’56“... 23.35 Uhr, „MDR“, Zweiteilige Mini-Serie „Elvis“ von 2005 – Sonntag, 11. Januar 2015, 22.00 Uhr, „Bayerisches Fernsehen“: Spielfilm „Flaming Star“ von 1960. Daneben werden am 8. Januar 2015 sicherlich auch noch weitere Fernsehsender in ihren täglichen Magazin-Sendungen das Elvis 80-Thema aufgreifen.
Im Pay-TV schließlich wird es an Elvis’ 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 ab 20.15 Uhr beim Sender „MGM HD-Channel“ einen großen Elvis-Film-Abend geben, bei dem nacheinander die Spielfilme „Kid Galahad“ von 1962, „Frankie And Johnny“ von 1966 und „Follow That Dream“ von 1962 gezeigt werden.
Datum: 4. Januar 2015 – Quellen: Diverse

Erste Einzelheiten zum kommenden FTD-Produkt „Rock Around The Bloch!“
Das zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat erste Einzelheiten zum vor fünf Tagen noch recht vage angekündigten neuen Produkt „Rock Around The Bloch!“ bekannt gegeben. Demnach wird es sich um eine aufwendig gestaltete Buch-/CD-Kombination handeln, die Elvis’ legendäres Benefizkonzert in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii vom 25. März 1961 zugunsten des „USS Arizona Memorial“ in bislang nie dagewesener Art dokumentieren wird. Das von David English geschriebene und von Pal Granlund illustrierte Buch des Sets wird als Hardcover-Buch mit 288 Seiten aufgemacht sein und über 130 Fotos und Abbildungen zeigen, die ganz überwiegend bislang noch unveröffentlicht sind. Die CD des Sets wird noch einmal den bereits bekannten Live-Mitschnitt des kompletten Konzertes enthalten, der offiziell erstmals bereits im Jahr 1980 auf der „An Early Benefit Perfomance“ betitelten LP 2 der silbernen 8-LP-Box „Elvis Aron Presley“ veröffentlicht worden war. Ein Herausgabe-Termin für „Rock Around The Bloch!“ ist von „FTD“ noch nicht genannt worden.
Datum: 4. Januar 2015 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Neuer Auktionsversuch der Elvis-Flugzeuge – Heftige Reaktion von Priscilla Presley auf Fan-Proteste
Auch wenige Tage vor Elvis Presleys 80. Geburtstag geht das unsägliche Gezerre um seine Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ (obere zwei Fotos) weiter. Nach dem Scheitern zweier vorheriger Verkaufsversuche hat der Besitzer der beiden Jets, das Unternehmen „OKC Partnership“, jetzt das bekannte amerikanische Auktionshaus „Julien’s Auctions“ aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien mit der Versteigerung der „Lisa Marie und der „Hound Dog II“ beauftragt. „Julien’s Auctions“ bietet seit wenigen Tagen die Jets im Paket an und erbittet Preisvorschläge seriöser Interessenten bis zum 2. Februar 2015, ohne ausdrücklich ein präzises Mindestgebot in den Raum zu stellen. Angesehen werden kann die Auktion hier.
Derweil hat Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley (unteres Foto) in ungewöhnlich heftiger und fast schon unverschämter Weise auf die massiven Fan-Proteste gegen das Gezerre um die Flugzeuge ihres Ex-Mannes reagiert. Wörtlich schimpfte die 69-Jährige: „Es ist sehr verwirrend, dass Ihr mit dem Finger auf meine Tochter, auf Jack Soden, auf EPE als Ganzes und auf mich zeigt und uns die Schuld am Verkauf der Flugzeuge gebt. Glaubt Ihr wirklich, dass wir die Flugzeuge verkaufen wollen? Habt Ihr jemals daran gedacht, dass die Eigentümer die Übeltäter sein könnten? Schämt Euch dafür, damit zu drohen, nicht mehr nach Graceland zu kommen. Es ist verstörend, dass Ihr Euren Senf zu etwas dazu gebt, von dem Ihr keine Details kennt.“
Unsere Meinung: Wie sollen die Fans bitte irgendwelche angeblichen Details kennen, wenn sowohl Elvis Presley Enterprises (EPE) als auch Priscilla und Lisa Marie Presley über Monate hinweg der Öffentlichkeit nichts Anderes als dauerhaftes Schweigen und ein einziges Statement nach dem Schema „Wir machen das schon, haltet Ihr mal schön die Füße still!“ zu bieten haben? Und war es nicht EPE, das mit der Kündigung des Ausstellungsvertrages mit „OKC“ und mit der Aufforderung, die Elvis-Flugzeuge bis Ende April 2015 von der „Graceland Plaza“ gegenüber von Elvis’ Villa zu entfernen, das ganze Drama erst ins Rollen gebracht hat? Die Sorgen und Proteste der Fans sind völlig nachvollziehbar und zeigen die tiefe Verbundenheit der Menschen mit Elvis’ Vermächtnis. Darauf mit Sprüchen zu reagieren, die letztlich nichts Anderes bedeuten als „Haltet die Klappe!“, ist das eigentlich Verstörende in diesen Tagen...
Datum: 4. Januar 2015 – Quellen: Julien’s Auctions, Priscilla Presley


Falschmeldung vom angeblichen Tod Joe Guercios schockiert stundenlang die Elvis-Welt
Eine kaum fassbare Falschmeldung hat am heutigen Nachmittag mehrere Stunden lang die Elvis-Welt schockiert und in Atem gehalten. Der Meldung zufolge war Elvis’ Orchesterleiter der 70er Jahre Joe Guercio vergangene Nacht im Krankenhaus in Nashville/Tennessee in den USA verstorben, in das er wie berichtet am Silvestertag 2014 wegen starker Gleichgewichtsstörungen eingeliefert worden war. Nachdem sich die vermeintliche Trauernachricht in Windeseile um den ganzen Globus verbreitet hatte, folgte einige Stunden später die frohe Botschaft, dass Joe Guercio in Wirklichkeit noch lebt und dass es dem Maestro nach seinem Schwächeanfall sogar schon wieder etwas besser geht. Offenbar hatte ein Missverständnis im Krankenhaus die Fehlmeldung auf den Weg gebracht. Umso größer war nach dem Dementi die Erleichterung und Freude bei unzähligen Elvis-Fans. Wünschen wir Joe Guercio von Herzen ein noch möglichst langes und glückliches Leben!
Datum: 3. Januar 2015 – Quellen: Donna Tutt, diverse
TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ heute Abend beim deutschen Fernsehsender „Vox“
In den deutschen Fernseh-Medien beginnt die Feier von Elvis Presleys nur noch fünf Tage entferntem 80. Geburtstag schon am heutigen Samstagabend, dem 3. Januar 2015, mit der angekündigten Erstausstrahlung des TV-Special „Elvis lebt! Der King wird 80“ um 20.15 Uhr beim privaten deutschen Fernsehsender „Vox“. Die von „Vox“ mit großem Aufwand selbst produzierte und volle vier Stunden dauernde Sendung wird vom österreichischen Sänger und ‚Volks-Rock’n’Roller’ Andreas Gabalier präsentiert und moderiert werden. „Elvis lebt! Der King wird 80“ will nicht nur mit einem Zusammenschnitt aus Fernsehauftritten, Konzerten und Filmen Elvis Presley und seine Karriere-Höhepunkte feiern, sondern auch dessen Mythos durch Interviews mit Mitstreitern, Weggefährten und Zeitgenossen wie Tom Jones, Suzi Quatro, Joe Esposito, Jerry Schilling und Priscilla Presley ergründen. Man darf gespannt sein, inwieweit es der Sendung gelingen wird, diesem an sich lobenswertem hohem Anspruch gerecht zu werden.
Datum: 3. Januar 2015 – Quelle: Vox

