TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden nicht mehr ganz so stark wie zuvor
Immer noch gut platziert aber nicht mehr ganz so stark wie zuvor zeigen sich die DVDs von Elvis Presley zu Beginn dieser Woche in den internationalen Video-Hitparaden. So hat die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien jetzt zwar die schöne runde Laufzeit von 30 Wochen erreicht, büsste dabei aber eine Position ein, indem sie von Platz 3 auf Platz 4 zurückfiel. Ganz aus der Liste des ‚United Kingdom’ ausgeschieden ist die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die vor acht Tagen noch auf Platz 43 des Rankings gelegen hatte bei einer Gesamtlaufzeit von 46 Wochen.
In der Musik-Video-Chart von Irland hat „Elvis Presley: The Searcher“ die in der Vorwoche sensationell noch mal eroberte Spitzenposition leider räumen müssen. In der 24. Woche in der Liste der ‚grünen Insel’ hat sich die Disc mit der 2018er Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens nun auf Platz 4 einsortiert.
In der Musik-Video-Chart von Australien schließlich sank die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 17. Woche von Platz 4 auf Platz 5. Insgesamt betrachtet schneidet unser Champion in dieser Woche also nicht mehr ganz so überragend in den betreffenden Video-Hitparaden ab wie noch eine Woche zuvor, kann aber nichtsdestoweniger immer noch auf beachtliche gute Resultate in den Rankings blicken.
Datum: 18. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte neue Elvis-Vinyl-LP aus Spanien in Teilen Europas veröffentlicht worden
Kurz vor dem vergangenen Wochenende hat die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ wie angekündigt eine Vinyl-LP-Neuauflage des extrem erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Blue Hawaii“ von 1961 in Teilen Europas veröffentlicht. Erschienen ist die Platte in Spanien, in Portugal und im deutschsprachigen Raum. In Großbritannien hingegen ist die Herausgabe erst für den 21. Juni 2019 vorgesehen. Die „Blue Hawaii“-Neuauflage von „Wax Time“ lehnt sich bei der Cover-Gestaltung eng an das Original von 1961 an, präsentiert auf der auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepressten LP aber neben den 14 Liedern der historischen Vorlage noch den Song „Steppin’ Out Of Line“ als Bonus. Diese Rock-Nummer war seinerzeit zwar für den Film vorgesehen gewesen, wurde aber dann doch nicht darin verwendet und fehlte folglich auch auf der damaligen Soundtrack-LP. Dies wiederum hat bei der „Wax Time“-Neuauflage nun zu dem Kuriosum geführt, dass auf dem annähernd originalgetreuen Cover wie im Jahr 1961 weiterhin von „14 Great Songs“ die Rede ist, sich auf der Disc durch das als Bonus-Song hinzugefügte „Steppin’ Out Of Line“ nun aber 15 Lieder befinden!
Datum: 16./17. Juni 2019 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Zwei neue Elvis-Live-Alben mit teilweise noch unveröffentlichten 1970er Las Vegas-Konzerten des King in Vorbereitung
Bei der inoffiziellen Firma „Straight Arrow“ sind gleich zwei neue Elvis-Live-Alben in Vorbereitung, die teilweise noch unveröffentlichte Las Vegas-Konzerte des King aus dem superstarken Jahr 1970 enthalten werden.
Das erste kommende Album wird eine Einzel-CD mit dem Titel „Kentucky Rain – Back By Popular Request“ sein. Das Album präsentiert ein Konzert aus Elvis’ Wintergastspiel im „International Hotel“ im Januar/Februar 1970, nämlich die bislang noch unveröffentlichte Midnight-Show vom 22. Februar 1970. Das Gastspiel war nach dem triumphalen ersten Engagement des King vom Juli/August 1969 an selber Stelle im Rahmen seines strahlenden Comebacks von 1968/69 erst die zweite Las Vegas-Konzertreihe unseres Champions gewesen. (Das noch etwas holprige Ur-Gastspiel in Las Vegas vom April/Mai 1956 lassen wir hierbei mal außer Acht). Trotz der frühen Rückkehr ins „International Hotel“ nach nur fünf Monaten waren alle 57 Konzerte zwischen dem 26. Januar und dem 23. Februar 1970 erneut restlos ausverkauft und zeigten einen nach wie vor unglaublich dynamischen aber zugleich immer reifer werdenden Elvis. Die Midnight-Show vom 22. Februar 1970 wird auf der CD „Kentucky Rain – Back By Popular Request“ als klanglich guter Publikumsmitschnitt zu hören sein. „Straight Arrow“ wird das Album im ausklappbaren Digipack in Kürze auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Ebenfalls demnächst in der Sammlerwelt verfügbar sein soll das zweite in Arbeit befindliche Elvis-Live-Album des Labels „Straight Arrow“, nämlich die Doppel-CD „Like A Greek God“. Diese wird zwei Konzerte von Elvis’ 1970er Sommergastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas darreichen, das zwischen dem 10. August und dem 8. September 1970 insgesamt 58 auch wieder komplett ausgebuchte Shows umfasst hatte und wegen des dabei entstandenen Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ eine besonders herausragende Bedeutung erhielt. Aus diesem Engagement wird die Doppel-CD „Like A Greek God“ auf Disc 1 die größtenteils noch unveröffentlichte Midnight-Show vom 4. September 1970 als tonqualitativ sehr ordentlichen Publikumsmitschnitt zu Gehör bringen. Disc 2 bietet dann das ursprünglich als Closing-Show vorgesehene Mitternachtskonzert vom 7. September 1970 auch wieder als Publikumsaufnahme. (Wegen der gigantischen Ticket-Nachfrage war am 8. September 1970 noch eine 3-Uhr-morgens-Show als endgültige Closing-Show angesetzt worden). Den Mitschnitt vom 7. September/Mitternacht kennen Sammler bereits von der CD „September Nights“ der inoffiziellen Firma „SR Records“ aus dem Jahr 2008. Der Hersteller „Straight Arrow“ reklamiert nun, bei der Wiederveröffentlichung des Konzertes eine bessere Tonqualität bieten zu können als bei der besagten Erstveröffentlichung von 2008. Das Label will auch die Doppel-CD „Like A Greek God“ im ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt darreichen.
Datum: 16./17. Juni 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Zahlreiche Besucher und ein sehr vielfältiges Programm beim „Tupelo Elvis Festival“ in der Geburtsstadt des King
Eine große Zahl von Besuchern aus ganz Nordamerika und vereinzelt sogar aus anderen Kontinenten der Erde hat beim angekündigten „Tupelo Elvis Festival“ in Tupelo/Mississippi, der Geburtsstadt des King in den USA, über mehrere Tage hinweg ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Programm erlebt. Authentische Erinnerungen an Elvis Presley steuerten diverse frühere Weggefährten und Mitarbeiter unseres Champions in Live-Interviews mit Moderator Tom Brown bei, allen voran Tournee-Veranstalter Charles Stone, Sicherheits-Chef Dick Grob und Juwelier Lowell Hays. Viel Beachtung fand einmal mehr die mittlerweile schon traditionelle Nachstellung des Kaufes von Elvis’ erster Gitarre am historischen Original-Schauplatz, dem „Tupelo Hardware Store“ im Zentrum des Ortes. Das liebevolle Bemühen von Laiendarstellern, in den Rollen von Verkäufer Forrest Bobo, Mutter Gladys Presley und des 11-jährigen Elvis das zukunftsweisende Ereignis vom 8. Januar 1946 lebensecht nachzuspielen (s. Foto), sorgte für begeisterten Applaus der zahlreichen Schaulustigen.
Den sehr gut besetzten und demzufolge hart umkämpften Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) gewann schließlich Taylor Rodriguez aus Goode/Virginia. Rodriguez hofft nun, auch bei der Endrunde in Memphis im übernächsten Monat August 2019 ganz vorne dabei sein zu können.
Datum: 14. Juni 2019 – Quellen: Downtown Tupelo Main Street Association, Mike Freeman
Elvis erstmals wieder mit zwei CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten
Nach mehreren Wochen ist Elvis Presley erstmals wieder mit zwei verschiedenen CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten. Aktuell nämlich schaffte die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ eine Rückkehr in die Country-Album-Chart, wo die Hit-Kopplung aus dem Jahr 2007 zum Wiedereinstieg Platz 40 erreichte bei einer Gesamtlaufzeit von nun 16 Wochen. Noch viel, viel länger vertreten ist die Dauerbrenner-Disc „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA. In der jetzt 204. Woche in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner liegt die ebenfalls aus dem Jahr 2007 stammende Zusammenstellung der besten Gospels und Spirituals des King auf Platz 25, nachdem sie in der Vorwoche geringfügig höher auf Platz 23 gestanden hatte. Vielleicht wird der bevorstehende Sommer ja zumindest in Elvis’ Heimatland ein heißer ‚Chart-Summer’ mit unserem Champion. Das wäre doch mal echt ‚hot’, oder?!
Datum: 13. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Fortsetzung der neuerlichen Erfolgswelle der Elvis-DVDs in den internationalen Video-Hitparaden
In den internationalen Video-Hitparaden hat sich die neuerliche Erfolgswelle der DVDs von Elvis Presley fortgesetzt. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hielt die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 29. Woche den exzellenten Platz 3, den sie bereits vor acht Tagen in der Liste eingenommen hatte. Zweites Elvis-Eisen im britischen Chart-Feuer ist weiterhin die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, auch wenn diese in der 46. Woche von Platz 23 ziemlich deutlich auf Platz 43 zurückfiel.
Das überragende Resultat der Woche liefert die Musik-Video-Chart von Irland. Auf der ‚grünen Insel’ nämlich sprang „Elvis Presley: The Searcher“ in der 23. Woche von Platz 2 noch mal wieder auf Platz 1! Dies ist bereits das dritte Mal nach November/Dezember 2018 und zuletzt Mai 2019, dass die Disc mit der 2018er Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens die Spitzenposition in dem irischen Ranking erobert hat.
Konstanz zeigt schließlich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der Musik-Video-Chart von Australien. In der 16. Woche hielt das ultimative Set zum Jubiläum des 1968er Comeback-TV-Special des King souverän den sehr guten Platz 4 der Vorwoche.
Fazit: Eine Spitzenposition, zwei hohe Top Ten-Notierungen und eine weitere wenn auch etwas tiefere Platzierung – fast 42 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod ist Elvis Presley immer noch ein Superstar auf dem DVD-Markt und in den zugehörigen Hitparaden! Unglaublich aber dennoch wahr und deshalb umso schöner!
Datum: 11./12. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Große Jubiläumsverlosung von wertvollen Elvis-Artikeln zum zehnjährigen Bestehen von „The King’s World“!
In diesem Frühling und Frühsommer 2019 feiert unser moderner Elvis Presley-Fanclub „The King’s World (TKW)“ sein zehnjähriges Bestehen (s. auch unseren ausführlichen Club-Rückblick vom 31. Mai 2019 hier in den Elvis-News). Aus diesem Anlass laden wir alle Mitglieder von „The King’s World“ herzlich ein, unser Jubiläum fröhlich mit uns zu feiern. Wir tun dies unter Anderem mit einer großen Verlosung wertvoller Elvis-Artikel. Über alle Details informiert in Kürze unser nächster TKW-News-Letter. Noch kein Mitglied bei TKW? Kein Problem, schreiben Sie uns einfach eine formlose E-Mail an info@thekingsworld.de und melden sich bei uns an. Die Mitgliedschaft ist garantiert kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Datum: 8./9. Juni 2019
Angekündigtes Album mit Songs, bei denen Elvis mit sich selbst Harmony sang, bei inoffiziellem Hersteller erschienen
Nachdem man über zehn Jahre lang nichts mehr von der Firma „Reel Trax“ gehört hat, ist jetzt bei diesem inoffiziellen Hersteller erstmals wieder ein neues Album mit Elvis Presley-Aufnahmen erschienen. Wie angekündigt hat sich das Label mit einer CD namens „Elvis Sings The Harmony“ zurückgemeldet. Die Disc enthält insgesamt 19 Songs aus den Jahren von 1961 bis 1975, bei denen der King die immer besser werdenden technischen Möglichkeiten im Aufnahme-Studio dazu nutzte, mit sich selbst Harmony-Gesang auszuprobieren. Elvis bewies dabei, dass er diese nicht einfache künstlerische Gestaltung von Liedern ebenso beherrschte wie viele andere gesangliche Feinheiten, die er im Laufe der Jahre entweder autodidaktisch oder durch Abschauen z. B. von seinen erstklassigen Begleitsängern erlernte. Das Ergebnis der Harmony-Gesangsversuche waren wunderbare Songs wie „I’m Yours“, „Could I Fall In Love“, „Don’t Cry Daddy“, „There Goes My Everything“, „Separate Ways“, „It’s Midnight“ und „T-R-O-U-B-L-E“. Diese und alle weiteren Elvis-Harmony-Songs befinden sich nun auf der neuen CD „Elvis Sings The Harmony“, die „Reel Trax“ in einem ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt hat.
Datum: 8./9. Juni 2019 – Quelle: Elvis On CD
Wieder sechs historische Elvis-Bootleg-Alben in Form einer weiteren inoffiziellen 6-CD-Box wiederveröffentlicht worden
Im März 2019 war auf dem Elvis-Sammlermarkt eine neue inoffizielle 6-CD-Box veröffentlicht worden, die den Titel „The Classic Elvis Bootleg Collection“ trug. Das von einem ‚namenlosen’ Hersteller vorgelegte Set umfasste CD-Versionen von insgesamt sechs verschiedenen inoffiziellen Elvis-Alben (so genannten ‚Bootlegs’), die zwischen Ende der 70er und Ende der 80er Jahre auf Vinyl-LPs erschienen waren. Es handelte sich um die einstigen LPs „In My Way“, „Memphis Tennessee“, „The Jailhouse Rock Sessions“, „Long Lost Songs“ „A Dog’s Life“ und „Radio Recorders Revisited“, die rare Outtakes aus Elvis’ Studio- und Film-Soundtrack-Sessions sowie seltene Live-Aufnahmen aus Konzerten des King enthalten hatten, die seinerzeit alle noch unveröffentlicht waren und in den damaligen Pionierzeiten des Durchforstens offizieller und privater Archive nach unbekannten Elvis-Aufnahmen als Perlen unter den Sammlern galten. Jetzt hat der anonyme Hersteller der 6-CD-Box eine Fortsetzung folgen lassen. Das Set „The Classic Elvis Bootleg Collection, Volume 2“ besteht wieder aus CD-Versionen von sechs historischen Elvis-Bootleg-LPs der 70er und 80er Jahre, nämlich diesmal den Alben „The King Goes Wild“, „Got A Lot O’ Livin’ To Do!“, „Plantation Rock“, „Elvis’ Witchcraft Album!“, „Rough Cut Diamonds“ und „Elvis On Tour“. Ohne den Inhalt in irgendeiner Form zu verfälschen, hat der Hersteller die zu hörenden Aufnahmen behutsam digital remastert, um einen zeitgemäßen Hörgenuss zu bieten. Alle sechs Discs werden in separaten Covern präsentiert, deren Designs denen der historischen Vorlagen entsprechen. Ein 12-seitiges Booklet rundet das Produkt ab.
Datum: 8./9. Juni 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Traditionelles „Tupelo Elvis Festival“ an diesem Wochenende in Elvis Presleys Geburtsort Tupelo in den USA
Wie jedes Jahr um diese Zeit findet an diesem zweiten Juni-Wochenende das große „Tupelo Elvis Festival“ in Elvis Presleys Geburtsort Tupelo/Mississippi statt. Die traditionsreiche Veranstaltung ist nach den jeweils in Memphis durchgeführten Events „Elvis Week“ und „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) alljährlich das bedeutendste und größte Elvis-Event der Welt. In diesem Jahr besteht das Programm aus Live-Gesprächen von Moderator Tom Brown mit einigen originalen Weggefährten des King wie Tournee-Veranstalter Charles Stone, Sicherheits-Chef Dick Grob, Leibwächter Sam Thompson, Krankenschwester Marian Justice Cocke und Juwelier Lowell Hays, plus Live-Konzerten diverser Elvis-Imitatoren, einem Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE, Elvis-Disco-Abenden, Schauspiel-Inszenierungen von Ereignissen aus Elvis’ Kindheit und früher Jugend an den bestreffenden historischen Orten sowie einem Elvis-Fanartikel-Markt. Zu erleben ist das Festival sowohl unter freiem Himmel auf dem geschichtsträchtigen „Fairpark“-Gelände von Tupelo als auch in der „Bancorp South Arena“ der Stadt. Als Veranstalter vor Ort fungiert wieder die „Downtown Tupelo Main Street Association“, ein Zusammenschluss örtlicher Geschäftsleute und Amtsträger.
Datum: 6./7. Juni 2019 – Quelle: Downtown Tupelo Main Street Association

Erneutes Klettern der religiösen Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA
In der Christian Album-Chart der USA hat sich ein erneutes Klettern der religiösen Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ ereignet. In dieser Woche stieg die Disc in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner von Platz 25 auf Platz 23. Die aus dem Jahr 2007 stammende CD schleicht sich damit regelrecht wieder an die Top Twenty der Chart heran und kann gleichzeitig auf eine fabelhafte Gesamtlaufzeit von nunmehr 203 Wochen in der Christian Album-Chart von Elvis’ Heimatland blicken.
Datum: 6./7. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Schon länger angekündigte inoffizielle CD mit unveröffentlichtem 1969er Las Vegas-Konzert des King jetzt erschienen
Jetzt endlich auf dem Sammlermarkt erschienen ist die schon länger angekündigte neue Elvis-Live-CD „Strike Like Lightning!“ der inoffiziellen Firma „Straight Arrow“. Das Album enthält ein bislang noch unveröffentlichtes Konzert aus dem triumphalen Comeback-Gastspiel des King im „International Hotel“ in Las Vegas vor 50 Jahren im Sommer 1969, und zwar die Midnight-Show vom 8. August 1969. Das mitreißende Konzert ist als vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität auf der Disc zu hören. Die Existenz der Aufnahme ist erst kürzlich überhaupt entdeckt worden, und nach den früher veröffentlichten Dinner-Shows vom 3., 6. und 7. August 1969 ist dies immerhin der viertfrüheste Mitschnitt aus dem am 31. Juli 1969 gestarteten Gastspiel, der den Weg auf einen Tonträger gefunden hat. „Straight Arrow“ hat seine neue CD „Strike Like Lightning!“ in einem ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 5. Juni 2019 – Quelle: Elvis On CD
Neues Ausstellungsgebäude von EPE direkt neben „Elvis Presley’s Memphis“ eröffnet worden… jedoch völlig ohne Elvis!
Direkt neben dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Elvis’ Villa Graceland ist ein neues großes Ausstellungsgebäude von Elvis Presley Enterprises (EPE) eröffnet worden. Die Einrichtung trägt den Namen „Graceland Exhibition Center“ und ist in den vergangenen Monaten im Eiltempo hochgezogen worden. Wer nun denkt, dass hier faszinierende neue Ausstellungen von historischen Stücken aus der Elvis-Geschichte präsentiert werden, liegt allerdings in schon verstörender Weise daneben. Die ersten drei Ausstellungen im „Graceland Exhibition Center“ gelten nämlich der Box-Legende Muhammad Ali, der Geschichte amerikanischer Motorräder sowie den bekanntesten Erforschern der Erde. Elvis Presley? Der kommt – und dies ist weder ein schlechter Witz noch eine irrtümliche Meldung – im „Graceland Exhibition Center“ schlicht und einfach nicht vor! EPE scheint sich immer mehr von seinem Namensgeber und von dessen Fans zu entfernen. Ein ganz erschreckender Vorgang, finden wir…
Datum: 5. Juni 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis’ DVDs halten ihr hohes Level in den internationalen Video-Hitparaden
In den internationalen Video-Hitparaden haben die DVDs von Elvis Presley das sehr hohe Level der Vorwoche im Wesentlichen halten können. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien fiel die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 28. Woche minimal von Platz 2 auf Platz 3, nimmt damit aber natürlich weiterhin einen Podestplatz im ‚United Kingdom’ ein. Dahinter zog die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ nochmals kräftig an und stieg in der 45. Woche von Platz 39 auf Platz 23.
Im Nachbarland Irland büsste „Elvis Presley: The Searcher“ den in der vergangenen Woche sensationell zurückeroberten Platz 1 leider wieder ein, nimmt mit nun Platz 2 aber nach wie vor eine hervorragende Position ein. Die Gesamtlaufzeit der Disc mit der 2018er Dokumentation des US-Fernsehens beträgt in der irischen Musik-Video-Chart jetzt 22 Wochen.
In Australien ist es weiterhin die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“, die ganz vorne in der Musik-Video-Chart mitmischt. In der 15. Woche seit Einstieg in die Liste musste das umfangreiche Jubiläums-Set zum 1968er Comeback-TV-Special des King nach mehreren Wochen des nochmaligen kontinuierlichen Steigens allerdings erstmals wieder einen kleinen Rückschritt verkraften. Nach Platz 3 in der vergangenen Woche rangiert die Super-Box in dieser Woche wieder auf Platz 4 des australischen Rankings. Indessen hat sich in derselben Chart das jüngste ‚Rein-raus-rein-raus’-Wechselspiel der alten Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ leider mit einem ‚Raus’ fortgesetzt. Nach übermenschlichen 325 Wochen Gesamtlaufzeit und zuletzt Platz 35 taucht die Hit-Clip-Zusammenstellung aktuell nicht mehr in der Liste auf. Hoffentlich folgt hierauf demnächst dann wieder ein ‚Rein’ in der Chart des südpazifischen Inselstaates…!
