TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Verschobene Vinyl-LP mit Elvis’ „Louisiana Hayride“-Live-Aufnahmen jetzt erschienen
Auf dem europäischen Musikmarkt ist Anfang dieser Woche die zunächst für Mitte November 2014 vorgesehene, dann aber um eineinhalb Wochen verschobene neue Vinyl-LP „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ der tschechischen Firma „Mr. Suit“ erschienen. Das Album enthält 13 bekannte Live-Aufnahmen von Elvis aus den „Louisiana Hayride“-Radio-Shows, die entgegen der Jahreszahl ‚1955’ im LP-Titel die gesamte Zeitspanne von 1954 bis 1956 abdecken, in der Elvis bei den live vor großem Publikum stattfindenden Radio-Sendungen gebucht war. Aufgemacht ist das Produkt als gelb-schwarz gemusterte Vinyl-LP in einer Klarsichthülle. Der Ladenpreis der Platte liegt in Deutschland bei rund 20,- Euro.
Datum: 25. November 2014 – Quellen: Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Ausgabe 76 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ bereit zur Auslieferung
Bei der Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ ist Ausgabe 76 der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ bereit zur Auslieferung an den Zeitschriftenhandel. Die neue Folge präsentiert wie gewohnt ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin mit verschiedenen Storys zu Elvis’ Leben und Karriere sowie die üblichen Extras: Unter den Elvis-Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis finden sich diesmal ein von Elvis’ Vater Vernon Presley ausgestellter Scheck sowie ein Telegramm von Elvis an die britische Rock-Band „The Dave Clark Five“, die vor allem in den 60er Jahren auch in den USA sehr erfolgreich war und dort viele Auftritte absolvierte. Das Miniposter zeigt eine Werbung von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ für die Weihnachts-Single „If Every Day Was Like Christmas“/„How Would You Like To Be“ von Ende 1966. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 76“ von „De Agostini“ wird ab dem morgigen Mittwoch, dem 26. November 2014, zum gewohnten Preis von 8,99 Euro überall im Zeitschriftenhandel des deutschsprachigen Raumes zu bekommen sein.
Datum: 25. November 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Kommendes neues „Elvis Files Magazine, Issue 10“ vorgestellt
Ein erstes kleines Jubiläum wird in Kürze das in der Elvis-Welt mittlerweile längst etablierte Elvis Presley-Magazin „The Elvis Files Magazine“ feiern. Im nächsten Monat Dezember 2014 dürfen sich die Elvis-Fans auf die 10. Ausgabe der hochwertigen englischsprachigen Heft-Reihe freuen, die seit mehr als zwei Jahren in Norwegen von Herausgeber und Autor Erik Lorentzen und seinem mit mehreren namhaften Elvis-Experten besetzten Team produziert wird.
„The Elvis Files Magazine, Issue 10“ wird nebenstehend erstmals abgebildetes Cover-Design bekommen und als Haupt-Story einen Rückblick auf Elvis’ fantastische Live-Konzerte in den Jahren 1970 und 1971 unter dem Titel „Happy Days“ präsentieren. Dazu kommt eine damalige Beurteilung von Elvis als Schauspieler durch den aus Ungarn stammenden amerikanischen Top-Regisseur Michael Curtiz, der 1942 mit „Casablanca“ Weltruhm erlangt und 1958 mit „King Creole“ den besten Elvis-Spielfilm überhaupt inszeniert hatte. Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest wird eine Geschichte über die ausgeprägte Spendenfreudigkeit des King für karitative Zwecke das kommende Heft abrunden. „The Elvis Files Magazine, Issue 10“ wird im Laufe des Monats Dezember 2014 publiziert werden.
Datum: 25. November 2014 – Quelle: The Elvis Files
Weniger Elvis-Stücke als gewohnt in neuer Musik-Memorabilia-Auktion in den USA
Etwas weniger originale Stücke aus der Elvis-Geschichte als man es sonst von Veranstaltungen dieser Art gewohnt ist, enthält der Auktionskatalog der kommenden nächsten Auflage der „Rock & Roll Pop Culture Auction“ des amerikanischen Unternehmens „Gotta Have It Collectibles“ aus New York City. Zwar umfasst die Versteigerung insgesamt fast 800 Artefakte aus der Geschichte der Rock- und Pop-Musik, doch befinden sich hierunter nur 16 Elvis-Stücke.
Unter den Elvis-Memorabilia entdeckt man allerdings wieder einige sehr wertvolle und bedeutsame Gegenstände, allen voran eine schwarze Sakko-/Hose-Kombination aus Samt mit schwarzem rot-gefüttertem Cape (obere Abbildung), die der King 1971/72 privat und 1972 auch das eine oder andere Mal in Las Vegas auf der Bühne getragen hatte. Das Startgebot für die edle Kombination ist auf 6000,- Dollar angesetzt worden. Weitere interessante Elvis-Stücke in der Versteigerung sind ein pink-buntes Paisley-Hemd des King von Anfang der 70er Jahre (Startgebot 2000,- Dollar), ein hellblaues Sweat-Shirt mit Reißverschluss und Kragen aus Elvis’ Spielfilm „Girl Happy“ von 1965 (untere Abbildung, Startgebot 3000,- Dollar), die Gold-Auszeichnung der „Recording Industry Association Of America (RIAA)“ für Elvis’ Film-Soundtrack-LP „G. I. Blues“ von 1960 (Startgebot 400,- Dollar) und ein von Elvis auf seinem „Taking Care Of Business“-Briefpapier handschriftlich angefertigtes Textblatt für das ungewöhnliche Lied „Softly, As I Leave You“ von 1974 (Startgebot 4000,- Dollar).
Die „Rock & Roll Pop Culture Auction“ von „Gotta Have It Collectibles“ ist als reine Internet-Versteigerung angelegt und wird online zwischen dem 26. November und dem 5. Dezember 2014 stattfinden.
Datum: 24. November 2014 – Quelle: Gotta Have It Collectibles

Neue tolle Elvis-inspirierte Kleidungsangebote bei „Lansky’s“ in Memphis
Rechtzeitig zum nahenden Beginn des Winters und zum mehr und mehr in Schwung kommenden Weihnachtsgeschäft hat das berühmte Modegeschäft „Lansky Brothers“ in Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee eine ganze Reihe von Elvis-inspirierten Klassikern neu in sein vielfältiges und exklusives Herren-Bekleidungssortiment aufgenommen oder in dieses zurück genommen. Zu den Artikeln gehören zum Beispiel Neuauflagen einiger bekannter Pullover, die der junge King of Rock’n’Roll 1956 und 1957 bei „Lansky’s“ gekauft hatte und in denen er zu dieser Zeit auf etlichen Fotos und sogar in seinem Spielfilm-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 zu sehen gewesen war (s. nebenstehender Flyer). Ebenfalls wieder im Angebot sind auch die gestreiften Sportjacken, die Elvis rund zehn Jahre später in seinem 1967 gedrehten und 1968 veröffentlichten Spielfilm „Speedway“ getragen hatte.
Um das gesamte Elvis-Angebot von „Lansky Brothers“ anschauen und das eine oder andere Stück vielleicht auch erwerben zu können, muss man übrigens nicht unbedingt in Memphis vor Ort sein: Das Modegeschäft „Lansky’s“, in dem Elvis in den 50er und 60er Jahren Stammkunde gewesen war, findet sich im Internet unter der Webadresse www.lanskybros.com.
Datum: 24. November 2014 – Quelle: Lansky Brothers
Priscilla Presley als Theater-Schauspielerin in Manchester – Gastspiel auch bei der großen Elvis-Ausstellung in der „O2 Arena“ in London?
Wie wir bereits Mitte März dieses Jahres 2014 gemeldet hatten, wird Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley ab Anfang Dezember 2014 noch einmal als Theater-Schauspielerin in dem Pantomimen-Stück „Snow White & The Seven Dwarfs“ (dt. „Schneewittchen & Die sieben Zwerge“) in Großbritannien zu sehen sein. Nach einem ersten erfolgreichen Gastspiel des Stückes mit der heute 69-Jährigen in der Rolle der „Wicked Queen“ (dt. „Böse Königin“) in London im Dezember 2012 und Januar 2013 wird „Snow White & The Seven Dwarfs“ diesmal im „Opera House“ in Manchester zu erleben sein, wo das Stück zwischen dem 5. Dezember 2014 und dem 4. Januar 2015 sechs Mal pro Woche aufgeführt werden wird.
Das erneute britische Theater-Gastspiel von Priscilla Presley hat zwangsläufig die Vermutung aufkommen lassen, dass Elvis’ Ex-Frau den Aufenthalt in Großbritannien auch zu einem öffentlichkeitswirksamen Abstecher zur großen Ausstellung „Elvis At The O2“ in London nutzen wird, die wie angekündigt am 12. Dezember 2014 ihre Pforten öffnen wird. Eine offizielle Bestätigung hierfür gibt es bislang nicht; naheliegend ist das Ganze aber natürlich im wahrsten Sinne des Wortes.
Datum: 24. November 2014 – Quellen: Opera House Manchester, Elvis At The O2

Erste genauere Infos zur kommenden 3-CD-Box „The Real Elvis Presley“ von „Legacy Recordings“
Bereits vor knapp einem Monat berichteten wir an dieser Stelle unter Bezugnahme auf vage Informationen mehrerer Versandfirmen wie „Amazon“ und „JPC“, dass das „Sony Music“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ Anfang Januar 2015 eine weitere 3-CD-Box mit dem Titel „The Real Elvis Presley“ veröffentlichen will. Details zu diesem Produkt waren zu jenem Zeitpunkt aber noch nicht zu bekommen. Mittlerweile jedoch liegen erste genauere Infos vor. Aus diesen ist vor allem ersichtlich, dass „The Real Elvis Presley“ keine Neuauflage der vom Titel her ähnlichen 3-CD-Box „The Real... Elvis“ sein wird, die „Sony Music“ zusammen mit der gegenwärtig in Italien noch mal so erfolgreichen Einzel-CD „The Real... Elvis“ im Jahr 2011 veröffentlicht hatte. Vielmehr wird „The Real Elvis Presley“ eine engagierte Song-Zusammenstellung aus Elvis’ vielfältigem Musikschaffen der 60er Jahre sein und deshalb voraussichtlich auch den Titelzusatz „The 60s Collection“ tragen.
Die Lied-Zusammenstellung umfasst insgesamt 53 Songs, und zwar 17 auf Disc 1, 18 auf Disc 2 und noch mal 18 auf Disc 3. Unter den Liedern befinden sich nicht nur weltbekannte Hits wie „Good Luck Charm“, „Devil In Disguise“, „If I Can Dream“, „In The Ghetto“ und „Suspicious Minds“ sondern auch weniger bekannte Stücke wie „Reconsider Baby“, „You’ll Be Gone“ und „Wearin’ That Loved On Look“, Film-Lieder wie „Follow That Dream“, „Viva Las Vegas“ und „Frankie And Johnny“, Live-Aufnahmen aus dem Comeback-TV-Special von 1968 und dem ersten Las Vegas-Gastspiel von 1969 wie „Lawdy, Miss Clawdy“, „Baby, What You Want Me To Do“ und „Words“ sowie Raritäten und Duette wie „I’m A Roustabout“ und „The Lady Loves Me“. Dazu kommt mit „Kentucky Rain“ noch ein Song, der zwar erst im Januar 1970 veröffentlicht worden war, jedoch schon im Februar 1969 bei den Memphis-Sessions aufgenommen worden war. Insgesamt ist die Zusammenstellung eine interessante musikalische Retrospektive des 60er Jahre-Elvis, in der eigentlich nur die Rubrik Gospel fehlt. Noch nicht bekannt gegeben worden ist bislang das Cover-Design der Box.
„The Real Elvis Presley – The 60s Collection“ wird am 5. Januar 2015 und damit kurz vor Elvis’ 80. Geburtstag von „Legacy Recordings“ veröffentlicht werden. Der Ladenpreis soll mit rund 10,- Euro sehr günstig gehalten sein.
Datum: 23. November 2014 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel

Etwas rätselhafte neue DVD zum 1968er Comeback-Special in Australien veröffentlicht
Auf dem internationalen Elvis-Markt ist jüngst eine neue DVD zur legendären 1968er Comeback-Fernsehshow von Elvis veröffentlicht worden, über die es bislang kaum nähere Informationen gibt und die deshalb noch etwas rätselhaft erscheint. Die DVD trägt den Titel „Elvis ’68 – Special Edition, Vol. 1“ und kommt von einem offenbar ‚namenlosen’ inoffiziellen Hersteller, der das Produkt mit nebenstehend abgebildeter Cover-Gestaltung vor wenigen Tagen in Australien veröffentlicht hat. Nach Angaben unserer Kollegen vom australischen Elvis-Informationsdienst „Elvis Australia“ soll die DVD sowohl gut bekanntes als auch weniger bekanntes Archiv-Material in Hülle und Fülle aus der im Juni 1968 beim amerikanischen Fernsehsender „NBC“ aufgezeichneten und am 3. Dezember 1968 unter dem schlichten aber plakativen Titel „Elvis“ erstmals gesendeten Fernsehshow enthalten, die letztlich unter dem Namen „Elvis’ Comeback Special“ in die Geschichte eingegangen ist. Das Film-Material soll auf der DVD in einem völlig neuen Zusammenschnitt und aus ungewöhnlichen Kamera-Perspektiven zu sehen sein, die teilweise im so genannten ‚Split Screen’-Verfahren nebeneinander gestellt sind, wie man es zum Beispiel auch aus dem Konzert-Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ von 1972 kennt.
Nichts bekannt ist zur Spielzeit der DVD „Elvis ’68 – Special Edition“ und dazu, ob das Produkt auch in Europa zu bekommen sein wird. Der Titelzusatz „Vol. 1“ der DVD deutet darauf hin, dass der Hersteller eine Fortsetzung mit „Vol. 2“ plant.
Datum: 23. November 2014 – Quelle: Elvis Australia
Neues – und leider nichts Gutes – zur Zukunft der Elvis-Flugzeuge in Memphis
Nachdem es in den letzten Wochen keinerlei Neuigkeiten zur ungewissen Zukunft der zurzeit noch bei Elvis’ Villa Graceland in Memphis ausgestellten aber wie mehrfach ausführlich berichtet zum Verkauf stehenden ehemaligen Elvis-Flugzeuge „Lisa Marie“ und „Hound Dog II“ gegeben hat, verschärft seit gestern eine neue Entwicklung die Situation. Nachdem der Versuch des Besitzers der Elvis-Jets, des Unternehmens „OKC Partnership“, die Flugzeuge über die Agentur „Executive Controller“ zu verkaufen, zumindest bislang nicht zum Erfolg geführt hat, sind die „Lisa Marie“ und die „Hound Dog II“ seit dem gestrigen Samstag, dem 22. November 2014, beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ im Angebot. „OKC“ offeriert beide Flugzeuge dort im Paket zu einem Gesamtpreis von 3,5 Millionen Dollar. Das „Ebay“-Angebot kann hier angesehen werden.
Fast vollständige Sprachlosigkeit zur Zukunft der Elvis-Jets herrscht demgegenüber weiterhin bei Elvis Presley Enterprises (EPE), das mit der Kündigung der Ausstellungsvereinbarung der Flugzeuge und der Aufforderung an den Besitzer „OKC“, die Maschinen bis Ende April 2015 von der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa zu entfernen, den Stein des ganzen unseligen Spiels erst ins Rollen gebracht hatte. Auf unzählige Fan-Anfragen in der Sache wird von EPE nahezu nie reagiert, und entsprechende Eintragungen auf den in Frage kommenden „Facebook“-Seiten der Verantwortlichen werden allem Anschein nach stets sofort und kommentarlos gelöscht. Bekannt geworden ist zuletzt lediglich eine E-Mail-Antwort an einen einzelnen Elvis-Fan, in der EPE-Chef Jack Soden nach Darstellung des Fans müde erklärte, man sei bemüht, mit „OKC“ zu einer Einigung zu kommen. Wer mag das nach den Entwicklungen der letzten Monate noch glauben?
Datum: 23. November 2014 – Quellen: OKC Partnership, Ebay, Fan-Initiative „Save The Planes“

Elvis-Lieder die meistgespielte Musik bei Beerdigungen in Großbritannien
Es ist immer wieder verblüffend, in welchen Bereichen des öffentlichen Lebens Elvis Presley heutzutage immer noch eine Spitzenposition einnimmt oder in der letzten Zeit eine solche erobert hat. Jüngstes Beispiel hierfür ist eine Statistik des größten britischen Beerdigungsunternehmens „Funeral Services Limited“ mit Hauptsitz in Manchester, nach der Lieder von Elvis Presley die am häufigsten gewünschte und am meisten gespielte Musik bei Beerdigungen in Großbritannien sind. Nach Angaben des Unternehmens sind die populärsten Elvis-Songs bei diesen traurigen Anlässen die Lieder „Always On My Mind“, „The Wonder Of You“, „Crying In The Chapel“, „How Great Thou Art“, „Peace In The Valley“ und das nicht hauptsächlich durch Elvis bekannte aber auch vom King gesungene „You’ll Never Walk Alone“.
Datum: 23. November 2014 – Quelle: Funeral Services Limited
Elvis auch in der Album-Chart Italiens stärker denn je!
Ganz ähnlich wie in der Album-Chart seines Heimatlandes USA (s. unseren Bericht von gestern) ist Elvis auch in der Alben-Hitparade von Italien mit seiner dort vertretenen CD immer stärker platziert. Während es in Amerika allerdings die Weihnachts-CDs des King sind, die im Moment neue großartige Erfolge einheimsen, ist es in Italien die weltliche Hit-Zusammenstellung „The Real... Elvis“, die gegenwärtig immer wieder für Furore sorgt. In dieser Woche stieg die 2011er CD von „Sony Music“ vom Platz 91 der Vorwoche auf nun Platz 55 und damit sogar auf die höchste Notierung, die „The Real... Elvis“ bislang in der Album-Chart des südeuropäischen Landes erreicht hat. Die Gesamtlaufzeit der CD in der Liste beträgt jetzt 13 Wochen.
Datum: 22. November 2014 – Quelle: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Angekündigte Doppel-CD „Bicentennial Superstar“ auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist an diesem Wochenende die angekündigte neue Live-Doppel-CD „Bicentennial Superstar“ des inoffiziellen Labels „TNT Records“ veröffentlicht worden. Das Album umfasst die beiden ausverkauften Tournee-Konzerte von Elvis im „Greensboro Coliseum“ in Greensboro/North Carolina vom 30. Juni 1976 und im „Macon Coliseum“ in Macon/Georgia vom 31. August 1976 als vollständige und klanglich bearbeitete Soundboard-Mitschnitte, wie sie schon auf den heute längst vergriffenen CDs „My, It’s Been A Long Long Time“ und „Southbound“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Luxor“ aus dem Jahr 1998 zu hören gewesen waren. Der Album-Titel „Bicentennial Superstar“ rührt daher, dass beide Shows zu Elvis’ ganzjähriger 1976er „American Bicentennial Tour“ gehört hatten, einer mehrteiligen Mammut-Tournee durch die USA, die Elvis’ persönlicher Beitrag zu den amerikanischen 200 Jahr-Feiern des Jahres 1976 gewesen war.
Datum: 22. November 2014 – Quelle: Elvis And His Music
Aufwendige LP-/CD-Kombination „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ ebenfalls erschienen
Ebenfalls an diesem Wochenende auf dem Elvis-Sammlermarkt erschienen ist nun auch die eigentlich schon etwas früher zur Veröffentlichung vorgesehen gewesene LP-/CD-Kombination „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ der inoffiziellen Firma „VV Records“. Das aufwendig gestaltete Set enthält einen vollständigen Publikumsmitschnitt des bislang noch unveröffentlichten Abendkonzertes von Elvis in der ausverkauften „Curtis Hixon Hall“ in Tampa/Florida vom 13. September 1970. Im Rahmen seiner 1970er Frühherbst-Tournee durch die USA war der King an diesem Sonntag zwei Mal in Tampa aufgetreten (Nachmittags- und Abendkonzert) und hatte dabei insgesamt über 14 000 Fans begeistert.
„VV Records“ präsentiert das besagte Abendkonzert in seinem Set „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ sowohl auf einer Vinyl-LP als auch auf einer CD, wobei die CD als Bonus noch längere Ausschnitte aus dem in Sammlerkreisen bereits durch frühere ebenfalls inoffizielle Veröffentlichungen bekannten Abendkonzert des Vortages, also des 12. September 1970, im natürlich auch ausverkauften „Miami Beach Convention Center“ in Miami/Florida enthält. Auch bei dieser Aufnahme handelt es sich um einen Publikumsmitschnitt. Abgerundet wird die auf nur 500 Kopien limitierte LP-/CD-Kombination „14000 Fans Can’t Be Wrong!“ durch eine Posterbeilage, die ein auch als Frontcover-Bild des Sets verwendetes tolles Schwarz-Weiß-Foto aus dem Tampa-Abendkonzert zeigt.
Datum: 22. November 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Elvis’ Villa Graceland in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlt
Seit gestern Abend erstrahlt Elvis’ Villa Graceland in Memphis wieder wie jedes Jahr um diese Zeit in weihnachtlichem Lichterglanz. Im Rahmen der traditionellen alljährlichen „Graceland Lighting Ceremony“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) war es Stargast John Stamos, einem bekannten amerikanischen Fernsehschauspieler und bekennenden Elvis-Fan, sowie Kindern des „Le Bonheur Children’s Hospital“ aus Memphis vorbehalten, zu den Klängen von Elvis-Musik vom Band die festliche Beleuchtung einzuschalten (oberes Foto). Nicht fehlen durfte natürlich auch ‚Santa Claus’: Der Weihnachtsmann, der als passenden Tribut an den ursprünglichen Hausherrn von Graceland zu seinem roten Mantel auch einen glitzernden Gürtel, ein Cape und eine Sonnenbrille im Elvis-Stil trug, wünschte den mehreren Hundert Fans, die zu der Zeremonie erschienen waren, eine schöne Weihnachtszeit. Die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Graceland (unteres Foto) wird nun bis zu Elvis’ 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 das Anwesen des King schmücken.
Wie jedes Jahr hatte sich „The King’s World“ via Internet in der vergangenen Nacht in die um 0.45 Uhr deutscher Zeit beginnende Live-Übertragung der „Graceland Lighting Ceremony“ eingeklinkt, und wir danken den vielen Fans, die das Angebot genutzt und die Veranstaltung gemeinsam mit uns live am Computer verfolgt haben. Wer die Übertragung verpasst hat, kann die Zeremonie jetzt noch als Aufzeichnung anschauen: Einfach hier anklicken und Freude am Beginn der Weihnachtssaison in Elvis’ Zuhause haben!
Datum: 22. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream

Heute Nacht mit TKW wieder live dabei sein:
Direkt-Übertragung der „Graceland Lighting Ceremony“ aus Memphis

