TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

Aktuelle News     News-ARCHIV

Good bye, Elvis-Jahr 2013!
Mit dem heutigen Silvester-Tag geht ein weiteres Jahr zu Ende, und obwohl es anders als 2012 ein Jahr ohne großes rundes Elvis-Jubiläum gewesen ist, können wir auf viele tolle und bewegende Ereignisse in der Elvis-Welt zurückblicken. Hierbei hat sicherlich jeder Fan des King seine eigenen Favoriten und Highlights, die ihn persönlich jeweils am meisten berührt haben. Ganz allgemein betrachtet ragten neben der „Elvis Birthday Celebration“ und der „Elvis Week“ in Memphis als den gewohnten alljährlichen ‚Fixpunkten’ vor allem drei Ereignisse heraus, und zwar das 40-jährige „Elvis Aloha From Hawaii“-Jubiläum und dessen große Feier auf Hawaii, das CD-Projekt „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ und dessen alle Erwartungen weit übertreffender Erfolg in den Charts wie in den Medien und schließlich das neue britische TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ nebst Soundtrack-CD, die schon seit Wochen die Elvis-Welt in Atem halten. Alle drei Projekte – aber auch viele weitere Ereignisse – haben wieder einmal auf beeindruckende und herzerwärmende Weise gezeigt, dass Elvis Presley, der King of Entertainment, auch in diesem Jahr, dem 36. nach seinem viel zu frühen Tod, unvergessen ist und in der internationalen Musikszene nach wie vor präsenter und erfolgreicher ist als die meisten lebenden Künstler. Eine immer wieder wunderbare Erfahrung!
Doch auch aus unserer ganz eigenen Sicht als Elvis-Fanclub „The King’s World“ können wir mit Freude auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. In den vergangenen 12 Monaten hat sich die Zahl unserer Mitglieder (Stammgäste) auf über 500 gesteigert. Mit teilweise über 700 täglichen Besuchern ist unsere TKW-Internetseite nach wie vor die meistbesuchte deutschsprachige Elvis-Website, während unsere erst seit knapp zwei Jahren bestehende „Facebook“-Vertretung sich besonders in den letzten Wochen sogar explosionsartig weiterentwickelt hat und mittlerweile bei weit über 3000 generellen „Gefällt mir“-Angaben (so genannten „Likes“) angelangt ist. Für all dieses möchten wir am heutigen letzten Tag dieses Jahres 2013 Ihnen allen, liebe Elvis-Fans und TKW-Freunde, von ganzem Herzen danken! Ihr Interesse und Ihr Zuspruch sind unsere größte Motivation! Und so können wir alle gemeinsam mit viel Zuversicht und Vorfreude ins kommende Jahr 2014 blicken, das uns allen hoffentlich viele neue und aufregende gemeinsame Elvis-Erlebnisse bescheren wird. Viele liebe Grüße in Memory of Elvis von Leitung, Redaktion und Team Ihres Elvis-Fanclubs „The King’s World“
Datum: 31. Dezember 2013


Ruht in Frieden...
Bei aller Freude über die vielen wunderbaren Seiten des abgelaufenen Elvis-Jahres 2013 sollten wir in dieser Stunde auch einen kurzen Moment innehalten und noch einmal kurz derer aus der Elvis-Welt gedenken, die als Musiker, Kollegen, Weggefährten oder Freunde dem King nahestanden und die uns in den vergangenen zwölf Monaten leider verlassen haben. Ruht in Frieden Frank Page, John Wilkinson (Foto), Patti Paige, Tony Sheridan, Dale Robertson, Gordon Stoker, George Jones, Steve Forrest, Slim Whitman, Michael Ansara, Jack Clement, William Graham, Ann Williams, Ray Price und Barbara Klein-Bauer. Wir werden Euch nicht vergessen!
Datum: 31. Dezember 2013
Großbritannien: CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in der Album-Chart leicht gefallen
Nur leicht gefallen ist die aktuelle CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in der heute veröffentlichten neuen Album-Chart von Großbritannien. Nach Platz 11 in der Vorwoche steht die Soundtrack-CD zum gleichnamigen Elvis-TV-Special von „Independant Television (ITV)“ in der Chart nun auf Platz 14 und ist damit auch in der achten Woche nach Chart-Eintritt immerhin noch in der Top Twenty des Königreiches zu finden. Indessen ist das künstlich geschaffene Susan Boyle-/Elvis Presley-Duett „O Come, All Ye Faithful“ nach nur zwei Wochen und einem eher bescheidenen Platz 48 als höchster Notierung aus der Single-Chart Großbritanniens herausgefallen. Offenbar reichte den Käufern des britischen Marktes die Anschaffung des Albums „Home For Christmas“ von Susan Boyle, auf der das Duett mit dem King als Eröffnungslied zu finden ist.
Datum: 30. Dezember 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
Australien: Erfolg der DVD „The King Of Rock’n’Roll“ hält an
Der unfassbare Dauer-Erfolg der mittlerweile sechseinhalb Jahre alten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in Australien hält unvermindert an. In der ebenfalls heute publizierten neuen Musik-Video-Chart des Landes hat „The King Of Rock’n’Roll“ den Platz 29 behaupten können, auf dem die DVD wie berichtet auch schon in der vergangenen Woche gestanden hatte. Die Gesamtlaufzeit des von „Sony“/„BMG“ im Jahr 2007 produzierten und veröffentlichten Video-Albums mit 30 weltbekannten Elvis-Hits in gefilmten Versionen plus zwei Elvis-Fernseh-Pressekonferenzen hat sich damit auf unglaubliche 142 Wochen in der Liste gesteigert. Die Verkaufszahlen von „The King Of Rock’n’Roll“ sind dabei ‚down under’ weiterhin so konstant gut, dass ein Ende des australischen Elvis-Video-Chart-Wunders auch weiterhin nicht in Sicht zu kommen scheint.
Datum: 30. Dezember 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Norwegen: Erste Einblicke ins kommende Buch „The King Of The Jungle“
Zeitgleich mit der Bekanntgabe der Veröffentlichung der neuesten Ausgabe seines internationalen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine“ (s. unseren Bericht von gestern) hat der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Autor Erik Lorentzen auch erste Einblicke in sein angekündigtes neues Buch „Elvis – The King Of The Jungle“ gegeben. Das in großen Teilen der Elvis-Szene bereits mit großer Spannung erwartete Buch wird die bislang wohl umfassendste Retrospektive von Elvis’ legendärer 1968er Comeback-Fernseh-Show „Elvis“ präsentieren, die als „Elvis’ ’68 Comeback Special“ in die Musikgeschichte eingegangen ist. Das Werk wird als Hardcover-Buch mit stolzen 544 Seiten aufgemacht sein und neben zahlreichen Informationen eine Vielzahl von seltenen und teilweise noch nie veröffentlichten Fotos aus allen Passagen des TV-Special enthalten. Der Buchtitel „The King Of The Jungle“ ist angelehnt an die Titelzeile des Songs „Tiger Man“, den Elvis in der zweiten der so genannten „Sit-Down-Shows“ der Sendung erstmals gesungen hatte, und die bekanntlich lautet „I’m the king of the jungle, they call me tiger man!“. Erik Lorentzens neues Buch „Elvis – The King Of The Jungle“ wird publiziert werden vom bewährten Verlag „KJ Consulting“ mit Sitz in der norwegischen Hauptstadt Oslo. Der Preis für das Buch wird 115,- Euro inklusive Porto und Versand betragen. Die Veröffentlichung soll Ende Januar 2014 erfolgen.
Datum: 30. Dezember 2013 – Quellen: Erik Lorentzen, KJ Consulting

Deutschland: Kleine Elvis-Film-Nacht bei „Kabel Eins Classics“
Die Tatsache, dass am gestrigen Sonntag erstmals nach mehreren Wochen kein Elvis Presley-Spielfilm im Nachmittagsprogramm des privaten deutschen Pay-TV-Fernsehsenders „Kabel Eins Classics“ zu sehen war, bedeutet nicht, dass die hübsche ‚Endlos-Schleife’ der Elvis-Film-Wiederholungen bei dem Sender nun zu Ende ist. Im Gegenteil: In der kommenden Nacht vom 30. auf den 31. Dezember 2013 wird „Kabel Eins Classics“ den letzten Tag des Jahres mit einer kleinen Elvis-Film-Nacht einläuten. Gezeigt werden ab 1.30 Uhr die Erfolgs-Komödie „Girls! Girls! Girls!“ von 1962 und sofort danach ab 3.05 Uhr der Rock’n’Roll-Klassiker „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“) von 1958, der bis heute als bester Elvis Presley-Spielfilm überhaupt gilt (s. Szenenfoto mit Elvis in der Rolle des Rock’n’Roll-Sängers Danny Fisher). Allen Elvis-Fans, die das Angebot nutzen und mit dem King die kommende Nacht zum Tage machen werden, wünschen wir wie immer viel Vergnügen dabei!
Datum: 30. Dezember 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
USA: Fast 100 000,- Dollar für 1972er Jumpsuit-Gürtel des King bei Auktion
Die letzte große Versteigerung von Elvis-Memorabilia des zu Ende gehenden Jahres 2013 fand wie angekündigt im Rahmen der „Rock’n’Roll Auction“ des Unternehmens „Profiles In History“ kurz vor Weihnachten in Calabasas/California in den USA statt. Bei der Veranstaltung wechselten historische Stücke aus der modernen Musikgeschichte für insgesamt über 1,- Million Dollar den Besitzer. Fast zehn Prozent davon entfielen alleine auf den Original-Gürtel eines von Elvis’ 1972er Bühnenkostümen: Der Gürtel des „Black Diamond Suit“ (auch „Black Conquistador Suit“ genannt) erzielte ein Höchstgebot von sensationellen 96 000,- Dollar und kam damit auf eine der höchsten Summen, die jemals für das Teilstück eines Jumpsuits (= einteiliges Bühnenkostüm) des King bezahlt worden ist. Elvis hatte den „Black Diamond Suit“ nur bei seiner USA-Tournee im November 1972 getragen.
Datum: 30. Dezember 2013 – Quelle: Profiles In History
Elvis-CDs und -DVDs immer noch in vielen weiteren Charts der USA
In der zu Ende gehenden Weihnachtswoche ist Elvis Presley nicht nur in der Album-Chart der USA (s. unseren Bericht von gestern) sondern auch in diversen Neben-Charts seines Heimatlandes immer noch sehr stark vertreten. Die Platzierungen lauten im Einzelnen wie folgt: In der Country-Album-Chart steht „The Classic Christmas Album“ unverändert auf einem sehr guten Platz 16, während „Merry Christmas... Love, Elvis“ von Platz 20 auf Platz 23 gefallen ist. In der Holiday-Album-Chart konnten sich beide dort vertretenen Elvis-CDs noch einmal verbessern; „It’s Christmas Time“ stieg von Rang 13 auf Rang 12, und „Merry Christmas... Love, Elvis“ kletterte von Rang 32 auf Rang 29. In der Holiday-Single-Chart steht „Blue Christmas“ seit nunmehr drei Wochen konstant auf einem hervorragenden Platz 17, während „Here Comes Santa Claus“ nach einem feinen Marsch nach oben während der Vorwochen nun erstmals wieder etwas abgefallen ist, und zwar von Rang 42 auf Rang 51. In der Holiday-Song-Chart schließlich hat wiederum „Blue Christmas“ erneut eine Position gewonnen und ist von Platz 19 auf Platz 18 gestiegen.
Weiterhin bestens ‚bei der Musik’ ist der King dazu auch in der amerikanischen Musik-Video-Chart. In dieser DVD-Hitparade ist die Dokumentation „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley“ nach ihrem ganz starken Wiedereinstieg vor acht Tagen in dieser Woche nur minimal von Platz 18 auf nun Platz 19 gefallen. Dafür hat sich „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ mit der „ELVIS – The Concert“-Spezial-Aufführung vom 16. August 2002 in Memphis vom Rang 22 der Vorwoche auf jetzt Rang 21 leicht verbessern können.
Fasst man alle Chart-Notierungen zusammen, ist Elvis Presley damit – mehr als 36 Jahre nach seinem Tod! – mit insgesamt sieben verschiedenen Produkten (drei CD-Alben, zwei CD-Singles und zwei DVDs) in insgesamt sechs verschiedenen Charts seiner Heimat USA vertreten, worunter sich wiederum fünf Top Twenty-Platzierungen befinden. Elvis forever!
Datum: 29. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“

Neue fragwürdige DVD-Doku „The Elvis Experience“ von Dave Hebler erschienen
Kaum dass mit Elvis’ Ex-Leibwächter Red West einer von drei Autoren des üblen 1977er ‚Enthüllungsbuches’ „Elvis – What Happened?“ als ‚Special Guest’ für die nächstjährige europäische Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise 2014“ engagiert worden ist („The King’s World“ berichtete), macht mit Elvis’ Ex-Karate-Trainingspartner Dave Hebler auch der zweite „Elvis – What Happened?“-Autor wieder von sich reden. So hat Hebler in diesen Tagen eine neue DVD mit dem Titel „The Elvis Experience“ veröffentlicht. In der so genannten ‚Dokumentation’ will der Karate-Experte noch einmal die angeblich wahre Geschichte seiner Zeit in Elvis’ Mitarbeiter- und Freundeskreis erzählen und auf die zahlreichen heftigen Kritiken an dem besagten Buch antworten. Wie das aussieht, wird schon auf der Cover-Rückseite der DVD deutlich, auf der nicht nur „Elvis – What Happened?“ als ‚sensationelles Buch’ gepriesen wird, sondern prompt auch wieder von Elvis’ vermeintlicher Drogensucht die Rede ist...
Unsere Meinung: Anstatt sich – auch wenn es viel zu spät wäre – für den hinterhältigen Verrat und das viele Jahre wirkende massive Beschädigen von Elvis’ weltweitem Ansehen durch „What Happened?“ zu entschuldigen und sich von dem damaligen Machwerk klar zu distanzieren, scheint das Trio Red West/Sonny West/Dave Hebler bzw. zumindest Letztgenannter weiterhin an dem widerwärtigen Verhalten festzuhalten, durch die Darstellung von Elvis als durchgeknalltem, gewalttätigem Drogen-Junkie schmutziges Geld zu verdienen. Dies ist auf ganzer Linie indiskutabel! Verstörend ist bei alledem aber auch, dass laut DVD-Cover der bislang eigentlich als absolut Elvis-loyal geltende dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ als Produzent der neuen DVD „The Elvis Experience“ auftritt. Kopfschütteln ist da noch die harmloseste Reaktion...
Datum: 29. Dezember 2013 – Quelle: Dave Hebler
Ausgabe 6 der Heft-Reihe „The Elvis Files Magazine“ fertig gestellt
Der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Autor Erik Lorentzen und sein Team haben die angekündigte sechste Ausgabe ihrer viel beachteten Elvis-Heft-Reihe „The Elvis Files Magazine“ fertig gestellt. Das wieder in Zusammenarbeit mit dem Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo produzierte neue Heft ist damit noch gerade rechtzeitig innerhalb dieses Monats Dezember 2013 erschienen. „The Elvis Files Magazine, Issue 6“ verfügt wie die vorherigen Ausgaben der Reihe über einen Umfang von 68 Seiten und beinhaltet wieder eine ausgewogene und interessante Mischung von Themen sowie eine große Anzahl zum Teil sehr seltener Fotos. Die Hauptstory des neuen Heftes widmet sich Elvis’ zwei Konzerten im „Honolulu Stadium“ in Honolulu/Hawaii am 10. November 1957, die die ersten Auftritte des King auf Hawaii gewesen waren. Hinzu kommen u. a. eine Foto-Strecke von Elvis im Studio des amerikanischen Fernsehsenders „CBS“ im Jahr 1956 und eine Reportage über Elvis’ Tournee-Konzert im „Convention Center“ in Anaheim/California am 30. November 1976. Erik Lorentzens „The Elvis Files Magazine, Issue 6“ ist online erhältlich direkt über die offizielle „The Elvis Files“-Internetseite www.elvisfiles.no. Ein Jahresabonnement bestehend aus vier Magazinen kostet lediglich 58,- Euro inklusive Porto und Versand und ist mit keiner Club-Mitgliedschaft verbunden.
Datum: 29. Dezember 2013 – Quellen: Erik Lorentzen/The Elvis Files, KJ Consulting
Fast 1,6 Millionen TV-Zuschauer sehen Wiederholung von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“
Fast 1,6 Millionen britische Fernsehzuschauer haben am Nachmittag des 2. Weihnachtsfeiertages, dem 26. Dezember 2013, die angekündigte Wiederholung des neuen Elvis-TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ beim privaten britischen Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ gesehen. Ganz präzise gesagt waren es 1,57 Millionen Zuschauer, was einer Einschaltquote von 9,2 Prozent entsprach. Für eine so kurzfristig angesetzte Wiederholung war dies ein sehr gutes Ergebnis, zumal „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ damit die meistgesehene Musik-Sendung des Tages in Großbritannien war. Die Erstausstrahlung des Elvis-TV-Special hatte erst am 8. November 2013 stattgefunden und war seinerzeit von 4,39 Millionen Zuschauern gesehen worden, was eine Einschaltquote von 20,7 Prozent ergeben hatte. Nach diesem großen Erfolg und ganz überwiegend glänzenden Kritiken zu der Elvis-Sendung hatte „ITV“ die jetzige sehr rasche Wiederholung im Weihnachtsprogramm beschlossen. Gespannt sein darf man nun darauf, ob die Wiederholung der Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ noch einmal Auftrieb in der britischen Album-Chart geben wird, in der die Platte zuletzt immerhin noch auf Platz 11 notiert gewesen ist.
Datum: 29. Dezember 2013 – Quellen: Digital Spy Limited, Elvis-Express
Elvis-Weihnachts-CDs halten sich konstant in der US-Album-Chart
In der Album-Chart der USA hat sich das Erfolgs-Trio der Elvis-Weihnachts-CDs auch in der Weihnachtswoche wie erhofft sehr konstant gehalten. So liegt die 2000er CD „It’s Christmas Time“ seit nunmehr drei Wochen wie festgefroren auf dem hervorragenden Platz 41 (Gesamtlaufzeit jetzt 36 Wochen). Die 2012er CD „The Classic Christmas Album“ fiel nur minimal von Platz 90 auf nun Platz 93 (Gesamtlaufzeit jetzt 11 Wochen). Etwas weiter nach unten ging es lediglich für die diesjährige neue Zusammenstellung „Merry Christmas... Love, Elvis“, die von Platz 108 auf Platz 125 absackte (Gesamtlaufzeit jetzt 6 Wochen). Der Höhepunkt des aktuellen weihnachtlichen Elvis-Chart-Sturms in den USA dürfte damit allerdings auch erreicht bzw. überschritten sein, und in der nächsten Woche, wenn das diesjährige Fest schon längst wieder Geschichte ist, werden wir uns auf ein massives Fallen der Elvis-Christmas-Platten in Amerika einstellen müssen.
Datum: 28. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Holpriger Weg zur 100-wöchigen Chart-Präsenz für „The Real... Elvis“ in Irland
Sehr holprig verläuft zurzeit der Weg der 2011er CD „The Real... Elvis“ zur eigentlich zum Greifen nah erscheinenden 100-wöchigen Präsenz in der Album-Chart von Irland. Erinnern wir uns: Vor drei Wochen war die Platte nach einer Gesamtlaufzeit von 96 Wochen und damit nur vier Wochen vor Erreichen der genannten Schallmauer aus der Chart herausgefallen. In der vergangenen Woche dann kehrte „The Real... Elvis“ mit frischer Kraft auf Platz 69 in die Liste zurück und steigerte die Gesamtlaufzeit damit auf 97 Wochen. In dieser Woche jedoch ist der Weg zur ‚Hundert’ erneut unterbrochen worden, denn in der heute veröffentlichten neuen irischen Album-Chart fehlt „The Real... Elvis“ leider schon wieder. Bleibt zu hoffen, dass der in Irland so ruhmreichen CD nicht kurz vor Erreichen des großen Ziels noch vollends die sprichwörtliche Puste ausgeht...!
Datum: 28. Dezember 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Privatsender „Das Vierte“ verabschiedet sich mit Elvis-Spielfilm „Loving You“
Seinen Sendebetrieb zum 1. Januar 2014 einstellen wird der private deutsche Fernsehsender „Das Vierte“, der in den vergangenen Jahren immer wieder mal Elvis-Spielfilme in seinem Programm gezeigt hatte. Zum Finale in diesen Tagen hat der Sender erfreulicher Weise noch einmal einen Klassiker des King ausgepackt, nämlich den Spielfilm „Loving You“ (dt. Titel „Gold aus heißer Kehle“) von 1957. Der von Ende Januar bis Anfang März 1957 bei der Filmgesellschaft „Paramount“ unter der Produktion von Hal Wallis und der Regie von Hal Kanter gedrehte Streifen mit Elvis Presley in der Rolle des jungen Rock’n’Roll-Sängers Deke Rivers (s. Szenenfoto) war nach dem Western „Love Me Tender“ von 1956 der zweite Spielfilm von Elvis und sein erster echter Rock’n’Roll-Film gewesen. Nach der Veröffentlichung im Juli 1957 war „Loving You“ vor allem wegen der höchst authentischen Auftrittsszenen und des Klasse-Soundtracks mit Hits wie „Teddy Bear“ und „Got A Lot O’ Livin’ To Do!“ zu einem riesigen Erfolg geworden und hatte das Elvis-Fieber auch in Ländern und Kontinenten außerhalb Nordamerikas regelrecht explodieren lassen. „Das Vierte“ zeigt „Loving You“ am morgigen Sonntag, dem 29. Dezember 2013, zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr und wiederholt den Film im Nachtprogramm um 0.10 Uhr.
Datum: 28. Dezember 2013 – Quelle: Das Vierte
Angekündigte inoffizielle Elvis-Live-CD „Echoes Of Aloha“ erschienen
Mit leichter Verspätung ist gestern auf dem Elvis-Sammlermarkt die angekündigte neue Elvis-Live-CD „Echoes Of Aloha“ des inoffiziellen Labels „Audionics“ erschienen. Das Album enthält wie geplant einen vollständigen Richtmikrofon-Mitschnitt der bislang noch unveröffentlichten Dinner-Show des King vom 13. Februar 1973 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas plus als Bonus einen Ausschnitt aus der ebenfalls noch unveröffentlichten Dinner-Show des 10. Februar 1973 an gleicher Stelle als Soundboard-Mitschnitt. Die Konzerte hatten zu Elvis’ 1973er Wintergastspiel im „Las Vegas Hilton“ gehört, das fast unmittelbar auf sein bahnbrechendes Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ vom 14. Januar 1973 gefolgt war, was jetzt zum Titel „Echoes Of Aloha“ der neuen „Audionics“-CD geführt hat.
Datum: 28. Dezember 2013 – Quelle: Elvis On CD
Jetzt zugreifen! Der allerletzte Elvis-Kalender für 2014...
Zu einem großen Erfolg ist der „Last Minute-Elvis-Weihnachtsmarkt“ geworden, den „The King’s World (TKW)“ allen unseren Mitgliedern am 15. Dezember 2013 präsentiert hatte. Innerhalb weniger Tage waren fast alle angebotenen Elvis-Artikel von aktuellen Elvis-Weihnachts-CDs über historische Elvis-Christmas-LPs bis hin zu neuen Elvis-Kalendern für das Jahr 2014 ausverkauft gewesen, und die TKW-Leitung möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Käufern für das in uns gesetzte Vertrauen sehr herzlich bedanken!
Übrig geblieben aus dem Sortiment ist nur noch ein einziges Teil, und zwar ein einzelner einsamer „Elvis Calendar 2014“. Das sehr schöne Produkt der britischen Firma „Call Dreams“ („Dream International“) zeigt zwölf Elvis-Motive aus allen Schaffensperioden des King im Format 42 x 29 Zentimeter und ist original-verschweißte Neuware. Wir bieten das letzte noch vorhandene Exemplar zum günstigen Sonderpreis von nur 12,- Euro zzgl. Porto und Versand in Höhe von 4,50 Euro an (die Versendung erfolgt als Päckchen). Das Angebot gilt wie immer in solchen Fällen EXKLUSIV nur für Mitglieder (= registrierte Stammgäste) von „The King’s World“. Wer von Ihnen, liebe Elvis-Fans, den „Elvis Calendar 2014“ haben möchte, schickt bitte einfach eine kurze E-Mail an unsere bekannte Mail-Adresse info@thekingsworld.de. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!
Datum: 28. Dezember 2013
Vielen herzlichen Dank für die zahlreiche nette Weihnachtspost!
Während der vergangenen Weihnachtstage hat die Leitung von „The King’s World (TKW)“ wieder eine Vielzahl von sehr netten und oftmals auch optisch sehr liebevoll gestalteten Weihnachtsgrüßen von Elvis-Fans, TKW-Mitgliedern, Partnern und Kollegen aus aller Welt erhalten, die uns per E-Mail, als Gästebucheinträge auf unserer Internetseite, über unsere „Facebook“-Vertretung oder auch als ganz klassische Briefe erreichten. Wir haben alle Nachrichten wie immer sehr aufmerksam gelesen und uns über die weihnachtlichen Grußbotschaften sehr gefreut. Um Verständnis bitten wir dafür, dass wir alleine schon wegen der großen Menge nicht jede Zuschrift einzeln beantworten können. Umso herzlicher jedoch möchten wir an dieser Stelle und auf diesem Wege allen ganz lieb danken, die uns zum Fest so nett geschrieben haben!
Nachdem wir uns während der Feiertage unsere traditionelle einzige kleine Familienauszeit des Jahres genommen haben, sind wir ab heute wieder täglich mit voller Kraft für Sie da, liebe Elvis-Fans. Also: Let’s rock again in Memory of Elvis!
Datum: 27. Dezember 2013
LP (CD) „Elvis’ Christmas Album“ das meistverkaufte Weihnachts-Album aller Zeiten
Nach jüngsten offiziellen Angaben der „Recording Industry Association Of America (RIAA)“, des Dachverbandes der amerikanischen Schallplatten-Industrie, ist das Elvis Presley-Weihnachts-Album „Elvis’ Christmas Album“ von 1957 das meistverkaufte Weihnachts-Album der Musikgeschichte! Schon in den ersten Monaten nach der Erstveröffentlichung auf LP durch Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA Victor“ im November 1957 waren über 3 Millionen Stück in den USA verkauft worden und hatten die Platte für vier Wochen auf Platz 1 der US-Album-Chart gebracht. Bis heute folgten einschließlich aller Neuauflagen auch auf CD alleine in den USA weitere 10 Millionen verkaufte Einheiten, so dass bis zum Ende dieses Jahres 2013 insgesamt mehr als 13 Millionen Exemplare von „Elvis’ Christmas Album“ über die Ladentheken gingen, und dies wie gesagt nur in den USA. Als erstes und bis dato einziges Elvis-Album erhielt „Elvis’ Christmas Album“ dafür nicht nur Multi-Platin sondern sogar eine Diamant-Zertifizierung durch die „RIAA“. Ein Rekord für die Ewigkeit!
Datum: 27. Dezember 2013 – Quellen: Recording Industry Association Of America (RIAA), Elvis Day By Day
Neue Elvis-Vinyl-Single in zwei verschiedenen Ausführungen
Unmittelbar vor Weihnachten ist eine neue Elvis-Vinyl-Single auf dem internationalen Markt erschienen, die (angeblich) von der Plattenfirma „RCA“ und damit von „Sony Music“ stammt, bei der es sich aber wohl eher um ein inoffizielles Produkt handelt, dessen Hersteller lediglich „RCA“ auf das Label und die Hülle gedruckt hat. Jedenfalls enthält die Single die beiden raren 1955er Elvis-Live-Aufnahmen der Songs „I Forgot To Remember To Forget“ und „Little Mama“ (nicht identisch mit Elvis’ allererstem Single-Titel „That’s All Right (Mama)“ von 1954), die im vergangenen Jahr 2012 erstmals überhaupt entdeckt worden waren. Die Platte ist in zwei verschiedenen Ausführungen hergestellt worden, und zwar einmal auf schwarzem Vinyl (s. obere Abbildung) und einmal auf pinkfarbenem Vinyl (s. untere Abbildung). Beide Ausführungen sind auf jeweils nur 250 Kopien sehr streng limitiert. Angeboten wird die Platte vorerst nur von dem australischen Fan-Service „Elvis Australia“, bei dem „I Forgot To Remember To Forget“/„Little Mama“ zum Preis von 29,95 Australische Dollar (= ca. 19,30 Euro nach heutigem Kurs) zu bekommen ist.
Datum: 27. Dezember 2013 – Quelle: Elvis Australia
Inoffizielles Label verschiebt angekündigte CD-Box „Elvis 1969“ auf Anfang Januar 2014
Anfang Dezember 2013 hatte das inoffizielle Label „Gravel Road Music“ eine neue und aufwendig gestaltete 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis 1969“ zur baldigen Veröffentlichung auf dem Elvis-Sammlermarkt angekündigt, die auf ihren drei Discs sowie mit zwei hochwertigen Booklets eine umfassende Retrospektive von Elvis’ Studio- und Live-Arbeit aus dem großen Comeback-Jahr 1969 präsentieren sollte. Nachdem die ersten Kopien jedoch nicht den Ansprüchen des Herstellers entsprochen hatten, wurde seitens „Gravel Road Music“ beschlossen, die Produktion neu zu beginnen. Während der vergangenen Weihnachtstage hat die Firma wissen lassen, dass „Elvis 1969“ nun in der ersten Januar-Woche 2014 auf dem Elvis-Sammlermarkt erscheinen wird.
Datum: 27. Dezember 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Happy Birthday, Scotty Moore!
Es ist zwar kein rundes Jubiläum, aber wenn ein so bedeutender Rock’n’Roll-Gitarrist und wichtiger musikalischer Weggefährte von Elvis Presley Geburtstag feiert wie er, dann ist uns das auch so eine Meldung wert: Winfield Scott (genannt „Scotty“) Moore wird am heutigen Freitag, dem 27. Dezember 2013, stolze 82 Jahre alt. Scotty Moore, geboren am 27. Dezember 1931 auf einer Farm zwischen Gadsden/Tennessee und Humboldt/Tennessee, war zwischen 1954 und 1968 ständiger Gitarrist von Elvis gewesen und hatte dessen Sound von den Anfängen bei „Sun Records“ über die großen Rock’n’Roll-Jahre, das erste Comeback und die Hollywood-Film-Ära nachhaltig geprägt. Mit Ausnahme von Charlie Hodge agierte kein Musiker so lange an der Seite des King wie Scotty, und auch wenn der alte Herr heute aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Gitarre spielen kann, wird er seinen Ehrentag sicherlich fröhlich im Kreise seiner Familie und Freunde feiern. Happy Birthday, Scotty Moore!
Datum: 27. Dezember 2013 – Quellen: Diverse
TKW wünscht Frohe Weihnachten mit Elvis!
Santa Claus is back in Town! „The King’s World“ wünscht allen Elvis-Fans, allen unseren Mitgliedern und allen Partnern im In- und Ausland ein frohes Weihnachtsfest mit den stimmungsvollen Christmas-Songs des King! Wir hoffen, dass Ihnen unsere diesjährige Elvis-Weihnachts-Collage gefällt, die unsere geschätzte Partnerin und Freundin Marilena Brienza vom italienischen Fan-Service „The Wonder Of Elvis By Marilena“ für uns gestaltet hat. Ab heute sehen Sie das Bild natürlich auch in großem Format auf der Startseite hier auf unserer TKW-Internetseite. Gerne empfehlen wir Ihnen auch den Besuch von Marilena Brienzas stilvoller Elvis-Webseite, die Sie hier finden. In den nächsten beiden Tagen werden wir uns an dieser Stelle eine kleine Pause gönnen, um am Freitag, dem 27. Dezember 2013, wieder mit voller Kraft für Sie da zu sein. Merry Christmas and Season’s Greetings, Ihr TKW-Team!
Datum: 24. Dezember 2013
Neuansetzung der TV-Dokumentation „Elvis in Las Vegas“ bei „Arte“
Am vergangenen Samstag, dem 21. Dezember 2013, wunderten sich viele Elvis-Fans und Fernsehzuschauer darüber, dass die angekündigte Wiederholung der TV-Dokumentation „Elvis in Las Vegas“ von Hannes Rossacher aus dem Jahr 2010 nicht wie angekündigt im Abendprogramm des öffentlich-rechtlichen deutsch-französischen Fernsehsenders „Arte“ zu sehen war. Da auch eine Information des Senders zur kurzfristigen offensichtlichen Absetzung der Elvis-Doku ausgeblieben war, hat sich die Leitung von „The King’s World“ am gestrigen Montag telefonisch direkt mit der „Arte“-Redaktion in Baden-Baden in Verbindung gesetzt, um Informationen aus erster Hand zu der Angelegenheit zu erhalten. „Arte“ ließ uns wissen, dass rechtliche Gründe zu der Absetzung geführt hatten und dass auch die ursprünglich für den 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2013, vorgesehene erneute Ausstrahlung von „Elvis in Las Vegas“ nicht stattfinden wird. Stattdessen wird „Elvis in Las Vegas“ nun an zwei neuen Terminen im Programm von „Arte“ gezeigt werden, und zwar zuerst am kommenden Samstag, dem 28. Dezember 2013, um 9.10 Uhr morgens und dann noch einmal in der Nacht vom 1. auf den 2. Januar 2014 um 0.20 Uhr.
Datum: 24. Dezember 2013 – Quelle: Arte
Letzte diesjährige Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ von „De Agostini“
Im Laufe dieser Woche wird die letzte diesjährige Ausgabe der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ vom Verlag „De Agostini“ im Handel des deutschsprachigen Raumes erscheinen. Es handelt sich um Folge 52 der Reihe, und diese wird neben dem üblichen 28-seitigen Elvis-Magazin ein asiatisches Film-Plakat zum Elvis-Spielfilm-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 als Miniposter sowie diverse Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv des „De Agostini“-Partners Elvis Presley Enterprises (EPE) aus Memphis enthalten. Offiziell hält „De Agostini“ am turnusmäßigen Mittwoch, dem 25. Dezember 2013, als Veröffentlichungstermin von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 52“ fest, doch aufgrund des 1. Weihnachtsfeiertages und der Schließung nahezu aller Geschäfte an diesem Datum wird das Set überwiegend erst nach Weihnachten und damit ab Freitag, dem 27. Dezember 2013, im Handel zu bekommen sein. Lediglich spezielle Geschäfte wie Tankstellen-Shops dürften die neue Folge der „Elvis-Sammler-Edition“ bereits am morgigen 1. Weihnachtsfeiertag im Sortiment haben.
Datum: 24. Dezember 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Blick auf Elvis’ Graceland an Weihnachten 2013
Zum Abschluss unserer heutigen Weihnachts-News-Ausgabe wollen wir noch einen Blick auf Elvis’ festlich beleuchtete Villa Graceland in Memphis am frühen Morgen des 24. Dezember 2013 werfen. Hier in seinem geliebten Zuhause feierte der King umgeben von seiner Familie und zahlreichen Freunden viele, viele Male in Harmonie und Freude das Fest der Liebe. Wie schön wäre es, wenn der Hausherr auch heute noch hier die Weihnachtstage verbringen könnte. Doch die Erinnerung an Elvis Presley wird ewig leben... ganz besonders hier in Graceland, Home of the King!
Datum: 24. Dezember 2013 – Foto-Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ nur hauchdünn außerhalb der britischen Top Ten
Zu Beginn der Weihnachtswoche ist die aktuelle CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ nur hauchdünn außerhalb der Top Ten in der Album-Chart von Großbritannien platziert. In der siebten Woche fiel die Soundtrack-CD zum gleichnamigen britischen TV-Special um lediglich eine Position von Platz 10 auf jetzt Platz 11 und ist damit immer noch glänzend in der Liste vertreten.
Ganz anders sieht das leider für die künstliche Susan Boyle-/Elvis Presley-Duett-Single „O Come, All Ye Faithful“ aus, die entgegengesetzt zu allen optimistischen Erwartungen in der britischen Single-Chart schon in der zweiten Woche vom ohnehin mäßigen Platz 48 zum Debüt vor einer Woche auf nun Platz 87 nach unten fiel und höchstwahrscheinlich nicht mehr der erhoffte große Hit in Großbritannien werden wird.
Datum: 23. Dezember 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in australischer Video-Chart wieder gestiegen
Ein weiterhin grandioses vorweihnachtliches Schauspiel liefert die sechseinhalb Jahre alte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart Australiens ab. Schon in der Vergangenheit war es mehrfach zu beobachten gewesen, dass die ursprünglich bereits im Jahr 2007 zum seinerzeitigen 30. Todestag des King von „Sony“/„BMG“ produzierte und veröffentlichte DVD in der Chart erst ein wenig nach unten fiel, um dann in der Folgewoche gleich wieder Boden gut zu machen und wieder nach oben zu klettern. Dieses Kunststück vollbrachte „The King Of Rock’n’Roll“ dank anhaltend guter Verkäufe im australischen Handel auch in dieser Woche mal wieder: Vor acht Tagen noch war die DVD wie berichtet von Platz 26 auf Platz 31 leicht gefallen; in dieser Woche nun kletterte sie von diesem Platz 31 wieder hoch auf nun Platz 29. „The King Of Rock’n’Roll“ schraubte damit ihre Gesamtlaufzeit in der australischen Musik-Video-Chart auf unglaubliche 141 Wochen, und wenn es nach den Elvis-Fans geht, kann diese fabelhafte ‚Darbietung’ noch lange so weitergehen!
Datum: 23. Dezember 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neues Elvis-Büchlein für Kinder in Großbritannien in Vorbereitung
In Großbritannien ist für den nächsten Frühling ein Elvis-Büchlein speziell für Kinder in Vorbereitung. Das Werk trägt den Titel „What Every Child Needs To Know About Elvis Presley“ (dt. „Was jedes Kind über Elvis Presley wissen sollte“) und kommt von einem Autoren-Trio bestehend aus Brad Snyder, Robert Kempe und Marc Engelsgjerd. Auf 22 Seiten will das Trio Kindern im Grundschulalter auf einfache, verständliche und ein wenig humorvolle Weise den Jahrhundert-Künstler Elvis Presley und seine einzigartige Karriere näher bringen. „What Every Child Needs To Know About Elvis Presley“ wird am 18. März 2014 publiziert werden vom britischen Verlag „Need-2-Know Books“ mit Sitz in Peterborough in der ostenglischen Grafschaft Cambridgeshire. Die ISBN-Nummern des internationalen Buchhandels lauten 10:1940705002 und 13:978-1940705002. Der Ladenpreis für das Büchlein wird mit weniger als 6,- Britischen Pfund (= unter 7,20 Euro nach heutigem Kurs) recht günstig ausfallen.
Datum: 23. Dezember 2013 – Quelle: Need-2-Know Books
DVDs von Elvis krönen neue Chart-Erfolge des King in den USA!
Die großartigen neuen Erfolge von Elvis Presley mit diversen Weihnachts-CDs und auch einzelnen Christmas-Songs in insgesamt fünf verschiedenen Charts seines Heimatlandes USA (Top 200-Album-Chart, Country-Album-Chart, Holiday-Album-Chart, Holiday-Single-Chart, Holiday-Song-Chart), über die wir gestern und vorgestern ausführlich berichtet haben, werden komplettiert und gekrönt durch aktuelle neue Erfolge des King auch in der amerikanischen Musik-Video-Chart. In dieser Liste nämlich haben in dieser Woche zwei seit Langem bekannte und schon immer sehr beliebte DVDs von Elvis wieder mal ein Comeback geschafft. So stieg die jahreszeitlich natürlich bestens passende DVD „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley“ neu auf Platz 18 in die Chart ein, während die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ mit der Spezial-Aufführung von „ELVIS – The Concert“ vom 16. August 2002 aus Memphis ebenfalls als Wiedereinsteiger neu auf Platz 22 der Liste kam.
Datum: 22. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues noch etwas rätselhaftes Elvis-Foto-Buch „Caught On Camera – The 1950s Candids“
In der Elvis-Szene kursieren seit Neuestem Meldungen über ein neues und offenbar edel gestaltetes Elvis Presley-Foto-Buch mit dem vielversprechenden Titel „Elvis Presley Caught On Camera – The 1950s Candids“, dessen Cover-Gestaltung ebenfalls recht attraktiv und interessant erscheint (s. nebenstehende Abbildung). Den Meldungen zufolge ist das Werk als Hardcover-Buch in einem Schuber aufgemacht und zeigt auf 144 Seiten eine Vielzahl von teilweise bereits bekannten, teilweise aber auch sehr seltenen Fotos von Elvis aus den 50er Jahren bis zur Einberufung des King zum Wehrdienst in der US-Army im März 1958. Der Preis des auf nur 750 Kopien limitierten Buches beträgt im Fanclub-Shop unseres belgischen TKW-Partner-Fanclubs „Elvis Presley Society“ 49,50 Euro. Alles Weitere zu dem neuen Buch „Elvis Presley Caught On Camera – The 1950s Candids“ liegt dagegen noch im Dunkeln; so ist weder bekannt, wer der Autor oder Herausgeber des Werkes ist, noch bei welchem Verlag das Buch publiziert worden ist. Nähere Informationen hierzu werden wir versuchen, zeitnah zu recherchieren.
Datum: 22. Dezember 2013 – Quellen: Fanclub „Elvis Presley Society“, diverse
24 Stunden lang Elvis-Musik zu Weihnachten im britischen Krankenhaus-Radio
Dass Elvis Presleys Musik der Seele sehr, sehr gut tun kann, wissen wir als Fans des King schon seit langer Zeit. Doch vielleicht können die Songs von Elvis auch Kranken helfen, schneller und vollständiger gesund zu werden. Jedenfalls wird der britische Sonder-Radiosender „United Kingdom Health Radio (UKHR)“, dessen Programm in den meisten Krankenhäusern Großbritanniens zu hören ist, am 1. Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember 2013, einen vollständigen Tag lang nur Musik von Elvis Presley spielen. Unterstützt werden wird das 24-stündige ‚Elvis-Gesundheits-Special’ vom britischen Internet-Elvis-Radiosender „Elvis Express Radio (EER)“, dessen Betreiber Lee Dawson drei Stunden lang als Gast-Moderator des Specials fungieren wird.
Datum: 22. Dezember 2013 – Quellen: United Kingdom Health Radio (UKHR), Elvis Express Radio (EER)
Elvis’ Bassist Jerry Scheff am 15. März 2014 noch einmal auf der Bühne
Eigentlich hat sich Elvis Presleys langjähriger Konzert-Bassist aus der „TCB Band“ der 70er Jahre Jerry Scheff ja bereits längst in den wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen und genießt ein beschauliches Dasein mit seiner britischen Ehefrau auf deren malerischem Schloss in Schottland. Aber so ganz kann es der große alte Bassgitarrist des King dann doch noch nicht lassen, und so wird Jerry Scheff im Frühling 2014 für ein einzelnes Sonder-Gastspiel in Großbritannien noch einmal auf die Bühne zurückkehren. Angesetzt ist eine Show mit dem Titel „One Night With Jerry“ am Samstag, dem 15. März 2014, ab 21.00 Uhr (Einlass 20.00 Uhr) in der Location „River Rooms“ auf der Mill Race Lane in der Stadt Stourbridge in den West Midlands in Mittelengland. Zum Programm des Abends gehören ein Konzert Jerry Scheffs mit dem bekannten britischen Elvis-Interpreten Jenson Bloomer und dessen bewährter Band „Mondo Carne“, eine Autogramm- und Fotostunde mit Jerry Scheff sowie eine Elvis-Disco mit Songs des King von Video-Leinwand. Der Eintritt zur Veranstaltung „One Night With Jerry“ beträgt 10,- Britische Pfund, was nach heutigem Kurs ca. 12,- Euro entspricht.
Datum: 22. Dezember 2013 – Quellen: Jerry Scheff, Jenson Bloomer
Weitere tolle Erfolge der Elvis-Weihnachts-CDs auch in den Neben-Charts der USA
Neben dem auch in dieser Woche wieder hervorragenden Abschneiden in der Haupt-Chart der USA, also der Top 200-Album-Chart (s. unseren Bericht von gestern), setzen sich die jüngsten tollen Erfolge der Elvis-Weihnachts-CDs auch in den amerikanischen Neben-Charts fort. So haben sich die CDs „It’s Christmas Time“ und „Merry Christmas... Love, Elvis“ auf ihren Plätzen 13 und 32 in der Holiday-Album-Chart behauptet. In der Country-Album-Chart ist „The Classic Christmas Album“ von Platz 19 auf Platz 16 weiter gestiegen, während „Merry Christmas... Love, Elvis“ zwar von Rang 13 auf Rang 20 fiel, damit aber immerhin noch in der Top Twenty vertreten ist. In der Holiday-Song-Chart steht „Blue Christmas“ weiterhin ganz stark in der Top Twenty und verbesserte sich sogar noch einmal von Platz 20 auf Platz 19. Ebenfalls sehr gut sieht es für Elvis auch wieder in der Holiday-Single-Chart aus, wo „Blue Christmas“ den Rang 17 der Vorwoche behauptete und „Here Comes Santa Claus“ von Rang 49 auf Rang 42 kletterte. Weihnachten mit Elvis... in den US-Charts scheint dies alljährliches Programm zu sein!
Datum: 21. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erhofftes Chart-Comeback von „The Real... Elvis“ in Irland ist erfolgt!
Hatten wir es nicht schon geahnt?! Nur zwei Wochen nach ihrem vorübergehenden Ausscheiden aus der Album-Chart von Irland hat die zweieinhalb Jahre alte CD „The Real... Elvis“ ein erneutes Comeback in der Alben-Hitparade der ‚grünen Insel’ geschafft. Zum Wiedereinstieg kam die CD mit 30 Elvis-Hits aus den frühen Jahren des King immerhin auf Platz 69 der 100 Positionen umfassenden Liste. Damit geht nach nur kurzer Unterbrechung das irische Elvis-Chart-Wunder weiter, und bei einer Gesamtlaufzeit von nunmehr 97 Wochen ist „The Real... Elvis“ jetzt nur noch drei weitere Wochen von der fantastischen Schallmauer 100-wöchiger Chart-Präsenz in Irland entfernt.
Datum: 21. Dezember 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis auch an diesem Wochenende zweimal im deutschen Fernsehen
Erfreuliche Elvis-Neuigkeiten gibt es an diesem Wochenende auch wieder von der deutschen Fernsehlandschaft, denn erneut ist der King heute und morgen gleich zweimal im deutschen TV zu sehen. So sendet der öffentlich-rechtliche deutsch-französische Kulturkanal „Arte“ am heutigen Samstagabend, dem 21. Dezember 2013, ab 21.45 Uhr noch einmal die 95-minütige Dokumentation „Elvis in Las Vegas“ von Hannes Rossacher aus dem Jahr 2010, bei der es allerdings mehr um die längst eingestellte Multi Media-Show „Viva Elvis“ von „Cirque Du Soleil“ als um Elvis Presley selbst geht.
Wieder einen Elvis-Spielfilm im Nachmittagsprogramm des privaten Pay-TV-Senders „Kabel Eins Classics“ gibt es am morgigen Sonntag, dem 22. Dezember 2013, um 17.00 Uhr. Angesetzt ist dort diesmal der Streifen „Girls! Girls! Girls!“ von 1962, einer der ganz großen Film-Erfolge von Elvis aus den 60er Jahren mit dem King in der Rolle des singenden Hawaii-Charterboot-Kapitäns Ross Carpenter (s. Szenenfoto). Allen Fans, die sich einen der zwei Elvis-Beiträge – oder auch beide! – ansehen werden, wünschen wir viel Freude dabei!
Datum: 21. Dezember 2013 – Quellen: Arte, Kabel Eins Classics
George Kleins Ehefrau Barbara nach langer schwerer Krankheit verstorben
Eine traurige Nachricht erreichte unsere „The King’s World“-Redaktion am heutigen Tage: In den USA ist am gestrigen Freitag, dem 20. Dezember 2013, Barbara Klein-Bauer (geborene Barbara Little), die Ex-Ehefrau des berühmten Memphis-Discjockeys und langjährigen Elvis-Freundes und Elvis-Weggefährten George Klein, nach langer schwerer Krankheit verstorben. Frau Klein-Bauer, die als außergewöhnlich freundlicher und herzensguter Mensch speziell im Umgang mit Elvis-Fans galt, erlag einem Krebsleiden. Bei der Hochzeit von George und Barbara am 5. Dezember 1971 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas hatte Elvis als Trauzeuge seines alten Schulfreundes George Klein fungiert. Nebenstehendes Foto zeigt Barbara Klein als Braut mit dem King während der damaligen Hochzeitsfeier in der Suite des „Hilton Hotel“ in Las Vegas. Ruhe in Frieden, Barbara Klein-Bauer.
Datum: 21. Dezember 2013 – Quellen: Diverse
Elvis-Weihnachts-CDs weiter ganz stark in der Album-Chart der USA!
Vier Tage vor dem Fest sind Elvis’ Weihnachts-CDs in der amerikanischen Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade der USA weiterhin ganz stark vertreten. So hielt sich die CD „It’s Christmas Time“ stabil auf dem hervorragenden Platz 41, den das Album schon in der vergangenen Woche eingenommen hatte. Die CD „The Classic Christmas Album“ überholte den hauseigenen Konkurrenten „Merry Christmas... Love, Elvis“ und kletterte um weitere 35 Positionen nach oben, womit nach Platz 125 in der Vorwoche nun Platz 90 für die Disc zu Buche steht. „Merry Christmas... Love, Elvis“ wiederum fiel als einziges Mitglied des aktuellen Elvis-Chart-Trios ganz leicht ab und ist nach Rang 101 in der Vorwoche nun auf Rang 108 notiert. Santa Claus kann kommen!
Datum: 20. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
US-Magazin „Esquire“ nennt „Elvis At Stax“ unter den besten CD-Boxen des Jahres
Das monatlich erscheinende amerikanische Magazin „Esquire“, das auf dem nordamerikanischen Markt neben „Gentlemen’s Quarterly (GQ)“ das meistverkaufte Herrenmagazin ist, hat die diesjährige Elvis-CD-Box „Elvis At Stax“ als eine der zehn besten CD-Boxen des gesamten Jahres 2013 gewürdigt. In ihrem musikalischen Jahresrückblick schreibt die „Esquire“-Redaktion zu dem Elvis-Set, dass der King mit den zu hörenden Aufnahmen von 1973 im „Stax-Studio“ von Memphis einige der besten Arbeiten seiner Karriere abgeliefert habe und dass diese viele Jahre lang von der Öffentlichkeit viel zu sehr übersehen worden seien. Neben „Elvis At Stax“ nennt das „Esquire“-Magazin u. a. noch „The Complete Album Collection, Vol. 1“ von Bob Dylan, „Rumours – Super Deluxe Edition“ von „Fleetwood Mac“ und „The Original Mono Recordings“ von Miles Davis unter den zehn besten CD-Boxen des zu Ende gehenden Jahres.
Datum: 20. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Esquirer“
Elvis-Weihnachtskonzerte mit den „Sweet Inspirations“ in Belgien und den Niederlanden
Elvis Presleys weiblicher Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ befindet sich an diesem Wochenende für zwei große Elvis-Tribut-Weihnachtskonzerte in Belgien und den Niederlanden. Unter dem Titel „De Mooiste Kerstklassiekers“ gastiert das dunkelhäutige Soul-Trio zusammen mit dem bekannten niederländischen Elvis-Interpreten Bouke, einem weiteren Chor und der „Elvis Matters Band“ am morgigen Samstag, dem 21. Dezember 2013, im „Zaal Vito“ in Mol/Belgien und am übermorgigen Sonntag, dem 22. Dezember 2013, im „Theater De Schalm“ in Veldhoven in den Niederlanden. Auf dem Programm stehen bekannte und beliebte Weihnachts- und Gospel-Songs des King. Für beide Shows gibt es noch Restkarten an der Abendkasse zum Preis von 45,- Euro. Veranstalter der beiden Elvis-Tribut-Weihnachtskonzerte mit den „Sweet Inspirations“ ist der belgische Fanclub „Elvis Matters“.
Datum: 20. Dezember 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“
Europa-Tournee „Elvis Presley On Stage 2014“ kommt auch nach Deutschland!
Die wohl interessanteste Elvis-Meldung des Tages kommt heute einmal aus Deutschland: Die angekündigte große Europa-Tournee des neuen Show-Projekts „Elvis Presley On Stage“ wird im Juni 2014 auch hierzulande zu sehen sein! Insgesamt fünf Shows sind es, die im Anschluss an die bereits länger feststehenden Gastspiele in Island, Irland, Großbritannien, die Niederlande und Frankreich bei uns in Deutschland angesetzt worden sind. Als Locations wurden auch in der Bundesrepublik nur mittelgroße Hallen gewählt, da man sicherlich zu Recht davon ausgeht, mit „Elvis Presley On Stage“ (ohne Original-Musiker von Elvis) nicht die gleichen Zuschauermassen anlocken zu können wie mit dem Vorgänger-Projekt „ELVIS – The Concert“ (mit Original-Musikern von Elvis).
Im Einzelnen lauten die Termine, Städte und Hallen des Deutschland-Abschnitts von „Elvis Presley On Stage“ wie folgt: Montag, 2. Juni 2014, Berlin, „Admiralspalast“ – Mittwoch, 4. Juni 2014, Hamburg, „Congress Center Hamburg (CCH)“ – Donnerstag, 5. Juni 2014, Halle an der Saale, „Georg-Friedrich-Händel-Halle“ – Freitag, 6. Juni 2014, München, „Circus Krone“ – Samstag, 7. Juni 2014, Mainz, „Rheingoldhalle“. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der mit 2. Juni angegebene Berlin-Termin im Moment noch mit ein wenig Vorsicht zu betrachten ist, da nach bisherigem Stand der Dinge „Elvis Presley On Stage“ an diesem Tag schon für Paris/Frankreich gebucht ist.
Veranstaltet wird der Deutschland-Abschnitt von „Elvis Presley On Stage 2014“ von der Berliner Eventagentur „KBK“ von Klaus Bönisch. Der Kartenvorverkauf für die Deutschland-Shows hat heute bereits begonnen und läuft über das Unternehmen „Ticketmaster“ mit der Telefon-Hotline 01806 - 999 0000 und der Internetadresse www.ticketmaster.de. Die Kartenpreise liegen je nach Kategorie zwischen 70,- und 30,- Euro zzgl. Gebühren.
Datum: 19. Dezember 2013 – Quelle: KBK Konzert- und Künstleragentur

Auch Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“ bei der „TCB Cruise 2014“
Immer attraktiver wird die Künstlerbesetzung der angekündigten neuen europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise 2014“. So ist es dem Veranstalter „Gullivers Reisen“ aus Wien gelungen, nach Elvis’ „TCB Band“, Elvis’ Ex-Leibwächter Red West als ‚Special Guest’ und Elvis-Interpret Dennis Jale als Sänger nun auch noch Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“ für das Show-Programm an Bord des Luxusliners „Poesia“ zu verpflichten. Die „TCB Cruise“ wird vom 7. bis zum 14. September 2014 von Warnemünde aus zu mehreren traditionsreichen Städten der Ostsee und zurück führen.
Datum: 19. Dezember 2013 – Quelle: Gullivers Reisen
Noch eine neue (alte) Elvis-Doppel-CD von britischem Billig-Label „Play 24-7“
Das britische Billig-Label „Play 24-7“, das wie berichtet erst Anfang dieses Monats Dezember 2013 seine Elvis-Doppel-CD „28 Essential Greats“ aus dem Jahr 2010 in völlig unveränderter Form noch einmal neu veröffentlicht hatte, hat vor wenigen Tagen noch eine weitere Doppel-CD mit Elvis-Musik neu herausgebracht, die es genau so schon einmal gegeben hat. Es handelt sich um das Album „Elvis Is Back“, deren zwei Discs noch einmal die historischen Elvis-Alben „Elvis Is Back!“ und „His Hand In Mine“ zusammengefasst aufwärmen, die ursprünglich beide erstmals im Jahr 1960 auf den Musikmarkt gekommen waren. Die Neuauflage von „Elvis Is Back“ von „Play 24-7“ wird im Handel zu ‚Schleuderpreisen’ von meist unter 8,- Euro speziell für vorweihnachtliche Gelegenheitskäufer angeboten.
Datum: 19. Dezember 2013 – Quellen: Play 24-7, Amazon
Neuer EPE-Besitzer „Authentic Brands Group“ skizziert Pläne für 2014
Im vergangenen Monat November 2013 hatte das große Medien-Unternehmen „Authentic Brands Group (ABG)“ aus New York City wie berichtet für geschätzte 125,- Millionen US-Dollar den Unternehmenszweig Elvis Presley Enterprises (EPE) und die Namens- und Verwertungsrechte an der Marke ‚Elvis Presley’ vom Konkurrenten „Apollo Global Management“ ebenfalls aus New York City gekauft (s. unsere ausführliche Reportage vom 21. November 2013).
Die spannende und viele Fans auch in Sorge versetzende Frage, was der neue EPE-Besitzer geschäftlich plant, hat nun erstmals gewisse Antworten bekommen. So hat der leitende „ABG“-Mitarbeiter Joel Weinshanker Ende vergangener Woche Memphis und Elvis’ Villa Graceland besucht und aktuelle Themen mit der EPE-Leitung um Jack Soden besprochen. Eine offizielle Erklärung zu der Konferenz steht noch aus, doch plant „ABG“ dem Vernehmen nach zahlreiche Verbesserungen des Angebotes von EPE. So sollen künftig noch mehr Bereiche des Graceland-Geländes für die Besucher aus aller Welt zugänglich gemacht werden. Weiters soll rund um das Anwesen noch wesentlich mehr Ausstellungsfläche für die riesige Menge an historischen Elvis-Stücken aus dem Archiv von Graceland geschaffen werden. Und zu guter Letzt sind – wieder mal – auch eine Modernisierung und ein Ausbau des nahe der Villa gelegenen Hotels „Heartbreak Hotel“ in Planung. Die Pläne sollen sehr zeitnah umgesetzt werden und bereits zur nächsten „Elvis Week“ im August 2014 den Besuch von Memphis und Graceland noch attraktiver machen.
Datum: 18. Dezember 2013 – Quellen: Brian Quinn, Elvis Infonet, diverse


CD-Verkäufe von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ streben Richtung 200 000 Stück!
Nach wie vor beherrscht die neue britische Erfolgs-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ die Schlagzeilen der Elvis-Welt. Nachdem wir gestern davon berichten konnten, dass das Soundtrack-Album zum gleichnamigen britischen Elvis-TV-Special von „ITV“ nach wir vor in der Top Ten der Album-Chart Großbritanniens platziert ist (Rang 10), haben wir heute die zutiefst beeindruckenden aktuellen Verkaufszahlen der CD vorliegen. Demnach sind alleine in den vergangenen acht Tagen weitere 37 542 Exemplare von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ im britischen Handel abgesetzt worden, womit sich die Gesamtverkaufszahl auf 178 224 Stück erhöht hat. Ein fantastisches Ergebnis, das mit der angekündigten Wiederholung des TV-Special bei „ITV“ am 2. Weihnachtsfeiertag sogar noch besser werden und Richtung 200 000 Einheiten gehen dürfte!
Datum: 17. Dezember 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, Brian Quinn
Neue farbige Vinyl-LP „Sun Singles“ im Oktagon-Format angekündigt
Die in Großbritannien geborene neue Mode, Elvis-Platten auf farbigem Vinyl in ungewöhnlichen Formen herzustellen, wird sich auch im nächsten Jahr 2014 munter fortsetzen. Nach einer ganzen Palette von Elvis-Vinyl-EPs in Herz-, Stern-, Kreuz- und Tannenbaum-Form von den Firmen „Mischief Music“ und „Real Gone“ in diesem Jahr („The King’s World“ berichtete) wird es in Kürze vom britischen Label „Art Of Music“ eine Elvis-Vinyl-LP in Oktagon-Form geben. Als ‚Oktagon’ bezeichnet man ein Achteck, und so wird die LP tatsächlich nicht rund sein, sondern acht leicht abgerundete Ecken haben. Der Titel des auf gelbem Vinyl gepressten Albums wird „Sun Singles“ lauten. Inhaltlich präsentiert die LP die zehn Songs von „That’s All Right“ bis „Mystery Train“, die sich in den Jahren 1954/55 auf den fünf bei „Sun Records“ veröffentlichten allerersten Elvis-Singles befunden hatten. Die LP „Sun Singles“ in gelber Oktagon-Form von „Art Of Music“ wird in Großbritannien am 3. März 2014 erscheinen, im deutschsprachigen Raum aber schon am 24. Februar 2014 erhältlich sein.
Datum: 17. Dezember 2013 – Quellen: Art Of Music, Amazon
Vorverkaufsbeginn für die europäische Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise 2014“
Kurze Zeit nach der offiziellen Ankündigung der neuen europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“ für September 2014 hat nun auch der Vorverkauf für die exklusive Ostsee-Reise mit dem Luxusliner „Poesia“ begonnen. Der Teilnahmepreis für die „TCB Cruise 2014“ liegt je nach Kabine zwischen 899,- und 3104,- Euro pro Person und schließt Vollpension, Nutzung aller Schiffseinrichtungen im Passagierbereich und das umfangreiche Elvis-Unterhaltungsprogramm an Bord ein, für das Elvis’ „TCB Band“, Elvis’ Ex-Leibwächter Red West und der österreichische Elvis-Interpret Dennis Jale gebucht worden sind. Nicht eingeschlossen sind die Kosten für das Besichtigungsprogramm an den Zwischenstationen der Kreuzfahrt in Stockholm/Schweden, Tallinn/Estland, Sankt Petersburg/Russland und Kopenhagen/Dänemark sowie die Anreise zum Ausgangshafen Warnemünde/Deutschland. Buchungen für die vom deutschen Fanclub „Elvis Club Berlin“ unterstützte „TCB Cruise 2014“ können ab sofort erfolgen beim Veranstalter „Gullivers Reisen“ über diesen Direktlink.
Datum: 17. Dezember 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Fanclub „Elvis Club Berlin“
Tragische Entwicklung: Country-Legende Ray Price einen Tag nach irrtümlicher Todesmeldung tatsächlich verstorben
Wie seltsam und zugleich tragisch sich Dinge doch manchmal entwickeln können: Nur einen Tag nach der zunächst irrtümlich in den amerikanischen Medien verbreiteten Meldung vom Tode der US-Country-Legende Ray Price (s. unseren Bericht von gestern) ist der berühmte Sänger am gestrigen Montag, dem 16. Dezember 2013, nun tatsächlich verstorben. Dies hat die Familie des 87-Jährigen in einer offiziellen Erklärung bekannt gegeben. Price erlag in seinem Haus in Mount Pleasant/Texas einem Bauchspeicheldrüsen-Krebsleiden.
Ray Price, geboren am 12. Januar 1926 in Perryville/Texas, hatte seine Karriere im Musik-Business Ende der 40er Jahre begonnen. Ab Anfang der 50er Jahre wurde er nicht zuletzt dank der Förderung durch seinen berühmten Freund Hank Williams immer bekannter, ehe 1956 mit „Crazy Arms“ sein erster ganz großer Hit folgte. Obwohl die von Elvis Presley angeführte große Rock’n’Roll-Welle die populäre Country-Musik zeitweilig regelrecht zu überrollen drohte, lernte Ray Price die Kunst von Elvis im Laufe der Jahre mehr und mehr zu schätzen und nahm – wie bereits gestern von uns geschildert – sehr viele Lieder auf, die man auch von Elvis kennt. Bis in seine letzten Lebensjahre hinein blieb Ray Price im Musikgeschäft aktiv und überzeugte dabei seit Ende der 70er Jahre nicht nur als Country- sondern auch als Gospel-Sänger. 1996 wurde Ray Price in die „Country Music Hall Of Fame“ aufgenommen.
Datum: 17. Dezember 2013 – Quellen: Familie Price, Associated Press (AP), Magazin „Stern“, diverse
CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ seit 6 Wochen in der britischen Top Ten!
Auch in der sechsten Woche seit Chart-Eintritt hält sich die neue TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ hartnäckig in der Top Ten der Album-Chart von Großbritannien! Nach Platz 9 in der Vorwoche wird in dieser Woche immerhin noch Platz 10 für das Album in der Liste notiert. Einen etwas holprigen Start verzeichnet demgegenüber die neue künstliche Duett-Single „O Come, All Ye Faithful“ mit Susan Boyle/Elvis Presley, deren Platz 48 zum Debüt in der britischen Single-Chart sicherlich weniger ist, als viele Fans und Beobachter erhofft und vielleicht sogar erwartet haben.
Datum: 16. Dezember 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ schafft 140 Wochen in der australischen Video-Chart!
Die zweite großartige Elvis-Chart-Meldung kommt – wie so oft an Montagen – aus dem fernen Australien. Dort nämlich hat die sechseinhalb Jahre alte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ jetzt auch die 140. Woche Gesamtlaufzeit in der Musik-Video-Chart des Landes erreicht. Dies ist eine sensationelle Langzeit-Präsenz speziell für einen seit dreieinhalb Jahrzehnten nicht mehr unter uns weilenden Künstler! Da fällt es kaum ins Gewicht, dass die DVD gegenüber der Vorwoche fünf Positionen in der Chart verloren hat und von Platz 26 auf jetzt Platz 31 leicht zurückfiel. Gespannt sein darf man darauf, welche weiteren Rekordmarken „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien vielleicht noch erreichen kann. So scheint angesichts der jüngsten neuen Erfolgswelle der DVD ‚down under’ sogar eine Chart-Gesamtlaufzeit von vollen drei Jahren (= 156 Wochen) nicht mehr ausgeschlossen zu sein. Elvis forever, kann man da nur ein weiteres Mal mit purer Freude ausrufen!
Datum: 16. Dezember 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Vier verschiedene Computer-Mäuse im Elvis-Look aus Frankreich
Eine sehr schön gestaltete neue Reihe von Elvis-Merchandise-Produkten ist kürzlich aus Frankreich auf den internationalen Markt gebracht worden. Es handelt sich um vier verschiedene Computer-Mäuse im Elvis-Look, die die kleine französische Firma „La Boutique D’Annie“ mit Sitz in Evcequemont, nordwestlich von Paris gelegen, unter offizieller Lizenz von Elvis Presley Enterprises (EPE) hergestellt hat. Verfügbar sind die kabellosen batteriebetriebenen Computer-Mäuse inklusive Ladestation in vier verschiedenen Designs, und zwar „Jailhouse Rock“, „Comeback 68“, „Elvis 69“ und „Hawaii“ (s. nebenstehende Abbildungen). Die Computer-Mäuse sind zum Preis von 49,- Euro pro Stück erhältlich direkt bei „La Boutique D’Annie“ und bei nahezu allen europäischen Niederlassungen des Internet-Marktes „Amazon“.
Geschaffen worden sind die Elvis-Computer-Mäuse von der Inhaberin von „La Boutique D’Annie“, der französischen Elvis-Anhängerin Annie Tad. Die glühende Verehrerin des King ist bereits seit über 40 Jahren Elvis-Fan und hatte als junges Mädchen im August 1973 mit einer europäischen Reisegruppe Memphis, Tupelo und Las Vegas besucht und dabei mehrere Elvis-Konzerte im „Hilton Hotel“ von Las Vegas erlebt, wo der King gerade sein 1973er Sommergastspiel absolvierte.
Datum: 16. Dezember 2013 – Quelle: Annie Tad/ La Boutique D’Annie

Gute Stimmung und viel Applaus bei den „Rockin’ Christmas“-Konzerten in Wien
Viel Applaus ernteten die „Rockin’ Christmas“-Konzerte des österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale mit Elvis Presleys originalem Begleitchor „Elvis’ Imperials“ am vergangenen Wochenende in Wien. Nachdem alle drei Shows im „Metropol Theater“ der Weltstadt an der Donau bereits im Voraus ausverkauft waren, erzeugten die Künstler auf der Bühne eine wunderschöne vorweihnachtliche Stimmung in Erinnerung an Elvis und erhielten vom begeisterten Publikum lautstarke Ovationen für ihre Darbietungen. Nach dem großen Erfolg freut man sich in Wien nun auf die Rückkehr von „Elvis’ Imperials“ zusammen mit Elvis’ „TCB Band“ und Elvis’ Road-Manager Joe Esposito anlässlich der „Elvis’ 79th Birthday“-Konzerte im „Metropol“ am 16., 17., 18. und 19. Januar 2014.
Datum: 16. Dezember 2013 – Quellen: Fanclub „The Austrian Dennis Jale Fanclub“, Birgit Christine Hörzer
Verwirrung um angeblichen Tod von Country-Altstar Ray Price
Große Verwirrung herrschte am gestrigen Sonntag, dem 15. Dezember 2013, um das Schicksal des großen amerikanischen Country-Altstars und Elvis-Zeitgenossen Ray Price (Foto). Basierend auf einem Irrtum von Prices Sohn Cliff verbreiteten die US-Medien zunächst die Meldung vom Tode des schwerkranken 87-jährigen Sängers, der seit geraumer Zeit an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet. Nach einem Dementi von Prices Frau Janie, die sich am Krankenbett ihres Mannes in ihrem gemeinsamen Haus in Mount Pleasant/Texas befand, wurde die Meldung wenig später wieder zurückgenommen. Nach Angaben von Janie Price geht es dem Sänger nicht gut, aber er ist noch am Leben.
Ray Price gehört seit den frühen 50er Jahren zu den erfolgreichsten Country- und Gospel-Sängern Amerikas. Mit Elvis Presley hat Price sehr viele Lieder gemeinsam, darunter „There’s Always Me“, „How Great Thou Art“, „Night Life“, „Faded Love“, „Make The World Go Away“, „For The Good Times“, „Welcome To My World“, „She Wears My Ring“, „Help Me“ und „Danny Boy“.
Datum: 16. Dezember 2013 – Quellen: USA Today, The Tennessean
Exklusiv nur für Mitglieder (Stammgäste) von „The King’s World“:
„Last Minute-Elvis-Weihnachtsmarkt“ mit tollen Sonderangeboten!

Am heutigen 3. Adventssonntag präsentiert die Leitung von „The King’s World (TKW)“ ein neues tolles Angebot, das EXKLUSIV nur für die Mitglieder (= registrierten Stammgäste) unseres modernen Elvis-Fanclubs gilt, nämlich den „Last Minute-Elvis-Weihnachtsmarkt“. Wenn Sie noch eine aktuelle Elvis-Christmas-CD, eine historische Elvis-Weihnachts-LP oder einen Elvis-Kalender für das Jahr 2014 suchen, dann ist dies garantiert etwas für Sie! Über alle Einzelheiten des „Last Minute-Elvis-Weihnachtsmarkt“ informiert am heutigen Abend unser nächster TKW-News-Letter. Noch kein Mitglied (Stammgast) bei „The King’s World“? Dann ganz formlos eine E-Mail an unsere bekannte Mail-Adresse info@thekingsworld.de schicken und kostenlos Mitglied in unserer großen Elvis-Gemeinschaft werden! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Datum: 15. Dezember 2013
Neue (alte) Elvis-3-CD-Box als „Walmart“-Sonderangebot in den USA
Im September 2009 hatte Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ nur auf dem nordamerikanischen Markt eine 3-CD-Box im Longbox-Format veröffentlicht, die den Titel „The Music Of Elvis Presley – The 1950s“ getragen und 48 bekannte Elvis-Songs aus den 50er Jahren umfasst hatte. Etwas mehr als vier Jahre später hat es nun eine Neuauflage des Sets gegeben, die inhaltlich identisch mit der 2009er Box ist, jedoch mit dem etwas verkürzten Titel „Elvis Presley – The 1950s“, neuer Cover-Gestaltung (s. Abbildung) und aufgemacht als Box im Normalformat daher kommt. Die so neugestaltete Box wird exklusiv nur in den Filialen der großen amerikanischen Supermarkt-Kette „Walmart“ zum Sonderpreis angeboten und zielt auf vorweihnachtliche Gelegenheitskäufer.
Datum: 15. Dezember 2013 – Quellen: Sony Music, Walmart Inc.
Angekündigte neue Live-Doppel-CD „Chasing A Dream“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist Ende der abgelaufenen Woche die angekündigte neue Live-Doppel-CD „Living From Day To Day – Chasing A Dream“ des inoffiziellen Herstellers „Straight Arrow“ veröffentlicht worden. Das Album enthält wie vorgesehen zwei Konzerte von Elvis’ 1973er Wintergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas, nämlich die Dinner Show und die Midnight Show vom 22. Februar 1973, dem vorletzten Tag dieses wieder vierwöchigen Engagements. Die Shows werden als bis dato noch unbekannte Richtmikrofon-Mitschnitte auf der Doppel-CD zu Gehör gebracht, die seinerzeit von Elvis’ Tontechnikern angefertigt worden waren und eine wesentlich bessere Klangqualität besitzen als herkömmliche von Konzertbesuchern heimlich mit Cassetten-Recordern erstellte Publikumsmitschnitte. „Straight Arrow“ hat „Living From Day To Day – Chasing A Dream“ im ausklappbaren Digipack vorgestellt.
Datum: 15. Dezember 2013 – Quelle: Elvis On CD
Viele Tausend Dollar für Elvis-Memorabilia bei weiterer Versteigerung in den USA
Neben der großen Versteigerung zahlreicher historischer Elvis-Memorabilia bei der Veranstaltung „Icons And Idols“ des Unternehmens „Julien’s Auctions“ aus Beverly Hills/California (s. unseren Bericht vom 12. Dezember 2013) hat es wie angekündigt vor Kurzem noch eine weitere Verkaufsveranstaltung dieser Art in den USA gegeben, nämlich die nächste Auflage der „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ des Unternehmens „Heritage Auctions“ mit Hauptsitz in Dallas/Texas. Hier waren die Elvis-Ergebnisse der Versteigerung nicht so hoch wie bei „Julien’s Auctions“, doch wurden erneute viele Tausend Dollar für zahlreiche wertvolle und historisch bedeutsame Elvis-Stücke gezahlt.
Nachfolgend einige Beispiele aus der Ergebnisliste: 31 250,- Dollar für eine 1976er Elvis-Akustik-Gitarre der Firma „NBN“ (obere Abbildung), 22 500,- Dollar für ein buntes Hemd aus Elvis’ Werbefoto-Session zum Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ von 1962 (mittlere Abbildung), 6875,- Dollar für eine Armee-Jacke aus der Militärdienstzeit von Elvis Ende der 50er Jahre und 5937,- Dollar für ein originales Querformat-Werbeplakat zum Elvis-Spielfilm „Jailhouse Rock“ von 1957 (untere Abbildung). Bei den Verantwortlichen von „Heritage Auctions“ war man mit den erzielten Preisen nicht ganz zufrieden, zumal etliche andere Kleidungsstücke von Elvis wie weitere Hemden und Jacken teilweise nur magere 1000,- bis 3000,- Dollar als Höchstgebote erbrachten.
Datum: 15. Dezember 2013 – Quelle: Heritage Auctions


Wiederholung des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ am 26. Dezember 2013
Der private britische Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ hat den Termin seiner extrem raschen Wiederholung des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ bekannt gegeben. So wird die Wiederholung der Elvis-Sendung am 2. Weihnachtsfeiertag (in Großbritannien „Boxing Day“ genannt), dem 26. Dezember 2013, zur besten Feiertagssendezeit um 16.30 Uhr erfolgen. Mit der sensationell schnellen Wiederholung wird „ITV“ die neue unglaubliche Elvis-Welle in Großbritannien weitertreiben, die der Sender durch die äußerst erfolgreiche und von exzellenten Kritiken begleitete Erstausstrahlung von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ am 8. November 2013 selbst maßgeblich ausgelöst hatte.
Datum: 15. Dezember 2013 – Quelle: Independant Television (ITV)
Elvis’ aktuelle Chart-Erfolge auch in den Neben-Charts der USA bestätigt
Die fantastischen aktuellen Erfolge Elvis Presleys in der neuen US-Album-Chart, über die wir gestern an dieser Stelle berichtet haben, bestätigen sich auch in den diversen Neben-Charts der USA. So ist in der Holiday-Album-Chart die CD „It’s Christmas Time“ von Platz 19 auf Platz 13 gestiegen, während „Merry Christmas... Love, Elvis“ nur minimal von Rang 30 auf Rang 32 fiel. In der Country-Album-Chart setzten „Merry Christmas... Love, Elvis“ und „The Classic Christmas Album“ ihren erstaunlichen Erfolgsweg fort und kletterten von Platz 22 auf Platz 13 bzw. von Platz 26 auf Platz 19. In der Holiday-Song-Chart enterte „Blue Christmas“ die Top Twenty, indem das Lied vom Rang 22 der Vorwoche auf jetzt Rang 20 stieg. Und in der Holiday-Single-Chart schließlich fiel „Blue Christmas“ nur unbedeutend von Platz 16 auf Platz 17, während „Here Comes Santa Claus“ von Rang 60 auf Rang 49 nach vorne kam. Somit ist King Elvis mehr als 36 Jahre nach seinem Tod (!) wieder einmal zu einem echten Chartbreaker in seinem Heimatland geworden!
Datum: 14. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider noch kein Chart-Comeback für „The Real... Elvis“ in Irland
Leider kein sofortiges Comeback gab es für die CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Irland, aus der die Platte in der vergangenen Woche wie berichtet nach einer Gesamtlaufzeit von 96 Wochen und damit kurz vor dem Erreichen der 100 Wochen-Schallmauer herausgefallen war. Doch was gegenwärtig noch nicht ist, kann bekanntlich künftig noch werden, und so werden wir selbstverständlich die irische Album-Chart, die vielen Elvis-Fans durch die dortigen Erfolge des King sehr ans Herz gewachsen ist, weiterhin jede Woche beobachten und eine Rückkehr unseres Mannes in die Liste sofort vermelden, wenn sie sich ereignet.
Datum: 14. Dezember 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
FTD kündigt überraschend neue Buch-/CD-Kombination für Januar 2014 an
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat etwas überraschend eine neue große Elvis-Buch-/CD-Kombination schon für Ende Januar 2014 angekündigt. Vorgesehen ist die Veröffentlichung eines Sets mit dem Titel „Something For The Girls!“, dessen Inhalt sich ganz Elvis Presleys sehr erfolgreichem zweitem Spielfilm „Loving You“ von 1957 widmet. Das Buch des Sets, geschrieben von David English und Pal Granlund, wird als Hardcover-Buch mit 528 Seiten aufgemacht sein und Hunderte von Fotos vom Set des Films enthalten, die erst in der jüngeren Vergangenheit entdeckt und bislang noch nie veröffentlicht worden sind. Die zugehörige CD wird 26 Songs enthalten, die 1957 aufgenommen worden waren, darunter alle Lieder des Films „Loving You“ inklusive der Film-Fassungen des Titel-Songs und des Rock-Songs „Got A Lot O’ Livin’ To Do!“. Alle Aufnahmen sind allerdings bereits von früheren CD- und LP-Veröffentlichungen bekannt. „FTD“ produziert und vertreibt „Something For The Girls!“ wieder in enger Zusammenarbeit mit dem norwegischen Elvis-Fanclub „Flaming Star“.
Datum: 14. Dezember 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Flaming Star“
Neue „Sony“-CD „Elvis Presley Milestones“ gestern auch in Deutschland erschienen
Am gestrigen Freitag, dem 13. Dezember 2013, nun auch im deutschen und österreichischen Handel erschienen ist die neue Elvis-CD von „Sony Music“ mit dem Titel „Elvis Presley Milestones“, die wie berichtet in der Schweiz schon am 15. November 2013 veröffentlicht worden war. Das Album gehört zu einer ganzen Reihe von „Milstones“-CDs auch mit anderen populären Künstlern und zielt mit 18 bekannten Elvis-Hits von „Heartbreak Hotel“ über „Can’t Help Falling In Love“, „Suspicious Minds“ und „The Wonder Of You“ bis zum „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“ klar auf allgemeine Käuferschichten des breiten Marktes.
Datum: 14. Dezember 2013 – Quelle: Sony Music-Deutschland
Zwei Elvis-Spielfilme an diesem Wochenende im deutschen Fernsehen
Gleich zwei beliebte Spielfilme von Elvis Presley wird es an diesem Wochenende im deutschen Fernsehen zu sehen geben. So zeigt der öffentlich-rechtliche Sender „Bayerisches Fernsehen (Bayern 3)“ am heutigen Samstagabend, dem 14. Dezember 2013, ab 22.00 Uhr den Elvis-Western „Charro!“ von 1969 (s. Szenenfoto mit Elvis in der ungewöhnlichen Rolle des Outlaws Jess Wade). Das Bemerkenswerte daran ist, dass „Charro!“ den Auftakt einer „Western-Nacht“ des Senders bildet, in der bis in die frühen Morgenstunden noch drei weitere Western folgen. Diese Form der Ansetzung bedeutet, dass die Verantwortlichen „Charro!“ als ernstzunehmenden Film des Genres anerkennen und nicht als ‚Elvis-Klamotte’ irgendwo ins Programm gepackt haben, weil ihnen nichts Anderes eingefallen ist. Sehr erfreulich!
Zweiter Elvis-Spielfilm an diesem Wochenende im deutschen Fernsehen wird die Musical-Komödie „G. I. Blues“ („Café Europa“) von 1960 sein, die am morgigen Sonntag, dem 15. Dezember 2013, um 15.05 Uhr als nächster Beitrag in der Elvis-Filmreihe im Sonntagnachmittagsprogramm des privaten Pay-TV-Senders „Kabel Eins Classics“ ausgestrahlt werden wird. Allen Elvis-Fans, die zusehen werden, wünschen wir viel Spaß dabei!
Datum: 14. Dezember 2013 – Quellen: Bayerisches Fernsehen (Bayern 3), Kabel Eins Classics
Elvis’ Ex-Bodyguard Red West als ‚Special Guest’ bei der „TCB Cruise 2014“
Elvis Presleys ehemaliger Schulkamerad, enger Freund und raubeiniger Leibwächter Red West wird als ‚Special Guest’ bei der nächstjährigen neuen europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise 2014“ dabei sein. Es ist das erste Mal, dass der inzwischen 77-jährige Ex-Bodyguard des King in der Gästeliste einer Elvis-Kreuzfahrt auftaucht. Red West ist in der Elvis-Szene wegen seiner damaligen Mitwirkung am skandalösen 1977er ‚Enthüllungs-Buch’ „Elvis – What Happened?“ bis heute umstritten, hat sich mittlerweile aber als einziger der seinerzeit an dem üblen Machwerk beteiligten Personen zumindest indirekt von dem Buch distanziert. Umso gespannter darf man auf den Auftritt Wests bei der „TCB Cruise 2014“ sein, die mit Elvis’ „TCB Band“ und Elvis-Interpret Dennis Jale als musikalischen Stargästen wie gemeldet vom 7. bis zum 14. September 2014 mit dem Ozeanriesen „Poesia“ vom deutschen Warnemünde aus durch die Ostsee bis nach Stockholm/Schweden, Tallinn/Estland, Sankt Petersburg/Russland und Kopenhagen/Dänemark und zurück führen wird. Veranstaltet wird die „TCB Cruise 2014“ vom bekannten österreichischen Reiseanbieter „Gullivers Reisen“ aus der Donau-Metropole Wien mit Unterstützung des deutschen Fanclubs „Elvis Club Berlin“.
Datum: 14. Dezember 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Fanclub „Elvis Club Berlin“
Jetzt Mitglied (Stammgast) bei „The King’s World“ werden und alle Vorteile nutzen!
Als „The King’s World (TKW)“ vor viereinhalb Jahren als völlig neue und moderne Form von Elvis-Fanclub im deutschsprachigen Raum an den Start ging, sorgte unser Erscheinen vom ersten Tage an für viel Aufmerksamkeit unter zahlreichen Elvis-Fans. Obwohl unser Projekt eines kostenlosen Fanclubs mit einer vielfältigen Internetseite als elektronischem Online-Elvis-Magazin mittlerweile längst imitationsartige Nachahmer gefunden hat, erfreut sich unser Angebot auch weiterhin eines ständig steigenden Interesses in der Elvis-Welt, wofür wir allen Fans des King sehr herzlich danken möchten.
Ganz aktuell haben wir wieder interessante neue Elvis-Projekte in Vorbereitung, die besonders für unsere inzwischen über 500 treuen Mitglieder (= registrierte Stammgäste) gedacht sind. Deswegen heute unser Tipp: Werden auch Sie jetzt Mitglied (Stammgast) bei „The King’s World“ und nutzen Sie dadurch alle exklusiven Vorteile und Leistungen unseres modernen Elvis-Clubs! Unsere Leistungen für Stammgäste: Regelmäßiger E-News-Letter, Möglichkeit zur Nutzung von exklusiven Elvis-Sonderangeboten, Teilnahme an Verlosungen wertvoller Elvis-Artikel, verbilligter Eintritt zu etlichen Elvis-Veranstaltungen und vieles mehr. Die Mitgliedschaft ist für Sie völlig kostenlos und auch mit keinerlei lästigen Formalitäten verbunden. Mitglied (Stammgast) bei „The King’s World“ kann jedermann durch eine ganz einfache E-Mail an unsere bekannte Mail-Adresse info@thekingsworld.de werden. Wir freuen uns auf Sie!
Datum: 14. Dezember 2013

Riesige Positionsverbesserungen für alle drei Elvis-CDs in der US-Album-Chart!
Wow!! Elf Tage vor Weihnachten haben alle drei Elvis-CDs in der Album-Chart der USA derart riesige Positionsverbesserungen erlebt, dass es einem fast den Atem raubt! Kopf des neuerlichen Elvis-Chart-Triumphes ist weiterhin die CD „It’s Christmas Time“, die um 45 Positionen vom Platz 86 der Vorwoche auf jetzt Platz 41 nach oben schoss und damit so hoch in dieser wichtigsten Alben-Hitparade der Welt platziert ist wie noch nie zuvor. Riesen-Sätze nach oben machten gleichzeitig auch die neue diesjährige CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ (kletterte von Platz 142 auf Platz 101) und die letztjährige CD „The Classic Christmas Album“ (stieg von Platz 175 auf Platz 125). Es ist lange her, dass der King in der Album-Chart seines Heimatlandes so hervorragend abgeschnitten hat wie in dieser Woche. Wundervolle Welt der (Elvis-)Weihnacht!
Datum: 13. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Diesjährige Weihnachts-CD-Single von EPE vorgestellt
Jedes Jahr im Dezember stellt Elvis Presley Enterprises (EPE) eine spezielle Weihnachts-CD-Single mit drei Christmas-Songs von Elvis her, die es nicht im Handel zu kaufen gibt und die exklusiv nur an die Leitungen der bei EPE registrierten Elvis-Fanclubs als Dankeschön für deren Arbeit ausgegeben wird. In diesem Jahr 2013 enthält die Single die Lieder „It Won’t Seem Like Christmas“, „Silver Bells“ (beide von 1971) und „Santa, Bring My Baby Back“ (von 1957). In einer einfachen Papphülle mit nebenstehender Cover-Gestaltung wird die Disc in diesen Tagen an alle bei EPE eingetragenen Elvis-Clubs rund um den Globus verschickt.
Datum: 12. Dezember 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
US-Plattenfirma „Friday Music“ bringt auch „That’s The Way It Is“ als LP-Neuauflage
Ein bemerkenswertes Veröffentlichungstempo legt in diesem Winter die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ an den Tag, die für hochwertige Vinyl-LP-Neuauflagen klassischer Elvis-Alben unter Lizenz von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ bekannt ist. Nach „King Creole“ (wie berichtet kürzlich erschienen), „Elvis – TV Special“ (kommt in dieser Woche) und „Girl Happy“ (ist vorgesehen für Anfang Januar 2014) will das Unternehmen nun auch noch die 1970er LP „Elvis – That’s The Way It Is“ neu auf den Markt bringen und hat dieses Produkt für Ende Januar 2014 in Aussicht gestellt. Wie von den früheren Elvis-LP-Neuauflagen von „Friday Music“ gewohnt wird die Platte die 12 Songs der Original-Version von „That’s The Way It Is“ von „I Just Can’t Help Believin’“ bis „Bridge Over Troubled Water“ auf 180 Gramm schwerem Vinyl enthalten und die LP in einem selbst gestalteten Klapp-Cover präsentieren, dessen Front-Design dem der Original-Ausgabe vom November 1970 entsprechen wird.
Datum: 12. Dezember 2013 – Quelle: Friday Music Records
Elvis-Ergebnisse der Auktion „Icons And Idols“ in den USA
Ein großes Interesse und hohe Gebote haben die Original-Stücke aus der Elvis-Geschichte erbracht, die in der vergangenen Woche vom amerikanischen Auktionshaus „Julien’s Auctions“ aus Beverly Hills in Kalifornien bei der angekündigten nächsten Auflage der Veranstaltungsreihe „Icons And Idols“ zum Kauf angeboten worden sind. Top-Stück der Versteigerung war eine weiße 1972er „Cadillac Fleetwood“-Limousine aus Elvis’ damaligem Fuhrpark (oberes Foto), für die die Organisatoren 60 000,- US-Dollar zu bekommen hofften und die letztlich für stolze 96 000,- Dollar den Besitzer wechselte. Ebenso bemerkenswerte 76 800,- Dollar wurden für ein Paar von Elvis getragene blaue Wildlederschuhe (‚Blue Suede Shoes’, untere Abbildung) aus den 50er Jahren bezahlt, während das beigefarbene Kord-Hemd, das Elvis auf dem Frontcover-Foto seiner 1960er LP „Elvis Is Back!“ trug, immerhin noch auf ein Höchstgebot von 28 800,- Dollar kam. Hohe Beträge im vier- bis fünfstelligen Bereich wurden für zahlreiche weitere Kleidungs- und auch Schmuckstücke von Elvis auf den Tisch geblättert, so dass man bei „Julien’s Auctions“ mit dem Resultat des Elvis-Abschnitts von „Icons And Idols“ sehr zufrieden sein konnte.
Datum: 12. Dezember 2013 – Quelle: Julien’s Auctions

Britische „Coca-Cola“-Weihnachtswerbung mit Elvis-Song läuft auf vollen Touren
In Großbritannien läuft seit der letzten November-Woche wie angekündigt ein neuer Fernseh-Werbespot des weltbekannten Erfrischungsgetränke-Herstellers „Coca-Cola“, der wie geplant mit Elvis-Musik untermalt ist. Überraschender Weise wird für den wie gewohnt sehr hübsch und stimmungsvoll gestalteten Spot kein Weihnachtslied des King verwendet sondern der Love-Song „Can’t Help Falling In Love“. Einziger Wehrmutstropfen bei dem Ganzen ist, dass es sich dabei nicht um die weltbekannte Original-Version von Elvis aus dem Jahr 1961 handelt sondern um eine – allerdings recht gute – neue Cover-Version einer nicht genannten Sängerin. Für alle Fans, die den Werbespot dennoch einmal ansehen möchten, haben wir hier einen Direktlink zu dem etwas mehr als einminütigen Clip eingerichtet.
Datum: 12. Dezember 2013 – Quellen: Coca-Cola Company, Youtube
Wiederveröffentlichung von dreieinhalb Jahre alter Elvis-Doppel-CD
Im Juli 2010 hatte das britische Billig-Label „Play 24-7“ eine Elvis-Doppel-CD mit dem Titel „28 Essential Greats“ veröffentlicht, die 28 seit Urzeiten bekannte Elvis-Songs aus den Jahren von 1955 bis 1958 von „Baby Let’s Play House“ bis „I Got Stung“ enthalten hatte. Offenbar in dem Versuch, in den verbleibenden zwei Wochen bis Weihnachten noch ein schnelles Geschäft zu machen, hat die Firma das Album in völlig unveränderter Form jetzt noch einmal auf dem europäischen Markt herausgebracht. Erhältlich ist „28 Essential Greats“ auf den berüchtigten ‚Billig-Produkt-Wühltischen’ des Fachhandels und bei Internet-Versandfirmen wie „Amazon“.
Datum: 11. Dezember 2013 – Quellen: Play 24-7, Amazon
„Elvis-Weekend“ als „Elvis Movie Special“ im April 2014 im bayrischen Bischofsgrün
Die Tradition seiner erfolgreichen „Elvis-Weekend“-Veranstaltungen fortsetzen will der bayrische Elvis-Aktivist Markus Henfling im Frühling 2014. So wird Henfling Anfang April 2014 das nächste „Elvis-Weekend“ als „Elvis Movie Special“ durchführen und hierbei zwei frühere Co-Stars aus Spielfilmen des King als Ehrengäste präsentieren, nämlich zum Einen Chris Noel, die 1965 im Film „Girl Happy“ an Elvis’ Seite zu sehen war, und zum Anderen Marlyn Mason, die 1969 die weibliche Hauptrolle im Streifen „The Trouble With Girls“ gespielt hatte. Neben ausführlichen Interviews und Autogrammstunden mit den beiden Schauspielerinnen gehören ein Live-Konzert mit dem niederländischen Elvis-Interpreten Bouke und der belgischen „Elvis Matters Band“, ein Live-Ausschnitt aus dem britischen Musical „Elvis Movie Musical“ mit Elvis-Darsteller Mark Summers, eine Elvis-Disco mit DJ Chris Aron und eine Bilderausstellung der Elvis-Malerin Carolin Okon zum Programm des neuen „Elvis-Weekend“. Unterstützt wird das Event vom belgischen Fanclub „Elvis Matters“, der mit seinem Info-Shop vor Ort dabei sein wird.
Stattfinden wird die Veranstaltung am Wochenende vom 4. bis zum 6. April 2014 im bereits von den früheren „Elvis-Weekends“ bekannten „Hotel Kaiseralm“ im bayrischen Bischofsgrün (nahe Bayreuth gelegen). Die Teilnahme am „Elvis Weekend – Elvis Movie Special“ kostet stattliche 225,- Euro pro Person, schließt dabei jedoch zwei Übernachtungen im Doppelzimmer des „Hotel Kaiseralm“, ein 4-Gänge-Menü und ein Buffet-Dinner ein. Buchungen nimmt direkt das „Hotel Kaiseralm“ entgegen unter der telefonischen Hotline 09276 - 800 sowie im Internet unter www.kaiseralm.de. Weitere ausführliche Informationen zum Event finden sich außerdem auf Markus Henflings Internet-Sonderseite www.elvisweekend.de.
Datum: 11. Dezember 2013 – Quellen: Markus Henfling, Hotel Kaiseralm
Ausgabe 51 der „Elvis-Sammler-Edition“ ab morgen erhältlich
Am morgigen Mittwoch, dem 11. Dezember 2013, erscheint im Handel des deutschsprachigen Raums die 51. Ausgabe der Elvis-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“ in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE). Die neue Folge der beliebten Langzeit-Serie wartet wieder mit einem 28-seitigen farbigen Elvis-Magazin auf, dem diverse Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis beigefügt sind. Diese Repros bestehen diesmal aus einem Muster des Covers zur Elvis-LP „King Creole“ von 1958, einem Telegramm von Comedian Bob Hope an Elvis und der Rechnung einer Limousinen-Vermietung. Komplettiert wird „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Folge 51“ durch ein Miniposter, das ein Geburtstags-Glückwunsch-Banner für Barron Hilton, den Besitzer der „Hilton Hotel“-Kette, zeigt. Die neue Folge der „Elvis-Sammler-Edition“ wird zum gewohnten Preis von 8,99 Euro überall erhältlich sein, wo es Zeitschriften gibt.
Datum: 10. Dezember 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
CD-Single mit dem künstlichen Elvis-/Susan Boyle-Weihnachtsduett erschienen
Zu Beginn dieser Woche ist wie angekündigt im internationalen Handel das Weihnachtslied „O Come, All Ye Faithful“ als neues, künstlich geschaffenes Duett zwischen Elvis Presley und der britischen Sängerin Susan Boyle auf CD-Single erschienen. Die Single ist eine Auskopplung aus Susan Boyles aktuellem Album „Home For Christmas“, auf dem das Duett als Eröffnungslied zu finden ist. Alle Einnahmen aus dem Verkauf der Single werden der Kinder-Hilfsorganisation „Save The Children“ zufließen, und besonders in Susan Boyles Heimat Großbritannien gehen viele Beobachter davon aus, dass das Duett zum nächsten großen Hit für beide Künstler – Elvis Presley ebenso wie Susan Boyle – führen wird.
Datum: 10. Dezember 2013 – Quellen: Susan Boyle, Columbia Records
Alle drei „Rockin’ Christmas“-Konzerte mit Dennis Jale und „Elvis’ Imperials“ am kommenden Wochenende in Wien ausverkauft
Obwohl nach einem großen Run auf die Tickets zu den ursprünglich nur zwei geplanten Elvis-Tribut-Weihnachtskonzerten „Rockin’ Christmas“ mit Sänger Dennis Jale und seiner Band „The Jam Gang“ sowie Elvis Presleys originalem Begleitchor „Elvis’ Imperials“ erst im Oktober 2013 eine dritte Show als Zusatzkonzert hinzugebucht worden war, sind seit dieser Woche alle drei Konzerte restlos ausverkauft! Dies hat Dennis Jale, der bei „Rockin’ Christmas“ ebenso wie bei der „Elvis’ 79th Birthday“-Europa-Tournee im kommenden Januar/Februar 2014 als Sänger und Veranstalter in Personalunion agieren wird, gestern Abend der „The King’s World“-Leitung aktuell mitgeteilt. Die drei „Rockin’ Christmas“-Konzerte werden am kommenden Wochenende – genauer gesagt von Freitag, dem 13. Dezember 2013, bis Sonntag, dem 15. Dezember 2013 – im bekannten „Metropol Theater“ in der österreichischen Hauptstadt Wien stattfinden. Zu den Konzerten werden Fans aus ganz Österreich sowie aus Deutschland, aus der Schweiz, aus Italien und sogar aus Tschechien und der Slowakei erwartet.
Datum: 10. Dezember 2013 – Quelle: Dennis Jale

CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ immer noch in der Top Ten Großbritanniens!
Klasse! Auch in der fünften Woche steht die neue TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ immer noch in der Top Ten der Album-Chart von Großbritannien. Zwar ging es für die CD mit den 20 Songs aus dem gleichnamigen Elvis-TV-Special beim privaten Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ wieder um zwei Positionen nach unten (nach Platz 7 in der Vorwoche steht nun Platz 9 zu Buche), doch tut dies dem anhaltenden fantastischen Erfolg der Platte im ‚United Kingdom’ kaum einen Abbruch. Etwas deutlicher ist da schon der Abwärtstrend der neuen Susan Boyle-CD „Home For Christmas“ mit dem künstlichen Elvis-Duett bei „O Come, All Ye Faithful“, die nach Rang 9 zum Debüt von einer Woche nun in der zweiten Woche nur noch auf Rang 13 notiert ist.
Datum: 9. Dezember 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Video-Chart Australiens wieder gestiegen!
Und gleich noch mal ‚klasse’! In der Musik-Video-Chart von Australien geht die anscheinend ewige Erfolgsgeschichte der mittlerweile sechseinhalb Jahre alten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ unvermindert weiter. Nachdem die DVD in der Vorwoche wie berichtet von Platz 24 auf Platz 28 geringfügig gefallen war, stieg sie in dieser Woche prompt wieder ein Stück nach oben und wird aktuell auf Platz 26 der Liste geführt. Die Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der australischen Musik-Video-Chart erhöhte sich damit auf jetzt 139 Wochen. Die höchste Position, die „The King Of Rock’n’Roll“ in dieser unglaublich langen Zeit in der Liste belegen konnte, war Rang 4 im Veröffentlichungsjahr 2007 gewesen. Die Verkäufe des von „Sony“/„BMG“ zum damaligen 30. Todestag von Elvis produzierten Video-Albums mit den größten Hits des King in gefilmten Versionen waren dabei über die vergangenen Jahre hinweg im australischen Handel sogar so hoch, dass vom Dachverband der Musikindustrie Australiens bisher vierfaches Platin für „The King Of Rock’n’Roll“ verliehen wurde!
Datum: 9. Dezember 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte inoffizielle DVD „Elvis 35th Anniversary Concert“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die angekündigte inoffizielle DVD „Elvis 35th Anniversary Concert“ der Firma „Eternal Flame“ veröffentlicht worden. Die DVD enthält mit privatem und heimlich aus dem Publikum heraus entstandenem Filmmaterial den größten Teil des faszinierenden gleichnamigen Konzerts, das am 16. August 2012 den absoluten Höhepunkt der „Elvis Week“ zum 35. Todestag des King markiert und 20 000 Besucher aus aller Welt im ausverkauften „FedEx Forum“ von Elvis’ Heimatstadt Memphis restlos begeistert hatte. Ersten Berichten von Elvis-Fans und Käufern der DVD zufolge sind die Bild- und Tonqualität sowie der technische Standard des Produkts bemerkenswert gut für eine DVD dieser Art. Als Bonus zu dem eigentlichen „Elvis 35th Anniversary Concert“ enthält die DVD noch das seinerzeit in die Show integrierte künstliche „I Love You Because“-Duett von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley mit ihrem Vater in der Original-Version sowie Raubkopien von offiziellen Interviews mit Lisa Marie und Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, die während der „Elvis Week 2012“ in Memphis entstanden waren. Die Gesamtspielzeit der DVD beträgt mit diesen Inhalten satte zweieinhalb Stunden.
Beim „Elvis 35th Anniversary Concert“ am 16. August 2012 waren – wie seinerzeit von „The King’s World“ direkt aus Memphis berichtet – noch einmal fast alle noch lebenden Elvis-Musiker und -Begleitsänger zu einem Mega-Konzert mit (Video-)Elvis im bekannten und bewährten „ELVIS – The Concert“-Stil zusammengekommen. Eine legale DVD zu der Super-Show von offizieller Seite hatte es leider nie gegeben, so dass das Produkt von „Eternal Flame“ von vielen Fans und Sammlern sehr begrüßt werden dürfte, auch wenn es sich natürlich um eine inoffizielle illegale DVD handelt.
Datum: 9. Dezember 2013 – Quellen: Elvis Australia, diverse
Viertes Wien-Konzert bei Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ angesetzt
Höhepunkt der angekündigten Europa-Tournee von „Elvis’ 79th Birthday“ des bekannten und erfolgreichen österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale mit Elvis’ „TCB Band“ (ohne Jerry Scheff oder Norbert Putnam aber noch mit James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt) sowie mit Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“ und Elvis’ Road-Manager und engem Freund Joe Esposito als ‚Special Guest’ im Januar/Februar 2014 werden zweifellos die Konzerte in Jales Heimatstadt Wien sein. Folglich ist auch der Kartenvorverkauf für die Shows in der Weltstadt an der Donau bislang so ausgezeichnet gelaufen, dass Dennis Jale nun noch ein viertes Konzert in Wien zu den bislang bereits angesetzten drei Shows ergänzt hat. Diese vierte Show ist direkt vor die drei schon genannten Wien-Termine gelegt worden und wird somit am Donnerstag, dem 16. Januar 2014, stattfinden. Location ist auch hier wieder das bewährte und altehrwürdige „Metropol Theater“, das auch Schauplatz der folgenden drei Konzerte am 17., 18. und 19. Januar 2014 sein wird. Der Kartenvorverkauf für das Wiener Zusatzkonzert hat soeben begonnen. Tickets sind je nach Kategorie zu Preisen zwischen 69,- und 39,- Euro erhältlich direkt über das Vorverkaufsbüro des „Metropol“ unter der telefonischen Hotline 0043 - (0)1 - 407 77 407 sowie im Internet unter www.wiener-metropol.at.
Datum: 9. Dezember 2013 – Quellen: Dennis Jale, Wiener Metropol Theater
Mehrere weitere neue CDs und LPs von Elvis erschienen
Auf dem europäischen und dem nordamerikanischen Markt sind in den letzten beiden Wochen mehrere weitere neue Elvis-CDs und -LPs von diversen Herstellern erschienen, die zuvor bereits angekündigt worden und von uns an dieser Stelle ausführlich vorgestellt worden waren. So sind seit Kurzem im Handel erhältlich: Vinyl-LP-Neuauflage des Film-Soundtrack-Albums „G. I. Blues“ von „Wax Time Records“ aus Spanien, Vinyl-LP-Neuauflage des Film-Soundtrack-Albums „Blue Hawaii“ als „Blue Hawaii – Original Album Plus Bonus Tracks“ von „Vinyl Passion“/„Cargo Records“ aus Großbritannien/Deutschland, CD „Roots Revolution“ mit lange bekannten „Louisiana Hayride“-Live-Aufnahmen von Elvis aus den Jahren 1954/55 von „Tomato Records“ aus Großbritannien und die CD-Ausgabe der 1977er Tribut-LP „Elvis’ Favorite Gospel Songs Sung By J. D. Sumner & The Stamps Quartet“ von „Drive-In Records“ aus den USA.
Datum: 8. Dezember 2013 – Quellen: Diverse
Auch angekündigtes deutsches Hörbuch „Elvis – Die Audiostory“ vom „Bastei“-Verlag veröffentlicht
Neben den oben genannten CDs und LPs ist ein weiteres neues Elvis-Produkt kürzlich im deutschen Handel veröffentlicht worden, das bereits im Mai 2013 angekündigt worden war, nämlich das deutschsprachige Hörbuch „Elvis – Die Audiostory“, publiziert vom großen deutschen Verlag „Bastei Lübbe“ mit Sitz in Köln. Das Produkt besteht aus zwei CDs, auf denen Autor und Sprecher Michael Herden insgesamt zweieinhalb Stunden lang auf lebendige Weise die Lebens- und Karriere-Geschichte Elvis Presleys von den bescheidenen Anfängen in Tupelo über die großen Triumphe in Hollywood und Las Vegas bis zum traurigen Ende in Memphis erzählt. „Elvis – Die Audiostory“ von „Bastei Lübbe“ ist im Buchhandel zum Preis von 14,99 Euro erhältlich, wobei der Internetmarkt „Amazon“ das Hörbuch zurzeit zum Sonderpreis von 11,99 Euro anbietet.
Datum: 8. Dezember 2013 – Quellen: Bastei Lübbe GmbH, Amazon
Neues Buch „The Elvis Movies“ in den USA in Vorbereitung
In den USA ist zurzeit ein neues großes Buch über Elvis Presleys Spielfilm-Ära in Vorbereitung. Das Buch wird den Titel „The Elvis Movies“ tragen und von einem Autor namens James L. Neibaur kommen. Neibaur wird in seinem Werk die überaus erfolgreiche Film-Karriere des King darstellen und dabei zunächst alle 31 Spielfilme mit zahlreichen Informationen, Fotos und Abbildungen zu jedem Streifen auflisten, die Elvis zwischen 1956 und 1969 von „Love Me Tender“ bis „Change Of Habit“ gedreht hatte. Über diese reine Auflistung hinaus wird der Autor aber auch ausführlich und kompetent das Kardinalproblem von Elvis’ Filmschaffen untersuchen, nämlich die eigentlich gegenläufigen und nur schwer miteinander zu vereinbarenden Interessen der Hauptbeteiligten der Elvis-Filme: Während Elvis selbst ein guter und anerkannter Schauspieler in anspruchsvollen Produktionen zu werden wünschte, wollten die Filmgesellschaften schnelles und großes Geld mit familientauglicher Massenware verdienen, während Elvis’ Plattenfirma von jedem Film genügend Songs für ein lukratives Soundtrack-Album forderte.
„The Elvis Movies“ von James L. Neibaur wird als Hardcover-Buch mit einem Umfang von 288 Seiten im April 2014 von dem großen amerikanischen Verlag „Rowman & Littlefield“ mit Hauptsitz in Lanham/Maryland publiziert werden. Die Cover-Gestaltung des Werkes ist bislang noch nicht vorgestellt worden Die ISBN-Nummern des internationalen Buchhandels lauten 10:1442230738 bzw. 13:978-1442230736. Der Ladenpreis von „The Elvis Movies“ wird voraussichtlich bei 45,- US-Dollar (= ca. 32,80 Euro nach heutigem Kurs) liegen.
Datum: 8. Dezember 2013 – Quelle: Rowman & Littlefield Publishers
Drei Zusatzkonzerte von „Elvis Presley On Stage 2014“ in Europa angesetzt
Der bislang hervorragend gelaufene Kartenvorverkauf für die angekündigte erste Europa-Tournee des neuen Show-Projekts „Elvis Presley On Stage“ („The King’s World“ berichtete) und das Interesse zahlreicher örtlicher Veranstalter haben Elvis Presley Enterprises (EPE) und die ausführende „Stig Edgren Group (SEG)“ veranlasst, drei Zusatzkonzerte zum Tourneeplan zu ergänzen. So sind neu angesetzt worden ein Gastspiel in Reykjavik/Island (!) am 24. April 2014 als neues Eröffnungskonzert der Tournee plus zwei Nachmittagsvorstellungen (!) an Orten und zu Terminen, wo bereits Abendkonzerte anberaumt sind, nämlich in Manchester/Großbritannien am 17. Mai 2014 (Abendkonzert ist ausverkauft) und in London/Großbritannien am 24. Mai 2014 (Abendkonzert und Konzert am Folgetag sind fast ausverkauft). Insgesamt wird die Europa-Tournee von „Elvis Presley On Stage 2014“ damit nun 32 Konzerte in fünf verschiedenen Ländern umfassen, wobei alleine 26 Shows davon in Großbritannien stattfinden werden.
Datum: 8. Dezember 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Stig Edgren Group (SEG), Brian Quinn
Elvis-Weihnachts-CDs auch in den Neben-Charts der USA weiterhin vertreten
Wie gestern berichtet ist Elvis Presley weiterhin mit drei Weihnachts-CDs in der amerikanischen Album-Chart als der Haupt-Hitparade der USA vertreten. Doch auch in den diversen Neben-Charts seines Heimatlandes sind diese Alben weiter dabei. Das aktuelle Abschneiden sieht im Einzelnen so aus: Holiday-Album-Chart: Platz 19 für „It’s Christmas Time“ und Platz 30 für „Merry Christmas... Love, Elvis“. Country-Album-Chart: Platz 22 für „Merry Christmas... Love, Elvis“. Holiday-Song-Chart: Platz 22 für „Blue Christmas“. Außerdem ist Elvis mit gleich zwei CD-Singles neu in die Holiday-Single-Chart eingestiegen, in der „Blue Christmas“ auf Platz 16 (!) stürmte und „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 60 kam! Weihnachten und Elvis, eine unendliche Geschichte wundervoller Stimmung und ganz großer Erfolge!
Datum: 7. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider beide Elvis-CDs aus irischer Album-Chart herausgefallen
Traurige Chart-Neuigkeiten gibt es ganz ungewohnter Weise an diesem Wochenende aus Irland zu vermelden. In der irischen Album-Chart ist seit Monaten erstmals keine Elvis-CD mehr zu finden, weil aktuell sowohl die altbekannte Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ als auch die neue TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ aus der Liste herausgefallen sind, nachdem sie in der Vorwoche noch auf den Plätzen 79 und 98 notiert gewesen waren. Die Hoffnungen ganz vieler Elvis-Fans, dass „The Real... Elvis“ noch die sagenhafte Gesamtlaufzeit von 100 Wochen in der Album-Chart Irlands erreicht (bislang waren es 96 Wochen), werden mit dem momentanen Herausfallen der CD aus der Liste dennoch nicht völlig aussichtslos. In der Vergangenheit nämlich hatte sich ein solches Herausfallen des Albums aus der Chart schon mehrfach ereignet... und war stets von einem baldigen Wiedereinstieg in die Liste gefolgt worden. Warten wir also optimistisch ab, was in den nächsten Wochen passieren wird!
Datum: 7. Dezember 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis-Film „Blue Hawaii“ morgen im Nachmittagsprogramm von „Kabel Eins Classics“
Der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ wird seine Elvis-Spielfilm-Wiederholungen, die neuerdings immer im attraktiven Sonntagnachmittagsprogramm erfolgen, am morgigen Sonntag, dem 8. Dezember 2013, um 15.20 Uhr mit „Blue Hawaii“ (dt. Titel „Blaues Hawaii“) fortsetzen. Der 1961 bei der amerikanischen Filmgesellschaft „Paramount“ gedrehte Streifen mit Elvis in der Rolle des singenden Hawaii-Fremdenführers Chad Gates war seit 1956 der achte Spielfilm des King gewesen und gilt heute als erfolgreichster Elvis Presley-Film überhaupt. Unter den nicht weniger als 14 Liedern des Soundtracks ist die Ende 1961 als Single veröffentlichte wundervolle Ballade „Can’t Help Falling In Love“ bis heute das bekannteste Lied, auch wenn die schwungvoll-rockige Darbietung der Single-B-Seite „Rock-A-Hula Baby“ im Film die vielleicht spektakulärste Musik-Szene in „Blue Hawaii“ war (s. Szenenfoto). Allen Elvis-Fans, die „Kabel Eins Classics“ empfangen können und sich morgen Nachmittag „Blue Hawaii“ noch einmal ansehen werden, wünschen wir viel Freude dabei!
Datum: 7. Dezember 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Wiederholung von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ schon zu Weihnachten bei „ITV“!
Die jüngsten neuen Elvis-Erfolge in den Plattengeschäften, in den Charts und im Fernsehen von Großbritannien halten seit Wochen die Elvis-Welt in Atem. Und nach wie vor ist kein Ende der neuen britischen Elvis-Welle in Sicht: Wie ganz aktuell bekannt gegeben worden ist, wird der private britische Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ sein erst am 8. November 2013 erstmals ausgestrahltes TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ schon während der Weihnachtstage in seinem Programm wiederholen! Kaum einmal zuvor ist eine Fernsehsendung so rasch im Programm ihres Produzenten wiederholt worden, und nachdem „ITV“ im vergangenen Monat mit dem Special die neue Elvis-Welle in Großbritannien maßgeblich ausgelöst hatte, wird der Sender diese Welle jetzt mit der Wiederholung selbst fortsetzen. Der genaue Sendetermin steht noch nicht fest, wird aber in Kürze bekannt gegeben werden.
Datum: 7. Dezember 2013 – Quelle: Independant Television (ITV)
Sturmlauf der Elvis-Weihnachts-CDs in der US-Album-Chart etwas abgeflaut
Wer zusammen mit uns den fantastischen Sturmlauf der Elvis-Weihnachts-CDs in der amerikanischen Album-Chart in den letzten Wochen verfolgt hat, konnte sich sicherlich schon denken, dass dieser Höhenflug nicht ewig anhalten wird. Und so ist es nicht verwunderlich, dass zwei der drei Elvis-Alben in dieser Woche in der Liste erstmals wieder etwas gefallen sind, nämlich „It’s Christmas Time“ von Platz 53 auf Platz 86 (Gesamtlaufzeit 33 Wochen) und „Merry Christmas... Love, Elvis“ von Platz 134 auf Platz 142 (Gesamtlaufzeit dieser neuen CD jetzt 3 Wochen). Verbessern konnte sich lediglich „The Classic Christmas Album“, das von Rang 188 auf Rang 175 kletterte (Gesamtlaufzeit 8 Wochen). Insgesamt sind somit unverändert drei Elvis-CDs gleichzeitig in der US-Album-Chart vertreten, was trotz der genannten Positionsverluste von zweien eine weiterhin ganz tolle Sache ist.
Datum: 6. Dezember 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Gratis-CD-Single des französischen Fanclubs „Elvis My Happiness“
Der große französische Fanclub „Elvis My Happiness“ hat zum Weihnachtsgeschäft in seinem Club-Shop eine Gratis-CD-Single produziert, die den Titel „King Creole“ trägt und vier Lieder aus Elvis’ gleichnamigem 1958er Film-Klassiker enthält, nämlich „King Creole“, „New Orleans“, „As Long As I Have You“ und „Lover Doll“. Mit diesem Inhalt entspricht die CD genau der Song-Zusammenstellung der EP „King Creole, Vol. 1“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom September 1958. Die CD-Single wird im Shop von „Elvis My Happiness“ als Gratis-Zugabe an alle Kunden verteilt, die bis zum Ende dieses Jahres 2013 Elvis-Artikel im Wert von mehr als 50,- Euro einkaufen.
Datum: 6. Dezember 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis My Happiness“
Weitere Großbritannien-Gastspiele von „Elvis Presley On Stage 2014“ ausverkauft!
Zu einem großen Erfolg zumindest in Großbritannien wird die angekündigte erste Europa-Tournee des neuen Show-Projekts „Elvis Presley On Stage“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) und der „Stig Edgren Group (SEG)“ im Frühling 2014 werden. Nach den Gastspielen in Manchester und Birmingham (s. unseren Bericht vom 16. November 2013) melden nun auch die Shows in Newcastle und Liverpool, dass sie bereits jetzt – fünf Monate vor ihrem Stattfinden – vollständig ausverkauft sind! „Elvis Presley On Stage“ ist das offizielle Nachfolge-Projekt von „ELVIS – The Concert“ und übernimmt von diesem das Konzept, den Elvis Presley der 70er Jahre ‚live’ auf einer großen Videowand zu präsentieren, bringt für die Live-Begleitung jedoch neue jüngere Musiker und Chöre anstelle von Elvis’ alter originaler Konzertbesetzung auf die Bühne. Die in Vorbereitung befindliche erste Europa-Tournee des so gestalteten neuen Projekts wird von Ende April bis Anfang Juni 2014 durch Irland, Großbritannien, die Niederlande und Frankreich führen.
Datum: 6. Dezember 2013 – Quellen: Elvis-Express, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue Sonderausstellung „Elvis 68 Special“ von EPE in Graceland eröffnet
Pünktlich zum 45-jährigen Jubiläum von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special „Elvis“ hat Elvis Presley Enterprises (EPE) in Graceland eine neue große Sonderausstellung zu der spektakulären Fernseh-Show eröffnet, mit der Elvis am 3. Dezember 1968 sein triumphales Comeback der späten 60er Jahre eingeleitet und letztlich ein weiteres Mal Musikgeschichte geschrieben hatte. Die Ausstellung trägt den schlichten aber treffenden Titel „Elvis 68 Special“ und zeigt viele Exponate zu dem heute längst legendären Ereignis wie Kleidungsstücke, Requisiten wie die von Elvis und seinen Musikern bei den so genannten Sit-Down-Shows der Sendung benutzten Stühle, Fotos und Dokumente. Unter diesen Dokumenten befindet sich auch Elvis’ persönliches Script vom Dreh der Fernseh-Show mit handschriftlichen Bemerkungen und Notizen des King. Dazu umfasst „Elvis 68 Special“ eine interaktive Video-Präsentation der Show, die zwischen dem 27. und dem 30. Juni 1968 unter der Leitung von Steve Binder und Bob Finkel beim US-Fernsehsender „NBC“ in Burbank/California produziert worden und am 3. Dezember 1968 erstmals ausgestrahlt worden war.
Datum: 5. Dezember 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Neues aufwendiges 3-CD-Set „Elvis 1969“ von inoffiziellem Hersteller angekündigt
Das grandiose Comeback von Elvis Presley Ende der 60er Jahre – bestehend aus dem NBC-TV-Special, den Memphis-Studio-Sessions mit den daraus hervorgegangenen Single-Hits und LP-Klassikern und dem ersten Konzert-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas – beschäftigt bis heute die Gemüter der Elvis-Fans und die Produkte der Elvis-Hersteller. So hat die inoffizielle Firma „Gravel Road Music“ angekündigt, in Kürze mit einer aufwendig gestalteten neuen Deluxe-3-CD-Box die 1969er Bestandteile dieses Comebacks, also die Memphis-Sessions und die Las Vegas-Konzerte, in spezieller Form zu dokumentieren. Das Set wird den Titel „Elvis 1969“ tragen und auf seinen drei Discs unbearbeitete Master-Takes von Songs aus den Sessions sowie einige der besten Live-Aufnahmen aus den Konzerten umfassen. Dazu kommen als hochwertige Extras ein 32-seitiges Booklet mit Infos, Fotos und Abbildungen sowie ein 28-seitiges Foto-Heft nur mit 1969er Bildern.
Datum: 5. Dezember 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Angekündigte CD „It’s Now Or Never – Elvis In Mono“ erschienen
Vor wenigen Tagen im europäischen Handel erschienen ist die angekündigte neue CD „It’s Now Or Never – Elvis In Mono“ des britischen Herstellers „Elvis One“. Das Album enthält wie geplant 18 Songs aus Elvis’ Sessions im „RCA-Studio“ in Nashville/Tennessee vom März und April 1960 in den originalen Mono-Fassungen sowie als Bonus 16 Lieder aus Elvis’ so genannten Homercordings in Bad Nauheim/Deutschland von 1959. Die CD trägt auf dem Cover wieder den vom Hersteller gewohnten Aufdruck „The Bootleg Series“, ist aber aufgrund der bekannten europäischen Lizenzrechtslage für alte Musikaufnahmen eben keine Bootleg (= inoffizielles illegales Produkt) sondern eine völlig legale Veröffentlichung, die deshalb auch frei vertrieben wird.
Datum: 5. Dezember 2013 – Quellen: Elvis One, Elvis On CD
Angekündigte neue Elvis-CDs des „FTD“-Labels erschienen
Plangemäß und diesmal absolut pünktlich hat das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ seine beiden für diesen Monat Dezember 2013 angekündigten neuen Elvis-Alben veröffentlicht. Erschienen sind die Doppel-CD „From Elvis At American Sound Studio“ (Master-Takes und Outtakes aus Elvis’ 1969er Memphis-Sessions, die nicht auf den früheren „FTD“-Ausgaben der historischen Alben „From Elvis In Memphis“ und „Elvis Back In Memphis“ zu finden gewesen waren) und die Doppel-CD „Moody Blue“ (alle Master-Takes plus rare Studio-Outtakes und Live-Aufnahmen zu Elvis’ letzter LP „Moody Blue“ vom Juli 1977). Beide neuen Doppel-CDs sind im 17 Zentimeter-Großformat mit 16-seitigen Booklets aufgemacht und ab sofort bei den diversen Elvis-Fan-Shops erhältlich.
Datum: 4. Dezember 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „It’s Elvis Time“
Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1975er Houston-Konzerten auf neuer Doppel-CD
Ein neu gegründetes inoffizielles Label namens „TNT Records“ hat angekündigt, in der nächsten Woche die beiden 1975er Tournee-Konzerte von Elvis in Houston/Texas auf einer neuen Live-Doppel-CD wiederzuveröffentlichen. Das Album wird den Titel „Goin’ Back To Houston“ tragen und Soundboard-Mitschnitte der beiden starken Shows enthalten, die Elvis am 4. und 5. Juni 1975 im mit jeweils 12 000 Fans restlos ausverkauften „Hofheinz Pavilion“ in Houston gegeben hatte. Beide Mitschnitte sind leider nicht ganz vollständig – es fehlt jeweils der größte Teil der seinerzeit nicht komplett mitgeschnittenen Eröffnungsblöcke – und wurden bereits vor Jahren auf mehreren anderen ebenfalls inoffiziellen Elvis-Live-CDs veröffentlicht. „TNT“ wird „Goin’ Back To Houston“ mit einem 16-seitigen Booklet präsentieren, das Infos, Fotos und Abbildungen zu den Houston-Konzerten enthalten wird.
Datum: 4. Dezember 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Auch „Graceland Randers“ erstrahlt in vorweihnachtlichem Lichterglanz
Nicht nur Elvis Presleys Zuhause, die echte Villa Graceland in Memphis, sondern auch der bekannte und viel besuchte Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ des dänischen Fanclubs „Elvis Unlimited“ erstrahlt in diesem Monat Dezember 2013 in vorweihnachtlichem Lichterglanz. Wie nebenstehendes Foto zeigt, haben Club-Präsident und „Graceland Randers“-Erbauer Henrik Knudsen und seine Mannschaft die Gebäude-Beleuchtung in diesem Jahr unter das Motto „Blue Christmas with Elvis“ gestellt, und natürlich ist auch im Innern des Graceland-Nachbaus alles bereits festlich geschmückt.
Datum: 4. Dezember 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Qualifikation für Gold: „Nation’s Favourite Elvis Songs“ überschreitet 100 000er Verkaufsgrenze!
Die Meldung des Tages kommt auch heute wieder aus Großbritannien von der CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“: Nachdem von dem neuen TV-Soundtrack-Album alleine in der vergangenen Woche weitere 29 393 Exemplare im britischen Handel verkauft worden sind, hat sich die Gesamt-Verkaufszahl der CD auf jetzt 107 612 Stück gesteigert. Mit diesem Überschreiten der 100 000er Grenze ist „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ nur vier Wochen nach ihrer Veröffentlichung qualifiziert für eine Gold-Zertifizierung in Großbritannien. Elvis, King forever!
Datum: 3. Dezember 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, Brian Quinn
Jubiläum: Elvis’ Comeback-TV-Special heute vor 45 Jahren
Ein schönes kleines Jubiläum können Elvis-Fans am heutigen 3. Dezember 2013 feiern: Heute vor 45 Jahren, am Sonntag, dem 3. Dezember 1968 um 21.00 Uhr, wurde vom amerikanischen Fernsehsender „NBC“ das im Juni desselben Jahres in Burbank/California aufgezeichnete TV-Special „Elvis“ erstmals ausgestrahlt. Mit der Show, seinem ersten eigenen TV-Special, startete Elvis auf unglaublich dynamische und kraftvolle Weise sein triumphales Comeback Ende der 60er Jahre und bereitete den Weg für seine grandiose Rückkehr auf die Konzertbühne nach jahrelanger Live-Pause. Zugleich war die einstündige von Steve Binder und Bob Finkel produzierte Sendung mit einer Einschaltquote von über 42 Prozent die erfolgreichste US-Fernseh-Show des gesamten Jahres 1968 und ging als „Elvis’ ’68 Comeback Special“ in die Musikgeschichte ein.
Elvis-Fans und Besucher unserer TKW-Internetseite möchten wir zum heutigen 45-jährigen Jubiläum der Sendung einladen, noch einmal unsere schon vor längerer Zeit geschaffene spezielle Foto-Story zu Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special zu besuchen, die sich mit vielen seltenen Bildern im beliebten Link „Rare Elvis“ hier auf unserer Homepage befindet.
Datum: 3. Dezember 2013 – Quellen: Diverse
Erfolgreicher Verkauf: 150 100,- Dollar für Tom Parkers ehemaliges Bürogebäude
Für ungläubiges Kopfschütteln hatte vor rund einem Monat die Nachricht gesorgt, dass das ehemalige Bürogebäude von Elvis’ Manager ‚Colonel’ Tom Parker in Madison/Tennessee (Foto) beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ für ein Startgebot von 100 000,- Dollar zum Verkauf steht. Doch die Auktion, die sicherlich zu den ungewöhnlichsten in der gesamten „Ebay“-Geschichte gehört, führte letztlich zum Erfolg: Für immerhin 150 100,- Dollar erwarb ein nicht genannter Bieter das vom Unternehmen „Rockology“ im Auftrag angebotene historische Gebäude, von dem aus Tom Parker die einzigartige Weltkarriere des King of Entertainment gelenkt hatte. Was der neue Besitzer mit dem Haus vorhat, ist zur Stunde leider nicht bekannt.
Datum: 3. Dezember 2013 – Quellen: Rockology, Ebay
CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ hält sich in der Top Ten Großbritanniens!
Der sensationelle Erfolg der neuen TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien setzt sich fort! Auch einen Monat nach ihrer Veröffentlichung im britischen Handel steht die CD unverändert in der Top Ten der britischen Album-Chart. Nach Platz 7 zum Debüt vor drei Wochen und zweimal Platz 5 in den beiden Vorwochen rangiert die Platte in der heute veröffentlichten neuen Liste wieder auf Platz 7 bei immer noch konstant hohen Verkaufszahlen. Interessant zu wissen ist vielleicht auch noch, dass die neue Susan Boyle-CD „Home For Christmas“ mit dem künstlichen Elvis-Duett bei „O Come, All Ye Faithful“ neu auf Platz 9 in die Album-Chart Großbritanniens eingestiegen ist.
Datum: 2. Dezember 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ weiterhin in der Musik-Video-Chart Australiens vertreten
Sehr erfreuliche Chart-Neuigkeiten von Elvis gibt es zu Beginn der neuen Woche nicht nur aus Großbritannien sondern auch wieder aus Australien zu vermelden. In der australischen Musik-Video-Chart nämlich hat die mehr als sechs Jahre alte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ ihre scheinbar unendliche Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Die ursprünglich im Jahr 2007 zum seinerzeitigen 30. Todestag des King von „Sony“/„BMG“ veröffentlichte DVD wird in der heute bekannt gegebenen neuen Liste auf Platz 28 geführt, womit das Produkt gegenüber der Vorwoche nur vier Positionen verloren hat. Die Gesamtlaufzeit des Video-Albums mit gefilmten Versionen von Elvis’ größten Hits und populärsten Songs von „Heartbreak Hotel“ (1956, entnommen aus der Fernseh-Show „The Dorsey Brothers Stage Show“) bis „An American Trilogy“ (1972, entnommen aus dem 1973er Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“) in der Chart hat sich damit auf rekordverdächtige 138 Wochen gesteigert. Fortsetzung sehr wahrscheinlich!
Datum: 2. Dezember 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte inoffizielle Elvis-Live-CD „Fort Worth Texas“ erschienen
Rund drei Wochen später als zunächst geplant ist heute auf dem Elvis-Sammlermarkt die angekündigte neue Elvis-Live-CD „Fort Worth Texas“ erschienen. Die CD kommt von einem inoffiziellen Label mit dem recht privat klingenden Namen „Elvis Concert Fan“ und enthält den in Sammlerkreisen bereits bekannten, jedoch tonqualitativ verbesserten Soundboard-Mitschnitt von Elvis’ Eröffnungskonzert seiner 1974er US-Sommer-Tournee, aufgenommen am 15. Juni 1974 im mit 14 000 Fans restlos ausverkauften „Tarrant County Convention Center“ in Fort Worth/Texas. Als Bonus verfügt die CD noch über einen Ausschnitt aus Elvis’ Tournee-Konzert an gleicher Stelle vom 3. Juni 1976 ebenfalls als bereits bekannte Soundboard-Aufnahme. „Elvis Concert Fan“ hat „Fort Worth Texas“ mit 8-seitigem Booklet vorgestellt.
Datum: 2. Dezember 2013 – Quelle: Elvis On CD
Neues Buch-Projekt mit EPE-Unterstützung in Großbritannien in Arbeit
Beim zur Unternehmensgruppe „Carlton Publishing Group“ gehörenden britischen Verlag „Carlton Books“ mit Sitz in der Metropole London ist gegenwärtig ein interessant klingendes neues Elvis-Buch-Projekt für das Jahr 2014 in Arbeit. Es handelt sich um ein Buch mit dem klassischen Titel „Elvis The King“ und dem Untertitel „The Authorized Book From The Graceland Archives“. Wie schon dieser Untertitel deutlich macht, wird das Projekt von Elvis Presley Enterprises (EPE) und dem Graceland-Archiv in Memphis offiziell unterstützt. Autorin des Werkes ist die bekannte und angesehene britische Journalistin Gillian G. Gaar, die in „Elvis The King“ die Geschichte des größten Entertainers aller Zeiten anhand von seltenen Fotos und Abbildungen erzählen will, die aus dem Graceland-Archiv stammen. Als besondere Leckerbissen wird das Buch über fünf Memorabilia-Reproduktionen aus diesem Archiv sowie ein Elvis-Poster als Beilagen verfügen. Angesichts dieses vielversprechenden Inhalts erstaunt lediglich, dass das Buch an sich einen Umfang von nur 64 Seiten haben soll und zumindest in diesem Punkt eher ein Büchlein als ein ausgewachsenes Buch werden wird. Publiziert werden soll „Elvis The King“ voraussichtlich im Mai 2014.
Datum: 2. Dezember 2013 – Quelle: Carlton Books
Zahlreiche neue Gold- und Platin-Auszeichnungen für Elvis’ Alben in den USA möglich
Mit insgesamt 257 Gold- und Platin-Auszeichnungen für seine Alben und Singles alleine in den USA ist Elvis Presley bekanntermaßen mit großem Abstand der erfolgreichste Künstler der Musik-Geschichte. Zugleich ist ein Ende dieser unvergleichlichen Erfolgs-Story nicht in Sicht. Dies gilt umso mehr, als in der Vergangenheit öfters der Eindruck entstanden ist, dass Elvis’ Plattenfirma (früher „RCA“ bzw. „RCA“/„BMG“, heute „Sony Music“) etwas nachlässig mit den Gold- und Platin-Zertifizierungen ihres Schützlings Elvis umgegangen ist, die nämlich nicht automatisch erfolgen, sondern stets bei der „Recording Industry Association Of America (RIAA)“ förmlich und kostenpflichtig beantragt werden müssen.
Offenbar hat sich nun Elvis Presley Enterprises (EPE) mit Chef Jack Soden persönlich in das Thema eingeschaltet, und wie es aussieht, wird auf Elvis in naher Zukunft eine ganze Welle weiterer posthumer Zertifizierungen durch die „RIAA“ zukommen. Dem Vernehmen nach werden folgende Elvis-Alben mit Gold ausgezeichnet werden: „Pot Luck With Elvis“, „Love Letters From Elvis“, „Good Times“, „Promised Land“, „Elvis Today“, „An Afternoon In The Garden“, „White Christmas“, „Elvis By The Presleys“ und „Christmas Duets“. Dazu sollen die Alben „Elvis Country“ und „The Essential Elvis Presley“ von Gold auf Platin hoch gestuft werden. Ferner wird geprüft, ob diverse Film-Soundtrack-Alben von Elvis aus den 60er Jahren ebenfalls Zertifizierungen bzw. Hochstufungen erhalten müssen, die bislang trotz entsprechender Verkäufe auf dem US-Markt nicht erfolgt sind. Amtlich ist all dieses gegenwärtig noch nicht, aber es spricht vieles dafür, dass EPE in absehbarer Zeit beim Trophäenraum von Graceland anbauen muss...!
Datum: 1. Dezember 2013 – Quellen: Brian Quinn, For Elvis CD Collectors, Elvis-Express

Neue inoffizielle DVD „Elvis In Person – The 1969 Fantasy Concert“ veröffentlicht
An diesem Wochenende ist auf dem Elvis-Sammlermarkt eine neue ungewöhnliche DVD veröffentlicht worden. Das Produkt kommt von der in Sammlerkreisen gut bekannten inoffiziellen Firma „Star“ und trägt den Titel „Elvis In Person At The International Hotel – The 1969 Fantasy Concert“. Es soll ein Konzert von Elvis’ triumphalem erstem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Juli/August 1969 repräsentieren, mit dem Elvis sein großes Comeback Ende der 60er Jahre komplettiert und gekrönt hatte. Leider existieren von diesen unglaublich dynamischen 1969er Las Vegas-Shows zwar zahlreiche professionelle Audio-Live-Aufnahmen aber keinerlei professionelles Film-Material. Die Firma „Star“ hat nun die Live-Songs der offiziellen 1969er LP/CD „Elvis In Person At The International Hotel“ sowie weitere offizielle Live-Songs aus dem Gastspiel genommen und diese technisch sehr geschickt mit Film-Material aus dem „That’s The Way It Is“-Archiv von 1970 sowie mit den wenigen vorhandenen und ursprünglich stumm gedrehten 1969er Super 8-Filmen von Fans aus den Shows synchronisiert. Auf diese Weise ist aus dem Ganzen eine DVD mit einem fiktiven und kompletten 1969er Las Vegas-Konzert von Elvis entstanden.
Technisch ist die Produktion hervorragend gelungen, und speziell die auf die genannte Weise vertonten 1969er Super 8-Sequenzen machen richtig Freude, weil hier Film und Ton authentisch zusammenpassen. Für die Verbindung von 1970er „That’s The Way It Is“-Film und 1969er Ton gilt diese Authentizität aber natürlich nicht, und so ist es am Ende wie so oft Geschmackssache, ob man „The 1969 Fantasy Concert“ mag oder ablehnt.
Datum: 1. Dezember 2013 – Quellen: Star, Elvis Australia
Wieder neuer Sendeplatz für Elvis-Spielfilm-Wiederholungen bei „Kabel Eins Classics“
Ein weiteres Mal geändert hat der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ den Sendeplatz für seine regelmäßigen Elvis-Spielfilm-Wiederholungen. In den nächsten Wochen werden die Elvis-Streifen jetzt immer im attraktiven Sonntagnachmittagsprogramm gezeigt werden. Nachdem heute um 15.15 Uhr mit „Fun In Acapulco“ von 1963 (s. Szenenfoto mit Elvis, Ursula Andress und Larry Domasin) den Anfang gemacht hat, wird heute in acht Tagen um 15.20 Uhr „Blue Hawaii“ von 1961 an der Reihe sein, ehe in zwei Wochen um 15.05 Uhr „G. I. Blues“ von 1960 folgen wird.
Datum: 1. Dezember 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Angekündigte Elvis-Ausstellung in der „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ eröffnet
Unter großem öffentlichen Interesse ist an diesem Wochenende in Cleveland/Ohio in den USA die angekündigte neue große Elvis-Ausstellung „A New Side Of Elvis“ in der „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ eröffnet worden. Gezeigt werden zahlreiche historische Stücke aus der Elvis-Geschichte wie Bühnenkleidung, Gitarren, Schmuckstücke und Dokumente des King sowie sein spektakuläres 1975er Super-Trike. Die meisten Exponate stammen aus dem Graceland-Archiv in Memphis und wurden der „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ leihweise von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Verfügung gestellt.
Datum: 1. Dezember 2013 – Quelle: Rock’n’Roll Hall Of Fame
TKW wünscht allen Elvis-Fans, Stammgästen und Partnern eine schöne Adventszeit!
Zum Abschluss dieser News-Ausgabe am heutigen ersten Adventssonntag dieses Jahres 2013 möchten Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ nicht versäumen, allen Elvis-Fans sowie ganz besonders unseren treuen Mitgliedern (Stammgästen) und Partnern eine schöne und friedvolle Adventszeit zu wünschen! Die Jahreszeit ist perfekt dafür, mal wieder Elvis’ ausdrucksvolle Gospel-Musik anzuhören, oder vielleicht schon einmal die stimmungsvollen Elvis-Weihnachtslieder aufzulegen. Die verbleibenden wenigen Wochen bis zum Fest werden wir mit noch einigen neuen interessanten Aktivitäten für Sie füllen, liebe Elvis-Fans. Also schauen Sie bitte weiterhin täglich hier bei uns rein und freuen Sie sich auf das, was für Sie kommt!
Datum: 1. Dezember 2013
Weitere Elvis-Erfolge auch wieder in diversen Neben-Charts in den USA
Nicht nur in der 200 Positionen umfassenden Album-Chart als der Haupt-Hitparade der USA ist Elvis Presley zurzeit weiterhin so erfolgreich, dass man es kaum glauben mag (s. unseren Bericht von gestern), sondern auch in diversen Neben-Charts seines Heimatlandes halten die jüngsten Erfolge des King unvermindert an! So hat sich die CD „It’s Christmas Time“ in der jahreszeitlich wichtigen und viel beachteten Holiday-Album-Chart souverän auf Platz 14 und damit in der Top Twenty behaupten können. Ähnliches gilt für die neue CD „Merry Christmas... Love, Elvis“, die in dieser Holiday-Album-Chart nur ganz leicht von Rang 27 auf Rang 29 fiel. Weiter auf dem Weg nach oben sind die Elvis-Weihnachts-CDs verblüffender Weise in der Country-Album-Chart, in der „Merry Christmas... Love, Elvis“ von Platz 25 auf Platz 21 kletterte und die Vorjahres-CD „The Classic Christmas Album“ von Rang 35 auf Rang 28 stieg. Vervollständigt wird der vorweihnachtliche Elvis-Hitparaden-Sturm in den USA durch den 1957er Song-Klassiker „Blue Christmas“, der durch zahlreiche Internet-Downloads auf Platz 35 der Holiday-Song-Chart getrieben wurde.
Datum: 30. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis wieder mit zwei CDs in der Album-Chart von Irland
In dieser Woche ist Elvis Presley erstmals wieder mit zwei CDs in der Album-Chart von Irland vertreten, und zwar einerseits mit der gewohnten Lieblings-Elvis-CD der Iren „The Real... Elvis“ und andererseits mit der neuen britischen TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“. Diese Doppel-Präsenz des King in der Chart der ‚grünen Insel’ hatten wir vor zwei Wochen wie berichtet schon einmal erleben dürfen, allerdings sind die Platzierungen diesmal etwas schwach auf der Brust. So setzte sich der Abwärtstrend von „The Real... Elvis“ leider fort und ließ die Platte vom Platz 73 der Vorwoche auf jetzt Platz 79 weiter fallen, während „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ als Wiedereinsteiger auf Platz 98 nur so gerade eben in die 100 Positionen führende Liste zurückkehrte. Immerhin ist „The Real... Elvis“ wiederum mit nunmehr 96 Wochen Laufzeit nur noch vier weitere Wochen von der Schallmauer 100-wöchiger Chart-Präsenz in Irland entfernt.
Datum: 30. November 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Neuauflage von „30 # 1 Hits“ als „Star Collection: Elvis Presley“ in Südamerika
Als Elvis’ seinerzeitige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ im Jahr 2002 die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ veröffentlichte, begann eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Nachdem das Album mit 30 digital remasterten Welt-Hits des King von „Heartbreak Hotel“ (1956) bis „Way Down“ (1977) plus dem 2002er „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“ als Bonus-Track schon im Veröffentlichungsjahr global riesige Erfolge im Handel und in den Charts feiern konnte, folgten bis heute diverse Neuauflagen der ultimativen Elvis-Hit-CD, die stets ihre Käufer fanden. Eine weitere Neuauflage ist vor Kurzem nun von „Sony Music“ in Südamerika herausgebracht worden, wo die Platte in der Reihe „Star Collection“ und mit dem schlichten weiteren Titel „Elvis Presley“ erschienen ist. Inhaltlich entspricht die CD den besagten „30 # 1 Hits“. Produziert worden ist „Star Collection: Elvis Presley“ in Kolumbien, von wo aus die CD vor allem in Venezuela vertrieben wird.
Datum: 30. November 2013 – Quellen: Sony Music-Venezuela, Elvis On CD, Elvis Day By Day
Mississippi-Kreuzfahrt „Elvis Tribute Holidays“ in New Orleans gestartet
In den USA ist am gestrigen Freitag, dem 29. November 2013, die angekündigte Binnenkreuzfahrt „Elvis Tribute Holidays“ auf dem Mississippi gestartet. Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Reise mit dem prachtvollen Luxus-Raddampfer „American Queen“ (s. Foto) von New Orleans/Louisiana stromaufwärts nach Vicksburg/Mississippi und Helena/Arkansas bis nach Memphis/Tennessee. An Bord wird ein umfangreiches vorweihnachtliches Elvis-Show-Programm geboten, für das u. a. Elvis’ originale Begleitchöre „Elvis’ Imperials“ und „The Stamps Quartet“ gebucht worden sind. Veranstaltet wird die bis zum 7. Dezember 2013 dauernde Reise „Elvis Tribute Holidays“ von der Reederei „American Queen Steamboat Company“ in Kooperation mit Elvis Presley Enterprises (EPE).
Datum: 30. November 2013 – Quellen: American Queen Steamboat Company, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis’ Weihnachts-CDs steigern sich nochmals in US-Album-Chart!
Keine Grenzen scheint es in diesem Winter für Elvis Presleys Weihnachts-CDs in der Album-Chart der USA zu geben! In dieser Woche hat sich das Abschneiden der CDs gegenüber der ohnehin schon starken Vorwoche noch einmal gesteigert. So kletterte die altbekannte 2000er Zusammenstellung „It’s Christmas Time“ in der Liste um weitere 16 Positionen nach oben und verbesserte sich damit von Platz 69 auf Platz 53, womit die CD aktuell schon ganz nah an ihre einstige Bestmarke von Platz 46 herangekommen ist bei einer Gesamtlaufzeit von nunmehr 32 Wochen. Erfreulich ist dazu die Verbesserung der in diesem Jahr neu veröffentlichten CD „Merry Christmas... Love, Elvis“, die in der zweiten Woche von Rang 147 auf Rang 134 stieg. Komplettiert wird der großartige neue Elvis-Erfolg in der Album-Chart seines Heimatlandes durch den Wiedereinstieg von „The Classic Christmas Album“ in die Liste: Platz 188 steht für diese 2012er CD zu Buche, womit nun sogar drei Elvis-CDs in der Album-Chart der USA vertreten sind!
Datum: 29. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
25 Prozent Rabatt auf alle Elvis-Artikel im EPE-Shop am heutigen „Black Friday“
In den USA haben „Thanksgiving“ und „Black Friday“ eine lange und liebgewonnene Tradition. „Thanksgiving“ wird jedes Jahr am vierten Donnerstag im November gefeiert und hat als gesetzlicher Feiertag eine viel größere Bedeutung als das Erntedankfest hierzulande. Der unmittelbar folgende Freitag („Black Friday“) gilt als traditioneller Familieneinkaufstag, an dem der Handel stets große Rabatte und Sonderaktionen gewährt. Dies ist auch bei Elvis Presley Enterprises (EPE) nicht anders, und so gibt es am heutigen „Black Friday“ im EPE-Shop in Memphis 25 % Preisnachlass auf alle Elvis-Artikel. Online einkaufen kann man dort unter der EPE-Shop-Seite www.shopelvis.com.
Datum: 29. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Aufzeichnung des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ im Internet gesperrt...
So offiziell und legal, wie es auf den ersten Blick ausgesehen hat, scheint die Online-Stellung einer Aufzeichnung des britischen Elvis-TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“, über die wir gestern an dieser Stelle inklusive eines Direktlinks zu dem Feature berichtet haben, dann doch nicht gewesen zu sein. Tatsache ist jedenfalls, dass die besagte Aufzeichnung auf der Internetseite des Anbieters „Google Docs“ schon am gestrigen Abend wieder entfernt worden ist. Trifft die Annahme zu, dass die Online-Stellung tatsächlich inoffiziell und illegal gewesen ist, ist die rasche Entfernung der Aufzeichnung aus Sicht des Rechteinhabers „Independant Television (ITV)“ natürlich völlig nachvollziehbar. Aus Fansicht ist es nichtsdestoweniger schade, die erstklassige Elvis-Sendung vorerst nicht mehr ansehen zu können.
Datum: 29. November 2013 – Quelle: Google Docs
Alle Detailinformationen zum neuen Elvis-Album „Now And Forever“
Vor fünf Tagen berichteten wir an dieser Stelle erstmals über die zu diesem Zeitpunkt scheinbar kurz bevorstehende Veröffentlichung eines neuen Elvis-Albums namens „Now And Forever“ auf dem nordamerikanischen Markt, hatten da aber noch keinerlei nähere Infos zu dem Projekt vorliegen. Mittlerweile ist das Produkt erschienen, und wir konnten dabei recherchieren, dass es sich bei „Now And Forever“ nicht um ein nordamerikanisches Produkt sondern um ein Elvis-Album aus Italien von der dortigen Niederlassung von „RCA Legacy Recordings“ handelt, einem Subunternehmen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“. „Now And Forever“ ist dabei als sehr preisgünstige 3-CD-Box für den breiten Markt gestaltet, die insgesamt 36 wohlbekannte Elvis-Hits (12 pro Disc) enthält, womit das Set für heutige Verhältnisse inhaltlich leider etwas dünn geraten ist. Bei den Songs handelt es sich um Lieder aus allen Schaffensperioden des King von „Blue Suede Shoes“ über „It’s Now Or Never“ und „My Way“ bis zum „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“. Auf dem italienischen Markt veröffentlicht worden ist die 3-CD-Box am 19. November 2013.
Datum: 28. November 2013 – Quellen: RCA Legacy Recordings, Amazon-Italien
Aufzeichnung des britischen TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ online abrufbar
Als der private britische Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ nach intensiver Werbekampagne am 8. November 2013 sein neu produziertes Elvis-TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ mit den 20 beliebtesten Elvis-Hits der britischen Fans plus Statements von Prominenten und Elvis-Weggefährten zum King ausstrahlte, wurde die Sendung von fast viereinhalb Millionen Briten gesehen, was einer exzellenten Einschaltquote von annähernd 21 Prozent, der zweitbesten des Abends, entsprach. Außerhalb Großbritanniens jedoch hatten die Elvis-Fans im ‚Rest’ der Welt keine Möglichkeit, die sehr gut gemachte Sendung anzuschauen. Jetzt jedoch ist „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ ganz offiziell im Internet abrufbar gemacht worden. Für alle Elvis-Anhänger haben wir hier einen Direktlink zu der Aufzeichnung eingerichtet. Also einfach anklicken und anschauen, wie lebendig und zugleich stilvoll der King und seine einzigartige Kunst in „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ präsentiert und gewürdigt werden!
Datum: 28. November 2013 – Quellen: Independant Television (ITV), Google Docs
Flut neuer internationaler Versteigerungen mit Elvis-Stücken im Dezember 2013
Eine ganze Flut neuer internationaler Versteigerungen von bekannten und renommierten amerikanischen Auktionshäusern, bei denen auch wieder zahlreiche wertvolle Stücke aus der Elvis-Geschichte angeboten werden, steht uns im nächsten Monat Dezember 2013 ins Haus. So wird das Unternehmen „Julien’s Auctions“ aus dem Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills in Kalifornien am 6. und 7. Dezember 2013 die nächste Auflage seiner traditionsreichen Veranstaltungsreihe „Icons And Idols“ durchführen. Ebenfalls auf den 6. Dezember 2013 hat das Unternehmen „Heritage Auctions“ mit Hauptsitz in Dallas/Texas seine Versteigerung „Entertaiment & Music Memorabilia Signature Auction“ gelegt. Und am 18. Dezember 2013 folgt schließlich noch die Veranstaltung „Rock’n’Roll Auction“ des Auktionshauses „Profiles In History“ aus Calabasas/California.
Bei allen drei angekündigten Versteigerungen finden sich zahlreiche Elvis-Memorabilia in den Auktionskatalogen wie Kleidungsstücke, Brillen, Schmuckstücke, weitere persönliche Gegenstände, Gitarren, Original-Autogramme, Dokumente, Fotos, Plakate, Konzert-Eintrittskarten und Schallplatten von Elvis, wovon wir nebenstehend einige Beispiele abbilden. Über die Ergebnisse der Verkaufsveranstaltungen werden wir an dieser Stelle wie gewohnt ausführlich berichten, sobald die jeweiligen Versteigerungen gelaufen sind.
Datum: 28. November 2013 – Quellen: Julien’s Auctions, Heritage Auctions, Profiles In History


Neue inoffizielle LP-/CD-Kombination mit 1970er Live-Aufnahmen von Elvis angekündigt
Der inoffizielle Hersteller „VV Records“ hat nach seinem Produkt „Better Than Ever“ eine weitere große LP-/CD-Kombination mit 1970er Live-Aufnahmen von Elvis produziert und wird diese Anfang des kommenden Monats Dezember 2013 auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlichen. Das Set wird den Titel „Closing Strong“ tragen und aus zwei Vinyl-Picture Disc-LPs und einer CD bestehen. Die beiden LPs werden dabei einen Soundboard-Mitschnitt der kompletten Closing Show von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas enthalten, die am 23. Februar 1970 stattgefunden hatte. Die CD präsentiert einen Publikumsmitschnitt des fünften von sechs Elvis-Konzerten im „Astrodome“ in Houston/Texas im Februar/März 1970, nämlich das Nachmittagskonzert vom 1. März 1970. Alle Aufnahmen sind in Sammlerkreisen bereits seit langer Zeit bekannt, doch reklamiert „VV Records“, dass man die Tonqualität der Houston-Aufnahme gegenüber der Erstveröffentlichung des Konzerts auf der ebenfalls inoffiziellen CD „Elvis At The Dome“ des Labels „King Crown Records“ aus dem Jahr 2001 erheblich verbessert hat.
Datum: 27. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Erste genauere Infos zur Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise 2014“ durch die Ostsee
Kürzlich bereits hatten wir hier in unseren Elvis-News erstmals darüber berichtet, dass es im Spätsommer 2014 eine weitere europäische Elvis-Kreuzfahrt unter dem Titel „The TCB Cruise“ geben wird, die zum ersten Mal von Deutschland aus durch die Ostsee gehen wird. Mittlerweile liegen erste genauere Informationen zu dem Reise-Projekt vor, das wieder von dem großen österreichischen Reiseanbieter „Gullivers Reisen“ mit Sitz in der Donau-Metropole Wien veranstaltet werden wird, der sich hierfür erstmals die offizielle Unterstützung des deutschen Fanclubs „Elvis Club Berlin“ gesichert hat.
So wird die neue „TCB Cruise“ zwischen dem 7. und dem 14. September 2014 stattfinden und von Warnemünde aus durch die Ostsee nach Stockholm/Schweden, Tallinn/Estland, Sankt Petersburg/Russland und Kopenhagen/Dänemark führen, ehe es zum Ausgangshafen Warnemünde zurückgeht. Als Schiff ist diesmal der Luxusliner „Poesia“ benannt worden. Für das Elvis-Show-Programm an Bord ist neben dem bewährten österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale als Sänger die erneute Mitwirkung von Elvis’ originaler altehrwürdiger „TCB Band“ (ohne Norbert Putnam oder Jerry Scheff aber mit James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt) bereits bestätigt worden. Weitere Stargäste aus der Elvis-Welt sollen in Kürze als weitere Teilnehmer bekannt gegeben werden. Der Reisepreis für die „TCB Cruise 2014“ wird bei 899,- Euro beginnen. Der Ticketvorverkauf hat noch nicht angefangen, wird aber in Kürze mit weiteren Details zu Preisen, Kabinen und Leistungen gestartet werden.
Datum: 27. November 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Dennis Jale, Fanclub „Elvis Club Berlin“
Kartenvorverkauf für die „Elvis Birthday Celebration 2014“ in Memphis gut angelaufen
Gut angelaufen ist offenbar der Kartenvorverkauf für die große „Elvis Birthday Celebration 2014“, mit der Elvis Presley Enterprises (EPE) im kommenden Januar 2014 in Elvis’ Heimatstadt Memphis den 79. Geburtstag des King feiern wird. Den detaillierten Ablaufplan der viertägigen Elvis-Geburtstagsfeier, die vom 8. bis zum 11. Januar 2014 an verschiedenen Orten von Memphis stattfinden wird, hatten wir bereits in einem ausführlichen Bericht am 10. November 2013 an dieser Stelle vorgestellt. Alle Einzelheiten zu den Tickets für die zahlreichen Einzelveranstaltungen der „Elvis Birthday Celebration 2014“ finden Fans und Interessenten auf der offiziellen EPE-Internetseite unter www.elvis.com.
Datum: 27. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Bestseller: Schon fast 80 000 CDs von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ verkauft!
Seit mittlerweile drei Wochen begeistert der sensationelle Erfolg der neuen TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien die Fans des King. Wie berichtet steht die Platte nach Platz 7 zum Debüt vor zwei Wochen und nach Platz 5 in der Vorwoche aktuell weiterhin auf Platz 5 der britischen Album-Chart. Nicht minder beeindruckend sind aber auch die Verkaufszahlen des Albums im britischen Handel, die zu diesem neuen Chart-Triumph des vor über 36 Jahren von uns gegangenen King of Entertainment geführt haben. So wurden alleine in den letzten sieben Tagen 26 807 Einheiten von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien verkauft. Die Gesamtzahl steigerte sich damit auf 78 219 Stück, womit sogar eine Gold-Auszeichnung für die neue Elvis-CD in greifbare Nähe gerückt ist. Diese wird in Großbritannien für 100 000 verkaufte CDs verliehen...
Datum: 26. November 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, The Official UK Charts Company, Elvis-Express
Jubiläumsausgabe: Folge 50 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ ab morgen im Handel
Ein schönes Jubiläum feiert in dieser Woche die Elvis-Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“ im deutschsprachigen Raum. Am morgigen Mittwoch, dem 27. November 2013, nämlich wird die bereits 50. Folge der im Januar 2012 gestarteten und seitdem erfreulich erfolgreichen Reihe in den Handel kommen. Die Jubiläumsausgabe wird wieder ein 28-seitiges Elvis-Magazin sowie diverse Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis umfassen wie ein Querformat-Plakat zum Elvis-Spielfilm „Tickle Me“ von 1965 als Miniposter und einen Brief des Discjockeys Don Wallace aus dem Jahr 1956 an Tom Diskin, den Assistenten von Elvis’ Manager ‚Colonel’ Tom Parker. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 50“ wird für den gewohnten Preis von 8,99 Euro ab morgen überall im Zeitschriftenhandel erhältlich sein.
Datum: 26. November 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Fahrplanänderung: „Friday Music“ tauscht Veröffentlichungsreihenfolge seiner Elvis-LP-Neuauflagen
Erheblich geändert hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ den ursprünglichen Veröffentlichungsfahrplan ihrer in Vinyl-Sammlerkreisen sehr beliebten Elvis-LP-Neuauflagen. So hat die Firma die eigentlich schon für Ende Oktober 2013 vorgesehene Neuauflage der 1968er TV-Soundtrack-LP „Elvis – TV Special“ auf den 3. Dezember 2013 verschoben, womit die Platte nun offenbar ganz bewusst genau am 45. Jahrestag der Ausstrahlung des seinerzeitigen Elvis-Specials beim US-Fernsehsender „NBC“ erscheinen wird. Die zunächst erst nach „Elvis – TV Special“ geplante Neuauflage der 1958er Elvis-Film-Soundtrack-LP „King Creole“ ist demgegenüber zu Beginn dieser Woche auf dem amerikanischen Markt veröffentlicht worden. Über die Importwege von Versandfirmen wie „Amazon“ ist die Platte ebenso wie die früheren Elvis-LP-Neuauflagen von „Friday Music Records“ auch in Europa zu bekommen.
Datum: 26. November 2013 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ behauptet Platz 5 in britischer Album-Chart
Der fantastische Erfolg der neuen Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ zum gleichnamigen Elvis-TV-Special beim Fernsehsender „ITV“ in Großbritannien setzt sich fort! In der dritten Woche hat die CD mit den 20 in der Fernsehsendung präsentierten Elvis-Songs den hervorragenden Platz 5 der Vorwoche in der britischen Album-Chart souverän behaupten können. Damit kam es nicht zu dem von vielen Beobachtern befürchteten Fallen des Albums in der Chart nach einem erwarteten aber offenbar nicht eingetretenen Abschwellen der Kaufwelle der Platte im britischen Handel. Genau dieses wiederum mussten Elvis’ alte Konkurrenten Cliff Richard und „The Beatles“ erleben, deren neue CDs „The Fabulous Rock’n’Roll Songbook“ und „On Air – Live At The BBC, Vol. 2“ schon in der zweiten Woche von Platz 7 auf Platz 13 bzw. von Platz 12 auf Platz 26 fielen. Elvis bleibt der King im ‚United Kingdom’!
Datum: 25. November 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien weiter auf dem Vormarsch
Ist Elvis Presley eigentlich wirklich tot? Oder bilden wir uns alle nur ein, es sei das Jahr 2013, während es tatsächlich irgendwie immer noch 1975 ist? Irgend so etwas muss es sein, denn nicht nur in diversen Charts der USA (s. unsere Berichte vom vergangenen Wochenende) sowie in Großbritannien und Irland sondern auch in Australien ist Elvis weiterhin ‚hot’! So setzte die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, immerhin auch kein Neu-Produkt sondern ein über sechs Jahre altes Teil mit Jahrzehnte altem Inhalt, ihren neuerlichen Vormarsch in der australischen Musik-Video-Chart ungehemmt fort. In der dritten Woche seit ihrem Wiedereinstieg in die Liste kletterte die DVD mit Elvis’ größten Hits und bekanntesten Songs in gefilmten Versionen um weitere sechs Positionen nach oben, womit nach Platz 30 in der Vorwoche nun Platz 24 für „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien notiert wird. Die Gesamtlaufzeit der DVD in der australischen Musik-Video-Chart steigerte sich dadurch auf nunmehr 137 Wochen... eine unfassbare Zahl speziell in unserer heutigen schnelllebigen Zeit. Heutige Zeit? Ach ja, wir haben ja 1975 oder so!
Datum: 25. November 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue inoffizielle Elvis-Live-CD mit unveröffentlichten Vegas-Aufnahmen unterwegs
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist eine weitere inoffizielle Elvis-Live-CD zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Das Album wird von der szenebekannten Firma „Audionics“ kommen und unter dem Titel „Echoes Of Aloha“ die bislang noch unveröffentlichte Dinner-Show des King vom 13. Februar 1973 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas als vollständigen Richtmikrofon-Mitschnitt enthalten. Das Konzert war Bestandteil des ersten Las Vegas-Engagements von Elvis nach seinem bahnbrechenden „Aloha From Hawaii“-Fernseh-Live-Konzert, woraus dann auch der CD-Titel „Echoes Of Aloha“ resultiert. Als Bonus wird das Album noch sechs Songs als Soundboard-Mitschnitte aus der ebenfalls noch unveröffentlichten Dinner Show des 10. Februar 1973 im „Las Vegas Hilton“ zu Gehör bringen. „Audionics“ wird „Echoes Of Aloha“ im Digipack präsentieren und Anfang Dezember 2013 herausbringen.
Datum: 25. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Alle angekündigten Elvis-Vinyl-EPs in Kreuzform und Tannenbaumform erschienen
Nach einigem Hin und Her bezüglich der ursprünglich geplanten und dann mehrfach geänderten Veröffentlichungstermine haben die britischen Billig-Hersteller „Mischief Music“ und „Real Gone“ mittlerweile alle ihre in Co-Produktion entstandenen neuen farbigen Elvis-Vinyl-EPs in Kreuzform und in Tannenbaumform auf dem europäischen Markt veröffentlicht.
Verfügbar sind somit wie angekündigt folgende drei EPs in Kreuzform (s. obere Abbildung): „Known Only To Him“ auf goldfarbenem Vinyl, „Swing Low Sweet Chariot“ auf silberfarbenem Vinyl und „His Hand In Mine“ auf weißem Vinyl. Jede dieser drei EPs enthält vier Songs aus Elvis’ 1960er Gospel-LP „His Hand In Mine“.
Ebenfalls erhältlich sind dazu folgende drei EPs in Tannenbaumform (s. untere Abbildung): „Santa Claus Is Back In Town“ auf grünem Vinyl, „I’ll Be Home For Christmas“ auf rotem Vinyl und „Blue Christmas“ auf weißem Vinyl. Jede dieser drei EPs enthält vier Songs aus Elvis’ 1957er Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“.
Bei den Herstellern „Mischief Music“ und „Real Gone“ hat man angesichts dieser Veröffentlichungsflut offenbar die ursprüngliche Befürchtung, die Platten könnten sich auf dem vorweihnachtlichen Markt gegenseitig die Käufer wegschnappen, aufgegeben. Anders jedenfalls ist die beinahe gleichzeitige Veröffentlichung aller sechs ungewöhnlichen Sammler-Platten nicht zu erklären. Erhältlich sind die kuriosen farbigen Elvis-EPs, die sich auf jedem normalen Schallplattenspieler problemlos abspielen lassen, zu Preisen zwischen 12,- und 19,- Euro im Fachhandel sowie bei Internet-Versandfirmen wie „Amazon“.
Datum: 25. November 2013 – Quellen: Mischief Music, Real Gone, Amazon

„Fun In Acapulco“ als nächster Elvis-Spielfilm kommende Nacht bei „Kabel Eins Classics“
Der 1963er Erfolgs-Streifen „Fun In Acapulco“ (dt. Titel „Acapulco“) ist der nächste Elvis-Spielfilm, der vom privaten deutschen Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ auf dessen neuem Sendeplatz für Elvis-Spielfilm-Wiederholungen in der Nacht von Montag auf Dienstag gezeigt werden wird. Die genaue Sendezeit von „Fun In Acapulco“ in der kommenden Nacht bei „Kabel Eins Classics“ ist 2.00 Uhr, und wir wünschen allen Elvis-Fans, die Zeit, Lust und Gelegenheit haben, noch einmal Elvis in der Rolle des singenden ehemaligen Trapez-Artisten Mike Windgren (s. Szenenfoto) anzusehen, viel Freude dabei!
Datum: 25. November 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Außergewöhnliches neues Merchandise-Produkt: Elvis-DVDs in Duftkerzen-Sets
Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden, und so werden die einen dieses neue Elvis-Merchandise-Produkt als schönes Sammlerstück lieben, während es die anderen als albernen Kitsch ablehnen werden. Doch wie auch immer man darüber denken mag, bei den nachfolgend beschriebenen neuen Produkten handelt es sich in jedem Fall um außergewöhnliche neue Elvis-Merchandise-Artikel:
Hergestellt von der kanadischen Firma „The Sonora Group (TSG)“ mit Sitz in der Stadt Westmount in der kanadischen Provinz Québec unter offizieller Lizenz von Elvis Presley Enterprises (EPE) werden in der nächsten Woche drei Artikel erscheinen, bei denen jeweils eine Elvis-DVD in einem hübschen Duftkerzen-Set präsentiert wird. Inhalt der DVDs ist jeweils eine 30-minütige Elvis-Foto-Slideshow, die mit Elvis-Musik untermalt ist. Leider handelt es sich dabei nicht um Original-Musik vom King sondern um Elvis-Songs in Cover-Versionen von „Starlite Orchestra & Singers“.
Angeboten werden insgesamt drei verschiedene Sets der beschriebenen Art, nämlich „Love Me Tender“ in goldenem Design mit Vanille-Duft (obere Abbildung), „All Shook Up“ in blauem Design mit Ozean-Duft (mittlere Abbildung) und „Burning Love“ in rosa Design mit Limetten-Duft (untere Abbildung). Alle drei Produkte werden am 29. November 2013 in Nordamerika auf den Markt kommen und im Handel zum Preis von rund 15,- US-Dollar pro Set (= ca. 11,- Euro nach heutigem Kurs) zu bekommen sein.
Datum: 24. November 2013 – Quellen: The Sonora Group (TSG), Elvis Presley Enterprises (EPE)


Neues Buch über Elvis’ wichtigsten Film-Regisseur Norman Taurog
In der gesamten Film-Karriere von Elvis Presley war Norman Taurog (1899 - 1981) der wichtigste Regisseur des King. Zwischen 1960 und 1968 führte Taurog bei insgesamt neun Elvis Presley-Spielfilmen Regie, unter denen sich die Riesen-Erfolge „G. I. Blues“, „Blue Hawaii“ und „Girls! Girls! Girls!“ befanden. Die letzte gemeinsame Arbeit von Elvis und Norman Taurog war „Live A Little, Love A Little“ gewesen. Kein anderer Regisseur wurde in Elvis’ Hollywood-Zeit häufiger mit der Inszenierung eines Elvis-Films beauftragt, und Elvis liebte die Arbeitsweise des Mannes aus Chicago, dessen Karriere als Regisseur 48 Jahre (1920 bis 1968) und 128 Regie-Arbeiten umspannte. Zusammen mit seinen Anfangsjahren als Schauspieler in der Stummfilm-Zeit verbrachte Taurog 52 Jahre im Filmgeschäft.
In der nächsten Woche nun wird von dem amerikanischen Verlag „Bearmanor Media“ mit Sitz in Duncan/Oklahoma eine große Biografie über Norman Taurog publiziert werden, die den Titel „Elvis’ Favorite Director – The Amazing 52-Year Career Of Norman Taurog“ tragen wird. Das Buch wird nicht alleine der überaus erfolgreichen Zusammenarbeit Taurogs mit Elvis Presley gewidmet sein, dieser aber natürlich einen großen Raum geben. Autor der Biografie ist ein Mann, der weiß, worüber er schreibt: Michael A. Hoey (79) ist ein weiterer bekannter Veteran des Film-Business, der vor allem als Drehbuch-Autor über Jahrzehnte hinweg erfolgreich war und in dieser Funktion bei den Elvis-Spielfilmen „Stay Away, Joe“ und „Live A Little, Love A Little“ zum Einsatz gekommen war. „Elvis’ Favorite Director – The Amazing 52-Year Career Of Norman Taurog“ wird als Softcover-Buch mit einem Umfang von 370 Seiten am 29. November 2013 im internationalen Buchhandel erscheinen und unter den ISBN-Nummern 10:1593937555 und 13:978-1593937553 zum Preis von 24,95 US-Dollar (= ca. 18,40 Euro nach heutigem Kurs) erhältlich sein.
Datum: 24. November 2013 – Quelle: Bearmanor Media
„This Is Elvis“ gewinnt Ausscheidung gegen „Girl Happy“ bei EPE
Vor knapp zwei Wochen hatten wir an dieser Stelle darüber berichtet, dass Elvis Presley Enterprises (EPE) für die Filmvorführung „Elvis Morning Movie“ am 10. Januar 2014 im Rahmen der kommenden „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis zum 79. Geburtstag des King die Fans im Internet zwischen den Filmen „This Is Elvis“ und „Girl Happy“ auswählen lässt. Mittlerweile liegt das Ergebnis der Abstimmung vor, und wie EPE aktuell mitgeteilt hat, ist „This Is Elvis“ als klarer Sieger aus dem Fan-Voting hervor gegangen und wird am 10. Januar 2014 ab 9.30 Uhr im „Malco Theatre“ von Memphis gezeigt werden.
Unsere Meinung: Ein erfreuliches Ergebnis! Nichts gegen „Girl Happy“, der ein schwungvoller und unterhaltsamer Elvis-Spielfilm ist und nach seiner Kino-Premiere im Januar 1965 zu einem weiteren großen Erfolg für den King geworden war. „This Is Elvis“ jedoch, produziert und inszeniert von David L. Wolper, Andrew Solt und Malcolm Leo bei der Filmgesellschaft „Warner Brothers“ und im April 1981 veröffentlicht, ist noch heute DIE ultimative Dokumentation über Elvis Presleys gesamtes Leben und Karriere. Zusammengesetzt aus Original-Material von Elvis’ Fernsehauftritten, Konzerten, Filmen und Interviews und ergänzt durch wenige mit Schauspielern nachgestellte Szenen aus Elvis’ Kindheit und früher Jugend sowie von seinem Todestag besitzt der Film noch heute eine Authentizität und Originalität, an die kein noch so gut gemachter Spielfilm mit einem den King darstellenden Schauspieler herankommen kann. „This Is Elvis“ repräsentiert wie kein anderer Film Elvis durch Elvis selbst und ist eine optimale Wahl für die genannte Veranstaltung im Rahmen der „Elvis Birthday Celebration 2014“!
Datum: 24. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
TKW sagt danke für über 2000 ‚Likes’ bei „Facebook“!
Neben unserer Internet-Hauptseite und vielen anderen Aktivitäten z. B. auf dem Veranstaltungssektor betreibt „The King’s World (TKW)“ seit etwas mehr als eineinhalb Jahren auch eine Vertretung beim sozialen Netzwerk „Facebook“. Gestern nun hat die „Facebook“-Seite von uns erstmals die Grenze von jetzt 2000 generellen „Gefällt mir“-Angaben (so genannte ‚Likes’) erreicht und inzwischen sogar deutlich überschritten! Dieser tolle Zuspruch freut uns sehr, und wir möchten uns ganz herzlich bei allen Elvis-Fans und TKW-Freunden bedanken, die uns täglich auch bei „Facebook“ besuchen, sich dort mit uns lebhaft über Aktuelles aus der Elvis-Welt austauschen und all dieses mit ‚Likes’ versehen. Ihr seid klasse, und es macht viel Freude, Euch diesen zusätzlichen Service zu bieten!
TKW bei „Facebook“ noch nicht gesehen? Schauen doch auch Sie mal dort bei uns vorbei, schreiben uns ein paar Worte und geben ein „Gefällt mir“. Sie erreichen unsere dortige Vertretung ganz einfach, indem Sie hier klicken oder den „Facebook“-Button anklicken, der sich unten auf jeder Seite hier auf unserer TKW-Homepage befindet. Wir freuen uns auf Sie!
Datum: 24. November 2013 – Quelle: Facebook/The King’s World

Stimmungsvolle und fröhliche „Graceland Lighting Ceremony“ gestern Abend in Memphis
Zu einer wieder sehr stimmungsvollen und ebenso fröhlichen Angelegenheit ist auch in diesem Jahr die traditionelle „Graceland Lighting Ceremony“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) geworden, mit der jedes Jahr Ende November die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa Graceland in Memphis eingeweiht wird und deren diesjährige Auflage am gestrigen Freitagabend, dem 22. November 2013, stattgefunden hat. Mehrere Hundert Fans hatten sich gegen 18.00 Uhr Ortszeit auf der Elvis Presley Plaza gegenüber von Elvis’ Villa versammelt, um der Zeremonie beizuwohnen.
Nach Begrüßungsansprachen von EPE-Präsident Jack Soden und EPE-Pressesprecher Kevin Kern war der feierliche Moment der von Discjockey „DJ Argo“ moderierten Veranstaltung recht rasch gekommen, indem Ehrengast Charles Esten zusammen mit Kindern des „St. Jude Children’s Research Hospital“ den Schalter umlegte, mit dem zu den Klängen des „2001 Theme“ und von „Santa Claus Is Back In Town“ die wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung von Graceland eingeschaltet wurde (oberes Foto). Es folgte ein kurzes Konzert von Charles Esten, der in den USA ein populärer Fernsehschauspieler und Sänger ist und schon immer ein großer Elvis-Verehrer war. Neben einigen passenden Elvis-Songs wie „Blue Christmas“, „Peace In The Valley“ und „Teddy Bear“ stellte Esten dabei auch einen neuen und selbstgeschriebenen Tribut-Song mit dem Titel „Lights Of Graceland“ vor (mittleres Foto). Für die außergewöhnliche Geste erhielt der 48-Jährige reichlich Applaus von den Fans, ehe schließlich zu Elvis’ „Here Comes Santa Claus“ noch der Weihnachtsmann erschien, der seinen roten Mantel stilecht durch ein Cape, einen glitzernden Gürtel und eine dunkle Brille im Elvis-Look ergänzt hatte... (unteres Foto)!
In die nach deutscher Zeit um 1.00 Uhr nachts beginnende Live-Übertragung der „Graceland Lighting Ceremony“ beim Unternehmen „Livestream“ hatte sich „The King’s World (TKW)“ direkt eingeklinkt, und wir danken den wieder zahlreichen Elvis-Fans und TKW-Freunden, die von unserem Angebot Gebrauch gemacht haben, sehr herzlich. Nicht traurig sein brauchen indes alle Fans, die die Live-Übertragung letzte Nacht verpasst haben. EPE bietet allen Interessierten heute eine Aufzeichnung der „Graceland Lighting Ceremony“ an, zu der wir hier auch wieder einen Direktlink eingerichtet haben.
Datum: 23. November 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream


Fantastische weitere Chart-Erfolge für Elvis in seiner Heimat USA!
Die gestrige Nachricht, dass in der Album-Chart seiner Heimat USA Elvis Presleys Weihnachts-CDs „It’s Christmas Time“ (sprang von Platz 127 auf Platz 69) und „Merry Christmas... Love, Elvis“ (debütierte auf Platz 147) in dieser Woche sensationelle neue Erfolge feiern konnten, hat viele Elvis-Fans, denen ein auch heute noch gutes Hitparaden-Abschneiden des King etwas bedeutet, hellauf begeistert. Doch nicht nur in der US-Album-Chart als der ‚Haupt-Hitparade’ Amerikas ist Elvis zurzeit wieder einmal ganz stark repräsentiert sondern auch in gleich mehreren Neben-Charts. So stehen „It’s Christmas Time“ und „Merry Christmas... Love, Elvis“ auch weiterhin gut in der Holiday-Album-Chart (Ränge 14 und 27). In der Country-Album-Chart setzten „Merry Christmas... Love, Elvis“ und „The Classic Christmas Album“ ihren in der vergangenen Woche begonnenen überraschenden Erfolgsweg sogar noch fort und kletterten von Platz 33 auf Platz 25 bzw. von Platz 49 auf Platz 35.
Den sprichwörtlichen Vogel aber schoss die 2010 von „Warner Home Video“ veröffentlichte DVD „Elvis On Tour“ mit dem gleichnamigen Konzert-Dokumentarfilm aus dem Jahr 1972 ab: Nach neuerlichen sprunghaft gestiegenen Verkaufszahlen auf dem amerikanischen Markt stürmte die DVD ein weiteres Mal auf Platz 1 (in Worten: EINS!) der amerikanischen Musik-DVD-Chart! Einfach traumhaft!
Datum: 23. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Unerwarteter Einbruch für Elvis in der Album-Chart von Irland
Im Gegensatz zu den fantastischen neuen Chart-Erfolgen des King in den USA hat es in dieser Woche leider einen unerwarteten Einbruch für Elvis in der Album-Chart von Irland gegeben. So fiel die neue britische CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“, die in der Alben-Hitparade des Nachbars Großbritannien wie berichtet sensationell hoch auf Platz 5 steht und die in der vergangenen Woche noch auf Platz 53 auch in die irische Album-Chart hineingekommen war, in dieser Woche bereits wieder aus der Liste heraus. Erheblich Federn lassen musste dazu die Lieblings-Elvis-CD der Iren „The Real... Elvis“, die aktuell zwar auch die 95. Woche Chart-Präsenz in Irland schaffte, dabei aber leider fast 30 Positionen einbüsste und vom sehr guten Platz 45 der Vorwoche auf nun Platz 73 tief nach unten fiel. Dennoch darf man angesichts der bekannten Elvis-Begeisterung der Iren zuversichtlich sein, dass „The Real... Elvis“ die 100 Wochen Hitparaden-Präsenz auf der ‚grünen Insel’ noch erreichen wird...
Datum: 23. November 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Noch etwas rätselhafte neue Elvis-CD „Now And Forever“ in den USA in Vorbereitung
In den USA ist anscheinend die bereits sehr baldige Veröffentlichung einer weiteren neuen Elvis-CD für den breiten Markt in Vorbereitung. Die CD soll den Titel „Elvis Now And Forever“ tragen und von der Plattenfirma „RCA Legacy Recordings“ kommen, einem Subunternehmen von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“, das für die Vermarktung des Song-Katalogs der bei „Sony“ unter Vertrag stehenden Künstler zuständig ist. „Elvis Now And Forever“ soll bereits am kommenden Dienstag, dem 26. November 2013, auf dem nordamerikanischen Markt erscheinen. Allerdings gibt es hierfür bislang noch keine offizielle Bestätigung seitens „RCA Legacy Recordings“, geschweige denn dass nähere Informationen zur genauen Song-Zusammenstellung und zur äußerlichen Gestaltung der CD vorliegen. Selbstverständlich aber werden wir über das Projekt wieder berichten, sobald wir detailliertere Erkenntnisse dazu besitzen.
Datum: 23. November 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Zweiter Teil der inoffiziellen DVD-Serie „Elvis Home Movies“ erschienen
Im Juni 2013 hatte die inoffizielle Firma „Roar Productions“ eine neue Reihe von DVDs unter dem Gesamt-Titel „Elvis Home Movies“ gestartet, mit der die Firma eine umfangreiche Zusammenfassung aller so genannten ‚Home-Movies’ präsentieren will, die es von Elvis Presley gibt. Bei diesen ‚Home-Movies’ handelt es sich um privates Filmmaterial, das Freunde, Familienangehörige und Fans von Elvis zumeist mit Super 8-Kameras im privaten Bereich abseits des Scheinwerferlichts des Show-Business gedreht hatten. Die erste DVD der neuen Reihe mit dem Einzel-Titel „Elvis Home Movies, Volume One – The Fifties“ hatte dabei alle bekannten Filme aus den 50er Jahren enthalten.
Vor wenigen Tagen nun ist Teil 2 der Serie mit dem Einzel-Titel „Elvis Home Movies, Volume Two – The Sixties“ auf dem Sammlermarkt erschienen. Er enthält – wie der Titel schon verrät – alle bekannten Elvis-Home-Movies der 60er Jahre und präsentiert dabei u. a. Urlaubsfilme mit Elvis auf Hawaii und in Colorado, Szenen mit Elvis und seinem Entertainer-Freund Tom Jones und Bilder von Elvis’ Hochzeit mit Priscilla. Die Spielzeit der neuen DVD beträgt fast zweieinhalb Stunden, und auch wenn das gesamte Material bereits von früheren, aber eben auf vielen DVD- und VHS-Video-Produkten verstreuten Veröffentlichungen bekannt ist, ist die Wiederveröffentlichung der Filme in dieser zusammengefassten Form auf einer einzelnen DVD eine feine Sache. Im Jahr 2014 soll die Reihe mit „Elvis Home Movies, Volume Three – The Seventies“ abgeschlossen werden.
Datum: 23. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
US-Album-Chart: Elvis’ Weihnachts-CDs stark wie selten zuvor!
So stark vertreten wie selten zuvor sind in dieser Woche die Weihnachts-CDs von Elvis in der Album-Chart seines Heimatlandes USA. So machte die alte 2000er CD „It’s Christmas Time“, die wie berichtet in der vergangenen Woche mit Platz 127 eine tolle Rückkehr in die Chart geschafft hatte, in dieser Woche einen Riesensatz nach oben und wird aktuell auf einem großartigen Platz 69 geführt! Die Gesamtlaufzeit von „It’s Christmas Time“ in der US-Album-Chart beträgt damit jetzt 31 Wochen. Komplettiert wird der vorweihnachtliche Erfolg des King durch die in diesem Jahr 2013 völlig neu veröffentlichte CD „Merry Christmas... Love, Elvis“, die in dieser Woche erstmals überhaupt in die 200 Positionen umfassende Chart eingestiegen ist und zum Debüt immerhin auf Platz 147 kam. Elvis ist dadurch mit gleich zwei Weihnachts-Alben gleichzeitig in der Liste notiert, die als die wichtigste Alben-Hitparade der Welt gilt. Wundervolle Welt der Elvis-Weihnacht!
Datum: 22. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Heute Nacht mit TKW live dabei sein: „Graceland Lighting Ceremony“ aus Memphis
Heute Abend ist es wieder soweit: In Elvis’ Heimatstadt Memphis wird im Rahmen der traditionellen „Graceland Lighting Ceremony“ die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa Graceland feierlich eingeweiht werden. Dem amerikanischen TV-Star und Elvis-Verehrer Charles Esten wird dabei als Ehrengast die Aufgabe zukommen, den Schalter für das wundervolle Spiel aus Licht und Farben umzulegen. Bestandteil der stets sehr schönen Zeremonie wird auch die offizielle Präsentation des gerade fertig gestellten „Elvis Christmas Fan Mosaic“ sein, das gestern bereits auf der Elvis Presley Plaza gegenüber von Graceland aufgehängt worden ist (s. nebenstehendes unteres Foto).
Wie immer bei solchen Gelegenheiten bietet „The King’s World (TKW)“ allen Elvis-Fans, die nicht vor Ort an der Zeremonie teilnehmen können, die Gelegenheit, über uns via Internet live dabei zu sein: Wir klinken uns heute Nacht direkt in die Live-Übertragung der „Graceland Lighting Ceremony“ aus Memphis ein, die um 18.00 Uhr Ortszeit beginnt, was 1.00 Uhr nachts deutscher Zeit entspricht. Klicken Sie einfach hier, registrieren sich kostenlos bei „Livestream“ und seien Sie mit uns live dabei, wenn Elvis’ Zuhause wieder in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlt!
Datum: 22. November 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream

New Yorker Unternehmen „Authentic Brands Group“ kauft ‚Elvis Presley’
Das große Medien-Unternehmen „Authentic Brands Group (ABG)“ mit Sitz in New York City ist ab sofort neuer Besitzer von Elvis Presley Enterprises (EPE) und den Verwertungsrechten an der Marke ‚Elvis Presley’. Die „Authentic Brands Group“, die bereits die Verwertungsrechte an den Marken ‚Marilyn Monroe’, ‚Bob Marley’ und ‚Muhammad Ali’ besitzt, übernahm die Rechte an Elvis Presley vom Unternehmen „Apollo Global Management“ ebenfalls aus New York, das diese Rechte im Mai 2011 durch die seinerzeitige Übernahme der Firma „CKX Inc.“ erworben hatte. Bezüglich des Verkaufspreises wurden offiziell keine Angaben gemacht, doch gehen gut informierte Insider davon aus, dass „Authentic Brands Group“ 125,- Millionen Dollar für die Elvis-Rechte an „Apollo Global Management“ bezahlt hat.
Zum rechten Verständnis dieses erneuten und viel Aufmerksamkeit erregenden Elvis-Deals sei gesagt, dass das Geschäft lediglich die Rechte am Namen „Elvis Presley“ und die Firma Elvis Presley Enterprises (EPE) betrifft. Ausdrücklich nicht betroffen sind die Rechte an der Musik von Elvis, die unverändert bei der Plattenfirma „Sony Music“ liegen. Unberührt vom Verkauf ist ebenso Elvis’ Villa Graceland in Memphis mit ihrem gesamten Inventar und allen angeschlossenen Einrichtungen, da diese weiterhin im Besitz der Presley-Familie bleibt. Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley stellte dies unmittelbar nach Bekanntwerden der Transaktion ein weiteres Mal unmissverständlich klar, um die bei solchen Geschäften naturgemäß stets aufkommende Verunsicherung der Elvis-Fans zu beruhigen.
Indessen betonte Jamie Salter, Geschäftsführer von „Authentic Brands Group“, dass man sehr stolz darauf sei, nun auch ‚Elvis Presley’ in seiner Palette zu haben und dass man sich darauf freue, gemeinsam mit EPE und mit der Presley-Familie die Tradition einer erfolgreichen Arbeit für das Andenken an den King fortzusetzen.
Datum: 21. November 2013 – Quellen: The New York Times, New York Post, Authentic Brands Group (ABG), Lisa Marie Presley


Werbevideo zum neuen Tunzi-Buch „Elvis 1970 – In The Dome“
Unmittelbar vor der Veröffentlichung steht das angekündigte und mit Spannung in der Elvis-Welt erwartete neue Buch des amerikanischen Verlages „JAT Productions“ von Joseph A. Tunzi aus Chicago/Illinois mit dem Titel „Elvis 1970 – In The Dome“. Thema des Werkes sind die sechs legendären Konzerte, die Elvis zwischen dem 27. Februar und dem 1. März 1970 im Rahmen des Rodeo-Wochenendes „The Houston Livestock Show“ im riesigen „Astrodome“ (44 000 Plätze) in Houston/Texas gegeben hatte. „Elvis 1970 – In The Dome“ wird als Hardcover-Buch mit über 160 Fotos auf 144 Seiten das spektakuläre Elvis-Gastspiel dokumentieren, wobei rund 100 Fotos noch unveröffentlicht sind. Zusätzlicher Leckerbissen der Publikation wird eine DVD-Beilage sein, die Elvis’ Fernseh-Pressekonferenz vor den Konzerten in bis dato nie gesehener Vollständigkeit und in bemerkenswert guter Bildqualität zeigen wird.
Um die Elvis-Fans angemessen auf das Werk einzuschwören und das Interesse des Marktes an dem Produkt besonders zu wecken, hat „JAT Productions“ eine Werbevideo zu „Elvis 1970 – It The Dome“ produziert und im Internet veröffentlicht, das Ausschnitte aus der genannten Elvis-TV-Pressekonferenz enthält und verdeutlicht, in welcher Qualität diese auf der DVD-Beilage des Buches zu sehen sein wird. Einen Direktlink zu dem Video haben wir hier für alle Elvis-Fans und Kaufinteressenten eingerichtet. Der Kaufpreis von „Elvis 1970 – In The Dome“ wird bei rund 100,- US-Dollar (= ca. 73,80 Euro nach heutigem Kurs) liegen.
Datum: 20. November 2013 – Quellen: JAT Productions, Youtube
Neue große Elvis-Ausstellung in der „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ in Cleveland
Die bekannte „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ in Cleveland/Ohio in den USA wird in Kürze in ihrem hauseigenen Museum eine neue große Elvis Presley-Ausstellung unter dem Titel „A New Side Of Elvis“ beginnen. Die Ausstellung wird eine Vielzahl von interessanten Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte präsentieren, die zu einem großen Teil als Leihgaben von Elvis Presley Enterprises (EPE) und damit aus Graceland nach Cleveland kommen werden. Gezeigt werden u. a. Elvis’ zweiteiliger weißer Anzug vom berühmten „If I Can Dream“-Finale des 1968er Comeback-TV-Special, eine handschriftliche Songliste des King für die Proben zu seiner 1971er Konzertreihe im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe und als außergewöhnlicher Blickfang das Super-Trike, das Elvis 1975 für temporeiche kleine Spaßfahrten in Memphis gekauft hatte (s. nebenstehende Fotos). Die Ausstellung „A New Side Of Elvis“ in der „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ in Cleveland wird am 29. November 2013 eröffnet werden.
Datum: 20. November 2013 – Quelle: Rock’n’Roll Hall Of Fame
EPE unterstützt die Bemühungen um ein Elvis-/John Wilkinson-Denkmal in Springfield
Die Bemühungen von Elvis-Fans in den USA, in Springfield/Missouri, der Heimatstadt von Elvis’ im Januar 2013 verstorbenem langjährigem Rhythmusgitarristen John Wilkinson, ein Denkmal für Elvis UND John zu schaffen, erhalten mehr und mehr Unterstützung. So hat sich Elvis Presley Enterprises (EPE) bereit erklärt, das Projekt zu unterstützen, und die Stadt Springfield hat offenbar bereits einen möglichen Platz für das Denkmal ins Auge gefasst. Nach der Planung der Initiatoren soll die Statue im Mai 2016 eingeweiht werden, wenn die allererste frühe Begegnung zwischen Elvis und seinem damals noch ganz jungen Fan und späteren Bandmitglied John Wilkinson in Springfield 60-jähriges Jubiläum feiern wird. Die Begegnung hatte stattgefunden, als Elvis am 17. Mai 1956 im Rahmen seiner 1956er Frühlingstournee durch die USA im „Shrine Mosque“ von Springfield auftrat und von John Wilkinson nach der Show im Backstage-Bereich besucht worden war. Das geplante Denkmal soll diese Szene in kunstvoller Form darstellen (s. Skizze).
Datum: 20. November 2013 – Quellen: The John Wilkinson Appreciation Group, Elvis Presley Enterprises (EPE)
34 489 verkaufte CDs sorgten für Platz 5 von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“
Die Spitzenmeldung aus der Elvis-Welt zu Beginn dieser Woche ist die gestrige großartige Neuigkeit gewesen, dass der King mit seiner neuen TV-Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ von Platz 7 auf nun sogar Platz 5 der Album-Chart Großbritanniens vorgestoßen ist. Als Nachtrag dazu haben wir heute noch die jüngsten Verkaufszahlen der CD. So sorgten satte 34 489 verkaufte Einheiten von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ innerhalb der vergangenen sieben Tage für die tolle Positionsverbesserung in der britischen Alben-Hitparade. Diese Zahl gilt dabei nur für den britischen Markt, denn lediglich hier (und im benachbarten Irland) ist „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ bislang offiziell veröffentlicht worden.
Datum: 19. November 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, The Official UK Charts Company, Elvis-Express
Angekündigte neue Elvis-Studio-CD in der „Unedited Masters“-Reihe erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist zu Beginn dieser Woche die vor Kurzem bereits angekündigte neue Elvis-Studio-CD „Unedited Masters – Nashville 1970 Revisited“ des bekannten inoffiziellen Labels „Venus Productions“ erschienen. Es ist bereits die fünfte Elvis-CD in der „Unedited Masters“-Reihe von „Venus“, und diese enthält wie vorgesehen unbearbeitete und ungekürzte Master-Takes und Outtakes aus Elvis’ mehrtägiger großer Session im „RCA-Studio“ in Nashville im Juni 1970. Die CD ist als Jewel-Case mit 16-seitigem Booklet aufgemacht und gilt als Fortsetzung der CD „Unedited Masters – Nashville 1970“, die das „Venus“-Label bereits im Jahr 2011 veröffentlicht hatte. Die Nashville-Session vom Juni 1970 war eine der produktivsten Aufnahme-Sitzungen in Elvis’ gesamter Karriere gewesen, indem sie mehr als 30 Songs aller Stilrichtungen hervorgebracht hatte, die dann zwischen 1970 und 1972 auf mehreren LPs und Singles veröffentlicht wurden.
Datum: 19. November 2013 – Quelle: Elvis On CD
Wiederveröffentlichung von „Louisiana Hayride“-Live-Aufnahmen auf neuer Billig-CD
Eine erneute Wiederveröffentlichung von seit vielen Jahren bereits bekannten Live-Aufnahmen von Elvis aus den „Louisiana Hayride“-Radio-Shows von 1954 und 1955 wird es in Kürze auf einer neuen Elvis-Billig-CD aus Großbritannien geben. Die CD wird den Titel „Roots Revolution“ tragen und von der britischen Firma „Tomato“ kommen. Sie wird neben Bühnenansagen und Werbe-Features aus dem „Hayride“-Programm lediglich neun Elvis-Songs enthalten und damit bei Weitem nicht alles umfassen, was von den Elvis-Live-Aufnahmen aus den „Louisiana Hayride“-Shows erhalten geblieben ist. „Roots Revolution“ von „Tomato“ wird am 25. November 2013 im europäischen Handel erscheinen.
Datum: 19. November 2013 – Quellen: Tomato Records, Amazon
TV-Schauspieler Charles Esten als Ehrengast bei der „Graceland Lighting Ceremony“
Zur traditionellen „Graceland Lighting Ceremony“, mit der Elvis Presley Enterprises (EPE) alljährlich die weihnachtliche Beleuchtung und Dekoration von Elvis’ Villa Graceland in Memphis öffentlich einweiht, wird jedes Jahr ein prominenter Elvis-Verehrer eingeladen, der als Ehrengast das Einschalten der Beleuchtung vornimmt. In diesem Jahr wird der amerikanische Fernsehschauspieler, Sänger und bekennende Elvis-Fan Charles „Chip“ Esten, bekannt aus der amerikanischen TV-Serie „Nashville“, diese Aufgabe übernehmen. Die feierliche „Graceland Lighting Ceremony“ wird am kommenden Freitag, dem 22. November 2013, um 18.00 Uhr Ortszeit Memphis stattfinden.
Datum: 19. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Yes! CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ klettert in Album-Chart Großbritanniens auf Platz 5!
Es wird immer besser: Nach ihrem ohnehin schon grandiosen Einstieg von ‚Null’ auf Platz 7 vor einer Woche ist die neue Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ zum gleichnamigen Elvis-TV-Special bei „Independant Television (ITV)“ in dieser Woche in der Album-Chart von Großbritannien sogar auf Platz 5 geklettert! Elvis schlug damit klar seine alten Konkurrenten „The Beatles“, deren neue CD „On Air – Live At The BBC, Vol. 2“ zum Debüt auf Platz 12 kam. Interessant ist außerdem, dass die gerade erschienene neue Cliff Richard-CD „The Fabulous Rock’n’Roll Songbook“, die viele Elvis-Aspekte enthält, neu auf Platz 7 in die britische Album-Chart eingestiegen ist. Elvis auf 5, Cliff auf 7, die ‚Fab Four’ auf 12 – die Alben-Hitparade Großbritanniens scheint einen im Moment fast wieder in die 60er Jahre zurückzuversetzen!
Datum: 18. November 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Musik-Video-Chart Australiens stark gestiegen!
Was für ein toller Beginn auch dieser Woche für Elvis Presley! Nicht nur aus Großbritannien sondern auch aus dem fernen Australien gibt es wie bereits vor acht Tagen großartige Chart-Neuigkeiten von unserem Mann, denn der unglaubliche Dauer-Erfolg der sechs Jahre alten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ hat sich ‚down under’ auch in dieser Woche fortgesetzt. In der heute veröffentlichten neuen Musik-Video-Chart des Landes ist „The King Of Rock’n’Roll“ nach dem erneuten Comeback in der Vorwoche („The King’s World“ berichtete) in dieser Woche gleich noch mal stark gestiegen. Die DVD verbesserte sich um sieben Positionen in der Liste und kletterte vom Platz 37 der Vorwoche auf nun Platz 30. Dadurch steigerte sich die Laufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der australischen Musik-Video-Chart auf rekordverdächtige 136 Wochen, und ein Ende der fantastischen Erfolgsgeschichte des Produkts, das im Jahr 2007 als Video-Hit-Album des King von „Sony“/„BMG“ zu Elvis Presleys seinerzeitigem 30. Todestag veröffentlicht worden war, ist – wie man in Australien eindrucksvoll sieht – offenbar noch lange, lange nicht in Sicht!
Datum: 18. November 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Cover und Video zur kommenden Elvis-/Susan Boyle-Duett-Single vorgestellt
Am 9. Dezember 2013 wird das künstlich geschaffene Weihnachts-Duett der britischen Sängerin Susan Boyle mit Elvis Presley beim Song „O Come, All Ye Faithful“ als Single-Auskopplung aus dem aktuellen neuen Weihnachts-Album „Home For Christmas“ der Britin weltweit veröffentlicht werden. Hierzu ist nun auch das Cover der CD-Single vorgestellt worden (s. nebenstehende Abbildung) und erstmals auch das offizielle vollständige Video zum „O Come, All Ye Faithful“-Duett im Internet präsentiert worden. Die Single ist ein Charity-Produkt zugunsten der Hilfsorganisation „Save The Children“, was auf stilvolle Weise auch in dem Video zum Ausdruck kommt. Für alle Besucher unserer TKW-Website haben wir hier wieder einen Direktlink zu dem hübschen kleinen Film eingerichtet.
Datum: 18. November 2013 – Quellen: Susan Boyle, Columbia Records, Youtube
Elvis’ Weihnachts-CDs auch in der amerikanischen Holiday-Album-Chart weiter erfolgreich
Die vorgestrige Nachricht, dass die 13 Jahre alte Elvis-Weihnachts-CD „It’s Christmas Time“ eine fulminante Rückkehr auf Platz 127 der 200 Positionen umfassenden US-Album-Chart geschafft hat, war zweifellos die Meldung des Tages gewesen. Doch auch in der jahreszeitlich wichtigen amerikanischen Holiday-Album-Chart mit den aktuell meistverkauften und im Radio meistgespielten Weihnachts-CDs ist der King wie fast jedes Jahr auch gegenwärtig wieder sehr erfolgreich. So sind in dieser Woche folgende Elvis-Alben in der Liste wie folgt platziert: Platz 14 für „It’s Christmas Time“ und Platz 26 für „Merry Christmas... Love, Elvis“. Ergänzt wird dieses tolle Abschneiden noch dadurch, dass „Merry Christmas... Love, Elvis“ und die CD „The Classic Christmas Album“ des King etwas überraschend auch den Sprung in die Country-Album-Chart der USA geschafft haben und dort auf den Rängen 33 und 49 geführt werden.
Datum: 17. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Inoffizielle neue große DVD-/CD-/LP-Box mit Elvis-Proben von 1972 angekündigt
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist eine neue große DVD-/CD-/LP-Box mit dem Titel „1972 On Tour Rehearsals“ angekündigt worden. Das Set wird von der inoffiziellen Firma „Wonderland Records“ kommen, die in regelmäßigen Abständen Elvis-Boxen herausbringt, die zwar aufwendig gestaltet sind, stets jedoch nur Material enthalten, das in Sammlerkreisen bereits durch frühere Veröffentlichungen bekannt ist. Das wird auch bei „1972 On Tour Rehearsals“ nicht anders sein. Das Set wird auf einer DVD, 3 CDs und 5 Vinyl-LPs die Proben enthalten, die Elvis Ende März 1972 im „RCA-Studio“ in Los Angeles/California für die im April 1972 folgende und für den Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ gefilmte USA-Tournee abgehalten hatte. Dabei werden die 3 CDs und die 5 LPs vom Inhalt her identisch sein. Alle Aufnahmen sind bereits von diversen früheren offiziellen wie inoffiziellen Produkten bekannt. „1972 On Tour Rehearsals“ von „Wonderland Records“ wird auf 500 Kopien streng limitiert sein.
Datum: 17. November 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Neue Elvis-Doppel-CD von deutschem Billig-Label erschienen
Nach einer kurzen etwas ruhigeren Phase ist in der abgelaufenen Woche mal wieder eine neue Elvis-Doppel-CD von einem Billig-Hersteller in Europa veröffentlicht worden. Das Album trägt den Titel „Purely... Elvis Presley“ und enthält auf seinen zwei Discs insgesamt 47 natürlich bestens bekannte Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) unverändert lizenzfreien Jahren von 1954 bis 1957 wie „I Don’t Care If The Sun Don’t Shine“, „Heartbreak Hotel“, „Don’t Be Cruel“, „Love Me“, „Peace In The Valley“, „Teddy Bear“ und „Jailhouse Rock“. Der Hersteller von „Purely... Elvis Presley“ ist das in der Stadt Frechen bei Köln sitzende deutsche Unternehmen „Delta Music“.
Datum: 17. November 2013 – Quelle: Delta Music & Entertainment GmbH
„Kabel Eins Classics“ rückt Elvis-Film-Wiederholungen ins Nachtprogramm
Nachdem der deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ über viele Wochen hinweg seine regelmäßigen Elvis-Spielfilm-Wiederholungen stets dienstagmorgens oder dienstagvormittags angesetzt hatte, rückt der Sender die Elvis-Filme jetzt ins Nachtprogramm von Montag auf Dienstag. Als nächstes auf dem Plan steht dabei ein weiteres Mal der 1961er Klassiker „Blue Hawaii“ (dt. Titel „Blaues Hawaii“), der in der Nacht vom morgigen Montag, dem 18. November 2013, auf den übermorgigen Dienstag, dem 19. November 2013, um 1.45 Uhr zur Ausstrahlung kommen wird. „Blue Hawaii“, produziert ab März 1961 bei der großen amerikanischen Filmgesellschaft „Paramount“ unter der Leitung von Hal Wallis und der Regie von Norman Taurog und im November 1961 in über 500 amerikanischen Kinos gleichzeitig angelaufen, gilt nicht nur als Prototyp des klassischen Elvis-Musical-Films der 60er Jahre sondern auch als der erfolgreichste der insgesamt 31 Spielfilme, die der King zwischen 1956 und 1969 in Hollywood gedreht hatte.
Datum: 17. November 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Fantastische neue Elvis-Chart-Erfolge auch wieder in Irland!
Die jüngsten neuen Erfolge des King in gleich mehreren wichtigen Hitparaden der Welt – vor allem in den Album-Charts der USA und Großbritanniens – erwärmen zurzeit die Herzen aller Elvis-Freunde. Und auch in Irland sieht es an diesem Wochenende wieder besonders gut aus für unseren Mann: So hat sich die altbekannte Lieblings-CD der Iren „The Real... Elvis“ in der Album-Chart des Landes gegenüber der Vorwoche um großartige 13 Positionen verbessert und kletterte von Platz 58 auf Platz 45 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 94 Wochen. Doch nicht nur das: Die im benachbarten Großbritannien auf Anhieb so erfolgreiche neue CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ hat nun auch in Irland den Einstieg in die Album-Chart geschafft und rangiert zum Debüt nur knapp hinter „The Real... Elvis“ auf Platz 53! Damit ist der King aktuell mit sogar zwei CDs in der Liste vertreten. Elvis Presley, unsterblicher König des Show-Business!
Datum: 16. November 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Gestaltung der kommenden neuen Live-Doppel-CD „Chasing A Dream“ vorgestellt
Das inoffizielle Label „Straight Arrow“ hat die äußerliche Gestaltung seiner vor drei Tagen erstmals angekündigten neuen Elvis-Live-Doppel-CD „Living From Day To Day – Chasing A Dream“ vorgestellt. Das Album wird als aufklappbares Digipack aufgemacht sein und nebenstehend abgebildetes Cover-Design bekommen. „Living From Day To Day – Chasing A Dream“ wird bislang noch unveröffentlichte Richtmikrofon-Mitschnitte der beiden Elvis-Konzerte im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 22. Februar 1973 (Dinner- und Midnight-Show) enthalten. Die Konzerte hatten zu Elvis’ 1973er Wintergastspiel im „Las Vegas Hilton“ gehört, das zwischen dem 26. Januar und dem 23. Februar 1973 insgesamt 51 wie gewohnt ausverkaufte Konzerte umfasst hatte. Leider hatten dabei erstmals überhaupt sechs weitere Shows wegen Erkrankung des King abgesagt werden müssen. Eine Halsinfektion, die Gesangskünstler in der Wüstenstadt Las Vegas wegen der extrem trockenen Luft oft ereilt (so genannte „Vegas Throat“), hatte Elvis außer Gefecht gesetzt.
Datum: 16. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Wieder zwei neue DVD-Boxen mit Elvis-Spielfilmen in Vorbereitung
Bereits unzählige Male sind Elvis Presleys erfolgreiche Spielfilme der 50er und 60er Jahre auf DVDs veröffentlicht worden, und in den vergangenen Jahren war es dabei ein offenbar sehr erfolgversprechendes Konzept, jeweils mehrere Filme in preisgünstigen DVD-Boxen zusammenzufassen. Der Markt für solche Produkte sollte damit also eigentlich gesättigt sein, doch anscheinend ist dies noch lange nicht der Fall. Aktuell nämlich hat das amerikanische Unternehmen „Warner Home Video“ angekündigt, im Frühling 2014 zwei weitere Boxen dieser Art in Nordamerika auf den Markt zu bringen. Die Sets werden dabei jeweils vier Elvis-Spielfilm-DVDs umfassen und in Themen eingeteilt sein, nämlich zum Einen „Girls“ und zum Anderen „Blues“, wobei beim letztgenannten Produkt der Begriff „Blues“ nicht wörtlich im Sinne der gleichnamigen Musik-Kategorie zu verstehen ist. Die Sets werden im Einzelnen wie folgt aufgemacht sein:
Die 4-DVD-Box „4 Film Favorites – Elvis Presley Girls“ (s. obere Abbildung) wird die Elvis-Spielfilme „Girls! Girls! Girls!“ von 1962, „Girl Happy“ von 1965, „Easy Come, Easy Go“ von 1967 und „The Trouble With Girls“ von 1969 enthalten. Die 4-DVD-Box „4 Film Favorites – Elvis Presley Blues“ (s. untere Abbildung) wird die Elvis-Spielfilme „Jailhouse Rock“ von 1957, „King Creole“ von 1958, „G. I. Blues“ von 1960 und „Viva Las Vegas“ von 1964 umfassen. Das technische Format der DVDs ist jeweils das amerikanische NTSC-Format, das früher auf europäischen Geräten oftmals nicht abgespielt werden konnte, auf heutigen modernen DVD-Playern in Europa aber normalerweise längst keine Probleme mehr bereitet. Die DVD-Boxen „4 Film Favorites – Elvis Presley Girls“ und „4 Film Favorites – Elvis Presley Blues“ von „Warner Home Video“ werden am 11. März 2014 in Nordamerika auf den Markt kommen und über die Importwege von großen Versandfirmen wie „Amazon“ auch in Europa zu bekommen sein. Ob es eine offizielle Veröffentlichung der Sets auch direkt auf dem europäischen Markt geben wird, ist zur Stunde noch nicht bekannt. In den USA jedenfalls wird der Ladenpreis der beiden „4 Film Favorites“-Boxen bei sehr günstigen 15,- Dollar liegen, was nach heutigem Kurs ca. 11,10 Euro entspricht.
Die beiden kommenden neuen DVD-Boxen „4 Film Favorites – Elvis Presley Girls“ und „4 Film Favorites – Elvis Presley Blues“ sind späte Folge-Produkte zweier ähnlicher Sets, die „Warner Home Video“ schon in den Jahren 2008 und 2009 veröffentlicht hatte. Seinerzeit hatten die Boxen die Titel „4 Film Favorites – Elvis Presley Classics“ mit den Streifen „Jailhouse Rock“ (Deluxe-Edition) von 1957, „It Happened At The World’s Fair“ von 1963, „Stay Away, Joe“ von 1968 und „Charro!“ von 1969 sowie „4 Film Favorites – Elvis Presley Musicals“ mit den Filmen „Kissin’ Cousins“ von 1964, „Girl Happy“ von 1965, „Tickle Me“ ebenfalls von 1965 und „Live A Little, Love A Little“ von 1968 getragen.
Betrachtet man alle vier Boxen – die zwei damaligen und die zwei kommenden – zusammengenommen, fällt der kuriose Umstand auf, dass sich zwei Filme doppeln, nämlich „Jailhouse Rock“ und „Girl Happy“.
Datum: 16. November 2013 – Quelle: Warner Home Video