Datum: 4. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue Elvis-Vinyl-LP „Jailhouse Rock“ von britischem Billig-Label wie geplant jetzt auch in Deutschland herausgekommen
Wie geplant ist kurz vor dem zurückliegenden Wochenende die neue Elvis-Vinyl-LP „Jailhouse Rock“ des britischen Billig-Labels „Not Now Music“ auch im deutschsprachigen Raum herausgekommen. Zwei Wochen zuvor war die Platte wie berichtet bereits in Großbritannien im Handel erschienen. Das Album „Jailhouse Rock“ von „Not Now Music“ soll so etwas wie eine zur LP erweiterte Ausgabe der Film-Soundtrack-EP „Jailhouse Rock“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Oktober 1957 darstellen. So enthält die auf farbiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresste Disc alle sechs Songs aus dem besagten Spielfilm-Klassiker des King plus sechs andere Elvis-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 wie „Good Rockin’ Tonight“, „Shake, Rattle And Roll“ und „Don’t“. In Deutschland läuft der Vertrieb der LP über das bekannte Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Not Now Music, H’Art Musikvertrieb GmbH, Amazon
Neue Elvis-Vinyl-LP auch aus Spanien
Eine neue Elvis-Vinyl-LP wird es in Kürze auch aus Spanien geben. Mit dem Album meldet sich die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ in der Elvis-Welt zurück, die ihren Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat. Nachdem das Label früher regelmäßig eigene Elvis-Tonträger unter Ausnutzung der europäischen Lizenzfreiheit für bis 1962 aufgenommene Musik herausgebracht hatte, war zuletzt in Sachen Elvis von dem Unternehmen nichts mehr zu hören gewesen. Jetzt jedoch hat „Wax Time“ angekündigt, eine Vinyl-Neuauflage der extrem erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ von 1961 auf den Musikmarkt Europas zu bringen. Die „Blue Hawaii“-Ausgabe der Spanier lehnt sich bei der Cover-Gestaltung eng an das Original von 1961 an, präsentiert auf der Platte aber neben den 14 Liedern der historischen Vorlage noch den Song „Steppin’ Out Of Line“ als Bonus, der seinerzeit zwar für den Film vorgesehen, letztlich aber darin nicht verwendet worden war. Dies wiederum führt nun zu dem Kuriosum, dass auf dem annähernd originalgetreuen Cover wie im Jahr 1961 weiterhin von „14 Great Songs“ die Rede ist, sich auf der Disc durch den genannten Bonus-Song tatsächlich aber 15 Lieder befinden werden! „Wax Time“ will seine auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepresste „Blue Hawaii“-LP am 14. Juni 2019 daheim in Spanien sowie in Portugal und im deutschsprachigen Raum herausgeben, während in Großbritannien die Veröffentlichung für den 21. Juni 2019 geplant ist.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Elvis-Imitator Cliff Wright hellster Stern beim „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas in den USA
Hellster Stern unter den Elvis-Nachahmern beim „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas/Texas in den USA war ein Darsteller des jungen King. Cliff Wright aus Milwaukee/Wisconsin (Foto) gewann den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb, der im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung in der Location „Gilley’s Dallas“ der texanischen Großstadt gestanden hat. Wright qualifizierte sich damit als nächster Teilnehmer für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der „Elvis Week 2019“ zum 42. Todestag des King im übernächsten Monat in Memphis. Sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Besuch des „Lone Star Elvis Festival“ zeigte sich der örtliche Veranstalter „Kwick Productions“ aus San Fernando/California, der zum ersten Mal ein Event dieser Art durchgeführt hat. Das „Lone Star Elvis Festival“ gilt als Nachfolger der Veranstaltungen „Texas’ Tribute To Elvis“, die 2016 und 2017 auf der berühmten „Southfork Ranch“ der legendären US-Fernsehfamilie Ewing in der Nähe von Dallas stattgefunden hatten.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Kwick Productions, Cliff Wright
Zehn Jahre Elvis-Fanclub „The King’s World“ – Wir blicken zurück, sagen DANKE und feiern mit IHNEN unser Jubiläum!
Kinder, wie die Zeit vergeht! In diesen Frühlingstagen des Jahres 2019 feiert unser Elvis Presley-Fanclub „The King’s World (TKW)“ sein zehnjähriges Bestehen! Es war Ende Mai 2009, als Peter und Sandra Beines den Entschluss fassten, nach zuletzt überaus negativen und menschlich zutiefst enttäuschenden Erfahrungen in einem herkömmlichen Elvis-Verein etwas völlig Neues aus der Taufe zu heben: Einen modernen Elvis-Fanclub, der nicht als eingetragener Verein mit allen lästigen, zeitraubenden und nervenaufreibenden formalen Begleiterscheinungen belastet ist, sondern der als eine freie Interessengemeinschaft firmiert und als solche auch ohne sündhaft teure Mitgliedsbeiträge auskommt.
Das neuartige Konzept erwies sich vom ersten Tage an als Volltreffer! Rasch konnten wir nicht nur einige engagierte Mitstreiter gewinnen, sondern auch viele Mitglieder begrüßen. Unsere schon damals langjährige Erfahrung und guten Kontakte in der nationalen und internationalen Elvis-Szene halfen beim Aufbau einer starken, leistungsfähigen Organisation naturgemäß sehr. Viel Anklang fand schon im Gründungsjahr unsere Internetseite, die von Anfang an das Herzstück unserer vielfältigen Aktivitäten in Erinnerung an den King darstellte. Beliebte Rubriken unseres Internetauftritts waren von Beginn an die Foto-Storys in Rare Elvis, die exklusiven Interviews mit früheren Musikern und Weggefährten des King sowie die liebenswerten Fan-Storys einiger unserer Mitglieder. Zum Kernstück unserer Internetseite gerieten jedoch die regelmäßigen Elvis-News, die wir bis heute immer eigenständig recherchieren und grundsätzlich selbst schreiben. Vor allem diese News sorgten dafür, dass „The King’s World“ schnell zur meistbesuchten deutschsprachigen Elvis-Internetseite wurde. Ein zweites Standbein im ‚worldwide Web’ entstand im Januar 2012, als „The King’s World“ mit einer eigenen Vertretung bei Facebook an den Start ging. Dort dürfen wir uns über bislang fast 12 000 echte ‚Likes’ – also keine bei zweifelhaften Anbietern für teures Geld gekaufte ‚Likes’ – freuen und einen täglichen äußerst lebhaften Gedankenaustausch mit vielen anderen Elvis-Fans betreiben.
Sehr aktiv war und ist „The King’s World“ zudem auch auf dem Veranstaltungssektor. Gerne erinnern wir uns an eine lange Reihe von großen, mittleren und auch kleineren Elvis-Events, die von uns organisiert oder in enger Zusammenarbeit mit anderen Anbietern präsentiert wurden wie „Elvis Classic Memories“ in Wuppertal (2009), die „Elvis 75 Party“ an unserem Clubsitz in Bonn (2010), die „Elvis Film-Nacht“ ebenfalls in Bonn (2011), die Gruppenreise „Elvis 35th Memorial Tour“ nach Memphis und Tupelo (2012), die „Elvis Dinner Show“ in Neuhausen in der Schweiz (2014), das Konzert „Christmas With Elvis“ in Duisburg (2015), das Fest „Happy Birthday Elvis“ in Schwelm (2017), die Fantreffen „Elvis Circle“ in Datteln (2011-2014), die internationalen Veranstaltungen mit unseren belgischen und niederländischen Kollegen in Rijsbergen in den Niederlanden (seit 2009) und die Elvis-Musical-Kooperation mit dem renommierten „Hotel Estrel“ in Berlin (ebenfalls seit 2009).
Zur Geschichte von „The King’s World“ gehört allerdings auch, dass unsere Aktivitäten und Erfolge von Anfang an eine gewisse Zahl von Neidern und Gegnern auf den Plan riefen, die uns teilweise offen, teilweise aber auch verdeckt hinter den Kulissen bis aufs Blut bekämpften und dies zeitweilig noch bis heute tun. Einer der Höhepunkte dieser Anti-TKW-Kampagnen war im Jahr 2014 die frei erfundene Behauptung, „The King’s World“ sei ein ‚illegaler Fanclub’, nur weil wir uns nie bei Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis registriert haben. Dabei ist diese spielend leicht zu erhaltene Registrierung in Wirklichkeit eine rein freiwillige Angelegenheit, die einem Niemand vorschreiben kann und auf die wir bis heute ganz bewusst verzichtet haben, weil wir ausdrücklich unabhängig bleiben wollen und uns von Niemandem – auch nicht von EPE – diktieren lassen, worüber wir wie zu berichten haben...!
Heute nun feiern wir allen gelegentlichen Unkenrufen zum Trotz also unser zehnjähriges Bestehen. Wir tun dies mit ein wenig Stolz auf das Erreichte, vor allem aber mit großer Dankbarkeit. Stolz sind wir darauf, mit über 800 Mitgliedern der zweitgrößte Elvis-Fanclub Deutschlands zu sein und täglich mehrere Hundert Besucher auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Aus ganzem Herzen dankbar sind wir für die Treue und das Interesse von IHNEN, liebe Elvis-Fans, liebe Mitglieder und liebe Partner! Ihr Zuspruch ist unsere beste Motivation, unsere Aktivitäten in Memory of Elvis auch in Zukunft mit gewohntem Elan und mit der inhaltlichen Substanz fortzusetzen, für die wir immer gestanden haben. Sehr herzlich laden wir Sie alle ein, gemeinsam mit uns ‚Zehn Jahre The King’s World’ zu feiern! Mehr dazu verraten wir allen Mitgliedern im nächsten TKW-News-Letter. Sie sind noch kein Mitglied bei uns? Dann melden Sie sich doch einfach ganz formlos und garantiert kostenfrei in unserem modernen Elvis-Fanclub an, indem Sie eine kurze E-Mail an info@thekingsworld.de schreiben. Wie immer freuen wir uns auf Sie!
Datum: 31. Mai 2019



TKW wünscht alles Liebe zum Vatertag mit Elvis!
Am heutigen Vatertag wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ allen Vätern dieser Welt alles Liebe und Gute mit Elvis und seiner Musik! Zugleich erinnern wir gerne daran, dass unser Held in sein einziges Kind Lisa Marie vom ersten Tag an total vernarrt war und dass Lisa ihren Vater ganz sicher als einen sehr speziellen Daddy wahrgenommen hat, wie auf nebenstehendem Familienfoto von 1971 ganz wunderbar zum Ausdruck kommt. Wann immer es ging, nahm der King in den 70er Jahren seine kleine Prinzessin auch mit zu seinen Konzertreisen und stellte sie voller Stolz oftmals sogar dem Publikum vor. Der viel zu frühe Tod ihres Vaters, den sie am 16. August 1977 direkt in Graceland miterleben musste, hinterließ zweifellos eine tiefe Narbe in Lisa Maries Seele. Noch heute hat man oft den Eindruck, dass Lisa es nie geschafft hat, richtig damit umzugehen, die einzige Tochter des größten Entertainers aller Zeiten zu sein, und dass sie es auch nie vollständig verkraftet hat, im Alter von neun Jahren Halbwaise geworden zu sein. Trotzdem wird Elvis immer Lisa Marie Presleys Daddy sein und wird Lisa immer die ‚Princess of Graceland’ sein, so schwer sie sich bis auf den heutigen Tag damit nach wie vor zu tun scheint.
Datum: 29./30. Mai 2019
Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA erneut gestiegen
Erneut ein Stückchen gestiegen ist die Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA. In dieser Woche kletterte die Zusammenstellung von 24 besonders bekannten und beliebten Gospel-Songs des King in der religiösen Alben-Liste der Amerikaner von Platz 26 auf Platz 25. Die Gesamtlaufzeit von „Ultimate Gospel“ in dem Ranking beläuft sich nun auf 202 Wochen, und ein Ende dieses amerikanischen Chart-Dauerlaufes der Elvis-CD scheint nicht absehbar zu sein. Zugleich ist das Album allerdings auch die einzige Elvis-Disc, die zurzeit in den USA die Flagge des King in den Charts hochhält, denn in allen anderen relevanten Hitparaden Amerikas finden sich gegenwärtig leider keine Elvis-Notierungen.
Datum: 29./30. Mai 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue Elvis-CD als inoffizielle Fortsetzung des alten „FTD“-Albums „Out In Hollywood“ erschienen
Auf dem Sammlermarkt ist die angekündigte neue Elvis-CD „Out In Hollywood, Volume 2“ erschienen. Das Album soll eine inoffizielle Fortsetzung der CD „Out In Hollywood“ darstellen, die das damals noch ganz junge offizielle Elvis-Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ im Oktober 1999 als seine damals erst zweite CD veröffentlicht hatte. Die damalige „FTD“-Disc hatte 22 Film-Songs des King aus den Jahren von 1957 bis 1968 enthalten, die in bis dahin noch nie gehörten Session-Outtake-Versionen präsentiert wurden. Die nun herausgekommene Fortsetzung ist von einem neuen inoffiziellen Hersteller namens „MTP“ vorgelegt worden, was eine Abkürzung für „Meant To Be Played“ sein soll. Dessen CD „Out In Hollywood, Volume 2“ orientiert sich optisch und inhaltlich an dem besagten offiziellen 1999er Album. Geboten werden wieder 22 Session-Outtakes von Elvis-Film-Liedern, die diesmal die gesamte Zeit des Presley-Filmschaffens von 1956 bis 1969 abdecken, allerdings in heutigen Zeiten des weit fortgeschrittenen Veröffentlichens von Elvis-Archiv-Material nichts Unbekanntes mehr hervorzaubern können. „MTP“ hat die neue CD „Out In Hollywood, Volume 2“ im Digipack dargereicht.
Datum: 28. Mai 2019 – Quelle: Elvis On CD
Platz 1 in Irland, Platz 2 in Großbritannien und Platz 3 in Australien: Elvis’ DVDs in den Charts so stark wie selten!
Schon seit einigen Wochen erzielen die DVDs von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden immer neue ganz erstaunliche Erfolge, doch so stark wie zu Beginn dieser Woche haben sich die Videos des King in den Rankings selten gezeigt! Platz 1 in Irland, Platz 2 in Großbritannien und Platz 3 in Australien lauten die Eckdaten des jüngsten Presley-Triumphes, den wir uns nun einmal ganz freudig aus der Nähe anschauen:
In der britischen Musik-Video-Chart setzte die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ ihren zweiten Marsch an die Spitze der Liste fort und stürmte in ihrer 27. Hitparaden-Woche von Platz 11 auf Platz 2. Höher war die Disc mit der letztjährigen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens nur in der Anfangsphase ihres Chart-Laufes im ‚United Kingdom’ notiert, als sie zeitweilig sogar Platz 1 inne hatte. Zurückgekehrt in die britische Musik-Video-Chart ist außerdem dem DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die zum Wiedereinstieg in die Liste auf Platz 39 kam bei einer Gesamtlaufzeit von nun 44 Wochen.
In der irischen Musik-Video-Chart hat wiederum „Elvis Presley: The Searcher“ das fantastische Kunststück fertiggebracht, in der 21. Woche völlig überraschend von Platz 4 noch mal wieder auf Platz 1 (!) zu stürmen und sich damit zum zweiten Mal nach November/Dezember 2018 die Spitzenposition auf der ‚grünen Insel’ zu sichern.
In der australischen Musik-Video-Chart schließlich ist unser Champion genau wie in der britischen Liste jetzt wieder zwei Mal zu finden. Ganz oben mitmischen kann dabei unvermindert die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“, die sich in der 14. Woche von Platz 6 auf Platz 3 verbesserte und sich somit nach einer zwischenzeitlich etwas schwächeren Phase kontinuierlich bis auf einen erneuten Podestplatz zurückgekämpft hat. Komplettiert wird das jüngste Königsfest in den Video-Hitparaden durch die nächste Rückkehr der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in die australische Chart. Bei ihrem ‚soundsovielten’ Comeback kam die altbekannte Hit-Clip-Zusammenstellung auf Platz 35 und steigerte dadurch ihre Gesamtlaufzeit in dem Ranking der ‚Aussies’ auf astronomische 325 Wochen!
Datum: 26./27. Mai 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Veröffentlichung einer ultimativen Jubiläums-CD-Box mit Elvis’ 1969er Las Vegas-Shows von „Sony“ offiziell bestätigt!
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ hat an diesem Wochenende erstmals offiziell bestätigt, was wir schon am 1. Mai 2019 an dieser Stelle berichtet hatten, nämlich dass es im anstehenden Sommer 2019 zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum von Elvis’ triumphalem Comeback-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Juli/August 1969 eine ultimative Jubiläums-CD-Box geben wird. Das Set soll den simplen aber natürlich treffenden Titel „Elvis Live 1969“ tragen und voraussichtlich das nebenstehend abgebildete Cover-Design bekommen. Die Vorbereitungen laufen dahingehend, dass die Box aus insgesamt 11 CDs bestehen und am 9. August 2019 weltweit in den Handel kommen soll. Dieser Umfang würde es ermöglichen, nahezu alle Konzerte des besagten Gastspiels, die Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ zwischen dem 21. und dem 26. August 1969 mit professionellem Mehrspur-Equipment aufgenommen hatte, in einem einzigen Set kompakt zusammenzufassen, egal ob bereits durch frühere Tonträger bekannt oder bislang noch unveröffentlicht. Weitere noch genauere Informationen zur kommenden 11-CD-Box „Elvis Live 1969“ will „Sony Music“ in Kürze folgen lassen.
Datum: 25. Mai 2019 – Quelle: Sony Music
Internationale Elvis-Magazin-Reihe „The Elvis Files Magazine“ fortgesetzt worden – Heft 27 gerade erschienen
In den vergangenen Monaten regelmäßig fortgesetzt worden ist die seit jeher viel beachtete und weltweit anerkannte internationale Elvis Presley-Magazin-Reihe „The Elvis Files Magazine“ des norwegischen Elvis-Zeitzeugen Erik Lorentzen und seines Teams erlesener Elvis-Experten. Gerade publiziert worden ist die Heft-Ausgabe Nummer 27, die den Haupttitel „April 1, 1957 – Buffalo Memorial Auditorium“ trägt und sich mit interessanten Hintergrund-Informationen und raren Fotos besonders dem Gastspiel des jungen King in Buffalo/New York am 1. April 1957 im Rahmen von Elvis’ explosiver 1957er Frühlingstournee durch die USA und Kanada widmet. Weitere Themen des Heftes sind u. a. eine Story über einige der Mädchen und Frauen, die Elvis im August 1970 während seiner für den Dokumentarfilm „That’s The Way It Is“ gefilmten Konzerte in Las Vegas von der Bühne herunter geküsst hatte, eine Geschichte über ein gemeinsam mit Elvis verbrachtes Wochenende der US-Schauspielerin Yvonne Lime (hatte 1957 eine Nebenrolle in Elvis’ zweitem Spielfilm „Loving You“ gehabt), die bemerkenswerten Erinnerungen des Entertainers und Elvis-Bewunderers Engelbert Humperdinck an das beste der zahlreichen von ihm besuchten Elvis-Konzerte sowie ein Nachruf auf den im Februar 2019 verstorbenen fast lebenslangen engen Elvis-Freund George Klein.
Das wie gewohnt im DIN-A4-Format gestaltete „Elvis Files Magazine, Issue 27“ ist ohne jede teure Club-Mitgliedschaft erhältlich direkt über Erik Lorentzen und dessen offizielle Internetseite www.elvisfiles.no. Ein Jahresabonnement über vier Hefte kostet einschließlich Porto und Versand lediglich 58,- Euro.
Datum: 25. Mai 2019 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
CD „Ultimate Gospel“ hält weiter die Elvis-Flagge in den US-Hitparaden hoch
In den Hitparaden der USA wird die Elvis-Flagge weiterhin durch die religiöse CD „Ultimate Gospel“ hochgehalten. Eine Woche nach dem Erreichen der fabelhaften Gesamtlaufzeit von 200 Wochen konnte sich die Disc aus dem Jahr 2007 in der amerikanischen Christian Album-Chart erneut verbessern. In dieser Woche, der 201. seit Einstieg in die Liste, kletterte „Ultimate Gospel“ von Platz 28 auf Platz 26. Die CD bewies damit einmal mehr, dass sie auch zwölf Jahre nach ihrer Markteinführung immer noch Zugkraft im US-Handel und Präsenz im US-Radio besitzt und dadurch nach wie vor für starke Hitparaden-Ergebnisse taugt.
Datum: 23./24. Mai 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Inoffizielles neues Album mit schon bekannten plus einigen neuen Duetten mit Elvis auf dem Sammlermarkt erschienen
Nach nur kurzer vorheriger Ankündigung ist auf dem Sammlermarkt eine neue inoffizielle CD erschienen, die einige bereits bekannte Duette namhafter Persönlichkeiten mit Elvis plus einige künstlich neu geschaffene Duette enthält. Das Album trägt den Titel „Duets & Harmonies“ und ist von den Firmen „CMT“ und „Star Productions“ vorgelegt worden. Bei den besagten Duetten finden sich schon zu Lebzeiten des King aufgenommene Stücke wie „Crawfish“ mit Kitty White, „Today, Tomorrow And Forever“ mit Ann Margret und „There Ain’t Nothing Like A Song“ mit Nancy Sinatra sowie posthum im Studio künstlich entstandene Titel wie „Blue Suede Shoes“ mit Cliff Richard, „If I Can Dream“ mit Celine Dion, „Just Pretend“ mit Helene Fischer sowie „I Love You Because“ und „Where No One Stands Alone“ jeweils mit Lisa Marie Presley. Von den Album-Herstellern hinzugefügt worden sind selbst zusammen gebastelte Duette von Elvis mit Tina Turner bei „Proud Mary“, mit Jerry Reed bei „Guitar Man“ und mit Sherrill Nielsen bei „Bringing It Back“. Abgerundet wird die Zusammenstellung durch einige Harmony-Songs von Elvis wie „I Will Be Home Again“ mit Charlie Hodge. Dargereicht worden ist die CD „Duets & Harmonies“ von „CMT“/„Star“ im Digipack.
Datum: 23./24. Mai 2019 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
An diesem Wochenende dreitägiges „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas in den USA
In den USA findet an diesem Wochenende wieder mal eines der typisch nordamerikanischen Elvis-(Imitatoren-)Events statt, nämlich das neu geschaffene „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas im US-Bundesstaat Texas. Wegen seiner Flagge, die auf der linken Seite einen einzelnen weißen Stern auf blauem Hintergrund zeigt, wird Texas von den Amerikanern auch als „The Lone Star State“ bezeichnet, was wiederum die Verantwortlichen des Elvis-Festivals auf die Idee gebracht hat, ihr Event „The Lone Star Elvis Festival“ zu nennen. Die Veranstaltung gilt als eine Art Nachfolger der Events „Texas’ Tribute To Elvis“, die in den Jahren 2016 und 2017 von der britisch-amerikanischen Agentur „Tees Events“ auf der berühmten „Southfork Ranch“ der legendären amerikanischen Fernsehfamilie Ewing in der Nähe von Dallas durchgeführt worden waren.
Als neuer Veranstalter des texanischen Tributs an den King fungiert in diesem Jahr 2019 das Unternehmen „Kwick Productions“ aus San Fernando/California, welches das „Lone Star Elvis Festival“ vom heutigen Freitag, dem 24. Mai 2019, bis zum kommenden Sonntag, dem 26. Mai 2019, in der Location „Gilley’s Dallas“ im Stadtzentrum der texanischen Metropole über die Bühne gehen lassen wird. Zum Programm des Festivals gehören die Auftritte zahlreicher Größen aus der internationalen Elvis-Darsteller-Szene wie Cody Ray Slaughter, Di Light und Ted Torres Martin sowie der anscheinend unvermeidliche Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als texanische Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2019“ von Elvis Presley Enterprises (EPE).
Datum: 23./24. Mai 2019 – Quelle: Kwick Productions
Positiver Trend der Elvis-DVDs in den Video-Hitparaden hält an
Größtenteils angehalten hat der positive Trend der DVDs von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hat die so genannte ‚zweite Luft’ die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ noch weiter nach oben getrieben. Nachdem die Disc in der Vorwoche bereits von Platz 43 wieder auf Platz 19 hochgeschossen war, verbesserte sie sich in dieser Woche erneut und kletterte bis auf Platz 11 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 26 Wochen.
In der Musik-Video-Chart des benachbarten Irland hat „The Searcher“ jetzt die runde Gesamtlaufzeit von 20 Wochen erreicht und behauptete sich dabei auf dem exzellenten Platz 4, den sie schon vor acht Tagen auf der ‚grünen Insel’ eingenommen hatte.
In der Musik-Video-Chart von Australien hat sich die Rückkehr der 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in die Spitzengruppe des Rankings fortgesetzt. In der 13. Hitparadenwoche stieg das Super-Set von Platz 7 auf Platz 6. Nach dem vorherigen Absacken bis auf Platz 10 ist dies bereits die dritte Positionsverbesserung hintereinander für die Jubiläumsbox in der Liste der ‚Aussies’. Geringfügig getrübt werden all diese tollen neuen Ergebnisse lediglich durch das Ausscheiden der DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ aus der britischen Chart und der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ aus der australischen Chart.