Heute Abend bzw. in der kommenden Nacht ist es soweit: Wie angekündigt wird in Elvis Presleys Heimatstadt Memphis im Rahmen einer feierlichen und zugleich fröhlichen Zeremonie die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa Graceland eingeweiht und eingeschaltet werden. Als Stargast der traditionsreichen Veranstaltung mit dem Titel „Graceland Lighting Ceremony“ hat Elvis Presley Enterprises (EPE) wie jedes Jahr einen prominenten Elvis-Verehrer aus dem amerikanischen Show-Business gewinnen können, nämlich diesmal den bekannten Fernsehschauspieler und Sänger John Stamos. Dazu wird natürlich auch der Weihnachtsmann, in Amerika ‚Santa Claus’ genannt, erscheinen, und es gibt die Christmas-Songs des King als Begleitmusik vom Band. Mit der „Graceland Lighting Ceremony“ wird alljährlich von EPE auf stimmungsvolle Weise die Weihnachtssaison in Graceland eingeläutet, die wie immer bis zu Elvis’ Geburtstag am 8. Januar dauert.
EPE und sein Partnerunternehmen „Livestream“ werden die „Graceland Lighting Ceremony“ im Internet live übertragen, und wie gewohnt wird sich „The King’s World (TKW)“ für alle Elvis-Fans direkt in die Übertragung aus Graceland einklinken. Sie brauchen einfach nur hier zu klicken, und schon sind Sie mit uns live bei der Zeremonie dabei! Die Übertragung beginnt um 17.45 Uhr Ortszeit Memphis, was 0.45 Uhr deutscher Zeit entspricht. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen allen viel vorweihnachtliche Freude beim Zuschauen!
Datum: 21. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
Elvis’ Weihnachts-CDs in den Charts der USA immer erfolgreicher!
Je näher die Adventszeit rückt, desto erfolgreicher werden die Weihnachts-CDs von Elvis in den Charts seines Heimatlandes USA. So sind die beiden schon vor einer Woche in die Haupt-Chart Amerikas, die „Top 200 Album Chart“, zurückgekehrten CDs „It’s Christmas Time“ (obere Abbildung) und „Merry Christmas... Love, Elvis“ in dieser Woche in der Liste ganz stark gestiegen: „It’s Christmas Time“ stürmte von Platz 100 auf jetzt Platz 74 bei einer Gesamtlaufzeit von 39 Wochen, während „Merry Christmas... Love, Elvis“ von Platz 161 auf nun Platz 127 kletterte mit einer Gesamtlaufzeit von 8 Wochen. Doch damit nicht genug: Mit der CD „The Classic Christmas Album“ (untere Abbildung) schaffte jetzt sogar noch eine dritte Weihnachts-CD des King die Rückkehr in die „Top 200 Album Chart“! Das aus dem Jahr 2012 stammende Album von „Sony Music“ mit 17 Liedern rangiert in dieser Woche als Wiedereinsteiger auf Platz 155 der Liste bei einer Gesamtlaufzeit von nun 13 Wochen.
Im leichten Gegensatz zu diesen tollen neuen Erfolgen in der Haupt-Hitparade haben die Elvis-CDs in der (vor)weihnachtlichen Neben-Chart Amerikas, der „Holiday Album Chart“, ein wenig an Boden verloren, weil neue weihnachtliche CDs anderer Künstler sich in dieser Woche dort teilweise vor den King geschoben haben. Doch mit Platz 12 für „It’s Christmas Time“ und mit Platz 24 für „Merry Christmas... Love, Elvis“ sieht es auch dort für Elvis immer noch sehr gut aus. Da stört es kaum, dass „The Classic Christmas Album“ anders als in der Haupt-Hitparade die Rückkehr auch in die Holiday-Hitparade zumindest vorerst noch nicht erreichen konnte.
Datum: 21. November 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“

Sonderbericht und Vinyl-Single-Beilage vom deutschen „Rolling Stone“-Magazin zu Elvis’ 80. Geburtstag
Eine tolle Würdigung von Elvis Presley zu seinem 80. Geburtstag wird die deutsche Ausgabe des großen amerikanischen Musik-Magazins „Rolling Stone“ vornehmen. Die Ausgabe für den Monat Januar 2015 des hierzulande monatlich erscheinenden Heftes (in den USA wird das Magazin alle zwei Wochen publiziert) wird einen Sonderbericht zum runden Geburtstag des King enthalten und als spezielles Highlight über eine Vinyl-Single-Beilage verfügen, die unter dem Titel „Elvis 80 – That’s All Right“ eine Sonder-Nachpressung von Elvis’ Debüt-Single „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ bei der Plattenfirma „Sun Records“ vom Juli 1954 sein wird. Mit der Platte will „Rolling Stone“ neben Elvis’ Geburtstag auch das diesjährige 60-jährige Jubiläum der Single noch nachträglich feiern.
Das Magazin „Rolling Stone“ Nr. 1/2015 mit der Elvis 80-Plattenbeilage wird am 18. Dezember 2014 auf den Markt kommen und kann neben dem Erwerb im Zeitschriftenhandel auch im Internet bestellt werden, s. hier. Der Preis für das Heft inklusive der Beilage beträgt sowohl im Handel als auch bei der Online-Bestellung 7,90 Euro (Österreich 8,50 Euro, Schweiz 14,50 Schweizer Franken).
Datum: 20. November 2014 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“ (deutsche Ausgabe)
Sammlerlabel „Elvis One“ kündigt Doppel-CD zu „Girls! Girls! Girls!“ an
Das in der Elvis-Welt immer bekannter werdende britisch-niederländische Sammlerlabel „Elvis One“ setzt sein hohes Veröffentlichungstempo von mindestens einem neuen Elvis-Album pro Monat fort. Heute hat die Firma angekündigt, als nächstes Produkt im Dezember 2014 eine Doppel-CD zu veröffentlichen, die den Soundtrack zu Elvis’ 1962er Erfolgs-Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ ausführlich dokumentieren wird. Mit dem Titel „Welcome Aboard!“ wird das Album alle 13 Songs der ursprünglichen „Girls! Girls! Girls!“-Soundtrack-LP vom November 1962 enthalten, und zwar in den Mono-Master-Take-Versionen, in den Stereo-Master-Take-Fassungen und in den raren Film-Versionen. Dazu kommen die ebenfalls zum „Girls! Girls! Girls!“-Archiv gehörenden aber nicht im Film verwendeten und deshalb nicht auf der historischen LP zu findenden Lieder „Mama“ und „Plantation Rock“. Ein 16-seitiges Booklet wird die Doppel-CD „Welcome Aboard!“ von „Elvis One“ abrunden.
Datum: 20. November 2014 – Quellen: Elvis One, Elvis Day By Day
Verfrühter schwerer Wintereinbruch in Teilen der USA aber ruhiges Wetter in Memphis
In den USA, die als Heimatland des King den meisten von uns Elvis-Fans sehr am Herzen liegen, hat ein verfrühter schwerer Wintereinbruch mehrere Bundesstaaten erheblich getroffen. Am schlimmsten sieht es in den Regionen im Nordosten und dabei besonders in den Staaten New York und Pennsylvania aus, wo Tagestemperaturen unter dem Gefrierpunkt und meterhohe Schneefälle (s. oberes Foto aus der Stadt Buffalo) das öffentliche Leben teilweise zum Erliegen gebracht und sogar schon mehrere Todesopfer gefordert haben. In den klassischen Südstaaten, zu denen auch Tennessee gehört, ist die Lage weniger dramatisch, auch wenn beispielsweise aus Georgia ebenfalls ungewöhnliche Kälte gemeldet wird.
Elvis’ Heimatstadt Memphis ist von dem Wintereinbruch bislang zum Glück verschont geblieben und erlebt gegenwärtig ein ruhiges und sogar sonniges Spätherbstwetter mit Tageshöchsttemperaturen von rund 10 Grad, wie nebenstehendes Foto von heute Mittag aus Graceland zeigt. Bei Elvis Presley Enterprises (EPE) hofft man, dass dies so bleiben wird und dass man die für morgen Abend vorgesehene feierliche Einweihung der diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa wie geplant vornehmen kann.
Datum: 20. November 2014 – Quellen: Associated Press (AP), Deutsche Presse-Agentur (DPA), Elvis Presley Enterprises (EPE)

Songbuch zu Elvis’ „Aloha From Hawaii“-Liedern in den USA in Vorbereitung
Zu Elvis Presleys größtem Konzert überhaupt, der am 14. Januar 1973 aus dem „International Center“ in Honolulu/Hawaii über Satellit live übertragenen Fernseh-Show „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ gab und gibt es eine Vielzahl von Veröffentlichungen in Form von LPs, CDs, VHS-Video-Cassetten, DVDs, Büchern und noch einigem mehr. Neu in der ganzen „Aloha“-Palette ist hingegen das Produkt, das jetzt der amerikanische Verlag „Hal Leonard Corporation“ aus Milwaukee/Wisconsin vorbereitet. Der auf Bücher zu Musik-Themen jeglicher Art spezialisierte Verlag wird Anfang 2015 ein Songbuch zum „Aloha From Hawaii“-Konzert publizieren, das die Noten und Texte aller 23 Lieder von „See See Rider“ bis „Can’t Help Falling In Love“ plus des Bonus-Titels „Hawaiian Wedding Song“ zum Nachsingen und zum Nachspielen auf Klavier und auf Gitarre enthalten wird, die Elvis in dem Konzert gesungen hatte. Das Buch wird somit zumindest für solche Elvis-Fans nicht uninteressant sein, die selbst ein wenig musikalisch sind.
Das ‚Songbook For Piano, Vocal, Guitar’ „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite” der „Hal Leonard Corporation“ wird als Softcover-Buch mit noch nicht genannter Seitenzahl aufgemacht sein und unter den ISBN-Nummern 10:1495002527 und 13:978-1495002526 am 15. Januar 2015 auf dem internationalen Büchermarkt erscheinen.
Datum: 19. November 2014 – Quelle: Hal Leonard Corporation
Großes weihnachtliches Benefizkonzert von Ingo Radtke mit TKW-Unterstützung in München
Neues von Elvis-Darsteller und TKW-Mitglied Ingo Radtke: Mitte Dezember wird der bekannte süddeutsche Sänger ein großes weihnachtliches Wohltätigkeitskonzert in der bayrischen Landeshauptstadt München präsentieren. Mit der Veranstaltung wird die in München sitzende „Stiftung Pfennigparade“ unterstützt, die sich nach Vorbild der auch von Elvis geförderten amerikanischen Organisation „March Of Dimes“ der Bildung, Förderung und Unterstützung körperbehinderter Menschen widmet. Das Konzert trägt den Titel „Elvis – The Christmas Benefiz-Special“ und umfasst die Live-Darbietung hauptsächlich von Gospel- und Christmas-Songs des King durch den italienischen Sänger Vitto Micci, den „Riemer A-cappella-Chor“ und natürlich Ingo Radtke selbst, der den Elvis-Abend für den guten Zweck auch moderieren wird. Unser Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ unterstützt die Veranstaltung unseres Mitglieds Ingo Radtke wie gewohnt sehr gerne.
„Elvis – The Christmas Benefiz-Special“ wird stattfinden am Freitag, dem 12. Dezember 2014, ab 19.30 Uhr im „Kulturhaus Neuperlach“ unter der Adresse Hanns-Seidel-Platz 1 in 81737 München. Die Tickets kosten 9,- Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.
Datum: 19. November 2014 – Quellen: Ingo Radtke, Kulturhaus Neuperlach, Stiftung Pfennigparade
Inoffizielles Label „Straight Arrow“ plant auch 3-CD-Set mit unveröffentlichten 1973er Vegas-Shows
Extrem aktiv ist zurzeit das inoffizielle Label „Straight Arrow“ in der Elvis-Sammlerszene. Unmittelbar nach der Veröffentlichung der Doppel-CD „A New Decade, A New Sound“ und der Ankündigung der Doppel-CD „Lightning Strikes Twice In Portland“ hat die Firma auch noch ein 3-CD-Set mit weiteren Live-Aufnahmen von Elvis angekündigt. Unter dem Titel „The King Holds Court“ wird das Album gleich drei noch unveröffentlichte Konzerte des King aus dem „Las Vegas Hilton Hotel“ enthalten, nämlich die Dinner-Show vom 28. August 1973 sowie die Dinner-Show und die Midnight-Show vom 29. August 1973. Alle drei Konzerte werden als mehr oder weniger vollständige Publikumsmitschnitte aus dem Privatarchiv des britischen Super-Fans Rex Martin zu hören sein und eine sehr gute Tonqualität besitzen. „Straight Arrow“ wird „The King Holds Court“ im ausklappbaren Digipack präsentieren.
Datum: 18. November 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Angekündigte französische Neuauflage der CD-Box „From Nashville To Memphis“ erschienen
In unserem westlichen Nachbarland Frankreich hat die dortige Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ am gestrigen Montag, dem 17. November 2014, die angekündigte erneute Neuauflage der 5-CD-Box „From Nashville To Memphis – The Essential 60’s Masters I“ veröffentlicht. Nach der Erstauflage des Sets als große Box im LP-Format im Jahr 1993 und einer ersten vereinfachten Neuauflage in einem Buch-Cover im Jahr 2010 ist die jetzige Ausgabe in einem Jewel-Case mit neuer Cover-Gestaltung bereits die dritte Auflage von „From Nashville To Memphis – The Essential 60’s Masters I“. Inhaltlich ist die französische Neuauflage identisch mit den vorherigen beiden Versionen der Box und präsentiert somit auf ihren fünf Discs alle Studio-Songs von Elvis aus den 60er Jahren mit Ausnahme der Film-Lieder und der Gospel-Songs. Mit einem Preis von deutlich unter 20,- Euro wird das Set im französischen Handel sehr günstig angeboten.
Datum: 18. November 2014 – Quellen: Sony Music-France, Amazon-France
Neues Elvis-Ölgemälde des Portraitmalers und TKW-Mitglieds Luigi Muto
Der bekannte italienische Portraitmaler und lebenslange Elvis-Verehrer Luigi Muto hat soeben sein neuestes Elvis Presley-Gemälde fertig gestellt (s. nebenstehende Abbildung). Luigi Muto, der in Figline Valdarno nahe Florenz in der Toskana lebt, aber im bayrischen Augsburg geboren wurde und deshalb fließend deutsch spricht, ist bereits seit Langem Mitglied und Partner unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ und findet mit seinen stilvollen Portraits und Halbportraits von Elvis immer mehr Beachtung in der Fan-Welt.
Das neue Elvis-Bildnis in Öl auf Leinwand mit einer Größe von 20 x 30 Zentimetern kann im Original zum Preis von 100,- Euro inklusive Porto und Versand direkt bei dem Künstler erworben werden. Die Kontaktaufnahme zu Luigi Muto kann per E-Mail erfolgen unter info@muto-art.com oder über den Account des Künstlers beim sozialen Internet-Netzwerk „Facebook“, bei dem sich die Seite „Luigi Muto Auftragsmalerei“ hier findet. Übrigens: Der begeisterte Maler übernimmt gerne auch die Erfüllung von Fan-Wünschen. Wer also ein bestimmtes Elvis-Motiv von Luigi Muto gemalt bekommen möchte, kann sich auch damit immer gerne an den Künstler wenden!
Datum: 18. November 2014 – Quelle: Luigi Muto
Angekündigte neue Live-Doppel-CD „A New Decade, A New Sound“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die angekündigte neue Live-Doppel-CD „A New Decade, A New Sound“ der inoffiziellen Firma „Straight Arrow“ erschienen. Das Album mit dem Untertitel „From The Rick Rennie Master Tapes, Vol. 1“ enthält zwei komplette Publikumsmitschnitte von 1970er Las Vegas-Konzerten des King, die seinerzeit von dem Super-Fan Rick Rennie heimlich im Saal des „International Hotel“ in Las Vegas angefertigt worden waren, und zwar die Dinner-Shows vom 3. und 5. Februar 1970. Beide Konzert-Mitschnitte waren vor etlichen Jahren bereits auf mehreren anderen ebenfalls inoffiziellen Live-CDs wie „Have Some Fun Tonight!“ und „International Earthquake“ veröffentlicht worden, sind jetzt aber in noch einmal verbesserter Tonqualität zu hören. „Straight Arrow“ hat „A New Decade, A New Sound“ im ausklappbaren Digipack vorgelegt.
Datum: 17. November 2014 – Quelle: Elvis And His Music
Nachfolge-Album von „A New Decade, A New Sound“ schon auf dem Weg
Kaum dass das inoffizielle Label „Straight Arrow“ sein neues Live-Album „A New Decade, A New Sound“ veröffentlicht hat, ist das Nachfolge-Produkt der Firma schon auf dem Weg. Mit diesem wird „Straight Arrow“ den Reigen von klanglich verbesserten Wiederveröffentlichungen der tonqualitativ ohnehin guten Publikumsmitschnitte von Rick Rennie fortsetzen. In Vorbereitung ist die Doppel-CD „Lightning Strikes Twice In Portland – From The Rick Rennie Master Tapes, Vol. 2“, die die beiden hervorragenden Tournee-Konzerte des King im jeweils ausverkauften „Memorial Coliseum“ in Portland/Oregon vom 11. November 1970 und 27. April 1973 enthalten wird. Auch diese beiden Mitschnitte sind seit einer gefühlten Ewigkeit in Sammlerkreisen bekannt und wurden erstmals schon auf den Vinyl-LPs „One Night In Portland“ und „Back In Portland“ der inoffiziellen Firma „Live Archives“ in den 80er Jahren veröffentlicht, dort allerdings jeweils unvollständig. Erst spätere CD-Veröffentlichungen enthielten die Mitschnitte komplett, die „Straight Arrow“ nun noch einmal neu herausbringen wird.
Datum: 17. November 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Schuber für das kommende Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ vorgestellt
Während in der Druckerei in Oslo/Norwegen wie berichtet mit Hochdruck an der Fertigstellung des schon lange angekündigten dreiteiligen Super-Buch-Sets „Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ von Elvis-Zeitzeuge, Magazin-Herausgeber und Buch-Autor Erik Lorentzen („The Elvis Files“) gearbeitet wird, haben der Norweger und sein Team schon einmal den hochwertigen und ungewöhnlich gestalteten Schuber der Elvis-Öffentlichkeit vorgestellt, in dem die drei Bücher stecken werden. Wie der traditionsreiche norwegische Elvis-Fanclub „Flaming Star“ des langjährigen Lorentzen-Freundes und Fanclub-Urgesteins Pal Granlund bekannt gab, wird der Schuber aussehen wie nebenstehend abgebildet.
„Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ wird in drei Hardcover-Büchern mit einem Gesamt-Umfang von über 1700 Seiten und mehr als 2000 Fotos und Abbildungen die gesamte Aufnahme-Arbeit von Elvis Presley von 1953 bis 1977 in bis dato nie gesehener Weise dokumentieren. Der Preis für das Super-Buch-Set, das spätestens bis Weihnachten 2014 publiziert werden soll, wird 189,- Euro betragen.
Datum: 17. November 2014 – Quellen: Erik Lorentzen, Fanclub „Flaming Star“
Auch 2015 wieder große Imitatoren-Tournee „Elvis Lives“ von EPE durch die USA
Wie bereits in den vergangenen Jahren wird Elvis Presley Enterprises (EPE) auch im großen Elvis 80-Geburtstagsjahr 2015 wieder eine ausgedehnte Elvis-Imitatoren-Tournee durch die USA unter dem Titel „Elvis Lives“ durchführen. Für die kommende Tournee sind mit Dean Z. als Darsteller des 50er Jahre-Rock’n’Roll-Elvis, Jay Dupuis als Darsteller des 60er Jahre-Film-Elvis und Bill Cherry als Darsteller des 70er Jahre-Konzert-Elvis wieder drei vor allem in Nordamerika sehr bekannte Elvis-Imitatoren als Headliner verpflichtet worden, die alle drei schon einmal den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE im Rahmen der „Elvis Week“ zum Todestag des King in Memphis gewonnen haben: Bill Cherry siegte bei diesem weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerb schon im Jahr 2009, während Dean Z. im Jahr 2013 und Jay Dupuis in diesem Jahr 2014 triumphierten. Eine Live-Band, ein Begleitchor und ein Tanz-Ensemble runden die Besetzung von „Elvis Lives 2015“ ab.
Beginnen wird die Tournee schon am Silvester-Abend, dem 31. Dezember 2014, in New York City, wo „Elvis Lives“ bis zum 4. Januar 2015 gastieren wird. Von Myrtle Beach/South Carolina aus (6. bis 8. Januar 2015) wird die Show-Reise dann mit Unterbrechungen kreuz und quer durch die USA führen, ehe am 22. Februar 2015 das Finale in Rosemont/Illinois anstehen wird. EPE präsentiert die „Elvis Lives 2015“-Tournee unter dem Slogan „The Ultimate Elvis Tribute Artist Event“ in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „On Stage Entertainment“ mit Sitz in Las Vegas/Nevada.
Datum: 17. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), On Stage Entertainment Inc.
Angekündigte bunte Vinyl-LP „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ verschoben
Offenbar um eine bis eineinhalb Wochen verschoben worden ist die Veröffentlichung der angekündigten bunten Vinyl-LP „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ des tschechischen Billig-Labels „Mr. Suit“. Eigentlich hatte die Platte schon am vorgestrigen Freitag, dem 14. November 2014, im Handel erscheinen sollen. Jetzt jedoch ist mit einer Herausgabe der LP erst ab dem 24. November 2014 zu rechnen. „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ wird eine Sammlung von 13 bekannten Live-Songs aus Elvis’ Auftritten in der „Louisiana Hayride“-Radio-Show in Shreveport/Louisiana enthalten, die entgegen dem Titel des Albums nicht nur aus dem Jahr 1955 sondern auch aus den Jahren 1954 und 1956 stammen werden. Dargereicht werden wird das Produkt als gelb-schwarz gemusterte Vinyl-LP in einer Klarsichthülle.
Datum: 16. November 2014 – Quellen: Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Neue CD „Something Special For Everybody“ des Sammlerlabels „Elvis One“ erschienen
An diesem Wochenende ist die angekündigte neue CD des britisch-niederländischen Sammlerlabels „Elvis One“ mit dem Titel „Something Special For Everybody“ erschienen. Die CD enthält wie geplant alle 12 Songs der historischen Elvis-LP „Something For Everybody“ vom Mai 1961 in den ursprünglichen Mono-Master-Take-Versionen sowie in zahlreichen Session-Outtake-Fassungen. Dazu kommen die raren Film-Versionen der Lieder „I Slipped, I Stumbled, I Fell“ und „Put The Blame On Me“, die nach ihrer Veröffentlichung auf der „Something For Everybody“-LP in den Elvis-Spielfilmen „Wild In The Country“ vom Juni 1961 bzw. „Tickle Me“ vom Juni 1965 verwendet worden waren. „Elvis One“ hat die CD „Something Special For Everybody“ mit 8-seitigem Booklet und wieder mit dem augenzwinkernden Frontcover-Aufdruck „The Bootleg Series“ vorgestellt.
Datum: 16. November 2014 – Quellen: Elvis One, Elvis And His Music
Ehrung des historischen Albums „Elvis Country“ durch das „Rolling Stone“-Magazin
Eine schöne und zudem fachlich sehr fundierte Ehrung haben Elvis Presley und sein großartiges 1971er Country-Rock-Album „Elvis Country“ jetzt durch das renommierte und auflagenstarke amerikanische Musik-Magazin „Rolling Stone“ erfahren. Die Redaktion des Magazins schuf eine Liste der „50 Rock Albums Every Country Fan Should Own“ (dt. „50 Rock-Alben, die jeder Country-Fan besitzen sollte“). In dieser Liste, die kein Ranking in sich besitzt und stattdessen die Alben alphabetisch aufführt, ist auch die historische LP „Elvis Country“ des King vom Januar 1971 genannt. „Rolling Stone“ lobt dabei die Elvis-LP als eines der konsequentesten und thematisch dichtesten Alben des King überhaupt und hebt die Songs „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ und „Funny How Time Slips Away“ als Höhepunkte besonders hervor.
Datum: 16. November 2014 – Quellen: Magazin „Rolling Stone“, Elvis Day By Day
Erinnerungen an Elvis von „Stamps Quartet“-Sänger Ed Hill in amerikanischer Wochenzeitung
Von Mai 1974 an hatte der schon zu dieser Zeit in der Gospel-Musik hoch angesehene Bariton-Sänger Ed Hill als Nachfolger von Dave Rowland zur Besetzung des berühmten Gospel-Chores „J. D. Sumner & The Stamps Quartet“ gehört, der neben seinen eigenen Gesangsaktivitäten bereits seit November 1971 ständiger Begleitchor von Elvis Presley war und dies bis zu Elvis’ Tod im August 1977 blieb. Ed Hill wiederum blieb bis zum Ende der „Stamps“ in ihrer ursprünglichen Form zu Beginn unseres Jahrtausends Mitglied der Gruppe, und wer erinnert sich nicht noch gerne an die Mitwirkung des Baritons an den „ELVIS – The Concert“-Tourneen der Jahre von 1998 bis 2003?!
Seine umfangreichen Erinnerungen an die ereignisreiche Zeit mit Elvis Presley wird Ed Hill (s. aktuelles Foto) nun in einer neuen Serie in der amerikanischen Wochenzeitung „Tennessee Star Journal“ ausführlich Revue passieren lassen. Die Serie wird den Titel „Elvis Through The Eyes Of Ed Hill“ tragen und in den nächsten Wochen in jeder Ausgabe der wöchentlich erscheinenden Zeitung zu finden sein. Erfreulicher Weise wird die Ed Hill-/Elvis Presley-Serie nicht nur in den gedruckten Ausgaben des „Tennessee Star Journal“ erscheinen, sondern auch in der Internet-Ausgabe der Zeitung enthalten sein, die sich hier findet.
Datum: 16. November 2014 – Quellen: Ed Hill, Tennessee Star Journal
Wieder Chart-Rückkehr der CD „The Real... Elvis“ in Italien!
Nicht nur in den USA feiern altbekannte aber unverändert beliebte CDs von Elvis Presley wie gestern an dieser Stelle ausführlich berichtet immer wieder neue Erfolge in den Charts. Auch in Europa ist dieses schöne Phänomen nach wie vor in gewissen Abständen zu beobachten: So hat an diesem Wochenende die über drei Jahre alte CD „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ wieder einmal eine Rückkehr in die Album-Chart von Italien geschafft. Dort wird die Disc mit 30 frühen Elvis-Hits aus den Jahren von 1954 bis 1961 aktuell als Wiedereinsteiger auf Platz 91 der 100 Positionen umfassenden Liste geführt. Mit dieser Chart-Rückkehr hat „The Real... Elvis“ zudem das Dutzend von jetzt 12 Wochen Gesamtlaufzeit in der Album-Chart des südeuropäischen Landes vollgemacht. Ein schöner Erfolg für den King in einem Land, das eigentlich nicht unbedingt zu den ganz großen ‚Elvis-Ländern’ wie USA, Kanada, Großbritannien oder auch Niederlande gehört.
Datum: 15. November 2014 – Quelle: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Spanische Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ 1956er Debüt-Album „Elvis Presley“ gestern erschienen
Die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat am gestrigen Freitag, dem 14. November 2014, wie angekündigt ihre Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ historischem 1956er Debüt-Album „Elvis Presley“ im deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Im übrigen Europa wird die Platte Anfang kommender Woche im Handel erwartet. „Elvis Presley“ in der Ausgabe von „Wax Time Records“ orientiert sich äußerlich eng an der 1956er Ur-Fassung und präsentiert inhaltlich neben den 12 Songs der ursprünglichen LP von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ noch 4 halbwegs passende Bonus-Songs, nämlich „Heartbreak Hotel“, „I Want You, I Need You, I Love You“, „Don’t Be Cruel“ und „Shake, Rattle And Roll“. In Deutschland kostet die LP-Neuauflage im Fachhandel etwas mehr als 20,- Euro.
Datum: 15. November 2014 – Quelle: Wax Time Records
Bekannte Elvis-Dokumentation auf neuer DVD „The Man, The Life, The Legend“
In knapp zwei Wochen wird im deutschsprachigen Raum eine neue DVD auf dem Musik-Video-Markt erscheinen, die den Titel „Elvis – The Man, The Life, The Legend“ tragen wird. Trotz des englischsprachigen Titels wird der Inhalt des Produkts aus einer deutschsprachigen Dokumentation des Lebens und der Karriere des King of Entertainment Elvis Presley bestehen, die allerdings nicht neu ist, sondern die man bereits aus dem Jahr 2012 kennt, in dem die Doku zum 35. Todestag von Elvis erschienen war. Mit einer Länge von gerade mal 45 Minuten ist die auf „Elvis – The Man, The Life, The Legend“ zu sehende Darstellung von Elvis’ Leben und Karriere reichlich kurz geraten – eigentlich zu kurz, um diesem Leben und dieser Karriere mit all ihren Ereignissen in vollem Umfang gerecht werden zu können.
Die DVD-Dokumentation „Elvis – The Man, The Life, The Legend“ ist produziert worden und wird vertrieben von der deutschen Firma „SPV“ mit Sitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Das auch als Plattenfirma tätige Unternehmen beabsichtigt, „Elvis – The Man, The Life, The Legend“ am übernächsten Freitag, dem 28. November 2014, im deutschsprachigen Raum in den Handel zu bringen. Der Ladenpreis für die DVD wird je nach Händlerangebot zwischen 12,- und 15,- Euro liegen.
Datum: 15. November 2014 – Quellen: SPV GmbH, Amazon
Joe Tunzi ändert überraschend Konzept und Inhalt seines neuen Elvis-Foto-Buches
In diesem Herbst hatte der bekannte amerikanische Verleger, Autor und Produzent Joseph A. Tunzi eigentlich ein neues Elvis-Foto-Buch mit dem Titel „Elvis Photographed Live On Stage In Charlotte And Memphis“ publizieren wollen, das viele rare und teilweise noch unveröffentlichte Fotos aus Elvis’ triumphalen Tournee-Konzerten im „Coliseum“ in Charlotte/North Carolina und im „Mid-South Coliseum“ seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee im März 1974 enthalten sollte. Jetzt haben Joe Tunzi und sein Verlag „JAT Productions“ überraschend mitgeteilt, dass das bereits in Kürze erscheinende Buch anders als ursprünglich geplant keine Fotos aus den Memphis-Konzerten des King enthalten wird, sondern dass stattdessen Fotos aus Elvis’ Konzert im „Civic Center“ in Roanoke/Virginia während der selben USA-Tournee in das Buch gerückt sind. Mit dem folglich in „Elvis Photographed Live On Stage In Charlotte And Roanoke“ geänderten Titel und entsprechend angepasstem Frontcover-Design (s. Abbildung) soll das Werk schon in Kürze direkt über „JAT Productions“ erhältlich sein.
Datum: 15. November 2014 – Quelle: Joseph A. Tunzi/JAT Productions
Neuer vorweihnachtlicher Chart-Glanz der Elvis-Christmas-CDs in den USA
In den USA haben die neuen Erfolge der altbekannten Elvis-Christmas-CDs in der diesjährigen Holiday-Album-Chart den Discs offenbar so viel Publicity beschert, dass sowohl die CD „It’s Christmas Time“ als auch die CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ in dieser Woche sogar in die amerikanische Haupt-Hitparade, die „Top 200 Album Chart“, zurückgekehrt sind! Nach rasant gestiegenen Verkaufszahlen und deutlich vermehrtem ‚Air Play’ (Radioeinsätzen) sind die beiden Elvis-CDs bei ihrem Wiedereinstieg in die Album-Chart überdies ziemlich hoch platziert: „It’s Christmas Time“ (obere Abbildung), eine sehr preisgünstige Zusammenstellung von „RCA“/„BMG“ aus dem Jahr 2000 mit gerade mal zehn Liedern, kam beim Comeback in der Album-Chart auf einen exzellenten Platz 100 von 200 Positionen und hat dabei eine Gesamtlaufzeit von jetzt 38 Wochen erreicht. „Merry Christmas... Love, Elvis“ (untere Abbildung), ein Album von „Sony Music“ aus dem vergangenen Jahr 2013 mit zwölf Liedern, kam ebenfalls als Wiedereinsteiger auf Platz 161 der „Top 200 Album Chart“ bei einer Gesamtlaufzeit von nun 7 Wochen.
In der besagten Holiday-Album-Chart als einer der gegenwärtig wichtigsten Neben-Charts der USA sind beide Elvis-Weihnachts-CDs naturgemäß weiterhin ganz stark platziert. In dieser (Vor)weihnachts-Hitparade rangiert „It’s Christmas Time“ unverändert auf Platz 9 und damit weiter blitzsauber in der Top Ten, während „Merry Christmas... Love Elvis“ immerhin noch auf Platz 18 notiert ist und sich somit wie schon vor einer Woche komfortabel in der Top Twenty der Liste behauptet, die insgesamt 50 Positionen umfasst.
Datum: 14. November 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“