Elvis in den europäischen Charts an diesem Wochenende
Während in den USA wie gestern berichtet zumindest im Moment nur die Weihnachts-CDs von Elvis in den Charts platziert sind, zeigen sich in Europa hauptsächlich die weltlichen Alben des King in den Hitparaden. Besonders erfreulich ist dabei der erneute Wiedereinstieg der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 83 in die Album-Chart von Irland, wodurch sich die Gesamtlaufzeit dieser ultimativen Hit-Zusammenstellung in der Chart der ‚grünen Insel’ auf sagenhafte 153 Wochen erhöht hat. In der Midprice-Album-Chart der Niederlande ist es ebenfalls die schon mehr als 12 Jahre alte Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die schon wieder neue Lorbeeren erntet und nach ihrem Wiedereinstieg auf Platz 45 in der Vorwoche in dieser Woche einen Riesensatz nach oben bis auf Platz 9 (!) gemacht hat. Quasi ‚hausintern’ wird die Elvis-Hit-Sammlung nur noch übertroffen von der Elvis-Weihnachts-CD „The Classic Christmas Album“, die sich nach wie vor eisern auf Platz 3 der niederländischen Midprice-Album-Chart behauptet. Nach den Feiertagen noch nicht wieder ‚up to date’ scheint man in Italien zu sein, wo die eigentlich auch für dieses Wochenende anstehende neue Album-Chart noch nicht herausgegeben worden ist, so dass wir heute noch nichts zum Abschneiden der dort zuletzt auf Platz 72 notierten CD „The Real... Elvis“ sagen können.
Datum: 3. Januar 2015 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Elvis in den amerikanischen Charts in der ersten Neujahrswoche
Sehr unterschiedlich gestaltet sich das Abschneiden von Elvis Presley in den amerikanischen Charts in der ersten Woche des neuen Jahres 2015. Während es in der Haupt-Hitparade, der US-Album-Chart, nicht mehr so gut aussieht, konnte sich der King in den Holiday-Hitparaden weiter sehr gut behaupten.
Die aktuellen Platzierungen im Detail: In der US-Album-Chart fiel die CD „It’s Christmas Time“ von Platz 64 auf Platz 138 weit nach hinten, ist damit aber als gegenwärtig einzige Elvis-CD in dieser Haupt-Hitparade der USA wenigstens noch vertreten, nachdem „The Classic Christmas Album“ von zuletzt Platz 126 und „Merry Christmas... Love, Elvis“ von zuvor Platz 154 leider ganz aus der Liste herausgefallen sind. In der Holiday-Album-Chart dagegen liegen „It’s Christmas Time“ mit Rang 12 (Vorwoche 11) und „Merry Christmas... Love, Elvis“ mit Rang 27 (Vorwoche 24) noch immer gut im Rennen. Noch mal steigern konnten sich die beiden Elvis-Lieder in der Holiday-Song-Chart, in der „Blue Christmas“ mit einem Sprung von Platz 22 auf Platz 18 sogar in die Top Twenty zurückkehrte und „Here Comes Santa Claus“ von Platz 83 auf Platz 79 kletterte.
Datum: 2. Januar 2015 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigtes CD-/DVD-Set „Love Me Tender“ als erstes Elvis-Produkt des Jahres erschienen
Als erstes Elvis-Produkt des neuen Jahres 2015 ist am heutigen Freitag, dem 2. Januar 2015, im deutschsprachigen Raum die angekündigte CD-/DVD-Kombination „Love Me Tender“ der österreichischen Firma „MCP“ erschienen. Die CD des Sets enthält 20 ‚seit ewigen Zeiten’ bekannte Elvis-Songs aus den Jahren von 1954 bis 1958 von „That’s All Right“ bis „King Creole“. Die DVD präsentiert insgesamt 22 ebenfalls bekannte Song-Darbietungen des King aus seinen Live-Auftritten im US-Fernsehen in den Jahren 1956/57 („The Dorsey Brothers Stage Show“, „The Milton Berle Show“, „The Steve Allen Show“ und „The Ed Sullivan Show“). Mit einem Preis von rund 15,- Euro ist das Produkt im Fachhandel und bei den üblichen Versandfirmen recht günstig zu bekommen.
Datum: 2. Januar 2015 – Quellen: MCP Sound & Media GmbH, Amazon-Deutschland
Morgen Start der „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee – Nach Absagen von Ronnie Tutt und Joe Guercio nur noch drei Elvis-Originale dabei
Am morgigen Samstag, dem 3. Januar 2015, beginnt in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin eines von vielen großen Events rund um den Globus zur Feier von Elvis Presleys 80. Geburtstag, nämlich die diesjährige „Elvis Birthday“-Europa-Tournee des bekannten österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale. Leider steht die Tournee wie schon im vergangenen Jahr 2014 unter einem unglücklichen Stern, noch ehe der erste Ton erklungen ist: Nach der bereits seit gestern feststehenden krankheitsbedingten Absage von Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio hat auch „TCB Band“-Schlagzeuger Ronnie Tutt aus persönlichen Gründen die Teilnahme an der Tournee kurzfristig abgesagt. Somit sind bedauerlicher Weise nur noch drei Originale aus der Elvis-Zeit bei der Konzert-Reise durch sieben europäische Länder dabei, nämlich Lead-Gitarrist James Burton und Pianist Glen D. Hardin von der „TCB Band“ sowie Terry Blackwood vom Chor „The Imperials“ – leider zu wenige, um immer noch ernsthaft von ‚Die Original-Band Elvis Presleys’ zu sprechen. Nichtsdestoweniger werden sich Dennis Jale, die Ergänzungsmusiker aus seiner Band „The Jam Gang“ und die drei verbliebenen Elvis-Originale alle erdenkliche Mühe geben, den Besuchern eine beschwingte Elvis 80-Geburtstagsfeier zu bieten.
Die Termine der „Elvis 80th Birthday“-Europa-Tournee 2015 lauten wie folgt: 3. und 4. Januar, Berlin/Deutschland – 8. Januar, Randers/Dänemark – 10. Januar, Oslo/Norwegen – 12. Januar, Ljubljana/Slowenien – 15. Januar, Judenburg/Österreich – 16., 17. und 18. Januar, Wien/Österreich – 22. Januar, Helsinki/Finnland – 24. Januar, Maxhütte-Haidhof/Deutschland – 27. Januar, Bregenz/Österreich – 28. Januar, Salzburg/Österreich – 29. Januar, Innsbruck/Österreich – 31. Januar, Barcelona/Spanien. Detail-Informationen zu den einzelnen Gastspielen und zum Erwerb von Tickets finden sich auf der Internetseite von Sänger und Tournee-Veranstalter Dennis Jale unter www.dennis-jale.com.
Datum: 2. Januar 2015 – Quellen: Dennis Jale, Familie Tutt, Fanclub „Elvis Unlimited“


Elvis-Filmpartnerin Donna Douglas gestern verstorben
Die Serie zutiefst trauriger Nachrichten aus der Elvis-Welt, die schon im letzten Monat des gerade zu Ende gegangenen Jahres 2014 viele Elvis-Fans erschütterte, scheint kein Ende zu nehmen. Gestern ist erneut eine frühere Weggefährtin Elvis Presleys von uns gegangen: Die amerikanische Fernseh- und Filmschauspielerin Donna Douglas (oberes Foto) verstarb am 1. Januar 2015 im Alter von 81 Jahren in ihrer Heimatstadt Zachary/Louisiana.
Donna Douglas, geboren am 26. September 1933 in Pride/Louisiana als Doris Smith, hatte ihre Schauspielkarriere Mitte der 50er Jahre in Fernseh-Werbespots begonnen. Ab 1959 avancierte sie durch die Unterstützung des vielfachen Elvis-Filmproduzenten Hal B. Wallis zu einer sehr erfolgreichen Darstellerin in Serien und Shows des US-Fernsehens. Ihre erste und einzige Hauptrolle in einem Spielfilm erhielt Donna Douglas in dem Elvis-Musical-Film „Frankie And Johnny“ von 1966, in dem sie als ‚Frankie’ an der Seite des von Elvis verkörperten ‚Johnny’ sehr zu gefallen wusste (unteres Szenen-Foto). Trotz des großen kommerziellen Erfolges von „Frankie And Johnny“ blieb der Blondine der große Durchbruch im Film-Geschäft verwehrt. Im Fernsehen jedoch war Donna Douglas noch viele Jahre mit anhaltendem Erfolg zu sehen. Ruhe in Frieden...
Datum: 2. Dezember 2015 – Quellen: Diverse

Happy New Year: Beginn des großen Elvis-Jahres 2015!
Am heutigen Tag beginnt das mit viel Vorfreude und einiger Spannung erwartete große Elvis-Jahr 2015, und „The King’s World (TKW)“ wünscht allen Elvis-Fans sowie ganz besonders den Mitgliedern, Partnern und Freunden unseres Elvis-Fanclubs ‚A Great Elvis Year 2015’! Viele von Ihnen haben bereits in der vergangenen Nacht bei einer mehrstündigen „Elvis-Silvester-Party“ auf unserer „Facebook“-Seite von TKW mit uns online und live ins neue Jahr hinein gefeiert, was man heute noch hier nachverfolgen kann.
Der absolute Höhepunkt des Jahres 2015 aus Sicht der Elvis-Anhänger wird sehr früh kommen und natürlich der 80. Geburtstag von Elvis Presley genau heute in einer Woche am 8. Januar 2015 sein. Bereits ab morgen wird uns das große Königsjubiläum auf vielfältige Weise beschäftigen, und wir freuen uns schon sehr darauf, mit Ihnen allen, liebe Elvis-Fans und TKW-Mitglieder, ein weiteres Mal einen runden Geburtstag unseres unvergessenen Helden zu feiern!
Datum: 1. Januar 2015