Datum: 20./21. Mai 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue Elvis-Vinyl-LP von Billig-Hersteller wie geplant in Großbritannien herausgekommen – Veröffentlichungstermin in Deutschland bleibt bei 31. Mai 2019
Wie geplant ist kurz vor dem zurückliegenden Wochenende eine neue Elvis-Vinyl-LP zunächst in Großbritannien herausgekommen. Das Album stammt von dem britischen Billig-Hersteller „Not Now Music“ und trägt den Titel „Jailhouse Rock“. Das Album soll so etwas wie eine zur LP erweiterte Ausgabe der Film-Soundtrack-EP „Jailhouse Rock“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Oktober 1957 darstellen. So enthält die auf farbiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresste Disc alle sechs Songs aus dem besagten Spielfilm-Klassiker des King plus sechs andere Elvis-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 wie „Good Rockin’ Tonight“, „Shake, Rattle And Roll“ und „Don’t“. Im deutschsprachigen Raum bleibt es bei 31. Mai 2019 als Veröffentlichungstermin der „Jailhouse Rock“-LP, wobei der Vertrieb hierzulande über das Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen laufen wird.
Datum: 20./21. Mai 2019 – Quellen: Not Now Music, H’Art Musikvertrieb GmbH, Amazon
Angekündigtes LP-/CD-Set mit unveröffentlichtem 1973er Las Vegas-Konzert des King auf dem Sammlermarkt erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist das angekündigte Vinyl-LP-/CD-Set der inoffiziellen Firma „SR Records“ mit dem Titel „There’s No Tomorrow“ erschienen. Sowohl auf der Vinyl-LP als auch auf der CD ist ein bislang noch unveröffentlichtes 1973er Las Vegas-Konzert des King zu hören, und zwar die starke und sehr dynamische Midnight-Show vom 10. August 1973. Das Konzert wird als kompletter Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität auf den Tonträgern präsentiert. Als Extra liegt dem Ganzen ein Elvis-Poster im Format 30 x 30 Zentimeter bei. Die Gesamtauflage besteht aus 400 einzeln nummerierten Exemplaren, wobei es vier verschiedene Farbvariationen der Vinyl-LP zu je 100 Stück gibt.
Datum: 20./21. Mai 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Neue Elvis-CD als inoffizielle Fortsetzung des alten „FTD“-Albums „Out In Hollywood“ angekündigt worden
Im Oktober 1999 hatte das damals noch ganz junge offizielle Elvis-Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ als seine zweite CD das Album „Out In Hollywood“ veröffentlicht. Die Disc hatte 22 Film-Songs des King aus den Jahren von 1957 bis 1968 enthalten, die in bis dahin noch nie gehörten Session-Outtake-Versionen präsentiert wurden. Knapp zwanzig Jahre später hat nun ein neuer inoffizieller Hersteller eine Fortsetzung der damaligen „FTD“-CD angekündigt. Das Label nennt sich „MTP“, was eine Abkürzung für „Meant To Be Played“ darstellen soll. Die CD wird den Titel „Out In Hollywood, Volume 2“ tragen und sich optisch und inhaltlich an dem besagten offiziellen 1999er Album orientieren. Geboten werden wieder 22 Session-Outtakes von Elvis-Film-Liedern, die diesmal die gesamte Zeit des Presley-Filmschaffens von 1956 bis 1969 abdecken, allerdings in heutigen Zeiten des weit fortgeschrittenen Veröffentlichens von Elvis-Archiv-Material nichts Unbekanntes mehr hervorzaubern können. „MTP“ will die CD „Out In Hollywood, Volume 2“ in Kürze im Digipack auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Datum: 18./19. Mai 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Elvis-Vorprogramm-Comedian Sammy Shore im hohen Alter von 92 Jahren in Las Vegas verstorben
An diesem Samstag, dem 18. Mai 2019, ist der legendäre amerikanische Humorist, Stand-Up-Comedian und Schauspieler Sammy Shore im hohen Alter von 92 Jahren in seinem Haus in Las Vegas in den USA verstorben. Der Künstler verschied altersbedingt und friedlich, wie sein ebenfalls im Show-Business aktiver Sohn Pauly Shore (auf oberem Foto zusammen mit seinem jetzt verstorbenen Vater) gestern Abend der Öffentlichkeit mitgeteilt hat.
Der 1927 geborene Sammy Shore gehörte Ende der 60er Jahre zu den populärsten Stand-Up-Comedians und Las Vegas-Humoristen der USA. Als im Sommer 1969 die große Comeback-Konzertreihe von Elvis Presley im „International Hotel“ in Las Vegas vorbereitet wurde, engagierte man Shore für das Vorprogramm der Elvis-Show. In dieser Funktion blieb der Comedian der Elvis-Besetzung das gesamte Jahr 1970 und auch noch beim Las Vegas-Engagement im Januar/Februar 1971 treu (unteres historisches Foto mit Elvis und der norwegischen Schönheitskönigin Ingeborg Sorensen), ehe er sich anderen humoristischen Projekten wie dem ständigen Comedy-Club „The Comedy Store“ in Hollywood zuwandte und in der Presley-Entourage zunächst durch Nipsey Russell und Bob Melvin sowie schließlich dauerhaft durch Jackie Kahane ersetzt wurde. Einen ganz besonderen Kurzauftritt absolvierte Sammy Shore am 16. August 1997, als er zusammen mit Jackie Kahane im „Mid-South Coliseum“ in Memphis am 20. Todestag des King bei der Weltpremiere der neuen sensationellen Show „ELVIS – The Concert“ mitwirkte, die erstmals Elvis live auf Videowand und seine Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre live auf der Bühne präsentierte. Seine Erinnerungen an Elvis verarbeitete Sammy Shore zudem in einem Buch namens „The Man Who Made Elvis Laugh“, das im August 2008 publiziert wurde. Ruhe in Frieden, Sammy Shore!
Datum: 18./19. Mai 2019 – Quellen: Pauly Shore, Magazin „Variety“, diverse

Elvis-CD „Ultimate Gospel“ erreicht 200 Wochen Gesamtlaufzeit in der amerikanischen Christian Album-Chart!
Yes, sie hat es geschafft! In dieser Woche hat die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ die ganz tolle Gesamtlaufzeit von 200 Wochen in der Christian Album-Chart der USA erreicht! Zum Jubiläum gelang der Disc auch noch mal eine Positionsverbesserung in der Liste, indem sie aktuell von Platz 29 auf Platz 28 vorrückte. Das Album reihte sich damit endgültig in die Gruppe der ganz großen Hitparaden-Dauerbrenner des King ein.
Die CD „Ultimate Gospel“ war im Jahr 2007 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „Sony“/„BMG“ mit den 24 mutmaßlich besten und bekanntesten Gospel-Songs unseres Champions von „Peace In The Valley“ über „Swing Down Sweet Chariot“, „Crying In The Chapel“, „How Great Thou Art“, „You’ll Never Walk Alone“ und „Amazing Grace“ bis hin zu „Help Me“ veröffentlicht worden. Die höchste Notierung, die die Disc während ihrer 200-wöchigen Präsenz in der Christian Album-Chart der USA erreichen konnte, war übrigens Platz 8 gewesen.
Datum: 16./17. Mai 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Elvis-Live-CD mit noch unveröffentlichtem 1971er Las Vegas-Konzert des King in Vorbereitung
Bei der inoffiziellen Firma „Touchdown Productions“ ist eine neue Elvis-Live-CD in Vorbereitung, die ein bislang noch unveröffentlichtes Las Vegas-Konzert des King vom Sommer 1971 enthalten wird. Das Album wird den Titel „I Do A Lot O’ Things… But I Can’t Fly!“ tragen und damit einen amüsanten Spruch von Elvis aufgreifen. Unser Champion hatte nämlich nach dem Eröffnungsblock der Show auf die Begeisterung auch auf den oberen Rängen des Saales in der Weise reagiert, dass er eben schmunzelnd meinte „Ich tue eine Menge Dinge…, aber ich kann nicht (zu Euch) fliegen!“ Bei dem zu hörenden Konzert handelt es sich um die bis dato unbekannte Dinner-Show vom 20. August 1971, die als nahezu kompletter Publikumsmitschnitt in recht guter Tonqualität auf der Disc dargereicht werden wird. „Touchdown Productions“ will die CD „I Do A Lot O’ Things… But I Can’t Fly!“ demnächst in einem Jewel-Case mit 16-seitigem Booklet auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Datum: 15. Mai 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Bärenstarke Woche für Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden zweier Kontinente!
Eine bärenstarke Woche erleben die DVDs von Elvis Presley zurzeit in den Video-Hitparaden zweier Kontinente! Bei diesen Kontinenten handelt es sich einerseits um Europa mit den Ländern Großbritannien und Irland sowie andererseits um Australien. Schauen wir uns die neue tolle Erfolgsbilanz des King in den Rankings aus der Nähe an:
In der britischen Musik-Video-Chart zeigt sich die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nach ihrem letztwöchigen weiten Zurückfallen auf Platz 43 in dieser Woche glänzend erholt. Aktuell ist die Disc mit der 2018er Dokumentation des US-Fernsehens wieder ein großes Stück nach oben bis auf Platz 19 gesprungen und damit in ihrer 25. britischen Hitparadenwoche erneut in die Top Twenty des Rankings zurückgekehrt. Im hinteren Bereich der Chart des ‚United Kingdom’ befindet sich mit der DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ unverändert sogar noch ein zweites Elvis-Video. Dieses nimmt gegenwärtig Platz 41 ein bei einer Gesamtlaufzeit von hier 43 Wochen.
In der irischen Musik-Video-Chart mischt wiederum „Elvis Presley: The Searcher“ weiter ganz vorne mit. Zu Beginn dieser Woche hat die DVD Platz 4 in der Liste der ‚grünen Insel’ eingenommen und blickt auf eine Gesamtlaufzeit von dort 19 Wochen.
Hervorragend sieht es schließlich für unseren Champion auch wieder in der australischen Musik-Video-Chart aus. In dem Ranking des südpazifischen Inselstaates rückte die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 12. Woche von Platz 9 wieder auf Platz 7 vor und zeigte damit, dass sie immer noch Kraft für hohe Notierungen besitzt. Der eigentliche Knüller der Woche aber kommt von einem alten Super-Dauerbrenner, bei dem nach mehrwöchiger Chart-Abwesenheit schon Zweifel aufgekommen waren, ob es noch mal (zum wievielten Male eigentlich?!) zu einem Hitparaden-Comeback ‚down under’ reichen würde. Nun hat es tatsächlich doch noch mal gereicht: Mit Beginn dieser Woche kehrte die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ allen Ernstes erneut in die Musik-Video-Chart Australiens zurück! Bei ihrem Wiedereinstieg in die Liste kam die Hit-Clip-Zusammenstellung auf Platz 36 und schraubte dadurch ihre Gesamtlaufzeit in der Chart der ‚Aussies’ auf surreale 324 Wochen. Elvis lebt!
Datum: 13./14. Mai 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

TKW wünscht alles Liebe zum Muttertag mit Elvis!
Am heutigen Muttertag wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ allen Müttern dieser Welt alles Liebe und Gute mit Elvis und seiner Musik! Zugleich erinnern wir gerne daran, welche enge und vertrauensvolle Bindung zwischen unserem Helden und seiner geliebten Mutter Gladys bestanden hatte, schön zu sehen auf nebenstehendem historischem Foto von 1956. Gladys Presleys früher Tod schon im August 1958 stellte einen sehr schweren Schicksalsschlag für Elvis dar. Bis zu seinem eigenen Lebensende trug der King seine ‚Mom’ tief im Herzen und widmete ihr von Zeit zu Zeit spezielle Lieder wie das 1969 aufgenommene und 1970 veröffentlichte „Mama Liked The Roses“.
Datum: 11./12. Mai 2019
Angekündigte etwas seltsam gestaltete 4-CD-Box mit 1975er Live-Aufnahmen des King von inoffiziellem Hersteller erschienen
An diesem Wochenende auf dem Sammlermarkt erschienen ist die angekündigte neue 4-CD-Box eines ‚namenlosen’ inoffiziellen Herstellers, die ein Sammelsurium von Live-Aufnahmen aus 1975er Elvis-Konzerten enthält und dabei etwas seltsam gestaltet worden ist. Das Set trägt den Titel „Help Me Make It Through The Night – Elvis Rocks In 1975“ und führt den Titelzusatz „The Return Of Jerry Scheff“. Zu hören sind Ausschnitte aus Shows des King in Las Vegas im März 1975 sowie aus Konzerten der folgenden USA-Tournee im April und Mai 1975. Während beim Las Vegas-Gastspiel wie schon im gesamten Jahr 1974 Duke Bardwell den Bass in Elvis’ „TCB Band“ gezupft hatte, kam bei der Tournee erstmals nach mehr als zwei Jahren Pause endlich wieder der ursprüngliche Stamm-Bassist Jerry Scheff zum Zuge, worauf der genannte Titelzusatz der Box anspielt.
Konkret sind folgende Elvis-Konzerte auf den vier Discs des neuen Sets „Help Me Make It Through The Night“ zu finden: Las Vegas, 19. März 1975, Dinner-Show (nur das Vorprogramm) – Las Vegas, 19. März 1975, Midnight-Show – Las Vegas, 31. März 1975, Midnight-Show – Macon/Georgia, 24. April 1975 – Jacksonville/Florida, 25. April 1975 – Lakeland/Florida, 28. April 1975 – Lake Charles/Louisiana, 4. Mai 1975, Nachmittagskonzert – Lake Charles/Louisiana, 4. Mai 1975, Abendkonzert – Murfreesboro/Tennessee, 7. Mai 1975. Bei allen Aufnahmen handelt es sich um Soundboard-Mitschnitte, die durch frühere Veröffentlichungen auf den Live-CDs anderer inoffizieller Firmen längst bekannt sind. Unbefriedigend erscheint bei der gesamten Zusammenstellung, dass kein einziges der genannten Konzerte komplett dargereicht wird, sondern dass immer nur Ausschnitte bzw. teilweise sogar nur einige wenige Lieder aus den Shows angeboten werden. Hinzu kommt, dass die Reihenfolge dieser Konzert-Fragmente auf den Discs auch nicht chronologisch ist. So folgen auf März-Aufnahmen zunächst Mai-Mitschnitte, ehe es wieder in den April zurück geht usw.
Präsentiert worden ist die 4-CD-Box „Help Me Make It Through The Night – Elvis Rocks In 1975“ von ihrem Hersteller im Longbox-Format. Als Extra verfügt das Set über ein 8-seitiges Booklet.
Datum: 11./12. Mai 2019 – Quelle: Elvis On CD
Doppelsieg für Sylvain Leduc beim „Niagara Falls Elvis Festival“ in Kanada
Nachtragen möchten wir an dieser Stelle noch das Ergebnis des großen Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs, der Ende April 2019 im Mittelpunkt des angekündigten „Niagara Falls Elvis Festival“ auf der kanadischen Seite der Niagarafälle nahe der Grenze zu den USA gestanden hat. Bei dem Wettstreit gelang dem einheimischen Kanadier Sylvain Leduc aus Valleyfield nahe der Metropole Quebec ein Doppelsieg, denn der Elvis-Darsteller wiederholte durch die Bewertung der örtlichen Jury nicht nur seinen Gesamtsieg vom Vorjahr, sondern gewann zusätzlich auch den speziellen „People’s Choice Award“ der Besucher des Events (s. Foto von Sylvain Leduc nach der Siegerehrung im „Greg Frewin Theatre“ von Niagara Falls mit beiden Trophäen). Da der Wettstreit als weitere Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben war, wird Sylvain Leduc erneut zur großen Endrunde dieses weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettstreits im Rahmen der nächsten „Elvis Week“ in Memphis reisen.
Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festivals in Niagara Falls und mit dem offenbar hohen Zuschauerzuspruch zeigte sich indessen der örtliche Veranstalter, das kanadische Unternehmen „ARB Productions“ aus Oakville.
Datum: 11./12. Mai 2019 – Quellen: ARB Productions, Sylvain Leduc
Kraftvolle Präsenz der Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA
Eine richtig kraftvolle Präsenz zeigt weiterhin die religiöse Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA. Auf ihre alten Tage konnte sich die aus dem Jahr 2007 stammende Disc zum zweiten Mal hintereinander in der Liste verbessern, indem sie aktuell von Platz 31 auf Platz 29 vorrückte. Die Gesamtlaufzeit von „Ultimate Gospel“ in der amerikanischen Christian Album-Chart steigerte sich hierdurch auf 199 Wochen. Geht alles gut, wird die Elvis-CD in der nächsten Woche wie erhofft die neue Traummarke von 200 Wochen in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner erreichen!
Datum: 9./10. Mai 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigtes neues Elvis-Live-Album „From Georgia To Florida“ vom „FTD“-Label veröffentlicht worden
Zu Beginn dieser Woche hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sein angekündigtes neues Elvis-Live-Album „From Georgia To Florida“ veröffentlicht. Es handelt sich um eine Doppel-CD im normalformatigen Digipack, die zwei Konzerte von Elvis’ erster Tournee des Jahres 1975 enthält, die im April und Mai jenes Jahres im Triumph durch den alten Süden der USA geführt hatte. Aus dieser Tournee präsentiert Disc 1 des neuen Albums das in Sammlerkreisen bereits bekannte Eröffnungskonzert vom 24. April 1975 im „Macon Coliseum“ in Macon/Georgia sowie Disc 2 das bislang noch unveröffentlichte Nachmittagskonzert vom 27. April 1975 im „Civic Center“ in Lakeland/Florida. Beide Shows sind als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte zu hören, die allerdings in der Weise unvollständig sind, dass die Eröffnungsblöcke der Konzerte jeweils fehlen, da sie seinerzeit nicht aufgenommen worden waren.
Datum: 8. Mai 2019 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Neue Elvis-Vinyl-LP von britischem Billig-Hersteller auf dem Weg in den Handel
Auf dem Weg in den Handel befindet sich eine neue Elvis-Vinyl-LP eines Billig-Herstellers aus Großbritannien. Das Album wird den Titel „Jailhouse Rock“ tragen und soll so etwas wie eine zur LP erweiterte Ausgabe der Film-Soundtrack-EP „Jailhouse Rock“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Oktober 1957 darstellen. So wird die auf nicht näher bezeichnetes farbiges Vinyl gepresste Disc alle sechs Songs aus dem besagten Spielfilm-Klassiker des King enthalten plus sechs andere Elvis-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 wie „Good Rockin’ Tonight“, „Shake, Rattle And Roll“ und „Don’t“. Hersteller der LP ist die britische Firma „Not Now Music“, die das Album „Jailhouse Rock“ am 17. Mai 2019 in Großbritannien und am 31. Mai 2019 im deutschsprachigen Raum auf den Markt bringen will. Der Vertrieb hierzulande wird dabei über das bekannte Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen laufen.
Datum: 8. Mai 2019 – Quellen: Not Now Music, H’Art Musikvertrieb GmbH, Amazon
Unterschiedliche neue Resultate für die DVDs von Elvis in den internationalen Video-Hitparaden
Recht unterschiedlich sind die neuesten Resultate für die DVDs von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden ausgefallen. Zu Beginn dieser Woche stellt sich die Lage wie folgt dar: In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hat sich die alte DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ in der 42. Woche auf dem Platz 30 der Vorwoche halten können, doch fiel gleichzeitig die letztjährige DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 24. Woche beängstigend weit von Platz 15 auf Platz 43 zurück. Den genau umgekehrten Weg konnte „The Searcher“ indessen im benachbarten Irland einschlagen, wo die Disc mit der 2018er Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens nochmals ein starkes Comeback in der Musik-Video-Chart schaffte und bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 18 Wochen auf Platz 3 der Liste zurückkehrte. Eine beeindruckende Hartnäckigkeit bewies schließlich die aktuelle 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der Musik-Video-Chart von Australien, wo das Jubiläums-Set in der 11. Woche den leichten aber stetigen Abwärtstrend der letzten Wochen stoppen und sich von Platz 10 wieder auf Platz 9 verbessern konnte.
Datum: 6./7. Mai 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA wieder stabilisiert
In den USA hat sich die religiöse Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart wieder etwas stabilisieren können. Nachdem die Disc aus dem Jahr 2007 in der vergangenen Woche bis auf Platz 38 der 50 Positionen führenden Liste abgerutscht war, rückte sie in dieser Woche wieder auf Platz 31 des Rankings vor. Bei einer Gesamtlaufzeit von nun 198 Wochen fehlen der Elvis-CD jetzt nur noch zwei weitere Wochen zum Erreichen der fabelhaften Marke von 200 Wochen Präsenz in der Christian Album-Chart. Demgegenüber ist die neue Vinyl-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ nach einem einwöchigen Intermezzo auf Platz 81 der amerikanischen Album-Sales-Chart aus dieser reinen Verkaufsliste der US-Musik-Szene schon wieder ausgeschieden. Berücksichtigt werden muss hierbei allerdings, dass dieses Album lediglich zum „Record Store Day“ im vergangenen Monat April 2019 veröffentlicht worden und nur in streng limitierter Auflage von weltweit 3000 Stück erhältlich war. Ein länger andauernder Chart-Erfolg über mehrere Wochen oder gar Monate hinweg konnte unter diesen Umständen also von vornherein gar nicht erwartet werden.
Datum: 2./3. Mai 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue große Live-CD-Box zum 50-jährigen Jubiläum von Elvis’ 1969er Las Vegas-Premiere bei „Sony“ in Vorbereitung
Bei Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ ist ganz offenbar eine neue große CD-Box in Vorbereitung, mit der das in diesem Sommer 2019 anstehende 50-jährige Jubiläum von Elvis’ triumphalem erstem Las Vegas-Gastspiel im Juli/August 1969 gefeiert werden soll. Einen ersten unverkennbaren Hinweis auf dieses Projekt brachte die am 13. April 2019 zum diesjährigen „Record Store Day“ vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ veröffentlichte Vinyl-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“, die die zuvor noch unveröffentlichte Dinner-Show vom 23. August 1969 aus dem besagten Gastspiel enthalten hatte. Das Frontcover der Doppel-LP trug nämlich einen Aufkleber, auf dem u. a. zu lesen stand „From The Upcoming Box Set Covering All Of The August 1969 Live Recordings“ (s. Abbildungen mit Hinweis-Pfeilen). Auf deutsch heißt dies so viel wie „Aus dem kommenden Box-Set, das alle Live-Aufnahmen vom August 1969 umfassen wird“. Eine offizielle Ankündigung von „Sony Music“ zu einem solchen Produkt steht bislang noch aus, dürfte aber sicherlich bald kommen. Sobald es soweit ist, werden wir selbstverständlich sofort darüber berichten.
Nach dem im Juni 1968 aufgezeichneten und am 3. Dezember 1968 erstmals vom Fernsehsender „NBC“ gesendeten sensationellen TV-Special „Elvis“ und den folgenden extrem produktiven Sessions im „American Sound Studio“ in Memphis im Januar und Februar 1969 mit neuen Millionen-Hits und Bestseller-Alben als Resultat hatte das erste große Konzert-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom 31. Juli bis zum 28. August 1969 das fulminante Comeback des King von Ende der 60er Jahre komplettiert und gekrönt. Alle 57 Shows waren restlos ausverkauft gewesen und hatten einen Elvis in Top-Verfassung gezeigt, der sein Publikum in lange nicht mehr erlebte Ekstase versetzte. Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ hatte zwischen dem 21. und dem 26. August höchstwahrscheinlich alle Dinner- und Midnight-Shows – insgesamt also 12 komplette Konzerte – mit professionellem Mehrspur-Equipment live aufgenommen. Einschließlich der schon im November 1969 herausgebrachten Live-LP „Elvis In Person At The International Hotel“ und dem jüngsten „Record Store Day“-Album sind davon bis heute acht Shows von „RCA“ bzw. „Sony“ sowie von dem zu „Sony“ gehörenden offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ veröffentlicht worden, die auf diverse Einzel-Tonträger verstreut sind. Auf eine kompakte Box-Veröffentlichung womöglich mit den übrigen noch im Archiv zurückgehaltenen Shows darf man also sehr gespannt sein!