FTD-Label gibt alle Details zu den noch ausstehenden beiden Elvis-CDs bekannt
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat heute alle Details zu den beiden für dieses Jahr 2014 noch ausstehenden neuen Elvis-CDs bekannt gegeben. Demnach wird „Elvis’ Christmas Album“ als Einzel-CD in der „Classic Album“-Reihe erscheinen und vom Cover-Design her im Wesentlichen der historischen LP-Vorlage vom November 1957 entsprechen. Inhaltlich präsentiert die CD alle 12 Songs dieser LP in den bekannten Master-Take-Fassungen plus 9 Session-Outtakes des Liedes „Peace In The Valley“, 13 Session-Outtakes des Songs „It Is No Secret (What God Can Do)“ und als Bonus-Tracks die zwar zeitlich aber nicht thematisch in den Kontext passenden weltlichen Lieder „My Wish Came True“, „Treat Me Nice“ und „Don’t“, letztere wieder in den bekannten Master-Take-Versionen.
Die zweite neue CD „Flaming Star“ ist äußerlich an die historische EP „Elvis By Request – Flaming Star“ vom Februar 1961 angelehnt und stellt eine Art Soundtrack-Album zum Elvis-Spielfilm „Flaming Star“ vom Dezember 1960 dar. Da der Western in der Endfassung nur zwei Lieder enthalten hatte, fällt die Umsetzung dieses Konzeptes nicht leicht, wird aber von „FTD“ gut gelöst. So wird „Flaming Star“ neben dem gleichnamigem Film-Titellied noch das ebenfalls im Film verwendete Stück „Cane And A High Starched Collar“ sowie die letztlich nicht benutzten Lieder „Summer Kisses, Winter Tears“ und „Britches“ enthalten, die in den Master-Take-Fassungen, in den Film-Versionen und in zahlreichen Session-Outtake-Fassungen zu hören sein werden. Dazu kommt schließlich noch der Song „Black Star“, die sehr interessante frühe Alternativ-Form von „Flaming Star“, die ebenfalls in mehreren Versionen zu Gehör gebracht werden wird. Mit diesem Inhalt wird die CD „Flaming Star“ eine für Sammler sehr attraktive Audio-Dokumentation des Soundtracks des Westerns werden.
„FTD“ wird die CDs „Elvis’ Christmas Album“ und „Flaming Star“ jeweils im 17-Zentimeter-Digipack mit 12-seitigem Booklet darreichen und Ende November oder spätestens Anfang Dezember 2014 veröffentlichen.
Datum: 14. November 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Details zur „Auction At Graceland“ innerhalb der „Elvis 80th Birthday Celebration“ von EPE im Januar 2015 – Auch historisches „My Happiness“-Azetat in der Auktion
Die Bekanntgabe des genauen Programm-Ablaufs der großen „Elvis 80th Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 80. Geburtstag des King im Januar 2015 (s. unsere ausführliche Meldung von gestern) hat bei vielen Elvis-Fans gemischte Gefühle ausgelöst. Zwar ist das Programm der viertägigen Elvis 80-Geburtstagsfeier zwischen dem 7. und dem 10. Januar 2015 in Memphis erwartungsgemäß deutlich umfangreicher ausgefallen als das der ‚normalen’ „Elvis Birthday Celebrations“ der vergangenen Jahre, doch ist die Fokussierung von EPE auf die zweite „Auction At Graceland“ am Abend des 8. Januar 2015 als Haupt-Programmpunkt der Celebration recht eindeutig nicht jedermanns Sache. Zwar betont EPE wie schon bei der Erstauflage dieser offiziellen eigenen Versteigerung von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte im August 2014 bei der letzten „Elvis Week“, dass nur Artefakte aus Privatbesitz angeboten werden und keine Stücke aus dem Graceland-Archiv, doch sehen viele Fans dieses ‚Verhökern’ wertvoller Gegenstände aus dem Leben und der Karriere des King mit kritischen Augen, insbesondere wenn es direkt an Elvis’ 80. Geburtstag stattfindet.
Für vielerorts verständnisloses Kopfschütteln – auch bei der Leitung von „The King’s World“ – sorgt vor allem die Tatsache, dass allen Ernstes auch die historische Azetat-Platte von Elvis’ allererster privater Schallplatten-Aufnahme „My Happiness“ vom Juni 1953 bei der kommenden „Auction At Graceland“ versteigert werden wird. Nach Meinung vieler Fans gehört dieses historisch äußerst bedeutsame Stück nach Graceland und sollte deshalb von EPE selbst erworben werden; definitiv sollte es aber nicht an ‚wen auch immer’ verscherbelt werden, und dies schon gar nicht am Geburtstag des Mannes, dessen unvergleichliche Musik-Karriere mit diesem allerersten schüchternen musikalischen Gehversuch einst begann...
Datum: 14. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), diverse Elvis-Fans


EPE stellt Details der „Elvis 80th Birthday Celebration“ im Januar 2015 in Memphis vor
Elvis Presley Enterprises (EPE) hat die mit Spannung erwarteten Einzelheiten zu seiner großen „Elvis Birthday Celebration“ zum 80. Geburtstag des King im Januar 2015 in Memphis vorgestellt. Um die Besonderheit der viertägigen Veranstaltung im Vergleich zu den früheren Elvis-Geburtstagsfeiern in der Heimatstadt des King zu unterstreichen, wird das Event den Titel „Elvis 80th Birthday Celebration“ statt nur „Elvis Birthday Celebration“ tragen und mit nebenstehend erstmals gezeigtem Plakat beworben werden. Die „Elvis 80th Birthday Celebration“ wird vom 7. bis zum 10. Januar 2015 dauern und diesen Programm-Ablauf haben:
Mittwoch, 7. Januar: Start der Elvis-Geburtstagsfeier am frühen Abend ab 18.00 Uhr mit einer „Graceland Insiders Reception And Graceland Tour“, einem speziellen Empfang für Mitglieder des EPE-nahen Fanclubs „Graceland Insiders“ mit Sonderführung durch die Villa Graceland. Donnerstag, 8. Januar, Elvis’ 80. Geburtstag: Morgens um 9.30 Uhr die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ bei Graceland mit Repräsentanten der Stadt Memphis und des Bundesstaates Tennessee und Anschneiden der Elvis-Geburtstagstorte. Mittags um 13.00 Uhr Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis“ im „Holiday Inn Memphis Airport Hotel“ mit noch zu benennenden Ehrengästen aus Elvis’ früherem Umfeld. Abends um 19.00 Uhr die nach der „Elvis Week 2014“ zweite Auflage der großen Versteigerung „The Auction At Graceland“ mit originalen Elvis-Stücken aus Sammlungen von Privatpersonen. Ab 20.00 Uhr „Elvis Birthday Dance Party“ mit Discjockeys im „Holiday Inn Memphis Airport Hotel“. Freitag, 9. Januar: Ab 10.00 Uhr morgens „Fan Club Presidents’ Event“ für die Leitungen der bei EPE registrierten Elvis-Fanclubs im „Holiday Inn Memphis Airport Hotel“. Um 19.00 Uhr große Filmvorführung „An Evening With Elvis“ im „Orpheum Theatre“ mit den Elvis-Filmklassikern „Jailhouse Rock“ von 1957 und „Viva Las Vegas“ von 1964. Samstag, 10. Januar: Um 19.30 Uhr großes Live-Konzert „Tribute To Elvis“ im „Cannon Center“ mit dem „Memphis Symphony Orchestra“ sowie Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey und seiner Band.
Der Kartenvorverkauf für die „Elvis 80th Birthday Celebration“ von EPE beginnt für Mitglieder des Fanclubs „Graceland Insiders“ am kommenden Montag, dem 17. November 2014, und für die Allgemeinheit heute in acht Tagen, also am Donnerstag, dem 20. November 2014.
Datum: 13. November 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Elvis-Bild von Andy Warhol aus Aachener Casino für 82 Millionen Dollar in New York verkauft
Wie sich bereits im September 2014 abgezeichnet hatte, ist das berühmte Bild „Triple Elvis“ von Pop-Art Künstler Andy Warhol aus der Spielbank der deutschen Stadt Aachen vom renommierten britischen Auktionshaus „Christie’s“ im Rahmen einer großen Kunst-Auktion angeboten und auch verkauft worden. Bei der Versteigerung mit dem Titel „Post-War & Contemporary Art Evening Sale“ in der New Yorker USA-Niederlassung von „Christie’s“ (s. Szenenfoto) erwarb am gestrigen Mittwoch, dem 12. November 2014, ein namentlich nicht genannter Sammler „Triple Elvis“ für das sensationelle Höchstgebot von 81,9 Millionen US-Dollar. Das Bild war 1976 von der Spielbank Aachen zu exklusiven Dekorationszwecken erworben worden. Das deutsche Unternehmen „Westspiel“ als heutiger Betreiber des Casinos sah für „Triple Elvis“ offenbar keine andere Verwendung mehr als den Verkauf über „Christie’s“, wofür anscheinend finanzielle Engpässe von „Westspiel“ verantwortlich waren.
Datum: 13. November 2014 – Quellen: Christie’s, Reuters
Auch spanisches Label „Wax Time“ kündigt „Something For Everybody“-Album an
Noch ehe seine angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ historischem 1956er Debüt-Album „Elvis Presley“ überhaupt erschienen ist (die Platte wird Ende dieser Woche in Deutschland und Anfang kommender Woche im übrigen Europa veröffentlicht werden), hat das spanisch-britische Label „Wax Time Records“ bereits sein nächstes Produkt angekündigt. Es wird sich um eine Vinyl-LP-Neuauflage des 1961er Elvis-Albums „Something For Everybody“ handeln, die mit einem an die historische Vorlage angelehnten Cover-Design sowie inhaltlich mit allen 12 Liedern der Ur-LP plus 2 noch nicht genannten Bonus-Songs präsentiert werden wird. Neben der Vinyl-Doppel-LP „The Something For Everybody Sessions“ von „Follow That Dream Records (FTD)“ (gerade erschienen) und der CD „Something Special For Everybody“ des Labels „Elvis One“ (angekündigt aber noch nicht veröffentlicht) wird das Produkt bereits die dritte „Something For Everybody“-Veröffentlichung innerhalb weniger Wochen werden. Die LP von „Wax Time Records“ soll Anfang bis Mitte Dezember 2014 in Europa in den Handel kommen.
Datum: 12. November 2014 – Quelle: Wax Time Records
Blu-ray „Flaming Star“ in der Version von „Twilight Time“ in den USA erschienen
In den USA ist am gestrigen Dienstag, dem 11. November 2014, wie angekündigt der 1960er Elvis-Spielfilm „Flaming Star“ auf Blu-ray erschienen, und zwar in der Ausgabe der Firma „Twilight Time“ aus Valencia/California. Zuvor bereits hatte es den seinerzeit von Top-Regisseur Don Siegel inszenierten dramatischen Western, der heute als einer der besten Elvis Presley-Filme gilt, schon im September 2014 als Blu-ray vom Unternehmen „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ gegeben, der Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, bei der „Flaming Star“ von Mitte August bis Anfang Oktober 1960 gedreht worden war. Die Blu-ray-Ausgabe von „Twilight Time“ unterscheidet sich von der Blu-ray-Erstveröffentlichung von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ durch ein anderes Cover-Design, ein eigenes achtseitiges Booklet und eine Bonus-Dokumentation zum Film mit den Film-Historikern Nick Redman und Lem Dobbs. Mit einem ganz ähnlichen Konzept hatte „Twilight Time“ im August 2014 bereits den 1962er Elvis-Spielfilm „Follow That Dream“ auf Blu-ray veröffentlicht. „Flaming Star“ als Blu-ray von „Twilight Time“ ist auf 3000 Exemplare limitiert und leider nur auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich.
Datum: 12. November 2014 – Quelle: Twilight Time
Priscilla Presley zum zweiten Mal Stargast von Dennis Jales Kreuzfahrt „The TCB Cruise“
Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley – und nicht etwa Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley, wie teilweise bereits spekuliert und von vielen Fans sehnlich erwünscht worden war – wird Stargast der 2015er Auflage der europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“ des österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale sein. Nach 2013 ist es bereits das zweite Mal, dass die heute 69-Jährige als Headliner an der Reise mit Elvis-Show-Programm teilnehmen wird. Neben Priscilla Presley haben auch Elvis’ enger Freund und Mitarbeiter Jerry Schilling sowie die restlichen drei noch lebenden und noch aktiven Musiker aus Elvis’ „TCB Band“ der 70er Jahre James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt ihre Teilnahme an der neuen „TCB Cruise“ zugesagt (s. oberes Gruppenfoto aller Stars mit Dennis Jale) Die Kreuzfahrt wird zwischen dem 19. und dem 26. September 2015 mit dem Ozeanriesen „Norwegian Jade“ (unteres Foto) von Venedig/Italien durch das Adriatische Meer zu den griechischen Inseln und zurück führen. Der Reisepreis beträgt je nach Kabine zwischen 999,- und knapp 4000,- Euro. Neuer Partner von Dennis Jale bei der „TCB Cruise 2015“ ist der österreichische Reiseveranstalter „MS 6 Travel And Music“ mit Sitz in Klagenfurt.
Die „TCB Cruise 2015“ von Dennis Jale und „MS 6 Travel And Music“ steht in Konkurrenz zu einem ganz ähnlichen Veranstaltungsprojekt des belgischen Fanclubs „Elvis Matters“ und der Schweizer Reederei „Mediterranean Shipping Company (MSC)“ aus Genf, deren Kreuzfahrt „Elvis Matters Cruise“ mit dem Ozeanriesen „Fantasia“ und Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden als Zugpferd vom 2. bis zum 9. Oktober 2015 von Barcelona/Spanien durch das Mittelmeer und zurück führen wird.
Datum: 12. November 2014 – Quellen: Dennis Jale, MS 6 Travel And Music

Jubiläumsausgabe 75 der „Elvis-Sammler-Edition“ von „De Agostini“ ohne Besonderheiten
Routiniert spult die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ die restlichen Ausgaben ihrer allmählich zu Ende gehenden Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ herunter und wird am morgigen Mittwoch, dem 12. November 2014, ohne Besonderheiten die Jubiläumsausgabe 75 der Serie auf den Markt bringen. Im Zentrum der neuen Folge steht wie bei allen vorherigen Ausgaben ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin im DIN-A4-Format mit diversen Themen rund um den King. Das Miniposter zeigt diesmal einen Werbeflyer des „International Hotel“ in Las Vegas für Elvis’ dortiges Wintergastspiel im Januar/Februar 1970, der auch Promotion von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ für die im November 1969 veröffentlichte Doppel-LP „From Memphis To Vegas – From Vegas To Memphis: Elvis In Person At The International Hotel & Elvis Back In Memphis“ enthält. Komplettiert wird „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 75“ wie gewohnt durch einige Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis wie ein Telegramm des hochrangigen „RCA“-Mitarbeiters Steve Sholes an Elvis. Das gesamte Set wird zum üblichen Preis von 8,99 Euro im Handel zu bekommen sein.
Datum: 11. November 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Dreiteiliges Super-Buch-Set „Ultimate Elvis“ nicht vor Dezember 2014 zu erwarten
Auch wenn die nebenstehend abgebildete Werbung für das schon lange angekündigte dreiteilige Super-Buch-Set „Ultimate Elvis – The Complete And Definitive Recording Sessions“ von Elvis-Zeitzeuge Erik Lorentzen den Schriftzug ‚Coming soon’ trägt, wird die Publikation des gewaltigen Buch-Produktes sich leider noch einmal verzögern und nicht vor Dezember 2014 zu erwarten sein. Offenbar gestaltet sich der Druck-Prozess der insgesamt über 1700 Seiten umfassenden Bücher langwieriger als gedacht. Spätestens zu Weihnachten jedoch soll das Mega-Werk endlich vorliegen, das die ultimative Dokumentation der gesamten Aufnahme-Arbeit von Elvis Presley werden soll.
Datum: 11. November 2014 – Quelle: Erik Lorentzen
Facebook-Vertretung von „The King’s World“ überschreitet Marke von 9000 ‚Likes’!
Die Vertretung unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World“ beim sozialen Internet-Netzwerk „Facebook“ hat gestern erstmals die Zahl von jetzt 9000 generellen ‚Gefällt mir’-Angaben (so genannte ‚Likes’) überschritten! Dieser großartige Erfolg ist umso aussagekräftiger, als wir diese bemerkenswerte Zahl hauptsächlich aus eigener Kraft erreicht haben, ohne durch tägliche aufdringliche Werbung und Gegenwerbung mit anderen „Facebook“-Seiten unsere ‚Like’-Zahl künstlich nach oben getrieben zu haben. Umso herzlicher möchten wir allen unseren „Facebook“-Freunden für ihr Interesse an unseren Elvis-Aktivitäten und für ihre immer wieder interessanten und netten Diskussionsbeiträge zu diversen Elvis-Themen auf unserer dortigen Seite danken! Die „Facebook“-Vertretung von TKW findet man hier oder ganz einfach durch Anklicken des „Facebook“-Buttons, der sich ganz unten auf jeder Einzelseite hier auf unserer TKW-Homepage befindet. Schauen doch auch Sie mal dort bei uns vorbei, schreiben einen Diskussionsbeitrag und geben uns ein ‚Gefällt mir’. Wir freuen uns auf Sie!
Datum: 11. November 2014 – Quelle: Facebook