Große Sorge: Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio in Nashville ins Krankenhaus eingeliefert
Das neue Jahr hat kaum richtig begonnen, da erreichen uns leider, leider schon wieder sehr besorgniserregende Nachrichten aus den USA. Wie der Pianist von Elvis’ „TCB Band“ Glen D. Hardin mitgeteilt hat, ist Elvis’ Orchesterleiter der 70er Jahre Joe Guercio (Foto) am gestrigen Silvestertag mit schweren Gleichgewichtsstörungen in ein Krankenhaus in Nashville/Tennessee eingeliefert worden. Die genauen Ursachen für die plötzlich aufgetretenen gesundheitlichen Probleme des über 80-jährigen Maestros sind noch nicht bekannt. In jedem Fall hat Joe Guercio seine für diesen Monat Januar 2015 geplanten Europa-Auftritte komplett abgesagt. Hoffen wir, dass Joes Beschwerden alsbald abklingen werden. „The King’s World“ wünscht dem großen Musiker, mit dem wir seit Jahren sehr freundschaftlich verbunden sind, rasche und vollständige Genesung!
Datum: 1. Januar 2015 – Quelle: Glen D. Hardin
Ende des Jahres 2014: Herzlichen Dank an alle!
Mit dem heutigen Silvestertag geht das Jahr 2014 zu Ende. Für die Fans von Elvis Presley waren es erneut zwölf Monate, die viele interessante, schöne und aufregende Ereignisse und Erlebnisse rund um den King hervorgebracht haben, wobei das Jahr besonders geprägt worden ist vom 60-jährigen Jubiläum von Elvis Presleys Karriere-Start im Show-Business mit der Aufnahme und der Veröffentlichung der Debüt-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ im Juli 1954. Neue Elvis-Veröffentlichungen in jeder der zurückliegenden 52 Wochen, Elvis in den Medien, Elvis in den Hitparaden, Elvis bei Auktionen, Elvis in Ausstellungen... wieder einmal war der physisch seit Jahrzehnten verstorbene King of Entertainment lebendiger und präsenter als die meisten der noch lebenden Künstler!
Ebenso lebendig ist das Jahr 2014 für unseren modernen Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ verlaufen. Eine Vielzahl kleinerer und auch größerer Elvis-Veranstaltungen unter unserer Federführung oder unserer Mitwirkung im Inland und im Ausland begeisterte die zahlreichen Besucher, die Zahl unserer Mitglieder (= registrierter Stammgäste) steigerte sich auf deutlich über 600 Menschen, die Besuche auf unserer Internet-Hauptseite wachsen noch immer, und bei „Facebook“ gelang uns das Kunststück, die Zahl der generellen „Gefällt mir“-Angaben (so genannte „Likes“) für unsere dortige „The King’s World“-Vetretung von rund 3000 auf über 9000 glatt zu verdreifachen – und das völlig ohne tägliche Reklame-Hilfe durch andere! TKW hat sich damit als einer der größten und aktivsten Elvis-Fanclubs im deutschsprachigen Raum und sogar in Europa weiter etabliert. Auf all dieses dürfen wir mit Recht stolz sein, doch vor allen Dingen ist der heutige letzte Tag des Jahres der Zeitpunkt, ganz herzlich DANKE zu sagen an ALLE, die im abgelaufenen Jahr einen seriösen, ernsthaften und ehrlichen Beitrag geleistet haben für das, was auch uns jeden Tag so sehr am Herzen liegt: Ein würdiges, stilvolles und lebendiges Andenken an den größten Entertainer aller Zeiten: ELVIS AARON PRESLEY!
Datum: 31. Dezember 2014

Abschiede des Jahres 2014: Ruhet in Frieden!
Der traurigste Aspekt auch des Jahres 2014 war wieder einmal der Abschied von leider vielen früheren Weggefährten und Mitstreitern Elvis Presleys. In den vergangenen zwölf Monaten verließen uns für immer Phil Everly, Ed Hookstratten, Gail Gerber, Emilio Muscelli, Casey Kasem, Bobby Womack, James Shigeta, Michael Hoey, Richard Kiel, Alfred Wertheimer (Foto), Alvin Stardust, Mary Ann Mobley, Millie Kirkham und Chip Young. Auch diesen Menschen gilt unser aufrichtiger Dank, nämlich für ihre Beiträge zur Kunst und Karriere Elvis Presleys oder für ihre offenherzige Bewunderung des King. Wir werden Euch vermissen. Ruhet in Frieden und grüßt Elvis im Himmel von uns!
Datum: 31. Dezember 2014
FTD-Label bereitet Buch zu Elvis’ 1961er Pearl Harbor-Konzert vor
Noch keinerlei Mitteilungen zum Veröffentlichungsfahrplan für das große Elvis-Jahr 2015 hatte es bisher vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ gegeben. Heute nun ist ein erstes neues Produkt angekündigt worden, das schon in Kürze veröffentlicht werden soll. Es handelt sich um ein neues Buch mit dem Titel „Rock Around The Bloch!“, das sich mit Elvis’ legendärem Benefizkonzert in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii am 25. März 1961 zugunsten des „USS Arizona Memorial“ beschäftigen wird. Verantwortliche des Buches werden die bewährten Kräfte David English (Text) und Pal Granlund (Fotos) sein, die schon in der Vergangenheit großartige Bücher unter der „FTD“-Flagge hervorgebracht hatten. Bei Produktion und Vertrieb von „Rock Around The Bloch!“ wird „FTD“ wieder mit dem norwegischen Traditions-Elvis-Fanclub „Flaming Star“ zusammenarbeiten. Weitere Details zu dem Projekt liegen noch nicht vor, werden aber gewiss sehr zeitnah folgen.
Datum: 30. Dezember 2014 – Quellen: Fanclub „Flaming Star“, Elvis And His Music
Erste genauere Infos zu den angekündigten neuen Elvis-Büchern von Joseph Tunzi
Der bekannte amerikanische Verleger, Autor und Produzent Joseph A. Tunzi und sein in Chicago/Illinois beheimatetes Unternehmen „JAT Productions“ haben erstmals genauere Informationen zu ihren vor zweieinhalb Wochen noch recht vage angekündigten beiden neuen Elvis-Büchern gegeben.
Das erste der beiden zur Publikation im Frühling 2015 vorgesehenen Werke wird den Titel „The Definitive Vinyl Artwork Of Elvis Presley 1956 - 1977“ tragen und in ausführlicher Weise den Cover-Gestaltungen von Elvis’ LPs, EPs und Singles und speziell den dafür verwendeten Elvis-Fotos gewidmet sein. Mit Hunderten von Cover-Abbildungen sowie den Fotos in den ungeschnittenen, unbearbeiteten Original-Versionen wird gezeigt werden, wie jeweils der Weg vom Original-Foto aufs Plattencover und die Einbindung des Bildes ins grafische Design war. „The Definitive Vinyl Artwork Of Elvis Presley 1956 - 1977“ wird als Hardcover-Buch mit noch nicht genannter Seitenzahl aufgemacht sein und 195,- US-Dollar (= ca. 160,- Euro nach heutigem Kurs) inklusive Porto und Versand kosten.
Das zweite in Vorbereitung befindliche neue Werk von Joseph A. Tunzi und „JAT Productions“ wird ein weiteres Foto-Buch zu Elvis’ 70er Jahre-Konzerten sein und den Namen „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ bekommen. Im Fokus dieses Buches werden Elvis’ Tournee-Konzerte im mit über 17 000 Fans jeweils ausverkauften „Civic Center“ in St. Paul/Minnesota am 2. und 3. Oktober 1974 sowie im mit 8500 Besuchern ebenfalls voll besetzten „Memorial Coliseum“ in Fort Wayne/Indiana am 25. Oktober 1976 stehen. Von diesen drei Konzerten werden insgesamt rund 120 bislang noch unveröffentlichte Fotos in dem Werk zu sehen sein, das ebenfalls als Hardcover-Buch mit noch ungenannter Seitenzahl gestaltet sein wird. „Elvis Presley From St. Paul To Fort Wayne“ wird für 114,95 US-Dollar (= ca. 94,30 Euro nach heutigem Kurs) inklusive Porto und Versand zu haben sein. Als Publikationstermin beider neuen Bücher ist der 1. März 2015 vorgesehen.
Datum: 30. Dezember 2014 – Quelle: JAT Productions