Europa-Tournee 2014 von „Elvis Presley On Stage“ meldet erste ausverkaufte Gastspiele in Großbritannien
Wie von uns berichtet ist in diesem Herbst 2013 das alte Show-Projekt „ELVIS – The Concert“ bzw. „Elvis Presley In Concert“ endgültig zu Ende gegangen und wird Elvis Presley Enterprises (EPE) ab Frühling 2014 mit einer ersten großen Europa-Tournee das Nachfolge-Projekt „Elvis Presley On Stage“ aus der Taufe heben. Die Befürchtungen mancher Experten, dass die neue Show aufgrund des künftigen Fehlens von Elvis’ alten Original-Musikern und -Begleitchören zum Flop werden könnte, scheinen sich zumindest für Großbritannien nicht zu bewahrheiten. Dort nämlich ist der Kartenvorverkauf für „Elvis Presley On Stage“ bisher geradezu sensationell gelaufen und melden die Gastspiele in Manchester und Birmingham bereits jetzt, dass sie komplett ausverkauft sind! Zwar haben die Verantwortlichen vorsichtshalber kleinere Hallen für die kommende Tournee gebucht als früher bei „ELVIS – The Concert“, doch ist diese frühe Erfolgsmeldung dennoch eine verblüffende und höchst erfreuliche Angelegenheit, die so gewiss niemand erwartet hatte.
Die 2014er Europa-Tournee von „Elvis Presley On Stage“ wird wie angekündigt am 27. April 2014 in Dublin/Irland beginnen und nach 29 Vorstellungen in vier Ländern (Irland, Großbritannien, Niederlande und Frankreich) am 2. Juni 2014 in Paris/Frankreich enden.
Datum: 16. November 2013 – Quellen: Elvis-Express, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Vorweihnachtliche Freude: CD „It’s Christmas Time“ schafft starke Rückkehr in US-Album-Chart!
Fünfeinhalb Wochen vor dem Weihnachtsfest hat die Elvis-CD „It’s Christmas Time“ eine bemerkenswert starke Rückkehr in die amerikanische Album-Chart geschafft! In der heute veröffentlichten und wie immer 200 Positionen umfassenden neuen Liste wird die CD nach hohen neuerlichen Verkaufszahlen und häufigen Radioeinsätzen als Wiedereinsteiger auf Platz 127 geführt. „It’s Christmas Time“ ist eine hauseigene Billig-CD von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ aus dem Jahr 2000, die trotz ihrer nur gerade mal zehn Songs (die acht Weihnachtslieder von Elvis’ 1957er „Christmas Album“ plus die späteren Songs „If Every Day Was Like Christmas“ und „Mama Liked The Roses“) in den USA schon immer sehr beliebt und erfolgreich war. Über die Jahre hinweg erreichte die Platte eine Gesamtlaufzeit von nun 30 Wochen in der US-Album-Chart mit Platz 46 als bislang höchster Platzierung.
Datum: 15. November 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Elvis-CD „Milestones“: Veröffentlichung in der Schweiz bereits heute
Die angekündigte neue CD „Elvis Presley Milestones“ von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, die wie von uns gemeldet in Deutschland erst am 13. Dezember 2013 in den Handel kommen wird, ist in unserem südlichen Nachbarland Schweiz bereits ab heute erhältlich. Mit 18 bestens bekannten Elvis-Hits aus allen Schaffensperioden des King von „That’s All Right“ über „Heartbreak Hotel“, „Can’t Help Falling In Love“, „Suspicious Minds“ und „The Wonder Of You“ bis hin zum 2002er „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“ und einem sehr günstigen Ladenpreis von unter 10,- Euro zielt „Elvis Presley Milestones“ ganz offensichtlich auf den breiten Markt und wird dort sicherlich genauso ihre Käufer finden wie zahlreiche ähnliche Elvis-Produkte von „Sony Music“ in der Vergangenheit.
Datum: 15. November 2013 – Quelle: Sony Music-Switzerland
Erster Ausblick: Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise“ führt 2014 durch die Ostsee
Nach den großen Erfolgen der Elvis-Kreuzfahrten „The TCB Cruise“ in den vergangenen Jahren wird es nicht überraschend auch im Jahr 2014 wieder ein solches Reise-Projekt geben, das wie gewohnt veranstaltet werden wird vom österreichischen Unternehmen „Gullivers Reisen“ aus Wien. Die nächstjährige Auflage wird zwischen dem 7. und dem 14. September 2014 mit dem Luxusliner „Poesia“ stattfinden und diesmal mit Unterstützung des „Elvis Club Berlin“ durch die Ostsee führen. Zur Künstlerbesetzung und weiteren Details der „TCB Cruise 2014“ ist bislang noch nichts mitgeteilt worden, doch werden genauere Infos hierzu in Kürze folgen.
Datum: 15. November 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Fanclub „Elvis Club Berlin“
Fast 17 000 verkaufte Einheiten von „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien
Am Montag dieser Woche ist die Nachricht wie eine Bombe eingeschlagen, dass die neue Elvis-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ zum gleichnamigen Elvis-TV-Special beim britischen Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ von ‚Null’ auf Platz 7 in die britische Album-Chart geschossen ist. Mittlerweile sind auch die genauen Verkaufszahlen für die neue Elvis-CD in Großbritannien bekannt geworden. So wurden innerhalb von nur einer Woche fast 17 000 Einheiten des Albums – 16 923 Stück um ganz genau zu sein – im britischen Handel verkauft. Dies ist für ein weiteres Hit-Album mit ausnahmslos bekannten Liedern eines seit über 36 Jahren toten Künstlers eine großartige Zahl, die sich in der Zwischenzeit sogar noch weiter gesteigert haben dürfte. Umso gespannter darf man sein, wo „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in der nächsten Woche in der Album-Chart Großbritannien stehen wird.
Datum: 14. November 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, The Official UK Charts Company
Elvis’ Südstaaten-Akzent verantwortlich für den Mega-Erfolg des King?
Die Frage, warum Elvis Presley seinen einzigartigen und unübertroffenen Erfolg auf dem Musik-Markt und beim Publikum erreichen konnte, hat schon seit Jahrzehnten eine ungeahnte Zahl von Experten, Beobachtern und Fans beschäftigt. War es seine Stimme? Seine musikalische Vielseitigkeit? Seine Bühnenpräsenz? Sein Aussehen? Sein Humor? Seine immerwährende Freundlichkeit den Fans gegenüber? War es die zumindest anfängliche Genialität seines Managers? Oder führte in Wirklichkeit eine Mischung aus allen vorgenannten Aspekten dazu, dass Elvis Presley der erfolgreichste Künstler aller Zeiten werden konnte? Man mag noch heute wunderbar über die tieferen Ursachen des unbeschreiblichen Erfolges des King of Entertainment spekulieren, und da passt es bestens in die Diskussion, dass man in Amerika nun einen weiteren – und durchaus kuriosen! – Grund für die Ausnahmestellung Elvis Presleys im Show-Business gefunden zu haben glaubt: Seinen breiten Südstaaten-Akzent! Eine Untersuchung des amerikanischen Partnervermittlungs-Unternehmens „Cupid“ hat nämlich ergeben, dass 36,5 Prozent der Amerikaner und Kanadier den Akzent der Menschen in den Südstaaten der USA für den attraktivsten in ganz Amerika halten. Hieraus hat nun der amerikanische Fernsehsender „CBS“ den messerscharfen und zugleich augenzwinkernden Schluss gezogen, dass es Elvis’ Akzent war, der ihn zum King gemacht hat! Wie gut, dass wir auch das jetzt wissen...!
Datum: 14. November 2013 – Quellen: Cupid, Columbia Broadcasting System (CBS)
Der aktualisierte Veröffentlichungsfahrplan von „FTD“ im Winter 2013/2014
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat seinen Elvis-Veröffentlichungsfahrplan für den kommenden Winter 2013/2014 aktualisiert und präzisiert. So ist nunmehr vorgesehen, zwei neue Elvis-Doppel-CDs im Dezember 2013 zu veröffentlichen, während demgegenüber die bereits länger angekündigte Vinyl-Doppel-LP „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“ leider ein weiteres Mal auf jetzt Januar 2014 verschoben worden ist.
Die erste der beiden neuen Doppel-CDs wird wie geplant eine vollständige Neuauflage von Elvis’ letztem noch zu Lebzeiten veröffentlichten Album „Moody Blue“ vom Juli 1977 in der „Classic Album“-Reihe sein. Die Doppel-CD-Neuauflage wird neben den zehn Songs der historischen „Moody Blue“-LP noch zahlreiche rare Outtakes aus der Session zur LP vom Oktober 1976 im „Jungle Room“ von Graceland, die unbearbeiteten Fassungen der auf „Moody Blue“ zu hörenden Live-Songs sowie späte Live-Aufnahmen der Lieder „Softly As I Leave You“ und „My Way“ enthalten. „FTD“ wird die Doppel-CD-Neuauflage von „Moody Blue“ im beliebten 17 Zentimeter-Großformat mit 16-seitigem Booklet präsentieren.
Das zweite neue „FTD“-Produkt im Dezember 2013 wird die ebenfalls bereits in Aussicht gestellte Doppel-CD „From Elvis At American Sound Studio“ sein. Dieses Album wird die Master-Takes und Outtakes von solchen Liedern der 1969er Elvis-Sessions im „American Sound Studio“ von Memphis enthalten, die auf den vorherigen „FTD“-Ausgaben der Alben „From Elvis In Memphis“ und „Elvis Back In Memphis“ gefehlt hatten. Auch die neue Doppel-CD „From Elvis At American Sound Studio“ wird im 17 Zentimeter-Großformat mit 16-seitigem Booklet dargereicht werden.
Datum: 13. November 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Neue inoffizielle Live-Doppel-CD mit Elvis-Shows vom Februar 1973 angekündigt
Eine interessante neue Live-Doppel-CD mit gleich zwei Las Vegas-Konzerten des King vom Februar 1973 hat das inoffizielle Label „Straight Arrow“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Album wird den Titel „Living From Day To Day – Chasing A Dream“ tragen und die beiden Elvis-Konzerte vom 22. Februar 1973 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas enthalten. Beide Konzerte (Dinner Show und Midnight Show) werden dabei als annähernd vollständige Richtmikrofon-Mitschnitte in sehr guter Tonqualität zu Gehör gebracht werden. Die Aufnahmen waren seinerzeit offenbar von Elvis’ Mitarbeitern angefertigt worden und sind in dieser Form noch unveröffentlicht. Lediglich einen Publikumsmitschnitt der Midnight Show des 22. Februar 1973 hatte es bislang auf der CD „Back In The Desert“ des ebenfalls inoffiziellen Labels „Showroom“ aus dem vergangenen Jahr 2012 gegeben. Noch nicht vorgestellt worden ist das Cover-Design der kommenden neuen Doppel-CD „Living From Day To Day – Chasing A Dream“, weswegen wir nebenstehend zunächst ein einfaches Live-Foto von Elvis aus dem Wintergastspiel vom Januar/Februar 1973 im „Las Vegas Hilton“ abbilden (geschossen von unserem Freund Ed Bonja), aus dem die beiden Konzerte stammen, die auf der kommenden „Straight Arrow“-Doppel-CD zu hören sein werden.
Datum: 13. November 2013 – Quellen: Elvis Day By Day, Ed Bonja
EPE bedankt sich bei über 8000 Teilnehmern am „Elvis Christmas Fan Mosaic“
Elvis Presley Enterprises (EPE) und sein Partner-Unternehmen „Fan Mosaics“ haben sich bedankt für die wieder riesige Beteiligung von Elvis-Fans aus aller Welt am neuen Elvis-Fan-Mosaik. Nach offiziellen EPE-Angaben haben sich über 8000 Elvis-Anhänger aus 23 verschiedenen Ländern an der Aktion beteiligt und im Internet ein Bild von sich für das neue „Elvis Christmas Fan Mosaic“ hochgeladen. Das neue Mosaik wird gegenwärtig aus diesen Fotos zusammengesetzt und soll am 22. November 2013 anlässlich der „Graceland Lighting Ceremony“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden, mit der traditionell die Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration von Elvis’ Villa in Memphis eingeweiht werden wird.
Datum: 13. November 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Ausgabe 49 der „Elvis-Sammler-Edition“ ab morgen im Handel erhältlich
Ab dem morgigen Mittwoch, dem 13. November 2013, im Handel des deutschsprachigen Raums erhältlich ist die 49. Ausgabe der beliebten Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“. In Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) präsentiert der Hersteller auch bei der neuen Ausgabe wieder die gewohnten und bewährten Bestandteile der Reihe: Ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin, ein Miniposter (diesmal mit einem Werbeplakat zum 1957er Spielfilm-Klassiker „Jailhouse Rock“) und mehrere Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis (diesmal u. a. mit einem Brief von Elvis’ Manager Tom Parker und dem Programmheft zu Elvis’ 1965er Spielfilm „Girl Happy“). Unverändert ist weiterhin der Ladenpreis für „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“, der auch bei der neuen Ausgabe 49 wieder 8,99 Euro beträgt.
Datum: 12. November 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Abstimmung zwischen „This Is Elvis“ und „Girl Happy“ für „Elvis Morning Movie“
Zu den Programmpunkten der viertägigen „Elvis Birthday Celebration“ zum 79. Geburtstag des King im Januar 2014 in Memphis gehört die Filmvorführung „Elvis Morning Movie“ im „Malco Theatre“ am 10. Januar 2014 um 9.30 Uhr. Hierbei haben die Fans wie angekündigt die Wahl zwischen dem großartigen 1981er Dokumentarfilm „This Is Elvis“ und dem 1965er Elvis-Spielfilm „Girl Happy“. Welcher Film letztlich gezeigt werden wird, soll bereits jetzt in einer Internet-Abstimmung entschieden werden, die bis zum 20. November 2013 läuft. Mitmachen bei dem Voting kann jeder, auch wenn er nicht als Besucher an der „Elvis Birthday Celebration“ und speziell an „Elvis Morning Movie“ teilnimmt. Einen Direktlink zur Abstimmung haben wir deshalb hier eingerichtet.
Datum: 12. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis-Song in kommender britischer „Coca-Cola“-TV-Werbung zu Weihnachten
Überhaupt keine Grenzen mehr scheint in diesen Tagen die neu losgebrochene Elvis-Begeisterung in Großbritannien zu finden. Unmittelbar nach dem großen Erfolg des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ und dem sensationell hohen Chart-Debüt der zugehörigen gleichnamigen Soundtrack-CD auf Platz 7 der britischen Album-Chart (über beides berichtete „The King’s World“ in den letzten Tagen ausführlich) hat die Großbritannien-Niederlassung des weltbekannten amerikanischen Getränkeherstellers „Coca-Cola“ bekannt gegeben, dass der kommende britische Weihnachts-Fernseh-Werbespot des Unternehmens mit Musik von Elvis Presley untermalt sein wird. Welcher Elvis-Song dabei Verwendung finden wird, ist noch nicht mitgeteilt worden. Start der Weihnachts-TV-Werbung von „Coca-Cola“ in Großbritannien wird am 23. November 2013 sein. Bereits in der Vergangenheit hatte der Getränke-Riese mehrfach Elvis Presley als Zugpferd in seiner Werbung eingesetzt.
Datum: 12. November 2013 – Quellen: Coca-Cola Company, Elvis-Express
Hammer-Einstieg der CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in britische Album-Chart!
Es ist DIE Elvis-Meldung des heutigen Tages, und besser kann aus Sicht von uns Elvis Presley-Fans eine neue Woche kaum starten: Die neue Soundtrack-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ von „Sony Music-United Kingdom“ zum gleichnamigen Elvis-TV-Special vom vergangenen Freitag bei „Independant Television (ITV)“ ist in die heute veröffentlichte neue britische Album-Chart von ‚Null’ auf Platz 7 (in Worten: sieben!) eingestiegen! Diese sensationell hohe Debüt-Platzierung hat alle ohnehin optimistischen Erwartungen von Fans, Experten und der Plattenfirma noch übertroffen. Zugleich ist es das fünfzigste Elvis-Album, das eine Top Ten-Platzierung in der britischen Album-Chart erreicht hat, womit der King seine einsame Spitzenposition in diesem Bereich weiter ausgebaut hat. Zum Vergleich: Cliff Richard als Zweiter hat bislang 39 Alben in die britische Top Ten bringen können...
Datum: 11. November 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
Fast viereinhalb Millionen Briten sahen „The Nation’s Favourite Elvis Songs“
In Großbritannien liegen mittlerweile auch präzise Zahlen zur Zuschauerzahl und zur Einschaltquote des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ vor. Demnach haben 4,39 Millionen Fernsehzuschauer die Sendung verfolgt, die wie berichtet am vergangenen Freitag, dem 8. November 2013, zwischen 21.00 und 22.30 Uhr vom privaten britischen Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ ausgestrahlt worden war. Dies entspricht einer Einschaltquote von immerhin 20,7 Prozent. Das Elvis-TV-Special war damit die am zweitmeisten gesehene Sendung des Abends im britischen Fernsehen, nur knapp übertroffen von der Show „Have I Got News For You“ bei „BBC 1“ mit 4,63 Millionen Zuschauern und 21,1 Prozent Einschaltquote. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, als sich der Privatsender „ITV“ im konservativen Großbritannien nach wie vor nicht leicht tut, mit dem alteingesessenen Traditionssender „BBC“ und seinen Programmen zu konkurrieren. Dank Elvis und seiner Fans gelang dies am letzten Freitag allerdings ganz hervorragend!
Datum: 11. November 2013 – Quelle: Digital Spy Limited
Wieder Comeback für „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens DVD-Chart
Der fantastische Wochenbeginn für Elvis Presley wird komplettiert durch diese Meldung aus dem fernen Australien: Dort hat die altbekannte DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ aus dem Jahr 2007 schon wieder ein Comeback in der Musik-DVD-Chart geschafft. Nachdem „The King Of Rock’n’Roll“ erst vor 14 Tagen wie von uns berichtet eine kurze einwöchige Rückkehr in die Liste der meistverkauften Musik-DVDs des Landes geschafft hatte, kehrte die DVD in dieser Woche erneut in die Chart zurück. Platz 37 wird dabei aktuell für die Sammlung von Elvis’ größten Hits und bekanntesten Songs in gefilmten Versionen aus Fernsehauftritten, Konzerten und Filmen plus zwei legendären TV-Pressekonferenzen notiert. Die Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der Musik-DVD-Chart Australiens steht nach der jetzigen erneuten Rückkehr in die Liste bei nun 135 Wochen, und ein Ende der unendlichen Erfolgsgeschichte des Bestseller-Produkts speziell ‚down under’ ist nicht in Sicht, wie das aktuelle Chart-Comeback zeigt.
Datum: 11. November 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (IRMA)
Weitere Infos zum britischen TV-Special „The Nations’s Favourite Elvis Songs“
Nachdem man als deutscher Fernsehzuschauer leider keinerlei Möglichkeit des Zusehens hatte und der Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ verständlicher Weise bereits angekündigt hat, jegliche Raubkopie-Veröffentlichungen auf Internet-Videoportalen wie „Youtube“ zu unterbinden, wollen wir heute noch weitergehende Informationen zum vorgestern mit großem Erfolg gesendeten neuen britischen TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ von „ITV“ geben. Interessant ist dabei vor allem das Ranking der 20 Elvis-Songs, die die britischen Elvis-Fans und TV-Zuschauer für die Sendung ausgewählt hatten. Bei diesem war etwas überraschend „Always On My Mind“ mit den meisten Stimmen auf Platz 1 gekommen. Zwar ist bekannt, dass der 1972er Single-Hit des King in Großbritannien schon damals besonders erfolgreich gewesen war (Top Ten-Platzierung in der britischen Single-Chart) und bis heute immer noch sehr beliebt ist, doch dass die Ballade jetzt alle noch größeren absoluten Welthits des King hinter sich lassen konnte, verblüffte dann doch.
Hier das komplette Ranking, wie es in „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ abgelaufen ist: 1. „Always On My Mind“ 2. „Suspicious Minds“ 3. „Can’t Help Falling In Love“ 4. „In The Ghetto“ 5. „A Little Less Conversation“ („JXL“-Remix) 6. „Jailhouse Rock“ 7. „Hound Dog“ 8. „Love Me Tender“ 9. „Return To Sender“ 10. „Are You Lonesome Tonight?“ (Lach-Version) 11. „The Wonder Of You“ 12. „Blue Suede Shoes“ 13. „All Shook Up“ 14. „It’s Now Or Never“ 15. „An American Trilogy“ 16. „Heartbreak Hotel“ 17. „Viva Las Vegas“ 18. „Don’t Be Cruel“ 19. „If I Can Dream“ 20. „King Creole“. Diese 20 Songs sind zugleich natürlich auch die Lieder, die sich – wenn auch in anderer Reihenfolge – auf der bereits veröffentlichten Einzel-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ von „Sony Music“ befinden. Zu „Always On My Mind“ verriet Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley in ihrem Beitrag zum TV-Special noch, dass Elvis ihr direkt nach der Aufnahme des Liedes im März 1972, die kurz nach der Trennung des Ehepaares erfolgt war, eine Kopie des Songs überreicht hatte.
Weitere interessante Statements, die stets auf Elvis’ künstlerisches Schaffen bezogen waren und nie in Spekulationen oder gar Lügengeschichten über nicht-musikalische Aspekte von Elvis’ Leben abglitten, kamen u. a. von anderen großen Stars wie Cliff Richard, Engelbert Humperdinck, Suzie Quatro, „UB 40“ und Michael Bublé sowie musikalischen Weggefährten des King wie D. J. Fontana, Mike Stoller, Joe Moscheo, Estelle Brown, Bill Baize und Glen Hardin. Nicht vertreten war leider Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley, doch die Gesangskarriere der Elvis-Tochter blieb zumindest nicht unerwähnt.
Datum: 10. November 2013 – Quellen: Independant Television (ITV), Brian Quinn, Elvis-Express


Detailliertes Programm und Beginn des Kartenvorverkaufs der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) das detaillierte Programm der kommenden „Elvis Birthday Celebration 2014“ zum 79. Geburtstag des King bekannt gegeben und erstmals auch das Logo der Veranstaltungsreihe vorgestellt (s. obere Abbildung). So wird die „Elvis Birthday Celebration“ diesmal erst unmittelbar an Elvis’ Geburtstag beginnen und insgesamt vier Tage dauern.
Das Programm im Einzelnen: Mittwoch, 8. Januar 2014, um 9.30 Uhr feierliche „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ vor Graceland, abends um 20.00 Uhr Elvis-Disco „Club Elvis“ im „Elvis Presley Car Museum“ auf der Graceland Plaza. Donnerstag, 9. Januar 2014, um 10.00 Uhr Treffen der Fanclub-Präsidenten aus aller Welt beim „Fan Club Presidents’ Event“ im „Fogelman Conference Center“, abends um 18.00 Uhr „Elvis Insiders Reception“ im „Elvis Presley Car Museum“. Freitag, 10. Januar 2014, um 9.30 Uhr Filmvorführung „Elvis Morning Movie“ im „Malco Theatre“ (wahlweise entweder der 1981er Dokumentarfilm „This Is Elvis“ oder der 1965er Spielfilm „Girl Happy“), abends um 19.00 Uhr großer Elvis-Musik-, Elvis-Video-, und Elvis-Show-Block beim Heimspiel des Basketball-Profi-Teams „The Memphis Grizzlies“ gegen die „Phoenix Suns“ im „FedEx Forum“. Samstag, 11. Januar 2014, um 13.00 Uhr Stadtrundfahrt „60 Years Of Rock’n’Roll“ mit dem Unternehmen „Backbeat Tours“ auf den Spuren von Elvis und den Anfängen des Rock’n’Roll vor 60 Jahren, abends um 19.30 Uhr großes Konzert „Elvis Birthday Pops“ mit Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey und dem „Memphis Symphony Orchestra“ im „Cannon Center“.
Der Kartenvorverkauf für alle Einzelveranstaltungen der „Elvis Birthday Celebration 2014“ beginnt exklusiv für Mitglieder des EPE-nahen Fanclubs „Elvis Insiders“ am übermorgigen Dienstag, dem 12. November 2013, und für die Allgemeinheit genau eine Woche später am 19. November 2013. Noch mehr Einzelheiten zur großen viertägigen Geburtstagsfeier in Elvis’ Heimatstadt finden sich auf der offiziellen EPE-Internetseite www.elvis.com.
Datum: 10. November 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Ungewisse Zukunft für das „Astrodome“ in Houston/Texas
Sehr ungewiss ist die Zukunft einer weiteren legendären (Elvis-)Location in den USA, nämlich des „Astrodome“ in Houston/Texas. Über Jahrzehnte hinweg war die 1965 eröffnete riesige Arena (oberes Foto) eine der bekanntesten und meistbenutzten modernen Multi-Funktions-Arenen Nordamerikas, in der regelmäßig Sport-Wettkämpfe (American Football, Baseball, Basketball, Boxen, Wrestling), Rodeos („The Houston Livestock Show“) sowie Rock- und Pop-Konzerte stattfanden. Mit einem Fassungsvermögen von je nach Aufbau 44 000 bis 68 000 Menschen war die Anlage das erste vollständig überdachte Stadion der Welt und wurde ab ihrer Einweihung als „Eighth Wonder Of The World“ (dt. „Achtes Weltwunder“) vermarktet. In den 70er Jahren gastierte Elvis Presley zweimal in triumphaler Weise im „Astrodome“ (6 Konzerte vom 27. Februar bis 1. März 1970 sowie noch mal 2 Konzerte am 3. März 1974, s. unteres Foto).
Doch nach der Errichtung der neuen Arena „Reliant Stadium“ in Houston im Jahr 2002 verlor das alte und in die Jahre gekommene „Astrodome“ rasch an Bedeutung und musste schon 2004 wegen Unwirtschaftlichkeit geschlossen werden. Mittlerweile nun wird in Houston offen über einen Abriss des „Astrodome“ nachgedacht. Zwar gibt es eine Initiative, die Anlage in ein modernes Kongress- und Ausstellungszentrum umzuwandeln, doch würde dies über 200,- Millionen Dollar Umbaukosten verschlingen, nachdem eine Renovierung und Modernisierung des „Astrodome“ schon im Jahr 1989 die Summe von 60,- Millionen Dollar gekostet hatte. In jedem Fall sind die Tage des „Astrodome“ in Houston in seiner bisherigen Form ganz offenbar – und trauriger Weise – gezählt, und der massenhafte Verkauf von Einrichtungsgegenständen (Zuschauersitze, Sportler-Sitzbänke, Abschnitte des Hallenbodens) in der vergangenen Woche an Sammler und Liebhaber scheint der Anfang vom Ende einer weiteren historischen (Elvis-)Location Amerikas gewesen zu sein.
Datum: 10. November 2013 – Quellen: Click 2 Houston, The Huffington Post

Riesiger Erfolg für TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien
Das mit großer Spannung und viel Vorfreude erwartete TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ ist am gestrigen Freitagabend, dem 8. November 2013, beim privaten britischen Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ ganz offenbar zu einem riesigen Erfolg geworden. Zwar liegt noch keine Einschaltquote für die wie angekündigt ab 21.00 Uhr ausgestrahlte Sendung vor, doch wurde das Internet bereits wenige Minuten nach Ende des 90-minütigen völlig neu produzierten Specials mit Lobeshymnen von Elvis-Fans regelrecht überschüttet. Die Fernsehzuschauer lobten nicht nur die insgesamt 20 Video-Clips mit den zuvor von Fans ausgewählten beliebtesten Elvis-Songs der Briten von „Heartbreak Hotel“ bis „Always On My Mind“ sondern auch die Statements zahlreicher Prominenter zum King. Insgesamt scheint „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ also eine mehr als nur gelungene Würdigung des einzigartigen Künstlers Elvis Presley geworden zu sein, die ohne jegliche vermeintlich quotenträchtige Gerüchtemacherei und übertriebene Dramatisierung von Elvis’ Privatleben auskam und stattdessen bewusst und gezielt das in den Mittelpunkt stellte, um was es geht: Die Musik des King of Entertainment und deren ewig währende Bedeutung!
Datum: 9. November 2013 – Quellen: Independant Television (ITV), Fanclub „Essential Elvis“, Elvis-Express, diverse

Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ in irischer Album-Chart wieder gestiegen
Anders als der Nachbar Nordirland gehört Irland zwar nicht zu Großbritannien, sondern ist ein unabhängiger Staat, doch in Bezug auf Elvis-Begeisterung steht das kleine Land dem mächtigen Großbritannien in keiner Weise nach. So hat die altbekannte Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ sich auch in dieser Woche souverän in der irischen Album-Chart behaupten können. In ihrer insgesamt 93. Woche in der Liste verbesserte sich die CD mit 30 frühen Elvis-Hits aus den Jahren von 1954 bis 1961 sogar wieder um einige Positionen und wird aktuell auf Platz 58 geführt, nachdem in der Vorwoche wie berichtet Platz 61 für „The Real... Elvis“ in Irland zu Buche gestanden hatte.
Datum: 9. November 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Nächste Elvis-Studio-CD des Labels „Elvis One“ angekündigt
Das außergewöhnliche britische Label „Elvis One“ hat nur kurz nach dem Erscheinen seiner jüngsten CD „Elvis At Radio Recorders“ (s. unsere Meldung vom 30. Oktober 2013) eine weitere CD mit Studio-Aufnahmen des King zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Album wird den Titel „It’s Now Or Never – Elvis In Mono“ tragen und insgesamt 18 Songs wie „Stuck On You“, „Such A Night“, „Are You Lonesome Tonight?“ und das Titellied „It’s Now Or Never“ aus Elvis’ Sessions im „RCA-Studio“ in Nashville im März und April 1960 in den originalen Mono-Fassungen enthalten. Dazu kommen der rare Take 5 des Songs „Like A Baby“ und insgesamt 16 unbearbeitete Lieder aus Elvis’ so genannten Homerecordings in Bad Nauheim/Deutschland von 1959. Obwohl die CD auf dem Cover wieder den augenzwinkernden Aufdruck „The Bootleg Series“ tragen wird, handelt es sich entgegen der Darstellung einiger anderer Elvis-Info-Dienste NICHT um eine Bootleg sondern um eine Veröffentlichung, die aufgrund der Lizenzrechtslage für alte Musikstücke in Europa ein völlig legales Produkt ist und deshalb vom Hersteller auch frei vertrieben wird.
Datum: 9. November 2013 – Quellen: Elvis One, Elvis Day By Day
Neue Elvis-Internetseite von Elvis’ Geburtsstadt Tupelo fertig gestellt
Das „Convention & Visitors Bureau“ von Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi hat nach langer Arbeit seine neue reine Elvis-Internetseite fertig gestellt. Die Website ist liebevoll gestaltet und enthält zahlreiche Elvis-Features wie eine Fotogalerie des jungen Elvis, Statements von und über Elvis, eine Auflistung der Elvis-Sehenswürdigkeiten der Stadt einschließlich einer Karte, Hinweise auf künftige Veranstaltungen und den wundervollen Kurzfilm „Tupelove“ als Video. Die neue Elvis-Internetseite von Tupelo findet sich unter der Webadresse www.welovetupelo.com.
Datum: 9. November 2013 – Quelle: Tupelo Convention & Visitors Bureau
Details zur kommenden Super-CD-Box „The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection“
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat alle Details zur kommenden neuen Super-CD-Box „The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection“ bekannt gegeben, die ganz allgemein schon vor einigen Tagen angekündigt worden ist. So wird das 20 CDs umfassende Set vom Konzept und vom Design her an die ebenfalls aus 20 CDs bestehende Box „Elvis – 20 Original Albums – The Perfect Elvis Presley Collection“ vom August 2012 erinnern. Mit nebenstehend erstmals zu sehender Aufmachung und dem eigentlichen Titel „Elvis – 20 Original Albums – The Movie Soundtracks“ wird die Box alle 17 Elvis-Film-Soundtrack-LPs in CD-Form enthalten, die von „Loving You“ über „G. I. Blues“ und „Blue Hawaii“ bis zu „Speedway“ zwischen 1957 und 1968 erschienen waren. Dazu kommen „Viva Las Vegas“ in der Form von 2010, eine neugestaltete „Jailhouse Rock“-CD (Soundtrack-Songs plus Bonus-Tracks) und eine kombinierte „Follow That Dream“/„Kid Galahad“-CD (alle Lieder dieser beiden Filme). Die so gestaltete 20-CD-Box soll wie vorgesehen am 3. Januar 2014 veröffentlicht werden und im Handel zu einem günstigen Preis von unter 40,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 8. November 2013 – Quelle: Sony Music
Elvis zurzeit nur mit Susan Boyle in der US-Album-Chart
Flaute in Bezug auf die CDs von Elvis herrscht bereits seit einigen Wochen in der Album-Chart der USA. Auch in der heute veröffentlichten neuen Liste findet sich unter den 200 meistverkauften und am häufigsten im Radio gespielten Alben der vergangenen acht Tage leider keine einzige Elvis-Platte. Allerdings ist der King wenigstens an der Seite von Susan Boyle in der Album-Chart seines Heimatlandes präsent, denn die brandneue Weihnachts-CD „Home For Christmas“ der 52-jährigen Britin, deren Eröffnungslied bekanntlich ein neues künstlich geschaffenes Duett Boyles mit Elvis bei „O Come, All Ye Faithful“ ist, debütierte ganz stark auf Platz 19 der amerikanischen Alben-Hitparade.
Übrigens: Auf ihrer neuen CD „Home For Christmas“ singt Susan Boyle noch ein zweites auch von Elvis Presley interpretiertes Lied, nämlich „I’ll Be Home For Christmas“. Allerdings handelt es sich hier nicht um ein weiteres künstliches Duett der Britin mit dem King sondern um eine nur von Boyle dargebotene Version des Songs, den Elvis erstmals 1957 auf seinem berühmten „Christmas Album“ präsentiert hatte.
Datum: 8. November 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Susan Boyle, Columbia Records

Große Veranstaltung „Elvis Avond“ morgen Abend in Leek in den Niederlanden
Ständig etwas los in Sachen Elvis Presley ist in unserem westlichen Nachbarland Niederlande, wo der King schon seit jeher eine Popularität genießt, die größer ist als in den meisten anderen Ländern der Erde. So wird unser niederländischer Partner-Fanclub „It’s Elvis Time“ von Freia Roos und Peter Haan am morgigen Samstagabend, dem 9. November 2013, eine große Veranstaltung unter dem Titel „Elvis Avond“ (dt. „Elvis-Abend“) anbieten. Im Mittelpunkt des Programms steht eine Video-Vorführung der neuen DVD „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ auf großer Leinwand. Die DVD war im August 2013 von Elvis Presley Enterprises (EPE) veröffentlicht worden und präsentiert Elvis’ rekordbrechendes 1973er Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ in der kompletten Neufassung, wie sie bei den Jubiläums-Screenings im Januar 2013 in Honolulu und im August 2013 in Memphis aufgeführt worden war. Beim „Elvis Avond“ gibt es dazu eine Elvis-Bilder-Ausstellung der polnischen Malerin Ewa Stepien, eine Elvis-Tombola mit attraktiven Preisen und eine große Elvis-Fanartikel-Börse des Club-Shops von „It’s Elvis Time“. Ort des Geschehens ist die Location „Partyboerderij De Balkhoeve“ in der Waezenburglaan 55 in 9351 Leek/Niederlande, westlich von Groningen gelegen. Der „Elvis Avond“ am morgigen Samstag, dem 9. November 2013, beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt kostet 5,- Euro und schließt ein Elvis-Foto als Präsent für jeden Besucher ein.
Datum: 8. November 2013 – Quelle: Fanclub „It’s Elvis Time“
Neue aufwendige Buch-/DVD-Kombination zu Elvis’ letztem Las Vegas-Gastspiel auf dem Weg
Erstaunliche Neuigkeiten gibt es von dem inoffiziellen Unternehmen „Venus Productions“, das bislang auf die Herstellung hochwertiger Bootleg-CDs mit rarem Studio-Material von Elvis spezialisiert war und vor zwei Tagen erst die baldige Veröffentlichung einer neuen CD dieser Art mit dem Titel „Unedited Masters – Nashville 1970 Revisited“ angekündigt hat (s. unsere entsprechende Meldung von gestern). In der Zukunft wollen die „Venus“-Leute auch auf dem DVD- und Buchsektor aktiv werden. So wird in Kürze von dem Unternehmen eine aufwendige neue Buch-/DVD-Kombination auf den Sammlermarkt kommen, die den Titel „Last Vegas – The King In Motion“ tragen wird. Das Set soll Elvis Presleys allerletztes Konzert-Engagement im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom Dezember 1976 ausführlich dokumentieren. Dabei wird das Buch auf 450 Seiten mit vielen Reviews, Hintergrund-Informationen, Fotos und Abbildungen zu den Konzerten aufwarten, während die DVD inoffizielles Super 8-Filmmaterial von den Shows präsentieren wird, das Fans seinerzeit heimlich während der Konzerte aus dem Saal heraus gedreht hatten. Langjährigen Sammlern ist dieses Filmmaterial schon seit den 90er Jahren von diversen inoffiziellen VHS-Video-Veröffentlichungen bekannt, wodurch es ein offenes Geheimnis ist, dass gleich mehrere Shows des Engagements in verhältnismäßig guter Bild- und Tonqualität und in erstaunlicher annähernder Vollständigkeit auf Privatfilmen festgehalten worden waren. Umso gespannter wird in der Elvis-Sammlerszene die Veröffentlichung von „Last Vegas – The King In Motion“ erwartet.
Elvis’ letztes Gastspiel im „Hilton Hotel“ von Las Vegas hatte zwischen dem 2. und 12. Dezember 1976 insgesamt 15 ausverkaufte Konzerte umfasst, womit der King zum zweiten Mal nach 1975 das Kunststück fertig gebracht hatte, im gefürchteten ‚Flautemonat’ Dezember eine Vegas-Konzertreihe komplett auszuverkaufen.
Datum: 7. November 2013 – Quellen: Venus Productions, Elvis Day By Day
Neuauflage auch des Film-Soundtrack-Albums „Girl Happy“ auf Vinyl-LP
Elvis-Vinyl-Neuauflagen und kein Ende: Noch bevor ihre für diesen Herbst 2013 vorgesehenen Vinyl-LP-Neuauflagen der klassischen Elvis-Alben „Elvis – TV-Special“ und „King Creole“ überhaupt im Handel erschienen sind, hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ bereits angekündigt, ihre seit Jahren mit Erfolg laufende Elvis-Reihe im Januar 2014 mit einer weiteren LP-Neuauflage fortzusetzen. Vorgesehen ist dann eine Neufassung von Elvis’ Film-Soundtrack-LP „Girl Happy“, die von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ ursprünglich im März 1965 zum gleichnamigen von „Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)“ produzierten Elvis-Film veröffentlicht worden war. „Girl Happy“ in der Ausgabe von „Friday Music Records“ wird die 12 Songs der historischen LP auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl darbieten und sich bei der Frontcover-Gestaltung eng an der 1965er Vorlage orientieren, ansonsten aber die Hülle als neugestaltetes Klapp-Cover präsentieren, wie man es schon von früheren Produkten der Firma gewohnt ist. Als Veröffentlichungsdatum ist der 7. Januar 2014 ins Auge gefasst worden.
Datum: 7. November 2013 – Quelle: Friday Music Records
TV-Werbespot für „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien
In Großbritannien scheint das ganzes Land in diesen Tagen der morgigen Ausstrahlung des TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ beim privaten Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ entgegenzufiebern. Noch mehr angeheizt wird die Vorfreude durch einen brandneuen TV-Werbespot, mit dem Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ die zu Beginn dieser Woche bereits erschienenen beiden CD-Veröffentlichungen zur Fernsehsendung promotet. Für alle Elvis-Fans, die ein wenig teilhaben möchten an dem britischen Elvis-Fieber und den Spot gerne ansehen wollen, haben wir hier wieder einen Direktlink zu dem Clip eingerichtet. Also einfach anklicken, anschauen und Freude an Elvis’ immerwährender Popularität haben!
Datum: 7. November 2013 – Quellen: Sony Music-United Kingdom, Independant Television (ITV), Elvis-Express, Youtube
Sony plant neue große CD-Box „The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection“
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ beabsichtigt offenbar, im Januar 2014 zum 79. Geburtstag des King eine neue sehr umfangreiche Elvis-CD-Box zu veröffentlichen. Das Set soll den Titel „The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection“ tragen und nicht weniger als 20 CDs umfassen. Weitere Einzelheiten zu dem Projekt und auch die Cover-Gestaltung sind bislang noch nicht bekannt gegeben worden, doch lässt der Titel der Box darauf schließen, dass es sich um eine Zusammenfassung der wichtigsten Film-Soundtrack-Alben von Elvis handeln wird. „The Perfect Elvis Presley Soundtrack Collection“ soll am 3. Januar 2014 auf den Markt kommen. Selbstverständlich werden wir weitere Informationen zu der Box an dieser Stelle liefern, sobald wir von „Sony Music“ mehr über das Projekt in Erfahrung bringen können.
Datum: 6. November 2013 – Quelle: Sony Music
Weitere inoffizielle Elvis-Studio-CD in der „Unedited Masters“-Reihe angekündigt
Das bekannte inoffizielle Label „Venus Productions“ hat eine weitere CD mit Studio-Material von Elvis in seiner „Unedited Masters“-Reihe angekündigt. Das kommende neue Album wird den Titel „Unedited Masters – Nashville 1970 Revisited“ tragen und eine Ergänzung zur bereits im Jahr 2011 bei „Venus Productions“ erschienenen CD „Unedited Masters – Nashville 1970“ sein. Auf der neuen CD werden zahlreiche weitere unbearbeitete und ungekürzte Master-Takes und Outtakes von Songs wie „You Don’t Have To Say You Love Me“, „There Goes My Everything“ und „Cindy, Cindy“ aus Elvis’ Session im „RCA“-Studio in Nashville/Tennessee im Juni 1970 zu hören sein. „Nashville 1970 Revisited“ wird die insgesamt bereits fünfte CD in der „Unedited Masters“-Serie sein und vom Hersteller im Jewel-Case mit 16-seitigem Booklet präsentiert werden.
Datum: 6. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Teilnahmefrist am „Elvis Christmas Fan Mosaic“ von EPE endet übermorgen
Elvis Presley Enterprises (EPE) erinnert daran, dass die Teilnahmefrist am neuen Elvis-Fan-Mosaik zum diesjährigen Weihnachtsfest am übermorgigen Freitag, dem 8. November 2013, endet. Somit haben die Anhänger des King ab heute nur noch drei Tage lang die Möglichkeit, ein Foto von sich im Internet hoch zu laden, das dann in das Mosaik integriert werden wird. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden wird das „Elvis Christmas Fan Mosaic“ am 22. November 2013 anlässlich der traditionellen „Graceland Lighting Ceremony“, mit der alljährlich die Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa in Memphis eingeschaltet wird. Eine Poster-Ausgabe des Mosaiks wird ab Ende November 2013 bei EPE käuflich zu erwerben sein. Partner von EPE bei dem Projekt ist wieder das Unternehmen „Fan Mosaics“ aus Northfield/Ohio. Als Service für alle Besucher unserer TKW-Internetseite haben wir hier noch einmal einen Direktlink geschaltet zu der Website, auf der die Elvis-Fans noch bis übermorgen bei der neuerlichen Mosaik-Aktion mitmachen können.
Datum: 6. November 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Einzel- und Doppel-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ in Großbritannien veröffentlicht
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat am gestrigen Montag, dem 4. November 2013, wie angekündigt in Großbritannien gleichzeitig die Einzel- und die Doppel-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ veröffentlicht. Die Einzel-CD (obere Abbildung) ist dabei das eigentliche Soundtrack-Album zum am kommenden Freitag, dem 8. November 2013, zur Ausstrahlung anstehenden neuen TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ beim populären britischen Privat-Fernsehsender „Independant Television (ITV)“. Sie enthält genau die 20 Elvis-Songs von „Heartbreak Hotel“ über „Jailhouse Rock“, „Return To Sender“ und „Suspicious Minds“ bis zu „Always On My Mind“ und dem 2002er „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“, die mit Video-Clips im Mittelpunkt des TV-Special stehen werden.
Die Doppel-CD (untere Abbildung) stellt demgegenüber eine erweiterte Deluxe-Ausgabe des eigentlichen Soundtrack-Albums da, bei der Disc 1 exakt der vorgenannten Einzel-CD mit 20 Songs entspricht. Auf Disc 2 finden sich 23 weitere beliebte und weltbekannte Elvis-Lieder von „Teddy Bear“ über „A Big Hunk O’ Love“, „Good Luck Charm“ und „Burning Love“ bis zu „Way Down“, die es bei der Publikumsabstimmung über die 20 beliebtesten Elvis-Songs der Briten nicht in die Top Twenty geschafft hatten und die deshalb leider nicht in der Fernsehsendung „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ bei „ITV“ am kommenden Freitag vorkommen werden.
Datum: 5. November 2013 – Quelle: Sony Music-United Kingdom

Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1974er Fort Worth-Konzert auf neuer Live-CD angekündigt
Ein namentlich noch nicht genanntes Bootleg-Label wird in der nächsten Woche eine neue inoffizielle Elvis-Live-CD auf dem Sammlermarkt veröffentlichen, die etwas trocken nur den Titel „Fort Worth Texas“ tragen wird. Das Album enthält einen annähernd vollständigen Soundboard-Mitschnitt von Elvis’ Nachmittagskonzert vor 14 000 Fans im ausverkauften „Tarrant County Convention Center“ in Fort Worth/Texas vom 15. Juni 1974, den Sammler schon von der ebenfalls inoffiziellen CD „The Man In White, Vol. 1“ des Labels „Lone Star“ aus dem Jahr 2002 kennen. Gegenüber dieser Erstveröffentlichung soll die Tonqualität auf „Fort Worth Texas“ noch einmal verbessert worden sein, und der Hersteller wird das Album mit einem 8-seitigen Booklet präsentieren. Die zu hörende Show war das Eröffnungskonzert von Elvis’ 1974er Sommer-Tournee durch die USA gewesen, die zwischen dem 15. Juni und dem 2. Juli 1974 insgesamt 25 ausverkaufte Konzerte in 15 Städten umfasst hatte.
Datum: 5. November 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Däne Brian Trojborg gewinnt „Scandinavian Elvis Championship“ in Randers
Der dänische Elvis-Imitator Brian Trojborg hat am vorgestrigen Sonntag, dem 3. November 2013, den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb „Scandinavian Elvis Championship“ gewonnen, den der Fanclub „Elvis Unlimited“ wie angekündigt im Veranstaltungssaal seines bekannten Graceland-Nachbaus „Graceland Randers“ in der norddänischen Stadt Randers durchgeführt hat. Im Finale siegte Trojborg knapp vor dem Norweger Morgan Voien und dem Schweden Johan Gustafsson. Die Veranstaltung hatte nichts mit dem „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu tun und war nach 2012 bereits die zweite Auflage des „Scandinavian Elvis Championship“. Nebenstehendes Foto zeigt den diesjährigen Gewinner Brian Trojborg (links) bei der Siegerehrung mit dem Zweitplatzierten Morgan Voien und Moderator Stig Ulrichsen.
Datum: 5. November 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ aus australischer Musik-Video-Chart leider ausgeschieden
Das erstaunliche erneute Comeback der mehr als sechs Jahre alten DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart Australiens, über das wir vor acht Tagen an dieser Stelle berichtet haben, war diesmal leider nur von kurzer Dauer. Nachdem die DVD in der letzten Woche als Wiedereinsteiger auf Platz 39 in die 40 Positionen umfassende Liste zurückkehrt war, ist sie in dieser Woche aus der Chart leider gleich wieder herausgefallen. Dies ist gewiss schade, stellt andererseits aber auch keine Tragödie dar, vor allem wenn man sich die fantastische Gesamtbilanz des im Jahr 2007 von „Sony“/„BMG“ zu Elvis’ seinerzeitigem 30. Todestag veröffentlichten Produkts alleine in Australien vor Augen führt: Weit über 60 000 verkaufte Exemplare, dadurch vierfache Platin-Auszeichnung, Platz 4 als höchste Position in der Musik-Video-Chart, mehrere Comebacks in dieser Chart und eine Chart-Gesamtlaufzeit von unfassbaren 134 Wochen. Fortsetzung nicht ausgeschlossen!
Datum: 4. November 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Ausblick auf die Dezember-Ausgabe von „The Elvis Files Magazine“
Für das laufende Jahr 2013 steht von dem norwegischen Elvis-Zeitzeugen und Autor Erik Lorentzen noch eine weitere Ausgabe der Magazin-Reihe „The Elvis Files Magazine“ aus. Es handelt sich um Heft 6 der im vergangenen Jahr 2012 begonnenen und seitdem mit großem Erfolg laufenden Reihe, und auf dieses haben Erik Lorentzen und der eng mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo ganz aktuell einen ersten Ausblick gegeben. Titelstory von „The Elvis Files Magazine, Issue 6“ wird eine große Foto-Reportage über die beiden Elvis-Tournee-Konzerte im „Honolulu Stadium“ in Honolulu/Hawaii am 10. November 1957 sein. Ein klein wenig befremdlich ist dabei, dass Lorentzen, der seinen Ruf als Elvis-Experte eigentlich längst nicht mehr beweisen muss, die besagten Shows als die letzten Elvis-Konzerte der 50er Jahre bezeichnet. Dies nämlich waren sie definitiv nicht, da Elvis am Folgetag, also dem 11. November 1957, noch ein weiteres Konzert auf Hawaii absolvierte, das in den „Shofield Barracks“ in Pearl Harbor stattfand. Es mag aber sein, dass Lorentzen diesen Fehler bis zur Drucklegung des Magazins noch korrigieren wird. Weitere Themen im „Elvis Files Magazine, Issue 6“ werden u. a. eine Foto-Strecke von Elvis im „CBS-Studio“ in New York City im Jahr 1956 und ein Bericht über Elvis’ Tournee-Konzert im „Convention Center“ in Anaheim/California am 30. November 1976 sein. Erscheinen soll das neue Heft im Laufe des Monats Dezember 2013.
Datum: 4. November 2013 – Quellen: Erik Lorentzen/The Elvis Files, KJ Consulting
Morgen Vormittag gleich zwei Elvis-Filme hintereinander bei „Kabel Eins Classics“
Aus Gründen rechtlicher Verfügbarkeit sind es seit Monaten zwar immer dieselben Elvis-Spielfilme, die der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ zumeist dienstagmorgens und vormittags in seinem Programm zeigt, doch sympathisch ist dieses Elvis-Film-Festival in Dauerschleife irgendwie dennoch. Dies gilt umso mehr, als der Sender am morgigen Dienstag, dem 5. November 2013, erstmals gleich zwei Streifen des King hintereinander ausstrahlt. Den Anfang macht um 8.10 Uhr „Girls! Girls! Girls!“ aus dem Jahr 1962, ehe um 9.45 Uhr „Fun In Acapulco“ aus dem Jahr 1963 (s. Szenenfoto) folgt. Beide Filme waren seinerzeit bei der amerikanischen Filmgesellschaft „Paramount“ mit dem hoch bewährten Hal B. Wallis als Produzent gedreht worden und in den Kinos zu riesigen Erfolgen geworden. Allen Fans des King, die morgen Zeit, Gelegenheit und Lust haben, das insgesamt über dreistündige ‚Elvis-Frühstücksfernsehen’ bei „Kabel Eins Classics“ zu verfolgen, wünschen wir viel Freude dabei!
Datum: 4. November 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Überwältigender Erfolg des TKW-unterstützten „Elvis-Gospel-Service“ in den Niederlanden
Zu einem überwältigenden Erfolg, der selbst die kühnsten Erwartungen noch übertroffen hat, ist die von „The King’s World (TKW)“ unterstützte Veranstaltung „Elvis-Gospel-Service – How Great Thou Art“ am gestrigen Sonntag, dem 3. November 2013, in Doesburg in den Niederlanden geworden. Über 550 Besucher hauptsächlich aus den Niederlanden aber auch aus dem benachbarten Deutschland waren trotz nasskalten Herbstwetters in die „Martinikerk“ im Zentrum Doesburgs geströmt, um der von der örtlichen protestantischen Kirchengemeinde und dem Elvis-Café und -Museum „King’s Place“ von Casey van Doorn organisierten Veranstaltung beizuwohnen, womit die Kirche bis weit über den letzten Sitzplatz hinaus gefüllt war (oberes Foto).
Im ersten Teil des Events wechselten themenbezogene Ansprachen mit Live-Musik ab. Die Ansprachen kamen von Pfarrer Chris Kors, der in seinen Wortbeiträgen ebenso kompetent wie charmant einen Bezug herstellte zwischen Elvis Presleys Religiosität, seiner Gospel-Musik und der Bedeutung von Religion und Glauben in unserer heutigen Welt (zweites Foto). Die Live-Musik steuerten der europaweit bekannte und erfolgreiche niederländische Elvis-Interpret Maarten Jansen und seine exzellente Band „The Memphis Experience“ bei, wobei naturgemäß zunächst Lieder wie „How Great Thou Art“, „You’ll Never Walk Alone“ und „If I Can Dream“ im Mittelpunkt der Darbietung standen (drittes Foto).
Nach einer kurzen Pause, in der die Besucher mit großem Interesse den Info-Shop von „The King’s World“ beinahe ‚überollten’, folgte im zweiten Teil ein reines Elvis-Tribut-Konzert von Maarten Jansen und der Band, bei dem dann auch Songs zum Vortrag kamen, die streng genommen nicht unbedingt in eine Kirche zu gehören scheinen wie „Heartbreak Hotel“, „One Night“, „Polk Salad Annie“ oder „Burning Love“. Dass sich in einem protestantischen Gotteshaus in den toleranten Niederlanden daran jedoch niemand auch nur im Geringsten störte und so das Event in ein ungehemmtes fröhliches Rock-Happening mündete, gehörte zu den zahlreichen außergewöhnlichen Eindrücken, die die Veranstaltung zu vermitteln wusste.
Im Anschluss an das überaus gelungene Event kehrten noch zahlreiche Besucher ins gleich gegenüberliegenden Elvis-Café und -Museum „King’s Place“ ein, wo sich in wunderbarem Elvis-Ambiente die verantwortlichen Aktivisten Casey van Doorn, Peter und Sandra Beines sowie Pfarrer Kors über den großen Erfolg der neuerlichen niederländisch-deutschen Elvis-Kooperation freuten (unteres Foto v. l. n. r.).
Datum: 4. November 2013



Angekündigtes Buch-/DVD-Set „Music Legends: Elvis“ in Großbritannien erschienen
In Großbritannien ist vor Kurzem die bereits im Juni 2013 zur Veröffentlichung in diesem Herbst angekündigte Buch-/CD-Kombination „Music Legends: Elvis“ im Handel erschienen. Das von der britischen Firma „Demand Media“ hergestellte Set besteht aus einem von Timothy Knight geschriebenen 178-seitigen Hardcover-Buch mit dem Einzeltitel „Little Book Of Elvis In The Movies“ und einer DVD-Dokumentation mit dem Einzeltitel „Elvis In The Movies“. Wie diese Einzeltitel von „Music Legends: Elvis“ bereits verdeutlichen, hat das Set das Ziel, Elvis’ Filmschaffen in Hollywood in den 50er und 60er Jahren umfassend zu dokumentieren. Vor der Veröffentlichung der so gestalteten Buch-/DVD-Kombination hatte es nur das Buch „Little Book Of Elvis In The Movies“ auch schon als einzeln erhältliche Publikation gegeben. Beide Produkte – sowohl die Buch-/DVD-Kombination als auch das separate Buch – sind über Versandfirmen wie „Amazon“ auch außerhalb Großbritanniens zu bekommen.
Datum: 3. November 2013 – Quellen: Demand Media Limited, Amazon
Großbritannien rüstet sich für „The Nation’s Favourite Elvis Songs“
Auch in der zweiten Meldung des heutigen Tages blicken wir nach Großbritannien, wo Elvis schon immer eine herausragende Popularität genossen hat. Auf den Inseln steigen zurzeit unter den Engländern, Schotten, Walisern und Nordiren beinahe täglich die Vorfreude und Spannung auf das in fünf Tagen zur Ausstrahlung kommende TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ beim privaten Fernsehsender „Independant Television (ITV)“. Um die Fans angemessen auf die Sendung einzustimmen und um auch in der breiten Bevölkerung eine hohe Einschaltquote zu erzielen, haben „ITV“ und Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ eine breitgefächerte Werbekampagne für das Special inszeniert, auf die auch die Printmedien mit redaktionellen Vorberichten in Tageszeitungen und Zeitschriften reagiert haben (s. nebenstehende Beispiel-Abbildung). „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ wird aus Video-Clips mit den 20 beliebtesten Elvis-Liedern der Briten, Interviews mit prominenten Elvis-Fans und einem speziellen Beitrag von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley bestehen und am kommenden Freitag, dem 8. November 2013, um 21.00 Uhr gesendet werden. Zwei begleitende CD-Veröffentlichungen von „Sony Music“ (eine Einzel-CD und eine erweiterte Deluxe-Doppel-CD) werden Anfang kommender Woche in Großbritannien auf den Markt kommen.
Datum: 3. November 2013 – Quellen: Independant Television (ITV), Sony Music, diverse
Heute Elvis-Gospel-Service „How Great Thou Art“ mit TKW in Doesburg/Niederlande
Am heutigen späten Sonntagnachmittag und frühen Abend findet wie angekündigt die große Veranstaltung „Elvis-Gospel-Service – How Great Thou Art“ in Doesburg in den Niederlanden statt, präsentiert von der örtlichen protestantischen Kirchengemeinde sowie dem bekannten Elvis-Café und -Museum „King’s Place“ des niederländischen Elvis-Aktivisten Casey van Doorn. Bei dem von „The King’s World (TKW)“ tatkräftig unterstützten Event wird der beliebte und seit Jahren in ganz Europa erfolgreiche Elvis-Interpret Maarten Jansen, der im Dezember 2012 auch Stargast des „Elvis Christmas Circle“ von TKW in Datteln war, mit seiner Band „The Memphis Experience“ live auftreten. Die Veranstaltung findet statt in der „Martinikerk“ im Stadtzentrum von 6981 Doesburg/Niederlande nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Einlass ist ab 16.30 Uhr, Beginn ist um 17.00 Uhr. Der Eintritt zum „Elvis-Gospel-Service – How Great Thou Art“ ist frei!
Datum: 3. November 2013 – Quelle: Casey van Doorn/King’s Place
Trauriges Ende: Großes Finale von „Elvis Presley In Concert“ in Chile abgesagt!
Wie ein Lauffeuer hat sich am heutigen Morgen die traurige Nachricht aus Südamerika rund um den Globus verbreitet: Das für den 3. und 4. November 2013 geplante große Finale von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) in Chile fällt aus! Beide Gastspiele von (Video-)Elvis und dem noch verbliebenen Teil seiner alten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre im „Teatro Caupolican“ in Santiago de Chile sind abgesagt. Unverständlich ist hierbei, dass es zu der Absage bislang keine Erklärung und Begründung seitens Elvis Presley Enterprises (EPE) und der mit der Durchführung von „Elvis Presley In Concert“ betrauten „Stig Edgren Group (SEG)“ gibt. Nach unserer Einschätzung ist aber davon auszugehen, dass ein zu schwacher Kartenvorverkauf zu der Absage geführt hat. Offenbar war es einfach zu optimistisch gewesen, erst vor einem Monat gleich zwei Konzerte in der immerhin 4500 Zuschauer fassenden Halle eines armen Landes wie Chile anzusetzen, wobei die zweite Show auch noch an einem Montag hatte stattfinden sollen...
Im Internet löste die Absage der Konzerte zum Teil wütende Proteste von Fans aus, die bereits Karten für die beiden Santiago-Konzerte gekauft hatten. Vor allem Fans aus dem benachbarten Argentinien, die neben den Eintrittskarten viel Geld für Flüge und Hotelübernachtungen ausgegeben hatten, äußerten sich empört über die Absage. Das Gastspiel in Porto Alegre/Brasilien am vorgestrigen Donnerstag, dem 31. Oktober 2013, wird damit als (unfreiwillige) Abschiedsvorstellung von „ELVIS – The Concert“ in die Geschichte eingehen.
Unsere Meinung:
Neben den betroffenen Fans hat vor allem auch „ELVIS – The Concert“ an sich einen solchen Abgang nie und nimmer verdient! Nach der Weltpremiere des fantastischen Projekts mit dem verblüffenden Konzept ‚Elvis live auf Videowand & Seine Original-Konzertbesetzung live auf der Bühne’ am 16. August 1997 in Memphis war „ELVIS – The Concert“ ab 1998 viele Male auf Tournee durch Nordamerika und Europa aber auch Asien und Südamerika gegangen. Die Show hatte nicht nur Elvis Presley zurück auf die großen Bühnen der Welt gebracht, sondern auch Menschen und Regionen ein (fast) echtes Elvis-Konzert beschert, die zu Lebzeiten des King ein solches nie hatten erleben können. Darüber hinaus leistete „ELVIS – The Concert“ einen riesigen Beitrag zur Rehabilitierung des Elvis der 70er Jahre in der breiten Öffentlichkeit, in der nach der Hetze der Boulevard-Medien in den 80er Jahren der späte Elvis fast nur noch als angeblich ‚drogensüchtiges verfettetes Kitschmonstrum’ gesehen worden war.
Als in den letzten Jahren die Zahl der noch mitwirkenden Original-Musiker und -Begleitsänger des King bei „ELVIS – The Concert“ immer kleiner wurde und langjährige Dauerbesucher der Show begannen, einen gewissen Verlust an Dynamik in der Darbietung zu bemerken, kam unter Experten zusehends die Frage auf, ob und wie man dem einst so großartigen Projekt einen würdigen und fulminanten Schlusspunkt geben könne. Das jetzige Chile-Fiasko ist demgegenüber das genaue Gegenteil eines tollen Finales und stellt eine sehr, sehr traurige Angelegenheit dar, die so niemals hätte passieren dürfen!
Datum: 2. November 2013 – Quellen: Elvis Presley In Concert, The TCB Band, diverse



Internationale Charts: CD „The Real... Elvis“ hält sich stabil in Irland
Wesentlich erfreulicher als die Neuigkeiten aus Südamerika sind die Elvis-Nachrichten aus Irland. Dort hat sich die fast zweieinhalb Jahre alte CD „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ auch in dieser Woche stabil in der irischen Album-Chart behaupten können und damit ihren Ruf als außergewöhnlicher Dauerbrenner weiter gefestigt. Die CD verlor lediglich zwei Positionen gegenüber der Vorwoche und steht nach Platz 59 vor acht Tagen nun auf Platz 61 der Liste. Die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Irlands beläuft sich auf nunmehr 92 Wochen, womit das Traumziel von 100 Wochen Chart-Präsenz auf der ‚grünen Insel’ immer näher rückt.
Datum: 2. November 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Weihnachten: Neues zum künstlichen Christmas-Duett von Susan Boyle mit Elvis
Neues gibt es zum künstlich geschaffenen Weihnachts-Duett der bekannten britischen Sängerin Susan Boyle mit Elvis beim Song „O Come, All Ye Faithful“. Das Duett ist nicht nur als Eröffnungslied auf der vor wenigen Tagen von der Plattenfirma „Columbia“ in den USA bereits veröffentlichten und in Großbritannien am 25. November 2013 erscheinenden neuen Weihnachts-CD der Künstlerin mit dem Titel „Home For Christmas“ zu hören, sondern wird auch als CD-Single aus dem Album ausgekoppelt werden. Als Veröffentlichungstermin der Single ist der 9. Dezember 2013 genannt worden. Anhören kann man das vollständige „O Come, All Ye Faithful“-Duett auch im Internet, siehe hier. Dazu hat Susan Boyle in einem aktuellen Fernseh-Interview beim britischen Privatsender „Independant Television (ITV)“ noch einmal bekräftigt, wie sehr sie es als eine Ehre betrachtet, das künstlich geschaffene Duett mit dem King singen zu dürfen. Angeschaut werden kann das Interview, in der auch kurze Sequenzen aus dem kommenden Video-Clip zu „O Come, All Ye Faithful“ zu sehen sind, hier.
Datum: 2. November 2013 – Quellen: Susan Boyle, Columbia Records, Youtube, Independant Television (ITV)
Inoffizielle DVD mit dem „Elvis 35th Anniversary Concert“ von 2012 in Memphis angekündigt
Alle, die vor Ort dabei waren, werden es als ein einzigartiges Erlebnis in Erinnerung behalten, und viele, die nicht dabei sein konnten, haben seinerzeit unseren exklusiven Direkt-Bericht hier in den „Elvis-News“ gelesen: Das „Elvis 35th Anniversary Concert“ am Abend des 16. August 2012 vor 20 000 Besuchern im ausverkauften „FedEx Forum“ in Memphis/Tennessee war der absolute Höhepunkt der „Elvis Week“ zum 35. Todestag des King und eines der beeindruckendsten und grandiosesten Elvis-Ereignisse in der gesamten Zeit seit dem viel zu frühen Tod des King am 16. August 1977 gewesen. Ganz anders, viel größer und wesentlich aufwendiger gestaltet als alle Tournee-Darbietungen von „ELVIS – The Concert“ hatte die Show noch einmal (Video-)Elvis und nahezu alle noch lebenden früheren Elvis-Musiker und -Begleitsänger in einem fast dreistündigen mehrteiligen Mega-Konzert vereint, bei dem als Krönung Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und ihre gemeinsame Tochter Lisa Marie Presley als ‚Special Guests’ auftraten, letztere in einem zutiefst emotionalen künstlichen „I Love You Because“-Duett mit ihrem Vater.
Auf DVD oder CD hatte es das „Elvis 35th Anniversary Concert“ bislang leider nie gegeben, schon gar nicht von offizieller Seite. Jetzt jedoch hat die bekannte inoffizielle Firma „Eternal Flame“ angekündigt, in Kürze eine Bootleg-DVD mit dem Konzert auf dem Sammlermarkt zu veröffentlichen. Mit einer Spielzeit von zweieinhalb Stunden wird das Produkt annähernd die komplette Show enthalten können. Unklar ist gegenwärtig noch, ob es sich um eine ‚richtige’ gepresste DVD oder – wie schon einige Male zuvor bei Produkten von „Eternal Flame“ – um eine gebrannte DVD-R handeln wird.
Datum: 1. November 2013 – Quelle: Fanclub „Flaming Star“
Deutsches Billig-Label bringt Neuauflage von „His Hand In Mine“ als Vinyl-LP
Die Welle von Neuauflagen klassischer Elvis-Alben auf Vinyl-LPs ebbt nicht ab und scheint nun auch deutsche Hersteller zu motivieren, auf dieser Welle mitzuschwimmen. So hat das deutsche Billig-Label „Speakers Corner“ mir Sitz in Gettorf in Schleswig-Holstein angekündigt, Ende dieses Monats November 2013 die Elvis-Gospel-LP „His Hand In Mine“ aus dem Jahr 1960 neu herauszubringen. Die Neuauflage wird sich sowohl von der Cover-Gestaltung her als auch hinsichtlich der Song-Zusammenstellung eng an der 1960er Original-Version der LP orientieren und sogar den Schriftzug der damaligen Plattenfirma „RCA Victor“ tragen. „His Hand In Mine“ von „Speakers Corner“ wird am 29. November 2013 veröffentlicht werden.
Datum: 1. November 2013 – Quelle: Speakers Corner HiFi-GmbH
Neue Merchandise-Reihe mit Elvis-Weihnachsgrußkarten von EPE und „Paper Style“
In Memphis/Tennessee hat Elvis Presley Enterprises (EPE) in dieser Woche wieder einmal eine neue Elvis-Merchandise-Reihe der Öffentlichkeit vorgestellt. Jahreszeitlich passend handelt es sich um ein umfangreiches Sortiment von Weihnachtsgrußkarten mit Elvis- und Graceland-Motiven. Insgesamt stehen mehr als 20 verschiedene Karten zur Auswahl, von denen wir nebenstehend zwei Beispiele stellvertretend für das gesamte Sortiment abbilden. Wie immer in solchen Fällen bleibt es dabei dem Geschmack des Betrachters überlassen, welche der Motive einem nun mehr oder auch weniger gefallen. Entworfen und hergestellt worden sind die Elvis-Weihnachtskarten von der amerikanischen Firma „Paper Style“ aus Alpharetta/Georgia unter Lizenz von EPE. Außer vom EPE-Shop bei Elvis’ Villa Graceland in Memphis werden die Karten auch direkt von „Paper Style“ vertrieben. Einen Überblick über das gesamte Sortiment bietet das Unternehmen im Internet auf seiner Webseite, zu finden hier.
Datum: 1. November 2013 – Quellen: Paper Style, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Sehr wertvolle Elvis-Widmung an George Parkhill bei Auktion in Großbritannien
Eine einzigartige und deswegen besonders wertvolle handschriftliche Widmung von Elvis Presley wird am kommenden Wochenende bei einer großen Versteigerung in Großbritannien zum Kauf angeboten werden. Es handelt sich um eine Gruß- und Dankesbotschaft von Elvis an den hochrangigen „RCA“-Angestellten George Parkhill, geschrieben auf dem Druck eines Elvis-Gemäldes der amerikanischen Künstlerin June Kelly. Drucke dieser Art waren im März 1965 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ zur Bewerbung der Elvis-Film-Soundtrack-LP „Girl Happy“ an Plattenläden in Amerika verteilt worden. Elvis’ handschriftliche Aufschrift auf dem betreffenden Exemplar lautet „To Mr. Parkhill, my sincere thanks for your help and friendship, Elvis Presley“.
Angeboten werden wird das Bild mit der Elvis-Widmung bei der Veranstaltung „Autograph Auctions“, die am kommenden Samstag und Sonntag, dem 2. und 3. November 2013, im „Radisson Blu Edwardian Hotel“ im Londoner Vorort Heathrow in Großbritannien stattfinden wird. Dort hofft man, mindestens 1000,- Britische Pfund für das Stück zu bekommen. Organisiert werden wird die Versteigerung von dem renommierten britischen Unternehmen „International Autograph Auctions (IAA)“ mit Sitz in Nottingham, das auf den Handel mit Unterschriften, Widmungen und Schriftstücken prominenter Persönlichkeiten spezialisiert ist.
Datum: 31. Oktober 2013 – Quelle: International Autograph Auctions (IAA)
Heute Abend letzte Brasilien-Station der Südamerika-Tournee von „Elvis Presley In Concert“
Nach weiteren überaus erfolgreichen Gastspielen in Sao Paulo und Curitiba wird die laufende Südamerika-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) heute Abend im „Auditório Araújo Vianna“ in der Millionenstadt Porto Alegre ein letztes Mal in Brasilien aufspielen. Ab morgen folgen zwei Tage Pause für (Video-)Elvis und seine altehrwürdigen Konzertmitstreiter aus den glanzvollen 70er Jahren (Foto v. l.: Orchesterleiter Joe Guercio, Leadgitarrist James Burton und Chor-Sängerin Portia Griffin, im Hintergrund das Orchester), ehe der endgültige Schlussakkord mit zwei Gastspielen in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile am 3. und 4. November 2013 ansteht.
Datum: 31. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley In Concert, Portia Griffin/The Sweet Inspirations, Valter Andrade
Raquel Welch und ihre erotischen Teenie-Erinnerungen an den jungen Elvis
Die weltbekannte amerikanische Filmschauspielerin Raquel Welch (73, oberes Foto), in den 60er und 70er Jahren eines der klassischen großen Sexsymbole Hollywoods, hatte im Jahr 1964 im Elvis-Spielfilm „Roustabout“ mit einer kleinen Rolle ihr Filmdebüt gegeben. Weniger bekannt ist demgegenüber, dass Raquel Welch als Teenager ein glühender Fan von Elvis gewesen war und den jungen zum King of Rock’n’Roll aufstrebenden Sänger am 5. April 1956 bei dessen Tournee-Konzert in der „San Diego Arena“ in San Diego/California (unteres Foto: Elvis backstage vor der Show) erlebt hatte, wo Raquel Welch als damals 15-jährige Schülerin wohnte.
In einem aktuellen Interview mit der großen amerikanischen Tageszeitung „The Wall Street Journal“ erinnerte sich die Schauspielerin jetzt wie folgt an ihren unvergesslichen Besuch der Elvis-Show: „Ich war 15, und Elvis spielte in der Arena. Der Song ‚Heartbreak Hotel’ war schon ein Radio-Hit, und ich konnte davon nicht genug bekommen. Diesen Song zu hören, war ein echter Wendepunkt für mich als Teenager. Als ich Elvis dann in Aktion sah, schrie ich wie blöde! Irgendetwas in seiner Stimme ließ mich denken, das muss genau das sein, worum es beim Sex zu gehen scheint. Elvis hatte diese emotionale erotische Intensität, der es unmöglich war, zu widerstehen. Wann immer ich heute ‚Heartbreak Hotel’ höre, erinnert es mich daran, was für eine Kraft Elvis war und noch heute ist.“
Datum: 31. Oktober 2013 – Quelle: The Wall Street Journal

Auslieferung der neuen FTD-CDs hat begonnen
Zuletzt ist die Geduld der Elvis-Sammler noch mal ein wenig strapaziert worden, doch nun ist es endlich so weit: Das „Sony“-eigene offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat mit der Auslieferung der beiden neuen und schon lange angekündigten Elvis-Doppel-CDs „The On Stage Season“ (Eröffnungs- und Abschlusskonzert von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom Januar/Februar 1970) und „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ (rare Outtakes aus der Soundtrack-Session zu Elvis’ 1960er Spielfilm „G. I. Blues“) begonnen. Die beiden neuen Elvis-Alben sind somit noch in dieser Woche bei den diversen Elvis-Händlern und Elvis-Fan-Shops erhältlich.
Datum: 30. Oktober 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Neue CD „Elvis At Radio Recorders“ von ungewöhnlichem Billig-Label erschienen
Das sehr ungewöhnliche und in der Elvis-Szene mittlerweile recht hoch angesehene britische Billig-Label „Elvis One“ macht wieder von sich reden und hat seine neueste Elvis-CD mit rarem Studio-Material des King veröffentlicht. Das Album trägt den Titel „Elvis At Radio Recorders“ und enthält insgesamt 63 (!) seltene Outtakes aus Elvis’ Film-Soundtrack-Sessions im „Radio Recorders Studio“ in Los Angeles für die Spielfilme „Blue Hawaii“ von 1961 und „Kid Galahad“ von 1962. Es handelt sich aufgrund der bekannten Lizenzrechtslage für Musikstücke in Europa, die älter als 50 Jahre sind, um eine legale CD und nicht um eine Bootleg, obwohl der Hersteller wie schon bei ähnlichen vorherigen Produkten wieder augenzwinkernd den Schriftzug „The Bootleg Series“ oben auf das Frontcover gedruckt hat. „Elvis One“ präsentiert „Elvis At Radio Recorders“ mit einem 8-seitigen Booklet.
Datum: 30. Oktober 2013 – Quelle: Elvis Australia
Gedenktafel für das „American Sound Studio“ in Memphis in Planung
In der zweiten Hälfte der 60er und zu Beginn der 70er Jahre war das „American Sound Studio“ in Memphis/Tennessee (oberes Foto) eines der innovativsten und gefragtesten Aufnahmestudios der gesamten amerikanischen Musik-Szene. In der von Chips Moman gegründeten und betriebenen Einrichtung nahm eine lange Liste von großen Künstlern wie Neil Diamond, B. J. Thomas, Aretha Franklin, Wilson Pickett, Dusty Springfield, „The Box Tops“ und nicht zuletzt Elvis Presley eine Vielzahl von äußerst erfolgreichen Alben und Singles auf. Neben Studio-Betreiber Chips Moman hatte die exzellente Hausband der Einrichtung mit Reggie Young (Leadgitarre), Mike Leech (Gitarre, Bass), Tommy Cogbill (Bass), Gene Chrisman (Schlagzeug), Bobby Wood (Piano) und Bobby Emmons (Orgel) einen großen Anteil an den immensen Erfolgen und ging als „The American Sound Studio Band“ bzw. als „The Memphis Boys“ in die Musikgeschichte ein. Elvis Presley kreierte 1969 mit den Alben „From Elvis In Memphis“ und „Elvis Back In Memphis“ sowie Single-Super-Hits wie „In The Ghetto“ und „Suspicious Minds“ einige seiner besten und erfolgreichsten Arbeiten bei „American“ (mittleres Foto).
Nun endlich, mehr als 40 Jahre später, soll dem „American Sound Studio“ ein längst verdientes Denkmal gesetzt werden. So plant die zuständige „Historical Commission“ des Bezirks Shelby County, in dem Memphis liegt, die Errichtung einer großen Gedenktafel an genau der Stelle der Thomas-Street Nr. 827 in Memphis, an der sich früher das Studio befunden hatte und heute ein Geschäft steht (unteres Foto). Selbstverständlich wird auf der Tafel Elvis’ Arbeit bei „American“ angemessen gewürdigt werden. Läuft alles wie geplant, könnte die Gedenktafel schon im Januar 2014 zu Elvis Presleys 79. Geburtstag eingeweiht werden.
Datum: 30. Oktober 2013 – Quellen: Shelby County Historical Commission, Mike Freeman


Super-Start für Elvis in die diesjährige Saison der Holiday-Album-Chart in den USA!
Vielen Menschen steht Ende Oktober der Sinn noch längst nicht nach Weihnachten, doch nichtsdestoweniger ist am vergangenen Wochenende in den USA chart-technisch bereits die Vorweihnachtszeit eingeläutet worden mit der jahreszeitlich wichtigen und immer viel beachteten so genannten „Holiday-Album-Chart“. In dieser werden die in den USA erfolgreichsten Weihnachts-CDs gemessen an ihren Verkaufszahlen und ihren Radioeinsätzen (‚Airplay’) gelistet. Und zum Auftakt der diesjährigen Chart hat unser Elvis gleich mal einen Top-Start hingelegt und sich mit zwei CDs auf einmal in der Top Ten platzieren können! So steht die in den USA stets sehr beliebte Zusammenstellung „It’s Christmas Time“ aus dem Jahr 2000 (s. Abbildung) auf Platz 8, dicht gefolgt von der neuen diesjährigen CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ auf Platz 10. Wenn man da nicht doch schon in weihnachtliche Stimmung kommt...!
Datum: 29. Oktober 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Sammler-Edition mit Ausgabe 48 auf dem Weg
Auf dem Weg in den Handel des deutschsprachigen Raumes ist Ausgabe 48 der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“. In der neuen Ausgabe präsentiert das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) wieder ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin sowie viele Extras, angefangen mit dem deutschen Filmplakat zu Elvis’ 1964er Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ bzw. „Tolle Nächte in Las Vegas“ als Miniposter bis hin zu diversen Memorabilia-Reproduktionen wie einem Werbefoto zu Elvis’ 1958er Spielfilm „King Creole“, einem 1965er Telegramm von „Beatles“-Manager Brian Epstein und einer weiteren Kostüm-Skizze von Elvis’ Kleidungsdesigner der 70er Jahre Bill Belew. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Folge 48“ wird ab dem morgigen Mittwoch, 30. Oktober 2013, zum Preis von 8,99 Euro überall im Zeitschriftenhandel erhältlich sein.
Datum: 29. Oktober 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Elvis-Gospel-Service am kommenden Sonntag mit TKW in den Niederlanden
Nur zwei Wochen nach der „Elvis Benefietshow“ in Rijsbergen wird das Team von „The King’s World (TKW)“ ein weiteres Mal in den Niederlanden zu Gast sein und eine große Elvis-Veranstaltung unserer dortigen Freunde unterstützen. Diesmal handelt es sich um einen Elvis-Gospel-Service unter dem Titel „How Great Thou Art“, in dessen Mittelpunkt neben einer protestantischen Messe ein großes Gospel-Konzert des auch in Deutschland bestens bekannten niederländischen Top-Elvis-Interpreten Maarten Jansen und seiner Band „The Memphis Experience“ stehen wird. Die Veranstaltung wird stattfinden in der „Martinikerk“ im Stadtzentrum (Markt) in 6981 Doesburg/Niederlande, einer 12 000-Einwohner-Stadt bei Arnheim nahe der deutsch-niederländischen Grenze, am kommenden Sonntag, dem 3. November 2013, um 17.00 Uhr (Einlass 16.30 Uhr). Der Eintritt ist frei. Organisiert und durchgeführt wird der Elvis-Gospel-Service „How Great Thou Art“ von der protestantischen Kirchengemeinde Doesburgs und dem bekannten Elvis-Café und -Museum „King’s Place“, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindet.
Betreiber des „King’s Place“ ist der niederländische Elvis-Aktivist Casey van Doorn, dessen Einladung an „The King’s World“ zur Mitwirkung und Unterstützung des Elvis-Gospel-Service wir gerne angenommen haben. Für deutsche Elvis-Fans speziell aus den grenznahen Regionen West- und Nordwestdeutschlands lohnt sich die Fahrt ins nahe Doesburg am kommenden Sonntag in gleich doppelter Hinsicht, da neben dem Besuch der Veranstaltung auch ein Abstecher ins benachbarte „King’s Place“ lockt.
Datum: 29. Oktober 2013 – Quelle: Casey van Doorn/King’s Place
Michael Chambliss gewinnt Imitatoren-Wettbewerb beim „Pocono Mountains Elvis Festival“
Der amerikanische Elvis-Imitator Michael Chambliss (Foto) aus Pigeon Forge/Tennessee hat am vergangenen Wochenende den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb beim angekündigten dreitägigen „Pocono Mountains Elvis Festival“ in Bushkill/Pennsylvania in den Pocono Mountains gewonnen. Beim Finale des Wettbewerbs im „Fernwood Event Center“ siegte Chambliss souverän vor seinen stärksten Konkurrenten Joe Ramsey und Brycen Katolinsky, die die Ränge zwei und drei belegten. Da der Wettstreit als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben war, durfte sich Michael Chambliss nicht nur über seinen Sieg an sich sondern auch über die damit verbundene Qualifikation für die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ freuen, die im August 2014 ein wesentlicher Bestandteil der nächsten „Elvis Week“ zum dann 37. Todestag des King in Memphis sein wird.
Datum: 29. Oktober 2013 – Quelle: Sherry Management
Erneutes Chart-Comeback für DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien!
Was den Elvis-verrückten Iren die CD „The Real... Elvis“ ist, ist den ebenso von Elvis begeisterten Australiern die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“. So hat die DVD in der heute veröffentlichten neuen Musik-DVD-Chart Australiens ein weiteres Mal ein Comeback geschafft! Als Wiedereinsteiger wird „The King Of Rock’n’Roll“ in der Liste ganz aktuell auf Platz 39 geführt und hat damit eine Gesamtlaufzeit von jetzt 134 Wochen in der Chart erreicht. Die höchste Position, die die DVD bislang in der australischen Musik-DVD-Chart belegen konnte, war Platz 4 gewesen. Erstmals veröffentlicht worden war „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ bereits im Jahr 2007 zum damaligen 30. Todestag des King als Video-Album mit Elvis’ erfolgreichsten und bekanntesten Songs in gefilmten Versionen aus Fernsehauftritten, Spielfilmen und Konzerten. Als Bonus hatte das Produkt noch die TV-Pressekonferenzen des King in Graceland im März 1960 und in New York City im Juni 1972 enthalten. Mit diesem für Elvis’ Gesamtschaffen wunderbar repräsentativen Inhalt war „The King Of Rock’n’Roll“ ein Bestseller und Dauerbrenner sowohl unter Fans als auch auf dem breiten Markt geworden und ist dies besonders in Australien ganz offensichtlich noch heute.
Datum: 28. Oktober 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1975er Tuscaloosa-Konzert auf neuer Live-CD
Ohne große vorherige Ankündigung hat das inoffizielle Label „Audionics“ eine neue Elvis-Live-CD auf dem Sammlermarkt veröffentlicht. Das Album trägt den Titel „Things Get Loose In Tuscaloosa!“ und enthält einen Soundboard-Mitschnitt von Elvis’ Tournee-Konzert vor 15 400 Fans im ausverkauften „University Of Alabama Memorial Auditorium“ in Tuscaloosa/Alabama vom 3. Juni 1975. Leider ist das starke Konzert auf der CD nicht ganz vollständig, da seinerzeit bei der Soundboard-Aufnahme der Eröffnungsblock mit dem „2001 Theme“, „See See Rider“ und dem größten Teil des „I Got A Woman“/„Amen“-Medleys nicht mitgeschnitten worden war. Langjährige Sammler kennen genau diesen Mitschnitt schon von der ebenfalls inoffiziellen CD „Deep Down South“ von „King Records“ aus dem Jahr 1997. Bei der jetzigen Wiederveröffentlichung hat „Audionics“ mit moderner Technik die Tonqualität der Aufnahme noch mal verbessert und präsentiert „Things Get Loose In Tuscaloosa!“ im Digipack.
Datum: 28. Oktober 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Vinyl-Neuauflage von Elvis’ LP „Blue Hawaii“ auf Anfang November verschoben
Die Billig-Plattenfirmen „Vinyl Passion“ und „Cargo Records“ haben ihr angekündigtes Gemeinschaftsprojekt einer erweiterten Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ 1961er Film-Soundtrack-Album „Blue Hawaii“ auf Anfang November 2013 verschoben. Ursprünglich hatte die LP mit dem Titel „Blue Hawaii – Original Album Plus Bonus Tracks“ am 25. Oktober 2013 veröffentlicht werden sollen. Jetzt ist als neuer Ausgabetermin der 2. November 2013 genannt worden. „Blue Hawaii – Original Album Plus Bonus Tracks“ wird mit neuer Cover-Gestaltung (s. Abbildung) die 14 Lieder der historischen Ur-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961 plus als Bonus-Songs die Lieder „Steppin’ Out Of Line“ und „That’s Someone You Never Forget“ enthalten.
Datum: 28. Oktober 2013 – Quellen: Vinyl Passion, Cargo Records, Amazon
Elvis’ Erfolgs-Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ morgen Vormittag bei „Kabel Eins Classics“
So wie jeden Dienstag wird der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ auch am morgigen 29. Oktober 2013 wieder einen Elvis-Spielfilm in seinem Programm zeigen. Diesmal ist mit 9.50 Uhr eine etwas angenehmere Sendezeit gewählt worden als zuletzt, wo die Elvis-Filme meist ab etwa 7.00 Uhr angesetzt waren. Morgen auf dem Programm steht ein weiteres Mal „Girls! Girls! Girls!“, der im April/Mai 1962 auf Hawaii als quasi Abziehbild von Elvis’ 1961er Mega-Erfolg „Blue Hawaii“ gedreht und im November 1962 in die Kinos gebracht worden war. Wieder bei „Paramount“ und wieder unter der Produktion von Hal Wallis und der Regie von Norman Taurog spielte Elvis diesmal den singenden Charterboot-Kapitän Ross Carpenter (s. Szenenfoto). In den Kinos reichte „Girls! Girls! Girls!“ an den gigantischen Triumph von „Blue Hawaii“ nicht ganz heran, gilt aber nichtsdestoweniger als ein weiterer ganz großer Film-Erfolg von Elvis. Wie selbstverständlich wurden auch die zugehörige Soundtrack-LP „Girls! Girls! Girls!“ und die Single-Auskopplung „Return To Sender“ zu Bestsellern und Chart-Stürmern.
Datum: 28. Oktober 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Elvis’ früherer Pianist Tony Brown in Schwierigkeiten?
Es hat mit Elvis unmittelbar überhaupt nichts zu tun, aber ganz zum Schluss unserer heutigen Meldungen aus der Elvis-Welt wollen wir zumindest kurz noch einen Blick auf eine unangenehme Angelegenheit werfen, die aus den USA berichtet wird. So befindet sich Elvis’ letzter Konzert-Pianist Tony Brown (66, Foto) offenbar in Schwierigkeiten. Den Meldungen zufolge ist Brown, der 1976/77 als Nachfolger von Glen Hardin bzw. Shane Keister Pianist in Elvis’ „TCB Band“ gewesen war und bis heute als Musiker, Produzent und Manager sehr erfolgreich in Nashville arbeitet, von der Polizei unter dem Verdacht festgenommen worden, seine Frau misshandelt zu haben. Gegen eine Kaution von 5000,- Dollar kam Brown wieder auf freien Fuß, muss sich aber am 20. November 2013 vor Gericht wegen der Vorwürfe verantworten.
Datum: 28. Oktober 2013 – Quellen: Diverse
Die neuen Elvis-Produkte von „FTD“ im November 2013
Neben der Mitteilung über die noch mal leichte Verschiebung der neuen Doppel-CDs „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ und „The On Stage Season“ auf Anfang kommender Woche hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ auch einen Ausblick auf die schon für den nächsten Monat November 2013 vorgesehenen nächsten Elvis-Produkte gegeben. So sind als nächste Veröffentlichungen in Vorbereitung: Die Vinyl-Doppel-LP „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“, die ursprünglich mal bereits für Oktober 2013 geplant gewesen war; die Doppel-CD „From Elvis At American Sound Studio“ (s. Abbildung); und eine Neuauflage von Elvis’ letztem Album „Moody Blue“ vom Juli 1977 als Doppel-CD in der „Classic Album“-Reihe. Nähere Detailinformationen zu diesen neuen Produkten werden in Kürze vorliegen und dann wie gewohnt an dieser Stelle nachzulesen sein.
Datum: 27. Oktober 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
1977er Elvis-Tribut-LP von „J. D. Sumner & The Stamps“ bald erstmals auf CD
Im Herbst 1977, wenige Wochen nach dem viel zu frühen Tod des King, hatte Elvis’ letzter männlicher Begleitchor „J. D. Sumner & The Stamps Quartet“ bei der amerikanischen Plattenfirma „QCA Records“ eine wundervolle Elvis-Tribut-LP mit dem Titel „Elvis’ Favorite Gospel Songs Sung By J. D. Sumner & The Stamps Quartet“ veröffentlicht. Die LP hatte zehn Lieder enthalten, angefangen mit dem gefühlvollen Tribut-Song „Elvis Has Left The Building“ über von Elvis’ sehr geliebte Gospel-Songs wie „Sweet, Sweet Spirit“ und „Walk With Me“ bis hin zu auch von Elvis selbst interpretierten religiösen Liedern wie „Known Only To Him, „How Great Thou Art“ und „He Touched Me“. Auf CD hatte es die seinerzeit sehr oft gekaufte LP später nie gegeben, so dass die nun von der amerikanischen Plattenfirma „Drive-In Records“ aus Grand Rapids/Michigan angekündigte CD-Ausgabe von „Elvis’ Favorite Gospel Songs“ eine zumindest für Sammler willkommene Sache sein wird. Die CD wird am 1. November 2013 veröffentlicht werden.
Datum: 27. Oktober 2013 – Quellen: Drive-In Records, Elvis Day By Day
Angekündigte neue Elvis-Biografie „The Seeker King“ erschienen
Im internationalen Buchhandel ist in diesen Tagen eine neue Elvis Presley-Biografie erschienen, die bereits im Frühling 2013 erstmals angekündigt worden war, siehe unseren ausführlichen Bericht vom 26. März 2013, zu finden in unserem „News-Archiv“ unter „News 2013 (Teil 1)“. Das Buch trägt den Titel „The Seeker King“ mit dem Untertitel „A Spiritual Biography Of Elvis Presley“ und ist von einem Autor namens Gary Tillery verfasst worden. In „The Seeker King“ arbeitet Tillery mit dem auch von Elvis’ Haarstylist und umstrittenem spirituellem Freund Larry Geller bekannten Ansatz, Elvis’ Karriere und die Verhaltensweisen des King anhand seiner stark ausgeprägten Religiosität zu beleuchten und zu erklären. Ganz ähnlich wie Larry Geller stellt Gary Tillery Elvis dabei als einen Menschen dar, der trotz oder gerade wegen seines riesigen kommerziellen Erfolges stets auf der Suche nach einem tieferen Sinn des Lebens gewesen sei und der deshalb eine große Zahl religiöser und spiritueller Bücher gelesen habe. „The Seeker King“ von Gary Tillery ist nur in englischer Sprache publiziert worden vom amerikanischen Verlag „Quest Books“ mit Sitz in Wheaton/Illinois, der zur indisch-amerikanischen Gesellschaft „The Theosophical Society“ mit Hauptquartier in Adyar/Indien gehört. Das Softcover-Buch hat einen Umfang von 216 Seiten und ist zum Preis von 12,20 Euro, etwas günstiger als zunächst geplant, im Buchhandel unter den ISBN-Nummern 10:0835609154 und 13:978-0835609159 erhältlich.
Datum: 27. Oktober 2013 – Quellen: Quest Books, Amazon
Zwei verbliebene „Stamps“-Mitglieder rühren Zehntausende bei „Elvis Presley In Concert“ in Südamerika
Was bei allen bisherigen Berichterstattungen über die letzte Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“), die zurzeit durch Südamerika läuft, zu kurz gekommen ist, ist die Mitwirkung des „Stamps Quartet“ anstelle der zuletzt meist bevorzugten „Imperials“ als männlichem Begleitchor von (Video-)Elvis. Hierbei ist der Begriff ‚Quartet’ freilich eine völlige Übertreibung, denn bei der aktuellen Tour sind es gerade mal noch zwei Mitglieder der einstigen ruhmreichen Gruppe, die ganz alleine und ohne Verstärkung durch jüngere Sänger auf der Bühne stehen, nämlich Bill Baize und Ed Hill. Doch was die beiden hoch betagten Herren dabei allabendlich dem begeisterten Publikum bieten, sucht seinesgleichen und hat bei den Gastspielen bereits Zehntausende von Fans zutiefst berührt. Beleg dafür ist ein weiteres inoffizielles Video, das – wieder gedreht von einem Fan – mittlerweile beim Internet-Videoportal „Youtube“ aufgetaucht ist: Bill Baize und Ed Hill singen auf Elvis’ Bitte das Gospel-Stück „Sweet, Sweet Spirit“. Auch hierzu haben wir für alle Besucher unserer Website wieder einen Direktlink geschaltet: Einfach hier anklicken und eine Darbietung genießen, die einzigartig ist!
Datum: 27. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley In Concert, Youtube
Sieben Elvis-Songs in der diesjährigen „SWR 1-Hitparade“!
Vor zweieinhalb Wochen hatten wir hier in unseren „Elvis-News“ über die alljährliche große Hörer-Hitparade des öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders „SWR 1“ berichtet und alle Elvis-Fans aufgerufen, bei der Internet-Abstimmung über die 1000 bestplatzierten Songs dieser Super-Hitparade für Elvis zu voten. Offenbar sind sehr viele Elvis-Anhänger und TKW-Mitglieder dankenswerter Weise unserem Aufruf gefolgt, denn immerhin haben sieben Elvis-Songs den Sprung unter die 1000 meist gewählten Lieder geschafft. Schade ist nur, dass eine echte Spitzenplatzierung für einen bestimmten Song des King ausgeblieben ist. Nichtsdestoweniger möchten wir uns bei allen Elvis-Fans bedanken, die diese Platzierungen für Elvis’ Lieder ermöglichten: Platz 57 für „In The Ghetto“, Platz 183 für „Suspicious Minds“, Platz 515 für die Lachversion von „Are You Lonesome Tonight?“, Platz 631 für „Always On My Mind“, Platz 686 für „Jailhouse Rock“, Platz 779 für „One Night“ und Platz 836 für „Can’t Help Falling In Love“. Die Top-Plätze eins bis drei in der „SWR 1-Hitparade“ gingen übrigens an „Bohemian Rhapsody“ von „Queen“, „Stairway To Heaven“ von „Led Zeppelin“ und „Child In Time“ von „Deep Purple“.
In den vergangenen Tagen hat „SWR 1“ das aus den Hörerwünschen hervorgegangene Ranking in seinem täglichen Hörfunk-Programm komplett gespielt, und wir danken unserem Stammgast Viola Schneider für das aufmerksame Verfolgen der Ausstrahlung der Hitparade!
Datum: 26. Oktober 2013 – Quellen: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1), Viola Schneider
Elvis weiterhin stark platziert in irischer Album-Chart
Auch in dieser Woche ist Elvis Presley mit seiner Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Irland erfreulich hoch vertreten. Zwar verlor die CD gegenüber dem hervorragenden Platz 49 der Vorwoche zehn Positionen, doch der aktuelle Platz 59 ist natürlich immer noch ein ganz starkes Ergebnis für eine fast zweieinhalb Jahre alte Platte mit mehr als 50 Jahre alten Songs eines seit über 36 Jahren toten Künstlers. Die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der irischen Album-Chart steht übrigens jetzt bei 91 Wochen, und ein Ende des irischen Elvis-Chart-Wunders ist auch weiterhin nicht in Sicht.
Datum: 26. Oktober 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Veröffentlichung der neuen „FTD“-CDs noch mal geringfügig verschoben
Nach letztem Stand der Dinge hatten eigentlich spätestens heute die angekündigten beiden neuen Elvis-Alben des „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ erscheinen sollen. Leider jedoch ist es noch mal zu einer geringfügigen Verschiebung gekommen, so dass die neuen Doppel-CDs „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ und „The On Stage Season“ nun Anfang kommender Woche veröffentlicht werden sollen. Dies hat die „FTD“-Leitung mit Ernst Jorgensen und Roger Semon heute Morgen gegenüber dem australischen Elvis-Informationsdienst „Elvis Australia“ erklärt.
Datum: 26. Oktober 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Elvis Australia
Weiteres neues Elvis-Buch aus Frankreich angekündigt
In unserem westlichen Nachbarland Frankreich ist ein weiteres neues Buch über Elvis Presley zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Es handelt sich um das Werk „Elvis Presley Intime“ mit dem Untertitel „L’Icone Perdue“ (dt. „Die verlorene Ikone“), das von einem Autor namens Jean-Pierre Danel kommen wird, der in Frankreich nicht nur als Buchautor sondern vor allem als ein sehr versierter und erfolgreicher Gitarrist und Musikproduzent bekannt ist. Danels neues Buch „Elvis Presley Intime“ will die Bedeutung der Ikone Elvis Presley zu seinen Lebzeiten und ebenso bis in die heutige Zeit hinein beleuchten. Das Buch wird als Softcover-Buch aufgemacht sein und über eine CD-Beilage verfügen. Die CD wird eine Auswahl großer Elvis-Hits und ein Interview mit dem King enthalten, die gegenwärtig noch nicht im Detail benannt worden sind. Publiziert werden wird „Elvis Presley Intime“ von Jean-Pierre Danel in der Reihe „Auteurs Du Monde“ vom französischen Verlag „Éditions Contre-Dires“ mit Sitz in der Metropole Paris. Als Publikationstermin ist der 4. November 2013 angegeben worden. Die ISBN-Nummern, unter denen das Produkt im Buchhandel registriert ist, lauten 10:2849332976 und 13:978-2849332979. Im Handel wird das nur in französischer Sprache erhältliche Buch zum Preis von 28,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 26. Oktober 2013 – Quellen: Jean-Pierre Danel, Éditions Contre-Dires
Weitere tolle Video-Clips von „Elvis Presley In Concert“ aus Südamerika bei „Youtube“ – Neues „Sweet Caroline“ als Highlight
Nach dem vielbeachteten „Always On My Mind“ sind in den vergangenen Tagen weitere von Fans aufgenommene inoffizielle Video-Clips aus den aktuellen Gastspielen von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) in Südamerika beim Internet-Videoportal „Youtube“ aufgetaucht. Unter den Clips befindet sich auch der neben „Always On My Mind“ zweite neue Song, der für diese allerletzte Tournee von (Video-)Elvis und seiner alten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre noch ins Programm genommen worden ist, nämlich „Sweet Caroline“. Auch diese dynamische Nummer ist sofort zu einem Highlight und Publikumsliebling der Tour geworden. Für alle Fans, die nicht vor Ort dabei sein können, sich aber die aktuelle Darbietung von „Sweet Caroline“ gerne ansehen möchten, haben wir hier wieder einen Direktlink geschaltet. Also einfach anklicken, anschauen und mitswingen!
Den nächsten generellen Höhepunkt wird die Südamerika-Tournee heute und morgen Abend bereit halten, wenn „Elvis Presley In Concert“ zwei Mal im 11 000 Zuschauer fassenden „Ginásio Do Ibirapuera“ in der brasilianischen Millionenmetropole Sao Paulo aufspielen wird.
Datum: 25. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley In Concert, Youtube

Sony zieht CD-Veröffentlichungen zu „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ um eine Woche vor
Nach der Ankündigung des britischen Fernsehsenders „Independant Television (ITV)“, das neue TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ am Freitag, dem 8. November 2013, auszustrahlen (s. unsere Meldung von gestern), hat die Großbritannien-Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ beschlossen, den Veröffentlichungstermin ihrer beiden begleitenden CD-Produkte zur Sendung um eine Woche vorzuziehen. Ursprünglich hatten die Einzel-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ und die Doppel-CD „The Nation’s Favourite Elvis Songs – Deluxe Edition“ (s. Abbildung) am 11. November 2013 erscheinen sollen. Damit wären die Alben aber zum Zeitpunkt der Ausstrahlung des Specials bei „ITV“ noch nicht im Handel verfügbar gewesen, so dass „Sony-United Kingdom“ nun die beiden Alben bereits am 4. November 2013 in Großbritannien herausbringen wird.
Datum: 25. Oktober 2013 – Quelle: Sony Music-United Kingdom
Elvis Neunter in „Billboard“Liste der erfolgreichsten Country-Album-Künstler der USA
Eine sehr große Rolle in Elvis’ Musik hat schon immer die Country-Musik gespielt, obwohl der King natürlich nie ein reiner Country-Sänger war. Umso interessanter ist, wie erfolgreich Elvis in der in Nordamerika sehr wichtigen Country-Album-Chart war. Das bekannte amerikanische Musikmagazin „Billboard“ hat hierzu jetzt eine Statistik vorgelegt, die die Künstler auflistet, die die meisten Alben in der seit Januar 1964 geführten Country-Album-Chart der USA platzieren konnten. Elvis als wie gesagt nicht reiner Country-Sänger ist in dieser Liste mit nicht weniger als 31 Alben immerhin auf Platz 9 geführt. Die Spitzenposition nimmt Willie Nelson mit 46 Alben ein, gefolgt von Dolly Parton (41) und Merle Haggard (40) auf den Plätzen 2 und 3.
Datum: 25. Oktober 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis Zweiter in neuer „Forbes“-Liste der bestverdienenden Toten
Auf großes Interesse der Medien ebenso wie der Fans verstorbener Künstler stößt alljährlich die vom internationalen Wirtschaftsmagazin „Forbes“ erstellte Liste der bestverdienenden Toten. Soeben hat „Forbes“ die aktuelle neue Liste für die zurückliegenden zwölf Monate vorgestellt, und ein weiteres Mal ist Elvis Presley ganz weit oben platziert. Rang 2 steht diesmal für den King zu Buche mit einer Jahreseinnahme von 55,- Millionen US-Dollar. Den Vortritt lassen musste Elvis lediglich dem erst 2009 verstorbenen Michael Jackson, der auf 160,- Millionen Dollar kam. Hinter „Jacko“ und Elvis belegten Comic-Zeichner Charles Schulz (bekannt vor allem durch „Peanuts“) mit 37,- Millionen Dollar, Filmdiva Elizabeth Taylor mit 25,- Millionen Dollar und Reggae-Legende Bob Marley mit 18,- Millionen Dollar die Plätze drei bis fünf.
Datum: 24. Oktober 2013 – Quelle: Magazin „Forbes“
Sendetermin für britisches TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ bekannt gegeben
Der private britische Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ hat den genauen Sendetermin für das schon länger angekündigte und mit großer Spannung erwartete neue TV-Special „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ bekannt gegeben: Es ist Freitag, der 8. November 2013, um 21.00 Uhr. In der völlig neu produzierten Sendung wird „ITV“ die aus einer Abstimmung unter den britischen Elvis-Fans hervorgegangenen 20 beliebtesten Elvis-Songs Großbritanniens in Video-Clips vorstellen. Dazu kommen Interviews mit prominenten britischen, amerikanischen und kanadischen Fans des King wie Cliff Richard, Engelbert Humperdinck, Suzi Quatro und Michael Bublé sowie ein spezieller Beitrag von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley. Die britische Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ wird zur Sendung eine begleitende Einzel-CD und eine erweiterte Doppel-CD veröffentlichen, die analog zum TV-Special ebenfalls den Titel „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ tragen werden.
Datum: 24. Oktober 2013 – Quelle: Independant Television (ITV)
Elvis’ Plattenfirma weist Gerüchte über Streichung von „Elvis At Stax“ zurück
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat auf Meldungen von verschiedenen offenbar schlecht informierten Elvis-Informationsdiensten reagiert, nach denen die aktuelle CD „Elvis At Stax“ angeblich aus dem „Sony“-Katalog gestrichen werden soll. Wie Roger Semon von dem zu „Sony“ gehörenden offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ganz aktuell mitgeteilt hat, ist eine solche Streichung keinesfalls geplant oder geschweige denn bereits erfolgt. Man sei mit den Verkaufszahlen sowohl der Einzel-CD als auch der 3-CD-Box „Elvis At Stax“ hoch zufrieden und werde beide Produkte auch künftig auf dem Markt anbieten, erklärte Semon der Öffentlichkeit.
Datum: 24. Oktober 2013 – Quellen: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD), Sony Music
Tom Parkers ehemaliges Bürohaus in Madison/Tennessee bei „Ebay“ im Angebot
Es ist ganz offenbar kein Witz: Das ehemalige Bürogebäude von Elvis Presleys berühmt-berüchtigtem Manager ‚Colonel’ Tom Parker in Madison/Tennessee steht zum Verkauf und wird beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ für ein Startgebot von 100 000,- Dollar angeboten! Der Verkauf wird abgewickelt von einem Unternehmen namens „Rockology“ aus Nashville/Tennesssee, das auf den Handel mit Rock- und Pop-Memorabilia aller Art spezialisiert ist und im Auftrag des heutigen Besitzers des Gebäudes den Verkauf betreibt. Das verblüffende Angebot läuft bis zum 20. November 2013 und kann bei „Ebay“ hier angesehen werden.
Datum: 23. Oktober 2013 – Quellen: Rockology, Ebay
Angekündigte Elvis-Vinyl-EPs in Kreuzform auf November 2013 verschoben
Die britischen Billig-Plattenfirmen „Real Gone“ und „Mischief Music“ haben die angekündigte Fortsetzung ihrer Reihe mit ungewöhnlichen farbigen Elvis-Vinyl-EPs um einen Monat verschoben. Eigentlich sollten die drei neuen EPs in Kreuzform mit den Titeln „Known Only To Him“ (auf goldfarbenem Vinyl), „Swing Low Sweet Chariot“ (auf silberfarbenem Vinyl) und „His Hand In Mine“ (auf weißem Vinyl) in der zweiten Hälfte dieses Monats Oktober 2013 auf dem europäischen Markt veröffentlicht werden. Aus nicht genannten Gründen ist das Erscheinen der drei EPs, die jeweils vier religiöse Songs aus Elvis’ 1960er Gospel-LP „His Hand In Mine“ enthalten werden, nun auf den 15. November 2013 verschoben worden. Damit würden die drei kuriosen Platten freilich mit den ebenfalls schon angekündigten drei farbigen Elvis-Christmas-EPs in Tannenbaumform von „Real Gone“/„Mischief Music“ terminlich kollidieren, die für den 18. November 2013 zur Veröffentlichung vorgesehen sind. Ob die Hersteller sich deshalb zu einer Verschiebung auch der drei Weihnachtsplatten entschließen werden, ist gegenwärtig noch unklar.
Datum: 23. Oktober 2013 – Quellen: Real Gone, Mischief Music, Amazon
Dreitägiges „Pocono Mountains Elvis Festival“ am kommenden Wochenende in den USA
In Elvis’ Heimatland USA steht am kommenden Wochenende das nächste große Elvis Presley-Festival an, bei dem es sich allerdings wieder einmal mehr um ein reines Elvis-Imitatoren-Festival handeln wird als um eine Veranstaltung, bei der tatsächlich der King selbst im Fokus stehen wird. Allerdings ist diese Art der Elvis-Würdigung in Nordamerika eine langjährige und lieb gewonnene Tradition, und so freut man sich beim „Pocono Mountains Elvis Festival“ vor allem auf den nächsten Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Dazu wartet das dreitägige Event mit weiteren Elvis-Imitatoren-Shows auf, zu denen neben den seit Jahren erfolgreichen Elvis-Darstellern Shawn Klush und Dwight Icenhower auch der aktuelle diesjährige Champion des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ Dean Z. gebucht worden ist. Eine Elvis-Disco, ein Halloween-Kostümball und eine Elvis-Fanartikel-Börse runden das Programm des „Pocono Mountains Elvis Festival“ ab, das von Freitag, dem 25. Oktober 2013, bis Sonntag, dem 27. Oktober 2013, in mehreren Locations in der Stadt Bushkill/Pennsylvania in den Pocono Mountains stattfinden wird. Veranstalter vor Ort ist wieder das auf Events dieser Art spezialisierte Unternehmen „Sherry Management“ aus Lake George/New York.
Datum: 23. Oktober 2013 – Quelle: Sherry Management
Neues zur angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage von „G. I. Blues“ aus Spanien
Neuigkeiten gibt es zur angekündigten Neuauflage des historischen Elvis-Film-Soundtrack-Albums „G. I. Blues“ als Vinyl-LP vom spanisch-britischen Label „Wax Time Records“. Demnach wird sich der Hersteller bei der Cover-Gestaltung diesmal wieder eng an der historischen Vorlage vom Oktober 1960 orientieren (s. Abbildung), nachdem man bei der im September 2013 erschienenen Vorgänger-LP „Elvis Is Back!“ noch ein eigenes völlig neues Cover-Design präsentiert hatte. Allerdings wird „Wax Time Records“ bei „G. I. Blues“ zu den 11 Songs der 1960er Original-Ausgabe noch 4 Bonus-Songs ergänzen, die freilich noch nicht benannt worden sind. „G. I. Blues“ von „Wax Time Records“ wird Mitte November 2013 im europäischen Fachhandel erwartet und dort für knapp 25,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 22. Oktober 2013 – Quelle: Wax Time Records
Ginger Aldens lange erwartetes Elvis-Buch ist auf dem Weg
Seit geraumer Zeit schon ist Elvis Presleys letzte Freundin Ginger Alden mit der Realisierung ihrer Absicht beschäftigt, ein Buch über ihre Zeit mit dem King of Entertainment herauszubringen und darin die – aus ihrer Sicht – wahre Geschichte über die stürmische aber auch problematische Liebesbeziehung zwischen ihr als damals noch sehr jungem Mädchen und dem alternden Rock-König zu erzählen. Nun ist das Buch offenbar redaktionell fertig gestellt. Unter dem Titel „Elvis And Ginger – Elvis Presley’s Fiancee And Last Love Finally Tells Her Story“ soll das Werk Anfang August 2014 bei dem in New York City sitzenden amerikanischen Verlag „Berkley Books“ erscheinen. Es soll eine liebevolle Hommage der heute 56-jährigen Ginger Alden an Elvis Presley und an die Beziehung mit ihm sein und nicht der üblen Versuchung erliegen, mit intimen und womöglich erfundenen ‚Enthüllungsgeschichten’ den King durch den Dreck zu ziehen und auf diese Weise schnelles und schmutziges Geld zu machen. Sollte sich dieses Konzept bewahrheiten, wird man Ginger Alden ein Kompliment machen dürfen und wird ihr Buch eine interessante und lesenswerte Sache werden. Man darf gespannt sein...
Datum: 22. Oktober 2013 – Quellen: Ginger Alden, Berkley Books
Elvis’ Einschiffungshafen in New York erstmals für die Öffentlichkeit zu besichtigen
Nach den Meldungen über den Kauf des Flughafens von Prestwick in Schottland durch die schottische Regierung gibt es auch von einer anderen Stätte interessante Neuigkeiten, die Elvis Presley als Soldat der US-Army auf seinen Wegen nach und von Deutschland in den Jahren von 1958 bis 1960 passiert hatte. Diesmal geht es um den Marinehafen „Brooklyn Army Terminal“ in New York City. Hier war Elvis am 22. September 1958 unter riesigem Medien- und Faninteresse auf das Truppentransportschiff „USS General Randall“ eingeschifft worden, das den zum G. I. Presley ‚degradierten’ Rock’n’Roll-König zur Fortsetzung seines Militärdienstes nach Deutschland brachte (s. Foto). Vor Kurzem nun ist die Anlage, die 1918 während der Schlussphase des 1. Weltkriegs zur Abfertigung nach Europa geschickter US-Soldaten errichtet worden war, erstmals zur Besichtigung für die Öffentlichkeit freigegeben worden. Es gibt mehrmals pro Monat fachkundige Führungen, bei denen Elvis Presley als berühmtester Passagier, der jemals das „Brooklyn Army Terminal“ durchlaufen hat, natürlich nicht unerwähnt bleibt.
Datum: 22. Oktober 2013 – Quelle: New York Daily News
Tolle Song-Neuheiten bei „Elvis Presley In Concert“ in Südamerika
Obwohl die aktuelle Südamerika-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ bzw. „ELVIS – The Concert“ das endgültig letzte Erscheinen des 16 Jahre alten Projekts mit Elvis live auf Videowand und seiner alten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre live auf der Bühne ist, haben die Verantwortlichen tatsächlich noch einmal zwei neue Songs in die Darbietung eingebaut, wie es gerüchteweise schon vorher durchgesickert war. Neu im Programm und sofort zu neuen Publikumslieblingen geworden sind die Titel „Sweet Caroline“ (aus „That’s The Way It Is“ von 1970) und „Always On My Mind“ (aus „Elvis On Tour“ von 1972). Die Verwendung von „Always On My Mind“ ist dabei eine erstaunliche Angelegenheit, da Elvis sich zwar für „Elvis On Tour“ beim Aufnehmen des Liedes im Studio hatte filmen lassen, live auf der Bühne aber die gefühlvolle Ballade nie gesungen hatte. Und so ist es umso erfreulicher, dass in diesen Tagen gleich mehrere aus dem Publikum heraus gefilmte Mitschnitte der „Always On My Mind“-Darbietungen bei der Südamerika-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ im Internet aufgetaucht sind, u. a. beim Videoportal „Youtube“. Als Service für alle Fans haben wir hierzu wieder einen Direktlink eingerichtet: Einfach hier anklicken, anschauen und genießen!
Datum: 21. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley In Concert, Youtube
„G. I. Blues“ als nächste Elvis-Spielfilm-Wiederholung morgen früh bei „Kabel Eins Classics“
Der Film „G. I. Blues“ (dt. Titel „Café Europa“) von 1960 wird als nächste Elvis-Spielfilm-Wiederholung morgen früh – Dienstag, 22. Oktober 2013, ab 7.10 Uhr – beim privaten deutschen Pay-TV-Sender „Kabel Eins Classics“ zu sehen sein. „G. I. Blues“ schlachtete ab seiner Kino-Premiere im Oktober 1960 Elvis’ wenige Monate zuvor zu Ende gegangene US-Militärdienstzeit in Deutschland gekonnt und werbewirksam aus und wurde zu einem der erfolgreichsten Elvis Presley-Spielfilme überhaupt. Unter der Produktion von Hal Wallis und der Regie von Norman Taurog bildeten Elvis als in Deutschland stationierter US-Soldat Tulsa McLean und Juliet Prowse als Tänzerin Lili ein fast genauso kongeniales Filmpaar (s. Szenenfotos) wie Elvis und Ann Margret vier Jahre später in „Viva Las Vegas“. Auch die Soundtrack-LP „G. I. Blues“ und die zunächst nur in Europa erschienene Single-Auskopplung mit Elvis’ Adaption des deutschen Volksliedes „Muss i denn...“ wurden Bestseller und stürmten die Charts.
Datum: 21. Oktober 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Bestens gelungene „Elvis Benefietshow“ gestern in Rijsbergen in den Niederlanden
Zu einer bestens gelungenen und dazu auch noch einem guten Zweck dienenden Veranstaltung ist am gestrigen Sonntagnachmittag und -abend, dem 20. Oktober 2013, die von „The King’s World (TKW)“ unterstützte „Elvis Benefietshow“ des belgisch-niederländischen Fanclubs „Elvis Memories Belgium“ in der Stadt Rijsbergen nahe Breda in den Niederlanden geworden. Bereits vor der Location, dem „Feestzaal Buitenlust“ am Stadtrand von Rijsbergen, empfingen mehrere wunderschöne US-Automobil-Oldtimer die Besucher und sorgten für ein stilechtes Ambiente (oberes Foto). Drinnen füllte sich ab 13.00 Uhr mittags rasch der Saal, der zum offiziellen Programmstart um 14.00 Uhr mit über 200 hauptsächlich niederländischen und belgischen Elvis-Fans brechend gefüllt war. Im Laufe des Nachmittags folgten dann bis weit in den Abend hinein zahlreiche Live-Auftritte bekannter und auch weniger bekannter Elvis-Interpreten wie Chris Sparrow, Toon Maas und Ron Jesse, wobei dem letztgenannten als bekanntestem der gebuchten Künstler die Ehre vorbehalten blieb, als Letzter aufzutreten und zum Star des Abends zu werden (mittleres Foto).
Große Spannung herrschte während der Verlosung diverser wertvoller Elvis-Artikel wie hochwertige CDs, DVDs und Bücher. Den Hauptpreis, eine originale Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi nebst Urkunde, gewann mit Patrick Smith einer der jüngsten Besucher, der stolz aus der Hand von Fanclub-Präsident und Veranstalter Sylvain Vertez seinen Gewinn in Empfang nahm (unteres Foto).
Über einen großen Andrang durfte sich das mit vier Personen angereiste Team von „The King’s World“ freuen, und der Gewinn von fast zehn neuen Mitgliedern (= registrierten Stammgästen) ließ die zuvor schon recht große Zahl unserer niederländischen Freunde unter den TKWern noch weiter anwachsen. Größter Gewinner des Tages war jedoch das „Elvis Presley Memorial Trauma Center“ von Memphis/Tennessee, für das bei der „Elvis Benefietshow“ die großartige Summe von über 1000,- Euro zusammen kam.
Datum: 21. Oktober 2013