CD-/DVD-Box „Christmas Hits“ mit Elvis und anderen berühmten Künstlern
Vor einigen Tagen ist auf dem europäischen Musikmarkt ein hübsch gemachtes so genanntes ‚All Star’-Set zu Weihnachten veröffentlicht worden, in dem auch Elvis Presley vertreten ist. Bei dem Set handelt es sich um eine CD-/DVD-Kombination im Longbox-Format mit dem Titel „Christmas Hits“, die von der Firma „Ascot Elite Home Entertainment“ hergestellt worden ist. Elvis ist bereits auf dem Frontcover neben noch drei anderen Künstlern namentlich genannt und taucht auf der CD des Sets mit seiner 1957 aufgenommenen und im selben Jahr erstmals auf der LP „Elvis’ Christmas Album“ veröffentlichten Version des Klassikers „Silent Night“ auf. Weitere Künstler auf der 25 Songs umfassenden CD sind Mario Lanza, Frank Sinatra, Dean Martin, Mahalia Jackson, Ella Fitzgerald, Harry Belafonte und noch viele mehr.
Wer gehofft hat, Elvis auch auf der DVD des Sets zu finden, wird leider enttäuscht. Vermutlich aus rechtlichen Gründen ist der King unter den 15 dort zu sehenden weihnachtlichen Musik-Videos nicht vertreten, so sehr man sich z. B. „Blue Christmas“ oder auch „If I Can Dream“ aus Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special hier gewünscht hätte.
Die CD-/DVD-Box „Christmas Hits“ von „Ascot Elite Home Entertainment“ ist im Handel des deutschsprachigen Raumes zu sehr günstigen Preisen von rund 7,50 Euro zu bekommen.
Datum: 10. November 2014 – Quellen: Ascot Elite Home Entertainment, Amazon
Vorbereitungen im Graceland-Archiv für die Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ in London
Auf Hochtouren laufen im Graceland-Archiv von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis die Vorbereitungen für die wie berichtet Mitte Dezember 2014 in der „O2 Arena“ in London in Großbritannien beginnende Super-Ausstellung „Elvis At The O2“. Insgesamt müssen über 300 große und kleine historische Artefakte fachmännisch verpackt und auf den Weg ins über 7000 Kilometer entfernte ‚United Kingdom’ gebracht werden. Wie nebenstehendes Foto von zwei Archivarinnen beim Einpacken von Elvis’ berühmtem 1973er „Aloha Eagle Suit“ zeigt, wird dabei die größtmögliche Sorgfalt im Umgang mit den wertvollen Stücken angewandt. „Elvis At The O2“ wird in London vom 12. Dezember 2014 bis zum 31. August 2015 zu sehen sein und die größte bislang in Europa gezeigte Elvis-Ausstellung werden.
Datum: 10. November 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis zum „Veterans Day“ in den USA als Nummer 1-Berühmtheit der Streitkräfte genannt
In den USA ist der „Veterans Day“ alljährlich am 11. November ein traditionsreicher Feiertag, an dem die ehemaligen Soldaten der amerikanischen Streitkräfte und insbesondere die früheren Teilnehmer an militärischen Konflikten für den Einsatz für ihr Land gewürdigt werden. Vor dem Hintergrund des diesjährigen „Veterans Day“ am morgigen Dienstag, dem 11. November 2014, hat die mehrere Millionen Mitglieder zählende amerikanische Veteranen-Organisation „Military“ eine Liste der zehn größten Berühmtheiten erstellt, die einst Dienst in den US-Streitkräften taten. Auf Platz 1 des Rankings kam – man ahnt es schon! – Elvis Presley, der zwischen März 1958 und März 1960 für knapp zwei Jahre die Gitarre gegen das Gewehr getauscht und seinen Wehrdienst für die US-Army abgeleistet hatte, ehe er mit dem Dienstgrad eines Sergeant aus der Armee ausschied. Hinter Elvis kamen Clint Eastwood, Johnny Cash, Mr. T. und Chuck Norris auf die Plätze 2 bis 5 der „Top 10 Celebrity Veterans“.
Datum: 10. November 2014 – Quelle: Military
Original-Fotoabzüge von raren Elvis-Bildern aus dem Buch „Dear Diary: An Elvis Fan Remembers“ von Sandra Ann Falcetta über TKW zu erwerben
Im Jahr 2012 hatte die lebenslange Elvis-Anhängerin Sandra Ann Falcetta aus Portage/Indiana in den USA ein außergewöhnliches weil sehr persönliches und liebevolles Elvis-Buch mit dem Titel „Dear Diary: An Elvis Fan Remembers“ veröffentlicht. In dem 158-seitigen Softcover-Buch (obere Abbildung) hatte sich Frau Falcetta ausführlich an ihre zahllosen Begegnungen mit Elvis erinnert, den sie zwischen 1962 und 1976 viele Male in Memphis und in Las Vegas persönlich getroffen und dazu in etlichen Konzerten der 70er Jahre erlebt hatte.
Seit einigen Wochen ist Sandra Ann Falcetta zu unserer großen Freude Mitglied in unserem Elvis-Fanclub „The King’s World“ und präsentiert über unseren Club jetzt auch allen Elvis-Fans im deutschsprachigen Raum ein tolles Angebot: Jeder Fan des King kann originale Foto-Abzüge ihrer super-raren Elvis-Bilder (s. unteres Beispiel) direkt bei ihr erwerben. Jedes Foto ist anders als im besagten Buch in Farbe und besitzt auf der Rückseite Angaben zu Ort und Datum der Aufnahme sowie ein Autogramm von Frau Falcetta. Der Kaufpreis pro Foto beträgt nur 5,- US-Dollar (= ca. 4,- Euro nach heutigem Kurs) zuzüglich Porto. Auch das Buch „Dear Diary: An Elvis Fan Remembers“ ist noch über die Autorin erhältlich. Interessenten aus den Reihen von „The King’s World“ für die außergewöhnlichen Foto-Abzüge und für das lesenswerte Buch können sich unter dem Stichwort „Sandy At TKW“ direkt an Sandra Ann Falcetta wenden unter der E-Mail-Adresse sfalcetta@comcast.net oder über die „Facebook“-Seite der sympathischen Elvis-Zeitzeugin und Buch-Autorin, die sich hier findet.
Datum: 9. November 2014 – Quelle: Sandra Ann Falcetta

Sehr hohe Gebote für viele Elvis-Stücke bei großer Versteigerung von „Julien’s Auctions“
Elvis Presley und viele Original-Stücke aus seinem früheren Besitz waren das Highlight der jüngsten großen Versteigerung „Icons & Idols: Rock’n’Roll“ des bekannten amerikanischen Auktionshauses „Julien’s Auctions“, die wie angekündigt gestern und vorgestern im Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien stattgefunden hat. Den sprichwörtlichen Vogel unter den zahlreichen angebotenen Elvis-Stücken schoss ein vom King sowohl auf der Bühne als auch privat getragener goldener Ring mit hellblauem Stein aus den 70er Jahren ab (obere Abbildung), der für ein Höchstgebot von sagenhaften 57 600,- Dollar den Besitzer wechselte. Auch noch sehr hohe 40 625,- Dollar erzielte ein ebenfalls aus den 70er Jahren stammender grau-schwarzer Wintermantel von Elvis (untere Abbildung). Überraschend unterschiedlich fielen die Höchstgebote für zwei historische Gitarren des King aus: Während eine wenig bekannte 1976er „NBN“-Akustikgitarre von Elvis auf 41 600,- Dollar kam, endete die Kauflust der Bieter für Elvis’ 15 Jahre lang benutzte legendäre 1955er „Gibson J-200“-Akustikgitarre schon bei vergleichsweise bescheidenen 2560,- Dollar.
Dennoch zeigten sich die Verantwortlichen beim Veranstalter „Julien’s Auctions“ hoch zufrieden mit den Ergebnissen des Elvis-Abschnitts der Versteigerung, zumal auch das kurioseste Elvis-Stück der Auktion einen Abnehmer fand: Die 1974er Vorladung der Polizei von Los Angeles an Elvis wegen Falschparkens und Nichtbezahlens des ‚Knöllchens’ (!) war einem Sammler immerhin noch 1280,- Dollar wert.
Datum: 9. November 2014 – Quelle: Julien’s Auctions

Neuer dokumentarischer Spielfilm „Elvis & Nixon“ in den USA endlich auf dem Weg
Schon seit rund zwei Jahren wird aus den USA immer wieder berichtet, dass es einen neuen dokumentarischen Spielfilm mit dem Titel „Elvis & Nixon“ über den seinerzeit geheimen Besuch von Elvis Presley beim damaligen US-Präsidenten Richard Nixon im „Weißen Haus“ in der US-Hauptstadt Washington am 21. Dezember 1970 geben soll. Nach jüngsten Meldungen aus Hollywood soll das viel diskutierte aber bislang nie realisierte Projekt nun endlich auf dem Weg sein. Den Meldungen zufolge wird die unabhängige Filmgesellschaft „Bloom Films“ den Streifen mit Liza Johnson als Regisseurin produzieren. Prominent besetzt sollen die Hauptrollen sein, denn „Oscar“-Gewinner Kevin Spacey soll Präsident Nixon spielen, während Michael Shannon den King darstellen soll (s. obige Collage). Die Dreharbeiten sollen Anfang 2015 beginnen.
Neu ist die Idee der Verfilmung des 1970er Elvis Presley/Richard Nixon-Treffens (s. unteres historisches Foto) übrigens nicht. Bereits im Jahr 1997 hatte es einen allerdings eher komödiantischen Spielfilm zu dem Thema mit dem Titel „Elvis Meets Nixon“ gegeben, bei dem Rick Peters Elvis Presley und Bob Gunton Richard Nixon verkörpert hatten.
Datum: 9. November 2014 – Quellen: Bloom Films, Deadline Hollywood

Neues Chart-Intermezzo von „The Real... Elvis“ in Italien leider zu Ende
Das erneute Intermezzo der mehr als drei Jahre alten CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Italien ist leider zu Ende. Nach zwei weiteren Wochen in der Liste mit Platz 97 vor 14 Tagen und Platz 89 vor acht Tagen wird das 2011er Album von „Sony Music“ mit 30 frühen Elvis-Hits aus den Jahren von 1954 bis 1961 in dieser Woche in der 100 Positionen umfassenden Chart nicht mehr geführt. Eine weitere Rückkehr von „The Real... Elvis“ in die Album-Chart von ‚bella Italia’ scheint in der Zukunft jedoch nicht ausgeschlossen zu sein, vor allem wenn die CD sich bei der italienischen „Amazon“-Niederlassung wieder mal so günstig im Angebot befinden sollte, wie es teilweise in den vergangenen Monaten der Fall gewesen war. Phasenweise erhielt man „The Real... Elvis“ dort zu ‚Schleuderpreisen’ von rund 3,- Euro.
Datum: 8. November 2014 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Amazon-Italia
Alle Details zur kommenden 3-CD-Box „Elvis 80“ von „Sony Music“ zum Elvis-Geburtstag
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat alle Details zur zuvor bereits allgemein angekündigten kommenden 3-CD-Box „Elvis 80“ zum großen Elvis-Geburtstag im Januar 2015 bekannt gegeben. So wird „Elvis 80“, bei der es sich nach gegenwärtigem Stand der Dinge um eine rein deutsche Veröffentlichung handeln wird, im ausklappbaren Digipack präsentiert werden, das in auseinander geklappter Form den Schriftzug ‚Elvis’ mit dem Titelbild des Albums, einem verfremdeten 1957er Promo-Foto zum Spielfilm „Jailhouse Rock“, ergibt.
Die drei CDs von „Elvis 80“ werden eine Auswahl von großen Hits und beliebten Aufnahmen des King enthalten, wobei der ursprünglich gute Gedanke, 80 Songs zum 80. Geburtstag zu bringen, leider aufgegeben worden ist. Stattdessen werden insgesamt 54 Songs auf den CDs zu hören sein, unterteilt in die Themen „The King Of Rock’n’Roll“ (Disc 1 mit 20 Rock-Songs), „The King Of Love“ (Disc 2 mit 20 Balladen) und „The King Of Today“/„The King Of Duets“ (Disc 3 mit 14 modernen Remixen, bekannten Duetten und speziellen Song-Versionen).
Präsentiert werden wird „Elvis 80“ von „Sony Music“ in Zusammenarbeit mit dem privaten deutschen Fernsehsender „Vox“, der im Januar 2015 eine vierstündige Sondersendung zum Elvis-Geburtstag ausstrahlen wird. Geringfügig geändert worden ist der Veröffentlichungstermin der 3-CD-Box, der aktuell von 28. November 2014 auf 5. Dezember 2014 verschoben wurde. Der Ladenpreis von „Elvis 80“ wird bei rund 20,- Euro liegen.
Datum: 8. November 2014 – Quellen: Sony Music-Deutschland, Amazon-Deutschland


Mehrere angekündigte Elvis-Tonträger von Billig-Herstellern erschienen
Auf dem europäischen Musikmarkt sind am gestrigen Freitag, dem 7. November 2014, mehrere zuvor bereits angekündigte und von uns an dieser Stelle ausführlich vorgestellte neue Elvis-Tonträger von Billig-Herstellern erschienen. Im Handel erhältlich sind ab sofort die Vinyl-LP „Number One Hits“ (s. Abbildung) der britisch-niederländischen Firma „Vinyl Passion“ mit allen amerikanischen und britischen Nummer 1-Hits des King von 1956 bis 1962 sowie das Album „Songs For Christmas“ des britisch-deutschen Labels „Cargo Records“. Das letztgenannte Produkt ist dabei nicht wirklich neu sondern ein seit Jahren immer wieder zur Vorweihnachtszeit aufs Neue herausgebrachter Aufguss der 12 Songs von Elvis’ 1957er Weihnachts-Album „Elvis’ Christmas Album“. In diesem Jahr präsentiert „Cargo Records“ die „Songs For Christmas“ nicht nur wie gewohnt als CD sondern auch als Vinyl-LP.
Datum: 8. November 2014 – Quellen: Vinyl Passion, Cargo Records, Amazon
Elvis-Spielfilm „King Creole“ übernächste Nacht wieder bei „Kabel Eins Classics“
Wieder einmal wird der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ den Elvis-Spielfilm „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“) von 1958 in seinem Programm zeigen. Die neueste Ansetzung des in den vergangenen Monaten bereits etliche Male von dem Sender ausgestrahlten Films ist die Nacht vom morgigen Sonntag, dem 9. November 2014, auf den übermorgigen Montag, den 10. November 2014, um 4.25 Uhr. Allen Fans, die sich übernächste Nacht noch einmal den jungen Elvis Presley in der engagierten Rolle des singenden Rebellen Danny Fisher im Zwiespalt zwischen gut und böse (s. Szenenfoto mit Carolyn Jones) anschauen werden, wünschen wir viel Freude dabei!
Datum: 8. November 2014 – Quelle: Kabel Eins Classics
Vierstündige Elvis-Sondersendung bei „Vox“ zum 80. Geburtstag des King im Januar 2015
Wie auch aus obiger Meldung zur kommenden neuen 3-CD-Box „Elvis 80“ von „Sony Music“ hervorgeht, wird der private deutsche Fernsehsender „Vox“ im Januar 2015 eine selbst produzierte vierstündige Sondersendung zum 80. Geburtstag des King ausstrahlen. Einzelheiten zu dem Elvis-Geburtstags-Special sind bislang noch ebenso wenig bekannt gegeben worden wie der genaue Sendetermin. Selbstverständlich werden wir jedoch sofort wieder über das Projekt berichten, sobald die Details zu der Sendung vorliegen.
Der Fernsehsender „Vox“ ist ein seit Januar 1993 existierender privater deutscher TV-Sender mit so genanntem Vollprogramm, der seinen Sitz in der Domstadt Köln am Rhein hat und seit 1999 zum Medien-Konzern „RTL Group“ gehört.
Datum: 8. November 2014 – Quellen: Vox, Sony Music-Deutschland

Elvis-CD „Heart & Soul“ nach 23 Wochen aus US-Album-Chart herausgefallen
Was wir vor einer Woche schon befürchtet hatten, ist in dieser Woche leider tatsächlich eingetreten: In den USA ist die 19 Jahre alte Elvis-CD „Heart & Soul“ nach einer bemerkenswerten Gesamtlaufzeit von 23 Wochen aus der Album-Chart herausgefallen. Das Ausscheiden hatte sich vor acht Tagen schon angekündigt, als die Love-Song-Zusammenstellung wie berichtet bis auf Platz 198 und damit auf den drittletzten Rang der 200 Positionen führenden Chart abgesackt war. Die höchste Platzierung, die „Heart & Soul“ während ihres verblüffenden späten Erfolgslaufes in der US-Album-Chart erreicht hatte, war Rang 110 im September 2014 gewesen. Insgesamt wurden bis heute fast 800 000 Exemplare der CD alleine auf dem US-amerikanischen Markt verkauft, und eine Rückkehr in die Album-Chart in näherer oder fernerer Zukunft ist angesichts der Beliebtheit der Platte in Nordamerika keineswegs ausgeschlossen.
Datum: 7. November 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Weihnachts-CDs halten sich stabil in der Holiday-Album-Chart der USA
Deutlich besser als der CD „Heart & Soul“ in der Haupt-Hitparade „Top 200 Album Chart“ (s. vorhergehender Bericht) ist es den Elvis-Weihnachts-CDs in dieser Woche in der jahreszeitlich wichtigen Neben-Hitparade „Holiday Album Chart“ der USA ergangen. Dort hat die 2000er CD „It’s Christmas Time“ ihre hervorragende Top Ten-Platzierung ausgebaut, indem sie sich vom Rang 10 der Vorwoche jetzt sogar auf Rang 9 verbesserte. Stabil hält sich dazu das 2013er Album „Merry Christmas... Love, Elvis“ in der Liste, das unverändert auf Platz 14 der 50 Positionen führenden Holiday-Album-Chart liegt. Bei dieser Gelegenheit wies das weltbekannte amerikanische Musik-Magazin „Billboard“, das jede Woche alle US-Charts erstellt, ein weiteres Mal darauf hin, dass die historische LP/CD „Elvis’ Christmas Album“ von 1957 mit über 10 Millionen alleine in den USA verkauften Exemplaren das erfolgreichste Weihnachtsalbum der Musik-Geschichte ist.
Datum: 7. November 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
FTD-Leitung bekräftigt November-Veröffentlichungstermin für die restlichen beiden Elvis-Alben
Angesichts der vom „Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“ ausgelösten Verwirrung um die Veröffentlichungstermine der letzten diesjährigen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ hat die „FTD“-Leitung noch einmal bekräftigt, dass die noch ausstehenden CDs „Elvis’ Christmas Album“ und „Flaming Star“ wie geplant Ende November 2014 und nicht erst im Dezember 2014 erscheinen werden. Es wurde sogar ein konkreter Ausgabe-Termin genannt, und zwar der 23. November 2014.
Datum: 7. November 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Angekündigte inoffizielle Live-Doppel-CD „Elvis At The Hilton“ erschienen
Nach einem etwas seltsamen Hin und Her um das Cover-Design ihres ersten Produktes hat die neue inoffizielle Firma „AudiRec“ jetzt ihre angekündigte Live-Doppel-CD „Elvis At The Hilton“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht. Hinsichtlich der äußeren Gestaltung ist es bei dem zuletzt bekannt gegebenen dritten Cover-Entwurf geblieben. Inhaltlich präsentiert die Doppel-CD zwei Konzerte von Elvis’ 1973er Sommergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas als komplette Publikumsmitschnitte, nämlich zum Einen die bisher noch unveröffentlichte 3-Uhr-morgens-Show vom 2. September 1973 und zum Anderen die bislang nur unvollständig bekannte Dinner-Show von diesem 2. September 1973. „AudiRec“ hat „Elvis At The Hilton“ mit dem Untertitel „A Concert Double-Feature“ und 16-seitigem Booklet vorgestellt.
Datum: 7. November 2014 – Quellen: Elvis On CD, Elvis Day By Day
Kartenvorverkauf für Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ in London heute angelaufen
Wie geplant hat heute der Kartenvorverkauf für die am 12. Dezember 2014 beginnende und bis zum 31. August 2015 laufende neue Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ in der „O2 Arena“ in London/Großbritannien begonnen. Die Tickets für die täglich geöffnete Ausstellung mit über 300 originalen Elvis-Stücken aus dem Graceland-Archiv von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis kosten für Erwachsene 20,- Britische Pfund und für Jugendliche und Kinder 10,- Britische Pfund (= ca. 25,50 Euro bzw. ca. 12,75 Euro nach heutigem Kurs). Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Im Angebot sind außerdem ein Familien-Ticket ab vier Personen zum Preis von 11,25 Britischen Pfund pro Person (= ca. 14,35 Euro nach heutigem Kurs) sowie spezielle Gruppen-Tarife (Preise auf Anfrage). Erhältlich sind die Karten unter der telefonischen Ticket-Hotline 0044 - (0)844 - 824 4824 sowie im Internet über die offizielle Webseite www.elvisattheo2.com mit dem dortigen Link „Tickets & Offers“.
Datum: 7. November 2014 – Quellen: Elvis At The O2, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Angekündigte inoffizielle Live-CD „Tryin’ To Get To Tahoe“ auf dem Sammlermarkt erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die angekündigte neue Elvis-Live-CD „Tryin’ To Get To Tahoe“ der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ erschienen. Das Album enthält die bis dato noch unveröffentlichte Opening-Show von Elvis’ 1974er Frühlingsgastspiel im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe. Das am 16. Mai 1974 stattgefundene Konzert hatte einen neuen Reigen von 22 ausverkauften Shows des King in dem Entertainment- und Glückspielort an der Grenze von Nevada zu Kalifornien eröffnet und ist auf der CD als annähernd vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu hören (gemessen an den klanglichen Standards solcher Aufnahmen). „E. P. Collector“ hat „Tryin’ To Get To Tahoe“ im Digipack vorgestellt.
Datum: 6. November 2014 – Quellen: Elvis On CD, Elvis Day By Day
Neues Elvis-Buch aus Schweden kurz vor der Veröffentlichung
Kurz vor der Veröffentlichung auf dem internationalen Büchermarkt steht ein neues Elvis-Buch aus Schweden. Das Werk wird den Titel „The World Knows Elvis Presley – But They Don’t Know Me“ tragen und sich damit einer Aussage bedienen, die Elvis kurz vor seinem Tod im August 1977 angeblich gegenüber seinem Haarstylisten und spirituellen Freund Larry Geller getätigt haben soll. Der Autor des neuen Buches, der Schwede Bruno Tillander, hat dann auch Larry Geller persönlich sowie einige weitere Weggefährten von Elvis wie George Klein und Barbara Hearn als Gastautoren für „The World Knows Elvis Presley – But They Don’t Know Me“ gewinnen können. Wie der Buchtitel und die Auswahl der Gastautoren bereits erahnen lassen, geht es in dem Werk in erster Linie nicht um Elvis’ Kunst und Karriere sondern um persönliche und private Angelegenheiten des King wie seine Religiosität und Spiritualität, seine politischen Ansichten, seine Vorliebe für Waffen usw. Aufgrund dieses Konzeptes ist das Buch eher mit Vorsicht zu genießen, zumal ein zweifelsfrei belegtes Statement von Elvis lautet, dass er „... seine persönlichen Ansichten über solche Sachen gerne für sich behalten möchte“ (Pressekonferenz in New York, 9. Juni 1972).
„The World Knows Elvis Presley – But They Don’t Know Me“ von Bruno Tillander wird als englischsprachiges 395-seitiges Hardcover-Buch am 27. November 2014 vom schwedischen Verlag „Premium Publishing“ aus Stockholm unter den ISBN-Nummern 10:9187581035 und 13:978-9187581038 publiziert werden.
Datum: 6. November 2014 – Quelle: Premium Publishing
Graceland als Schauplatz für Koch-Show des US-Fernsehens
Wofür Elvis Presley und seine Villa Graceland doch nicht alles gut sind! Am gestrigen Mittwoch, dem 5. November 2014, war das Anwesen des King Schauplatz für die Aufzeichnung einer Folge der Koch-Show „Flip My Food“ des beliebten amerikanischen Fernseh-Kochs Jeff Henderson. In der Sendung, die seit diesem Jahr 2014 bei vielen regionalen US-Fernsehsendern mit großem Erfolg läuft, werden Rezepte von Prominenten und deren Zubereitung präsentiert. Bei der in Graceland gedrehten Episode war dies unter Anderen der von der „Elvis Week“ bekannte Discjockey DJ Argo (auf nebenstehendem Foto links mit Koch Jeff Henderson). Die 30-minütige Graceland-Folge soll im Februar 2015 gesendet werden. Na dann guten Appetit...!
Datum: 6. November 2014 – Quellen: Flip My Food, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Erste beiden angekündigten neuen „FTD“-Produkte doch bereits heute erschienen
Entgegen der Verlautbarung des britischen Fanclubs „The Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“, dass die angekündigten neuen Elvis-Produkte des „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ um jeweils zwei Wochen verschoben worden seien (s. unsere Meldung von vorgestern), sind die ersten beiden dieser neuen Produkte mit nur einwöchiger Verzögerung doch bereits jetzt veröffentlicht worden.
Bei den Elvis-Händlern und Elvis-Fan-Shops sind somit ab sofort erhältlich: Erstens die Vinyl-Doppel-LP im Deluxe-Klappcover „The Something For Everybody Sessions“ (obere Abbildung) mit 17 verschiedenen Songs aus Elvis’ Studio-Sessions in Nashville im Jahr 1961 in raren Outtake-Fassungen, darunter alle 12 Lieder der historischen LP „Something For Everybody“ vom Mai 1961. Und zweitens die CD im 17-Zentimeter-Großformat mit 12-seitigem Booklet „Elvis In Florida April 1975“ (untere Abbildung) mit Ausschnitten aus Elvis’ Tournee-Konzerten in Jacksonville/Florida und Lakeland/Florida am 25., 27. und 28. April 1975, wobei die Aufnahmen aus Lakeland vom 27. April 1975 noch unveröffentlicht sind und deshalb den Schwerpunkt dieser Sammlung von bearbeiteten Soundboard-Aufnahmen bilden.
Unklar ist zur Stunde noch, wann nun die restlichen beiden „FTD“-Produkte für dieses Jahr 2014, die CDs „Elvis’ Christmas Album – Special Edition“ und „Flaming Star“, erscheinen werden. Laut „FTD“-Leitung soll dies Ende November 2014 der Fall sein, während der genannte britische Fanclub von Mitte Dezember 2014 ausgeht. Unser Vorschlag: Warten wir es einfach geduldig ab und erfreuen uns an den jetzt bereits veröffentlichten neuen Elvis-Alben!
Datum: 5. November 2014 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Elvis Presley Society“, Fanclub „Elvis Unlimited“, Fanclub „The Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“