Auch David Briggs, Norbert Putnam und Dixie Locke bei der „Elvis 80th Birthday Celebration“
Spät aber nicht zu spät wertet Elvis Presley Enterprises (EPE) die Besetzung und das Programm der kommenden „Elvis 80th Birthday Celebration“ zum 80. Geburtstag des King in Memphis weiter auf. Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Teilnahme von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley (s. unsere Meldung von gestern) hat EPE auch die Verpflichtung der früheren Elvis-Musiker David Briggs und Norbert Putnam sowie von Elvis’ Jugendfreundin Dixie Locke für die große viertägige Elvis-Geburtstagsfeier verkündet. Besonders die Buchung von David Briggs (oberes Foto), der von 1966 bis 1977 als Keyboarder sowohl bei Studio-Sessions als auch bei Live-Konzerten für den King gespielt hatte, ist dabei eine sehr angenehme Überraschung, da Briggs noch heute ein vielbeschäftigter Mann in der amerikanischen Musik-Szene ist und nur selten als Gast auf Elvis-Events anzutreffen ist.
Doch auch Norbert Putnam (unteres Foto), der von 1970 bis 1973 als Bassist bei fast allen Studio-Sessions von Elvis agierte, ist eine sehr gute Wahl. Wie Putnam schon anlässlich eines ausführlichen Interviews mit der „The King’s World“-Leitung im August 2012 ebenfalls in Memphis (nachlesbar hier im Link „Interviews“ unserer TKW-Internetseite) eindrucksvoll bewies, sind seine Erinnerungen an Elvis und an die Studio-Arbeit mit ihm höchst interessant und aufschlussreich.
Dixie Locke wiederum gilt als eine der ersten festeren Freundinnen von Elvis noch vor dessen richtigem Karrierebeginn im Jahr 1954 und hat gewiss Einiges über den ganz jungen Privatmenschen Elvis zu berichten.
Zu erleben sein werden David Briggs und Norbert Putnam sowohl bei der „Graceland Insiders Reception“ am 7. Januar 2015 als auch bei der Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis“ am 8. Januar 2015, während Dixie Locke am 9. Januar 2015 beim „Fan Club Presidents’ Event“ auftreten wird.
Datum: 30. Dezember 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Elvis-DVDs auch kurz vor dem Jahreswechsel weiter erfolgreich in den Charts
Die wie berichtet schon in der Vorweihnachtszeit in den internationalen Charts bemerkenswert gut platzierten DVDs von Elvis sind auch kurz vor dem Jahreswechsel zum großen Elvis-Jahr 2015 in den Hitparaden gleich zweier Kontinente weiterhin sehr erfolgreich. So ist in der Musik-Video-Chart von Elvis’ Heimatland USA die Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ zwar von Platz 4 auf Platz 7 gefallen, rangiert damit aber natürlich weiterhin blitzsauber in der Top Ten dieser Liste.
Hier in Europa ist es die Musik-Video-Chart Großbritanniens, in der Elvis seit einiger Zeit wieder einmal ganz erstaunliche neue Erfolge verbuchen kann. Diese kommen von der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, einem Set von „Warner Home Video“ mit sechs Spielfilmen des King aus den Jahren von 1957 bis 1968 von „Jailhouse Rock“ bis „Speedway“. Die Box liegt in dieser Woche auf Platz 32 der britischen Musik-Video-Chart nach Platz 31 in der Vorwoche. Noch beachtenswerter ist hierbei allerdings die Gesamtlaufzeit von „The Elvis Collection“ in der Chart, die durch die erneute Präsenz in dieser Woche auf jetzt fantastische 120 Wochen geschraubt worden ist!
Datum: 29. Dezember 2014 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Aktuelles italienisches Chart-Resultat der CD „The Real... Elvis“ jetzt vorliegend
Als wir vorgestern an dieser Stelle über die aktuellen Chart-Platzierungen von Elvis Presleys CDs in den Alben-Hitparaden der Welt kurz nach Weihnachten berichteten, war aus Italien leider keine vollständige Album-Chart erhältlich. Mittlerweile jedoch liegt auch diese Liste komplett vor, und so können wir heute nachtragen, dass die seit Monaten in der italienischen Album-Chart so verblüffend erfolgreiche CD „The Real... Elvis“ in der Chart von ‚bella Italia’ weiterhin vertreten ist. Bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 18 Wochen liegt die dreieinhalb Jahre alte Hit-Zusammenstellung von „Sony Music“ in dieser Woche auf Platz 72 der Album-Chart Italiens, nachdem sie in der Vorwoche Platz 65 eingenommen hatte.
Datum: 29. Dezember 2014 – Quelle: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Priscilla Presleys Teilnahme an der „Elvis 80th Birthday Celebration“ offiziell bestätigt
Gestern noch war es lediglich ein Gerücht aus britischen und irischen Boulevard-Medien, heute nun ist es offiziell bestätigt worden: Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley wird als Ehrengast an der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis im Januar 2015 teilnehmen. Vorgesehen ist, dass die 69-Jährige direkt am Morgen von Elvis’ 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 der traditionellen „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ auf dem Graceland-Gelände beiwohnen und dort zu den Fans sprechen sowie die Elvis 80-Geburtstagstorte anschneiden wird. Unklar ist zur Stunde hingegen noch, ob auch Elvis’ und Priscillas Tochter Lisa Marie Presley an der stets feierlich-fröhlichen Zeremonie teilnehmen wird, die am 8. Januar 2015 um 9.30 Uhr Ortszeit Memphis stattfinden wird.
Datum: 29. Dezember 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue Elvis-DVD aus Deutschland zum 80. Geburtstag des King angekündigt
Aus Deutschland wird Anfang Januar 2015 eine neue Elvis-DVD kommen, die ausdrücklich der Feier von Elvis Presleys kurz bevorstehendem 80. Geburtstag dienen soll und die gezielt wenige Tage vor diesem 80. Ehrentag des King veröffentlicht werden wird. Bei dem Produkt handelt es sich um eine DVD mit dem Titel „Elvis Jubiläums-Edition zum 80. Geburtstag“. Die DVD wird von der deutschen Firma „Delta Music & Entertainment“ kommen, die ihren Sitz in der 50 000 Einwohner-Stadt Frechen westlich von Köln in Nordrhein-Westfalen hat. Die DVD besitzt nach Hersteller-Angabe eine stattliche Spielzeit von 212 Minuten, also satten dreieinhalb Stunden. Was genau dabei zu sehen sein wird, ist gegenwärtig noch nicht bekannt, doch scheint es sich um eine bzw. mehrere Dokumentationen zu handeln.
Die DVD „Elvis Jubiläums-Edition zum 80. Geburtstag“ von „Delta Music & Entertainment“ wird mit der FSK-Einstufung ‚Freigegeben ab 0’ herausgegeben werden und am 2. Januar 2015, sechs Tage vor Elvis’ 80. Geburtstag, im deutschsprachigen Raum in den Handel kommen. Der Ladenpreis für die DVD wird je nach Händlerangebot bei sehr günstigen ca. 5,- Euro liegen.
Datum: 28. Dezember 2014 – Quellen: Delta Music & Entertainment GmbH, Amazon-Deutschland
Schwarzes Sakko von Elvis aus den 70er Jahren mit Karate-Emblemen bei „Ebay“
Beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ steht wieder einmal ein wertvolles Original-Stück aus der Elvis-Geschichte zum Verkauf. Es handelt sich um ein schwarzes Sakko mit einzelnem roten Knopf und roten Taschenklappen, das Elvis in den 70er Jahren häufiger getragen hatte. Besonders auffällige und außergewöhnliche zusätzliche Accessoires des Sakkos sind ein aufgenähtes großes gelb-grünes Emblem der „International Kenpo Karate Academies (IKKA)“ und gleich daneben eine zugehörige weiß-schwarze Anstecknadel dieser Karate-Sport-Organisation, der Elvis persönlich angehört hatte.
Anbieter des Sakkos ist das Schmuckhandel- und Pfandleihgeschäft „The Dina Collection“ mit Sitz im Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien in den USA, das aus einer Jahre zurückliegenden früheren Auktion des Kleidungsstückes ein Echtheitszertifikat von Elvis’ langjährigem engem Freund und musikalischem Mitarbeiter Charlie Hodge für die Jacke vorlegt. Das offenbar in sehr gutem Zustand befindliche Elvis-Sakko wird mit einer Sofortkauf-Option in Höhe von 30 000,- US-Dollar angeboten. Die Auktion des wertvollen Stückes bei „Ebay“ läuft noch bis zum kommenden Mittwoch, dem 31. Dezember 2014, und kann bei dem Verkaufsportal hier angesehen werden.
Datum: 28. Dezember 2014 – Quellen: Ebay, The Dina Collection
Letzte Chance auf den letzten Elvis-Kalender für 2015
Zu einem erneuten großen Erfolg ist in diesem Winter 2014 der zum zweiten Mal nach 2013 von unserem Elvis-Fanclub „The King’s World“ exklusiv nur für unsere Mitglieder durchgeführte „Last Minute-Elvis-Weihnachtsmarkt“ geworden (s. unsere Meldung vom 14. Dezember 2014). Innerhalb weniger Tage waren alle angebotenen Elvis-CDs, Elvis-LPs und Elvis-Kalender vergriffen und wurden noch rechtzeitig vor den Festtagen an die Käufer verschickt. Doch halt, eine einzige Ausnahme gibt es: Übrig geblieben bei der Aktion ist kurioser Weise ein einzelner einsamer Elvis-Kalender für das Jahr 2015, und zwar ein „Elvis Official 2015 Calendar“ der bekannten britischen Firma „Danilo Promotions“ im Format 42 x 29 Zentimeter mit 12 schönen Elvis-Motiven aus allen Schaffensperioden des King. Der Kalender ist natürlich neu und noch original-verschweißt. Mitglieder (= registrierte Stammgäste) von „The King’s World“ haben jetzt die letzte Chance, diesen letzten Elvis-Kalender für das kommende große Elvis-Jahr 2015 direkt über uns zu bekommen. Der Preis für den „Elvis Official 2015 Calendar“ beträgt bei diesem Angebot 13,- Euro.
Und so funktioniert es: Einfach eine kurze Bestell-E-Mail an unsere bekannte E-Mail-Adresse info@thekingsworld.de schicken, und schon kann der Elvis-Kalender Ihnen gehören. Es gilt das bekannte sprichwörtliche Motto ‚Wer zuerst da ist, malt zuerst’. Also nicht lange zögern, sondern rasch zugreifen, damit der Kalender noch pünktlich zu Neujahr an Ihrer Wand hängt!
Datum: 28. Dezember 2014
Priscilla und Lisa Marie Presley bei der „Elvis 80th Birthday Celebration“ in Memphis?
Werden Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und ihre gemeinsame Tochter Lisa Marie Presley offiziell an der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 80. Geburtstag des King in Memphis teilnehmen? Gemäß Meldungen aus britischen und irischen Medien, für die es allerdings von offizieller Seite bislang keine Bestätigung gibt, soll Priscilla erklärt haben, dass sie mit ihrer Tochter Lisa Marie Elvis’ Geburtstag am 8. Januar 2015 in Graceland feiern wird. Ob es tatsächlich so kommen wird, bleibt angesichts der Vorsicht, die bei Medienberichten im jahreszeitlichen Niemandsland zwischen Weihnachten und Neujahr geboten ist, abzuwarten. Unsere Meinung dazu ist jedenfalls eindeutig: Wenn Elvis Presley und dessen Fans für seine Ex-Frau und seine Tochter noch irgendeine Bedeutung haben, gehören Priscilla und Lisa Marie am 8. Januar 2015 nirgendwo anders hin als nach Memphis und Graceland!
Datum: 28. Dezember 2014 – Quellen: TV 3, diverse
Herzlichen Dank für die vielen Grüße und Zuschriften zu Weihnachten!
Ehe wir uns nach unserer traditionellen zweitägigen kleinen Weihnachtspause wieder mit vollem Elan in die Elvis-Arbeit stürzen und allmählich den Countdown zum runden 80. Geburtstag des King am 8. Januar 2015 einläuten, möchte sich die Leitung unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ sehr herzlich bei allen Mitgliedern, Freunden und Partnern im In- und Ausland für die wieder sehr zahlreichen Grüße und Zuschriften bedanken, die uns als Briefe, Postkarten, E-Mails, Gästebuch-Einträge hier auf unserer Internetseite und auch als Botschaften über unsere TKW-Vertretung beim Online-Netzwerk „Facebook“ erreichten. Wir haben alle Nachrichten sehr aufmerksam und mit viel Freude gelesen! Sie haben uns damit das Weihnachtsfest in ganz besonderer Weise versüßt, und wir freuen uns darauf, ab heute wieder auf vielfältige Weise für Sie alle und für ein würdiges und zugleich modernes Andenken an Elvis Presley aktiv sein zu können!
Datum: 27. Dezember 2014
Elvis in den US-Charts kurz nach Weihnachten
Recht unterschiedlich ist das Abschneiden von Elvis Presley in den diversen Charts seines Heimatlandes USA kurz nach dem Weihnachtsfest. In der Haupt-Hitparade, der US-Album-Chart, haben alle drei dort zuletzt so erfolgreichen Elvis-Weihnachts-CDs Boden verloren: „It’s Christmas Time“ fiel von Platz 53 auf Platz 64, „The Classic Christmas Album“ sank von Platz 105 auf Platz 126 und „Merry Christmas... Love, Elvis“ fiel von Platz 132 auf Platz 154.
Demgegenüber sind sowohl „It’s Christmas Time“ als auch „Merry Christmas... Love, Elvis“ in der Holiday-Album-Chart wieder gestiegen, und zwar die Erstere von Rang 12 auf Rang 11 und die Letztere von Rang 27 auf Rang 24. Unverändert sind die Platzierungen der beiden Elvis-Lieder in der Holiday-Song-Chart, in der „Blue Christmas“ weiter auf Platz 22 und „Here Comes Santa Claus“ stabil auf Platz 83 notiert sind. Weiterhin viel, viel Elvis also in den Hitparaden Amerikas!
Datum: 27. Dezember 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis in den europäischen Charts an diesem Wochenende
In Europa sind die Hitparaden an diesem Wochenende wegen der unmittelbar hinter uns liegenden Feiertage nicht aus allen Ländern vollständig zu bekommen, so dass sich das aktuelle Abschneiden der altbekannten CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Italien (lag letzte Woche dort auf Platz 64) heute leider nicht ermitteln lässt. Verfügbar ist jedoch die neue Midprice-Album-Chart der Niederlande, und der Blick in diese vermittelt aus Elvis-Fan-Sicht erneut viel Freude: In dieser Liste nämlich sind jetzt sogar drei Elvis-CDs vertreten, und zwar das weihnachtliche „The Classic Christmas Album“ unverändert auf einem hervorragenden Platz 3, die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 20 und der ultimative Hit-Sampler „Elvis – 30 # 1 Hits“ als Wiedereinsteiger neu auf Platz 45.
Datum: 27. Dezember 2014 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Dutch Charts, diverse
Neues Album mit Elvis-Love-Songs auch von „Not Now Music“ aus Großbritannien angekündigt
Ein weiteres Album mit Elvis-Love-Songs von einem Billig-Hersteller wird im kommenden Frühjahr 2015 in Europa auf den Musikmarkt kommen. Allerdings wird das Album überraschender Weise erst knapp einen Monat nach Elvis’ 80. Geburtstag erscheinen und insoweit nicht mehr direkt von dem allgemeinen Hype um den großen Königsgeburtstag profitieren können. Bei dem Album wird es sich um eine 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis Love Songs“ handeln, die insgesamt 75 bekannte Liebeslieder des King (25 Titel pro Disc) aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis einschließlich 1962 enthalten wird. Hersteller des Sets ist das britische Billig-Label „Not Now Music“, das „Elvis Love Songs“ am 6. Februar 2015 in Europa auf den Markt bringen will.
Datum: 27. Dezember 2014 – Quellen: Not Now Music, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Elvis-Western „Flaming Star“ auch in Japan als Blu-ray angekündigt
Nach bereits zwei Veröffentlichungen des 1960er Elvis-Spielfilms „Flaming Star“ auf zwei verschiedenen Blu-rays in den USA im vergangenen Spätsommer und Herbst 2014 (einmal von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ im September 2014 und dann noch einmal von „Twilight Time“ im November 2014) wird es den von Meister-Regisseur Don Siegel inszenierten Western im kommenden Frühling 2015 nun auch auf Blu-ray in Japan gegeben. Die japanische Ausführung wird wieder von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, also der Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“ kommen, bei der „Flaming Star“ im Jahr 1960 gedreht worden war. Die japanische Blu-ray des Westerns mit Elvis in der fast gesangslosen Rolle des Indianer-Halbbluts Pacer Burton zwischen den Fronten von weiß und rot wird den Film in der englischsprachigen Original-Version mit japanischen Untertiteln enthalten. Die Veröffentlichung im asiatischen Raum soll am 4. März 2015 erfolgen.
Datum: 27. Dezember 2014 – Quellen: Twentieth Century Fox Home Entertainment, Amazon-Japan
TKW wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Partnern ‚Frohe Weihnachten mit Elvis’!
Am heutigen Beginn des Weihnachtsfestes wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World“ allen Mitgliedern, Freunden und Partnern unseres Elvis-Fanclubs sowie allen Fans rund um den Globus ‚Frohe Weihnachten mit Elvis’! Elvis liebte es, wenn er fast das ganze Jahr für Plattenaufnahmen, Filme und Konzerte unterwegs gewesen war, an Weihnachten heim nach Graceland zu kommen und das Fest mit seiner Familie und mit Freunden zu feiern. Zugleich verstand er es auf großartige Weise, dieses Gefühl in seinen stimmungsvollen Weihnachtsliedern auszudrücken, und so werden wir alle in diesen Tagen wieder viel Freude haben beim Anhören der Songs von „The Wonderful World Of Christmas“ bis „Silent Night“.
Wir hoffen, dass Ihnen unser diesjähriges Elvis-Weihnachtsbild gefällt, das wieder von unserem ‚freien Gelegenheitsmitarbeiter’ Franz Nübel gestaltet worden ist und das Sie in großem Format auch auf der Startseite hier auf unserer Homepage finden. Mit freundlichen jahreszeitlichen Grüßen, Season’s Greetings in Memory of Elvis, Ihr Elvis-Fanclub „The King’s World“ im Dezember 2014!
Datum: 24. Dezember 2014