Lisa Marie Presley bekräftigt Verfilmungspläne von „Last Train To Memphis“
Mehrfach bereits – zuletzt am 8. September 2013 – hatten wir an dieser Stelle über die mittlerweile ganz konkreten Pläne berichtet, das Bestseller-Buch „Last Train To Memphis“ von Peter Guralnick über die frühen Elvis-Jahre von 1935 bis 1958 zu verfilmen. Nun hat Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley sozusagen von oberster Stelle aus diese Pläne noch einmal bekräftigt und für gut befunden. Wie berichtet besteht die Absicht, die Produktionsfirma „Jagged Films“ des Rock-Altstars und „Rolling Stones“-Frontmannes Mick Jagger in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Fox 2000 Pictures“, einem Ableger der US-Filmgesellschaft „20th Century Fox“, die Verfilmung von „Last Train To Memphis“ realisieren zu lassen. Mit Steve Bing (Produzent), Kevin MacDonald (Regisseur) und John Fusco (Drehbuch basierend auf „Last Train To Memphis“) ist erfahrenes Personal mit der Ausführung beauftragt worden. Ein möglichst optimaler Elvis-Darsteller – stets das Hauptproblem eines solchen Projektes – wird gegenwärtig über ein Casting gesucht.
Datum: 20. Oktober 2013 – Quellen: Lisa Marie Presley, Jagged Films
Schottische Regierung will Elvis-Flughafen kaufen
Die Regierung von Schottland hat beschlossen, den bislang in Privatbesitz befindlichen Flughafen von Prestwick zu kaufen und in eine günstigere Zukunft zu führen. Der Flughafen, südwestlich von Glasgow gelegen, war am 2. März 1960 Schauplatz des einzigen Großbritannien-Aufenthaltes von Elvis gewesen, als der King unmittelbar vor dem Ende seiner Dienstzeit in der US-Army von Frankfurt/Main aus mit einem amerikanischen Militärflugzeug in die USA zurückkehrte und die Maschine auf dem Prestwick-Airport einen einstündigen Zwischenstopp zum Auftanken und Frachtaufnehmen einlegte. Der Stopp war Elvis betreffend seinerzeit zu einem Treffen mit schottischen Fans (s. Foto) sowie zu einer Pressekonferenz genutzt worden, und heute befindet sich sogar eine „Elvis Presley Lounge“ im Flughafengebäude. Allerdings ist der Airport schon seit langer Zeit unwirtschaftlich geworden und von der Schließung bedroht, was nun mit der Übernahme durch die schottische Regierung abgewendet werden soll. Dass der Flughafen dabei in „Elvis Presley Airport“ unbenannt wird, dürften allerdings nur Gerüchte und Wunschdenken schottischer Elvis-Fans sein...
Datum: 20. Oktober 2013 – Quellen: Diverse
Heute „Elvis Benefietshow“ mit TKW in Rijsbergen in den Niederlanden
In der niederländischen Stadt Rijsbergen, nahe Breda gelegen, findet heute wie angekündigt die von „The King’s World (TKW)“ unterstützte Wohltätigkeitsveranstaltung „Elvis Benefietshow“ zugunsten des „Elvis Presley Memorial Trauma Center“ von Memphis statt, veranstaltet vom belgisch-niederländischen Fanclub „Elvis Memories Belgium“. Ab 14.00 Uhr gibt es im „Feestzaal Buitenlust“ Live-Shows mit diversen Elvis-Interpreten, eine Elvis-Tombola mit attraktiven Preisen, eine US-Automobil-Parade und eine Elvis-Fanartikel-Börse. Das TKW-Team wird vor Ort dabei sein und freut sich auf die (Wieder)begegnung mit vielen Freunden und Elvis-Fans vor allem aus den Benelux-Ländern aber auch aus dem nahen Deutschland.
Datum: 20. Oktober 2013 – Quelle: Sylvain Vertez/Fanclub „Elvis Memories Belgium“
Großer Erfolg für „Elvis Las Vegas Memories“ mit Ingo Radtke in München
Zu einem großen Erfolg ist das Elvis-Tribut-Konzert „Elvis Las Vegas Memories“ des süddeutschen Elvis-Darstellers Ingo Radtke am vorgestrigen Freitagabend, dem 18. Oktober 2013, in München geworden. Die Location, das „Kulturhaus Neuperlach“, war auch dank der Werbeunterstützung von „The King’s World“ mit weit über 100 Besuchern restlos ausverkauft, und Ingo Radtke, TKW-Stammgast der ersten Stunde, begeisterte mit seiner Show die Fans. Radtke legte wie gewohnt Wert darauf, Elvis nicht einfach plump zu imitieren, sondern seinen eigenen Stil in die Darbietung einfließen zu lassen, und kündigte nach dem durchschlagenden Erfolg der Veranstaltung ein weiteres Gastspiel im Münchner „Kulturhaus Neuperlach“ für Frühling 2014 an.
Datum: 20. Oktober 2013 – Quellen: Ingo Radtke, Kulturhaus Neuperlach
CD „The Real... Elvis“ erreicht 90 Wochen Laufzeit in Album-Chart von Irland!
Klasse! Die fast zweieinhalb Jahre alte CD „The Real... Elvis“ hat in dieser Woche die fantastische Gesamtlaufzeit von 90 Wochen in der Album-Chart von Irland erreicht. Und nicht nur das: Gegenüber der Vorwoche, als die Platte wie berichtet von Platz 43 auf Platz 66 recht tief gefallen war, ging es in dieser Woche wieder ganz stark nach oben. Nicht weniger als 17 Positionen kletterte die CD in der Liste und ist damit nun auf Platz 49 der irischen Album-Chart notiert. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, als Elvis ansonsten zurzeit in keinem anderen Land der Erde in einer Album-Chart vertreten ist und wir uns jahreszeitlich betrachtet im Moment im unattraktiven ‚Niemandsland’ irgendwo zwischen dem längst vergangenen letzten Elvis-Todestag und dem noch einige Wochen entfernten Weihnachtsfest und Elvis’ nächstem Geburtstag befinden.
Datum: 19. Oktober 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Neues zur kommenden CD „Elvis Presley Milestones“ von Sony
Neue Informationen gibt es zur kommenden neuen CD „Elvis Presley Milestones“ von „Sony Music“, über die bislang nur wenige Einzelheiten bekannt geworden sind (s. unsere Meldung hierzu vom 15. Oktober 2013). So wird das Album aller Voraussicht nach das nebenstehend abgebildete Cover-Design bekommen, ebenso voraussichtlich aber nicht schon Mitte November 2013 veröffentlicht werden sondern erst einen Monat später, nämlich am 13. Dezember 2013. Enthalten wird „Elvis Presley Milestones“ eine Sammlung von 18 bekannten Elvis-Songs aus allen Schaffensperioden des King. Die CD wird auf breite Käuferschichten zielen und im Handel zu einem sehr günstigen Preis erhältlich sein, der je nach Angebot zwischen 7,- und 8,- Euro liegen wird.
Datum: 19. Oktober 2013 – Quellen: Amazon, Fanclub „Elvis Presley Society“
Großartiger Start für die letzte Tournee von „Elvis Presley In Concert“
Einen großartigen Start hat die ultimativ letzte Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) am vorgestrigen Donnerstagabend, dem 17. Oktober 2013, in Brasilien erlebt. Viele Tausend südamerikanische Elvis-Fans waren in die fast ausverkaufte „Arena Brasilia“ in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia gekommen, um noch einmal Elvis live auf Videowand und den verbliebenen Teil seiner alten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre live auf der Bühne zu erleben. Heute Abend gastiert die von ihrem Konzept her 16 Jahre alte Show im „Ginásio Do Mineirinho“ in Belo Horizonte, das über 20 000 Besuchern Platz bietet und die größte Veranstaltungshalle Brasiliens ist, ehe die Tournee über Rio de Janeiro, Recife, Sao Paulo, Curitiba und Porto Alegre (alles in Brasilien) nach Santiago in Chile führen wird, wo am 3. und 4. November 2013 mit zwei Konzerten in Gegenwart von Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley der allerletzte Vorhang für „ELVIS – The Concert“ fallen wird.
Datum: 19. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Stig Edgren Group (SEG), Fanclub „Elvis Triunfal Brazil“

James Burtons Geburtstagsplanungen für 2014
James Burton, Elvis Presleys großer Leadgitarrist der glanzvollen Konzertjahre von 1969 bis 1977 und einer der wichtigsten und einflussreichsten Gitarristen der US-Musikgeschichte, wird im August 2014 seinen 75. Geburtstag feiern. Vor diesem Hintergrund plant der legendäre Altmeister des Gitarrenspiels, noch einmal ein großes „James Burton Guitar Festival“ mit vielen internationalen Gästen in seiner Heimatstadt Shreveport/Louisiana zu veranstalten, wie es bereits seit 2005 mehrmals stattgefunden hat. Als Termin hat Burton den 22. August 2014 ins Auge gefasst, den Tag nach seinem 75. Geburtstag. Wie schon bei den vergangenen Festivals soll die Veranstaltung hauptsächlich dazu beitragen, Geld einzuspielen für die „James Burton Foundation“, mit der der Gitarrist schon seit vielen Jahren die Förderung musikalisch interessierter und talentierter Jugendlicher betreibt. Außerdem soll das Elvis-Thema beim „James Burton Guitar Festival 2014“ in besonderer Weise herausgehoben werden. Weitere Details zu den 2014er Plänen stehen zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht fest, werden aber zweifellos nach und nach bekannt gegeben werden.
Datum: 19. Oktober 2013 – Quelle: James Burton
Sonder-Neuauflage von „Elvis Presley“ auf pinkfarbenem Vinyl für Londoner Geschäft
Die niederländische Plattenfirma „Music On Vinyl“ mit Sitz in Haarlem hat eine streng limitierte Sonder-Neuauflage von Elvis’ historischer allererster LP „Elvis Presley“ vom März 1956 auf pinkfarbenem Vinyl hergestellt, die auf lediglich 363 Stück strengstens limitiert ist. Das Produkt wurde exklusiv nur für die britische Plattengeschäfte-Kette „His Master’s Voice (HMV)“ geschaffen, deren Londoner Filiale in der Oxford Street Nr. 363 (deshalb auch die Limitierung der LP auf 363 Stück!) in dieser Woche eine feierliche Wiedereröffnung erlebte. Die exklusive Neuauflage von „Elvis Presley“ von „Music On Vinyl“ ist ausschließlich in dieser „HMV“-Filiale zu bekommen und dort zum Preis von 14,99 Britische Pfund (= ca. 17,70 Euro nach heutigem Kurs) erhältlich.
Datum: 18. Oktober 2013 – Quellen: His Master’s Voice (HMV), Music On Vinyl, Elvis-Express
Erfolgreiche Australien-Tournee von Linda und Sam Thompson mit Elvis-Imitator Mark Andrew
Sehr erfolgreich verlaufen ist bislang die angekündigte Australien-Tournee der Geschwister Linda und Sam Thompson mit dem bekannten australischen Elvis-Imitator Mark Andrew. Linda Thompson (Elvis’ Lebensgefährtin von 1972 bis 1976) und ihr Bruder Sam Thompson (Elvis’ Leibwächter von 1973 bis 1977) waren von Mark Andrew als ‚Special Guests’ für die Tournee „Elvis Leaves His Mark – The Now & Then Tour“ durch mehrere australische Großstädte gebucht worden. Das Programm der Veranstaltungen besteht aus einer mehrteiligen Elvis-Tribut-Show von Mark Andrew und dessen Band sowie aus ausführlichen Gesprächsrunden und Autogrammstunden mit Linda und Sam Thompson. Bisher besuchten schon zahlreiche Fans die Shows und freuten sich vor allem über den Charme und die Auskunftsfreude der ‚Special Guests’. Am anstehenden Wochenende wird die „Now & Then Tour“ in der Metropole Sydney zu Ende gehen.
Datum: 18. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Infonet, Mark Andrew

Veröffentlichung der neuen „FTD“-CDs auf Ende nächster Woche verschoben
Ein leichtes ‚Hin und her’ gibt es gegenwärtig beim „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hinsichtlich der Veröffentlichung der angekündigten beiden neuen Elvis-Doppel-CDs „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ und „The On Stage Season“. Nachdem es zuletzt geheißen hatte, die beiden neuen Alben werden schon Anfang dieser Woche ausgeliefert werden können, ist nun unserem belgischen TKW-Partner-Fanclub „Elvis Presley Society“ gegenüber erklärt worden, dass die Doppel-CDs erst Ende nächster Woche herauskommen werden. Üben wir uns also noch ein wenig in Geduld und hoffen, dass „Café Europa“ und „The On Stage Season“ bis Ende Oktober 2013 vorliegen werden. In jedem Fall werden wir den Auslieferungsbeginn sofort an dieser Stelle vermelden, wenn es soweit ist.
Datum: 17. Oktober 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Elvis Presley Society“
Heute Tournee-Auftakt von „Elvis Presley In Concert“ in Südamerika
Es ist soweit: Am heutigen Donnerstag, dem 17. Oktober 2013, beginnt in Südamerika die unweigerliche Schlussrunde des 16 Jahre alten Projekts „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“), das seit 1997 die Welt bewegt und (Video-)Elvis und seine alte Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre zurück auf die großen Bühnen unseres Planeten gebracht hat. Zum Auftakt der angekündigten Abschluss-Tournee durch Brasilien und Chile werden am heutigen Abend viele Tausend Fans in der „Arena Brasilia“ der brasilianischen Hauptstadt Brasilia erwartet, und die noch aktiven früheren Elvis-Musiker scheinen sich der historischen Bedeutung des Augenblicks bewusst zu sein. So verkündete Bassist Norbert Putnam, dass man in den nächsten knapp drei Wochen noch einmal alles geben werde, und publizierte im Internet einen faszinierenden Ausblick aus seinem Hotelzimmer auf die Stadt Brasilia (s. nebenstehendes unteres Foto). Auf das heutige Konzert in der „Brasilia Arena“ werden bis zum 4. November 2013 noch sieben weitere Shows in Brasilien sowie zwei Konzerte in Chile folgen.
Datum: 17. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Stig Edgren Group (SEG), Norbert Putnam

Morgen großes Tribut-Konzert „Elvis Las Vegas Memories“ mit Ingo Radtke in München
Mit dem echten Elvis Presley auf großer Videowand und seiner alten Originalband live auf der Bühne kann naturgemäß keine noch so gute Elvis-Tribut-Veranstaltung mit einem Elvis-Darsteller mithalten. Dennoch sind einige dieser Events durchaus sehenswert, vor allem wenn es dabei in ehrlicher Weise darum geht, den Menschen die große Kunst und die einzigartige Persönlichkeit von Elvis Presley näher zu bringen. Diesen Anspruch hat schon seit Jahren der süddeutsche Elvis-Darsteller Ingo Radtke, weswegen „The King’s World“ dessen Aktivitäten auch gerne unterstützt. Wie angekündigt wird Ingo Radtke am morgigen Freitag, dem 18. Oktober 2013, in seiner Wahlheimat München sein nächstes großes Konzert über die Bühne gehen lassen. Titel der Show ist „Elvis Las Vegas Memories“, und das Programm wird aus einer zweiteiligen Live-Performance des Elvis-Sängers bestehen, wobei im ersten Abschnitt Songs der Jahre von 1969 bis 1972 und im zweiten Abschnitt Lieder der Jahre von 1973 bis 1977 im Mittelpunkt stehen werden. „Elvis Las Vegas Memories“ mit Ingo Radtke wird im „Kulturhaus Neuperlach“ auf dem Hanns-Seidel-Platz 1 in 81737 München am morgigen Freitagabend, dem 18. Oktober 2013, ab 20.00 Uhr zu erleben sein. Restkarten zu Preisen zwischen 8,- und 6,- Euro werden an der Abendkasse noch zu haben sein.
Datum: 17. Oktober 2013 – Quellen: Ingo Radtke, Kulturhaus Neuperlach
Elvis auf neuer Charity-CD „Icon: A Very Special Christmas“
Ein weiteres Mal ist Elvis Presley mit einem seiner Songs auf einer neuen ‚All Star’-CD zu finden, also einem Album mit den Liedern zahlreicher bekannter Künstler. Es handelt sich um die CD „Icon: A Very Special Christmas“, ein Charity-Album zu Weihnachten, mit dem die „Special Olympics“-Bewegung unterstützt wird, die die weltweit größte Bewegung für Sportler mit geistiger Behinderung ist. Von Elvis ist der 1957er Weihnachtsklassiker „Blue Christmas“ auf der CD zu hören, die daneben noch viele andere bekannte Christmas-Songs von Stars wie John Lennon/Yoko Ono, Aretha Franklin, Rod Stewart und „Wham!“ präsentiert. „Icon: A Very Special Christmas“ ist erschienen bei der britisch-amerikanischen Plattenfirma „Decca“ und weltweit im Fachhandel und bei diversen Versandfirmen erhältlich.
Datum: 16. Oktober 2013 – Quelle: Decca Records
Kurzzeitiges „Sweet Inspirations“-Mitglied Ann Williams verstorben
Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits am 1. Oktober 2013 die dunkelhäutige Soul-Sängerin Ann Williams verstorben. Margaret Ann Williams, geboren in Portsmouth/Virginia, hatte im Jahr 1970 für einige Monate die Nachfolge von Gründungsmitglied Cissy Houston in Elvis’ weiblichem Begleitchor „The Sweet Inspirations“ angetreten. In dieser Funktion hatte sie bei den beiden Las Vegas-Gastspielen des King im Januar/Februar 1970 und August/September 1970 sowie bei den sechs Konzerten im „Astrodome“ in Houston/Texas Ende Februar und Anfang März 1970 zur Konzertbesetzung des King gehört, ehe sie die Gruppe wieder verließ und die „Sweet Inspirations“ als Trio weitermachten. Zu sehen ist Ann Williams im Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ von 1970. Über die näheren Umstände ihres Todes ist bislang nichts bekannt geworden.
Datum: 16. Oktober 2013 – Quellen: Diverse
Tim Hendry gewinnt Imitatoren-Contest beim „Elvis Fantasy Fest“ in den USA
Der aus London in der kanadischen Provinz Ontario stammende bekannte Elvis-Imitator Tim E. Hendry (Foto) hat am vergangenen Wochenende den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb gewonnen, der im Mittelpunkt des angekündigten dreitägigen „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana in den USA gestanden hatte. Der Kanadier setzte sich bei seinem Auswärtsspiel gegen alle amerikanischen Konkurrenten durch und siegte vor Brycen Katolinsky und Jesse Aron. Tim E. Hendry ist damit ein weiteres Mal für die Endrunde des großen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) qualifiziert, die das nächste Mal im August 2014 anlässlich der nächsten „Elvis Week“ in Memphis stattfinden wird.
Datum: 16. Oktober 2013 – Quellen: Sherry Management, Tim E. Hendry
Fortsetzung der „Elvis-Sammler-Edition“ morgen mit Folge 47
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ wird in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) am morgigen Mittwoch, dem 16. Oktober 2013, die Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ mit Folge 47 fortsetzen. Die neue Ausgabe besteht wieder aus einem 28-seitigen farbigen Elvis-Magazin, einem Miniposter und verschiedenen Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis. Das Miniposter ist dabei diesmal ein Werbeplakat zu Elvis’ Heimkehr-Konzerten in seiner Geburtsstadt Tupelo im September 1956, und unter den Memorabilia-Reproduktionen befinden sich ein Promotion-Heft zu Elvis’ Erfolgs-Spielfilm „Blue Hawaii“ von 1961, ein Scheck für Elvis und eine vom King persönlich gefertigte Skizze für einen Spielzug im American Football. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ von „De Agostini“ wird wieder für die seit dem Wegfall der DVD-Beilagen gewohnten 8,99 Euro überall im Zeitschriftenhandel erhältlich sein.
Datum: 15. Oktober 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Noch etwas rätselhafte neue „Sony“-CD „Elvis Milestones“ in Vorbereitung
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ bereitet offenbar die baldige Veröffentlichung einer neuen CD unter dem Titel „Elvis Presley Milestones“ für den allgemeinen breiten Markt vor. Die CD wird dabei zu der gleichnamigen Reihe „Milestones“ gehören, in der bereits CDs mit diversen anderen bekannten Künstlern erschienen sind. Allzu viele weitere Informationen zu dem Produkt liegen bislang noch nicht vor, und selbst die Cover-Gestaltung ist noch unbekannt. Fest zu stehen scheint immerhin jedoch, dass „Elvis Presley Milestones“ 18 berühmte Elvis-Songs aus den Jahren von 1954 bis 1970 von „That’s All Right“ über „Heartbreak Hotel“, „Jailhouse Rock“, „Surrender“ und „Suspicious Minds“ bis zu „The Wonder Of You“ plus den 2002er „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“ enthalten wird. Auf den Markt kommen soll die CD Mitte November 2013. Weitere Informationen zu „Elvis Presley Milestones“ folgen wie gewohnt an dieser Stelle, sobald wir weitere Details zu dem Produkt kennen.
Datum: 15. Oktober 2013 – Quellen: Amazon, Fanclub „Elvis Presley Society“
Angekündigte inoffizielle 8-CD-Box „Elvis – A Legendary Performer“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt erschienen ist die angekündigte inoffizielle neue 8-CD-Box „Elvis – A Legendary Performer“. Hersteller des Sets ist das Label „Wonderland Records“, das in der Sammlerszene für das Wiederveröffentlichen früherer inoffizieller Elvis-CDs in großen Box-Sets bekannt ist. Und um nichts Anderes handelt es sich auch bei diesem neuen Produkt, denn das Set umfasst noch einmal die acht CDs „Elvis – A Legendary Performer, Vol. 1“ bis „Elvis – A Legendary Performer, Vol. 8“, die zwischen 2005 und 2009 bei verschiedenen Bootleg-Firmen wie „The Memphis Flash“ und „Madison“ erschienen waren. Ursprung all dieser inoffiziellen „Legendary Performer“-CDs ist die einst offizielle LP-Reihe „Elvis – A Legendary Performer“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“, die zwischen 1974 und 1983 vier Vinyl-Alben umfasst hatte, die später jedoch nie auf CD veröffentlicht worden waren.
Datum: 15. Oktober 2013 – Quellen: Elvis And His Music, Elvis On CD
Vinyl-LP-Neuauflage auch von „G. I. Blues“ angekündigt
Das mittlerweile schon regelmäßige Neuauflegen klassischer alter Alben von Elvis Presley auf heutigen neuen Vinyl-LPs setzt sich fort. Aktuell hat die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ angekündigt, nach ihrer wie berichtet im September 2013 erschienenen Neuauflage von Elvis’ 1960er LP-Klassiker „Elvis Is Back!“ als nächstes das Elvis-Filmsoundtrack-Album „G. I. Blues“ neu herauszubringen, das auch schon im Jahr 1960 auf „Elvis Is Back!“ gefolgt war. Unklar ist dabei zur Stunde noch, ob die Firma sich bei ihrer „G. I. Blues“-Neuauflage an das originale Cover-Design vom Oktober 1960 halten wird, oder ob man wie bei „Elvis Is Back!“ eine eigene völlig neue Cover-Gestaltung aus dem Hut zaubern wird. Fest steht indes, dass „G. I. Blues“ von „Wax Time Records“ am 12. November 2013 in Europa auf den Markt kommen wird.
Datum: 14. Oktober 2013 – Quelle: Wax Time Records
Verspätete inoffizielle Elvis-Live-CD „Love Me Tonight“ erschienen
Mit rund einmonatiger Verspätung hat das inoffizielle Label „SR Records“ seine ursprünglich schon für September 2013 vorgesehene neue Elvis-Live-CD „Love Me Tonight“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht. Das Album enthält wie angekündigt einen tonqualitativ sehr guten und fast vollständigen Publikumsmitschnitt der bislang noch unveröffentlichten Midnight Show des King am 13. Februar 1971 im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas. Nicht ganz vollständig ist der Mitschnitt insoweit, als der Song „Suspicious Minds“ nach etwa vier Minuten abbricht, ehe die Aufnahme zur folgenden Bandvorstellung wieder einsetzt. „SR Records“ präsentiert „Love Me Tonight“ im Digipack. Elvis hatte bei seinem vierten Las Vegas-Gastspiel seit dem großen 1969er Comeback insgesamt 57 erneut ausverkaufte Konzerte zwischen dem 26. Januar und dem 23. Februar 1971 im „International Hilton Hotel“ absolviert.
Datum: 14. Oktober 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Weiterhin Elvis-Spielfilm-Wiederholungen dienstagmorgens bei „Kabel Eins Classics“
Der private deutsche Pay-TV-Sender „Kabel Eins Classics“ ist seiner stets dienstagmorgens stattfindenden Elvis-Spielfilm-Wiederholungen immer noch nicht überdrüssig. So hat der Sender für den morgigen Dienstag, 15. Oktober 2013, um 7.30 Uhr ein weiteres Mal den Film „Blue Hawaii“ (dt. Titel „Blaues Hawaii“) ins Programm genommen. Der im März/April 1961 bei „Paramount“ mit dem bewährten Gespann Hal Wallis (Produzent)/Norman Taurog (Regisseur) entstandene und im November 1961 in die Kinos gebrachte Streifen mit Elvis in der Rolle des singenden Hawaii-Fremdenführers Chad Gates (s. Szenenfoto) wurde seinerzeit zum Prototyp des bunten, schwungvollen Elvis-Musical-Films und gilt als erfolgreichster Elvis Presley-Spielfilm überhaupt. Zu Bestsellern und Chart-Stürmern waren auch die zugehörige Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ und die Single-Auskopplung „Can’t Help Falling In Love“/„Rock-A-Hula Baby“ geworden.
Datum: 14. Oktober 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Große „Elvis Benefietshow“ mit TKW-Unterstützung am Sonntag in den Niederlanden
Eine große Elvis-Wohltätigkeitsveranstaltung wird der belgisch-niederländische Fanclub „Elvis Memories Belgium“ unseres langjährigen guten Freundes und Partners Sylvain Vertez am kommenden Sonntag, dem 20. Oktober 2013, in den Niederlanden präsentieren. Unter dem Titel „Elvis Benefietshow“ besteht das Programm aus Live-Shows bekannter Elvis-Interpreten wie Ron Jesse, Toon Maas und Chris Sparrow, einer Tombola mit einer Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo (s. nebenstehendes Foto) als Hauptpreis, einer US-Automobil-Parade sowie einer großen Elvis-Fanartikel-Börse. Die „Elvis Benefietshow“ wird stattfinden im „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in 4891 Rijsbergen/Niederlande (nahe Breda gelegen) am Sonntag, dem 20. Oktober 2013, von 14.00 bis 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet 5,- Euro, und alle Einnahmen aus den Ticketverkäufen und der Tombola gehen als Spende an das „Elvis Presley Memorial Trauma Center“ in Memphis/Tennessee.
„The King’s World“ unterstützt auch dieses neue Elvis-Event unserer belgisch-niederländischen Freunde sehr gerne und freut sich darauf, am Sonntag mit dem TKW-Team vor Ort in Rijsbergen dabei sein zu können.
Datum: 14. Oktober 2013 – Quelle: Sylvain Vertez/Fanclub „Elvis Memories Belgium“

Doppel-CD zur Doku-Serie „100 Songs, die die Welt bewegten“ mit Elvis
Zur neuen achtteiligen Dokumentar-Fernsehserie „100 Songs, die die Welt bewegten“ des privaten deutschen Fernsehsenders „Vox“ ist bei „Sony Music“ eine begleitende Doppel-CD mit dem Titel „100 Songs die die Welt bewegten“ und dem Untertitel „Das Beste aus der großen Vox-Dokumentation“ erschienen. Nachdem Elvis gleich beim Auftakt der Serie am vergangenen Dienstag, dem 8. Oktober 2013, in sehr gelungener Form thematisiert worden war („The King’s World“ berichtete), ist der King auch in exponierter Weise auf der Doppel-CD vertreten. So ist Elvis’ 1956er Mega-Hit „Hound Dog“, der schon in der TV-Doku als repräsentativer Elvis-Song herausgestellt worden war, gleich auf Disc 1 des Albums als Eröffnungs-Song zu hören, und auch auf dem Cover der Doppel-CD ist der King mit einem Foto zentral platziert. „100 Songs die die Welt bewegten“ ist zum Preis von knapp 20,- Euro überall im deutschen Fachhandel erhältlich.
Datum: 13. Oktober 2013 – Quellen: Sony Music-Deutschland, Vox
Neuauflage der französischen Bücher „Elvis – Un Homme, Toute La Musique“ als Doppel-Buch-Set
In den Jahren 2012 und 2013 hatte das französische Fan-Urgestein Jean-Marie Pouzenc, Präsident des großen französischen Fanclubs „Elvis – My Happiness“, in Zusammenarbeit mit dem in Paris ansässigen Verlag „Éditions Didier Carpentier“ zwei Elvis-Bücher mit den Titeln „Elvis – Un Homme, Toute La Musique“ publiziert, wobei Volume 1 Elvis’ Musik-Schaffen von 1953 bis 1968 und Volume 2 das von 1968 bis 1977 dokumentiert hatte. Beide Bücher waren von den Frankreich-Vertretungen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ und des Fernsehsenders „RTL“ unterstützt worden und hatten spezielle Elvis-CDs als Beilagen enthalten. Nachdem sich die aufwendig gestalteten Werke in Frankreich gut verkauft hatten, wird es jetzt eine Neuauflage beider Bücher als Doppel-Buch-Set unter dem generellen Titel „Elvis – Un Homme, Toute La Musique“ geben, das wieder beim Verlag „Éditions Didier Carpentier“ erscheinen wird und das auf 900 Exemplare limitiert sein wird. Als Publikationsdatum ist der 24. Oktober 2013 genannt worden. In Frankreich wird das Produkt zum Preis von 79,- Euro im Handel sowie beim Fanclub „Elvis – My Happiness“ erhältlich sein.
Datum: 13. Oktober 2013 – Quellen: Éditions Didier Carpentier, Fanclub „Elvis – My Happiness“
Elvis in neuer Ausstellung im „Stax-Museum“ in Memphis
Im bekannten „Stax Museum Of American Soul Music“ in Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee, in dem die bedeutende Geschichte des berühmten „Stax-Studio“ und der amerikanischen Soul-Musik dokumentiert ist, wird Ende dieses Monats eine neue Sonderausstellung eröffnen, die den Titel „And The Grammy Goes To Memphis“ tragen wird. Wie der Titel schon erahnen lässt, wird die Ausstellung die Auszeichnungen mit dem begehrten „Grammy“-Award thematisieren, die Künstler aus Memphis erhalten haben wie B. B. King, Otis Redding, Charlie Rich und eben auch Elvis Presley. Dass Elvis seine „Grammys“ ausschließlich für seine Gospel-Musik erhalten hat, die zudem nicht bei „Stax“ aufgenommen worden war, wird dabei ‚dezent übersehen’, aber das soll niemand wirklich stören, denn letztlich ist es eine feine Sache, dass der King in der Ausstellung mit Fotos und seinen „Grammys“ vertreten sein wird. „And The Grammy Goes To Memphis“ im „Stax Museum Of American Soul Music“ wird am 26. Oktober 2013 eröffnet werden und über ein Jahr lang bis zum 31. Oktober 2014 in dem Museum zu sehen sein.
Datum: 13. Oktober 2013 – Quelle: Stax Museum Of American Soul Music
Europäische Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise 2013“ zu Ende gegangen
Sicher in den Ausgangshafen Venedig/Italien zurückgekehrt ist am gestrigen Samstag, dem 12. Oktober 2013, der Luxusliner „Norwegian Jade“ mit der europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise 2013“. Acht Tage lang war das Schiff durch die Adria bis in die Ägäis und zurück gekreuzt und hatte für mehrere Landgänge u. a. in Dubrovnik/Kroatien, Piräus (Athen)/Griechenland und Izmir/Türkei festgemacht. An Bord hatten die Organisatoren ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley (Foto), Elvis’ früherem Mitarbeiter und Freund Jerry Schilling, Elvis’ „TCB Band“ und dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale präsentiert. Für alle Teilnehmer war die Reise ein zwar kostspieliges aber natürlich auch ganz besonderes Erlebnis.
Datum: 13. Oktober 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Dennis Jale, Fanclub „Elvis Matters“
EPE präsentiert weiteres Fan-Mosaik-Projekt zu Weihnachten
Elvis-Fan-Mosaike, vierte Runde: Nach drei bereits ganz ähnlichen und sehr erfolgreichen Projekten zu Elvis’ 35. Todestag, zum 40-jährigen „Aloha From Hawaii“-Jubiläum und zum 45-jährigen „Elvis’ TV-Special“-Jubiläum präsentiert Elvis Presley Enterprises (EPE) nun das bereits vierte Fan-Mosaik-Projekt in eineinhalb Jahren. Das Thema des soeben angekündigten neuen Mosaiks ist natürlich Weihnachten, und so ruft EPE alle Elvis Presley-Fans rund um den Globus dazu auf, ab sofort wieder Bilder von sich im Internet hoch zu laden und für das neue Mosaik zu Verfügung zu stellen, das den Titel „Elvis Christmas Fan Mosaic“ tragen wird. Die Teilnahmefrist läuft bis zum 8. November 2013. Der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird das „Elvis Christmas Fan Mosaic“ dann passender Weise am 22. November 2013, wenn im Rahmen der traditionellen alljährlichen Zeremonie die festliche Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland im Memphis eingeschaltet werden wird. Natürlich werden alle Fans auch wieder die Gelegenheit erhalten, eine gedruckte Poster-Ausgabe des Mosaiks käuflich zu erwerben. Wie schon bei den drei vorhergehenden Mosaiken arbeitet EPE auch bei diesem Projekt wieder eng mit dem Unternehmen „Fan Mosaics“ aus Northfield/Ohio zusammen, das alle Einzelheiten und die kostenlose Teilnahmemöglichkeit im Internet hier anbietet.
Datum: 12. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
CD „The Real... Elvis“ in Irlands Album-Chart weiterhin vertreten
Die schon im Juni 2011 veröffentlichte und damit über zwei Jahre alte CD „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ ist weiterhin in der Album-Chart von Irland vertreten und hat somit jetzt eine Gesamtlaufzeit von 89 Wochen in der Alben-Hitparade der ‚grünen Insel’ erreicht. Allerdings ging es in dieser Woche für „The Real... Elvis“ in der Chart ein ganzes Stück nach unten. Nach einem hervorragenden Sprung auf Platz 43 in der Vorwoche wird das Album mit 30 Elvis-Klassikern aus den 50er und frühen 60er Jahren in dieser Woche nur noch auf Platz 66 der Liste geführt.
Datum: 12. Oktober 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
„Rolling Stone“-Liste der Top-Musik-Sehenswürdigkeiten der USA mit 3 Elvis-Stätten
Rankings, die nicht auf reinen ganz konkreten Verkaufszahlen von Produkten basieren, sondern durch Umfragen oder erst recht durch Redaktionsmeinungen zustande kommen, sind immer ziemlich relativ. Dennoch ist es stets schön, wenn Elvis Presley oder Dinge, die in direktem Bezug zu ihm stehen, in solchen Rankings vertreten sind. Dies gilt ohne Frage auch für eine neue Liste des großen und auflagenstarken amerikanischen Musik-Magazins „Rolling Stone“, in der die Redaktion die „Top U. S. Music Landmarks“, also die größten Musik-Sehenswürdigkeiten Amerikas, benannt hat. Unter den 52 ausgewählten Gebäuden und Einrichtungen befinden sich nicht weniger als vier, die untrennbar mit Elvis verbunden sind, nämlich zu allererst die Villa Graceland in Memphis sowie im Weiteren Elvis’ Geburtshaus in Tupelo, das „Sun-Studio“ in Memphis (s. nebenstehendes Foto) und das „Stax-Museum“ ebenfalls in Memphis. Die Liste folgt dabei keiner Platzierung von 1 bis 52, sondern nennt alle Sehenswürdigkeiten gleichrangig nebeneinander.
Datum: 12. Oktober 2013 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“

Mini-Serie „Elvis“ heute und am Montag erstmals im deutschen Fernsehen
Eine schöne Überraschung für alle Elvis-Fans hat der zur „ARD“ gehörende öffentlich-rechtliche Fernsehsender „Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)“ am heutigen Samstagabend und am übermorgigen Montag auf Lager. Dann nämlich zeigt „MDR“ erstmals die zweiteilige amerikanische Mini-Fernsehserie „Elvis“ aus dem Jahr 2005 im deutschen Fernsehen. Der Zweiteiler mit dem Iren Jonathan Rhys Meyers in der Hauptrolle des Elvis Presley war 2005 ein sehr großer Erfolg beim Sender „CBS“ im US-Fernsehen gewesen, hatte aber ein durchaus geteiltes Echo aus Fankreisen erhalten. Während die einen vor allem die Verwendung von Elvis’ Original-Musik und die Elvis-Darstellung durch Jonathan Rhys Meyers lobten, kritisierten andere, dass die Handlung nur bis zu Elvis’ Comeback im Jahr 1968 reicht und dass schon bis dahin der King in völlig übertriebener Weise als Medikamenten-Junkie niedergemacht wird. Doch wie auch immer: „MDR“ zeigt „Elvis“ mit Teil 1 am heutigen Samstag, dem 12. Oktober 2013, um 23.25 Uhr, gefolgt von Teil 2 am übermorgigen Montag, dem 14. Oktober 2013, um 22.50 Uhr.
Datum: 12. Oktober 2013 – Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Elvis-Alben „Music & Photos“ und „Elvis – The King“ ab heute in Deutschland im Handel
Gleich zwei Elvis-Alben von „Sony Music“ kommen am heutigen Freitag, dem 11. Oktober 2013, in Deutschland neu in den Handel, die schon vor geraumer Zeit angekündigt worden sind. Es handelt sich zum Einen um das Doppel-CD-/Foto-Set „Elvis Presley – Music & Photos“ (obere Abbildung), das im Februar dieses Jahres 2013 bereits in Großbritannien veröffentlicht worden war, in Deutschland bislang jedoch nur über den Import von Versandfirmen wie „Amazon“ zu bekommen war. „Elvis Presley – Music & Photos“ besteht aus 2 CDs mit 51 Elvis-Hits aus allen Schaffensperioden des King plus 10 großformatigen Hochglanz-Fotos ebenfalls aus allen Karriereabschnitten von Elvis. Verpackt ist das Ganze in einem großen und edel gestalteten Klappcover in LP-Format.
Zum Anderen ab heute im deutschen Handel zu finden ist eine Neuauflage der Doppel-CD „Elvis – The King“ aus dem Jahr 2007 diesmal als Buch-Klappcover-Ausgabe mit Booklet und mit Elvis-Portrait auf dem Frontcover statt nur dem Schriftzug „Elvis – The King“ (untere Abbildung). Auch diese Doppel-CD enthält 52 weltbekannte Hits aus allen Karrierephasen von Elvis.
Datum: 11. Oktober 2013 – Quelle: Sony Music-Deutschland

TV-Serie über den Memphis-Discjockey und Elvis-Freund George Klein?
Eine große Ehre, von der auch Elvis und das Andenken an ihn profitieren könnten, wird möglicherweise dem bekannten Memphis-Discjockey und Elvis-Schulfreund George Klein zuteil werden. Klein, der als langjähriger Elvis-Weggefährte und als Moderator/DJ beim Radiosender „Sirius“ in Memphis bekannt ist wie ein bunter Hund und der in dieser Woche Geburtstag gefeiert hat (s. Foto mit jungen Fans), berichtete jüngst, dass ein Fernsehsender an ihn herangetreten sei, der eine Reality-TV-Serie über ihn und seine immer noch vielfältigen Aktivitäten als (Elvis-)Discjockey produzieren möchte. Einzelheiten stehen offenbar aber noch nicht fest. Also lassen wir uns überraschen, was aus dem Projekt werden wird.
Datum: 11. Oktober 2013 – Quelle: George Klein
Angekündigtes neues „Elvis Files Magazine, Issue 5“ erschienen
Den geplanten Veröffentlichungstermin September 2013 haben sie am Ende doch nicht ganz einhalten können, doch jetzt ist es da: Mit nur leichter Verspätung haben der norwegische Autor und Elvis-Zeitzeuge Erik Lorentzen und der Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo die neueste Ausgabe ihrer populären und hochwertigen Elvis-Magazin-Reihe „The Elvis Files Magazine“ publiziert. Das insgesamt fünfte Heft der Reihe präsentiert wie angekündigt eine Vielzahl von unterschiedlichen Beiträgen rund um das Thema Elvis Presley, darunter eine Foto-Story zu Elvis’ Urlaubsabstecher nach Las Vegas im November 1956, eine Jubiläums-Reportage zu Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special und ein Interview mit dem wie berichtet erst kürzlich verstorbenen amerikanischen Film- und Fernsehregisseur William Graham, der 1969 Elvis’ letzten Spielfilm „Change Of Habit“ inszeniert hatte. „The Elvis Files Magazine, Issue 5“ ist erhältlich direkt über Erik Lorentzens Internetseite www.elvisfiles.no.
Datum: 10. Oktober 2013 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Elvis-Stücke aus dem Graceland-Archiv bei Mineralien-Ausstellung (!) in München
Bei einer Ausstellung von Mineralien und Fossilien rechnet man nicht unbedingt damit, historische Stücke aus dem früheren Besitz von Elvis Presley anzutreffen. Dass dies dennoch passieren kann, zeigt die kommende Veranstaltung „The Munich Show – Mineralientage München“, die am letzten Oktober-Wochenende in der bayrischen Landeshauptstadt stattfinden wird. Es wird bereits die 50. Auflage dieser beliebten Fachmesse sein, weswegen die Organisatoren das Thema ‚Gold’ in den Mittelpunkt der dreitägigen Ausstellung gestellt haben. Genau hier kommt – Sie ahnen es sicher schon, liebe Elvis-Fans! – der King ins Spiel, denn die Verantwortlichen der „Munich Show“ entwickelten die feine Idee, mit Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis Kontakt aufzunehmen, und schafften es tatsächlich, einige Gold-Memorabilia aus dem Graceland-Archiv für die Ausstellung zu erhalten. Und so werden in München das goldene Telefon von Elvis aus Graceland (s. nebenstehende untere Abbildung), einige Gold-Schmuckstücke aus der privaten Schmuckkollektion des King sowie etliche goldene Schallplatten aus Elvis’ Trophäen-Sammlung zu sehen sein.
„The Munich Show – Mineralientage München“ wird von Freitag, dem 25. Oktober 2013, bis Sonntag, dem 27. Oktober 2013, jeweils von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet sein auf dem Messegelände München, Eingang Ost, Am Messeturm 4, 81829 München. Zu beachten ist dabei, dass nur der Samstag und der Sonntag als Publikumstage für die Öffentlichkeit vorgesehen sind, während der Freitag den Fachhändlern und der Fachpresse vorbehalten bleibt.
Datum: 10. Oktober 2013 – Quelle: The Munich Show – Mineralientage München

„Elvis Fantasy Fest“ am kommenden Wochenende in den USA
Ganz im Zeichen des großen „Elvis Fantasy Fest“ steht das Elvis-Geschehen am kommenden Wochenende in Elvis Presleys Heimatland USA. Das Programm der dreitägigen Veranstaltung bietet die üblichen Bestandteile eines typisch amerikanischen Elvis-Events und besteht aus einem Vorrundenwettbewerb zum nächstjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), weiteren Elvis-Imitatoren-Shows u. a. mit den Szene-Stars Ben Portsmouth und Ted Torres, einer Elvis-Disco, einer Versteigerung von Elvis-Artikeln und einem Gospel-Chor-Konzert. Location des „Elvis Fantasy Fest“ ist das „Woodland Park Community Center“ in der Stadt Portage im US-Bundesstaat Indiana, wo die Veranstaltung vom morgigen Freitag, dem 11. Oktober 2013, bis zum kommenden Sonntag, dem 13. Oktober 2013, stattfinden wird. Veranstalter vor Ort ist das szenebekannte Unternehmen „Sherry Management“ aus Lake George/New York, das auf Elvis-Events mit dem Schwerpunkt Imitatoren-Wettbewerbe spezialisiert ist und dabei schon lange mit EPE eng zusammenarbeitet.
Datum: 10. Oktober 2013 – Quellen: Sherry Management, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Angekündigte neue Elvis-CDs von „FTD“ kommen nächste Woche
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat mitgeteilt, dass die für diesen Monat Oktober 2013 angekündigten beiden neuen Elvis-CDs bereits so gut wie fertig gestellt sind und schon Anfang der nächsten Woche – voraussichtlich am kommenden Montag, dem 14. Oktober 2013 – veröffentlicht werden können. Es handelt sich wie geplant um die beiden Doppel-CDs „The On Stage Season“ mit der jeweils kompletten Opening Show und Closing Show von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vom 26. Januar bis 23. Februar 1970 und „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ mit zahlreichen raren Outtakes aus der Soundtrack-Session zu Elvis’ Erfolgs-Spielfilm „G. I. Blues“ („Café Europa“) von 1960. Beide neuen Alben werden im 17 cm-Großformat mit 16-seitigen Booklets aufgemacht sein.
Datum: 9. Oktober 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Gelungene Elvis-Würdigung in neuer deutscher TV-Doku-Serie „100 Songs, die die Welt bewegten“
Beim privaten deutschen Fernsehsender „Vox“ hat am gestrigen Dienstagabend, dem 8. Oktober 2013, eine neue achtteilige Dokumentar-Serie begonnen, in der unter dem Titel „100 Songs, die die Welt bewegten“ auf 60 Jahre Rock- und Pop-Musik-Geschichte zurückgeblickt wird. Gleich in der ersten Folge der Reihe am gestrigen Abend war neben etlichen anderen Super-Stars hauptsächlich aus den 80er und 90er Jahren wie Madonna, Prince und Kylie Minogue auch Elvis Presley dabei, für dessen Gesamtwerk der 1956er Mega-Hit „Hound Dog“ stellvertretend ausgewählt worden war. Der Beitrag stellte eine bemerkenswert gute Würdigung des King dar, da er sich voll und ganz auf das Wesentliche konzentrierte, nämlich die Musik von Elvis und deren einzigartigen Erfolg. In den Mittelpunkt wurden dabei die herausragenden Phasen von Elvis’ Karriere gestellt, nämlich einerseits die rockenden 50er Jahre und andererseits die glitzernden 70er Jahre. Filmisch wurde dies bestens dokumentiert mit Sequenzen aus Elvis’ Fernsehauftritten in der „Milton Berle Show“ und der „Ed Sullivan Show“, aus dem Konzert-Dokumentarfilm „Elvis – That’s The Way It Is“ und aus Elvis’ Satelliten-TV-Konzert „Aloha From Hawaii“. Dazu kamen zum Abschluss noch kurze Szenen von Elvis’ Beerdigung und von heutigen „Elvis Week“-Events in Memphis.
Die zu den Filmausschnitten vorgetragenen Erklärungen waren ganz überwiegend ebenso fundiert wie die Kommentare von Prominenten aus der heutigen Musik-Szene und beinhalteten kaum Fehler geschweige denn irgendwelche verleumderischen Geschmacklosigkeiten, wie man sie früher nur allzu oft in Sendungen dieser Art vorgesetzt bekam. Lediglich die Nennung von „Hound Dog“ als erstem Nummer 1-Hit von Elvis war unzutreffend, denn dies war natürlich „Heartbreak Hotel“ gewesen. Der insgesamt jedoch erfreulich gelungenen Elvis-Darstellung tat das keinen Abbruch, und man kann der Redaktion des Senders „Vox“ zum Auftakt der neuen Serie „100 Songs, die die Welt bewegten“ nur ein Kompliment machen.
Datum: 9. Oktober 2013 – Quelle: Vox/TV-Doku-Serie „100 Songs, die die Welt bewegten“
Abstimmen für Elvis in der großen „SWR 1-Hitparade“!
Auch in dieser Meldung geht es um Elvis in den deutschen Medien, und diesmal sind wir Fans aufgerufen, uns selbst aktiv einzubringen: Jedes Jahr im Herbst erstellt der öffentlich-rechtliche deutsche Radiosender „Südwestrundfunk (SWR)“ in seinem 1. Hörfunk-Programm eine große Hitparade aus den Lieblingsliedern seiner Hörer. Im Internet kann man dabei aus Tausenden von populären Songs der Musikgeschichte auswählen, wobei von Elvis Presley insgesamt 48 Lieder zur Auswahl stehen von „Blue Suede Shoes“ über „Suspicious Minds“ bis hin zu „An American Trilogy“. Jeder Teilnehmer hat dabei die Möglichkeit, in einem eigenen Ranking seine fünf Lieblingstitel zu nennen. Aus allen Votings der Hörer erstellt die „SWR 1“-Redaktion dann eine Liste der 1000 Songs mit den meisten Stimmen und spielt die so zusammengekommene Super-Hitparade vom 22. bis zum 26. Oktober 2013 im täglichen Hörfunk-Programm. Die Abstimmung für die Hitparade läuft noch bis zum übernächsten Freitag, dem 18. Oktober 2013, und ist im Internet hier zu finden (bitte ‚Elvis Presley’ in die dortige Suchleiste eingeben, um zur genannten Vorauswahl der Elvis-Songs zu gelangen).
Unser Aufruf: Lassen Sie uns alle gemeinsam bei der Abstimmung mitmachen und den King so weit wie möglich nach oben bringen! Teilnehmen kann jeder, das Voting ist natürlich kostenlos, und es gibt sogar noch Eintrittskarten für eine „SWR 1“-Veranstaltung zu gewinnen.
Datum: 9. Oktober 2013 – Quelle: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1)
EPE schickt „Elvis Presley On Stage“ 2014 auch nach Frankreich
Immer länger wird die Liste der Termine für die erste Europa-Tournee der neuen großen Show-Produktion „Elvis Presley On Stage“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Frühling 2014. Nach den jüngsten Termin-Ergänzungen in Irland und den Niederlanden („The King’s World“ berichtete) haben EPE und die auch bei diesem neuen Projekt wieder federführende „Stig Edgren Group (SEG)“, die schon für „ELVIS – The Concert“ verantwortlich zeichnete, auch ein Gastspiel in der französischen Hauptstadt Paris gebucht. Dieses wird als vorläufig letzter Termin der Tournee am 2. Juni 2014 in der Halle „Le Grand Rex“ stattfinden. Damit sind bislang 29 Konzerte in 4 verschiedenen Ländern (Großbritannien, Irland, Niederlande, Frankreich) für die Tournee vorgesehen, bei der wie berichtet (Video-)Elvis erstmals mit einer neuen jungen Begleitband zusammengeführt werden wird.
Datum: 8. Oktober 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Europäische Elvis-Kreuzfahrt „TCB Cruise“ ist auf See
Am vergangenen Wochenende gut gestartet ist die diesjährige europäische Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“, veranstaltet vom österreichischen Reise-Unternehmen „Gullivers Reisen“ in enger Zusammenarbeit mit Elvis-Interpret Dennis Jale. Mit den Stargästen James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt aus Elvis’ „TCB Band“, Jerry Schilling und nicht zuletzt Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley an Bord legte der ausverkaufte Ozeanriese „Norwegian Jade“ in Venedig/Italien ab und ist nach einem ersten Stopp in Dubrovnik/Kroatien heute in Athen/Griechenland angekommen. Am meisten umlagert von den mitreisenden Fans ist natürlich Priscilla Presley (auf nebenstehendem Foto mit dem ebenfalls anwesenden früheren Elvis-Mitarbeiter und -Freund Jerry Schilling), die zum ersten Mal an einer solchen Veranstaltung teilnimmt. Die „TCB Cruise“ wird nach weiteren Zwischenstopps am kommenden Samstag, dem 12. Oktober 2013, im Ausgangshafen Venedig zurückerwartet.
Datum: 8. Oktober 2013 – Quellen: Gullivers Reisen, Dennis Jale
Bilanz eines Volltreffers: Der internationale (Chart-)Erfolg von „Elvis At Stax“
Nachdem wie von uns berichtet die aktuelle „Sony“-CD „Elvis At Stax“ Ende vergangener Woche sich auch aus der belgischen Album-Chart verabschieden musste und damit leider in keiner Hitparade der Welt mehr vertreten ist, möchten wir heute eine abschließende Bilanz ziehen zum bemerkenswerten Abschneiden der CD in den Charts und den Medien der Welt, denn dieses hat gewiss selbst die kühnsten Erwartungen weit übertroffen!
Als Elvis’ heutige Plattenfirma „Sony Music“ im Mai 2013 ankündigte, eine 3-CD-Box und eine Einzel-CD mit dem Titel „Elvis At Stax“ zu veröffentlichen, fielen die ersten Reaktionen bescheiden aus. Sammler bemängelten, dass es die Master-Takes und auch viele Outtakes aus den Sessions von Elvis im „Stax-Studio“ von Memphis im Juli und Dezember 1973 doch schon längst auf diversen Alben gibt; Fans kritisierten die ihrer Meinung nach misslungene Cover-Gestaltung beider Produkte; und die allgemeine Musik-Welt hatte für das Projekt ohnehin bestenfalls ein Abwinken übrig, da man die seinerzeitigen Ergebnisse der Session – die LPs „Raised On Rock“ (1973), „Good Times“ (1974) und „Promised Land“ (1975) nebst Single-Auskopplungen – schon immer als den Abgesang eines angeblich abgehalfterten Ex-Helden abgetan hatte.
Wie sich manche Dinge doch entwickeln können! Als „Elvis At Stax“ begleitet von einer erfreulich cleveren und engagierten Promotion-Kampagne seitens „Sony“ Anfang August 2013 veröffentlicht wurde, begann schlagartig eine schon sensationelle Erfolgsgeschichte. In nicht weniger als neun Ländern der Erde schaffte die Einzel-CD den Sprung in die Album-Chart, wobei wir nachfolgend einen Überblick über die jeweils höchste Position (HP) und die jeweilige Wochenzahl (W) in den Listen geben: Großbritannien HP 70/W 1, Schweden HP 41/W 2, Belgien HP 68/W 8, Niederlande HP 26/W 3, Deutschland HP 41/W 1, Österreich HP 64/W 1, Schweiz HP 53/W 3, Frankreich HP 194/W 1 und Australien HP 41/W 2. Keine Chart-Präsenz erreichte „Elvis At Stax“ seltsamer Weise ausgerechnet in Elvis’ Heimatland USA, in den skandinavischen Ländern Dänemark und Norwegen, im südeuropäischen Raum mit Spanien und Italien sowie in Neuseeland. Keine Ergebnisse recherchieren ließen sich aus Kanada und Japan. Zusätzlich zu diesem höchst erfreulichen Erfolg in vielen Charts erlebten wir eine ungeahnte Welle von Lobeshymnen auf die „Elvis At Stax“-Produkte (und auf Elvis’ darin zu hörende Arbeit!) in den Medien und in der Fachpresse, die die knapp 30 Songs von „Promised Land“ bis „My Boy“ wegen ihrer Vielfalt, ihrer Dynamik und ihres Gefühls priesen und „Elvis At Stax“ als eine der besten Veröffentlichungen des ganzen Jahres bezeichneten.
Fazit: „Elvis At Stax“ hat innerhalb von zwei Monaten alle Zweifel an dem Produkt mit Leichtigkeit weggeblasen und ist zu einem der erfolgreichsten neuen Elvis-CD-Projekte der letzten 20 Jahre geworden! Dazu hat das Album den Studio-Elvis der mittleren 70er Jahre auf eine Weise in den ihm so kritisch gegenüberstehenden Fachkreisen rehabilitiert, dass man sich schon verwundert die Augen reiben muss. „Elvis At Stax“ – ein Volltreffer der ganz besonderen Art!
Datum: 7. Oktober 2013 – Quellen: Diverse


Auch Joseph Pirzada arbeitet an Buchprojekt zu Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special
Nachdem Gerüchte schon seit zwei Tagen durch das Internet schwirren, hat der bekannte britische Verleger, Produzent und Buchautor Joseph Pirzada („Memphis Recording Service“, „Boxcar Enterprises“) gestern Abend gegenüber der „The King’s World“-Leitung offiziell bestätigt, dass auch er an einem neuen großen Buchprojekt zu Elvis’ fantastischem 1968er Comeback-TV-Special arbeitet. Es wird sich sogar um zwei Bücher handeln, die in einer Box präsentiert werden sollen und die eine Vielzahl seltener und teilweise noch unveröffentlichter Fotos und Abbildungen enthalten werden. Weitere Einzelheiten zu dem Produkt stehen noch nicht fest, werden von Pirzada aber in Kürze mitgeteilt werden. Das Doppel-Buch des Briten wird neben dem bereits detailliert angekündigten Werk „Elvis – The King Of The Jungle“ des Norwegers Erik Lorentzen bereits das zweite Top-Produkt sein, das zum bevorstehenden 45-jährigen Jubiläum des TV-Specials auf dem Elvis-Markt präsentiert werden wird. Unter ihrem ursprünglichen schlichten Titel „Elvis“ war die Show am 3. Dezember 1968 vom amerikanischen Fernsehsender „NBC“ erstmals ausgestrahlt worden und hatte das triumphale Comeback des King Ende der 60er Jahre mit einem Paukenschlag ersten Ranges eingeleitet.
Datum: 7. Oktober 2013 – Quelle: Joseph Pirzada
Cover-Version von „A Little Less Conversation“ in neuer Jaguar-Werbung
Als der weltweit tätige britische Nobel-Automobil-Hersteller „Jaguar“ kürzlich sein neuestes Fahrzeug, den „Jaguar XF Sportbrake“ (oberes Foto) präsentierte, horchten viele Elvis-Fans auf: Im aktuellen TV-Werbespot für das edle und zugleich sportliche Gefährt erklang der Elvis-Song „A Little Less Conversation“, der in seiner Original-Fassung aus Elvis’ 1968er Spielfilm „Live A Little, Love A Little“ stammt und der in einem modernen Remix des Discjockeys und Produzenten „JXL“ im Jahr 2002 in einer Werbung des Sportartikel-Herstellers „Nike“ für Furore gesorgt hatte und zu einem neuen weltweiten Super-Hit für den King geworden war. Allerdings fiel den Fans bei der aktuellen „Jaguar“-Werbung sofort auf, dass die britische Autofirma keine Elvis-Fassung sondern eine offenbar neue Cover-Version von „A Little Less Conversation“ verwendet hat. Hierzu hat „Jaguar-Deutschland“ nun auf telefonische Nachfrage von „The King’s World“ mitgeteilt, dass die neue Version des Elvis-Songs von einer britischen Rockband namens „The Heavy“ (unteres Foto) stammt. Uns wäre der King naturgemäß lieber gewesen, doch nichtsdestoweniger möchten wir uns bei „Jaguar-Deutschland“ für die sehr freundlich und interessiert vorgetragene Antwort herzlich bedanken. Und wer den TV-Werbespot mit der neuen Cover-Version von „A Little Less Conversation“ ansehen möchte, kann dies online hier tun.
Datum: 7. Oktober 2013 – Quellen: Jaguar Deutschland GmbH, The Heavy, Youtube

Neues zur kommenden Vinyl-LP-Neuauflage von „Blue Hawaii“
Am 25. September 2013 hatten wir an dieser Stelle erstmals über das Gemeinschaftsprojekt der Billig-Plattenfirmen „Vinyl Passion“ und „Cargo Records“ berichtet, Ende Oktober 2013 das Elvis-Film-Soundtrack-Album „Blue Hawaii“ von 1961 als Vinyl-LP neu aufzulegen. Mittlerweile haben die Hersteller ihr ursprüngliches Konzept, die LP mit originalgetreuer Cover-Gestaltung und mit der ursprünglichen Song-Zusammenstellung zu präsentieren, aufgegeben. Stattdessen wird das Album ein eigenes völlig neues Design erhalten und den Titelzusatz „Original Album Plus Bonus Tracks“ bekommen (s. Abbildung). Inhaltlich werden zu den 14 Liedern der 1961er Ur-LP von „Blue Hawaii“ bis „Hawaiian Wedding Song“ noch 2 Bonus-Songs ergänzt werden, nämlich „Steppin’ Out Of Line“ und „That’s Someone You Never Forget“. Nicht geändert hat sich das Veröffentlichungsdatum der so gestalteten „Blue Hawaii“-LP-Neuauflage, das weiterhin mit 25. Oktober 2013 angegeben wird.
Datum: 6. Oktober 2013 – Quellen: Vinyl Passion, Cargo Records, Amazon
Zwei angekündigte Elvis-Weihnachts-CDs erschienen
Man mag es ja irgendwie nicht so recht glauben: In nur 12 Wochen wird auch das Jahr 2013 schon wieder vergangen sein, und während viele Menschen sich zurzeit noch mit dem Übergang vom Sommer zum Herbst beschäftigen, beginnt in fast allen Branchen bereits das Vorweihnachtsgeschäft. Letzteres ist auch dadurch kaum zu übersehen, dass in den letzten Tagen wieder zwei angekündigte Elvis-Weihnachts-CDs in Europa in den Handel gekommen sind. Erhältlich sind ab sofort die deutsche CD-Wiederveröffentlichung „The Classic Christmas Album“ von „Sony Music“ (gab es im deutschsprachigen Raum bislang nur als Import über Versandfirmen wie „Amazon“) und die britische CD „Elvis Christmas – Hits And Ballads“ des Billig-Labels „Xtra“, die zu den 12 Songs von Elvis’ 1957er Christmas- und Gospel-Collection noch 12 weltliche Songs des King aus den Jahren von 1956 bis 1962 hinzufügt.
Datum: 6. Oktober 2013 – Quellen: Sony Music-Deutschland, Amazon
Wiederveröffentlichung der amerikanischen 8-DVD-Box „Elvis! – Lights! Camera! Elvis! Collection“
Im August 2007 hatte das Unternehmen „Paramount Home Entertainment“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „Paramount“, in den USA und Kanada zum seinerzeitigen 30. Todestag des King eine 8-DVD-Box mit dem etwas kantigen Titel „Elvis! – Lights! Camera! Elvis! Collection“ veröffentlicht. Das Set hatte acht der insgesamt neun Spielfilme umfasst, die Elvis in den 50er und 60er Jahren bei „Paramount“ gedreht hatte, nämlich die Streifen „King Creole“ (1958), „G. I. Blues“ (1960), „Blue Hawaii“ (1961), „Girls! Girls! Girls!“ (1962), „Fun In Acapulco“ (1963), „Roustabout“ (1964), „Paradise, Hawaiian Style“ (1966) und „Easy Come, Easy Go“ (1967); lediglich „Loving You“ (1957) war etwas unverständlicher Weise nicht in der Box enthalten gewesen. Zeitgleich sowie in den Folgejahren hatte es mehrere Ausgaben der Box auch in Europa gegeben, die hier mit etwas anderem Cover-Design unter den Titeln „Elvis – 30th Anniversary DVD Collection“ (2007) bzw. „Elvis – 8 Movies DVD Collection“ (2010 und 2013) präsentiert wurden. Um das totale Ausschlachten der Filme im Rahmen von DVD-Boxen zu komplettieren, hatte „Paramount Home Entertainment“ dann auch noch die acht DVDs auf zwei 4-DVD-Boxen aufgeteilt, die unter den Titeln „Elvis 4-Pack, Vol. 1“ (2011) und „Elvis 4-Pack, Vol. 2“ (2012) firmierten. Offenbar ist all das aber immer noch nicht genug gewesen, denn in diesem Herbst 2013 wird „Paramount Home Entertainment“ quasi wieder zum Anfang des Ganzen zurückkehren und die Ausgangs-Box „Elvis! – Lights! Camera! Elvis! Collection“ in gegenüber der Erstveröffentlichung von 2007 unveränderter Form in Nordamerika neu auflegen. Als Ausgabedatum der Wiederveröffentlichung ist der 12. November 2013 genannt worden.
Datum: 6. Oktober 2013 – Quelle: Paramount Home Entertainment
Mehrere Elvis-Songs in deutscher TV-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“
Für uns als Fans von Elvis Presley ist es immer wieder interessant, dem King und seiner Musik an Orten und bei Gelegenheiten zu begegnen, an denen man mit Elvis normaler Weise überhaupt nicht rechnet. Einen weiteren solchen ebenso überraschenden wie erfreulichen Fall erlebten wir am vorgestrigen Freitag, dem 4. Oktober 2013, als gleich vier Elvis Presley-Songs aus den 50er Jahren in der 5344. Folge der schon seit 1992 laufenden Dauer-Fernsehserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ)“ im deutschen Programm des privaten TV-Senders „RTL“ verwendet wurden. In die Handlung der auch nach 21 Jahren immer noch sehr erfolgreichen und von einem täglichen Millionenpublikum verfolgten so genannten ‚Seifenoper’ waren die Songs folgendermaßen eingebettet: Die Freunde Dominik (gespielt von Raúl Richter) und Max (genannt „Tuner“, gespielt von Thomas Drechsel) betreiben ein kultiges Musik-Café in Berlin, bei dem „Tuner“ plötzlich auf die Idee kommt, die Gäste nicht nur mit aktueller Musik sondern auch mit gutem alten Rock’n’Roll aus dem CD-Player zu unterhalten, woraufhin nacheinander und unüberhörbar die Elvis-Klassiker „Don’t Be Cruel“, „Too Much“, „All Shook Up“ und „Teddy Bear“ aus den Jahren 1956/57 erklingen. Dominik ist davon wenig angetan, doch Oldie-Fan „Tuner“ lässt sich nicht beirren und trifft mit seiner ‚königlichen’ Idee offenbar auch den Geschmack der Gäste. Unseren hat er – bzw. haben die Produzenten der Serie – damit allemal getroffen!
Datum: 6. Oktober 2013 – Quelle: RTL-Fernsehen/TV-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ)“

Riesen-Satz nach oben für „The Real... Elvis“ in Irlands Album-Chart!
Yeah!! Die über zwei Jahre alte Elvis Presley-CD „The Real... Elvis“ hat sich in dieser Woche nicht nur in der Album-Chart von Irland behaupten und damit ihre Gesamtlaufzeit in der Liste auf 88 Wochen ausbauen können, sondern sogar wieder einen Riesen-Satz nach oben in der Chart gemacht: Von Platz 69 in der Vorwoche schoss die CD in dieser Woche um mehr als 25 Positionen nach oben und wird aktuell auf Platz 43 notiert, so hoch wie schon lange nicht mehr! Elvis, Irland und die irische Chart – eine unendliche Geschichte der ganz besonderen Art!
Datum: 5. Oktober 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
CD „Elvis At Stax“ nach acht Wochen aus Belgiens Album-Chart ausgeschieden
Das noch einmal Anziehen von Platz 163 auf Platz 141 in der vergangenen Woche („The King’s World“ berichtete) scheint das letzte Aufbäumen der aktuellen CD „Elvis At Stax“ in der Album-Chart von Belgien gewesen zu sein, denn in dieser Woche wird die Platte mit Ausschnitten aus Elvis’ 1973er Sessions im „Stax-Studio“ in Memphis erstmals seit acht Wochen nicht mehr in der Chart unseres westlichen Nachbarlandes geführt. Generell ist „Elvis At Stax“ zwei Monate nach ihrer Veröffentlichung damit in keiner Album-Chart der Erde mehr vertreten, wie unsere heutige Überprüfung aller relevanten Listen ergeben hat. Dies ist natürlich schade, doch nichtsdestoweniger hat die CD in den letzten Wochen einen internationalen Erfolgslauf hingelegt, den zumindest in dieser ausgeprägten Form wohl niemand erwartet hatte!
Datum: 5. Oktober 2013 – Quellen: Ultratop, diverse
Neues Super-Set „Elvis Remembered 1935 - 1977“ von EPE und dem Traditions-Fanclub „It’s Elvis Time“ in den Niederlanden erschienen
Ein großer Coup ist dem traditionsreichen niederländischen TKW-Partner-Fanclub „It’s Elvis Time“ von Freia Roos und Fan-Urgestein Peter Haan geglückt. In enger Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) hat der Fanclub ein neues Elvis-Super-Set produziert und veröffentlicht, das den Titel „Elvis Remembered 1935 - 1977“ trägt. Das Set erinnert von seinem Konzept und seiner Zusammenstellung her an die Produkte, die das weltweit agierende Unternehmen „De Agostini“ schon in den USA und Kanada sowie (als Sammelreihe) in Großbritannien und Deutschland herausgebracht hat, indem es als aufwendige Buch-/DVD-/Memorabilia-Kombination Elvis Presleys gesamtes Schaffen Revue passieren lässt.
Im Einzelnen besteht „Elvis Remembered 1935 - 1977“ aus folgenden Komponenten: Ein Deluxe-Hardcover-Buch mit Storys aus Elvis’ Leben und Karriere, eine DVD mit einigen essentiellen Momenten der Elvis-Geschichte von Elvis’ 1956er Tupelo-Heimkehr-Gastspiel bis zur 1972er „Madison Square Garden“-Fernseh-Pressekonferenz, mehrere historische Elvis-Plakate als Miniposter (u. a. das Konzertplakat zu den beiden Tournee-Konzerten von Elvis im „Mosque Theater“ in Richmond/Virginia am 5. Februar 1956 und das Filmplakat zum Konzert-Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ vom November 1972) und eine Vielzahl von Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis wie Dokumente, Skizzen und Konzert-Eintrittskarten, darunter auch eine Ticket-Nachbildung zu Elvis’ bahnbrechendem Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ im „International Center“ in Honolulu/Hawaii am 14. Januar 1973. Das gesamte Elvis-Paket steckt in einer edlen schwarzen Papp-Box mit einem 1968er Comeback-TV-Special-Foto als Cover-Bild.
Mit einem Preis von nur 49,95 Euro ist „Elvis Remembered 1935 - 1977“ von „It’s Elvis Time“ und EPE vergleichsweise recht günstig zu bekommen. Erhältlich ist das Super-Set ab sofort direkt beim Fanclub „It’s Elvis Time“ unter www.itselvistime.nl.
Datum: 5. Oktober 2013 – Quelle: Fanclub „It’s Elvis Time“

Neuauflage der Elvis-LP „I Gotta Know“ von Rockwell jetzt als Picture Disc-LP
Die britische Plattenfirma „Rockwell Records“, die jahrelang den Elvis-Markt mit hübsch gemachten Elvis-LPs auf farbigem Vinyl sowie Elvis-Picture Disc-LPs versorgt hat, meldet sich zurück mit einer Neuauflage ihrer bereits bekannten LP „I Gotta Know“. Diese hatte es zuvor bereits als LP auf farbigem Vinyl gegeben, jetzt ist auch eine Version als Picture Disc-LP (s. Abbildung) erschienen. Die Platte enthält zwölf Elvis-Songs aus dem Jahr 1960 vom Titelsong angefangen über die Millionen-Hits „It’s Now Or Never“ und „Are You Lonesome Tonight?“ bis hin zu Album-Klassikern wie „Such A Night“ und „Fever“. Die neue Ausgabe von „I Gotta Know“ ist limitiert auf 1000 Kopien und kostet direkt über den Hersteller 18,99 Britische Pfund inklusive Versand, was nach heutigem Kurs ca. 22,45 Euro entspricht.
Datum: 5. Oktober 2013 – Quelle: Rockwell Records
EPE ergänzt zwei Konzerte in Chile zur Brasilien-Tournee von „ELVIS – The Concert“
Die in Kürze beginnende erneute Brasilien-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) ist bekanntermaßen die unweigerliche Schlussrunde des 16 Jahre alten Projekts mit Elvis live auf Videowand und seiner alten originalen Konzertbesetzung der 70er Jahre live auf der Bühne, ehe im nächsten Jahr 2014 wie berichtet die neue Show „Elvis Presley On Stage“ mit verbesserter Elvis-Video-Technik und neuen jungen Musikern und Begleitsängern an den Start gehen wird. Bei der anstehenden Schlussrunde in Südamerika indes wird „ELVIS – The Concert“ noch mal richtig aufdrehen, denn wie ganz aktuell bekannt gegeben worden ist, wird es im Anschluss an die acht schon länger angesetzten Brasilien-Gastspiele nun erstmals auch noch zwei Aufführungen in Chile geben, die am 3. und 4. November 2013 in der Halle „Teatro Caupolican“ in der chilenischen Hauptstadt Santiago stattfinden werden. Der unwiederbringliche letzte Vorhang der spektakulären Show, die über eineinhalb Jahrzehnte lang den King und seine alte Original-Begleitung zurück auf die Bühnen der Welt gebracht hat, wird somit in einem Land fallen, das noch vor kurzer Zeit sicherlich nie damit gerechnet hätte, dieses verblüffende heutige Elvis-Konzert-Spektakel überhaupt einmal erleben zu können. Offenbar im Bewusstsein der schon historischen Bedeutung des großen Finales in Chile hat sogar Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley ihr Kommen als ‚Special Guest’ nach Santiago angekündigt.
Datum: 5. Oktober 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Billboard-Liste „Top 50 Stars Of The 50 States“ mit Elvis Presley
In der heute vom Magazin „Billboard“ veröffentlichten neuen US-Album-Chart ist Elvis leider mit keiner CD vertreten, doch immerhin führt das amerikanische Musik-Magazin den King in seiner Liste „Born In The USA: Top 50 Stars Of The 50 States“, in der für jeden Bundesstaat der USA ein in diesem Staat geborener Superstar genannt wird. Natürlich ist Elvis als Top-Künstler des US-Bundesstaates Mississippi gelistet. Als Repräsentant(in) von Tennessee, das ab 1948 die Wahlheimat aber eben nicht das Geburtsland von Elvis war, ist Dolly Parton aufgeführt. Einige weitere Beispiele aus der Liste sind Michael Jackson für Indiana, Madonna für Michigan, Bruce Springsteen für New Jersey und Johnny Cash für Arkansas.
Datum: 4. Oktober 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues EPE-Show-Projekt „Elvis Presley On Stage“ im Frühling 2014 auch in Irland
Elvis Presley Enterprises (EPE) hat zwei weitere Stationen zum 2014er Europa-Tourneeplan des neuen großen Show-Projektes „Elvis Presley On Stage“ mit Elvis live auf Videowand und einer neuen jungen Begleitband live auf der Bühne ergänzt. So sind Gastspiele in Dublin/Irland am 27. April 2014 und Belfast/Nordirland am 28. April 2014 an den Beginn der Tournee gestellt worden, deren Auftakt bislang für den 30. April 2014 in Sheffield/England vorgesehen war. Zuvor bereits hatte EPE wie berichtet drei Konzerte in den Niederlanden (Groningen, 28. Mai – Utrecht, 29. Mai – Tilburg, 30. Mai 2014) der anfangs rein britischen Tour beigefügt. Eine komplette Übersicht über den aktualisierten Tourneeplan von „Elvis Presley On Stage“ einschließlich Links zu den Kartenvorverkaufsstellen hat EPE im Internet hier veröffentlicht.
Datum: 4. Oktober 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Dritter Buchverkaufsversuch von Marty Lacker
Zwei Mal bereits ist der Versuch von Elvis’ früherem Mitarbeiter und engem Freund Marty Lacker, drei Bücher aus dem früheren Besitz des King beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ zu versteigern, ohne Erfolg geblieben. Beim ersten Mal wollte niemand die drei einstmals von Elvis besessenen, gelesenen und später Marty Lacker geschenkten Bücher in einem Paket zu 999,- US-Dollar haben, beim zweiten Anlauf gingen auf die nun einzeln zum Startgebot von jeweils 375,- US-Dollar offerierten Bücher ebenfalls keine Gebote ein. Jetzt hat Lacker einen dritten Verkaufsversuch gestartet, bei dem der Ex-Elvis-Mitarbeiter die Bücher wieder einzeln anbietet, das Startgebot aber auf nun 300,- US-Dollar pro Buch gesenkt hat. Marty Lacker hofft so, die Bücher „Confessions Of A Hollywood Columnist“ von Sheilah Graham, „The Twilight Of The Presidency“ von George E. Reedy und „History Of The Second World War“ von B. H. Liddell Hart (s. Abbildung) aus Elvis’ seinerzeitiger Privatbibliothek endlich an den Mann oder die Frau bringen zu können. Die erneuten Elvis-Buch-Auktionen laufen noch bis zum kommenden Montag, dem 7. Oktober 2013, und können in einer Übersicht sowie einzeln durch entsprechendes Anklicken hier eingesehen werden.
Datum: 4. Oktober 2013 – Quellen: Marty Lacker, Ebay
Kampf gegen Brustkrebs: EPE lässt Graceland rosa anstrahlen
In den USA ist in diesem Monat Oktober 2013 wieder der „National Breast Cancer Awareness Month“, mit dem die gleichnamige Hilfsorganisation alljährlich auf die Gefahren von Brustkrebs und die Chancen von dessen Bekämpfung hinweist. Zu diesem Zweck werden einen Monat lang Hunderte von Gebäuden in den USA rosa angestrahlt, darunter traditionsgemäß auch wieder Elvis’ Villa Graceland in Memphis. Elvis Presley Enterprises (EPE) unterstützt damit bereits seit vielen Jahren die Bemühungen der Organisation.
Datum: 3. Oktober 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), National Breast Cancer Awareness Month (NBCAM)
Einsatz: Priscilla Presley verteidigt Elvis gegen Miley Cyrus-Vergleich
Elvis Presleys Ex-Frau Priscilla Presley hat endlich wieder einmal durch einen Einsatz für ein würdiges Andenken an ihren Ex-Mann auf sich aufmerksam gemacht, und dies sogar in sehr überzeugender und anerkennenswerter Weise. Priscilla schaltete sich nämlich im Rahmen eines Interviews beim Memphis-Radiosender „Sirius Radio“ vehement in die kontroverse Diskussion in den amerikanischen Medien um die provokanten und fast schon pornografischen öffentlichen Halbnackt-Auftritte des mittlerweile 20-jährigen Ex-Kinderstars Miley Cyrus (oberes Foto) ein. Priscilla Presley wies dabei entschieden zurück, dass die jüngsten Miley Cyrus-Auftritte ebenso provokant und die Gesellschaft spaltend seien wie der hüftschwingende spektakuläre Auftrittsstil von Elvis in den 50er Jahren (unteres Foto). Die 68-Jährige strich vor allem die zwei Hauptunterschiede zwischen Elvis und Miley Cyrus heraus: Erstens seien die aktuellen Auftritte der Sängerin eine voll beabsichtigte, genau geplante und ganz gezielte neue Masche, während Elvis’ damalige Performance eine ganz natürliche, authentische und aus Elvis’ purem Musikgefühl entstandene Angelegenheit gewesen war. Und zweitens sei Elvis in erster Linie ein einzigartiges Gesangstalent gewesen, während den meist künstlich gemachten Stars des heutigen Musik-Business ein solches Talent ganz überwiegend fehle.
Unsere Meinung: Bravo, Priscilla! Den Aussagen kann man nur zustimmen, und als einziger Kritikpunkt ist anzufügen, dass man sich von Elvis’ Ex-Frau schon in der Vergangenheit des Öfteren ein derart energisches öffentliches Eintreten für Elvis’ Andenken gewünscht hatte...
Datum: 3. Oktober 2013 – Quellen: Priscilla Presley, Sirius Radio, diverse

Versteigerung: Über 130 000,- Dollar für Elvis-Memorabilia in New York
Sehr zufrieden war man beim großen amerikanischen Auktionshaus „Gotta Have It Collectibles“ aus New York City mit dem Elvis-Abschnitt der Versteigerung „Rock & Roll Pop Culture Auction“, die wie angekündigt Ende September 2013 als reine Online-Veranstaltung stattgefunden hat. Insgesamt gaben Elvis-Sammler aus aller Welt mehr als 130 000,- US-Dollar aus, obwohl noch nicht einmal alle der fast 40 angebotenen Elvis-Stücke einen Abnehmer fanden. So blieb überraschender Weise das Original-Plakat zu Elvis’ 1957er Tournee-Konzert im „Multnomah Stadium“ in Portland/Oregon, das „Gotta Have It Collectibles“ als Zugnummer in der Bewerbung der Versteigerung verwendet hatte, ohne Gebot. Einen Spitzenwert erzielte demgegenüber ein goldener Diamantring aus Elvis’ umfangreicher Schmuckkollektion (obere Abbildung), den der King im Juli 1975 während eines Tournee-Konzertes in Asheville/North Carolina einem Fan namens Lloyd Perry am Bühnenrand geschenkt hatte: Für geschlagene 57 068,- Dollar wechselte der Ring jetzt den Besitzer.
Weitere herausragende Ergebnisse der Elvis-Sektion waren: 14 174,- Dollar für einen zweiteiligen braunen Samtanzug mit weiß-braunem Schal aus Elvis’ Privatgarderobe der späten 60er und frühen 70er Jahre (untere Abbildung), 12 865,- Dollar für eine buntes Hemd mit schwarzer Hose und schmalem goldfarbenem Gürtel ebenfalls aus Elvis’ Privatgarderobe der 70er Jahre, 7786,- Dollar für ein Paar braune 1969er Cowboy-Stiefel von Elvis und immerhin noch 6443,- Dollar für das rote Kord-Sakko aus Elvis’ Spielfilm-Klassiker „King Creole“ von 1958.
Datum: 3. Oktober 2013 – Quelle: Gotta Have It Collectibles

Zusatzkonzert: Dritte „Rockin’ Christmas“-Show mit „Elvis’ Imperials“ und Dennis Jale in Wien
Der bekannte österreichische Elvis-Interpret und Konzertveranstalter in eigener Sache Dennis Jale hat zu den bislang zwei angesetzten diesjährigen Konzerten „Rockin’ Christmas“ mit Elvis’ originalem Begleitchor der späten 60er und frühen 70er Jahre „Elvis’ Imperials“ am Freitag, dem 13. Dezember 2013, und am Samstag, dem 14. Dezember 2013, im „Metropol Theater“ in der Donaumetropole Wien noch ein drittes Konzert hinzugefügt. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem schon jetzt für die angekündigten ersten beiden Shows nur noch wenige Restkarten zu Verfügung stehen. Das nun vereinbarte Zusatzkonzert ist terminiert worden auf Sonntag, den 15. Dezember 2013, um 20.00 Uhr und wird ebenfalls im altehrwürdigen Wiener „Metropol Theater“ stattfinden, das schon seit vielen Jahren sozusagen das ‚Wohnzimmer’ für Dennis Jales Elvis-Tribut-Shows ist. Die Tickets für das dritte Konzert kosten je nach Kategorie 42,- Euro, 38,- Euro und 28,- Euro und sind ab sofort erhältlich direkt über das Kartenvorverkaufsbüro des „Metropol“ unter der Ticket-Hotline 0043 - (0)1 - 407 77 407 sowie im Internet unter www.wiener-metropol.at.
Datum: 3. Oktober 2013 – Quellen: Dennis Jale, Metropol Theater

De Agostini verlängert „Elvis-Sammler-Edition“ auf 60 Ausgaben
Die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ hat ihre ursprüngliche Absicht, die Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ nach 50 Folgen einzustellen, aufgegeben. Trotz des Fehlens von DVDs seit Ausgabe 42 wegen des Mangels an rechtlich noch verfügbarem Filmmaterial läuft der Absatz der Sets weiterhin so gut, dass das Unternehmen beschlossen hat, nach Ausgabe 50 noch zehn weitere Folgen zu produzieren, so dass „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ noch bis Ausgabe 60 weiterlaufen wird. Dies hat die Verlagsleitung gestern unserem langjährigen TKW-Stammgast Harald Feucht auf Nachfrage verbindlich mitgeteilt, und wir danken Herrn Feucht herzlich für die sofortige Weitergabe der interessanten Information an die TKW-Leitung!
Datum: 2. Oktober 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition, Harald Feucht

Neue Elvis-Kunst-Ausstellung in Australien
Gemälde, Zeichnungen, Mosaike und andere Kunstwerke, die den unvergessenen King of Entertainment Elvis Presley darstellen, werden seit wenigen Tagen in einer neuen Elvis-Kunst-Ausstellung in Australien gezeigt. Die Ausstellung trägt den Titel „Elvis Moody Blue“ und ist in der „South Hill Gallery“ in der Kleinstadt Goulburn zu sehen, die in der australischen Provinz New South Wales zwischen Sydney und Canberra liegt. Die Elvis-Kunstwerke stammen von bekannten australischen Künstlern wie Martin Sharp, Jim Anderson, Max Cullen und Lesley Dimmick. „Elvis Moody Blue“ wird noch bis Mitte Oktober 2013 in Goulburn gastieren.
Datum: 2. Oktober 2013 – Quellen: South Hill Gallery, Elvis Infonet
Musical „Million Dollar Quartet“ in den USA weiterhin erfolgreich
Immer noch mit großem Erfolg in den USA unterwegs ist das wie berichtet bereits seit April 2010 laufende Musical „Million Dollar Quartet“, das die legendäre Zufalls-Session von Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins und Johnny Cash im „Sun-Studio“ in Memphis am 4. Dezember 1956 Revue passieren lässt. Zurzeit ist „Million Dollar Quartet“ im Rahmen der Fortsetzung seiner USA-Tournee im „Kennedy Center“ der US-Hauptstadt Washington zu sehen, wo das Musical noch bis einschließlich 6. Oktober 2013 Station machen wird. Die Rolle von Elvis in der aktuellen Tournee-Produktion von „Million Dollar Quartet“ spielt der 23-jährige Tyler Hunter.
Datum: 2. Oktober 2013 – Quelle: Million Dollar Quartet
Rückblick: Heute vor 55 Jahren kam Elvis Presley nach Deutschland
Der heutige 1. Oktober ist für viele deutsche Elvis Presley-Fans der wichtigste Tag überhaupt: Am 1. Oktober 1958, genau heute vor 55 Jahren, betrat Elvis Presley als Soldat der US-Army zum ersten Mal deutschen Boden. Hohe Militärstellen in den USA hatten beschlossen, den berühmten G. I. Presley aus werbepolitischen Gründen ins im „Kalten Krieg“ strategisch wichtige Deutschland zu versetzen, und so erreichte das Truppentransportschiff „General Randall“, das am 22. September 1958 in New York City abgelegt hatte, mit Elvis und über Tausend weiteren US-Soldaten gegen 9.00 Uhr morgens an diesem Mittwoch, dem 1. Oktober 1958, die Kolumbuskaje in Bremerhaven. Die Uhren zeigten 9.22 Uhr, als Elvis mit geschultertem Seesack lächelnd die Gangway herunter schritt (oberes Foto), an deren Ende Dutzende von Medienvertretern und knapp 1000 überwiegend junge deutsche Fans Elvis empfingen. Unglück im Glück hatte in diesem Moment der 16-jährige Helge Rotenberg, dem es zwar gelungen war, sich hinter die Absperrung zu mogeln und an der Gangway hochzuklettern, der das ersehnte Autogramm aber dennoch nicht bekam, da Elvis nur die linke Hand frei hatte (zweites Foto). Den Pressevertretern unten erging es nicht viel besser, da Elvis’ Vorgesetzte ihrem berühmten Untergebenen für den Ankunftstag Sprechverbot erteilt hatten, so dass mehr als kurze Sätze wie „Hallo! Ich freue mich, hier zu sein!“ dem jetzt Uniform tragenden einstigen Super-Rocker nicht zu entlocken waren (drittes Foto).
Eile war geboten, denn es wartete bereits ein Zug, der um 10.30 Uhr Bremerhaven verließ und Elvis zu seiner neuen Einheit, der 3. US-Panzerdivision, nach Friedberg in Hessen brachte. Dort kam der Zug um 19.30 Uhr an, und Elvis und seine Kameraden wurden an ihren Standort, die „Ray Barracks“, gebracht, wo Elvis zunächst in eine Stube im Block 3707 einzog (unteres Foto). Die erste Nacht in der neuen ‚Heimat’ verbrachte Elvis totmüde in der Kaserne...
Der Tag, an dem Elvis nach Deutschland kam, ist als etwas ganz Besonderes in die Herzen speziell der deutschen Elvis-Welt eingegangen. Objektiv betrachtet mag dies übertrieben sein, denn es ist eine historische Tatsache, dass Elvis nicht freiwillig und schon gar nicht zum Singen in unser Land kam und dass er während seines gesamten bis Anfang März 1960 dauernden Aufenthaltes von starkem Heimweh und von großer Sorge um seine auf Eis liegende Karriere geplagt wurde. Dennoch sei den deutschen Elvis-Fans ihre bis heute andauernde Begeisterung über „Elvis in Germany“ gegönnt. Denn ob per Befehl hierher versetzt oder nicht: In keinem Land der Welt außer den USA hat Elvis so viel Zeit verbracht wie eben in Deutschland!
Datum: 1. Oktober 2013 – Quellen: Diverse



Ausblick: Folge 46 der „Elvis-Sammler-Edition“ ab morgen im Handel
Am morgigen Mittwoch, dem 2. Oktober 2013, ist im deutschsprachigen Raum wieder Elvis-Sammler-Zeit. Dann nämlich wird Folge 46 der seit Januar 2012 laufenden Reihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ in den Handel kommen, produziert von der in Hamburg sitzenden Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE). Im Mittelpunkt der neuen Ausgabe steht wie gewohnt ein 28-seitiges farbiges Elvis-Magazin. Dazu kommen eine asiatische Ausgabe des Filmplakates zu Elvis’ 1963er Spielfilm „It Happened At The World’s Fair“ als Miniposter und einige Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis wie eine weitere Bühnenkostüm-Skizze von Elvis’ Jumpsuit-Designer Bill Belew und eine „Summer Festival“-Werbung für eines von Elvis’ Sommergastspielen im „Hilton Hotel“ in Las Vegas. „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ von „De Agostini“ wird zum Preis von 8,99 Euro überall erhältlich sein, wo es Zeitschriften gibt.
Datum: 1. Oktober 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Inoffizielle neue 8-CD-Box „Elvis – A Legendary Performer“ angekündigt
Bereits zu Lebzeiten des King hatte Elvis’ Plattenfirma „RCA“ eine Reihe aufwendig gestalteter LPs mit dem Titel „Elvis – A Legendary Performer“ begonnen, die 1974 mit Volume 1 startete und die über Elvis’ Tod hinaus fortgesetzt wurde, ehe sie 1983 mit Volume 4 endete. Die Alben hatten mit Song-Klassikern, unveröffentlichten Raritäten und historischen Elvis-Interviews sowie liebevoll gestalteten Booklets Elvis’ Schaffen in außergewöhnlicher Weise portraitiert, waren später jedoch nie offiziell auf CD erschienen. Ein ‚namenloses’ Bootleg-Label hat nun angekündigt, diese vier Alben ergänzt durch umfangreiches Bonus-Material im Rahmen einer inoffiziellen 8-CD-Box neu herauszubringen. Das Set mit dem generellen Titel „Elvis – A Legendary Performer“ soll Mitte Oktober 2013 in auf 500 Stück limitierter Auflage erscheinen.
Datum: 30. September 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Elvis’ Spielfilm-Klassiker „King Creole“ morgen wieder im deutschen Fernsehen
Der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ wird in dieser Woche seine Elvis-Spielfilm-Reihe fortsetzen und am morgigen Dienstag, dem 1. Oktober 2013, um 8.35 Uhr morgens noch einmal den Klassiker „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“) aus dem Jahr 1958 zeigen. Der dramatische Rock’n’Roll-Film, in dem der damals 23-jährige Elvis in der Rolle des Schulabgängers Danny Fisher an der Seite von Stars wie Walter Matthau und Carolyn Jones sowie der jungen Dolores Hart und unter der Regie des renommierten Michael Curtiz (u. a. „Casablanca“) eine Glanzleistung zeigte (s. Szenenfoto), gilt als bester Elvis Presley-Spielfilm überhaupt. Die Ansetzung des 1958er Films auf den morgigen 1. Oktober bei einem deutschen Fernsehsender ist übrigens sehr passend, da Elvis kurz nach Ende der Dreharbeiten zu „King Creole“ zum Wehrdienst in der US-Army eingezogen worden war, in dessen Verlauf er am 1. Oktober 1958, morgen vor 55 Jahren, als US-Soldat in Deutschland eintraf, um seinen Dienst bei einer im hessischen Friedberg stationierten US-Einheit fortzusetzen.
Datum: 30. September 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Elvis-Filmregisseur William Graham verstorben
Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist bereits am 12. September 2013 der erfolgreiche amerikanische Film- und Fernsehregisseur William Graham im hohen Alter von 87 Jahren verstorben. William A. Graham, geboren am 15. Mai 1926 in New York City, hatte nach einem Studium der Theaterwissenschaft an der renommierten „Yale University“ in New Haven/Connecticut Mitte der 50er Jahre angefangen, als Regisseur für das US-Fernsehen zu arbeiten. Neben zahlreichen Episoden populärer amerikanischer Fernsehserien wie „The Virginian“ („Die Leute von der Shiloh Ranch“), „Police Story“ und „The X-Files“ inszenierte Graham im Laufe seiner fast 50-jährigen Karriere auch etliche Kinofilme, darunter Elvis’ letzten Spielfilm „Change Of Habit“ im Jahr 1969 (s. Foto vom Set mit Elvis).
Datum: 30. September 2013 – Quellen: Diverse
Beerdigung von Elvis’ verstorbener Stiefmutter Dee Stanley am Mittwoch
Elvis Presleys am vorgestrigen Samstag, dem 28. September 2013, im Alter von 88 Jahren verstorbene Stiefmutter Davada „Dee“ Stanley (Foto) (s. auch unseren ausführlichen Bericht von gestern) wird am übermorgigen Mittwoch, dem 2. Oktober 2013, zu Grabe getragen werden. Wie ihr Sohn Billy Stanley mitgeteilt hat, werden die Trauerfeier und die Beerdigung ab 14.00 Uhr auf dem „Forest Lawn“-Friedhof in Goodlettsville/Tennessee stattfinden. Geleitet werden wird die Zeremonie vom örtlichen Pfarrer Ken Green und von Billys Bruder Rick Stanley, der heute ein engagierter Prediger ist.
Datum: 30. September 2013 – Quelle: Billy Stanley
Neue große TKW-Fotostory zu Elvis’ 1956er Tupelo-Konzert
Nach längerer Zeit präsentiert „The King’s World“ allen Elvis-Fans erstmals wieder eine große Fotostory zu einem besonderen Ereignis in Elvis’ Karriere. Im Fokus steht dabei diesmal Elvis’ triumphales Heimkehr-Gastspiel in seiner Geburtsstadt Tupelo/Mississippi im September 1956, genauer gesagt das Nachmittagskonzert des damals frisch ‚gebackenen’ jungen Rock’n’Roll-Königs am 26. September 1956 vor einer enthusiastischen Menschenmenge auf dem „Tupelo Fairground“-Open Air-Gelände. Neben zahlreichen zum Teil auch selteneren Fotos beinhaltet unser neues Feature wie gewohnt auch interessante Hintergrund-Informationen zu dem Ereignis. Zu finden ist unsere neue Fotostory „Elvis live in Tupelo 1956“ in der beliebten Rubrik „Rare Elvis“ hier auf unserer TKW-Internetseite, wo noch zahlreiche weitere Fotostorys zu anderen Ereignissen in Elvis’ Karriere aufrufbar sind, die wir in den vergangenen Jahren produziert haben.
Datum: 30. September 2013
Elvis’ Stiefmutter Davada (Dee) Stanley gestern verstorben
Es hatte sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet, nun ist es geschehen: Am gestrigen Samstagabend, dem 28. September 2013, ist Elvis Presleys Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Frau Stanley verschied in einem Krankenhaus in Nashville/Tennessee an Herzversagen. Ihre drei Söhne David, Rick und Billy Stanley waren in der Stunde ihres Ablebens bei ihr, wie Billy in einer kurzen Erklärung bekannt gegeben hat.
Davada „Dee“ Stanley gehörte seit jeher zu den umstrittensten Personen der Elvis-Welt. Als noch mit dem US-Army-Sergeant William Stanley verheiratete Frau hatte Dee Stanley Ende 1958 in Deutschland Elvis’ Vater Vernon Presley kennengelernt, der seinen Sohn Elvis zu seinem Wehrdienstaufenthalt für die US-Army nach Deutschland begleitet hatte und dessen Ehefrau Gladys wenige Monate zuvor im August 1958 verstorben war. Nach der Scheidung von William Stanley heirateten Vernon und Dee am 3. Juli 1960 (oberes Foto). Elvis missbilligte die Entscheidung seines Vaters deutlich, weil er die Ehe für zu früh nach Gladys Tod hielt, und blieb der Hochzeit demonstrativ fern. Auch als Dee Stanley in Graceland einzog und ihre drei Söhne aus erster Ehe David, Rick und Billy Stanley mitbrachte, blieb das Verhältnis zu Elvis distanziert. Der King brauchte einige Zeit, um die neue Partnerin an seines Vaters Seite zu akzeptieren (mittleres Foto), nahm immerhin aber Anfang der 70er Jahre die zu jungen Männern herangewachsenen Stanley-Söhne als Leibwächter und ‚Mädchen für alles’ in seinen Mitarbeiterstab auf. Letzteres blieb auch so, als Vernon und Dee sich 1975 trennten und sich 1977 scheiden ließen.
Nach Elvis’ Tod versuchte Dee Stanley, aus ihrer Presley-Verbindung in niederträchtigster Weise Kapital zu schlagen, indem sie ein ekelerregendes ‚Enthüllungsbuch’ über Elvis schrieb. Das Manuskript, das mit unfassbaren Lügen über den King gespickt ist (Elvis habe Sex mit seiner Mutter gehabt, Elvis sei bisexuell gewesen, Elvis habe Knochenkrebs gehabt und deswegen Selbstmord begangen), fand jedoch nie einen Verleger und wurde lediglich von dem berüchtigten amerikanischen Klatsch-Magazin „National Enquirer“ im Jahr 1993 auszugsweise veröffentlicht. Das jedoch reichte, um Frau Stanley den verständlichen Hass der großen Mehrheit der Elvis-Fans einzubringen. In den letzten Jahren lebte Dee Stanley recht zurückgezogen (unteres Foto), bewahrte sich aber den engen Kontakt zu ihren drei Söhnen. Trotz ihrer umstrittenen Rolle in der Presley-Geschichte möge ihre Seele in Frieden ruhen.
Datum: 29. September 2013 – Quellen: Billy Stanley, diverse