Begleitende CD-Sonderveröffentlichung zur kommenden Super-Ausstellung „Elvis At The O2“
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ wird zur gestern angekündigten kommenden Super-Ausstellung „Elvis At The O2“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in der „O2 Arena“ in der britischen Metropole London eine begleitende CD-Sonderveröffentlichung in enger Zusammenarbeit mit EPE vornehmen. Es wird sich dabei um eine spezielle Doppel-CD handeln, die nicht im regulären Handel erhältlich sein wird, sondern ausschließlich über den Besuch von „Elvis At The O2“ in London zu bekommen sein wird. Das Album soll den Titel „The Music From Elvis At The O2“ tragen und pünktlich zur großen Ausstellungseröffnung am 12. Dezember 2014 vorliegen. Noch nicht bekannt gegeben worden sind die genaue Song-Zusammenstellung der Doppel-CD und die Cover-Gestaltung des Albums.
Datum: 5. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Elvis At The O2

Neue riesige Elvis-Ausstellung von EPE ab Dezember 2014 in London
Wegen so mancher fragwürdiger Entscheidung und Entwicklungen ist Elvis Presley Enterprises (EPE) in der jüngeren Vergangenheit in zum Teil heftige Kritik vieler Fans geraten, doch dieses neue Projekt der offiziellen Elvis-Vertretungsgesellschaft aus Memphis dürfte große Zustimmung vor allem der europäischen Fans des King finden: Ab dem nächsten Monat Dezember 2014 wird es neun Monate lang eine neue riesige Elvis Presley-Ausstellung mit einer Vielzahl von Original-Stücken aus dem Graceland-Archiv in Memphis hier in Europa geben, und zwar in London in Großbritannien.
Die Ausstellung wird den Titel „Elvis At The O2“ tragen und in der bekannten Multi-Funktionshalle „The O2 Arena“ (oberes Foto) im Londoner Stadtteil Greenwich zu sehen sein. Gezeigt werden über 300 Artefakte aus der Elvis-Geschichte, beginnend mit mehreren berühmten Bühnenkostümen des King wie dem 1957er „Gold Lamé Suit“, dem „Black Leather Suit“ aus dem 1968er Comeback-TV-Special, dem „Aloha Eagle Suit“ aus dem 1973er Satelliten-Fernsehkonzert „Aloha From Hawaii“ und dem von 1974 bis 1977 verwendeten „King Of Spades Suit“. Dazu kommen originale Gitarren von Elvis, der seiner Mutter Gladys geschenkte pinkfarbene 1955er Cadillac, der rote „MG“-Roadster aus dem Spielfilm „Blue Hawaii“ von 1961, diverse Schmuckstücke wie Ringe und Halsketten des King, Elvis’ persönliches Graceland-Schlüsselbund, sein goldenes Graceland-Telefon, Gold- und Platin-Schallplatten, Dokumente, Fotos und noch vieles mehr. Insgesamt wird „Elvis At The O2“ die größte und bedeutendste Elvis-Ausstellung werden, die bislang in Europa zu sehen gewesen ist.
Die feierliche Eröffnung von „Elvis At The O2“ in London wird am Freitag, dem 12. Dezember 2014, stattfinden. Zu Gast in der britischen Metropole an der Themse wird die Ausstellung bis zum 31. August 2015 sein. Innerhalb dieses Zeitraums wird „Elvis At The O2“ täglich zwischen 10.00 und 20.30 Uhr geöffnet haben (geschlossen nur am 1. Weihnachtsfeiertag und am Neujahrstag). Der Kartenvorverkauf beginnt am kommenden Freitag, dem 7. November 2014, wobei die Eintrittspreise bis jetzt noch nicht bekannt gegeben worden sind. Zu der kommenden großen Elvis-Ausstellung in London findet sich im Internet auch eine eigens für das Projekt eingerichtete Webseite unter www.elvisattheo2.com.
Datum: 4. November 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Elvis At The O2




Initiative deutscher Elvis-Fans für Sendungen im Fernsehen zu Elvis’ 80. Geburtstag
Eine begrüßenswerte Initiative haben einige deutsche Elvis-Fans im Internet beim sozialen Netzwerk „Facebook“ gestartet. Ziel der Bemühungen ist es, auf möglichst wirkungsvolle Weise die deutsche Anhängerschaft des King zu mobilisieren für eine gebündelte Aufforderung an die deutschen Fernsehsender, zu Elvis Presleys 80. Geburtstag am 8. Januar 2015 Elvis-Shows, Elvis-Spielfilme und gute Dokumentationen über den King ins Programm zu nehmen. Unser Fanclub „The King’s World“ unterstützt die Initiative ausdrücklich, die sich bei „Facebook“ unter dem Titel „Aufruf für die TV Sender – Ehrung von Elvis Presley zum 80th Birthday“ findet, siehe hier. Wir bitten alle Elvis-Fans, die einen Account bei „Facebook“ haben, die genannte Seite zu besuchen und ein ‚Gefällt mir’ zu geben, um dadurch die Initiative für Elvis-Sendungen im deutschen Fernsehen zum großen Geburtstag des King zu unterstützen.
Zugleich möchten wir aber auch betonen, wie wichtig es in diesem Zusammenhang ist, dass möglichst viele Elvis-Fans SELBST aktiv werden, indem sie eine entsprechende Aufforderung an die Fernsehsender richten. Je mehr E-Mails, Briefe und Anrufe dieser Art die TV-Redaktionen bekommen, desto größer ist im Zusammenwirken mit der genannten „Facebook“-Initiative die Chance, dass Elvis’ 80. Geburtstag im deutschen Fernsehprogramm im Januar 2015 tatsächlich angemessen gewürdigt werden wird!
Datum: 4. November 2014 – Quelle: Facebook/Aufruf an die TV Sender – Ehrung von Elvis Presley zum 80th Birthday

Angekündigte neue Elvis-Produkte von „FTD“ offenbar um jeweils zwei Wochen verschoben
Das zu Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat die Veröffentlichung seiner ursprünglich für Ende Oktober bzw. Ende November 2014 angekündigten neuen Elvis-Produkte offenbar um jeweils zwei Wochen verschoben. Zwar gibt es hierzu bislang keine offizielle Mitteilung der „FTD“-Leitung, doch nennt der weltgrößte Elvis-Fanclub, der „Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“, folgende neue Erscheinungstermine für die Produkte: 14. November 2014 für die Vinyl-Doppel-LP „The Something For Everybody Sessions“ und die Live-CD „Elvis In Florida April 1975“ sowie 12. Dezember 2014 für die CDs „Elvis’ Christmas Album – Special Edition“ und „Flaming Star“. Nach der ersten offenbar zu optimistisch kurzfristigen Veröffentlichungsankündigung von „FTD“ werden sich die Elvis-Sammler also noch etwas in Geduld üben müssen.
Datum: 3. November 2014 – Quelle: Fanclub „The Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“
Zwei hochwertige neue Buch-/CD-Kombinationen auf dem Elvis-Sammlermarkt angekündigt
In der Elvis-Sammlerszene hat die inoffizielle Firma „Gravel Road Music“ wegen ihrer Qualitätsprodukte schon seit Langem einen guten Ruf. In Kürze nun will das Label den bisherigen Höhepunkt seiner Elvis-Arbeit vorlegen. Angekündigt zur baldigen Veröffentlichung sind gleich zwei aufwendig gestaltete hochwertige Buch-/CD-Kombinationen, die in Wort, Bild und Ton Elvis-Konzerte aus den Jahren 1973 und 1974 dokumentieren werden.
Das erste kommende Produkt wird das Buch-/CD-Set „Elvis, Love American Style“ (obere Abbildung) sein. Es dokumentiert Elvis’ starkes Tournee-Konzert in der mit fast 12 000 Fans ausverkauften „Milwaukee Arena“ in Milwaukee/Wisconsin am 28. Juni 1974 mit einem 100-seitigen Hardcover-Buch und einer CD, die das komplette Konzert als bearbeiteten Soundboard-Mitschnitt enthält. Sammler kennen diesen Mitschnitt allerdings bereits von der CD „In Dreams Of Yesterday“ des ebenfalls inoffiziellen Labels „Memory Records“ aus dem Jahr 2003.
Das zweite kommende Produkt wird die Buch-/CD-/DVD-Kombination „Elvis, Vegas Rhythm Revisited“ (mittlere und untere Abbildung) sein. Es dokumentiert die Las Vegas-Konzerte des King vom Januar und Februar 1973 mit einem 110-seitigen Hardcover-Buch, einer CD und zusätzlich noch einer DVD. Die CD enthält dabei den bearbeiteten Soundboard-Mitschnitt der kompletten Dinner-Show vom 3. Februar 1973 im „Las Vegas Hilton Hotel“, den „Gravel Road“ selbst bereits im Jahr 2007 auf der CD „Vegas Rhythm“ wiederveröffentlicht hatte, nachdem die Soundboard-Aufnahme in allerdings unbearbeiteter Form erstmals schon 1993 auf der CD „It’s A Matter Of Time“ des Labels „Fort Baxter“ zu hören gewesen war. Die DVD des Sets schließlich präsentiert private Super 8-Filmaufnahmen aus diversen Shows von Elvis’ Wintergastspiel im „Las Vegas Hilton“ vom Januar/Februar 1973 in einer Gesamtlänge von 45 Minuten.
Die Sets „Elvis, Love American Style“ und „Elvis, Vegas Rhythm Revisited“ werden auf jeweils 550 Kopien limitiert sein und in Kürze auf dem Sammlermarkt veröffentlicht werden.
Datum: 3. November 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors


Fernsehstar John Stamos zum Einschalten der Graceland-Weihnachtsbeleuchtung eingeladen
Zum feierlichen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland in Memphis lädt Elvis Presley Enterprises (EPE) alljährlich einen prominenten Elvis-Bewunderer aus dem amerikanischen Show-Business als Stargast ein. In diesem Jahr 2014 wird dies der bekannte Fernsehschauspieler und Sänger John Stamos (Foto) sein. Als Termin der beliebten „Graceland Lighting Ceremony“ hat EPE schon vor mehr als einem Monat den 21. November 2014 benannt. Mit der Zeremonie wird dann auch die traditionelle Weihnachtssaison bei EPE und in Graceland offiziell beginnen, die stets bis zu Elvis’ Geburtstag am 8. Januar dauert.
Datum: 3. November 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Europäische Elvis-Kreuzfahrt auch von Dennis Jale für Herbst 2015 in Vorbereitung – Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley als Headliner?
Im Herbst 2015 wird es erstmals in der langen Elvis-Geschichte zwei europäische Elvis-Kreuzfahrten geben. Nachdem der belgische Fanclub „Elvis Matters“ bereits eine eigene Kreuzfahrt mit Elvis’ letzter Freundin Ginger Alden als Zugpferd, weiteren noch zu benennenden Stargästen und dem niederländischen Elvis-Interpreten Bouke mit Band für Oktober 2015 angekündigt hat („The King’s World“ berichtete), ist gestern Abend bekannt gegeben worden, dass auch der bekannte österreichische Elvis-Interpret Dennis Jale (oberes Foto) im Herbst 2015 wieder seine „TCB Cruise“ durchführen wird. Näheres zu dem Projekt ist noch nicht mitgeteilt worden, jedoch wurde aus dem Umfeld von Dennis Jale bereits verlautet, dass die „TCB Cruise 2015“ im September 2015 stattfinden wird und dass es dabei „... einen Top-Gast geben wird, der nicht zu überbieten ist“.
Prompt wurde in Fan-Kreisen bereits darüber spekuliert, dass es sich dabei eigentlich nur um Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley (unteres Foto) handeln könne, nachdem bei den früheren Dennis Jale-Kreuzfahrten schon Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und Elvis’ Lebensgefährtin Linda Thompson die Besetzungen gekrönt hatten. Wie von uns gewohnt werden wir uns an derlei Spekulationen nicht beteiligen und warten stattdessen gespannt die offizielle Bekanntgabe der „TCB Cruise 2015“ ab.
Datum: 3. November 2014 – Quelle: Fanclub „The Austrian Dennis Jale Fanclub“

„Sony Music“ stellt Cover-Design der kommenden 3-CD-Box „Elvis 80“ vor
Elvis Presleys heutige Plattenfirma „Sony Music“ hat offiziell bestätigt, dass es – wie von „The King’s World“ unter Berufung auf Angaben des Internetmarktes „Amazon“ bereits vor acht Tagen gemeldet – schon in diesem Herbst eine neue 3-CD-Box geben wird, die mit dem schlichten aber natürlich treffenden Titel „Elvis 80“ und nebenstehend abgebildetem Cover-Design den kommenden 80. Geburtstag des King am 8. Januar 2015 auf dem breiten Markt feiern soll. Die passender Weise 80 Songs umfassende Box wird am 28. November 2014 veröffentlicht werden und im Handel zu einem günstigen Preis von unter 20,- Euro zu bekommen sein. Noch nicht bekannt gegeben worden ist die genaue Song-Zusammenstellung, jedoch steht fest, dass „Elvis 80“ schon aufgrund der Zielgruppe ‚breiter Markt’ nur bekannte Lieder des King und keine Raritäten oder gar unveröffentlichte Aufnahmen enthalten wird.
Datum: 2. November 2014 – Quelle: Sony Music
Cover-Gestaltung auch der japanischen Elvis-CD „Eiichi Ohtaki’s Juke Box“ vorgestellt
In Japan hat „Sony Music“ jetzt auch die Cover-Gestaltung der angekündigten neuen CD „Eiichi Ohtaki’s Juke Box: Elvis Presley Edition“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die CD gehört zu einer ganzen Reihe von Alben auch mit der Musik anderer Künstler, die nicht nur den auf den CDs zu hörenden Stars gewidmet sind, sondern auch der Erinnerung an den in Japan überaus populären Sänger, Songwriter und Produzenten Eiichi Ohtaki (1948 - 2013) dienen sollen. Die Elvis-CD in der Reihe „Eiichi Ohtaki’s Juke Box“ wird 20 bekannte Songs des King aus den 50er und 60er Jahren von „Hound Dog“ bis „Do The Clam“ enthalten und den Aufdruck von Eiichi Ohtakis Plattenfirma „Niagara Records“ tragen. Veröffentlicht werden wird „Eichii Ohtaki’s Juke Box: Elvis Presley Edition“ nur im asiatischen Raum am 3. Dezember 2014.
Datum: 2. November 2014 – Quelle: Sony Music-Japan
Elvis’ Begleitchor „The Sweet Inspirations“ auch im Dezember 2014 in Europa zu Gast
Nach dem bedauernswerten Tod der Original-Mitglieder Sylvia Shemwell und Myrna Smith sowie dem jüngsten Ausstieg der kurzfristig hinzugekommenen Kelly Jones agiert Elvis’ legendärer weiblicher Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ seit Neuestem nur noch als Duo in der Besetzung Estelle Brown/Portia Griffin, doch der Aktivität der „Sweet Inspirations“ tut diese Reduzierung offenbar keinerlei Abbruch. Nur wenige Wochen nach ihrem spektakulären Gastspiel in Randers in Dänemark („The King’s World“ berichtete ausführlich direkt von dort) werden die „Sweets“ erneut nach Europa kommen.
So sind Estelle Brown, die in Randers bekanntlich den „Elvis Presley Memorial Award“ des Jahres 2013 unseres Fanclubs „The King’s World“ erhielt, und Portia Griffin für die große Veranstaltung „Amazing Grace“ in Mailand/Italien gebucht. In der Location „Auditorium Don Bosco“ in der norditalienischen Metropole werden die „Sweets“ bei dem auf Samstag, den 13. Dezember 2014, terminierten Event in einem Konzert mit dem italienischen Elvis-Darsteller Joe Ontario aus Bari und dessen Band auftreten sowie für Autogramme und Fotos zu Verfügung stehen. Veranstalter von „Amazing Grace“ in Mailand ist die italienische Elvis-Aktivisten-Gruppe „One Night With Elvis“.
Datum: 2. November 2014 – Quellen: One Night With Elvis, Joe Ontario
CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Italiens wieder auf dem Vormarsch
Eine Woche nach ihrer erneuten Rückkehr in die Album-Chart von Italien ist die altbekannte CD „The Real... Elvis“ in der Hitparade des südeuropäischen Landes wieder auf dem Vormarsch. Nach Platz 97 beim Comeback von acht Tagen rangiert die über drei Jahre alte CD von „Sony Music“ mit 30 frühen Elvis-Hits in dieser Woche schon wieder auf Platz 89 der Liste und damit acht Positionen höher als vor einer Woche. Die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der italienischen Album-Chart beträgt jetzt 11 Wochen, und es mag gut sein, dass hierzu noch so manche weitere Woche hinzu kommen wird.
Datum: 1. November 2014 – Quelle: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI)
Wiederveröffentlichungswelle von Billig-Label gestern über Europa zusammengeschwappt
Am gestrigen Freitag, dem 31. Oktober 2014, ist die angekündigte Welle von Wiederveröffentlichungen bereits bekannter Elvis-Produkte des britisch-amerikanischen Billig-Labels „Mischief Music“ über Europa zusammengeschwappt. Wie geplant brachte die Firma insgesamt sechs farbige Vinyl-EPs und zwei farbige Vinyl-LPs auf einen Schlag neu heraus, die alle schon einmal zwischen August und November 2013 veröffentlicht worden waren. Ab sofort wieder erhältlich sind somit die drei EPs in Kreuzform „Swing Low Sweet Chariot“, „His Hand In Mine“ und „Known Only To Him“ mit je vier Songs aus Elvis’ 1960er Gospel-Album „His Hand In Mine“, die drei EPs in Tannenbaumform „I’ll Be Home For Christmas“, „Blue Christmas“ und „Santa Claus Is Back In Town“ mit je vier Songs aus Elvis’ 1957er Weihnachts-Album „Elvis’ Christmas Album“ sowie die beiden LPs „Loving You“ und „King Creole“, bei denen es sich um Neuauflagen der gleichnamigen Elvis-Filmsoundtrack-Alben von 1957 und 1958 handelt (s. nebenstehende Übersichtsabbildung aller acht Platten). Im deutschsprachigen Raum werden die Produkte von der Firma „H’Art“ aus Marl vertrieben.
Datum: 1. November 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH


Auch gelbe Elvis-Vinyl-LP in Oktagon-Form wiederveröffentlicht
Ebenfalls am gestrigen Freitag, dem 31. Oktober 2014, in Europa wiederveröffentlicht worden ist die gelbe Elvis-Vinyl-LP in Form eines Oktagons (= Achteck) mit dem Titel „Sun Singles“ der britischen Firma „Art Of Music Records“, die erst im März dieses Jahres 2014 erstmals auf dem europäischen Musikmarkt erschienen war. Die Platte enthält gemäß ihrem Titel die insgesamt zehn Songs von „That’s All Right“ und „Blue Moon Of Kentucky“ bis „Mystery Train“ und „I Forgot To Remember To Forget“, die sich in den Jahren 1954 und 1955 auf den bei „Sun Records“ in Memphis produzierten ersten fünf Elvis-Singles befunden hatten. Die kuriose achteckige LP lässt sich auf jedem Schallplattenspieler ebenso problemlos abspielen wie die noch ungewöhnlicheren Kreuz- und Tannenbaum-EPs des Labels „Mischief Music“ (s. vorhergehende Meldung). Auch „Sun Singles“ von „Art Of Music Records“ wird in Deutschland vom Marler Unternehmen „H’Art“ vertrieben.
Datum: 1. November 2014 – Quellen: Art Of Music Records, H’Art Musik-Vetrieb GmbH
EPE kürt Siegerbeiträge des „Elvis Pumpkin Decorating Contest“ zu Halloween
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) die Siegerbeiträge seines zum ersten Mal durchgeführten „Elvis Pumpkin Decorating Contest“ gekürt und die Gewinner gewürdigt. Bei diesem Kürbis-Dekorationswettbewerb waren die Elvis-Fans aufgerufen worden, zum Halloween-Fest Kürbisse Elvis-thematisch zu dekorieren und Fotos von ihren Kreationen über die sozialen Internet-Netzwerke „Facebook“ und „Twitter“ bei EPE einzusenden. Heute nun hat die EPE-Leitung die ihrer Meinung nach besten drei Wettbewerbsbeiträge ausgezeichnet, die auch uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne nebenstehend zeigen.
Die Schöpfer der drei Sieger-Kreationen erhalten von EPE Elvis-Merchandise-Artikel aus dem Graceland-Shop im Wert von jeweils 100,- US-Dollar. Die drei Sieger-Beiträge und ebenso alle weiteren eingesendeten Elvis-Kürbisse des „Elvis Pumpkin Decorating Contest“ können auf der offiziellen Internetseite von EPE hier angeschaut werden.
Datum: 1. November 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