Blick auf Elvis’ Zuhause Graceland an Heiligabend 2014
Für die meisten Menschen gehört es zu den wichtigsten Dingen, an Weihnachten zuhause zu sein und das Fest im Kreise ihrer Lieben zu verbringen. Eine Ausnahme gibt es vielleicht, denn welcher Elvis-Fan hat nicht schon einmal davon geträumt, ‚Christmas at Graceland’ zu erleben?! Und so wollen wir heute zumindest einen Blick werfen auf das geschmückte Anwesen des King in Memphis an Heiligabend 2014 – ein prachtvoller, majestätischer Anblick, der unsere Fantasie anregt, sich vorzustellen, wie der Hausherr aus dem Fenster blickt und uns zuwinkt. Merry Christmas, Elvis Presley!
Datum: 24. Dezember 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zwei Tage Weihnachtspause – Nächste Elvis-News von TKW am 27. Dezember 2014
An den nächsten beiden Tagen, liebe Elvis-Fans, werden sich Leitung und Redaktion von „The King’s World“ wie jedes Jahr um diese Zeit eine kleine weihnachtliche Pause gönnen und den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag in zurückgezogener Familienatmosphäre genießen. Die nächsten Elvis-News wird es an dieser Stelle am Samstag, dem 27. Dezember 2014, geben. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, ab dann wieder voll für Sie durchzustarten und den Countdown für Elvis’ 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 einzuläuten!
Datum: 24. Dezember 2014
Kein vorgezogenes Erscheinen der Ausgabe 78 von De Agostinis „Elvis-Sammler-Edition“
Während nahezu alle deutschen Verlage das Erscheinen ihrer Zeitschriften in dieser Woche wegen des morgen beginnenden Weihnachtsfestes und der damit verbundenen Schließung fast aller Geschäfte und Kioske um bis zu drei Tage nach vorne verlegt haben, hat die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ die Veröffentlichung der neuen Ausgabe 78 der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ auf dem turnusmäßigen Mittwoch belassen. Somit wird die neue Folge erst am morgigen Heiligabend, 24. Dezember 2014, in den Handel kommen. Die neue Ausgabe besteht neben dem obligatorischen 28-seitigen Elvis-Magazin wieder aus einigen Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis sowie einem Miniposter, das diesmal eine Werbung von Elvis’ seinerzeitiger Plattenfirma „RCA“ für die Single „Memories“/„Charro“ vom Februar 1969 zeigt.
Datum: 23. Dezember 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Elvis-Freund George Klein begeistert bei Jubiläumsauflage des „Elvis-Weekend“ in Bayern
Zu einem weiteren großen Erfolg für alle Beteiligten ist die Jubiläumsauflage der Veranstaltungsreihe „Elvis-Weekend“ in Bayern geworden. Beim „10. Elvis-Weekend von Markus Henfling“, das wie angekündigt als „Christmas Special“ am vergangenen Wochenende, 19. bis 21. Dezember 2014, im bewährten „Hotel Kaiseralm“ in Bischofsgrün bei Bayreuth stattgefunden hat, begeisterte vor allem der als Ehrengast nach vielen Jahren erstmals wieder nach Deutschland gereiste Elvis-Schulfreund und -Weggefährte George Klein (auf oberem Foto mit Initiator Markus Henfling). Vor ausverkauftem Haus bewegten Kleins Erinnerungen an seinen jahrzehntelangen Kumpel Elvis viele Fans zutiefst und gipfelten in der Aussage: „Elvis war der beste Freund, den man sich vorstellen kann!“ Für viel Applaus in Bischofsgrün sorgte aber auch der Auftritt des deutschen Top-Elvis-Darstellers Oliver Steinhoff (unteres Foto), der als Live-Act für das „10. Elvis-Weekend von Markus Henfling“ gebucht worden war und diesmal seine Interpretationen von Elvis-Songs mit kleinerer Besetzung als zuletzt bei der TKW-unterstützten „Elvis Dinner Show“ in Neuhausen/Schweiz präsentierte, aber auch damit die Fans zu überzeugen vermochte.
Datum: 23. Dezember 2014 – Quellen: Markus Henfling, Frankenpost, Stephan Herbert Fuchs