Zweitauflage des amerikanischen „De Agostini“-Sets „Elvis – The Official Collector’s Edition“
Im Dezember 2012 hatte die nordamerikanische Niederlassung des weltweit tätigen italienischen Verlages „De Agostini“ in den USA und in Kanada eine Buch-/DVD-Kombination mit dem Titel „Elvis – The Official Collector’s Edition“ veröffentlicht, die ein wenig an die Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ angelehnt war, mit der „De Agostini“ schon seit Januar 2012 zweiwöchentlich den deutschsprachigen Raum versorgt. Das nordamerikanische Produkt hatte jedoch anders als die deutsche Dauer-Reihe nur aus einem einzigen Set bestanden, das mit drei DVDs (Einzeltitel „King Of Rock’n’Roll“, „Memories Of Elvis“ und „The DVD Archive“) und einem 256-seitigen Hardcover-Buch allerdings sehr umfangreich gestaltet war. Nach guten Verkaufsergebnissen des Sets in den USA und in Kanada hat „De Agostini“ nun beschlossen, in diesem Herbst „Elvis – The Official Collector’s Edition“ in einer Zweitauflage noch einmal herauszubringen. Als Veröffentlichungstermin ist der 5. November 2013 genannt worden.
Datum: 29. September 2013 – Quelle: De Agostini Publishing
Elvis als Titelstory der neusten Ausgabe des deutschen „Rock’n’Roll Musikmagazin“
Mit der Schlagzeile „Elvis Presley – Let’s Have A Party“ und einem 1957er „Jailhouse Rock“-Promotion-Foto ist Elvis die Titelstory der neuesten Ausgabe des deutschen „Rock’n’Roll Musikmagazin“. Es handelt sich um Nummer 211/Ausgabe Oktober 2013 des zweimonatlich erscheinenden Heftes, das seit 1977 existiert und nicht im regulären Zeitschriftenhandel sondern nur im Abonnement erhältlich ist. Die Elvis-Geschichte in der aktuellen neuen Ausgabe widmet sich in erster Linie dem jüngsten „European Elvis Festival“ im vergangenen August in Bad Nauheim und dem dortigen Konzert von Elvis’ „TCB Band“ mit dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale. Ein Jahresabonnement des in Oldenburg erscheinenden und unter Leitung von Heinz-Günther Hartig produzierten „Rock’n’Roll Musikmagazin“ kostet 35,- Euro inklusive Porto und Versand und umfasst sechs Ausgaben des Heftes. Ein Probeheft ist für 5,- Euro zu bekommen, schließt jedoch die gezielte Auswahl einer bestimmten Ausgabe des Magazins durch den Interessenten leider aus. Weitere Informationen zum „Rock’n’Roll Musikmagazin“ finden sich im Internet unter www.rocknroll-magazin.de.
Datum: 29. September 2013 – Quelle: Rock’n’Roll Musikmagazin
Auch in diesem Jahr wieder „Scandinavian Elvis Championship“ in Randers/Dänemark
Eine zweischneidige Sache sind nach wie vor die zahlreichen Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe, die es überall auf unserem Planeten gibt: Einerseits werden die Contests von vielen Elvis-Fans als unwürdiger Zirkus abgelehnt, andererseits sind diese Art von Elvis-Veranstaltungen aber auch regelmäßig sehr gut besucht. Und so hat sich der dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ entschlossen, nach dem großen Erfolg der Erstauflage im vergangenen Jahr 2012 (seinerzeitiger Sieger: Henrik Busborg) auch in diesem Jahr wieder ein „Scandinavian Elvis Championship“ durchzuführen, bei dem der beste Elvis-Imitator der skandinavischen Länder Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland gesucht wird. Location des Wettbewerbs wird wieder der Saal des dänischen Graceland-Nachbaus „Graceland Randers“ sein, wo „The Scandinavian Elvis Championship 2013“ am Sonntag, dem 3. November 2013, ganztägig stattfinden wird. Der Eintritt kostet 249,- Dänische Kronen, was ca. 33,40 Euro nach heutigem Kurs entspricht.
Datum: 29. September 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Neues Show-Projekt „Elvis Presley On Stage“ von EPE kommt 2014 auch in die Niederlande – Video-Werbetrailer bei „Youtube“
Mehrfach hatten wir in den letzten Wochen bereits ausführlich über das neue große Show-Projekt „Elvis Presley On Stage“ berichtet, mit dem Elvis Presley Enterprises (EPE) ab 2014 die 16 Jahre alte Show „Elvis Presley In Concert“ (vormals „ELVIS – The Concert“) ersetzen wird. Dabei wird es im Anschluss an die schon detailliert angekündigte und im Vorverkauf befindliche Großbritannien-Tournee im April/Mai 2014 neuerdings auch drei Gastspiele in den Niederlanden geben, die nach neuesten Informationen angesetzt sind auf den 28. Mai 2014 in Groningen (Location „De Oosterpoort“), den 29. Mai 2014 in Utrecht (Location „Tivoli“) und den 30. Mai 2014 in Tilburg (Location „013“). „Elvis Presley On Stage“ übernimmt von „ELVIS – The Concert“ das bewährte Konzept, Elvis live auf einer riesigen Video-Wand zu präsentieren, bringt für die Live-Begleitung auf der Bühne aber eine neue junge Musiker- und Back-Up-Chor-Besetzung. Die Video-Präsentation des King wird dabei gegenüber „ELVIS – The Concert“ technisch noch moderner uns ausgefeilter sein. Einen allerersten Video-Werbetrailer zu „Elvis Presley On Stage“ hat EPE soeben fertig gestellt und beim Internetportal „Youtube“ veröffentlicht. Der Trailer, der auf Szenen der bis dato einzigen Aufführung der neuen Show im Rahmen der „Elvis Week 2011“ in Memphis basiert, kann hier angesehen werden.
Datum: 28. September 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Youtube, diverse
CD „Elvis At Stax“ in Belgiens Album-Chart wieder stark gestiegen
Vor einer Woche ließ das Absacken der aktuellen CD „Elvis At Stax“ von Platz 98 auf Platz 163 in der Album-Chart von Belgien ein baldiges Ausscheiden der CD aus der Chart unseres westlichen Nachbarlandes befürchten. Doch weit gefehlt! In dieser Woche ‚erholte’ sich das Album mit Ausschnitten aus Elvis’ 1973er Sessions im „Stax-Studio“ von Memphis noch einmal und kletterte um satte 22 Positionen wieder nach oben, so dass sie jetzt auf Platz 141 in Belgien gelistet ist. Die Laufzeit in der Chart stieg damit auf acht Wochen, und weiterhin ist Belgien das einzige Land der Erde, in dem „Elvis At Stax“ noch immer in der Album-Chart vertreten ist. Eine ganz feine Sache!
Datum: 28. September 2013 – Quellen: Ultratop, diverse
CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Irland weiter vertreten
Neben Belgien ist weiterhin Irland das Land der Welt, in dem das Chart-Herz von Elvis zurzeit am besten schlägt. So hat sich die 2011er CD „The Real... Elvis“ auch in dieser Woche in der irischen Album-Chart behaupten können und damit ihre Gesamtlaufzeit in der Liste auf fantastische 87 Wochen anwachsen lassen. Da mag es kaum stören, dass die Disc im Vergleich zur Vorwoche 15 Positionen verloren hat und von Rang 54 auf nun Rang 69 gefallen ist. Ganz offenbar lieben die Iren einfach diese CD mit 30 frühen Elvis-Hits aus den Jahren von 1954 bis 1961, und ganz allmählich scheint eine Laufzeit von sogar 100 oder noch mehr Wochen für „The Real... Elvis“ in der irischen Album-Chart nicht mehr undenkbar zu sein...
Datum: 28. September 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Neue 4-DVD-Box „Music Legends: Elvis Presley“ erschienen
In Europa ist vor wenigen Tagen eine neue englischsprachige 4-DVD-Box erschienen, die den Titel „Music Legends: Elvis Presley“ trägt. Leider ist trotz intensiver Recherche bislang kaum etwas über das Set in Erfahrung zu bringen gewesen. Möglicherweise handelt es sich um eine Neuauflage der Box „Elvis Presley – The Music And The Legend“ von der britischen Firma „Edgehill“, die im Jahr 2008 mit ebenfalls 4 DVDs (2 Dokumentationen und 2 Shows) erschienen war. Nähere Infos zu „Music Legends: Elvis Presley“ werden wir zeitnah in Erfahrung zu bringen versuchen.
Datum: 28. September 2013 – Quellen: Elvis Day By Day, Elvis And His Music, Fanclub „Elvis Club Berlin“
Marty Lacker stellt Elvis-Bücher neu und jetzt einzeln bei „Ebay“ ein
Misslungen ist der Versuch des früheren Elvis-Mitarbeiters und -Freundes Marty Lacker, beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ drei Bücher aus dem früheren Besitz von Elvis in einem Block für 999,- US-Dollar zu verkaufen (s. unseren Bericht vom 25. September 2013). Zum Bedauern von Lacker war bis zum Ende der Auktion am gestrigen Abend kein Gebot auf das Bücher-Paket eingegangen. Nun hat Marty Lacker alle drei Bücher neu bei „Ebay“ eingestellt, wobei der Ex-Elvis-Mitarbeiter nun versucht, die Bücher einzeln zu veräußern. Wie beschrieben handelt es sich um die Werke „Confessions Of A Hollywood Columnist“ von Sheilah Graham (s. Abbildung), „The Twilight Of The Presidency“ von George E. Reedy und „History Of The Second World War“ von B. H. Liddell Hart, die Elvis als insgeheim sehr an Politik, Geschichte und Gesellschaft interessierter Mensch aufmerksam gelesen hatte, eher er sie Marty Lacker überließ. Dieser hat bei der Neueinstellung bei „Ebay“ ein Startgebot von 375,- Dollar pro Buch angesetzt. Alle drei Auktionen laufen bis zum Mittwoch der nächsten Woche, also dem 2. Oktober 2013, und können in einer Übersicht sowie einzeln durch entsprechendes Anklicken hier angesehen werden.
Datum: 28. September 2013 – Quellen: Marty Lacker, Ebay
Elvis-CD „Heart & Soul“ aus US-Album-Chart herausgefallen
Die altbekannte Elvis-Love-Song-CD „Heart & Soul“, die in den letzten Wochen für ein wenig neue Furore in der Album-Chart der USA gesorgt hatte, ist in dieser Woche leider aus der Liste herausgefallen. In der Vorwoche hatte die Platte mit 22 Songs von „Love Me Tender“ (1956) über „It’s Now Or Never“ (1960) bis „Always On My Mind“ (1972) immerhin noch auf Platz 189 der 200 Positionen umfassenden Chart gestanden. Aufgrund der hohen Beliebtheit von „Heart & Soul“ auf dem nordamerikanischen Markt mit immer noch konstant guten Verkaufszahlen ist allerdings ein künftiges Chart-Comeback der CD in den USA keineswegs ausgeschlossen.
Datum: 27. September 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
CBS nennt „Elvis At Stax“ unter den besten CDs des Jahres 2013
Das vierte und damit letzte Quartal dieses Jahres 2013 hat noch gar nicht begonnen, da hat der amerikanische Fernsehsender „Columbia Broadcasting System (CBS)“ schon eine Bilanz der besten CD-Veröffentlichungen des Jahres vorgenommen. Höchst erfreulich ist dabei, dass „CBS“ in seiner Liste der „Best 2013 Album Reissues“ auch die aktuelle Elvis Presley-CD „Elvis At Stax“ nennt und die früher so oft unterbewertete Studio-Arbeit des King im Jahr 1973 in ähnlicher Weise in den höchsten Tönen lobt, wie es schon andere Medien in den vergangenen Monaten getan hatten. Außer „Elvis At Stax“ hat „CBS“ u. a. auch noch die diesjährigen Veröffentlichungen „Another Self Portrait“ von Bob Dylan, „Then Play On“ von Fleetwood Mac und „Higher!“ von Sly And The Family Stone in der Liste genannt.
Datum: 27. September 2013 – Quelle: Columbia Broadcasting System (CBS)
Seltsam zusammengestellte neue CD „Elvis Presley And Friends: The Christmas Songs“
Von den diversen Billig-CD-Herstellern in Europa ist man neben sehr seltenen Qualitätsprodukten bekanntlich so Einiges an Zeug gewöhnt, das von sehr minderwertiger Qualität und aus Sammlersicht ohnehin völlig überflüssig ist. Das gilt leider auch für die kürzlich im deutschsprachigen Raum erschienene neue CD „Elvis Presley And Friends: The Christmas Songs“ des Labels „Weltrecord“. Offenbar bestand das Konzept des Produktes darin, die zwölf Weihnachts- und Gospel-Songs von Elvis’ 1957er LP „Elvis’ Christmas Album“ mit Weihnachtsliedern anderer Stars vergangener Tage zu koppeln. Das Ergebnis sieht so aus, dass man den Titel „O Little Town Of Bethlehem“ glatt ‚vergessen’ und stattdessen das weltliche Lied „Old Shep“ von 1956 verwendet hat. Aufgefüllt wird die Zusammenstellung mit acht Christmas-Songs von Künstlern wie Patti Page, Lou Rawls, den „Drifters“ und Crystal Gale, wobei der Hörer dabei dann doch noch „O Little Town Of Bethlehem“ findet, nämlich in der Fassung von Donna Fargo...
Datum: 27. September 2013 – Quellen: Weltrecord, Amazon
Britisches CD-/Foto-Set „Music & Photos“ ab Oktober auch in Deutschland
Das aufwendig gestaltete CD- und Foto-Set „Elvis Presley – Music & Photos“, das im Februar dieses Jahres 2013 von „Sony Music“ in Großbritannien veröffentlicht worden und in Deutschland bislang nur über den Import von Versandfirmen wie „Amazon“ zu bekommen war, wird im nächsten Monat Oktober 2013 von „Sony“ auch ganz offiziell im deutschsprachigen Raum herausgebracht werden. Die deutsche Ausgabe wird dabei genau der britischen entsprechen und auf zwei CDs 51 Elvis-Songs aus allen Schaffensperioden des King präsentieren von „That’s All Right“ (1954) über „My Way“ (1977) bis zu den posthumen Produktionen „A Little Less Conversation“ (JXL-Remix, 2002) und „Blue Christmas“ (künstliches Duett mit Martina McBride, 2008). Dazu gibt es zehn großformatige Elvis-Fotos ebenfalls aus allen Karriereabschnitten des King. Verpackt ist das Ganze in einer Hardcover-Klapphülle im LP-Format. „Elvis Presley – Music & Photos“ wird ab dem 11. Oktober 2013 im deutschen Fachhandel erhältlich sein.
Datum: 26. September 2013 – Quelle: Sony Music-Deutschland
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis Is Back!“ erschienen
Das Neuauflegen von historischen Elvis-Alben auf heutigen neuen Vinyl-LPs ist gegenwärtig derart in Mode, dass es beinahe täglich Neuigkeiten aus diesem Bereich gibt. So können wir heute vermelden, dass die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mittlerweile ihre angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des klassischen Albums „Elvis Is Back!“ von 1960 auf dem europäischen Markt veröffentlicht hat. Wie wir schon bei der Ankündigung des Produkts beschrieben hatten, hat der Hersteller eine eigene neue Cover-Gestaltung für die LP vorgenommen, die rein optisch zwar gut gelungen ist, inhaltlich aber ziemlich neben der Spur liegt, da das verwendete 1957er „Jailhouse Rock“-Promotion-Foto mit den zu hörenden Songs von Elvis’ erstem Comeback im Jahr 1960 rein gar nichts zu tun hat. Auf der Platte an sich präsentiert „Elvis Is Back!“ in der „Wax Time“-Fassung alle 12 Lieder der ursprünglichen 1960er Original-LP auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl.
Datum: 26. September 2013 – Quelle: Wax Time Records
Erfolgreiche Gastspiele von Elvis’ „TCB Band“ in Großbritannien und Frankreich
Erfolgreich über die Bühne gegangen sind die jüngsten Gastspiele von Elvis’ originaler Begleitband der 70er Jahre „The TCB Band“ in Europa. Sowohl beim „Elvis Festival“ in Great Yarmouth in Großbritannien als auch beim Konzert am vergangenen Montag, dem 23. September 2013, in der französischen Metropole Paris (s. Foto u. a. mit Sänger Terry Mike Jeffrey) spielte die Band in gut gefüllten Sälen und begeisterte die Besucher in gewohnter Manier. Für die Gruppe um Leadgitarrist James Burton stehen als Nächstes die europäische Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“ mit Sänger Dennis Jale und Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und danach die Brasilien-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) mit Elvis live auf Video-Wand auf dem Terminplan.
Datum: 26. September 2013 – Quelle: The TCB Band
Wieder eine prominente Elvis-Verehrerin entdeckt!
Wieder einmal hat sich eine prominente Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zu Elvis Presley bekannt und sich als Fan des unvergessenen King of Entertainment geoutet. Diesmal handelt es sich um die spanisch-niederländische Schauspielerin und Fernsehmoderatorin Yolanthe Sneijder-Cabau, die auch als Ehefrau des niederländischen Fußball-Nationalspielers Wesley Sneijder bekannt ist. Jüngst zeigte sich die 28-Jährige in einem schwarzen und sehr sexy aussehenden Elvis-Fransen-Shirt (s. nebenstehender Schnappschuss) und beantwortete neugierige Fragen, woher sie das ungewöhnliche und auffällige Kleidungsstück habe, dass sie es bei einem ihrer USA-Aufenthalte in einer Modeboutique in Los Angeles/California gekauft habe. Yolanthe Sneijder-Cabau ergänzte, dass sie Elvis wahnsinnig cool findet und sofort verrückt nach dem Shirt gewesen sei. Die junge Dame scheint einen guten Geschmack zu haben!
Datum: 26. September 2013 – Quellen: Yolanthe Sneijder-Cabau, Fanclub „Elvis Matters“
Elvis-Album „Blue Hawaii“ noch einmal als Vinyl-LP-Neuauflage
Die erstaunliche und immer weiter ansteigende Beliebtheit von Tonträgern auf dem guten alten Vinyl führt in diesen Tagen zu einer neuen Veröffentlichungswelle von Vinyl-Produkten auf dem Musikmarkt. So hat das Billig-Label „Vinyl Passion“ angekündigt, in Zusammenarbeit mit der deutsch-britischen Firma „Cargo Records“ im nächsten Monat Oktober 2013 noch einmal die Elvis-Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ von 1961 auf Vinyl neu herauszubringen, die erst im August 2013 als LP-Neuauflage des amerikanischen Unternehmens „Friday Music Records“ veröffentlicht worden war. Die „Blue Hawaii“-Version von „Vinyl Passion“ ist im Gegensatz zu der von „Friday Music“ nicht von Elvis’ regulärer Plattenfirma „Sony Music“ lizenziert, kann aber aufgrund der vielfach erwähnten Lizenzrechtslage in Europa ganz legal in der Europäischen Union hergestellt und vertrieben werden. „Blue Hawaii“ von „Vinyl Passion“/„Cargo Records“ wird am 24. Oktober 2013 im deutschsprachigen Raum erscheinen.
Datum: 25. September 2013 – Quellen: Vinyl Passion, Cargo Records, Amazon
Erik Lorentzen ändert Veröffentlichungsfahrplan seiner kommenden Elvis-Bücher
Der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Buchautor Erik Lorentzen und der eng mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo haben den Veröffentlichungsfahrplan für ihre kommenden neuen Elvis-Bücher geändert. Aufgegeben worden ist die ursprüngliche Absicht, die abschließende siebte Ausgabe der Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“ im Dezember 2013 zu publizieren und das kürzlich angekündigte neue Buch „Elvis – The King Of The Jungle“ zu Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special im Frühjahr 2014 folgen zu lassen. Stattdessen soll nun „Elvis – The King Of The Jungle“ vorgezogen werden und spätestens Anfang 2014 auf dem Bücher- und Elvis-Markt erhältlich sein, womit das Werk noch halbwegs pünktlich zum anstehenden 45-jährigen Jubiläum der Ausstrahlung der legendären Sendung beim US-Fernsehsender „NBC“ erscheinen würden. Das verschobene Buch „The Elvis Files, Vol. 7: 1974 - 1977“ soll dann einige Wochen später im Frühling 2014 herauskommen.
Datum: 25. September 2013 – Quelle: Erik Lorentzen

Drei Bücher aus Elvis’ früherem Besitz bei „Ebay“ im Angebot
Der frühere Elvis-Mitarbeiter und enge Freund des King Marty Lacker bietet gegenwärtig gleich drei Bücher aus dem früheren Besitz von Elvis beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ an. Es handelt sich um die Bücher „Confessions Of A Hollywood Columnist“ von Sheilah Graham, „The Twilight Of The Presidency“ von George E. Reedy (s. Abbildung) und „History Of The Second World War“ von B. H. Liddell Hart. Elvis hatte in der Öffentlichkeit seine Meinung über Politik, Geschichte und andere nicht musikalische Themen meist völlig für sich behalten, abseits Öffentlichkeit aber sein großes Interesse an verschiedenen auch politischen, historischen und gesellschaftlichen Themen durch das Lesen zum Beispiel der genannten Werke gezeigt. Nachdem er die Bücher ausgelesen hatte, hatte er sie Marty Lacker geschenkt, der diese nun mitsamt einem Echtheitszertifikat Sammlern bei „Ebay“ zum Kauf anbietet. Lacker offeriert dabei eine Sofortkauf-Option aller drei Bücher für 999,- US-Dollar. Die Auktion der Elvis-Bücher läuft noch bis zum übermorgigen Freitag, dem 27. September 2013, und kann hier angesehen werden.
Datum: 25. September 2013 – Quellen: Marty Lacker, Ebay
Auch angekündigte neue Elvis-Live-CD „Leaner & Meaner Than Ever“ erschienen
Nach der neuen Live-Doppel-CD „The Creeping Crud Express“ des inoffiziellen Labels „Audionics“ (s. unseren Bericht von gestern) ist auch die im vergangenen Monat August 2013 zur baldigen Veröffentlichung angekündigte neue Elvis-Live-CD „Leaner & Meaner Than Ever“ der Bootleg-Firma „Gravel Road Music“ auf dem Sammlermarkt erschienen. Das Album ist wie vorgesehen eine Wiederveröffentlichung des Soundboard-Mitschnitts von Elvis’ kompletter Midnight Show am 28. Januar 1971 im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas, den es zuvor schon auf den ebenfalls inoffiziellen CDs „Lean, Mean And Kickin’ Butt“ von „Fort Baxter“ (1996) und „Showroom Internationale 1971“ von „International“ (2009) zu hören gegeben hatte, die heute auf dem Sammlermarkt praktisch nicht mehr zu bekommen sind. „Gravel Road Music“ präsentiert „Leaner & Meaner Than Ever“ in einem ausklappbaren Digipack mit Booklet.
Datum: 24. September 2013 – Quelle: Elvis On CD
US-Plattenfirma „Friday Music“ bringt auch Vinyl-Neuauflage von „King Creole“
Die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ hat angekündigt, nach ihrer bereits bekannt gegebenen Neuauflage der 1968er LP „Elvis – TV Special“, die am 29. Oktober 2013 weltweit in den Handel kommen wird, auch eine Neuauflage von Elvis’ 1958er Film-Soundtrack-LP „King Creole“ auf den Markt zu bringen. Wie alle vorherigen Elvis-LPs von „Friday Music“ erfolgt die Neuauflage unter Lizenz von Elvis’ regulärer Plattenfirma „Sony Music“ und wird die Platte mit ihrer originalen Song-Zusammenstellung und mit der historischen Frontcover-Gestaltung auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl vorgestellt werden, jedoch ein neu aufgemachtes Deluxe-Klappcover besitzen. „King Creole“ in der Ausführung von „Friday Music“ wird am 12. November 2013 veröffentlicht werden und ebenso wie „Elvis – TV Special“ in Europa für rund 30,- Euro erhältlich sein.
Datum: 24. September 2013 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Blick auf das komplette Tupelo-Foto von Elvis aus den 40er Jahren
Für viel Aufsehen in der Elvis-Welt hatte vor einigen Wochen das mehrfache Anbieten von Abzügen eines nie zuvor gesehenen Elvis-Fotos aus Tupelo/Mississippi von etwa Mitte der 40er Jahre beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ gesorgt. Seinerzeit war bei den „Ebay“-Auktionen das super rare Bild immer zu einem Teil abgedeckt gewesen. Nach den Verkäufen kann man jetzt erstmals das vollständige Foto sehen (s. Abbildung), das Elvis als etwa 12- bis 13-jährigen Jungen ca. 1947/48 mit einem Fahrrad vor einem Laden in seiner Geburts- und damals noch Heimatstadt Tupelo zeigt. Ein wirklich historisches Dokument!
Datum: 24. September 2013 – Quelle: Elvis-Express
Zusammenfassung von Elvis-Live-Aufnahmen vom Februar 1977 auf neuer Bootleg-CD
Ein namentlich nicht bekanntes Bootleg-Label hat eine neue Elvis-Live-CD zur baldigen Veröffentlichung angekündigt, die hauptsächlich bereits bekannte Ausschnitte aus Shows von Elvis’ USA-Tournee im Februar 1977 zusammenfasst. Es handelt sich um Soundboard-Mitschnitte aus den Konzerten in St. Petersburg/Florida (14.2.1977), Montgomery/Alabama (16.2.1977) und Charlotte/North Carolina (20. und 21.2.1977), die Sammler bereits von diversen früheren inoffiziellen CDs wie „Cajun Tornado“, „Coming On Strong“ und „Moody Blue & Other Great Performances“ sowie dem Super-Set „Elvis ’77 – The Final Curtain“ kennen. Als eigentlich nicht zum Konzept der CD passenden Bonus hat der Hersteller noch einzelne Live-Songs aus Las Vegas (13.12.1975), Cincinnati/Ohio (21.3.1976), Norman/Oklahoma (26.3.1977), Kalamazoo/Michigan (26.4.1977), Duluth/Minnesota (29.4.1977) und Rapid City/South Dakota (21.6.1977) ergänzt, die ebenfalls schon ausnahmslos bekannt sind. Unter dem Titel „From The Master Tapes: Elvis 1977“ wird die etwas seltsam zusammengestellte CD in Kürze auf dem Sammlermarkt erwartet.
Datum: 23. September 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Angekündigte Live-Doppel-CD „The Creeping Crud Express“ erschienen
Am vergangenen Wochenende auf dem Elvis-Sammlermarkt erschienen ist die bereits vor einem Monat angekündigte neue Live-Doppel-CD „The Creeping Crud Express“ des inoffiziellen Labels „Audionics“. Das Album enthält wie geplant die Soundboard-Mitschnitte zweier Elvis-Tournee-Konzerte vom Sommer 1975, nämlich die Shows im „Memorial Auditorium“ in Dallas/Texas vom 6. Juni 1975 (bereits bekannt von der offiziellen 8-LP- bzw. später 4-CD-Box „Elvis Aron Presley“ von „RCA“ bzw. „RCA“/„BMG“ und der inoffiziellen CD „Dallas Seventyfive Uncensored“ des Labels „Lone Star“) und im „Hirsch Coliseum“ in Shreveport/Louisiana vom 7. Juni 1975 (Nachmittagskonzert, bislang nur als Publikumsmitschnitt bekannt von der inoffiziellen CD „Shreveport ’75“ des Labels „Touchdown Productions“). Leider sind beide Mitschnitte nicht ganz komplett, da die Konzerteröffnungen mit dem „2001 Theme“ und „See See Rider“ damals jeweils nicht aufgenommen worden waren. „Audionics“ präsentiert „The Creeping Crud Express“ – der Album-Titel kommt von Elvis’ seinerzeit oft auf der Bühne benutzten ‚Creeping Crud’-Witz – im aufklappbaren Digipack.
Datum: 23. September 2013 – Quelle: Elvis On CD
Großartiger Erfolg für „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ in Dänemark
Zu einem großartigen Erfolg ist am vorgestrigen Samstag, dem 21. September 2013, die Elvis-Tribut-Veranstaltung „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ des dänischen Fanclubs „Elvis Unlimited“ in der „Vaerket“-Halle in Randers/Dänemark geworden. Vor mehreren Hundert Besuchern in der fast ausverkauften Halle bewiesen der 63-jährige Altmeister der Elvis-Interpreten Ronnie McDowell, Elvis’ Original-Bassist der 50er und 60er Jahre Bob Moore (beide auf nebenstehendem Foto) und Elvis’ Original-Pianist der 70er Jahre Glen D. Hardin, dass sie unverändert Spitzenkönner der Musik-Szene und der Elvis-Welt sind. Emotionaler Höhepunkt des Abends war der Vortrag des herzergreifenden Elvis-Tribut-Songs „The King Is Gone“, den Ronnie McDowell ursprünglich schon im Jahr 1977 kurz nach dem Tod von Elvis veröffentlicht hatte und der heute rein gefühlsmäßig immer noch genauso aktuell und aussagekräftig ist wie damals. Zum Programm gehörten daneben natürlich viele Elvis-Lieder, und Ronnie McDowell zeigte sich überdies als stolzer Vater seines Sohnes Ronnie McDowell Jr., der im Konzert als Schlagzeuger glänzte.
Datum: 23. September 2013 – Quellen: Per Nordby, Fanclub „Elvis Unlimited“
Lisa Marie Presley wandelt weiter auf den Spuren ihres Vaters!
Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley wandelt weiter in bemerkenswerter Weise auf den Spuren ihres Vaters Elvis Presley. Nur einen Tag nach ihrem Open Air-Konzert auf der historischen „Levitt Shell“-Freilichtbühne in Memphis, die zu Zeiten von Elvis’ dortigen frühen Auftritten unter dem Namen „Overton Park Shell“ bekannt war, hat Lisa Marie eine Aufnahmesession im „Jungle Room“ der Villa Graceland durchgeführt (s. Foto) und im Anwesen ein neues längeres Interview filmen lassen. Im „Jungle Room“ von Graceland hatte Elvis im Februar und Oktober 1976 seine letzten beiden Studio-Sessions abgehalten, deren Aufnahmen dann auf den LPs „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ (Mai 1976) und „Moody Blue“ (Juli 1977) veröffentlicht worden waren. Auf die Veröffentlichung des neuen an der ganz besonderen Stätte entstandenen Musik- und Interview-Materials seiner Tochter darf man schon jetzt sehr gespannt sein!
Datum: 23. September 2013 – Quellen: Lisa Marie Presley, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neues Erik Lorentzen-Buch zu Elvis’ Comeback-TV-Special für 2014 angekündigt
Die Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“ des Elvis-Zeitzeugen Erik Lorentzen wird wie berichtet im Dezember 2013 mit der siebten und damit letzten Ausgabe der international beachteten Serie enden. Doch auch für die Zeit danach hat der fleißige Norweger noch viel vor. So hat Lorentzen jetzt angekündigt, im Frühjahr 2014 ein Buch zu Elvis’ triumphaler 1968er Comeback-Fernseh-Show „Elvis“ zu publizieren, die in diesem Winter ihr 45-jähriges Jubiläum feiert. Das neue Buch wird den Titel „Elvis – The King Of The Jungle“ tragen und nicht überraschend mit dem Slogan „45 Years After“ beworben werden. Wie Experten sofort erkennen, ist der Buchtitel natürlich der Haupt-Textzeile des Songs „Tiger Man“ entnommen („I’m the king of the jungle, they call me tiger man!“), den Elvis in der Sendung erstmals überhaupt gesungen hatte. Erik Lorentzen beansprucht, mit „Elvis – The King Of The Jungle“ das ultimative Buch zum 1968er Comeback-TV-Special vorzulegen und wird in dem Werk eine Vielzahl neu entdeckter und bis dato noch nie veröffentlichter Fotos aus der Show zeigen. Weitere Details zum Buch (Umfang, Preis) liegen noch nicht vor, da sich das Werk erst mitten in der Produktionsphase befindet. Erik Lorentzen hat jedoch bereits in Aussicht gestellt, dass es ab dem 3. Dezember 2013 – dem Jubiläumstag der Ausstrahlung von „Elvis“ beim US-Fernsehsender „NBC“ – eine Möglichkeit zur Vorbestellung des Buches geben soll. „Elvis – The King Of The Jungle“ wird auf die ebenfalls von Lorentzen stammenden ausgezeichneten Bücher „Elvis – The King Of Las Vegas“ aus dem Jahr 2009 und „Elvis – The King Of Hawaii“ aus dem Jahr 2011 folgen.
Datum: 22. September 2013 – Quelle: Erik Lorentzen
1967er „Cadillac Eldorado“ von Elvis in den USA im Angebot
In den USA steht zurzeit eine glänzend erhaltene „Cadillac Eldorado“-Limousine aus dem früheren Besitz von Elvis zum Verkauf. Der King hatte das goldfarbene Luxux-Auto am 28. Dezember 1967 bei einem „Cadillac“-Händler in Memphis gekauft und eine Zeitlang selbst gefahren. Später hatte er den Wagen seinem Schwiegervater Colonel Paul Beaulieu, dem Stiefvater seiner Ehefrau Priscilla geschenkt, der das Auto wiederum einige Jahre später an einen Geschäftsmann namens Johnny Mac verkaufte, der den Cadillac für diverse Elvis-Ausstellungen in den 80er und 90er Jahren nach Australien brachte. Von Melbourne/Australien aus gelangte die Karosse im Jahr 1999 zurück in die USA, wo sie nun von einem Autohändler namens Daniel Schmitt aus St. Louis/Missouri zum Kauf angeboten wird. Schmitt hat den Kaufpreis auf 229 000,- US-Dollar festgesetzt. Der „Cadillac Eldorado“ hat eine Laufleistung von nur 16 339 Meilen und ist in einem ausgezeichneten Zustand. Einzige – allerdings ebenso historische wie kuriose! – Einschränkung ist ein Einschussloch im vorderen rechten Kotflügel. Das Loch war entstanden, als Elvis einmal das Auto nicht gestartet bekam und dem streikenden Automobil daraufhin wutentbrannt eine Kugel aus seinem Revolver verpasste. Im Detail angesehen werden kann das Angebot des Elvis-Cadillac hier.
Datum: 22. September 2013 – Quellen: Daniel Schmitt Company, Hemmings Motor News

Großer Anfangserfolg für neue Ausstellung „Megaexpositie It’s Elvis Time“ in den Niederlanden
Einen großen Anfangserfolg hat die neue umfangreiche Elvis Presley-Ausstellung „Megaexpositie It’s Elvis Time“ verbuchen können, die seit dem vergangenen Donnerstag, 19. September 2013, im angesehenen „Museum Rock Art“ in Hoek van Holland in den Niederlanden zu sehen ist. An den ersten Tagen besuchten bereits zahlreiche Elvis-Fans aus den Niederlanden und den umliegenden Ländern die unter erheblicher Mitwirkung des niederländischen TKW-Partner-Fanclubs „It’s Elvis Time“ entstandene Ausstellung und lobten deren Vielfalt und liebevolle Gestaltung. Die „Megaexpositie It’s Elvis Time“ ist jede Woche von Donnerstag bis Samstag sowie jeden ersten Sonntag im Monat geöffnet von 13.00 bis 17.00 Uhr im „Museum Rock Art“ in der Zekkenstraat 42 in Hoek van Holland. Der Eintritt beträgt 6,50 Euro.
Datum: 22. September 2013 – Quellen: Fanclub „It’s Elvis Time“, Museum Rock Art
Viel Applaus aber auch kritische Stimmen zu Lisa Marie Presleys „Levitt Shell“-Konzert
Am gestrigen Samstagabend, dem 21. September 2013, hat Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley wie angekündigt den ersten Abschnitt ihrer neuen USA-Tournee mit einem Gratis-Open Air-Konzert bei gutem Wetter auf der historischen Freilichtbühne „Levitt Shell“ in Memphis beendet, die in ihrer ursprünglichen Form als „Overton Park Shell“ am 30. Juli 1954 Schauplatz eines der ersten Konzerte ihres Vaters Elvis Presley gewesen war. (Es war übrigens nicht wie stellenweise genannt DER allererste Auftritt des damals noch ganz jungen Elvis als Profi-Sänger gewesen; dieser hatte schon am 17. Juli 1954 im „Bon Air Club“ in Memphis stattgefunden). Lisa Maries charmante Idee, einen Auftritt an der historischen Stätte zu absolvieren, hatte naturgemäß viel Beachtung von Fans und Medien gefunden, und in dem Konzert brachte Elvis’ Tochter hauptsächlich die Songs ihrer letzten CD „Storm & Grace“. Lisa Maries Show wurde von einer großen Menge Fans besucht, die sich vor der restaurierten Freilichtbühne versammelten hatten, und erntete viel Applaus der Besucher. Es gab vereinzelt aber auch heftige Kritik: So ärgerten sich etliche Fans über die für „Levitt Shell“-Verhältnisse massiven Absperrungen im Bühnenbereich und darüber, dass rund um das Gelände chaotische Parkverhältnisse für mit dem Auto angereiste Besucher herrschten, weil der offizielle Parkplatz „Zoo Parking“ aus ungenannten Gründen nicht zu Verfügung gestanden hatte.
Einen kurzen Bericht über das Lisa Marie Presley-Konzert auf „Levitt Shell“ brachte bereits gestern Abend der lokale Memphis-Fernsehsender „WMC-TV 5“ in seiner Spätnachrichten-Sendung „New At 10“. Einen Direktlink zu dem Beitrag haben wir hier eingerichtet; also einfach anklicken und ansehen!
Datum: 22. September 2013 – Quellen: WMC-TV 5, Levitt Shell

CD „Elvis At Stax“ schafft auch siebte Woche in der belgischen Album-Chart
Die aktuelle Elvis Presley-CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ hält sich weiterhin eisern in der Album-Chart unseres westlichen Nachbarlandes Belgien! Ganz aktuell hat die Platte jetzt auch die siebte Woche in der Liste geschafft. Zwar fiel „Elvis At Stax“ vom Platz 98 der Vorwoche tief auf jetzt Platz 163 der 200 Positionen umfassenden Chart nach unten, doch immerhin ist Belgien das einzige Land der Erde, in dessen Alben-Hitparade „Elvis At Stax“ überhaupt noch vertreten ist. Einmal mehr zeigt sich damit, dass Belgien ebenso wie zum Beispiel die Niederlande oder die Länder Skandinaviens eine Elvis-Begeisterung besitzt, die man in dieser ausgeprägten Form gar nicht unbedingt erwartet und die deshalb umso erfreulicher ist.
Datum: 21. September 2013 – Quellen: Ultratop, diverse
CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Irlands wieder auf dem Weg nach oben
Das Chart-Wunder der mehr als zwei Jahre alten Elvis Presley-CD „The Real... Elvis“ in Irland hält an! In der zweiten Woche nach ihrer ‚soundsovielten’ Rückkehr in die irische Album-Chart hat die Platte mit 30 frühen Elvis-Hits aus den Jahren von 1954 bis 1961 wieder mal einen Riesen-Satz nach oben gemacht und sich von Platz 79 um satte 25 Positionen auf jetzt Rang 54 verbessert. Ihre Gesamtlaufzeit in der Liste schraubte „The Real... Elvis“ damit auf nunmehr 86 Wochen... eine Ewigkeit verglichen mit den Laufzeiten, die CDs üblicherweise in den Alben-Hitparaden erreichen, erst recht bei längst verstorbenen Künstlern.
Datum: 21. September 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Farbige Elvis-Vinyl-EPs nun auch noch in Kreuzform
Was die einen als ungewöhnliche Sammlerstücke lieben, werden andere als allmähliches Übertreiben einer Masche ablehnen. Doch wie auch immer man darüber denken mag: Nach farbigen Elvis-Vinyl-EPs in Herzform und in Sternform und den für November 2013 neu angekündigten EPs in Tannenbaumform (s. unseren Bericht von gestern) werden die Billig-Hersteller „Real Gone“ und „Mischief Music“ schon im Oktober 2013 noch drei weitere solche Elvis-Platten veröffentlichen. Diesmal handelt es sich um EPs in Kreuzform, die in den Farben weiß (Titel „His Hand In Mine“), silber (Titel „Swing Low Sweet Chariot“) und gold (Titel „Known Only To Him“, s. Abbildung) aufgemacht sein werden und die wieder vier Songs pro Disc enthalten werden. Alle zwölf Lieder zusammengenommen – Sie ahnen es schon, liebe Elvis-Fans! – entsprechen genau den zwölf Liedern, die im Jahr 1960 auf Elvis’ Gospel-LP „His Hand In Mine“ zu finden gewesen waren. In Europa können diese Songs ebenso wie alle anderen bis Ende 1962 aufgenommenen Musikstücke lizenzfrei von jedem Tonträger-Hersteller für CD- und Plattenveröffentlichungen genutzt werden.
Datum: 21. September 2013 – Quellen: Real Gone, Mischief Music, Amazon
Elvis-Veteranen Glen Hardin, Bob Moore und Ronnie McDowell heute in Randers/Dänemark
Die bedeutendste Elvis-Veranstaltung Europas an diesem Wochenende findet wie angekündigt am heutigen Samstagabend, dem 21. September 2013, in der norddänischen Stadt Randers statt. Beim großen Konzert „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ können die Besucher ab 20.00 Uhr in der „Vaerket“-Halle die legendären ehemaligen Elvis-Musiker Glen Hardin (Piano, 1970 bis 1976) und Bob Moore (Bass, 1958 bis 1968) sowie den beinahe ebenso legendären Altmeister der Elvis-Interpreten Ronnie McDowell (63, bekannt vor allem durch seinen 1977er Elvis-Tribut-Song „The King Is Gone“) live auf der Bühne erleben. Veranstaltet wird „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ vom dänischen Fanclub „Elvis Unlimited“, der seine Stargäste den Elvis-Fans natürlich auch in seinem bekannten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ präsentieren wird.
Datum: 21. September 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Paul McCartneys Graceland-Besuch im Video seiner neuen Single
Der britische Weltstar und Ex-„Beatle“ Paul McCartney ist trotz seiner mittlerweile 71 Jahre immer noch mit großem Erfolg im Show-Business aktiv. So wird der Sänger, Gitarrist und Songwriter im Oktober 2013 ein neues Album mit dem Titel „New“ veröffentlichen, aus dem der Titel-Song „New“ bereits jetzt als CD-Single ausgekoppelt worden ist. Für Elvis-Fans – zu denen zählt McCartney selbst sich schon seit seinen Jugendtagen – ist dabei interessant, dass in dem Video zur Single auch eine kurze Sequenz auftaucht, die Paul McCartney beim Besuch von Elvis’ Villa Graceland in Memphis und besonders beim Ablegen eines Gitarren-Plektrums mit seinem Namenszug auf Elvis’ Grab im Meditationsgarten des Anwesens zeigt (seinerzeitiges Zitat von McCartney: „... damit Elvis auch im Himmel Gitarre spielen kann!“). Der Ex-„Beatle“ hatte wie berichtet im Mai 2013 unter großer Medienbeachtung Graceland besucht, als sich anlässlich seines Gastspiels im „FedEx Forum“ von Memphis während seiner USA-Tournee eine gute Gelegenheit dafür geboten hatte. Das Video des neuen Songs „New“ mit der Graceland-Sequenz kann hier angesehen werden.
Datum: 21. September 2013 – Quellen: Paul McCartney, Youtube

Elvis-CD „Heart & Soul“ behauptet sich in der Album-Chart der USA
Wieder gute Hitparaden-Neuigkeiten vom King: In seinem Heimatland USA hat sich Elvis mit der altbekannten CD „Heart & Soul“ in der zweiten Woche seit Wiedereinstieg stabil in der Album-Chart behaupten können. Nach Platz 187 vor einer Woche ist das Album mit einigen der schönsten Elvis-Love-Songs in der heute veröffentlichten neuen Liste auf Platz 189 notiert. „Heart & Soul“ kommt damit jetzt auf eine Gesamtlaufzeit von sechs Wochen in der Album-Chart der USA, die aufgrund der Größe und der Bedeutung des amerikanischen Musikmarktes als die wichtigste Alben-Hitparade der Welt gilt.
Datum: 20. September 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Farbige Vinyl-EPs von Elvis bald auch in Tannenbaum-Form
Nach drei farbigen Elvis-Vinyl-EPs in Herzform und drei weiteren in Sternform wird das einfallsreiche britische Billig-Label „Real Gone“ in Zusammenarbeit mit der amerikanisch-britischen Firma „Mischief Music“ im November 2013 pünktlich zum (Vor)weihnachtsgeschäft auch noch drei Elvis-Vinyl-EPs in Tannenbaumform veröffentlichen, die in den Farben grün, rot und weiß präsentiert werden. Die drei Platten mit den Titeln „Santa Claus Is Back In Town“ (grün, s. Abbildung), „I’ll Be Home For Christmas“ (rot) und „Blue Christmas“ (weiß) werden jeweils 4 Songs enthalten, wobei die so zusammenkommenden insgesamt 12 Lieder der drei EPs genau den 12 Songs entsprechen, die sich 1957 auf Elvis’ erster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ befunden hatten. „Real Gone“/„Mischief Music“ kann diese Aufnahmen aufgrund der bekannten europäischen Lizenzregelung für bis 1962 aufgenommene Musikstücke legal und lizenzfrei für die Produkte verwenden.
Datum: 20. September 2013 – Quellen: Real Gone, Mischief Music, Amazon
Jubiläumskonzert von „Elvis Matters“ im Voraus ausverkauft
Bereits im Voraus restlos ausverkauft ist das große Jubiläumskonzert, das der belgische Fanclub „Elvis Matters“ zur Feier seines 10-jährigen Bestehens am übernächsten Samstag, dem 28. September 2013, in der „Reehorst Concert Hall“ in der Stadt Ede in den Niederlanden durchführen wird. Unter dem Titel „10 Jaar Elvis Matters – Bouke Rocks Elvis“ wird den Besuchern als Hauptprogrammpunkt ein großes Live-Konzert mit Elvis-Songs geboten werden, vorgetragen von dem bekannten niederländischen Elvis-Interpreten Bouke plus Band, Orchester und Chor. Der Fanclub „Elvis Matters“ war im Jahr 2003 gegründet worden und gilt heute mit weit über 2000 Mitgliedern als mit Abstand größter Elvis-Fanclub auf dem europäischen Festland. Der seit Anbeginn von Peter Verbruggen geleitete Club hat außer in Belgien besonders viele Mitglieder in den benachbarten Niederlanden und lässt deshalb viele seiner Aktivitäten dort stattfinden.
Datum: 20. September 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“
Doppel-LP-Neuauflage „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ von „FTD“ endlich ausgeliefert!
Endlich ist es vollbracht: Nach mehreren ärgerlichen Verzögerungen und Verschiebungen hat das „Sony“-eigene offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ nun endlich mit der Auslieferung der seit Langem angekündigten Doppel-LP-Neuauflage des klassischen 1974er Live-Albums „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ beginnen können. Das Produkt wird damit noch vor dem kommenden Wochenende bei den meisten Händlern und Elvis-Fan-Shops vorliegen und kann dort von den Fans erworben werden. Für die Zukunft gehen die „FTD“-Verantwortlichen um Ernst Jorgensen und Roger Semon davon aus, durch einen Wechsel des Presswerkes ähnliche Verzögerungen bei den Vinyl-Produkten des „FTD“-Labels vermeiden zu können.
Datum: 19. September 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Elvis Presley Society“
Elvis auf neuer All Star-CD-Box aus Deutschland
Mit gleich mehreren seiner frühen Songs wird Elvis auf einer neuen großen CD-Box vertreten sein, die in diesem Herbst vom deutschen Billig-Label „Membran Music“ aus der Hansestadt Hamburg auf dem europäischen Markt veröffentlicht werden wird. Die Box wird den Titel „The Greatest Hits Of The 50’s“ tragen und auf zehn CDs insgesamt 200 Lieder aller Stilrichtungen aus den 50er Jahren umfassen. Neben Elvis finden sich noch viele andere legendäre Stars wie Bing Crosby, Dean Martin, Connie Francis, Johnny Cash, Buddy Holly, Ray Charles, „The Everly Brothers“ und „The Platters“ in dem umfangreichen Set. Die 10-CD-Box „The Greatest Hits Of The 50’s“ von „Membran Music“ wird am 25. Oktober 2013 herausgebracht werden.
Datum: 19. September 2013 – Quelle: Membran Music
Zwei weitere Stationen zur „Elvis’ 79th Birthday“-Europa-Tournee ergänzt
Mehr und mehr von Erfolg gekrönt sind die Bemühungen des bekannten österreichischen Elvis-Interpreten und Konzertveranstalters in eigener Sache Dennis Jale, seine kommende neue Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ im Frühjahr 2014 in möglichst vielen europäischen Ländern zu platzieren. Nach den schon länger angekündigten Shows in Berlin/Deutschland (4. und 5. Januar 2014), Randers/Dänemark (9. Januar 2014), Wien/Österreich (17., 18. und 19. Januar 2014) und Maxhütte-Haidhof/Deutschland (bei Regensburg, 25. Januar 2014) konnte Jale nun auch Gastspiele in Norwegen und Spanien vereinbaren. Konkret wird die Show mit Dennis Jale selbst als Sänger sowie Elvis’ „TCB Band“ (mit den noch verbliebenen Original-Mitgliedern James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt), Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“ und Elvis’ Road-Manager, Privatsekretär und engem Freund Joe Esposito als ‚Special Guest’ am Samstag, dem 11. Januar 2014, in der Location „Cosmopolite“ in Oslo/Norwegen und am Samstag, dem 1. Februar 2014, im „Sala Luz de Gas“ in Barcelona/Spanien (s. nebenstehendes Plakat) Station machen. Als Veranstalter vor Ort konnten die bekannten Elvis-Fanclubs „Flaming Star“ (Norwegen) und „Club Elvis Spain“ (Spanien) gewonnen werden. Weitere Informationen zur Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ und zu den Details der Kartenvorverkäufe aller Gastspiele der Tournee finden sich auf Dennis Jales Internetseite www.dennis-jale.com.
Datum: 19. September 2013 – Quelle: Dennis Jale
Neuauflage des Albums „Elvis – TV Special“ als Vinyl-LP aus den USA
Wesentlich mehr als nur irgendein Billig-Label ist die amerikanische Schallplattenfirma „Friday Music Records“. Das Unternehmen ist bereits seit Jahren spezialisiert auf hochwertige Vinyl-Neuauflagen historischer LPs der Musikgeschichte unter Lizenz der ursprünglichen Plattenfirmen. Von Elvis hat „Friday Music“ bislang bereits neun solcher Album-Neuauflagen herausgebracht, darunter zuletzt die LPs „Moody Blue“ und „Blue Hawaii“. Als nächste Elvis-Platte wird die Firma in diesem Herbst nun die LP „Elvis – TV Special“ präsentieren, eine Neuauflage der ursprünglich im November 1968 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlichten Soundtrack-LP zu Elvis’ triumphaler 1968er Comeback-Fernseh-Show beim Sender „NBC“. Wie schon bei seinen vorhergehenden Elvis-Platten wird „Friday Music“ sich bei der Song-Zusammenstellung und dem Frontcover-Design eng an die historische Vorlage halten, die Platte jedoch auf besonders hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl in einem selbst gestalteten Klappcover präsentieren. „Elvis – TV Special“ von „Friday Music“ wird am 29. Oktober 2013 weltweit veröffentlicht werden und in Europa knapp 30,- Euro kosten.
Datum: 18. September 2013 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Kartenvorverkauf für „Elvis Presley On Stage“ im nächsten Jahr läuft
Wie wir bereits ausführlich berichtet haben, wird Elvis Presley Enterprises (EPE) im Frühling 2014 das neue Live-Show-Projekt „Elvis Presley On Stage“ endgültig als Nachfolger von „ELVIS – The Concert“ an den Start bringen. Der Hauptunterschied zwischen beiden Projekten ist, dass bei „Elvis Presley On Stage“ die betagten alten Original-Musiker und Original-Begleitchöre des King nicht mehr dabei sein werden und durch junge Musiker und Back-Up-Vokalisten ersetzt werden, die ‚Video-Elvis’ live begleiten werden. Eine große Tournee des neuen Projekts durch das Elvis-verrückte Großbritannien im Frühling 2014 soll der erste Gradmesser der neuen Show werden, für die der Kartenvorverkauf mittlerweile voll angelaufen ist. Erhältlich sind die Tickets zu Preisen zwischen 38,- und 20,- Britische Pfund (= ca. 45,20 bis 23,80 Euro nach heutigem Kurs) über das Unternehmen „Ticket Factory“ unter www.ticketfactory.com. „Elvis Presley On Stage“ wird als reine Großbritannien-Tournee am 30. April 2014 in der „City Hall“ in Sheffield starten und am 25. Mai 2014 im „Hammersmith Apollo“ in London enden.
Datum: 18. September 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Ticket Factory
Folge 45 der „Elvis-Sammler-Edition“ von De Agostini ab morgen im Handel
Ab dem morgigen Mittwoch, 18. September 2013, wird Folge 45 der deutschen Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ im deutschsprachigen Raum im Handel erhältlich sein, wie immer produziert vom Verlag „De Agostini“ in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE). Die neue Ausgabe wird neben dem obligatorischen 28-seitigen Elvis-Magazin eine spanische Version des Filmplakates von Elvis’ 1964er Spielfilm „Kissin’ Cousins“ als Miniposter präsentieren. Dazu kommen wieder mehrere Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv im Memphis wie ein Gehalts-Scheck für Elvis’ ersten Schlagzeuger D. J. Fontana und ein Werbeflyer für Elvis’ 1963er Spielfilm „Fun In Acapulco“. Das ganze Set wird zum gewohnten Preis von 8,99 Euro überall dort zu bekommen sein, wo es Zeitschriften gibt.
Datum: 17. September 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Spezielles „VIP Event“ mit Lisa Marie Presley in Graceland am kommenden Samstag
Am kommenden Samstag, dem 21. September 2013, wird Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley den ersten Teil ihrer neuen USA-Tournee wie angekündigt mit einem Gratis-Open Air-Konzert auf der historischen Freilichtbühne „Levitt Shell“ beenden, die unter ihrem ursprünglichen Namen „Overton Park Shell“ am 30. Juli 1954 Schauplatz eines der allerersten Konzerte von Lisas Vater Elvis Presley gewesen war. Ganz aktuell hat Lisa Marie nun angekündigt, am späten Abend nach diesem besonderen Memphis-Konzert noch ein exklusives „VIP Event“ in der Villa Graceland, dem Zuhause ihrer Kindheit, anzubieten. So wird es an diesem Samstag ab 21.45 Uhr eine spezielle Nachtführung durch die Villa mit Lisa Marie geben sowie ein ausführliches Meet & Greet mit ihr in Gracelands Automobilmuseum. Die Karten für das „VIP Event“ mit Lisa Marie Presley in Graceland kosten stolze 500,- US-Dollar, wobei aber ein Teil der Einnahmen als Spende an die von Elvis’ Tochter unterstützte Hilfsorganisation „World Vision“ gehen wird.
Datum: 17. September 2013 – Quellen: Lisa Marie Presley, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Verschiedene angekündigte CDs und Vinyl-Platten von Elvis erschienen
Auf dem europäischen Markt sind in der vergangenen Woche wieder verschiedene CDs und Vinyl-Platten mit Elvis-Musik größtenteils von Billig-Herstellern erschienen, die bereits vor geraumer Zeit angekündigt worden und bei der Gelegenheit von uns ausführlich beschrieben worden waren. Jetzt veröffentlicht worden sind: CD „Elvis Presley Plus Elvis“ (Kopplung der ersten beiden Elvis-Alben von 1956 plus Bonus-Tracks) von „Hoodoo Records“ aus Spanien, CD „Elvis Unplugged“ von „Something Special“ aus Großbritannien, 3-CD-Box „Elvis Presley – La Selection“ (Elvis’ größte Hits von 1954 bis 1976) von „Sony Music“ in Frankreich, Vinyl-LP „King Creole“ (Neuauflage der gleichnamigen Film-Soundtrack-LP von 1958 auf blau-schwarzem Vinyl, s. Abbildung) von „Mischief Music“ aus Großbritannien und schließlich die Zweitauflage der 5-Vinyl-Singles-Box „The Sun Singles Collection“ ebenfalls von der britisch-amerikanischen Firma „Mischief Music“.
Datum: 16. September 2013 – Quellen: Diverse
Neue große Elvis-Dauerausstellung ab Donnerstag in den Niederlanden
Nach monatelangen intensiven Vorbereitungen wird in dieser Woche eine hochinteressante neue große Elvis-Dauerausstellung in Europa ihre Pforten öffnen, nämlich die „Megaexpositie It’s Elvis Time“ in den Niederlanden. Zusammengestellt worden ist die Ausstellung vom renommierten niederländischen „Museum Rock Art“ in Zusammenarbeit mit unserem niederländischen TKW-Partner-Fanclub „It’s Elvis Time“ unter Leitung von Freia Roos und Peter Haan, wobei ein besonders großer Beitrag vom langjährigen „It’s Elvis Time“-Mitarbeiter Eric van Rooij geleistet worden ist. Gezeigt werden unzählige Exponate aus der Elvis-Geschichte wie Kleidung, Schmuck und andere Gegenstände aus dem persönlichen Besitz des King sowie Schallplatten, Plakate, Dokumente, Fotos und vieles mehr. Dokumentiert wird auf diese Weise die gesamte Karriere von Elvis von den Anfängen bei „Sun Records“ im Jahr 1954 bis zu den letzten Konzerten im Jahr 1977.
Zu sehen ist die „Megaexpositie It’s Elvis Time“ im „Museum Rock Art“ in der Zekkenstraat 42 in der Stadt Hoek van Holland. Nach einer feierlichen Eröffnung vor geladenen Gästen am gestrigen Sonntag wird die Ausstellung ab dem kommenden Donnerstag, dem 19. September 2013, auch für die Allgemeinheit gezeigt werden. Die Öffnungszeiten sind donnerstags, freitags und samstags sowie jeden ersten Sonntag im Monat jeweils von 13.00 bis 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6,50 Euro. Die „Megaexpositie It’s Elvis Time“ wird mindestens bis zum 2. März 2014 im „Museum Rock Art“ in Hoek van Holland gastieren.
Datum: 16. September 2013 – Quellen: Fanclub „It’s Elvis Time“, Museum Rock Art
Elvis’ Erfolgsfilm „G. I. Blues“ morgen wieder im deutschen Fernsehen
Für seine permanenten Elvis-Spielfilm-Wiederholungen hat der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ phasenweise immer spezielle Wochentage mit ähnlichen Sendezeiten reserviert. Zurzeit ist das der Dienstagmorgen oder -vormittag, und so wird der Sender auch am morgigen 17. September 2013 um 9.00 Uhr wieder mit einem Spielfilm-Klassiker des King aufwarten. Diesmal ist wieder der 1960er Erfolgsfilm „G. I. Blues“ an der Reihe, der im Programm von „Kabel Eins Classics“ auch unter diesem amerikanischen Original-Titel gelistet ist und nicht unter seinem deutschen bzw. europäischen Titel „Café Europa“. Nichtsdestoweniger wünschen wir auch diesmal allen Elvis-Fans, die Zeit und Lust haben, sich die schwungvolle Musik-Komödie mit Elvis in der Rolle des in Deutschland stationierten US-Soldaten Tulsa McLean (s. Szenenfoto) noch einmal anzuschauen, viel Freude beim Zusehen!
Datum: 16. September 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Ted Torres zweiter Qualifikant zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“
Der bekannte amerikanische Elvis-Imitator Ted Torres hat sich als zweiter Teilnehmer für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) qualifiziert, der traditionell Bestandteil der nächstjährigen „Elvis Week“ zum dann 37. Todestag des King in Memphis sein wird. Ted Torres (Foto) gewann am vergangenen Wochenende den Vorrundenwettbewerb, der neben anderen Elvis-Imitatoren-Shows im Mittelpunkt des angekündigten viertägigen „South Carolina Elvis Festival“ in Newberry/South Carolina in den USA gestanden hatte. Im „Newberry Opera House“ setzte sich Torres im Finale der besten fünf Teilnehmer vor Jesse Aron, Alex Swindle, Matt Cordell und Jeff Lewis durch. Organisiert worden war die stark Imitatoren-lastige Veranstaltung vom Unternehmen „Sherry Management“ mit Unterstützung von EPE.
Datum: 16. September 2013 – Quellen: Sherry Management, Ted Torres
Auch auf dem DVD-Sektor viel neues Gold und Platin für Elvis in Großbritannien
Vorgestern hatten wir hier in unseren Elvis-News über die sensationelle Flut neuer Gold- und Platin-Zertifzierungen für Elvis’ CDs in Großbritannien berichtet. Doch auch auf dem DVD-Sektor ist der King jetzt von der „British Phonographic Industry (BPI)“ mit Gold und Platin regelrecht überschüttet worden! Die Platin-Zertifizierungen im Einzelnen: „Elvis – That’s The Way It Is – Special Edition“ fünffaches Platin, „Elvis’ ’68 Comeback Special – Deluxe Edition“ dreifaches Platin, „Elvis Aloha From Hawaii – Deluxe Edition“ zweifaches Platin, „Elvis Presley – The Early Years“ (aus der Reihe „Legends In Concert“) einfaches Platin und „Elvis Presley – The Ultimate Collection“ ebenfalls einfaches Platin. Dazu gab es noch Gold für „This Is Elvis – 2-Disc Special Edition“, „Elvis ’56“, „The Lost Performances“ und „The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“. Betrachtet man zu dieser Auszeichnungswelle auch noch die anderen Auszeichnungen, Abstimmungsergebnisse und Chart-Platzierungen des King der vergangenen beiden Tage, kann man nur feststellen, dass dieses Wochenende ein ELVIS-WEEKEND ist, wie wir es seit vielen Jahren nicht mehr erlebt haben. Einfach fantastisch!
Datum: 15. September 2013 – Quelle: British Phonographic Industry (BPI)
Kleine Änderung beim neuen Veröffentlichungsfahrplan von „FTD“
Gestern hatten wir im Rahmen einer ausführlichen Reportage den gerade bekannt gegebenen Veröffentlichungsfahrplan des „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ für diesen Herbst vorgestellt. Heute nun hat „FTD“ noch eine kleine Änderung dieses Fahrplans bekannt gegeben. So wird die Vinyl-Doppel-LP „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“ nicht schon mit der Oktober-Produktpalette erscheinen, sondern erst im November 2013 veröffentlicht werden.
Unsere Meinung: Alles kein Problem! Schon eher problematisch ist, dass die seit Monaten angekündigte und immer wieder verschobene Vinyl-Doppel-LP-Neuauflage von „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ allen Ernstes immer noch nicht da ist, obwohl es nach letztem Stand der Dinge hieß, das Album werde Anfang September 2013 ‚endgültig’ ausgeliefert werden. Mittlerweile ist es Mitte September, und von dem Produkt ist immer noch nichts zu sehen...
Datum: 15. September 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Cover-Design und weitere Details zum kommenden „Elvis Files Magazine, Issue 5“
Buch-Autor und Elvis-Zeitzeuge Erik Lorentzen hat das Cover-Design und weitere Details zum Inhalt seines kommenden neuen Elvis-Magazins „The Elvis Files Magazine, Issue 5“ vorgestellt, das noch in diesem Monat September 2013 vom norwegischen Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo publiziert werden soll. Neben der bereits angekündigten Foto-Story zu Elvis’ Urlaubsabstecher nach Las Vegas im November 1956 werden unter anderem noch folgende Reportagen und Features im Heft zu finden sein: Eine Review von Elvis’ 1968er Comeback-TV-Special zu dessen 45-jährigem Jubiläum unter dem Titel „December 3rd, 1968 – Forty-Five Years After“, eine exklusive Foto-Strecke vom Set von Elvis’ letztem Spielfilm „Change Of Habit“ von 1969 plus ein Interview mit dessen Regisseur William Graham und eine Geschichte zu Elvis’ Besuch der Hochzeit seines Schulfreundes George Klein in Las Vegas am 5. Dezember 1971. Das Ganze dürfte einmal mehr eine wunderbar ausgewogene und vielfältige Themen-Mischung ergeben, und wer Erik Lorentzens Arbeit kennt, wird sich auf die erstklassigen und zum großen Teil super raren Fotos im Magazin ohnehin freuen. Die Frontcover-Gestaltung von „The Elvis Files Magazine, Issue 5“ ist nebenstehend abgebildet.
Datum: 15. September 2013 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Neue offizielle USA-Tournee der besten Elvis-Imitatoren angekündigt
Von Herbst 2012 bis Frühjahr 2013 hatte es in den USA eine mehrteilige ausgedehnte Show-Tournee der besten Elvis-Imitatoren mit großer Begleit-Besetzung (Band, Chor und Tänzerinnen plus eine Ann Margret-Imitatorin) gegeben, die zu einem durchschlagenden Erfolg geworden war. Dieser Erfolg hat die Initiatoren dazu bewegt, ab diesem Herbst eine weitere große Tournee dieser Art durch die USA laufen zu lassen. Titel des Ganzen ist wieder „Elvis Lives – The Ultimate Elvis Tribute Artist Event“, und wie schon bei der Erstauflage werden Elvis Presley Enterprises (EPE) und das Unternehmen „On Stage Entertainment“ als Veranstalter auftreten. Als Elvis-Darsteller werden wieder die bestplatzierten Elvis-Imitatoren des letzten „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE im Rahmen der „Elvis Week 2013“ in Memphis bei den Shows auftreten. Dabei wird Dean Zeligman („Dean Z“), der aktuelle Champion des Contest, aus Termingründen erst ab Januar 2014 mit von der Partie sein können. Die genaue Besetzung der neuen Auflage von „Elvis Lives – The Ultimate Elvis Tribute Artist Event“ wollen EPE und „On Stage Entertainment“ in Kürze bekannt geben.
Der Auftakt der Tournee ist für den 7. Oktober 2013 im „Harris Center“ in Folsom/California vorgesehen. Danach werden in mehreren Abschnitten 33 weitere Shows folgen, ehe die Tournee am 18. Februar 2014 im historischen „Dick Clark’s American Band Stand Theater“ in Branson/Missouri enden wird. EPE hat in diesem Zusammenhang allerdings schon betont, dass mit großer Wahrscheinlichkeit zu diesem Ablaufplan in den nächsten Wochen noch weitere Gastspiele ergänzt werden.
Datum: 15. September 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), On Stage Entertainment
Umfangreiche Neuigkeiten vom „Follow That Dream“-Sammlerlabel
Sehr umfangreiche und interessante Neuigkeiten gibt es vom offiziellen „Sony“-eigenen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“. Gestern Abend hat das Unternehmen seinen detaillierten Veröffentlichungsfahrplan für diesen Herbst bekannt gegeben. Demnach wird „FTD“ etwa Mitte Oktober 2013 folgende drei neue Produkte veröffentlichen:
Erstens die Doppel-CD „The On Stage Season“ mit der Opening Show und der Closing Show von Elvis’ zweitem Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas, das im Januar/Februar 1970 stattgefunden hatte und auf das triumphale Debüt-Gastspiel vom Juli/August 1969 im „International“ gefolgt war, mit dem Elvis sein grandioses Comeback Ende der 60er Jahre gekrönt hatte. „The On Stage Season“ – der Album-Titel spielt natürlich auf die allererste Platte mit Live-Aufnahmen aus dem Gastspiel an, die im Juni 1970 als „On Stage – February, 1970“ erschienen war – wird die Opening Show vom 26. Januar 1970 und die Closing Show vom 23. Februar 1970 als bearbeitete vollständige Soundboard-Mitschnitte präsentieren. Eingefleischte Sammler wird dies nicht unbedingt vom Hocker reißen, denn die Aufnahmen der beiden sehr starken Konzerte kennt man schon von früheren inoffiziellen Veröffentlichungen mehrerer Bootleg-Label. Allerdings ist es gut, dass die tollen Shows dank „FTD“ nun auch einer etwas breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. „The On Stage Season“ wird im beliebten 17 cm-Großformat mit 16-seitigem Booklet dargereicht werden.
Zweitens die Doppel-CD „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“, die auf die Doppel-CD „G. I. Blues (Vol. 1)“ vom Juli 2012 folgt und noch mehr rare Outtakes aus den Filmsoundtrack-Sessions zu Elvis’ 1960er Erfolgs-Spielfilm „G. I. Blues“ enthalten wird, der in Teilen Europas, darunter auch Deutschland, seinerzeit unter dem Titel „Café Europa“ gelaufen war. „FTD“ wird auch „Café Europa – G. I. Blues, Vol. 2“ im 17 cm-Großformat mit 16-seitigem Booklet präsentieren.
Drittens die Vinyl-Doppel-LP „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“ als Leckerbissen speziell für die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Fans. Das Album bringt umfangreiche Outtakes aus Elvis’ legendären Studio-Sessions im „American Sound Studio“ in Memphis vom Januar/Februar 1969 zu Gehör, die man allerdings ausnahmslos schon von der diesjährigen „FTD“-Doppel-CD „From Elvis In Memphis“ kennt.
Auf die vorgenannten drei neuen Produkte will „FTD“ bereits im November 2013 zwei weitere Veröffentlichungen folgen lassen, unter denen sich dann auch die CD-Neuauflage von Elvis’ letztem Album „Moody Blue“ befinden wird, die nach ursprünglicher Planung schon mit der Oktober-Produktpalette kommen sollte.
Datum: 14. September 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)


CD „Elvis At Stax“ in belgischer Album-Chart wieder gestiegen
Wie schnell sich manche Dinge doch ins Positive drehen können! Nach den etwas enttäuschenden internationalen Elvis-Chart-Ergebnissen der vergangenen Woche sieht es schon in dieser Woche wieder viel besser aus für den King. Nachdem wir gestern bereits vermelden konnten, dass die alte CD „Heart & Soul“ ein Comeback in der US-Album-Chart geschafft hat, können wir heute berichten, dass die aktuelle CD „Elvis At Stax“ sich auch in der sechsten Woche in der Album-Chart Belgiens behauptet hat. Doch nicht nur das: Nach dem tiefen Fallen von Platz 68 auf Platz 115 in der Vorwoche, das erfahrungsgemäß ein baldiges Herausfallen aus der Liste anzudrohen schien, ist „Elvis At Stax“ überraschend jetzt wieder auf Platz 98 in Belgien gestiegen. Klasse, kann man da nur sagen!
Datum: 14. September 2013 – Quelle: Ultratop
CD „The Real... Elvis“ kehrt erneut in die Album-Chart Irlands zurück
Als wir vor acht Tagen an dieser Stelle über das Ausscheiden der über zwei Jahre alten Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ aus der Album-Chart Irlands berichten mussten, schrieben wir bereits, dass nach der Erfahrung der letzten beiden Jahre eine baldige Rückkehr der Platte in die irische Chart durchaus erfolgen kann. Und schwups, schon in dieser Woche ist genau das passiert! In der heute veröffentlichten neuen Album-Chart des Inselstaates wird „The Real... Elvis“ nämlich als Wiedereinsteiger auf Platz 79 geführt. Die Gesamtlaufzeit der CD in der Liste steigerte sich damit auf nunmehr 85 Wochen – ein Super-Ergebnis, das den aus Sicht eines Elvis-Fans höchst erfreulichen Blick in die internationalen Hitparaden an diesem Wochenende komplettiert.
Datum: 14. September 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis überschreitet Marke von neun Millionen ‚Likes’ bei „Facebook“
Wie präsent und aktuell Elvis Presley auch heute, 36 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod, immer noch in praktisch allen Bereichen unseres Lebens und unserer Kultur ist, sieht man unter anderem an seiner immensen Präsenz beim sozialen Internet-Netzwerk „Facebook“. Auch „The King’s World“ ist bekanntlich seit geraumer Zeit mit einem Ableger bei „Facebook“ vertreten, den man hier (oder über den „Facebook“-Button unten auf jeder Einzel-Page unserer TKW-Internetseite) erreichen kann und der in relativ kurzer Zeit zwischen fünfhundert und über tausend tägliche Besucher sowie fast 1600 generelle „Gefällt mir“-Angaben (so genannte „Likes“) erhalten hat. Dieser große Erfolg freut uns natürlich sehr, ist aber noch gar nichts im Vergleich zu dem, was die Person Elvis Presley selbst, die bei „Facebook“ durch Elvis Presley Enterprises (EPE) repräsentiert wird, dort erreicht. So überschritt die „Like“-Zahl für Elvis Presley bei dem Netzwerk in dieser Woche die unglaubliche Marke von neun Millionen! Mit anderen Worten: Alleine bei „Facebook“ haben über neun Millionen Menschen angegeben, dass sie Elvis-Fan sind oder zumindest Elvis Presley sehr mögen. Und bitte, wir stellen noch mal fest: Wir schreiben nicht das Jahr 1956, 1961 oder 1973. Wir haben 2013. Elvis Presley, unvergessener King of Entertainment!
Datum: 14. September 2013 – Quellen: Facebook, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Graceland bei „USA Today Travel“ zur größten Sehenswürdigkeit Amerikas gewählt
Am 4. September 2013 hatten wir hier in den „Elvis-News“ über eine große Internet-Umfrage des amerikanischen Reiseratgebers „USA Today Travel“ berichtet, bei der unter dem Titel „Best Iconic American Attractions“ die größten und beliebtesten amerikanischen Sehenswürdigkeiten gesucht wurden. Mittlerweile ist die Abstimmung abgeschlossen und hat „USA Today Travel“ das Ergebnis ausgewertet und bekannt gegeben. Demnach hat Elvis’ Villa Graceland in Memphis das Voting klar gewonnen und gilt nun zumindest unter den „USA Today Travel“-Lesern als Sehenswürdigkeit Nummer 1 Amerikas! Das prachtvolle Zuhause des King siegte vor dem „Mount Rushmore“ in South Dakota und einer weiteren Memphis-Attraktion mit dem „National Civil Rights Museum“. Beim Endergebnis überraschte, dass einige Favoriten auf eine Top-Platzierung am Ende auf hintere Plätze kamen wie die „Freiheitsstatue“ von New York City (Platz 5), die „Golden Gate Bridge“ in San Francisco (Platz 8) und das „Weiße Haus“ in Washington, das verblüffender Weise noch nicht mal die Top Ten erreichte.
Datum: 14. September 2013 – Quelle: USA Today Travel
Comeback des King in der Album-Chart der USA!
Na, wer sagt’s denn: Nach dem hinsichtlich der Charts eher etwas enttäuschenden zurückliegenden Wochenende sieht es jetzt für den unvergessenen Elvis Presley gleich schon wieder besser aus. In seinem Heimatland USA nämlich hat der King ein Comeback in der Album-Chart geschafft! Die altbekannte und vor allem in Nordamerika stets sehr beliebte Love-Song-Zusammenstellung „Heart & Soul“ kehrte auf Platz 187 in die heute veröffentlichte neue Liste der 200 meistverkauften und meistgespielten Alben der USA zurück. Die Gesamtlaufzeit der CD in dieser wichtigsten Album-Chart der Welt beträgt damit jetzt fünf Wochen mit Platz 172 als bislang höchster Notierung.
Datum: 13. September 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Flut neuer Gold- und Platin-Auszeichnungen für Elvis in Großbritannien
Was in den USA die „Recording Industry Association Of America (RIAA)“ mit ihren offiziellen Gold- und Platin-Auszeichnungen für Tonträger (CDs, MCs, Vinyl-Schallplatten) ist, ist in Großbritannien die „British Phonographic Industry (BPI)“. Diese Organisation hat nun ihre diesjährigen Auszeichnungen verliehen, und es ist ohne jede Übertreibung sensationell, welche neue Flut von Gold- und Platin-Zertifizierungen Elvis Presley dabei erhielt. So wurden folgende Elvis-CDs für ihre Verkäufe von der „BPI“ mit Platin ausgezeichnet, das ab 300 000 verkaufte Einheiten vergeben wird: Fünffaches Platin (!) für „Elvis – 30 # 1 Hits“, einfaches Platin für „Elvis By The Presleys“ und ebenfalls einfaches Platin für „Always On My Mind – The Ultimate Love Songs Collection“. Dazu erhielten diese Elvis-CDs Gold für 100 000 verkaufte Einheiten: „Love, Elvis“, „Elvis – The King“, „Elvis Presley – Original Recordings“ (aus der Reihe „Icons“), „Elvis – 2nd To None“, „Christmas Peace“, „The 50 Greatest Love Songs“, „Love Songs“ und „The All Time Greatest Hits“. Mehr als 36 Jahre nach dem Tod von Elvis Presley sind die Zertifizierungen ein weiterer eindrucksvoller Beleg dafür, dass der ‚Junge aus Memphis’ auch heute noch aktueller, präsenter und erfolgreicher ist als die meisten lebenden Künstler.
Datum: 13. September 2013 – Quelle: British Phonographic Industry (BPI)
Inoffizielle neue Elvis-Live-CD „Keep On Turnin’“ erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt ist die schon vor knapp einem Monat angekündigte neue Elvis-Live-CD „Keep On Turnin’“ erschienen. Das Album kommt von dem inoffiziellen Label „Touchdown Productions“ und ist dessen bereits zwanzigstes Elvis-CD-Produkt. „Keep On Turnin’“ enthält wie geplant einen vollständigen und tonqualitativ guten Publikumsmitschnitt von Elvis’ bislang noch unveröffentlichter Dinner Show vom 26. August 1971 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas. Als Bonus gibt es noch fünf Tracks aus der Dinner Show des 31. August 1971 dazu, die ebenfalls von einem bis dato unentdeckten Tonband-Mitschnitt stammen. Zumindest in der nun vorliegenden guten Klangqualität waren auch diese Aufnahmen bislang noch nicht zu hören gewesen. „Touchdown“ präsentiert „Keep On Turnin’“ in einem herkömmlichen Jewel-Case mit 16-seitigem Booklet.
Datum: 12. September 2013 – Quelle: Elvis On CD
Noch ein neues Mix-Album aus Weihnachtsliedern und weltlichen Songs angekündigt
Nur wenige Tage nach der Ankündigung der CD „Elvis Christmas – Hits And Ballads“ des britischen Labels „Xtra“, die Elvis’ 1957er Weihnachts- und Gospel-Lieder mit weltlichen Titeln des King koppeln wird (s. unsere Meldung vom 8. September 2013), ist die baldige Veröffentlichung eines weiteren Albums dieser Art angekündigt worden. Diesmal handelt es sich um eine Doppel-CD mit dem Titel „It’s A Rock’n’Roll Christmas“, die zu den 12 genannten Christmas- und Gospel-Songs von 1957 noch 24 weltliche Songs von Elvis ergänzt, so dass insgesamt 36 Lieder auf dem Endprodukt zu finden sein werden. Die Doppel-CD wird als Co-Produktion des britischen Billig-Labels „Go Entertainment“ und der deutschen Firma „H’art Musik-Vertrieb“ aus Marl am 18. Oktober 2013 in Europa auf den Markt kommen.
Datum: 12. September 2013 – Quellen: Go Entertainment, H’art Musik-Vertrieb
Viertägiges „South Carolina Elvis Festival“ ab heute in den USA
Ganz im Zeichen von Elvis Presley (und seiner zahlreichen Imitatoren) steht ab heute und bis zum kommenden Sonntag die amerikanische Kleinstadt Newberry im US-Bundesstaat South Carolina. Beim „South Carolina Elvis Festival“, veranstaltet vom Unternehmen „Sherry Management“ mit Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE), steht der zweite Vorrundenwettbewerb der ‚neuen Saison’ des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im Mittelpunkt des Programms. Dazu kommen zwei Konzerte von bereits etablierten Stars der Elvis-Imitatoren-Szene: Ben Portsmouth will am morgigen Freitag ein Las Vegas-Konzert von Elvis aus Anfang der 70er Jahre darstellen, während Shawn Klush am übermorgigen Samstag Elvis’ weltberühmtes „Aloha From Hawaii“-TV-Konzert von 1973 nachspielen wird. Nach diesen Gaststar-Konzerten darf bei Aftershow-Partys in Form von Elvis-Discos zur Musik des echten King in die Nacht getanzt werden. Ort des Geschehens ist an allen Tagen das „Newberry Opera House“ in Newberry/South Carolina, wo das „South Carolina Elvis Festival“ vom heutigen Donnerstag, dem 12. September 2013, bis zum kommenden Sonntag, dem 15. September 2013, stattfinden wird.
Datum: 12. September 2013 – Quelle: Sherry Management
Letzte Exemplare des Posters vom „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“
Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis hat mitgeteilt, dass sich die Poster des diesjährigen „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“ sensationell gut verkauft haben und dass nur noch wenige Exemplare übrig sind. Nachdem schon zur Entstehung des Mosaiks über 10 000 Elvis-Fans aus 27 Ländern der Erde ihre Fotos beigesteuert hatten (Rekordbeteiligung), haben in der Folge mehrere Tausend Menschen die gedruckte Poster-Ausführung bestellt. Restexemplare sind noch erhältlich zum Preis von 19,95 US-Dollar zuzüglich Porto und Versand beim EPE-Partner „Fan Mosaics“ unter www.fanmosaics.com/elvis68.
Datum: 11. September 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Lebensgroße Bronze-Statue für Elvis und John Wilkinson in Springfield in Planung
In den USA hat eine Gruppe von Elvis-Fans und John Wilkinson-Freunden unter der Leitung eines Ted Hutchens die Absicht, in Johns Heimatstadt Springfield/Missouri eine bronzene Statue zu Ehren des King und seines im Januar dieses Jahres 2013 verstorbenen Rhythmusgitarristen der 70er Jahre zu errichten. Die Statue soll die allererste Begegnung der beiden Künstler und Freunde darstellen, die schon am 17. Mai 1956 anlässlich eines frühen Elvis-Tournee-Konzertes in Springfield stattgefunden hatte, das John Wilkinson als damals 11-jähriger Junge besucht hatte. Eine erste Skizze für die Statue ist jetzt vorgestellt worden (s. Abbildung). Eingeweiht werden soll das Denkmal aber offenbar erst im Mai 2016, wenn das frühe Springfield-Gastspiel von Elvis sein 60-jähriges Jubiläum hat.
Datum: 11. September 2013 – Quellen: Ted Hutchens, Fanclub „Elvis Matters“
Neues großes Elvis-Tribut-Konzert von Ingo Radtke im Oktober in München
Ein weiteres großes Elvis-Tribut-Konzert hat der beliebte süddeutsche Elvis-Imitator Ingo Radtke für den nächsten Monat Oktober 2013 angekündigt. Die Veranstaltung wird den Titel „Elvis Las Vegas Memories“ tragen und am 18. Oktober 2013 in der bayrischen Metropole München stattfinden. Ingo Radtke präsentiert dabei zu Ehren des unvergessenen King of Entertainment eine zweiteilige Show, in deren erstem Abschnitt Elvis’ Millionen-Hits der Jahre von 1969 bis 1972 von „In The Ghetto“ bis „Burning Love“ im Mittelpunkt der Darbietung stehen werden. Der zweite Teil ist den fantastischen Balladen, Evergreens und Hymnen von „My Boy“ bis „My Way“ gewidmet, die Elvis’ Konzerte in den Jahren von 1973 bis 1977 besonders geprägt hatten. Ingo Radtke wird alle Songs in seinem ganz persönlichen Stil und im Halbplayback-Verfahren darbringen. Location von „Elvis Las Vegas Memories“ ist das „Kulturhaus Neuperlach“ auf dem Hanns-Seidel-Platz 1 in 81737 München (Stadtteil Neuperlach), wo die Veranstaltung am Freitag, dem 18. Oktober 2013, ab 20.00 Uhr stattfinden wird. Eintrittskarten zu Preisen zwischen 8,- und 6,- Euro sind erhältlich direkt über das „Kulturhaus Neuperlach“ unter der Ticket-Hotline 089 - 638 918 43. „The King’s World“ unterstützt offiziell das Elvis-Tribut-Konzert unseres langjährigen Mitglieds bzw. registrierten Stammgastes Ingo Radtke und wünscht schon jetzt allen Besuchern und Fans viel Freude bei der Veranstaltung in Erinnerung an den King!
Datum: 11. September 2013 – Quellen: Ingo Radtke, Kulturhaus Neuperlach
Neue große Auktion von Elvis-Memorabilia in den USA
Noch in diesem Monat September 2013 wird das große amerikanische Auktionshaus „Gotta Have It Collectibles“ mit Sitz in New York City eine weitere umfangreiche Versteigerung von Elvis Presley-Memorabilia durchführen. Die neue Elvis-Verkaufsrunde wird in die nächste Auflage der Veranstaltungsreihe „The Rock & Roll Pop Culture Auction“ des New Yorker Unternehmens eingebettet sein und als reine Online-Versteigerung im Internet über die Bühne gehen. Aus der Elvis-Geschichte werden eine ganze Reihe sehr wertvoller Stücke angeboten werden, die – wie es bei den renommierten Unternehmen der Auktionsbranche üblich ist – alle mit Echtheitszertifikaten präsentiert werden. Zur Elvis-Sektion der kommenden Veranstaltung gehören u. a. ein Werbeplakat für Elvis’ Tournee-Konzert im „Multnomah Stadium“ in Portland/Oregon am 2. September 1957, ein rotes Sakko von Elvis aus seinem Spielfilm-Klassiker „King Creole“ von 1958, ein zweiteiliger brauner Samtanzug mit weiß-braunem Schal aus Elvis’ Privatgarderobe der 70er Jahre und ein goldener Diamantring aus Elvis’ privater Schmuckkollektion. „Gotta Have It Collectibles“ hat das genannte 1957er Konzertplakat für Elvis’ Show in Portland geschickt in sein eigenes Werbeposter für die Auktion eingebaut (s. Abbildung) und wird die „Rock & Roll Pop Culture Auction“ zwischen dem 18. und dem 27. September 2013 via Internet durchführen. Insgesamt werden über 500 Stücke aus der gesamten Rock- und Pop-Musik-Geschichte bei der Veranstaltung unter den Hammer kommen.
Datum: 10. September 2013 – Quelle: Gotta Have It Collectibles
Multi Media-Event „Elvis – Die Show 2013“ in Berlin erfolgreich zu Ende gegangen
Am vergangenen Wochenende ist das große Multi Media-Event „Elvis – Die Show 2013“ im „Hotel Estrel“ in Berlin erfolgreich zu Ende gegangen. Seit Elvis’ 36. Todestag am 16. August 2013 hatte es insgesamt 18 Vorstellungen von „Elvis – Die Show 2013“ im „Festival Center“ der renommierten Location in der Bundeshauptstadt gegeben, die ausnahmslos gut besucht waren und am Abschlusswochenende noch einmal viel Beifall der Besucher erhielten. Nach einer kompletten Neugestaltung des Ablaufs der Show, die den Musical-Charakter der Darbietung deutlich verstärkt hatte, war „Elvis – Die Show“ noch während des laufenden Gastspiels in „Elvis – Das Musical“ umbenannt worden. „The King’s World“ hatte das Projekt, in dessen Mittelpunkt wie gewohnt Top-Elvis-Darsteller Grahame Patrick stand, wie schon in den Jahren 2009 und 2010 als Partner unterstützt und war mit seinem Team zeitweise auch vor Ort in Berlin dabei gewesen.
Datum: 10. September 2013 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert
Britische Sängerin Susan Boyle singt künstliches Weihnachts-Duett mit Elvis
Die ‚spätberufene’ britische Spitzensängerin Susan Boyle (52, Foto) hat wie beispielsweise schon zuvor Lisa Marie Presley, Céline Dion und Martina McBride ein künstliches Duett mit Elvis Presley aufgenommen. Bei dem mit moderner Technik im Studio entstandenen Duett handelt es sich um das Weihnachtslied „O Come, All Ye Faithful“, das Elvis im Oktober 1971 auf seiner Weihnachts-LP „The Wonderful World Of Christmas“ veröffentlicht hatte und das im November 1971 auch die B-Seite der Single-Auskopplung „Merry Christmas Baby“ gewesen war. Die künstliche Duett-Fassung des Songs wird als Eröffnungslied auf der kommenden CD „Home For Christmas“ zu hören sein, die Susan Boyle im November 2013 herausbringen wird. Anlässlich der Aufnahme des Duetts bekannte die Britin, eine große Elvis-Verehrerin zu sein, deren Vater bereits ein Riesen-Elvis-Fan war, weswegen sie mit Elvis-Musik aufgewachsen sei.
Datum: 10. September 2013 – Quellen: Susan Boyle, Elvis-Express
CD „Elvis At Stax“ auch aus Album-Chart Australiens ausgeschieden
Nun ist es leider auch im fernen Australien passiert: Nach zwei Wochen in der australischen Album-Chart mit Platz 43 zum Einstieg vor zwei Wochen und Platz 41 als höchster Notierung vor einer Woche ist die aktuelle CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ in dieser Woche aus der 50 Positionen umfassenden australischen Album-Chart ausgeschieden. Damit ist Belgien das letzte Land der Welt, in dem „Elvis At Stax“ noch in der Alben-Hitparade vertreten ist. Dort liegt „Elvis At Stax“ zurzeit noch auf Rang 115 von 200 Positionen, wie wir bereits vorgestern gemeldet hatten.
Datum: 9. September 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte Elvis-Doppel-CD ohne Elvis-Songs erschienen
Die britische Plattenfirma „Chrome Dreams“ hat ihre angekündigte neue Doppel-CD „The Memphis Blues Collection – Elvis Presley & The Songs That Drove Him Wild“ auf dem weltweiten Markt veröffentlicht. Das Album sieht auf den ersten Blick wie eine weitere neue Elvis-Platte aus, enthält tatsächlich aber KEINE von Elvis Presley selbst gesungenen Songs. Stattdessen präsentiert „The Memphis Blues Collection – Elvis Presley & The Songs That Drove Him Wild“ eine Sammlung von insgesamt 56 Blues- und Rhythm’n’Blues-Songs aus den 40er und 50er Jahren, die seinerzeit den noch ganz jungen Elvis begeistert und beeinflusst hatten wie „That’s All Right“, „So Glad You’re Mine“ und „My Babe Left Me“ von Arthur Crudup, „Mystery Train“ von Little Junior’s Blue Flames, „Rocket 88“ von Jackie Brenston & His Delta Cats, „Three O’ Clock Blues“ von B. B. King und „Bear Cat“ von Rufus Thomas. Die Doppel-CD ist somit mehr für solche Elvis-Fans empfehlenswert, die sich nicht nur für Elvis alleine sondern auch für seine tieferen musikalischen Wurzeln und Inspirationen interessieren.
Datum: 9. September 2013 – Quellen: Chrome Dreams Media, Amazon
Ausgabe 5 von „The Elvis Files Magazine“ in Vorbereitung
Der fleißige Norweger Erik Lorentzen arbeitet gegenwärtig nicht nur wie berichtet am siebten und damit letzten Buch seiner Super-Buchreihe „The Elvis Files“, sondern bereitet mit seinem Team auch die Publikation von Ausgabe 5 seiner Elvis-Magazinreihe „The Elvis Files Magazine“ vor. Zu den Hauptreportagen im kommenden Heft wird dabei eine Foto-Story über Elvis’ Urlaubsabstecher nach Las Vegas im November 1956 gehören, wo der gerade zum König des Rock’n’Roll aufgestiegene Jung-Star u. a. die damals 18-jährige Rockabilly-Sängerin Alis Lesley traf, die seinerzeit zum ‚weiblichen Elvis Presley’ aufgebaut werden sollte. Erik Lorentzen will „The Elvis Files Magazine, Issue 5“ möglichst noch in diesem Monat September 2013 fertig stellen.
Datum: 9. September 2013 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Elvis’ Filmklassiker „Blue Hawaii“ morgen Vormittag wieder im deutschen Fernsehen
Der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ setzt seine Elvis-Spielfilm-Wiederholungen munter fort. Am morgigen Dienstagvormittag, dem 10. September 2013, zeigt der Sender ab 11.05 Uhr ein weiteres Mal den Streifen „Blue Hawaii“ (dt. Titel „Blaues Hawaii“) von 1961. Der bei der Filmgesellschaft „Paramount“ gedrehte Film mit Elvis Presley und Joan Blackman in den Hauptrollen (s. Szenenfoto) gilt als erfolgreichster von allen Spielfilmen des King und wird – wie das Beispiel „Kabel Eins Classics“ zeigt – noch heute immer wieder gerne auch im Fernsehen gezeigt.
Datum: 9. September 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Wiederveröffentlichung des Album-Klassikers „Pot Luck With Elvis“ als Billig-CD in Frankreich
Das französische Billig-Label „RDM Édition“ hat nach dem Film-Soundtrack-Album „Girls! Girls! Girls!“ einen weiteren Album-Klassiker von Elvis aus dem Jahr 1962 auf CD neu herausgebracht, nämlich „Pot Luck With Elvis“. Die Wiederveröffentlichung hat die Frontcover-Gestaltung der originalen LP-Vorlage vom Juni 1962 in der Weise ein wenig verändert, dass das Album nicht mehr nur einfach „Pot Luck With Elvis“ heißt, sondern sich jetzt „Pot Luck With Elvis Presley“ nennt, wofür die Song-Auflistung auf der Cover-Vorderseite weggelassen worden ist. Vom Inhalt entspricht die CD allerdings genau der 1962er Original-LP mit 12 Songs von „Kiss Me Quick“ bis „That’s Someone You Never Forget“. Von Elvis’ regulären Plattenfirmen „RCA“/„BMG“ bzw. später „Sony Music“ hatte es bereits seit 1999 mehrere CD-Versionen von „Pot Luck With Elvis“ gegeben, die meist mit passenden Bonus-Tracks aufgewertet waren.
Datum: 8. September 2013 – Quelle: RDM Édition
Mix aus Weihnachtsliedern und weltlichen Songs auf angekündigter britischer Elvis-CD
Eine weitere neue Elvis-Billig-CD, die ebenso wie die französische Billig-Variante von „Pot Luck With Elvis“ eigentlich niemand braucht, wird in Kürze in Großbritannien veröffentlicht werden. Es handelt sich um eine CD mit dem Titel „Elvis Christmas – Hits And Ballads“, die die 12 Christmas- und Gospel-Songs von Elvis’ 1957er Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ mit einem Sammelsurium von 12 weltlichen Elvis-Songs aus den Jahren 1956 bis 1962 von „Heartbreak Hotel“ über „I Need Your Love Tonight“ und „Can’t Help Falling In Love“ bis „She’s Not You“ koppelt. Die CD „Elvis Christmas – Hits And Ballads“ wird vom Label „Xtra“ herausgebracht werden und soll am 23. September 2013 im britischen Handel veröffentlicht werden, von wo sie über die branchenüblichen Importwege auch nach Kontinentaleuropa kommen wird.
Datum: 8. September 2013 – Quelle: Amazon
Cliff Richard präsentiert Tribut an Elvis und den Rock’n’Roll auf seinem 100. Album
Sein 55-jähriges Jubiläum im Show-Business feiert in diesem Jahr 2013 der weltbekannte britische Rock’n’Roll- und Pop-Star Cliff Richard. Der mittlerweile fast 73-jährige Sänger, der seine überaus erfolgreiche Karriere 1958 mit der Single „Move It“ begonnen hatte, ist heute einer der letzten Stars der Rock’n’Roll-Ära der 50er Jahre, der immer noch voll aktiv ist. Zum Jubiläum hat der Brite nun angekündigt, sein 100. Album zu veröffentlichen, das ein Tribut an die Anfänge vor 55 Jahren und an seine Vorbilder sein wird, unter denen Elvis Presley seit jeher herausragte. Das Album wird den Titel „The Fabulous Rock’n’Roll Songbook“ tragen und neu eingespielte Versionen von 15 Rock’n’Roll-Klassikern enthalten, darunter die Elvis-Songs „Stuck On You“ und „Such A Night“, ein Medley der Elvis-Hits „Teddy Bear“ und „Too Much“ sowie die auch von Elvis gesungenen Titel „Rip It Up“ und „Johnny B. Goode“. An Elvis erinnern zudem der pink-grüne Cliff Richard-Namenszug auf dem Frontcover, der exakt der Farbgebung des Namenszuges von Elvis Presley auf dessen 1956er Debüt-Album entspricht, sowie Cliffs typische Elvis-Pose auf dem Cover-Foto. Cliff Richards CD „The Fabulous Rock’n’Roll Songbook“ wird am 11. November 2013 bei der Plattenfirma „Rhino Entertainment“ erscheinen.
Datum: 8. September 2013 – Quellen: Cliff Richard, Rhino Entertainment
Verfilmung des Bestsellers „Last Train To Memphis“ endlich auf dem Weg
Seit vielen Jahren bereits ist es immer wieder in der Diskussion gewesen, das hervorragende Bestseller-Buch „Last Train To Memphis – The Rise Of Elvis Presley“ von Peter Guralnick aus dem Jahr 1995 zu verfilmen, das in sehr seriöser Art und äußerst detaillierter Form die frühen Jahre Elvis Presleys von der Geburt im Jahr 1935 bis zum Beginn der Militärdienstzeit im Jahr 1958 dokumentiert. Nun endlich scheinen die Verfilmungspläne konkret auf den Weg zu kommen. Dabei zeigt es sich, dass die Gerüchte um die angeblichen Pläne des Rock-Altstars Mick Jagger von der legendären britischen Rock-Gruppe „The Rolling Stones“, eine Elvis-Filmbiografie zu produzieren (s. unsere Meldung vom 15. Juni 2013), keineswegs nur Gerüchte sind, sondern mit den Verfilmungsplänen von „Last Train To Memphis“ unmittelbar zu tun haben. Und so ist der gegenwärtige Stand der Dinge dieser: Die Verfilmung wird von Mick Jaggers Produktionsfirma „Jagged Films“ in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Fox 2000 Pictures“ erfolgen, einem Ableger der großen amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“. Als ausführender Produzent ist Steve Bing benannt worden (bekannt u. a. von dem „Rolling Stones“-Konzertfilm „Shine A Light“), als Regisseur wurde Kevin MacDonald gewonnen (bekannt vor allem durch seine Bob Marley-Filmbiografie „Marley“), und das Drehbuch basierend auf „Last Train To Memphis“ wird von John Fusco beigesteuert werden.
Die schwierigste Angelegenheit eines jeden biografischen Spielfilms über Elvis Presley war und ist immer die Besetzung der Elvis-Rolle. Mick Jagger und seine Mitstreiter wollen dieses Kardinalproblem durch ein Casting lösen, bei dem sich Interessenten via Internet bewerben können. Als Bewerbungsvoraussetzungen werden eine schauspielerische Grundausbildung, Ähnlichkeit mit dem jungen Elvis und die Fähigkeit genannt, beim Casting sechs bis acht Elvis-Songs aus den Jahren von 1954 bis 1957 so Elvis-ähnlich wie möglich zu singen. Alle Detailinfos zur Bewerbung finden sich auf der Internetseite www.youngelviscasting.com. Ob sich auf diese Weise eine wirkliche gute Besetzung der Elvis-Rolle finden lässt, bleibt abzuwarten. Jedenfalls werden wir über das Projekt zu gegebener Zeit natürlich wieder berichten.
Datum: 8. September 2013 – Quellen: Jagged Films, Young Elvis Casting, Elvis Infonet

Elvis in den internationalen Charts (I): Kein neuer Erfolg in den USA
Es gibt Zeiten, da macht der Blick in die Hitparaden unseres Planeten richtig Freude und treibt einem als Elvis Presley-Fan 36 Jahre nach dem viel zu frühen Tod des King fast schon Freudentränen in die Augen, nämlich dann wenn der unvergessene Champion der Rock- und Pop-Musik mal wieder neue Triumphe in den Charts feiert, von denen die meisten lebenden Künstler nur träumen können. An diesem Wochenende jedoch ist dies leider nicht so ganz der Fall, denn aktuell ist Elvis in kaum noch einer relevanten Liste vertreten. Das Fehlen von Elvis beginnt in seinem Heimatland USA, in dessen 200 Positionen umfassender Album-Chart in dieser Woche bedauerlicher Weise weder die aktuelle CD „Elvis At Stax“ auftaucht noch eine der älteren Elvis-CDs, die zuletzt in der Liste immer wieder mal verblüffende Achtungserfolge erringen konnten wie „Heart & Soul“, „The Essential Elvis Presley“ oder „An Afternoon In The Garden“.
Datum: 7. September 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“

Elvis in den internationalen Charts (II): „Stax“-CD behauptet sich in Belgien
In Europa gibt es an diesem Wochenende wenigstens noch ein Land, in dem die aktuelle CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ noch in der Album-Chart platziert ist, und das ist unser westliches Nachbarland Belgien. Dort konnte sich das Album mit einem ‚Best of’ der 1973er Elvis-Sessions im „Stax-Studio“ von Memphis auch in der fünften Woche in der Liste behaupten. Allerdings ging es vom starken Platz 68 der Vorwoche diesmal ziemlich weit nach unten, nämlich auf Platz 115. Nicht mehr vertreten ist „Elvis At Stax“ dagegen nun auch in der Schweiz. Schon in der Vorwoche hatte in der dortigen Album-Chart das Absacken auf Platz 98 von 100 Positionen ein baldiges Herausfallen befürchten lassen. In dieser Woche nun bewahrheitete sich diese Befürchtung und ist „Elvis At Stax“ nicht mehr in der Chart zu finden.
Datum: 7. September 2013 – Quellen: Ultratop, Swiss Charts, diverse
Elvis in den internationalen Charts (III): „The Real... Elvis“ in Irland ausgeschieden
Der aus Sicht eines Elvis-Fans im Moment eher unerfreuliche Rundblick durch die Hitparaden der Welt wird komplettiert durch das Ergebnis aus Irland, wo die dort so beliebte 2011er CD „The Real... Elvis“ in dieser Woche nach einer Gesamtlaufzeit von sagenhaften 84 Wochen etwas überraschend aus der Album-Chart ausgeschieden ist. In der vergangenen Woche hatte die CD mit 30 Elvis-Hits aus den 50er und frühen 60er Jahren immerhin noch auf Platz 68 gestanden. Allerdings ist ein Chart-Comeback von „The Real... Elvis“ in Irland in naher Zukunft keineswegs ausgeschlossen, denn bereits in der Vergangenheit war die Platte immer wieder mal aus der Liste herausgefallen, um kurze Zeit später eine Rückkehr wie Phönix aus der Asche zu erleben. Demzufolge sind die genannten 84 Wochen Chart-Präsenz auch nicht an einem Stück zustande gekommen, sondern stellen eine in mehreren Etappen erfolgte Gesamtlaufzeit der CD in der irischen Album-Chart dar.
Datum: 7. September 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Bücher: Abschluss der „The Elvis Files“-Super-Buchreihe mit Volume 7 im Dezember 2013
Der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Buchautor Erik Lorentzen hat mitgeteilt, dass er seine weltweit stark beachtete Super-Buchreihe „The Elvis Files“ wie geplant im Dezember dieses Jahres 2013 mit dem siebten und damit letzten Werk der Serie vervollständigen wird. „The Elvis Files, Volume 7“ wird dann in gewohnter Ausführlichkeit und mit unzähligen teilweise noch unbekannten Fotos die letzten vier Jahre im Leben und in der Karriere des King of Entertainment umspannen, also die Zeit von 1974 bis 1977. Die genauen Dimensionen des Abschlussbuches stehen noch nicht fest, doch haben Lorentzen und der wie bei den vorhergehenden sechs „Elvis Files“-Büchern eng mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ schon einmal das voraussichtliche Cover-Design von „The Elvis Files, Vol. 7: 1974 - 1977“ vorgestellt (s. Abbildung). Seit 2010 hatten der Autor und der Verlag bereits die Bücher „The Elvis Files, Vol. 1: 1953 - 1956“, „... Vol. 2: 1957 - 1959“, „... Vol. 3: 1960 - 1964“, „... Vol. 4: 1965 - 1968“, „... Vol. 5: 1969 - 1970“ und zuletzt im August 2013 „... Vol. 6: 1971 - 1973“ publiziert. Zusammengenommen ist die Reihe die mit Abstand größte und ausführlichste Dokumentation des Lebens und Schaffens von Elvis Presley, die es jemals in gedruckter Form gegeben hat.
Datum: 7. September 2013 – Quellen: Erik Lorentzen/The Elvis Files, KJ Consulting
Ungewöhnliche Reise: „Elvis Fans Holy Land Tour“ von EPE im Frühjahr 2014
Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis bietet den Elvis-Fans immer wieder Veranstaltungen an, die auch außerhalb der alljährlichen Hauptprojekte „Elvis Birthday Celebration“ zur Feier von Elvis’ Geburtstag im Januar und „Elvis Week“ zum Begehen von Elvis’ Todestag im August die Erinnerung an den größten Entertainer aller Zeiten wach halten sollen. Zu diesen Zusatzveranstaltungen gehörten und gehören beispielsweise die „ELVIS – The Concert“-Tourneen, die „Elvis Cruise“-Hochseekreuzfahrten, die auch in diesem Jahr wieder stattfindende Mississippi-Binnenkreuzfahrt mit dem historischen Raddampfer „American Queen“ (s. unseren Vorbericht vom 2. September 2013) oder die „Elvis Presley Car Show“. Ein weiteres und besonders ungewöhnliches Veranstaltungsprojekt ist die „Elvis Fans Holy Land Tour“, die im Frühjahr 2014 ein weiteres Mal angesetzt ist und die auf den Spuren und tieferen Ursprüngen von Elvis’ Religiosität und Gospel-Liebe ins so genannte „Heilige Land“ nach Israel führen wird.
Terminiert ist die nächste „Elvis Fans Holy Land Tour“ auf 23. Februar bis 4. März 2014. Leider nicht mehr dabei sein werden Elvis’ originale frühere Gospel-Begleitsänger „Imperials“ und „Stamps“, doch ist mit Moderator Tom Brown zumindest ein bekanntes Gesicht der „Elvis Week“ mit von der Partie. Von New York City aus werden die Reiseteilnehmer nach Tel Aviv in Israel fliegen und von dort aus viele historische Orte der biblischen Geschichte wie Jerusalem, Nazareth, den See Genezareth und Caesarea besuchen, ehe der Rückflug nach New York City erfolgt. EPE bietet die „Elvis Fans Holy Land Tour“ wieder in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Israel Theme Tours“ aus Spring Hill/Tennessee an. Der Reisepreis beträgt 2999,- Dollar pro Person. Weitere Infos finden sich im Internet unter www.israelthemetours.com/elvis.
Datum: 7. September 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Israel Theme Tours
TKW: Nach Sommerurlaub mit voller Kraft voraus!
Haben Sie es gemerkt, liebe Elvis-Fans und TKW-Freunde? Während der vergangenen zwei Wochen hat sich die „The King’s World“-Leitung im Sommerurlaub am Meer befunden. Haben Sie nicht gemerkt? Gut so, sollten Sie ja auch nicht! Denn weder Elvis noch seine Fans haben eine längere Total-Pause verdient, und so mussten wir lediglich gestern rückreisebedingt einen Tag mit unserem täglichen Elvis-News-Service aussetzen. Umso mehr werden wir in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Partnern nun wieder mit voller Kraft voraussegeln, um Ihnen viele seit Jahren gewohnte aber auch neue Aktivitäten zu bieten, mit denen wir die Erinnerung an Elvis Presley auf würdige und zugleich moderne, lebendige Weise aufrecht erhalten möchten. Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!
Datum: 7. September 2013
Farbige Elvis-Vinyl-EPs in Sternform aus Großbritannien erschienen
Das einfallsreiche britische Billig-Label „Real Gone“ hat seine angekündigten farbigen Elvis-Vinyl-EPs in ungewöhnlicher Sternform auf dem europäischen Markt veröffentlicht. Die EPs mit den Titeln „Love Me Tender“ (rotes Vinyl), „Blue Moon“ (blaues Vinyl) und „It’s Now Or Never“ (weißes Vinyl) enthalten jeweils vier Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis 1962 und kosten im Handel je nach Angebot rund 14,- Euro. Die drei Platten folgen auf die herzförmigen und ebenfalls farbigen Vinyl-EPs „The Love Songs EP“, „The Blues EP“ und „The Purple EP“, die „Real Gone“ wie berichtet bereits in den Monaten April, Mai und Juli 2013 veröffentlicht hatte und die sich im Handel erstaunlich gut verkauft hatten.
Datum: 5. September 2013 – Quellen: Real Gone, Amazon