TKW wünscht allen Fans und Mitgliedern „Happy Halloween with Elvis“!
Leitung, Redaktion und Team unseres Fanclubs „The King’s World“ wünschen allen Elvis-Fans und allen TKW-Mitgliedern „Happy Halloween with Elvis“! Wir hoffen, dass Sie alle heute viel Spaß und spannende, aufregende Erlebnisse haben werden. Übrigens: Wussten Sie, dass das Halloween-Fest heute zwar vor allem in den USA eine große Tradition hat, ursprünglich aber aus Europa stammt? Die Wurzeln von Halloween nämlich liegen in Großbritannien und Irland, wo das Fest einst „All Hallows’ Eve“ (dt. „Aller Heiligen Abend“) hieß. Vor allem irische Einwanderer waren es, die im 19. Jahrhundert den Brauch nach Nordamerika trugen, von wo aus Halloween besonders in den letzten beiden Jahrzehnten wieder nach Europa ‚zurückschwappte’ und seitdem auf unserem Kontinent immer populärer geworden ist.
Datum: 31. Oktober 2014 – Quellen: Diverse
Elvis-CD „Heart & Soul“ in der amerikanischen Album-Chart ganz nach unten gefallen
In der amerikanischen Album-Chart ist die in den letzten Monaten dort so verblüffend erfolgreich gewesene Elvis-CD „Heart & Soul“ in dieser Woche leider ganz nach unten gefallen. Nach Platz 166 in der Vorwoche wird die beliebte Love-Song-Zusammenstellung aus dem Jahr 1995 seit heute nur noch auf Platz 198 und damit auf dem drittletzten Rang der 200 Positionen führenden Liste notiert. Nach einer bemerkenswerten Gesamtlaufzeit von 23 Wochen scheint sich damit ein baldiges Ende der Präsenz von „Heart & Soul“ in der Alben-Hitparade von Elvis’ Heimatland USA abzuzeichnen.
Interessant zu wissen ist in diesem Zusammenhang noch, dass die Gesamtverkaufszahl von „Heart & Soul“ in den USA bei gegenwärtig 793 264 Exemplaren liegt. Eine stolze Zahl vor allem angesichts dessen, dass der Interpret der auf der CD zu hörenden Lieder bekanntlich seit über 37 Jahren nicht mehr unter uns weilt!
Datum: 31. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Weihnachts-CDs in der Holiday-Album-Chart der USA leicht gesunken
Recht erfreulich sieht es für den King auch in dieser Woche in der vorweihnachtlichen Holiday-Album-Chart der USA aus. Die Liste ist eine von vielen amerikanischen Neben-Charts, findet aber immer viel Beachtung der meisten Musik-Freunde. Gegenwärtig ist Elvis mit gleich zwei Weihnachts-CDs in dieser Holiday-Album-Chart vertreten, wobei beide gegenüber ihren ganz hervorragenden Platzierungen der Vorwoche leicht an Boden verloren haben. So sank das aus dem Jahr 2000 stammende Album „It’s Christmas Time“ von Platz 6 auf Platz 10 und das im Vorjahr 2013 veröffentlichte Album „Merry Christmas... Love, Elvis“ von Platz 10 auf Platz 14. Beide CDs liegen damit aber in der 50 Positionen führenden Liste immer noch sehr gut im Rennen und halten sich bestens in der Top Ten bzw. in der Top Twenty.
Datum: 31. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
‚Triple Play’-Set „The Elvis Christmas Album“ heute endlich auch in Deutschland erschienen
Was lange währt, wird endlich gut: Am heutigen Freitag, dem 31. Oktober 2014, ist nun endlich auch im deutschsprachigen Raum das zwei Mal verschobene Produkt „The Elvis Christmas Album“ der britischen Firma „Vinyl“ und des deutschen Unternehmens „Delta Music“ im Handel erschienen. Die Hersteller bezeichnen das Album als ‚Triple Play’-Set, da es aus einer roten Vinyl-LP, einer CD und einem Internet-Download-Code besteht. Inhalt sind jeweils die 12 Songs von Elvis’ historischer LP „Elvis’ Christmas Album“ vom November 1957. Im Handel kostet „The Elvis Christmas Album“ von „Vinyl“/„Delta Music“ je nach Angebot zwischen 18,- und 21,- Euro.
Datum: 31. Oktober 2014 – Quellen: Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Nächste CD-Veröffentlichung des Sammlerlabels „Elvis One“ auf dem Weg
Ein beinahe atemberaubendes Veröffentlichungstempo legt im Moment wieder einmal das britische Sammlerlabel „Elvis One“ an den Tag. Nur eine Woche nach dem Erscheinen ihrer letzten beiden Elvis-CDs „50’s Sensation – Studio Masters & Outtakes“ und „Top Notch Nashville – Elvis At RCA’s Studio B – Part 4“ hat die Firma schon ihr nächstes Produkt zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Die CD wird den Titel „Something Special For Everybody“ tragen und eine Art erweiterte Alternativ-Version des historischen Albums „Something For Everybody“ vom Mai 1961 sein. Enthalten sein werden alle 12 Songs dieses Albums in den ursprünglichen Mono-Master-Take-Versionen sowie in zahlreichen raren Session-Outtake-Fassungen plus die seltenen Film-Versionen der Lieder „I Slipped, I Stumbled, I Fell“ und „Put The Blame On Me“. Der Hersteller wird „Something Special For Everybody“ mit einem 8-seitigen Booklet präsentieren.
Datum: 30. Oktober 2014 – Quellen: Elvis One, Elvis Day By Day
Seltsames Wirrwarr um Cover-Gestaltung des kommenden Live-Albums „Elvis At The Hilton“
Ein etwas seltsames Wirrwarr gibt es seit einigen Tagen um die Cover-Gestaltung des kommenden neuen Live-Albums „Elvis At The Hilton“. Schon kurz nach der ersten Ankündigung der Doppel-CD vor etwas mehr als zwei Wochen (s. unseren Bericht vom 14. Oktober 2014) hatte der Hersteller, die noch neue inoffizielle Firma „AudiRec“, die ursprünglich geplante Gestaltung des Frontcovers verworfen und ein völlig neues Design für die Doppel-CD vorgestellt (s. obere Abbildung). Wenige Tage später wurde dann auch dieser zweite Entwurf über Bord gekippt und stattdessen eine wieder neue dritte Frontcover-Gestaltung für „Elvis At The Hilton“ vorgestellt (s. untere Abbildung), die zumindest konzeptionell und farblich wieder näher an der ursprünglichen ersten Fassung lag. Welches Design das Album letztendlich wirklich bekommen wird, erfahren wir spätestens dann, wenn die Doppel-CD schließlich erschienen sein wird.
„Elvis At The Hilton“ von „AudiRec“ wird zwei Konzerte aus der Schlussphase von Elvis’ Sommergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas im Jahr 1973 als vollständige Publikumsmitschnitte enthalten, und zwar die bislang noch unveröffentlichte 3-Uhr-morgens-Show vom 2. September 1973 und die bisher nur unvollständig erhältliche Dinner-Show vom 2. September 1973. Ein 16-seitiges Booklet wird das Produkt abrunden. Elvis’ 1973er Sommer-Konzertserie im „Las Vegas Hilton“ war das neunte Gastspiel des King in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole in der Wüste Nevadas seit seinem großen Comeback von 1968/69 gewesen und zugleich das letzte dortige Engagement, das über den Marathon-Zeitraum von vier Wochen gelaufen war. Ab 1974 kürzte Elvis’ Manager ‚Colonel’ Parker die Las Vegas-Gastspiele seines Schützlings auf zwei Wochen, um zum Einen Elvis’ steigender Aversion gegen die Monotonie von mehrwöchigen Engagements an einem einzigen Ort Rechnung zu tragen und um zu Anderen mehr Zeit für die noch lukrativeren USA-Tourneen des King zu gewinnen.
Datum: 30. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Day By Day

Amerikanischer Top-Rennfahrer schwärmt für Elvis... und die Autos des King!
In den USA gehört Ricky Stenhouse Jr. zu den jüngeren aufstrebenden Stars des Autorennsports und ist vor allem in der so genannten „Nascar“-Serie erfolgreich, deren Rennen schon Kulisse für den Elvis-Spielfilm „Speedway“ von 1968 gewesen waren. Zugleich ist Stenhouse ein großer Elvis-Fan und stammt wie der King aus dem US-Bundesstaat Mississippi. Nun erfüllte sich der 27-Jährige einen lang gehegten Wunsch und besuchte Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Der Rennfahrer, der mit seiner gesamten Familie zum Anwesen seines Idols gekommen war, zeigte sich zutiefst beeindruckt von dem, was er zu sehen bekam, ... und schwärmte naturgemäß besonders von der großen Automobil-Sammlung des King im „Car Museum“ von Graceland!
Datum: 30. Oktober 2014 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Ricky Stenhouse Jr.
Zwei bekannte 1976er Tournee-Konzerte auf neuem Elvis-Live-Album „Bicentennial Superstar“
Zwei in Sammlerkreisen bereits bekannte Tournee-Konzerte von Elvis aus dem Jahr 1976 werden in Kürze auf einem neuen Live-Album der inoffiziellen Firma „TNT Records“ wiederveröffentlicht werden. Das Album wird eine Doppel-CD mit dem Titel „Bicentennial Superstar“ sein, das die ausverkauften Shows vor 16 000 Fans im „Greensboro Coliseum“ in Greensboro/North Carolina vom 30. Juni 1976 und vor 10 200 Fans im „Macon Coliseum“ in Macon/Georgia vom 31. August 1976 jeweils als vollständige und klanglich exzellent bearbeitete Soundboard-Mitschnitte enthalten wird. Die Konzerte hatten zum Sommer-Abschnitt von Elvis’ riesiger „American Bicentennial Tour ’76“ gehört, woraus sich der Album-Titel „Bicentennial Superstar“ erklärt. Erstmals auf CD hatte es die Aufnahmen schon im Jahr 1998 auf den heute längst vergriffenen CDs „My, It’s Been A Long Long Time“ (Greensboro-Konzert) und „Southbound“ (Macon-Konzert) des ebenfalls inoffiziellen Labels „Luxor“ gegeben.
Datum: 29. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Joe Moscheo von Elvis’ Begleitchor „The Imperials“ verkauft seine Elvis-Sammlung bei Ebay
Zu einem überraschenden Schritt hat sich der inzwischen im Ruhestand befindliche Bass-Sänger Joe Moscheo (Foto) von Elvis’ Gospel-Begleitchor der späten 60er und frühen 70er Jahre „The Imperials Quartet“ entschlossen. Seit vorgestern bietet Moscheo über das Internet-Verkaufsportal „Ebay“ den größten Teil seiner privaten Elvis-Sammlung an. Einige Stücke sind dabei bereits verkauft worden wie ein silberner Ring mit türkisfarbenem Stein, der stolze 10 000,- Dollar erbrachte. Andere Stücke sind dagegen noch erhältlich, darunter Schallplatten, Zeitungsausschnitte, Werbematerial für die Elvis-Konzerte mit den „Imperials“ in Las Vegas und ein Telegramm des King an seinen Begleitchor vom Juli 1969. Eine Übersicht über alle gegenwärtig noch angebotenen Elvis-Artikel von Joe Moscheo bei „Ebay“ findet sich hier.
Datum: 29. Oktober 2014 – Quellen: Ebay, Joe Moscheo
Elvis’ letzte Freundin Ginger Alden als erster Stargast der „Elvis Matters Cruise 2015“ benannt
Der belgische Fanclub „Elvis Matters“ hat Elvis Presleys letzte Freundin Ginger Alden (Foto) als ersten Stargast aus dem früheren direkten Umfeld des King für seine angekündigte eigene große Elvis-Kreuzfahrt „The Elvis Matters Cruise“ im Herbst 2015 benannt. Die heute 57-Jährige, die vor einigen Wochen erst ihr viel beachtetes Elvis-Buch „Elvis & Ginger – Elvis Presley’s Fiancée And Last Love Finally Tells Her Story“ veröffentlicht hatte, wird bei der Kreuzfahrt in Gesprächsrunden auftreten, ihr Buch anbieten und für Autogramme und Fotos zu Verfügung stehen. Weitere Gäste für die Elvis-Kreuzfahrt, deren Vorverkauf noch nicht begonnen hat, will „Elvis Matters“ in Kürze bekannt geben. Die „Elvis Matters Cruise 2015“ wird in Zusammenarbeit mit der Reederei „Mediterranean Shipping Company (MSC)“ aus Genf/Schweiz auf dem Ozeanriesen „Fantasia“ vom 2. bis zum 9. Oktober 2015 von Barcelona/Spanien aus durch das Mittelmeer führen.
Datum: 29. Oktober 2014 – Quellen: Fanclub „Elvis Matters“, Mediterranean Shipping Company (MSC)
Ausgabe 74 der „Elvis-Sammler-Edition“ von „De Agostini“ fertig gestellt
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ hat Ausgabe 74 der Langzeit-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ fertig gestellt und wird diese am morgigen Mittwoch, dem 29. Oktober 2014, im Handel des deutschsprachigen Raums veröffentlichen. Die neue Ausgabe besteht wieder aus den gewohnten Elementen: Ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin mit diversen Themen aus der Karriere und aus dem Leben des King, ein Miniposter diesmal mit einer Werbeanzeige von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ für die Film-Soundtrack-EP „Kid Galahad“ vom August 1962 zu Elvis’ gleichnamigem Spielfilm sowie einige Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv des „De Agostini“-Partners Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis, darunter ein Telegramm von Elvis an seine 1961er „Blue Hawaii“-Filmpartnerin Angela Lansbury. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 74“ wird wie üblich zum Preis von 8,99 Euro angeboten werden.
Datum: 28. Oktober 2014 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Erneute Neuauflage der 5-CD-Box „From Nashville To Memphis – The Essential 60’s Masters I“
Im September 1993 hatte Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ eine aufwendig gestaltete 5-CD-Box (auch als 6-LP-Box erhältlich) mit dem Titel „From Nashville To Memphis – The Essential 60’s Masters I“ veröffentlicht, die mit Ausnahme der Film-Songs und der Gospel-Lieder alle Studio-Songs von Elvis aus den 60er Jahren umfasst hatte und als Weiterführung der Box „The King Of Rock’n’Roll – The Complete 50’s Masters“ aus dem Jahr 1992 gedacht gewesen war. Im November 2010 hatte es dann eine vereinfachte Neuauflage von „From Nashville To Memphis – The Essential 60’s Masters I“ in einem Buch-Cover von „Sony Music“ gegeben. Nun ist eine weitere Neuauflage der 5-CD-Box in Vorbereitung, die diesmal in einem einfachen Jewel-Case und mit neuer Cover-Gestaltung dargereicht werden wird. Offenbar wird es das Produkt allerdings nur in unserem westlichen Nachbarland Frankreich von „Sony Music-France“ geben, wenngleich das Set über Versandfirmen wie „Amazon“ auch aus Deutschland erworben werden kann. Mit einem Preis von rund 16,50 Euro wird diese dritte Auflage der 60er-Box sehr günstig angeboten werden. Veröffentlichungstermin ist der 17. November 2014.
Datum: 28. Oktober 2014 – Quellen: Sony Music-France, Amazon-France
Doug Church gewinnt auch Elvis-Imitatoren-Contest beim „Ocean City Elvis Festival“
Endgültig wieder in die große Erfolgsspur zurückgekehrt ist der amerikanische Elvis-Imitatoren-Altmeister Doug Church. Nur zwei Wochen nach seinem überraschenden Comeback mit einem Sieg beim Elvis-Imitatoren-Wettbewerb des „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana gewann der Elvis-Darsteller aus Mishawaka/Indiana am vergangenen Wochenende auch den Contest beim angekündigten „Ocean City Elvis Festival“ im „Clarion Resort Fontainebleau Hotel“ in der Urlaubs- und Badestadt Ocean City/Maryland an der amerikanischen Ostküste. Im Finale des Wettstreits beim wieder von der bekannten Agentur „Sherry Management“ organisierten „Ocean City Elvis Festival“ setzte sich Doug Church, der seine eigentlich größte Zeit in den 90er Jahren und im ersten Jahrzehnt dieses Jahrtausends erlebt hatte, gegen starke Konkurrenz souverän durch.
Da Church (auf nebenstehendem Foto mit seiner Frau Pam nach der Siegerehrung in Ocean City) schon durch seinen Sieg in Portage für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der „Elvis Week 2015“ in Memphis qualifiziert war, rückte der in Ocean City zweitplatzierte David Lee ins Endrunden-Teilnehmerfeld für Memphis 2015 nach.
Datum: 28. Oktober 2014 – Quellen: Sherry Management, Doug Church
Neue (alte?) 3-CD-Box „The Real Elvis Presley“ von „Legacy Recordings“ im Januar 2015
Der anstehende 80. Geburtstag von Elvis Presley im Januar 2015 beflügelt wie erwartet die Veröffentlichungsaktivitäten diverser Hersteller, wobei die Details zu manchen kommenden Produkten zurzeit noch im Dunkeln liegen. So wird es nach sehr vagen Informationen mehrerer bekannter Versandfirmen Anfang 2015 eine weitere 3-CD-Box von Elvis geben, die vom „Sony Music“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ kommen und den Titel „The Real Elvis Presley“ tragen wird. Ob es sich dabei lediglich um eine Neuauflage der 3-CD-Box „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ aus dem Jahr 2011 (s. Abbildung) oder um ein wirklich neues Elvis-Set handeln wird, ist zur Stunde noch nicht bekannt. Fest steht bislang nur, dass „The Real Elvis Presley“ von „Legacy Recordings“ am 5. Januar 2015 veröffentlicht werden soll.
Datum: 27. Oktober 2014 – Quellen: Amazon, JPC-Schallplatten-Versandhandel
Großer Erfolg der TKW-unterstützten „Elvis Benefietshow“ gestern in den Niederlanden
Zu einem großen Erfolg und einer feinen Sache für den guten Zweck ist die „Elvis Benefietshow“ unseres belgisch-niederländischen Partner-Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ von Sylvain Vertez geworden, die mit Unterstützung von „The King’s World (TKW)“ am gestrigen Sonntag, dem 26. Oktober 2014, in Rijsbergen in den Niederlanden (nahe von ‚Colonel’ Parkers Geburtsstadt Breda gelegen) stattgefunden hat. Rund 200 Elvis-Fans aus den Benelux-Ländern und aus Deutschland füllten den „Feestzaal Buitenlust“ bis zum letzten Platz, vor dessen Türen mehrere wunderbar gepflegte US-Automobil-Oldtimer schon gleich für ein stilechtes Ambiente sorgten (oberes Foto).
Im Saal konnten die Besucher einen langen Reigen von Live-Auftritten diverser Elvis-Interpreten (mittleres Foto: Jimmy Wierenga aus Groningen) erleben, ehe der Star des Tages auf der Bühne erschien: Eigens aus den USA zur „Elvis Benefietshow“ angereist war die aus Kanada stammende aber seit Langem in Elvis’ Heimatstadt Memphis lebende und arbeitende Profi-Sängerin Jill Morozik (unteres Foto). Während ihrer 45-minütigen Show brachte die sympathische rothaarige Sängerin dynamische Versionen von Elvis-Songs bzw. auch von Elvis gesungenen Liedern wie „Johnny B. Goode“, „I Want You, I Need You, I Love You“ und „You Gave Me A Mountain“, wobei eine Herz zerreißende Darbietung von „America, The Beautiful“ zum emotionalen Höhepunkt des viel beklatschten Auftritts wurde.
Abgerundet wurde die „Elvis Benefietshow“ durch die Verlosung einer Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ von Elvis’ Geburtsstadt Tupelo, während sich das Team von „The King’s World“ über ein großes Interesse an unserer Elvis-Arbeit und über eine ganze Reihe neuer Mitglieder (= registrierte Stammgäste) in unserem Fanclub freuen konnte. Das Wichtigste an dem großen Elvis-Tag in Rijsbergen war jedoch das Zusammenkommen einer hübschen Summe Geld für das „Elvis Presley Memorial Trauma Center“ in Memphis.
Datum: 27. Oktober 2014


Kein Ende des traurigen Hin und Her um Elvis’ ehemaliges Haus in Palm Springs
Kein Ende scheint das traurige Hin und Her um Elvis Presleys ehemaliges Haus an der Chino Canyon Road in Palm Springs/California zu nehmen. Nach diversen seltsamen Besitzerwechseln und Besitzrechtsstreitigkeiten sowie angeblich geglückten und dann doch wieder gescheiterten Verkäufen steht die 1946 erbaute und 1970 von Elvis erworbene 4-Zimmer-Villa mit Swimming-Pool und Garten seit Januar dieses Jahres 2014 unter der Verwaltung der Bank „U. S. Bank National Association“. Deren Versuch, über das Immobilien-Makler-Unternehmen „Estately Inc.“ das Anwesen für knapp 4,- Millionen Dollar zu verkaufen (s. unseren ausführlichen Bericht vom 2. Februar 2014), führte offenbar auch zu keinem Erfolg. Nun sollte am vorgestrigen Samstag, dem 25. Oktober 2014, eine öffentliche Versteigerung des Objektes erfolgen, die dann aber wieder abgesagt wurde, weil sich in letzter Minute offenbar doch noch ein Direkt-Käufer für die Elvis-Villa gefunden hatte. Wer das sein soll, wie hoch der letztendliche Verkaufspreis gewesen ist und was in Zukunft mit der Villa geschehen soll, ist bislang nicht mitgeteilt worden.
Datum: 27. Oktober 2014 – Quellen: Los Angeles Times, The Desert Sun, U. S. Bank National Association
Angekündigte neue CDs des Sammlerlabels „Elvis One“ erschienen
In der abgelaufenen Woche sind die beiden zuletzt angekündigten neuen CDs des britischen Sammlerlabels „Elvis One“ auf dem europäischen Musikmarkt erschienen. Wie bereits Anfang dieses Monats bekannt gegeben worden war, handelt es sich zum Einen um das Album „50’s Sensation – Studio Masters & Outtakes“ mit raren Ausschnitten aus Elvis’ Studio-Sessions in den Jahren 1956 bis 1958 plus einem historischen Radio-Werbespot für Elvis’ Tournee-Konzerte in Pine Bluff/Arkansas am 23. Februar 1955 und zum Anderen um das Album „Top Notch Nashville – Elvis At RCA’s Studio B – Part 4“ mit ebenso raren Ausschnitten aus Elvis’ Nashville-Sessions in den Jahren 1960/61. Beide neuen CDs verfügen über ein 12-seitiges Booklet und tragen auf dem Frontcover wieder den vom Hersteller „Elvis One“ gewohnten Aufdruck „The Bootleg Series“, obwohl es sich aufgrund der europäischen Lizenzrechtslage für bis Ende 1962 aufgenommene Musik nicht um Bootlegs sondern um legale Produkte handelt.
Datum: 26. Oktober 2014 – Quellen: Elvis One, Elvis And His Music
Neue Elvis-3-CD-Box zum 80. Geburtstag des King in Südkorea veröffentlicht
In Südkorea ist in diesen Tagen ein erstes Produkt zur Feier des kommenden 80. Geburtstags von Elvis Presley am 8. Januar 2015 erschienen. Es handelt sich um eine 3-CD-Box mit dem simplen Titel „Elvis Presley“, die 80 bekannte Songs des King umfasst und von dem Unternehmen „HHO Multimedia“ produziert worden ist, einer Firma, die in New Barnet nahe der britischen Metropole London ihren Hauptsitz hat und weltweit im Musik-Business tätig ist. „HHO Multimedia“ ist ein Partner-Unternehmen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, und wenn man liest, dass auch „Sony Music“ selbst eine 3-CD-Box mit 80 Songs zum 80. Geburtstag des King vorbereitet (s. unsere entsprechende Meldung von gestern), stellt man sich unwillkürlich die Frage, ob beide Produkte etwas miteinander zu tun haben. Dies werden wir spätestens dann erfahren, wenn „Sony“ sein Elvis-Geburtstags-Album offiziell vorgestellt hat.
Datum: 26. Oktober 2014 – Quellen: HHO Multimedia Ltd., Elvis Day By Day
Renovierungsarbeiten an Elvis’ ehemaliger „Circle G Ranch“ angelaufen
Erfreuliche Neuigkeiten gibt es von Elvis’ ehemaliger „Circle G Ranch“ in Horn Lake/Mississippi, unweit von Memphis. Nachdem die Ranch, die Elvis 1967 gekauft hatte, nebst ihrem weitläufigen Grundstück Anfang Juni dieses Jahres 2014 für über 3,5 Millionen Dollar von dem finanzstarken Unternehmen „Real Estate International Inc.“ aus Destin/Florida erworben worden war („The King’s World“ berichtete), haben mittlerweile die geplanten und von vielen Elvis-Fans erhofften Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten an dem viele Jahre lang ungenutzten und völlig heruntergekommenen Objekt begonnen. Weiters ist geplant, im Januar 2015 eine zweitägige Elvis-Veranstaltung zum 80. Geburtstag des King auf der „Circle G Ranch“ durchzuführen und im weiteren Verlauf des Jahres 2015 eine offizielle Gedenktafel an der Ranch zu errichten, die an die Elvis-Geschichte von „Circle G“ erinnert. Weiterhin stark involviert in all dieses ist die Stiftung „The Circle G Foundation“, die sich schon lange vor dem Erwerb der Ranch durch „Real Estate International Inc.“ für den Erhalt von „Circle G“ engagiert hatte. Hört sich alles sehr positiv und vielversprechend an!
Datum: 26. Oktober 2014 – Quelle: The Circle G Foundation