Datum: 1. Mai 2019 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Record Store Day, Elvis Day By Day

Elvis in den Video-Charts: Überraschende Positionsverbesserungen in Großbritannien und Konstanz in Australien
Überraschende neue Positionsverbesserungen in Großbritannien und erfreuliche Konstanz in Australien prägen in dieser Woche das Abschneiden der DVDs bzw. der Blu-rays von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden.
Nachdem in der Musik-Video-Chart von Großbritannien die DVDs „Elvis Presley: The Searcher“ und „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ zuletzt einen fast permanenten Abwärtstrend zu verzeichnen hatten, sind beide Elvis-Videos in dieser letzten April-Woche in der Liste plötzlich wieder deutlich gestiegen. So kletterte „The Searcher“ in seiner 23. britischen Chart-Woche von Platz 23 wieder auf Platz 15 und verbesserte sich „Elvis Lives“ in der 41. Woche von Platz 43 auf Platz 30.
In der Musik-Video-Chart von Australien konnte sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ auch in ihrer mittlerweile 10. Hitparaden-Woche in der Top Ten behaupten. Zwar verlor das aufwendige Super-Set gegenüber der Vorwoche eine Position, indem es ganz leicht von Platz 9 auf Platz 10 zurückrutschte, doch fällt dieser kleine Rückschritt natürlich nur sehr unwesentlich ins Gewicht.
Datum: 30. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neues Album mit Songs, bei denen Elvis mit sich selbst Harmony sang, bei inoffiziellem Hersteller in Vorbereitung
Nachdem man über zehn Jahre lang nichts mehr von der Firma „Reel Trax“ gehört hat, ist jetzt bei diesem inoffiziellen Hersteller erstmals wieder ein neues Album mit Elvis Presley-Aufnahmen in Vorbereitung. Das Label hat angekündigt, sich demnächst mit einer CD namens „Elvis Sings The Harmony“ zurückzumelden. Die Disc wird insgesamt 19 Songs aus den Jahren von 1961 bis 1975 enthalten, bei denen der King die immer besser werdenden technischen Möglichkeiten im Aufnahme-Studio dazu nutzte, mit sich selbst Harmony-Gesang auszuprobieren. Elvis bewies dabei, dass er diese nicht einfache künstlerische Gestaltung von Liedern ebenso beherrschte wie viele andere gesangliche Feinheiten, die er im Laufe der Jahre entweder autodidaktisch oder durch Abschauen z. B. von seinen erstklassigen Begleitsängern erlernte. Das Ergebnis waren wunderbare Songs wie „I’m Yours“, „Could I Fall In Love“, „Don’t Cry Daddy“, „There Goes My Everything“, „Separate Ways“, „It’s Midnight“ und „T-R-O-U-B-L-E“. Diese und alle weiteren Elvis-Harmony-Songs werden sich auf der kommenden CD „Elvis Sings The Harmony“ befinden, die „Reel Trax“ in einem ausklappbaren Digipack in Kürze auf dem Sammlermarkt vorstellen will.
Datum: 28./29. April 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Drei interessante neue Einzelveranstaltungen von EPE in Graceland für Juni 2019 angekündigt worden
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) gleich drei interessante neue Einzelveranstaltungen angekündigt, die alle im übernächsten Monat Juni 2019 in Graceland stattfinden werden. Den Auftakt bildet das Event „King Of The Street Bike Weekend“ am 1. und 2. Juni 2019, bei dem Elvis’ Begeisterung für Motorräder im Mittelpunkt stehen wird (oberes Promotion-Foto). Hierzu wird es eine Motorrad-Sonderausstellung, eine spezielle Foto-Möglichkeit für Biker mit ihren Maschinen vor Graceland und ein Konzert auf der „Graceland Soundstage“ mit der Hard-Rock-Band „Stryper“ geben.
Als nächstes folgt vom 14. bis zum 16. Juni 2019 die „Father’s Day Weekend Celebration“ anlässlich des Vatertages im US-amerikanischen Kalender. Hierbei werden neben weiteren Live-Konzerten auf der „Graceland Soundstage“ spezielle Aktionen angeboten werden, die man nach EPE-Auffassung typischer Weise stolzen Vätern als willkommene Beschäftigung nachsagt wie eine Barbecue-Party, eine Whiskey-Probe und eine Raucher-Lounge mit exklusiven handgerollten Zigarren.
Schließlich ist für das Wochenende vom 21. bis zum 23. Juni 2019 ein „Fabulous 50s Weekend“ angesetzt worden, bei dem die 50er Jahre, der Rock’n’Roll und Elvis als deren unbestrittener König gefeiert werden sollen. Dafür wird EPE u. a. zwei weitere Live-Konzerte auf der „Graceland Soundstage“ präsentieren, und zwar einmal mit Victor Trevino Jr., einem bekannten Imitator des jungen Elvis der 50er Jahre, sowie einmal mit dem unverwüstlichen Chubby Checker, einem der wenigen noch immer lebendigen und aktiven Rock’n’Roll-Stars der 50er und frühen 60er Jahre (untere Flyer-Abbildung).
Datum: 28./29. April 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Elvis nach kurzem Erfolgs-Intermezzo leider wieder mit chartfreiem Wochenende in Europa
Nach dem kurzen Erfolgs-Intermezzo vor acht Tagen müssen wir jetzt leider wieder ein chartfreies Wochenende von Elvis Presley in Europa erleben, zumindest soweit es die Alben-Hitparaden unseres Kontinents angeht. Wie von uns berichtet war vergangene Woche die zum diesjährigen „Record Store Day“ veröffentlichte neue Vinyl-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ sowohl in Großbritannien als auch in den Niederlanden in die jeweilige Vinyl-Album-Chart hineingekommen. In dieser Woche jedoch fehlt das Live-Set mit der zuvor noch unveröffentlichten Dinner-Show des King im „International Hotel“ in Las Vegas vom 23. August 1969 in beiden Listen. Allerdings hatte wir dies bereits befürchtet, denn die Herausgabe der Doppel-LP exklusiv zum „Record Store Day“ und die damit einhergehende strenge Limitierung des Produkts auf nur 3000 Exemplare weltweit hatten eine längere Hitparaden-Präsenz von „Elvis – August 23, 1969“ von vornherein nicht erwarten lassen.
Datum: 26./27. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Dutch Charts, diverse
An diesem Wochenende dreitägiges „Niagara Falls Elvis Festival“ in Kanada
Ein weiteres typisch nordamerikanisches Elvis-(Imitatoren-)Event mit offizieller Unterstützung durch Elvis Presley Enterprises (EPE) findet an diesem Wochenende in Kanada statt, genauer gesagt auf der kanadischen Seite der Niagarafälle nahe der Grenze zu den USA. Die Rede ist vom dreitägigen „Niagara Falls Elvis Festival“, das von Freitag, dem 26. April, bis Sonntag, dem 28. April 2019, im „Greg Frewin Theatre“ in Niagara Falls in der kanadischen Provinz Ontario zu erleben ist. Im Mittelpunkt des Programms steht auch hier wieder ein Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2019“ von EPE. Veranstalter vor Ort ist das kanadische Unternehmen „ARB Productions“ mit Sitz in Oakville ebenfalls in Ontario in Kanada.
Datum: 26./27. April 2019 – Quelle: ARB Productions
Neue „Record Store Day“-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ jetzt auch in Amerika in der Hitparade
Nach den vorangegangenen Chart-Einstiegen in Großbritannien und in den Niederlanden ist die zum internationalen „Record Store Day 2019“ herausgegebene neue Vinyl-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ nun auch in den USA in die Hitparade eingestiegen! Das vom „Sony Music“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ vorgelegte Live-Album mit der zuvor noch unveröffentlichten Dinner-Show des King vom 23. August 1969 im „International Hotel“ in Las Vegas kam in der besonders aussagekräftigen reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart zum Debüt auf Platz 81. Damit hat Elvis in seinem Heimatland jetzt wieder zwei Chart-Notierungen, denn in der amerikanischen Christian Album-Chart findet sich weiterhin die CD „Ultimate Gospel“, die dort in der 197. Woche allerdings von Platz 35 erneut ein Stück auf nun Platz 38 abgerutscht ist. Hoffen wir also mal, dass der religiösen Song-Zusammenstellung kurz vor Erreichen der ganz tollen Marke von 200 Wochen Gesamtlaufzeit in dem christlichen Alben-Ranking nicht noch die Luft ausgeht…!
Datum: 25. April 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er South Bend-Konzert auf weiterer neuer inoffizieller CD angekündigt worden
Extrem viele Aktivitäten von inoffiziellen Herstellern herrschen zurzeit auf dem Elvis-Sammlermarkt. Die bereits erfolgten oder erst angekündigten Veröffentlichungen neuer CDs und Vinyl-LPs bringen dabei teilweise noch unbekanntes Elvis-Material ans Tageslicht, teilweise aber auch schon bekannte Aufnahmen, die sich eher an jüngere Sammler richten, die dieses Material noch nicht ihr Eigen nennen können. Letzteres gilt für die angekündigte neue CD namens „Welcome To South Bend, Indiana“ der Firma „Verve“, die das mit 12 000 Fans ausverkaufte Tournee-Konzert des King vom 20. Oktober 1976 im „Notre Dame University Athletic & Convocation Center“ in South Bend/Indiana als vollständigen Soundboard-Mitschnitt enthalten wird. Exakt diese Aufnahme war bereits im Jahr 2002 auf der CD „Eternal Flame“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Lone Star“ erstmals herausgekommen und seitdem noch zwei Mal auf anderen inoffiziellen CDs wiederveröffentlicht worden. Das Label „Verve“ will die CD „Welcome To South Bend, Indiana“ im nächsten Monat Mai 2019 in einem herkömmlichen Jewel-Case auf den Markt bringen.
Datum: 24. April 2019 – Quelle: Elvis Day By Day
Elvis’ DVDs in den aktuellen Ausgaben der internationalen Video-Hitparaden
In den aktuellen Ausgaben der internationalen Video-Hitparaden sind die DVDs von Elvis Presley weiterhin mehrfach zu finden. Zwei Notierungen offenbart dabei nach wie vor die Musik-Video-Chart von Großbritannien. In der Liste des ‚United Kingdom’ sank die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 22. Woche um eine Position von Platz 22 auf Platz 23, während dahinter die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ von Platz 29 schon deutlicher auf Platz 43 zurückfiel, dabei aber nun die schöne runde Gesamtlaufzeit von 40 Wochen in der britischen Chart erreicht hat.
Am anderen Ende der Welt hat die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der Musik-Video-Chart von Australien erneut etwas an Boden verloren. In der 9. Woche in der Liste des südpazifischen Inselstaates rutschte das zum 50-jährigen Jubiläum von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special veröffentlichte Super-Set von Platz 7 auf Platz 9 zurück. Immerhin rangiert das umfangreiche Produkt damit aber unverändert innerhalb der Top Ten der australischen Chart.
Datum: 23. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue etwas seltsam gestaltete 4-CD-Box mit 1975er Live-Aufnahmen von Elvis bei inoffiziellem Hersteller in Vorbereitung
Bei einem ‚namenlosen’ inoffiziellen Hersteller befindet sich eine neue 4-CD-Box in Vorbereitung, die ein Sammelsurium von Live-Aufnahmen aus 1975er Elvis-Konzerten enthalten wird und dabei etwas seltsam gestaltet sein wird. Das Set wird den Titel „Help Me Make It Through The Night – Elvis Rocks In 1975“ tragen und den Titelzusatz „The Return Of Jerry Scheff“ führen. Zu hören sein werden Ausschnitte aus Shows des King in Las Vegas im März 1975 sowie aus Konzerten der folgenden USA-Tournee im April und Mai 1975. Während beim Las Vegas-Gastspiel wie schon im gesamten Jahr 1974 Duke Bardwell den Bass in Elvis’ „TCB Band“ gezupft hatte, kam bei der Tournee erstmals nach mehr als zwei Jahren endlich wieder der ursprüngliche Stamm-Bassist Jerry Scheff zum Zuge, worauf der genannte Titelzusatz der Box anspielt.
Folgende Elvis-Konzerte werden auf den vier Discs des kommenden Sets „Help Me Make It Through The Night“ zu finden sein: Las Vegas, 19. März 1975, Dinner-Show (nur das Vorprogramm) – Las Vegas, 19. März 1975, Midnight-Show – Las Vegas, 31. März 1975, Midnight-Show – Macon/Georgia, 24. April 1975 – Jacksonville/Florida, 25. April 1975 – Lakeland/Florida, 28. April 1975 – Lake Charles/Louisiana, 4. Mai 1975, Nachmittagskonzert – Lake Charles/Louisiana, 4. Mai 1975, Abendkonzert – Murfreesboro/Tennessee, 7. Mai 1975. Bei den meisten Aufnahmen handelt es sich um Soundboard-Mitschnitte, die durch frühere Veröffentlichungen auf den Live-CDs anderer inoffizieller Firmen längst bekannt sind. Lediglich die Aufnahmen aus Las Vegas vom 19. März 1975 sind bis dato noch unbekannt, vorausgesetzt allerdings, dass diese Datierung des Herstellers stimmt. Unbefriedigend erscheint bei der gesamten Zusammenstellung, dass kein einziges der genannten Konzerte komplett dargereicht wird, sondern dass immer nur Ausschnitte bzw. teilweise sogar nur einige wenige Lieder aus den Shows angeboten werden. Hinzu kommt, dass die Reihenfolge dieser Konzert-Fragmente auf den Discs auch nicht chronologisch sein wird. So folgen auf März-Aufnahmen zunächst Mai-Mitschnitte, ehe es wieder in den April geht usw.
Die 4-CD-Box „Help Me Make It Through The Night – Elvis Rocks In 1975“ wird im Longbox-Format mit 8-seitigem Booklet präsentiert werden und soll im Mai 2019 auf dem Sammlermarkt vorgestellt werden.
Datum: 23. April 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
TKW wünscht allen Fans, Mitgliedern und Partnern ‚Frohe Ostern mit Elvis’!
Am heutigen Ostersonntag wünschen Leitung, Redaktion und Team unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ allen Fans, Mitgliedern und Partnern sehr herzlich ‚Frohe Ostern mit Elvis’! Wir hoffen, dass Ihnen unser nebenstehend abgebildetes kleines Elvis-Osterposter gefällt und dass Sie eine angenehme Zeit bei wunderbarem Frühlingswetter mit der Musik des King verbringen können, von der Elvis’ ausdrucksvolle Gospel-Songs in diesen Tagen besonders gut passen! Viele liebe Ostergrüße in Memory of Elvis von Peter und Sandra Beines sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Datum: 21. April 2019
Elvis dank der neuen „Record Store Day“-LP „August 23, 1969“ endlich wieder in zwei Hitparaden Europas vertreten
Da sage noch einer, der „Record Store Day“ sei überflüssiger Quatsch für ewig Gestrige: Dank der zu diesem internationalen Tag der unabhängigen Schallplattenläden veröffentlichten neuen Vinyl-LP „Elvis – August 23, 1969“ ist der King an diesem Wochenende endlich wieder in zumindest zwei Hitparaden Europas vertreten. Diese Länder sind nicht überraschend Großbritannien und die Niederlande, wo einerseits Elvis Presley schon immer besonders populär war und andererseits der „Record Store Day“ jedes Jahr eine breite Beachtung findet. In diesem Jahr hat das dazu geführt, dass die LP „Elvis – August 23, 1969“ in der britischen Vinyl-Album-Chart auf Platz 38 debütiert hat, während sie in der Vinyl 33-Chart der Niederlande zum Einstieg sogar auf Platz 17 kam. Aufgrund dessen, dass die Platte eben nur zum besagten „Record Store Day“ und nur in streng limitierter Auflage von 3000 Exemplaren herausgebracht worden ist, werden diese Hitparaden-Erfolge der Elvis-LP zwar nicht von anhaltender Dauer sein, doch tut dies der Freude über die starken Premieren-Resultate natürlich keinerlei Abbruch.
Datum: 19./20. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Dutch Charts
Elvis-Pianist Glen Hardin feiert 80. Geburtstag und grüßt über TKW die deutschen Fans
Am vorgestrigen Donnerstag, dem 18. April 2019, hat der langjährige Elvis-Musiker aus der berühmten „TCB Band“ des King Glen D. Hardin einen sehr schönen runden Geburtstag gefeiert: Der Pianist und Arrangeur, der zwischen Januar 1970 und Februar 1976 für unseren Champion gespielt hatte, wurde 80 Jahre alt! Glen Hardin verbrachte seinen Ehrentag gemütlich daheim in Nashville/Tennessee, wo der gebürtige Texaner bereits seit Jahrzehnten lebt. Anlässlich seines Geburtstages telefonierte die „The King’s World“-Leitung am Donnerstag mit Glen Hardin, mit dem wir seit 2005 bei vielen Veranstaltungen eng zusammengearbeitet haben, um ihm persönlich unsere Glückwünsche und die Grüße unseres Fanclubs zu übermitteln. Der Jubilar freute sich hierüber sehr und ließ es sich nicht nehmen, seinerseits die Elvis-Fans im deutschsprachigen Raum herzlich zu grüßen.
Datum: 19./20. April 2019 – Quelle: Glen D. Hardin
Produzent, Arrangeur, Band-Leader und Elvis-Songwriter Les Reed in Großbritannien verstorben
Vor wenigen Tagen – genauer gesagt am Montag, dem 15. April 2019 – ist der sehr erfolgreiche britische Produzent, Arrangeur, Band-Leader und Songwriter Les Reed im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire verstorben. Dies hat seine Familie gegenüber den Medien mitgeteilt. Leslie David Reed, geboren am 24. Juli 1935 in Woking in der südenglischen Grafschaft Surrey, hatte schon als Kind von seinem ebenfalls als Musiker tätigen Vater gelernt, Klavier und Akkordeon zu spielen. Später studierte er Musik in London und schlug nach seiner Militärdienstzeit eine professionelle Laufbahn im Show-Business ein, in der er seine Tätigkeitsfelder ständig erweiterte und alsbald auch als Produzent, Arrangeur, Band-Leader und schließlich auch Songwriter agierte. Zu den bekanntesten Les Reed-Liedern gehören „It’s Not Unusual“ und „Delilah“ (gesungen jeweils von Tom Jones), „The Last Waltz“ (Engelbert Humperdinck) und „Kiss Me Goodbye“ (Petula Clark). Dazu komponierte Les Reed die Vereinshymne „Leeds! Leeds! Leeds!“ des großen englischen Fußballclubs Leeds United. Elvis Presley wiederum nahm ebenfalls Songs des Briten auf, nämlich die 1970 eingespielten Stücke „This Is Our Dance“ (veröffentlicht 1971) und „Sylvia“ (veröffentlicht 1972) sowie den Titel „Girl Of Mine“ von 1973. Für seine Verdienste wurde dem Musiker 1998 der „Order Of The British Empire (OBE)“ verliehen. Ruhe in Frieden, Les Reed!
Datum: 19./20. April 2019 – Quellen: Familie Reed, Yorkshire Evening Post, British Broadcasting Corporation (BBC)
Darsteller des jungen King Sieger beim Imitatoren-Wettbewerb des „Branson Elvis Festival“ in den USA
Ein Darsteller des ganz jungen King ist als Sieger aus dem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb hervorgegangen, der im Mittelpunkt des angekündigten „Branson Elvis Festival“ in Branson/Missouri in den USA gestanden hat. Der Wettbewerb im altehrwürdigen „Dirk Clark’s American Bandstand Theater“ von Branson war als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben worden und wurde schließlich gewonnen von dem erst 18-jährigen Einheimischen Radney Pennington (Foto). Pennington profitierte davon, trotz seines geringen Alters bereits umfangreiche Erfahrung im Show-Business und speziell in der Elvis-Szene gesammelt zu haben, u. a. als zeitweiliger Darsteller von Elvis im seit vielen Jahren erfolgreichen amerikanischen Musical „Million Dollar Quartet“. Als Veranstalter vor Ort in Branson trat das bekannte Unternehmen „Legends In Concert“ aus Las Vegas auf.
Datum: 19./20. April 2019 – Quellen: Legends In Concert, Radney Pennington
Religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ kurz vor Ostern weiter im Mittelfeld der Christian Album-Chart der USA
Kurz vor dem diesjährigen Osterfest liegt die religiöse Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ weiterhin im Mittelfeld der Christian Album-Chart der USA. Konkret steht die Disc aus dem Jahr 2007 bereits zum dritten Mal hintereinander auf Platz 35 der in Amerika viel beachteten Liste, die insgesamt 50 Positionen umfasst. Die Gesamtlaufzeit von „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart beläuft sich durch die fortgesetzte Präsenz in dem Ranking auf nun 196 Wochen.
Datum: 17./18. April 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Vinyl-LP und CD mit noch unveröffentlichtem 1973er Las Vegas-Konzert des King angekündigt worden
Auf dem Sammlermarkt ist eine neue Vinyl-LP mit CD angekündigt worden, die ein noch unveröffentlichtes 1973er Las Vegas-Konzert des King enthalten werden. Das Album wird den Titel „There’s No Tomorrow“ tragen und von der inoffiziellen Firma „SR Records“ kommen. Auf der zusammen in einem Set präsentierten Vinyl-LP und CD wird jeweils die starke und sehr dynamische Midnight-Show vom 10. August 1973 zu hören sein, dargereicht als kompletter Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität. Als Extra wird dem Ganzen ein Elvis-Poster im Format 30 x 30 Zentimeter beiliegen. Die Gesamtauflage wird aus 400 einzeln nummerierten Exemplaren bestehen, wobei es vier verschiedene Farbvariationen der Vinyl-LP zu je 100 Stück geben soll. „SR Records“ will das so aufgemachte Set „There’s No Tomorrow“ noch in diesem Monat April 2019 herausbringen.
Datum: 17./18. April 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Diesmal leider Rückschritte für Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden
Nach dem neuerlichen Auftrieb, den die DVDs von Elvis Presley wie berichtet in der vergangenen Woche in den meisten internationalen Video-Hitparaden erhalten hatten, hat es diesmal leider ganz überwiegend Rückschritte für die Videos des King in diesen Rankings gegeben. So ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien erstmals überhaupt aus der Top Twenty herausgefallen. In der 21. Woche rangiert die Disc mit der gleichnamigen Dokumentation des US-Fernsehens nur noch auf Platz 22 der Liste nach Platz 18 in der Vorwoche. Dahinter konnte sich wenigstens die ältere DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ in der insgesamt 39. Woche von Platz 40 auf Platz 29 verbessern. Noch trüber sieht es bedauerlicher Weise im benachbarten Irland aus, denn auf der ‚grünen Insel’ ist „Elvis Presley: The Searcher“ nur acht Tage nach ihrer Rückkehr auf Platz 4 der irischen Musik-Video-Chart nun aus der Liste erneut ausgeschieden.