Neues Buch „The Little Book Of Elvis Law“ für 2014 angekündigt
Bereits sehr weit im Voraus ist ein weiteres neues Elvis-Buch angekündigt worden, das aus den USA kommen wird und erst im Frühling 2014 publiziert werden wird. Das Buch wird den Titel „The Little Book Of Elvis Law“ tragen und von einem Autor namens Cecil C. Kuhne III geschrieben sein, bei dem es sich hauptberuflich um einen erfolgreichen Rechtsanwalt aus Dallas/Texas handelt, der auf Wirtschafts-, Finanz-, Steuer- und Vertragsrecht spezialisiert ist. Folgerichtig hat sich Kuhne auch einen recht ungewöhnlichen Ansatz für sein Elvis-Buch genommen, nämlich das Leben und die Karriere des King anhand der geschäftlichen Seiten zu beleuchten, die dieses Leben und diese Karriere geprägt hatten und die Elvis-Welt bis heute prägen. So will Kuhne sowohl die geschäftlichen Verträge als auch die Gerichtsprozesse und deren Folgen untersuchen, die Elvis selbst geschlossen bzw. geführt hatte, oder die in seinem Namen von seinem Manager ‚Colonel’ Parker, seinen Anwälten und heute von Elvis Presley Enterprises (EPE) geschlossen bzw. geführt wurden und werden. Dieses Konzept ist sicherlich nicht jedermanns Sache, und das Ergebnis wird nicht jeden Elvis-Fan interessieren. Für Fans, die mehr über die rechtlichen Hintergründe der Karriere des King und der heutigen Elvis-Welt erfahren möchten, dürfte das Werk hingegen umso lesenswerter werden. „The Little Book Of Elvis Law“ von Cecil C. Kuhne III wird als englischsprachiges Taschenbuch mit einem Umfang von 156 Seiten im April 2014 von der „American Bar Association (ABA)“, einer großen US-Juristenvereinigung mit Sitz in Chicago/Illinois, publiziert werden. Die ISBN-Nummern des Werkes im internationalen Buchhandel lauten 10:1627221131 und 13:978-1627221139.
Datum: 5. September 2013 – Quellen: Cecil C. Kuhne III, American Bar Association (ABA)
Großveranstaltung „Elvis Explosion“ am kommenden Wochenende in den USA
Eine große Veranstaltung in Erinnerung an Elvis Presley wird am kommenden Wochenende in der Stadt La Crosse im US-Bundesstaat Wisconsin stattfinden. Headliner des dreitägigen Events mit dem Titel „Elvis Explosion“ ist Elvis’ früherer Road-Manager und enger Freund Joe Esposito, der in La Crosse für Interviews sowie Autogramm- und Fotostunden zu Verfügung stehen wird. Zum Programm gehört außerdem ein großer Elvis-Imitatoren-Wettstreit, der allerdings nicht als Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben ist, zumal die gesamte Veranstaltung völlig unabhängig von EPE über die Bühne gehen wird. Ort des Geschehens ist das „La Crosse Center“ in La Crosse/Wisconsin, wo „Elvis Explosion“ vom morgigen Freitag, dem 6. September 2013, bis Sonntag, dem 8. September 2013, stattfinden wird.
Datum: 5. September 2013 – Quelle: Wisconsin’s Elvis Explosion
Angekündigte neue CD „Elvis Uncovered, Vol. 2“ in Nordamerika veröffentlicht
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat in ihrer „Special Products“-Reihe in Nordamerika die angekündigte neue CD „Elvis Uncovered, Vol. 2“ veröffentlicht. Das Album enthält 14 bekannte Hits und internationale Evergreens, die Elvis im Laufe seiner Karriere von anderen Künstlern gecovert hatte wie „Ready Teddy“ (Original von Little Richard), „What’d I Say“ (Ray Charles), „Yesterday“ (The Beatles), „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ (Jerry Lee Lewis) und „Welcome To My World“ (Jim Reeves). „Elvis Uncovered, Vol. 2“ folgt auf die CD „Elvis Uncovered“, die „Sony Special Products“ im Juni 2012 veröffentlicht hatte und die sich auf dem nordamerikanischen Markt gut verkauft hatte.
Datum: 4. September 2013 – Quelle: Sony Special Products
Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ kommt auch nach Dänemark
Der erfolgreiche österreichische Elvis-Interpret und Konzert-Veranstalter in eigener Sache Dennis Jale hat seine Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ im Januar 2014 nun auch in Dänemark unterbringen können. Die Show mit Jale plus Elvis’ „TCB Band“, Elvis’ männlichem Begleitchor „Elvis’ Imperials“ und Elvis’ Road-Manager, Privatsekretär und engem Freund Joe Esposito als ‚Special Guest’ wird am Donnerstag, dem 9. Januar 2014, um 20.00 Uhr in der bekannten und bewährten Halle „Vaerket“ in der norddänischen Stadt Randers zu sehen sein. Als örtliche Veranstalter agieren „Vaerket“ selbst sowie der dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ von Henrik Knudsen und seinen Mitstreitern. Die Karten für das Dänemark-Gastspiel von „Elvis’ 79th Birthday“ kosten je nach Kategorie zwischen 419,- und 369,- Dänische Kronen inklusive aller Gebühren, was ca. 56,20 bis 49,50 Euro nach heutigem Kurs entspricht. Erhältlich sind die Karten ab sofort direkt über das Vorverkaufsbüro von „Vaerket“ unter der Ticket-Hotline 0045 - (0)89 - 135 110 sowie im Internet unter www.vaerket.dk. Weitere Gastspiele von „Elvis’ 79th Birthday“ in anderen Ländern Europas dürften in den nächsten Wochen noch zum Tourneeplan ergänzt werden, worüber wir hier in den „Elvis-News“ natürlich stets aktuell berichten werden.
Datum: 4. September 2013 – Quellen: Dennis Jale, Fanclub „Elvis Unlimited“, Vaerket
Abstimmen für Elvis’ Villa Graceland bei „USA Today Travel“
Beim amerikanischen Reise-Ratgeber „USA Today Travel“, einem Ableger der großen amerikanischen Tageszeitung „USA Today“, läuft zurzeit eine Online-Umfrage unter dem Titel „Best Iconic American Attractions“, bei der die zehn beliebtesten und ‚amerikanischten’ Sehenswürdigkeiten der USA gesucht werden. Gevotet werden kann dabei zum Beispiel für das „Weiße Haus“ in Washington, das „Empire State Building“ in New York City, den „Mount Rushmore“ in South Dakota, die „Golden Gate Bridge“ in San Francisco, den „Grand Canyon“ in Arizona, den „Strip“ in Las Vegas und „Disney World“ in Orlando. Mit Elvis’ Villa Graceland in Memphis und dem „USS Arizona Memorial“ in Pearl Harbor sind aber auch gleich zwei Orte in der Vorauswahl, die in direktem Bezug zu Elvis stehen. Mitmachen bei der Abstimmung kann jedermann kostenlos, und so haben wir zur Teilnahme wieder einen Direktlink eingerichtet: Einfach hier anklicken und für Graceland oder für Pearl Harbor voten! Die Aktion von „USA Today Travel“ läuft noch bis zum kommenden Montag, dem 9. September 2013, wobei jeder Teilnehmer mehrfach – nämlich einmal pro Tag – abstimmen darf.
Datum: 4. September 2013 – Quelle: USA Today Travel

Ausgabe 44 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ bereit zur Veröffentlichung
Ausgabe 44 der deutschen Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ vom Verlag „De Agostini“ ist bereit zur Veröffentlichung am morgigen Mittwoch, dem 4. September 2013. Die neue Folge der in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) produzierten Reihe besteht nach dem Wegfall der DVD-Beilagen wie gewohnt aus folgenden Komponenten: 28-seitiges Elvis-Magazin mit diversen Storys aus Elvis’ Leben und Karriere, Miniposter (diesmal mit einem „Sold Out“-Flyer zu Elvis’ letztem Las Vegas-Gastspiel vom Dezember 1976) und mehrere Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis (u. a. mit einer Kostüm-Skizze von Elvis’ Bühnenkleidungsdesigner Bill Belew). Das ganze Set kostet im Zeitschriftenhandel 8,99 Euro, wie es seit dem Wegfall der DVD-Beilagen bei „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ üblich ist.
Datum: 3. September 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Inoffizielle CD-Wiederveröffentlichung von ursprünglich offizieller LP (I)
Im Jahr 1981 hatte das seinerzeit sehr aktive britische Billig-Label „K-tel“ auf dem europäischen Markt eine für die damaligen Verhältnisse interessant und ungewöhnlich konzeptionierte Elvis Presley-LP unter Lizenz von Elvis’ regulärer Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht, die den Titel „The Ultimate Performance“ trug. Wie schon der Album-Titel verriet, hatte die LP den Anspruch, ein fiktives ultimatives Elvis-Konzert zu präsentieren, indem sie herausragende und repräsentative Ausschnitte aus den Elvis-Live-Alben „Elvis In Person At The International Hotel“ (1969), „Elvis As Recorded At Madison Square Garden“ (1972) und „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ (1973) zu einem fiktiven Super-Konzert zusammensetzte. Die LP hatte sich 1981 europaweit gut verkauft und war vor allem in Großbritannien sehr erfolgreich gewesen, wo sie immerhin Platz 45 der Album-Chart erreichte. Auf CD hatte es die LP später nie gegeben, was nun von einem ‚namenlosen’ Bootleg-Label nachgeholt worden ist. Dessen kürzlich erschienene inoffizielle CD-Ausgabe von „The Ultimate Performance“ entspricht sowohl von der äußeren Gestaltung als auch vom Inhalt her genau der offiziellen „K-tel“-LP-Version von 1981 und ist auf 500 Kopien streng limitiert.
Datum: 3. September 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Inoffizielle CD-Wiederveröffentlichung von ursprünglich offizieller LP (II)
Zusammen mit „The Ultimate Performance“ ist noch eine weitere ursprünglich offizielle britische Elvis-LP, die nie auf einer legalen CD veröffentlicht wurde, als inoffizielle CD-Ausgabe herausgebracht worden. Es handelt sich um die LP „Elvis In Demand“, die im Februar 1977 – also noch zu Lebzeiten des King – von der Großbritannien-Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „RCA“ produziert worden war. Die LP hatte eine hübsche Mischung von 16 Elvis-Songs aus allen Schaffensperioden des King enthalten, von denen einige damals auf LP nur schwer oder gar nicht zu bekommen gewesen waren. „Elvis In Demand“ war 1977 in Großbritannien ein bemerkenswerter Verkaufserfolg geworden und hatte Platz 12 der britischen Album-Chart erreicht. Die jetzige inoffizielle CD-Version eines ebenfalls ‚namenlosen’ Bootleg-Labels hält sich vom Design her an die offizielle 1977er Vorlage, ergänzt aber zu deren 16 Songs noch 7 Bonus-Tracks, darunter alle seit den späten 90er Jahren geschaffenen künstlichen Duette von Elvis mit seiner Tochter Lisa Marie („Don’t Cry Daddy“, „In The Ghetto“, „I Love You Because“) sowie mit Celine Dion („If I Can Dream“). Auch die inoffizielle CD-Ausgabe von „Elvis In Demand“ ist auf 500 Kopien limitiert.
Datum: 3. September 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
CD „Elvis At Stax“ in Australien weiter erfolgreich!
Die aktuelle CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ ist in Australien weiterhin auf Erfolgskurs. Nach dem Einstieg in die australische Album-Chart auf Platz 43 in der vergangenen Woche konnte sich das Album mit Ausschnitten aus Elvis’ 1973er Sessions im „Stax-Studio“ in Memphis um zwei Plätze in der Liste verbessern und rangiert damit in der zweiten Woche nun auf Platz 41. Einen Monat nach Veröffentlichung ist „Elvis At Stax“ somit immerhin noch in drei nationalen Album-Hitparaden der Welt vertreten. Außer der australischen Album-Chart sind dies noch die Charts von Belgien (Platz 68) und der Schweiz (Platz 98), wie wir bereits vorgestern gemeldet hatten.
Datum: 2. September 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Offizieller Elvis Presley-Kalender 2014 von „Danilo“ erschienen
Nach diversen Elvis-Kalendern für das Jahr 2014 von unabhängigen Herstellern ist nun auch der „Elvis Presley Official Calendar 2014“ im Handel erschienen, der wieder vom britischen Unternehmen „Danilo Promotions“ in Zusammenarbeit mit Elvis Presley Enterprises (EPE) produziert worden ist und den begehrten Aufdruck „Elvis Presley Signature Product“ trägt. Der Kalender im DIN-A3-Format präsentiert zwölf Elvis-Foto-Motive aus allen Schaffensperioden des King und ist in diesem Sinne sehr ausgewogen und durchdacht gestaltet. Erhältlich ist der „Elvis Presley Official Calendar 2014“ von „Danilo“ im Fachhandel unter den ISBN-Nummern 10:178054281X und 13:978-1780542812. Der Kalender kostet im deutschsprachigen Raum regulär 13,50 Euro, befindet sich zurzeit aber beim Internetmarkt „Amazon“ im Sonderangebot für 9,43 Euro. Dazu bietet „Amazon“ auch eine Version mit einem Elvis-Magneten als Bonus für 12,99 Euro an.
Datum: 2. September 2013 – Quellen: Danilo Promotions, Amazon-Deutschland
Mississippi-Kreuzfahrt „Elvis Tribute Holidays“ im Winter 2013
Nach dem großen Erfolg einer ganz ähnlichen Veranstaltung im vergangenen Jahr bietet Elvis Presley Enterprises (EPE) auch in diesem Winter 2013 wieder eine Binnenkreuzfahrt mit hochkarätigem Elvis-Show-Programm auf dem Mississippi an. Partner von EPE bei dem Event ist dabei wie schon im Vorjahr das Unternehmen „American Queen Steamboat Company“ aus Memphis/Tennessee, auf dessen prachtvollem klassischem Mississippi-Raddampfer „American Queen“ (s. Fotos) die Kreuzfahrt unter dem Titel „Elvis Tribute Holidays“ vom 29. November bis zum 7. Dezember 2013 stattfinden wird. Die Reiseroute führt dabei von New Orleans/Louisiana stromaufwärts über Zwischenstationen u. a. in Vicksburg/Mississippi und Helena/Arkansas nach Memphis. Für das Elvis-Unterhaltungsprogramm an Bord ist mit den Elvis-Begleitchören „Elvis’ Imperials“ und „The Stamps Quartet“, Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio, Elvis’ Leibwächter Sam Thompson, Elvis’ Film-Partnerin Chris Noel (aus dem Spielfilm „Girl Happy“) sowie den Elvis-Interpreten Terry Mike Jeffrey und Bill Cherry eine große Star-Besetzung verpflichtet worden. Mit Preisen je nach Kabine zwischen 3495,- und 6795,- Dollar pro Person ist der Spaß dafür allerdings auch alles andere als billig. Weitere Infos zu „Elvis Tribute Holidays“ gibt es auf der offiziellen Internetseite der Reederei unter www.americanqueensteamboatcompany.com.
Datum: 2. September 2013 – Quelle: American Queen Steamboat Company

Angekündigte Doppel-CD-Kopplung von „30 # 1 Hits“ und „2nd To None“ von Sony veröffentlicht
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat die angekündigte Doppel-CD-Kopplung der seit Jahren bekannten Einzel-CDs „Elvis – 30 # 1 Hits“ und „Elvis – 2nd To None“ auf den Markt gebracht. Das Set mit dem simplen Namen „Two Original Albums“ vereint noch einmal die beiden genannten Erfolgs-Alben aus den Jahren 2002 und 2003 zu einem Doppel-Album, wie „Sony Music“ es ganz ähnlich schon einmal im Jahr 2004 vorgenommen hatte. Das neue Set ist kurz vor Beginn dieses Wochenendes europaweit veröffentlicht worden und zielt mit einem günstigen Preis von rund 10,- Euro natürlich ebenso auf den allgemeinen breiten Käufermarkt wie alle Elvis-Hit-Zusammenstellungen dieser Art.
Datum: 1. September 2013 – Quelle: Sony Music
Dritte Elvis-Live-Doppel-CD von zurückgekehrtem „Rock Legends“-Label erschienen
Die bereits dritte neue Live-Doppel-CD nach Rückkehr in die Elvis-Sammlerszene hat das inoffizielle Label „Rock Legends“ veröffentlicht. Nach „Las Vegas Happening“ und „From Richmond To Greensboro“ ist nun das Album „Mood Swings“ erschienen, das allerdings auch wieder nur Elvis-Material enthält, das in Sammlerkreisen schon lange bekannt ist. So präsentieren Disc 1 und der Anfang von Disc 2 das Abschlusskonzert von Elvis’ 1974er Sommergastspiel im „Las Vegas Hilton Hotel“ vom 2. September 1974 als nicht ganz vollständigen Soundboard-Mitschnitt. Die Aufnahme war bereits 1997 auf der Doppel-CD „Desert Storm“ des ebenfalls inoffiziellen Labels „Fort Baxter“ erstmals veröffentlicht worden und ist in Fankreisen vor allem wegen eines wütenden Monologs von Elvis legendär, in dem der King mitten im Konzert zutiefst erbost die seinerzeit erstmals in der Boulevard-Presse aufgebrachten Gerüchte über seine angebliche Drogenabhängigkeit dementiert hatte. Der Rest von Disc 2 der neuen Doppel-CD „Mood Swings“ enthält ein weiteres Las Vegas-Konzert von Elvis, nämlich die Midnight Show vom 20. August 1973 als kompletten Publikumsmitschnitt, erstmals veröffentlicht 1995 auf Disc 1 der 4-CD-Box „A Profile – The King On Stage, Vol. 1“ ebenfalls von „Fort Baxter“.
Datum: 1. September 2013 – Quelle: Elvis Day By Day
Neues Buch über Elvis’ Job bei „Crown Electric“ in Vorbereitung
Nach seinem Schulabschluss an der „Humes High School“ in Memphis im Juni 1953 und kurzen Anstellungen als Hilfsarbeiter bei den Firmen „M. B. Parker Machinists’ Shop“ und „Precision Tool Company“ hatte der damals 18-jährige Elvis Presley einen Job als Lieferfahrer bei der „Crown Electric Company“ erhalten. Über diese Zeit, dem letzten Jahr vor dem Beginn von Elvis’ professioneller Karriere im Musik-Business, ist bis heute nicht sehr viel bekannt geworden. Umso interessanter dürfte ein neues Buch werden, das in absehbarer Zeit von einem Autor namens Adrian Keller kommen soll. Das Buch wird voraussichtlich den Titel „Elvis Before Elvis“ tragen und soll viele bislang unbekannte Fakten und nie zuvor gesehene Fotos enthalten, die Elvis’ Zeit bei „Crown Electric“ dokumentieren. Autor Adrian Keller hatte selbst in den 80er Jahren bei der Firma in Memphis gearbeitet, die da immer noch von Jim Tipler geleitet wurde, der schon 30 Jahre zuvor Elvis’ Chef bei „Crown Electric“ gewesen war. Und so wird „Elvis Before Elvis“ hauptsächlich aus den Erinnerungen Jim Tiplers bestehen, die dieser an Adrian Keller weitergegeben hatte. Weitere Informationen zu dem in Arbeit befindlichen Buch liegen noch nicht vor, doch werden wir das Thema zu gegebener Zeit an dieser Stelle natürlich wieder aufgreifen.
Datum: 1. September 2013 – Quellen: Adrian Keller, Fanclub „Elvis Matters“

Verkäufer des super raren Elvis-Tupelo-Fotos ein hinterlistiger Geschäftemacher?
Vor knapp einer Woche sorgte der Verkauf eines super raren und nie zuvor gesehenen Foto-Schnappschusses vom etwa zehn- bis zwölfjährigen Elvis Presley Mitte der 40er Jahre in seinem Geburts- und damals noch Wohnort Tupelo/Mississippi beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ für Aufsehen. Jetzt hat der Verkäufer exakt das gleiche Bild noch einmal bei „Ebay“ eingestellt, und es wird klar, dass der erste Verkauf des Fotos für 361,68 Dollar zwar einen Original-Abzug des Bildes, nicht aber dessen Foto-Negativ umfasst hatte. Offenbar versucht der Verkäufer, ein User mit dem Nickname „howardrobardhughes“ aus Belmont/North Carolina, mit einem Serien-Verkauf von Abzügen des Fotos ein gutes Geschäft bei „Ebay“ zu machen, ohne das Negativ aus der Hand zu geben. Diese Vorgehensweise haben viele Beobachter bereits als hinterlistige Geschäftemacherei auf Kosten gutgläubiger Elvis-Fans und -Sammler angeprangert, und so ist fraglich, ob das Vorhaben des Verkäufers langfristig zum gewünschten Erfolg führen wird. Wer dennoch die erneute „Ebay“-Auktion des Fotos verfolgen möchte, kann dies hier tun.
Datum: 1. September 2013 – Quellen: Ebay, diverse
Belgien und die Schweiz die letzten Chart-Bastionen von „Elvis At Stax“ in Europa
Zwei Länder Europas sind es noch, in denen die aktuelle CD „Elvis At Stax“ in dieser Woche weiterhin in der Album-Chart vertreten ist. Herausragend ist dabei einmal mehr das Abschneiden in Belgien, wo „Elvis At Stax“ auch in der vierten Woche noch einmal gestiegen ist und sich von Platz 75 auf nun Platz 68 verbessern konnte. Das zweite europäische Land, in dessen Album-Chart sich die CD noch halten konnte, ist die Schweiz, wenngleich es für „Elvis At Stax“ hier in der dritten Woche weiter nach unten ging: Nach Rang 53 zum Einstieg vor zwei Wochen und Rang 81 in der Vorwoche steht in dieser Woche nur noch Rang 98 für die CD in der eidgenössischen Album-Chart zu Buche. Ausgeschieden ist „Elvis At Stax“ leider aus den Album-Charts von Schweden (Vorwoche Platz 59) und den Niederlanden (Vorwoche Platz 61).
Datum: 31. August 2013 – Quellen: Diverse
Auf und ab für „The Real... Elvis“ in der Album-Chart Irlands
Ein heftiges Auf und Ab erlebt gegenwärtig wieder einmal die alte aber unverändert sehr beliebte 2011er CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Irland. Nach einem großen Satz nach oben von Platz 72 auf Platz 55 in der Vorwoche fiel die Platte in dieser Woche fast das gleiche Stück wieder zurück und wird gegenwärtig auf Platz 68 geführt. Von Woche zu Woche beeindruckender ist dabei die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der Liste, die jetzt bei 84 Wochen liegt. Im Gegensatz dazu wird die aktuelle CD „Elvis At Stax“ von den Iren weiterhin kaum wahr genommen und ist demzufolge in der irischen Album-Chart auch in dieser Woche nicht vertreten.
Datum: 31. August 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Wiederveröffentlichung von starker 1971er Vegas-Show auf neuer Elvis-Live-CD
Ein starkes 1971er Elvis-Konzert aus Las Vegas wird in Kürze auf einer neuen inoffiziellen Elvis-Live-CD wiederveröffentlicht werden. Es handelt sich um die Midnight Show im „International Hilton Hotel“ vom 28. Januar 1971, die das Bootleg-Label „Gravel Road Music“ auf seinem neuen Album „Leaner & Meaner Than Ever“ neu herausbringen wird. Die Aufnahme – ein Soundboard-Mitschnitt des kompletten Konzertes – war bereits 1996 auf der ebenfalls inoffiziellen Longbox-CD „Lean, Mean And Kickin’ Butt“ des Labels „Fort Baxter“ erstmals zu hören gewesen, einem heute beinahe schon legendären und auf dem Sammlermarkt längst nicht mehr zu bekommenden Produkt. Eine erste Wiederveröffentlichung der Aufnahme war 2009 mit der Buch-/Doppel-CD-Kombination „Showroom Internationale 1971“ gekommen, einem ebenso inoffiziellen Produkt der Firma „International“. Die „Gravel Road“-Leute werden das Konzert auf „Leaner & Meaner Than Ever“ nun ein weiteres Mal den Sammlern zugänglich machen und die CD im ausklappbaren Digipack mit Booklet darbieten.
Datum: 31. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Drei neue Songs in Vorbereitung für die letzte Tournee von „ELVIS – The Concert“
In vollem Gange befinden sich die Vorbereitungen für die angekündigte allerletzte Tournee des mittlerweile 16 Jahre alten Projektes „ELVIS – The Concert“ bzw. „Elvis Presley In Concert“ mit Elvis live auf Video-Wand und seiner Original-Konzertbesetzung live auf der Bühne, die im übernächsten Monat Oktober 2013 durch Brasilien gehen wird. Nach bislang von offizieller Seite noch nicht bestätigten Insider-Informationen beschäftigt sich die sowohl für die geschäftliche Organisation als auch für die künstlerische Produktion von „ELVIS – The Concert“ zuständige „Stig Edgren Group (SEG)“ dabei offenbar auch noch einmal mit einer Überarbeitung der Song-Abfolge der Show. Demnach sollen mit dem „Little Sister“/„Get Back“-Medley und mit „Sweet Caroline“ (beides aus dem „That’s The Way It Is“-Material aus Las Vegas vom August 1970) sowie mit „Always On My Mind“ (aus dem „Elvis On Tour“-Material vom März/April 1972) mindestens drei neue Songs in die Darbietung integriert werden. Dazu soll mit „Lawdy, Miss Clawdy“ (ebenfalls aus „Elvis On Tour“ von 1972) ein Stück ins Programm zurückkehren, das schon seit vielen Jahren bei „ELVIS – The Concert“ keine Berücksichtigung mehr gefunden hatte. Ob es sich bei alledem nur um Gerüchte oder tatsächlich um konkrete Planungen handelt, werden wir schon bald erfahren. Auftakt der Brasilien-Tournee und damit der unweigerlichen Schlussrunde von „ELVIS – The Concert“ wird am 19. Oktober 2013 in Belo Horizonte sein.
Datum: 31. August 2013 – Quellen: Brian Quinn, Elvis Day By Day
Keine Elvis-CD mehr in der US-Album-Chart
Ein wenig traurig stimmt einen der heutige Blick in die neue US-Album-Chart. Aktuell befindet sich keine CD von Elvis Presley mehr in der 200 Positionen umfassenden Liste, nachdem die CD „Heart & Soul“, die in der vergangenen Woche dort immerhin noch auf Platz 172 gestanden hatte, in dieser Woche aus der Chart herausgefallen ist. Nach wie vor keinen Einstieg in die Album-Chart der USA hat zudem die aktuelle Veröffentlichung „Elvis At Stax“ geschafft, und allmählich verlieren selbst die größten Optimisten den Glauben an eine US-Chart-Platzierung der Platte, die ansonsten beinahe überall auf der Welt (Europa, Australien) zu einem äußerst bemerkenswerten Verkaufs- und Hitparaden-Erfolg für den King geworden ist.
Datum: 30. August 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Verspätete Doppel-LP-Neuauflage von „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ endlich fertig gestellt
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Elvis-Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat mitgeteilt, dass die mehrfach verschobene Vinyl-Neuauflage des historischen 1974er Live-Albums „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ nun endlich fertig gestellt werden konnte und dass die Auslieferung des Produktes Anfang der kommenden Woche beginnen wird. „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ wird wie angekündigt auf einer Doppel-LP in Deluxe-Gestaltung das komplette Tournee-Abschlusskonzert des King aus dem „Mid-South Coliseum“ seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee vom 20. März 1974 enthalten, das bei der Erstveröffentlichung auf der Einzel-LP „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ im Juli 1974 nur stark gekürzt zu hören gewesen war. Auf CD hatte das „FTD“-Label das komplette Konzert erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.
Datum: 30. August 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Morgen großes Elvis-Special mit TKW-Unterstützung im „Rialto“-Kino in Hamburg
Unter dem Titel „Baby Let’s Dance To The History“ wird wie angekündigt am morgigen Samstag, dem 31. August 2013, ein großes Elvis- und Rock’n’Roll-Special im historischen Kino „Rialto Lichtspiele“ in der Hansestadt Hamburg stattfinden. Das vielfältige Programm des Events besteht aus einer Vorführung des Elvis-Spielfilm-Klassikers „Jailhouse Rock“ (dt. Titel „Rhythmus hinter Gittern“) von 1957, einer Live-Show mit der bekannten Elvis- und Rock’n’Roll-Cover-Band „The Nymonics“ und einer 50er/60er Jahre-Disco mit „DJ Aircraft Andy“. Einlass zur Veranstaltung ist am morgigen Samstagabend ab 18.30 Uhr, der Eintritt kostet 15,- Euro bzw. ermäßigt 12,- Euro (Elbinselbewohner, Arbeitslose, Studenten und Schüler).
Das historische Kino „Rialto Lichtspiele“ – zu finden unter der Adresse Vogelhüttendeich 30 in 21107 Hamburg (Stadtteil Wilhelmsburg) – feiert in diesem Jahr 2013 sein 100-jähriges Bestehen und ist nach seiner schon vor Jahren erfolgten Stilllegung in diesem Sommer zum Jubiläum von einer Gruppe engagierter Kino-Freunde vorübergehend noch einmal in Betrieb genommen worden, wofür unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit aufgebracht wurden. Umso mehr unterstützt „The King’s World (TKW)“ das morgige Elvis-Special „Baby Let’s Dance To The History“ im „Rialto“ sehr gerne und wünscht allen Besuchern einen rockigen Abend im Stil der 50er und 60er Jahre!
Datum: 30. August 2013 – Quelle: Rialto Lichtspiele

Mehrere angekündigte neue Elvis-CDs und -LPs erschienen
In dieser Woche sind in Nordamerika und in Europa mehrere schon vor geraumer Zeit angekündigte neue CDs und Vinyl-LPs mit Elvis-Musik erschienen, die wir in den letzten Wochen an dieser Stelle bereits ausführlich vorgestellt hatten. So sind folgende neue Produkte ab sofort im Fachhandel und bei verschiedenen Versandfirmen erhältlich: Vinyl-LP „Blue Hawaii“ von „Friday Music Records“ aus den USA (s. Abbildung) als Klappcover-Neuauflage der gleichnamigem historischen „RCA“-LP von 1961, Vinyl-LP „Loving You“ von „Mischief Music“ aus Großbritannien als Neuauflage der gleichnamigen historischen „RCA“-LP von 1957 jetzt auf buntem (genauer gesagt: blau-grünem) Vinyl und CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ von „Sony Music“ bzw. „Sony Special Products“ als neue Zusammenstellung von 12 bekannten Elvis-Weihnachtsliedern von 1957, 1966 und 1971.
Datum: 29. August 2013 – Quellen: Diverse
Spezielles „TCB-VIP-Package“ für Besucher des Bayern-Gastspiels von „Elvis’ 79th Birthday“
Die kommende Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ mit Elvis’ „TCB Band“, Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“, Elvis’ Road-Manager Joe Esposito und dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale wird wie berichtet am Samstag, dem 25. Januar 2014, auch in der „Stadthalle“ in Maxhütte-Haidhof in Bayern (nahe Regensburg gelegen) Station machen. Speziell für Hardcore-Fans haben die dortigen Veranstalter, die bayrischen Elvis-Aktivisten Wolfgang Zapke und Markus Henfling, jetzt ein besonderes „TCB-VIP-Package“ geschaffen, das in Kooperation mit dem „Hotel Drahthammer Schlößl“ im nahen Amberg für 219,- Euro pro Person folgende Leistungen umfasst: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer des genannten Luxus-Hotels inklusive Frühstück, Sektempfang und Buffet-Dinner mit den Stars der Show am Anreisetag (Freitag, 24. Januar 2014), VIP-Autogrammstunde plus Teilnahme am Soundcheck und Besuch des Konzertes in der „Stadthalle“ am Veranstaltungstag (Samstag, 25. Januar 2014). Buchbar ist das „TCB-VIP-Package“, das auf nur 30 Teilnehmer streng begrenzt ist, ab sofort über den Link „Soundcheck“ von Markus Henflings Internetseite www.elvis-veranstaltung.de sowie direkt beim „Hotel Drahthammer Schlößl“ unter der Telefon-Hotline 09621 - 7030.
Weiterhin erhältlich sind natürlich auch die ganz regulären Eintrittskarten für „Elvis’ 79th Birthday“ in Maxhütte-Haidhof, die zu Preisen zwischen 59,- und 24,- Euro an allen „OK Ticket“-Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.okticket.de zu bekommen sind.
Datum: 29. August 2013 – Quellen: Markus Henfling, Wolfgang Zapke/Zapke Events, Hotel Drahthammer Schlößl, OK Ticket

Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley unterstützt Hilfsorganisation „World Vision“
Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley hat beschlossen, ab sofort nicht nur privat sondern auch öffentlich die große internationale Hilfsorganisation „World Vision“ zu unterstützen, die ihren Hauptsitz in Monrovia/California in den USA hat. „World Vision“ widmet sich der Bekämpfung von Not und Elend in der so genannten ‚Dritten Welt’ und erhält von Lisa Marie, die schon seit Längerem zu den Spendern der Organisation gehört, die Gelegenheit, sich mit Informationsständen bei den Konzerten von Lisa Maries aktueller neuer USA-Tournee zu präsentieren. Die Tournee ist mit Shows in Newborg/Oregon und Seattle/Washington inzwischen erfolgreich gestartet und führt in den nächsten Tagen unter anderem auch nach Kalifornien, ehe der erste Teil wie berichtet am 21. September 2013 auf der historischen „Levitt Park Shell“-Freilichtbühne in Memphis zu Ende gehen wird, die unter dem Namen „Overton Park Shell“ am 30. Juli 1954 Schauplatz von einem der ersten größeren Auftritte von Lisa Maries Vater Elvis Presley gewesen war.
Datum: 29. August 2013 – Quellen: Lisa Marie Presley, World Vision International
Wiederveröffentlichung der Doppel-CD „Elvis – The King“ von Sony im Oktober 2013
Im August 2007 hatte es anlässlich des seinerzeitigen 30. Todestages von Elvis Presley eine Doppel-CD seiner Plattenfirma „Sony Music“ gegeben, die unter dem Titel „Elvis – The King“ 50 weltberühmte Hits plus zwei Bonus-Songs von Elvis enthalten hatte und die weltweit in verschiedenen Ausführungen und Gestaltungen zu bekommen gewesen war. Nun hat „Sony Music“ angekündigt, das vor sechs Jahren sehr erfolgreiche Album in diesem Herbst 2013 zumindest im deutschsprachigen Raum noch einmal neu aufzulegen. „Sony“ beabsichtigt dabei offenbar, die Cover-Gestaltung der damaligen britischen und australischen Ausgabe mit Elvis-Portrait-Foto zu verwenden und die Doppel-CD in einem Buch-Klappcover mit Booklet zu präsentieren (s. Abbildung). Die so gestaltete Neuauflage von „Elvis – The King“ soll am 11. Oktober 2013 in den Handel kommen und mit einem sehr günstigen Preis von rund 10,- Euro auf den breiten Käufermarkt zielen.
Datum: 28. August 2013 – Quellen: Sony Music, Amazon
Kartenvorverkauf für „Elvis’ 79th Birthday“ in Berlin hat begonnen
Im Januar 2014 wird wie berichtet die neue Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ mit Elvis’ „TCB Band“ (in der ‚Restbesetzung’ James Burton/Glen Hardin/Ronnie Tutt), Elvis’ Begleitchor „Elvis’ Imperials“, dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale und Elvis’ Road-Manager Joe Esposito als ‚Special Guest’ in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin beginnen. Angesetzt sind zwei Konzerte im renommierten Berliner „Hotel Estrel“, veranstaltet vom Unternehmen „Stars In Concert“, das auch für das von „The King’s World (TKW)“ unterstützte Multi Media-Event „Elvis – Die Show“ verantwortlich zeichnet. Terminiert sind die Tournee-Auftakt-Konzerte von „Elvis’ 79th Birthday“ auf Samstag, den 4. Januar 2014 um 20.30 Uhr, und Sonntag, den 5. Januar 2014 um 17.00 Uhr. Der Kartenvorverkauf für die Shows hat mittlerweile begonnen; erhältlich sind die Tickets zu Preisen zwischen 49,50 Euro und 20,- Euro zuzüglich Gebühren direkt über das „Hotel Estrel“ unter der Ticket-Hotline 030 - 6831 6831. Weitere Informationen zum Berliner Gastspiel von „Elvis’ 79th Birthday“ und die Möglichkeit zum Karten-Erwerb im Internet gibt es hier.
Datum: 28. August 2013 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert
Unterstützung für den niederländischen Elvis-Maler Ton van Herwaarde erbeten
Inspiriert durch die Werke und die Erfolge der amerikanischen Elvis-Malerin Betty Harper gibt es seit Jahren auch in Europa immer mehr Malerei-Künstler, die sich der Darstellung Elvis Presleys verschrieben haben. Einer dieser Künstler ist der Niederländer Ton van Herwaarde, der im Benelux-Raum immer beliebter wird. Zurzeit nimmt van Herwaarde an einem Wettbewerb für junge Künstler teil, bei dem Fans und Kunstliebhaber für ihren Favoriten abstimmen können. Einige der belgischen und niederländischen Elvis-Fanclubs haben nun die Fans des King aufgerufen, Ton van Herwaarde bei der Abstimmung durch ihre Stimmabgabe zu unterstützen. Diesem Aufruf schließt sich auch „The King’s World“ gerne an. Die Abstimmung mit der Möglichkeit, für den Elvis-Maler Ton van Herwaarde zu voten, findet sich hier.
Datum: 28. August 2013 – Quellen: Ton van Herwaarde, Meijs Wonen, Fanclub „Elvis Matters“
Neue DVD „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ ab sofort auch in Europa erhältlich
Die hochinteressante neue DVD „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“, die vor gut einer Woche von Elvis Presley Enterprises (EPE) veröffentlicht worden ist und bislang exklusiv nur im EPE-Shop bei Graceland in Elvis’ Heimatstadt Memphis zu bekommen war, ist ab sofort auch in Europa erhältlich. Unser niederländischer TKW-Partner-Fanclub „It’s Elvis Time“ hat eine größere Anzahl von Exemplaren der DVD aus Memphis importiert und bietet diese ab sofort in seinem Fan-Shop zum Kauf an. Die DVD ist dabei auch für Nicht-Mitglieder des Clubs verfügbar und kostet 27,95 Euro zuzüglich Porto und Versand. Dieser Preis mag auf den ersten Blick ein wenig hoch erscheinen, resultiert aber natürlich aus den vergleichsweise hohen Beschaffungskosten aus dem EPE-Shop in den USA. Weitere Informationen zu dem Angebot finden sich auf der Internetseite von „It’s Elvis Time“ unter www.itselvistime.nl.
„Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ präsentiert Elvis’ bahnbrechendes „Aloha From Hawaii“-Fernsehkonzert vom 14. Januar 1973 in der Form, wie es bei den speziellen Jubiläums-Screenings in Honolulu/Hawaii am 14. Januar 2013 und jüngst bei der „Elvis Week“ in Memphis am 16. August 2013 gezeigt worden war plus umfangreiches historisches Archiv-Material und aktuelles Bonus-Material (s. hierzu auch unsere ausführliche Vorstellung des Produkts hier in den „Elvis-News“ am 8. August 2013).
Datum: 27. August 2013 – Quelle: Fanclub „It’s Elvis Time“
Lisa Marie Presley ergänzt Auftritt in Memphis’ „Levitt Park Shell“ zur USA-Tournee
Eine tolle Termin-Ergänzung hat Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley zu ihrer heute beginnenden neuen USA-Tournee vorgenommen. Am 21. September 2013 wird die 45-jährige einzige Tochter des King einen Open Air-Auftritt auf der historischen Freilichtbühne „Levitt Park Shell“ in Memphis absolvieren, die unter ihrem ursprünglichen Namen „Overton Park Shell“ am 30. Juli 1954 Schauplatz von einem der ersten größeren Konzerte ihres Vaters Elvis Presley gewesen war. Lisa Maries Show in Memphis wird bei freiem Eintritt stattfinden und den ersten Teil ihrer angekündigten neuen USA-Tournee beschließen, die wie geplant am heutigen Dienstagabend, dem 27. August 2013, im „Penner Ash Wine Cellar“ in Newborg/Oregon beginnt.
Datum: 27. August 2013 – Quelle: Lisa Marie Presley
Gordon Hendricks erster Qualifikant zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“
Der szenebekannte britische Elvis-Imitator Gordon Hendricks aus Stoke-on-Trent in der mittelenglischen Grafschaft Staffordshire ist erster Qualifikant für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“, der traditionsgemäß Bestandteil der nächstjährigen „Elvis Week 2014“ zum 37. Todestag des King in Memphis sein wird. Hendricks gewann am vergangenen Wochenende den ersten Vorrundenwettbewerb zum nächstjährigen Contest, der Hauptbestandteil des angekündigten „Tribute To Elvis Festival“ in Tweed/Kanada war (s. Foto von der Siegerehrung). Ein wenig lange Gesichter zogen die kanadischen Lokalmatadoren James Gibb, Bruce Andrew Stewart und Richard Wolfe, die ihren Heimvorteil nicht nutzen konnten und hinter ihrem britischen Konkurrenten die Plätze zwei bis vier belegten. Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festivals in Tweed zeigten sich die Organisatoren, die bei der größtenteils unter freiem Himmel stattgefundenen dreitägigen Veranstaltung großes Glück mit dem Wetter hatten und viele Elvis-Fans aus ganz Kanada und besonders aus der kanadischen Provinz Ontario begrüßen konnten, in der Tweed liegt.
Datum: 27. August 2013 – Quellen: Tweed Tribute To Elvis Festival, Gordon Hendricks
Neuer Chart-Erfolg für „Elvis At Stax“ in Australien!
Die neue Einzel-CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ hat nun erstmals auch einen Chart-Einstieg im fünften Kontinent geschafft. In der heute veröffentlichten neuen Album-Chart Australiens wird die CD mit einem ‚Best of’ der 1973er Elvis-Sessions im „Stax-Studio“ von Memphis als Neueinsteiger auf Platz 43 geführt. Ein weiterer schöner Erfolg für das aktuelle neue Album des King, auch wenn sich die Hoffnungen auf einen Album-Chart-Einstieg auch im benachbarten Neuseeland bislang leider noch nicht erfüllt haben.
Datum: 26. August 2013 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), Recording Industry Association Of New Zealand (RIANZ)
Super seltenes Elvis-Foto aus Tupelo bei „Ebay“ für 361,- Dollar verkauft
Das super seltene und noch nie zuvor irgendwo veröffentlichte Elvis-Foto aus Tupelo aus den 40er Jahren, das in den letzten Tagen bei „Ebay“ zur Ersteigerung ausgeschrieben war (s. unseren Bericht von gestern), ist bei dem beliebten Internet-Verkaufsportal für letztlich 361,68 US-Dollar verkauft worden. Insgesamt waren 37 Gebote auf das Foto eingegangen, ehe die Auktion am heutigen frühen Morgen zu Ende ging. Das ‚seltsame dunkelgraue Dreieck’ rechts im Bild ist übrigens eine absichtliche Abdeckung des Verkäufers gewesen, um ein Kopieren und virtuelles Verkaufen des Bildes im Internet zu verhindern, das der „Ebay“-Auktion der Rarität sicherlich geschadet hätte.
Datum: 26. August 2013 – Quelle: Ebay
Elvis’ Erfolgsfilm „Blue Hawaii“ wieder im deutschen Fernsehen
Die Ausstrahlung mehrerer Elvis-Spielfilme im Programm des privaten deutschen Fernsehsenders „Kabel Eins Classics“ rund um Elvis’ 36. Todestag war noch lange nicht das Ende der Elvis-Spielfilm-Wiederholungen bei dem Pay-TV-Ableger von „Kabel Eins“. So wird „Kabel Eins Classics“ den morgigen Dienstag, 27. August 2013, mit einer erneuten Ansetzung von „Blue Hawaii“ im Frühprogramm beginnen. Der Erfolgsfilm von 1961 wird dort ab 5.30 Uhr unter seinem deutschen Titel „Blaues Hawaii“ zu sehen sein. Allen Elvis-Fans, die zu dieser sehr frühen Stunde Zeit und Gelegenheit haben, noch einmal den King in der Rolle des singenden Hawaii-Fremdenführers Chad Gates zu sehen, wünschen wir viel Freude beim Zuschauen!
Datum: 26. August 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Elvis’ erkrankte Stiefmutter Dee Stanley wieder zuhause
Nach mehreren Wochen Krankenhausaufenthalt in Nashville ist Elvis’ herzkranke Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley aus dem Hospital entlassen worden und befindet sich wieder zuhause. Dies hat Dee Stanleys jüngster Sohn aus erster Ehe Billy Stanley aktuell mitgeteilt (s. Foto). Frau Stanley ist zwar immer noch sehr geschwächt, doch konnten die Ärzte ihren Allgemeinzustand zumindest soweit stabilisieren und verbessern, dass nun eine Rückkehr in die vertraute häusliche Umgebung verantwortbar geworden ist. Dee Stanley war von 1960 bis 1977 mit Elvis’ Vater Vernon Presley verheiratet gewesen. Nach dem Tod von Vernons erster Ehefrau und Elvis’ Mutter Gladys im August 1958 war es für beide die zweite Ehe gewesen.
Datum: 26. August 2013 – Quelle: Billy Stanley
500 Mitglieder, über 300 000 Online-Besucher, mehr als 1,6 Millionen Seitenaufrufe und über 1500 „Facebook-Likes“ – Herzlichen Dank für Ihr Interesse an TKW!
Es ist wieder einmal an der Zeit, ein herzliches Dankeschön an Sie alle zu richten, liebe Elvis-Fans: Während der letzten Wochen ist das Interesse an „The King’s World (TKW)“ und an unseren vielfältigen Elvis-Aktivitäten unaufhörlich immer weiter gestiegen. Rund um Elvis’ 36. Todestag erreichte unsere moderne Form von Elvis-Fanclub, die ohne jegliche teure Mitgliedsbeiträge und lästige Formalitäten auskommt, erstmals die Zahl von 500 Mitgliedern (= registrierte Stammgäste). Unsere Internetseite überschritt zum ersten Mal die Marke von 300 000 Besuchern, wobei die Gesamtzahl der Seitenaufrufe bei mittlerweile mehr als 1,6 Millionen (!) liegt. „The King’s World“ ist damit mehr denn je die meistbesuchte deutschsprachige Elvis-Website. Und auch unsere Zweitvertretung beim sozialen Netzwerk „Facebook“ findet immer mehr Beachtung: Nach nur eineinhalb Jahren Zugehörigkeit hat TKW dort bereits weit über 1500 generelle „Gefällt mir“-Klicks (= so genannte „Likes“) erhalten. Besonders schön finden wir dabei, dass unsere „Facebook“-Features sehr oft zu netten kleinen Fachdiskussionen in angenehmer Atmosphäre mit Elvis-Fans und TKW-Stammgästen führen. All dieses freut uns riesig und macht uns auch ein klein wenig stolz. Vor allem aber sind wir einfach sehr, sehr DANKBAR für IHR INTERESSE an unserer Arbeit! Thank you, thank you very much!
Datum: 26. August 2013
Super rares Elvis-Foto aus den 40er Jahren bei „Ebay“ im Angebot
Beim Internet-Verkaufsportal „Ebay“ steht ein super rares Foto zum Verkauf, das den ganz jungen Elvis Presley ca. Mitte der 40er Jahre als damals etwa zehn- bis zwölfjährigen Jungen mit einem Fahrrad vor einem Laden in seiner Geburts- und damals noch Heimatstadt Tupelo/Mississippi zeigt. Offenbar war das Foto von einer Dame geschossen worden, die die Presleys flüchtig kannte und die noch ein einziges Bild auf dem Film in ihrer Kamera hatte, welches sie vor dem Entwickeln des Filmes noch schnell verschießen wollte. Anbieter des höchstwahrscheinlich echten Fotos ist ein User mit dem Nickname „howardrobardhughes“ aus Belmont/North Carolina. Bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe stand das Höchstgebot für die Foto-Rarität bei 152,50 Dollar. Die ungewöhnliche „Ebay“-Auktion dauert nach deutscher Zeit noch bis zum frühen Morgen des morgigen Montag, 26. August 2013, und kann hier verfolgt werden.
Datum: 25. August 2013 – Quelle: Ebay
Noch eine bunte Elvis-Vinyl-LP von „Mischief Music“ angekündigt
Die neuen bunten Elvis-Vinyl-LPs der britisch-amerikanischen Plattenfirma „Mischief Music“ scheinen auf dem europäischen Markt gut zu gehen. Noch ehe die für Ende August 2013 angekündigte LP „Loving You“ als drittes Produkt der Reihe nach „Elvis Presley“ und „Elvis“ überhaupt erschienen ist, hat das Unternehmen bereits bekannt gegeben, Mitte September 2013 noch eine vierte Platte folgen zu lassen. Diese wird dann eine Neuauflage des Albums „King Creole“ sein, das ursprünglich im August 1958 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ als Soundtrack-LP zum gleichnamigen Elvis-Film-Klassiker veröffentlicht worden war. „Mischief Music“ wird seine „King Creole“-Version auf blau-schwarzem Vinyl präsentieren und sich inhaltlich genau an der ursprünglichen Zusammenstellung der LP von 1958 orientieren mit 11 Songs vom Titellied „King Creole“ bis „New Orleans“. Erscheinen soll die Platte am 12. September 2013.
Datum: 25. August 2013 – Quelle: Mischief Music
Glen Hardin, Bob Moore und Elvis-Interpreten-Altmeister Ronnie McDowell in Dänemark
Ein weiteres großes Elvis-Event in Europa wird der dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ im nächsten Monat September 2013 in Randers anbieten. Unter dem Titel „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ werden sich dabei eine ganze Reihe prominenter Gäste aus der Elvis-Welt die Türklinke in die Hand geben, allen voran Elvis’ Pianist aus der „TCB Band“ der 70er Jahre Glen Hardin und Elvis’ Bassist der späten 50er und der fast kompletten 60er Jahre Bob Moore. Dazu kommt als Sänger der Altmeister der Elvis-Interpreten Ronnie McDowell (63) aus den USA. McDowell hatte sowohl als Sänger von Elvis-Songs als auch mit eigenen Titeln in den 70er, 80er und 90er Jahren seine größte Zeit und feierte mit dem unmittelbar nach Elvis’ Tod im August 1977 herausgebrachten Elvis-Tribut-Song „The King Is Gone“ sogar einen internationalen Hit. Noch heute ist der Mann aus Nashville/Tennessee im Musik-Business aktiv und freut sich sehr auf sein Dänemark-Gastspiel im nächsten Monat. „Good Rockin’ Tonite – The Ronnie McDowell Show“ wird am Samstag, dem 21. September 2013, um 20.00 Uhr in der bewährten „Vaerket“-Halle im Zentrum der norddänischen Stadt Randers stattfinden, dem Sitz von „Elvis Unlimited“, an dem sich auch der spektakuläre Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ der dänischen Elvis-Aktivisten befindet. Die Eintrittskarten zur Show kosten zwischen 412,- und 366,- Dänische Kronen (= ca. 55,- bis 49,- Euro nach heutigem Kurs) und sind direkt über das Vorverkaufsbüro der „Vaerket“-Halle zu bekommen unter der Ticket-Hotline 0045 - (0)89 - 135 110 sowie im Internet unter www.vaerket.dk.
Datum: 25. August 2013 – Quellen: Fanclub „Elvis Unlimited“, Vaerket
CD „Elvis At Stax“ noch in vier Album-Charts Europas vertreten
Trotz des frühen Ausscheidens aus den Album-Charts von Großbritannien und Deutschland („The King’s World“ berichtete) ist das Feuer der neuen CD „Elvis At Stax“ in Europa noch nicht vollständig erloschen. Immerhin vier Länder sind es noch, in denen die Platte in der Album-Hitparade vertreten ist. Am besten sieht es dabei in Belgien aus, wo „Elvis At Stax“ in der dritten Woche noch einmal gestiegen ist und sich von Platz 79 auf Platz 75 verbessern konnte. Konstant ist die Lage in den Niederlanden, wo das Album ebenfalls in der dritten Woche nur eine Position verlor und nach Rang 60 in der Vorwoche nun auf Rang 61 geführt wird. Deutlicher abwärts ging es für „Elvis At Stax“ in Schweden (in der zweiten Woche gefallen von Platz 41 auf Platz 59) und in der Schweiz (in der ebenso zweiten Woche gesunken von Rang 53 auf Rang 81). Wie in Großbritannien und Deutschland nach nur einer Woche aus der Album-Chart ausgeschieden ist die CD in Österreich (Vorwoche Platz 64) und in Frankreich (Vorwoche Rang 194). Überhaupt keine Chart-Präsenz hat „Elvis At Stax“ bislang in Dänemark, Norwegen, Italien und Spanien erreicht.
Datum: 24. August 2013 – Quellen: Diverse
CD „The Real... Elvis“ in Irland wieder stark gestiegen
Eine verblüffende Sonderstellung beim Thema ‚Elvis und Charts’ nimmt auch in dieser Woche wieder das kleine Irland ein. Trotz der mittlerweile weithin bekannten Elvis-Begeisterung auf der ‚grünen Insel’ hat es die neue CD „Elvis At Stax“ auch in dieser Woche wieder nicht in die irische Album-Chart geschafft, doch hat der irische Dauer-Liebling „The Real... Elvis“ in der Liste zum nächsten Höhenflug angesetzt. Um satte 17 Positionen ging es für das alte 2011er Album in dieser Woche in der Album-Chart Irlands nach oben, womit „The Real... Elvis“ nach Platz 72 in der Vorwoche nun auf Platz 55 notiert ist. Die Gesamtlaufzeit von „The Real... Elvis“ in der Liste beträgt jetzt 83 Wochen. Das soll dem King mal einer nachmachen!
Datum: 24. August 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Gastspiele von Elvis’ „TCB Band“ in Europa im September 2013
Elvis Presleys berühmte „TCB Band“ wird auch im nächsten Monat September 2013 wieder mit mehreren Auftritten in Europa zu sehen sein. Nach dem bereits angekündigten Großbritannien-Gastspiel beim „Elvis Festival“ in der ostenglischen Küsten- und Urlaubsstadt Great Yarmouth in der Grafschaft Norfolk, das vom 7. bis zum 14. September 2013 stattfinden wird (s. unseren Vorbericht vom 16. Juli 2013), wird die Band auch noch nach Frankreich reisen. Dort ist die „TCB Band“ am Montag, dem 23. September 2013, in der Metropole Paris zu Gast. Das Paris-Konzert wird veranstaltet und organisiert von den französischen Unternehmen „Black Diamond Event“ und „Bernard Ramel Production“ und ist gebucht für die bekannte Location „La Cigale“. Interessant sind die Besetzungen der „TCB Band“ bei den Gastspielen: Während die Gruppe in Großbritannien in der Zusammensetzung James Burton (Leadgitarre)/Norbert Putnam (Bassgitarre)/Ronnie Tutt (Schlagzeug)/Glen Hardin (Piano) agieren wird, hat der Veranstalter in Frankreich als Ersatz für den dann bereits anderweitig gebundenen Glen Hardin einen überraschenden und zugleich authentischen Vertreter ausgegraben, nämlich Shane Keister. Dieser hatte schon im Frühling 1976 kurzfristig die Nachfolge von Glen Hardin in der „TCB Band“ angetreten, ehe Tony Brown als neuer fester Pianist bis zu Elvis’ Tod im August 1977 in der Gruppe zum Zuge gekommen war. Sänger bei den September-Shows der „TCB Band“ in Europa wird jeweils der bekannte und erfahrene Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey aus den USA sein.
Datum: 24. August 2013 – Quelle: Black Diamond Event
Neue Elvis-Bilderausstellung von Betty Harper in Nashville
In Nordamerika aber auch über die Grenzen der USA und Kanadas hinaus gilt die Malerin Betty Harper schon seit vielen Jahren als die wohl populärste Elvis-Künstlerin überhaupt. Rund 10 000 (!) Elvis-Gemälde unterschiedlichster Art hat Betty Harper im Laufe der Jahre geschaffen, und nicht nur bei der alljährlichen „Elvis Week“ zum Todestag des King in Memphis ist die von Elvis Presley Enterprises (EPE) als offizielle Elvis-Künstlerin anerkannte freundliche Dame aus Nashville/Tennessee ein häufiger und gern gesehener Gast. So kann es nicht überraschen, dass es ab der nächsten Woche eine neue große Elvis-Bilderausstellung von Betty Harper in ihrer Heimatstadt geben wird. Die Ausstellung trägt den Titel „50 + Years With Elvis“ und wird am Donnerstag der nächsten Woche, also am 29. August 2013, in der renommierten „Musicians Hall Of Fame“ in Nashville eröffnet werden. Dort soll „50 + Years With Elvis“ bis zum Ende dieses Jahres 2013 zu sehen sein. Weitere Informationen zur Ausstellung und generell zum künstlerischen Schaffen von Betty Harper finden sich auf der Internetseite der Künstlerin unter www.bettyharper.com.
Datum: 24. August 2013 – Quelle: Betty Harper
US-Album-Chart: „Heart & Soul“ steigt höher, „Elvis At Stax“ fehlt weiterhin
In der heute veröffentlichten neuen US-Album-Chart ist die altbekannte Elvis-CD „Heart & Soul“ um zehn Positionen gestiegen und wird nach Platz 182 in der Vorwoche nun auf Platz 172 geführt. Leider nach wie vor nirgendwo in der Chart zu finden ist demgegenüber die neue CD „Elvis At Stax“. Dies ist ebenso enttäuschend wie schwer verständlich, denn das „Stax-Studio“ gehört alleine schon wegen seiner großen Soul-Tradition zu den bekanntesten Einrichtungen der US-Musik-Geschichte, und Elvis’ hervorragende Arbeit dort im Jahr 1973, die auf „Elvis At Stax“ zusammengefasst ist, sollte eigentlich gerade in den USA so gut aufgenommen werden, dass ein zumindest gewisser Chart-Erfolg für die CD in Amerika sich fast selbstverständlich einstellen sollte. Stattdessen ist „Elvis At Stax“ bisher in Europa wesentlich erfolgreicher gewesen als im Stammland USA. Schon recht seltsam...
Datum: 23. August 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Kommende CD „Elvis Presley Plus Elvis“: Cover-Design vorgestellt
Das spanische Billig-Label „Hoodoo Records“ hat mittlerweile das Cover-Design seiner für September 2013 angekündigten neuen CD „Elvis Presley Plus Elvis“ vorgestellt, über die wir am 24. Juli 2013 an dieser Stelle bereits berichtet hatten. Die Frontcover-Gestaltung wird sich dabei an das Design von Elvis’ allererstem Album „Elvis Presley“ vom März 1956 anlehnen. Inhaltlich wird die CD alle 12 Songs dieser LP „Elvis Presley“ von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ enthalten, dazu alle 12 Songs von Elvis’ zweiter LP „Elvis“ vom Oktober 1956 von „Rip It Up“ bis „How Do You Think I Feel“ und schließlich noch 6 Bonus-Songs, nämlich die nicht auf diesen LPs enthaltenen 1956er Single-Titel „Heartbreak Hotel“, „I Want You, I Need You, I Love You“, „Hound Dog“, „Don’t Be Cruel“, „Love Me Tender“ und „Shake, Rattle And Roll“. Die so zusammengestellte CD „Elvis Presley Plus Elvis“ wird am 13. September 2013 von „Hoodoo Records“ in Europa auf den Markt gebracht werden.
Datum: 23. August 2013 – Quelle: Hoodoo Records
Ultimate Elvis Tribute Artist Contest: Es geht schon wieder los...
Die „Elvis Week 2013“ in Memphis und damit auch der diesjährige „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ sind erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangen, da geht der weltgrößte Elvis-Imitatoren-Wettbewerb schon wieder los. Beim heute beginnenden „Tribute To Elvis Festival“ in dem Ort Tweed in der kanadischen Provinz Ontario steht der erste Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2014“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Mittelpunkt des Programms. Weitere Programmpunkte des Festivals sind eine Automobil-Oldtimer-Parade, eine Elvis-Disco, eine Elvis-Fanartikel-Börse und eine Live-Show mit Elvis-Imitator Jay Zanier, dem Vorjahressieger des Vorrundenwettbewerbs in Tweed. Das „Tribute To Elvis Festival“ in Tweed/Kanada geht über das gesamte Wochenende und dauert bis zum kommenden Sonntag, dem 25. August 2013.
Datum: 23. August 2013 – Quellen: Tweed Tribute To Elvis Festival, Elvis Presley Enterprises (EPE)
CD „Elvis At Stax“ auch aus deutscher Album-Chart herausgefallen
Die neue CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ hat nun auch in Deutschland das Schicksal ereilt, das die Platte zuvor schon in Großbritannien getroffen hatte: Nach nur einer Woche ist das Album mit einem ‚Best of’ der 1973er Elvis-Sessions im „Stax-Studio“ von Memphis aus der deutschen Album-Chart herausgefallen. In der Vorwoche erst war die CD wie berichtet sensationell hoch auf Platz 41 in die Liste eingestiegen, ehe jetzt bereits das Aus kam. In Großbritannien hatte Platz 70 zum Einstieg zu Buche gestanden, worauf eine Woche später ebenfalls das Ausscheiden folgte. Ursache für dieses ‚Ex und Hopp’-Abschneiden dürfte sein, dass nahezu alle Fans ihre Kauflust auf „Elvis At Stax“ gleich in der ersten Woche nach Erscheinen der CD in den Plattenläden gestillt hatten, während in der zweiten Woche nur noch sehr wenige weitere Käufe des Albums nachfolgten. Einerseits ist dies sehr schade, andererseits war aber alleine schon das einwöchige helle Aufleuchten von Elvis in den Album-Charts von Großbritannien und Deutschland 36 Jahre nach seinem Tod den Blick in die Listen mehr als wert!
Datum: 22. August 2013 – Quelle: Media Control/German Charts
Angekündigte inoffizielle Live-CD „Losin’ Out In Vegas“ erschienen
Nach den CDs „Turning Night Into Daytime“ von „Rainbow Records“ und „Houston, We Have A Problem“ von „Audionics“ (s. unseren Bericht von gestern) ist nun auch die dritte der zuletzt angekündigten neuen Elvis-Live-CDs von inoffiziellen Herstellern auf dem Sammlermarkt erschienen. Es handelt sich um die CD „Losin’ Out In Vegas“ des Labels „Straight Arrow“, die einen vollständigen und tonqualitativ sehr guten Publikumsmitschnitt eines Konzertes von Elvis’ allerletztem Las Vegas-Gastspiel enthält, und zwar die Show vom 5. Dezember 1976 im „Hilton Hotel“. Langjährige Sammler kennen genau diese Aufnahme allerdings schon von der ebenfalls inoffiziellen CD „Presley At The Hilton“ des Labels „JR Productions“ aus dem Jahr 1994. „Straight Arrow“ hat „Losin’ Out In Vegas“ im Digipack mit 24-seitigem Booklet vorgestellt.
Datum: 22. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
EPE terminiert „Elvis Birthday Celebration“ auf 8. bis 11. Januar 2014
Nach der gelungenen und erfolgreichen Durchführung der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King konzentriert man sich bei Elvis Presley Enterprises (EPE) nun auf die Vorbereitungen für die nächste „Elvis Birthday Celebration“, mit der im Januar 2014 in Memphis der 79. Geburtstag von Elvis Presley gefeiert werden wird. So hat EPE bekannt gegeben, dass die Feiern von Mittwoch, dem 8. Januar 2014, bis Samstag, dem 11. Januar 2014, stattfinden werden. Ein genaues Programm für die Celebration steht bis auf wenige Ausnahmen wie die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ (Graceland, 8.1.2014, 9.30 Uhr), die Elvis-Disco „Club Elvis“ (Automobilmuseum von Graceland, 8.1.2014, 20.00 Uhr) und das Konzert „Elvis Birthday Pops“ („Cannon Center“, 11.1.2014, 19.30 Uhr) noch nicht fest, wird aber in absehbarer Zeit von EPE vorgestellt werden.
Datum: 22. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Einzel- und Doppel-CD von „Sony Music“ zum kommenden Elvis-TV-Special in Großbritannien
Wie wir bereits am 28. April 2013 ausführlich berichtet hatten, wird es im kommenden Herbst 2013 ein neues großes Elvis-TV-Special in Großbritannien beim dortigen privaten Fernsehsender „Independant Television (ITV)“ geben, das den Titel „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ tragen wird. Der Ausstrahlungstermin der vielversprechenden 90-minütigen Sendung steht noch nicht genau fest, doch ist jetzt bereits bekannt gegeben worden, dass Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, die das Projekt offiziell unterstützt, eine begleitende Einzel- und Doppel-CD zur Sendung in Großbritannien auf den Markt bringen wird. Die Einzel-CD mit dem zur Sendung identischen Titel „The Nation’s Favourite Elvis Songs“ wird exakt die 20 Lieder umfassen, die im Mittelpunkt des TV-Specials stehen werden. Die Doppel-CD wird den Titel „The Nation’s Favourite Elvis Songs – Deluxe Edition“ führen und auf Disc 1 den Inhalt der Einzel-CD sowie auf Disc 2 weitere 23 Songs präsentieren. Beide Alben sollen am 11. November 2013 in Großbritannien veröffentlicht werden.
Datum: 21. August 2013 – Quelle: Sony Music-United Kingdom
Zwei der zuletzt angekündigten inoffiziellen Elvis-Live-CDs erschienen
Auf dem Elvis-Sammlermarkt sind die ersten beiden der zuletzt angekündigten neuen Elvis-Live-CDs von inoffiziellen Herstellern erschienen. Verfügbar sind ab sofort die CD „Turning Night Into Daytime“ von „Rainbow Records“ mit einem Publikumsmitschnitt der bislang noch unveröffentlichten Midnight Show von Elvis vom 31. August 1973 im „Hilton Hotel“ in Las Vegas und die CD „Houston, We Have A Problem“ des Labels „Audionics“ mit einem Soundboard-Mitschnitt des bis dato ebenfalls noch unveröffentlichten Tournee-Konzertes des King in der „Summit“-Arena in Houston/Texas vom 28. August 1976.
Datum: 21. August 2013 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis Infonet
Ankündigung bereits der nächsten inoffiziellen Elvis-Live-CD
Kaum dass das Bootleg-Label „Audionics“ seine neue Elvis-Live-CD „Houston, We Have A Problem“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht hat (s. die vorhergehende Meldung), kündigt die Firma schon das nächste Elvis-Konzert-Album zu baldigen Veröffentlichung an. In Vorbereitung ist die Doppel-CD „The Creeping Crud Express“ mit Soundboard-Mitschnitten zweier Shows von Elvis’ triumphaler Frühsommer-Tournee durch die USA im Jahr 1975. Es handelt sich auf Disc 1 um das durch frühere offizielle wie inoffizielle Veröffentlichungen bereits bekannte Konzert im „Memorial Auditorium“ in Dallas/Texas vom 6. Juni 1975 und auf Disc 2 das bislang nur als Publikumsmitschnitt erhältliche Nachmittagskonzert im „Hirsch Coliseum“ in Shreveport/Louisiana vom Folgetag, dem 7. Juni 1975. Bei beiden Konzertmitschnitten fehlt leider jeweils der Show-Beginn mit dem „2001 Theme“ und dem Eröffnungs-Song „See See Rider“, ansonsten jedoch sind die Aufnahmen komplett.
Datum: 21. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Happy Birthday, James Burton!
Elvis Presleys berühmter Leadgitarrist aus der „TCB Band“ der Jahre von 1969 bis 1977 James Burton (Foto) feiert heute in seiner Heimatstadt Shreveport/Louisiana seinen 74. Geburtstag. James Burton hatte seine überaus erfolgreiche Karriere bei der „Louisiana Hayride“-Radio-Show in Shreveport begonnen, bei der auch Elvis seinen Durchbruch geschafft hatte, und war schon im zarten Alter von 14 Jahren Profi-Musiker geworden. Schon Ende der 60er Jahre galt er als einer der besten und vielseitigsten Studio- und auch Live-Musiker der gesamten US-amerikanischen Musik-Szene, was ihm schließlich der Traum-Job einbrachte, für Elvis Presleys großes Konzert-Comeback im Jahr 1969 dessen Leadgitarrist zu werden und in leitender Weise mitzuhelfen, eine komplette Band zusammenzustellen, die letztlich als Elvis’ „TCB Band“ in die Musikgeschichte einging. James blieb bis zu Elvis’ Tod im August 1977 der vielleicht wichtigste Musiker in der seinerzeitigen Band-Besetzung des King. Neben Elvis arbeitete der virtuose Gitarrist aber auch für unzählige andere große Stars des Show-Business wie Eric Clapton, Tina Turner, Sonny & Cher, Roy Orbison, Jerry Lee Lewis, Ricky Nelson, Frank Sinatra und Dean Martin. Hinzu kamen diverse Solo-Projekte und der Aufbau der „James Burton Foundation“, die sich um die Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher kümmert. „The King’s World“ hat James Burton heute natürlich bereits zu seinem Ehrentag gratuliert und wünscht der großen Gitarrenlegende noch viele glückliche und gesunde Jahre!
Datum: 21. August 2013 – Quelle: James Burton
Nächste Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ ab morgen erhältlich
Die nächste Ausgabe der deutschen Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ des Verlages „De Agostini“ wird ab dem morgigen Mittwoch, dem 21. August 2013, erhältlich sein. Es ist Folge 43 der Reihe und die zweite Ausgabe OHNE eine DVD-Beilage. Für 8,99 Euro bekommt man ein wieder 28-seitiges Elvis-Magazin, ein Miniposter, das diesmal einen belgischen Werbeflyer zu Elvis’ 1968er Spielfilm „Live A Little, Love A Little“ zeigt, sowie weitere Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv wie einen 1972er Elvis-Taschenkalender von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ und eine von Elvis gefertigte Skizze zu einem Football-Spielzug.
Datum: 20. August 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Volume 6 der Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“ erschienen
Der norwegische Elvis-Zeitzeuge und Buchautor Erik Lorentzen und der Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo haben die angekündigte sechste Ausgabe der viel beachteten Super-Buch-Reihe „The Elvis Files“ herausgebracht. Das Werk beleuchtet in gewohnter Ausführlichkeit und mit sehr vielen teilweise noch nie veröffentlichten Fotos und Abbildungen die Elvis-Jahre von 1971 bis 1973. Geschildert werden damit unter anderem Elvis’ weitere Las Vegas-Gastspiele nach dem Comeback-Triumph von 1969/70, seine ersten Engagements im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe, die neuen grandiosen USA-Tourneen einschließlich des fantastischen Konzert-Wochenendes im New Yorker „Madison Square Garden“, der aus den Tourneen entstandene Dokumentarfilm „Elvis On Tour“, das Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“, die Studio-Sessions des King in Nashville, Los Angeles und bei „Stax“ in Memphis sowie auf der privaten Seite die Scheidung von Ehefrau Priscilla. „The Elvis Files, Volume 6: 1971 - 1973“ ist als Hardcover-Buch mit 500 Seiten und rund 1600 Fotos aufgemacht und zum Preis von 82,- Euro inklusive Porto und Versand erhältlich direkt über Erik Lorentzens „Elvis Files“-Internetseite www.elvisfiles.no.
Datum: 20. August 2013 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Neue Elvis-Weihnachts-CD von „Sony Music“ auf dem Weg
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat bekannt gegeben, noch in diesem Monat August 2013 für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft wieder einmal eine neue Elvis-Weihnachts-CD auf den Markt zu bringen. Das Album wird den Gruß-Titel „Merry Christmas... Love, Elvis“ tragen, was auf Deutsch so viel wie „Frohe Weihnachten... In Liebe, Elvis“ heißt. Inhaltlich ist die CD leider ziemlich dünn geworden, da sie lediglich 12 Songs umfasst. Diese 12 Lieder setzen sich wie folgt zusammen: 3 Songs aus dem 1957er „Christmas Album“, das 1966er Einzel-Lied „If Every Day Was Like Christmas“ und 8 Songs aus der 1971er LP „The Wonderful World Of Christmas“. Die neue CD „Merry Christmas... Love, Elvis“ wird als „Sony Special Product“ am 27. August 2013 weltweit veröffentlicht werden.
Datum: 20. August 2013 – Quelle: Sony Music
Tschüß „ELVIS – The Concert“, hallo „Elvis Presley On Stage“
Es ist endgültig beschlossene Sache: Die für Oktober 2013 angesetzte Brasilien-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ bzw. „ELVIS – The Concert“ wird der allerletzte Lauf des mittlerweile 16 Jahre alten Projektes mit Elvis live auf Video-Wand und seiner Original-Band live auf der Bühne sein. Als Nachfolge-Projekt hat Elvis Presley Enterprises (EPE) nun erstmals ganz offiziell die neue Show „Elvis Presley On Stage“ aus der Taufe gehoben. Das Konzept ist ähnlich wie das von „ELVIS – The Concert“ und präsentiert den King live auf Video-Screen mit den besten Songs und Szenen aus seinen gefilmten 70er Jahre-Konzerten, verzichtet jedoch komplett auf die Mitwirkung der alten Original-Musiker und -Begleitsänger von Elvis. Stattdessen wird die Live-Begleitung auf der Bühne von einer neuen jungen Band plus Orchester und neuen jungen Begleitchören kommen.
Für den Start von „Elvis Presley On Stage“ hat EPE offenbar ganz bewusst das Elvis-verrückte Großbritannien ausgewählt, wo es im April/Mai 2014 eine große Tournee mit nicht weniger als 23 Aufführungen geben wird. Beginn der Tour ist am 30. April 2014 in Sheffield, gefolgt von Gastspielen u. a. in Glasgow, Liverpool, Manchester und Birmingham. Das Finale ist auf den 24. und 25. Mai 2014 mit zwei Shows in London angesetzt. Als Locations haben EPE und der neue Produktionspartner „Live Nation“ etwas kleinere Hallen gebucht als bei „ELVIS – The Concert“ wie das „Playhouse“ in Edinburgh und das „Hammersmith Apollo“ beim Finale in London. Ob das neue Projekt angesichts des vollständigen Fehlens des bisher so wesentlichen Bestandteils ‚Original-Musiker’ zu einem großen und auch dauerhaften Erfolg werden wird, muss abgewartet werden.
Datum: 20. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


„Elvis Week 2013“ in Memphis zu Ende gegangen
Alle schönen Dinge gehen irgendwann einmal zu Ende, was natürlich auch für das weltgrößte Event zur Würdigung von Elvis Presley gilt, die „Elvis Week“ in Memphis/Tennessee, der Heimatstadt des King am Mississippi. Nach neun Tagen voller gelungener Veranstaltungen ist die „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag unseres Idols nun auch schon wieder Geschichte und kehrt wieder ein wenig Ruhe über Graceland und Elvis’ noch blumenbedecktes Grab im Meditationsgarten der Villa ein. Elvis Presley Enterprises (EPE) zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Besuch der Gedenkwoche, zumal der Publikumszuspruch zwar wie erwartet deutlich geringer war als im Vorjahr mit dem ‚runden’ 35. Todestag des King, gleichzeitig aber für eine ‚normale’ „Elvis Week“ erfreulich gut ausgefallen ist. Und so bereitet man sich bei EPE nun guten Mutes auf das nächste Großprojekt vor, die traditionelle „Elvis Birthday Celebration“ im Januar 2014.
Datum: 19. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
CD „Elvis At Stax“ aus Großbritanniens Album-Chart herausgefallen
Ein leider nur kurzes Vergnügen war die Präsenz der neuen CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ in der Album-Chart von Großbritannien. Nachdem die ‚Best of’-Zusammenstellung von Elvis’ 1973er Sessions im „Stax-Studio“ seiner Heimatstadt Memphis wie von uns berichtet in der vergangenen Woche erst neu auf Platz 70 in die Chart eingestiegen war, kam in dieser Woche leider schon das frühe Aus. Sehr schade, denn man hätte sich eine zumindest etwas längere Präsenz von „Elvis At Stax“ in der britischen Alben-Hitparade natürlich schon gewünscht, die nach der US-Album-Chart als zweitwichtigste CD-Hitparade der Welt gilt.
Datum: 19. August 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
Dritte bunte Elvis-Vinyl-LP von „Mischief Music“ angekündigt
Seine bereits dritte Elvis Presley-LP auf buntem Vinyl hat das britisch-amerikanische Label „Mischief Music“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Nach den ähnlich aufgemachten Neuauflagen der ersten beiden Elvis-LPs „Elvis Presley“ und „Elvis“ aus dem Jahr 1956 folgt konsequenter Weise jetzt Elvis’ dritte LP „Loving You“ aus dem Jahr 1957. Nach weiß-schwarzer und rot-schwarzer Farbgebung bei den genannten ersten beiden LPs ist die dritte Platte nun blau-grün gestaltet (s. Abbildung). Die so aufgemachte „Loving You“-Ausgabe von „Mischief Music“ hält sich inhaltlich genau an die historische Vorlage vom Juli 1957 mit 12 Songs von „Mean Woman Blues“ bis „I Need You So“ und wird am 29. August 2013 in Europa in den Handel kommen. Die Platte ist auf 1000 Exemplare streng limitiert.
Datum: 19. August 2013 – Quellen: Mischief Music, Elvis Day By Day
Aktuelle CD-Verkaufszahlen von Elvis in den USA
Die Tatsache, dass Elvis Presley rund um seinen 36. Todestag in den Album-Charts von Europa mit der neuen CD „Elvis At Stax“ sensationell gut vertreten ist, gleichzeitig aber in seinem Heimatland USA gegenwärtig nur mit der altbekannten Love-Song-CD „Heart & Soul“ auf hinteren Plätzen (zurzeit Rang 182) in der Album-Chart platziert ist, hat sowohl neutrale Beobachter der Szene überrascht als auch eingefleischte Fans des King enttäuscht. Bei genauerem Hinschauen stellt man dabei fest, dass die Verkaufszahlen von Elvis’ CDs in den USA in der Todestagswoche des King zwar wieder gut waren, aber nicht so angezogen hatten, dass dies für einen Sturm in die amerikanische Album-Chart reichte. Vom Top-Seller „Heart & Soul“ wurden 2329 neue Exemplare verkauft, vom Live-Album „An Afternoon In The Garden“ waren es 1804 Stück, von der zuletzt kurzfristig auch wieder in den Charts zu findenden Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ gingen 1666 Einheiten über die Ladentheken und von der Gospel-Zusammenstellung „Elvis Inspirational“ 1579 Stück. Und „Elvis At Stax“? Nun, 2067 verkaufte Exemplare von der Deluxe-3-CD-Box sind ein gutes Ergebnis, doch gepaart mit leider (und unverständlicher Weise!) zu wenig ‚Air-Play’ (Radioeinsätzen) reichte dieses für einen Einstieg in die US-Album-Chart einfach nicht aus. Bleibt zu hoffen, dass es bis zum Erscheinen der neuen Chart am Freitag der kommenden Woche hier noch einen Schub für „Elvis At Stax“ geben wird.
Datum: 18. August 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Elvis-Express
Dean Z gewinnt „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ bei der „Elvis Week“ in Memphis
Dean Z heißt der große Sieger des diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im Rahmen der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis. Beim spannenden Finale am gestrigen Samstagabend, dem 17. August 2013, im ausverkauften „Cannon Center“ setzte sich der junge Mann aus Branson/Missouri knapp vor dem überraschend starken Kanadier Adam Fitzpatrick und dem Amerikaner Jay Dupuis aus Baton Rouge/Louisiana durch. Dean Z, mit dem erneut ein Darsteller des eher jungen Elvis den Sieg davon trug, freute sich über stolze 20 000,- Dollar Siegprämie und darf sich nun ein Jahr lang „Ultimate Elvis Tribute Artist“ nennen. Seinen Erfolg kann Dean Z, der vollständig eigentlich Dean Zeligman heißt, in den nächsten Monaten in noch viel mehr klingende Münzen umwandeln, denn mit Unterstützung von Elvis Presley Enterprises (EPE) warten nun vor allem auf dem nordamerikanischen Kontinent eine Vielzahl sehr lukrativer Auftritte auf den frisch gekrönten Elvis-Darsteller.
Datum: 18. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
„Elvis – Die Show 2013“ – Nach Neugestaltung mehr denn je ein sehenswertes Erlebnis
Nach unserer gestrigen Kurzreportage über die Premiere des Multi Media-Events „Elvis – Die Show 2013“ im „Hotel Estrel“ in Berlin an Elvis’ 36. Todestag am 16. August 2013 wollen wir heute noch ein bisschen genauer auf das Projekt eingehen, das bereits 2009 und 2010 große Erfolge in der Bundeshauptstadt gefeiert hatte, für 2013 jedoch komplett neu gestaltet worden ist.
Das Neue an der aktuellen Darbietung besteht vor allem darin, dass der Musical-Charakter von „Elvis – Die Show“ durch den Einbau richtiger kleiner Spielszenen gestärkt wurde, in denen Schlüsselereignisse aus Elvis’ Karriere wie die Begegnung mit Plattenproduzent Sam Phillips und der Start bei „Sun Records“ nicht nur musikalisch sondern auch schauspielerisch dargestellt werden (oberes Foto). Eine Kernfigur neben Elvis, der mehr denn je überzeugend verkörpert wird durch Grahame Patrick, ist dann auch Manager ‚Colonel’ Parker, der von Alexander Gregor gespielt wird (zweites Foto). Die geschäftlich so unglaublich erfolgreiche aber menschlich nicht immer einfache Beziehung zwischen dem King und dem großen Organisator zieht sich wie ein Leitfaden durch „Elvis – Die Show“.
Im Mittelpunkt der Performance steht nach wie vor jedoch die Musik, die von der hervorragenden Big Band, dem dreiköpfigem weiblichem Begleitchor und Grahame Patrick hervorragend dargeboten wird. Patrick, der in Irland geboren wurde, in Kanada aufwuchs und in den USA als Elvis-Darsteller Karriere machte, hat neben erstklassigen stimmlichen Fähigkeiten und verblüffend originalgetreuen Elvis-Bewegungen vor allem eine Eigenschaft, die nur die allerwenigsten anderen Elvis-Darsteller besitzen: Er kann den jungen Elvis aus der Rock’n’Roll-Zeit, den Film-Elvis der 60er Jahre (drittes Foto) und den Konzert-König der späteren Jahre gleichermaßen gekonnt verkörpern.
Der größte Clou von „Elvis – Die Show“ ist weiterhin die Präsenz von Elvis Presley persönlich, der immer wieder über drei Video-Leinwände mit Filmen und Fotos in das Live-Geschehen auf der Bühne einbezogen wird (unteres Foto). Und so ist „Elvis – Die Show“ erst recht nach der Neugestaltung ein sehenswertes Erlebnis, das Elvis und einem würdigen Andenken an ihn jederzeit gerecht wird. „The King’s World“ unterstützt deswegen als Partner dieses Projekt aus voller Überzeugung, und wir freuen uns auf die Show am heutigen Sonntagabend, 18. August 2013, um 19.00 Uhr im „Festival Center“ des „Hotel Estrel“, mit der das Eröffnungswochenende von „Elvis – Die Show 2013“ in Berlin abgeschlossen wird.
Datum: 18. August 2013



Chart-Erfolge für „Elvis At Stax“ von Skandinavien bis zu den Alpen!
Spätestens an diesem Wochenende ist die neue Einzel-CD „Elvis At Stax“ endgültig ein neues internationales Erfolgs-Album für den King geworden! In vier weiteren Ländern hat die CD jetzt auch den Einstieg in die Album-Chart geschafft, und zwar in Schweden (Platz 41 zum Debüt), Österreich (Platz 64), Schweiz (Platz 53) und Frankreich (Platz 194). In den Ländern, in denen die Platte in der Vorwoche bereits einen Album-Chart-Einstieg erlebt hatte, sieht es in der zweiten Woche für „Elvis At Stax“ unterschiedlich aus: In den Niederlanden ging es von Platz 26 leider runter auf Platz 60, in Belgien jedoch kletterte die CD von Rang 113 weit nach oben auf nun Rang 79. Rechnet man die bereits bekannten aktuellen Platzierungen in Großbritannien (Rang 70) und Deutschland (Rang 41) hinzu, deren Album-Charts andere Veröffentlichungstermine haben als die der übrigen europäischen Länder, ist „Elvis At Stax“ damit nun in nicht weniger als acht Staaten Europas in den Hitparaden vertreten. Ganz schön lebendig für einen seit 36 Jahren toten Künstler!
Datum: 17. August 2013 – Quellen: Diverse
Elvis-Fans in Irland setzen weiter auf CD „The Real... Elvis“
Die Iren seien etwas sonderbar und eigenwillig, hört man hin und wieder speziell aus dem benachbarten Großbritannien. Betrachtet man in diesen Tagen die irische Album-Chart, ist man geneigt, diesem schon uralten britischen Vorurteil zuzustimmen, denn die Elvis-Fans in Irland scheinen sich fast schon zu weigern, sich mit dem neuen Erfolgs-Album des King „Elvis At Stax“ zu beschäftigen. Stattdessen halten die Iren weiter ihrem über zwei Jahre alten Favoriten „The Real... Elvis“ die Treue und drückten die Hit-Sammlung in der Album-Chart des Landes wieder um vier Positionen von Platz 76 auf Platz 72 nach oben. Die Gesamtlaufzeit der CD in der Album-Chart von Irland stieg damit auf nunmehr 82 Wochen.
Datum: 17. August 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
„Aloha From Hawaii Screening“ zweiter Höhepunkt der „Elvis Week 2013“
Zu einem zweiten ganz großen Höhepunkt nach dem „Candlelight Vigil“ ist bei der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King das spezielle „Elvis Aloha From Hawaii 40th Anniversary Screening“ geworden, das als Hauptveranstaltung der Gedenkwoche direkt an Elvis’ 36. Todestag am gestrigen Freitagabend, dem 16. August 2013, im fast ausverkauften „Orpheum Theatre“ in Memphis stattgefunden hat. Die Darbietung lief annähernd genauso ab wie bei der großen 40-Jahr-Feier des bahnbrechenden 1973er Fernsehkonzertes „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“, die im Januar 2013 auf Hawaii stattgefunden hatte. Auf mehreren Video-Wänden wurde mit modernster Technik und in einem überwältigenden Sound das legendäre Elvis-TV-Konzert neu präsentiert, und als Ehrengäste verliehen die damaligen Mitwirkenden „The Stamps Quartet“, Elvis’ Begleitchor von 1971 bis 1977, der Veranstaltung zusätzlichen und besonders authentischen Glanz.
Am heutigen 17. August stehen bei der „Elvis Week 2013“ in der Heimatstadt des King u. a. noch das „Elvis Celebration Concert“ von Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey mit den originalen Elvis-Musikern D. J. Fontana und Millie Kirkham sowie das mit Spannung erwartete Finale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ auf dem Programm.
Datum: 17. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Exzellente Premiere für „Elvis – Die Show 2013“ in Berlin
Eine exzellent gelungene Premiere hat das Multi Media-Event „Elvis – Die Show 2013“ gestern Abend pünktlich zu Elvis Presleys 36. Todestag im „Hotel Estrel“ in Berlin gefeiert. Vor mehreren Hundert Besuchern im nicht ganz ausverkauften aber sehr gut gefüllten „Festival Center“ des luxuriösen Hotel-, Convention- und Entertainment-Komplexes präsentierte sich die Show in völlig neu überarbeiteter Form (oberes Foto). Statt einer biografischen Erzählerin sind nun eine ganze Reihe von kleinen Spielszenen in die Darbietung integriert worden, die den Musical-Charakter von „Elvis – Die Show“ verstärkt haben, während sich Elvis-Darsteller Grahame Patrick und die Big Band in gewohnter Top-Form vorstellten. Patrick (auf dem unteren Foto mit Fans nach der Premiere) und Produzent Bernhard Kurz von „Stars In Concert“ äußerten sich nach der Eröffnungsvorstellung im Gespräch mit Peter und Sandra Beines von „The King’s World“ dann auch bereits sehr zufrieden mit dem neu gestalteten Projekt, bekannten aber auch, dass an ein paar Details noch gefeilt werden muss.
Das als Partner vor Ort anwesende TKW-Team konnte sich an seinem Elvis-Info-Shop über einen Fan-Andrang freuen, der keine Grenzen kannte, und fiebert bereits den beiden folgenden Shows am heutigen Samstagabend und morgigen Sonntagabend, 17. und 18. August 2013, entgegen. Eine noch detailliertere Review des neu gestalteten Events „Elvis – Die Show“ lassen wir in Kürze an dieser Stelle folgen.
Datum: 17. August 2013

16. August: Elvis – You’ll never walk alone!
„Elvis Presley, genannt der King, ist heute Nachmittag in Memphis an Herzversagen gestorben!“ – So und so ähnlich lauteten die unfassbaren Schocknachrichten, die sich am 16. August 1977 wie ein Lauffeuer um die ganze Welt verbreiteten und Millionen Menschen in tiefste Trauer versetzten. Viele Menschen hofften damals, dass Elvis und seine einzigartige Kunst nicht in Vergessenheit geraten werden. Heute, genau 36 Jahre später, ist diese Hoffnung mehr als nur in Erfüllung gegangen. Wie alleine die Neuigkeiten der letzten Tage eindrucksvoll gezeigt haben, lebt Elvis Presley in den Herzen der Menschen weiter und ist zu einer immerwährenden Ikone unserer gesamten heutigen Kultur geworden. Elvis Presley, King of Entertainment – You’ll never walk alone!
Datum: 16. August 2013
Elvis Week: Kerzenprozession zu Elvis’ Grab, Halbfinale des Imitatoren-Contest und „Aloha“-Screening
Emotionaler Höhepunkt der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis war in der vergangenen Nacht wie jedes Jahr der „Candlelight Vigil“, die Kerzenprozession vieler Tausend Elvis-Fans zum Grab unseres Idols im Meditationsgarten seiner Villa Graceland (oberes Foto). Bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe strömten immer noch trauernde Fans zu Elvis’ Grab. Eine ungefähre Teilnehmerzahl lag dabei noch nicht vor, doch steht außer Frage, dass die Prozession auch in diesem Jahr ein tief bewegendes und zugleich herausragendes Ereignis innerhalb der Gedenkwoche in Elvis’ Heimatstadt war.
Trotz nicht verstummender Kritik wegen ‚zu viel Imitatoren-Zirkus’ gehört die Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ zum festen Bestandteil auch der diesjährigen „Elvis Week“. Aus einem Feld von rund 30 aus den Vorrunden hervorgegangenen Teilnehmern haben sich beim Halbfinale (unteres Foto) im „Cannon Center“ von Memphis mittlerweile 10 Elvis-Darsteller für das alles entscheidende Finale qualifiziert, das am morgigen Samstagabend, 17. August 2013, ebenfalls im „Cannon Center“ über die Bühne gehen wird. Zuvor wird es am heutigen 36. Todestag des King jedoch mit Elvis Presley ‚persönlich’ die große Hauptveranstaltung der gesamten „Elvis Week 2013“ geben, das spezielle „Aloha From Hawaii Screening“ im „Orpheum Theatre“, das heute Abend um 19.30 Uhr Ortszeit Memphis beginnen wird.
Datum: 16. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Berlin: Heute Abend Premiere von „Elvis – Die Show“ mit TKW im „Hotel Estrel“
Zu den ganz großen Ereignissen der Elvis-Würdigung zum 36. Todestag des King in Europa gehört heute, morgen und übermorgen das angekündigte Premieren-Wochenende von „Elvis – Die Show“ im „Hotel Estrel“ in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin mit Unterstützung von „The King’s World (TKW)“. Die Eröffnungsvorstellung des Multi Media-Events mit Top-Elvis-Darsteller Grahame Patrick (Foto) plus Big Band und Chor plus Elvis auf Video-Wänden findet heute Abend um 20.30 Uhr im „Estrel Festival Center“ statt. Weitere Shows sind auf den morgigen Samstag, 17. August 2013, ebenfalls um 20.30 Uhr sowie auf den übermorgigen Sonntag, 18. August 2013, um 19.00 Uhr angesetzt. Für alle drei Vorstellungen gibt es noch Restkarten an der Abendkasse zu Preisen ab 20,- Euro. Besonders für auswärtige Gäste bietet das „Hotel Estrel“ auch ein spezielles „Sommerdeal-Package“ an, das für nur 66,- Euro pro Person den Show-Besuch, eine Übernachtung im Doppelzimmer inklusive Frühstück und die Möglichkeit zur Nutzung des hauseigenen Wellness-Bereichs umfasst. Weitere Informationen sowie Tickets und Packages finden sich auf der Internetseite www.estrel.com und unter der Telefon-Hotline 030 - 6831 6831. Das Team von „The King’s World“ freut sich auf das große Elvis-Wochenende mit vielen Fans des King in Berlin und darauf, mit Ihnen gemeinsam den 36. Todestag unseres Idols bei „Elvis – Die Show“ zu begehen!
Datum: 16. August 2013 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert
US-Album-Chart: Enttäuschendes Abschneiden von Elvis’ CDs
Da verstehe noch einer den amerikanischen CD-Markt. Während in Europa pünktlich zu Elvis’ Todestag die neue CD „Elvis At Stax“ wie berichtet sensationelle Erfolge in den Album-Charts gleich mehrerer Länder feiert, ist das Chart-Abschneiden des King ausgerechnet in seinem Heimatland USA in dieser Woche reichlich enttäuschend. Zwar konnte sich die altbekannte Love-Song-Zusammenstellung „Heart & Soul“, die in der vergangenen Woche auf Platz 185 in die Liste zurückgekehrt war, um drei Positionen auf jetzt Platz 182 verbessern, doch die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die in der Vorwoche noch sensationell von ‚Null’ auf Platz 42 der US-Album-Chart geschossen war, ist in dieser Woche mit einem Schlag aus der Liste wieder herausgefallen. Und von „Elvis At Stax“ ist in der gesamten 200 Positionen umfassenden Chart nichts zu entdecken. Ein Ergebnis, das man leider als sehr enttäuschend ansehen muss...
Datum: 16. August 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Gestrige „Conversations On Elvis“ ein weiteres Highlight der „Elvis Week 2013“
Zu einem weiteren Highlight der laufenden „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis ist am gestrigen Mittwoch, dem 14. August 2013, die bereits im Voraus restlos ausverkaufte Einzelveranstaltung „Conversations On Elvis“ auf der „Elvis Week Main Stage“ gegenüber von Graceland geworden (oberes Foto). Moderator Tom Brown konnte bei der ausgedehnten mehrteiligen Live-Gesprächsrunde zahlreiche Ehrengäste begrüßen, allen voran Elvis’ Filmpartnerin Dolores Hart aus den Spielfilmen „Loving You“ von 1957 und „King Creole“ von 1958. Dolores Hart ist heute unter dem Namen Mother Dolores eine hochrangige Ordensschwester und war – wie man es von allen ihren öffentlichen Auftritten kennt – auch zur „Elvis Week“ in vollständiger Ordenstracht erschienen (unteres Foto). Auf der „Elvis Week Main Stage“ berichtete Mother Dolores mit einer Fröhlichkeit und einem rhetorischen Geschick, die man von Nonnen nicht unbedingt erwartet, über ihre Zeit mit Elvis sowie über ihre heutigen religiösen Aktivitäten und stellte ihre aktuelle Autobiografie „The Ear Of The Heart“ vor, in der natürlich auch Elvis eine gewichtige Rolle spielt. Weitere Gäste der „Conversations On Elvis“ waren Elvis’ Studio-Bassist Norbert Putnam, der Country-Star und Elvis-Weggefährte T. G. Sheppard sowie Ernst Jorgensen, der Chef des „Sony“-eigenen offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“.
Datum: 15. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Heute Nacht wieder über TKW im Internet live dabei sein:
„Candlelight Vigil“ zu Elvis’ Grab in der Nacht zum 36. Todestag des King

Zum emotionalen Höhepunkt der „Elvis Week“ in Memphis wird wie jedes Jahr auch diesmal wieder der „Candlelight Vigil“ werden, die Kerzenprozession Zehntausender Elvis-Fans aus aller Welt zum Grab des King im Meditationsgarten seiner Villa Graceland in der Nacht zu seinem Todestag am 16. August. Elvis Presley Enterprises (EPE) überträgt auch in diesem Jahr 2013 die bewegende Zeremonie live, was diesmal erstmals über einen eigenen Kanal beim Internet-Video-Portal „Youtube“ erfolgt. „The King’s World (TKW)“ klinkt sich wie schon in den vergangenen Jahren wieder direkt in die Übertragung ein: Sie brauchen einfach nur hier zu klicken, um zu der Live-Übertragung zu gelangen, müssen sich dann allerdings noch beim „Official Elvis Channel“ von EPE bei „Youtube“ registrieren. Die Live-Übertragung des „Candlelight Vigil“ beginnt um ca. 20.00 Uhr Ortszeit Memphis, was ca. 3.00 Uhr morgens deutscher Zeit entspricht. Wir freuen uns auf viele Nachtschwärmer und laden alle Elvis-Fans herzlich ein, heute Nacht live mit uns via Internet beim „Candlelight Vigil“ für Elvis in Graceland dabei zu sein!
Datum: 15. August 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Youtube

Erneut neue Elvis-Live-CD auf dem Sammlermarkt angekündigt
Wie nicht anders zu erwarten gewesen ist, sorgt Elvis’ 36. Todestag nicht nur im regulären Handel sondern auch auf dem Sammlermarkt für eine Flut neuer Elvis-Veröffentlichungen. So ist nun auch von dem inoffiziellen Label „Touchdown Productions“ eine neue Elvis-Live-CD zur baldigen Veröffentlichung angekündigt worden. Das Album wird den Titel „Keep On Turnin’“ tragen und die bisher noch unveröffentlichte Dinner Show von Elvis im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 26. August 1971 als kompletten Publikumsmitschnitt enthalten. Als Bonus gibt es noch 5 Songs aus der Dinner Show des 31. August 1971 auf der CD dazu, die mit einem 16-seitigen Booklet präsentiert werden wird. Elvis hatte bei seinem fünften Gastspiel im „Hilton Hotel“ bzw. zuvor „International Hotel“ in Las Vegas insgesamt 57 ausverkaufte Konzerte zwischen dem 9. August und dem 6. September 1971 absolviert.
Datum: 15. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
CD „Elvis At Stax“ auch in Deutschland neu in der Album-Chart!
Wer hätte das gedacht?! Nach Belgien, den Niederlanden und seit Montag auch Großbritannien ist die neue Einzel-CD „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ nun auch in Deutschland neu in die Album-Chart hinein gekommen! Und es ist sogar eine recht hohe Platzierung, die für die Platte zum Debüt in der 100 Positionen umfassenden Liste ausgewiesen ist, nämlich Platz 41. Es ist lange her, dass eine Elvis-Veröffentlichung hierzulande so hoch in der Album-Chart platziert war, in der sich der King über Jahrzehnte hinweg sowohl zu Lebzeiten als auch nach seinem viel zu frühen Tod immer viel schwerer getan hatte als in seinem Heimatland USA oder auch in anderen europäischen Ländern wie Großbritannien oder den Niederlanden. Umso mehr darf man sich über diesen neuen deutschen Chart-Erfolg von Elvis freuen und hoffen, dass dieser ein wenig anhalten wird.
Datum: 14. August 2013 – Quellen: Media Control/German Charts, German Top 100 Charts
Großartiger Tag bei der „Elvis Week“ in Memphis
Ein großartiger Tag in Erinnerung an den King war der gestrige Dienstag, 13. August 2013, bei der laufenden „Elvis Week“ in Memphis. Der Tag begann um 10.00 Uhr mit der lange geplanten und nun endlich erfolgten Einweihung der Gedenktafel für Elvis Presley an seiner früheren Schule, der „Humes High School“ in Memphis, zu der Elvis’ Schulfreunde und spätere Mitarbeiter George Klein und Red West als Ehrengäste erschienen waren (oberes Foto). Um Elvis’ Musik und in diesem Fall speziell um seine Aufnahme-Sessions im „Stax-Studio“ in Memphis im Jahr 1973 und die aktuellen CD- und LP-Veröffentlichungen „Elvis At Stax“ ging es am Nachmittag ab 16.00 Uhr bei der „Elvis At Stax Listening Party“ im „Stax Museum Of American Soul Music“, zu der neben führenden Vertretern von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ Elvis’ Studio-Bassist Norbert Putnam als Zeitzeuge gekommen war und ausführlich über die damalige Arbeit mit dem King bei „Stax“ berichtete (unteres Foto). Am Abend schließlich stand der Film-Elvis der 60er Jahre im Mittelpunkt der „Viva Las Vegas Movie And Dance Party“ auf der „Elvis Week Main Stage“ gegenüber von Graceland, bei der ab 19.00 Uhr zunächst Elvis’ 1964er Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ auf großer Leinwand gezeigt wurde, ehe der Discjockey „DJ Argo“ mit Elvis-Hits von CD die Besucher in die Nacht tanzen ließ.
Datum: 14. August 2013 – Quellen: George Klein, Norbert Putnam, Elvis Presley Enterprises (EPE)

Elvis-Veranstaltungen zum 36. Todestag des King in Europa
Das Herz der Elvis-Würdigung zum 36. Todestag des King schlägt naturgemäß bei der „Elvis Week“ in seiner Heimatstadt Memphis in den USA, doch auch in Europa wird es in den kommenden Tagen eine ganze Reihe von Events in Memory of Elvis geben. Nachfolgend nennen wir – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einige dieser Veranstaltungen: Beim „European Elvis Festival“ in Bad Nauheim/Deutschland (Donnerstag, 15. August 2013, bis Sonntag, 18. August 2013 – Veranstalter: Bad Nauheim-Stadtmarketing GmbH) ist der österreichische Elvis-Interpret Dennis Jale mit Elvis’ „TCB Band“ (ohne Norbert Putnam aber mit James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt) und mit Elvis’ Road-Manager und Privatsekretär Joe Esposito zu Gast, dazu gibt es eine Vielzahl von Elvis-Imitatoren-Konzerten sowie Stadtführungen auf Elvis’ Spuren unter anderem mit Elvis’ deutschem Freund Claus-Kurt Ilge.
In Berlin startet im „Hotel Estrel“ wie angekündigt das große Multi Media-Event „Elvis – Die Show“ mit Top-Elvis-Darsteller Grahame Patrick plus Big Band und Chor sowie Elvis auf Video-Leinwand, das von „The King’s World“ unterstützt wird (Freitag, 16. August 2013, bis Sonntag, 8. September 2013 – Veranstalter: Stars In Concert).
In den Niederlanden präsentiert unser dortiger TKW-Partner-Fanclub „It’s Elvis Time“ am kommenden Sonntag ab 12.00 Uhr mittags die Veranstaltung „Elvis Presley Day & US Car Meet“ rund um das „Café van Ouds“ in der Kerkplein in der Stadt Sint-Oedenrode (nördlich von Eindhoven gelegen) u. a. mit einer US-Automobil-Oldtimer-Parade und einer Live-Show des bekannten niederländischen Elvis-Interpreten Mark Elbers (Sonntag, 18. August 2013 – Veranstalter: Fanclub „It’s Elvis Time“).
In der Schweiz lädt der seit vielen Jahren aktive Musiker, Elvis-Aktivist und TKW-Stammgast der ersten Stunde Jürgen Becker unter seinem Künstlernamen John Baker an Elvis’ Todestag alle Fans zu der Veranstaltung „Memories Of Elvis“ ein, bei der in der beliebten Location „Road Café“ in dem Ort Lyss (nahe Bern) ab 21.00 Uhr Live-Musik, Elvis-Video-Vorführungen und ein Elvis-Quiz auf dem Programm stehen (Freitag, 16. August 2013 – Veranstalter: Café Lyss, Jürgen Becker).
Bereits jetzt wünschen wir allen Elvis-Fans viele schöne Erlebnisse beim Besuch der Veranstaltungen in Erinnerung an Elvis Presley, den unvergessenen King of Entertainment!
Datum: 14. August 2013 – Quellen: Diverse