Acht Elvis Presley-Songs in der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“
Am gestrigen Freitagabend, dem 24. Oktober 2014, mit einem spektakulären Live-Finale in der „Hanns-Martin-Schleyer-Halle“ in Stuttgart zu Ende gegangen ist die diesjährige große Hörer-Hitparade des 1. Hörfunk-Programms des öffentlich-rechtlichen deutschen Radiosenders „Südwestrundfunk (SWR)“. Aus einer großen Online-Song-Abstimmung auf der Internetseite des Senders hatte die „SWR 1“-Redaktion das Endergebnis errechnet und seit Beginn dieser Woche im täglichen Programm die 1100 meistgewählten Songs der Rock- und Pop-Musikgeschichte von hinten bis nach ganz vorne heruntergespielt.
Nach einem entsprechenden Aufruf von „The King’s World“, bei dem Voting zur „SWR 1-Hitparade“ für Elvis abzustimmen, landete der King mit immerhin acht Songs unter den 1100 besten Liedern. Am höchsten platziert war dabei nicht überraschend der immer noch Lieblings-Elvis-Titel der Deutschen, nämlich „In The Ghetto“, der auf Platz 59 der Super-Hitparade kam. Hoch notiert war am Ende auch „Suspicious Minds“, das ebenso wie „In The Ghetto“ aus Elvis’ Memphis-Sessions im Comeback-Jahr 1969 stammt und das Platz 163 der „SWR 1-Hitparade“ belegte. Die weiteren Elvis-Songs in der Hörer-Hitparade waren die Live-Lach-Version von „Are You Lonesome Tonight?“ (Platz 405), „Always On My Mind“ (Platz 540), „Jailhouse Rock“ (Platz 619), „Love Me Tender“ (825), „Burning Love“ (960) und „Can’t Help Falling In Love“ (1020).
Dass die „SWR 1“-Hörer mehrheitlich auf die großen Rock-Bands der 70er und 80er Jahre stehen, machten die Top 3-Platzierungen deutlich: Gesamtsieger der Super-Hitparade wurde der Song „Stairway To Heaven“ der Gruppe „Led Zeppelin“, auf den Plätzen 2 und 3 gefolgt von „Bohemian Rhapsody“ von „Queen“ und „Child In Time“ von „Deep Purple“. Allen Elvis-Fans, die unserem Aufruf gefolgt waren und den King bei dem Voting unterstützt hatten, möchte die „The King’s World“-Leitung herzlich fürs Mitmachen danken!
Datum: 25. Oktober 2014 – Quelle: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1)

CD „The Real... Elvis“ schafft erneute Rückkehr in die Album-Chart Italiens
In Italien hat die noch aus dem Jahr 2011 stammende und damit schon drei Jahre alte CD „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ eine erneute Rückkehr in die Album-Chart geschafft. Im vergangenen Frühling und Sommer bereits war die CD, beflügelt durch ein Sonderangebot der italienischen Niederlassung des Internetmarktes „Amazon“, insgesamt neun Wochen lang in der Alben-Hitparade des südeuropäischen Landes vertreten gewesen. Mit dem jetzigen Wiedereinstieg auf Platz 97 der Liste machte „The Real... Elvis“ auch die Chart-Gesamtlaufzeit von nun zehn Wochen in ‚bella Italia’ voll.
Datum: 25. Oktober 2014 – Quellen: Federazione Industria Musicale Italiana (FIMI), Amazon-Italia
„Sony Music“ bereitet offenbar 3-CD-Box zu Elvis’ anstehendem 80. Geburtstag vor
Dass Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ zum am 8. Januar 2015 anstehenden 80. Geburtstag des King eine große CD-Veröffentlichung für den breiten Markt vornehmen würde, hatten manche Fans und Insider bereits vermutet. Zugleich ist das Nutzen des runden Elvis-Geburtstages für eine solche Veröffentlichung ohne Frage auch eine begrüßenswerte Sache. Erste allerdings noch sehr vage Anzeichen für das Projekt lassen sich jetzt beim Internetmarkt „Amazon“ entdecken, der seit heute erstmals eine neue 3-CD-Box von „Sony Music“ listet, die mit dem schlichten aber natürlich treffenden Titel „Elvis 80“ schon am 28. November 2014 und damit bereits im Vorfeld des großen Elvis-Geburtstages veröffentlicht werden soll. Passender Weise soll das Set 80 Songs des King umfassen. Weitere Informationen zu der Box liegen noch nicht vor, und ebenso fehlt auch noch eine offizielle Bestätigung des Projekts seitens der Plattenfirma. Dies dürfte aber nur eine Frage kurzer Zeit sein, und natürlich werden wir sofort wieder über „Elvis 80“ berichten, sobald nähere Infos zu der 3-CD-Box vorliegen.
Datum: 25. Oktober 2014 – Quelle: Amazon
Hin und Her um die Veröffentlichung des LP-/CD-Sets „The Elvis Christmas Album“
Ein ziemliches Hin und Her gibt es um die Veröffentlichung des angekündigten LP-/CD-/Download-Sets „The Elvis Christmas Album“. Das aus einer Kooperation der Firmen „Vinyl“ aus Großbritannien und „Delta Music“ aus Deutschland entstandene und als ‚Triple Play’ (Vinyl-LP plus CD plus Code zum Internet-Download) bezeichnete Produkt sollte zunächst Ende September 2014 auf dem europäischen Markt erscheinen, war dann aber auf den 20. Oktober 2014 (Großbritannien) bzw. den 24. Oktober 2014 (deutschsprachiger Raum) verschoben worden. Tatsächlich ist das Set Anfang dieser Woche dann auch auf den britischen Inseln und dazu im Benelux-Raum veröffentlicht worden, in Deutschland jedoch wird es „The Elvis Christmas Album“ nun erst eine weitere Woche später, nämlich am nächsten Freitag, dem 31. Oktober 2014, im Handel geben.
Datum: 25. Oktober 2014 – Quellen: Vinyl, Delta Music & Entertainment GmbH, Amazon
Morgen große „Elvis Benefietshow“ mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden
Am morgigen Sonntag, dem 26. Oktober 2014, wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ schon zum dritten Mal innerhalb eines Monats in eine große internationale Elvis-Veranstaltung im benachbarten Ausland involviert sein. Auf dem Programm steht wie angekündigt die „Elvis Benefietshow“ des seit Jahren eng mit uns kooperierenden belgisch-niederländischen Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ unseres guten Freundes Sylvain Vertez. Die Veranstaltung präsentiert Live-Auftritte zahlreicher Elvis-Interpreten und -Imitatoren aus Belgien und den Niederlanden sowie sogar aus den USA in Person der Sängerin Jill Morozik aus Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee. Dazu kommen eine Elvis-Tombola zugunsten des „Elvis Presley Memorial Trauma Center“ in Memphis mit einer Original-Gitarre aus dem legendären „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi als Hauptgewinn, eine Präsentation von amerikanischen Automobil-Oldtimern und eine große Elvis-Fanartikel-Börse. Vor Ort mit dabei ist auch das Team von „The King’s World“.
Die „Elvis Benefietshow“ findet statt im „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in 4891 Rijsbergen in den Niederlanden, in der Provinz Noord-Brabant nahe Breda gelegen. Beginn ist am frühen Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr. Der Eintritt kostet lediglich 5,- Euro.
Datum: 25. Oktober 2014 – Quelle: Sylvain Vertez/Fanclub „Elvis Memories Belgium“

Elvis-CD „Heart & Soul“ hält sich hartnäckig in der Album-Chart der USA
Nach dem wie berichtet doch recht deutlichen Abfallen bis auf Platz 155 in der vergangenen Woche hat sich die schon 19 Jahre alte Elvis-CD „Heart & Soul“ in dieser Woche in der Album-Chart der USA ganz hartnäckig gehalten. Platz 166 ist aktuell für die 1995er Love-Song-Zusammenstellung des King zu verzeichnen und damit ein im Vergleich zur Vorwoche nur noch geringfügiges Sinken in der Chart. Die Gesamtlaufzeit von „Heart & Soul“ in der amerikanischen Alben-Hitparade beträgt mit der fortgesetzten Präsenz in der Liste nun 22 Wochen, und ein Ende scheint zumindest vorläufig noch nicht in Sicht zu kommen.
Datum: 24. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Fantastischer Start für Elvis’ Weihnachts-CDs in der amerikanischen Holiday-Chart!
In den USA gibt es neben der 200 Positionen umfassenden Album-Chart als der Haupt-Hitparade des Landes eine Vielzahl von Neben-Charts, von denen alle Jahre wieder in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit die Holiday-Album-Chart besonders viel Beachtung findet und dabei immer wieder ganz bemerkenswerte Erfolge der Weihnachts-CDs von Elvis zu verzeichnen hat. Prompt ist in diesem Jahr 2014 der Start in diese amerikanische (Vor)weihnachtshitparade für den King geradezu fantastisch ausgefallen, denn gleich zwei Elvis Presley-Alben rangieren in der heute veröffentlichten Liste in der Top Ten! Am stärksten notiert ist die CD „It’s Christmas Time“ aus dem Jahr 2000, die auf einem hervorragenden Platz 6 geführt wird. Doch auch das Album „Merry Christmas... Love, Elvis“ aus dem Vorjahr 2013 ist in der Holiday-Album-Chart auf Anhieb ganz oben mit dabei und steht auf einem sehr guten Platz 10. Und so scheint auch in diesem Jahr die Weihnachtszeit wieder eine wundervolle Elvis-Zeit zu werden...!
Datum: 24. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte Elvis-Doppel-CD „The Profile“ in dieser Woche erschienen
Auf dem europäischen Markt ist in dieser Woche die schon vor geraumer Zeit angekündigte neue Doppel-CD „Elvis Presley – The Profile“ der britischen Firma „The Profile Series“ erschienen. Das Album enthält keine Musik des King, präsentiert aber die meisten der bekannten Interviews mit Elvis aus allen Karriereabschnitten des Entertainment-Königs sowie eine ebenfalls bereits bekannte gesprochene Elvis-Biografie in englischer Sprache. Hierauf weist fairer Weise auch der Aufdruck „2 CD Biography And Interview Set“ auf dem Frontcover des Albums hin. Die Doppel-CD verfügt dazu über ein Booklet und ein gefaltetes Elvis-Miniposter als Beilage.
Datum: 24. Oktober 2014 – Quellen: The Profile Series, Amazon
Gesonderter Bericht zur Verleihung des „Elvis Presley Memorial Award“ an Estelle Brown jetzt online
Ein ganz besonderer Augenblick des Gastspiels von Elvis’ weiblichem Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ vor zwei Wochen in Randers/Dänemark war wie berichtet die Verleihung der 2013er Ausgabe des „Elvis Presley Memorial Award“ unseres Fanclubs „The King’s World“ an das „Sweet Inspirations“-Gründungsmitglied Estelle Brown. Wie versprochen haben wir jetzt noch einmal einen gesonderten Bericht zu der Verleihung außerhalb unserer täglichen Elvis-News erstellt, der zusammen mit allen Berichten über die Award-Verleihungen der Vorjahre im Link „Elvis Presley Memorial Award“ hier auf unserer TKW-Internetseite angesehen werden kann. Wir wünschen Estelle Brown noch viele glückliche und erfolgreiche Jahre im Show-Business und allen Besuchern unserer Website viel Freude beim Lesen des Berichts!
Datum: 24. Oktober 2014
Zwei Las Vegas-Shows vom Februar 1970 demnächst auf neuem Elvis-Live-Album
Die Welle von Veröffentlichungen neuer Elvis-Alben reißt weiterhin nicht ab. Jetzt hat auch das inoffizielle Label „Straight Arrow“ das baldige Erscheinen eines neuen Tonträgers angekündigt, nämlich die Doppel-CD „A New Decade, A New Sound“. Das Album wird zwei komplette Konzerte von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Januar/Februar 1970 als Publikumsmitschnitte enthalten, und zwar die Dinner-Shows vom 3. und 5. Februar 1970. Beide Konzerte gehörten zu den von Super-Fan Rick Rennie damals heimlich aus dem Saal heraus aufgenommenen Shows, weswegen die kommende neue Doppel-CD auch den Titelzusatz „From The Rick Rennie Master Tapes, Vol. 1“ tragen wird. Neu sind die zu hörenden Aufnahmen freilich nicht, da sie zwischen 1992 und 2002 bereits auf mehreren ebenfalls inoffiziellen CDs wie „Have Some Fun Tonight!“ und „International Earthquake“ veröffentlicht worden waren. „Straight Arrow“ reklamiert allerdings, die Konzerte auf „A New Decade, A New Sound“ in einer noch besseren Klangqualität darbieten zu können.
Datum: 23. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Rock’n’Roll-Star und Elvis-Verehrer Alvin Stardust heute verstorben
Zum zweiten Mal innerhalb von nur drei Tagen muss die Elvis- und Musik-Welt den Verlust von einem ihrer Großen verkraften: Am heutigen Donnerstag, dem 23. Oktober 2014, ist der legendäre britische Rock’n’Roll-Sänger und Schauspieler Alvin Stardust (Foto) im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Billingshurst in der südenglischen Grafschaft West Sussex verstorben. Der Künstler hatte seit kurzer Zeit an Prostatakrebs gelitten. Alvin Stardust, geboren als Bernard William Jewry am 27. September 1942 in London, hatte seine Karriere Anfang der 60er Jahre als Sänger der britischen Rock’n’Roll-Band „Shane Fenton & The Fentones“ begonnen. Seine größte Zeit im Show-Business erlebte er unter dem neuen Künstlernamen Alvin Stardust als einer der erfolgreichsten Vertreter des Glam-Rock in den 70er Jahren. Neben seinen musikalischen Aktivitäten agierte der Brite auch als Schauspieler in Musicals und Fernsehserien.
Alvin Stardusts großes Vorbild und Idol war von Anfang an Elvis Presley gewesen, seit er als Teenager den 1956er Elvis-Debüt-Spielfilm „Love Me Tender“ im Kino gesehen hatte. Auf der Bühne imitierte Stardust den King unübersehbar, griff gelegentlich auf dessen Songs zurück (z. B. „Jailhouse Rock“) und veröffentlichte noch im Jahr 2010 zu Elvis’ 75. Geburtstag den Tribut-Song „My Sweet Elvis“. Gerne erzählte der Brite auch, dass er und seine Musiker kurz vor Auftritten immer zusammenkamen, um mit einem Schluck „Jack Daniel’s Tennessee Whiskey“ Elvis im Himmel zuzuprosten.
Datum: 23. Oktober 2014 – Quellen: Diverse
Dreitägiges „Ocean City Elvis Festival“ ab morgen in den USA
Nur zwei Wochen nach der letzten Veranstaltung dieser Art beim „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana wird am kommenden Wochenende bereits das nächste große Elvis-(Imitatoren-)Event in den USA stattfinden. Es steht an das dreitägige „Ocean City Elvis Festival“ in der Bade- und Ferienstadt Ocean City im US-Bundesstaat Maryland an der amerikanischen Ostküste, das am morgigen Freitag, dem 24. Oktober 2014, beginnen und bis zum kommenden Sonntag, dem 26. Oktober 2014, dauern wird. Im Mittelpunkt des Programms stehen der nächste Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) sowie weitere Elvis-Imitatoren-Shows. Schauplatz des Geschehens ist das „Clarion Resort Fontainebleau Hotel“ direkt am Atlantikstrand von Ocean City. Veranstalter des „Ocean City Elvis Festival“ ist wie schon beim „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana vor 14 Tagen das bekannte Unternehmen „Sherry Management“ aus Lake George/New York mit offizieller Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE).
Datum: 23. Oktober 2014 – Quellen: Sherry Management, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zwei neue Elvis-Produkte von „FTD“ schon für Ende Oktober 2014 angekündigt
Ungewöhnlich kurzfristig hat das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ zwei neue Elvis-Produkte schon für Ende dieses Monats Oktober 2014 angekündigt. Bei dem ersten Produkt handelt es sich um eine Vinyl-Doppel-LP mit dem Titel „The Something For Everybody Sessions“. Diese wird auf zwei hochwertigen 180 Gramm schweren Platten insgesamt 17 verschiedene Songs, darunter alle 12 Lieder der 1961er LP „Something For Everybody“, in zahlreichen raren Outtake-Versionen aus Elvis’ Studio-Sessions im „RCA-Studio B“ in Nashville/Tennessee vom März, Juni und Oktober 1961 enthalten. Die Vinyl-Doppel-LP „The Something For Everybody Sessions“ wird wie von den vorherigen Vinyl-Produkten des „FTD“-Labels gewohnt in einem Deluxe-Klapp-Cover präsentiert werden.
Das zweite schon in Kürze erscheinende neue „FTD“-Produkt wird eine Live-CD mit dem Titel „Elvis In Florida April 1975“ sein. Das Album wird Ausschnitte aus drei Konzerten des Florida-Abschnitts von Elvis’ USA-Tournee im April/Mai 1975 als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte zu Gehör bringen. Die Passagen stammen aus den seinerzeit leider nur unvollständig aufgenommenen Shows in Jacksonville am 25. April 1975 sowie in Lakeland am 27. und 28. April 1975. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Lakeland-Aufnahmen vom 27. April 1975 (Abendkonzert) liegen, die bislang noch unveröffentlicht sind. Bei der Show vor über 8000 Besuchern im restlos ausverkauften „Civic Center“ von Lakeland hatte Elvis mit einer starken Darbietung und etlichen neuen Songs wie „T-R-O-U-B-L-E“, „My Boy“ und „If You Love Me, Let Me Know“ die Fans in seinen Bann gezogen. „FTD“ wird „Elvis In Florida April 1975“ als Einzel-CD im 17-Zentimeter-Großformat mit 12-seitigem Booklet darbieten.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Zwei weitere Elvis-Produkte von „FTD“ im November 2014
Mit zwei weiteren Veröffentlichungen Ende November 2014 wird das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ seine diesjährige Elvis-Produkt-Palette abschließen. Angekündigt worden sind als Einzel-CDs im 17-Zentimeter-Großformat zum Einen „Flaming Star“ und zum Anderen eine ‚Special Edition’ von „Elvis’ Christmas Album“. Nähere Informationen zu diesen kommenden neuen Elvis-CDs liegen bislang noch nicht vor, werden aber sicherlich schon bald von der „FTD“-Leitung nachgereicht werden.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Wieder wertvolle Rarität aus der Elvis-Geschichte bei „Ebay“ im Angebot
Wieder einmal unternimmt ein Anbieter beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ den Versuch, eine wertvolle Rarität aus der Elvis-Geschichte für viel Geld zu verkaufen. Diesmal handelt es sich um einen originalen Führerschein von Elvis, ausgestellt vom „Department Of Safety“ des US-Bundesstaates Tennessee in dessen Hauptstadt Nashville am 25. November 1968. Der Anbieter, ein Schmuckhändler und Pfandleiher aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien, hat für das Elvis-Dokument eine Sofortkauf-Option für stolze 10 000,- US-Dollar eingerichtet. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ein anderweitiges Angebot zum Erwerb des Führerscheins von Elvis zu hinterlassen. Die Auktion bei „Ebay“ läuft noch bis zum 7. November 2014 und kann hier angesehen werden.
Datum: 22. Oktober 2014 – Quelle: Ebay
Traurige Nachricht aus den USA: Elvis-Fotograf Alfred Wertheimer verstorben
Eine sehr traurige Nachricht aus den USA beherrscht am heutigen Tage die Schlagzeilen der Elvis-Welt: In der vergangenen Nacht ist völlig unerwartet der berühmte Elvis-Fotograf Alfred Wertheimer im Alter von 84 Jahren in New York City verstorben. Dies teilte die Familie des deutschstämmigen Fotografen am Morgen der Öffentlichkeit mit. Alfred Wertheimer, geboren am 16. November 1929 in Coburg in Oberfranken, war schon als Kind mit seinen Eltern in die USA ausgewandert, wo er seine Jugend in New York City verbrachte und die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Nach dem Militärdienst in der US-Army und einer Ausbildung an der „Cooper Union School Of The Arts“ hatte er 1955 angefangen, als freier Fotograf zu arbeiten. Im März 1956 beauftragte Elvis’ Plattenfirma „RCA“ in Person von PR-Leiterin Anne Fulchino den jungen Deutsch-Amerikaner, von einem aufstrebenden jungen Sänger namens Elvis Presley Fotos zu machen, die man für Platten-Cover und Werbematerial verwenden wollte.
Der Rest ist Geschichte: In den folgenden Monaten begleitete Alfred Wertheimer den im Raketen-Tempo weltberühmt werdenden 21-jährigen Elvis auf Schritt und Tritt, der wiederum den Fotografen so offenherzig und unbekümmert ganz nah an sich heran ließ wie danach keinen anderen Fremden mehr. Auf diese Weise entstanden im Frühling und Sommer 1956 rund 3800 (!) überwiegend schwarz-weiße Fotos, die auf unglaublich lebendige und dadurch faszinierende Weise Elvis Presley in allen Karriere- und Lebenslagen zeigten: Auf der Konzertbühne, im Fernsehstudio, im Backstage-Bereich, bei Aufnahme-Sessions und Proben, bei den Reisen von einem Ereignis zum nächsten und nicht zuletzt im ganz privaten Bereich.
Zu Weltruhm gelangt sind Alfred Wertheimer und seine Elvis-Fotos erst lange nach dem Tod des King. Mehrere grandiose Foto-Bücher und zahlreiche hochinteressante Ausstellungen rund um den Globus sorgten dafür, dass die Welt durch die Linse eines überaus talentierten Fotografen einen einzigartigen Einblick in das Leben Elvis Presleys bekam, als dieser den Königsthron des Show-Business im Sturm eroberte. Alfred Wertheimer hinterlässt in der Elvis-Szene eine große Lücke, und unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.
Datum: 21. Oktober 2014 – Quellen: Pam Wertheimer, diverse