In Australien schließlich steht die noch relativ neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ noch am weitesten vorne von allen Elvis-Videos. Nichtsdestoweniger musste auch dieses Super-Set Positionsverluste hinnehmen, da es in seiner 8. Woche in der australischen Musik-Video-Chart von Platz 4 auf Platz 7 zurückgefallen ist. Gar nicht mehr in der Liste des südpazifischen Inselstaates zu finden ist die altbekannte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die nach der sagenhaften Gesamtlaufzeit von 323 Wochen und zuletzt Platz 30 ein weiteres Mal aus der Chart der Australier herausgefallen ist.
Datum: 15./16. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neues Elvis-Live-Album mit 1975er Tournee-Konzerten vom „FTD“-Label angekündigt worden
Vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ist ein neues Elvis-Live-Album mit Aufnahmen aus 1975er Tournee-Konzerten des King angekündigt worden. Bei dem Produkt wird es sich um eine Doppel-CD im normalformatigen ausklappbaren Digipack namens „From Georgia To Florida“ handeln. Zu hören sein werden bearbeitete Soundboard-Mitschnitte von zwei Shows aus Elvis’ erster Tournee des Jahres 1975, die im April und Mai jenes Jahres im Triumph durch den alten Süden der USA geführt hatte. Disc 1 präsentiert dabei das mit über 10 200 Fans ausverkaufte Eröffnungskonzert vom 24. April 1975 im „Macon Coliseum“ in Macon/Georgia, das langjährigen Sammlern allerdings schon von früheren inoffiziellen Veröffentlichungen bekannt ist. Disc 2 enthält dann das bislang noch unveröffentlichte Nachmittagskonzert vom 27. April 1975 im „Civic Center“ in Lakeland/Florida, das mit 8200 Besuchern natürlich ebenfalls ausgebucht war. Leider werden beide Shows nicht vollständig zu genießen sein, da das Aufnahmegerät jeweils erst nach dem Eröffnungsblock mit dem „2001 Theme“, „See See Rider“ und „I Got A Woman“/„Amen“ eingeschaltet worden war. „FTD“ will die neue Doppel-CD „From Georgia To Florida“ Anfang Mai 2019 herausbringen.
Datum: 15./16. April 2019 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Heute internationaler „Record Store Day“ mit mehreren starken neuen Elvis-Vinyl-Alben
Am heutigen Samstag, dem 13. April 2019, findet wie jedes Jahr um diese Zeit wieder der weltweite „Record Store Day“ statt, also der internationale Tag der unabhängigen Schallplattenläden. Aus diesem Anlass haben viele Plattenfirmen wieder Sonderpressungen von Alben ihrer größten Stars auf Vinyl herausgebracht, die zunächst nur heute und nur in den teilnehmenden Plattengeschäften erhältlich sind. Nach dem heutigen „Record Store Day“ werden lediglich die gegebenenfalls übrig bleibenden Exemplare dieser Discs noch über den regulären Handel zu beziehen sein.
Zum „Record Store Day 2019“ sind auch von Elvis Presley gleich mehrere starke neue Vinyl-Alben erschienen, deren Veröffentlichungen zuvor bereits angekündigt worden waren. So hat „Legacy Recordings“, das Tochter-Unternehmen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, wie geplant die Vinyl-Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ vorgestellt (obere Abbildung). Das Album enthält zur Feier des aktuellen 50-jährigen Jubiläums des triumphalen Comebacks des King von Ende der 60er Jahre ein bislang noch unveröffentlichtes Konzert aus Elvis’ restlos ausverkauftem erstem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Juli/August 1969, nämlich die komplette Dinner-Show vom 23. August 1969. Das Konzert ist als professioneller Mehrspur-Mitschnitt von Elvis’ damaligem Label „RCA“ auf den Platten zu hören, die in einem Deluxe-Klappcover dargereicht werden. „Legacy Recordings“ hat die Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ auf weltweit 3000 Stück limitiert.
Von der bekannten britischen Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada ist wie vorgesehen das ebenfalls limitierte Album „Elvis Made In Germany – Private Recordings“ gekommen (mittlere Abbildung). Hierbei handelt es sich um eine inhaltlich etwas reduzierte Doppel-LP-Ausgabe des bereits Anfang März 2019 bei „MRS“ erschienenen 4-CD-/Buch-Sets „Elvis Made In Germany – The Complete Private Recordings“. Die Vinyl-Version präsentiert die zwei LPs auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl und ist als spezielles Klappcover-Album mit integriertem 24-seitigem Booklet aufgemacht.
Von der französischen Firma „VPI Records“ schließlich ist heute eine Vinyl-Einzel-LP vorgelegt worden, die den Namen „I Sing All Kinds“ trägt (untere Abbildung). Dieser Titel, der auf deutsch so viel bedeutet wie „Ich singe alle Arten (von Musik)“, hat mit der einstigen gleichnamigen Elvis-CD des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ aus dem Jahr 2007 natürlich nichts zu tun. Die neue Disc „I Sing All Kinds“ von „VPI“ enthält 16 Songs des King aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1962, wobei der Hersteller die Lieder auf der Platte immerhin nicht in den bekannten Master-Take-Versionen sondern als seltenere Session-Outtakes zu Gehör bringt. Gepresst worden ist „I Sing All Kinds“ von „VPI“ auf weißes 180 Gramm schweres Vinyl. Die Limitierung beträgt hier 1000 Exemplare.
Datum: 13. April 2019 – Quellen: Record Store Day, Legacy Recordings (Sony Music), Memphis Recording Service (MRS), VPI Records


Neue reine Großbritannien-Tournee von (Video-)Elvis mit dem „Royal Philharmonic Orchestra“ angekündigt worden
Von Elvis Presley Enterprises (EPE) ist eine erneute große Tournee des faszinierenden Elvis-Live-Projekts neuer Dimension namens „Elvis In Concert – Live On Screen“ angekündigt worden. Bei der Tour handelt es sich um eine neuerliche Europa-Reise der Multi Media-Show, die allerdings rein auf Großbritannien beschränkt bleiben wird. Unter dem Titel „Elvis In Concert – Live On Screen: Greatest Hits Tour“ sind insgesamt sechs Gastspiele im November und Dezember 2019 angesetzt worden, die an folgenden Terminen und Orten stattfinden werden: 25. November Manchester/England, 26. November Cardiff/Wales, 27. November Birmingham/England, 28. November Sheffield/England, 29. November Glasgow/Schottland und schließlich 1. Dezember London/England. Die Tournee wird bereits die dritte Rundreise der Show durch Großbritannien seit November 2016 sein. Gastspiele auf dem europäischen Kontinent und insbesondere in Deutschland sind demgegenüber ausdrücklich nicht vorgesehen. Diese Vorgehensweise der Verantwortlichen ist – wie man leider deutlich feststellen muss – völlig nachvollziehbar. Während nämlich „Elvis In Concert – Live On Screen“ in Großbritannien bei beiden vorherigen Tourneen überall ausverkaufte Hallen erreichte, blieben speziell in Deutschland bei einer ersten Kontinental-Europa-Tour im Mai 2017 die Arenen halbleer. Eine herbe Enttäuschung typisch deutscher Art, die zwangsläufig nicht ohne Folgen bleiben konnte…
Bei der kommenden Großbritannien-Tournee „Elvis In Concert – Live On Screen: Greatest Hits Tour“ wird in bestens gewohnter Manier Elvis auf hochmodernen Mehrfach-Videowänden live agieren und dabei wieder vom renommierten britischen „Royal Philharmonic Orchestra“ unter Leitung von ‚Maestro’ Robin Smith auf der Bühne live begleitet werden. Als Überraschung soll es dabei eine Gast-Mitwirkung von Elvis’ originaler „TCB Band“ der 70er Jahre geben, wobei man gespannt sein darf, wer aus der Gruppe hier tatsächlich noch auftreten kann und will: Nach dem Tod von John Wilkinson und dem unwiderruflichen Rücktritt von Jerry Scheff stehen aus der Band maximal noch James Burton und Glen Hardin sowie – mit schon unverkennbaren gesundheitlichen Einschränkungen – Ronnie Tutt zu Verfügung. Abgerundet werden wird die Besetzung wieder durch Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Mistress of Ceremony’ (Gastgeberin/Moderatorin), die sich diese tragende Aufgabe erstmals mit dem auch schon in dieser Funktion zu erlebenden engen Elvis-Freund Jerry Schilling teilen wird. Tickets für die Shows sind erhältlich über das bekannte Unternehmen „Ticketmaster“.
Datum: 13. April 2019 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Ticketmaster
Stabiles Abschneiden der religiösen Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA
In den Hitparaden seines Heimatlandes USA ist Elvis Presley auch in dieser Woche wieder nur in der Christian Album-Chart zu finden. Dort allerdings gestaltet sich das Abschneiden des King immerhin stabil, denn die in dieser Liste schon seit Langem munter mitmischende religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ hat aktuell den Platz 35 der Vorwoche problemlos behaupten können. Immer beeindruckender wird dabei die Gesamtlaufzeit der aus dem Jahr 2007 stammenden Disc. Diese liegt gegenwärtig bei 195 Wochen, so dass die fabelhafte Marke von 200 Wochen Präsenz in der Chart mittlerweile in greifbare Nähe gerückt ist.
Datum: 11./12. April 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weitere Elvis-(Imitatoren-)Events mit offizieller Unterstützung von EPE in Amerika und Japan
Mit offizieller Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE) hat es jüngst wieder einige große Elvis-(Imitatoren-)Events gegeben, die nicht nur in Amerika sondern auch wieder in Japan zu erleben waren. So fand in der japanischen Hauptstadt Tokio das wie immer eintägige „Elvis Festival Japan“ statt. Den Haupt-Programmpunkt der Veranstaltung bildete ein Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als asiatische Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2019“ von EPE, den der Lokalmatador Takeru Tanaka (oberes Foto) gewann. Tanaka, der in seiner Heimat nicht nur als Elvis-Darsteller sondern auch als Autor eines Buches über den King und als freier Mitarbeiter von „Sony Music-Japan“ bei der Produktion von deren Elvis-CDs bekannt ist, wird damit erstmals in seiner Karriere zum großen Showdown der Elvis-Imitatoren während der kommenden „Elvis Week“ in Memphis reisen.
Beim „Nashville Elvis Festival“ im amerikanischen Country-Musik-Mekka Nashville zeigte schon die Gästeliste u. a. mit Elvis’ Original-Begleitsänger Terry Blackwood und seinem heutigen „Imperials Quartet“, dass es hier nicht nur um Imitatoren-Zirkus ging. Dennoch wurde auch in Nashville eine Vorrunde zum besagten „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ durchgeführt, aus der Al Joslin aus Pace/Florida als Sieger hervorging.
An diesem Wochenende nun steht in Branson/Missouri in den USA das alljährliche „Branson Elvis Festival“ auf dem Programm (untere Flyer-Abbildung), bei der ebenfalls ein weiterer Qualifikant für den „Ultimate Contest“ von EPE gesucht wird. Veranstalter des viertägigen Events im altehrwürdigen „Dick Clark’s American Bandstand Theater“ von Branson ist das bekannte Unternehmen „Legends In Concert“ mit Hauptsitz in der amerikanischen Glückspiel- und Entertainment-Metropole Las Vegas.
Datum: 11./12. April 2019 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Legends In Concert

Neuer Auftrieb für Elvis’ DVDs in den meisten Video-Hitparaden rund um den Globus
Neuen Auftrieb haben die DVDs von Elvis Presley in dieser Woche in den meisten Video-Hitparaden rund um den Globus bekommen. Dies gilt zunächst nicht so ganz für die Musik-Video-Chart von Großbritannien, wo die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ wieder ein Stückchen zurückgefallen ist, nämlich diesmal von Platz 16 auf Platz 18. Allerdings hat die Disc mit der letztjährigen großen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens nun die feine runde Laufzeit von 20 Wochen in der Liste des ‚United Kingdom’ erreicht. Zweite DVD unseres Champions in dem britischen Ranking ist unverändert „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“. Die Disc mit dem Konzert von (Video-)Elvis mit seiner alten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre in der „Pyramide“ in Memphis im Jahr 2002 nimmt aktuell Platz 40 in der Liste ein bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 38 Wochen.
Ein tolles Comeback hat wiederum „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Irland geschafft. Bei ihrer Rückkehr in die Liste der ‚grünen Insel’ kam die DVD auf Platz 4 und steigerte dadurch ihre dortige Gesamtlaufzeit auf 17 Wochen.
Ganz prima sieht die Sache schließlich auch wieder mal im fernen Australien aus. In der australischen Musik-Video-Chart verbesserte sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 7. Woche von Platz 5 wieder auf Platz 4 und greift damit nochmals nach einem Podestplatz. Zu guter Letzt hat sich in der Liste des südpazifischen Inselstaates allen Ernstes noch mal ein Wiedereinstieg der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ ereignet. Bei einer Gesamtlaufzeit von nun 323 Wochen kam das Dauerbrenner-Produkt neu auf Platz 30 der Chart der Australier und bewies damit, dass seine einzigartige Hitparaden-Geschichte noch immer nicht zu Ende geschrieben ist.
Datum: 10. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Zum 50-jährigen Jubiläum des Elvis-Comebacks von 1968/69 jetzt auch noch neue ‚Spliced Takes’-CD
Zum aktuellen 50-jährigen Jubiläum des großen Elvis-Comebacks von 1968/69 sind sowohl von offizieller als auch von inoffizieller Seite bereits etliche neue Tonträger erschienen oder zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Auf diesem Feld unbedingt auch noch mitspielen wollen nun die Hersteller „CMT“ und „Star Productions“ mit ihren eigenwilligen ‚Spliced Takes’-Produktionen. Ohne vorherige Ankündigung ist soeben nämlich die neue Doppel-CD „Ghetto Power“ der beiden Firmen auf den Markt gebracht worden. Das Album enthält alle Songs der legendären Sessions des King im „American Sound Studio“ in Memphis vom Januar und Februar 1969 als so genannte ‚spliced Takes’, also als künstlich geschaffene Fantasie-Versionen, die durch das Zusammensetzen verschiedener Outtakes der Lieder entstanden sind. Wem diese Bastelei an Elvis’ Musik gefällt, dem sei die Freude daran gegönnt. Ob die Doppel-CD aber das Elvis-Produkt ist, auf das die Welt laut Eigenwerbung der Hersteller 50 Jahre sehnsüchtig gewartet hat, wollen wir achselzuckend dahingestellt sein lassen. „CMT“ und „Star“ jedenfalls haben ihre neue Doppel-CD „Ghetto Power“ im Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 9. April 2019 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors, Elvis On CD
Erneuter schöner Erfolg der Traditionsveranstaltung „Scouts Rock At Graceland“ in Memphis
Zu einem erneuten schönen Erfolg ist die Traditionsveranstaltung „Scouts Rock At Graceland“ geworden, die am vergangenen Samstag, dem 6. April 2019, wie angekündigt in Memphis stattgefunden hat. Wie jedes Jahr um diese Zeit hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) Pfadfinder-Gruppen aus den gesamten USA eingeladen, die Villa des King und das gegenüberliegende Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ zu Sonderpreisen zu besuchen. Neben dem üblichen Besichtigungsprogramm wurden den Kindern und Jugendlichen auch zahlreiche Freizeitbeschäftigungen angeboten wie das Karaoke-Singen von Elvis-Songs (s. Foto). Den Hauptteil der Einnahmen wird EPE wie bereits in allen Vorjahren der amerikanischen Pfadfinder-Bewegung als Spende zurückgeben.
Datum: 9. April 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Angekündigte CD mit klanglich verbesserter Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er Hampton Roads-Konzert erschienen
Vor wenigen Tagen auf dem Sammlermarkt erschienen ist die angekündigte neue CD der inoffiziellen Firma „Audionics“ mit einer bearbeiteten und dadurch klanglich verbesserten Wiederveröffentlichung des Tournee-Konzertes von Elvis im mit 11 000 Fans ausverkauften „Hampton Coliseum“ in Hampton Roads/Virginia vom 1. August 1976. Das Album trägt den Titel „Elvis In Concert: Return To Sender – The Summer Of ’76“ und enthält neben dem besagten Hampton Roads-Konzert als Bonus noch 5 Songs aus vier weiteren ebenfalls schon bekannten Tour-Konzerten des King vom Sommer 1976, nämlich den Shows in Memphis am 5. Juli, in Houston am 28. August, in Macon am 31. August und in Huntsville am 6. September. „Audionics“ hat die CD „Elvis In Concert: Return To Sender – The Summer Of ’76“ in einem ausklappbaren Digipack vorgestellt.
Das 1976er Hampton Roads-Konzert war erstmals im Jahr 1995 als unbearbeiteter und deshalb etwas flach klingender Soundboard-Mitschnitt auf der CD „The Bicentennial Elvis Experience“ der inoffiziellen Firma „Fort Baxter“ veröffentlicht worden und hatte für viel Aufsehen unter Sammlern gesorgt, weil der King in dem Konzert seinen von ihm sonst fast nie live dargebotenen 1962er Hit „Return To Sender“ gesungen hatte. Wiederveröffentlichungen der Show in CD-Sets zusammen mit mehreren anderen 70er Jahre-Konzerten von Elvis waren durch ebenfalls inoffizielle Hersteller in den Jahren 2009, 2010 und 2012 erfolgt, wobei die Show dort immer nur von der „Fort Baxter“-CD abgenommen worden war. Erst die erneute Herausgabe des Konzertes auf der jetzigen „Audionics“-CD präsentiert die Show in verbessertem Klang.
Datum: 7./8. April 2019 – Quelle: Elvis On CD
Tiefe Trauer im Hause Burton: James Burtons Sohn Jeff nach mehrjähriger schwerer Krankheit am Samstag verstorben
Tiefe Trauer herrscht in diesen Tagen im Hause der Familie Burton: Am vorgestrigen Samstag, dem 6. April 2019, ist Jeffrey Scott (genannt ‚Jeff’) Burton, der einzige Sohn des berühmten Elvis-Gitarristen James Burton, im Alter von 55 Jahren im „Vanderbilt University Medical Center“ in Nashville/Tennessee verstorben. Über die genaue Todesursache wurde nichts mitgeteilt. Es war jedoch bekannt, dass Jeff Burton, der wie sein Vater James als Gitarrist im Show-Business aktiv war und mit diesem gelegentlich auch gemeinsam auf der Bühne stand (s. Foto), seit Jahren mit Nieren- und Leber-Funktionsstörungen zu kämpfen hatte und außerdem im August 2016 einen Herzinfarkt erlitten hatte. Unser Fanclub „The King’s World“ wünscht der Familie um James und Louise Burton viel Kraft in schwerer Stunde und hat ihnen bereits unser tiefempfundenes Beleid ausgesprochen.
Datum: 7./8. April 2019 – Quelle: Familie Burton
Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden zweier Länder drei Mal notiert
In dieser Woche sind die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden zweier Länder insgesamt drei Mal notiert. Zwei dieser Notierungen offenbart dabei die Musik-Video-Chart von Großbritannien. In der Liste des ‚United Kingdom’ hat sich zunächst die schon im Herbst 2018 veröffentlichte DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ in der 19. Woche auf dem guten Platz 16 halten können, den sie schon vor acht Tagen eingenommen hatte. Dahinter findet sich recht bald dann noch die alte 2006er DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ von „Coming Home Music“, die bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 37 Wochen aktuell von Platz 25 auf Platz 32 zurückgefallen ist.
Das zweite Land mit einer Elvis-Video-Hitparaden-Notierung ist wieder einmal Australien. In der australischen Musik-Video-Chart mischt die neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ weiterhin ganz vorne mit. Zwar sackte das aufwendig gestaltete Super-Set von „Sony Music“ in der Liste der ‚Aussies’ leicht von Platz 3 auf Platz 5 ab, rangiert damit in der 6. Woche aber immer noch in der Spitzengruppe der Chart. Insgesamt gesehen bleibt unser Champion damit in den internationalen Video-Hitparaden weiter auf einem sehr erfreulichen Erfolgskurs.
Datum: 6. April 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte inoffizielle Live-CD mit noch unveröffentlichtem 1972er Las Vegas-Konzert des King erschienen
Rund einen Monat nach ihrer Ankündigung ist auf dem Sammlermarkt jetzt die neue Elvis-Live-CD der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ erschienen. Das Album trägt den Titel „A Shining Star“ und präsentiert ein noch völlig unveröffentlichtes Konzert vom restlos ausverkauften 1972er Sommergastspiel des King im „Hilton Hotel“ in Las Vegas, nämlich die Midnight-Show vom 28. August 1972. Das sehr starke und ungewöhnlich lange Konzert ist als vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität auf der Disc zu hören. „E. P. Collector“ hat die neue CD „A Shining Star“ wie schon seine vorhergegangenen Elvis-Alben in einem Digipack dargereicht.
Datum: 6. April 2019 – Quelle: Elvis On CD
Traditioneller Pfadfinder-Tag „Scouts Rock At Graceland“ heute auf dem Gelände von Elvis’ Villa in Memphis
Wie jedes Jahr um diese Zeit findet am heutigen Samstag, dem 6. April 2019, wieder der traditionelle große Pfadfinder-Tag unter dem Motto „Scouts Rock At Graceland“ auf dem Gelände von Elvis Presleys Villa in Memphis statt. Hierbei können Pfadfinder-Gruppen aus allen Teilen der USA mitsamt ihren Betreuern das Anwesen und die umliegenden Einrichtungen zu Sonderpreisen besuchen, wobei Elvis Presley Enterprises (EPE) den größten Teil der Einnahmen anschließend als Spende an die amerikanische Pfadfinder-Bewegung zurückfließen lässt. „Scouts Rock At Graceland“ lockt jedes Jahr mehrere Hundert Jungen und Mädchen aus ganz Amerika an, was auch 2019 nicht anders sein wird.
Datum: 6. April 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ weiterhin in der Christian Album-Chart der USA vertreten
Auch in dieser ersten April-Woche des Jahres 2019 ist die religiöse Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ weiterhin in der Christian Album-Chart der USA vertreten. Allerdings fiel die Dauerbrenner-Disc aus dem Jahr 2007 in ihrer 194. Woche in der Liste von Platz 25 ein ganzes Stück auf Platz 35 zurück. Schön wäre es natürlich, wenn „Ultimate Gospel“ sich noch ein Weilchen länger in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner halten würde. Zum Erreichen der fantastischen Marke von 200 Wochen Gesamtlaufzeit in der Chart fehlen der Elvis-CD schließlich nur noch sechs Wochen…!
Datum: 4./5. April 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Volles Haus, großartige Stimmung und sogar ein Bericht im Fernsehen: Jubiläumsausgabe vom „Elvis & Oldies Namiddag“ mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden ein Erfolg auf ganzer Linie!
Zu einem Erfolg auf ganzer Linie ist die angekündigte Jubiläumsausgabe der europäischen Elvis-Events in Rijsbergen in den Niederlanden am vergangenen Sonntag, dem 31. März 2019, geworden. Die Veranstaltung unter dem Titel „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ war wie gewohnt in enger Zusammenarbeit der Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ und „The Elvis Jailhouse Rock Club“ aus Belgien bzw. den Niederlanden sowie „The King’s World (TKW)“ aus Deutschland präsentiert worden und lockte so viele Fans an wie selten zuvor. Mit weit über 100 Besuchern platzte der „Feestzaal Buitenlust“ in der malerischen Kleinstadt nahe Breda aus allen Nähten, und die belgischen, niederländischen und deutschen Anhänger des King of Entertainment feierten von mittags an bis in die Abendstunden ausgelassen zur Musik unseres Champions.