Elvis’ 36. Todestag im deutschen Fernsehen
Wie wir alle wissen, benötigen die Medien für das Thematisieren von Dingen, die nicht in das klassische Schema der Tagesaktualität passen, immer einen Aufhänger. Der ‚unrunde’ 36. Todestag von Elvis ist aus Sicht der Medienmacher kein solcher Aufhänger, und insoweit kann es nicht überraschen, dass rund um den 16. August 2013 nahezu kein deutscher Fernsehsender einen Spielfilm, eine Show oder eine Dokumentation mit Elvis ins Programm genommen hat. Eine schöne Ausnahme ist lediglich der private Pay-TV-Sender „Kabel Eins Classics“, der in den nächsten Tagen gleich drei Spielfilme des King ein weiteres Mal wiederholen wird. Die Ansetzungen im Einzelnen: „Blue Hawaii“ von 1961 in der Nacht vom 15. auf den 16. August 2013 um 2.50 Uhr... „G. I. Blues“ von 1960 am Freitag, dem 16. August 2013, um 10.30 Uhr... und schließlich „Fun In Acapulco“ von 1963 (s. Szenenfoto) am frühen Sonntagmorgen, dem 18. August 2013, um 6.55 Uhr. Wie immer wünschen wir allen Fans, die zusehen können und möchten, viel Freude dabei!
Datum: 14. August 2013 – Quellen: Magazin „TV Today“, Kabel Eins Classics
Weitere inoffizielle Elvis-Live-CD auf dem Sammlermarkt angekündigt
Zu den zahlreichen zuletzt angekündigten neuen Elvis-Live-CDs von inoffiziellen Herstellern hat sich eine weitere hinzugesellt. So hat das Label „SR Records“ bekannt gegeben, im September 2013 das Album „Love Me Tonight“ zu veröffentlichen, das die bislang noch unveröffentlichte Midnight Show von Elvis im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 13. Februar 1971 enthalten wird. „SR Records“ wird das etwas kurze aber musikalisch starke Konzert des King als annähernd vollständigen Publikumsmitschnitt in erstaunlich guter Tonqualität auf der CD präsentieren, die im Digipack dargereicht werden wird.
Datum: 13. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Brad Birkedahl überzeugt als ungewöhnlicher Elvis-Interpret bei der „Elvis Week“
Die meisten Schlagzeilen bei der laufenden „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis erhält zurzeit der Elvis-Interpret Brad Birkedahl. Der Mann, der optisch so überhaupt nicht wie ein Elvis-Sänger rüberkommt (s. Foto), begeisterte am gestrigen Montagabend, dem 12. August 2013, bei der ersten echten Musik-Veranstaltung der Gedenkwoche, dem „Salute To Memphis’ Music“-Konzert auf der „Elvis Week Main Stage“ zusammen mit seiner „Burnin’ Love Band“ mehrere Hundert Besucher. Dazu sorgte Birkedahl bislang auch als Moderator und ‚rasender Fan-Begrüßungsreporter’ für einen besonderen Charme des Geschehens in Elvis’ Heimatstadt. Einen ersten echten Höhepunkt wird die „Elvis Week 2013“ heute Nachmittag bei der „Elvis At Stax Listening Party“ im „Stax Museum Of American Soul Music“ erleben, bei der sich in Gegenwart von Elvis’ originalem Studio-Bassisten Norbert Putnam und hochrangigen Vertretern von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ alles um Elvis’ Aufnahme-Sessions im „Stax-Studio“ im Jahr 1973 und die neue CD „Elvis At Stax“ drehen wird.
Datum: 13. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
35 000,- Dollar für Elvis’ Armee-Uniform bei Versteigerung in Dallas
Bei der großen Versteigerung „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ des amerikanischen Unternehmens „Heritage Auctions“, die wie angekündigt am vergangenen Wochenende in Dallas/Texas stattgefunden hat, haben die angebotenen Elvis-Stücke hohe Preise erzielt. An der Spitze stand dabei eine 1960er Armee-Uniform von Elvis (komplett mit Mütze, Jacke und Hose, s. Abbildung), die für 35 000,- Dollar den Besitzer wechselte. Immerhin noch 17 500,- Dollar wurden für die elfenbeinfarbene Kordjacke gezahlt, die Elvis auf dem Cover-Foto seiner 1960er LP „Elvis Is Back!“ trägt, während die beigefarbene Lederjacke mit schwarzem Pelzbesatz aus Elvis’ Privatgarderobe der 60er Jahre auf 10 000,- Dollar kam.
Weitere Elvis-Ergebnisse der Auktion: 9375,- Dollar für einen goldenen Diamantring aus Elvis’ privater Schmuckkollektion, 4375,- Dollar für Elvis’ olivefarbene Samtrobe aus den 70er Jahren, 4072,- Dollar für seine 1976er Medikamentendose und 1625,- Dollar für seinen tragbaren 50er Jahre-Schallplattenspieler. Das vielleicht ungewöhnlichste Elvis-Stück im Auktionskatalog, die Fernbedienungen für die elektrische Toröffnung des „Music Gate“ von Graceland, erzielte 2125,- Dollar, und Beobachter scherzten bereits, dass der neue Besitzer wohl angenommen hat, dass die Teile noch funktionstüchtig sind...! Beim Veranstalter „Heritage Auctions“ schien man mit den Resultaten jedenfalls sehr zufrieden zu sein, nachdem Versteigerungen von Elvis-Memorabilia in den vergangenen Jahren durchaus nicht immer die meist hohen Erwartungen der Verkäufer erfüllt hatten.
Datum: 13. August 2013 – Quelle: Heritage Auctions
CD „Elvis At Stax“ auch in britische Album-Chart eingestiegen!
Die vor gut einer Woche von „Sony Music“ veröffentlichte neue Einzel-CD „Elvis At Stax“ entwickelt sich immer mehr zu einem neuen internationalen Erfolgs-Album für den King! Nach Belgien und den Niederlanden („The King’s World“ berichtete) ist die Platte nun auch in die Album-Chart von Großbritannien eingestiegen, die anders als die anderen europäischen Charts immer montags neu erscheint. Ein guter Platz 70 steht zum Debüt für „Elvis At Stax“ in der britischen Liste zu Buche, die neben der US-Album-Chart als wichtigste Alben-Hitparade der Welt gilt. Dieses Abschneiden, das in den nächsten Wochen durchaus noch besser werden kann, ist umso bemerkenswerter und erfreulicher, als die „Stax“-Aufnahmen schon zum Spätwerk von Elvis gehören, das noch vor nicht allzu langer Zeit außerhalb der reinen Fan-Kreise von weiten Teilen der Öffentlichkeit als uninteressanter Abgesang eines angeblich ‚verfetteten Ex-Helden’ abgetan und nahezu ignoriert worden war. Wie positiv sich manche Dinge doch entwickeln können...!
Datum: 12. August 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
Unverständliche Cover-Neugestaltung der kommenden LP-Neuauflage von „Elvis Is Back!“
Bereits am 28. Juli 2013 hatten wir an dieser Stelle über die Absicht der spanisch-britischen Plattenfirma „Wax Time Records“ berichtet, im September 2013 das historische Album „Elvis Is Back!“ von 1960 als Vinyl-LP neu aufzulegen. Zu diesem Zeitpunkt deutete alles darauf hin, dass sich das Label bei dem Projekt bezüglich der Cover-Gestaltung an die originale Vorlage von 1960 halten würde, wie man es bereits im Januar 2013 bei der Neuauflage der LP „A Date With Elvis“ von 1959 gemacht hatte. Jetzt aber hat „Wax Time“ ein völlig neues Design für seine „Elvis Is Back!“-Ausgabe vorgestellt (s. Abbildung), das zwar hübsch aussieht, aber dennoch völlig unpassend ist, denn was hat das verwendete 1957er „Jailhouse Rock“-Promotion-Foto mit Elvis’ 1960er Comeback-Album nach der Armee-Zeit zu tun? Eben, gar nichts. Umso unverständlicher ist das neue Cover-Design, so nett es rein optisch auch rüberkommt.
Datum: 12. August 2013 – Quelle: Wax Time Records
Neue französische 5-DVD-Box mit bekanntem Material angekündigt
Für den kommenden Herbst 2013 hat das französisch-kanadische Unternehmen „Showshank Films“ eine neue 5-DVD-Box mit Elvis-Material angekündigt, die den Titel „Elvis – Edition Prestige“ tragen wird. Der Begriff ‚neu’ ist dabei nicht wirklich zutreffend, denn alle DVDs des Sets waren in früheren Jahren von der Firma bereits als Einzel- bzw. Doppel-DVDs veröffentlicht worden, so dass das einzig Neue des Produkts in der Zusammenfassung aller Einzel-DVDs zu einer Box besteht. „Elvis – Edition Prestige“ wird auf den ersten beiden Discs den bekannten dokumentarischen Spielfilm „Elvis The King“ mit Kurt Russell aus dem Jahr 1979 in langer Fassung enthalten sowie auf den Discs 3 bis 5 die Dokumentationen „Elvis ’56“, „Dans L’Intimité D’Elvis“ und „Les Derniers Instants Du King“ präsentieren. Alle Discs besitzen ein französisches und ein englisches Sprach-Menü sowie in den englischen Fassungen französische Untertitel. „Showshank Films“ zielt mit dieser technischen Auslegung des Produkts neben dem französischen Markt vor allem auf den Markt in Kanada, wo in einigen Regionen mehr französisch als englisch gesprochen wird und insgesamt Französisch als zweite offizielle Landessprache gilt. „Elvis – Edition Prestige“ von „Showshank Films“ wird am 1. Oktober 2013 auf den Markt kommen.
Datum: 12. August 2013 – Quelle: Showshank Films
Jeff Lewis ist ‚Last Minute’-Teilnehmer am „Tribute Artist Contest“ bei der „Elvis Week“
Der aus Norman/Oklahoma stammende und heute in Nashville/Tennessee lebende Elvis-Imitator Jeff Lewis (Foto) hat am vergangenen Wochenende im „Hard Rock Café“ auf Memphis’ Beale Street den ‚Last Minute Contest’ der Elvis-Darsteller gewonnen. Lewis siegte vor Brycen Katolinsky und Alex Swindle und hat damit ‚auf der letzten Rille’ noch den Sprung ins Teilnehmerfeld der Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ geschafft, der in dieser Woche ein umstrittener und dennoch viel beachteter Bestandteil der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis sein wird. Am gestrigen Sonntag, dem 11. August 2013, versammelte derweil Elvis’ Schulfreund George Klein im beliebten Restaurant „Alfred’s“ ebenfalls auf der Beale Street viele weitere frühere Mitarbeiter von Elvis zur traditionellen „Elvis’ Memphis Mafia Reunion“. Das Musik-Programm der „Elvis Week 2013“ beginnt indes am heutigen Abend mit dem Konzert „Salute To Memphis’ Music“ auf der „Elvis Week Main Stage“, dem großen Zeltbau mit Bühne gegenüber von Graceland. Ab 19.00 Uhr werden dort Elvis-Interpret Brad Birkedahl und seine „Burnin’ Love Band“ hauptsächlich Elvis-Songs aber auch Lieder anderer Künstler aus Memphis live darbieten.
Datum: 12. August 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), A Tribute To Tribute Artists, Jeff Lewis
DVD-Wiederveröffentlichung von „Change Of Habit“ in Nordamerika angekündigt
Im kommenden Herbst 2013 wird Elvis Presleys letzter Spielfilm „Change Of Habit“ aus dem Jahr 1969 in Nordamerika auf DVD wiederveröffentlicht werden. Das Produkt wird direkt vom Unternehmen „NBC-Universal“ kommen, der Filmgesellschaft also, bei der der Streifen im Jahr 1969 gedreht worden war. Die Wiederveröffentlichung erfolgt in einer Reihe mit dem Oberbegriff „1960s – Best Of The Decade“. Als Veröffentlichungstermin für die USA und für Kanada ist der 15. Oktober 2013 genannt worden, und über die gewohnten Importwege wird die DVD wenig später auch in Europa erhältlich sein. Für Elvis-Fans, die „Change Of Habit“ noch nicht auf DVD besitzen, ist die Anschaffung der im Jahr 2011 von der Firma „Koch Media“ veröffentlichten und im Handel noch erhältlichen deutschen DVD-Version von „Change Of Habit“ unter dem deutschen Filmtitel „Ein himmlischer Schwindel“ allerdings lohnenswerter. Die nordamerikanische Wiederveröffentlichung präsentiert den Film nämlich nur in der englischsprachigen Original-Fassung, während die deutsche 2011er Ausgabe beide Fassungen – die originale englischsprachige ebenso wie die deutsch synchronisierte – enthält.
Elvis hatte „Change Of Habit“ als seinen letzten Spielfilm im März/April 1969 unter der Produktion von Joe Connelly und der Regie von William Graham gedreht. Obwohl er zu dieser Zeit seine Filmkarriere mehr oder weniger abgehakt hatte und längst mit seinem großen Konzert- und Platten-Comeback beschäftigt war, meisterte er die ungewöhnlich ernste Rolle des Ghetto-Arztes Dr. John Carpenter sehr gut. In die Kinos gekommen war „Change Of Habit“ im November 1969.
Datum: 11. August 2013 – Quellen: NBC-Universal, Amazon
Neues Buch von Denver-Polizeibeamten über seine Erlebnisse mit Elvis
Ein interessantes neues Elvis-Buch ist vor wenigen Tagen auf dem internationalen Büchermarkt publiziert worden. Es handelt sich um das Werk „The Elvis Presley I Knew“, geschrieben von dem hochrangigen pensionierten Polizeibeamten Robert C. Cantwell. Cantwell war viele Jahre lang Mitglied der Polizei von Denver/Colorado gewesen und hatte am 17. November 1970 erstmals Kontakt zu Elvis bekommen, als der King seine damalige Herbst-Tournee durch die USA mit einem Konzert vor 12 000 Fans im ausverkauften „Denver Coliseum“ abschloss. Die Beamten des „Denver Police Department“ hatten sich während Elvis’ Aufenthalts in der Stadt so umsichtig um die Sicherheit des Mega-Stars gekümmert, dass daraus eine gute Freundschaft zwischen Elvis und den Beamten entstand, die bei Elvis’ folgenden Gastspielen in der Großstadt am Rande der Rocky Mountains in den Jahren 1973 und 1976 noch vertieft wurde. Seine hieraus resultierenden umfangreichen Erinnerungen an Elvis und die Begegnungen mit ihm hat Robert Cantwell in dem nun vorliegenden Buch ausführlich niedergeschrieben. „The Elvis Presley I Knew“ von Robert Cantwell trägt den Untertitel „Beyond The Headlines And Scandal To The Heart Of The Superstar“ und ist als Taschenbuch mit einem Umfang von 174 Seiten erschienen beim amerikanischen Verlag „5 Prince Publishing“ mit Sitz in Denver/Colorado. Es ist nur in englischer Sprache erhältlich und zum Preis von 8,99 US-Dollar (= ca. 6,75 Euro nach heutigem Kurs) unter den ISBN-Nummern 10:1939217725 bzw. 13:978-1939217721 zu bekommen.
Datum: 11. August 2013 – Quelle: 5 Prince Publishing
Immer mehr Elvis-Fans erreichen Memphis zur „Elvis Week 2013“
Beinahe stündlich wächst die Zahl der Elvis-Fans aus allen Kontinenten der Erde, die in Elvis’ Heimatstadt Memphis eintreffen, um an der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King teilzunehmen. Auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa, auf der wie jedes Jahr das Herz der großen Königswürdigung schlägt, werden die Fans vom ‚rasenden Begrüßungsreporter’ Brad Birkedahl empfangen und auf Wunsch mit Elvis-Liedern unterhalten (oberes Foto). Am gestrigen Samstag, dem 10. August 2013, nutzten viele Elvis-Anhänger den Tag aber auch zu einem Abstecher in die rund zwei Autostunden entfernte Elvis-Geburtsstadt Tupelo/Mississippi zum dortigen „Elvis Fan Appreciation Day“, der ins Programm der „Elvis Week 2013“ integriert war. In Tupelo erfreuten sich die Besucher u. a. an einem Live-Auftritt des örtlichen Chores „Tupelo Unity Choir“ mit Elvis-Liedern und an einer Bilder-Ausstellung der bekannten amerikanischen Elvis-Malerin Betty Harper (unteres Foto). Derweil kämpfen im „Hard Rock Café“ auf Memphis’ Beale Street noch bis zum heutigen Sonntagabend eine Vielzahl von Elvis-Imitatoren bei einem ‚Last Minute Contest’ um den allerletzten freien Platz in der Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“, der am kommenden Mittwoch, dem 14. August 2013, mit dem Halbfinale im „Cannon Center“ von Memphis in seine entscheidende Phase treten wird.
Datum: 11. August 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Elvis Presley Birthplace

Europäische Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“ im Voraus ausverkauft
Zu einem großen Verkaufserfolg ist bereits im Voraus die diesjährige Auflage der europäischen Elvis-Kreuzfahrt „The TCB Cruise“ geworden, veranstaltet vom österreichischen Reise-Anbieter „Gullivers Reisen“ aus Wien in Zusammenarbeit mit Elvis-Interpret Dennis Jale. Bereits mehr als zwei Monate vor ihrem Beginn ist die Kreuzfahrt trotz ihrer naturgemäß hohen Teilnahmepreise von je nach Kabine 900,- bis 3680,- Euro pro Person mit 700 Gästen restlos ausverkauft. Es ist lediglich noch eine Warteliste offen, auf die sich Interessenten setzen lassen können in der Hoffnung, dass Gäste ihre bereits gebuchte Teilnahme aus irgendwelchen Gründen stornieren müssen. Die „TCB Cruise 2013“ wird wie angekündigt vom 5. bis zum 12. Oktober 2013 dauern und mit dem Ozeanriesen „Norwegian Jade“ von Venedig/Italien entlang der Adria bis in die Ägäis führen und nach Zwischenstationen u. a. in Piräus/Griechenland und Izmir/Türkei nach Venedig zurückkehren. An Bord sorgt Dennis Jale zusammen mit Elvis’ „TCB Band“ (ohne Norbert Putnam aber mit James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt), Elvis’ Freund und Mitarbeiter Jerry Schilling sowie erstmals auch Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als ‚Special Guest’ für vielfältige Unterhaltung in Erinnerung an den King.
Datum: 11. August 2013 – Quellen: Dennis Jale, Gullivers Reisen
Musik-Legende und Elvis-Weggefährte „Cowboy“ Jack Clement verstorben
Am vergangenen Donnerstag, dem 8. August 2013, ist die amerikanische Musik-Legende Jack Clement (Foto) im Alter von 82 Jahren in ihrem Haus in Nashville/Tennessee verstorben. Jack Clement, geboren am 5. April 1931 in Memphis/Tennessee, hatte als Gitarrist, Songwriter, Produzent, Verleger und Toningenieur über Jahrzehnte hinweg zu den vielseitigsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der amerikanischen Musik-Szene gehört. Seine Laufbahn im Musik-Business hatte der Sohn eines Chorleiters Ende der 40er Jahre als Mitglied der Country-Band „Tennessee Troupers“ innerhalb der US-Marine begonnen. Von 1956 bis 1959 arbeitete Clement, der sich seit seinen Anfängen „Cowboy“ nannte, als Produzent und Toningenieur für Sam Phillips bei „Sun Records“ in Memphis, wo er den Rock’n’Roll-Newcomer Jerry Lee Lewis entdeckte und die Karrieren u. a. von Johnny Cash, Charlie Rich und Roy Orbison in Gang setzte. Am 4. Dezember 1956 war es Jack Clement gewesen, der anlässlich des Überraschungsbesuches von Rock’n’Roll-König Elvis Presley bei seiner alten Plattenfirma „Sun Records“ geistesgegenwärtig Mikrofone aufstellte und das Aufnahmegerät laufen ließ, um die aus dem Besuch entstehende Zufalls-Session von Elvis mit Jerry Lee Lewis, Carl Perkins und Johnny Cash aufzunehmen, die so als „Million Dollar Quartet“ in die Geschichte eingehen konnte. Dem Musik-Geschäft blieb „Cowboy“ Jack Clement bis an sein Lebensende eng verbunden. Die beschlossene und für diesen Herbst 2013 angesetzte Aufnahme in die „Country Music Hall Of Fame“ wird Clement selbst leider nicht mehr erleben können.
Datum: 11. August 2013 – Quellen: Diverse
„Elvis At Stax“ schafft Sprung in die Album-Charts von Belgien und den Niederlanden!
Großartige Neuigkeiten aus Deutschlands westlichen Nachbarländern Belgien und Niederlande: In beiden Staaten hat die neue Einzel-CD „Elvis At Stax“ in dieser Woche den Sprung in die Album-Chart geschafft! Das Resultat in den Niederlanden ist dabei so hervorragend, dass es einem fast schon Freudentränen in die Augen treibt, denn dort steht Platz 26 (!) zur Chart-Premiere von „Elvis At Stax“ zu Buche. In Belgien sieht das Ganze nicht so phänomenal aus, doch Platz 113 zum Einstieg in der dortigen Album-Chart ist immerhin besser als gar nichts. Schön wäre es, wenn „Elvis At Stax“ in der nächsten Woche auch noch in ein paar anderen Ländern einen Album-Chart-Einstieg schafft. In dieser Woche jedenfalls ist der niederländisch-belgische Erfolg aus allen anderen Regionen Europas von Skandinavien bis zum Mittelmeer (noch) nicht zu vermelden, wie unsere heutige umfassende Chart-Sichtung leider ergeben hat.
Datum: 10. August 2013 – Quellen: Media Control/Dutch Charts, Ultratop, diverse
In Irland leider Rückschritt für Elvis in der Album-Chart
Es ist schon seltsam, wie es im Leben manchmal spielt. Da ist das kleine Irland über Monate hinweg ein einzigartiges Chart-Mekka für Elvis Presley, doch in genau dem Moment, in dem Elvis’ neue „Stax“-CD dem King neue Chart-Erfolge in anderen Ländern beschert, geht es für Elvis in eben diesem Irland bergab. In der heute veröffentlichten neuen irischen Album-Chart nämlich ist von „Elvis At Stax“ zumindest vorerst noch rein gar nichts zu sehen. Dazu ist die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die wie berichtet in der Vorwoche noch neu auf Platz 39 in die Liste hineingestürmt war, in dieser Woche aus der Chart komplett herausgefallen. Einzige Elvis-Platte in der irischen Album-Chart ist somit nur noch die Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“, die überdies von Platz 62 auf Platz 76 deutlich gefallen ist. Umso mehr darf man gespannt sein, wie es in der nächsten Woche in Irland für den King aussehen wird, wenn sein 36. Todestag für sicherlich zusätzlichen Verkaufs-Auftrieb auf dem CD-Markt sorgen wird.
Datum: 10. August 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Seltsame neue CD „Elvis Unplugged“ angekündigt
Eine seltsame neue CD, deren Titel „Elvis Unplugged“ auch noch irreführend ist, hat ein britisches Label namens „Something Special“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Album trägt den Untertitel „Versions You Have Never Heard!“ und enthält 20 Elvis-Songs aus den in Europa lizenzfreien Jahren bis 1962. Bei zehn Liedern – darunter „Blue Suede Shoes“, „His Hand In Mine“ und „Good Luck Charm“ – ist nur Elvis’ Stimme zu hören ohne die Begleitung von Band und Chor. Bei zehn weiteren Liedern – unter anderen „Flaming Star“, „Little Sister“ und „Kiss Me Quick“ – ist es genau umgekehrt, das heißt, man hört nur die Begleitmusik aber nicht Elvis’ Gesang. Was dieses mit heutiger moderner Technik vorgenommene jeweils ‚halbe Löschen’ der originalen Aufnahmen soll, dürfte das Geheimnis des Herstellers von „Elvis Unplugged“ bleiben. Jedenfalls soll die eigenartige CD am 9. September 2013 in Europa in den Handel kommen.
Datum: 10. August 2013 – Quellen: Something Special, Amazon
„Elvis Week 2013“ in Memphis hat begonnen!
In Elvis’ Heimatstadt Memphis hat am gestrigen Freitag, dem 9. August 2013, plangemäß die „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King begonnen. Pünktlich zum Beginn der großen Gedenkwoche für den größten Entertainer aller Zeiten hat Elvis Presley Enterprises (EPE) auf der Graceland Plaza gegenüber von Elvis’ Villa das gerade fertig gewordene neue „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“ aufhängen lassen (oberes Foto), und die „Elvis Week Main Stage“, der große Zeltbau mit Bühne, ist ebenfalls rechtzeitig fertig geworden und wartet auf die ersten Veranstaltungen (unteres Foto). Dazu hat EPE-Präsident Jack Soden mit einer persönlichen Video-Botschaft alle Elvis-Fans offiziell zur Gedenkwoche begrüßt und die Fans eingeladen, in den Tagen bis zum 17. August 2013 gemeinsam mit EPE und den auftretenden Künstlern und Elvis-Weggefährten einmal mehr die unvergängliche Magie von Elvis Presley zu genießen. Einen Direktlink zu Sodens Botschaft haben wir hier vorbereitet. Derweil umlagerten bereits Hunderte von Elvis-Anhängern aus aller Welt das sonnenüberflutete Graceland-Gelände und nutzten die Gelegenheit zum Plausch mit dem dort anwesenden Elvis-Interpreten Brad Birkedahl, der sowohl mit Musik-Auftritten als auch als Veranstaltungsmoderator (letzteres im Wechsel mit dem bewährten Tom Brown) bei der „Elvis Week“ in Aktion treten wird.
Datum: 10. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Angekündigte Musik- und Elvis-Ausstellung in Berlin eröffnet
In Berlin ist am gestrigen Freitag, dem 9. August 2013, die angekündigte große Musik- und Elvis-Ausstellung „Hall Of Fame Berlin – 40 Jahre Musikgeschichte“ im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eröffnet worden. Zu den zahlreichen Ehrengästen der Einweihung gehörte auch Elvis’ Konzert-Fotograf Ed Bonja (Foto), dessen fantastische Elvis-Live-Fotos ein wichtiger Bestandteil der Ausstellung sind. „Hall Of Fame Berlin – 40 Jahre Musikgeschichte“ ist bis zum 18. September 2013 zu sehen in den Räumlichkeiten von „Berlin-Avantgarde“ in der Nollendorfstr. 11 - 12 in 10777 Berlin. Unterstützt wird die Ausstellung vom privaten regionalen Fernsehsender „Berlin 24“, dem Unternehmen „Stars In Concert“ und dem örtlichen Fanclub „Elvis Club Berlin (ECB)“.
Datum: 10. August 2013 – Quellen: Berlin-Avantgarde, Fanclub „Elvis Club Berlin (ECB)“
Elvis schafft triumphale Rückkehr in die US-Album-Chart!
Wir hatten es sehr erhofft und auch ein wenig erwartet, aber das Ausmaß verblüfft (und begeistert!) dann doch: Genau eine Woche vor seinem 36. Todestag hat Elvis Presley eine geradezu triumphale Rückkehr in die Album-Chart seiner Heimat USA geschafft! Der große Sieger ist dabei die 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ geworden. Das beim Internetmarkt „Amazon“ weltweit im Sonderangebot befindliche Hit-Album schlug nach explosionsartig gestiegenen Verkaufszahlen und deutlich mehr Air-Play (Radioeinsätzen) sensationell auf Platz 42 (!) der heute veröffentlichten neuen amerikanischen Album-Chart ein. Dazu gelang aber auch der Elvis-CD „Heart & Soul“ eine Rückkehr in die Liste. Die Love-Song-Zusammenstellung aus dem Jahr 1995 wird in der neuen Chart als Wiedereinsteiger immerhin noch auf Platz 185 geführt, womit Elvis Presley mehr als dreieinhalb Jahrzehnte nach seinem traurigen Ableben wieder mit gleich zwei CDs in der wichtigsten Album-Chart der Welt vertreten ist. Unvergessener King of Entertainment!
Datum: 9. August 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Heute Beginn der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King
Am heutigen Freitag, dem 9. August 2013, beginnt in Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee das weltweit größte Elvis Presley-Event des ganzen Jahres, die „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King, veranstaltet von Elvis Presley Enterprises (EPE). Zwar wird in einigen Ankündigungen der morgige 10. August als offizieller Start-Tag genannt, doch läutet bereits ab heute ein dreitägiger Elvis-Imitatoren-Wettbewerb im „Hard Rock Café“ auf Memphis’ berühmter Beale Street das neuntägige Gedenken an den King ein. Bis zum Samstag der nächsten Woche, dem 17. August 2013, wird mit einer Vielzahl von Konzerten, Filmvorführungen, Ausstellungen, Gesprächsrunden und Fan-Treffen an den unvergessenen größten Rock- und Pop-Star aller Zeiten erinnert werden. Den detaillierten Ablaufplan der „Elvis Week 2013“ hatten wir bereits am 6. April 2013 hier in unseren Elvis-News vorgestellt. Einen aktuellen Terminplan mit allen zuletzt erfolgten Updates finden Fans zudem auf der offiziellen Internetseite von Elvis Presley Enterprises (EPE) unter www.elvis.com und dem Stichwort „Elvis Week“. Die Redaktion von „The King’s World“ wird ab morgen wieder ausführlich und täglich vom Geschehen aus Memphis berichten. Also einfach jeden Tag bei uns reinschauen und immer aus erster Hand auf dem Laufenden sein über die „Elvis Week“ in der Heimatstadt des King!
Datum: 9. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis’ Stiefmutter Dee Stanley geht es ein wenig besser
Ein wenig stabilisiert hat sich der Gesundheitszustand von Elvis’ Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley. Die zweite Frau von Elvis’ Vater Vernon Presley befindet sich zwar weiterhin mit ernsten Herzbeschwerden im Krankenhaus in Nashville, muss aber zumindest nicht mehr künstlich ernährt werden. Allerdings benötigt Frau Stanley nach wie vor eine intensive medizinische Versorgung, weswegen eine Entlassung aus dem Hospital gegenwärtig kein Thema ist. Unschlüssig, ob er unter diesen Umständen wie ursprünglich geplant zur „Elvis Week“ nach Memphis reisen soll, ist deswegen Dee Stanleys jüngster Sohn Billy Stanley (Foto), der in den 70er Jahren zu Elvis’ Mitarbeiter-Team gehört hatte. Billy steht einerseits seiner ‚Mum’ sehr nahe, will andererseits aber auch Termine bei der „Elvis Week“ wahrnehmen und wird eine Entscheidung hierüber wohl nur sehr kurzfristig treffen können.
Datum: 9. August 2013 – Quelle: Billy Stanley
Neue DVD „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ von EPE
Diese neue DVD ist nicht einfach eine Wiederveröffentlichung von Elvis’ bahnbrechendem Fernsehkonzert „Aloha From Hawaii“ vom 14. Januar 1973, wie in diesen Tagen bereits verschiedentlich andernorts zu lesen gewesen ist. „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ präsentiert die rekordbrechende TV-Show des King in der Form, wie sie zu ihrem 40-jährigen Jubiläum am 14. Januar 2013 an historischer Stätte im ehemaligen „International Center“ (heute: „Neal Blaisdell Arena“) in Honolulu/Hawaii zu sehen gewesen war plus die Live-Bestandteile dieser Jubiläums-Video-Sonderaufführung wie den Gastauftritt von Elvis’ seinerzeitigem originalem Begleitchor „The Stamps Quartet“. In einer Bonus-Sektion zeigt die DVD außerdem die beiden TV-Ankündigungs-Pressekonferenzen von Elvis zu „Aloha From Hawaii“ vom Herbst 1972 sowie weiteres Filmmaterial von der großen Veranstaltungsreihe „Elvis Presley’s Aloha From Hawaii 40th Anniversary Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) auf Hawaii im Januar 2013. Ein Booklet, das eine Reproduktion des Original-„Aloha From Hawaii“-Programmheftes vom Januar 1973 ist, rundet das neue DVD-Produkt „Elvis Aloha From Hawaii – 40th Anniversary Edition“ ab. Das Set wird am 19. August 2013 von EPE veröffentlicht werden und zum Preis von 14,99 US-Dollar (= ca. 11,25 Euro nach heutigem Kurs) zunächst nur über den EPE-Shop in Graceland zu bekommen sein.
Datum: 8. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Wiederveröffentlichung mehrerer historischer Vinyl-LPs von Elvis angekündigt
Gleich mehrere historische LPs aus der Elvis-Geschichte werden im nächsten Monat September 2013 als Vinyl-Neuauflagen sowohl in Nordamerika als auch in Europa neu auf den Markt kommen. Angekündigt sind die LPs „Elvis’ Christmas Album“ von 1957, „A Date With Elvis“ von 1959 und „From Elvis In Memphis“ von 1969. Nicht ganz klar ist dabei zur Stunde, von welchem Hersteller die LPs kommen werden. Zwar steht Elvis’ seinerzeitige Plattenfirma „RCA“ auf den originalgetreuen Covern der Platten, doch ist dies bei heutigen Neuauflagen alter Elvis-LPs durch aktuelle Firmen durchaus nicht unüblich. Die LP-Neupressungen von „From Elvis In Memphis“, „A Date With Elvis“ und „Elvis’ Christmas Album“ sollen am 10. September 2013 weltweit in den Handel kommen.
Datum: 8. August 2013 – Quelle: Amazon
Viele Elvis-Stücke in neuer Versteigerung in Dallas am kommenden Samstag
Das bekannte amerikanische Auktionshaus „Heritage Auctions“ wird an seinem Unternehmenssitz in Dallas/Texas am kommenden Samstag, dem 10. August 2013, die große Versteigerung „Entertainment & Music Memorabilia Signature Auction“ durchführen, bei der auch wieder viele wertvolle Elvis-Stücke zum Kauf angeboten werden. Im Auktionskatalog gelistet sind u. a. eine komplette Armee-Uniform von Elvis aus dem Jahr 1960 mit Jacke plus Hose plus Mütze, eine beigefarbene Lederjacke mit schwarzem Pelzbesatz aus Elvis’ Privatgarderobe der 60er Jahre (s. obere Abbildung), eine olivefarbene Samtrobe des King aus den 70er Jahren, Werbeposter aus dem „International Hotel“ in Las Vegas für Elvis’ Konzertgastspiele in den Jahren 1969 und 1970, mehrere Schmuckstücke des King, eine persönliche Medikamentendose von Elvis aus dem Jahr 1976, Elvis’ tragbarer Schallplattenspieler aus den 50er Jahren, eine batteriebetriebene Wanduhr aus dem Büro von Elvis’ Villa Graceland und als besondere Rarität die von Elvis persönlich benutzten Fernbedienungen für die elektrische Toröffnung des „Music Gate“ des Graceland-Geländes (s. untere Abbildung).
„Heritage Auctions“ hofft, bei der Versteigerung viele Tausend Dollar für die originalen Stücke aus der Elvis-Geschichte zu bekommen. Über den Ausgang der Auktion werden wir in der nächsten Woche wie gewohnt an dieser Stelle berichten.
Datum: 8. August 2013 – Quelle: Heritage Auctions

„Elvis At Stax“-Produkte auch in Nordamerika und Großbritannien erschienen
Nach der Veröffentlichung im deutschsprachigen Raum bereits am vergangenen Freitag, dem 2. August 2013, sind die neue 3-CD-Box „Elvis At Stax – 40th Anniversary Deluxe Edition“ und die daraus ausgekoppelte Einzel-CD „Elvis At Stax“ nunmehr auch in Nordamerika und Großbritannien erschienen. Dort ebenfalls ab sofort im Handel erhältlich ist die Vinyl-Ausgabe von „Elvis At Stax“ als Doppel-LP, die in Deutschland wiederum erst am kommenden Freitag, dem 9. August 2013, herauskommen wird. Mit den „Elvis At Stax“-Produkten hat Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ erstmals überhaupt eine umfangreiche Retrospektive der überaus kreativen Studio-Sessions geschaffen, die Elvis im Juli und Dezember 1973 im „Stax-Studio“ seiner Heimatstadt Memphis abgehalten hatte und die 28 starke Songs aller Stilrichtungen hervorgebracht hatten.
Datum: 7. August 2013 – Quelle: Sony Music
Elvis-Fotograf Ed Bonja stellt sein neues Elvis-Fotobuch vor
Elvis’ langjähriger Konzert-Fotograf Ed Bonja wird noch in diesem Monat August 2013 ein neues Buch vorstellen, das eine zusammenfassende Präsentation seiner faszinierenden Elvis-Live-Fotos darstellt. Das Werk trägt den Titel „Spotlight On Elvis – The Photographic Work Of Ed Bonja“ und wird als Deluxe-Hardcover-Buch in einem Pappschuber mit über 200 Fotos auf 160 Seiten aufgemacht sein, publiziert vom Verlag „Snowmens Publications“. Als Bonus enthält das Buch noch ein von Ed signiertes Extra-Elvis-Foto. Ed Bonja wird „Spotlight On Elvis“, das 59,95 Euro kostet, beim kommenden „European Elvis Festival“ in Bad Nauheim (15. bis 18. August 2013) erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.
Datum: 7. August 2013 – Quelle: Ed Bonja
Letzte Vorbereitungen zur „Elvis Week 2013“ in Memphis laufen auf Hochtouren
Am übermorgigen Freitag, dem 9. August 2013, beginnt mit der „Elvis Week 2013“ in Memphis/Tennessee das weltweit größte Elvis Presley-Event des ganzen Jahres. In Elvis’ Heimatstadt laufen die letzten Vorbereitungen des Veranstalters Elvis Presley Enterprises (EPE) für die berührende und vielfältige Gedenkwoche zum 36. Todestag des King auf Hochtouren. Mit den „Conversations On Elvis“ (14. August 2013 auf der „Elvis Week Main Stage“ vor Elvis’ Villa Graceland, u. a. mit Norbert Putnam und Dolores Hart) ist eine von zahlreichen Einzelveranstaltungen mittlerweile restlos ausverkauft, und für etliche weitere Programmpunkte der „Elvis Week“ sind nur noch Restkarten erhältlich. Dazu hat EPE die Jury für den einerseits umstrittenen, andererseits aber auch von vielen mit Spannung erwarteten „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ benannt. An deren Spitze stehen mit Nancy Black Shockley die Tochter von Elvis’ verstorbenem ersten Bassisten Bill Black und mit Tom Burleigh ein hochrangiger Vertreter von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“.
Datum: 7. August 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Gelungener Neustart für „The King’s Ransom Museum“ in Las Vegas
Einen gelungenen Neustart hat die große permanente Elvis-Ausstellung „The King’s Ransom Museum“ von Bud Glass und Russ Howe am vergangenen Wochenende in Las Vegas erlebt. Nachdem Glass’ und Howes Elvis-Sammlung, die als eine der weltweit größten Kollektionen von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte gilt, eine Zeitlang ohne feste Bleibe gewesen war, hat die Ausstellung nun im Casino „Binion’s Gambling Hall“ auf der Fremont Street in Las Vegas ein neues Zuhause gefunden. Dort kann „The King’s Ransom Museum“ jetzt täglich zwischen 15.00 und 23.00 Uhr besucht werden. Der Eintrittspreis beträgt 10,- US-Dollar. Das Museum zeigt Kleidung, Schmuck, Brillen, Waffen, Dokumente und Fotos von Elvis sowie eines seiner letzten Autos, einen 1977er „Lincoln Continental Mark V“.
Datum: 7. August 2013 – Quelle: The King’s Ransom Museum
Erste Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ ohne DVD ab morgen im Handel
Am morgigen Mittwoch, dem 7. August 2013, wird der Verlag „De Agostini“ wie angekündigt die erste Ausgabe der Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ im deutschsprachigen Raum in den Handel bringen, die OHNE eine DVD-Beilage gestaltet wurde. Es ist Folge 42 der Reihe, und diese präsentiert neben einem unverändert 28 Seiten umfassenden Elvis-Magazin wieder einige Reproduktionen von Elvis-Memorabilia aus dem Graceland-Archiv in Memphis wie einen Brief von Elvis’ Manager Tom Parker und einen Katalog mit Elvis’ Alben auf so genannten Cartridge-Kassetten von „RCA“ aus den 60er Jahren. Ein Flyer zu Elvis’ 1957er Spielfilm „Loving You“ als Miniposter rundet die neue Ausgabe ab, die aufgrund des Fehlens einer DVD nur noch 8,99 Euro kostet gegenüber den jeweils 10,99 Euro der vorhergehenden 41 Ausgaben mit DVD.
Datum: 6. August 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Elvis’ viel diskutiertes 1976er Houston-Konzert auf neuer Live-CD
Nach „Turning Night Into Daytime“ und „Losin’ Out In Vegas“ (s. unsere Berichte von gestern) ist noch eine weitere inoffizielle neue Elvis-Live-CD zur baldigen Veröffentlichung auf dem Sammlermarkt angekündigt worden. Es handelt sich um das Album „Houston, We Have A Problem“ des Labels „Audionics“, das einen erst kürzlich entdeckten Soundboard-Mitschnitt des bis dato noch unveröffentlichten Tournee-Konzertes von Elvis in der mit 17 500 Fans ausverkauften Arena „The Summit“ in Houston/Texas vom 28. August 1976 präsentiert. Der ungewöhnliche CD-Titel ist einerseits einem berühmt gewordenen Funkspruch der Besatzung des Raumschiffs „Apollo 13“ an die Raumfahrt-Bodenstation in Houston im Jahr 1970 entliehen und soll andererseits darauf Bezug nehmen, dass Elvis’ 1976er Houston-Konzert aufgrund des an diesem Tag sehr schlechten Gesundheitszustands von Elvis als einer der schlechtesten Auftritte des King überhaupt gilt. Ob die viel diskutierte Show tatsächlich so schwach war wie von einigen Besuchern seinerzeit beschrieben, wird die neue CD „Houston, We Have A Problem“ gewiss verdeutlichen.
Datum: 6. August 2013 – Quelle: Elvis Australia
Schauspieler und Elvis-Weggefährte Michael Ansara verstorben
Bereits am vergangenen Mittwoch, dem 31. Juli 2013, ist in Calabasas/California der erfolgreiche amerikanisch-syrische Film- und Fernsehschauspieler Michael Ansara im hohen Alter von 91 Jahren verstorben. Michael Ansara, geboren am 15. April 1922 in Syrien, war im Alter von zwei Jahren mit seinen Eltern in die USA gekommen, wo er ab Mitte der 40er Jahre eine gelungene Karriere als Schauspieler erlebte. Aufgrund seines naturgemäß südländischen Aussehens wurde Ansara dabei besonders gerne für Darstellung von Indianern, Orientalen und Außerirdischen besetzt. Elvis-Fans kennen den Mimen von seiner Mitwirkung im Elvis-Spielfilm „Harum Scarum“ von 1965 (s. Szenenfoto).
Datum: 6. August 2013 – Quellen: Diverse
Top-Neuigkeit aus Berlin:
„Elvis – Die Show“ mit Grahame Patrick kehrt zurück ins „Hotel Estrel“ – TKW wieder vor Ort dabei

In den Jahren 2009 und 2010 begeisterte eine faszinierende Multi Media-Show viele Tausend Elvis-Fans in Berlin: „Elvis – Die Show“, produziert von „Stars In Concert“. Seitdem haben immer wieder Anhänger des King bei uns angefragt, ob es die seinerzeit von „The King’s World (TKW)“ unterstützte Show noch einmal in der Bundeshauptstadt geben wird. Umso mehr freuen wir uns, heute bekannt geben zu können, dass „Elvis – Die Show“ noch in diesem Sommer 2013 nach Berlin zurückkehren wird! Schauplatz des Geschehens ist wieder das renommierte „Hotel Estrel“ (oberes Foto), Europas größter Convention-, Entertainment- und Hotel-Komplex, in dessen „Festival Center“ die musical-artige Show pünktlich zum 36. Todestag von Elvis ab dem 16. August 2013 im Rahmen eines neuen dreiwöchigen Gastspiels zu sehen sein wird.
Hauptdarsteller von „Elvis – Die Show“ ist der Ire Grahame Patrick (unteres Foto), der als einer der mit Abstand besten Elvis-Darsteller der Welt gilt und der in der zweistündigen Darbietung gemeinsam mit einer vorzüglichen Big Band plus Chor Elvis’ gesamte Karriere Revue passieren lassen wird. Elvis persönlich ist mit Original-Einspielungen auf zwei großen Video-Wänden Bestandteil der Show. Unser Fan-Service „The King’s World“ freut sich sehr, wie bereits 2009 und 2010 am Eröffnungswochenende (16. bis 18. August 2013) mit seinem Team vor Ort dabei zu sein und das Event als Partner begleiten zu dürfen.
Zu erleben ist „Elvis – Die Show“ zwischen dem 16. August und dem 8. September 2013 jeweils mittwochs bis samstags um 20.30 Uhr und sonntags um 19.00 Uhr. Karten zu Preisen zwischen 48,50 Euro und 20,- Euro sind ab sofort erhältlich direkt beim „Hotel Estrel“ unter der Ticket-Hotline 030 - 6831 6831 sowie im Internet unter www.estrel.com. Speziell für Elvis-Fans gibt es unter dem Stichwort „Eventsommer“ einen Rabatt von 20 % auf diesen Kartenpreis. Dazu bietet die „Estrel“-Leitung auch ein sehr attraktives „Sommerdeal-Package“ an: Es umfasst zum Preis von nur 66,- Euro pro Person den Besuch der Show plus Übernachtung im Doppelzimmer inklusive Frühstück plus Benutzung des hauseigenen Wellness-Bereichs. Erhältlich ist das Package unter www.estrel.com/de/hotel/arrangements-angebote/sommerdeals.html.
Datum: 5. August 2013 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert

Cover-Design der kommenden neuen Live-CD „Turning Night Into Daytime“ vorgestellt
Vor eineinhalb Wochen berichteten wir hier in unseren Elvis-News erstmals über die Absicht des inoffiziellen Labels „Rainbow Records“, demnächst eine neue Elvis-Live-CD mit dem Titel „Turning Night Into Daytime“ zu veröffentlichen. Unbekannt war zu diesem Zeitpunkt noch das Cover-Design der CD. Mittlerweile jedoch hat „Rainbow Records“ die Gestaltung des Albums vorgestellt (s. nebenstehende Abbildung) und dazu bekannt gegeben, dass das Produkt am 16. August 2013, also genau an Elvis’ 36. Todestag, auf dem Sammlermarkt erscheinen soll. „Turning Night Into Daytime“ wird wie angekündigt die bislang noch unveröffentlichte Midnight Show des King im „Hilton Hotel“ in Las Vegas vom 31. August 1973 als annähernd vollständigen Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität enthalten. Das Konzert war seinerzeit Bestandteil von Elvis’ 1973er Summer-Festival im „Las Vegas Hilton“ gewesen, das vom 6. August bis zum 3. September 1973 gedauert und 58 natürlich ausverkaufte Shows umfasst hatte.
Datum: 5. August 2013 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Wiederveröffentlichung von 1976er Las Vegas-Show auf weiterer neuer Live-CD
Eine weitere neue Live-CD mit einem Las Vegas-Konzert von Elvis hat das ebenfalls inoffizielle Label „Straight Arrow“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Album wird den Titel „Losin’ Out In Vegas“ tragen und anders als die in der vorherigen Meldung vorgestellte CD „Turning Night Into Daytime“ kein unveröffentlichtes sondern ein in Sammlerkreisen bereits bekanntes Konzert enthalten, nämlich die Show vom 5. Dezember 1976. Ein vollständiger und tonqualitativ bemerkenswert guter Publikumsmitschnitt der Show war bereits im Jahr 1994 auf der CD „Presley At The Hilton“ der ebenso inoffiziellen Firma „JR Productions“ erschienen. „Straight Arrow“ benutzt nun für „Losin’ Out In Vegas“ exakt diese Aufnahme, womit die CD nur für jüngere Sammler interessant ist, die „Presley At The Hilton“ nicht mehr bekommen konnten. Das zu hörende Konzert gehörte zu Elvis’ allerletztem Las Vegas-Gastspiel, das zwischen dem 2. und dem 12. Dezember 1976 insgesamt 15 erneut ausverkaufte Shows umfasst hatte.
Datum: 5. August 2013 – Quelle: Fan-Forum „Edge Of Reality“
Elvis-Spielfilm „G. I. Blues“ morgen früh im deutschen Fernsehen
Wie bereits in der vergangenen Woche gemeldet wird der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ ab dieser Woche seine Reihe mit Elvis-Spielfilm-Wiederholungen wieder aufnehmen. Als nächstes zur Ausstrahlung angesetzt ist am morgigen frühen Dienstagmorgen, dem 6. August 2013, um 7.00 Uhr der Film „G. I. Blues“ (dt. Titel „Café Europa“) von 1960. „G. I. Blues“ war bekanntlich Elvis’ erster Film nach seiner Rückkehr von der US-Army gewesen und hatte Elvis’ Wehrdienst-Zeit in Deutschland in einer äußerst schwungvollen Musik-Komödie gekonnt ‚verbraten’. Der bei der Filmgesellschaft „Paramount“ von Hal Wallis produzierte und von Norman Taurog inszenierte Film mit Elvis Presley und Juliet Prowse in den Hauptrollen (s. Szenenfoto) war im Oktober 1960 in die Kinos gebracht worden und gilt heute nach „Blue Hawaii“ von 1961 und „Viva Las Vegas“ von 1964 als dritterfolgreichster Elvis-Spielfilm.
Datum: 5. August 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Neue CD „Elvis Uncovered, Vol. 2“ von Sony in Amerika angekündigt
Im Juni 2012 hatte Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ in ihrer „Special Products“-Reihe in Nordamerika eine CD mit dem Titel „Elvis Uncovered“ veröffentlicht, die sich sehr gut verkauft und im Mai 2013 sogar kurzfristig den Sprung in die US-Album-Chart geschafft hatte. Jetzt hat „Sony Special Products“ angekündigt, demnächst ein „Volume 2“ folgen zu lassen. Diese wird 14 weitere internationale Evergreens in Versionen von Elvis enthalten, die diesmal anders als noch bei der ersten „Uncovered“-CD auch aus den 50er und 60er Jahren und nicht nur aus den 70ern stammen. Unter anderem wird „Elvis Uncovered, Vol. 2“ die Elvis-Fassungen von „Ready Teddy“ (Original von Little Richard), „Your Cheatin’ Heart“ (Hank Williams), „What’d I Say“ (Ray Charles), „Tomorrow Is A Long Time“ (Bob Dylan), „Yesterday“ (The Beatles), „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ (Jerry Lee Lewis) und „Welcome To My World“ (Jim Reeves) präsentieren. Die CD wird am 3. September 2013 in Nordamerika auf den Markt kommen.
Datum: 4. August 2013 – Quelle: Sony Special Products
Glänzende Kritiken für „Elvis At Stax“ in der internationalen Presse
Die am vorgestrigen Freitag, dem 2. August 2013, im deutschsprachigen Raum veröffentlichte und in Nordamerika und Großbritannien erst Anfang kommender Woche in den Handel kommende neue 3-CD-Box „Elvis At Stax – 40th Anniversary Deluxe Edition“ hat schon jetzt glänzende Kritiken in der internationalen Presse bekommen. So würdigt die für die alljährliche „Grammy“-Verleihung zuständige „National Academy Of Recording Arts And Sciences“ auf der offiziellen „Grammy“-Internetseite das „Stax“-Album in einem großen Bericht unter der Schlagzeile „Box Set Chronicles The King’s Final Major Studio Sessions“ (s. hier). Zwar nennt der Artikel der Redakteurin Lynne Margolis Elvis’ 1973er Aufnahmen im „Stax-Studio“ in Memphis fälschlicherweise als letzte große Studio-Sessions des King (tatsächlich hatte Elvis’ letzte reguläre Studio-Session im März 1975 in Los Angeles stattgefunden und zum Album „Elvis Today“ geführt), doch lobt der Bericht in für „Grammy“-Verhältnisse erstaunlicher Weise die kraftvolle Vielseitigkeit der Aufnahmen, die von Rock über Soul, Blues, Country und Gospel bis zu Balladen reichten.
Den gleichen Fehler, „Stax“ als letzte Elvis-Studio-Session zu nennen, macht auch die heutige Sonntagsausgabe der deutschen Tageszeitung „Hamburger Morgenpost“, doch streicht auch die Zeitung die Klasse der Aufnahmen heraus und vergibt für die Box mit fünf Sternen die höchstmögliche Bewertung (s. Abbildung).
Datum: 4. August 2013 – Quellen: National Academy Of Recording Arts And Sciences, Hamburger Morgenpost
TV-Dokumentation „Memphis, Tennessee – Eine Stadt verändert die Welt“ heute Abend bei „Arte“
Der öffentlich-rechtliche deutsch-französische Kultur-Fernsehsender „Arte“ zeigt am heutigen Sonntagabend ab 22.50 Uhr noch einmal die ausgezeichnete Dokumentation „Memphis, Tennessee – Eine Stadt verändert die Welt“ aus dem Jahr 2011. Der 55-minütige Film von Claus Bredenbrock und Pagonis Pagonakis ist ein Bericht über die Geburt und das Erbe amerikanischer Musik und verdeutlicht, wie Memphis aus starken politischen und gesellschaftlichen Spannungen heraus einst zum Mekka der US-Musik-Szene wurde. Dass Elvis Presley darin nicht fehlen darf, versteht sich von selbst. „Arte“ sendet „Memphis, Tennessee – Eine Stadt verändert die Welt“ im Rahmen seiner aktuellen Reihe „Summer Of Soul“, zu der eine Vielzahl von Spielfilmen, Musiksendungen und Dokumentationen gehören.
Datum: 4. August 2013 – Quelle: Arte
Schöne Erinnerung an den King bei „Elvis & More“ gestern in Monheim
Zu einem schönen Abend in Erinnerung an den King ist am gestrigen Samstagabend, dem 3. August 2013, die von „The King’s World (TKW)“ unterstützte Veranstaltung „Elvis & More“ in Monheim am Rhein geworden. Rund 80 Besucher waren in den malerischen Biergarten der beliebten Location „Zur Altstadt“ in Monheim gekommen, um sich die Auftritte mehrerer in der Region bekannter Künstler anzusehen und anzuhören, wobei es vor allem Elvis-Interpret und TKW-Stammgast Harry Johnson vorbehalten blieb, in mehreren Sets viele bekannte und auch einige weniger bekannte Elvis-Songs darzubieten (oberes Foto). Johnsons Freund und Musik-Kollege Michael Grimm konzentrierte sich demgegenüber mehr auf deutsches Liedgut (hauptsächlich starke Cover-Versionen von Songs von Marius Müller-Westernhagen), frönte aber zumindest beim Vortrag der bekanntlich auch von Elvis gesungenen Titel „Bridge Over Troubled Water“ und „My Way“ seiner unverhohlenen Elvis-Leidenschaft (mittleres Foto). Das buchstäblich ‚mit Kind und Kegel’ nach Monheim angereiste TKW-Team präsentierte das Elvis-Thema zusätzlich an seinem Elvis-Info-Shop und freute sich über das wie gewohnt große Interesse am King of Entertainment und der vielfältigen Arbeit unseres Elvis-Fan-Service (unteres Foto).
Datum: 4. August 2013


Elvis rockt die Album-Chart von Irland!
Dass die CD-Verkäufe und damit oftmals auch das Chart-Abschneiden von Elvis alljährlich zu seinem Todestag außergewöhnlich gut sind, ist nichts Neues, doch das hier ist ein Knaller: Knapp zwei Wochen vor seinem 36. Todestag ROCKT der King die Album-Chart von Irland wie selten zuvor! Zum Einen hat die altbekannte 2011er Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ nicht überraschend die Gesamtlaufzeit von jetzt 80 Wochen (!) in der Liste erreicht und sich dabei vom Platz 67 der Vorwoche auf nun Platz 62 wieder leicht verbessert, zum Anderen aber – und das schießt den Vogel ab – ist die noch viel ältere 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ neu auf Platz 39 in die Chart eingestiegen! Begünstigt wurde dieser sensationelle neue Erfolg dadurch, dass das Doppel-Album bereits seit geraumer Zeit vom weltweit agierenden Internetmarkt „Amazon“ als internationales Sonderangebot preisreduziert angeboten wird.
Datum: 3. August 2013 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Amazon
Elvis-CDs verkaufen glänzend in den USA
In Elvis’ Heimatland USA ist dem King auch in dieser Woche das kurz vor seinem Todestag von vielen erhoffte Comeback in der Album-Chart verwehrt geblieben, doch waren die Verkaufsergebnisse seiner CDs in den vergangenen sieben Tagen hervorragend. So wurden von der Love-Song-Zusammenstellung „Heart & Soul“ weitere 2023 Stück abgesetzt, gefolgt von der in Nordamerika immer noch sehr beliebten Live-CD „An Afternoon In The Garden“ mit 1698 Einheiten und dem Gospel-Album „Elvis Inspirational“ mit 1446 Exemplaren. Gut verkauft wurde auch in den USA die bei „Amazon“ im Sonderangebot zu findende Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, wobei 1240 abgesetzte Einheiten gepaart mit leider mangelndem Air-Play (Radioeinsätzen) anders als in Irland für eine Platzierung in der Album-Chart nicht ausreichten. Hoffen wir, dass in der nächsten Woche der immer näher rückende 36. Todestag des King zu mehr Radio-Präsenz von Elvis in den USA führt, damit die guten CD-Verkaufszahlen sich endlich auch wieder in Platzierungen in der amerikanischen Album-Chart niederschlagen, die anders als die Charts in Europa bekanntlich eine Mischwertung aus Verkäufen und Air-Play ist.
Datum: 3. August 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues Elvis-Fan-Mosaik von EPE mit Rekordbeteiligung
Fortsetzungen erfolgreicher Projekte kommen oftmals nicht mehr an den Erfolg des ersten Projekts heran. Nicht so bei der Reihe „Elvis Fan Mosaic“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Wie gestern in Memphis mitgeteilt worden ist, hat das neue „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“, das dritte Projekt dieser Art nach den Mosaiken zu Elvis’ 35. Todestag im August 2012 und zum 40-jährigen „Aloha From Hawaii“-Jubiläum im Januar 2013, eine neue Rekordbeteiligung gefunden. Insgesamt luden mehr als 10 000 Elvis-Fans aus 27 verschiedenen Ländern der Erde ein Foto von sich im Internet als Beitrag zum „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“ hoch. Offiziell enthüllt werden wird das neue Mosaik Ende nächster Woche zur „Elvis Week 2013“ auf der Graceland Plaza in Memphis. Eine Poster-Version des Mosaiks kann zum Preis von 19,95 Dollar (= ca. 15,- Euro nach heutigem Kurs) zzgl. Porto und Versand wieder beim EPE-Partner „Fan Mosaics“ bestellt werden, s. hier.
Datum: 3. August 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Heute Abend Konzert „Elvis & More“ mit TKW in Monheim
Am heutigen Samstagabend findet bei wie erhofft bestem Hochsommerwetter das angekündigte Open Air-Konzert „Elvis & More“ im Biergarten des Lokals „Zur Altstadt“ in Monheim am Rhein statt. Der Betreiber der Location, die beteiligten Künstler mit Elvis-Interpret Harry Johnson an der Spitze und das Team von „The King’s World (TKW)“ freuen sich auf Ihren Besuch, liebe Elvis-Fans, und auf einen tollen Abend in Erinnerung an den King! Beginn von „Elvis & More“ ist um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.
Datum: 3. August 2013 – Quelle: Lokal „Zur Altstadt“
Neuerscheinungen: CDs „Elvis At Stax“ und Blu-ray „Love Me Tender“ ab heute in Deutschland im Handel
Ein lohnenswerter Einkaufstag ist der heutige Freitag für alle Elvis-Fans in Deutschland. Wie angekündigt sind ab heute gleich mehrere sehr interessante neue Elvis-Produkte auch hierzulande im Handel erhältlich, nämlich die neue Blu-ray mit Elvis’ erstem Spielfilm „Love Me Tender – Pulverdampf und heiße Lieder“ von „20th Century Fox Home Entertainment“ und zwei der drei neuen „Stax“-Tonträger von „Sony Music“, und zwar die 3-CD-Box „Elvis At Stax – 40th Anniversary Deluxe Edition“ sowie die daraus ausgekoppelte Einzel-CD „Elvis At Stax“. Um eine Woche auf den 9. August 2013 verschoben hat „Sony“ die Herausgabe der Vinyl-Doppel-LP „Elvis At Stax“. In Großbritannien und in Nordamerika müssen die Fans auf die „Elvis At Stax“-Produkte dagegen generell noch ein paar Tage bis zum Beginn der kommenden Woche warten, denn dort werden die CD-Box und die Einzel-CD erst am 5. bzw. 6. August 2013 erscheinen.
Datum: 2. August 2013 – Quellen: Sony Music, 20th Century Fox Home Entertainment
Misslungene Auktion: Weder Elvis’ Cadillac-Kombi noch 1977er „CBS“-Bänder verkauft
Misslungen ist der Versuch des amerikanischen Unternehmens „Mecum Auctions“ aus Walworth/Wisconsin, bei seiner angekündigten großen Versteigerung „Celebrity Items Auction“ in Santa Monica/California zwei außergewöhnliche Stücke aus der Elvis-Geschichte für viel Geld zu veräußern. Bei der ansonsten zufriedenstellend verlaufenen Veranstaltung fand „Mecum Auctions“ weder für Elvis’ 1972er „Cadillac Estate Wagon“, eine hauptsächlich von den Mitarbeitern des King benutzte Kombi-Ausführung des „Cadillac Sedan Deville“ (oberes Foto), noch für die fünf Original-Film-Rollen von Elvis’ 1977er Fernseh-Show „Elvis In Concert“ aus dem Archiv des TV-Senders „CBS“ (untere Abbildung) einen Abnehmer. Vermutlich scheuten selbst gut betuchte Sammler die sehr hohen Startgebote für die Stücke, die bei 57 000,- Dollar für den Cadillac und sogar 60 000,- Dollar für die „CBS“-Bänder lagen. Das Auto und die Fernseh-Show-Bänder sind nun über eine permanente Internet-Auktion bei „Mecum“ im Angebot, und man darf gespannt sein, ob sich auf diesem Wege Käufer für die wertvollen aber eben auch sehr teuren Memorabilia finden werden.
Datum: 2. August 2013 – Quelle: Mecum Auctions

Doppel-LP-Neuauflage von „Recorded Live On Stage In Memphis“ verzögert sich weiter
Eine heftige Enttäuschung muss das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ allen Elvis-Fans und -Sammlern bereiten. Denn die bereits mehrfach verschobene Veröffentlichung der Doppel-LP-Neuauflage des historischen 1974er Live-Albums „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ verzögert sich weiter. Wie Roger Semon von „FTD“ mitgeteilt hat, kann mit der Platte nun erst Mitte bis Ende August 2013 gerechnet werden. Semon machte nicht eingehaltene Zusagen des Presswerkes für die erneute Verschiebung verantwortlich und entschuldigte sich bei allen Fans und Händlern für die entstandenen Unannehmlichkeiten.
Datum: 1. August 2013 – Quelle: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD)
Drei neue „FTD“-Produkte im September 2013
In der Hoffnung, die verständliche Verärgerung der Elvis-Fans und der Elvis-Fanshops über die heftige Verspätung der Vinyl-Doppel-LP „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ ein wenig mildern zu können, hat „Follow That Dream Records (FTD)“ erste Details zu den nächsten Veröffentlichungsprojekten bekannt gegeben. So sind für voraussichtlich Mitte September 2013 drei neue Elvis-Produkte bei „FTD“ geplant, von denen zwei bereits jetzt konkret genannt wurden, nämlich einerseits die Doppel-CD „G. I Blues, Vol. 2“ mit weiteren Outtakes aus der Soundtrack-Session zu Elvis’ 1960er Spielfilm „G. I. Blues“ und andererseits eine Neuauflage von Elvis’ letztem Album „Moody Blue“ von 1977 als Einzel-CD in der „Classic Album“-Reihe. Was als drittes Produkt die September-Palette komplettieren wird, wurde vorerst noch nicht bekannt gegeben, doch folgen Informationen hierzu sicherlich schon in Kürze.
Datum: 1. August 2013 – Quelle: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD)
Neueröffnung des „King’s Ransom Museum“ in Las Vegas am kommenden Samstag
Gute Neuigkeiten gibt es von der großen permanenten Elvis-Ausstellung „The King’s Ransom Museum“ in Las Vegas. Wie die Betreiber Bud Glass und Russ Howe ganz aktuell mitgeteilt haben, sind alle Arbeiten für die Neueröffnung abgeschlossen und wird die sehenswerte Ausstellung am kommenden Samstag, dem 3. August 2013, um 15.00 Uhr ihre Pforten öffnen. Neue Heimat des „The King’s Ransom Museum“ ist dann wie berichtet das Casino „Binion’s Gambling Hall“ auf der Fremont Street Nr. 128 in Las Vegas/Nevada. Bud Glass’ und Russ Howes Sammlung gilt trotz der Unkenrufe einiger weniger Kritiker als eine der größten Elvis-Sammlungen der Welt und wird künftig wieder als Dauer-Ausstellung in Las Vegas zu sehen sein, wie es früher schon einmal im „Imperial Palace“ ebenfalls in Las Vegas der Fall gewesen war.
Datum: 1. August 2013 – Quelle: The King’s Ransom Museum
Elvis-Sammler-Edition: Preissenkung statt mehr Memorabilia ab Folge 42
Der für die Sammelreihe „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ zuständige Verlag „De Agostini“ hat sich zu einer Konzept-Änderung bei der Fortsetzung der Reihe ab Folge 42 entschlossen. Aufgegeben worden ist der ursprüngliche Plan, das künftige Fehlen einer DVD ab dieser Ausgabe 42 („The King’s World“ berichtete) durch die Zugabe einer erhöhten Zahl von Memorabilia-Reproduktionen aus dem Graceland-Archiv in Memphis auszugleichen. Stattdessen wird der Verlag den Preis der kommenden Ausgaben von bisher 10,99 Euro auf nun 8,99 Euro senken. Folge 42 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ als erste Ausgabe OHNE Elvis-DVD wird am Mittwoch der nächsten Woche, also am 7. August 2013, in den Handel kommen.
Datum: 31. Juli 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition

Elvis At Stax: Warum fehlen die Lieder „Are You Sincere“ und „I Miss You“?
Mit der 3-CD-Box „Elvis At Stax – 40th Anniversary Deluxe Edition“ sowie der Einzel-CD „Elvis At Stax“ und der Vinyl-Doppel-LP „Elvis At Stax“ von „Sony Music“ rückt die weltweite Veröffentlichung der nächsten großen Elvis-Produkte schnellen Schrittes näher. Angesichts der Song-Zusammenstellung der 3-CD-Box haben nun einige Elvis-Fans bei „The King’s World“ ein wenig erbost angefragt, warum bei dem Set, das doch alle Master-Takes der von Elvis im Jahr 1973 im „Stax-Studio“ in Memphis aufgenommenen Songs enthalten soll, die Lieder „Are You Sincere“ und „I Miss You“ fehlen. Der Grund hierfür – dies auch als Erklärung für andere Fans, die sich darüber Gedanken gemacht haben – ist denkbar einfach: „Are You Sincere“ und „I Miss You“ waren zwar im Oktober 1973 zusammen mit acht Songs aus dem ersten Teil der „Stax“-Session auf der LP „Raised On Rock“ veröffentlicht worden, doch hatte Elvis diese beiden Lieder NICHT im Juli 1973 bei „Stax“ aufgenommen sondern in seinem Haus in Palm Springs/California am 24. September 1973. Insoweit gehören beide Songs tatsächlich nicht auf die kommende „Elvis At Stax“-Box von „Sony“, die in wenigen Tagen weltweit auf den Markt kommen wird.
Datum: 31. Juli 2013 – Quellen: Fan-Anfragen, Sony Music
Elvis Week: Magazin „Garden & Gun“ nennt Gedenkwoche als Top-Ereignis des Sommers
Das zweimonatlich im US-amerikanischen Süden publizierte und dort sehr populäre Lifestyle-Magazin „Garden & Gun“ nennt in seiner gerade auf den Markt kommenden neuen August-/September-Ausgabe in der Rubrik „Southern Agenda“ die „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis als DAS Veranstaltungsereignis dieses Spätsommers. In dem gut geschriebenen Artikel des Redakteurs Steve Russell unter der Schlagzeile „Long Live The King“ werden der „Candlelight Vigil“ in der Nacht auf Elvis’ Todestag und das „Elvis Aloha From Hawaii Screening“ am Abend des 16. August 2013 zu Recht als die Highlights der Gedenkwoche herausgehoben. Geschmackssache ist demgegenüber sicherlich die nebenstehende Elvis-Darstellung des Zeichners Tim Bower, die den Artikel illustriert. Dem sehr guten Beitrag an sich tut dies aber kaum einen Abbruch.
Datum: 31. Juli 2013 – Quelle: Magazin „Garden & Gun“

Blu-ray „Love Me Tender“/„Pulverdampf und heiße Lieder“ ab dieser Woche im Handel
In dieser Woche ist es soweit: Die Erstveröffentlichung von Elvis Presleys allererstem Spielfilm „Love Me Tender“ auf Blu-ray erscheint weltweit im Handel. In Nordamerika ist das Produkt bereits ab dem heutigen Dienstag, dem 30. Juli 2013, überall erhältlich. In Europa einschließlich Deutschland müssen die Elvis-Fans noch bis zum kommenden Freitag, dem 2. August 2013, auf die neue Blu-ray warten, wobei es für den deutschsprachigen Raum wie angekündigt eine deutsche Fassung des Films unter dem Titel „Love Me Tender – Pulverdampf und heiße Lieder“ geben wird (s. Abbildung). Hergestellt worden ist die Blu-ray-Ausgabe von „Love Me Tender“ vom Unternehmen „20th Century Fox Home Entertainment“, der Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, bei der „Love Me Tender“ im Jahr 1956 unter der Produktion von David Weisbart und der Regie von Robert Webb gedreht worden war. In dem Film, einem Western zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs (1861 - 1865), spielt Elvis an der Seite von Richard Egan und Debra Paget den Farmersohn Clint Reno. Elvis meisterte sein Leinwand-Debüt sehr beachtlich, und der im November 1956 veröffentlichte Film, in den extra vier Elvis-Lieder eingebaut worden waren, wurde dank seiner Mitwirkung zu einem riesigen Kassenschlager.
Datum: 30. Juli 2013 – Quelle: 20th Century Fox Home Entertainment
Ruhe über Graceland vor dem Elvis-Ansturm
Blick auf Elvis’ Villa Graceland in Memphis Ende Juli 2013: Die Strahlen der Sommersonne lassen das Anwesen wunderschön wie immer erscheinen, und die Pracht der Blumen und Pflanzen vermittelt eine besondere Atmosphäre der Ruhe. Zugleich ist es die Ruhe vor dem Elvis-Ansturm, denn der letzte Countdown zur „Elvis Week 2013“ hat begonnen. In zehn Tagen startet die große Gedenkwoche zum 36. Todestag des King und werden wieder viele Tausend Fans aus allen fünf Kontinenten der Erde in Elvis’ Heimatstadt ihr Idol ehren und würdigen.
Datum: 30. Juli 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Konzert „Harry Johnson & Friends: Elvis & More“ mit TKW am Samstag in Monheim
Unser Fan-Service „The King’s World (TKW)“ freut sich, eine weitere sehr schöne regionale Elvis- und Musik-Veranstaltung als Partner begleiten und unterstützen zu können: Am kommenden Samstag, dem 3. August 2013, findet in der Location „Zur Altstadt“ in der Turmstr. 28 in 40789 Monheim (nördlich von Köln gelegen) unter freiem Himmel (Biergarten) das Konzert „Harry Johnson & Friends: Elvis & More“ statt. Headliner der Show mit mehreren in der Region bekannten Künstlern ist der beliebte deutsche Elvis-Interpret Harry Johnson. „Elvis & More“ beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei, und „The King’s World“ wird mit seinem Team vor Ort dabei sein.
Datum: 30. Juli 2013 – Quellen: Lokal „Zur Altstadt“, Harry Johnson
Zustand von Elvis’ Stiefmutter Dee Stanley weiterhin kritisch
Weiterhin sehr kritisch ist der Gesundheitszustand von Elvis’ Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley. Die zweite Frau von Elvis’ Vater Vernon Presley (s. Hochzeitsfoto von 1960) ringt im Krankenhaus von Nashville/Tennessee immer noch mit dem Tod. Mittlerweile sind zu den Herz- und Atembeschwerden auch Nieren-Funktionsstörungen hinzu gekommen, und Frau Stanley muss künstlich ernährt werden. Ihr jüngster Sohn Billy Stanley, der in den 70er Jahren von Elvis in sein Mitarbeiter-Team aufgenommen worden war, ist jeden Tag am Krankenbett seiner Mutter und rechnet täglich mit dem Schlimmsten...
Datum: 30. Juli 2013 – Quelle: Billy Stanley
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ aus Australiens Video-Chart leider herausgefallen
Zu einem diesmal leider nur kurzen Vergnügen ist das erneute Chart-Comeback der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in Australien geworden. Nachdem die DVD in der vergangenen Woche wie berichtet ein weiteres Mal den Sprung in die Musik-Video-Chart des südpazifischen Inselstaates geschafft hatte und dabei auf Platz 39 notiert gewesen war, fiel sie in dieser Woche aus der 40 Positionen umfassenden Liste leider wieder heraus. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien auch sechs Jahre nach ihrer Veröffentlichung immer noch derart beliebt und verkaufsträchtig ist, dass praktisch in jeder Woche quasi aus dem Nichts heraus ein neuer Chart-Einstieg erfolgen kann. „The King’s World“ überprüft deswegen auch die Musik-Video-Chart ‚down under’ regelmäßig, und sobald ein erneuter Wiedereinstieg von Elvis in die Liste erfolgt, werden wir es natürlich gerne hier vermelden.
Datum: 29. Juli 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Erst nächste Woche wieder Elvis-Filme bei „Kabel Eins Classics“
Seine Endlos-Schleife von Elvis-Spielfilm-Wiederholungen unterbrechen wird in dieser Woche der private deutsche Pay-TV-Fernsehsender „Kabel Eins Classics“. Erst in der nächsten Woche wird es mit einer erneuten Ausstrahlung von Elvis’ 1960er Erfolgsfilm „G. I. Blues“ (dt. Titel „Café Europa“, s. Szenenfoto der berühmten „Muss i denn...“-Darbietung) weitergehen, der auf Dienstag, den 6. August 2013, 7.00 Uhr morgens angesetzt ist. So schön übrigens die unaufhörlichen Elvis-Film-Wiederholungen bei „Kabel Eins Classics“ auch sind, so wünschenswert ist es allmählich aber auch, dass der Sender mal ein paar andere Elvis-Filme verfügbar macht als immer nur die fünf Streifen „King Creole“, „G. I. Blues“, „Blue Hawaii“, „Girls! Girls! Girls!“ und „Fun In Acapulco“, die sich seit Monaten im dortigen Programm fleißig abwechseln. Lassen wir uns also überraschen, was „Kabel Eins Classics“ in der Zukunft Elvis-technisch noch zu bieten haben wird.
Datum: 29. Juli 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Richard Wolfe komplettiert Teilnehmerfeld des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“
Der kanadische Elvis-Imitator Richard Wolfe (Foto) komplettiert das Teilnehmerfeld des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) bei der in eineinhalb Wochen beginnenden „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis. Der aus Hamilton in der kanadischen Provinz Ontario stammende Wolfe errang am vergangenen Wochenende einen umjubelten Heimsieg beim letzten Vorrunden-Wettbewerb zum großen „Elvis Week“-Contest, der Bestandteil des „Collingwood Elvis Festival“ in Collingwood/Kanada war, ebenfalls in der Provinz Ontario gelegen. Der eigens nach Kanada angereiste bekannte deutsche Elvis-Imitator Oliver Steinhoff konnte seine Hoffnungen, endlich auch mal auf dem nordamerikanischen Kontinent einen Imi-Wettstreit zu gewinnen, erneut nicht erfüllen, schlug sich in Collingwood aber sehr wacker und erreichte immerhin das Halbfinale. Insgesamt waren die Verantwortlichen mit dem Verlauf des viertägigen Events sehr zufrieden, denn das „Collingwood Elvis Festival“ wurde einmal mehr seinem Ruf gerecht, eines der beliebtesten und bestbesuchten Elvis-Festivals in Nordamerika zu sein.
Datum: 29. Juli 2013 – Quellen: Collingwood Elvis Festival, Richard Wolfe
Kartenvorverkauf für die „Elvis Week 2013“ in Memphis zieht weiter an
Optimistisch sieht man bei Elvis Presley Enterprises (EPE) der in elf Tagen, am 9. August 2013, beginnenden „Elvis Week“ zum 36. Todestag des King entgegen. Bei den Organisatoren rechnet man zwangsläufig mit einem deutlich geringeren Besuch als im vergangenen Jahr 2012, als der ‚runde’ 35. Todestag von Elvis und ein Star-Aufgebot ohnegleichen die Gedenkwoche zu einem erneuten Mega-Erfolg werden ließen. Umso erfreuter ist man bei EPE, dass die intensiven Bemühungen, auch in diesem Jahr ein attraktives Programm zum Andenken an den größten Entertainer aller Zeiten zu bieten, mehr und mehr von Erfolg gekrönt werden. So hat in der vergangenen Woche der Kartenvorverkauf für die diversen Einzelveranstaltungen noch einmal kräftig angezogen und ist z. B. „Conversations On Elvis“ mit Elvis’ Film-Partnerin Dolores Hart (heute Mother Dolores) und Elvis’ Studio-Bassist Norbert Putnam am 14. August 2013 auf der „Elvis Week Main Stage“ vor Graceland mittlerweile so gut wie ausverkauft. Zur Neige gehen allmählich auch die Karten für die Hauptveranstaltung der Gedenkwoche, die Video-Spezial-Aufführung „Elvis Aloha From Hawaii Screening“ mit Elvis’ Original-Begleitchor „The Stamps Quartet“ als Ehrengästen am 16. August 2013 im „Orpheum Theatre“. Über die heiße Schlussphase der Vorbereitungen zur „Elvis Week 2013“ und über den Verlauf der Gedenkwoche wird „The King’s World“ hier in den täglichen News wie gewohnt ausführlich berichten.
Datum: 29. Juli 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neuauflage der LP „Elvis Is Back!“ von spanischem Jazz-Label angekündigt
Die eigentlich auf Vinyl-Neuauflagen historischer Jazz- und Swing-LPs spezialisierte spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ mit Sitz in Barcelona/Spanien wird im kommenden Frühherbst 2013 ein weiteres Mal auch eine Elvis Presley-LP auf Vinyl neu auflegen. Nachdem die Firma bereits im Januar 2013 das Album „A Date With Elvis“ von 1959 neu herausgebracht hatte, wird nun die LP „Elvis Is Back!“ von 1960 folgen. „Wax Time“ wird dabei zu den 12 Songs der im April 1960 veröffentlichten Ur-LP „Elvis Is Back!“ noch 4 passende Bonus-Tracks ergänzen, so wie man es auch schon bei „A Date With Elvis“ gemacht hatte. Hergestellt werden wird die Platte auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl. „Elvis Is Back!“ von „Wax Time“ wird Mitte September 2013 auf dem europäischen Markt erwartet.
Datum: 28. Juli 2013 – Quellen: Wax Time Records, Elvis And His Music
Neue Infos zum kommenden Buch „Elvis 1970 – In The Dome“
Das amerikanische Unternehmen „JAT Productions“ von Joseph A. Tunzi aus Chicago/Illinois hat weitere Detailinformationen zu seinem angekündigten neuen Buch „Elvis 1970 – In The Dome“ gegeben. So wird das Werk, das auf 208 Seiten mit über 160 teilweise noch unveröffentlichten Fotos die sechs Elvis-Konzerte im rund 44 000 Zuschauer fassenden „Astrodome“ in Houston/Texas vom 27. Februar bis 1. März 1970 dokumentieren wird, auch über eine DVD-Beilage verfügen, die die komplette Fernseh-Pressekonferenz enthalten wird, die Elvis am 25. Februar 1970 kurz nach seiner Ankunft in Houston gegeben hatte. Die Pressekonferenz, die in Ausschnitten schon in verschiedenen Elvis-Dokumentationen zu sehen war, wird auf der DVD erstmals vollständig und mit bis dato noch unveröffentlichten Sequenzen in digital überarbeiteter Form präsentiert werden. „Elvis 1970 – In The Dome“ wird im November 2013 erscheinen, kann aber bereits jetzt zum Preis von 159,- US-Dollar inklusive Porto und Versand (= ca. 119,70 Euro nach heutigem Kurs) direkt bei „JAT Productions“ vorbestellt werden.
Datum: 28. Juli 2013 – Quelle: JAT Productions
Heute letzter Teilnahmetag am Fan-Mosaik „Elvis’ ’68 Comeback“ von EPE
Am heutigen Sonntag, dem 28. Juli 2013, endet die Teilnahmefrist am neuen Elvis-Fan-Mosaik „Elvis’ ’68 Comeback“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) und dem Unternehmen „Fan Mosaics“. Wie schon bei den beiden ganz ähnlichen vorherigen Projekten zu Elvis’ 35. Todestag im August 2012 und zum 40-jährigen „Aloha From Hawaii“-Jubiläum im Januar 2013 können beim „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“ Elvis-Fans aus aller Welt Fotos von sich im Internet hoch laden, aus denen das Mosaik zusammengesetzt werden wird. Wer noch nicht mitgemacht hat, hat nur noch heute die Gelegenheit dazu und kann dies hier tun. Das fertige neue Mosaik wird in knapp zwei Wochen von EPE bei der „Elvis Week 2013“ in Memphis erstmals öffentlich präsentiert werden und auch wieder als Poster käuflich zu erwerben sein.
Datum: 28. Juli 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Happy Birthday, Marian Cocke!
Einer der ältesten noch lebenden originalen Weggefährten von Elvis feiert heute seinen – besser gesagt: ihren – Geburtstag: Marian Justice Cocke (Foto) wird am heutigen Sonntag stolze 87 Jahre alt. Frau Cocke war von 1975 bis 1977 von Elvis, der in dieser Zeit immer mehr unter diversen Krankheiten litt, als permanente Krankenschwester engagiert worden und hatte sich ebenso rührend wie bisweilen auch energisch um den angeschlagenen King of Entertainment gekümmert. Heute erfreut sich die rüstige alte Dame immer noch bester Gesundheit, trägt stolz die „TLC“-Kette, die Elvis ihr geschenkt hatte (steht für „Tender Loving Care“, privates Gegenstück zu Elvis’ geschäftlichem Motto/Logo „TCB – Taking Care Of Business“), und berichtet bei Veranstaltungen unter dem Titel „An Evening With Marian“ liebevoll über ihre Zeit mit Elvis. Die TKW-Leitung gratulierte Marian Cocke bereits am Morgen zu ihrem Ehrentag und wünscht der unverwüstlichen Lady noch viele gute und gesunde Jahre!
Datum: 28. Juli 2013 – Quelle: Marian Cocke
Neue Zukunft für Elvis’ Villa in Palm Springs
Eine möglicherweise perspektivenreiche neue Zukunft wird es für Elvis’ frühere Villa in der Chino Canyon Road in Palm Springs/California geben, ca. 170 Kilometer östlich von Los Angeles gelegen. Jahrelang hatte es Streit und zuletzt sogar eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem letzten Besitzer des Hauses, einem gewissen Reno Fontana, und einigen Investoren gegeben, die gemeinsam die Elvis-Villa als Besichtigungsobjekt für Elvis-Fans nutzen wollten. Nachdem Fontana auf viele Pläne und Ankündigungen kaum Taten folgen ließ und offenbar auch finanzielle Vereinbarungen nie eingehalten hatte, übertrug das zuständige Gericht die Eigentümerrechte nun an den Investor Randy Raicevic. Dieser beabsichtigt für die Zukunft, das Anwesen behutsam und originalgetreu zu den Elvis-Zeiten zu renovieren und baldmöglichst wieder für Elvis-Fans zugänglich zu machen. Hoffen wir, dass es tatsächlich so kommt, speziell nach dem bedauernswerten Verkauf und Abriss des früheren Elvis-Hauses an der North Hillcrest Road in Los Angeles („The King’s World“ berichtete).
Die 1946 erbaute Villa an der Chino Canyon Road in Palm Springs hatte Elvis im April 1970 für 100 000,- Dollar gekauft und bis zu seinem Tod im August 1977 besessen. Sie verfügt über 4 Zimmer, 5 Badezimmer, eine Küche, einen Swimming-Pool sowie eine großzügige Gartenanlage und wird heute auf einen Wert von 1,9 Millionen Dollar geschätzt. Das Anwesen ist nicht zu verwechseln mit der ebenfalls in Palm Springs befindlichen und von Elvis in den 60er Jahren nur gemieteten Villa am Ladera Circle, die seit Langem als „Elvis’ Honeymoon Hideaway“ vermarktet wird.
Datum: 28. Juli 2013 – Quellen: KMIR-TV, Zillow Real Estate

Internationale Charts: Elvis in Irland weiterhin erfolgreich!
Freitag und Samstag sind jede Woche die Tage der Charts, denn dann erscheinen in den meisten Ländern der Erde die neuen Hitlisten. „The King’s World“ hat auch gestern und heute wieder alle wichtigen Hitparaden der Welt nach Elvis-Platzierungen überprüft, wobei wir leider wieder nur in Irland fündig geworden sind. Dort beweist die alte 2011er CD „The Real... Elvis“ weiterhin ihren Dauerbrenner-Status und hat in dieser Woche die Gesamtlaufzeit von 79 Wochen in der Album-Chart erreicht. Aktuell wird Platz 67 für die CD in der Liste notiert, nachdem sie letzte Woche wie berichtet Platz 57 eingenommen hatte. Leider keine Platzierungen sind für Elvis aus den Album-Charts aller anderen Länder zu vermelden, auch nicht aus Elvis’ Heimatland USA. Dort könnten aber der bevorstehende 36. Todestag des King und der Hype um die „Elvis Week“ in Memphis für ein Album-Chart-Comeback unseres Mannes in den nächsten Wochen sorgen.
Datum: 27. Juli 2013 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Magazin „Billboard“, diverse
Neuveröffentlichungen (I): CD „Un’ Ora Con Elvis Presley“ von „Sony“ in Italien erschienen
In den letzten Tagen ist wieder eine ganze Reihe von neuen CDs und auch LPs von Elvis erschienen, die wir in den vorhergehenden Wochen an dieser Stelle bereits angekündigt und ausführlich vorgestellt hatten. Hierzu zählen sowohl neue Produkte von Billig-Herstellern als auch von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“. So hat die „Sony“-Niederlassung in Italien jetzt die neue CD „Un’ Ora Con Elvis Presley“ veröffentlicht, die eine gute und repräsentative Auswahl aus Elvis’ gesamtem Musik-Schaffen präsentiert mit 20 Songs von „That’s All Right“ bis „My Way“. Die CD gehört zu einer ganzen Serie von CDs unter dem Oberbegriff „Un’ Ora Con...“ (dt. „Eine Stunde mit...“), in der neben der Elvis-Platte auch noch Alben mit mehreren anderen Künstlern erschienen sind.
Datum: 27. Juli 2013 – Quellen: Sony Music-Italy, Amazon
Neuveröffentlichungen (II): Alben „Girls! Girls! Girls!“ und „Elvis’ Golden Records“ neu aufgelegt
Ebenfalls im Fachhandel und bei verschiedenen Versandfirmen erhältlich sind seit kurzer Zeit folgende drei neue Produkte: Die Neuauflage von Elvis’ 1962er Filmsoundtrack-Album „Girls! Girls! Girls!“ als CD in der „Original Recording“-Reihe des britischen Billig-Labels „Hallmark“, noch einmal das Album „Girls! Girls! Girls!“ diesmal als CD mit dem Titelzusatz „Bande Originale Du Film“ vom französischen Billig-Label „RDM Édition“ und schließlich die Neuauflage von Elvis’ 1958er Album-Klassiker „Elvis’ Golden Records (Volume 1)“ als LP auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl im Klappcover von der amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ (s. Abbildung). Das letztgenannte Produkt hatte eigentlich schon Ende Juni 2013 herauskommen sollen, war dann aber vom Hersteller geringfügig verschoben worden.
Datum: 27. Juli 2013 – Quellen: Diverse
Auszeichnung: Elvis’ Heimatstadt Memphis unter den 10 gastfreundlichsten US-Städten
Im nächsten Monat August 2013 werden wieder viele Tausend Elvis-Fans aus aller Welt nach Memphis pilgern und an der „Elvis Week“ zum Todestag des King of Entertainment teilnehmen, auch wenn es zum ‚unrunden’ diesjährigen 36. Todestag sicherlich bedeutend weniger Besucher sein werden als im vergangenen Jahr 2012, in dem bekanntlich der 35. Todestag unseres Idols begangen worden war. Angesichts des kommenden Besucherstroms passt es allerdings perfekt ins Bild, dass Memphis jetzt zu einer der 10 gastfreundlichsten Städte der USA gewählt worden ist. Erstellt wurde die Top Ten von der Redaktion des in New York City sitzenden amerikanischen Internet-Magazins „Buzz Feed“, die Elvis’ Heimatstadt in ihrem Ranking der besten Zehn immerhin auf Platz 6 setzte und natürlich Elvis Presley und alle mit ihm zusammenhängenden Sehenswürdigkeiten als Hauptattraktionen der 650 000-Einwohner-Stadt am Mississippi herausstrich. Auf die ersten drei Plätze setzte „Buzz Feed“ übrigens Tampa/Florida, Mendocino/California und Eugene/Oregon. Ausschlaggebend für die Bewertung waren dabei nicht nur die Anzahl und Bedeutung der Sehenswürdigkeiten einer Stadt sondern mehr noch ihre allgemeine Atmosphäre und die Offenheit ihrer Bewohner gegenüber Gästen. Und dass Memphis auch hierbei tatsächlich hoch einzustufen ist, weiß gewiss jeder, der Elvis’ Heimatstadt schon einmal besucht hat!
Datum: 27. Juli 2013 – Quelle: Buzz Feed

Große Sorge: Elvis’ Stiefmutter Dee Stanley liegt offenbar im Sterben
Nach einer vorübergehenden leichten Besserung liegt Elvis’ Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley offenbar im Sterben. Wie ihr jüngster Sohn Billy Stanley mitgeteilt hat, erkennt Frau Stanley (Foto) Personen nicht mehr und wird ihr gesamter Zustand beinahe stündlich kritischer, so dass jeder Zeit mit ihrem Ableben gerechnet werden muss. Wie berichtet war Dee Stanley vor einer Woche mit Herzbeschwerden und Atemnot in ein Krankenhaus in ihrer heutigen Heimatstadt Nashville eingeliefert worden, wo es den behandelnden Ärzten zumindest anfangs gelungen war, ihren Zustand zu stabilisieren. Dee Stanley war von 1960 bis 1977 mit Elvis’ Vater Vernon Presley verheiratet gewesen. Für beide war es die zweite Ehe gewesen, und Dee hatte aus erster Ehe die drei Söhne David, Rick und Billy mitgebracht, die später von Elvis in seinen Mitarbeiterstab aufgenommen worden waren.
Datum: 27. Juli 2013 – Quelle: Billy Stanley
Neue Elvis-CD-Box von „Sony Music“ in Frankreich angekündigt
Die französische Niederlassung von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, im nächsten Monat August 2013 in Frankreich eine neue 3-CD-Box von Elvis zu veröffentlichen, die den Titel „Elvis Presley – La Selection“ tragen wird. Das Set wird auf den breiten Käufermarkt zielen und auf den ersten beiden Discs eine gut ausgewählte Zusammenstellung bekannter Hits aus allen Schaffensperioden des King präsentieren von „That’s All Right“ (1954) bis „Moody Blue“ (1976), wobei die Lieder in mehr oder weniger richtiger chronologischer Reihenfolge zu hören sein werden. Die dritte Disc enthält dann aus Gründen, die wir momentan noch nicht kennen, nur noch acht Songs von „Good Rockin’ Tonight“ (1954) bis „You Don’t Have To Say You Love Me“ (1970). Das Cover-Design von „Elvis Presley – La Selection“ ist noch nicht vorgestellt worden. Als Veröffentlichungstermin der Box wurde der 26. August 2013 genannt.
Datum: 26. Juli 2013 – Quellen: Sony Music-France, Amazon
„Collingwood Elvis Festival“ in Kanada als letzter Aufgalopp vor der „Elvis Week“
Als letzter großer Aufgalopp vor der in zwei Wochen beginnenden „Elvis Week“ zum 36. Todestag des King in Memphis findet an diesem Wochenende das mehrtägige „Collingwood Elvis Festival 2013“ in dem Ort Collingwood in der kanadischen Provinz Ontario statt. Das alljährlich stattfindende Festival gehört schon seit Langem zu den beliebtesten und bestbesuchten Elvis-Events in Nordamerika. Neben zahlreichen Elvis-Imitatoren-Shows, Elvis-Disco-Abenden, einer Automobil-Oldtimer-Parade, einem Gospel-Chor-Konzert und einer großen Elvis-Börse steht der letzte Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) auf dem Programm des „Collingwood Elvis Festival“, das bereits am gestrigen Donnerstag, dem 25. Juli 2013, begonnen hat und noch bis zum kommenden Sonntag, dem 28. Juli 2013, andauern wird.
Datum: 26. Juli 2013 – Quelle: Collingwood Elvis Festival
Auch Sänger und Songwriter Mylon LeFevre bei der „Elvis Week“ in Memphis
Kurz bevor der Startschuss zum weltweit größten Elvis-Event des Jahres mit der „Elvis Week 2013“ in Memphis fällt, hat Elvis Presley Enterprises (EPE) noch eine weitere Ergänzung zur Besetzung der großen Gedenkwoche für den King in dessen Heimatstadt vorgenommen. EPE gelang es, den Songwriter und Rock-, Pop- und Gospel-Sänger Mylon LeFevre (Foto) für einen Auftritt bei der diesjährigen „Elvis Week“ zu gewinnen. Mylon LeFevre ist der Autor, Komponist und Original-Interpret des Gospel-Songs „Without Him“, den Elvis – stark inspiriert durch LeFevres Darbietung des Liedes bei einer Gospel-Convention in Memphis – 1966 aufgenommen und 1967 auf seiner religiösen LP „How Great Thou Art“ veröffentlicht hatte. Mylon LeFevre, der Elvis mehrmals persönlich begegnet war, wird bei der „Elvis Week“ im Rahmen des „Official Elvis Insiders Event“ am 17. August 2013 seine Erinnerungen an den King Revue passieren lassen und auch seine Autobiografie „Live Forever“ vorstellen, in der natürlich auch Elvis seinen Platz hat.
Datum: 26. Juli 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue inoffizielle Live-CD mit unveröffentlichtem Las Vegas-Konzert angekündigt
Nachdem es eine ganze Zeitlang in der Elvis-Bootleg-Szene ungewöhnlich ruhig gewesen war, hat jetzt das Label „Rainbow Records“ die baldige Veröffentlichung einer neuen inoffiziellen Elvis-Live-CD angekündigt. Das Album wird den Titel „Turning Night Into Daytime“ tragen und ein bislang noch unveröffentlichtes Las Vegas-Konzert des King als Publikumsmitschnitt enthalten, nämlich die Midnight Show vom 31. August 1973. Das Konzert hatte zu Elvis’ 1973er Summer-Festival im „Hilton Hotel“ gehört, das zwischen dem 6. August und dem 3. September 1973 insgesamt 58 wie gewohnt ausverkaufte Shows umfasst hatte. Das Cover-Design von „Turning Night Into Daytime“ lag bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe noch nicht vor, so dass wir nebenstehendes rares Backstage-Foto von Elvis mit New Yorker Fans zeigen, das wenige Augenblicke vor dem Konzert geschossen worden war, das auf der kommenden neuen CD zu hören sein wird.
Datum: 25. Juli 2013 – Quellen: Elvis Day By Day, Elvis Australia
Imitatoren-Altmeister Irv Cass siegt in Tampa und fährt noch einmal zur „Elvis Week“
Ein alter Bekannter, der schon in den 90er Jahren diverse Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe gewinnen konnte und seitdem zu den erfolgreichsten Vertretern der umstrittenen Zunft der Elvis-Darsteller gehört, will es noch mal wissen: Irv Cass. Der gebürtig aus South Bend/Indiana stammende Sänger gewann am vergangenen Wochenende den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb, der zum Programm des angekündigten „Elvis Tampa Bay Festival“ in Tampa/Florida gehört hatte (s. Foto). Da auch dieser Wettbewerb als Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben war, ist Irv Cass durch seinen Sieg für die Endrunde dieses größten aller Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe qualifiziert, der bekanntlich im nächsten Monat im Rahmen der „Elvis Week 2013“ in Memphis stattfinden wird. Das „Elvis Tampa Bay Festival“ indes erfreute die immerhin 550 Besucher in der „Expo Hall“ von Tampa nicht nur mit dem Imi-Wettstreit sondern auch mit dem Auftritt von Suzanna Leigh, dem Co-Star aus Elvis’ 1966er Spielfilm „Paradise, Hawaiian Style“.
Datum: 25. Juli 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Tampa Bay TCB Fan Club“
Neue Kopplung von „Elvis Presley“ und „Elvis“ zu einem Album
Das bekannte spanische Billig-Label „Hoodoo Records“, das neben einigen wenigen anderen Labeln zu den wenigen etwas anspruchsvolleren Billig-CD-Herstellern in Europa gehört, hat angekündigt, im kommenden Herbst 2013 eine neue Kopplung der historischen ersten beiden Alben von Elvis auf CD herauszubringen, die unter den Titeln „Elvis Presley“ und „Elvis“ ursprünglich im März bzw. im Oktober 1956 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ auf LP veröffentlicht worden waren. Die kommende neue CD von „Hoodoo Records“ wird alle Songs dieser beiden historischen LPs plus einige passende Bonus-Tracks umfassen und als Einzel-CD am 16. September 2013 in Europa unter dem leider wenig einfallsreichen Titel „Elvis Presley & Elvis“ in den Handel kommen. Das Cover-Design der CD ist noch nicht vorgestellt worden.
Datum: 24. Juli 2013 – Quellen: Hoodoo Records, Amazon
„Nashville, July 1, 1973“ kein Buch sondern ‚nur’ Foto-Set
Kein Buch, wie zunächst von unserer Redaktion und auch von einigen anderen Elvis-Fanclubs und Elvis-Informationsdiensten im In- und Ausland angenommen worden ist, sondern ‚nur’ ein Set mit Fotos ist offenbar das neue Produkt „40th Anniversary – Nashville, July 1, 1973“ des US-amerikanischen Unternehmens „Images In Concert“, das wir vorgestern an dieser Stelle vorgestellt hatten. Dies hat eine erneute intensive Recherche von uns in der Sache ergeben. Nichtsdestoweniger ist die Möglichkeit, über „Images In Concert“ ein Set mit 156 Original-Foto-Abzügen des Elvis-Fotografen George Hill aus den zwei ausverkauften Elvis-Konzerten im „Municipal Auditorium“ in Nashville vom 1. Juli 1973 zu erwerben, natürlich ein interessantes und lohnenswertes Angebot.
Datum: 24. Juli 2013 – Quelle: Images In Concert
Elvis’ Begleitchor „The Sweet Inspirations“ kommt in die „R & B Music Hall Of Fame“
Eine große Ehre wird Elvis’ originalem weiblichen Begleitchor der 70er Jahre „The Sweet Inspirations“ zuteil werden. Im Frühjahr 2014 wird das Trio in die „R & B Music Hall Of Fame“ aufgenommen werden, die im Jahr 2012 ins Leben gerufen worden war und sich der Würdigung der Rhythm’n’Blues-Musik und ihrer besonders verdienten Vertreter verschrieben hat. Die „Sweet Inspirations“ waren von 1969 bis 1977 sowohl bei allen Live-Konzerten als auch im Aufnahme-Studio ein wichtiger Teil der musikalischen Begleitung von Elvis. Daneben arbeiteten sie seit den 60er Jahren für unzählige andere große Stars des Musik-Business und traten immer wieder auch mit erfolgreichen eigenen Projekten hervor. Nach dem frühen Ausstieg von Cissy Houston (Mutter von Whitney Houston), einem kurzen Mitwirken von Ann Williams und dem Tod von Sylvia Shemwell und Myrna Smith, die alle in die Ehrung durch die „R & B Music Hall Of Fame“ einbezogen werden, besteht die heutige Besetzung der „Sweets“ aus Estelle Brown als letztem Original-Mitglied sowie Portia Griffin und Kelly Jones (v. l. n. r. auf nebenstehendem Foto).
Datum: 24. Juli 2013 – Quellen: R & B Music Hall Of Fame, Portia Griffin/The Sweet Inspirations
Letzte mit DVD versehene Ausgabe der „Elvis-Sammler-Edition“ ab morgen im Handel
Am morgigen Mittwoch, dem 24. Juli 2013, wird die letzte noch mit einer DVD versehene Ausgabe von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ in Deutschland in den Handel kommen. Diese DVD der Folge 41 der Sammelreihe enthält unter dem Titel „The Ed Sullivan Show 3“ den noch fehlenden dritten Auftritt von Elvis in der legendären US-TV-Show, der am 6. Januar 1957 stattgefunden hatte. Dazu präsentiert das Set wie immer ein 28-seitiges Elvis-Magazin, eine Reihe von Memorabilia-Reproduktionen wie ein Programmheft zur Veranstaltung „Big D Jamboree“ mit Elvis in Dallas/Texas am 18. Juni 1955 und eine Werbeanzeige für Elvis’ 1973er Sommer-Tournee durch die USA als Miniposter. Die in zwei Wochen erscheinende Folge 42 von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“ wird dann erstmals ohne DVD, dafür aber mit noch mehr Memorabilia-Nachbildungen erscheinen.
Datum: 23. Juli 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
Wiedereröffnung des „King’s Ransom Museum“ in Las Vegas verschoben
Die eigentlich für die erste Juli-Woche vorgesehene Wiedereröffnung des bekannten großen Elvis-Museums „The King’s Ransom Museum“ in Las Vegas hat sich auf voraussichtlich Ende Juli 2013 verschoben. Dies teilten die Museumsbetreiber Bud Glass und Russ Howe mit, deren Museum eine der größten privaten Elvis-Sammlungen der Welt ist. Nebenstehendes Foto zeigt die letzten Arbeiten an der Dekoration des Museums, das künftig im neu eröffneten „Binion’s Gambling Hall“-Casino auf der Fremont Street in Las Vegas zu sehen sein wird.
Datum: 23. Juli 2013 – Quelle: The King’s Ransom Museum
Elvis’ Stiefmutter Dee Stanley als Notfall ins Krankenhaus eingeliefert
Elvis’ umstrittene Stiefmutter Davada (genannt „Dee“) Stanley ist am vergangenen Wochenende in kritischem Zustand als Notfall in ein Krankenhaus in Nashville/Tennessee eingeliefert worden. Frau Stanley hatte über Herzschmerzen geklagt und unter massiver Atemnot gelitten. Im Hospital gelang es den behandelnden Ärzten, ihren Zustand zu stabilisieren, und gegenwärtig geht es ihr schon wieder etwas besser, wie ihr jüngster Sohn Billy Stanley verlauten ließ. Dee Stanley war die zweite Frau von Elvis’ Vater Vernon Presley (s. Foto mit Vernon und Elvis) gewesen und hatte aus ihrer ersten Ehe die drei Söhne David, Rick und Billy mit in die Verbindung mit Vernon gebracht, die von 1960 bis 1977 gedauert hatte. In der Elvis-Welt ist Frau Stanley wegen ihrer Umgehensweise mit Vernon Presley und vor allem wegen ihrer oftmals sehr negativen und verlogen erscheinenden Darstellungen von Elvis höchst umstritten.
Datum: 23. Juli 2013 – Quelle: Billy Stanley
DVD „The King Of Rock’n’Roll“ schafft erneute Rückkehr in Australiens Video-Chart!
Die unendliche Geschichte des Erfolges der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ speziell in Australien setzt sich fort! In der heute veröffentlichten neuen Musik-Video-Chart des Landes hat die DVD eine erneute Rückkehr geschafft und wird als Wiedereinsteiger auf Platz 39 geführt. Die Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der Liste steigerte sich damit auf jetzt 133 Wochen mit Platz 4 als höchster Position. „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ war im Jahr 2007 von „Sony“/„BMG“ zum seinerzeitigen 30. Todestag von Elvis als Video-Album mit 30 Welt-Hits des King in gefilmten Versionen plus zwei Elvis-Pressekonferenzen (Graceland, März 1960 und New York, Juni 1972) als Bonus veröffentlicht worden und zu einem weltweiten Bestseller und Chart-Erfolg geworden. In keinem Land der Erde war das Produkt jedoch so erfolgreich wie in Australien, wo mit über 60 000 verkauften Einheiten vierfacher Platin-Status erreicht wurde und wo – siehe die Neuigkeit von heute – die DVD bis heute immer wieder sogar für eine Chart-Rückkehr gut ist.
Datum: 22. Juli 2013 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neues Buch mit fantastischen Elvis-Konzert-Fotos von George Hill angekündigt
Hochkonjunktur haben auch in der zweiten Hälfte dieses Jahres 2013 hochwertige Bücher mit raren Fotos aus Elvis’ faszinierenden Live-Konzerten der 70er Jahre. Neben dem für November 2013 angekündigten Buch „Elvis 1970 – In The Dome“ von Joseph A. Tunzi/„JAT Productions“ (s. unsere entsprechende Meldung von vorgestern) wird es in Kürze auch ein neues Fotobuch mit Bildern des szenebekannten Elvis-Fotografen George Hill geben, der in den 70ern zahlreiche Elvis-Konzerte besucht und dabei unzählige fabelhafte Fotos geschossen hatte. Das kommende neue Buch wird den Titel „40th Anniversary – Nashville, July 1, 1973“ tragen und die beiden Tournee-Konzerte dokumentieren, die Elvis am 1. Juli 1973 im „Municipal Auditorium“ in Nashville/Tennessee gegeben hatte. An jenem Sonntag hatte Elvis zum ersten und leider auch einzigen Mal während seiner großen ‚Concert Years’ in Nashville gastiert und zu den beiden Shows (Nachmittags- und Abendvorstellung) insgesamt fast 20 000 Fans in die jeweils restlos ausverkaufte Halle gelockt. Unter ihnen hatte sich bei beiden Konzerten auch George Hill befunden, der seine Fotos aus den Shows nun – 40 Jahre später – in dem genannten Buch präsentieren wird.
„40th Anniversary – Nashville, July 1, 1973“ wird als Hardcover-Buch mit einer noch nicht genannten Seitenzahl über das amerikanische Unternehmen „Images In Concert“ von Derek Phillips in Malvern/Alabama publiziert werden und 156 Fotos aus den beiden Nashville-Konzerten von Elvis enthalten, von denen die meisten bislang noch nie veröffentlicht wurden. Auf der Internetseite des Unternehmens befindet sich gegenwärtig bereits ein Video-Werbetrailer für das Buch, zu dem wir als Service für alle Fans und Interessenten hier wieder einen Direktlink geschaltet haben.
Datum: 22. Juli 2013 – Quelle: Images In Concert
Elvis’ ehemalige Villa in Los Angeles („Hillcrest Home“) wird abgerissen
Am Ende waren alle Appelle und Petitionen für einen Erhalt vergebens: Elvis’ ehemalige Villa an der North Hillcrest Road im Los Angeles-Stadtteil Beverly Hills wird von ihrem neuen Besitzer, dem Geschäftsmann Peter Morton, abgerissen. Die Arbeiten haben bereits begonnen, und schon in Kürze wird von dem Anwesen, das der King zwischen 1967 und 1973 besessen und oft benutzt hatte, außer dem Tor zum Grundstück mit vielen darauf hinterlassenen Grußbotschaften von Elvis-Fans nichts mehr übrig sein. Morton hatte das gesamte Areal wie berichtet Ende Januar 2013 erworben und will nach dem Abriss ein neues modernes Gebäude auf dem Grundstück errichten. Damit verschwindet ein wichtiges und über die Jahre hinweg von Zehntausenden von Fans besuchtes Stück Elvis-Geschichte für immer von der Bildfläche. Sehr, sehr schade...
Datum: 22. Juli 2013 – Quellen: Memories Of Elvis Presley Family And Friends, diverse
Amerika und Elvis in Oberhausen: Impressionen vom „10. US-Car & Bike-Treffen“
Es war der 30. Januar 1999: In der „Arena Oberhausen“ ließen sich mehrere Tausend deutsche Elvis-Fans von der spektakulären Show „ELVIS – The Concert“ mit Elvis live auf Video-Wand und seiner damals noch fast kompletten Original-Konzertbesetzung der 70er Jahre live auf der Bühne faszinieren und gaben sich der perfekten Illusion eines (fast) echten Elvis Presley-Konzertes in einer der Metropolen des Ruhrgebietes hin. Am vergangenen Wochenende nun kehrte der King of Entertainment wenigstens ein klein wenig an die Stätte des damaligen verblüffenden Konzerterlebnisses zurück, Seite an Seite mit historischen Automobilen und Motorrädern aus seinem Heimatland USA.
Beim „10. US-Car & Bike-Treffen“, veranstaltet von der deutschen US-Automobil-Community „Dr-Mustang“, versammelte sich auf dem Gelände zwischen der „Arena Oberhausen“ und dem Einkaufskomplex „Centro“ eine unzählige Menge an herrlich gepflegten amerikanischen Luxus-Autos aus den 50er, 60er und 70er Jahren von Cadillacs über Chevrolets, Ponticas, Dodges, Plymouths, Mercurys, Buicks und Lincolns bis hin zu Oldsmobiles plus eine ganze Reihe ebenso schöner US-Motorräder und lockten bei bestem Sommerwetter viele Tausend Besucher an (oberes Foto). Zahlenmäßig am stärksten vertreten unter den Autos waren freilich Ford Mustangs aller Generationen, und das 50-jährige Jubiläum dieses Kult-Autos im nächsten Jahr 2014 warf so bereits seine Schatten voraus (zweites Foto).
Musik im besten Elvis- und Rock’n’Roll-Stil wurde auf zwei Bühnen geboten, wobei vor allem das Damen-Trio „The Silverettes“ musikalisch wie optisch glänzend zu überzeugen vermochte (drittes Foto). Während die Damen aber natürlich nur einige Elvis-Songs, darunter eine tolle Sexy-Fassung von „Trouble“, in ihr Programm einstreuten, war der King alleiniges Thema beim Auftritt von Alex Grefer („Alex Sings Elvis“). Der bekannte und seit Jahren sehr erfolgreiche deutsche Elvis-Interpret begeisterte die Fans mit gekonnten Cover-Versionen bekannter Elvis-Hits von „Blue Suede Shoes“ über „Viva Las Vegas“ bis „Always On My Mind“ und vermied dabei auf erfrischend angenehme Weise jede peinliche Imitation des King (unteres Foto). Stattdessen überraschte Alex Grefer in seinem Songprogramm mit einer gefühlvollen Darbietung auch des Elvis-Tribut-Songs „Rock’n’Roll und Elvis“ von Howard Carpendale.
Immer wieder Hochbetrieb herrschte beim Info-Shop von „The King’s World“, und das dreiköpfige TKW-Team freute sich besonders, eine Vielzahl neuer Mitglieder (= registrierte Stammgäste) für unsere moderne und kostenlose Form von Elvis-Fan-Club gewonnen zu haben. Und so war am Ende das „10. US-Car & Bike-Treffen“, dessen Veranstalter die TKW-Leitung für die exzellente Zusammenarbeit sehr herzlich danken möchte, für alle die Reise nach Oberhausen wert gewesen.
Datum: 22. Juli 2013