Ab heute Radio-Ausstrahlung der „SWR 1-Hitparade“ mit mehreren Elvis-Songs
Am heutigen Montag, dem 20. Oktober 2014, hat der öffentlich-rechtliche deutsche Radiosender „Südwestrundfunk (SWR)“ in seinem 1. Hörfunk-Programm mit der Ausstrahlung der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“ begonnen. Zustande gekommen war die über 1000 Songs umfassende Super-Chart wie jedes Jahr aus einem umfangreichen Voting der „SWR 1“-Hörer, bei dem man unter dem Motto „Jetzt hitmachen!“ zwischen dem 6. und dem 12. Oktober 2014 aus vielen Tausend Songs der Rock- und Pop-Musikgeschichte, darunter auch 46 Elvis-Lieder, seine fünf Favoriten auswählen konnte. Nach einem entsprechenden Aufruf unseres Fanclubs „The King’s World“, für Elvis abzustimmen, darf man gespannt sein, auf welchen Plätzen die beliebtesten Lieder des King landen werden. Die rund um die Uhr laufende Ausstrahlung der Hörer-Hitparade dauert bei „SWR 1“ noch bis zum kommenden Freitag, dem 24. Oktober 2014. Spätestens dann werden wir wissen, wie Elvis in der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“ abgeschnitten hat.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1)

Wiederveröffentlichung auch der bunten Elvis-Vinyl-LPs „Loving You“ und „King Creole“
Zu einer regelrechten Flut wächst in diesem Herbst 2014 der Reigen von Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen von Elvis-CDs und vor allem Elvis-Vinyl-Platten von Billig-Herstellern an. Eine eigene Welle innerhalb dieser Flut bilden die Produkte des britisch-amerikanischen Labels „Mischief Music“. So wird die Firma neben ihren insgesamt sechs farbigen Elvis-Shape-EPs (s. unsere Meldung von gestern) in Kürze auch noch die beiden bunten Elvis-Vinyl-LPs „Loving You“ und „King Creole“ wiederveröffentlichen, die erstmals im August und September 2013 als Neuauflagen der gleichnamigen Elvis-Filmsoundtrack-LPs von 1957 und 1958 erschienen waren. Die beiden Platten werden am 31. Oktober 2014 zusammen mit den genannten sechs Shape-EPs erneut in Europa auf den Markt geworfen werden und im deutschsprachigen Raum vom Unternehmen „H’Art“ aus Marl vertrieben werden.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
Firma „Star“ veröffentlicht amüsante CD „Having Fun With Elvis Off Stage“
Eine der kuriosesten LPs der gesamten Elvis-Geschichte hatte im August 1974 Elvis’ Manager Tom Parker höchst selbst über seine eigene Firma „Boxcar Enterprises“ veröffentlicht, nämlich das Album „Having Fun With Elvis On Stage“. Die LP, die ab Oktober 1974 auch über Elvis’ reguläre Plattenfirma „RCA“ erhältlich gewesen war, hatte keine Musik sondern stattdessen nur amüsante Monologe und Dialoge aus Elvis’ Konzerten enthalten. Eine Variation des Konzeptes dieser Platte hat jetzt die ansonsten für DVD-Rs mit rarem Filmmaterial von Elvis bekannte inoffizielle Firma „Star“ in eine neue CD münden lassen, die amüsante Passagen aus Elvis’ Studio-Sessions der Jahre von 1969 bis 1973 zusammenfasst und konsequenter Weise den Titel „Having Fun With Elvis Off Stage“ trägt. Technisch bleibt „Star“ mit dem im Digipack präsentierten Produkt seiner Linie treu, da es sich bei „Having Fun With Elvis Off Stage“ nicht um eine industriell gepresste CD sondern nur um eine gebrannte CD-R handelt.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Star DVDs
Mäßiger Erfolg der jüngsten Auktionen von wertvollen Elvis-Raritäten bei „Ebay“
Einen nur sehr mäßigen Erfolg haben die jüngsten Auktionen von wertvollen Raritäten aus der Elvis-Geschichte beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ gefunden. So wechselte der von einem Londoner Sammler angebotene originale Super 8-Filmmitschnitt von Elvis’ Tournee-Konzert im „Convention Center“ in Anaheim/California vom 30. November 1976 (obere Abbildung, s. auch unseren Bericht vom 6. Oktober 2014) für nur 330,- Britische Pfund (= ca. 416,- Euro nach heutigem Kurs) den Besitzer.
Überhaupt keinen Käufer hat bislang der historische Vorvertrag zum Kauf der Villa Graceland in Memphis durch Elvis im März 1957 gefunden. Der zwischen Elvis’ Vater Vernon Presley im Namen seines Sohnes, der Immobilien-Makler-Agentur „Virginia Grant Realty“ vertreten durch Virginia Grant persönlich und der Hausverkäuferin Ruth Brown Moore geschlossene Vorvertrag ohne die Unterschrift von Elvis selbst (untere Ausschnittsabbildung, s. auch unsere Meldung vom 14. September 2014) ist seit über einem Monat bei „Ebay“ im Angebot und kann dort nach wie vor zum stolzen Preis von 12 500,- US-Dollar (= ca. 9795,- Euro nach heutigem Kurs) erworben werden, s. hier.
Datum: 20. Oktober 2014 – Quelle: Ebay

Wiederveröffentlichung aller sechs so genannten Shape-EPs mit religiöser Musik von Elvis
Die britisch-amerikanische Plattenfirma „Mischief Music“ wird in Kürze ihre insgesamt sechs erstmals im November 2013 veröffentlichten so genannten Shape-EPs mit religiöser Musik von Elvis aus den Jahren 1957 und 1960 auf dem europäischen Musikmarkt wiederveröffentlichen. Es handelt sich dabei um drei farbige Vinyl-EPs in Kreuzform („Swing Low Sweet Chariot“, „His Hand In Mine“ und „Known Only To Him“) mit je 4 Songs aus Elvis’ 1960er Gospel-LP „His Hand In Mine“ sowie drei farbige Vinyl-EPs in Tannenbaumform („I’ll Be Home For Christmas“, „Blue Christmas“ und „Santa Claus Is Back In Town“) mit je 4 Songs aus Elvis’ 1957er Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“. Alle sechs kuriosen EPs, die auf jedem Schallplattenspieler problemlos abgespielt werden können, werden am 31. Oktober 2014 neu in den Handel kommen.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vetrieb GmbH, Elvis And His Music

Wieder neue Elvis-DVD von inoffizieller Firma „Star“ erschienen
Nur eineinhalb Wochen nach der Veröffentlichung ihrer letzten Elvis-DVD mit dem Titel „Elvis Live Spirits – Expanded Deluxe Edition“ (s. unsere Meldung vom 9. Oktober 2014) hat die in Sammlerkreisen gut bekannte inoffizielle Firma „Star“ schon die nächste DVD mit Elvis-Filmmaterial folgen lassen. An diesem Wochenende auf dem Elvis-Sammlermarkt erschienen ist die DVD „Elvis Concha Time“. Diese enthält professionelle Film-Ausschnitte aus zwei großartigen Konzerten des King im „International Hotel“ in Las Vegas vom August 1970, nämlich den Dinner-Shows vom 11. und 12. August 1970. Beide Konzerte waren seinerzeit von der amerikanischen Filmgesellschaft „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ für den Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ gefilmt worden, und beide Male hatte Elvis den so genannten „Concha Suit“ getragen, worauf „Star“ beim Produkt-Titel „Elvis Concha Time“ anspielt.
Auf der DVD hat „Star“ aus den beiden Shows insgesamt 17 Song-Darbietungen von Elvis plus die Bandvorstellung so zusammengeschnitten, dass der Eindruck eines zusammenhängenden Konzertes entsteht. Als Bonus gibt es noch eine Mini-DVD dazu, die 6 Song-Darbietungen aus der ebenfalls von „MGM“ für „That’s The Way It Is“ gefilmten Dinner-Show des 13. August 1970 im „International Hotel“ enthält, bei der der King allerdings den „Red Ladder Suit“ getragen hatte. Leider handelt es sich auch bei diesem neuen „Star“-Produkt wieder nur um gebrannte DVD-Rs und nicht um ‚richtige’ gepresste DVDs.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quelle: Star DVDs
Neue Bücher über Elvis von Tochter Lisa Marie und Entertainer Tom Jones?
Für einiges Aufsehen in der Boulevard-Presse, das in den letzten Tagen zwangsläufig auch in die Elvis-Welt hinüber geschwappt ist, haben Meldungen gesorgt, dass zwei hochkarätige Menschen aus Elvis Presleys früherem direktem Umfeld Bücher über den King of Entertainment schreiben wollen oder nach dem Wunsch der Verlage zumindest schreiben sollen, nämlich Elvis’ Tochter Lisa Marie (46, oberes Foto) und Elvis’ Entertainment-Kollege und Freund Tom Jones (74, unteres Foto).
Den Berichten zufolge soll Lisa Marie Presley ein 15-Millionen-Dollar-Angebot eines amerikanischen Verlages aus New York City für ein Buch über ihren Vater vorliegen haben, während Tom Jones angeblich schon einen Vertrag mit einem britischen Verlag unterschrieben haben soll für eine Autobiografie, in der der Walliser dem King einen großen Raum einräumen wird. Offizielle Bestätigungen für die angeblichen Buch-Projekte liegen bislang freilich in keiner Weise vor, und zwar weder von Lisa Marie Presley, noch von Tom Jones, noch von einem Verlag.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quellen: Diverse

Großes „Parkes Elvis Festival“ in Australien zum 80. Geburtstag des King
Ganz besonders in Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA aber auch überall sonst auf der Welt wird um den 8. Januar 2015 herum der 80. Geburtstag des King ganz groß gefeiert werden. Eine der größten Geburtstagsveranstaltungen wird dabei das traditionelle „Parkes Elvis Festival“ in der Stadt Parkes in der Provinz New South Wales in Australien sein. Angesetzt worden ist das viertägige Event auf 7. bis 11. Januar 2015. Unter dem Motto „Celebrating Elvis’ 80th Birthday With A Roustabout Carnival Theme“ wird das Programm aus einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen in diversen Locations bestehen wie einer Open Air-Kino-Vorführung des Elvis-Spielfilms „Roustabout“ von 1964, vier Elvis-Themen-Konzerten des bekannten Elvis-Darstellers Justin Shandor, einem „Elvis’ 80th Birthday Gala Dinner“ sowie Paraden, Ausstellungen, weiteren Live-Musik-Shows und einer großen Elvis-Fanartikel-Börse. Veranstalter des „Parkes Elvis Festival 2015“ ist die Stadt Parkes selbst.
Datum: 19. Oktober 2014 – Quelle: Parkes Elvis Festival
Angekündigte CD-Ausgabe der 3-LP-Box „Elvis Presley – 3 Classic Albums“ gestern erschienen
In Europa ist am gestrigen Freitag, dem 17. Oktober 2014, wie angekündigt die CD-Ausgabe der 3-LP-Box „Elvis Presley – 3 Classic Albums“ im Handel erschienen. Die Vinyl-Ausgabe, bestehend aus den drei klassischen Elvis-Alben „Elvis Presley“ und „Elvis“ jeweils von 1956 sowie „King Creole“ von 1958, war wie berichtet schon im Februar 2014 von der britischen Plattenfirma „Art Of Music Records“ in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen „H’Art“ veröffentlicht worden. Für die inhaltlich und optisch identische jetzige CD-Version zeichnen der „Art Of Music“-Partner „Mischief Music“ und wiederum „H’Art“ verantwortlich. Die 3-CD-Box ist zu günstigen Preisen von rund 14,- Euro im Handel zu bekommen.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quellen: Mischief Music, H’Art Musik-Vertrieb GmbH
„Louisiana Hayride“-Live-Aufnahmen von Elvis auf kommender neuer Vinyl-LP
Eine Auswahl der bekannten historischen Live-Aufnahmen von Elvis’ zahlreichen Auftritten in den „Louisiana Hayride“-Radio-Shows in den Anfangsjahren seiner Karriere wird eine Firma namens „Mr. Suit“ im nächsten Monat November 2014 auf einer neuen Vinyl-LP mit dem Titel „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ veröffentlichen. Der Album-Titel ist dabei insoweit nicht ganz korrekt, als die Platte neben 1955er Aufnahmen auch Mitschnitte von 1954 und von 1956 enthalten wird. Insgesamt werden sich 13 Live-Songs auf der LP befinden wie „That’s All Right“, „Baby Let’s Play House“, „Tweedle Dee“, „Maybellene“, „Heartbreak Hotel“ und „Hound Dog“. Gestaltet ist das Produkt als LP auf gelb-schwarzem Vinyl in einer Klarsichthülle. „Elvis Presley Live At The Louisiana Hayride 1955“ von „Mr. Suit“ wird in einer auf nur 300 Exemplare limitierten Auflage am 14. November 2014 erscheinen und im deutschsprachigen Raum von der Firma „Cargo Records“ aus Wuppertal vertrieben werden.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Cargo Records GmbH
Elvis-Western „Flaming Star“ ein weiteres Mal auf Blu-ray
Im vergangenen Monat September 2014 hatte die Firma „Twentieth Century Fox Home Entertainment“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, den im Jahr 1960 bei dieser Gesellschaft produzierten Elvis-Western „Flaming Star“ erstmals auf Blu-ray veröffentlicht (s. unseren Bericht vom 7. September 2014). Etwas überraschend hat nun das amerikanische Unternehmen „Twilight Time“ aus Valencia/California angekündigt, im November 2014 „Flaming Star“ ebenfalls auf Blu-ray auf den Markt zu bringen. Die „Twilight Time“-Ausgabe wird eine andere Cover-Gestaltung bekommen als die Version von „Twentieth Century Fox Home Entertainment“ und über ein achtseitiges Booklet verfügen. Zu sehen ist nur die englischsprachige Original-Version des Films, der im Dezember 1960 als insgesamt sechster Elvis Presley-Spielfilm in die Kinos gekommen war. Die Blu-ray „Flaming Star“ in der Ausgabe von „Twilight Time“ wird auf 3000 Exemplare limitiert sein und am 11. November 2014 in den USA erscheinen.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Twilight Time
Zweimalige Wiederholung der Doku „Elvis-O-Rama“ beim Fernsehsender „Arte“
Der öffentlich-rechtliche deutsch-französische Fernsehsender „Arte“ wird in den kommenden acht Tagen gleich zwei Mal die bekannte österreichisch-französische Dokumentation „Elvis-O-Rama“ von Hannes Rossacher aus dem Jahr 2007 wiederholen. Die erste Ausstrahlung ist angesetzt auf den heutigen Samstagabend, den 18. Oktober 2014, um 22.00 Uhr. Ein weiteres Mal wird die 55-minütige Doku in einer Woche bei „Arte“ gezeigt werden, und zwar in der Nacht von Freitag auf Samstag, dem 24./25. Oktober 2014, um 1.15 Uhr.
Datum: 18. Oktober 2014 – Quelle: Arte
Elvis-CD „Heart & Soul“ in Album-Chart der USA leider recht weit nach unten gefallen
Nicht mehr so gut wie noch vor einer Woche sieht es für die Elvis-CD „Heart & Soul“ in dieser Woche in der Album-Chart der USA aus. Nachdem die aus dem Jahr 1995 stammende und damit fast 20 Jahre alte Love-Song-Zusammenstellung des King vor acht Tagen noch einmal einen großen Satz nach oben gemacht hatte, ist sie in der heute veröffentlichten neuen Liste leider recht weit nach unten gefallen, nämlich von Platz 128 auf Platz 155. Immer beachtlicher wird nichtsdestoweniger die Gesamtlaufzeit von „Heart & Soul“ in der amerikanischen Alben-Hitparade. Diese beträgt jetzt 21 Wochen, womit die CD mehr und mehr zu einem wunderbaren Dauerbrenner in Elvis’ Heimatland wird.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Vinly-LP „Number One Hits“ mit Elvis’ Top-Hits bis 1962 angekündigt
Denkt man im Zusammenhang mit Elvis Presley an den Begriff ‚Nummer 1-Hit’, kommen einem neben den Millionen-Sellern des King als solchen schnell deren zusammenfassende Veröffentlichungen auf Alben wie „The Number One Hits“ von 1987 und vor allem „Elvis – 30 # 1 Hits“ von 2002 durch Elvis’ seinerzeitige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ in den Sinn. Ein ähnliches Konzept wie das der genannten Alben verfolgt nun das Billig-Label „Vinyl Passion“ bei seiner angekündigten neuen Elvis-LP „Number One Hits“. Anders als „RCA“/„BMG“, die auf „The Number One Hits“ und auf „Elvis – 30 # 1 Hits“ natürlich ALLE Top-Hits des King verwenden konnten, kann „Vinyl Passion“ aus bekannten lizenzrechtlichen Gründen nur die Nummer 1-Erfolge von Elvis auf seine LP bringen, die bis Ende 1962 veröffentlicht worden waren, weswegen der mit „Heartbreak Hotel“ beginnende Hit-Reigen hier leider schon bei „Return To Sender“ endet. „Vinyl Passion“ wird „Number One Hits“ am 7. November 2014 veröffentlichen.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quellen: Vinyl Passion, Amazon
„Sony Music“ in Japan bereitet neue Elvis-CD für den asiatischen Markt vor
Zu den Ländern der Erde, in denen Elvis Presley schon immer ganz besonders populär und erfolgreich gewesen ist, gehört fraglos das ferne Japan. So wird es die dortigen Fans des King sicher freuen, dass die japanische Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ eine neue Elvis-CD speziell für den Musikmarkt in Japan und im weiteren Asien vorbereitet. Das Album mit dem Titel „Eiichi Ohtaki’s Juke Box: Elvis Presley Selection“ wird 20 bekannte Elvis-Hits aus den 50er und 60er Jahren von „Hound Dog“ bis „Do The Clam“ enthalten und am 3. Dezember 2014 veröffentlicht werden. Die Cover-Gestaltung der CD ist noch nicht bekannt gegeben worden, so dass wir uns vorerst an nebenstehendem rarem Foto des King mit japanischen Fans ein wenig erfreuen wollen.
Datum: 17. Oktober 2014 – Quellen: Sony Music-Japan, Fanclub „Elvis World Japan (EWJ)“
Exklusive Doppel-LP mit 1970er Las Vegas-Konzert von Elvis zum „Black Friday“ in den USA
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, über ihr Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ zum kommenden „Black Friday“ in den USA eine exklusive Vinyl-Doppel-LP zu veröffentlichen, die mit dem Titel „Showroom Internationale“ noch einmal den Mehrspur-Mitschnitt von Elvis’ Dinner-Show im „International Hotel“ in Las Vegas vom 12. August 1970 präsentieren wird. Erstmals auf Tonträger hatte es diese Aufnahme im August dieses Jahres 2014 gegeben als Bestandteil sowohl der 8-CD-/2-DVD-Box „Elvis – That’s The Way It Is – Deluxe Edition“ als auch der Doppel-CD „Elvis – That’s The Way It Is – Legacy Edition“. Die Doppel-LP „Showroom Internationale“ wird ausschließlich am so genannten „Black Friday“, dem 28. November 2014, und nur in den zum „Record Store Day“-Verbund gehörenden unabhängigen Schallplattenläden der USA angeboten werden.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: Legacy Recordings (Sony Music)
Unveröffentlichte 1974er Opening-Show aus Lake Tahoe auf kommender neuer Live-CD
Auf dem Elvis-Sammlermarkt wird in Kürze eine neue Elvis-Live-CD erscheinen, die viele Hardcore-Elvis-Sammler sehr interessieren dürfte. Das Album mit dem Titel „Tryin’ To Get To Tahoe“ kommt von der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ und wird die bislang noch unveröffentlichte Opening-Show von Elvis’ 1974er Frühlingsgastspiel im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe enthalten, die am 16. Mai 1974 als erstes von insgesamt 22 Konzerten des komplett ausverkauften aber bis heute wenig auf Tonträgern dokumentierten Engagements stattgefunden hatte. Das sehr starke Konzert wird auf der CD als annähernd vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität zu hören sein. „E. P. Collector“ wird „Tryin’ To Get To Tahoe“ im Digipack darreichen.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: For Elvis CD Collectors
EPE präsentiert „Christmas At Graceland Package“ im November und Dezember 2014
Eine neue Sonderaktion für Elvis-Fans in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit hat Elvis Presley Enterprises (EPE) gestern in Memphis vorgestellt. Es handelt sich um ein Fanartikel- und Leistungspaket mit dem Namen „The Christmas At Graceland Package“, das allen Elvis-Fans und Memphis-Besuchern zwischen dem 23. November und dem 30. Dezember 2014 angeboten werden wird und das ab sofort gebucht werden kann.
Zum Frühbucher-Preis von 265,- US-Dollar (= ca. 209,- Euro nach heutigem Kurs) umfasst das „Christmas At Graceland Package“ einen Besuch der weihnachtlich dekorierten und festlich beleuchteten Elvis-Villa Graceland mit der „Platinum Tour“ für zwei Personen, eine Übernachtung für zwei Personen im nahen „Heartbreak Hotel“, die 2013er Weihnachts-CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ von „Sony Music“, einen Elvis-Teddybär im „Blue Christmas“-Look und eine Graceland-Weihnachtsbaum-Kugel. Das Package kann ab sofort im Internet auf der offiziellen EPE-Webseite online gebucht werden, s. hier.
Datum: 16. Oktober 2014 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Detail-Informationen zur kommenden 4-CD-Box „USA Singles Collection“ aus Großbritannien
Vor knapp zwei Wochen bereits hatten wir erstmals über die Absicht der britischen Firma „Real Gone Music“ berichtet, im November 2014 eine neue 4-CD-Box von Elvis mit dem Titel „USA Singles Collection“ zu veröffentlichen. Mittlerweile liegen alle Detail-Informationen zu dem Produkt vor. So wird das Set mit dem vollständigen Namen „USA Singles Collection 1954 - 1962 Plus Bonus EPs“ und nebenstehend abgebildetem Cover-Design wie vermutet alle Songs enthalten, die zwischen 1954 und 1962 auf den amerikanischen Elvis-Singles veröffentlicht worden waren. Als Bonus gibt es dazu noch eine Auswahl von 20 weiteren Liedern, die in dem gleichen Zeitraum auf EPs von Elvis zu finden gewesen waren. Die 4-CD-Box „USA Singles Collection 1954 - 1962 Plus Bonus EPs“ von „Real Gone“ wird Mitte November 2014 im Handel erwartet.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Real Gone Music
Spanisches Label „Wax Time Records“ kündigt schon die nächste Elvis-Vinyl-Neuauflage an
Kaum dass das spanisch-britische Label „Wax Time Records“ seine beiden jüngsten Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ veröffentlicht hat (s. unsere entsprechende Meldung von gestern), ist von dem Unternehmen mit Hauptsitz in Barcelona/Spanien schon das nächste Produkt dieser Art angekündigt worden. Demnach wird „Wax Time“ am 17. November 2014 eine Neuauflage von Elvis’ historischer Debüt-LP „Elvis Presley“ vom März 1956 herausbringen. Das Konzept des Produktes wird dem von „His Hand In Mine“ und „Elvis’ Christmas Album“ entsprechen: Mit einem eng an der historischen Vorlage orientiertem Cover-Design werden die 12 Songs der 1956er Original-LP von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ plus 4 Bonus-Songs auf der Platte zu finden sein, wobei die Bonus-Songs bislang noch nicht bekannt gegeben worden sind.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Wax Time Records
„Forbes“-Liste der bestverdienenden Toten mit Elvis unverändert auf Platz 2
Exakt die gleiche Reihenfolge an der Spitze wie schon im vergangenen Jahr hat die soeben vom internationalen Wirtschaftsmagazin „Forbes“ erstellte neue Liste der bestverdienenden Toten ergeben. Wie bereits im Jahr 2013 führt Pop-Star Michael Jackson das Ranking an, der gemäß „Forbes“ in den zurückliegenden zwölf Monaten auf Einnahmen in Höhe von 140 Millionen Dollar kam. Erneut Zweiter wurde Elvis Presley mit 55 Millionen Dollar Einnahmen. Den dritten Platz belegte Comic-Zeichner Charles Schulz mit 40 Millionen Dollar, der auch schon im Oktober 2013 mit Michael Jackson und Elvis Presley das Spitzentrio gebildet hatte.
Datum: 15. Oktober 2014 – Quelle: Magazin „Forbes“


Europäische Zusammenarbeit           Facebook