Live dargeboten wurde diese Musik von einer ausgewählten Schar bekannter und beliebter Elvis-Interpreten aus den Benelux-Ländern, wobei zunächst vor allem die bewährten ‚Stammkräfte’ das Publikum begeisterten: Da waren wieder der dynamische Rock’n’Roll von Fonzy Reno und die stimmungsvollen Darbietungen von Nanno Orsel. Nicht fehlen durfte der Auftritt des vielseitigen Peter Ryan, der im Vorfeld des Events über das Internet Liedwünsche der Elvis-Fans erfragt hatte und dabei so viele Reaktionen geerntet hatte, dass er nicht mal die Hälfte der Wünsche erfüllen konnte. Vor dem Hintergrund des aktuellen 50-jährigen Jubiläums des triumphalen Elvis-Comebacks von Ende der 60er Jahre wählte der Mann aus Venlo schließlich vor allem Songs aus dem Zeitraum 1968/69, die er in einem schwarzen Sakko-/Hemd-/Hose-Outfit mit rotem Halstuch und goldenem Gürtel nicht nur stimmlich sondern auch optisch gekonnt darbot (oberes Foto). Und dann war da noch einer, dessen letztes Gastspiel bei einer Veranstaltung von „Elvis Memories Belgium“ und „The King’s World“ schon mehr als sieben Jahre zurückliegt: Franz Goovaerts alias „Elvis Junior“ bewies in Rijsbergen, dass er von der außergewöhnlichen Stimmgewalt, mit der er schon bei unserer „Elvis-Film-Nacht“ mit Suzanna Leigh im Oktober 2011 in Bonn vollauf zu überzeugen wusste, nichts verloren hat (zweites Foto).
Zu einem weiteren Höhepunkt von „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ geriet das Elvis-Quiz, bei dem es Songs des King nach nur kurzem Anspielen zu erraten galt. Stolzer Gewinner des Hauptpreises, einer Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi, wurde Nanno Orsel, der das Instrument strahlend aus der Hand von Sylvain Vertez, dem Präsidenten von „Elvis Memories Belgium“, in Empfang nahm (drittes Foto). Unser Fanclub „The King’s World“ wiederum übertrug einmal mehr den kompletten Auftritt von Peter Ryan live auf der TKW-Facebook-Seite, was wie schon bei den vorherigen Malen eine bemerkenswert hohe ‚Einschaltquote’ erzielte. Noch wesentlich höher dürfte indes die Zuschauerzahl des Fernsehens gewesen sein, denn selbst dieses war in Rijsbergen zugegen: Der niederländische TV-Sender „Omroep Brabant“ war eigens mit einem dreiköpfigen Team bestehend aus Redakteur, Interviewer und Kameramann angereist und nahm sich außergewöhnlich viel Zeit, um über den „Elvis & Oldies Namiddag“ zu berichten und die großartige Stimmung in Erinnerung an den King einzufangen. Der immerhin rund fünfminütige bestens gelungene Bericht des Senders, in dem auch „The King’s World“ vorkommt (unteres Foto), kann hier angesehen werden (Beginn des Elvis-Abschnitts bei ca. 5:20 Minuten).
Für die einmal mehr sehr angenehme freundschaftliche Zusammenarbeit beim „Elvis & Oldies Namiddag“ danken wir unseren Kollegen und Freunden Sylvain Vertez von „Elvis Memories Belgium“ sowie Frans Michielsen und Alice van Poppel vom „Elvis Jailhouse Rock Fan Club“ sehr herzlich!
Datum: 2./3. April 2019 – Quellen: TKW-Event-Team, Omroep Brabant, Youtube



Heute internationales Elvis-Event „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden
Am heutigen Sonntag, dem 31. März 2019, feiern drei aktive europäische Elvis Presley-Fanclubs das zehnjährige Jubiläum der internationalen Elvis-Events in Rijsbergen in den Niederlanden. Unter dem Titel „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ wird die Veranstaltung gemeinsam präsentiert vom „Elvis Jailhouse Rock Club“, vom Fanclub „Elvis Memories Belgium“ und von unserer deutschen Organisation „The King’s World (TKW)“. Das Programm besteht aus Live-Auftritten diverser beliebter Elvis-Interpreten aus den Benelux-Ländern wie Peter Ryan, Nanno Orsel und Fonzy Reno plus einem Sondergastspiel des offiziellen Weltmeisters der Elvis-Darsteller aus dem Jahr 2006 Franz Goovaerts alias „Elvis Junior“, der deutschen Fans von seinem spektakulären Auftritt bei der „Elvis-Film-Nacht“ von „The King’s World“ mit Suzanna Leigh im Oktober 2011 in Bonn noch in guter Erinnerung ist. Abgerundet wird das Programm durch ein Elvis-Quiz mit wertvollen Preisen – darunter als Hauptgewinn eine Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi – sowie einen gut bestückten Elvis-Fanartikel-Markt, auf dem die Besucher CDs, Vinyl-Platten, DVDs, Bücher, Poster und Merchandise-Produkte aller Art zu fairen Preisen erwerben können.
Die Veranstaltung „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ findet statt im bewährten „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in 4891 Rijsbergen/Niederlande am heutigen Sonntagnachmittag und -abend von 13.00 bis 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt lediglich 5,- Euro. Tickets werden an der Tageskasse erhältlich sein. Die Fanclubs „Elvis Jailhouse Rock Club“, „Elvis Memories Belgium“ und „The King’s World“ freuen sich auf die Begegnung mit vielen Fans aus den Niederlanden, aus Belgien, aus Luxemburg und aus Deutschland, mit denen wir gemeinsam eine rockige und stimmungsvolle Party in Erinnerung an den King feiern werden!
Datum: 31. März 2019 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Elvis jetzt nur noch in einer Alben-Hitparade Amerikas vertreten
Nachdem die neue Elvis-CD „The Best Of The ’68 Comeback Special“ nun auch aus der Verkaufsliste Album-Sales-Chart ausgeschieden ist, in der sie vergangene Woche noch ganz knapp auf Platz 100 gelegen hatte, ist Elvis Presley jetzt nur noch in einer Alben-Hitparade Amerikas vertreten. Hierbei handelt es sich um die Christian Album-Chart, in der die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ sich in der 193. Woche von Platz 28 auf Platz 25 erneut verbessern konnte. Die Disc aus dem Jahr 2007 mit den 24 vermutlich besten und bekanntesten Gospels und Spirituals des King entwickelt sich damit immer mehr zu einem der ganz großen Hitparaden-Dauerbrenner unseres Champions, durchaus vergleichbar mit CDs wie „Elvis – 30 # 1 Hits“ oder DVDs wie „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“.
Datum: 29./30. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue inoffizielle CD mit weiterem noch unveröffentlichtem 1969er Las Vegas-Konzert des King angekündigt worden
Vor dem Hintergrund des diesjährigen 50-jährigen Jubiläums des triumphalen Comeback-Gastspiels Elvis Presleys im „International Hotel“ in Las Vegas im Sommer 1969 ist die Herausgabe einer inoffiziellen CD mit einem weiteren noch unveröffentlichten Konzert aus diesem legendären Engagement angekündigt worden. Das Album wird den Titel „Strike Like Lightning!“ tragen und von der Firma „Straight Arrow“ kommen. Es wird die Midnight-Show vom 8. August 1969 als vollständigen Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität enthalten. Die Existenz der Aufnahme ist erst kürzlich überhaupt entdeckt worden. Nach den früher veröffentlichten Dinner-Shows vom 3., 6. und 7. August 1969 ist dies immerhin der viertfrüheste Mitschnitt aus dem am 31. Juli 1969 gestarteten Gastspiel, der den Weg auf einen Tonträger findet. „Straight Arrow“ will seine neue CD „Strike Like Lightning!“ in Kürze in einem ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Datum: 29./30. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Neuer biografischer Spielfilm über Elvis mit Tom Hanks in der Rolle von ‚Colonel’ Tom Parker?
In den USA ist offenbar ein neuer biografischer Spielfilm über Elvis Presley in Planung, der bei der großen amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ entstehen soll. Verantwortlich für die Inszenierung wird demnach der gebürtige Australier Baz Luhrmann sein, der seit Ende der 90er Jahre zu den erfolgreichsten und gefragtesten Regisseuren und Drehbuch-Autoren der Welt gehört. Den Berichten zufolge hat Luhrmann das Drehbuch zusammen mit Craig Pearce bereits fertig gestellt und castet nun die Besetzung des Films, wobei Elvis von einem eher unbekannten Newcomer dargestellt werden soll. Prominent besetzen will Baz Luhrmann hingegen die Rolle von Elvis’ Manager ‚Colonel’ Tom Parker, für die anscheinend niemand Geringerer als der zweifache „Oscar“-Gewinner Tom Hanks im Gespräch ist. Mehr zu dem spektakulären Projekt wird sicherlich demnächst bekannt gegeben werden.
Datum: 29./30. März 2019 – Quellen: Magazin „Variety“, „The Commercial Appeal”
Schon die vierte Elvis-Vinyl-LP-Neuauflage dieses Jahres von US-Firma „Friday Music“ herausgebracht worden
Ein geradezu atemberaubendes Veröffentlichungstempo schlägt in diesem Jahr die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ an. Nach „King Creole“, „G. I. Blues“ und kürzlich erst „For LP Fans Only “ hat das in der kalifornischen Metropole Los Angeles beheimatete Label jetzt bereits seine vierte Elvis-Vinyl-LP-Neuauflage des Jahres herausgebracht. Soeben erschienen ist „Elvis Now“, ein Album, das ursprünglich im Februar 1972 von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ auf den Markt gebracht worden war. Die Neuauflage von „Friday Music“ umfasst genau die zehn Lieder der historischen Original-Ausgabe von „Help Me Make It Through The Night“ bis „I Was Born About Ten Thousand Years Ago“ und reicht die Platte auf 180 Gramm schwerem farbigem Vinyl in einem Klappcover dar, das auf der Vorderseite nahezu genauso gestaltet ist wie das 1972er Original. Farbiges Vinyl bedeutet dabei in diesem Fall, dass es eine Ausführung auf transparentem gold-rot gemustertem Vinyl und eine auf transparentem blau-schwarz gemustertem Vinyl gibt. Als Bonus liegt der LP ein Poster bei. Das Album ist von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ offiziell lizenziert worden.
Datum: 27. März 2019 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Diverse weitere Elvis-Events in aller Welt mit Vorrunden zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2019“ von EPE
In diesem Frühjahr 2019 standen bzw. stehen wieder zahlreiche Elvis-(Imitatoren-)Events in aller Welt auf dem Plan, in deren Mittelpunkt sich Vorrundenwettbewerbe zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2019“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) befinden. Bereits gelaufen sind das traditionsreiche „Parkes Elvis Festival“ in der Stadt Parkes in Australien (Wettbewerbssieger: Brody Finlay aus Sydney/Australien), das „Georgia Elvis Festival“ in Brunswick/Georgia in den USA (Wettbewerbssieger: Mark Anthony aus Adelaide/Australien) und zuletzt am vergangenen Wochenende das „Elvis Festival Japan“ in der japanischen Metropole Tokio, dessen Contest-Gewinner bei Redaktionsschluss dieser News-Ausgabe noch nicht bekannt gegeben worden war. Kurz bevor steht das „Nashville Elvis Festival“ in Nashville/Tennessee in den USA, das vom morgigen Donnerstag, dem 28. März, bis Sonntag, dem 31. März 2019, stattfinden wird.
Datum: 27. März 2019 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), diverse
Elvis’ DVDs in den Hitparaden Großbritanniens und Australiens weiter gut im Rennen, in Irland jedoch ausgeschieden
Weiter gut im Rennen liegen die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von Großbritannien und von Australien. In der britischen Musik-Video-Chart hat die letztjährige DVD „Elvis Presley: The Searcher“ sich auch in der 18. Woche innerhalb der Top Twenty halten können, auch wenn sie dabei geringfügig von Platz 14 auf Platz 16 zurückgerutscht ist. Einen erstaunlich weiten Sprung nach vorne machte in derselben Liste die schon ältere DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 36 Wochen von Platz 42 auf Platz 25 vorrückte.
In der australischen Musik-Video-Chart hat die aktuelle 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ nach drei Mal hintereinander Platz 2 und dem dann folgenden Zurückfallen auf Platz 4 in dieser Woche einen Podestplatz zurückerobern können, indem sie vom besagten Platz 4 wieder auf Platz 3 kletterte.
Die einzige nicht so schöne DVD-Chart-Neuigkeit kommt diesmal aus Irland, wo „Elvis Presley: The Searcher“ nach insgesamt 16 Wochen in der irischen Musik-Video-Chart und dort zuletzt Platz 5 in dieser Woche aus dem Ranking etwas überraschend ausgeschieden ist.
Datum: 25./26. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA), Irish Recorded Music Association (IRMA)
Wiederveröffentlichung von sechs historischen Elvis-Bootleg-Alben im Rahmen einer neuen inoffiziellen 6-CD-Box
Ohne vorherige Ankündigung ist an diesem Wochenende eine neue inoffizielle 6-CD-Box auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht worden, die zwar kein noch unbekanntes Material enthält, unter langjährigen Sammlern aber dennoch ihre Käufer finden dürfte. Das von einem ‚namenlosen’ Label vorgelegte Set trägt den Titel „The Classic Elvis Bootleg Collection“ und umfasst CD-Versionen von insgesamt sechs verschiedenen inoffiziellen Elvis-Alben (so genannten ‚Bootlegs’), die zwischen Ende der 70er und Ende der 80er Jahre zunächst auf Vinyl-LPs erschienen waren. Es handelt sich um die einstigen LPs „In My Way“, „Memphis Tennessee“, „The Jailhouse Rock Sessions“, „Long Lost Songs“ „A Dog’s Life“ und „Radio Recorders Revisited“, die rare Outtakes aus Elvis’ Studio- und Film-Soundtrack-Sessions sowie seltene Live-Aufnahmen aus Konzerten des King enthalten hatten, die seinerzeit alle noch unveröffentlicht waren und in den damaligen Pionierzeiten des Durchforstens offizieller und privater Archive nach unbekannten Elvis-Aufnahmen als Perlen unter den Sammlern galten. Die in limitierter Auflage herausgegebene neue Box „The Classic Elvis Bootleg Collection“ präsentiert jetzt die originalen Song-Zusammenstellungen und Cover-Gestaltungen der historischen LPs auf sechs CDs und verfügt dazu über ein 12-seitiges Booklet. Um einen zeitgemäßen Hörgenuss zu garantieren, hat der Hersteller die Aufnahmen digital remastert.
Datum: 24. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
„Military Appreciation Weekend“ an diesem Wochenende in Graceland
Vor genau einem Jahr, am 24. März 2018, hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) das 60-jährige Jubiläum der Einberufung von Elvis zum Wehrdienst bei der US-Army am 24. März 1958 mit einer großen Veranstaltung in Graceland und auf dem gegenüberliegenden Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gefeiert, bei der aktive und ehemalige Angehörige der amerikanischen Streitkräfte freien Eintritt bei der Besichtigung der Villa des King und der umliegenden Museumseinrichtungen hatten. Offenbar war die 2018er Veranstaltung so erfolgreich gewesen und hatte so viel Anklang gefunden, dass EPE daraus eine ständige Sache machen will. Und so findet wie angekündigt an diesem Wochenende wieder ein großes „Military Appreciation Weekend“ in Graceland statt, bei dem erneut sowohl aktive Soldaten als auch Veteranen des US-Militärs kostenlos das Anwesen und das zugehörige Areal besuchen dürfen. Hinzu kommen ein feierliches Hissen der US-Flagge durch Militär-Angehörige (s. Foto), eine spezielle Präsentation von Gegenständen aus Elvis’ Militärdienstzeit durch Mitarbeiter des Graceland-Archivs und ein Konzert des amerikanischen Rock-Stars Bret Michaels auf der „Graceland Soundstage“, der dafür bekannt ist, sich gerne mit speziellen Auftritten und Aktionen in die US-Truppenbetreuung einbinden zu lassen.
Datum: 24. März 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zehnjähriges Jubiläum der internationalen Elvis-Events in Rijsbergen/Niederlande am nächsten Sonntag
Im Jahr 2009 und damit vor genau zehn Jahren begannen der bekannte belgische Elvis-Aktivist Sylvain Vertez und sein traditionsreicher Fanclub „Elvis Memories Belgium“, in der niederländischen Kleinstadt Rijsbergen (gelegen nahe Breda, der Geburtsstadt von Elvis Presleys Manager Tom Parker) kleine aber feine Events in Erinnerung an den King durchzuführen. Rasch fanden die Veranstaltungen, die meist unter Begriffen wie „Elvis Dag“ und „Elvis Oldies Namiddag“ oder natürlich auch einfach als „Elvis Birthday Party“ über die Bühne gingen, immer mehr Zulauf aus allen Benelux-Ländern und sogar aus dem nicht allzu weit entfernten deutschsprachigen Raum, so dass aus dem Ganzen alsbald ein erlebenswertes internationales Elvis-Event wurde, das heute in enger Partnerschaft von drei aktiven europäischen Elvis-Fanclubs gemeinsam präsentiert wird, nämlich dem „Elvis Jailhouse Rock Club“, unserer deutschen Organisation „The King’s World (TKW)“ und weiterhin „Elvis Memories Belgium“.
Am nächsten Sonntag, dem 31. März 2019, wird nun das zehnjährige Jubiläum der Elvis-Events in Rijsbergen gefeiert werden. Unter dem Titel „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ wird es Live-Auftritte diverser beliebter Elvis-Interpreten wie Peter Ryan, Nanno Orsel und Fonzy Reno geben plus ein Sondergastspiel des offiziellen Weltmeisters der Elvis-Darsteller aus dem Jahr 2006 Franz Goovaerts alias „Elvis Junior“, der deutschen Fans von seinem spektakulären Auftritt bei der „Elvis-Film-Nacht“ von „The King’s World“ mit Suzanna Leigh im Oktober 2011 in Bonn noch in guter Erinnerung ist. In Rijsbergen werden ein Elvis-Quiz mit wertvollen Preisen – darunter eine Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi – sowie ein gut bestückter Elvis-Fanartikel-Markt das Programm abrunden. Die Veranstaltung „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ wird stattfinden im bewährten „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in 4891 Rijsbergen/Niederlande am Sonntag, dem 31. März 2019, von 13.00 bis 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt lediglich 5,- Euro. Tickets werden an der Tageskasse erhältlich sein.
Datum: 24. März 2019 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Noch zwei Notierungen von Elvis’ breitgefächerter Hitparaden-Präsenz in den USA übrig geblieben
Von Elvis Presleys breitgefächerter Präsenz in den Hitparaden der USA, die uns noch zu Beginn dieses Monats März 2019 mit insgesamt acht Notierungen dreier verschiedener CDs in fünf unterschiedlichen Charts erfreut hatte, sind gegenwärtig leider nur noch zwei Notierungen übrig geblieben. Die erste findet sich in der Album-Sales-Chart, in der die neue Disc „The Best Of The ’68 Comeback Special“ noch eine 4. Woche geschafft hat, dabei aber von Platz 59 auf Platz 100 und damit den letzten Rang dieser reinen Verkaufsliste zurückgefallen ist. Die zweite Notierung kommt einmal mehr von der religiösen 2007er Elvis-CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart in der bereits 192. Woche sogar wieder ein Stückchen steigen konnte, indem sie sich von Platz 29 auf Platz 28 verbesserte. Berücksichtigt man, dass unser Champion schon seit mehr als 40 Jahren nicht mehr auf Erden weilt und dass seine Musik teilweise bereits über 60 Jahre alt ist, sind diese aktuellen Resultate immer noch sehr respektabel, finden wir.
Datum: 22./23 März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues inoffizielles Doppel-LP-/CD-Set feiert Elvis’ Comeback-Gastspiel in Las Vegas vor 50 Jahren
Nach nur kurzer vorheriger Ankündigung ist auf dem Sammlermarkt ein neues Doppel-LP-/CD-Set erschienen, das Elvis Presleys triumphales erstes Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vor fast 50 Jahren feiert. Das Gastspiel, das zwischen dem 31. Juli und dem 28. August 1969 insgesamt 57 restlos ausverkaufte und allabendlich grandios laufende Konzerte umfasst hatte, hatte nach dem „NBC“-TV-Special vom Dezember 1968 und den „American Sound Studio“-Sessions vom Frühjahr 1969 das große Comeback des King Ende der 60er Jahre vervollständigt und gekrönt.
Das vorgenannte neue Doppel-LP-/CD-Set nennt sich „Vegas ’69 – This Is The Story“ und stammt von der einst gut bekannten inoffiziellen Firma „Madison“, die sich mit diesem Produkt in der Sammlerszene zurückmeldet. Das Set besteht aus zwei Vinyl-LPs und einer CD, wobei der Inhalt der beiden Platten mit dem der CD identisch ist. Dieser Inhalt wird aus insgesamt 24 Live-Songs aus dem besagten legendären Elvis-Gastspiel im „International Hotel“ gebildet, aufgenommen am 3. August 1969 sowie zwischen dem 21. und dem 26. August 1969. Es handelt sich ausnahmslos um professionelle Mehrspur-Aufnahmen von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ sowie um Soundboard-Mitschnitte von Elvis’ Produzent Felton Jarvis, die eine exzellente Tonqualität besitzen und die alle bereits auf früheren offiziellen wie inoffiziellen Tonträgern veröffentlicht worden waren. Die kompakte Zusammenfassung der Aufnahmen im neuen Set „Vegas ’69 – This Is The Story“ stellt dennoch eine hübsche Idee dar, zumal die Darreichungsform mit den Vinyl-Platten in einem Deluxe-Klappcover und der CD in einer beiliegenden Papphülle recht gelungen erscheint.
Datum: 22./23. März 2019 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD

Priscilla Presley dementiert Gerüchte, sie wolle in Graceland neben Elvis beerdigt werden
Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley hat Gerüchte dementiert, die in dieser Woche in amerikanischen Boulevard-Medien – vor allem im berüchtigten Magazin „National Enquirer“ – aufgekommen waren und sich von dort aus rasch um die ganze Welt verbreitet hatten. Den Gerüchten zufolge plane Priscilla, sich nach ihrem Tod im Meditationsgarten von Graceland neben ihrem Ex-Mann Elvis beerdigen zu lassen. Diejenigen Fans des King, die Priscilla nicht besonders mögen, hatten auf die Meldungen unverzüglich mit wütender Empörung reagiert. Nun beschwichtigte die 73-Jährige die Gemüter, indem sie bekundete, dass sie keinerlei Planungen habe, was ihre spätere Beerdigung betrifft und dass sie sich sehr guter Gesundheit erfreue. Insbesondere habe sie keinerlei Absichten, neben Elvis begraben zu werden.
Bei alledem hätte sich aber auch die Frage gestellt, wie eine Grablegung Priscilla Presleys in Graceland bewerkstelligt werden soll. Bekanntlich ist im Meditationsgarten nämlich gar kein Platz mehr für Elvis’ Ex-Frau, wie nebenstehendes Foto auch noch mal verdeutlicht…
Datum: 22./23. März 2019 – Quellen: Priscilla Presley, Magazin „National Enquirer“, diverse
„Blue Hawaii“ als nächste Elvis-CD in der umstrittenen ‚Spliced Takes’-Reihe erschienen
Die inoffiziellen Hersteller „CMT“ und „Star Productions“ setzen auch im Jahr 2019 ihre umstrittene Reihe von Elvis-CDs mit so genannten ‚spliced Takes’ von Songs des King fort. Mit ‚spliced Takes’ sind künstlich neu geschaffene Fantasie-Versionen von Elvis-Liedern gemeint, die durch das Zusammensetzen von teilweise unvollständigen Session-Outtakes der Songs entstanden sind. Jüngst erschienen ist das Album „Blue Hawaii – Spliced Takes Special“, das alle 14 Lieder der einst sensationell erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961 in solchen neu zusammengebastelten Fassungen enthält. Als 15. Song haben die Macher noch die Rock-Nummer „Steppin’ Out Of Line“ hinzugenommen, die damals zwar auch für den Film „Blue Hawaii“ vorgesehen gewesen war, dann aber doch nicht verwendet worden und erst im Juni 1962 auf der LP „Pot Luck With Elvis“ veröffentlicht worden war. „CMT“ und „Star“ haben ihre neue CD „Blue Hawaii – Spliced Takes Special“ wie schon die jüngeren Vorgänger der Reihe lediglich in einer simplen Papphülle ohne Kunststoff-Case herausgegeben.