Nach EPs in Herzform demnächst auch sternförmige Elvis-Platten aus Großbritannien
Nach dem recht spektakulären Erfolg seiner drei farbigen Elvis-Vinyl-EPs in Herzform hat das britische Billig-Label „Real Gone“ nun beschlossen, auch noch drei solche Platten in Sternform zu produzieren. Die EPs „Love Me Tender“ (in rotem Vinyl, s. Abbildung), „Blue Moon“ (in blauem Vinyl) und „It’s Now Or Never“ (in weißem Vinyl) werden inhaltlich genau den drei vorherigen Herzform-Platten „The Love Songs EP“, „The Blues EP“ und „The Purple EP“ entsprechen und sollen am 16. September 2013 in Europa auf den Markt kommen. Abgespielt werden können alle diese ungewöhnlich gestalteten Produkte auf jedem normalen Schallplattenspieler.
Datum: 21. Juli 2013 – Quellen: Real Gone, Amazon
„Kabel Eins Classics“ wiederholt weiterhin unermüdlich Elvis’ Spielfilme
So oft wie in den letzten Monaten sind wohl noch nie Elvis Presley-Spielfilme im deutschen Fernsehen gelaufen, auch wenn sie überwiegend ‚nur’ beim Pay-TV-Sender „Kabel Eins Classics“ zu sehen sind. Auch in der kommenden Woche wird der Sender seine Wiederholungen der Filme des King unermüdlich fortsetzen. Angesetzt ist diesmal wieder der Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ aus dem Jahr 1962, der am übermorgigen Dienstag, dem 23. Juli 2013, ab 8.35 Uhr zur Ausstrahlung kommen wird. Auch wenn es gefühlt die 245. Wiederholung (oder so) des Erfolgsstreifens mit Elvis als singendem Charterboot-Kapitän auf Hawaii ist, wünschen wir allen Fans, die zusehen, viel Freude dabei!
Datum: 21. Juli 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Grüße an alle Elvis-Fans und Auto-Freaks vom „US-Car & Bike-Treffen“ in Oberhausen!
Das Team von „The King’s World“ grüßt alle Fans von Elvis Presley und alle Freunde wunderschöner alter US-Automobile vom „10. US-Car & Bike-Treffen“ in Oberhausen. Bei am Samstag recht gutem und am heutigen Sonntag sogar großartigem Sommerwetter erfreuen sich im Ruhrgebiet an diesem Wochenende viele Tausend Fans an den Auto- und Motorrad-Präsentationen, an viel Live-Musik im Elvis- und Rock’n’Roll-Stil und an einer riesigen Aussteller- und Händlerbörse. Einen noch etwas ausführlicheren Bericht über die bestens gelungene Großveranstaltung bringen wir zur Beginn der neuen Woche hier in unseren Elvis-News.
Datum: 21. Juli 2013
CD „The Real Elvis“ in irischer Album-Chart weiter gestiegen
Die inzwischen mehr als zwei Jahre alte CD „The Real... Elvis“ von „Sony Music“ ist auch in dieser Woche in der 100 Positionen umfassenden Album-Chart von Irland wieder gestiegen. Nachdem die Sammlung von 30 frühen Hits des King aus den Jahren von 1954 bis 1961 in der vergangenen Woche einen großen Sprung von Platz 81 auf Platz 61 gemacht hatte, ging es in dieser Woche noch einmal um vier Positionen weiter nach oben, womit „The Real... Elvis“ nun auf Rang 57 in Irland notiert ist. Als Gesamtlaufzeit stehen für die Disc jetzt fantastische 78 Wochen in der irischen Album-Chart zu Buche.
Datum: 20. Juli 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Verlag „JAT Productions“ kündigt Foto-Buch zu Elvis’ 1970er „Houston Astrodome“-Konzerten an
Ein sehr interessantes neues Elvis-Foto-Buch hat der amerikanische Verlag „JAT Productions“ von Joseph A. Tunzi aus Chicago/Illinois angekündigt. Im November 2013 wird das Unternehmen das Buch „Elvis 1970 – In The Dome“ publizieren, das die sechs spektakulären Konzerte dokumentieren wird, die Elvis zwischen dem 27. Februar und dem 1. März 1970 im riesigen „Astrodome“ in Houston/Texas im Rahmen der „Houston Livestock“-Rodeo-Show gegeben hatte. „Elvis 1970 – In The Dome“ wird als Hardcover-Buch mit einem Umfang von 208 Seiten aufgemacht sein und mehr als 160 farbige und schwarz-weiße Fotos beinhalten, von denen viele noch unveröffentlicht sind.
Datum: 20. Juli 2013 – Quelle: JAT Productions
Original-Kopie der Filmrollen des 1977er „Elvis In Concert“-TV-Specials bei Auktion in Kalifornien
Bei der großen Versteigerung „Celebrity Items Auction“ des Unternehmens „Mecum Auctions“ in Santa Monica/California am nächsten Wochenende wird nicht nur wie bereits angekündigt Elvis’ 1972er „Cadillac Estate Wagon“ zum Kauf angeboten werden sondern nun auch eine originale Kopie der insgesamt fünf Filmrollen von Elvis’ 1977er TV-Special „Elvis In Concert“, das der amerikanische Fernsehsender „CBS“ während Elvis’ letzter USA-Tournee im Juni 1977 gedreht hatte. Das Material hat eine Gesamtlänge von ca. dreieinhalb Stunden und zeigt Elvis backstage sowie bei seinen Shows in Omaha und Rapid City am 19. und 21. Juni 1977. Woher die in Pappkartons steckenden raren Filmrollen genau stammen und wie hoch das Startgebot sein soll, wurde von „Mecum Auctions“ nicht genannt.
Datum: 20. Juli 2013 – Quellen: Mecum Auctions, Elvis Day By Day
Heute und morgen „US-Car & Bike-Treffen“ mit TKW in Oberhausen
Am heutigen Samstag und morgigen Sonntag, dem 20. und 21. Juli 2013, findet wie angekündigt das große „10. US-Car & Bike-Treffen“ mit vielen Elvis-Elementen auf dem „Centro“-Gelände in Oberhausen im Ruhrgebiet statt, veranstaltet von „Dr-Mustang“ und unterstützt von „The King’s World“. Die Besucher erleben eine faszinierende Präsentation von über 3500 historischen amerikanischen Autos und Motorrädern, Live-Musik im Rock’n’Roll- und Elvis-Stil sowie eine riesige Fanartikel-Börse rund um die Themen Cars, Bikes und Elvis. Einen ersten Live-Eindruck von dem Event schildern wir bereits in der morgigen Sonntagsausgabe unserer „Elvis-News“.
Datum: 20. Juli 2013 – Quelle: Dr-Mustang
FTD verschiebt Veröffentlichung von „Recorded Live On Stage In Memphis“ auf Ende Juli
In diesen Tagen hatte eigentlich die ohnehin schon verschobene Vinyl-Doppel-LP-Neuauflage des historischen 1974er Live-Albums „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ erscheinen sollen. Leider jedoch musste „FTD“ aufgrund nicht näher beschriebener Probleme in der Herstellung der Doppel-LP die Herausgabe des Produkts noch einmal auf Ende Juli 2013 verschieben. Das gänzlich neugestaltete Album mit dem kompletten Tournee-Abschlusskonzert des King im „Mid-South Coliseum“ seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee vom 20. März 1974 soll nun am 29. Juli 2013 veröffentlicht werden. Für die Zukunft versprach die „FTD“-Leitung, alles zu unternehmen, um derartige Verspätungen vor allem der Vinyl-Produkte zu vermeiden.
Datum: 19. Juli 2013 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Teilerfolg von EPE im Rechtsstreit gegen „Sony Music“
In dem unangenehmen Rechtsstreit zwischen Elvis’ Nachlassverwaltern Elvis Presley Enterprises (EPE) und Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ hat EPE in dieser Woche vor dem Oberlandesgericht in München zumindest einen Teilerfolg errungen. Die zuständigen Richter, die eine Entscheidung in dem Prozess wegen Überlastung des Gerichts mehrfach verschoben hatten, wiesen „Sony Music“ als Rechtsnachfolger von Elvis’ früherer Plattenfirma „RCA“ an, in detaillierter Form zu dokumentieren, welche Elvis-Songs seit dem Jahr 2008 auf welchen Tonträgern veröffentlicht wurden, wie hoch die Verkaufszahlen dieser Tonträger waren und welche Einnahmen daraus erzielt wurden. Beobachter werten dies als ein Indiz dafür, dass das Gericht der Rechtsauffassung von EPE folgen wird, nach der „Sony Music“ Nachzahlungen in Millionenhöhe an Elvis’ Nachlassverwalter leisten muss. EPE vertritt den Standpunkt, dass Elvis bei dem seinerzeitigen Verkauf der kompletten Verwertungsrechte an seiner Musik an „RCA“ im Jahr 1973 von der Plattenfirma über den Tisch gezogen worden war. Das Münchner Oberlandesgericht taxiert den Streitwert auf knapp 3,5 Millionen Euro.
Datum: 19. Juli 2013 – Quellen: Diverse

Morgen „Elvis Tampa Bay Festival“ in den USA
In Elvis’ Heimatland USA ist am anstehenden Wochenende in Bezug auf den King nicht so viel los wie vor einer Woche, doch ganz ohne Elvis-Event wird das Weekend dann doch nicht verstreichen. Am morgigen Samstag, dem 20. Juli 2013, freuen sich die Fans des King in Florida und die Freunde von Elvis-Imitatoren-Aufläufen auf das bereits zum elften Mal stattfindende „Elvis Tampa Bay Festival“, das in der „Expo Hall“ in Tampa/Florida stattfinden wird. Im Mittelpunkt auch dieser Veranstaltung steht ein Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Dazu präsentiert der veranstaltende „Elvis Tampa Bay TCB Fan Club“ mit Suzanna Leigh, dem Co-Star in Elvis’ 1966er Spielfilm „Paradise, Hawaiian Style“, immerhin einen originalen Weggefährten des King als Stargast.
Datum: 19. Juli 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Tampa Bay TCB Fan Club“
Erneute Auflage der Vinyl-Singles-Box „The Sun Singles Collection“ jetzt in Pink
Im Mai 2013 hatte das britische Billig-Label „Real Gone“ in Europa eine Box unter dem Titel „The Sun Singles Collection“ veröffentlicht, die auf rotem Vinyl und in einem roten Schuber die fünf allerersten Elvis-Singles von „That’s All Right“/„Blue Moon Of Kentucky“ bis „Mystery Train“/„I Forgot To Remember To Forget“ neu aufgelegt hatte, mit denen in den Jahren 1954/55 bei „Sun Records“ in Memphis die einzigartige Karriere von Elvis Presley begonnen hatte. Nun hat die britisch-amerikanische Firma „Mischief Music“ angekündigt, das eigentlich recht hübsche Sammler-Set mit identischem Inhalt und nahezu identischer Gestaltung selbst noch einmal neu auf den europäischen Markt zu bringen. Einzige Unterschiede zur Ausgabe von „Real Gone“ sind die jetzt pinkfarbene Aufmachung des Schubers und die Verwendung von nun pinkfarbenem Vinyl bei den Platten. „The Sun Singles Collection“ in der Ausgabe von „Mischief Music“ soll am 9. September 2013 erscheinen.
Datum: 18. Juli 2013 – Quellen: Mischief Music, Elvis Day By Day
Die Sieger der jüngsten Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe in den USA und in Australien
Neben dem bestens gelungenen „Las Vegas Elvis Fest“ im ehemaligen „Hilton Hotel“ in Las Vegas haben am zurückliegenden Wochenende wie angekündigt noch etliche weitere Elvis-Veranstaltungen in den USA und auch in Australien stattgefunden, bei denen es sich freilich mehr um Elvis-Imitatoren-Feiern handelte als um Events, bei denen es vorrangig um den King selbst ging. Dennoch wollen wir zumindest die Sieger der Elvis-Imitatoren-Wettbewerbe nennen, die im Mittelpunkt dieser Veranstaltungen standen, zumal alle Wettbewerbe wie berichtet als Vorrunden zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) galten. So gewann Silas Lulic aus Melbourne den australischen Wettstreit beim Event „Elvis – Viva Surfers Paradise“ in Surfers Paradise/Australien (s. oberes Foto von der Siegerehrung), während Leo Days beim „Michigan Elvis Fest“ in Ypsilanti/Michigan in den USA triumphierte. Beim „Elvis Tribute Artist Contest“ in der Location „Harrah’s Cherokee“ in Cherokee/North Carolina schließlich setzte sich Travis Powell vor Anthony Shore und Cliff Wright durch (s. unteres Foto vom Sieger-Trio). Da Powell schon durch einen Sieg bei einem anderen Vorrundenwettbewerb für die große Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im Rahmen der kommenden „Elvis Week 2013“ in Memphis qualifiziert war, rückte Shore als Zweitplatzierter ins Teilnehmerfeld für Memphis nach.
Datum: 18. Juli 2013 – Quellen: A Tribute To Tribute Artists, Fanclub „Silas Lulic Fan Club“

„10. US-Car & Bike-Treffen“ am kommenden Wochenende mit TKW-Unterstützung in Oberhausen
Eine der größten Automobil- und Oldie-Musik-Veranstaltungen Deutschlands, das in ganz Europa bekannte „US-Car & Bike-Treffen“, wird am kommenden Wochenende bereits zum zehnten Mal in der Ruhrgebietsmetropole Oberhausen stattfinden. Am Samstag und Sonntag, dem 20. und 21. Juli 2013, gibt es jeweils ab 9.00 Uhr morgens und bis in den Abend hinein historische und wunderschön gepflegte US-Automobile und US-Motorräder zu sehen. Die schönsten Autos und Bikes von Cadillac bis Pontiac und von Chevrolet bis Harley-Davidson werden von einer Jury prämiert werden. Dazu wird auf einer großen Bühne Live-Musik im Stil der 50er und 60er Jahre präsentiert, unter anderem mit dem bekannten deutschen Elvis-Interpreten Alex Grefer („Alex Sings Elvis“). Location des „10. US-Car & Bike-Treffen“ ist das „Centro“-Gelände an der „Arena Oberhausen“, der Eintritt zum großen Automobil-, Motorrad- und Musik-Fest ist frei! Veranstaltet wird das Event von der deutschen US-Automobil-Community „Dr-Mustang“. „The King’s World“ unterstützt die Jubiläumsausgabe des Events in diesem Jahr erstmals und wird mit seinem Team vor Ort dabei sein. Schon jetzt freuen wir uns sehr auf die Begegnung mit zahlreichen Auto-, Oldie-Musik- und Elvis-Freunden in Oberhausen am kommenden Wochenende!
Datum: 17. Juli 2013 – Quelle: Dr-Mustang

Neue Elvis-Doppel-CD „The Complete ’62 Sessions“ erschienen
Das zu den anspruchsvolleren Billig-Herstellern gehörende britische Label „Chrome Dreams“ hat in diesen Tagen seine angekündigte neue Elvis-Doppel-CD „The Complete ’62 Sessions“ veröffentlicht. Der Album-Titel ist zwar ein wenig irreführend, da die Doppel-CD keine wirkliche Retrospektive der 1962er Studio-Sessions von Elvis mit Outtakes und Alternativ-Versionen von Songs beinhaltet, immerhin aber umfasst das Produkt alle im Jahr 1962 veröffentlichten Elvis-Lieder. „Chrome Dreams“ präsentiert „The Complete ’62 Sessions“ im Jewel-Case mit Papp-Schuber und hat den Discs ein 16-seitiges Booklet beigefügt. Das Album folgt auf die ganz ähnliche Doppel-CD „The Complete ’61 Sessions“, die „Chrome Dreams“ im vergangenen Jahr 2012 auf den Markt gebracht hatte.
Datum: 17. Juli 2013 – Quelle: Chrome Dreams
EPE bringt Neuauflage seines Elvis-Magazins „The King Revealed“ in den Zeitschriftenhandel
Vor knapp einem Monat hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der Publikation eines eigenen Elvis-Magazins unter dem Titel „The King Revealed“ die Fan-Welt angenehm überrascht (s. unseren Bericht vom 26. Juni 2013). Nachdem das Heft bislang nur im offiziellen EPE-Shop bei Elvis’ Villa Graceland in Memphis zu bekommen war, sich dort aber hervorragend verkauft hat, geht EPE nun den konsequenten zweiten Schritt und hat „Elvis – The King Revealed“ in dieser Woche erstmals auch in den regulären Zeitschriftenhandel in Nordamerika gebracht. Bei dieser zweiten Auflage des Elvis-Magazins fällt auf, dass sich die Cover-Gestaltung gegenüber der reinen EPE-Shop-Version verändert hat und dass vor allem ein neues Hauptmotiv von Elvis verwendet worden ist. Neu ist auch, dass mit dem Erwerb des Heftes die Teilnahmemöglichkeit an einem Preisausschreiben verbunden ist, bei der es eine Reise für zwei Personen nach Memphis und Graceland zu gewinnen gibt. „Elvis – The King Revealed“ ist im US-Handel ebenso für günstige 9,99 Dollar erhältlich wie im EPE-Shop in Memphis.
Datum: 17. Juli 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Kuriose LP-Neuauflage von „Elvis“ auf buntem Vinyl erschienen
Vor wenigen Tagen hat die britisch-amerikanische Plattenfirma „Mischief Music“ ihre angekündigte LP-Neuauflage von Elvis Presleys historischem zweitem Album „Elvis“ vom Oktober 1956 auf dem europäischen Schallplattenmarkt veröffentlicht. Die Platte ist in kuriosem rot-schwarzem Vinyl gestaltet und enthält exakt die 12 Songs von „Rip It Up“ bis „How Do You Think I Feel“, die sich schon auf der Ur-LP von 1956 befunden hatten. „Elvis“ von „Mischief Music“ ist auf 600 Exemplare streng limitiert und im Handel zu recht stolzen Preisen von knapp 30,- Euro erhältlich. Zuvor bereits hatte die Firma Elvis’ allererste LP „Elvis Presley“ vom März 1956 auf weiß-schwarzem Vinyl neu aufgelegt.
Datum: 16. Juli 2013 – Quellen: Mischief Music, Amazon
Billig-Label „Soulfood“ bringt auch CD „White Christmas“ neu heraus
Am Beispiel der für September 2013 angekündigten Neuauflage der CD „The Classic Christmas Album“ von „Sony Music“ hatten wir uns gestern wieder einmal dem Thema der immer wiederkehrenden Elvis-Weihnachts-CD-Veröffentlichungen widmen müssen, die alljährlich spätestens ab Herbst auf den Markt zukommen. Sogar noch früher dran mit einer solchen (Wieder)veröffentlichung ist das deutsche Billig-Label „Soulfood Entertainment“. Die in Hamburg sitzende Firma hat nämlich schon jetzt die CD „White Christmas“ neu herausgebracht, die es schon im Vorjahr vom Unternehmen „Weltbild“ im deutschsprachigen Raum gegeben hatte. Die CD enthält alle 12 Christmas- und Gospel-Songs von Elvis’ 1957er LP-Klassiker „Elvis’ Christmas Album“ plus 8 Lieder von Elvis’ 1960er Gospel-LP „His Hand In Mine“. Nach „Best Of Elvis Presley – Jailhouse Rock“ und „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 25 Legendary Hits“ (s. unseren Bericht von gestern) hat „Soulfood“ damit nicht weniger als drei alte „Weltbild“-CDs von Elvis neu aufgelegt.
Datum: 16. Juli 2013 – Quellen: Soulfood Entertainment, Weltbild GmbH
Großer Erfolg des „Las Vegas Elvis Fest“ im ehemaligen „Hilton Hotel“
Zu einem großen Erfolg ist das „Las Vegas Elvis Fest“ geworden, das wie angekündigt am vergangenen Wochenende an historischer Stätte im ehemaligen „Hilton Hotel“ in Las Vegas stattgefunden hat, das heute „Las Vegas Hotel (LVH)“ heißt. In dem traditionsreichen Hotel-, Casino- und Entertainment-Komplex, in dem Elvis zwischen Sommer 1969 und Ende 1976 mehrere Hundert rekordbrechende und umjubelte Konzerte gegeben hatte, hatten die Initiatoren eine Vielzahl von originalen Elvis-Weggefährten als Stargäste präsentiert, unter ihnen die engen Elvis-Mitarbeiter und -Freunde Joe Esposito und Jerry Schilling, Elvis’ ersten festen Schlagzeuger D. J. Fontana, Elvis’ Begleitsänger Joe Moscheo vom Gospel-Chor „Elvis’ Imperials“ sowie Elvis’ weiblichen Begleitchor „The Sweet Inspirations“. Dazu kam die Elite der nordamerikanischen Elvis-Imitatoren mit Shawn Klush, Cody Slaughter und Ben Portsmouth an der Spitze.
Die von Terry Collins organisierte viertägige Veranstaltung war ausgezeichnet besucht und erhielt glänzende Kritiken von den Fans, wobei nicht nur die Konzerte, Interviews und Autogrammstunden sondern auch die Führungen von Joe Esposito durch die historischen Räumlichkeiten der Location großen Anklang fanden. Freudig aufgenommen wurde ebenso die Tatsache, dass die altbekannte Elvis-Statue, die viele Jahre lang im „Hilton Hotel“ an die einzigartigen Elvis-Konzert-Triumphe der 70er Jahre erinnert hatte, vom neuen „LVH“-Management wieder in der Lobby des Hotels aufgestellt worden war (s. Foto). Und da ein amerikanisches Elvis-Event ohne Imitatoren-Wettbewerb anscheinend kaum denkbar ist, gab es während der vier Tage des „Las Vegas Elvis Fest“ natürlich auch einen Elvis-Imitatoren-Wettstreit, der ungewöhnlicher Weise NICHT als Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) ausgeschrieben war, sondern für sich selbst stehen sollte. Die etablierten Stars der Imitatoren-Szene wie die genannten Herren Klush, Slaughter und Portsmouth ließen die Teilnahme daran natürlich aus, so dass sich am Ende Jay Dupuis über den Sieg beim Wettbewerb freuen durfte.
Datum: 16. Juli 2013 – Quelle: Las Vegas Elvis Fest
Elvis-Festival mit der „TCB Band“ in Großbritannien im September 2013
Ein großes einwöchiges Elvis-Festival mit der originalen „TCB Band“ des King als Headliner wird es im September 2013 in Großbritannien geben. Die Veranstaltung mit dem Titel „Elvis Festival Great Yarmouth 2013“ wird von dem Elvis-Reise- und Elvis-Event-Unternehmen „Elvis Presley Travel Service“ präsentiert und findet vom 7. bis zum 13. September 2013 im „Vauxhall Holiday Park“ in der Küsten- und Urlaubsstadt Great Yarmouth in der ostenglischen Grafschaft Norfolk statt. Neben Konzerten mit der „TCB Band“, die in ihrer kompletten heutigen Besetzung einschließlich Norbert Putnam nach Großbritannien kommen wird, gehören Elvis-Video-Vorführungen, eine Elvis-Disco, eine Elvis-Ausstellung des Fanclubs „Essential Elvis“ sowie Interview-Runden und Autogrammstunden mit den Stargästen auf dem Programm des „Elvis Festival Great Yarmouth“.
Datum: 16. Juli 2013 – Quelle: The Elvis Presley Travel Service
Alle Jahre wieder neue (alte) Elvis-CDs zu Weihnachten
Alle Jahre wieder werden spätestens ab Herbst sowohl von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ als auch von anderen Herstellern bereits bekannte Weihnachts-CDs von Elvis neu aufgelegt oder werden die altbekannten Christmas- und Gospel-Songs des King auf neuen CDs erneut auf den Markt geworfen. Das wird auch in diesem Jahr nicht ausbleiben, denn bereits jetzt hat „Sony Music“ angekündigt, im Frühherbst die 2012er Elvis-CD „The Classic Christmas Album“ neu herauszubringen. Das Album enthält insgesamt 17 Songs, und zwar alle 8 Lieder aus Elvis’ 1957er Weihnachtskollektion, 7 Titel aus seiner 1971er LP „The Wonderful World Of Christmas“ und zwei künstliche Duette aus dem 2008er Album „Christmas Duets“. Die Neuauflage von „The Classic Christmas Album“ wird am 27. September 2013 veröffentlicht werden.
Datum: 15. Juli 2013 – Quelle: Sony Music
Neue (alte) Elvis-Billig-Alben von „Soulfood“ erschienen
Das deutsche Billig-Label „Soulfood Entertainment“ hat in der vergangenen Woche seine beiden angekündigten ‚neuen’ Elvis-Alben veröffentlicht. Es handelt sich zum Einen um die Doppel-CD „Best Of Elvis Presley – Jailhouse Rock“ (s. Abbildung) und zum Anderen um die Einzel-CD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 25 Legendary Hits“. Beide Alben enthalten ausschließlich Elvis-Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien 50er Jahren und sind überdies auch nicht neu: „Best Of Elvis Presley – Jailhouse Rock“ hatte es schon einmal im vergangenen Jahr 2012 in genau dieser Form vom deutschen Verlags- und Versand-Unternehmen „Weltbild“ gegeben, und „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 25 Legendary Hits“ war sogar schon im Jahr 2007 erstmals von „Weltbild“ veröffentlicht worden. Umso überflüssiger selbst für die Alles-Käufer und Extrem-Sammler unter den Elvis-Fans sind die jetzigen Neuauflagen von „Soulfood“.
Datum: 15. Juli 2013 – Quellen: Soulfood Entertainment, Weltbild GmbH
In dieser Woche wieder Elvis-Filme für Frühaufsteher bei „Kabel Eins Classics“
Nach dem Motto „Beginne den Tag mit Elvis!“ zeigt der private deutsche Fernsehsender „Kabel Eins Classics“ in dieser Woche wieder zwei Spielfilm-Klassiker von Elvis in seinem Frühprogramm. Angesetzt ist zunächst am morgigen Dienstag, dem 16. Juli 2013, um 7.05 Uhr „Blue Hawaii“ (dt. Titel „Blaues Hawaii“) von 1961. Am übermorgigen Mittwoch, dem 17. Juli 2013, folgt dann noch um 5.10 Uhr (!) „King Creole“ (dt. Titel „Mein Leben ist der Rhythmus“, s. Szenenfoto) von 1958. Beide Filme gehören nicht nur zu den erfolgreichsten sondern – wenn auch auf denkbar unterschiedliche Weise – zu den besten Elvis Presley-Spielfilmen. Wie immer wünschen wir allen Elvis-Fans, die Zeit und Gelegenheit haben, die Filme anzuschauen, viel Freude beim Zusehen!
Datum: 15. Juli 2013 – Quelle: Kabel Eins Classics
Stellungnahme von Dennis Jale zum Fehlen von Norbert Putnam
Dennis Jale, erfolgreicher österreichischer Elvis-Interpret und Konzert-Veranstalter in einer Person, hat zum Fehlen von Elvis’ originalem Studio-Bassisten Norbert Putnam bei den kommenden Events „European Elvis-Festival“ in Bad Nauheim (August 2013) und „The TCB Cruise“ (Oktober 2013) sowie der Europa-Tournee „Elvis’ 79th Birthday“ mit bislang feststehenden Shows in Berlin, Wien und Maxhütte-Haidhof (Januar 2014) Stellung genommen. Am gestrigen Abend meldete sich Dennis Jale telefonisch bei der „The King’s World“-Leitung und schilderte den unerfreulichen Vorgang aus seiner Sicht. Demnach sei die Entscheidung, nicht mit Norbert Putnam weiterzuarbeiten, von ihm selbst und nicht etwa von dem Elvis-Musiker getroffen worden und bereits Mitte Juni 2013, also schon vor einem Monat, gefällt worden. Ausschlaggebend für die Entscheidung seien stark überhöhte Gagenforderungen Putnams für die kommenden Shows gewesen. Jale fügte hinzu, dass er die Entwicklung außerordentlich bedaure und dass er alles Machbare unternommen habe, um eine erneute Mitwirkung Putnams an den genannten Events zu ermöglichen.
Unsere Meinung: Zunächst begrüßen wir es sehr, dass beide Seiten – sowohl Norbert Putnam als auch Dennis Jale – ihre jeweilige Sicht der Dinge uns gegenüber mit bemerkenswerter Offenheit und Freundlichkeit geschildert haben. Dies gilt umso mehr, als die TKW-Leitung beide Persönlichkeiten gut kennt und alleine schon aufgrund ihrer großartigen Beiträge zu Elvis’ Karriere (Putnam) bzw. zum Andenken an den King (Jale) außerordentlich schätzt. Umso mehr ist das Fehlen von Norbert Putnam bei den besagten Events ein Jammer, denn mit dem Bassisten fehlt ein weiterer der ohnehin immer weniger werdenden originalen Elvis-Musiker bei den genannten Veranstaltungen. In diesem Sinne ist es wirklich sehr schade, dass man sich nicht einigen konnte!
Datum: 15. Juli 2013 – Quelle: Dennis Jale
Gerüchte um seltsames neues Elvis-Buchprojekt von Priscilla Presley
Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley (oberes Foto) arbeitet angeblich an einem neuen Buchprojekt mit dem Titel „Shades Of Elvis“. Den Meldungen zufolge handelt es sich um ein Tribut-Foto-Buch für den King, in dem sich große heutige Stars des Show-Business, die zugleich Bewunderer und Verehrer von Elvis sind, mit Original-Sonnenbrillen von Elvis fotografieren lassen. Ursprung dieser Information ist der amerikanische Rock-Altstar Sammy Hagar (65), der das angebliche Projekt vor wenigen Tagen öffentlich bekannt gab und Bilder von sich mit einer Elvis-Brille veröffentlichte (unteres Foto). Laut Hagar werden neben ihm selbst auch Elton John, Robert Plant, Steven Tyler, Willie Nelson, Johnny Depp und Peter Fonda in dem Buch mit entsprechenden Fotos vorkommen.
Doch Vorsicht: Unserer Auffassung nach ist diese ganze Geschichte mit größter Zurückhaltung zu genießen! Bislang nämlich gibt es für das angebliche Buchprojekt keinerlei offizielle Bestätigung seitens Priscilla Presley. Im Gegenteil, noch im Juni 2013 hatte Elvis’ Ex-Frau auf Nachfrage betont, dass sie gegenwärtig kein neues Buch mit Elvis-Bezug plant. Dazu klingt das Projekt bei realistischem Betrachten ehrlich gesagt reichlich blödsinnig, und es ist nur schwer vorstellbar, dass sich Weltstars wie Elton John, Johnny Depp und Peter Fonda überhaupt für eine solche Maskerade hergeben. Es mag also sein, dass sich Altrocker Sammy Hagar, der die Geschichte verbreitet hat, lediglich einen Scherz erlaubt hat, um auf sich aufmerksam zu machen.
Datum: 15. Juli 2013 – Quellen: Sammy Hagar, Priscilla Presley

Rätsel um kommende neue CD „Un’ Ora Con Elvis Presley“ gelöst
Vor vier Tagen berichteten wir an dieser Stelle über eine zu diesem Zeitpunkt noch ziemlich rätselhafte neue Elvis-CD, die unter dem Titel „Un’ Ora Con Elvis Presley“ noch in diesem Monat Juli 2013 in Europa erscheinen soll. Mittlerweile konnten wir das Rätsel lösen, und es zeigte sich, dass wir mit unserer Vermutung auf der richtigen Spur waren, dass „Un’ Ora Con Elvis Presley“ zu einer ganzen Reihe von CDs mit diversen Künstlern gehört, die Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ in Kooperation mit dem Label „Columbia“ in Italien und in der Schweiz unter dem Oberbegriff „Un’ Ora Con...“ (dt. „Eine Stunde mit...“) präsentiert. Die Elvis-CD wird dabei eine feine Zusammenstellung von 20 Songs aus allen Schaffensperioden des King von „That’s All Right“ über „Jailhouse Rock“, „It’s Now Or Never“, „In The Ghetto“ und „Burning Love“ bis hin zu „My Way“ bringen. In Italien und in der Schweiz wird „Un’ Ora Con Elvis Presley“ am 23. Juli 2013 veröffentlicht werden und über Import etwa eine Woche später auch im deutschen Handel erhältlich sein.
Datum: 14. Juli 2013 – Quellen: Sony Music-Italy, Amazon
Nach Zeitungsartikel auch komplettes Elvis-Sonderheft von „USA Today“
Nachdem die große amerikanische Tageszeitung „USA Today“ in der abgelaufenen Woche alle Leser und speziell die Elvis-Freunde unter ihnen mit einem ganzseitigen Elvis-Artikel unter der Schlagzeile „20 Musical Gems In The King’s Crown“ überrascht hatte („The King’s World“ berichtete), hat die Redaktion nun auch noch ein komplettes 48-seitiges Magazin zum Thema Elvis Presley publiziert. Das Sonderheft trägt den Titel „Special Edition: Elvis“ und den Untertitel „The 60th Anniversary Of His First Recording“. Wie vor allem dieser Untertitel verrät, feiert das Heft das diesjährige 60-jährige Jubiläum von Elvis’ allererster und da noch ganz privater Schallplattenaufnahme „My Happiness“, die im Juni 1953 bei „Sun Records“ im Memphis entstanden war. Neben der Story über diesen ersten mutigen Schritt des damals 18-jährigen Elvis in Richtung Show-Business enthält das „USA Today“-Elvis-Sonderheft auch noch einmal den genannten Zeitungsartikel über die nach Redaktionsmeinung 20 besten Elvis-Songs in ausführlicherer Form sowie eine Geschichte zur Beziehung zwischen Elvis und seiner engsten Familie mit Ehefrau Priscilla und Tochter Lisa Marie. „Special Edition: Elvis“ von „USA Today“ ist überall im nordamerikanischen Zeitschriftenhandel zum Preis von 4,95 US-Dollar erhältlich, kann via Internet aber auch im Online-Shop von „USA Today“ bestellt werden, siehe hier.
Datum: 14. Juli 2013 – Quelle: USA Today
Norbert Putnam sagt Teilnahme an allen kommenden Elvis-Events mit Dennis Jale ab
Als wir gestern unseren ersten Vorbericht zu den neu angesetzten Konzerten der „Elvis’ 79th Birthday“-Europa-Tournee im „Hotel Estrel“ in Berlin im Januar 2014 veröffentlichten, fiel uns auf, dass auf dem Plakat für Berlin und ebenso auf den Plakaten für die weiteren bislang gebuchten Shows der Tournee in Wien und in Maxhütte-Haidhof der originale Elvis-Studio-Bassist Norbert Putnam dezent entfernt worden war. In unserem ständigen Bemühen, fundierte Informationen aus erster Hand in unseren täglichen „Elvis-News“ zu publizieren, nahmen wir noch gestern Abend mit Norbert Putnam (Foto) persönlich in den USA Kontakt auf, um eine Information hierzu direkt von ihm zu erhalten. Der Elvis-Musiker, mit dem wir bereits seit längerer Zeit freundschaftlich verbunden sind (s. auch unser ausführliches Exklusiv-Interview mit Norbert in unserer Rubrik „Interviews“), bestätigte uns, dass er alle geplanten Auftritte mit dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale abgesagt hat. Dies bedeutet, dass Norbert Putnam weder beim „European Elvis-Festival“ in Bad Nauheim im August 2013 noch bei der „TCB Cruise“ im Oktober 2013 noch bei den Gastspielen der „Elvis’ 79th Birthday“-Tour in Berlin, Wien und Maxhütte-Haidhof im Januar 2014 dabei sein wird.
Hintergrund der bedauerlichen Absage Putnams ist offenbar ein Konflikt mit Sänger und Tour-Veranstalter Dennis Jale. Bei anderen Show-Terminen mit Elvis’ „TCB Band“ will und wird Norbert Putnam hingegen als ‚bestmöglicher’ Ersatz für den eigentlich originalen „TCB Band“-Bassisten Jerry Scheff weiter mitwirken, so auch bei der angekündigten neuen Brasilien-Tournee von „Elvis Presley In Concert“ (ehem. „ELVIS – The Concert“) im Oktober 2013.
Datum: 14. Juli 2013 – Quelle: Norbert Putnam
Lisa Marie Presley ergänzt weitere Termine zu ihrer neuen USA-Tournee
Wie wir bereits nach Bekanntgabe der neuen USA-Tournee-Termine von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley (Foto) vermutet hatten, kommt zu dem ersten noch etwas ‚dünn’ aussehenden Tour-Plan der 45-Jährigen eine ganze Reihe weiterer Konzert-Daten hinzu, die Lisa Marie und ihr Management jetzt bekannt gegeben haben. So wird die Tournee nach den bereits genannten Konzerten in Newborg/Oregon (27. August 2013), Seattle/Washington (28. August), Napa/California (30. August), Sausalito/California (31. August) und Los Angeles/California (1. September) noch weiterführen nach Denver/Colorado (5. September), Aspen/Colorado (6. September) und Crested Butte/Tennessee (7. September). Danach folgen zwei Einzel-Auftritte in Nashville/Tennessee (20. September) und Englewood/New Jersey (10. Oktober 2013), ehe die eigentliche Tournee ab Ende Oktober 2013 mit Shows in Bay City/Michigan, Chicago/Illinois, St. Charles/Illinois, Lynchburg/Virginia, Shelby/North Carolina und Decatur/Georgia fortgesetzt werden wird.
Datum: 14. Juli 2013 – Quelle: Lisa Marie Presley
Neues exklusives Angebot nur für TKW-Stammgäste:
DVD „Tupelo’s Own Elvis Presley“ zum Top-Preis von nur 14,- Euro!

Wie sehr es sich für Fans von Elvis Presley lohnt, Mitglied (= registrierter Stammgast) bei „The King’s World (TKW)“ zu sein, zeigt sich unter anderem immer wieder an den exklusiven Sonderangeboten, die wir von Zeit zu Zeit den TKWern präsentieren können. Unser aktuelles neues Angebot ist die gerade erst erschienene Neuauflage der vergriffenen DVD „Tupelo’s Own Elvis Presley“ des britischen Unternehmens „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada. Die DVD enthält wie bereits zuvor an dieser Stelle beschrieben die kompletten überarbeiteten Filmaufnahmen von Elvis’ umjubelten Heimkehr-Konzerten in seiner Geburtsstadt Tupelo/Mississippi vom 26. September 1956 mit Original-Ton. Es ist der einzige Konzert-Film von Elvis aus den 50er Jahren, der eine Show des jungen und gerade zum König des Rock’n’Roll aufgestiegenen Sängers MIT Ton zeigt. Dazu verfügt die DVD über eine kombinierte Audio- und Foto-Sektion, die beide Tupelo-Shows von jenem 26. September 1956 (Nachmittags- und Abendvorstellung) in vollständiger Form als Audio-Mitschnitte zu Gehör bringt, garniert mit dazu passenden Fotos. Ein 16-seitiges hochwertig gestaltetes Booklet rundet das vorzügliche Produkt ab. „The King’s World“ bietet „Tupelo’s Own Elvis Presley“ allen Stammgästen zum exklusiven Vorzugspreis von nur 14,- Euro an! Über alle Einzelheiten dieses neuen Top-Angebots informiert schon in Kürze unser nächster TKW-News-Letter. Wie man völlig kostenlos und ohne jegliche lästige Formalitäten Mitglied (Stammgast) bei „The King’s World“ werden kann, verrät der Link „Stammgast werden“ hier auf unserer TKW-Internetseite.
Datum: 13. Juli 2013
Jetzt drei Elvis-DVDs in der Musik-Video-Chart der USA!
Immer sensationeller werden gegenwärtig die neuen Erfolge von Elvis in der Musik-Video-Chart der USA. Nachdem sich in den vergangenen Wochen die DVD „Elvis On Tour“ wie berichtet nach einem neuen Verkaufsboom auf dem amerikanischen Markt vier Mal hintereinander in der Top Ten dieser Chart platzieren konnte (davon eine Woche sogar auf Platz 1!), befinden sich in dieser Woche sogar gleich drei DVDs des King in der Liste. Neu eingestiegen auf Platz 7 ist dabei die beliebte Dokumentation „He Touched Me – The Gospel Music Of Elvis Presley“, direkt gefolgt von der 2002er „ELVIS – The Concert“-DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert – ‚Live’ From Memphis“ (s. Abbildung) auf Platz 8. Von beiden Produkten waren in den zurückliegenden sieben Tagen jeweils knapp 1000 Exemplare auf dem US-Markt neu verkauft worden. Auch „Elvis On Tour“ ist in der amerikanischen Musik-Video-Chart weiterhin vertreten, fiel allerdings vom Rang 8 der Vorwoche auf nun Rang 19, nachdem die Verkaufszahl auf etwas mehr als 400 Einheiten zurückgegangen war. Insgesamt ist der Anblick der Chart mit gleich drei Elvis-DVDs unter den ersten 20 Positionen natürlich Herz erwärmend! Ausschlaggebend für diesen großartigen neuen Chart-Erfolg des King in seinem Heimatland USA ist sicherlich, dass alle genannten Produkte neuerdings mit Sonderangeboten im US-Handel erhältlich sind (u. a. bei „Amazon“). Aber auch die bevorstehende „Elvis Week“ in Memphis mit ihrem Medien-Hype dürfte einen Anteil an dem neuen Elvis-Video-Boom in Amerika haben.
Datum: 13. Juli 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Elvis-Express
Verkaufszahlen von Elvis’ CDs in Amerika stark gestiegen
Von Elvis’ DVDs in Amerika zu den CDs in seinem Heimatland: Auch auf dem Sektor der Compact-Discs sind die Elvis-Verkäufe in dieser Woche wieder stark angestiegen. Top-Seller war dabei wie schon in der Vorwoche das Album „Heart & Soul“, dessen Absatzzahl wieder über die 2000er Marke kletterte und bei sehr guten 2085 Stück lag. Wiederentdeckt haben die Amerikaner die altbekannte Hit-Sammlung „Elvis – 30 # 1 Hits“, von der 1914 Exemplare neu über die Ladentheken gingen. Gut verkauft wurden außerdem auch wieder die CDs „An Afternoon In The Garden“ (1812 Stück) und „Elvis Inspirational“ (1556) sowie die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ (1529). Schade bei alledem ist lediglich, dass sich das gute Abschneiden von Elvis im Handel auch in dieser Woche nicht in Platzierungen in der US-Album-Chart niedergeschlagen hat. Dort nämlich ist leider weiterhin keine CD des King gelistet.
Datum: 13. Juli 2013 – Quelle: Magazin „Billboard“
CD „The Real... Elvis“ in Irlands Album-Chart um 20 Positionen verbessert
Vom amerikanischen Markt und den Charts in den USA nun noch nach Europa, wo das kleine Irland Elvis-technisch nach wie vor das Maß aller Dinge ist. Der Inselstaat in unmittelbarer Nachbarschaft zum stolzen Großbritannien bleibt das einzige europäische Land, in dem Elvis in der Album-Chart platziert ist. Und nicht nur das: Nachdem die Dauerbrenner-CD „The Real... Elvis“ in der vergangenen Woche in der Liste auf Platz 81 bedenklich abgesackt war, ging es in dieser Woche mit einem großen Satz um satte 20 Positionen wieder nach oben, so dass aktuell Platz 61 für „The Real... Elvis“ in Irland zu Buche steht. Die Gesamtlaufzeit des Albums in der Chart beträgt damit nun hervorragende 77 Wochen, und es sieht ganz danach aus, dass noch einige weitere dazukommen werden.
Datum: 13. Juli 2013 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Hotel Estrel holt „Elvis’ 79th Birthday“ im Januar 2014 nach Berlin
Zur angekündigten Europa-Tournee von „Elvis’ 79th Birthday“ im Januar 2014 sind zwei weitere Termine in Deutschland hinzugekommen. Das bekannte „Hotel Estrel“ in Berlin holt die Show mit dem österreichischen Elvis-Interpreten Dennis Jale, Elvis’ „TCB Band“, dem Begleitchor „Elvis’ Imperials“ und Elvis’ Road-Manager und Privatsekretär Joe Esposito als ‚Special Guest’ Anfang Januar 2014 für zwei Konzerte in die Bundeshauptstadt. Angesetzt sind die im „Estrel Festival-Center“ stattfindenden Shows auf Samstag und Sonntag, den 4. und 5. Januar 2014, um 20.30 Uhr (Samstag) bzw. 17.00 Uhr (Sonntag). Der Kartenvorverkauf für das Berlin-Gastspiel von „Elvis’ 79th Birthday“ wird am 16. August 2013 beginnen und direkt über den örtlichen Veranstalter „Hotel Estrel“ laufen unter der Ticket-Hotline 030 - 6831 6831 sowie im Internet unter www.estrel.com. Die Kartenpreise sind noch nicht genannt worden, werden aber zweifellos in Kürze bekannt gegeben werden.
Datum: 13. Juli 2013 – Quellen: Dennis Jale, Hotel Estrel Berlin
Noch zwei Elvis-(Imitatoren-)Festivals in den USA an diesem Wochenende
Es ist schon seltsam, wie das Leben manchmal spielt: Da gibt es Wochenenden, an denen auf der ganzen Welt nichts in Sachen Elvis los zu sein scheint, und dann wieder gibt es Wochenenden, an denen man bei der Ankündigung und Berichterstattung von Elvis-Veranstaltungen – oder auch bei der Planung des Besuchs solcher Events – aufpassen muss, dass man nichts übersieht. Letzteres ist an diesen Tagen der Fall, denn neben dem „Las Vegas Elvis Fest“ im ehemaligen „Hilton Hotel“ in Las Vegas/Nevada und dem Event „Elvis – Viva Surfers Paradise“ in Surfers Paradise in Australien (s. unsere Vorberichte in den vergangenen Tagen) finden an diesem Wochenende noch zwei weitere Elvis-(Imitatoren-)Festivals in Amerika statt.
Da ist erstmal ein reiner Imi-Wettbewerb beim „Elvis Tribute Artist Contest“ im Hotel- und Casino-Komplex „Harrah’s Cherokee“ in dem Ort Cherokee/North Carolina, der – wie könnte es anders sein – als weiterer Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) gilt. Ein ebensolcher Vorrunden-Contest ist Bestandteil auch des großen „Michigan Elvis Fest“, das traditionsgemäß auf Freilichtbühnen im wunderschönen „Riverside Park“ in der Kleinstadt Ypsilanti/Michigan stattfindet. Anders als in Cherokee präsentiert das Festival in Ypsilanti aber auch noch andere Programmpunkte wie eine Oldtimer-Automobil-Parade und eine Elvis-Tombola, bei der es als Hauptpreis eine Reise für zwei Personen nach Memphis und Graceland zu gewinnen gibt.
Datum: 13. Juli 2013 – Quellen: Brown Productions, Michigan Elvis Fest

Tickets für Video-Spezial-Aufführung von „Aloha From Hawaii“ bei der „Elvis Week“ schon zu Zweidrittel verkauft
Zu den Höhepunkten der kommenden „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King in Memphis gehört das „Elvis Aloha From Hawaii 40th Anniversary Screening“ am Abend des 16. August 2013 im „Orpheum Theatre“. Genau wie schon am eigentlichen 40. Jahrestag des bahnbrechenden TV-Konzerts des King am 14. Januar 2013 in Honolulu/Hawaii wird bei der Veranstaltung Elvis’ „Aloha From Hawaii“-Show mit modernster Technik auf Großbild-Leinwänden gezeigt und tritt der originale Begleitchor „The Stamps Quartet“ als Ehrengast auf. Wie Elvis Presley Enterprises (EPE) aktuell mitgeteilt hat, sind jetzt schon Zweidrittel der Tickets für die Memphis-Aufführung verkauft, so dass man einem ähnlich großen Erfolg entgegen sehen kann wie schon im Januar auf Hawaii.
Datum: 12. Juli 2013 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neues Video von Lisa Marie Presley debütiert am kommenden Montag
Das angekündigte neue Video von Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley wird am kommenden Montag, dem 15. Juli 2013, beim beliebten amerikanischen Sparten-Fernsehsender „Country Music Television (CMT)“ Premiere feiern. Der Film trägt den Titel „Over Me“ und dient unter anderem der Promotion für Lisa Maries neue USA-Tournee, die wie berichtet am 27. August 2013 in Newborg/Oregon beginnen wird und deren Kartenvorverkauf auf Hochtouren läuft. Verfolgt werden kann das Ganze auch von Deutschland aus über die Internetseite von „Country Music Television“ unter www.cmt.com. Eine Uhrzeit für die Premieren-Ausstrahlung des Videos wurde bislang leider nicht genannt, doch wird man diese am Montag dem Tagesprogramm des Senders entnehmen können.
Datum: 12. Juli 2013 – Quellen: Lisa Marie Presley, Country Music Television (CMT)

Sony gibt Promo-CD-Set für die kommenden „Elvis At Stax“-Produkte heraus
Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ scheint das kommende Veröffentlichungsprojekt „Elvis At Stax“ außerordentlich wichtig zu nehmen und hat zum Zwecke der Bewerbung der Produkte ein dreiteiliges Promo-CD-Set „Elvis At Stax: Deluxe Edition“ an die Medien gegeben. Das Set umfasst die drei CDs, die in der Anfang August 2013 erscheinenden 3-CD-Box „Elvis At Stax – 40th Anniversary Deluxe Edition“ enthalten sein werden, in einfachen Papphüllen und mit dem Aufdruck „Advance Only – Not For Sale“. Die Maßnahme zeigt, dass die Plattenfirma in einer Weise, die man sich bei früheren Projekten sehr gewünscht hätte, überaus interessiert daran ist, dass die erste umfassende Retrospektive von Elvis’ Sessions im „Stax-Studio“ in Memphis im Juli und Dezember 1973 von der Öffentlichkeit positiv und verkaufsfördernd wahrgenommen wird.
Datum: 11. Juli 2013 – Quellen: Sony Music, Elvis Day By Day
Tageszeitung „USA Today“ überrascht mit ganzseitiger Elvis-Hitparade
Eine tolle Überraschung bereitete die große amerikanische Tageszeitung „USA Today“ in dieser Woche allen Elvis-Fans und Musik-Freunden. Unter der Schlagzeile „20 Musical Gems In The King’s Crown“ veröffentlichte die Zeitung, die in einer Auflage von knapp zwei Millionen Exemplaren gedruckt wird, einen ganzseitigen Artikel des Redakteurs Jerry Shriver, der in dem Bericht die – seiner Meinung nach – 20 besten und wichtigsten Elvis-Songs in einer königlichen Hitparade auflistet und mit passenden Fotos und Abbildungen illustriert. Bei der Song-Auswahl bewies der Journalist bemerkenswerte Sachkenntnis und präsentierte einen wunderbar repräsentativen Querschnitt von Elvis’ frühem wie auch spätem Schaffen von „That’s All Right“ über „Heartbreak Hotel“, „Peace In The Valley“, „Can’t Help Falling In Love“, „Viva Las Vegas“, „Suspicious Minds“ und „Burning Love“ bis hin zu „Way Down“.
Datum: 11. Juli 2013 – Quelle: USA Today
Ab morgen ‚surft’ Elvis in Australien
Nicht nur in den USA beim „Las Vegas Elvis Fest“ im ehemaligen „Hilton Hotel“ (s. unseren Vorbericht von gestern) sondern auch im fernen Australien dreht sich an den nächsten Tagen alles um den King of Entertainment. So findet vom morgigen Freitag, dem 12. Juli 2013, bis zum kommenden Sonntag, dem 14. Juli 2013, in der mondänen Urlaubsstadt Surfers Paradise an Australiens Gold Coast das Event „Elvis – Viva Surfers Paradise“ statt, veranstaltet vom „Watermark Hotel & Spa“ in der Küstenstadt. Zum Programm des Events gehören Australiens offizieller Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) und ein Konzert des australischen Top-Elvis-Imitators Mark Anthony, aber auch eine Strand-Open Air-Aufführung von Elvis’ 1964er Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ auf Großbild-Leinwand.
Datum: 11. Juli 2013 – Quellen: Watermark Hotel & Spa, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue FTD-CDs „Sold Out!“ und „Hot August Night“ bei allen Händlern eingetroffen – Noch keine Infos zu kommenden Produkten
Nach dem Versandbeginn vor einigen Tagen sind gestern und heute die neuen Elvis-Alben „Sold Out!“ (Doppel-CD, Live, Tulsa/1. März 1974 und Cleveland/21. Juni 1974) und „Hot August Night“ (Einzel-CD, Live, Las Vegas/25. August 1969) des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ pünktlich und problemlos bei allen Händlern und Elvis-Fan-Shops eingetroffen und können dort zu Preisen ab 20,- Euro aufwärts erworben werden. In etwa zehn Tagen wird dann noch die Vinyl-Doppel-LP-Neuauflage von „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ folgen und die aktuelle Sommer-Produktpalette von „FTD“ komplettieren.
Wie immer, wenn eine neue Produktpalette gerade ausgeliefert worden ist, stellen die ersten Elvis-Fans und -Sammler sofort die interessierte Frage, was das „FTD“-Label als nächste Veröffentlichungsprojekte vorgesehen hat. Hierzu gibt es gegenwärtig von „FTD“-Chef Ernst Jorgensen und seinem Team noch keinerlei Informationen. Sobald neue Infos zu den nächsten Produkten des Labels vorliegen, werden wir an dieser Stelle natürlich sofort darüber berichten!
Datum: 10. Juli 2013 – Quellen: Fanclub „It’s Elvis Time“, Fanclub „Elvis Presley Society“, Follow That Dream Records (FTD)

Neue noch etwas rätselhafte CD „Un’ Ora Con Elvis“ angekündigt
Von einem Label namens „Pid“ ist für Ende Juli 2013 eine neue Elvis-CD angekündigt worden, die bislang noch einige Rätsel aufwirft. Fest steht soweit nur, dass die CD den italienischen Titel „Un’ Ora Con Elvis“ (dt. „Eine Stunde mit Elvis“) tragen wird und ab dem 30. Juli 2013 zum Preis von rund 14,- Euro im europäischen Handel erhältlich sein soll. Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass es von „Sony Music“ in der Schweiz und in Italien eine CD-Serie gibt, in der unter dem Oberbegriff „Un’ Ora Con...“ Alben mit verschiedenen Künstlern erschienen sind. Dies mag Zufall sein (oder lediglich eine Inspiration für die Macher von „Pid“), es mag aber auch sein, dass es ab Ende Juli 2013 in dieser Reihe auch eine Elvis-CD geben wird. In jedem Fall werden wir die Fans auch über dieses Projekt auf dem Laufenden halten, sobald wir mehr darüber wissen.
Datum: 10. Juli 2013 – Quellen: Amazon, Sony Music-Switzerland
Ab morgen „Las Vegas Elvis Fest“ mit großer Starbesetzung im ehemaligen „Hilton Hotel“
Ein großes Elvis Presley-Festival findet ab dem morgigen Donnerstag, dem 11. Juli 2013, an historischer Stätte im ehemaligen „Hilton Hotel“ in Las Vegas/Nevada in den USA statt, das heute „Las Vegas Hotel (LVH)“ heißt. Nur einen Monat vor der anstehenden „Elvis Week“ in Memphis haben die Initiatoren für das „Las Vegas Elvis Fest“ unter dem Motto „Heart Of The King“ eine höchst bemerkenswerte Starbesetzung zusammengezogen, in der sich mit Elvis’ Mitarbeitern Joe Esposito und Jerry Schilling, Elvis’ Schlagzeuger der 50er und 60er Jahre D. J. Fontana, Elvis’ Begleitsänger(innen) Joe Moscheo von „Elvis’ Imperials“ und Estelle Brown von den „Sweet Inspirations“ sowie den Elvis-Filmpartnerinnen Cynthia Pepper und Darlene Tompkins nicht weniger als sieben originale Weggefährten des King befinden. Dazu kommt mit Ben Portsmouth, Cody Slaughter, Shawn Klush, Justin Shandor und Altmeister Doug Church die versammelte Elite der nordamerikanischen Elvis-Imitatoren. Das „Las Vegas Elvis Fest“ mit Konzerten, Gesprächsrunden, Autogrammstunden und Führungen durch das ehemalige „Hilton Hotel“ wird über vier Tage hinweg bis zum kommenden Sonntag, dem 14. Juli 2013, dauern.
Datum: 10. Juli 2013 – Quelle: Las Vegas Elvis Fest
Verlag „De Agostini“ feiert 40 Ausgaben der „Elvis-Sammler-Edition“
Ein rundes kleines Jubiläum feiert die Deutschland-Niederlassung des italienischen Verlages „De Agostini“ mit der am morgigen Mittwoch, dem 10. Juli 2013, erscheinenden neuen Ausgabe von „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition“. Es ist Folge 40 der Sammelreihe, und diese umfasst neben dem üblichen 28-seitigen Elvis-Magazin die DVD „The Ed Sullivan Show 2“ mit dem zweiten von drei Elvis-Gastspielen in der legendären US-TV-Show, der am 28. Oktober 1956 stattgefunden hatte. Komplettiert wird „Elvis – Die offizielle Sammler-Edition, Ausgabe 40“ mit einigen Memorabilia-Reproduktionen wie einem Werbeflyer zu Elvis’ Spielfilm „Loving You“ von 1957 und einer Rechnung an Elvis über Weihnachtsdekoration sowie dem Filmplakat zum 1958er Elvis-Film-Klassiker „King Creole“ als Miniposter.
Datum: 9. Juli 2013 – Quellen: De Agostini GmbH, Elvis-Sammler-Edition
DVD-Neuauflage von „Tupelo’s Own Elvis Presley“ ab sofort erhältlich
Nach einer leichten Verzögerung wegen unerwarteter Probleme beim Presswerk ist gestern nun die angekündigte Neuauflage der DVD „Tupelo’s Own Elvis Presley“ beim britischen Unternehmen „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada erschienen. Damit ist die sensationelle DVD mit dem kompletten überarbeiteten Filmmaterial von Elvis’ Tupelo-Konzerten vom September 1956 nebst 16-seitigem Booklet ab sofort auf dem Markt wieder verfügbar, nachdem das Produkt lange Zeit ausverkauft und nirgendwo mehr zu bekommen gewesen war. Die Erstauflage von „Tupelo’s Own Elvis Presley“ war im August 2007 von „MRS“ veröffentlicht worden und sofort zu einem Bestseller geworden.
Datum: 9. Juli 2013 – Quelle: Joseph Pirzada/Memphis Recording Service (MRS)
Vinyl-Neuauflage von „Blue Hawaii“ bei „Friday Music Records“ angekündigt
Die unabhängige amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“, die auf Vinyl-Neuauflagen bekannter LPs der Musikgeschichte unter Lizenz spezialisiert ist, hat ihre bereits neunte Neuauflage einer historischen Elvis Presley-LP angekündigt. Das Unternehmen wird am 27. August 2013 die LP „Blue Hawaii“ neu herausbringen, die ursprünglich im Oktober 1961 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ als Soundtrack-Album zu Elvis’ gleichnamigem Erfolgs-Spielfilm veröffentlicht worden war. „Friday Music Records“ wird seine „Blue Hawaii“-Neuauflage auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl präsentieren und sich bei der Cover-Gestaltung und der Song-Zusammenstellung eng an die historische Vorlage von 1961 halten. Über die üblichen Importwege wird die Platte nicht nur in Nordamerika sondern auch auf dem europäischen Schallplatten-Markt erhältlich sein.
Datum: 9. Juli 2013 – Quelle: Friday Music Records
19-jähriger Engländer siegt bei „Europe’s Tribute To Elvis“ in Blackpool
Der erst 19 Jahre alte englische Elvis-Imitator Ben Thompson (Foto) aus dem Ort Carshalton nahe London hat am vergangenen Wochenende den großen Elvis-Imitatoren-Wettbewerb gewonnen, der im Mittelpunkt der angekündigten dreitägigen Veranstaltung „Europe’s Tribute To Elvis“ in der englischen Küsten- und Badestadt Blackpool stand. Im „Hilton Hotel“ von Blackpool setzte sich Thompson gegen zahlreiche Konkurrenten aus fünf verschiedenen Ländern durch – darunter auch die deutschen Teilnehmer Guido „Elvoice“ Regenhard und Mike McAlpine – und siegte vor seinen Landsleuten Garry J. Foley und Paul Molloy, die die Plätze zwei und drei belegten. Da der Wettbewerb bei „Europe’s Tribute To Elvis“ als offizielle europäische Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) galt, freute sich Ben Thompson nicht nur über seinen Sieg an sich sondern auch darüber, nun als Vertreter Europas für die große Endrunde des Contest qualifiziert zu sein, die im August 2013 im Rahmen der „Elvis Week“ zum 36. Todestag des King in Memphis stattfinden wird. Hochkarätig besetzt war die Jury, die in Blackpool über Sieger und Platzierte zu entscheiden hatte: Neben Elvis’ Tournee-Promoter der 70er Jahre Charles Stone, der von Blackpool sofort nach Randers/Dänemark zu seinen heutigen Auftritten beim dänischen Fanclub „Elvis Unlimited“ weiterreiste, waren auch Marlyn Mason (Co-Star in Elvis’ vorletztem Spielfilm „The Trouble With Girls“ von 1969) und Dan Haggerty (Mitwirkender in Elvis’ 1965er Spielfilm „Girl Happy“) zu der von der Agentur „Tees Events“ mit EPE-Unterstützung organisierten Veranstaltung gekommen.
Datum: 9. Juli 2013 – Quelle: Tees Events Ltd.
Neue FTD-CDs „Sold Out!“ und „Hot August Night“ sind unterwegs
Mit nur einigen wenigen Tagen Verzögerung hat das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ seine angekündigten neuen Elvis-CDs an alle Händler und Elvis-Fan-Shops verschickt. Somit werden die neuen Produkte innerhalb der nächsten ein bis zwei Tage bei den diversen Shops vorliegen und können dort von den Elvis-Fans und -Sammlern erworben werden. Bei den beiden neuen CD-Veröffentlichungen handelt es sich wie gemeldet um diese Alben: Erstens die Doppel-CD „Sold Out! – On Tour 1974“ mit den beiden bislang noch unveröffentlichten Elvis-Tournee-Konzerten im „Oral Roberts University Mabee Center“ in Tulsa/Oklahoma vom 1. März 1974 und in der „Convention Center Public Hall“ in Cleveland/Ohio vom 21. Juni 1974, die jeweils als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte auf den Discs zu hören sein werden. Zweitens die Einzel-CD „Hot August Night“ mit der Midnight Show im „International Hotel“ in Las Vegas vom 25. August 1969 als bis dato noch unbekannter professioneller Mehrspur-Mitschnitt. Beide neuen Live-Alben werden von „FTD“ im beliebten 18-Zentimeter-Großformat mit Booklets präsentiert, wobei die Heftbeilage von „Sold Out!“ 16 Seiten und die von „Hot August Night“ 12 Seiten umfasst.
Noch etwa eineinhalb Wochen warten müssen die Elvis-Sammler auf die ebenfalls angekündigte dritte neue Veröffentlichung von „FTD“, die Neuauflage des Albums „Elvis Recorded Live On Stage In Memphis“ als Vinyl-Doppel-LP in Deluxe-Gestaltung. Das Album mit dem kompletten Mitschnitt von Elvis’ berühmtem Heimatstadt-Konzert im „Mid-South Coliseum“ in Memphis/Tennessee vom 20. März 1974 wird wie zuletzt genannt erst ab dem 19. Juli 2013 zu Verfügung stehen können.
Datum: 8. Juli 2013 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), For Elvis CD Collectors
Vinyl-Rarität „The Purple EP“ komplettiert Trio der Elvis-EPs in Herzform
Das zugegebener Maßen recht ideenreiche britische Billig-Label „Real Gone“ hat vor wenigen Tagen seine schon vor geraumer Zeit angekündigte neue Elvis-Vinyl-EP in Herzform mit dem Titel „Elvis Presley – The Purple EP“ in Europa auf den Markt gebracht. Die mit violettem Vinyl hergestellte Platte enthält auf der A-Seite die Songs „It’s Now Or Never“ und „Surrender“ sowie auf der B-Seite die Lieder „Loving You“ und „I Need Your Love Tonight“. „Elvis Presley – The Purple EP“ komplettiert das ungewöhnliche und hübsch anzusehende Trio von insgesamt nun drei farbigen Elvis-EPs in Herzform (s. Abbildung). Zuvor waren bei „Real Gone“ wie berichtet bereits erschienen die rote Platte „The Love Songs EP“ mit den Liedern „Love Me Tender“, „Are You Lonesome Tonight?“, „Can’t Help Falling In Love“ und „Wooden Heart“ im April 2013 sowie die blaue Platte „The Blues EP“ mit den Songs „Blue Moon“, „Blue Moon Of Kentucky“, „Blue Suede Shoes“ und „Blue Hawaii“ im Mai 2013. Alle drei herzförmigen Elvis-EPs sind im Handel zu recht unterschiedlichen Preisen ab 12,- Euro aufwärts erhältlich, wobei die rote Platte mittlerweile schon fast vergriffen und nur noch recht schwer zu bekommen ist.
Datum: 8. Juli 2013 – Quellen: Real Gone, Elvis And His Music

Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ verpasst Sprung in die offizielle britische Album-Chart
Die heute von der Organisation „The Official UK Charts Company“ veröffentlichte neue Album-Chart von Großbritannien listet in ihrem 100 Positionen umfassenden offiziellen Teil weiterhin kein Album von Elvis Presley. Damit hat leider auch die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ den Sprung in die offizielle Chart verpasst. In der vergangenen Woche war „The Essential Elvis Presley“ nach ähnlich wie in den USA plötzlich auch in Großbritannien stark gestiegenen Verkaufszahlen auf Platz 177 in den inoffiziellen zweiten Teil der Liste neu eingestiegen, der bis Platz 200 reicht. Doch was nicht ist, kann bekanntlich manchmal noch werden: Sollten die Absatzzahlen von „The Essential Elvis Presley“, einer im Januar 2007 von „Sony Music“ veröffentlichten Zusammenstellung von 52 großen Elvis-Hits aus allen Schaffensperioden des King, sich weiter steigern, kann ein auch ‚richtiger’ Chart-Einstieg des Albums in Großbritannien natürlich in naher Zukunft noch erfolgen. Passiert dies tatsächlich, werden wir es an dieser Stelle sofort vermelden!
Datum: 8. Juli 2013 – Quelle: The Official UK Charts Company
Seltenes Elvis-Bühnenkostüm im „Hard Rock Café“ in Bangkok
Einen spektakulären Blickfang präsentiert zurzeit eine der asiatischen Niederlassungen der weltweit vertretenen Restaurant-Kette „Hard Rock Café“. In der Filiale in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist ein recht seltenes Elvis-Bühnenkostüm aus den 70er Jahren ausgestellt, nämlich der so genannte „Metal Eyes Suit“ mitsamt Original-Gürtel, den Elvis erstmals im August 1970 in Las Vegas getragen und nur dort sowie bei der folgenden USA-Tournee im September 1970 einige Male verwendet hatte. Das Kostüm ist zusammen mit Bühnen-Outfits einiger anderer großer Stars wie Johnny Cash, Marc Bolan, Prince, Britney Spears und Lady Gaga im Rahmen der Ausstellungstournee „Hard Rock Treasures“ zu sehen, die in diesem Jahr 2013 zahlreiche „Hard Rock Café“-Niederlassungen rund um den Globus besucht. Die eigentliche heutige ‚Heimat’ des „Metal Eyes Suit“ von Elvis ist übrigens das „Hard Rock Café“ in der kalifonischen Metropole Los Angeles.
Datum: 8. Juli 2013 – Quellen: Hard Rock Café Bangkok, Elvis-Express, Fanclub „Elvis Matters“
DVD „Elvis On Tour“ weiterhin in der Top Ten der amerikanischen Musik-Video-Chart
Die im August 2010 vom Unternehmen „Warner Home Video“, der Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Brothers“, veröffentlichte DVD „Elvis On Tour“ ist auch in dieser Woche noch in der Top Ten der Musik-Video-Chart der USA platziert. Allerdings ging es für die restaurierte DVD-Fassung des faszinierenden Elvis-Konzert-Dokumentarfilms aus dem Jahr 1972 um fünf Positionen nach unten: Nachdem die Verkaufszahl der DVD auf dem amerikanischen Markt in den vergangenen sieben Tagen unter die 1000er Marke auf nur noch 722 Stück gesunken war, fiel „Elvis On Tour“ in der Chart vom Platz 3 der Vorwoche auf jetzt Platz 8. Dennoch ist diese Top Ten-Platzierung von „Elvis On Tour“ in den USA immer noch ein höchst bemerkenswertes Ergebnis für eine drei Jahre alte DVD mit einem 41 Jahre alten Inhalt. Interessant zu wissen ist in diesem Zusammenhang sicherlich auch noch, dass die Gesamtverkaufszahl der DVD „Elvis On Tour“ auf dem US-Markt nach dem Absatzschub der letzten vier Wochen auf nun 12 272 Stück angestiegen ist.
Datum: 7. Juli 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Brian Quinn, Elvis Day By Day
Keine Chart-Platzierung aber weiter gute Verkäufe für Elvis’ CDs in den USA
Wie wir bereits gestern berichtet hatten, ist Irland das einzige Land der Erde, in dem Elvis zurzeit in der Album-Chart vertreten ist. Auch die USA machen da keine Ausnahme, denn auch in dieser Woche ist der King in der 200 Positionen umfassenden amerikanischen Album-Chart mit keiner CD gelistet. Nichtsdestoweniger haben die CDs von Elvis aber auch in den vergangenen sieben Tagen auf dem nordamerikanischen Markt wieder gute Verkaufsergebnisse erzielt. So wurden von „Heart & Soul“ 1821 Stück abgesetzt, „An Afternoon In The Garden“ verkaufte sich weitere 1635 Mal, und von der Gospel-Zusammenstellung „Elvis Inspirational“ gingen immerhin auch noch 1387 Exemplare über die Ladentheken. Einen starken neuen Verkaufsschub erfuhr außerdem die schon im Jahr 2007 veröffentlichte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die nach kaum spürbaren Absatzzahlen in den letzten Monaten nun 1308 Stück in nur einer Woche verkaufte, was offenbar durch ein Sonderangebot des Albums beim Internetmarkt „Amazon“ begünstigt wurde.
Datum: 7. Juli 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Elvis Day By Day, Amazon
Elvis-Event unabhängig von der „Elvis Week“ im Hotel „Days Inn“ in Memphis am 14. August
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee gibt es jedes Jahr im August anlässlich von Elvis’ Todestag einige Veranstaltungen, die völlig unabhängig von Elvis Presley Enterprises (EPE) stattfinden und die nicht zum offiziellen Programm der großen „Elvis Week“ von EPE gehören, die aber dennoch einen Besuch durchaus wert sein können. Eine solche Veranstaltung hat jetzt das auf dem Elvis Presley Boulevard in Memphis nahe von Elvis’ Villa Graceland gelegene Hotel „Days Inn Memphis“ (oberes Foto) angekündigt. Die Veranstaltung trägt den Titel „Pool Party“ und wird nicht zum ersten Mal von dem Hotel angeboten. Auf dem Programm stehen eine Live-Show mit dem bekannten britischen Elvis-Interpreten Colin Paul, eine Elvis-Disco und eine Elvis-Tombola (s. untere Flyer-Abbildung). Die Dekoration der Location und die Song-Auswahl sowohl des Konzertes als auch der Disco werden besonders die hawaiianischen Themen in Elvis’ Karriere betonen, und der Veranstalter bittet die Gäste um passende Outfits im Hawaii-Stil (ist aber keine Bedingung für den Besuch!). Die „Pool Party“ mit Colin Paul findet statt am 14. August 2013 ab 18.30 Uhr im Hotel „Days Inn Memphis“ auf dem Elvis Presley Boulevard Nr. 3839 in Memphis/Tennessee. Der Eintritt ist frei!
Datum: 7. Juli 2013 – Quellen: Days Inn Memphis, Colin Paul, Elvis-Express

Herzlichen Dank an „Webradio Bobijou“!
Zu einer vollauf gelungenen Sache ist am gestrigen Samstag, dem 6. Juli 2013, die angekündigte Elvis-Sondersendung „Elvis Presley-Hits und alles über Elvis“ beim Internet-Radiosender und neuen TKW-Partner „Webradio Bobijou“ geworden. Anfangs schien das Projekt unter einem unglücklichen Stern zu stehen, nachdem die Stamm-Moderatoren Dagmar und Lucky Beckmann aufgrund eines familiären Notfalls kurzfristig nicht zu Verfügung standen. Ersatzmann Chris Gatz meisterte den Sprung ins kalte Wasser jedoch gut, und so erfreuten sich die Zuhörer zwei Stunden lang an vielen großen Elvis-Hits und auch einigen weniger bekannten Songs des King sowie zahlreichen Infos über Elvis’ Karriere mit der „The King’s World“-Leitung Peter und Sandra Beines, die als Gäste live im Wülfrather Studio waren. Unter den Zuhörern befanden sich neben regelmäßigen Hörern des Senders auch zahlreiche Elvis-Fans und TKW-Stammgäste, denen das Elvis-Special offenkundig sehr gut gefiel. Umso herzlicher bedanken möchten wir uns deshalb bei allen Zuhörern und bei „Webradio Bobijou“ für die jederzeit ausgezeichnete Zusammenarbeit in der Vorbereitung und Durchführung der Sendung!
Datum: 7. Juli 2013

CD „The Real... Elvis“ in Irland leider um 25 Plätze gefallen
Leider stark gefallen ist die CD „The Real... Elvis“ in der Album-Chart von Irland. Nach Platz 56 in der Vorwoche ging es in dieser Woche um 25 Positionen auf Platz 81 nach unten bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 76 Wochen in der Liste. Herausragend ist die immer noch anhaltende Chart-Präsenz des King in Irland aber auch weiterhin, denn auch in dieser Woche ist Irland das einzige Land der Welt, in dem Elvis in der Album-Chart vertreten ist. Hieran ändern übrigens auch Meldungen aus Großbritannien, dass dort die 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 177 neu in die Album-Chart eingestiegen ist, nicht wirklich etwas: Offiziell und für die internationalen Medien wird die britische Chart nämlich nur bis Platz 100 geführt; lediglich innerhalb Großbritanniens und für die dortige Medien- und Hersteller-Szene gibt die „Official UK Charts Company“ eine erweiterte Chart mit 200 Positionen heraus.
Datum: 6. Juli 2013 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
Noch eine Elvis-CD-Box von britischem Billig-Label „Go Entertain“
Das britische Billig-Label „Go Entertain“, das am vergangenen Montag, dem 1. Juli 2013, erst ziemlich sinnloser Weise die ursprünglich deutsche Elvis-3-CD-Box „Elvis 75 – The King Is Born“ aus dem Jahr 2009 wiederveröffentlicht hatte (s. unseren Bericht vom 30. Juni 2013), hat in dieser Woche gleich noch eine zweite bereits bekannte Elvis-Box als Neuauflage auf den Markt gebracht. Diesmal handelt es sich um ein 4-CD-Set mit dem Titel „Elvis In The 50s“, das „Go Entertain“ selbst bereits im März 2011 in Europa veröffentlicht hatte. Auch „Elvis In The 50s“ enthält natürlich wieder nur Elvis-Songs aus den in Europa lizenzfreien 50er Jahren, und zwar 100 Lieder auf 4 CDs (25 Titel pro Disc). Darunter befinden sich mit Songs wie „Harbour Lights“, „Danny“ und „Your Cheatin’ Heart“ immerhin einige Lieder, die man als zumindest etwas seltener einstufen kann (sie wurden zwar in den 50er Jahren von Elvis aufgenommen aber erst viele Jahre später erstmals veröffentlicht). Nichtsdestoweniger ist aber auch „Elvis In The 50s“ eine letztlich überflüssige Veröffentlichung (egal ob als Erst- oder jetzt als Zweitauflage), die nur dazu da ist, dem Hersteller mit minimalem Aufwand möglichst maximales Geld in die Tasche zu spülen.
Datum: 6. Juli 2013 – Quellen: Go Entertain, Amazon
Auch Australien-Tournee von Linda und Sam Thompson mit Elvis-Imitator
Australien war und ist noch heute eines der Länder der Erde, in denen Elvis, Elvis-Produkte und Elvis-Veranstaltungen den größten Zuspruch bekommen. So kann es auch nicht verwundern, dass in den nächsten Monaten wieder eine Vielzahl von großen Elvis-Events ‚down under’ zu sehen sein werden, die sich anderswo viel schwerer tun würden, zu großen Erfolgen zu werden. Nach der Ankündigung einer Tournee von Elvis’ Begleitchor „The Sweet Inspirations“ mit den amerikanischen Elvis-Imitatoren Shawn Klush und Cody Slaughter durch Australien im April 2014 (s. unsere Meldung von gestern) hat nun auch der australische Elvis-Darsteller Mark Andrew ein Show-Projekt dieser Art angekündigt, das sogar schon viel früher stattfinden wird. So wird Andrew bereits im Oktober 2013 mit den Geschwistern Linda und Sam Thompson auf Tournee durch Australien gehen. Bei dem Show-Projekt mit dem Titel „The ‚Now & Then’ Tour“ wird es neben einem Konzert von Mark Andrew mit Band und Chor Interview-Runden und Autogrammstunden mit Linda Thompson (Elvis’ Lebensgefährtin von 1972 bis 1976) und Sam Thompson (Elvis’ Leibwächter von 1973 bis 1977) geben. Die Tournee wird am 11. Oktober 2013 in Southport starten und über Melbourne am 12. und 13. Oktober nach Sydney führen, wo drei Shows am 18., 19. und 20. Oktober 2013 angesetzt sind.
Datum: 6. Juli 2013 – Quelle: Mark Andrew
Radiosendung „Elvis Presley-Hits und alles über Elvis“ mit TKW heute Abend bei „Webradio Bobijou“
Heute Abend um 18.00 Uhr ist es soweit: Beim beliebten Internet-Radiosender „Webradio Bobijou“ aus Wüfrath dreht sich im Rahmen eines Elvis-Special zwei Stunden lang alles um den King, seine Musik und seine einzigartige Karriere. Der Titel der Sendung lautet dann auch „Elvis Presley-Hits und alles über Elvis“. Live zu Gast im Studio werden Peter und Sandra Beines von „The King’s World (TKW)“ sein, und wir laden alle Elvis-Fans und TKW-Freunde sehr herzlich ein, die von den „Webradio Bobijou“-Moderatoren Dagmar und Lucky möglich gemachte Elvis-Sondersendung anzuhören. „Elvis Presley-Hits und alles über Elvis“ läuft am heutigen Samstagabend von 18.00 bis 20.00 Uhr und ist praktisch überall via Internet empfangbar unter www.webradio-bobijou.com. Der Sender und die TKW-Leitung freuen sich auf Sie als unsere Zuhörer am heutigen Abend!
Datum: 6. Juli 2013 – Quelle: Webradio Bobijou
Erstklassig gelungene neue Elvis-Wachsfigur von „Madame Tussauds“ in Korea
Darstellungen von Elvis Presley als Wachsfigur gibt es viele in den zahlreichen so genannten Wachsfigurenkabinetten, die sich überall auf der Welt finden lassen. Nur wenige dieser Elvis-Darstellungen sind allerdings so erstklassig gelungen wie die, die sich zurzeit mit „Madame Tussauds“ auf einer Ausstellungstournee durch Südkorea befindet. Die Figur zeigt den King bei seinem weltberühmten Fernseh-Live-Konzert „Aloha From Hawaii“ vom 14. Januar 1973 und ist bestens geglückt, wie man schon auf nebenstehendem Foto unschwer erkennen kann.
„Madame Tussauds“ war eine der ersten großen Ausstellungen von Wachs-Darstellungen bekannter Persönlichkeiten, die es in der Welt gab. Gegründet worden war die Sammlung bereits im Jahr 1802 in London von der französischen Künstlerin Marie Tussaud (1761 - 1850). Heute betreibt „Madame Tussauds“ als bekanntestes Unternehmen seiner Art neben dem Hauptsitz in London noch Niederlassungen in Amsterdam, Berlin, Wien, Blackpool, New York, Washington, Las Vegas, Los Angeles, Hongkong, Bangkok, Shanghai und Sydney. In Südkorea existiert bislang noch kein fester Platz für „Madame Tussauds“, doch möglicherweise wird die aktuelle Ausstellungstournee mit dem „Aloha“-Elvis als Blickfang zu einer ständigen Niederlassung des Wachsfigurenkabinetts auch in dem asiatischen Land führen.
Datum: 5. Juli 2013 – Quellen: Madame Tussauds, Elvis-Express
Marty Lackers Elvis-Hose für 655,- Dollar bei „Ebay“ verkauft
Im zweiten Versuch hat es dann doch geklappt: Beim Internetverkaufsportal „Ebay“ ist die von Elvis’ früherem Mitarbeiter Marty Lacker zum Kauf angebotene graue Elvis-Jogging-Hose am Ende für 655,- US-Dollar weggegangen, wobei insgesamt vier Gebote auf das ungewöhnliche Stück abgegeben worden waren. Im ersten Versuch war Marty Lacker bei „Ebay“ auf der Hose sitzen geblieben, so dass das ehemalige Mitglied von Elvis’ so genannter „Memphis-Mafia“ die Auktion mit einem etwas reduzierten Startgebot neu begonnen hatte. Bei der Jogging-Hose handelt es sich um ein Kleidungsstück aus Elvis’ Privatbesitz, das der King häufig zum Football-Spielen mit seiner „Memphis-Mafia“-Truppe getragen und irgendwann Ende 1975 oder Anfang 1976 Marty Lacker gegeben hatte, der die Hose eigentlich entsorgen sollte. Lacker hatte die Hose jedoch behalten, die nach dem jetzigen Verkauf bei „Ebay“ einen sicherlich stolzen neuen Besitzer gefunden hat.
Datum: 5. Juli 2013 – Quellen: Ebay, Marty Lacker
Australien-Tournee der „Sweet Inspirations“ mit zwei Elvis-Imitatoren
Elvis’ weiblicher Begleitchor „The Sweet Inspirations“, in dem sich mit Estelle Brown nach dem traurigen Tod von Myrna Smith und Sylvia Shemwell leider nur noch ein einziges Original-Mitglied aus den Elvis-Zeiten befindet, wird im April 2014 zusammen mit zwei der erfolgreichsten Elvis-Imitatoren der Welt, Shawn Klush und Cody Slaughter, auf Tournee durch Australien gehen. Die Tour unter dem Titel „Elvis In Concert – Viva Las Vegas 50th Anniversary Tour“ soll u. a. in Brisbane, Melbourne und Sydney Station machen und der Würdigung von Elvis im Allgemeinen sowie des 50-jährigen Jubiläums seines Erfolgs-Spielfilms „Viva Las Vegas“ dienen.
Datum: 5. Juli 2013 – Quelle: Elvis Infonet
Erster Blick ins kommende sechste Buch der „The Elvis Files“-Reihe
Kaum dass sein neuestes Elvis Presley-Magazin „The Elvis Files Magazine, Issue 4“ erschienen und damit der erste Jahrgang dieser neuen Heft-Reihe abgeschlossen ist, hat der vielbeschäftigte Norweger Erik Lorentzen allen Elvis-Fans einen ersten Blick in die kommende sechste Ausgabe seiner gewaltigen „The Elvis Files“-Buch-Reihe gewährt. Das Werk „The Elvis Files, Volume 6: 1971 - 1973“ wird als Hardcover-Buch auf 500 Seiten mit rund 1600 größtenteils seltenen und sogar unveröffentlichten Fotos die Elvis-Jahre von 1971 bis 1973 in gewohnter Ausführlichkeit Revue passieren lassen. In Wort und Bild beschrieben werden somit u. a. Elvis’ Studio-Sessions in Nashville, Los Angeles und Memphis, die mehrwöchigen Konzert-Gastspiele in Las Vegas und Lake Tahoe, die USA-Tourneen einschließlich des triumphalen Konzert-Wochenendes im New Yorker „Madison Square Garden“, der Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ und das Fernseh-Live-Konzert „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“. Erik Lorentzen und der eng mit ihm zusammenarbeitende Verlag „KJ Consulting“ aus Oslo haben die Zielsetzung, „The Elvis Files, Volume 6: 1971 - 1973“ in den kommenden eineinhalb Monaten fertig zu stellen und das Werk zu Elvis’ 36. Todestag am 16. August 2013 der Öffentlichkeit vorzustellen. Wir drücken den ambitionierten Norwegern die Daumen, dass dies gelingt! Weitere ausführliche Informationen zu dem kommenden neuen Buch sowie zu allen anderen Publikationen von „The Elvis Files“ finden sich in englischer Sprache auch auf der offiziellen Internetseite www.elvisfiles.no.
Datum: 4. Juli 2013 – Quellen: Erik Lorentzen/The Elvis Files, KJ Consulting
Elvis Presley- und Rock’n’Roll-Tequila in den USA vorgestellt
Ob der strikte Anti-Alkoholiker Elvis Presley damit einverstanden gewesen wäre? In den USA hat das Unternehmen „Rock’n’Roll Tequila“ aus Stockton/California jüngst eine ganze Kollektion von verschiedenen Tequila-Sorten vorgestellt, die unter den Titeln „Elvis Tequila“ und „Rock’n’Roll Tequila“ vertrieben werden. Natürlich sind alle Produkte von Elvis Presley Enterprises (EPE) offiziell lizenziert, worauf die EPE-Vertreter vermutlich wieder mächtig stolz sind. Unsere Meinung: Angesichts dessen, dass Elvis viele Jahre lang in den Boulevard-Medien völlig zu Unrecht als angeblich ‚an Alkohol und Drogen krepiertes Wrack’ verleumdet wurde, ist dies eine höchst fragwürdige Form des Elvis-Merchandise...
Datum: 4. Juli 2013 – Quellen: Rock’n’Roll Tequila, Elvis Presley Enterprises (EPE), Elvis-Express
Großer europäischer Elvis-Imitatoren-Wettbewerb ab morgen in Großbritannien
Dass Elvis Presley Enterprises (EPE) seinen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ längst zu einem internationalen Spektakel gemacht hat, wissen wir spätestens seit den Vorrundenwettbewerben zum Contest in Kanada, Brasilien und Japan. Am anstehenden Wochenende ist nicht überraschend nun auch Europa an der Reihe: Vom morgigen Freitag, dem 5. Juli 2013, bis zum kommenden Sonntag, dem 7. Juli 2013, findet im „Hilton Hotel“ in Blackpool/Großbritannien die dreitägige Veranstaltung „Europe’s Tribute To Elvis“ statt, veranstaltet von der britischen Agentur „Tees Events“ mit Unterstützung von EPE. Im Mittelpunkt des Events steht Europas offizieller Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“. Dazu werden mit Elvis’ Tournee-Promoter Charles Stone und den Schauspieler(innen) Marlyn Mason und Dan Haggerty (Co-Stars in den Elvis-Spielfilmen „The Trouble With Girls“ und „Girl Happy“) drei originale Weggefährten des King als Ehrengäste in Blackpool auftreten.
Datum: 4. Juli 2013 – Quelle: Tees Events Ltd.
Kommende neue Blu-ray von Elvis’ Filmdebüt „Love Me Tender“ auch als deutsche Ausgabe „Pulverdampf und heiße Lieder“ erhältlich
Bereits am 12. Mai 2013 hatten wir an dieser Stelle ausführlich darüber berichtet, dass das Unternehmen „20th Century Fox Home Entertaiment“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „20th Century Fox“, in diesem Sommer 2013 Elvis Presleys Debüt-Spielfilm „Love Me Tender“ aus dem Jahr 1956 erstmals als Blu-ray veröffentlichen wird. Als Veröffentlichungstermine waren der 30. Juli 2013 für Nordamerika und der 2. August 2013 für Europa genannt worden, was auch gegenwärtig noch Bestand hat. Unklar war demgegenüber im Mai 2013 noch gewesen, ob die Europa-Ausgabe auch in deutscher Sprache erhältlich sein wird. Die gute Nachricht für alle Fans und Interessenten: „Love Me Tender“ auf Blu-ray wird in Deutschland tatsächlich auch als deutsche Ausgabe „Pulverdampf und heiße Lieder“ erhältlich sein (s. Cover-Abbildung)! Der Veröffentlichungstermin für den deutschsprachigen Raum entspricht dem allgemeinen europäischen Ausgabetermin und ist mit 2. August 2013 angegeben worden. Im Handel wird die neue Blu-ray „Love Me Tender – Pulverdampf und heiße Lieder“ hierzulande je nach Angebot zu Preisen zwischen 16,- und 20,- Euro zu bekommen sein.
Datum: 3. Juli 2013 – Quelle: 20th Century Fox Home Entertainment
Hohe Beteiligung schon in der ersten Woche am „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“
Vor knapp einer Woche, am 27. Juni 2013, haben Elvis Presley Enterprises (EPE) und sein Partnerunternehmen „Fan Mosaics“ wie berichtet das neue „Elvis’ ’68 Comeback Fan Mosaic“ gestartet, und schon nach weniger als 7 Tagen zeichnet sich eine sehr hohe Beteiligung von Elvis-Fans aus aller Welt ab. Die Anhänger des King können wie schon bei den beiden vorherigen Elvis-Fan-Mosaiken zum 35. Todestag des King und zum 40-jährigen Jubiläum von „Elvis Aloha From Hawaii“ Fotos von sich im Internet hoch laden, aus denen dann das Mosaik zusammengesetzt wird. Die Möglichkeit zur Teilnahme läuft noch bis zum 28. Juli 2013, einen Direktlink zum kostenlosen Mitmachen haben wir hier eingerichtet.
Datum: 3. Juli 2013 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Fan Mosaics
Auch Koichi Sato (Japan) und Adam Fitzpatrick (Kanada) für Memphis qualifiziert
Koichi Sato aus Japan und Adam Fitzpatrick aus Kanada sind die neuesten Teilnehmer an der Endrunde des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der kommenden „Elvis Week“ zum 36. Todestag des King in Memphis. Sato (oberes Foto) gewann den als Vorrundenwettbewerb für den großen Showdown in Elvis’ Heimatstadt ausgeschriebenen „Elvis Tribute Artist Contest Of Japan“ in Kobe/Japan, veranstaltet vom japanischen Elvis-Fanclub „Elvis Presley Society Of Japan“ mit Unterstützung von EPE. Der Japaner zeigte sich tief berührt und mächtig stolz, nun als Vertreter Asiens beim Finale im fernen Amerika dabei sein zu dürfen.
Nicht ganz so weit hat es der Kanadier Adam Fitzpatrick (unteres Foto), der als Sieger aus dem Vorrundenwettbewerb im Rahmen des „Penticton Elvis Festival“ am vergangenen Wochenende in Penticton/Kanada hervorging, veranstaltet von der „Penticton Pacific Northwest Elvis Society“. Komplett ist das Endrunden-Teilnehmerfeld damit allerdings noch lange nicht, denn die Vorrundenwettbewerbe des in Fankreisen umstrittenen Elvis-Imitatoren-Spektakels werden noch bis in den August 2013 hinein weitergehen.
Datum: 3. Juli 2013 – Quellen: Fanclub „Elvis Presley Society Of Japan“, Fanclub „Penticton Pacific Northwest Elvis Society“

Erster Teil der angekündigten inoffiziellen DVD-Serie „Elvis Home Movies“ erschienen
In der vergangenen Woche ist auf dem Elvis-Sammlermarkt der erste Teil der bereits im Mai 2013 angekündigten inoffiziellen neuen DVD-Serie „Elvis Home Movies“ erschienen. Der Hersteller „Roar Productions“ beabsichtigt, mit dieser neuen Produkt-Reihe, die aus drei DVDs bestehen wird, alle bekannten so genannten ‚Home-Movies’ von Elvis zusammenzufassen. Bei diesen ‚Home-Movies’ handelt es sich um privates Filmmaterial, das Freunde, Bekannte, Mitarbeiter, Familienmitglieder und auch Fans des King abseits des großen Scheinwerferlichts von Bühne, Film und Fernsehen zumeist mit Super 8-Kamera-Equipement von Elvis gedreht hatten. Die jetzt erschienene erste Ausgabe der DVD-Serie mit dem vollständigen Titel „Elvis Home Movies, Volume One – The Fifties“ zeigt Elvis ausschließlich in den 50er Jahren, z. B. an seinem ersten Haus am Audubon Drive in Memphis im Jahr 1956, ein Jahr später in seiner gerade erworbenen Villa Graceland und 1958 zusammen mit seinem Freund Eddie Fadal in Waco/Texas. Die Spielzeit von Volume One beträgt 75 Minuten. „Roar Productions“ will in absehbarer Zukunft die DVD-Serie „Elvis Home Movies“ mit Volume Two weiterführen, das die Elvis-Privatfilme der 60er Jahre zusammenfassen wird, ehe Volume Three mit den Filmen der 70er Jahre die Reihe komplettieren wird. Voraussichtliche Veröffentlichungstermine für Volume Two und Volume Three sind bislang noch nicht genannt worden.
Datum: 2. Juli 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Presley Society“
Weitere neue Elvis-Billig-CDs im Anmarsch
In Europa sind schon wieder weitere neue Elvis-Billig-CDs im Anmarsch, die diesmal aus Deutschland kommen werden. So hat das in der Hansestadt Hamburg ansässige Label „Soulfood Entertainment“ angekündigt, noch in dieser Woche gleich zwei neue Elvis-Alben mit Songs aus den in der Europäischen Union (EU) lizenzfreien Jahren bis 1962 zu veröffentlichen. Es handelt sich einerseits um eine Einzel-CD mit dem Titel „25 Legendary Hits“ und andererseits um eine Doppel-CD mit dem Titel „Jailhouse Rock“. Beide Alben werden ab dem kommenden Freitag, dem 5. Juli 2013, im Handel zu finden sein. Die Cover-Gestaltungen von „25 Legendary Hits“ und „Jailhouse Rock“ sind trotz des unmittelbar bevorstehenden Veröffentlichungstermins noch nicht bekannt gegeben worden.
Datum: 2. Juli 2013 – Quellen: Soulfood Entertainment, Amazon
Gedenktafel-Einweihung für Elvis an der „Humes High School“ in Memphis am 13. August
Die Absicht, an Elvis Presleys alter Schule „Humes High School“ (heute „Humes Middle School“) in Memphis/Tennessee eine Gedenktafel für den berühmtesten Schüler in der Geschichte der Einrichtung aufzustellen, besteht in Elvis’ Heimatstadt schon länger, doch umgesetzt worden ist der Plan leider nie. In diesem Jahr 2013 nun, das passender Weise das 60-jährige Jubiläum von Elvis’ Schulabschluss im Jahr 1953 markiert, soll es nun tatsächlich endlich soweit sein. Als Einweihungstermin für die Tafel ist der 13. August 2013 benannt worden, womit die um 10.00 Uhr morgens stattfindende Zeremonie beinahe automatisch ins Programm der „Elvis Week 2013“ zum 36. Todestag des King aufrückt. Zur Einweihung haben sich Elvis’ Schulfreund George Klein als Zeitzeuge und Elvis-Interpret Ronnie McDowell als Live-Act angekündigt.
Datum: 2. Juli 2013 – Quellen: George Klein, Examiner, Elvis Day By Day
Dokumentarfilm über Elvis’ Treffen mit den „Beatles“ in den USA in Arbeit
In den USA ist zurzeit eine neue Film-Dokumentation über ein weiteres Ereignis in Elvis’ Leben in Arbeit, das in diesem Jahr 2013 ein rundes Jubiläum feiert, nämlich das einzige Treffen zwischen dem King und der legendären Rock-Gruppe „The Beatles“, das am 27. August 1965 in Elvis’ Haus am Perugia Way in Los Angeles/California stattgefunden hatte. Der Film wird von der amerikanischen Produktionsfirma „JRE Entertainment“ unter der Leitung des Filmemachers Tom Jikomes produziert. Jikomes hat für das Projekt Elvis’ Road-Manager, Privatsekretär und engen Freund Joe Esposito (Foto: Interview mit Esposito für den Film) als Zeitzeugen gewonnen sowie Louise Harrison, die Schwester des verstorbenen „Beatles“-Mitglieds George Harrison. Leider nicht mit von der Partie sind die beiden noch lebenden „Beatles“-Mitglieder Paul McCartney und Ringo Starr. Filmemacher Tom Jikomes hofft, die Arbeiten bis August 2013 fertig stellen und damit den Film noch pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des Treffens der Musik-Ikonen vorstellen zu können.
Datum: 2. Juli 2013 – Quelle: Lake County Journal
DVD „Elvis On Tour“ in den USA weiterhin top – CDs verkaufen konstant
Neues von Elvis auf dem US-amerikanischen Markt: Weiterhin ein Bestseller im Handel und ein Hit in den Charts ist in sensationeller Weise die im Jahr 2010 von „Warner Home Video“ veröffentlichte DVD mit dem 1972er Konzert-Dokumentarfilm „Elvis On Tour“. Nachdem die DVD, beflügelt durch ein Sonderangebot bei der nordamerikanischen Vertretung des Internetmarktes „Amazon“, vor zwei Wochen auf Platz 1 der US-Musik-Video-Chart gestürmt war („The King’s World“ berichtete), steht „Elvis On Tour“ aktuell immer noch auf Platz 3 dieser Chart mit über 2000 verkauften Exemplaren alleine innerhalb der letzten 7 Tage. Fantastisch, kann man da nur sagen!
Auf dem CD-Sektor ist Elvis in seinem Heimatland zurzeit von solchen spektakulären Triumphen weit entfernt, denn in der US-Album-Chart konnte sich in den vergangenen Wochen leider keine Elvis-CD mehr platzieren. Erfreulich ist gleichzeitig aber, dass die CDs des King in den USA auch weiterhin konstante Verkaufszahlen verbuchen, auch wenn diese in Verbindung mit mangelndem ‚Air Play’ (Radioeinsätzen) im Moment nicht für eine Rückkehr in die Album-Chart reichen. Die bestverkauften Elvis-CDs in Amerika in der vergangenen Woche waren jedenfalls einmal mehr die Alben „Heart & Soul“ und „An Afternoon In The Garden“ mit 1769 bzw. 1538 verkauften Exemplaren.
Datum: 1. Juli 2013 – Quellen: Magazin „Billboard“, Brian Quinn, Elvis Day By Day, Amazon-USA
Neue Elvis-CD ohne (!) Elvis-Songs angekündigt
Für den kommenden Spätsommer ist eine neue CD angekündigt worden, die auf den ersten Blick ein neues Album mit Elvis-Musik zu sein scheint, bei genauerem Hinsehen aber offenbart, dass sie genau das nicht ist. Die CD trägt den Titel „The Memphis Blues Collection – Elvis Presley & The Songs That Drove Him Wild“ und kommt von dem britischen Label „Chrome Dreams“. Das Album enthält eine umfangreiche Sammlung von Blues- und Rhythm’n’Blues-Songs aus den 40er und 50er Jahren, die seinerzeit den noch ganz jungen Elvis Presley begeistert, beeinflusst und mitgeprägt hatten. Dieses Zusammenstellungskonzept ist zweifellos interessant vor allem für Elvis-Sammler und Musik-Historiker, die gerne über den Tellerrand der reinen Elvis-Verehrung hinaus schauen. Dennoch hinterlässt die Cover-Gestaltung der CD durch den Eindruck, es sei zumindest teilweise auch Musik von Elvis selbst zu hören, einen etwas faden Beigeschmack. „The Memphis Blues Collection – Elvis Presley & The Songs That Drove Him Wild“ wird am 3. September 2013 weltweit veröffentlicht werden.
Datum: 1. Juli 2013 – Quellen: Chrome Dreams Media, Amazon
Elvis’ Tournee-Promoter Charles Stone am 9. Juli in Randers/Dänemark
Der dänische Fanclub „Elvis Unlimited“ hat bestätigt, dass Elvis’ Tournee-Promoter der 70er Jahre Charles Stone (Foto) in Kürze ein weiteres Mal am Club-Sitz in der norddänischen Stadt Randers zu Gast sein wird. Als Termin für den Auftritt von Charles Stone ist der übernächste Dienstag, der 9. Juli 2013, genannt worden. An diesem Tag wird Stone, der als leitender Mitarbeiter der Konzertagentur „Concerts West“ im Auftrag von Elvis’ Manager Tom Parker die USA-Tourneen des King in den 70er Jahren veranstaltet hatte, in Randers sowohl beim Elvis-Radiosender „Always Elvis Radio“ auftreten als auch den bekannten Graceland-Nachbau „Graceland Randers“ von „Elvis Unlimited“ besuchen. Auf dem Programm stehen Interviews mit Charles Stone sowie ein Meet & Greet mit Fans.
Datum: 1. Juli 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Unlimited“
Elvis’ Orchesterleiter Joe Guercio am 28. September in Ede/Niederlande
Wie der belgische Fanclub „Elvis Matters“ mitgeteilt hat, wird Elvis’ Orchesterleiter der 70er Jahre Joe Guercio (Foto) als Stargast an der großen Veranstaltung „Bouke Rocks Elvis – Ten Years Elvis Matters“ teilnehmen, die der Club zur Feier seines 10-jährigen Bestehens wie angekündigt am Samstag, dem 28. September 2013, in der „Concert Hall De Reehorst“ in der Stadt Ede in den Niederlanden durchführen wird. Der unverwüstliche Maestro wird bei dem Event in sozusagen historischer Manier die Leitung des Sinfonieorchesters übernehmen, das neben einer Rock-Band und einem Chor das Elvis-Tribut-Konzert des bekannten niederländischen Elvis-Interpreten Bouke begleiten wird. Dazu wird Joe Guercio, der von August 1970 bis August 1977, also vom „Elvis – That’s The Way It Is“-Projekt bis zu Elvis’ Tod, der musikalische Direktor und Orchester-Dirigent des King gewesen war, in Ede natürlich auch für Fotos und Autogramme zu Verfügung stehen. Karten für „Bouke Rocks Elvis – Ten Years Elvis Matters“ gibt es zu Preisen zwischen 45,- und 35,- Euro direkt über den Fanclub „Elvis Matters“ unter www.elvismatters.com.
Datum: 1. Juli 2013 – Quelle: Fanclub „Elvis Matters“


Europäische Zusammenarbeit           Facebook