Elvis und Graceland als Eis-Skulpturen in Rövershagen an der Ostsee
Eine ebenso ungewöhnliche wie beeindruckende Ausstellung hat Ende vergangener Woche in der nordostdeutschen Kleinstadt Rövershagen in Mecklenburg-Vorpommern, an der Ostsee bei Rostock gelegen, eröffnet. Es handelt sich um die diesjährige Auflage der Veranstaltungsreihe „Karls Eiszeit“, bei der alljährlich kunstvoll geschaffene Skulpturen aus Eis zu bestimmten Themen gezeigt werden. Das Thema in diesem Jahr ist „60 Jahre Rock’n’Roll“, und so ist natürlich auch der King Bestandteil der faszinierenden Eis-Schau, und zwar zum Einen mit einer überlebensgroßen Elvis-Figur im 70er Jahre-Look (Foto) und zum Anderen mit einem riesigen Bildnis seiner Villa Graceland. Die Ausstellung „Karls Eiszeit – 60 Jahre Rock’n’Roll“ ist in Rövershagen im „Eiswerk“ in „Karls Erlebnis-Dorf“ täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr zu sehen. Die Eis-Schau wird bis zum 1. November 2015 bestehen bleiben. Der Eintritt kostet 8,50 Euro für Erwachsene und 6,50 Euro für Kinder.
Datum: 23. Dezember 2014 – Quellen: Rostock-Heute, Karls Erlebnis-Dorf
Anhaltende Chart-Erfolge auch für die DVDs von Elvis
Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest feiert Elvis Presley wie berichtet nicht nur mit mehreren seiner CDs sondern auch mit einigen seiner DVDs anhaltende Erfolge in den Charts gleich zweier Kontinente. So ist in Elvis’ Heimatland USA die jahreszeitlich natürlich besonders gut passende Doppel-DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley, Volumes 1 & 2“ in der Ausgabe von „Chordant Distribution“ weiterhin in der Top Ten der Musik-Video-Chart vertreten und rangiert dort auf einem ganz starken Platz 4.
Auf der anderen Seite des ‚großen Teiches’, genauer gesagt in Großbritannien, erfreut sich die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ (s. Abbildung) weiterhin großer Beliebtheit. In der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ ist das Set mit insgesamt sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ über „Viva Las Vegas“ bis „Speedway“ nach einem vorübergehenden leichten Zurückfallen gegenwärtig wieder auf dem Vormarsch und kletterte vom Platz 42 der Vorwoche auf jetzt Platz 31. Geradezu sensationell ist übrigens die Gesamtlaufzeit dieser Elvis-DVD-Box in der britischen Musik-Video-Chart: Diese beläuft sich auf bislang 119 Wochen (kein Druckfehler)!
Datum: 22. Dezember 2014 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company
Elvis’ Studio-Gitarrist Chip Young in Nashville verstorben
Es ist einfach nur noch traurig! Erneut hat eine große Persönlichkeit der Musik-Szene unsere irdische Welt verlassen müssen, und zum dritten Mal alleine innerhalb dieses Monats Dezember 2014 hat es einen früheren Mitstreiter Elvis Presleys getroffen: Nach Mary Ann Mobley am 9. und Millie Kirkham am 14. Dezember 2014 ist am vorgestrigen Samstag, dem 20. Dezember 2014, nun auch der bedeutende amerikanische Gitarrist und Elvis-Studio-Musiker der 60er und 70er Jahre Chip Young (oberes Foto) verstorben. Der Musiker verschied im Alter von 76 Jahren im „St. Thomas Hospital“ in seiner Heimatstadt Nashville offenbar an Komplikationen nach einer Bypass-Operation.
Chip Young, geboren am 19. Mai 1938 in Atlanta/Georgia als Jerry Marvin Stembridge, war Mitte der 60er Jahre vor allem wegen seiner Vielseitigkeit immer mehr ins Blickfeld der Musik-Szene von Nashville gelangt. Erstmals für Elvis agierte Young als Rhythmusgitarrist bei einer großen Studio-Session in Nashville im Mai 1966 bei der Aufnahme von Liedern wie „Love Letters“ und „Down In The Alley“ sowie der Gospel-LP „How Great Thou Art“. In der Folge wurde der Gitarrist immer wieder für Elvis-Aufnahmen gebucht, und auch bei den Mammut-Sessions des King im Juni 1970 sowie im März, Mai und Juni 1971 war Chip Young dabei, zu hören u. a. auf Alben wie „Elvis – That’s The Way It Is“, „Elvis Country“ und „He Touched Me“ (s. unteres Studio-Gruppenfoto mit Chip im gelben Hemd in der vorderen Reihe als Zweiter von links). Außer mit Elvis arbeitete Chip Young noch für viele andere bekannte Künstler wie Jerry Lee Lewis, Nancy Sinatra, Tony Joe White, Willie Nelson und Dolly Parton. Möge auch Chip Young in Frieden ruhen.
Datum: 22. Dezember 2014 – Quellen: Diverse