Datum: 20. März 2019 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors
Angekündigte inoffizielle Doppel-CD mit zwei unveröffentlichten 1974er Las Vegas-Shows des King herausgebracht worden
Ebenfalls in diesen Tagen auf dem Sammlermarkt herausgebracht worden ist ein neues Elvis-Album, das vermutlich auf ungeteiltere Zustimmung der Sammler stoßen wird als die oben genannte ‚Spliced Takes’-Disc. Es handelt sich um die angekündigte Doppel-CD der inoffiziellen Firma „MXF“ mit dem Titel „First In Line“, die zwei bis dato noch unveröffentlichte Konzerte von Elvis’ komplett ausverkauftem 1974er Wintergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas präsentiert, nämlich die Dinner-Show und die Midnight-Show jeweils vom 1. Februar 1974. Beide Konzerte sind als vollständige Publikumsmitschnitte auf den Discs zu hören, wobei die Tonqualität allerdings nicht ganz so gut ist, wie der Hersteller in der Ankündigung der Doppel-CD angepriesen hatte. Zumindest die vielen Konzert-Freaks unter den Fans des King dürften an dem Album aber dennoch ihre Freude haben. Dargereicht worden ist die Doppel-CD „First In Line“ von „MXF“ in einer Longbox mit 8-seitigem Booklet plus einer Elvis-Foto-Beilage im Format 25 x 13 Zentimeter. Das genannte Booklet ist nicht geheftet sondern gefaltet und fördert, wenn man es ausfaltet, auf der Rückseite ein Elvis-Poster zutage, das ein Farbfoto des King aus einem der zu hörenden Konzerte zeigt. Der Hersteller hat das Album außerdem mit vier verschiedenen Cover-Gestaltungen vorgestellt (s. Abbildung), wobei jede Ausgabe in einer Auflage von 100 Stück produziert worden ist, was eine Gesamtauflage von 400 Exemplaren ergeben hat.
Datum: 20. März 2019 – Quelle: Elvis On CD
Leider Positionsverluste für Elvis Presleys DVDs in den Video-Hitparaden Großbritanniens, Irlands und Australiens
Seit Monaten erfreuen wir uns jede Woche an immer neuen Erfolgen der DVDs von Elvis Presley in den Musik-Video-Hitparaden der Länder Großbritannien, Irland und Australien. In dieser Woche jedoch ist die Freude ein wenig getrübt worden, denn in allen genannten Charts hat es überwiegend leider Positionsverluste für die Videos des King gegeben.
In der britischen Musik-Video-Chart steht die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in ihrer 17. Woche in der Liste auf Platz 14. Das Produkt mit der gleichnamigen letztjährigen US-Fernsehdokumentation ist damit die einzige Elvis-DVD, die ihre Position gegenüber der Vorwoche behaupten konnte. Von Platz 34 auf Platz 42 im Ranking des ‚United Kingdom’ zurückgefallen ist indessen die 2006er DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ bei einer Gesamtlaufzeit von nun 35 Wochen in der Liste.
In der irischen Musik-Video-Chart rutschte „Elvis Presley: The Searcher“ in der 16. Woche von Platz 4 auf Platz 5, was aber natürlich immer noch eine hervorragende Notierung für die Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ darstellt.
In der australischen Musik-Video-Chart schließlich haben sich die leisen Hoffnungen, dass die neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ nach drei Wochen hintereinander auf Platz 2 vielleicht doch noch die Spitzenposition erobern kann, bedauerlicher Weise nicht erfüllt. Im Gegenteil, in dieser Woche fiel das ultimative Set zur 1968er Comeback-TV-Show des King erstmals auf Platz 4 der Liste zurück. Ins nicht so ganz glückliche Bild passt zudem, dass die alte 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ nach einer Rekord-Gesamtlaufzeit von bisher 322 Wochen und zuletzt Platz 39 erneut aus der Hitparade der ‚Aussies’ herausgefallen ist.
So schade die besagten Positionsverluste auch sind, so wenig sollten sie uns in Depressionen stürzen. Positiv bleibt nämlich festzuhalten, dass unser Champion in allen betreffenden Charts überhaupt immer noch vertreten ist, und das zum Teil sogar auf hohen Positionen wie dem Platz 5 in Irland und dem Platz 4 in Australien. Dies zeigt einmal mehr: Elvis Presley und seine einzigartige Kunst bleiben unvergessen und sind nach wie vor für erstklassige Hitparaden-Ergebnisse gut!
Datum: 19. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Angekündigtes Buch-/CD-Set von „Memphis Recording Service“ mit allen deutschen Privataufnahmen von Elvis erschienen
Bereits vor einer Woche ist auf dem internationalen Musikmarkt das angekündigte neue Buch-/CD-Set der bekannten britischen Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada erschienen. Das aufwendige Produkt mit dem Titel „Elvis Made In Germany – The Complete Private Recordings“ besteht aus vier CDs und einem 152-seitigen Hardcover-Buch. Auf den Discs 1 bis 3 befinden sich noch einmal alle privaten Musik-Aufnahmen, die Elvis während seines US-Army-Aufenthaltes in Deutschland in seinem gemieteten Haus in der Goethestraße in Bad Nauheim vorgenommen hatte, wobei „MRS“ mit modernster Technik die klanglich oftmals bescheidenen Aufnahmen so bearbeitet hat, dass sie besser und klarer klingen als je zuvor. Disc 4 des Sets enthält als Bonus die meisten professionellen Studio-Aufnahmen, die Elvis 1957/58 vor seiner Militärdienstzeit eingespielt hatte. Das zugehörige Buch präsentiert auf seinen 152 Seiten einen vom Elvis-Experten Gordon Minto geschriebenen Text sowie viele sehr rare Fotos und Abbildungen. Eine inhaltlich und äußerlich reduzierte Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe des Sets will „MRS“ am 13. April 2019 zum diesjährigen „Record Store Day“ veröffentlichen.
Datum: 17./18. März 2019 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Reihe von Elvis-Vinyl-Neuauflagen der US-Firma „Friday Music“ mit „For LP Fans Only“ fortgesetzt worden
Ihre lange Reihe von Neuauflagen historischer Elvis-Alben auf Vinyl fortgesetzt hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ aus Los Angeles/California. Kürzlich weltweit erschienen ist die Vinyl-LP „For LP Fans Only“, die ursprünglich im Februar 1959 von Elvis’ damaligem Plattenlabel „RCA“ mit einem Sammelsurium von älteren Songs veröffentlicht worden war, die bis dahin nur auf Singles und EPs erhältlich gewesen waren. Damals hatte die LP helfen sollen, die durch Elvis’ Armee-Dienst entstandene Zwangspause des King im Show-Business zu überbrücken. Die jetzige Neuauflage des Albums von „Friday Music“ ist so gestaltet worden, wie man es schon von den früheren Elvis-Produkten dieses Herstellers kennt: Das Cover lehnt sich auf der Vorderseite eng an das Design der historischen Vorlage an, präsentiert dahinter aber ein selbst gestaltetes Klappcover und enthält die Platte auf 180 Gramm schwerem farbigem – in diesem Fall transparent-rotem – Vinyl, wobei die Song-Zusammenstellung exakt der des damaligen Originals entspricht. „Friday Music“ hat sein „For LP Fans Only“-Album unter offizieller Lizenz von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ produziert.
Datum: 17./18. März 2019 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Elvis Presleys CDs noch in drei Alben-Hitparaden der USA vertreten
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley in dieser Woche mit seinen CDs immerhin noch in drei Alben-Hitparaden vertreten. Dabei kommen zwei Notierungen von der aktuellen neuen Disc „The Best Of The ’68 Comeback Special“ und eine von der alten Gospel-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ aus dem Jahr 2007. Ausgeschieden ist „The Best Of The ’68 Comeback Special“ aus der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart und aus der Rock-Album-Chart, wo die CD in der Vorwoche Platz 176 bzw. Platz 33 eingenommen hatte. Finden kann man die Disc aber noch in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart auf Platz 59 und in der Country-Album-Chart auf Platz 41 bei einer Laufzeit von jeweils 3 Wochen. Die CD „Ultimate Gospel“ indes steht in der Christian Album-Chart auf Platz 29 und kann dort auf eine fantastische Gesamtlaufzeit von 191 Wochen blicken.
Datum: 15./16. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue 3-CD-Box „The Fun In Acapulco Sessions“ vom FTD-Label veröffentlicht worden
Wie angekündigt und vollkommen pünktlich hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ die neue 3-CD-Box „The Fun In Acapulco Sessions“ auf dem internationalen Musikmarkt veröffentlicht. Das Set präsentiert alle 11 Songs des Elvis-Spielfilms „Fun In Acapulco“ von 1963 plus die beiden auf der zugehörigen damaligen Soundtrack-LP zu hörenden Bonus-Lieder „Love Me Tonight“ und „Slowly But Surely“ in den Master-Take-Versionen, als Sessions-Outtakes und in Film-Fassungen, wobei eine große Menge von bislang unveröffentlichtem Material erstmals ans Tageslicht gekommen ist. Dargereicht worden ist „The Fun In Acapulco Sessions“ in einem ausklappbaren Digipack, das sich zusammen mit einem 28-seitigen Booklet in einem 20-Zentimeter-Pappschuber befindet, der dem Aussehen einer Tonband-Schachtel nachempfunden ist. Das Produkt folgt auf die ganz ähnlich konzeptionierte 3-CD-Box „The Viva Las Vegas Sessions“ vom Sommer 2018, die in bis dahin nie gesehener Form den Soundtrack bzw. die ihm zugrunde liegenden Sessions des Elvis-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 dokumentiert hatte. Das vorzüglich gelungene Set hatte sich bestens verkauft und glänzende Kritiken erhalten, woraufhin die „FTD“-Leitung versprochen hatte, künftig noch mehr Produkte dieser Art herauszubringen.
Datum: 15./16. März 2019 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Elvis’ Studio-Schlagzeuger Hal Blaine in Kalifornien verstorben
Am vergangenen Montag, dem 11. März 2019, ist der äußerst erfolgreiche amerikanische Schlagzeuger Hal Blaine (oberes Foto) im hohen Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Palm Desert in Kalifornien in den USA verstorben. Dies hat die Familie des Musikers gegenüber den Medien bestätigt. Hal Blaine, geboren am 5. Februar 1929 in Holyoke/Massachusetts als Harold Simon Belsky, war der Sohn osteuropäischer Amerika-Einwanderer gewesen. Bereits im Alter von 8 Jahren hatte er angefangen, Schlagzeug zu spielen und sich dabei zunächst für die in den 30er und 40er Jahren populäre Jazz- und Swing-Musik begeistert. Nachdem er 1943 mit seinen Eltern nach Los Angeles/California gezogen war, verfolgte er sein früh ausgemachtes Ziel, Berufsmusiker zu werden, konsequent weiter. Ausgeprägtes Talent, große Vielseitigkeit und hohe Disziplin ließen den Traum Wirklichkeit werden, und ab 1948 arbeitete Hal Blaine tatsächlich als Profi-Schlagzeuger in Kalifornien, wobei er sich bewusst ganz auf Studio-Sessions konzentrierte und Live-Arbeit überwiegend vermied. Dies führte dazu, dass Blaine spätestens ab Ende der 50er Jahre zu den besten und gefragtesten Session-Schlagzeugern Amerikas wurde. Über mehrere Jahrzehnte hinweg wirkte der Drummer an unzähligen Aufnahme-Sitzungen mit und arbeitete für eine fast endlose Liste großer Stars wie Frank Sinatra, Nancy Sinatra, Connie Francis, Dean Martin, „The Ronettes“, „The Mamas And The Papas“, Sonny & Cher, Simon & Garfunkel, John Denver und Barbra Streisand, um nur einige zu nennen. Außerdem unterstützte er Gruppen wie die „Beach Boys“ und die „Byrds“ bei Platten-Sessions, wobei deren Stamm-Drummer freimütig zugaben, von ihrem Gast-Schlagzeuger eine Menge gelernt zu haben.
Einer, der in den 60er Jahren ebenfalls gerne auf die Dienste Hal Blaines zurückgriff, war niemand Geringerer als Elvis Presley. Für den King spielte Blaine bei mehreren Film-Soundtrack-Sessions der 60er Jahre und teilweise auch in den Filmen selbst mit, u. a. bei „Blue Hawaii“, „Girls! Girls! Girls!“ (unteres historisches Szenen-Foto), „Fun In Acapulco“, „Roustabout“ und „Frankie And Johnny“, wobei er sich viel später in einem Interview belustigt daran erinnerte, bei der „Blue Hawaii“-Session den Ton-Technikern erstmal erklärt zu haben, wie man durch sinnvolle Platzierung mehrerer Mikrofone den Schlagzeug-Sound optimal auf die Aufnahmen bekommt. Elvis wiederum bezeichnete der Drummer als einen hochprofessionellen Künstler, mit dem es immer sehr angenehm gewesen sei, zu arbeiten. Das letzte Mal, dass Hal Blaine für den King trommelte, war das Comeback-TV-Special im Jahr 1968 gewesen. Die Gesamtzahl von Songs, auf denen der Musiker zu hören ist, wird auf rund 35 000 Lieder geschätzt, darunter 40 Nummer 1-Hits und 155 Top Ten-Hits, womit er als erfolgreichster Schlagzeuger der Rock- und Pop-Musik gilt. Ruhe in Frieden, Hal Blaine!
Datum: 15./16. März 2019 – Quellen: Familie Blaine, Drummerworld, diverse

Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden erneut sehr gut platziert
In den internationalen Video-Hitparaden sind die DVDs von Elvis Presley in dieser Woche erneut sehr gut platziert. Zwar ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien in der 16. Woche erstmals überhaupt aus der Top Ten herausgerutscht, indem sie von Platz 10 auf Platz 14 zurückfiel, doch schaffte dahinter die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ auf Platz 34 eine neuerliche Rückkehr in die Liste bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 34 Wochen.
Unverändert ganz weit oben notiert ist „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Irland, wo die Disc mit der letztjährigen neuen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens auch in der 15. Hitparaden-Woche stabil auf Platz 4 rangiert.
Ebenso wie in Großbritannien findet man Elvis auch in Australien neuerdings wieder zwei Mal in der Musik-Video-Chart. Dabei steht die neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ auch in der 3. Woche seit Einstieg in die Liste ganz hervorragend auf Platz 2 des Rankings. Zum Erobern der Spitzenposition in dem südpazifischen Inselstaat steht unserem Champion zurzeit lediglich die Doppel-DVD „Live At Wembley Stadium“ der legendären Rock- und Pop-Gruppe „Queen“ im Weg. Die zweite Elvis-Notierung in der australischen Hitparade liefert natürlich wieder mal eine alte Bekannte, nämlich die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die – zum wievielten Male eigentlich?! – ein Comeback in der Chart schaffte und dabei auf Platz 39 kam bei einer fast schon surreal erscheinenden Gesamtlaufzeit von nun 322 Wochen.
Drei verschiedene Länder auf zwei weit voneinander entfernten Kontinenten, vier unterschiedliche DVDs mit insgesamt fünf Chart-Notierungen, darunter einmal Platz 2 und einmal Platz 4: Der unsterbliche König der Musik bleibt ‚hot’ in den internationalen Video-Ranglisten!
Datum: 13. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis-Gospel-Event „Where No One Stands Alone“ in den Niederlanden: Großer Erfolg einer außergewöhnlichen Veranstaltung
Zu einem großen Erfolg ist am vergangenen Sonntag, dem 10. März 2019, das angekündigte Elvis-Gospel-Event „Where No One Stands Alone“ in der „Martinikerk“ („Martinikirche“) in Doesburg nahe Arnheim in den Niederlanden geworden. Die außergewöhnliche Veranstaltung knüpfte an ein ganz ähnliches Event an, das bereits im November 2013 an selber Stelle für ein ausverkauftes Gotteshaus und lebhafte Begeisterung der Besucher gesorgt hatte. Auch diesmal war die Kirche mit über 500 Besuchern jeden Alters aus den Niederlanden und dem nahen Deutschland voll besetzt (oberes Foto). Die von der örtlichen protestantischen Kirchengemeinde, dem Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Fanclub „The King’s World“ präsentierte Veranstaltung besaß das Konzept, an das jahrelange intensive Schaffen Elvis Presleys im Bereich der Gospel-Musik zu erinnern und einen Bezug herzustellen zwischen dieser wichtigen Facette der Elvis-Musik und der Bedeutung von Glauben und Religion in der heutigen Welt. Dabei bestanden die Hauptelemente des Programms einerseits aus mitreißender Live-Musik und andererseits aus lebendigen, einfühlsamen und manchmal auch nachdenklichen Wortbeiträgen.
Für die Live-Musik sorgten gute alte Bekannte, nämlich der seit vielen Jahren erfolgreiche niederländische Elvis-Interpret Maarten Jansen und seine vorzügliche Band „The Memphis Experience“ (zweites Foto). Die Song-Auswahl umfasste sowohl klassische Gospel-Stücke des King wie „His Hand In Mine“, „Let Us Pray“ und das titelgebende „Where No One Stands Alone“ als auch Lieder, die streng genommen zwar nicht zum Gospel-Genre gehören, aber eine Botschaft in sich tragen und insoweit bestens zum Thema passten wie „You’ll Never Walk Alone“, „If I Can Dream“ und „You Gave Me A Mountain“.
Die Wortbeiträge indes steuerte der moderne Gemeindepfarrer Chris Kors bei, der Elvis Presley nicht nur wegen dessen ausdrucksstarker religiöser Musik sondern auch wegen seiner menschlichen Eigenschaften seit jeher bewundert (drittes Foto). Kors strich in seinen Ansprachen wundervoll heraus, wie nahe Musik, Menschlichkeit, Brüderlichkeit und Mitgefühl beieinander liegen können. Musik wie die von Elvis könne die Herzen der Menschen erwärmen, so wie das Licht die Dunkelheit vertreibt, betonte der Pfarrer und ließ zur Symbolisierung dieser Überzeugung zahllose bereitliegende Kerzen von den ergriffenen Besuchern anzünden. Dass auf kluge Worte auch engagierte Taten folgen dürfen, wurde schließlich dadurch verdeutlicht, dass im Rahmen des Events die vielfältigen Aktivitäten der Hilfsorganisation „World Servants“ vorgestellt wurden, die sich in bewundernswerter Weise um Straßenkinder in Ghana kümmert (unteres Foto).
Stilvolle Würdigung von Elvis und der ihm stets so wichtig gewesenen Gospel-Musik, Religiosität in ungezwungener und deshalb angenehmer Form sowie Support für ein unterstützenswertes Hilfsprojekt: Das Event „Where No One Stands Alone“ in Doesburg verband in höchst erlebenswerter Form eine Vielzahl von wertvollen Aspekten miteinander.
Datum: 11./12. März 2019 – Quelle: TKW-Event-Team



Heute angekündigtes großes Elvis-Gospel-Event mit TKW in der Martinikirche in Doesburg in den Niederlanden
Wie angekündigt findet am heutigen Sonntag, dem 10. März 2019, das große „Elvis Gospel Event – Where No One Stands Alone“ in Doesburg in den Niederlanden statt. Die außergewöhnliche Veranstaltung besteht aus Live-Musik des europaweit erfolgreichen niederländischen Elvis-Interpreten Maarten Jansen und seiner erstklassigen Band „The Memphis Experience“ sowie aus Wortbeiträgen des modernen niederländischen Pfarrers Chris Kors. Dabei soll einerseits das beinahe lebenslange Schaffen Elvis Presleys im Bereich der Gospel-Musik gewürdigt und andererseits auf sehr lebendige Weise ein Bezug zwischen dieser Gospel-Musik des King und der heutigen Bedeutung von Religion und Glauben hergestellt werden.
Ort des Geschehens ist die „Martinikerk“ („Martinikirche“) in der Kerkstraat 4 im Stadtzentrum von 6981 Doesburg/Niederlande, gelegen wenige Kilometer östlich von Arnheim und damit nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Die von der protestantischen Gemeinde Angerlo-Doesburg, dem niederländischen Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Fanclub „The King’s World (TKW)“ präsentierte Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und kostet lediglich 5,- Euro Eintritt. Karten werden an der Tageskasse am Eingang der Kirche erhältlich sein. Alle Elvis-Fans aus Deutschland und den Niederlanden sind herzlich eingeladen, dem sehr außergewöhnlichen und sehenswerten Event „Where No One Stands Alone“ beizuwohnen!
Datum: 10. März 2019 – Quellen: Protestantse Gemeente te Angerlo-Doesburg, Casey van Doorn, TKW-Event-Team
Breitgefächerter Elvis-Erfolg in den US-Hitparaden diese Woche etwas abgeschwächt
Etwas abgeschwächt hat sich in dieser Woche der breitgefächerte Erfolg von Elvis Presley in den Hitparaden der USA, der uns vor acht Tagen vor allem mit hervorragenden Debüt-Notierungen des neuen Albums „The Best Of The ’68 Comeback Special“ erfreut hatte. Aktuell fiel die CD von „Sony Music“ mit den ‚Essentials’ der 1968er Comeback-Fernseh-Show des King in der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade des Landes von Platz 89 auf Platz 176 zurück. In den anderen US-Rankings sieht es für „The Best Of The ’68 Comeback Special“ zwar deutlich besser aus, doch auch dort musste die begleitend zur jüngsten „NBC“-TV-Show „Elvis All-Star Tribute“ veröffentlichte Disc in der 2. Woche Positionsverluste hinnehmen. So sank die Elvis-CD in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart von Platz 16 auf Platz 26, in der Rock-Album-Chart von Platz 12 auf Platz 33 und in der Country-Album-Chart von Platz 9 auf Platz 18.
Beendet ist außerdem das neuerliche Comeback der alten Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“, die aus der Top 200-Album-Chart, aus der Rock-Album-Chart und aus der Country-Album-Chart leider wieder verschwunden ist. Immer noch vertreten ist dagegen die CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, wo diese Zusammenstellung der besten religiösen Lieder des King nun die erstklassige Gesamtlaufzeit von 190 Wochen erreicht hat und dabei Platz 20 einnimmt.
Datum: 7./8. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Klanglich verbesserte Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er Hampton Roads-Konzert auf neuer CD angekündigt
Am 1. August 1976 hatte Elvis im Rahmen seiner riesigen „American Bicentennial Tour ’76“ ein ausverkauftes Konzert vor 11 000 Fans im „Hampton Coliseum“ in Hampton Roads/Virginia gegeben, wo er zuvor bereits 1972 und 1974 bei Tourneen höchst erfolgreich gastiert hatte. Die 1976er Show war erstmals im Jahr 1995 als unbearbeiteter und deshalb etwas flach klingender Soundboard-Mitschnitt auf der CD „The Bicentennial Elvis Experience“ der inoffiziellen Firma „Fort Baxter“ veröffentlicht worden und hatte für viel Aufsehen unter Sammlern gesorgt, weil der King in dem Konzert seinen von ihm sonst fast nie live dargebotenen 1962er Hit „Return To Sender“ gesungen hatte. Wiederveröffentlichungen des 1976er Hampton Roads-Konzertes in CD-Sets zusammen mit mehreren anderen 70er Jahre-Konzerten von Elvis waren durch ebenfalls inoffizielle Hersteller in den Jahren 2009, 2010 und 2012 erfolgt, wobei die Show dort immer nur von der „Fort Baxter“-CD abgenommen worden war. Jetzt jedoch wird es erstmals eine bearbeitete und dadurch klanglich verbesserte Herausgabe der Show auf einer neuen CD geben. Das Album mit dem Titel „Elvis In Concert: Return To Sender – The Summer Of ’76“ wird von der Firma „Audionics“ kommen und als Bonus noch 5 Songs aus vier weiteren schon bekannten Tour-Konzerten des Sommers 1976 enthalten, nämlich den Shows in Memphis am 5. Juli, in Houston am 28. August, in Macon am 31. August und in Huntsville am 6. September. Darreichungsform wird ein ausklappbares Digipack sein.
Datum: 7./8. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Verschobenes Buch-/CD-Set „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ von „FTD“ jetzt veröffentlicht worden
Am Ende doch noch etwas früher als gedacht ist jetzt das zunächst für Anfang Februar 2019 angekündigt gewesene, dann aber auf Mitte März 2019 verschobene neue Buch-/CD-Set „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ (dt. „Elvis durch die Linse von Phillip Harrington“) des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ veröffentlicht worden. Das Hardcover-Buch dieses Sets präsentiert mehr als 350 Fotos aus dem Archiv des Presse-Fotografen Phillip Harrington, von denen über 150 bis dato noch nie publiziert worden sind. Harrington hatte im Mai 1956 für das amerikanischen Magazin „Look“ eine Zeitlang Elvis Presley auf Tournee begleitet und auch zuhause in Memphis im Haus am Audubon Drive besucht. Ähnlich wie noch im selben Jahr der Fotograf Alfred Wertheimer hatte Phillip Harrington dabei eine Vielzahl faszinierender Fotos vom rasant aufstrebenden jungen Elvis, seiner Umgebung und seinem aufregenden Leben als neuer Rock’n’Roll-Superstar geschossen.
Bei der nun erfolgten Präsentation der Bilder im Buch „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ konnte das „FTD“-Label auf die Original-Negative der Fotos zurückgreifen. Dem wieder von David English und dem norwegischen Fanclub-Urgestein Pal Granlund konzeptionierten und geschriebenen Werk liegt als Bonus eine CD bei, die das in Sammlerkreisen bereits bekannte Tournee-Konzert des jungen Elvis im „Robinson Memorial Auditorium“ in Little Rock/Arkansas vom 16. Mai 1956 als Radio-Mitschnitt in bemerkenswert guter Tonqualität enthält. Nach den Buch-/CD-Sets „Elvis Presley – Rebel With A Cause ’56“ vom Februar 2018 und „Elvis Presley – The Wild One ’56“ vom Dezember 2018 ist „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ bereits das dritte „FTD“-Buch innerhalb von kaum mehr als einem Jahr, das sich intensiv und mit erstklassigem Foto-Material dem jungen explosiven Elvis des Jahres 1956 widmet.
Datum: 6. März 2019 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Flaming Star“
Plätze zwei, vier und zehn: Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden weiter auf Erfolgskurs
In den internationalen Video-Hitparaden bleiben die DVDs von Elvis Presley trotz zweier kleiner Rückschläge insgesamt weiter auf Erfolgskurs. So hat sich die Vorjahres-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der mittlerweile 15. Woche in der Musik-Video-Chart von Großbritannien in der Top Ten halten können, auch wenn sie dabei ganz leicht von Platz 9 auf Platz 10 der Liste zurückrutschte. Auch im benachbarten Irland büsste „Elvis Presley: The Searcher“ eine Position ein, liegt auf der ‚grünen Insel’ aber generell noch ein ganzes Stück besser im Rennen als im ‚United Kingdom’. In der aktuellen Ausgabe der irischen Musik-Video-Chart nämlich sank die Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ lediglich von Platz 3 auf Platz 4 bei einer Laufzeit von hier 14 Wochen. Allerdings brachte das Ranking der Iren auch einen von zwei kleinen Rückschlägen hervor, auf die wir eingangs angespielt haben, indem die aus dem Jahr 2011 stammende 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ vom Platz 5 der Vorwoche nun aus der Liste ausschied.
Am stärksten zeigt sich Elvis Presley wieder einmal in Australien. In der australischen Musik-Video-Chart nämlich steht die im November 2018 erschienene 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ von „Sony Music“ auch in der 2. Woche nach Hitparaden-Einstieg ganz hervorragend auf Platz 2! Leider findet sich in dem Ranking der Australier dann aber auch der zweite kleine Rückschlag: Nach ihrer neuerlichen Rückkehr in die Liste vor acht Tagen fiel die 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ in dieser Woche – und nach einer Gesamtlaufzeit von bisher 321 Wochen – aus der Chart erneut heraus. Ein nochmaliges Wiedersehen würde Freude machen…!
Datum: 4./5. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Neue inoffizielle Live-CD mit noch unveröffentlichtem 1972er Las Vegas-Konzert des King in Vorbereitung
Bei der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“, die kürzlich erst die Live-CD „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“ mit dem bis dahin nur teilweise bekannten Elvis-Tournee-Konzert in Hartfort/Connecticut vom 28. Juli 1976 herausgebracht hatte, befindet sich bereits ein weiteres neues Elvis-Live-Album in Vorbereitung. Die CD wird den Titel „A Shining Star“ tragen und ein noch völlig unveröffentlichtes Konzert vom restlos ausverkauften 1972er Sommergastspiel des King im „Hilton Hotel“ in Las Vegas präsentieren, und zwar die Midnight-Show vom 28. August 1972. Das sehr starke und ungewöhnlich lange Konzert wird als vollständiger Publikumsmitschnitt in bemerkenswert guter Tonqualität auf der Disc zu hören sein. „E. P. Collector“ will die neue CD „A Shining Star“ wie schon seine vorhergegangenen Elvis-Alben in einem Digipack darreichen. Das Produkt soll im Laufe des Frühlings auf dem Sammlermarkt erscheinen.
Datum: 4./5. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Großes Elvis-Gospel-Event mit vielfältiger Besetzung in Zusammenarbeit mit TKW in der Martinikirche in Doesburg in den Niederlanden am nächsten Sonntag
Vor etwas mehr als fünf Jahren, im November 2013, hatte in der „Martinikerk“ („Martinikirche“) in Doesburg in den Niederlanden eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung zum Thema Elvis und Gospel stattgefunden, die seinerzeit zu einem riesigen Erfolg geworden war. Damals hatte das Event aus Wortbeiträgen des modernen niederländischen Pfarrers Chris Kors sowie aus Live-Musik des europaweit erfolgreichen niederländischen Elvis-Interpreten Maarten Jansen und seiner erstklassigen Band „The Memphis Experience“ bestanden, wobei auf sehr lebendige Weise ein Bezug zwischen der Gospel-Musik des King und der heutigen Bedeutung von Religion und Glauben hergestellt wurde. Das Event, das in enger Zusammenarbeit zwischen der protestantischen Kirchengemeinde Doesburgs, dem niederländischen Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ stattfand, war bis auf den letzten Platz ausverkauft gewesen und hatte für höchste Begeisterung unter den Besuchern gesorgt.
Seitdem hatte es immer wieder Anfragen nach einer Wiederholung gegeben; jetzt ist es soweit: Am nächsten Sonntag, dem 10. März 2019, wird es endlich zu einer Neuauflage unter dem Titel „Elvis Gospel Event – Where No One Stands Alone“ kommen. Die Besetzung wird die gleiche sein wie schon im November 2013 mit Maarten Jansen und seiner Band „The Memphis Experience“ plus Pfarrer Chris Kors. Ort des Geschehens ist erneut die „Martinikerk“ im Stadtzentrum von 6981 Doesburg/Niederlande, gelegen wenige Kilometer östlich von Arnheim und damit nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Die wieder von der protestantischen Gemeinde Angerlo-Doesburg, dem Aktivisten Casey van Doorn und „The King’s World“ präsentierte Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und kostet lediglich 5,- Euro Eintritt. Karten werden an der Tageskasse am Eingang der Kirche erhältlich sein. Alle Elvis-Fans aus Deutschland und den Niederlanden sind herzlich eingeladen, dem sehr außergewöhnlichen und sehenswerten Event „Where No One Stands Alone“ beizuwohnen!
Datum: 3. März 2019 – Quellen: Protestantse Gemeente te Angerlo-Doesburg, Casey van Doorn, TKW-Event-Team
Fröhliches Karnevalswochenende im deutschsprachigen Raum mit ‚funny Elvis’!
Ganz im Zeichen des Höhepunktes und Finales des diesjährigen Karnevals steht das aktuelle Wochenende im deutschsprachigen Raum. Je nach Region wird das bunte Treiben Fastnacht, Fassenacht, Fastelovend, Fasching oder eben einfach Karneval genannt und bringt immer wieder auch amüsante Elvis-Begegnungen z. B. in Form von Kostümierungen als ‚King’ oder durch die Verwendung von Elvis-Musik bei Veranstaltungen hervor. Dies passt auch durchaus, denn bekanntlich war auch unser Champion immer gerne für Späße zu haben, ob nun mit oder ohne Verkleidung. Und so wünschen wir allen Fans bis zum morgigen Rosenmontag bzw. dem folgenden Fastnachtsdienstag viel Spaß mit ‚funny Elvis’ und rufen Ihnen allen ein fröhliches Alaaf, Helau und Ahoi zu!
Datum: 3. März 2019 – Quellen: Diverse
Vinyl-Doppel-LP mit unveröffentlichtem 1969er Vegas-Konzert des King von „Sony“ zum „Record Store Day“ angekündigt
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, dass es zum „Record Store Day 2019“ eine neue Vinyl-Doppel-LP geben wird, die ein noch unveröffentlichtes Konzert aus dem legendären 1969er Comeback-Gastspiel des King im „International Hotel“ in Las Vegas enthalten wird. Das Album wird den Titel „Elvis – August 23, 1969“ tragen und die bislang noch unbekannte Dinner-Show vom 23. August 1969 als professionellen Mehrspur-Mitschnitt zu Gehör bringen. Präsentiert werden wird die Doppel-LP vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ in einem Deluxe-Klappcover. Sie wird exklusiv zum diesjährigen „Record Store Day“ am 13. April 2019 herausgegeben werden und zunächst nur in den an diesem Event teilnehmenden Schallplatten-Geschäften erhältlich sein. Mit dem Album will „Sony“ das diesjährige 50-jährige Jubiläum des triumphalen ersten Elvis-Gastspiels im „International Hotel“ in Las Vegas feiern, das im Juli/August 1969 das große Comeback des King Ende der 60er Jahre komplettierte und krönte.
Der seit 2008 jedes Jahr im April stattfindende „Record Store Day“ ist der internationale Tag der unabhängigen Schallplattenläden. An ihm nehmen mehrere Tausend Plattenläden in aller Welt teil, die keinem Konzern und keiner typischen Ladenkette wie z. B. „Walmart“ in den USA oder „Media Markt“ in Europa angehören. Die meisten Plattenfirmen bringen zu jedem „Record Store Day“ spezielle Alben-Sonderpressungen ihrer größten Stars überwiegend auf Vinyl heraus, darunter auch „Sony“ mit Elvis Presley.
Datum: 2. März 2019 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Record Store Day
Hervorragende neue Elvis-Resultate in den Alben-Hitparaden der USA
In den Alben-Hitparaden der USA hat es in dieser Woche ganz hervorragende neue Resultate für die CDs von Elvis Presley gegeben. Der Erfolgsreigen beginnt gleich in der Haupt-Hitparade des Landes, der Top 200-Album-Chart. In diesem außerordentlich wichtigen Ranking ist die neue CD „The Best Of The ’68 Comeback Special“ auf Anhieb auf Platz 89 gekommen. Das Album mit den ‚Essentials’ des 1968er TV-Special des King war begleitend zum jüngsten „Elvis All-Star Tribute“ des amerikanischen Fernsehsenders „NBC“ herausgebracht worden und ist durch die Sendung zweifellos stark gepuscht worden. Parallel dazu findet sich in der Top 200-Album-Chart aber auch noch eine zweite Notierung unseres Champions, denn auf Platz 170 der Liste erlebte die alte Dauer-Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus dem Jahr 2002 ein überraschendes neuerliches Hitparaden-Comeback in Amerika. Noch beeindruckender als diese beiden Hauptergebnisse ist eigentlich jedoch die Tatsache, dass „The Best Of The ’68 Comeback Special“ in der besonders aussagekräftigen reinen Verkaufshitparade Album-Sales-Chart auf Platz 16 debütieren konnte.
Dies ist aber noch längst nicht alles: In der Rock-Album-Chart der USA startete „The Best Of The ’68 Comeback Special“ auf Platz 12 und schaffte „Elvis – 30 # 1 Hits“ einen Wiedereinstieg auf Platz 30, während in der Country-Album-Chart sogar Platz 9 für die „Best Of The Comeback Special“-Disc und Platz 20 für die „30 # 1 Hits“ zu Buche stehen. Abgerundet wird die aktuelle Elvis-Hitparaden-Erfolgsbilanz im Heimatland des King durch die religiöse 2007er Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Platz 18 noch mal einen großen Satz nach vorne machte und mit Platz 8 jetzt sogar in die Top Ten dieser Liste vorrücken konnte. Insgesamt kann Elvis Presley damit zurzeit auf acht Notierungen von drei verschiedenen CDs in fünf verschiedenen Hitparaden Amerikas blicken. Dabei ist vor allem der Plan von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ voll aufgegangen, mit der neuen CD „The Best Of The ’68 Comeback Special“ ein Begleitprodukt zur Tribut-Sendung von „NBC“ vorzulegen, das massentauglich und damit chartfähig ist. Bravo, gut gemacht, kann man da nur feststellen!
Datum: 1. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“

Top 10 in Großbritannien und Irland, Platz 2 und Platz 28 in Australien: Elvis rockt die internationalen Video-Charts!
Wieder einmal rockt Elvis Presley ganz heftig die internationalen Video-Hitparaden! In dieser Woche kann der unsterbliche König des Entertainment auf Top Ten-Notierungen in Großbritannien und in Irland sowie auf starke Neueinstiege bzw. Wiedereinstiege auf die Plätze 2 und 28 in Australien blicken. Schauen wir uns die jüngsten Resultate im Detail an: In der britischen Musik-Video-Chart ist die Vorjahres-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ in der 14. Woche zwar von Platz 4 auf Platz 9 zurückgefallen, hat sich damit aber immerhin noch in der Top Ten der Liste halten können. Gleich zwei Top Ten-Platzierungen kann Elvis im benachbarten Irland vorweisen. In der irischen Musik-Video-Chart nämlich rutschte „The Searcher“ in der 13. Woche nur minimal von Platz 2 auf Platz 3 zurück, während fast direkt dahinter die aus dem Jahr 2011 stammende 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ auf Platz 5 in die Liste der ‚grünen Insel’ zurückkehren konnte.
Großartige neue Erfolge unseres Champions haben sich dazu auch wieder in Australien ereignet. So feierte das im November 2018 von „Sony Music“ veröffentlichte große 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Set „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ ein etwas spätes aber dafür umso stärkeres Debüt in der australischen Musik-Video-Chart, indem es ganz hoch auf Platz 2 in die Liste der ‚Aussies’ einstieg. Komplettiert wird das neuerliche Elvis-Video-Hitparaden-Festival durch die altbekannte 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“. Wie von uns schon erahnt worden war, kehrte die unverwüstliche Hit-Clip-Zusammenstellung nach nur einer Woche Unterbrechung postwendend in das Video-Ranking der Australier zurück, indem sie als Wiedereinsteiger auf Platz 28 der Chart kam. Die unfassbare Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ steigerte sich ‚down under’ damit auf jetzt 321 Wochen.
Elvis lebt… jedenfalls in den DVD-Playern der Wohnzimmer mehrerer Kontinente, in den Video-Hitparaden rund um den Globus und in den Herzen und Gedanken unzähliger Menschen überall auf der Welt!
Datum: 27./28. Februar 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

US-Fernseh-Film „Elvis And Me“ von 1988 erstmals auf einer deutschen DVD erschienen – Anscheinend jedoch schlechte technische Qualität des Produkts
Vor etwas mehr als einer Woche ist im deutschsprachigen Raum eine neue DVD auf den Markt gekommen, die den Titel „Mein Leben mit Elvis“ trägt. Das von der Firma „Schröder Media“ aus Klagenfurt/Österreich vorgelegte Produkt stellt die von vielen Elvis-Fans seit Langem gewünschte Erstveröffentlichung des viel beachteten amerikanischen Fernsehfilms „Elvis And Me“ von 1988 in der ursprünglich „Elvis und ich“ betitelten deutschen Fassung auf einer deutschen DVD dar. Bislang hatte es „Elvis und ich“ lediglich als VHS-Video von der Firma „Highlight Communications“ aus Winterthur/Schweiz gegeben. Von daher ist die Herausgabe des Films auf einer deutschen DVD eine lange überfällige und somit schließlich begrüßenswerte Sache. Leider jedoch scheint bei dem Produkt Vorsicht geboten zu sein. Bereits kurz nach Veröffentlichung der DVD „Mein Leben mit Elvis“ von „Schröder Media“ konnte man auf verschiedenen Plattformen im Internet heftige Kritik an dem Produkt vernehmen. Käufer der DVD bemängelten vor allem eine offenbar sehr schlechte Bild- und Tonqualität der Disc sowie die Tatsache, dass das Menü über keinerlei Extras wie eine englischsprachige Tonspur, Untertitel oder eine Bilder-Galerie verfügt. Allem Anschein nach ist der Kauf der im Handel rund 13,- Euro kostenden DVD also nur hartgesottenen Alles-Sammlern zu empfehlen.
In dem 1988 erstmals im US-Fernsehen gezeigten Film „Elvis And Me“ wird die Liebesgeschichte von Elvis Presley und seiner Ehefrau Priscilla Presley geb. Beaulieu aus der Sicht von Priscilla erzählt. Die Handlung basiert auf dem Buch „Elvis And Me“ von Priscilla Presley aus dem Jahr 1985. Im Film werden Elvis von Dale Midkiff und Priscilla von Susan Walters verkörpert. Sowohl der Film als auch das Buch hatten seinerzeit nicht nur Freude bei den Fans des King ausgelöst, sondern teilweise auch sehr verärgerte Reaktionen erzeugt, da Elvis darin zumindest phasenweise ziemlich negativ dargestellt wird, ohne jemals die Chance gehabt zu haben, seine Sicht der Dinge zu schildern…
Datum: 24./25. Februar 2019 – Quellen: Schröder Media Handels GmbH, Amazon-Deutschland, Internet-Forum „TV Wunschliste“
Elvis jetzt wieder mit zwei verschiedenen CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten
Seit dieser Woche ist Elvis Presley wieder mit zwei verschiedenen CDs in den Hitparaden seines Heimatlandes USA vertreten. In angenehmer Weise bereits gewöhnt sind wir dabei an den wunderbaren Dauerlauf der religiösen Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ aus dem Jahr 2007 in der amerikanischen Christian Album-Chart. Dieser dürfte auch noch ein Weilchen fortdauern, denn aktuell rückte die Disc mit 24 besonders beliebten Gospel-Songs des King in ihrer insgesamt 188. Woche in der Liste von Platz 23 wieder auf Platz 18 vor und kehrte damit in die Top Twenty des christlichen Alben-Rankings zurück. Nicht mehr so sehr gewöhnt waren wir zumindest in der jüngeren Vergangenheit an US-Hitparaden-Notierungen der früher einmal sehr erfolgreichen Elvis-CD „Heart & Soul“ aus dem Jahr 1995. Umso schöner ist es, dass die Zusammenstellung von 22 Love-Songs unseres Champions in dieser Woche etwas überraschend in die amerikanische Country-Album-Chart zurückkehrte, wo sie als Wiedereinsteiger Platz 49 erreichte.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte inoffizielle Live-CD mit dem erstmals vollständigen 1976er Hartfort-Konzert von Elvis erschienen
Auf dem Sammlermarkt ist die angekündigte neue Live-CD der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ erschienen, die Elvis’ 1976er Tournee-Konzert in Hartfort/Connecticut erstmals vollständig zu Gehör bringt. Das Album trägt den Titel „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“. Bei dem besagten Konzert handelt es sich um Elvis’ Gastspiel im mit fast 12 500 Fans restlos ausverkauften „Civic Center“ in Hartfort/Connecticut am 28. Juli 1976 im Rahmen des Sommer-Abschnitts seiner riesigen „American Bicentennial Tour ’76“. Zum ersten Mal hatte es diese Show im Jahr 2005 auf der CD „Elvis Across The Country, Vol. 1“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Audionics“ gegeben, die zwar einen Soundboard-Mitschnitt des Konzertes enthalten hatte, doch war dieser sehr unvollständig gewesen und hatte nur etwa die Hälfte von Elvis’ Darbietung umfasst. Auf der nun erhältlichen neuen CD „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“ präsentiert „E. P. Collector“ das Konzert zwar nur als Publikumsmitschnitt, doch umspannt diese Aufnahme die komplette Show und besitzt eine für die Verhältnisse solcher Mitschnitte sehr gute Klangqualität. Dargereicht worden ist das Album als Digipack.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Elvis On CD
Elvis-Veranstaltungen von EPE in Memphis im weiteren Verlauf des Jahres 2019
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) den Kalender seiner Elvis-Veranstaltungen für den weiteren Verlauf des Jahres 2019 bekannt gegeben. Demnach stehen folgende Events in der Heimatstadt des King am Mississippi auf dem Terminplan bis zum Jahresende: Elvis-Imitatoren-Wochenende „Ultimate Elvis Tribute Artist Weekend“ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland am 1. und 2. März 2019, Streitkräfte-Wochenende „Military Appreciation Weekend“ für aktive und ehemalige Angehörige des US-Militärs auf dem Graceland-Gelände am 23. und 24. März, großer Pfadfinder-Tag „Scouts Rock At Graceland“ auf dem Graceland-Gelände am 6. April, musikalisches Elvis-Ferien-Camp „Graceland Performing Arts Camp“ für Kinder und Jugendliche auf dem Graceland-Gelände und dem Areal „Elvis Presley’s Memphis“ vom 10. bis zum 21. Juli, große Gedenkwoche „Elvis Week 2019“ zum 42. Todestag des King auf dem Graceland-Gelände, auf dem Areal „Elvis Presley’s Memphis“ und in Locations in der Innenstadt von Memphis vom 9. bis zum 17. August, Eröffnung der Weihnachtssaison mit der „Graceland Lighting Ceremony“ in Graceland am 14. November 2019 und schließlich das weihnachtliche Konzert-Wochenende „Holiday Concert Weekend“ auf der „Graceland Soundstage“ an zwei noch zu benennenden Wochenend-Tagen Mitte Dezember 2019. Ausführliche Detail-Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen wird unsere „The King’s World“-Redaktion zu gegebener Zeit an dieser Stelle folgen lassen.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Europäische Zusammenarbeit           Facebook