Dänische CD-Sonderpressung „Always Elvis – The Classics“ erschienen
Kurz vor diesem 4. Adventswochenende 2014 ist die angekündigte dänische CD-Sonderpressung „Always Elvis – The Classics“ veröffentlicht worden. Das in limitierter Auflage erschienene Album ist eine Co-Produktion des dänischen reinen Elvis-Radiosenders „Always Elvis Radio“ und des dänischen Fanclubs „Elvis Unlimited“ und enthält 20 bekannte Elvis-Songs aus den 50er und frühen 60er Jahren. Die CD, deren Verkaufserlös der karitativen Einrichtung „Trygfondens Familiehus“ der Universitätsklinik der dänischen Stadt Aarhus zufließt, ist auch außerhalb Dänemarks erhältlich und kann direkt über den Fanclub „Elvis Unlimited“ bezogen werden, s. hier.
Datum: 21. Dezember 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Unlimited“, Always Elvis Radio, Trygfondens Familiehus
Exklusiv für TKW-Mitglieder: Verlosung von drei deutschen „Rolling Stone“-Elvis-Geburtstagsmagazinen bei Quiz ab Anfang Januar 2015!
Wie wir in unserer gestrigen ausführlichen Besprechung des vor drei Tagen erschienenen Januar 2015-Heftes der deutschen Ausgabe des amerikanischen Musik-Magazins „Rolling Stone“ verdeutlicht haben, ist das große Elvis-Special zum 80. Geburtstag des King und zum 60-jährigen Jubiläum seiner Debüt-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ trotz des einen oder anderen kleinen Schönheitsfehlers ein tolles und sehr lesenswertes Feature geworden. Dazu sind die beiden Tonträger-Beilagen, die Vinyl-Single-Sonderpressung „Elvis 80 – That’s All Right“ und die CD „The Road To Elvis“, interessante Sammler-Stücke, die es nur in dieser Form als Beilagen in „Rolling Stone“ Nr. 1/2015 zu bekommen gibt.
Umso mehr freuen wir uns, dass wir EXKLUSIV nur für Mitglieder (= registrierte Stammgäste) unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ ab Anfang Januar 2015 drei Exemplare des Magazins inklusive der Beilagen verlosen können! Die „Rolling Stone“-Elvis-Hefte werden die Hauptpreise in unserem kommenden großen „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ sein und sind „The King’s World“ dankenswerter Weise von der „Rolling Stone“-Redaktion bzw. dem „Axel Springer-Verlag“ als Hersteller des Heftes für diesen Zweck zu Verfügung gestellt worden.
Alle Einzelheiten zum unserem großen „Elvis 80-Geburtstags-Quiz“ folgen in Kürze an dieser Stelle. Mitglied in unserem modernen Elvis-Fanclub „The King’s World“ kann jedermann völlig KOSTENLOS und ohne jegliche lästige Formalitäten werden durch eine einfache Anmeldung per E-Mail an unsere bekannte Mail-Adresse info@thekingsworld.de. Wir freuen uns auf Sie!
Datum: 21. Dezember 2014 – Quellen: Magazin „Rolling Stone“ (deutsche Ausgabe), Axel Springer-Verlag SE

Elvis’ 80. Geburtstag auch in englischsprachigen Magazinen als Titelstory
Nicht nur in Deutschland sondern natürlich auch im Ausland rückt Elvis Presleys mit Riesen-Schritten näher kommender 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 immer mehr ins Blickfeld der Printmedien. So sind vor wenigen Tagen zwei bekannte englischsprachige Magazine mit großen Elvis-(Titel)storys publiziert worden. Zum Einen betrifft dies das wöchentlich erscheinende auflagenstarke amerikanische Nachrichtenmagazin „Newsweek“, das soeben sogar eine separate Sonderausgabe zum runden Königsgeburtstag unter dem Titel „Newsweek Special Edition: Elvis – His Life In Photos – 80 Years Of The King Of Rock’n’Roll“ auf dem internationalen Zeitschriftenmarkt herausgebracht hat (obere Abbildung). Das Heft lässt Elvis’ gesamtes Leben und Karriere von den bescheidenen Kindertagen in Tupelo in den 30er und 40er Jahren über die Rock’n’Roll-Revolution der 50s und die Hollywood-Film-Ära der 60s bis zur glitzernden Konzert-Epoche der 70er Jahre Revue passieren.
Gefeiert wird Elvis zum Anderen vom vierteljährlich erscheinenden britischen Musik-Magazin „Vintage Rock“, das sich dabei einen ganz besonderen Clou hat einfallen lassen: Das ebenfalls gerade publizierte neue Heft „Vintage Rock, Issue 15“ mit der Titelstory „Elvis – The Ultimate Rock’n’Roll Icon Remembered“ ist in gleich vier verschiedenen Ausgaben erhältlich, die inhaltlich identisch sind, aber mit vier unterschiedlichen Elvis-Covern (zwei Mal mit 1957er Motiven, ein Mal mit 1968er Motiv und ein Mal mit 1973er Motiv) aufgemacht sind (untere Abbildung). Schwerpunkt der Story im Heft ist hier eine Dokumentation der Bedeutung von Elvis für Großbritannien und des Einflusses des King auf Kultur und Gesellschaft im ‚United Kingdom’.
Datum: 21. Dezember 2014 – Quellen: Magazin „Newsweek“, Magazin „Vintage Rock“

Neues Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ schon bald ausverkauft – Zweite Auflage in Erwägung
Zu einem großartigen Bestseller ist das neue Super-Buch-Set „Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ des norwegischen Elvis-Zeitzeugen und -Autors Erik Lorentzen und des eng mit ihm zusammenarbeitenden Verlages „KJ Consulting“ aus Oslo geworden. Gerade mal zehn Tage nach der Publikation des aus drei hochwertigen Hardcover-Büchern in einem Schuber bestehenden Sets ist bereits der größte Teil der 2500 Exemplare umfassenden Auflage verkauft und zeichnet sich ein baldiges ‚sold out’ für die insgesamt über 1700 Seiten unfassende ultimative Dokumentation der gesamten Aufnahme-Arbeit des King von 1953 bis 1977 ab. In Anbetracht dessen ist es nur verständlich, dass schon erste Rufe nach einer zweiten Auflage laut geworden sind. Erik Lorentzen (auf nebenstehendem Foto mit einer Palette seines „Ultimate Elvis“-Buch-Sets) hat dazu in einer ersten Stellungnahme gegenüber dem belgischen Fanclub „Elvis Matters“ erklärt, dass man dies erwägen müsse. Nach Weihnachten wolle er dies mit dem Verlag besprechen und erörtern, ob man vielleicht 1000 weitere Exemplare nachlegen wird.
Datum: 21. Dezember 2014 – Quellen: Erik Lorentzen, KJ Consulting, Fanclub „Elvis Matters“
Österreichischer Top-Entertainer (und Elvis-Bewunderer) Udo Jürgens heute verstorben
Überraschend ist am heutigen Sonntagnachmittag, dem 21. Dezember 2014, der berühmte österreichische Top-Entertainer, Pianist und Komponist Udo Jürgens (Fotos) im Alter von 80 Jahren in einem Krankenhaus in Münsterlingen im Kanton Thurgau in seiner Wahlheimat Schweiz an Herzversagen verstorben. Der bis zuletzt sehr aktive Sänger war bei einem Spaziergang zusammengebrochen; im Hospital kam jede Hilfe für den 80-Jährigen zu spät.
Udo Jürgens, geboren am 30. September 1934 in Klagenfurt/Österreich als Udo Jürgen Bockelmann, galt neben seinem Landsmann Peter Alexander als größter und erfolgreichster deutschsprachiger Entertainer der Musikgeschichte. Die Karriere des ausgebildeten Sängers und Musikers hatte bereits Anfang der 50er Jahre begonnen, erlebte aber erst 1965 mit dem Hit „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ und 1966 mit dem Gewinn des „Grand Prix Eurovision De La Chanson“ (heute: „The Eurovision Song Contest“) mit dem Lied „Merci, Chérie“ den großen Durchbruch. In den folgenden Jahrzehnten absolvierte Udo Jürgens eine bemerkenswerte Show-Business-Laufbahn mit unzähligen Fernsehauftritten, regelmäßigen ausverkauften Konzert-Tourneen, zahlreichen europaweiten Hits wie „Griechischer Wein“ und insgesamt über 100 Millionen verkauften Tonträgern.
Nur einer Minderheit bekannt geworden ist indessen, dass auch Udo Jürgens ein großer Bewunderer von Elvis Presley und speziell dessen Spätwerks war. 1975 hatte Jürgens ein Elvis-Konzert in Las Vegas besucht und sich tief beeindruckt von der Musikalität und Professionalität des King gezeigt, wie er zwei Jahre später tief schockiert von Elvis’ Tod erklärte.
Datum: 21. Dezember 2014 – Quellen: Diverse

CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Italiens wieder gestiegen
In der Album-Chart von Italien springt die altbekannte CD „The Real... Elvis“ weiterhin munter im Mittelfeld herum. Nachdem die dreieinhalb Jahre alte Hit-Zusammenstellung von „Sony Music“ in der vergangenen Woche von Platz 64 leicht auf Platz 69 gefallen war, stieg sie in dieser Woche wieder auf Platz 65 der 100 Positionen führenden Liste. Die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der italienischen Alben-Hitparade steigerte sich durch die erneute Präsenz in dieser Woche auf jetzt 17 Wochen.
Datum: 20. Dezember 2014 – Quelle: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Weiterhin zwei Elvis-CDs in der Top Twenty der Midprice-Album-Chart der Niederlande
In den Niederlanden sorgen weiterhin zwei Elvis-CDs für Furore in der Midprice-Album-Chart. Zwar haben sich Hoffnungen von Optimisten, dass die dort zuletzt auf Platz 2 lauernde CD „The Classic Christmas Album“ sogar noch Platz 1 erobert, leider nicht erfüllt, doch mit Platz 3 in dieser Woche rangiert dieses 2012er Weihnachts-Album von „Sony Music“ weiterhin auf einem ‚Podiumsplatz’ der 50 Positionen umfassenden Liste. Immer stärker in der Midprice-Album-Chart der Niederlande wird indessen die 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von „Sony“/„BMG“, die in dieser Woche weitere drei Positionen gewinnen und sich von Platz 17 auf Platz 14 verbessern konnte. Damit liegen weiterhin zwei Elvis-CDs gleichzeitig in der Top Twenty der niederländischen Midprice-Album-Chart.
Datum: 20. Dezember 2014 – Quelle: Dutch Charts
Elvis 80-Geburtstags-Special im deutschen „Rolling Stone“-Magazin:
Tolles Feature mit Überraschungen aber auch kleinen Schönheitsfehlern

Wie angekündigt ist am vorgestrigen Donnerstag, dem 18. August 2014, das Januar 2015-Heft der deutschen Ausgabe des renommierten amerikanischen Musik-Magazins „Rolling Stone“ mit einem großen Elvis 80-Geburtstags-Special und gleich ZWEI Tonträger-Beilagen im Zeitschriftenhandel des deutschsprachigen Raumes erschienen. Da das Heft nicht nur Elvis Presleys 80. Geburtstag feiert, sondern diese Celebration mit einer freilich etwas späten Würdigung des diesjährigen 60-jährigen Jubiläums von Elvis’ Debüt-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ vom Juli 1954 verbindet, liegt der Schwerpunkt der insgesamt 14-seitigen Titelstory des Magazins auf einer umfassenden Darstellung der Entstehung von „That’s All Right“ im Sommer 1954 sowie der ersten Jahre von Elvis im Show-Business von 1954 bis 1956. Die hieraus resultierende extrem verkürzte Schilderung der Elvis-Ereignisse der 60er Jahre und völlige Ignorierung der Elvis-(Konzert-)Triumphe der 70er Jahre mag viele Fans des King ärgern und ist überdies eigentlich auch keine angemessene Komplett-Würdigung von Elvis Presley zu seinem 80. Geburtstag; dennoch ist die Story als solche äußerst fachkompetent und mit viel atmosphärischer Dichte geschrieben sowie mit einigen beeindruckenden großformatigen 1956er Elvis-Fotos zumeist aus dem Archiv von Alfred Wertheimer erstklassig illustriert. Ein unangenehmer und kaum nachvollziehbarer Schönheitsfehler in den Texten ist freilich, dass „That’s All Right“ an gleich mehreren Stellen falsch als „It’s All Right“ bezeichnet wird...
Wertvolle Stücke für Sammler sind die gleich zwei Tonträger-Beilagen von „Rolling Stone“ Nr. 1/2015: Da ist erst mal die Vinyl-Single-Sonderpressung „Elvis 80 – That’s All Right“, die sich mit einem hübsch gestalteten Cover locker aufgeklebt auf dem Titelblatt befindet. Hört man sich die Platte mit an die historische 1954er Vorlage angelehnten „Sun Records“-Label-Aufklebern an, überrascht einen der zweite kuriose Schönheitsfehler: Während die A-Seite der Single korrekt den Master-Take von „That’s All Right“ präsentiert, bringt die B-Seite nicht etwa den historisch zugehörigen Master-Take von „Blue Moon Of Kentucky“ zu Gehör sondern einen Session-Outtake dieses Liedes, der so dort eigentlich weder hingehört noch auf dem Cover als solcher ausgewiesen ist...
Interessant für Elvis-Fans, die auch mal über den Tellerrand der reinen Beschäftigung mit dem King hinausschauen, ist die überraschende Beilage des zweiten Tonträgers mitten im Heft, nämlich der in Zusammenarbeit mit der deutschen Firma „Bear Family Records“ entstandenen CD „The Road To Elvis“ als Volume 90 in der Reihe „Rare Trax“. Die in einer Papphülle präsentierte Disc enthält zehn von Elvis gecoverte Songs in den Original-Versionen wie Arthur Crudups „That’s All Right“, Big Mama Thorntons „Hound Dog“, Little Richards „Tutti Frutti“ und Fats Dominos „Blueberry Hill“.
Datum: 20. Dezember 2014 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“ (deutsche Ausgabe)


Neue CD-/DVD-Kombination „Love Me Tender“ aus Österreich angekündigt
Wie es zu erwarten gewesen ist, werden knapp drei Wochen vor Elvis Presleys 80. Geburtstag immer mehr neue Elvis-Produkte von unterschiedlichen Herstellern zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. So wird Anfang Januar 2015 im deutschsprachigen Raum eine neue CD-/DVD-Kombination erscheinen, die von der österreichischen Firma „MCP“ aus Ötztal kommen und den Titel „Love Me Tender“ tragen wird. Die CD des Sets wird eine Sammlung von Elvis-Hits aus den 50er Jahren enthalten, während der Inhalt der DVD bislang noch nicht bekannt gegeben worden ist. Die FSK-Angabe ‚freigegeben ab 0’ macht jedoch deutlich, dass es sich keinesfalls um den Elvis-Debüt-Spielfilm „Love Me Tender“ von 1956 handeln wird, denn dieser ist hierzulande mit der Einstufung ‚ab 12’ versehen. Die CD-/DVD-Kombination „Love Me Tender“ von „MCP“ wird am 2. Januar 2015 im Handel erscheinen.
Datum: 20. Dezember 2014 – Quelle: MCP Sound & Media GmbH
Weihnachts-CDs von Elvis setzen Erfolgsweg in den US-Charts fort
Knapp eine Woche vor dem Fest haben die Weihnachts-CDs von Elvis ihren tollen Erfolgsweg der letzten Wochen in den US-Charts fortgesetzt. In der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade Amerikas hat die CD „It’s Christmas Time“ den hervorragenden Platz 52 der Vorwoche fast halten können und rangiert in dieser Woche auf Platz 53. Im Mittelfeld der Liste hat „The Classic Christmas Album“ durch ein Steigen von Platz 118 auf Platz 105 die CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ überholt, die von Platz 112 auf Platz 132 fiel.
In der Holiday-Album-Chart als der gegenwärtig meistbeachteten Neben-Chart der USA ist „It’s Christmas Time“ aus der Top Ten leider knapp herausgerutscht, indem sie von Rang 10 leicht auf Rang 12 fiel. „Merry Christmas... Love, Elvis“ sank hier von Rang 23 auf Rang 27. Freude macht auch der Blick in die Holiday-Song-Chart, in der zwei Lieder des King vertreten sind, nämlich das unsterbliche „Blue Christmas“ auf Platz 22 und das flotte „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 83 von 100 hier gelisteten Weihnachtsliedern.
Datum: 19. Dezember 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues Buch-/Doppel-CD-Set zu Elvis’ 1974er Los Angeles-Konzerten angekündigt
Am 11. Mai 1974 hatte Elvis Presley im Rahmen einer kurzen US-Westküsten-Tournee zwei triumphale Konzerte (Nachmittags- und Abend-Show) im mit jeweils 18 500 Fans ausverkauften „Los Angeles Forum“ in der kalifornischen Metropole Los Angeles gegeben. Seit den 90er Jahren wurden diese Shows sowohl von offizieller als auch von inoffizieller Seite mit LPs, CDs, Büchern und sogar Videos (mit privatem Super 8-Film-Material) sehr gut dokumentiert. Nichtsdestoweniger wird sich die inoffizielle Firma „Audionics“ im Januar 2015 mit einer neuen ehrgeizigen Buch-/Doppel-CD-Kombination die beiden Konzerte noch einmal in aufwendiger Form vornehmen. Das Set mit dem Titel „City Of Angels – Elvis At The Forum“ wird aus einem 120-seitigen Hardcover-Buch mit zahlreichen noch nie gezeigten Fotos sowie zwei CDs bestehen. Die Discs werden das Nachmittagskonzert als Publikumsmitschnitt und das Abendkonzert als Soundboard-Mitschnitt enthalten, wobei die Tonqualität beider Aufnahmen gegenüber früheren Veröffentlichungen deutlich verbessert sein wird.
Datum: 19. Dezember 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors


Europäische Zusammenarbeit           Facebook